close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

01_12.01.2007 Höchstadt - Stadt Höchstadt a. d. Aisch

EinbettenHerunterladen
AMTSBLATT
der Stadt
Höchstadt a. d. Aisch
Herausgeber: Stadt Höchstadt a. d. Aisch
Internet: www.hoechstadt.de · e-mail: amtsblatt@hoechstadt.de
Verantwortlich für den Inhalt des amtlichen und
nichtamtlichen Teils: Gerald Brehm, Bürgermeister
Erscheinungsweise: jeden zweiten Freitag
18. Jahrgang
Verantwortlich für Anzeigenteil und Druck:
Druck- und Verlagshaus Dennhardt, Höchstadt,
Schwarzenbacher Ring 5 u. Hauptstr. 4
Tel. 091 93 / 82 55, Fax 0 91 93 / 31 03
Höchstadt a. d. Aisch, Freitag, 13. Februar 2015
Redaktionsschluß für das nächste Amtsblatt ist Montag, der 23. Februar 2015, 12.00 Uhr
Nummer 4
Erscheinungstag: Freitag, 27. Februar 2015
Amtliche Bekanntmachungen
Stellenausschreibung
Stadtverwaltung am Faschingsdienstag
geschlossen
Die Stadt Höchstadt a.d.Aisch stellt zum nächstmöglichen
Zeitraum, eine/n
Am Faschingsdienstag, den 17.02.2015, bleibt das Rathaus wegen
einer Personalversammlung geschlossen.
Um Kenntnisnahme und Beachtung wird gebeten.
Mitarbeiter/in für den Bereich EDV ein.
Das Tätigkeitsfeld umfasst die Anwendungsbetreuung sowie
Wartung des städtischen Netzwerks und Server. Pflege und
Fortführung des GIS-Katasters und Pflege eines CMS System.
Wir erwarten:
• Abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Bürokommunikation oder eine vergleichbare Ausbildung
• Kenntnisse Netzwerktechnik
• Erfahrung im Bereich CAD und GIS, vorzugsweise mit
Magellan
• Umgang mit Microsoft Server 2003/2008 und Active Directory
• Erfahrung mit Microsoft SQL 2008 Datenbankserver
• Microsoft Office 2010
• soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
• Flexibilität
• Führerschein der Klasse 3 bzw. neu B
Wir bieten
• Bei entsprechender Eignung ein unbefristetes Arbeitsverhältnis.
• Eine tarifgerechte Vergütung entsprechend der pers.
Voraussetzungen und Qualifikation nach TVöD.
• Die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.
• Gleitzeitregelung
• Ein vielseitiges Aufgabengebiet in einer modernen Verwaltung.
Interessiert? Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung
mit den vollständigen Unterlagen (Lebenslauf, Foto, Zeugnisse/
Referenzen) bis spätestens 06.03.2015 an die Stadt Höchstadt
a.d. Aisch, Personalamt, Marktplatz 5, 91315 Höchstadt a.d.Aisch
oder auch per E-Mail an daniela.moenius@hoechstadt.de. Nähere
Auskünfte erteilt Ihnen das Personalamt unter der Tel.-Nr:
09193/ 626 135.
Sitzung des Stadtrates
der Stadt Höchstadt a.d.Aisch
Am Montag, den 23.02.2015, 18.00 Uhr, findet im Kommunbrauhaus eine Sitzung des Stadtrates statt. Die Tagesordnung für
diese Sitzung wird im Amtskasten des Rathauses amtlich bekannt
gemacht.
Öffnung des Heimatmuseums
Das Heimatmuseum hat am Sonntag, den 15.02.2015 (Faschingsmarkt) von 13.00 - 17.00 Uhr geöffnet.
An die Bevölkerung ergeht herzliche Einladung.
Öffnung des Spixmuseums
Höchstadt, Badgasse 7
Das Spixmuseum ist jeden 1. und 3. Sonntag im Monat von 14.0016.00 Uhr geöffnet. Davon unabhängig können auf Wunsch Führungen
vereinbart werden. (Eintritt frei)
Mitteilung der Stadtkasse
Steuern und Abgaben fällig:
Die Stadtkasse der Stadt Höchstadt a. d. Aisch macht darauf aufmerksam, dass am Montag, 16.02.2015 folgende Steuern und Abgaben
zur Zahlung fällig werden:
1. Gewerbesteuervorauszahlung, 1. Rate 2015
2. Grundsteuer A und B, 1. Rate 2015
3. Wasser-/Kläranlagen- und Entwässerungsgebühren, 1. Rate
2015
Für alle Steuern und Abgaben gelten die zuletzt ergangenen Bescheide.
Neue Bescheide werden grundsätzlich nur bei einer Änderung der
Berechnungs- u. Bemessungsgrundlage erstellt.
Soweit der Stadtkasse Höchstadt a. d. Aisch eine Einzugsermächtigung
vorliegt, werden die fälligen Steuern und Abgaben von den jeweiligen Bank- bzw. Girokonten abgebucht.
Bei Überweisungen ist die Adressnummer des Steuerkontos anzugeben.
2
Notrufnummern
Notrufnummern
Weitere Notrufnummern
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Gas (Störung)
0941/28003355
Giftnotrufzentrale
089/19240
0941/28003366
Strom (Störung)
Wasserversorgung
0177/5449710
(Alle Angaben ohne Gewähr)
Zu erreichen über die Rufnummer 116 117
Der Ärztliche Bereitschaftsdienst ist eine Einrichtung der
Kassenärztlichen Vereinigung Mittelfrankens zur Hausarzt- und
Facharztvertretung in dringenden Fällen.
Zahnärztlicher Notfalldienst
Den zahnärztlichen Notfalldienst versieht
am Samstag, 14.02. und am Sonntag, 15.02.2015
Dr. Jürgen Raum
Graslitzer Str. 3, 91315 Höchstadt a. d. Aisch
Tel. 09193 / 503700
Höchstadter - Ehrenamt - Börse
Bürger helfen Bürgern
Obere Brauhausgasse 3 · Tel. (09193) 626 - 156
Fax. (09193) 626 - 153 · E-Mail. heb@hoechstadt.de
am Montag, 16.02. und am Dienstag, 17.02.2015
Dr. Werner Ruppert
Hauptstr. 25, 91074 Herzogenaurach
Tel. 09132 / 8070
am Samstag, 21.02. und Sonntag, 22.02.2015
Dr. Christine Kalmbach
Haydnstr. 40, 91074 Herzogenaurach
Tel. 09132 / 630763
Dienstbereit: jeweils 10.00 - 12.00 Uhr u. 18.00 - 19.00 Uhr
in der Praxis.
Sprechzeiten:
Di. 10.00 -12.00 Uhr, Do. 16.00 -18.00 Uhr,
vertrauliche Terminvereinbarungen möglich.
Sportzentrum
Hallenbad
Bei folgenden Kursen im Hallenbad Höchstadt sind noch Plätze frei:
- Anfängerschwimmkurse für Kinder ab 5 Jahre, Beginn 16. bzw.
17.03.2015, 10 x, nachmittags, 40,00 € zuzüglich Eintritt
- Aufbauschwimmkurs für Kinder ab 5 Jahre, Beginn 16. bzw.
17.03.2015, 10 x, nachmittags, 50,00 € zuzüglich Eintritt
- Fortgeschrittenenschwimmkurs für Kinder ab 5 Jahre (Seepferdchen
erforderlich), Beginn 16. bzw. 17.03.2015, 10 x, nachmittags,
50,00 € zuzüglich Eintritt
- Kraulkurs für Kinder ab 6 Jahre (Seepferdchen erforderlich), Beginn
16. bzw. 17.03.2015, 10 x, nachmittags, 50,00 € zuzüglich Eintritt
- Wasserkindergarten ab 2 Jahre, Samstag 10.00 Uhr v. 28.02. –
02.05.2015, 7 x, 45,00 € komplett
- Aqua-Fit-Wassergymnastik für Erwachsene, 27.03. – 15.05.2015,
5 x, Freitag 18.15 und 19.15 Uhr, 12,50 € zuzüglich Eintritt
- Aqua-Jogging im Tiefwasser, 27.03. – 15.05.2015, 5 x, Freitag 20.15
Uhr, 12,50 € zuzüglich Eintritt
Anmeldung und Auskunft bei Stadtverwaltung Höchstadt, Tel. 09193/
626134.
Am Faschingsdienstag, 17.02.2015, ist das Hallenbad nachmittags ab
12.00 Uhr geschlossen. Es findet auch kein Vereinstraining statt.
Geöffnet ist jedoch am Vormittag von 9.30 – 11.30 Uhr (Seniorenschwimmen).
Rettungsdienst
Wir sind jetzt noch schneller für Sie da!
110
112
112
19222
Polizei (Überfall, Einbruch)
Notarzt + Rettungsdienst
Feuerwehr (Brand, Katastrophe)
Krankentransport
Wichtiger Hinweis:
Bei Verkehrsunfällen, Unglücksfällen und anderen Notfällen, nicht nur bei Überfall, sollte der Anrufer immer den
Ort, seinen Namen und das Ausmaß (Verletzte?) nennen.
Notdienst der Apotheken in Höchstadt
und Umgebung
13. bis 19. Februar 2015
- Vitalo-Apotheke, Höchstadt a.d.Aisch, Anton-Bruckner-Straße
2, Tel. 09193/7575
20. bis 26. Februar 2015
- Storchen-Apotheke, Uehlfeld, Hauptstraße 21, Tel. 09163/1221
Eisstadion
Entfall des Discolaufs: Aufgrund eines Eishockeyspieles des
Höchstadter EC entfällt der Discolauf am Sonntag, 15.02.2015, ersatzlos.
Ferienlauf Faschingsferien
Vom 16.02. – 20.02.2015 (Montag bis Freitag) findet ein zusätzlicher
öffentlicher Lauf von 10.00 – 12.00 Uhr statt.
TelefonSeelsorge
Die Telefonseelsorge ist erreichbar unter den bundeseinheitlichen
Rufnummern:
0800 – 111 0 111 und 0800 – 111 0 222
Kinder- und Jugendtelefon
0800 – 111 0 333
rund um die Uhr, gebührenfrei, vertraulich anonym
Bekanntmachung
Die 13. Änderung des Flächennutzungsplans mit integriertem
Landschaftsplan mit Begründung und Umweltbericht, liegt in der
Stadt Höchstadt a.d.Aisch, Rathaus, Marktplatz 5, Zimmer E 01, während der üblichen Dienststunden in der Zeit vom
23.02. – 27.03.2015
erneut öffentlich aus.
3
Stellungnahmen können während dieser Frist vorgebracht werden.
Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen müssen bei der
Beschlussfassung über den Flächennutzungsplan nicht berücksichtigt
werden. Es wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag nach § 47 der
Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm
Einwendungen gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen
der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden aber hätten geltend gemacht werden können.
Diese erneute öffentliche Auslegung betrifft folgende Planbereiche:
Blatt Nr. 13.01 - Nackendorf Schafsee
Diese Änderung betrifft die FlNrn. 1268/3 und 1268/4 der Gemarkung
Schirnsdorf. Hier ist vorgesehen, die vorhandene Ackerfläche in eine
Wohnbaufläche mit einer Größe von 0,3 ha und einer Grünfläche im
engeren Siedlungsbereich, mit einer Fläche von 0,1 ha, zu ändern.
Blatt Nr. 13.02 – Ortsteil Greuth
Diese Änderung betrifft den nördlichen Ortsrand von Greuth. Der
Änderungsbereich liegt in der Gemarkung Greuth und umfasst die
FlNrn. 58, 59 Tfl., 59/2, 57, 57/1, 56, 55 Tfl., 52 Tfl., 51 Tfl., 50/2 Tfl.,
50/4, 50/3 und 50.
Blatt Nr. 13.03 – Biengarten Feuerwehrgerätehaus
Die Änderung betrifft die FlNrn. 41, 41/3, 41/2 und 41/1 der
Gemarkung Biengarten beim Feuerwehrhaus des Ortsteils, mit einer
Größe von 0,3 ha.
Blatt Nr. 13.04 – Etzelskirchen Weidenweg
Die Änderung umfasst die Teilflächen der FlNrn. 71/1, 71/2, 226,
182/3, 231, 231/1, 231/2, 231/3, 233, 234/13, 234/12, 234/11, 234/10
und 188 der Gemarkung Etzelskirchen. Das Änderungsgebiet hat eine
Gesamtfläche von 0,8 ha.
Blatt Nr. 13.05 – Zentbechhofen /Greuther Straße
Die Änderung betrifft die Teilflächen der FlNrn. 214 und 215 der
Gemarkung Zentbechhofen. Die geplanten Änderungen liegen in
Zentbechhofen am Ende der Bebauung, südlich der Kreisstraße nach
Greuth.
Das Planungsgebiet befindet sich im Ortsteil Etzelskirchen. Es schließt
in östlicher Richtung an das Baugebiet „Auf der Ebene“ an. Es wird
Bekanntmachung
begrenzt im Norden durch die
Birkach, im Osten durch den Weg zur
Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 19.12.2011 die Aufstellung des Bebauungsplans Auf der Ebene
früheren
II
beschlossen. Bauschuttdeponie, im Süden durch die ehemaligen
frühzeitige Behördenbeteiligung und die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit fand in der Zeit
Die
Sandgruben.
vom 02.07. - 03.08.2012 statt. Die eingegangenen Anregungen wurden in der Sitzung am 15.12.2014
Das
Planungsgebiet
umfasst
insgesamt
die Flächen
der Gemarkung
abgewogen
und in den überarbeiteten
Entwurf
des Bebauungsplans
eingearbeitet.
Das
Planungsgebiet mit
befindet
im Ortsteil Etzelskirchen.
Es schließt
östlicher(Birkach),
Richtung an das
Etzelskirchen
densichFlurnummern:
365 Teilfl.,
305in Teilfl.
Baugebiet "Auf der Ebene" an. Es wird begrenzt im Norden durch die Birkach, im Osten durch den
362/1
Teilfl.
(Am
Sportpark).
Weg zur früheren Bauschuttdeponie, im Süden durch die ehemaligen Sandgruben.
Größe
des Planungsgebietes
1,34derha.Gemarkung Etzelskirchen mit den FlurnumDas
Planungsgebiet
umfasst insgesamt dieca.
Flächen
mern: 365 Teilfl., 305 Teilfl. (Birkach), 362/1 Teilfl. (Am Sportpark).
Das Planungsgebiet ist im derzeit gültigen Flächennutzungsplan als
Größe des Planungsgebietes ca. 1,34 ha.
„Sondergebiet
Erholung
Sport“ ausgewiesen.
Das
Planungsgebiet istzur
im derzeit
gültigenund
Flächennutzungsplan
als "Sondergebiet zur Erholung und
Sport" ausgewiesen.
Der
des Bebauungsplans
mit Begründung und mit
den Festsetzungen
durch Planzeichen
DerEntwurf
Entwurf
des Bebauungsplans
Begründung
und denund
Text, liegt in der Zeit von
Festsetzungen durch Planzeichen
Text, liegt in der Zeit von
09.02.2015und
– 09.03.2015
im Rathaus der Stadt Höchstadt09.02.2015
a.d.Aisch, Marktplatz
5, Zimmer E 01, während der üblichen Dienst– 09.03.2015
stunden aus.
im Rathaus
der Stadt
Höchstadt
a.d.Aisch, Marktplatz 5, Zimmer
Folgende
Umweltbezogene
Informationen
liegen vor:
Allgemeine
/nicht schutzgutspezifische
Umweltdaten
01, während
der üblichen Dienststunden
aus.
Der Umweltbericht vom 15.12.2014 mit Informationen über die Schutzgüter Mensch, Tier, Pflanzen,
Folgende Umweltbezogene Informationen liegen vor:
Boden, Wasser, Klima/Luft, Landschaftsbild/Ortsbild, Kultur und sonstige Sachgüter und WechselAllgemeine
/nicht
schutzgutspezifische Umweltdaten
wirkungen
zwischen
den Schutzgütern,
Informationen
zum Schutzgutvom
Mensch
Der Umweltbericht
15.12.2014 mit Informationen über die
die Schallimmissionsschutztechnische Untersuchung vom 27.09.2013(hinsichtlich Verkehrslärm der
Schutzgüter
Mensch,
Tier,
Pflanzen,
Boden, Wasser, Klima/Luft,
A3, Lärm von Gewerbegebieten und
Sportlärm
aus dem Freizeitzentrum)
die
Stellungnahmen des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt
01.08.2012 Sachgüter
zum Immissionsschutz
Landschaftsbild/Ortsbild,
Kultur und vom
sonstige
und
Informationen zum Schutzgut Tiere und Pflanzen
Wechselwirkungen
zwischen
den
Schutzgütern,
die Begründung zur Grünordnungsplanung,
Folgende Umweltbezogene Informationen liegen vor:
Allgemeine /nicht schutzgutspezifische Umweltdaten
Der Umweltbericht vom 15.12.2014 mit Informationen über die
Schutzgüter Mensch, Tier, Pflanzen, Boden, Wasser, Klima/Luft,
Landschaftsbild/Ortsbild, Kultur und sonstige Sachgüter und
Wechselwirkungen zwischen den Schutzgütern,
Informationen zum Schutzgut Mensch
die Stellungnahmen des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt vom
13.09.2011 zum Immissionsschutz
Informationen zum Schutzgut Tiere und Pflanzen
die Begründung zur Grünordnungsplanung,
die Stellungnahmen des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt vom
13.09.2011 zum Naturschutz,
Der naturschutzfachliche Beitrag zur 9. Änderung des Flächennutzungsplanes hinsichtlich Teilraum Greuth zu den Bereichen
Vegetation, Rote-Liste-Arten
Bösenbechhofen-Süd und zum Teilraum Weidendorf-Ost.
Informationen zum Schutzgut Boden,Wasser
die Stellungnahme des Wasserwirtschaftsamtes vom 08.08.2011 zur
Abwasserbeseitigung, zum Gewässerschutz und zum Bodenschutz
Gleichzeitig erfolgt die Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger
öffentlicher Belange.
Höchstadt, 09.02.2015
Stadt Höchstadt a.d.Aisch
Brehm, Bürgermeister
Informationen zum Schutzgut Mensch
die Schallimmissionsschutztechnische Untersuchung vom 27.09.2013
(hinsichtlich Verkehrslärm der A3, Lärm von Gewerbegebieten und
Sportlärm aus dem Freizeitzentrum) die Stellungnahmen des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt vom 01.08.2012 zum Immissionsschutz
Informationen zum Schutzgut Tiere und Pflanzen
die Begründung zur Grünordnungsplanung,
die Stellungnahmen des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt vom
01.08.2012 zum Naturschutz, die Spezielle artenschutzrechtliche
Prüfung zur Verfüllung des Sandabbaustandortes Etzelskirchen vom
Januar 2015 (hinsichtlich Uferschwalben), Teilfortschreibung des integrierten Landschaftsplanes zu den Teilräumen Höchstadt-West und
Bösenbechhofen-Süd und zum Teilraum Weidendorf-Ost.
Informationen zum Schutzgut Boden,Wasser
die Stellungnahme des Wasserwirtschaftsamtes vom 30.07.2012 zur
Abwasserbeseitigung, zum Gewässerschutz und zum Bodenschutz
Während der Auslegungsfrist können Anregungen und Bedenken
schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung
über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach
§ 47 Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm
Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im
Rahmen der Auslegung nicht oder verspätetet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können (§ 3 Abs. 2 BauGB).
Gleichzeitig erfolgt die Behördenbeteiligung (§ 4 Abs. 2 BauGB).
Höchstadt, 09.02.2015
Stadt Höchstadt a.d.Aisch
Brehm, Bürgermeister
Bekanntmachung
Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 19.12.2011 die Aufstellung
des Bebauungsplans Auf der Ebene II beschlossen.
Die frühzeitige Behördenbeteiligung und die frühzeitige Beteiligung
der Öffentlichkeit fand in der Zeit vom 02.07. - 03.08.2012 statt. Die
eingegangenen Anregungen wurden in der Sitzung am 15.12.2014
abgewogen und in den überarbeiteten Entwurf des Bebauungsplans
eingearbeitet.
4
Bekanntmachung
über den Erlass einer Ortsabrundungssatzung für Mechelwind
Der Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 26.05.2014 die Aufstellung einer Einbeziehungshen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.
Bekanntmachung
/Abrundungssatzung gemäß § 34 Abs. 4 Nr. 3 BauGB für Mechelwind Am Ochsenweiher
Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von
über
den Erlass einer Ortsabrundungssatzung für Mechelwind
beschlossen.
Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung
hat in umfasst
seiner Sitzung
26.05.2014
die Aufstellung
Der
DasStadtrat
Planungsgebiet
Teile der vom
Flurnummern
495, 496,
536 und 470 der Gemarkung
Boxbrunn
mit einer Größe von ca. 3975 m .
einer
Einbeziehungs-/Abrundungssatzung
gemäß § 34 Abs. 4 Nr. 3 sowie die Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.
Unbeachtlich werden demnach
BauGB für Mechelwind Am Ochsenweiher beschlossen.
Das Planungsgebiet umfasst Teile der Flurnummern 495, 496, 536 1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche
Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
und 470 der Gemarkung Boxbrunn mit einer Größe von ca. 3975 m2.
2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche
Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans
und des Flächennutzungsplans und
3. ggf. –soweit zutreffend- die Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 a
BauGB und
4. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des
Abwägungsvorgangs,
wenn sie nicht innerhalb von einem Jahre seit Bekanntmachung des
Bebauungsplans schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht
worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel
begründen soll, ist darzulegen.
Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie
Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des
Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind,
die Fälligkeit des Anspruches herbeigeführt wird.
Ergänzend wird auf § 47 Abs. 2 a Verwaltungsgerichtsordnung hingewiesen. Danach ist ein Normenkontrollantrag, der einen
Bebauungsplan zum Gegenstand hat unzulässig, soweit der
Antragsteller Einwendungen geltend macht, die von ihm bereits im
Der Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 26.01.2015 den vorgelegten Rahmen der öffentlichen Auslegung des Bebauungsplanentwurfs oder
Satzungsentwurf mit Begründung und Festsetzungen durch Planzeichen der Beteiligung der betroffenen Öffentlichkeit im vereinfachten
und Text in der Fassung vom 26.01.2015 gebilligt. Der Entwurf des Verfahren bzw. im beschleunigten Verfahren hätten vorgebracht werÄnderungsbebauungsplans
Begründung
liegt in mit Begründung
Der Stadtrat hat in seiner Sitzungmit
vomPlanzeichen
26.01.2015 denund
vorgelegten
Satzungsentwurf
den können, aber nicht oder nicht rechtzeitig vorgebracht wurden.
Festsetzungen
derundZeit
vom durch Planzeichen und Text in der Fassung vom 26.01.2015 gebilligt. Der Entwurf
Höchstadt, 05.02.2015
des Änderungsbebauungsplans mit Planzeichen und Begründung liegt in der Zeit vom
23. 23.
02.02.– –27.03.
2015
Stadt Höchstadt a.d.Aisch
27.03. 2015
Rathaus der
der Stadt
Stadt Höchstadt
Höchstadt a.d.Aisch,
Marktplatz
5, Zimmer
E 01, öffentlich aus.
imimRathaus
a.d.Aisch,
Marktplatz
5, Zimmer
Brehm, 1. Bürgermeister
dieser Frist vorgebracht
E Stellungnahmen
01, öffentlichkönnen
aus. während
Stellungnahmen
können werden.
während dieser Frist
Hinweis: Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den
vorgebracht
werden.
Bauleitplan unberücksichtigt
bleiben; ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist
Bekanntmachung
unzulässig,Nicht
soweitfristgerecht
mit ihm Einwendungen
geltendStellungnahmen
gemacht werden, diekönnen
vom Antragsteller
Hinweis:
abgegebene
bei im Rahmen
des
Satzungsbeschlusses
für den Bebauungsplan
der
Auslegung
nicht
oder
verspätet
geltend
gemacht
wurden,
aber
hätten
geltend
gemacht
werden
der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben;
können.
Greuth
Nord-Ost
Antrag
nach § 47 der(UP)
Verwaltungsgerichtsordnung
istVerfahrens
unzulässig,
einVon
einer Umweltprüfung
wird im Rahmen des vorliegenden
zur Änderung des
Bebauungsplans
Ein Umweltbericht
ist gemacht
nicht erforderlich.
soweit
mit ihmabgesehen.
Einwendungen
geltend
werden, die vom Die Stadt Höchstadt a.d.Aisch hat mit Beschluss vom 15.12.2014 den
Bebauungsplan Greuth-Nord-Ost
Folgende Umweltbezogene
liegen
vor:oder verspätet geltend
Antragsteller
im RahmenInformationen
der Auslegung
nicht
als
Satzung
beschlossen.
Der Satzungsbeschluss wird hiermit gemäß
gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
§
10
Abs.
3
Baugesetzbuch
(BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit
Von einer Umweltprüfung (UP) wird im Rahmen des vorliegenden
dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan in Kraft. Jedermann
Verfahrens zur Änderung des Bebauungsplans abgesehen. Ein
kann den Bebauungsplan mit der Begründung und die Ergebnisse der
Umweltbericht ist nicht erforderlich.
Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung bei der Stadt Höchstadt
Folgende Umweltbezogene Informationen liegen vor:
a.d.Aisch, Rathaus, Zimmer E 01, während der Dienststunden einsedie Stellungnahmen des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt vom
hen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.
23.09.2014 zum Immissionschutz und Naturschutz, die Stellungnahme Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von
des Wasserwirtschaftsamtes vom 26.08.2014 zur Abwasserbeseitigung, Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung
zum Gewässerschutz und zum Bodenschutz und die Stellungnahme sowie die Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.
der Regierung vom Mittelfranken vom 27.08.2014 zum Naturschutz Unbeachtlich werden demnach
und die Stellungnahme des Bundes Naturschutz zum 1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche
Landschaftsschutzgebiet Mohrhof.
Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
Höchstadt, 05.02.2015 2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche
Stadt Höchstadt a.d.Aisch
Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans
Brehm, Bürgermeister
und des Flächennutzungsplans und
3. ggf. –soweit zutreffend- die Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 a
BauGB und
Bekanntmachung
des Satzungsbeschlusses für den Bebauungsplan Greuth Nord II 4. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des
Abwägungsvorgangs,
Die Stadt Höchstadt a.d.Aisch hat mit Beschluss vom 15.12.2014 den
wenn sie nicht innerhalb von einem Jahre seit Bekanntmachung des
Bebauungsplan Greuth-Nord II
als Satzung beschlossen. Der Satzungsbeschluss wird hiermit gemäß Bebauungsplans schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht
§ 10 Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB) ortsüblich bekannt gemacht. Mit worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel
dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan in Kraft. Jedermann begründen soll, ist darzulegen.
kann den Bebauungsplan mit der Begründung und die Ergebnisse der Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie
Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung bei der Stadt Höchstadt Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsa.d.Aisch, Rathaus, Zimmer E 01, während der Dienststunden einse- ansprüche für nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene
5
Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf
des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind,
die Fälligkeit des Anspruches herbeigeführt wird.
Ergänzend wird auf § 47 Abs. 2 a Verwaltungsgerichtsordnung hingewiesen. Danach ist ein Normenkontrollantrag, der einen
Bebauungsplan zum Gegenstand hat unzulässig, soweit der
Antragsteller Einwendungen geltend macht, die von ihm bereits im
Rahmen der öffentlichen Auslegung des Bebauungsplanentwurfs oder
der Beteiligung der betroffenen Öffentlichkeit im vereinfachten
Verfahren bzw. im beschleunigten Verfahren hätten vorgebracht werden können, aber nicht oder nicht rechtzeitig vorgebracht wurden.
Höchstadt, 05.02.2015
Stadt Höchstadt a.d.Aisch
Brehm, 1. Bürgermeister
Höchstadt/Bereich Weidendorf (Blatt Nr. 14.07)
Die Änderung betrifft den südlichen Ortsrand von Weidendorf. Der
Änderungsbereich liegt in der Gemarkung Sterpersdorf. Er betrifft
eine Teilfläche der Fl.-Nr. 466.
Die Größe der Fläche beträgt einschl. Ausgleichsfläche ca. 0,2 ha.
Umgrenzung mit Fläche mit dem Planzeichen 15.6.
Bekanntmachung
Die 14. Änderung des Flächennutzungsplans mit integriertem
Bekanntmachung
Landschaftsplan mit Begründung und Umweltbericht
liegt in der
Stadt14.
Höchstadt
a.d.Aisch,
Marktplatz 5, Zimmermit
E 01integriertem
wähDie
Änderung
desRathaus,
Flächennutzungsplans
Landschaftsplan mit Begründung
rend Umweltbericht
der üblichen Dienststunden
der Zeit
vom
und
liegt in inder
Stadt
Höchstadt a.d.Aisch, Rathaus, Marktplatz 5, Zimmer E 01
– 27.03.2015
während der üblichen23.02.
Dienststunden
in der Zeit vom
erneut öffentlich aus.
23.02. – 27.03.2015
Stellungnahmen können während dieser Frist vorgebracht werden.
erneut öffentlich aus.
Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen müssen bei der
Stellungnahmen
können
während dieser Frist
vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene
Beschlussfassung über
den Flächennutzungsplan
unberücksichtigt
Stellungnahmen
müssen
bei
der
Beschlussfassung
über
der den Flächennutzungsplan unberücksichtigt
bleiben. Es wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag nach § 47
bleiben.
Es
wird
darauf
hingewiesen,
dass
ein
Antrag
Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihmnach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung
unzulässig
ist,geltend
soweitgemacht
mit ihm
Einwendungen
geltendim
gemacht werden, die vom Antragsteller im
Einwendungen
werden,
die vom Antragsteller
Rahmen der
nichtnicht
oder verspätet
geltend gemacht
wurden,
Rahmen
derAuslegung
Auslegung
oder verspätet
geltend
gemacht wurden, aber hätten gemacht werden
aber hätten gemacht werden können.
können.
Diese erneute
erneute öffentliche
Auslegung
betrifftbetrifft
die Planbereiche:
Diese
öffentliche
Auslegung
die Planbereiche:
Etzelskirchen/ Sandgrube
(Blatt
Nr. 14.03)
Etzelskirchen/
Sandgrube
(Blatt
Nr. 14.03)
Die Änderung betrifft eine Teilfläche der Flurnummer 365 der
Die
Änderung betrifft eine Teilfläche der Flurnummer 365 der Gemarkung Etzelskirchen. Das
Gemarkung Etzelskirchen. Das Änderungsgebiet befindet sich nördÄnderungsgebiet
sich
der städtischen
lich der städtischenbefindet
Sandgrube
amnördlich
nordöstlichen
Ortsrand desSandgrube am nordöstlichen Ortsrand des
Stadtkerns.
Stadtkerns.
Die
derFläche
Fläche
beträgt
ca.ha.
1,5 ha.
Die Größe
Größe der
beträgt
ca. 1,5
Folgende
Umweltbezogene
Informationen
liegen vor: liegen vor:
Folgende
Umweltbezogene
Informationen
Allgemeine
/nicht
schutzgutspezifische
Umweltdaten
Allgemeine /nicht schutzgutspezifische Umweltdaten
Der Umweltbericht vom 15.12.2014 mit Informationen über die
Der Umweltbericht vom 15.12.2014 mit Informationen übe
Schutzgüter Mensch, Tier, Pflanzen, Boden, Wasser, Klima/Luft,
Boden, Wasser, Klima/Luft,
Landschaftsbild/Ortsbild,
Landschaftsbild/Ortsbild,
Kultur und sonstige
Sachgüter und
zwischen
den Schutzgütern,
Wechselwirkungen
Wechselwirkungen
zwischen
den Schutzgütern,
Informationen
zum zum
Schutzgut
Mensch Mensch
Informationen
Schutzgut
die
Schallimmissionsschutztechnische
UntersuchungUntersuchung
vom 27.09.2013 vom
die Schallimmissionsschutztechnische
(hinsichtlich Verkehrslärm der A3, Lärm von Gewerbegebieten und
A3, Lärm von Gewerbegebieten und Sportlärm aus dem Frei
Sportlärm aus dem Freizeitzentrum) die Stellungnahmen des Landdie Stellungnahmen
desvom
Landratsamtes
Erlangen-Höchstadt
ratsamtes
Erlangen-Höchstadt
01.08.2012 zum Immissionsschutz
Informationen
zum
Schutzgut
Tiere
und
Informationen zum Schutzgut Tiere und Pflanzen Pflanzen
die
zur Grünordnungsplanung,
dieBegründung
Begründung
zur Grünordnungsplanung,
die
des Landratsamtes
Erlangen-Höchstadt
vom
dieStellungnahmen
Stellungnahmen
des Landratsamtes
Erlangen-Höchstadt
01.08.2012 zum Naturschutz, die Spezielle artenschutzrechtliche
die Spezielle
artenschutzrechtliche
Prüfung
zur Verfüllung
d
Prüfung
zur Verfüllung
des Sandabbaustandortes
Etzelskirchen
vom
Etzelskirchen
vom
Januar
2015
(
hinsichtlich
Uferschwalben
Januar 2015 ( hinsichtlich Uferschwalben), Teilfortschreibung des inteund
Teilräumen Höchstadt-West
Landschaftsplanesdes
zu den
grierten
Teilfortschreibung
integrierten
Landschaftsplanes
zu
Bösenbechhofen-Süd
und
zum
Teilraum
Weidendorf-Ost.
Bösenbechhofen-Süd und zum Teilraum Weidendorf-Ost.
zum zum
Schutzgut
Boden,Wasser
Informationen
Informationen
Schutzgut
Boden, Wasser
die Stellungnahme des Wasserwirtschaftsamtes vom 30.07.2012 zur
die Stellungnahme des Wasserwirtschaftsamtes vom 30.
Abwasserbeseitigung, zum Gewässerschutz und zum Bodenschutz
Gewässerschutz
zum Bodenschutz
Gleichzeitig
erfolgt dieund
Beteiligung
der Behörden und sonstiger Träger
Belange.
öffentlicher
Gleichzeitig
erfolgt die Beteiligung der Behörden und sonsti
Höchstadt, 09.02.2015
Stadt Höchstadt a.d.Aisch
Brehm 1. Bürgermeister
6
Höchstadt/Bereich Weidendorf (Blatt Nr. 14.07)
Die Änderung betrifft den südlichen Ortsrand von Weidendorf. Der Änderungsbereich liegt in der
Gemarkung Sterpersdorf. Er betrifft eine Teilfläche der Fl.-Nr. 466.
Sonja Ciossek, geb. Hierer, München, 86 Jahre
Maria Hubertina Zeester, geb. Hülsen, Komotauer Straße 8, 99 Jahre
Elfriede Elisabeth Bauer, geb. Münch, Dr.-Schätzel-Straße 19,
81 Jahre
Josef Dellermann, Ringstraße 24, 78 Jahre
Ursula Elisabeth Gergler, geb. Hilbig, Starenstraße 15, 82 Jahre
Geburten:
Sandra Lena Dreßel, GT Mohrhof, Haus-Nr. 1
Aydin Rizvanovic, Beuthener Straße 4
Joshua Elias Leiber, Meisenstraße 18 A
Anna Theresa Noppenberger, Beethovenstraße 4
Marie-Sophie Christina Bianca Weinkauf, Ivenacker Straße 6
Mats Lösel, Margaretenweg 1
Emma Schnelle, GT Sterpersdorf, Haus-Nr. 46
Tim Luca Hasenauer, Am Spratzer 43
Felix Georg Scharold, GT Sterpersdorf, Haus-Nr. 101
Johannes Eckstein, GT Etzelskirchen, Föhrenweg 5 A
Informationsabend an der
Ritter-von-Spix-Schule
Mittelschule Höchstadt a. d Aisch
Liebe Eltern,
am Dienstag, 24. Februar 2015 um 19.00 Uhr,Aula der Mittelschule
laden wir Sie ganz herzlich in unsere Schule ein. Wir wollen Sie umfassend über alle aktuellen Themen rund um unser schulisches Angebot
informieren.
Themenschwerpunkte:
Übertritt nach der 4. Jahrgangsstufe
Mittelschule als weiterführende Schule
Unterrichtsangebot an der Mittelschule Höchstadt
Gebundene Ganztagesklassen, Offene Ganztagesschule
Mittlere-Reife-Zug in Höchstadt
Mit dem „9+2-Modell“ zur Mittleren Reife
Bei Geburten und Eheschließungen werden aus Gründen des
Datenschutzes nur solche Personalien aufgenommen, für die eine ausdrückliche Einwilligung zur Veröffentlichung vorliegt.
Wir würden uns freuen, Sie an diesem Abend in unserer Schule begrüßen zu dürfen. Zwischen 18.30 und 19.00 Uhr laden wir Sie ein, unsere Klassenzimmer und Fachräume zu besichtigen.
gez. Michael Ulbrich, R Günther Dalles, KR
und das Team der Ritter-von-Spix-Schule Höchstadt
Stadtbücherei
Am Faschingsdienstag, 17.02.2015 bleibt die Stadtbücherei Höchstadt
geschlossen. Ansonsten hat die Bücherei während der Faschingsferien
zu den üblichen Zeiten geöffnet.
Ab sofort können Sie Ihr Kind anmelden für:
die Ganztagesklasse 5.-9. Jahrgangsstufe
die Regelklasse ab der 5. Jahrgangsstufe
den Mittlere-Reife-Zug ab der 7. Jahrgangsstufe
die Mittlere-Reife-Klasse der 10. Jahrgangsstufe
die Mittlere-Reife-Klasse nach dem “9+2-Modell“
Anmeldeformulare und weitere Informationen bekommen Sie über
unsere Homepage oder im Sekretariat der Ritter-von-Spix-Schule.
„Wir lesen vor“
Hokuspokus fidibus
Wieder einmal wird es spannend für alle kleinen Bücherwürmchen.
Diesmal geht es ganz zauberhaft zu in der Bücherei: Heike Brehm
und Marlitt Grigull lesen Spannendes zum Thema Hexen und Zauberer.
Kennt jemand den Zauberer Kori, Kora, … ach so, wir wollten ja noch
nicht viel verraten! Auch nicht die Hexe …, über die es schöne Bücher
gibt.
Also: wer neugierig geworden ist, soll bitte vorbeikommen.
Und zwar am Montag, 02.03.2015 um 15.00 Uhr. Wie immer in den
2. Stock der Stadtbücherei Höchstadt.
Eingeladen sind alle Bücherwürmchen ab vier Jahren.
Dauer: Ca. 45 Minuten, Eintritt frei.
Familiennachrichten Höchstadt a.d.Aisch
(Januar 2015)
Sterbefälle:
Alois Czeslaw Pawlik, Schäfergraben 1, 88 Jahre
Waldemar Wilhelm Klotz, GT Etzelskirchen, Franz-Liszt-Straße 13,
55 Jahre
Detlef Hans Otto Karnatz, Lucas-Cranach-Straße 53, 63 Jahre
Irmengard Barbara Braun, geb. Schnödt, An den drei Kreuzen 1,
62 Jahre
Renate Katharina Wicklein, geb. Sapper, GT Etzelskirchen, Ezzilostraße 1, 66 Jahre
Dorothea Hertlein, geb. Dollinger, Mühlhausen, 88 Jahre
Dieter Franz Bruno Roske, Marienstraße 15, 80 Jahre
Margareta Dresel, geb. Wellein, GT Greiendorf, Haus-Nr. 8, 77 Jahre
Johann Roß, GT Ailersbach, Haus-Nr. 15, 87 Jahre
Elli Elisabetha Gillinger, geb. Zitzmann, Mühlhausen, 89 Jahre
Georg Ludwig Wehner, Gremsdorf, 85 Jahre
Hans Karl Röder, Oberscheinfeld, 73 Jahre
Franz Sperner, Marienbader Straße 16, 78 Jahre
Gerlinde Balog, geb. Herbst, Zeisigstraße 35, 80 Jahre
Barbara Kunigunda Mönius, geb. Schwalb, Steinwegstraße 18,
85 Jahre
Maria Margareta Käs, geb. Größmann, Josef-Haydn-Straße 1, 89 Jahre
Maria Welker, geb. Zerl, Herzogenaurach, 89 Jahre
Maria Kellermann, geb. Kohler, GT Etzelskirchen, Ezzilostraße 1,
94 Jahre
Andreas Anton Pröstler, Am Brauhaus 1, 92 Jahre
Felix Biemann, Tilman-Riemenschneider-Straße 23, 83 Jahre
Georg Kalb, Erlangen, 83 Jahre
Werner Georg Alt, Spardorf, 78 Jahre
Hans Wilhelm Mader, GT Biengarten, Haus-Nr. 10, 75 Jahre
Johann Heubeck, Vestenbergsgreuth, 90 Jahre
Johann Schmitt, Hemhofen, 74 Jahre
Daniel Igel, GT Etzelskirchen, Ezzilostraße 1, 85 Jahre
Karl Gergler, Starenstraße 15, 81 Jahre
Fahrrad-Benefiztour:
Von Lilongwe (Malawi) nach Windhoek
(Namibia)
Roland Grebner berichtet über seine über 3000 km lange Tour, mittels der er Spenden für benachteiligte Kinder in Namibia gesammelt
hat, im Rahmen einer mit Musik unterlegten Dia-Präsentation.
Donnerstag, 05.03.2015 19.00 Uhr
Kultursaal FKF
Fahrradreisebericht von Lilongwe (Malawi) bis Windhoek (Namibia)
3000 Km
Eintritt frei
VA: VHS Höchstadt: Afrika-Reisebericht
AP: Hr. Grebner, Lehrer am Gymnaisum, sammelte Spenden für
Kinder in Namibia
Studienreisen
VHS lädt nach Sizilien
Die VHS Höchstadt lädt in der Pfingstzeit vom 28. Mai bis 4. Juni zu
einer Studienreise durch Sizilien mit der Vulkaninsel Stromboli ein.
Schon Johann Wolfgang v. Goethe sagte „ Sizilien ist der Schlüssel
zu Italien“. Diese große süditalienische Insel hat im Laufe der
Geschichte von der Antike bis heute viele Eroberer, Kulturen und
Kunstepochen erlebt. Deshalb ist Sizilien auch so sehenswert. Von
Catania bis Palermo wird viel besichtigt; dabei auch die beiden noch
aktiven Vulkane Stromboli und der Ätna. Im August ist auch eine
Studienreise durch Nordthailand geplant. Interessierte sollten sich
bald anmelden und können unter 09548-257 das ausführliche
Reiseprogramm anfordern.
7
KULTUR IN HÖCHSTADT
Februar 2015
17.02.2015
Dienstag
17.02.2015
Dienstag
26.02.2015
Donnerstag
14.00 Uhr
Innenstadt
14.00-18.00 Uhr
Aischtalhalle
19.30 Uhr FKF
Kultursaal
Faschingsumzug mit großer
Eintritt frei
Abschlussparty am Marktplatz
Kinderfasching
Eintritt frei
Vortragsreihe: „Demenzerkrankung in der Familie - wie
verhalte ich mich richtig?“
Eintritt frei
VA: Stadt Höchstadt
AP: Günter Schulz, stellvertretender Bgm.
VA: CSU-Fraktion Höchstadt
AP: Alexander Schulz
VA: Seniorenbeirat der Stadt Höchstadt/Aisch
Referentin: Fr. R. Schmitt (ASB, Fachstelle)
AP: Dr. Hannes Kopp, Tel. 8254
März 2015
01.03.2015
Sonntag
16.03.2015
Montag
21.03.2015
Samstag
21.03.2015
Samstag
Chapeau Claque: „Geschichten vom Bär und Tiger
– oh, wie schön ist Panama“
15.00 Uhr
„Wir lesen vor“: Hokuspokus
Stadtbücherei
fidibus – Hexen und Zauberer
19.00 Uhr
Fahrradreisebericht von
Kultursaal FKF
Lilongwe (Malawi) bis
Windhoek (Namibia) 3000 Km
14.00-16.00 Uhr Teen-Time: „Wii“ –
Stadtbücherei
Ausprobieren und Mitmachen
20.00 Uhr
Jazz!3 präsentiert: Konzert
Schlossgewölbe mit der Florian Höfner Group
19.30 Uhr FKF
„Buchstabn-Subbn“ mit Hans
Bücherei, 2.Stock Meyer
20.00 Uhr FKF
12. Lachnacht mit Jeff Hess,
Kultursaal
Annette von Bamberg, Gesa
Dreckmann, Thomas Nicolai
19.00 Uhr
„Lange Nacht“
Kultursaal
15.00 Uhr
Konzert “Bläserklasse meets
Kultursaal
Rockband”
17.00 Uhr
Kammerkonzert für Flöte,
Schlossgewölbe Harfe und Viola mit Werken
von Bach, Mozart, Debussy…
15.30 Uhr
„Ohren auf!, Frühling“ Buch
Stadtbücherei
und Musik: mit Bernd Heckel
19.00 Uhr JuZ
Kino mit „Wir sind die Neuen“
20.30 Uhr
und „Wie in alten Zeiten“
20.00 Uhr
Wolfgang Krebs: „Können Sie
Kultursaal FKF
Bayern?“
26.03.2015
Donnerstag
19.30 Uhr FKF
Kultursaal
27.03.29.03.2015
28.03.2015
Samstag
Öffnungszeiten
Stadtturm
20.00 Uhr
Kultursaal FKF
Vortragsreihe: „Diabetesbehandlung-was gibt es
Neues?
Kunst im Turm zum
Ostermarkt
Rocknacht der Musiggfabrigg
mit Live-Bands
10.04.2015
Freitag
11.04.2015
Samstag
18.04.2015
Samstag
18.04.2015
Samstag
22.04.2015
Mittwoch
25.04.2015
Samstag
27.04.2015
Montag
30.04.2015
20.00 Uhr FKF
Jugendzentrum
19.30 Uhr
Kultursaal
14.00-16.00 Uhr
Stadtbücherei
19.00 Uhr
Kultursaal FKF
16.00 Uhr
Stadtbücherei
20.00 Uhr
Kultursaal FKF
19.00 Uhr
Mediencafé
19.30 Uhr FKF
Poetry Slam mit Michael
Jakob
Schlagerschmiede – TV
Aufzeichnung der Musikshow
Teen-Time:Bewegungskünste
Ausprobieren und Mitmachen
Arien aus Oper und Operette
mit Christina Röckelein
„Ohren auf!, Zauberei“ Buch
und Musik mit Ralf Brösamle
Comedy Doppel mit Martin
Sierp + Senkrecht & Pusch
„Ohren auf!“ Buch und Musik
mit Claudia Schulten-Kuth
Vortragsreihe: „Fürsorgliche
02.03.2015
Montag
05.03.2015
Donnerstag
07.03.2015
Samstag
07.03.2015
Samstag
11.03.2015
Mittwoch
13.03.2015
Freitag
14.03.2015
Samstag
15.03.2015
Sonntag
15.03.2015
Sonntag
16.00 Uhr
Kultursaal FKF
VVK 5 *
VA: AKKU
AP: Jeanette Exner
Eintritt frei
VA: Stadtbücherei Höchstadt
AP: Marlitt Grigull oder Heike Brehm
Eintritt frei VA: VHS Höchstadt: Afrika-Reisebericht
AP: Hr. Grebner, Lehrer am Gymnasium,
sammelte Spenden für Kinder in Namibia
Eintritt frei VA: Stadtbücherei + Jugendzentrum
AP: Julia Gally und Marlitt Grigull
VVK16““ VA: Schlossverein Hohestete; AP: Fr. Ranger
Ermäßigter Eintritt für Schüler und Studenten
e! 5 Eintritt frei VA: Stadtbücherei
AP: Marlitt Grigull
VVK 11** VA: AKKU; Diese Lachnacht ist ausverkauft!
AK 13 Reservierungen für spätere Lachnächte im
Info- und Kartenbüro der Fortuna möglich!
VVK 30 VA: Rotary Club
e! 25 AP: Hr. Dr. Baumüller, Schlüsselfeld
Eintritt frei VA: Musikschule Höchstadt
AP: Gerhard Geuder
VVK 14 * VA: Förderkreis pro musica
AP: Hr. Stolper, Tel. 09193/1709
AK 16 Schüler und Studenten frei
Eintritt frei VA: Stadtbücherei für Kinder ab 4 Jahren
AP: Marlitt Grigull
Eintritt frei VA: AKKU im Jugendzentrum „chill out“
AP: Jeanette Exner
VVK ab
VA: Brauhaus Kultur
24 #
AP: Thomas Ackermann
Eintritt frei
VA: Seniorenbeirat der Stadt Höchstadt/Aisch
Referentin: Fr. Dr. R. Barth, Fachärztin
AP: Dr. Hannes Kopp, Tel. 8254
VA und AP: Amelie Weidhaus
VVK 6 AK 8 Live-Festival verschiedener Bands
Veranstalter: Musiggfabrigg
Eintritt frei
April 2015
8
AK 5 VA: Jugendzentrum “chill out“
AP: Julia Gally
VVK 18 VA: ESC Höchstadt e.V.
§§ AP: Nadja Müller
Eintritt frei VA: SB + JuZ
AP: Julia Gally und Marlitt Grigull
VVK 12§ VA: Musikschule Stadt Höchstadt
e! 8 AP: Gerhard Geuder, Christina Röckelein
Eintritt frei VA: Stadtbücherei für Kinder ab 6 Jahren
AP: Marlitt Grigull
VVK 16* VA: AKKU
AK 19 AP: Bernd Riehlein
Eintritt frei VA: Stadtbücherei
AP: Marlitt Grigull
Eintritt frei VA: Seniorenbeirat der Stadt Höchstadt/Aisch
Donnerstag
Kultursaal
Medizin am LebensendeHilfen beim Sterben“
Referent: Hr. Prof. Dr. Chr. Osgathe, Klinikleiter, AP: Dr. Hannes Kopp, Tel. 8254
09.05.2015
Samstag
09.05.2015
Samstag
10.05.2015
Sonntag
14.00-16.00 Uhr
Stadtbücherei
19.00 Uhr
Kultursaal FKF
17.00 Uhr
Christuskirche
Teen-Time: (Brett-)Spieletag
Ausprobieren und Mitmachen
Thomas Fink Trio mit
Helmut Kagerer, Gitarre
Muttertagskonzert
Mai 2015
Eintritt frei
VA: SB + JuZ
AP: Julia Gally und Marlitt Grigull
VA: Schlossverein Hohestete
AP: Dr. Ranger, Tel. 4507
VA: Musikschule
AP: Gerhard Geuder
e! Es gibt ermäßigte Karten, Einzelheiten über Beträge und Personengruppen auf Anfrage beim Veranstalter
Vorverkaufsstellen:
* FORTUNA Kulturfabrik, Kreissparkasse
** FORTUNA Kulturfabrik, Shirt-Welt Atze Bauer
§ Fortuna Kulturfabrik
§§ Fortuna Kulturfabrik, Tanzlokal Triangel, Höchstadt, Schmuckschmiede Weidhaus, Adelsdorf
# Brauhaus Höchstadt, Fortuna Kulturfabrik, Zigarrenhaus Riegler, Kreissparkasse, www.eventim.de
““Kreissparkasse, Reisebüro Dresel, Ariane Ranger, Tel. 09193/4507, Abo-Preis 15,00 pro Veranstaltung
Die aufgelisteten Kulturtermine wurden von den veranstaltenden Kulturträgern gemeldet und vom
Büro im Jugend- u. Kulturzentrum Fortuna Kulturfabrik zusammengestellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben wird keine Gewähr übernommen
AKKU – Agenda Arbeitskreis Kultur
Bernd.riehlein@fortuna-kulturfabrik.de
Besuchen Sie unsere Homepage unter www.fortuna-kulturfabrik.de
Newsletter erwünscht? Kurze E-Mail an info@fortuna-kulturfabrik.
Spezielle Angebote für Familien
Das Gesundheitsamt im Landkreis bietet für Mütter mit kleinen Kindern folgende
Angebote in der Fortuna Kulturfabrik:
16.02.2015
Montag
19.02.2015
Donnerstag
02.03.2015
Montag
05.03.2015
Donnerstag
16.03.2015
Montag
19.03.2015
Donnerstag
02.04.2015
Donnerstag
09.04.2015
Donnerstag
16.04.2015
Donnerstag
20.04.2015
Montag
23.04.2015
Donnerstag
04.05.2015
Montag
07.05.2015
Donnerstag
9.00-10.30 Uhr
Partyraum JuZ
9:30-11.00 Uhr
Partyraum, JuZ
9.00-10.30 Uhr
Partyraum JuZ
9:30-11.00 Uhr
Partyraum, JuZ
9.00-10.30 Uhr
Partyraum JuZ
9:30-11.00 Uhr
Partyraum, JuZ
9:30-11.00 Uhr
Partyraum, JuZ
9:30-11.00 Uhr
Partyraum, JuZ
9:30-11.00 Uhr
Partyraum, JuZ
9.00-10.30 Uhr
Partyraum JuZ
9:30-11.00 Uhr
Partyraum, JuZ
9.00-10.30 Uhr
Partyraum JuZ
9:30-11.00 Uhr
Partyraum, JuZ
Kleinkindwerkstatt: Fasching
feiern
Babywerkstatt: Austausch
und Fragen zum Baby
Kleinkindwerkstatt: Bewegung
für die ganze Familie
Babywerkstatt: Austausch
und Fragen
Kleinkindwerkstatt: Homöopathie, Sabine Gerharz, HP
Babywerkstatt: Was kann ich
tun, wenn mein Kind krank ist
Babywerkstatt: Fragen rund
um die Ernährung
Breikochkurs
Babywerkstatt: Erster Urlaub
mit dem Kind
Kleinkindwerkstatt: Ich lieb
den Frühling, Spiele, Lieder
Breikochkurs
Kleinkindwerkstatt: „Was tut
mir als Mama gut?“
Babywerkstatt: Austausch
und Fragen
9
Teilnahme
kostenlos
Teilnahme
kostenlos
Teilnahme
kostenlos
Teilnahme
kostenlos
Teilnahme
kostenlos
Teilnahme
kostenlos
Teilnahme
kostenlos
Teilnahme
kostenlos
Teilnahme
kostenlos
Teilnahme
kostenlos
Teilnahme
kostenlos
Teilnahme
kostenlos
Teilnahme
kostenlos
VA: Landkreis Erlangen-Höchstadt
AP: Fr. Kosima Wellein
VA: Gesundheitsamt
AP: Fr. Gabriele Kröner
VA: Landkreis Erlangen-Höchstadt
AP: Fr. Kosima Wellein
VA: Gesundheitsamt
AP: Fr. Margit Höppner-Burgheim
VA: Landkreis Erlangen-Höchstadt
AP: Fr. Kosima Wellein
VA: Gesundheitsamt
AP: Fr. Gabi Andres
VA: Gesundheitsamt
AP: Fr. Gabi Andres
VA: Gesundheitsamt
AP: Fr. Gabi Andres
VA: Gesundheitsamt
AP: Fr. Gabriele Kröner
VA: Landkreis Erlangen-Höchstadt
AP: Fr. Kosima Wellein
VA: Gesundheitsamt
AP: Fr. Gabi Andres
VA: Landkreis Erlangen-Höchstadt
AP: Fr. Kosima Wellein
VA: Gesundheitsamt
AP: Fr. Margit Höppner-Burgheim
JUGEND IN HÖCHSTADT
DEIN PROGRAMM IM CHILL OUT
Ab 2015 gelten neue Öffnungszeiten:
Dienstags
Mittwochs
Freitags
Freitags
16 – 18 Uhr
16 – 18 Uhr
16 – 18 Uhr
20 – 24 Uhr
Youngster-Treff
Mädelstreff
Jungstreff
Offener Treff
für alle zwischen 13 und 15 Jahren
für Mädels ab 10 Jahren
für Jungs ab 10 Jahren
für alle ab 14 Jahren
Fr. 13.02.
Jungstreff:
Blackstories
16 – 18 Uhr
Sa. 14.02.
One billion rising
ab 15 Uhr
Di. 17.02.
Höchstadter
Faschingsumzug
Ab 13 Uhr
Mi. 18.02.
Mädelstreff:
Power gegen Anmache
Nachts in der Bücherei
13 – 16 Uhr
Fr. 20.02.
Jungstreff:
FIFA-Turnier
15 – 18 Uhr
Fr. 20.02.
NEU+++NEU+++NEU
Friday-Party
20 - 24 Uhr
Di. 24.02.
Youngster-Treff:
16 – 18 Uhr
Toffifee-Cupcakes backen
Mi. 25.02.
Mädelstreff:
Just dance
Jungstreff:
Just dance
16 – 18 Uhr
NEU+++NEU+++NEU
Friday-Party
20 – 24 Uhr
Mi. 18.02.
Fr. 27.02.
Fr. 27.02
Wir rätseln, raten und fantasieren mit
Blackstories! Eintritt frei, für Jungs von 10 – 14
Jahren
Fahrt zum Straßentanz nach Erlangen, für alle
Interessierten, mitmachen kostenlos, Näheres
siehe unten
Die Jugendarbeit läuft auch dieses Jahr wieder
beim Faschingsumzug mit!
Wer bei uns mitlaufen möchte, meldet sich bitte
an bei Julia Gally: 09193/ 50 33 16 32; 0174 /
88 11 213; Julia.gally@fortuna-kulturfabrik.de
Näheres siehe unten
Mi. 18 Uhr
bis Do. 10 Uhr
Mit vielen tollen Aktionen rund um „Bücher“ und
„Lesen“… und anschließender Übernachtung
im „chill out“. Für Abendessen und Frühstück ist
gesorgt. Kosten: 3 , für alle von 10 – 13 Jahren
Anmeldung bis 13.02. bei Julia Gally:
09193/ 50 33 16 32; 0174 / 88 11 213;
julia.gally@fortuna-kulturfabrik.de
In Kooperation mit der Stadtbücherei
Höchstadt.
Heute könnt ihr in der „chill out“-Meisterschaft
gegeneinander auf großer Leinwand in FIFA
antreten!
Eintritt frei, für Jungs von 10 – 14 Jahren
Deine Party zum Wochenende!
Du entscheidest, welche Musik läuft!
Eintritt frei, ab 14 Jahren
Heute backen wir leckere Cupcakes!
Eintritt frei, 13 - 15 Jahre
Heute wird getanzt, bis das „chill out“ wackelt.
Eintritt frei, für Mädels von 10 – 14 Jahren
Ihr wollt eine Runde tanzen? – Dann kommt
vorbei! Eintritt frei, für Jungs von 10 – 14
Jahren
Deine Party zum Wochenende!
Du entscheidest, welche Musik läuft!
Eintritt frei, ab 14 Jahren
16 – 18 Uhr
10
WAS SONST NOCH LOS IST
One billion rising
„One billion rising“ ist ein weltweiter „Streik“ jährlich am 14.2.. Eine Milliarde Menschen soll sich erheben und
auf den Straßen tanzen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen. (Siehe www.onebillionrising.de)
Wir machen mit! Wir schließen uns am 14.2. dem Straßentanz in Erlangen an.
Der Tanz und das Lied sind weltweit gleich. Wir trainieren freitags von 18.30 – 19.30 im Chill Out.
Alle Interessierten sind herzlich willkommen, mitmachen ist umsonst.
„Power gegen Anmache“
Habt ihr auch schon mal die Erfahrung gemacht, dass ihr eine „blöde Anmache“ oder Beleidigung
beobachtet oder sogar erlebt haben. Leider haben das schon die Mehrzahl aller jungen Mädels mal erleben
müssen! Um euch genau für solche Situationen fit zu machen, wollen wir mit euch in einem Workshop
Verhaltensstrategien entwickelt. Mit diesen Strategien sollt ihr erfahren, wie ihr euch in solchen Situationen
sicherer fühlen und wehren können. Diese Veranstaltung „Power gegen Anmache“ findet am 18.02.15 von
13 - 16 Uhr im Rahmen des Mädelstreffs statt. Eine Kooperation des Jugendzentrums „chill out“ mit STEP
e.V. Eintritt frei, für Mädels von 10 - 14 Jahren, Anmeldung bis zum 11.02. bei Julia Gally (09193 / 50 33 16
32; 0174 / 88 11 213; julia.gally@fortuna-kulturfabrik.de)
Jugendfahrt nach Irland
Der Freundeskreis Höchstadt-Castlebar und die Jugendpflegerin der Stadt Höchstadt bieten in den
Pfingstferien vom 25. Mai bis 5. Juni 2015 eine Reise in die irische Partnerstadt Castlebar an. Es können 20
Jugendliche im Alter von 14 – 16 Jahren teilnehmen.
Auf dem Programm stehen Unternehmungen in Castlebar selbst, z.B. eine Stadtführung, eine Zeremonie im
Mayo Peace Park of Remembrance sowie das Erlernen von irischen Sportarten wie Hurling oder Gaelic
Football sowie irischen Tänzen. Daneben bieten wir diverse Tagesausflüge z.B. nach Süden über
Ballintubber Abbey, Ashford Castle nach Galway. Richtung Westen nach Westport, dem heiligen Berg
Croagh Patrick, der Clew Bay und Achill Island und nach Norden zu Céide Fields sowie Downpatrick Head.
Es gibt einige Wanderungen und eine Radtour. Daneben erhalten die Jugendlichen einen guten Überblick
über die Geschichte Irlands, insbesondere vom County Mayo. Der Reisepreis wird ca. 600 betragen.
Die Anmeldung beginnt ab Montag, den 26. Januar 2015. Die Ansprechpartnerinnen für die Reise sind die
beiden Reisebegleiterinnen Julia Weiland (09193 – 50 33 16 33; julia.weiland@fortuna-kulturfabrik.de ) und
Dagmar Wennmacher (0911 – 581 57 31; dagmar@wennmacher.de).
Um eine verbindliche Anmeldung und eine Anzahlung von 150 wird gebeten.
Wir freuen uns auf eine interessante, abwechslungsreiche und nette Reise mit euch!
Immer das Aktuellste findest du auf unserer Internetseite www.fortuna-kulturfabrik.de
Für Fragen stehen Julia Weiland (09193/ 50 33 16 33, 0178/ 63 67 529, Julia.Weiland@fortuna-kulturfabrik.de)
und Julia Gally zur Verfügung (09193/ 50 33 16 32, 0174 / 88 11 213, Julia.Gally@fortuna-kulturfabrik.de ).
Ist kein Preis angegeben, sind Teilnahme und Eintritt kostenlos!
VHS AKTUELL
Ausführliche Informationen erhalten Sie auf der Website www.fortuna-kulturfabrik.de -> VHS
Freie Plätze
151019901
Rainer Kuth
Smartphone für Anfänger
Donnerstag, 18:15 Uhr bis 21:15 Uhr
Gebühr: 18,00 151020106
Jane Wilm
Beginn: 26.02.2015
1 Abend
Ort: Ritter-von-Spix-Schule; EDV-Raum Zimmer N 210
English III -Vormittagskurs-
Montag, 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Gebühr: 42,00 151040102
Christine Grau
Beginn: 23.02.2015
10 Vormittage
Ort: FoKuFa; Kommunaler Versammlungsraum
Tänze aus Europa (für Fortgeschrittene)
Donnerstag, 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Gebühr: 16,80 151050401
Beginn: 26.02.2015
Ort: GS Etzelskirchen;Turnhalle
Alexandra Eisenbacher
Freitag, 08:20 Uhr bis 09:20 Uhr
Gebühr: 49,00 151060501
Susanne Marx
Pilates
Beginn: 27.02.2015
Ort: FoKuFa; Gymnastikraum
14 Vormittage
Sotai, Bewegungsübungen für die Körperbalance
Mittwoch, 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Gebühr: 30,00 151070401
6 Abende
Barbara Eichhorn
Beginn:
1125.02.2015
Ort: GS Etzelskirchen;Turnhalle
Filzhüllen für Bücher
5 Abende
Gebühr: 49,00 151060501
Ort: FoKuFa; Gymnastikraum
Susanne Marx
Sotai, Bewegungsübungen für die Körperbalance
Mittwoch, 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Gebühr: 30,00 151070401
Beginn: 25.02.2015
Ort: GS Etzelskirchen;Turnhalle
Barbara Eichhorn
Mittwoch, 17:30 Uhr bis 22:00 Uhr
Gebühr: 18,00 151070511
selbst!
Freitag, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Gebühr: 50,40 151070512
selbst!
Elfriede Schmerler
Anita Rahm
1 Abend
Lust auf Mode? Schneidern Sie Ihre Kleidung
Beginn: 27.02.2015
6 Nachmittage
Ort: Ritter-von-Spix-Schule; Zimmer N 309/310
Mittwoch, 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Gebühr: 58,80 151080201
Filzhüllen für Bücher
Beginn: 25.02.2015
Ort: GS Etzelskirchen; Werkraum
Elfriede Schmerler
5 Abende
Lust auf Mode? Schneidern Sie Ihre Kleidung
Beginn: 25.02.2015
7 Abende
Ort: Ritter-von-Spix-Schule; Zimmer N 309/310
Trommelworkshop - Rhythmen aus aller Welt
Donnerstag, 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr
Gebühr: 44,80 Beginn: 26.02.2015
8 Abende
Ort: Ritter-von-Spix-Schule; Zimmer S 207
Neue Angebote
151070201
Hedwig Wengler
Patchwork für Anfänger und Fortgeschrittene
"Kreise - Kreise - Kreise"
In diesem Kurs lernen wir das Einsetzen von Kreisen, Kreis im Kreis, Kreise ineinander.
Kreise applizieren - verschiedene Methoden.
Weitere Verarbeitung der Blöcke zu Kissen, Tischläufer, Kniedecke oder einem größeren Quilt.
ACHTUNG! Die Vorbesprechung am 10. November 2014 findet im Raum S 204 im Südflügel statt.
Mitzubringen: Schneidematte, Rollschneider, Lineal, Nähmaschine, Stoffe, Nähutensilien,
Baumwollstoffe und Schreibzeug.
Donnerstag, 18:15 Uhr bis 21:15 Uhr
Gebühr: 18,00 Beginn: 26.02.2015
1 Abend
Ort: Ritter-von-Spix-Schule; EDV-Raum Zimmer N 210
Veranstaltungen:
Patchwork und andere
Handarbeiten
Seniorengymnastik
Aktive Senioren „Nordic
Walking“
Seniorennachmittag
Offener Aktive Senioren
Stammtisch
Spielenachmittag
Spielenachmittag
Zuständig/Ansprechpartner:
Jeden 2. Dienstag im Monat von 14.00 – 17.00
Uhr. Anleitung durch Mitglieder der „Aischtal
Quilters“
Jeweils Dienstag von 17.00 – 18.00 Uhr in der
Aischtalhalle
Jeden Dienstag und Donnerstag, Treffpunkt
6.30 Uhr am Abenteuer Spielplatz HöchstadtSüd. Teilnahme auf eigene Gefahr.
Mittwochs, 15.00 – 18.00 Uhr, laden wir ein
zum gemütlichen Treffen bei Schafkopf und
Skat. Auch andere Spiele bieten wir an, für
Frauen und Männer. AWO-Seniorentreff,
Petersbeckhäuschen, Kellerberg 7. Es werden
noch Kartler gesucht.
Jeden zweiten Dienstag im Monat, 18.00 Uhr
im „Petersbeckhäuschen,“ Kellerberg, Parkplatz Aischtalhalle. Fränkische KellerbergTradition mit Volkslieder-Singen
Montag, 16.02.2015, 14.00 Uhr im Gemeindesaal der Christuskirche
Dienstag, 24.02.2015, 14.00 – 17.00 Uhr im
Mediencafe, Fortuna Kulturfabrik
Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen.
12
Fortuna Kulturfabrik, 1. Stock Zimmer 12
Frau Hedwig Wengler, Tel. 2560
Senioren-Gymnastik-Gruppe
Frau Gerlinde Bethke, Tel. 8869
Kolpingfamilie Höchstadt,
Herr Hermann Proksch, Tel. 7586
Arbeiterwohlfahrt
Fam. Politaj, Tel. 8701
Kolpingfamilie Höchstadt,
Herr Hermann Proksch, Tel. 7586
Seniorentreff der evang. Kirche,
Frau Marianne Paulini, Tel. 7151
Fortuna Kulturfabrik
Herr Michael Weltz, Tel. 1507
Die Veranstaltung ist öffentlich,
der Eintritt ist frei
Donnerstag, 26. Februar 2015 – 19.30 Uhr
Fortuna Kulturfabrik,
Maria-Elisabeth Schaeffler Kultursaal
Bahnhofstraße 9, 91315 Höchstadt
5. Wo finden sich weitere Angebote?
4. Wer kann weiterhelfen?
3. Wie sehen diese aus?
2. Gibt es konkrete Unterstützungs- und Entlastungsangebote?
1. Welchen Belastungen sind pflegende Angehörige ausgesetzt?
Pflegeberaterin, Gerontotherapeutin
Fachstelle für pflegende Angehörige
Arbeiter-Samariter-Bund RV ERH e.V.
Frau Rosi Schmitt
Referentin:
Wie verhalte ich mich richtig?
Demenzerkrankung in der Familie
Veranstaltungsreihe im Winterhalbjahr 2014/2015
der Stadt Höchstadt
Seniorenbeirat
"
"
Übung der US-Streitkräfte
Informationen für unsere Bürger
Das „Maneuver Management der US Army Europe – Wiesbaden“
teilt mit, dass die US-Streitkräfte auf dem Gebiet des Landkreises
Erlangen-Höchstadt folgende Übung durchführen:
Zeitpunkt: 02.03. – 31.03.2015
Art der Übung: Helikopter- und Fallschirmübung (Nachtübung)
Fahrzeuge:
Räderfahrzeuge: ja (2)
Kettenfahrzeuge: nein
Hubschrauber:
ja (6, mit Außenlandungen)
Luftfahrzeuge:
Flugzeuge:
nein
Auf die Gefahren, die von liegen gebliebenen Sprengmitteln,
Fundmunition und dergleichen ausgehen können, wird hingewiesen. Vor dem Berühren, Aufheben oder Transportieren derartiger
Gegenstände wird gewarnt.
Etwaige Bedenken gegen die Übung sind dem Landratsamt ErlangenHöchstadt, Sachgebiet Öffentliche Sicherheit, Herrn Stefan Kolb,
unter Bezugnahme auf das Aktenzeichen 30 070 mitzuteilen.
Entschädigungsansprüche für Flur- und Forstschäden, Schäden an privaten Straßen und Wegen sowie für sonstige Schäden sind umgehend,
jedoch spätestens innerhalb eines Monats nach Beendigung der Übung
schriftlich bei der Gemeinde oder innerhalb von drei Monaten nach
dem Zeitpunkt, in dem der Geschädigte von dem Schaden und der
beteiligten Truppe Kenntnis erlangt hat, schriftlich bei der
Schadensregulierungsstelle des Bundes anzumelden.
Zur Schadensabwicklung erteilen die jeweilige Gemeinde, die
Bundesanstalt für Immoblienaufgaben, Schadensregulierungsstelle
des Bundes, Regionalbüro Süd, Krelingstraße 50, 90408 Nürnberg
und der Manöverbeauftragte der US Army, Torsten Lübke, Tel.:
09802/83-2634, nähere Auskunft.
Beschwerden hinsichtlich Fluglärm können beim Landratsamt
Erlangen-Höchstadt, Herrn Stefan Kolb, Marktplatz 6, 91054 Erlangen,
Tel.: 09131/803-317, E-Mail: stefan.kolb@erlangen-hoechstadt.de
und Kommando Unterstützungsverbände Luftwaffe, Gruppe
Flugbetrieb in der Bundeswehr, Luftwaffenkaserne Köln-Wahn 525/22,
51127 Köln, Tel.: 0800/8620730 (gebührenfrei), E-Mail:
fliz@bundeswehr.org, eingereicht werden.
Öffentliche Fraktionssitzung der JL
Die Junge Liste möchte die Bürger von Höchstadt zu Ihrer öffentlichen Fraktionssitzung am 22.02.15 einladen. Diese findet in der
Gaststätte Fischer, im Ortsteil Greuth statt. Wir beginnen um 18.00
Uhr. Nach der Fraktionssitzung besteht die Möglichkeit zum Gespräch
mit unseren Stadträten. Auf Ihr Kommen freut sich die Junge Liste.
SPD -Höchstadt
Politischer Aschermittwoch,
kräftige politische Aussagen mit würzigem Hering
Kräftige Politische Aussagen zur Maut auf unseren Straßen, der verwirrenden bayerischen Energiepolitik und der undurchschaubaren
„Heimatpolitik“, sowie würzige Heringe sind die Grundbestandteile
eines Politischen Aschermittwochs. Der Politische Aschermittwoch
der SPD- Höchstadt findet dieses Jahr am 18. Februar, ab 19.30 Uhr
im Gasthaus Bär in Mühlhausen statt. Spaßige, aber immer politisch
korrekte Aussagen zur aktuellen Politik werden von den lokalen
Mandatsträgern vorgetragen, können aber auch gerne von den
Besuchern selbst präsentiert werden. Die SPD -Höchstadt lädt alle
interessieren Bürgerinnen und Bürger aus Höchstadt und Umgebung
herzlich ein.
N. Bechstein, SPD Höchstadt
CSU-Kinderfasching am Faschingsdienstag
Am Dienstag, den 17. Februar veranstaltet die CSU Höchstadt zusammen mit der Frauenunion und der Jungen Union wieder ihren traditionellen Kinderfasching nach dem Faschingsumzug in der Aischtalhalle Höchstadt.
Zwischen 14.00 Uhr und 17.30 Uhr sind alle Kinder mit ihren Eltern,
Verwandten, Bekannten und Freunden herzlich zu einem bunten
Nachmittag mit Spielen, Tanzen und Musik eingeladen. Mit dabei sind
dieses Jahr wieder die „Happy Dancers“ aus Schlüsselfeld. Schöne
Kostüme sind gerne gesehen! Für Getränke und Verpflegung ist gesorgt,
der Eintritt ist frei.
13
Februar-Termine für Öffentliche
Stadtführungen & Wanderungen im
Karpfenland Aischgrund
Schaut doch einfach direkt beim Training im Eisstadion vorbei und
sprecht einen der Trainer/Betreuer an. Nähere Informationen unter:
Telefon 09193/3409 (Peter Grau, 2.Jugendleiter) oder per Mail:
joerg.soehnlein@hoechstadt-alligators.de
Premiere: „Wander mit“ – Faszination Aischgrund
Geführte Wanderung mit Wanderführer & Teichwirt Leonhard
Thomann.
Termine:
Sonntag, 15.02.2015, 14:00 Uhr
Treffpunkt: 14:00 Uhr vor der Josefskapelle in Poppenwind
Die Dauer beträgt etwa 2 Stunden. Kosten: € 6,00 pro Person.
Anmeldungen bitte direkt bei Leonhard: Tel. 0160/ 91203415
oder per Mail: info@karpfenland-travel.com
Es geht Schabbes ein …
Ein Spaziergang durch die jüdische Geschichte von Adelsdorf
Termine:
Sonntag, 22.02.2015, 14:00 Uhr
Treffpunkt: 14:00 Uhr vor dem Schlosseingang in Adelsdorf
Die Dauer beträgt etwa 90 Minuten. Kosten: € 8,00 pro Person.
Anmeldungen bitte direkt bei unserer Stadtführerin Frau Kolbet:
Tel. 09135/799618 oder per Mail: kolbet@t-online.de
Die Nachtwächterin geht ihre Runden – in fränkischer Mundart
und durch Höchstadts historische Gassen!
Termine:
Freitag, 27.02.2015, 20:00 Uhr
Treffpunkt: 20:00 Uhr vor dem Brunnen am Marktplatz in Höchstadt
a.d. Aisch. Die Dauer beträgt etwa 90 Minuten. Kosten: € 6,00 pro
Erw., € 4,00 pro Kind bis 16 Jahre.
Anmeldungen bitte direkt bei der Nachtwächterin Mirjam: Tel.
0160/98040168
Freundeskreis Höchstadt-Castlebar
Englisch Stammtisch - jeweils am 2. Freitag im Monat ab 19.30
Uhr. An unserem Englisch Stammtisch kann j e d e r teilnehmen,
auch wenn er kein oder nur wenig Englisch spricht … es kann schließlich nur besser werden!
Auch Nichtmitglieder sind jederzeit herzlich willkommen!
Nächste Englisch Stammtischtermine:
Freitag, den 13. Februar 2015 im Weberskeller
Freitag, den 13. März 2015 im Weberskeller
In Zusammenarbeit mit der Jugendpflegerin Frau Julia Weiland bietet der Freundeskreis Höchstadt-Castlebar in den Pfingstferien 25.
Mai bis 5. Juni 2015 eine Reise nach Castlebar für Jugendliche
zwischen 14 – 16 Jahren an. Der Reisepreis wird ca. 600 € betragen. Die Gruppe übernachtet in Lough Lannagh Holidav Village. Auf
dem Programm stehen Unternehmungen in Castlebar selbst, z.B. eine
Stadtführung, eine Zeremonie im Mayo Peace Park of Remembrance
sowie das Erlernen von irischen Sportarten wie Hurling oder Gaelic
Football sowie irischen Tänzen. Daneben bieten wir diverse
Tagesausflüge z.B. nach Süden über Ballintubber Abbey, Ashford
Castle nach Galway. Richtung Westen nach Westport, dem heiligen
Berg Croagh Patrick, der Clew Bay und Achill Island und nach Norden
zu Céide Fields sowie Downpatrick Head. Es gibt einige Wanderungen
und eine Radtour. Daneben erhalten die Jugendlichen einen guten
Überblick über die Geschichte Irlands, insbesondere von Mayo. Ab
sofort werden Anmeldung für die Reise entgegen genommen. Die
Ansprechpartnerinnen hierfür sind die beiden Begleiterinnen, Frau
Weiland (09193 – 50 33 16 33; julia.weiland@fortuna-kulturfabrik.de)
und Frau Wennmacher (dagmar@wennmacher.de). Es sind nur noch
sehr wenige Plätze frei!
Kontaktadressen: www.hoechstadt-castlebar.de
Dagmar Wennmacher
Anne Grohmann
(1. Vorsitzende)
(2. Vorsitzende)
Mathildenstraße 18
Weidenweg 21
90489 Nürnberg
91315 Höchstadt / Aisch
Tel.-Nr.: 0911 / 581 57 31
Tel.-Nr.: 09193 / 3830
Pfadfinder Sankt Georg
Pfadfinder Sankt Georg in Höchstadt laden zu einem EhemaligenTreffen ein
Am 13.03.2015 laden die Pfadfinder Höchstadt alle Pfadfinderfreunde
und alle ehemaligen Mitglieder ab 18.30 Uhr in die Scheune des MinaHauses, kleine Bauerngasse 2, zu einem gemütlichen Bilderabend
und mehr, ein. Dafür wurden in den letzten Tagen und Wochen viele
Bilder aus der „guten alten Zeit“ gesammelt, zum Teil aus privaten
Pfadfinderarchiven oder einfach aus der Lebkuchendose. An diesem Abend soll ein Rückblick geschaffen werden um zu sehen, wie
sich das Pfadfinden über die Jahre und Jahrzehnte verändert hat - oder
was vielleicht immer noch gleich geblieben ist! Der Pfadfinderstamm
Hohestete, der bereits 1959 gegründet wurde, lädt alle Interessierte,
alle Pfadfinderfreunde und natürlich vor allem alle ehemaligen
Mitglieder herzlich ein. Anmeldungen gerne unter DPSGHohestete@web.de.
Kellerbergverein Höchstadt e.V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung
am Donnerstag, den 26.02. 2015
um 19 Uhr in der Fortuna Kulturfabrik
im Vereinsraum Fischerei-Verein
Tagesordnung:
01. Begrüßung
02. Totenehrung
03. Verlesung des Protokolls der letzten Hauptversammlung
04. Jahresbericht des 1. Vorsitzenden
05. Bericht des Schatzmeisters
06. Bericht des Kassenprüfers
07. Entlastung des Schatzmeisters
08. Entlastung der Vorstandschaft
09. Fritz Wiesneth: Sanierung Kellerberg
10. Termine 2015
11. Mitgliedsbeitrag (Einzugstermin)
12. Wünsche und Anträge
Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen!
Karsten Wiese
1. Vorsitzender
im Namen des gesamten Vorstands
HEC
Die Faszination Eishockey LIVE erleben!
Unterstützen auch Sie die Höchstadt Alligators vor Ort bei den Playoff-Spielen um die Bayerische Eishockey Meisterschaft! Aus dem
Aischgrund – Für den Aischgrund!
Spielansetzungen und weitere Informationen unter:
www.hoechstadt-alligators.de sowie
www.facebook.com/HoechstadtAlligators
Kinder bis 12 Jahren haben bei den Heimspielen der Alligators freien
Eintritt!
Schlittschuh-Lauflernschule für Anfänger!
Ab sofort bietet die Young Alligators des HEC wieder eine
Lauflernschule für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren an. Diese findet
jeden Dienstag von 14:45 bis 15:45 Uhr und/oder jeden Mittwoch von
16:15 bis 17:15 Uhr im Eisstadion am Kieferndorfer Weg statt. Das
Trainerteam um Jan Cizek, Stan Mikulenka und Daniel Jun freuen
sich natürlich über weitere Neuzugänge in der Lauflernschule. Wir
lernen euch richtig Schlittschuh laufen!
TSV 1862 Höchstadt e.V.
Einladung zur Mitgliederversammlung
Liebe TSV Mitglieder,
hiermit lade ich Euch fristgerecht zur Mitgliederversammlung des
14
TSV 1862 Höchstadt e.V. am
Donnerstag den 26.02.2015, um 18.00 Uhr
Im TSV Sportheim, An der Treib 3, in 91315 Höchstadt Straße ein.
Tagesordnungspunkte der Mitgliederversammlung:
01. Begrüßung der Mitglieder durch den Präsidenten und Eröffnung
der Versammlung
02. Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder
03. Feststellung der Stimmenanzahl
04. Beschlussfassung über die Tagesordnung
05. Feststellung der Ordnungsgemäßen Einberufung der Versammlung
06. Feststellung der Beschlussfähigkeit der Versammlung
07. Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung
08. Entgegennahme der schriftlichen Jahres – und Geschäftsberichte
der Präsidiumsmitglieder
09. Entgegennahme der Berichte der Abteilungsleiter
10. Entgegennahme des Kassenprüfberichts 2014
11. Entlastung des Präsidiums und der Kasse
12. Satzungsänderung
13. Aktueller Stand Bau Sportheim
14. Club der 100er
15. Spendenkonto Sportheimbau
16. Eigenleistung Sportheimbau
17. Zukunftsplanung des TSV Höchstadt
18. Sonstiges
Mit freundlichen Grüßen
Werner Soßna (Präsident)
Haben wir Ihr Interesse an dieser interessanten Aktivität geweckt?
Dann melden Sie sich bitte bei Frau Roswitha Grau unter Tel. 091933193 oder 09193-504577 oder
natur.vogelfreunde.hoechstadt.e.v.@web.de. Vielen Dank!
Bereits heute möchten wir auf unsere weiteren Veranstaltungen hinweisen. Am 17. Februar nehmen wir mit unserem Damenstammtisch
„Alte Schrauben“ am Höchstadter Faschingsumzug teil. Wie in jedem
Jahr planen wir vor der Brutsaison die Durchsicht unserer vier
Reviere und ca. 400 Nisthilfen. Hierzu treffen wir uns am Samstag,
den 21. März 2015 um 08:00 Uhr an der Vogelschutzhütte.
Nachdem das Ostereiersuchen für unsere kleinen und junggebliebenen Mitglieder im letzten Jahr ein voller Erfolg war, werden wir uns
hierzu am Samstag, den 28. März um 14:00 Uhr an der Vogelschutzhütte treffen.
Alle Mitglieder und auch Nichtmitglieder sind zu unseren Veranstaltungen immer herzlich willkommen und eingeladen. Bitte bei
Interesse diese Termine bereits heute vormerken.
Karl-Heinz Heisig, 1. Vorstand
Aischtaler Filmtheater
Die kluge Müllerin (Höchstadt 2015)
Sonntag, 22.01.2015, 16 Uhr
Frau Müller muss weg (D 2015)
Frau Müller (Gabriela Maria Schmeide) muss weg! Soviel steht fest,
als sich eine Gesandtschaft besorgter Eltern zu einem außerplanmäßigen Termin mit der Klassenlehrerin Frau Müller zusammenfindet.
Weil die Noten schlecht sind und am Schuljahresende die Entscheidung
fällt, ob die Kinder den Sprung aufs Gymnasium schaffen, sind die
Eltern fest entschlossen, mit der Absetzung der Lehrerin zu retten, was
noch zu retten ist – koste es, was es wolle! Doch Frau Müller spielt
nicht mit. Mit einem Mal brechen bei den doch so perfekten Müttern
und Vätern alle Vorbehalte und Ressentiments, Zweifel und Sorgen,
Gehässigkeiten und Ängste hervor. Basierend auf dem erfolgreichen Theaterstück von Lutz Hübner verwandelt Sönke Wortmann eine
Grundschulklasse in die Kampfarena elterlicher Eitelkeit. Mit einem
herrlich aufgelegten Ensemble (etwa Anke Engelke als stark beschäftigte Mutter) inszenierte er eine "Komödie über einen Elternabend",
die sich als erhellende, beißende Satire entpuppt über den Druck an
den Schulen, der heutzutage auf allen Beteiligten - Schülern, Eltern,
Lehrer - lastet. Und läßt dabei erfreulicherweise die (engagierte)
Lehrerseite mal gut aussehen.
Montag, 23.02.2015, 19.30
Dienstag, 24.02.2015, 19.30 Uhr
Mittwoch, 25.02.2015, 19.30 Uhr
Ein Sommer in der Provence (F 2014)
Léa (Chloé Jouannet), Adrien (Hugo Dessioux) und ihr kleiner Bruder
Théo (Lukas Pelissier) fahren in den Sommerferien in die Provence,
um ihre Großeltern zu besuchen. Zwar haben sie ihren Großvater Paul
(Jean Reno) aufgrund eines Familienstreits nie zuvor kennengelernt,
doch die Freude, den Sommer ohne funktionstüchtiges Mobilfunknetz
zu verbringen, hält sich in Grenzen. Hinzu kommt, dass Großmutter
Irène (Anna Galiena) ihrem Mann nicht von dem Familienurlaub
erzählt hat, weshalb auch dessen Reaktion auf den unerwarteten Besuch
eher verhalten ausfällt. Die Differenzen zwischen den Generationen
brechen auf, jedoch kann Adrien heimlich einen Aufruf in Facebook
plazieren, dessen Konsequenzenden den Ferien eine unerwartete
Wendung gibt. Paul beginnt, seinen Enkeln gegenüber Verantwortung
zu übenehmen.
Dienstag, 03.03.2014, 19.30 Uhr
Mittwoch, 04.03.2014, 19.30 Uhr
Kulturkino Koslinger Str. 20, Höchstadt
Obst- und Gartenbauverein
Höchstadt a. d. Aisch und Umgebung e. V.
18.02.15 Getränkeverkauf
Von 16.30 bis 17.30 Uhr ist wieder Verkaufstermin in der Mosterei,
Obere Brauhausgasse 6.
Unsere Obstbrände, Liköre sowie Apfelsaft in 5- und 10-Liter-Gebinden
können erworben werden.
22.02.15 Winterwanderung
Start um 10.45 Uhr auf dem Schillerplatz. Weitere Möglichkeit um
11.30 Uhr an der Mülldeponie Medbach.
Wegen Platzreservierung zum Mittagessen im Gasthaus bitte
Anmeldung bis 16. Febr. unter Tel. 4673
28.02.15 Baumschnittkurs des Kreisverbandes
Beginn um 9.00 Uhr im Gemeinschaftshaus (Feuerwehr) MarloffsteinRathsberg, Am Ziegelacker 1. Der Kurs ist kostenlos.
Anmeldung bis spätestens 18. Februar bei Lawrenz, Tel. 4673
18.-22.05. Busreise an den Bodensee
Programm und Anmeldung bei Lawrenz, Tel. 4673.
Natur- und Vogelfreunde Höchstadt Aisch e.V.
Unsere Wild- und Waldvögel haben es grade jetzt besonders schwer,
darum führen wir wie jedes Jahr unsere Winterfütterung an unserer
Vogelschutzhütte und in unseren vier Revieren durch. Jedes Jahr stellt
der Winter die heimische Natur auf eine harte Probe: Nur wer fit ist,
überlebt die kalte Jahreszeit sowie die mit ihr verbundenen
Nahrungsknappheit.
Weshalb ist gerade der Winter eine problematische Zeit für die Wildund Waldvögel? Naturgemäß verringert sich die Nahrungsfülle in der
kalten Jahreszeit auf ein Minimum. Hinzu kommt die Kälte, die den
Vögeln enorm viel abverlangt. Hierbei gilt: Je kleiner der Körper eines
Vogels ist, desto mehr Energie benötigt das Tier, um nicht zu erfrieren. Das heißt, dass die Vögel insbesondere in den teils sehr kalten
Nächten große Energiemengen aufwenden müssen, um die Kerntemperatur des Körpers konstant zu halten.
Wir helfen mit unserer regelmäßigen Winterfütterung den Vögeln
durch den Winter und beginnen damit nicht zu spät. Damit die Vögel
die Futterplätze überhaupt kennen, führen wir eine frühzeitige
„Anfütterung“ durch. Die „Anfütterungen“ und die regelmäßigen
Winterfütterungen werden durch unser Mitglied Frau Roswitha Grau
organisiert und durchgeführt. Auch hierzu suchen wir noch zusätzliche freiwillige Helfer. Gerne können jederzeit interessierte Mitglieder
und Bürger teilnehmen.
Second-Hand Sommerbasar im Höchstadter
Paul-Gerhardt Kindergarten
Am Samstag, den 21. Februar laden das Team und der Elternbeirat
des Paul-Gerhardt Kindergartens in Höchstadt herzlich zu ihrem
15
Second-Hand Sommerbasar ein.
Der Basar findet zwischen 10:00 und 12:00 Uhr in den Räumen des
Kindergartens in der Gablonzer Straße 2 in Höchstadt statt.
Der Einlass für Schwangere ist bereits um 9:00 Uhr.
Angeboten werden Frühlings- und Sommerbekleidung bis Größe 140,
Babyartikel, Spielzeug, Kinderfahrzeuge und Sommersportartikel.
Ausserdem gibt es im Kindergartencafe wieder ein grosses Kuchenund Tortenbuffet - gerne auch zum Mitnehmen.
Der Elternbeirat, das Team und die Kinder des Kindergartens freuen
sich auf Ihren Besuch!
Fachstelle Beratung für pflegende Angehörige
Arbeiter-Samariter-Bund RV ERH e.V.
Untere Bachgasse 5a – 91325 Adelsdorf
rosi.schmitt@asb-erlangen.de - Telefon: (09193) 50 33 191
Kostenlose Pflege- und Demenzberatungsstelle für alle
Bürgerinnen und Bürger
Wir informieren und beraten Sie über:
Hilfs- und Unterstützungsangebote über Pflege und Betreuung im
häuslichen Bereich;
Pflegeheim, Pflegedienst, Tages- und Betreuungsdienst;
Alzheimer Demenz und Depression;
Kriterien bei Pflegeeinstufung, Pflegefinanzierung, Wohnungsanpassung;
Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, etc.
Information und Terminvereinbarung unter:
Telefon: (09193) 5033191 oder Mobil: (0177) 5884882
oder Mail: rosi.schmitt@asb-erlangen.de
Hausbesuchsdienst - Geschulte Helferinnen und Helfer entlasten
pflegende Angehörige
Angehörige von pflegebedürftigen und demenzkranken Menschen,
müssen sehr viel schultern, gehen bis an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.
Geschulte, ehrenamtliche Helferinnen und Helfer stehen gern und
engagiert bereit, Angehörige stundenweise zu entlasten. Kosten werden von der Pflegekasse übernommen.
Rosi Schmitt, Fachberaterin
Rumpelstilzchen
Das Rumpelstilzchen ruft Hellau!
Auch wir gehören dieses Jahr wieder zu den Narren, die am
Faschingsumzug am 17.02.2015 mitlaufen.
Unser diesjähriges Motto ist wieder passend für die „Kleinen“.
Haben Sie Lust mit uns zu laufen? Dann rufen Sie uns an.
Unter den unten genannten Kontaktdaten erreichen Sie uns auch, wenn
Sie noch während dem Jahr eine Betreuung für Ihr Kind suchen.
Tel.: 0 91 93/5 01 19 40 oder unsere Webseite www.rumpelstilzchenhoechstadt.de
Ihr Rumpelstilzchen-Team
Spiritualität am Lebensende
Selten sind wir so mit der Endlichkeit konfrontiert wie bei der
Begleitung eines sterbenden Menschen. Welche Gefühle tauchen in
dieser Situation auf? Wie geht es uns als Angehörigen, als Begleiter,
als Seelsorger? Was bleibt von den Fundamenten, auf denen bis dahin
unser Leben gründete? Was trägt noch im Angesicht des Todes und
was kann hilfreich sein – für den Begleiter und den Sterbenden?
Diesen Fragen geht der Pfarrer, Gestalttherapeut und Buchautor
Waldemar Pisarski in einem Vortrag am Mittwoch, 25. Februar um
19.30 Uhr im Gemeindesaal der Christuskirche, Martinetstr. 15 in
Höchstadt nach.
Schulung für Tablet-PCs
Ab Freitag, 6.3.15, werden in loser Folge in der Fortuna Kulturfabrik
kostenlose Kurse für Tablet-PCs vom Landratsamt Erlangen-Höchstadt
angeboten.
Den Kursteilnehmern werden Grundkenntnisse im Umgang mit den
Tablets vermittelt, z.B.:
- Erklärung der Tablets I-Pad oder Android
- Einrichtung und Erklärung von WLAN und SIM-Karte
- Einrichtung von E-Mails
- Einrichtung und Nutzung von Face-Time oder Skype
- Heranführung an sozial Netzwerke (Einrichtung, Nutzung, Gefahren)
- Einkaufen im Internet, diverse nützliche Apps
- Foto und Bildbearbeitung mit dem Tablet
- Ebooks , Musik, Spiele etc.
- Tipps und kleine Tricks
- Sicherheit im Internet, Anti-Viren-Programme, Hinweise auf Gefahren
Das Angebot richtet sich an alle Interessierten ab 50 Jahren und ist
kostenlos. In einer kleinen Runde (max. 16 -18 Teilnehmer) werden
Sie von Norbert Luckner (C@fe Tablet-Tutor) betreut und können Ihre
individuellen Fragen und Bedürfnisse einbringen. Tablets (I-Pad und
Samsung) können für die Dauer des Kurses ausgeliehen werden.
Haben Sie Interesse an einem solchen Kurs, dann füllen Sie bitte
folgenden Abschnitt aus und schicken ihn an Jugendpflegerin Julia
Weiland (auch per Fax: 09193/ 50 33 16 30 oder Mail:
Julia.Weiland@fortuna-kulturfabrik.de)
Auch für Fragen steht sie Ihnen zur Verfügung: 09193/ 50 33 16 33
oder der Tutor unter: cafe-tablet@gmx.de
Kurs des BRK
Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort für Führerscheinbewerber, für Klassen AM, A1, A2, A, B, BE, L oder T,
am 07. März 2015 von 08.30 - 15.00 Uhr
Anmeldung erwünscht unter www.brk-erlangen.de/Kurse
Der Kurs findet in der BRK-Wache, Ezzilostr. 1a in 91315 Höchstadt/
Etzelskirchen statt.
Caritas aktuell
Offener Gesprächskreis für pflegende Angehörige
Der Gesprächskreis mit Termin am 18.2. wurde auf 25.2.2015 verschoben; bitte vorab bei Frau Welker informieren, da ein Ausflug
geplant ist.
18.3.2015, 19.30 Uhr: Offener Gesprächskreis für pflegende
Angehörige
Unsere Themen richten sich nach den Fragestellungen und Anliegen
der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Leitung: Doris Welker, Soziale
Beratung, Tel.: 09193/5012620, ohne Anmeldung
23.03.2015, 18.00-20.00 Uhr: Offenes Trauercafe
Zusammen möchten wir über die Trauer und deren Bewältigung sprechen, gemeinsam nach Lösungsansätzen schauen, uns gegenseitig
stützen. Ein Angebot der Caritas Sozialen Beratung und dem
Diakonieverein. Treffen: jeder 4. Montag des Monats, 18.00-20.00
Uhr, ohne Anmeldung, Info: Tel.: 09131/88560
04.03.2015, 19.30 Uhr: Rechtsgrundlagen zu Scheidung
An diesem Abend erhalten Sie Wissenswertes zum Thema Scheidung.
Leitung: Doris Welker, Soziale Beratung, Tel.: 09193/5012620, mit
Anmeldung.
Adresse für Angebote: Caritas Soziale Beratung, Steinwegstraße 2,
Höchstadt; www.caritas-erlangen.de
16
Der Erlös kommt dem Projekt der Don Bosco Schule zugute
(= Kinderheim Christo Rei -Christkönig- für verwaiste Kinder
von Strafgefangenen, die von Ordensleuten betreut werden).
Osterkerzenverkauf
Ab 14./15. März 2015 werden nach den Sonntagsgottesdiensten auch
wieder Osterkerzen für die Osternacht oder den privaten Gebrauch
(Friedhof…) zum Verkauf angeboten ebenso wie Zier-Osterkerzen.
Der Erlös geht an die Misereor-Fastenaktion.
Misereor – Fastenopfer
Am 21./22. März 2015 teilen wir mit den notleidenden Menschen
Lateinamerikas unser Wohlergehen und unsere Osterfreude – Spenden
werden auch danach noch angenommen und auf Wunsch eine
Spendenquittung ausgestellt.
Am 22. März 2015 findet auch unser Fastenessen (11.30h-13.00h
im Pfarrsaal) statt. Der Erlös daraus kommt ebenfalls Misereor zugute.
Vespergottesdienst zur Fastenzeit
Am 2. Fastensonntag, 02. März 2015 um 17.00 h laden wir zu einem
besinnlichen Vespergottesdienst in die Stadtpfarrkirche mit meditativer Passionsmusik ein.
Kirchenmusik: Geistliches Konzert „Neue geistliche Lieder und
Gospels“ am Sonntag, 08. März 2015 um 17.00 h in der
StadtpfarrkircheSt.Georg–Höchstadt Ausführende: Sängergruppe
Höchstadt, Flötengruppe der Musikschule Herzogenaurach, Ltg.
Christiane Brenner
Kirchenmusik: Uraufführung „Simon von Cyrene“
Eine Legende zur Passion Christi für Soli, Chor und Orchester
von Rüdiger Kaufmann am Sonntag, 22. März 2015 um 17.00h
in der Stadtpfarrkirche Ausführende: Projektchor der Pfarrei St.
Georg (Einstudierung: Georg Schlee), Höchstadter
Kammerorchester (Einstudierung: Rüdiger Kaufmann)
Umbauarbeiten Asylbewerberheim
Wegen Umbaumaßnahmen in der Gemeinschaftsunterkunft für
Flüchtlinge und Asylbewerber im Lappacherweg kann der SecondHand-Shop derzeit bis auf weiteres keine Kleider- und anderen
Sachspenden entgegennehmen. Um Verständnis wird gebeten.
Theatergruppe der SpVgg Uehlfeld
Die Theatergruppe der SpVgg Uehlfeld spielt den lustigen
Dreiakter „Der K ( r ) ampf ums liebe Geld “
Termine:
Freitag 06.03.2015
19.30 UHR
Samstag 07.03.2015
19.30 UHR
Freitag 14.03.2015
19.30 UHR
Samstag 15.03.2015
19.30 UHR
Die Aufführungen finden in der Veit vom Berg Halle statt !!
Kartenvorverkauf in der Raiffeisenbank Uehlfeld
Nähere Infos unter: www.spvgg-uehlfeld.de
Die Theatergruppe der SpVgg Uehlfeld freut sich auf Ihren Besuch!
Stellenausschreibung
Der Markt Mühlhausen sucht zum 01. September 2015 für die
gemeindliche Kindertagesstätte in Mühlhausen
eine Praktikantin oder einen Praktikanten
(SPS 1 oder SPS 2)
Das Praktikum ist befristet bis 31.08.2016.
Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung bis 27.02.2015 an:
Kindertagesstätte Mühlhausen
Bamberger Str. 21
96172 Mühlhausen
Atemlos? Atempause!
Geistliche Angebote während der Fastenzeit
in St. Georg Höchstadt
Aschermittwoch 18.02.2015
Beginn der österlichen Bußzeit- Fast- und Abstinenztag
08.30 Uhr und 19.00 Uhr Heilige Messen
16.00 Uhr Kindergottesdienst
- Nach allen Gottesdiensten Auflegung der geweihten Asche
Fastensonntage 25.02..2015
1. Fastensonntag Hirtenwort des Erzbischofs von
Bamberg,S.E. Prof. Dr. Ludwig Schick, zur österlichen Bußzeit
2.-5. Fastensonntag
Fastenpredigtreihe: „Gott“, „Jesus“, „Kirche“, „Ökumene“
Kindergottesdienste
16.00 h Kinderbetstunde zur ewigen Anbetung
10.03.2015
10.30 h Familiengottesdienst
22.03.2015
Jugendgottesdienst !
14..03.2015
21.00 h Segensfeier für Jugendliche
Anbetung der Eucharistie
06.03.2015
18.00 h-19.00 h Herz-Jesu-Freitag in St. Georg
Beichtgelegenheit
08.03.2015
13.00 h- 15.00 h Ewige Anbetung in St.
Laurentius, Nackendorf
09.00 h–18.00 h Ewige Anbetung in St. Georg,
09.03.2015
Höchstadt
10.03.2015
09.00 h–19.00 h Ewige Anbetung in St. Georg,
Höchstadt
13.00 h–15.00 h Ewige Anbetung in St. Martin,
15.03.2015
Ailersbach
Besondere Eucharistiefeiern
Ab 26.02.2015:
Jeden Donnerstag 06.30 h Hl. Messe
(außer: 19.03.: 19.00 h Festgottesdienst zum St.
Josefstag)
Second-Hand Basar Wachenroth
Der Elternbeirat der Kneipp-Kita „Villa Kunterbunt” Wachenroth veranstaltet am Freitag den 06.03.2015 von 18:30-21:00 Uhr in der
Ebrachtalhalle Wachenroth einen Second- Hand Basar für
Kinderkleidung, Umstandskleidung, Spielsachen, Bücher, Kinderwagen
und vieles mehr. Es wird nur Ware zum Verkauf angenommen, die
mit unseren Etiketten ausgezeichnet ist. Diese Etiketten erhalten sie
ab Montag den 09.02.2015 in der Raiffeisenbank in Wachenroth gegen
einen Unkostenbeitrag von 2,00 Euro. Alles Weitere ist dem Infoblatt,
welches mit den Etiketten ausgegeben wird, zu entnehmen.
Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Es gibt gegrilltes!
Auf Ihr kommen freut sich der Elternbeirat der Kneipp-Kita „Villa
Kunterbunt“ Wachenroth.
Fastenschichten 2015
zum Misereor Hungertuch
„Zu neuen Ufern aufbrechen!“
Samstag
21.02.2015
6.30 h
28.02.2015
6.30 h
6.30 h
07.03.2015
14.03.2015
6.30 h
6.30 h
21.03.2015
6.30 h
28.03.2015
Kraft schöpfen
Den Atem anhalten
Feuer und Flamme sein
Frucht bringen
Veränderung wagen
Das Gewohnte unterbrechen
Soli-Brot-Aktion 2015
Nach jeder Fastenschicht und nach allen Sonntagsgottesdiensten während der Fastenzeit werden 1-Pfund-Brote zum Verkauf (2,00 Euro)
angeboten.
17
10.30 Uhr Pfarrgottesdienst
14.00 Uhr Fastenandacht
15.00 Uhr Taufe Hannes Stark, Jayden Bernhardt u. Sophia Dresel
Wort-Gottes-Feiern
Jeden Samstag
6.30 h Fastenschicht
mit anschl. Frühstück im Pfarrsaal
( siehe Rückseite)
Beichtgelegenheit
16.00 h Schmerzhafter Rosenkranz
Jeden Samstag
Jeden Dienstag 19.00 h (außer 10.03.: Ewige Anbetung!
zusätzlich:13.03.19.00 h Fatimarosenkr.)
Kreuzweg
Freitag
19.00 h
(20.02./27.02./20.03. und am 27.03)
Mo., 23.02.2015 - vom Tag
St. Georg
19.00 Uhr Amt für Verst. Lina u. Georg Uebel u. für leb. u. verst.
Angehörige
St. Hildegund
19.30 Uhr Ökumenischer Bibelkreis
Di., 24.02.2015 - Hl. Matthias,Apostel, Fest
St. Georg
08.30 Uhr Amt für Verst. GR Konrad Seeberger u. Schwester Anna
Seniorenz.
10.00 Uhr Amt für Verst. Gitta Halbritter
St. Georg
19.00 Uhr Schmerzhafter Rosenkranz
Die Gottesdienstangebote zur Mitfeier der Heiligen Karwoche
(Palmsonntag bis Ostern) entnehmen Sie bitte zu gegebener Zeit
dem Pfarrbrief, dem Amtsblatt, den Aushängen in Kirche oder
Pfarreischaukasten sowie den Gottesdienstanzeigern der
Tageszeitungen oder unserer Homepage: st-georg-hoechstadt.de!
Mi., 25.02.2015 - vom Tag
St. Anna
19.00 Uhr Amt für Verst. Emil Hauke u. Angehörige
Mission: Amt für Verst. der Fam. Götz
Kirchliche Nachrichten
Gottesdienstordnung
der Katholischen Pfarrei St. Georg,
Höchstadt/Aisch
Do., 26.02.2015 - vom Tag
St. Georg
06.30 Uhr Amt für Verst. Ottmar Kohler
St. Laurentius
19.00 Uhr Amt für Verst. Georg, Kunigunda u. Maria Eberlein
So., 15.02.2015 - 6. Sonntag im Jahreskreis
St. Georg
08.30 Uhr Amt für Verst. Alfred Kohler
10.30 Uhr Pfarrgottesdienst
14.00 Uhr Andacht “Freude am Glauben”
Mo., 16.02.2015 - vom Tag
St. Georg
19.00 Uhr Amt für Verst. Mitglieder des Katholischen
Deutschen Frauenbundes
Di., 17.02.2015 - vom Tag
St. Georg
08.30 Uhr Amt für Verst. Barbara Richter (best. v. Cilly Plätzer)
Seniorenz.
10.00 Uhr Amt für Verst. Andreas Pröstler
Mi., 18.02.2015 - Aschermittwoch, Beginn der österlichen Bußzeit,
Fast- und Abstinenztag
St. Georg
08.30 Uhr Amt für Verst. der Fam. Schuhmann u. Gehr
16.00 Uhr Kinderwortgottesdienst zum Aschermittwoch
19.00 Uhr Amt für Verst. Babette u. Josef Lorz
St. Anna
19.00 Uhr entfällt
Do., 19.02.2015 - vom Tag
Fr., 20.02.2015 - vom Tag
St. Hedwig
18.30 Uhr Amt für Verst. Gretl Roß mit Familie
St. Georg
19.00 Uhr Kreuzweg
Fr., 27.02.2015 - vom Tag
St. Georg
15.30 Uhr Weggottesdienst der Erstkommunionkinder
St. Anna
17.00 Uhr Amt zum Dank nach Meinung (goldene Hochzeit)
St. Hedwig
18.30 Uhr Monatliche Totenmesse
St. Georg
19.00 Uhr Kreuzweg (gestaltet v. Katholischen Deutschen Frauenbund)
Sa., 28.02.2015 - vom Tag
St. Georg
06.30 Uhr Fastenschicht
13.30 Uhr Taufe Finn Greif u. Grace Ejiogu
16.00 Uhr Beichtgelegenheit
18.30 Uhr Rosenkranz
19.00 Uhr VAM Amt für Verst. Konrad Geier, Barbara Plätzer u.
Angelika Sarlah
So., 01.03.2015 - 2. Fastensonntag
St. Georg
08.30 Uhr Amt für Verst. Josef Dengler u. Angehörige
10.30 Uhr Pfarrgottesdienst
14.00 Uhr Andacht entfällt
17.00 Uhr Fastenvesper
Gottesdienstordnung
Katholische Pfarrei St. Vitus - Sterpersdorf
Sa., 21.02.2015 - vom Tag
St. Georg
06.30 Uhr Fastenschicht
16.00 Uhr Beichtgelegenheit
18.30 Uhr Rosenkranz
19.00 Uhr VAM Amt für Verst. der Fam. Stark u. Fischer
Mission: Amt für Verst. Margareta u. Karl Wenig
u. Hildegard Achtziger
vom 14.02.-01.03.2015
Samstag, 14.02.15
19.00 Uhr VAMss für Verst. Kathi, Georg u. Michaela Schmitt,
Reinhard Brendel, Betty u. Josef Scharold, Weidendorf.
Sonntag, 15.02.15
10.30 Uhr Hl. Mss.
So., 22.02.2015 - 1. Fastensonntag
St. Georg
08.30 Uhr Amt für Verst. Margot Kratz u. der. Fam. Renner
In Uehlfeld.
Mittwoch, 18.02.15 - Aschermittwoch
19.00 Uhr Hl. Mss. für Verst. Pfr. Egmont Topits
18
Amt für Verst. Leonhard Ruß
Amt für Verst. Konrad Schmuck, best. v. Singvogelschutzverein Förtschwind
Sonntag, 22.02.15
9.00 Uhr Hl. Mss. für Verst. d. Fam. Schwandner, Will u. Nanu;
Dankamt Fam. Zenkel u. f. alle verlassenen, armen Seelen.
10.30 Uhr Hl. Mss. In Uehlfeld (mit Aschenkreuz).
Evangelische Kirchengemeinde Höchstadt
Samstag, 28.02.15
19.00 Uhr VAMss für Verst. Tante Martha.
Anschließend Beichtgelegenheit.
Sonntag, 01.03.15
10.30 Uhr Hl. Mss.
Sonntag, 15.02.2015
09.30 Uhr Christuskirche: Gottesdienst
11.00 Uhr Matthias-Claudius-Haus: Gottesdienst - mit Kinderbetreuung
Montag, 16.02.2015
14.00 Uhr Christuskirche, Gemeindesaal: Spielenachmittag des
Offenen Seniorentreffs
Samstag, 21.02.2015
10.00 Uhr Paul-Gerhardt-Kindergarten: Basar im Paul-GerhardtKindergarten
Sonntag, 22.02.2015
09.30 Uhr Christuskirche: Gottesdienst
11.00 Uhr Matthias-Claudius-Haus: Gottesdienst - mit Kinderbetreuung
Montag, 23.02.2015
11.30 Uhr Grundschule Süd: Kinderchor - Probe
15.30 Uhr Anton-Wölker-Schule: Kinderchor - Probe
19.30 Uhr Begegnungsstätte St. Hildegund: Ökumenischer Bibelkreis
Dienstag, 24.02.2015
09.00 Uhr Matthias-Claudius-Haus: Frauengesprächskreis - Vertrauen
- Leicht verspielt, schwer gewonnen
14.00 Uhr Christuskirche, Blauer Salon: Frauenkreis
Mittwoch, 25.02.2015
16.00 Uhr Christuskirche, Blauer Salon: Frauentreff
17.30 Uhr Christuskirche, Gemeindesaal: Konfirmandenunterricht
19.30 Uhr Christuskirche, Gemeindesaal: EBW-Vortrag: "Spiritualität
am Sterbebett"
19.30 Uhr Matthias-Claudius-Haus: Posaunenchor - Probe
Donnerstag, 26.02.2015
16.00 Uhr Christuskirche, Gemeindesaal: Mädchentreff - Mädchen
der 1. - 5. Klasse
17.00 Uhr Senioren Centrum St. Anna: Gottesdienst im Seniorenheim
18.30 Uhr BRK Alten- und Pflegeheim: Gottesdienst im
Seniorenheim
20.00 Uhr Christuskirche, Gemeindesaal: Kirchenchor - Chorprobe
Sonntag, 1.03.2015
09.30 Uhr Christuskirche: Gottesdienst mit Abendmahl
11.00 Uhr Matthias-Claudius-Haus: Gottesdienst mit Abendmahl mit Kinderbetreuung
17.00 Uhr Christuskirche: Sing für Rumänien - Konzert zugunsten
unserer Rumänienhilfe mit anschließendem Essen
In Uehlfeld.
Gottesdienstordnung der Katholischen
Pfarrei St. Jakobus Etzelskirchen
für die Zeit vom 15.02. bis 01.03.2015
Sonntag, 15.02.15 - 6. Sonntag im Jahreskreis
08.00 Uhr Pfarramt
Mittwoch, 18.02.15 - Aschermittwoch
Fast- und Abstinenztag
Beginn der österlichen Bußzeit
19.30 Uhr Amt für Verst. Michael Dellermann
Freitag, 20.02.15 - Wochentag
19.00 Uhr Amt für Verst. Rosa Hösch
Amt für Verst. Margarete Litz u. Angeh.
DA n. Meinung Litz; anschl. BG
KEINE SVAM !
Sonntag, 22.02.15 - 1. Fastensonntag
08.00 Uhr Pfarramt
Mittwoch. 25.02.15 - Hl.Walburga, Äbtissin
BRK-Heim
18.30 Uhr Amt für Verst. Hertha Hartmann
KEINE SVAM!
Sonntag, 01.03.15 - 2. Fastensonntag
08.00 Uhr Pfarramt
Gottesdienstordnung der Katholischen
Pfarrei St. Leonhard Zentbechhofen
für die Zeit vom 15.02. bis 01.03.2015
Sonntag, 15.02.15 - 6. Sonntag im Jahreskreis
Kollekte für den Kindergarten
09.30 Uhr Amt für Verst. Leonhard Dellermann u. Eltern, Greuth
Amt für Verst. Bauernschmitt u. Weber
Leb. u. Verst. Walz
Mittwoch, 18.02.15 - Aschermittwoch
Fast- und Abstinenztag
Beginn der österlichen Bußzeit
18.00 Uhr Amt für Verst. Marianne Lunz u. Angeh.
Amt für Verst. Peter Hofmann u. Eltern
DA n. Meinung
Sonntag, 22.02.15 - 1. Fastensonntag
09.30 Uhr Amt für Leb. u. Verst. Ruß/Dauer
Amt für Verst. Neuner u. Schmuck, Greuther Str. 17
Amt für Verst. Beier, Baier u. Schmuck
Dienstag, 24.02.15 - Hl. Matthias,Apostel
19.00 Uhr Amt für Leb. u. Verst. Hippacher
Amt für Verst. Johann Utz u. Angeh.
Donnerstag, 26.02.15 - Wochentag
19.00 Uhr Amt für Verst. Alois Hagen u. Angeh.
Amt für Verst. Hubert Gleich
Amt für Verst. Johann Schmuck, Schweinbach 29
anschl. BG
Sonntag , 01.03.15 - 2. Fastensonntag
09.30 Uhr Amt f. Leb. u. Verst. Mitglieder d. KAB
Evangelische Kirchengemeinde Lonnerstadt
Sonntag, 15.02.
9.30 Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst und anschließend
Bücherei
Donnerstag, 05.05.
9.00 Uhr Mutter-Kind Gruppe im Gemeindehaus
Sonntag, 22.02.
9.30 Uhr Gottesdienst und anschließend Bücherei
Dienstag, 24.02.
19.00 Uhr Bibelwoche in der Kirche
Mittwoch, 25.02.
14.00 Uhr VDK mit Vortrag im Gemeindehaus
Donnerstag, 12.02.
9.00 Uhr Mutter-Kind Gruppe
14.00 Uhr Diakonie-Kaffee
Sonntag, 01.03.
9.30 Uhr Gottesdienst und anschließend Bücherei
19
Evang.-Luth.Pfarramt Kairlindach
Restaurant Ganzmann
Sonntag, den 15.02.2015
09.30 Uhr Gottesdienst in Kairlindach
Mittwoch, den 18.02.2015
14.30 Uhr Mütterkreis in Kairlindach
20.00 Uhr Einführungsabend zur Meditationsreihe in Großenseebach
im Veit-vom-Berg-Haus
Donnerstag, den 19.02.2015
20.00 Uhr Kirchenchorprobe in Dechsendorf
Sonntag, den 22.02.2015
09.30 Uhr Gottesdienst in Kairlindach
Parallel Kindergottesdienst in der Pfarrscheune
11.00 Uhr Gottesdienst mit Hl. Abendmahl (Wein) in Großenseebach
Parallel findet Kindergottesdienst statt.
Dienstag, den 24.02.2015
15.00 Uhr Seniorenkreis in Großenseebach
19.00 Uhr Prisma -Treff junger Leute in Kairlindach
19.30–21.00 Uhr Meditationsreihe in Großenseebach
Mittwoch, den 25.02.2015
17.30–19.00 Uhr Konfirmandenunterricht in Kairlindach
19.00 Uhr Passionsandacht in der Pfarrscheune in Kairlindach
19.45 Uhr Mütterkreis in Kairlindach
20.00 Uhr Kirchenvorstandssitzung in Kairlindach
Donnerstag, den 26.02.2015
20.00 Uhr Kirchenchorprobe in Kairlindach
in Adelsdorf, Marktplatz 7
09195 - 92 55 050
geöffnet tägl. von 11.00 – 23.00 Uhr
Wildschwein Spezialitäten
vom
S a m s t a g 1 4 . 0 2 . 2 0 1 5 b i s Fa s c h i n g s di e n s t a g 1 7 . 0 2 .2 0 1 5
- R eser vier u n g e rbe ten ! Mittagsmenü für Montag bis Freitag
von 11.00 Uhr - 14.00 Uhr
finden Sie in unserer Speisekarte.
Hauptstr. 34
91315 Höchstadt/A.
Andere christliche Gemeinschaften
Christustreff der Stadtmission in Höchstadt
Evangelische Gemeinschaft im Hensoltshöher
Gemeinschaftsverband e.V.
91315 Höchstadt a.d.Aisch, Lappacher Weg 2
Reinigungskräfte
auf 450,- Basis gesucht.
Sonntag, 15.02.2015
10.00 Uhr Gottesdienst, Predigt: Mirco Schwozer
Sonntag, 22.02.2015
10.00 Uhr Gottesdienst, Predigt: Samuel Haubner
Sonntag, 01.03.2015
10.00 Uhr Gottesdienst, Predigt: Alexander Fischer
Parallel zu den Gottesdiensten gibt es ein eigenes Programm für Kinder.
Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern haben auch die Möglichkeit
im Eltern-Kind-Raum am Gottesdienst teilzunehmen.
Herzliche Einladung zum Lobpreiskonzert mit der Band des
Christustreff Höchstadt am Freitag, dem 27.02.2015, um 19.30
Uhr im Christustreff der Stadtmission Höchstadt. Eintritt frei!
Bibelgesprächskreise
Montag, 20.00 Uhr - vierzehntägig, Kontakt: 09193/501534
Donnerstag 9.30 Uhr, Kontakt: 0177/3104212
Freitag, 19.30 Uhr - vierzehntägig, Kontakt: 09135/2655
Aktuelle Infos siehe unter www.christustreff-hoechstadt.de
Mo-So von ca. 9.00 - 12.00 Uhr
nach Vereinbarung
Kontakt: Fam. Grau
Tel. 09193/3523 oder
www.gasthof-post-hoechstadt.de
Wir suchen eine freundliche, engagierte
Zahnarzthelferin
für die Assistenz, VZ
zur Verstärkung unseres Praxisteams
für unsere zahnärztliche Tagesklinik.
Suchen Teil-/Vollzeitkraft-Verkauf
Zahnarztpraxis Semlinger
Aussagekräftige
Bewerbung bitte an:
Anton-Bruckner-Str. 4
Zahnärztliche Tagesklinik
Johann-Sebastian-Bach-Str. 10 a,
91315 Höchstadt, Telefon (09193) 76 00
Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie
Sonderpreis-Baumarkt
Böhmerwaldstraße 22
91315 Höchstadt
20
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
26
Dateigröße
3 731 KB
Tags
1/--Seiten
melden