close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bier und repräsentation - Bayerische Akademie der Wissenschaften

EinbettenHerunterladen
Anzapfen und Anbandeln, Bier-­
aufstand und Bierkönigin, Rausch
und Genuss, Seidla und Pfiff, Schützenliesl und Steyrer Hans, Zoigl
und Zwickl. Bier gehört von A bis Z
zur bayerischen Lebensart. Um die
bayerische Bier- und Wirtshauskultur und ihren weltweiten Siegeszug dreht sich die Landesausstellung 2016.
Anlass ist das 500-jährige Jubiläum
des bayerischen Reinheitsgebots.
Der Ort des Geschehens: Kloster
Aldersbach in Niederbayern. Mit
der grandiosen Barockkirche der
Gebrüder Asam, Brauerei, Bräu­stüberl, Kabarett und Musik bietet
die Landesausstellung ein einmaliges Erlebnis bayerischer Kultur –
nahe der Dreiflüssestadt Passau.
Kloster Aldersbach
Freiherr-von-Aretin-Platz
94501 Aldersbach
29.04. – 30.10.2016
Täglich 9 – 18 Uhr
Eintritt: 10 €, ermäßigt 8 €
Führungen: 4 € pro Person,
unter 15 Personen pauschal 60 €,
jeweils zzgl. Eintritt
Weitere Informationen:
Haus der Bayerischen Geschichte
Zeuggasse 7, 86150 Augsburg
Telefon: 0821 / 32 95-0
poststelle@hdbg.bayern.de
/// www.hdbg.de/bier
Veranstalter / Partner
Änderungen vorbehalten – Bildnachweis: Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg; photoresque, Augsburg; Philipp Mansmann, München
Bayerische
Landes­ausstellung
2016
Bier in Bayern
Bier und
Repräsentation
Wissenschaftliches Kolloquium zur Vorbereitung der
Bayerischen Landesausstellung 2016 „Bier in Bayern“
München, 26. Februar 2015
Veranstalter
Wissenschaftliches Kolloquium
„Bier und Repräsentation“
26. Februar 2015
2016 jährt sich zum 500. Mal der Erlass des bayerischen
­­Reinheits­gebots, das die bayerischen Herzöge vor den
Reprä­­sentanten des Landes auf einem Landtag in Ingol­stadt v­­ erkün­deten. Das Kolloquium beleuchtet seine ­
Genese und Wirkung.
Prof. Dr. Hans-Georg Hermann (Leopold-Wenger-Institut für
Rechtsgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität
­München) stellt aus rechtshistorischer Sicht das „Reinheits­
gebot“ des Jahres 1516 vor und erläutert Folgewirkungen
und Konflikte. Der Historiker Dr. Karl Gattinger (Bayerisches
­Landesamt für Denkmalpflege) behandelt die wirtschaft­
liche Bedeutung des Biers für Bayern, die nicht zuletzt
durch den ­architektonischen Repräsen­tationsanspruch so
mancher ­Brauereigebäude untermauert wird. Dr. Gabriele
Wolf ­(Institut für Volkskunde der Kommission für bayerische
Landesgeschichte) analysiert aus volkskundlicher Perspek­
tive symbolische Repräsentationen und den Stellenwert
des Biers für die Bayern.
Abgerundet wird die Veranstaltung durch ein Podiums­
gespräch. Es diskutieren Dr. Lothar Ebbertz (Bayerischer
Brauerbund), Dr. Karl Gattinger, der Karikaturist und ­
Dipl. Brau-Ingenieur Dieter Hanitzsch (München),
Prof. Dr. Ferdinand Kramer (Institut für Bayerische
Geschichte an der Ludwig Maximilians-Universität
München) und Dr. Richard Loibl (Haus der Bayerischen
Geschichte) zum Thema „Bier und Repräsentation“.
Das Kolloquium leistet einen Beitrag zur Vorbereitung der
Bayerischen Landesaustellung „Bier in Bayern“, die vom
29. April bis zum 30. Oktober 2016 im ehemaligen Zister­
zienser­kloster Alders­bach stattfindet.
Veranstalter:
Haus der Bayerischen Geschichte und Kommission für bayerische
Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften mit Unterstützung des Bayerischen Brauerbundes e.V.
Programm
14.00 Uhr
Begrüßung
Prof. Dr. Ferdinand Kramer
Dr. Richard Loibl
14.15 Uhr
Dr. Rainhard Riepertinger / Dr. Jörg Haller:
­Vorstellung der Landesausstellung und
des Begleitprogramms
14.50 Uhr
Prof. Dr. Hans-Georg Hermann:
Das Reinheits­gebot 1516 – Vorläufer,
Konflikte, Bedeutung und Auswirkungen
15.10 Uhr
Diskussion
15.30 – 16.00 Uhr Kaffeepause
16.00 Uhr
Dr. Karl Gattinger: Die Bedeutung des
Biers für Bayern – Entwicklungslinien,
­wirtschaftlicher Erfolg, ­Repräsentation
durch Architektur
16.20 Uhr
Dr. Gabriele Wolf: Helles und Dunkles.
Bier und symbolische Repräsentationen
16.40 Uhr
Diskussion
17.00 – 18.00 Uhr
Podiumsdiskussion
Thema: „Bier und Repräsentation“
Dr. Lothar ­Ebbertz, Dr. Karl Gattinger,
Dieter Hanitzsch, ­Prof. Dr. Ferdinand Kramer
und Dr. Richard Loibl
Termin und Tagungsort:
Donnerstag, 26. Februar 2015, 14.00 – 18.00 Uhr
Plenarsaal (1. OG), Bayerische Akademie der Wissenschaften,
Alfons-Goppel-Straße 11, 80539 München
Anmeldung:
Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei. Aus organisato­
rischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis spätestens
10. Februar 2015 mit der beigefügten Antwortkarte oder per
E-Mail an: ­kolloquium-bier@hdbg.bayern.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
3
Dateigröße
1 150 KB
Tags
1/--Seiten
melden