close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Maerz - Haus Wittgenstein

EinbettenHerunterladen
“Das freie Bulgarien”, Lithographie Georgi Danchov - Zografina
“Свободна България”, литография Георги Данчов – Зографина
UNSER
JAHRESPROGRAMM
2015DEN
IST
FÖRDERERN
DES WELTFRIEDENS
GEWIDMET
PROGRAMM
MÄRZ 2015
BULGARISCHES KULTURINSTITUT
HAUS WITTGENSTEIN
1030 WIEN, PARKGASSE 18, TEL. 713 31 64
www.haus-wittgenstein.at
KONZERT
AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG
FESTLICHE VERANSTALTUNG
FESTPROGRAMM
anlässlich des Nationalfeiertages der Republik Bulgarien
unter der Patronanz der Vizepräsidentin
der Republik Bulgarien Margarita Popova
Der 3. März ist der Nationalfeiertag der Republik Bulgarien. An diesem
Tag erinnert man sich an die Befreiung Bulgariens und die zahlreichen
Opfer, die im Kampf für den Frieden gefallen sind. Der 3. März zeichnet den Beginn des Dritten Bulgarischen Reiches ab.
Die jahrhundertlange Herrschaft des Osmanischen Reiches auf der
Balkanhalbinsel hat die autonome Entwicklung der bulgarischen Kunst
und Kultur sowie jene der Nachbarländer stark beeinträchtigt. Im
Kampf für die Befreiung der Bulgaren beschäftigte man sich mit den
Fragen nach nationaler Identität, der Verbundenheit zu anderen Balkanvölker sowie dessen kulturellen Gemeinsamkeiten. Man erkannte
die starke Macht der Kunst und der Kultur, die in dem tapferen Streben nach Freiheit deutlich wurde.
18.30 Uhr - Ausstellungseröffnung “FLÜGE”
Der Verein „Spiritual Mirror“ unter der Leitung von Tatjana Kostadinova
präsentiert die Ausstellung „Flüge“. Es werden die Werken von zwei
Kinderkunstschulen aus Bulgarien vorgestellt: das Atelier „Приказен
свят” („Märchenwelt“) aus Sofia mit der Leiterin Tatjana Antonova
und die Kunstschule „ПъстроСвет” („Bunte Welt“) aus Burgas mit der
Leiterin Darina Koleva. Zum zweiten Mal nehmen Kinder von „Spiritual
Mirror“ an den Feiern zum Nationalfeiertag im BKI „Haus Wittgenstein“
teil. In der Kunst der Kinder sind Botschaften des Friedens und
weltweiten Harmonie zu sehen.
19.00 Uhr - REZITATION
Auftritt der Bulgarischen Schule „HHl. Kiril und Metodi“ in Wien
19.15 Uhr - BEGRÜßUNG von I. E. Elena Shekerletova,
Botschafterin der Republik Bulgarien in Österreich
19.25 Uhr - VORTRAG:
„Die europäische Kultur und die Befreiung der Bulgaren“
Es spricht die Direktorin des Bulgarischen Kulturinstituts
Prof. h. c. Dr. habil. Rumjana Koneva (auf Bulgarisch).
D I E N S TA G
03.03
2015
18:30
UHR
19.40 Uhr - FESTLICHES KONZERT
Es spielt das international anerkannte PercussionDuo Kiril Stoyanov und Andreas Steiner.
Werke von: Astor Piazzolla, Mitsch Markovitsch,
Kiril Stoyanov, Iannis Xenakis,
Ludwig van Beethoven
D I E N S TA G
03.03
2015
18:30
UHR
THEATERSAAL
EINTRITT FREI
SONNTAG
MONTAG
08.03
2015
09.03
2015
19:00 UHR
VORTRAG
THEATERAUFFÜHRUNG
FRIEDRICH VON HAYEK UND KULTUR
EIN VORTRAG
VON PROF. KURT LEUBE
(UNIVERSITY OF STANFORD)
19:00 UHR
DONNERSTAG
05.03
2015
19:00 UHR
Friedrich August von Hayek, geboren in Wien in 1899, war ferner Cousin von
Ludwig Wittgenstein, mit dem er später im Leben einige Zusammenkünfte hatte. Hayek zählt zu den wichtigsten Denkern des 20. Jahrhunderts und ist einer
der bedeutendsten Vertreter der Österreichischen Schule der Nationalökonomie. 1974 erhielt er den von der Schwedischen Reichsbank in Erinnerung an
Alfred Nobel gestifteten Preis für Wirtschaftswissenschaften.Darsteller: Vasko Mavrikov, Evgenii Budinov, Ivelin Neidenov, Diana Ljubenova, Baschar
Rahal, Kitodar Todorov, Ralitza Paskaleva, Philipp Delansi, Terry Randall,
Marian Valev, Stoiko Peev etc.
Kurt R. Leube, ist Professor Emeritus für Wirtschaftswissenschaften
und Research Fellow an der Hoover Institution, Stanford University,
USA. Als einer der engsten Schüler und langjähriger Mitarbeiter von
Friedrich A. von Hayek, gilt Leube international als eine einflussreiche Autorität in der wissenschaftlichen Tradition der Österreichischen
Schule der Nationalökonomie. Er ist spezialisiert in Wirtschaftstheorie,
Rechtsphilosophie, und Ideengeschichte. Seit 2006 ist er auch Academic Director des „European Center of Austrian Economics“, einem
führenden europäischen think tank mit Sitz in Vaduz.
DAS THEATER 199 PRÄSENTIERT DIE AUFFÜHRUNG
„BRUDERSCHAFT“
VON ANATOLIJ KRIM
(auf Bulgarisch)
Anatolij Krim ist einer der bekanntesten ukrainischen Literaten. Aus Überzeugung
ist der Künstler ein Cosmopolit, was man auch in seinen Kunstwerken sehen
kann. Von ihm sind bereits zahlreiche Romane und Sammelwerke veröffentlicht.
Es gibt sogar mehrere Kinofilme, die auf seine literarischen Werke basieren. Seine Theaterstücke werden weltweit aufgeführt und geschätzt. In Bulgarien werden heutzutage fünf seiner Werke aufgeführt. Eines von ihnen ist „Bruderschaft“,
das wir mit großer Freude im BKI „Haus Wittgenstein“ vorstellen. Die Rollen
werden von den berühmten Schauspielern Vasil Michailov und Stefka Yanorova
gespielt. Zwei Personen stehen im gemeinsamen Wetteifer und kämpfen gleichzeitig um ihre Freundschaft. Welche Emotionen der Annäherung werden dabei
gezeigt? Eine amüsante Geschichte über zwischenmenschlichen Beziehungen.
Regie: Assen Shopov
Schauspieler: Vasil Michailov
und Stefka Janorova
Ausstattung:
Vlado Schischkov
Karten: 12 €, - normal
10 €, - für Vereinsmitglieder und Studenten
GALERIE PARTERRE, SAAL 1
GALERIE PARTERRE, SAAL 1
EINTRITT 12 € / 10 € (Studenten)
F R E I TA G
DONNERSTAG
13.03
2015
19.03
2015
19:00 UHR
KONZERT
19:00 UHR
KONZERT
KLAVIERKONZERT
MEISTERKLASSE IN GESANG
von Lili Bogdanova
Prof. LILIA ILIEVA
Dr. MARIA TSCHERVENLIEVA
14.- 19. März
Lili Bogdanova (geb. 1994, Sofia) studierte an der Nationalschule für Musik
„Ljubomir Pipkow“ Klavier bei Emilia Kaneva. Momentan ist sie Studentin
an der Nationalakademie für Musik „Prof. Pantcho Wladigerow“ in Sofia. Sie
besucht die Meisterklasse von Prof. Borislava Taneva und nimmt an mehreren Konzerten in Bulgarien und im Ausland teil. Lili ist Trägerin zahlreicher
internationaler Kulturpreise.
2014 gewinnt die Pianistin den ersten Preis im „Citta di Airola“ Wettbewerb
in Italien. Im selben Jahr bekommt sie auch den Preis „Marie des Aubrys“
beim internationalen Wettbewerb für Klavier verliehen, der unter der Leitung
von Prinzessin Lala Meriam aus Rabat in Marokko steht.
Beide Künstlerinnen haben die Bulgarische Staatliche Musikakademie absolviert, in Deutschland studiert und an der Akademie für Musik, Tanz und
darstellende Kunst in Plovdiv, Bulgarien unterrichtet. Seit 2000 sind Lilia Ilieva
und Maria Tschervenlieva Dozentinnen an der Sommer Musikakademie Lilienfeld tätig. Neben ihrer Unterrichtstätigkeit betreiben sie eine intensive Konzertaktivitäten als Kammerduo. Sie haben viele Uraufführungen bulgarischer
und österreichischer Kompositionen, zahlreiche Auftritte in ganz Europa, CD-,
Rundfunk- und Fernsehaufnahmen, Meisterklassen in Bulgarien, Österreich,
Montenegro.
Programm:
Johann Sebastian Bach
Ludwig van Beethoven
Pantscho Wladigerow
Sergei Rachmaninow
GALERIE PARTERRE, SAAL1
EINTRITT FREI
GALERIE PARTERRE, SAAL1
EINTRITT FREI
S A M S TA G
21.03
2015
19:00 UHR
KONZERT
„FONDAZIATA“
D I E N S TA G
24.03
2015
19:00 UHR
LYRISCHE LESUNG MIT MUSIK
Lyrische Lesung mit Musik
„Amphibrachys in C-Dur“
(In bulgarischer Sprache)
Ein Konzert der Band „Fondaziata“ findet im Rahmen ihrer Europatour
in Wien statt. Erleben sie einen unvergesslischen und emotionalen
Abend mit einigen der berühmtesten bulgarischen Rockmusiker. Alle
Musiker waren ehemalige Mitglieder alter und berühmter bulgarischer
Rockgruppen. Nun treten sie in neuer Zusammensetzung auf und spielen die Lieblingslieder dreier Generationen.
Kiril Marichkov – Gesang, Bass, Gitarre, Klavier
(von „Schturzite“)
Ivan Lechev – Gesang, Gitarre, Geige (von „FSB“)
Donnie – Gesang, E-Bass, Klavier, Gitarre
(von „Donnie und Momchil“)
Slavcho Nikolov – Gesang, Gitarre (von „BTR“)
Venko Poromanski – Schlagzeug (von „Ex-Te“)
Ivaylo Dimanov präsentiert sein Musikstück „Amphibrachys in C-Dur“.
In der Kombination von Zeichen und Klängen werden dem Zuschauer
die Gedichte aus dem neuesten Buch des Künstlers „Die Clowns kommen in den Himmel“ präsentiert. Inbegriffen sind auch die Lieder aus
seinem neuen Album „Zum Wohl, Einsamkeit“.
Ivaylo Dimanov ist Journalist, Schriftsteller und Dichter, Autor von acht
Gedichtbüchern, Kurzgeschichten, Poesiewerken und Theaterkritiken.
Seine Werke wurden auch auf Englisch, Französisch, Italienisch, Serbisch, Deutsch und Russisch veröffentlicht. Dimanov ist Träger von
zahlreichen nationalen und internationalen Literaturpreisen. Im Jahr
2008 wurde er zum Journalisten des Jahres gekürt. Er hatte mehrere Auftritte in Bulgarien, Tschechien, Rumänien, Serbien, Italien,
Griechenland, Kanada und den Vereinigten Staaten. Wir freuen uns
Dimanov nun auch in Wien begrüßen zu dürfen.
Elektronische Tickets: www.ticketpro.bg
U4 DISKOTHEK, SCHÖNBRUNNERSTRASSE 222, 1120 WIEN
GALERIE PARTERRE, SAAL1
EINTRITT FREI
ПРОГРАМА ЗА МАРТ 2015 ГОДИНА
3 март 2015 г., вторник
НАЦИОНАЛЕН ПРАЗНИК НА РЕПУБЛИКА БЪЛГАРИЯ
Празнична програма
18.30 ч. - Откриване на изложбата„Полети“
на сдружение „Духовно огледало“
19.00 ч. - Рецитация на ученици от
българското училище „Св.св.Кирил и Методий“
19.15 ч. - Приветствие от Н. Пр. г-жа Елена Шекерлетова,
посланик на Република България във Виена
19.25 ч. - „Европейската култура и Освобождението
на българите“. Слово на директора на БКИ
„Дом Витгенщайн“ доц. д-р Румяна Конева
19.40 ч. - Тържествен концерт: Перкусионно дуо Кирил
Стоянов и Андреас Щайнер
AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG
AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG
ГАЛЕРИЯ „ПАРТЕР“
IKONEN
8 и 9 март 2015 г., неделя и понеделник, 19.00 ч.
Oster-Ausstellung von Boryana Ilieva
Boryana Ilieva ist eine junge Künstlerin aus Plovdiv, Bulgarien. Sie wurde 1989
geboren. 2008 hat sie die Schule für Bildende Kunst „Tcanko Lavrenov“ in Plovdiv
absolviert. Dort hat sie sich im Bereich der Ikonenmalerei spezialisiert. 2012 hat sie
ihren Bachelor-Abschluss an der Akademie für Musik, Tanz und bildenden Künste
in Plovdiv mit einer Abschlussarbeit zum Thema „Kirchenmalerei“ gemacht. Im selben Themengebiet absolvierte sie 2013 auch ihren Master.
Noch während ihrer Ausbildung beteiligte sie sich an mehreren Ausstellungen in
Plovdiv – eine der zentralen Kunst- und Kulturstätten Bulgariens. 2013 nahm sie
an der dritten Biennale für Kirchenkunst teil. Ein Jahr später präsentierte die Künstlerin ihre erste Einzelausstellung.
DONNERSTAG
26.03
2 0 1 5
19:00
„Брудершафт“, спектакъл на „Театър 199“,
с участието на Васил Михайлов и Стефка Янорова
ГАЛЕРИЯ ПАРТЕР, ЗАЛА 1
13 март 2015 г., петък, 19.00 ч.
Клавирен концерт на Лили Богданова ГАЛЕРИЯ ПАРТЕР, ЗАЛА 1
14 -19 март 2015 г.
19 март, четвъртък, 19.00 ч. - заключителен концерт
Майсторски клас по пеене на проф. Лилия Илиева
и д-р Мария Червенлиева
ГАЛЕРИЯ ПАРТЕР, ЗАЛА 1
21 март 2015 г., събота, 19.00 ч.
Концерт на група „Фондацията“
U4 Diskothek, Schönbrunner Straße 222, 1120 Vienna, Austria
UHR
24 март 2015 г. вторник, 19.00 ч.
Ивайло Диманов: Музикално-поетична вечер
ГАЛЕРИЯ ПАРТЕР, ЗАЛА 1
26 март 2015 г., четвъртък , 19.00 ч.
KELLER-GALERIE
EINTRITT FREI
Откриване на Великденска изложба-икони
Автор: Боряна Илиева
ГАЛЕРИЯ „ПРИЗЕМЕН ЕТАЖ“
Bulgarisches
Bulgarisches
Kulturinstitut
Kulturinstitut
– haus
– haus
wittgenstein
wittgenstei
Kulturabteilung
Kulturabteilung
derder
Bulgarischen
Bulgarischen
Botschaft
Botschaft
БЪЛГАРСКИ КУЛТУРЕН
ИНСТИТУТ
“ДОМ ВИТГЕНЩАЙН”
a-1030
a-1030
wien;
wien;
Parkgasse
Parkgasse
18 18
Български културен институт “Дом витгенщайн”
Bulgarisches Kulturinstitut – Haus Wittgenstein
Bulgarisches
Kulturinstitut
– haus Botschaft
wittgenstein
der Bulgarischen
ONTAKT:
KONTAKT:Kulturabteilung
A-1030der
Wien,Bulgarischen
Parkgasse 18 Botschaft
Kulturabteilung
elefon:
Telefon:+ 43+ 1/713
43 1/713
3164
3164
a-1030 wien; Parkgasse 18
ax:fax: + 43+ 1/713
43 1/713
4340
4340
KONTAKT:
mail:
E-mail:
Kontakt:
Telefon: ++43431/713
1/7133164
3164
Telefon:
fice@haus-wittgenstein.at
office@haus-wittgenstein.at
Fax:
1/7134340
4340
fax:
++43431/713
office@haus-wittgenstein.at
E-mail:
ffNUNGSZEITEN
ÖffNUNGSZEITEN
füR
füR
office@haus-wittgenstein.at
ÖFFNUNGSZEITEN FÜR
AUSbESICHTIGUNGEN:
HAUSbESICHTIGUNGEN:
HAUSBESICHTIGUNGEN:
erktage
Werktage
ÖffNUNGSZEITEN
füR
u3u3
station
station
rochusgasse
rochusgasse
Werktage
HAUSbESICHTIGUNGEN:
montag
(montag
bisbis
freitag)
freitag)
4a4a
haltestelle
haltestelle
rochusgasse
rochusgass
(Montag bis Freitag)
Werktage
u3U3
station
rochusgasse
Station
Rochusgasse
von
- von
10.00
10.00
bis
bis
16.30
16.30
Uhr
Uhr
oder
oder
haltestelle
haltestelle
geusauga
geusau
- von 10.00
bis 16.30 Uhr
(montag
bis freitag)
4a4A
haltestelle
rochusgasse
Haltestelle
Rochusgasse
ndund
nach
nach
Voranmeldung.
Voranmeldung.
und
nach
Voranmeldung.
74a
74a
haltestelle
haltestelle
rochusgasse
rochusgasse
oder
Haltestelle
Geusaugasse
- von 10.00 bis 16.30 Uhr
oder haltestelle geusaugasse
www.haus-wittgenstein.at
74A
Haltestelle
Rochusgasse
und
nach Voranmeldung.
ww.haus-wittgenstein.at
www.haus-wittgenstein.at
n75
haltestelle
haltestelle
Kundmanngass
Kundmannga
74an75
haltestelle
rochusgasse
www.haus-wittgenstein.at
Haltestelle
Kundmanngasse
n75N75
haltestelle
Kundmanngasse
Mit
freundlicher
Unterstützung
von:von:
MitMit
freundlicher
freundlicher
unterstützung
unterstützung
von:
Mit freundlicher unterstützung von:
възможНи са ПромеНи в ПроГрамата!
ÄnDerungen iM MonatsprograMM vorbeHalten!
grafisches Konzept & gestaltung: Mario Nikolov
възможНи
възможНи
саса
ПромеНи
ПромеНи
в ПроГрамата!
в ПроГрамата!
ÄnDerungen
ÄnDerungen
iM iM
MonatsprograMM
MonatsprograMM
vorbeHalten!
vorbeHalte
grafisches
grafisches
Konzept
Konzept
& gestaltung:
& gestaltung:
Mario
Mario
Nikolov
Nikolov
ВЪЗМОЖНИ СА ПРОМЕНИ В ПРОГРАМАТА!
ÄNDERUNGEN IM MONATSPROGRAMM VORBEHALTEN!
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
6
Dateigröße
1 593 KB
Tags
1/--Seiten
melden