close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download, 4.70 MB

EinbettenHerunterladen
Das Magazin für Mitglieder der WG WARNOW und Interessierte. Nr.52
Einzug der ersten Familien
in den „Wohnpark Petrihof“
Wohlfühlen im modernisierten Kolumbusring 46-47
Fit in den Frühling: Ernährungsseminare im Vogelsang
Modernisierungen für 2015
Erstes fertiggestelltes Wohngebäude im „Wohnpark Petrihof“
Rückblick
Impressionen von Veranstaltungen unserer
Genossenschaft: Oktober 2014 - Januar 2015
03.10. Bustour Baumwipfelpfad Prora
04.11. Musikalischer Nachmittag im Vogelsang
19.11. Novemberfrühstück im Vogelsang
06.12. Adventsfahrt Gut Basthorst
08.12. Weihnachtsfeier Vogelsang
09.12. Weihnachtsfeier Groß Lüsewitz
14.12. Weihnachtstheater und Bescherung
08.01. Ausflug nach Güstrow
15.01. Januarbowling
Weitere Fotos unter: www.wg-warnow.de
Liebe Mitglieder,
liebe Leserinnen und Leser,
jedes Jahr bringt wieder Neues und Überraschendes mit sich. Das können gute Vorsätze
sein, die man - diesmal aber wirklich! - endlich in die Tat umsetzt. Oder es starten gleich in
den ersten Minuten des neuen Jahres Silvesterraketen von einem ganz neuen Wohnort.
Wie vom Petrihof, der Ende unseres Jubiläumsjahres von den ersten Bewohnern bezogen
werden konnte. Und damit sind wir auch gleich bei den guten Nachrichten für das neue
Jahr: Die ersten 36 Wohnungen des größten Bauprojektes der Nachwendezeit unserer
Genossenschaft konnten bereits im November und Dezember 2014 bezugsfertig übergeben werden. Und auch das neue Hauswartbüro im Petrihof ist ab jetzt für Sie geöffnet.
Andere Mitglieder genießen ebenfalls die Annehmlichkeiten ihres neuen Zuhauses: In
Schmarl sind alle Wohnungen im fertiggestellten Kolumbusring 46-47 schon bezogen.
Hier freuen sich die neuen Bewohner vor allem über die Aufzüge sowie über die Balkone,
die verglast auch bei schlechtem Wetter nutzbar sind.
Noch mehr gute Nachrichten gibt es auch von anderer Stelle zu berichten: Die WG WARNOW unterstützt seit letztem Jahr den SV Warnemünde und über das Internetportal „Klarschiff.HRO“ kann jeder für mehr Sicherheit und Sauberkeit in unserer Stadt sorgen.
Übrigens, was die guten Vorsätze betrifft: Auch die WG WARNOW hat sich wieder einiges
vorgenommen. Und natürlich werden wir Sie wie gewohnt über die anstehenden Modernisierungs- und Baumaßnahmen hier im Magazin auf dem Laufenden halten.
Einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2015 wünschen Ihnen
Mandy Pospiech
Peter Möller
Vermietungsmanagement
Hauswart
Impressum
Magazin Nr. 52
Januar - Mai 2015 · Herausgeber: Wohnungsgenossenschaft WARNOW Rostock-Warnemünde e.G. · Vogelsang 14
18055 Rostock · Leitung: Katrin Kröger (v.i.S.d.P.) · Redaktion & Satz: VON WANGELIN DESIGN · Fotos: WG WARNOW, VWD, Archiv, TuK GmbH Frank
Neumann, Fotolia - Ruth Black, senoldo, Pavel Losevsky, Karin & Uwe Annas · Druck: Druckerei Hahn GmbH · Auflage: 4.000 Exemplare / 3 mal pro Jahr
Die WG WARNOW ist Mitglied
im GdW, VNW, AMVW und AGV.
Vertreterfahrt
Am 18. Oktober 2014 lud der Vorstand wie jedes Jahr die Vertreter der
WG WARNOW zu einer Rundreise
durch den Wohnungsbestand ein.
Der
Vorstandsvorsitzende
Hagen
Hildebrandt berichtete über die positive
Geschäftsentwicklung,
die
geringe Leerstandsquote und die
durchgeführten Baumaßnahmen. Die
Vertreter besichtigten die Baustelle
im Petrihof mit ihren im Bau befindlichen Wohnungen sowie den modernisierten Kolumbusring 46-47, in dem
neben den fertigen Wohnungen auch
die neuen vollverglasten Balkonvorbausysteme bewundert wurden.
Vertretertreffen
für Stadtgebiete
WG WARNOW-Homepage für
mobile Endgeräte
optimiert: Ende
Februar online
Die alljährlichen Vertretertreffen stehen wieder an: Die Vertreter und der
Vorstand der WG WARNOW diskutieren hier Wünsche, Anregungen und
auch Probleme der Mitglieder. Gemeinsam werden Lösungsvorschläge
erarbeitet und Termine für deren Um-
Immer mehr Menschen surfen
nicht mehr nur auf ihrem heimischen Computer, sondern wollen
auch unterwegs auf das Internet zugreifen. Die Homepage
der WG WARNOW wird daher
für Tablets und Smartpho-
setzung festgelegt.
nes optimiert. Das heißt, die
19. März: Lichtenhagen · 26. März:
Dierkow,
Toitenwinkel,
Südstadt, Hohe Düne
Evershagen,
Innenstadt,
·
14. April:
Reutershagen,
Groß
Lüsewitz · 16. April: Warnemünde,
Groß Klein, Schmarl, Lütten Klein
Darstellung der Internetseite
passt sich automatisch dem
Bildschirm des jeweiligen
Gerätes an. Gleichzeitig
werden die Seiten noch
übersichtlicher und benutzerfreundlicher gestaltet. Lassen Sie sich Ende Februar 2015 einfach überraschen!
Anwohnerfeste 2015 Auch in diesem Jahr wollen wir unsere traditionellen Anwohnerfeste mit
Ihnen zusammen feiern. 2015 sind unsere Mitglieder aus Lütten Klein und Toitenwinkel aus nachfolgenden Wohnanlagen
herzlich eingeladen. Ihre persönliche Einladung erhalten Sie rechtzeitig. Wir wünschen schon jetzt viel Spaß.
6. Juni: Turkuer Straße, Rügener Straße, Osloer Straße
27. Juni: S.-Allende-Straße, A.-Schweitzer-Straße, C.-von-Ossietzky-Straße,
Am Fliederbeerenbusch, Zum Lebensbaum, P.-Neruda-Straße
Neues Hauswartbüro im
„Wohnpark Petrihof“
Hauswart Peter Möller ist von seinem ehemaligen Büro in
der Goerdelerstraße in Reutershagen in sein neues Büro
im Petrihof umgezogen. Dort befindet sich ab sofort die
Anlaufstelle für unsere Mitglieder aus der Südstadt, der
Innenstadt und Hohe Düne. Wie gewohnt erreichen Sie
Peter Möller in seinem Büro am Dienstag von 8.00 Uhr
bis 10.00 Uhr und von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr sowie am
Donnerstag von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr. Oder Sie rufen
einfach an: Tel. 0381 877420-00, Funk 0173 6210309.
8,50 Euro Mindestlohn
Senkung des Strompreises
Seit dem 1. Januar 2015 gilt in Deutschland das Gesetz
Eine gute Nachricht zum Jahresbeginn: Durch Preisvergleiche
zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns. Knapp
und intensive Verhandlungen ist es der WG WARNOW gelun-
4 Mio. Menschen werden von dieser Erhöhung ihrer
gen, den Strompreis für ihre Mitglieder zu senken. Nach drei Jah-
Löhne profitieren. Wohnungsunternehmen sind vom
ren Vertrag mit Lichtblick SE wechselt unsere Genossenschaft
Mindestlohngesetz indirekt betroffen. So können Dienst-
wieder zu den Rostocker Stadtwerken.
leister ihre Auftraggeber ersuchen, die Mehrbelastung
zu übernehmen. Auch unser Grünanlagenpflegebetrieb
hat einen entsprechenden Antrag gestellt, dem die WG
WARNOW nachkommen wird. Somit werden für diesen
Bereich die Betriebskosten leicht steigen.
25-jähriges WG WARNOW
Betriebsjubiläum
Ein rundes Jubiläum konnten gleich zwei Mitarbeiter unserer Wohnungsgenossenschaft feiern: Susanne Ely,
Prokuristin und Leiterin der Abteilung Rechnungswesen,
sowie Roland Mindemann aus dem Vermietungsmanagement arbeiten seit 25 Jahren bei der WG WARNOW. Wir danken beiden herzlich für ihre bisher geleistete Arbeit und wünschen ihnen weiterhin alles Gute.
Geplante Baumaßnahmen für 2015
Wohnpark Petrihof
Bezüge der Häuser Beim Holzlager 2-5 und
Beim Eislager 2-6 bis Mitte des Jahres
Gesamtfertigstellung in 2015
Baggermeisterring 3a-4c
Anbau von 6 Außenaufzügen mit Verbindern
bzw. neuen Eingangsbereichen
Fassadensanierung
Treppenhaus- und Kellersanierung
Erneuerung der Dachabdichtung
Erneuerung der Außenanlagen
Strangsanierung
Bauingenieur Folke Muxfeldt, Polier Andreas Schöner
und Oberbürgermeister Roland Methling (v.l.)
Richtfest für den Petrihof
Über 100 Gäste, unter ihnen der Rostocker Oberbürgermeister Roland Methling, versammelten sich am 17. Oktober 2014
unter der großen Richtkrone im Petrihof.
Es war geschafft - der fertige Rohbau stand: Nach viereinhalb Jahren
Planung, Entwicklung und Bau konnte das größte Neubauprojekt der
WG WARNOW seit der Wende mit einem Richtfest gefeiert werden.
Knapp zwei Jahre nach dem ersten Spatenstich stießen im Oktober
Messestraße 15
der Vorstand der WG WARNOW, der Rostocker Rathauschef und
Einbau eines innenliegenden Aufzuges
Bauverantwortliche auf den Petrihof an. Roland Methling beglück-
Montage von 36 neuen verglasten Balkonen
wünschte die Anwesenden und betonte: „Wir freuen uns, den neuen
Fassadensanierung mit Wärmedämmver-
„Wohnpark Petrihof“ ins Stadtgebiet aufnehmen zu können.“
bundsystem
Treppenhaus- und Kellersanierung
Erneuerung der Dachabdichtung
Erneuerung der Außenanlagen
Strangsanierung
Seitdem hat sich viel getan: Teile des Gebäudekomplex sind vollständig fertig, so dass bereits zwei Wochen nach dem Richtfest die ersten
Wohnungen bezogen werden konnten. Auch die noch ausstehenden
Arbeiten gehen zügig voran, so dass die WG WARNOW im Sommer
dieses Jahres voraussichtlich die komplette Fertigstellung des Petrihofes feiern kann - dann im schön gestalteten und begrünten Innenhof.
Patriotischer Weg 84
Beginn eines Neubaus mit 5 Wohneinheiten
Max-Planck-Straße 16-20
Neubau einer Parkplatzanlage
Malchiner Straße 15-16
Neubau von 5 Balkonen und einer
Parkplatzanlage
Neues Jahr, neues Glück, neue Wohnung: Die ersten
Familien sind im „Wohnpark Petrihof“ eingezogen.
Prosit Neujahr und auf gute Nachbarschaft! Den
liebsten eine Genossenschaft, wo man sich sicher fühlen
Jahreswechsel feierten einige Mitglieder bereits
kann. Bei der WG WARNOW und dem Petrihof fanden sie
in ihren neuen Wohnungen im Petrihof.
alles vereint. „Wenn wir eine Frage oder ein Problem ha-
Im November und Dezember wurden die ersten 36 Woh-
ben, kümmert sich unser Hauswart Herr Möller sofort da-
nungen zwischen Innenstadt und Warnow übergeben. Ge-
rum. Das ist großartig.“ Nach gerade mal zwei Monaten
meinsam freuen sich die Bewohner nun auf das Frühjahr,
fühlen sich Torsten Knohl und Krystyna Gerischer schon
wenn die Bauarbeiten sich langsam dem Ende neigen.
richtig heimisch im Petrihof. Neuerdings zieht es den Angler auch wieder an die nahe gelegene Warnow. „14 Jahre
Besonders glücklich sind Torsten Knohl und Krystyna Geri-
stand meine Angel fast ungenutzt im Keller, aber nun kann
scher. Die beiden waren die allerersten, die den Schlüssel
ich mal schnell für ein Stündchen ans Wasser.“
für ihre neue Wohnung erhalten haben. „Unsere alte Wohnung war zwar größer, aber die Räume hier im Petrihof
Auf die hervorragende Lage zwischen Fluss und Innen-
sind so toll geschnitten, dass uns nichts fehlt“, freut sich
stadt können sich demnächst weitere Mitglieder freuen.
Torsten Knohl. „Außerdem ist es hier viel ruhiger, denn die
Denn Mitte Februar sind die nächsten Wohnungen bereit
Partys in der KTV wurden mit der Zeit immer lauter und
für den Einzug ihrer neuen Bewohner.
länger. An ruhige Nächte war kaum mehr zu denken.“
Ganz leise geht es zwar im Petrihof momentan auch noch
nicht zu, aber das stört das Paar nicht. „Dass hier noch
Bauarbeiten erledigt werden müssen und es dabei auch
mal laut werden kann, wussten wir im Vorfeld“, erzählt
Krystyna Gerischer. „Wir werden stets über jeden Schritt
genau informiert und können uns dann darauf einstellen.
Außerdem ist ja ein Ende absehbar.“
Bei ihrer Suche nach einer neuen Wohnung waren den beiden einige Kriterien ganz wichtig:
ruhige Lage, keine Maklerprovision und am
Torsten Knohl und Krystyna Gerischer
Messestraße 15 mit
den geplanten Balko
nanlagen
VERTRETERVERSAMMLUNG
Vorstellung der Modernisierungsvorhaben 2015
Bewohner der Messestraße 15 in Evershagen und des Baggermeisterrings 3a-4c in Groß Klein
wurden zu den geplanten Modernisierungsarbeiten informiert.
Auch in diesem Jahr wird der Wohnungsbestand der WG WARNOW weiter modernisiert und energetisch aufgewertet. Im Frühjahr beginnt die Instandsetzung und Modernisierung der Häuser Messestraße 15 und Baggermeisterring 3a-4c. Um unsere davon betroffenen Mitglieder über bauliche Details und den Ablauf umfassend zu
informieren, aber auch um ihre individuellen Wünsche zu erfassen, wurden zwei Informationsveranstaltungen am
20. und 21. Januar 2015 in der WG WARNOW-Geschäftsstelle durchgeführt. Der Vorstandsvorsitzende der WG
WARNOW, Hagen Hildebrandt, und der Abteilungsleiter Technik, Thomas Paulus, stellten die Großprojekte vor
und erläuterten deren inhaltlichen und zeitlichen Umfang. Die Messestraße 15 erhält einen Innenaufzug, 36 Balkone, eine Wärmedämmung der Fassade und einen schwellenlosen Hintereingang. Der Baggermeisterring 3a-4c
wird mit 6 Außenaufzügen in der schon bewährten Art mit einem Verbindungsgang bzw. Windfang im Erdgeschoss
ausgestattet. In beiden Häusern erfolgt eine haustechnische Sanierung bzw. Erneuerung der Stranganlagen; Dach
und Keller werden saniert und die Treppenhäuser bekommen einen neuen Anstrich. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im April und Ende des Jahres können dann die Mitglieder alle neuen Vorzüge ihres Heims genießen.
Wohnungswechsel innerhalb der WG WARNOW
Für einen Umzugswunsch kann es verschiedenste Gründe geben: Manch einer hätte gern einen Balkon oder einen Aufzug, andere wollen sich räumlich verkleinern oder vergrößern, wieder andere möchten gern dichter an der Arbeitsstelle oder dem Strand
oder der Innenstadt wohnen. Egal, wie sich Ihre Lebenssituation verändert und aus welchen Gründen Sie einen Tapetenwechsel
brauchen: Sie als Mitglieder der WG WARNOW müssen Ihre Genossenschaft deswegen nicht verlassen. Wenn Sie lieber eine
Badewanne statt einer Dusche hätten oder Nachwuchs erwarten und ein Zimmer mehr benötigen: Sprechen Sie uns einfach an.
Die WG WARNOW verfügt über Wohnungen in allen Größen, die meisten davon modernisiert, in fast allen Stadtteilen Rostocks.
Ein Großteil unserer Wohngebäude besitzt sogar einen Aufzug. Gemeinsam finden wir auch Ihre Wunschwohnung.
Gisela und Olaf Fleischer beim Einzug in ihre neue Wohnung
Wohlfühlen im modernisierten Kolumbusring 46-47
Alle Wohnungen sind bezogen und die Bewohner
erinnert sich Gertrud Puhlmann. Besonders begeistert sie
genießen ihr neues Zuhause in Schmarl.
der große verglaste Balkon, den sie bei schönem Wetter mit
Die Umzugskisten sind mittlerweile verschwunden und
wenigen Handgriffen zu einem offenen Balkon umfunktionie-
nichts lässt mehr vermuten, dass Gisela und Olaf Fleischer
ren kann. „Das ist wirklich das Sahnehäubchen“, freut sie
erst vor kurzem in den Kolumbusring 47 gezogen sind.
sich. „Wenn es wieder warm wird, stell ich mir eine kleine
Gartenliege dorthin und genieße die Ruhe des Innenhofes.“
Ein Pluspunkt ist für Gertrud Puhlmann auch die Nähe zu
Das Paar gehört seit 1999 der WG WARNOW an. Als die Knie-
Warnemünde. Im Sommer will die passionierte Fahrradfah-
probleme von Gisela Fleischer einen Aufzug nötig machten,
rerin gemeinsam mit Enkel Till zum Strand fahren.
war für die beiden klar, dass sie bei ihrer Genossenschaft bleiGertrud Puhlmann
ben wollten. „Wir haben uns schon früher in Toitenwinkel immer sehr gut aufgehoben gefühlt“, erzählt Olaf Fleischer. „Egal,
was anstand oder welche Reparaturen notwendig waren: Die
WG WARNOW hat sich stets sofort und zuverlässig darum gekümmert.“ Und ebenso problemlos geht es in ihrem neuen Zuhause weiter: Die benötigte Extraleitung für den Trockner wird
anstandslos gelegt; die Kosten übernimmt die WG WARNOW.
Auch Gertrud Puhlmann ist glücklich in ihrer neuen Wohnung. Nachdem sie 40 Jahre lang ein Haus samt Garten
in Lütten Klein bewirtschaftete, ist die 75-Jährige froh, sich
nun einmal zurückzulehnen und den Luxus einer modernen
Wohnung genießen zu können. Im Internet war sie auf die
3-Zimmer-Wohnung gestoßen. Sofort vereinbarte sie einen
Besichtigungstermin und ließ sich vom zuständigen Hauswart Ronny Büttner durch das noch im Bau befindliche Haus
führen. „Der Balkon war noch nicht dran, aber man konnte
sich schon vorstellen, dass es eine schicke Wohnung wird“,
„Hier fühle ich mich so richtig wohl. Alles ist so schick
und der verglaste Balkon ist natürlich ein Traum.“
Bio-Impedanz-Analyse
WG WARNOW-Seminare „Bedarfsgerechte Ernährung“
mit dem medizinischen Ernährungsberater Jens Hofmann
„Wer abnehmen will, muss essen! Mein Weg zum Wohlfühlgewicht.“ so lautet das Motto der 6 WG WARNOW-Seminare zum Thema „Bedarfsgerechte Ernährung“. Diese Seminare haben das Ziel, Sie in die Lage zu versetzen, einen
eigenen Speisenplan aufzustellen, der einer bedarfsgerechten und gesunden Ernährung entspricht und zugleich den positiven
Um Ihnen individuelle
Empfehlungen vermitteln zu können, wird zu Beginn und am Ende der Seminare eine Bio-Impedanz-Analyse durchgeführt. Dabei werden wichtige Körperkomponenten wie Fett, Muskelmasse, Wasser, KörperzellEffekt der Gewichtsregulierung beinhaltet. Selbstverständlich ohne Nahrungsergänzungsmittel.
masse (Body Cell Mass BCM) und Extrazelluläre Masse (ECM) bestimmt und analysiert. Die Entwicklung dieser Komponenten
spiegelt Ihnen den Verlauf Ihres Ernährungs- und Trainingszustandes innerhalb der Seminarzeit sehr gut wider.
Seminardauer: 3 Monate (2 Termine im Monat). Die Seminargebühr beträgt 129 € pro Person. Die Kosten der Ernährungs-Seminare werden in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen in Höhe von 80 - 100% erstattet.
Zusätzlich können Sie im Rostocker „Trainingszentrum MedX“ in der
Grubenstraße 24 Ihre Muskulatur stärken und somit überschüssige
Pfunde verlieren. Sie erhalten ein individuell erstelltes Trai-
ningsprogramm, welches Sie 3 Monate begleiten wird.
Ein persönlicher Trainer wird Sie in das Programm einweisen und betreuen. Während der gesamten Seminarzeit können Sie das „Trainingszentrum MedX“ täglich besuchen. Preis 44 € / pro Person
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen. Anmeldung bis spätestens 15. März
bei Diana Drefs: Telefon 0381 1233-467 oder drefs@wg-warnow.de
WG WARNOW unterstützt den SV Warnemünde
Seit dem letzten Jahr unterstützt die WG WARNOW als Sponsor den SV Warnemünde Fußball e.V. Hier die 1. Herrenmannschaft mit ihren neuen Trikots.
Die Idee liegt nahe, denn sowohl der SV Warnemünde als
Auch die Renovierung des Stadions ist bereits beschlossene
auch die WG WARNOW wurden in Warnemünde gegrün-
Sache. Für die Besucher von Heimspielen stehen 85 Park-
det und blicken auf eine lange Tradition zurück. Und beide
plätze sowie drei Busstellplätze zur Verfügung. Damit gehört
heißen Menschen unterschiedlichen Alters, die sich für ein
die Heimstätte des SV Warnemünde, die Friedrich-Ludwig-
gemeinsames Ziel begeistern, in ihren Reihen immer
Jahn-Sportanlage an der Parkstraße, sicher zu den reizvolls-
herzlich willkommen.
ten Sportzentren der ganzen Umgebung.
Die jüngsten Spieler beim SV
Beste Bedingungen fördern auch
Warnemünde sind gerade mal
bessere sportliche Leistungen.
5 Jahre alt; Senioren kicken
So konnten die Warnemünder
hier in der Ü 60-Mannschaft.
Fußballer gerade von der
Landesklasse in die Landes-
mannschaften frönen hier
liga aufsteigen. Erklärtes
dem
der
Ziel: der Verbleib in der hö-
Deutschen. Damit blickt
heren Spielklasse mit einer
der Verein auf den größten
bestmöglichen Platzierung.
Lieblingssport
Nachwuchsbereich der Region nach dem FC Hansa.
a
br
lde
Hi
en
Hag
Nachwuchs-
Und der Zulauf wächst ständig,
spätestens seitdem die Plätze 2011
nd
t,
d
Vo
an
rst
rst
o
an
,V
dW
GW
ahm
ARNOW, und Mike Fr
einen neuen Rasen erhalten haben. Wo die
Kinder früher auf Schotter spielten und sich häufig bluti-
W
arn
em
ünd
e
elf
SV
Ganze
Der Erfolg zieht inzwischen
auch Zuschauer an. Als es im
Sommer um den Aufstieg ging,
kamen mitunter über 250 Fans, um
ihre Mannschaft anzufeuern. Und noch
etwas zeichnet die Warnemünder Fußballer
aus. Sie sind vor allem eins: echte Kerle und hart im Neh-
ge Knie holten, befinden sich jetzt die zwei modernsten und
men. Und deshalb geht es nach dem Training des Öfteren
besten Kunstrasenplätze in ganz Rostock. Selbst Fußbal-
nicht unter die Dusche, sondern ab in die Ostsee, die gera-
ler anderer Vereine kommen hier zum Trainieren vorbei. Im
de einmal 100 m entfernt liegt. Wir wünschen den Spielern
Juni 2014 wurde außerdem das moderne Vereinsheim ein-
aller Altersgruppen viel Erfolg und Spaß in dieser Saison
geweiht und der Grundstein für eine neue Turnhalle gelegt.
und drücken ihnen fest die Daumen.
Saubere und sichere Stadt mit „Klarschiff.HRO“
Kaputte Straßenlaternen, umgestürzte Bäume, Schlaglöcher auf dem Radweg, eine demolierte Parkbank, ein verschmutzter
Spielplatz, illegal entsorgter Müll im Gebüsch: Nicht selten ärgert man sich über solche unschönen und mitunter auch gefährlichen Schandflecken in Rostock. Aber an wen wendet man sich, um derartige Vorkommnisse zu melden? Die umständliche
Suche nach dem richtigen Ansprechpartner - und den dazugehörigen Telefonnummern und Sprechzeiten - hat mit dem Internetportal „Klarschiff.HRO“ nun ein Ende gefunden. Unter www.klarschiff-hro.de hat jeder jederzeit die Möglichkeit, die Problemstelle
auf einer interaktiven Karte zu melden. Über eine einfache Eingabemaske
kann man die Störung detaillierter beschreiben und auch Fotos dazu hochladen. Das System leitet die Anfrage dann automatisch an die richtige Bearbeitungsstelle, die sich um die Behebung des Problems kümmert.
Insgesamt sind in den zwei Jahren, die das Portal nun online ist, bereits
10.000 Meldungen eingegangen. Nicht nur die Bürger, auch die Stadtverwaltungen profitieren von diesem Dienst: Durch die schnellen Reparaturen
konnten Folgeschäden vermieden werden und zeitaufwändige Ortsbesichtigungen entfallen. Zusätzlich bearbeitet „Klarschiff.HRO“ auch Ideen und
Anregungen seiner Nutzer. So wurden bereits 450 Vorschläge eingebracht,
in deren Folge z.B. eine Unfallgefahrenstelle am Doberaner Platz entschärft
wurde. Einem weiteren Hinweis ist es zu verdanken, dass die S-Bahnen in
Richtung Warnemünde nun näher am Bahnsteigzugang halten.
Professionelle Treppenreinigung
Eine saubere Sache: Firma Rausch reinigt Treppen, Gänge und Aufzüge.
Hätten Sie auch gern ein sauberes Haus, ohne dafür einen Finger rühren zu müssen?
Kein Problem! Denn die Reinigungsprofis der Firma Rausch kümmern sich seit einigen
Jahren darum, dass die Eingänge und Treppenhäuser, Stufen, Innenflure und Podeste bei der WG WARNOW stets ordentlich geputzt sind - für gerade mal 8,33 Euro
im Monat. Knapp 90% unserer Mitglieder nutzen diesen Service bereits und sind
sehr zufrieden damit. Gute Wohnqualität durch professionelle Reinigung und mehr
Freizeit gegen einen kleinen Obolus - eine „saubere“ Investition.
für alle cooptimisten
der WG WARNOW
Eine starke Gemeinschaft:
coop und WG WARNOW
Genießen Sie attraktive Rabatte und exklusive
Vorteilsaktionen mit Ihrer coop-Vorteilskarte.
Weil’s miteinander besser geht, kooperieren die WG
WARNOW und die coop eG, Deutschlands größte und
Noch mehr Vorteile beim Einkaufen in Ihrem sky.
traditionsreichste Konsumgenossenschaft. So können
Ein neues »Bonbon« für alle, die besonders gerne bei sky
auch Sie als WG WARNOW-Mitglied cooptimist werden
einkaufen, ist der Sonderbonus 2015 von 1 % * Rabatt ab
und alle Vorzüge der coop-Vorteilskarte genießen. Neues
einem wöchentlichen Einkaufsvolumen von 50,00 €. Diese
Jahr, neue Vorteile: So sparen auch Sie 2015!
Rabatte sammelt die coop eG für Sie auf Ihrem persönlichen Sammelkonto und lädt sie Ihnen zusammen mit dem
cooptimisten sparen 2 % * bei jedem sky-Einkauf.
Einkaufsrabatt von 2 % * am Anfang eines jeden Quartals
Ihre Rabatte sammelt die coop eG für Sie auf Ihrem per-
auf Ihre Vorteilskarte.
sönlichen Sammelkonto und überträgt Ihnen diese am
Anfang eines jeden Quartals auf Ihre Vorteilskarte. Da-
Monat für Monat exklusive Highlights.
rüber hinaus erhalten Sie mit der coop-Vorteilskarte 2015
Ein ganz besonderes Highlight sind 2015 die monatlichen
Woche für Woche vielseitige cooptimisten-Vorteile auf
Gewinnspiele. Unter allen treuen cooptimisten, die in ei-
ausgewählte Produkte aus der Wochenwerbung. Diese
nem Monat für mindestens 10,00 € jede Woche bei sky
Angebote sind exklusiv für Sie als cooptimist nochmals
einkaufen, verlost die coop eG exklusive Events, die Sie
reduziert. Profitieren Sie 2015 außerdem von zahlrei-
nirgendwo kaufen können. Neugierig geworden?
chen, attraktiven Top-Angeboten bei den vielen Koope-
Auf www.cooptimist.de oder im »mein coop magazin«, dem
rationspartnern der coop eG in den Bereichen Reisen,
monatlichen kostenlosen Kundenmagazin der coop eG, er-
Freizeit, Einkauf, Gesundheit, Service und Kultur.
fahren Sie, welche besonderen Gewinne Ihnen winken.
*Von der Rabattierung ausgenommen sind: preisreduzierte Artikel, Werbe- und Aktionsware und nicht rabattfähige Artikel, insbesondere preisgebundene Artikel wie Bücher und Zeitschriften, Tabakwaren, Telefonkarten, Tchiboartikel, Pfand, Geschenk- und
Gutscheinkarten. Die vollständigen Nutzungsbedingungen finden Sie unter www.cooptimist.de
Wie werde ich cooptimist?
cooptimist sein kann jeder - dazu müssen Sie nur Mitglied der WG WARNOW sein.
Ihren Antrag für die coop-Vorteilskarte bekommen Sie bei Ihrer Genossenschaft
oder finden Sie unter www.cooptimist.de. Weitere Informationen unter 0800/0 73 52 33
(gratis aus d. dt. Fest- und Mobilnetz) oder unter vorteilskarte@coop.de.
WG WARNOW-Veranstaltungen
Tagesfahrt mit Grünkohlessen
Dienstag, 24. Februar
Ausflug in die Feldberger Seenlandschaft mit Grünkohlessen, Scheunenbesuch und Naturparktour.
Winterzeit ist Grünkohlzeit. Und am besten schmeckt deftiger Grünkohl mit Kassler, Wurst und Salzkartoffeln in geselliger
Runde. Doch bevor wir uns bei unserer Tour in gemütlicher Atmosphäre zum Schlemmen niederlassen, stoppt unser komfortabler Reisebus in Bollewick, wo wir Deutschlands größter Feldsteinscheune einen Besuch abstatten. Auf drei Etagen
können wir Handwerkern über die Schulter schauen und durch die Marktstände und Ausstellungen schlendern. Im „Stieglitzenkrug“ gibt es dann Grünkohl satt inklusive leckerem Nachtisch. Im Anschluss genießen wir bei einer zweistündigen
Tour durch den Nationalpark Feldberger Seenplatte die herrliche Landschaft.
Preis inkl. Busfahrt, Besuch Feldsteinscheune Bollewick, Glühweinempfang an der Bordküche, Grünkohlessen „satt“
(mit Kassler, Wurst, Salzkartoffeln plus Nachtisch), geführte Rundfahrt Nationalpark Feldberger Seen: 41 € pro Person,
Anmeldung solange Plätze frei sind, Abfahrtszeiten im Veranstaltungskalender
Lieder und Geschichten
Heiterer musikalischer Chornachmittag mit Virginia Abs.
Wer gern Liedern und Geschichten lauscht und am liebsten beim Singen
mit einstimmt, ist hier genau richtig: Zuerst erwartet Sie eine gemütliche
Plauderstunde bei Kaffee und Kuchen und danach erklingen bekannte Melodien. Unter der Leitung der Musikerin und Sängerin Virginia Abs singen
die Damen des Frauenchors der Singschule Lütten Klein z.B. die Moldau,
die Julischka, das Chiantilied und den Mitternachtsblues.
Donnerstag, 5. März 15 Uhr
Ort: Vogelsang 14, Preis inkl. Kaffee / Kuchen: 6 € p. P., Anmeld. bis 02.03.
- Anzeige -
www.kofahl-reisen.de
Unser Programm so individuell wie Sie.
Reisebüro Kofahl Lange Str. 2 18055 Rostock Tel. 0381 455076
Reisebüro Warnemünde Am Bahnhof 10a 18119 Warnem. Tel. 0381 51741
Der Kofahl Urlaubskatalog 2015 ist in unseren Reisebüros erhältlich!!!
Für die Veranstaltungen melden Sie sich bitte bei Diana Drefs an: Tel. 0381 1233-467
Montag, 9. März im Vogelsang & Mittwoch, 11. März in Groß Lüsewitz 14.30 Uhr
Lustige Frauentagsrunden
Herzlich willkommen zu unseren Feiern in Rostock und Groß Lüsewitz.
Auch in diesem Jahr wollen wir Sie wieder einladen, den Frauentag in geselliger
Runde bei Kaffee und Kuchen und einem Überraschungsprogramm feierlich zu begehen. Wenn Sie also Lust auf ausgelassenes Klönen und spaßige Unterhaltung
haben, dann sind Sie recht herzlich eingeladen. Für unsere Rostocker Mitglieder
findet diese Feierlichkeit in unserer Geschäftsstelle im Vogelsang 14 statt. Mit unseren Mitgliedern aus Groß Lüsewitz treffen wir uns im Dorfgemeinschaftshaus.
Ort: Vogelsang 14 oder Groß Lüsewitz Dorfgemeinschaftshaus, Preis inkl. Kaffee /
Kuchen: 5 € pro Person, Anmeldung bis 02.03.
Madeira: Multivisions-Show
Reisebericht über die Insel des ewigen Frühlings - Madeira.
Arno Steinke entführt uns mit Bildern, Videoszenen, Anekdoten und landestypischer Musik nach Madeira, die portugiesische Insel im Atlantischen
Ozean. Lebhaft schildert er seine Eindrücke von Land und Leuten, seinen Lava-Wanderungen und den Rundreisen über die schöne Blumeninsel, die auch
„Perle im Atlantik“ genannt wird. Und weil es sich mit leerem Magen schlecht
reist - wenn auch nur in Gedanken -, gibt es für alle Kaffee und Kuchen.
Ort: Vogelsang 14, Preis inkl. Kaffee / Kuchen: 2,50 € p. P., Anmeld. bis 13.3.
Donnerstag, 19. März 14.30 Uhr
Platt-Komedi
Kinderpuppentheater
Komödien taun Smüstern un Hoegen.
Maus Alberta sucht die Liebe: Theaterstück für Kinder.
Auch wenn die Sprache Platt ist - der Humor ist
Wenn Puppen über die Bühne tanzen, haben schon die Kleinsten
es nicht. Im Gegenteil: Wenn „Dei Platt-Komedi“
ihren Spaß. Deshalb laden wir Kinder ab drei Jahre und ihre Eltern
zu Gast kommt, bringen ihre hintersinnigen und
und Großeltern herzlich in den Vogelsang ein. Worum geht´s? Nach
urkomischen Programme ihre Zuschauer reihen-
dem Winterschlaf kommt Feldmaus Alberta aus ihrem Bau gekro-
weise zum Lachen. Das beweist die Gruppe auch
chen.
mit ihrem plattdeutschen Stück „Partnervermitt-
sich über den Frühling, wenn
lung“. Kleine Kostprobe gefällig? Frieda söcht´n
die Tiere wieder erwachen, die
Mann, Gustav bitt ok an, oewer Berta bringt al-
Pflanzen und die Liebe. Aber
lens döercheinanner. Wenn auch Sie über solche
was ist das, die Liebe? Und wo fin-
partnerschaftlichen Verwirrungen schmunzeln
det man sie? Klein Alberta macht
können, sind Sie herzlich eingeladen zu Kaffee,
sich auf den Weg und erlebt
Kuchen und plattdeutscher Komik.
Spannendes und Spaßiges.
Ort: Vogelsang 14, Preis inkl. Kaffee / Kuchen: 5 € pro Person, Anmeldung bis 16.3.
Mama
Feldmaus
Ort: Vogelsang 14, Preis:
KINDER FREI, Erw. 6 €,
Anmeld. bis 13.3.
Mittwoch, 25. März 14.30 Uhr
freut
WG WARNOW-Veranstaltungen
Frühlingskonzert
Mittwoch, 22. April 14.30 Uhr
Gesellige Kaffeerunde im Vogelsang mit launigen und humorvollen Melodien.
Dieser Nachmittag hält einiges für Ohren und Magen bereit: Am 22. April treffen wir uns zu einer anregenden und gemütlichen Plauderrunde im Vogelsang. Dazu gibt es leckeren Kuchen und Kaffee, weil es sich beim Schmausen besser
schnacken lässt. Anschließend genießen wir ein heiteres Frühlingskonzert mit alten und neuen Liedern über den Frühling und die Liebe. Die Lieder, die sowohl auf Hochdeutsch als auch auf Platt vorgetragen und mit Instrumenten begleitet
werden, laden Sie herzlich zum Hören und Mitsingen ein.
Ort: Vogelsang 14, Preis inkl. Kaffee / Kuchen: 3,50 € pro Person, Anmeldung bis 16.4.
Lesung über „Frau Geyer“
Plauderrunde bei Kaffee und Kuchen mit Gabi Pertus.
Erinnern Sie sich noch an „Frau Geyer“, das Rostocker Antik- und Trödelgeschäft,
das Ende der 1990er Jahre erst in der Feldstraße und dann am Margaretenplatz
seinen Sitz hatte? Mit dem knallgelben Fahrrad im Schaufenster und den originellen Werbesprüchen? Wenn Sie wissen wollen, was aus „Frau Geyer“ geworden ist
und wie sie einem zweijährigen Jungen auf den Kopf fallen konnte, sollten Sie am
29. April in den Vogelsang kommen und mit Gabi Pertus plaudern. Bei Kaffee und
Kuchen liest sie und gibt interessante Einblicke in die Geschichte des Trödelladens
in der KTV und die gesellschaftliche Entwicklung der Nachwendezeit.
Ort: Vogelsang 14, Preis inkl. Kaffee /
Kuchen: 2 € pro Pers., Anmeld. bis 20.4.
Mittwoch, 29. April 14.30 Uhr
Ruhige Wanderung
Ausflug nach Graal-Müritz und ins Caféstübchen Witt.
Graal-Müritz, das Ostseeheilbad mit Tradition, lädt Sie zu einem
entspannenden und erholsamen Ausflug ein. Nach der Anreise
mit dem Zug wandern wir am herrlichen Strand, der von der Seebrücke gekrönt wird, und genießen die frische Ostseeluft. Im Ort
selbst haben Sie die Möglichkeit, durch den Rhododendronpark
zu flanieren. Anschließend kehren wir in das Caféstübchen Witt
ein, das mit seinen Kuchen und Torten einen süßen Ausklang des
Tages bietet. Kleiner Tipp: Klassiker im Angebot ist der Riesenwindbeutel. Karin Weiß, ehrenamtliche Wanderleiterin des WG
WARNOW-Nachbarschaftstreffs, wird uns auf diesem Ausflug
begleiten. Vergessen Sie bitte Ihre Rucksackverpflegung nicht.
Treff: Hauptbahnhof Rostock Kiosk Nord, Fahrkarte ab 6 €
pro Person, Anmeldung bis 30.4.
Mittwoch, 6. Mai 9.30 Uhr
Für die Veranstaltungen melden Sie sich bitte bei Diana Drefs an: Tel. 0381 1233-467
De Plattsnacker im Vogelsang
Unterhaltsamer Nachmittag im Vogelsang mit „Düt un Dat op Hoch un Platt“.
Rostocker, die die plattdeutsche Sprache lieben, kennen sie längst, de Plattsnacker ut Evershagen. Mit ihrem Programm „Düt un Dat op Hoch un Platt“ stimmt uns die Gruppe bei einem unterhaltsamen Nachmittag auf Frühling
und Sommer ein. Wer gern lacht und Plattdeutsch mag, sollte deshalb am 20. Mai in den Vogelsang kommen, wenn
heitere Geschichten und Sketche die Zuschauer zum Schmunzeln bringen. Dazu werden zu instrumentaler Begleitung Lieder vorgetragen, die wie immer zum kräftigen Mitsingen animieren. Und wer seinen Lachmuskeln eine kurze
Pause gönnen will, stärkt sich bei Kaffee und Kuchen.
Ort: Vogelsang 14, Preis inkl. Kaffee / Kuchen: 3 € p. P., Anmeld. bis 11.5.
Mittwoch, 20. Mai 14.30 Uhr
Bustour: Neuruppin
Inkl. Schiffs- und Kutschfahrt in der Ruppiner Schweiz.
Dieser abwechslungsreiche Streifzug beginnt mit einer Stadtführung durch Neuruppin, die Geburtsstadt von Karl Friedrich
Schinkel und Theodor Fontane. Bei einer anschließenden romantischen Schiffstour nach Bolthenmühle entdecken wir den Ruppiner See und tauchen ein in die Schönheit der Ruppiner Schweiz.
Von See zu See gleiten wir vorbei an schilfbewachsenen Ufern,
Fischreihern und herrlichen Seerosenteppichen. Das Mittagessen nehmen wir am Tornowsee zu uns. Nach einem kleinen Spaziergang starten wir am Nachmittag mit einer Kutschfahrt unsere
Entdeckungsreise zwischen ausgedehnten Laub- und Mischwäldern nach Stendenitz und lassen den Tag gegen 16 Uhr bei gemütlichem Kaffee und Kuchen in der Waldschenke ausklingen.
Preis inkl. Busfahrt, Stadtführung, Schiffstour, Kutschfahrt,
Mittwoch, 27. Mai
Mittagessen und Kaffeegedeck: 56 € pro Person, Anmeldung solange Plätze frei sind, Abfahrtszeiten im Veranstaltungskalender
Sagenhaftes Rostock
Führung durch Hansestadt lässt Geschichte lebendig werden.
Woher stammt der Name „Blutstraße“? Was bescherte Tycho Brahe die
goldene Nase? Wen lehrte Marschall Blücher das Fürchten? Diese und andere Fragen beantwortet Gisela Drusche bei einem spannenden Rundgang
durch unsere Hansestadt. Bei der anderthalbstündigen Tour erzählt sie vom
versunkenen Schloss in den Wallanlagen und davon, wie die „Teufelskuhle“
entstand. Teilnehmer lauschen außerdem der Legende vom Bleichermädchen und der Nonnen, die Bier brauen. Wenn Sie Geschichte und Geschichten lieben und Rostock erleben wollen, wie Sie es noch nie gesehen
haben, sind Sie herzlich zu diesem sagenhaften Rundgang eingeladen.
Treff: Kröpeliner Tor, Preis 3 € pro Person, Anmeldung bis 5.6.
Donnerstag, 11. Juni 14 Uhr
Rätseln
und Gewinnen
Liebe Rätselfreunde, das letzte Lösungswort war »PAPIERCONTAINER«.
Unter allen 86 richtigen Einsendungen wurden folgende Gewinner ermittelt:
1. Preis: Edelgard Möller (Kaufhof-Gutschein) 2. Preis: Gisela Erichson
(ZOO-Eintrittskarten) 3. Preis: Birgit Jahne (Saturn-Gutschein)
lat.:
gegen
Revue
Viehfutter
Gewässer in
Hamburg
kurz für:
auf das
Abk.: Arbeitsbeschaffungsmaßnahme
Teil der
Kirche
Wegfahrt
dünne
Schmierstoffschicht
Schöpfer,
Initiator
platzieren
scharfe
Gewürzsoße
sportlich, anständig
(engl.)
Beißschutz
für
Hunde
Verdauungsorgan
Stadt in
Italien
(Landessprache)
fort,
weg
Gefahrensignal
Abgaben
an den
Staat
Schreibstift für
Wandtafeln
Großfamilie
5
Abk.:
Sekunde
scheues
Waldtier
7
engl.
Anrede
und
Titel
Auftraggeber
eines
Anwalts
8
3
4
5
6
7
8
9
fest,
stabil,
nicht
weich
spanische
Anrede:
Frau
Zeitungsaufsatz
2
18
edle
Blume
16
3
1
Abk.:
ohne
Obligo
sieden,
kochen
Zeichen
für
Titan
Pakt,
Liga,
Vereinigung
2
Greifvogel,
Aasvertilger
Einlauf
in die
Kanalisation
Fahrzeugteil
Unruhestifterin
Kurzform
von
Assistent
andauernde
Hundelaute
6
Temperatureinheit
Gebirge
in
Europa
Knochengerüst
Schienenstrang
handwarm
13
Zerstäuberflüssigkeit
Mönchskleidung
Flugkäfig
für
Vögel
10
Teufel
erblicken
12
Comicfigur
(... und
Struppi)
Verkleidung
9
Impfstoff
Kontrollbildschirm
Trinkgefäß
Fortsetzungsfolge
14
4
Folge,
Serie
Forschungsraum
(Kurzw.)
nach
unten
Abk.:
Kilogramm
Prosaerzählung
17
11
von ge- ugs.:
Fußglied ringer US-Soldat
Größe (Abk.)
1
15
Hartschalenfrucht
Zauberer,
Glanz,
SchwarzSchimmer
künstler
10
11
®
s1616.4-41
12
13
14
15
16
17
Lösungswort: Was wird bei den Ernährungsseminaren im Vogelsang durchgeführt?
Zu gewinnen gibt es Gutscheine für Blumen, Bücher, Theaterbesuch...
Einsendeschluss ist der 30. April 2015. WG WARNOW, Vogelsang 14, 18055 Rostock
18
94 Jahre
Voigt, Irmgard
16.01.
93 Jahre
Mahnke, Charlotte
21.11.
90 Jahre
Tausch, Emil
02.12.
Pohl, Günter
12.11.
Wiegand, Walter
11.12.
Andresen, Bärbel
19.11.
Tübbecke, Oskar
25.12.
Mausolf, Hans
24.11.
Klein, Bruno
27.12.
Thurmann, Rainer
20.12.
Winkler, Gisela
02.01.
Drichel, Eckhard
23.12.
Garchow, Karl-Heinz
03.01.
Dr. Dix, Joachim
25.12.
Paul, Eberhard
04.01.
Kollmorgen, Günter
08.01.
Pries, Werner
03.10.
Hellwig, Wolfgang
06.01.
Sturm, Manfred
10.01.
Wieg, Rose-Marie
25.11.
Ihrke, Christel
08.01.
Wesolek, Gisela
17.01.
Stecher, Walter
28.01.
Baesel, Doris
13.01.
Malina, Stephan
21.01.
von der Ohe, Arnim
22.01.
Schlesinger, Hannelore
25.01.
Vongehr, Jörg-Dieter
22.01.
Neumann, Ingrid
30.01.
Schwuchow, Gerda
28.01.
Göbel, Georg
31.01.
85 Jahre
Krösche, Erich
16.01.
Altmann, Hans-Joachim 17.01.
Griesch, Thea
23.01.
75 Jahre
Ullrich, Anneliese
29.01.
Joost, Manfred
01.10.
Zierow, Monika
06.10.
Heuer, Heinz-Dieter
04.10.
Richter, Dietmar
09.10.
Oldenbürger, Heinz-R.
07.10.
Knie, Vera
17.10.
80 Jahre
70 Jahre
Bulcke, Anneliese
04.10.
Schmidtke, Inge
15.10.
Schulz, Anngret
02.11.
Scholze, Otto
05.10.
Langhof, Uwe
15.10.
Grasselt, Dieter
07.11.
Grüschow, Gisela
09.10.
Krey, Hans-Joachim
15.10.
Mewes, Manfred
25.11.
Reiche, Horst
09.10.
Hüneburg, Marianne
16.10.
Urban, Renate
27.11.
John, Brunhilde
19.10.
Richter, Bernhard
20.10.
Kranke, Renate
28.11.
Kowalsky, Horst
21.10.
Stanschus, Manfred
22.10.
Pahlmann, Fritz
01.12.
Wodetzki, Anneliese
23.10.
Stein, Walter
24.10.
Schulz, Marianne
03.12.
Fürthaler, Maria
23.10.
Puhlmann, Gertrud
27.10.
Krüger, Roswitha
07.12.
Hoffmann, Evi
24.10.
Grewols, Dietrich
03.11.
Lindner, Gerd
07.12.
Kryzikowski, Gertrud
31.10.
Sachs, Günter
05.11.
Bothe, Brigitte
21.01.
Mitschke, Gerhard
15.11.
Fritsche, Margot
06.11.
Dr. Gräber, Michael
21.01.
Schmidt, Edith
18.11.
Raschke, Wolfgang
11.11.
Schaufel, Peter
27.01.
Gildemeister, Gisela
22.11.
Richter, Edgar
12.11.
Glasenapp, Hella
29.01.
Otto, Robert
24.11.
Treder, Bernd
12.11.
Pawlowski, Klaus
30.01.
Allen Mitgliedern herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag. Ihre WG WARNOW
Bist Du
cooptimist?
Die coop eG ist Deutschlands größte und traditionsreichste Konsumgenossenschaft und jetzt auch Partner der Wohnungsgenossenschaft
WARNOW Rostock-Warnemünde e. G.: Sie als Mitglied erhalten auf
Wunsch kostenlos die neue coop-Vorteilskarte und damit Zugang zu
attraktiven Angeboten. Werden Sie cooptimist – mehr als ein Kunde!
2 % Rabatt – Mit jedem Einkauf sparen*
Einfach sammeln – bequemes Einlösen Ihres Guthabens an der Kasse
1 % Sonderbonus 2015*
Ab 50,00 € Einkaufsvolumen pro Woche zusätzlich 1 % Rabatt
Jede Woche Sofort-Rabatte
Auf ausgewählte Produkte exklusive Vergünstigungen an der Kasse
Neu!
Monatliches cooptimisten-Gewinnspiel
Ab 10,00 € Einkaufswert pro Woche können Sie exklusive Highlights gewinnen
Top-Vorteile bei Reisen, Events und
unseren vielen Partnern
u. v. a.
Die coop-Vorteilskarte: Mit jedem Einkauf sparen!
Jetzt informieren: Telefon 0431 7250-555 oder www.cooptimist.de
*Von der Rabattierung ausgenommen sind: preisreduzierte Artikel, Werbe- und Aktionsware und nicht rabattfähige Artikel, insbesondere
preisgebundene Artikel wie Bücher und Zeitschriften, Tabakwaren, Telefonkarten, Tchiboartikel, Pfand, Geschenk- und Gutscheinkarten. Die
vollständigen Nutzungsbedingungen finden Sie unter www.cooptimist.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
4 816 KB
Tags
1/--Seiten
melden