close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Der Sonntag - Online Verlag GmbH Freiburg :: Image

EinbettenHerunterladen
13 – 17
Uhr
KÜCHEN
Emmendingen
Zum Übergang 1 (direkt an der B3)
Gegen Salzfraß!
15. Februar 2015
Leserservice 08 00/222 42 24 02 · www.der-sonntag.de
Autowäsche!
Der Sonntag
in Freiburg
Kann Freiburg Tatort sein?
Dezimiert nach Berlin
Freiburg hat sich als TV-Schauplatz für die TatortKrimis beworben, meldete dieser Tage eine Agentur. Dochwie bewirbt man sich eigentlich als Tatort? Wie stehen die Chancen? Und ist Freiburg
überhaupt spannend? Ein Interview auf SEITE 4
OhnevieleLeistungsträgerfährt
der SC Freiburg zum Abstiegsduell bei Hertha BSC Berlin. Im
Sturm setzt man auf Maximilian Philipp (Foto).
SEITE 11
Bei Vorlage dieses Gutscheins
erhalten Sie:
Platin- 20,Wäsche nur
Innenreinigung
Express
Gültig bis 21. 02. 2015
!
HEUTE
SCHAU-SONNTAG
www.k1kuechen.de
10,-
nur
e
20,-
e
Einlösbar: CleanCar Freiburg · Lembergallee 1
(Ecke Tullastraße/Mooswaldallee)
Tel Aviv wohl noch 2015
Partnerstadt Freiburgs
UNTERZEICHNUNG
eines Vertrages im Juni anvisiert
Jetzt also doch: Vielfältige Kontakte unterhalten die Städte ja
schon länger. Noch 2015 soll Tel
Aviv aber Freiburgs Partnerstadt
– die dann zehnte – werden.
„Wir befinden uns auf einem
Level, auf dem wir einen Knopf
drauf machen könnten“, sagt
Günter Burger, Leiter des Referats Internationale Kontakte.
Burger bestätigt, dass man zuletzt keine weitere offizielle Partnerschaft eingehen wollte, weil
Freiburg bereits neun Partnerstädte sowie die Städtefreundschaft mit Wiwili (Nicaragua)
hat. Mit dieser Denkweise wurde
nun gebrochen. „Zum einen liegt
das daran, dass die Kontakte zu
Tel Aviv mittlerweile so vielfältig
sind, dass die Beziehung ohnehin den Charakter von Partnerstädten hat“, sagt Burger. Tel Aviv
wiederum bezeichne Freiburg
etwa in einer Broschüre bereits
als Partnerstadt, erzählt er. Hinzu kommt, dass sich 2015 nach
Bald wohl offizielle Partner: Tel
Avivs Ron Huldai und Freiburgs
Dieter Salomon. FOTO: SCHNEIDER
dem Motto „Wenn nicht jetzt,
wann dann?“ aufgrund mehrerer Jubiläen besonders dafür eigne, offiziell Partner zu werden.
Hier ist vor allem der 50. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen
Deutschland und Israel zu nennen. Der historische Schritt 20
Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg wird bundesweit gefeiert,
gerade auch in Freiburg gibt es
viele Veranstaltungen, so im Mai
eine Reise des Freiburger Kantatenchors und der Camerata Academica mit mehr als 100 Personen nach Israel. Das Jahresprogramm soll am Samstag, wenn
Dan Shaham, der israelische Generalkonsul für Süddeutschland, nach Freiburg kommt, vorgestellt werden.
Beim Freundeskreis Städtepartnerschaft Freiburg-Tel Aviv,
der ja das jetzt vor dem Abschluss stehende Ziel schon im
Vereinsnamen trägt und 2015 –
noch ein Jubiläum – das zehnjährige Bestehen feiert, freut
man sich selbstverständlich
über die Entwicklung. „Die Vielzahl der Kontakte ist ein sehr
buntes und lebendiges Geflecht,
dass diese Partnerschaft rechtfertigt“, sagt die Vorsitzende Eva
Opitz.
Tel Avivs Bürgermeister Ron
Huldai hat bereits seit Ende 2014
Kenntnis vom Ansinnen, in Freiburg wird seine Zustimmung erwartet. Zudem hat der Freiburger Gemeinderat noch über das
Eingehen der Verbindung zu
entscheiden, hier gibt sich Burger zuversichtlich. Die Gelegenheit, die Partnerschaft zu besiegeln, sieht man in Freiburg im
Rahmen des alljährlich auf dem
Rathausplatz
stattfindenden
„Markt der Partnerstädte“, der in
diesem Jahr auf den 12. und 13. Juni terminiert ist. Vorausgesetzt
Ron Huldai kommt zu diesem
Anlass nach Freiburg. „Es wäre
sehr schön, es da zu beschließen“, sagt Burger.
Ein Problem im Zusammenhang mit der ebenfalls bestehenden Partnerschaft mit der iranischen Stadt Isfahan sieht Burger
nicht. „Tel Avivs Bürgermeister
hat uns da schon klar das Signal
gegeben, dass jede Stadt selbst
über ihre anderen Kontakte zu
entscheiden hat.“ Und von denen hat Tel Aviv schon eine ganze Menge. 26 Partnerstädte
nennt die Stadt am Mittelmeer
als Partner, darunter Metropolen wie Barcelona, New York, Peking, Moskau und Paris und mit
Frankfurt, Köln, Essen und Bonn
auch bereits vier deutsche Städte. „Huldai macht aber keinen
Hehl daraus, dass ihm die Beziehung zu Freiburg wichtiger ist
als die zu manch offizieller Partnerstadt, bei der er nicht einmal
den Namen des Bürgermeisters
weiß“, so Burger.
Nun steht Israel auch in
Deutschland wegen seines Umgangs mit den Palästinensern in
der Kritik, der israelisch-palästinensische Konflikt belastet zugleich die Sicherheitslage des
Landes. „Wir bewegen uns bei einer Städtepartnerschaft im Rahmen des Austausches von Bürgern, wir sind nicht die richtigen
Ansprechpartner, was die nationale Politik angeht“, sagt Burger
hierzu. „Wir möchten in die Begegnungen auch die arabischen
Einwohner Tel Avivs miteinbeziehen“, sagt Eva Opitz vom
Freundeskreis. Es gehe um den
Kontakt zwischen Menschen
und das Voneinanderlernen unabhängig von Volks- oder Religionszugehörigkeit, meint sie. Die
Palästinenserfrage sei Freiburg
bewusst, aber sie sei nicht das,
was beim Abschluss einer Partnerschaft an erster Stelle stehe,
sagt Burger. Mit wenigen Ausnahmen, wie zuletzt einer Phase
2014, sei es auch nicht risikoreich, nach Israel zu reisen. Burger selbst war 2014 mit Baubürgermeister Martin Haag vor Ort.
Er wie Opitz schwärmen von einer lebendigen, aufgeschlossenen Stadt, die in Sachen Architektur, Klima, Geschichte, Kultur
und Nachtleben viel zu bieten
habe. OTTO SCHNEKENBURGER
Halbe statt ganze Lösung? Paris denkt über den Weiterbetrieb einer der beiden Atomreaktoren in Fessenheim nach.
FOTO: DPA
„2016 steht vor der Tür“
Die Zeichen verdichten sich, dass das AKW FESSENHEIM länger betrieben werden soll
Das Geschäft mit Atomstrom läuft glänzend in
Frankreich. EDF-Chef JeanBernard Lévy hat in dieser
Woche Rekordzahlen präsentiert – und angekündigt,
dass er nach Alternativen
zur Abschaltung von Fessenheim sucht. Die Grünen
werfen der Bundesregierung jetzt vor, zu wenig für
die Abschaltung des Pannenmeilers zu tun.
KLAUS RIEXINGER
Hinter dervon Frankreichs Präsident François Hollande für 2016
angekündigten Stilllegung der
beiden Fessenheim-Reaktoren
stehen immer mehr Fragezeichen. Nachdem Frankreichs Umweltministerin Ségolène Royal
im Oktober laut darüber nachgedacht hat, einen der beiden Fessenheim-Reaktoren über 2016
am Netz zu lassen, befeuert jetzt
der Chef des staatlichen Stromkonzerns und Fessenheim-Betreibers EDF die Debatte um eine
längere Laufzeit. Die Regierung
habe ihn beauftragt, Alternativen zur Abschaltung von Fessenheim zu erarbeiten, sagt er laut
SWR gegenüber der Presse.
Ist das eine Vorentscheidung
für den Weiterbetrieb des AKW
Fessenheim, das bei einem Unglücksfall weite Teile BadenWürttembergs
verseuchen
könnte? Womöglich. Das französische Gesetz zur Energiewende
schreibt eine Obergrenze für
Atomstrom von 50 Prozent bis
2025 fest. Derzeit liegt der Atomstromanteil bei 75 Prozent. Dieser Anteil würde sich mit der Inbetriebnahme des neuen Reaktors 2017 im nordfranzösischen
Flamanville weiter erhöhen. Also
hat Paris entschieden, für das
neue AKW ein altes abzuschalten. Hollande hat dafür zu Beginn seiner Amtszeit Frankreichs ältestes AKW in Fessenheim genannt. Seitdem ziert er
sich aber, diese Absicht in der Öffentlichkeit zu konkretisieren.
–
Royal antwortet nicht
–
Stattdessen hat sich Umweltministerin Royal des Themas angenommen. Im Herbst hatte sie
dem Atomkonzern EDF das
Recht eingeräumt, in Abstimmung mit der Atomaufsicht
(ASN) selbst zu bestimmen, welcher Reaktor aus Sicherheitsgründen abgeschaltet werden
soll. Vor kurzem hat die Umweltministerin sich dann ein Vorschlagsrecht für die Entscheidung ausbedungen – und dies
mit einem neuen Argument versehen: Es sollte möglich sein, Arbeitsmarktüberlegungen in die
Entscheidung miteinzubeziehen. Da die Arbeitslosigkeit im
Südelsass bei zehn Prozent liegt,
hat der AKW-Betreiber EDF ein
starkes Argument für den Erhalt
mindestens einer der beiden Re-
aktoren in die Hand bekommen.
Sicherheitsbedenken gegen Fessenheim werden ausgeblendet.
Was das zu bedeuten hat, weiß
auch Bundesumweltministerin
Barbara Hendricks (SPD) nicht.
Sie hat ihre Amtskollegin Royal
vor vier Wochen gebeten, sie
über einen Zeitplan für die „beabsichtigte Vorgehensweise zur
Stilllegung des Kernkraftwerkes
Fessenheim“ zu informieren –
eine Antwort steht noch aus.
„Das angekündigte Abschaltedatum 2016 steht kurz vor der
Tür – ich sehe keine Fortschritte“,
warnt jetzt die Freiburger Grünen-Bundestagsabgeordnete
Kerstin Andreae. Andreae wirft
Berlin vor, zu wenig für die Stilllegung von Fessenheim zu tun.
Zwar ist auch der Grünenpolitikerin bewusst, dass die Entscheidung über die Zukunft des AKW
alleine in Paris fällt. Doch hätten
aus Berlin längst Angebote zu einer Rückbau-Hilfe kommen
können – in Obrigheim am Neckar sind Experten immerhin
seit zehn Jahren damit beschäftigt, ein AKW abzutragen. Zudem vermisst Andreae eine Reaktion auf die Erdbebengefährdung und Mängel im Notkühlsystem
des
ältesten
Atomkraftwerk Frankreichs, wie
sie der EU-Stresstest in Folge der
Reaktorkatastrophe von Fukushima belegten. Schließlich geht
es auch um die Sicherheit der Bevölkerung am Oberrhein. Und
die Grünen hielten es für angebracht, lokale Initiativen für die
künftige Nutzung des AKW-Geländes zu unterstützen – also die
Pläne für einen binationalen Gewerbepark oder die Idee einer Gigawatt-Solarfabrik. Das grün geführte Landesumweltministerium sei wesentlich engagierter,
sagt Andreae und verweist auf
ausführliche Mitteilungen des
Landesumweltministeriums
und zahlreiche Anfragen der
Landesregierung in Paris.
Das Bundesumweltministerium teilt auf Anfrage des Sonntag
mit, dass im September in der EU
ein Runder Tisch zum Rückbau
kerntechnischer Anlagen die Arbeit aufgenommen habe. Zudem gebe es am Oberrhein einen
Erfahrungsaustausch zur Stilllegung der kerntechnischen Anlagen. Das Bundesumweltministerium stehe dabei im engen Austausch mit dem Umweltministerium in Stuttgart.
Die Kritik der Grünen erinnert
an die Vorwürfe von CDU-Politikern Anfang der 2000er Jahre an
den damaligen Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne),
er solle sich offensiver für die
Abschaltung von Fessenheim
einsetzen. Der verwies – wie jetzt
das Bundesumweltministerium
– auf die französische Souveränität. Allerdings, erwidert Kerstin
Andreae, hätte Trittin mit Christian Küppers einen Experten des
Ökoinstituts Darmstadt und kritischen Fragesteller in der französischen Überwachungskommission für das AKW Fessenheim platziert.
2 LOKALES
Der Sonntag · 15. Februar 2015
Landesregierung
verteidigt Abschiebung
Kritik im Fall AMETOVIC ebbt nicht ab
Der Fall der am 20. Januar aus
Freiburg nach Serbien abgeschobenen Roma-Familie Ametovic
sorgt weiterhin für Gesprächsstoff. In dieser Woche äußerte
sich Baden-Württembergs Ministerpräsident
Winfried
Kretschmann (Grüne) dazu und
betonte, dass zu keinem Zeitpunkt ein sogenannter Winterabschiebestopp zugesagt worden sei – und widersprach damit
Mitgliedern der Grünen im
Landtag. Auch Landesinnenminister Reinhold Gall (SPD) reagierte auf Kritik an der grün-roten Landesregierung. Die nahm
auch in dieser Woche nicht ab.
Reinhold Gall
FOTO: DPA/AVIS
Das Freiburger Forum „Aktiv
gegen Ausgrenzung“ wirft dem
Landesinnenministerium in einem Schreiben vor, „offenkundig falschen Informationen von
Seiten des serbischen Staats“ zu
vertrauen, und bezieht sich damit auf die Situation der Familie
nach Ankunft in Serbien. So
heißt es, dass Sadbera Ametovic
gemeinsam mit ihrem Mann
und den sechs Kindern mittellos
am Belgrader Flughafen angekommen sei und sich „ohne Unterstützung jedweder Art“ auf
den Weg in ihre Heimat Niš
machte, wo sie eine menschenunwürdige Behausung vorfand.
„Selbst ein minimaler Lebensstandard ist für die Familie derzeit nur durch vorübergehende
finanzielle Unterstützung aus
Freiburg gewährleistet“, heißt es
weiter. Eine Petition mit der Forderung einer Wiedereinreise der
Ametovics sei bereits von über
5 500 Menschen unterzeichnet
worden.
Innenminister Reinhold Gall
hat unterdessen in einem vierseitigen Brief an die Freiburger
SPD-Gemeinderatsfraktion auf
Kritik an der grün-roten Landesregierung sowie an seiner eigenen Person reagiert und bezieht
sich hinsichtlich der widersprüchlichen Beschreibungen
der aktuellen Situation auf den
offiziellen Bericht des serbischen Innenministeriums.
Demnach sei der Familie unmittelbar nach der Ankunft am
Belgrader Flughafen Unterstützung vom serbischen Flüchtlingskommissariat angeboten
worden. Sie sei gefragt worden,
ob sie medizinische Unterstützung oder eine Unterkunft benötige. „Dies hat die Familie nicht
für
erforderlich
gehalten“,
schreibt Gall. Warum sich die Berichte des serbischen Ministeriums und der Unterstützer in
Freiburg so deutlich widersprechen, „ist für mich nicht erklärlich und leider auch nicht weiter
aufklärbar“, heißt es weiter.
Der Landesinnenminister verteidigt die Abschiebung der Familie nach Serbien, der eine
sorgfältige
Einzelfallprüfung
vorausgegangen sei. „Ich bitte
um Verständnis dafür, dass ich
mich nicht über die bestehenden Regelungen und Gesetze
und die Zuständigkeiten hinwegsetzen kann“, so Gall. DAW
BEILAGEN
Teile dieser Ausgabe unserer Zeitung enthalten Beilagen der
Firmen real,-, ALDI Süd, Neukauf, Treff 3000, Thomas Philipps
und Rossmann.
Gewissen vor Gesetz
Unverständnis für KIRCHENASYL-KRITIK des Bundesinnenministers
Kirchenasyl widerspricht
der Rechtslage. Für engagierte Christen ist es aber
seit vielen Jahren ein Notmittel, um Menschen in
höchster Bedrängnis zu helfen. Bundesinnenminister
Thomas de Maizière (CDU)
sagte jüngst, dass er dies
„fundamental“ ablehne.
Und erntet dafür Kritik.
TONI NACHBAR
„Als Verfassungsminister lehne
ich das Kirchenasyl prinzipiell
und fundamental ab“, sagt Thomas de Maiziére. Die Aussage fiel
Ende Januar, als das CDU-Präsidium mit 19 katholischen Bischöfen, darunter auch der Freiburger Erzbischof Stephan Burger,
über die Flüchtlingssituation in
Deutschland diskutierte. Für
den Bundesinnenminister sind
republikweit 200 Kirchenasyle,
die derzeit die Abschiebung von
rund 400 Menschenverhindern,
zu viele. Vor allem vor dem Hintergrund, dass aus dem Nahen
Osten zahlreiche weitere Flüchtlinge erwartet werden und ein
erbitterter politischer Streit darüber tobt, in welche Balkanländer man Flüchtlinge abschieben
könne.
Hintergrund der harschen
Kritik des Ministers am Kirchenasyl ist auch ein rechtliches Ansinnen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. Diese
will die Bedingungen für die
Menschen, denen Kirchenasyl
gewährt wird, verschärfen. Danach sollen diese – obwohl unter
dem Schutz einer Kirchengemeinde und auf deren Kosten lebend – für „flüchtig“ erklärt werden. Vor dem Treffen des CDUPräsidiums mit den Bischöfen
war klar, dass die Kirchen eine
solche Neuregelung ablehnen
würden.
Der massive Angriff des Ministers auf das Kirchenasyl blieb
nicht unbeantwortet. Diese Woche meldeten sich zuerst katholische Bischöfe zu Wort. Mit dem
Kirchenasyl beanspruche die
Kirche keinen rechtsfreien
Raum, sagte beispielsweise der
Umstandsmode,
In der Freiburger Innenstadt
geht der ABRISSBAGGER ans
Werk. Das Gebäude an der Ecke
Friedrichring und Habsburger
Straße wird dem Erdboden
gleichgemacht, an seiner Stelle
soll in den kommenden Monaten ein Hotel der Kette Motel
One entstehen.
0761/496-4101
Einzelfalls rechtlich nicht ausreichend gewürdigt würden und in
denen dies für die Betroffenen
dramatische Folgen haben kann:
„In den meisten Fällen von Kirchenasyl gelingt es, gemeinsam
mit den Behörden andere Lösungen als eine Abschiebung zu finden – und zwar nach Recht und
Gesetz.“ Das jüngste Beispiel war
der Fall in Rickenbach, wo die katholische Gemeinde vom vergangenen Sommer bis Anfang
dieses Jahres einer fünfköpfigen
afghanischen Familie Kirchenasyl gewährte. Inzwischen ist
diese nicht mehr von einer äußerst umstrittenen Abschiebung nach Italien bedroht: „Im
Sommer war der Punkt erreicht,
an dem das Gewissen anders
entscheiden muss, als das Gesetz
vorschreibt“, sagte der Rickenbacher Vorsitzende des Gemeinderats, Josef Vogt. Die Aussage des
Bundesinnenministers kritisiert
auch Walter Schlecht vom Freiburger Forum – Aktiv gegen Ausgrenzung: „Eine Aufhebung des
Kirchenasyls wäre ein großer
Eingriff gegen das humanitäre
Engagement kirchlicher Menschen.“
Die Freiburger Universitätsklinik in Freiburg und andere Kliniken in Südbaden vermelden eine
starke Zunahme von Grippe-Patienten. Auch das Klinikpersonal
selbst sei von zahlreichen Krankheitsfällen betroffen, so eine
Pressemitteilung der Universitätsklinik, trotzdem sei die akute
Krankenversorgung
derzeit
nicht beeinträchtigt. Im Notfallzentrum der Klinik würden seit
Anfang der Woche vermehrt
Kranke mit Influenza-Symptomen eingeliefert. „Wir haben 20
Prozent mehr Patienten in der
Notaufnahme“, sagt Hans-Jörg
Busch, Leiter des Notfallzentrums. In der Kinderklinik des
Universitätsklinikums sehe es
ähnlich aus „Sie ist voll belegt,
auch die Intensivstation“, sagt
Ute Spiekerkötter, Direktorin
der Klinik. Sie bittet, bei einem
erstem Verdacht auf Grippe
ebenso die Freiburger KinderNotfallpraxis im St. Josefskrankenhaus aufzusuchen.
DS
SANIERUNG
90 Millionen Euro für
Staudinger-Schule?
Eine Sanierung der StaudingerGesamtschule würde die Stadt
Freiburg nach Informationen
der Badischen Zeitung rund 90
Millionen Euro kosten, eine Bestätigung aus dem Rathaus gab
es für diese Summe bisher aber
nicht. Sollte sie stimmen, könnte
mehr als bisher ein Neubau in
Betracht gezogen werden. Im
März will die Stadtverwaltung
bekanntgeben, welchen Weg sie
für den besten hält, entscheiden
müsste der Gemeinderat.
DS
Staudinger-Gesamtschule in FreiFOTO: SCHNEIDER
burg-Haslach.
Die Woche vom 9. bis 14. Februar
Montag
Weitere INFORMATIONEN unter Tel.
Münsteraner Weihbischof Dieter Geerlings dem Kölner StadtAnzeiger. Geerlings ist immerhin stellvertretender Vorsitzender der Migrationskommission
der Deutschen Bischofskonferenz.
Die Evangelische Kirche in
Deutschland (EKD) hat Bundesinnenminister de Maizière
(CDU) ebenfalls kritisiert: „Das
Kirchenasyl ist eine gute humanitäre Tradition in unserem
Land, die dem an Menschenwürde orientierten Geist unseres
Rechts entspricht“, sagt der EKDRatsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm gestern dem Spiegel. Die EKD will, ebenso wie die
katholische Kirche, an der bisherigen Praxis des Kirchenasyls
festhalten.
Der Sprecher des Erzbistums
Freiburg, Robert Eberle, hingegen vermied im Gespräch mit
dem Sonntag jedwede Polemik:
„Ich kommentiere keine Aussagen eines Bundesministers.“
Dennoch verwies er darauf, dass
trotz eines grundsätzlich gut
funktionierenden Asyl-Systems
es auch Fälle gibt, in denen die
besonderen Umstände eines
Grippewelle
ist da
WAR NOCH WAS?
Braut- und Festmode
für Schwangere in Freiburg
Friedrichring 13, Tel. 07 61 / 5 56 51 66
www.bella-mama.de
Hier könnte Ihre
Anzeige stehen!
Ungefähr ein halbes Jahr lang fand im Rickenbacher Pfarrhaus eine
Familie aus Afghanistan Kirchenasyl.
FOTO: BZ-ARCHIV/ADAM
UNIKLINIK
Dienstag
Die Rauchmelder-Pflicht in Baden-Württemberg zeigt erste kuriose Auswirkungen: So wird die
Freiburger Polizei zu einem BALKONBRAND in einem Mietshaus
in der Ferdinand-Weiß-Straße
gerufen. Dort hat die „psychisch
angeschlagene“ Bewohnerin, so
die Polizei, den Brandmelder ihrer Wohnung auf dem Balkon
entflammt, weil sie sich von dem
Gerät „bestrahlt fühlte“.
Angemeldet war es als
SCHWEIGEMARSCH zum Gedenken an den in Lenzkirch getöteten dreijährigen Jungen,
doch die rund 50 Personen legen
Kerzen und Kuscheltiere vor
dem Gebäude des Landratsamts
Breisgau-Hochschwarzwald ab –
Rauchmelder gehört hat, zögert
nicht lange: Er tritt die Türe ein
und rettet damit dem 80-jährigen Bewohner das Leben.
SCHMUTZIGE DUNSCHDIG
ischt’s und ordnungsgemäß
stürmen die Narren das Freiburger Rathaus. Die Zunft der Fasnetrufer stellt den Narrenbaum
auf dem Rathausplatz auf, derweil sich die Redner auf dem Balkon, wie es Tradition ist, über
Stadtverwaltung und den Oberbürgermeister lustig machen.
Samstag
Es ist Fasnet und damit Zeit für das jährliche OB-mit-symbolischemUnd noch mal RAUCHMELDER:
Schlüssel-Bild. Auch dieses Jahr durften die Narren am Schmutzige
Eine Bewohnerin eines MehrfaDunschdig wieder das Freiburger Rathaus stürmen.
FOTO: EGGSTEIN milienhauses in Freiburg-Tiengen hört nachts ein solches Gewas das Ganze auch zur De- Donnerstag
rät in der Wohnung über ihr
monstration werden lässt.
piepsen und auch einen Mann
Erfolgloser ÜBERFALL auf eine Gegen morgens um 11 Uhr hava- um Hilfe rufen. Sie selbst ruft die
Tankstelle im Bereich der Elsäs- riert ein Lkw im SCHÜTZENAL- Polizei, die bricht die Tür auf und
ser Straße in Freiburg: Gegen LEETUNNEL, für mehrere Stun- rettet den Mann, der eine leichte
abends um 21 Uhr betritt ein den ist die Röhre deshalb ge- Rauchvergiftung davonträgt. Ein
Mann das Kassengebäude und sperrt, der Verkehr fließt durch Defekt an einem Heizlüfter war
bedroht den Angestellten mit ei- die Schwarzwaldstraße. Am Frü- die Ursache für den Qualm.
ner Schusswaffe. Der Tankwart hen Nachmittag ist das Fahrzeug
Freie Fahrt auf der SCHAUaber rückt das geforderte Geld geborgen, Verletzte gab es nicht. INSLANDBAHN: Weil 2014 mit
nicht raus, sondern bedroht den
Im Freiburger Stadtteil Has- 310 772 Fahrten ein Rekordjahr
Räuber mit einer Schere. Darauf- lach BRENNT es in einer Woh- war, ist die Seilbahnfahrt an diehin ergreift der Mann die Flucht. nung und ein Anwohner, der den sem Tag kostenlos.
JKI
DIE DRITTE SEITE 3
Der Sonntag · 15. Februar 2015
Und die Lichter gingen doch nicht aus
Landwirte und Studenten, Maoisten und CDU-Mitglieder – auch die Mischung machte den WYHL-PROTEST vor 40 Jahren erfolgreich
Der Protest in Wyhl war bundesweit der einzige, der den Bau eines Atomkraftwerks tatsächlich verhinderte.
wirte und Studenten am 18. Februar die Bauarbeiten. Zwei Tage
s gibt Tage, die man nie ver- später räumte die Staatsgewalt
gisst. Der 23. Februar 1975 ist mit Wasserwerfern den Bauplatz
so einer. Gerade sind die Re- und zäunte ihn mit Stacheldraht
den einer Kundgebung verklun- ein.
gen, eine Masse von fast 30 000
Unüberwindbar – mit diesem
Menschen kommt träge in Bewe- Eindruck sind die Demonstrangung, die Menschen wollen ei- ten an diesem Sonntagmittag
gentlich nach Wyhl zurückge- zur Kundgebung an die Natohen, wo sie ihre Autos geparkt Rampe am Rhein gekommen.
haben. Die KundDoch auf einmal
gebung außerhalb
liegen Baumstämdes Dorfes am
Die Polizei war auf me und Bretter
Rhein, ein paar Kiüber den rasiereine Finte
lometer nördlich
klingenscharfen
hereingefallen
des Kaiserstuhls,
Drahtrollen.
An
hat sich gegen die
anderer Stelle hapolizeiliche Räumung des Bau- ben Bolzenschneider einen
platzes für ein Kernkraftwerk ge- Gang geöffnet. Nicht mehr nach
richtet, das im Rheinwald entste- Hause, sondern auf den verbotehen sollte. Ohne dieses Kraft- nen Platz, auf die dünne Polizeiwerk, so hatte Ministerpräsident kette laufen die Menschen plötzHans Filbinger (CDU) gedroht, lich zu, es gibt kein Halten mehr,
werde bald das Licht im Land aus dem Staunen wird Euphorie,
ausgehen.
man läuft bis zu der von den
Als die Bulldozer gekommen Bauarbeitern
geschlagenen
und die ersten Bäume von Mo- Lichtung. Und wo ist die scheintorsägen gefällt worden waren, bar übermächtige Polizeistreitstoppten Winzerfrauen, Land- macht?
HEINZ SIEBOLD
E
FAKTEN
Erinnerungen anWyhl
Zum 40. Jahrestag der Platzbesetzung gibt es Gedenkveranstaltungen, Literatur und
einen Film. Einen guten Überblick über das Gesamtgeschehen bietet das Jahrbuch des
Landkreises Emmendingen
für Kultur und Geschichte
29/2015. Kreisarchivar Gerhard Auer hat SIEBENUNDDREISSIG WYHL-GESCHICHTEN von ehemaligen Aktivisten aufgezeichnet. Im Rathaus
der Stadt Emmendingen wird
vom 19. Februar bis 17. April
die AUSSTELLUNG „Bürger
helft Euch selbst: Wyhl – ein
Beispiel“ gezeigt.
Mit der Rolle der MAOSTISCHEN K-GRUPPEN befasst
sich der Film „Wyhl und die
Linken – Geschichten aus dem
Wyhlerwald“ von Siggi Held
und Bodo Kaiser aus Freiburg.
Er wird am 12. März um 19 Uhr
im Evangelischen Gemeindesaal in Weisweil uraufgeführt.
Der Weisweiler Fischermeister und Wirt BALTHASAR EHRET (1928-1994), DKP-Mann
und führende Figur im Widerstand, äußert sich posthum.
Die Aufzeichnung seiner Interviews mit Marion Schneider
wird in Kürze unter dem Titel
„Kein Kernkraftwerk in Wyhl
und auch nicht anderswo“ als
Buch erscheinen.
Die BADISCH-ELSÄSSISCHEN BÜRGERINITIATIVEN
laden für Sonntag, 22. Februar,
um 15 Uhr zu einem „Freundschaftstreffen“ in das Evangelische Gemeindehaus in
Weisweil ein.
DS
Erst später erfuhr man es: Die
Polizeistrategen sind auf ihr eigenes Feindbild hereingefallen.
„Morgen werden wir den Bauplatz besetzen“, hatte ihnen der
Weisweiler Fischer und Wirt Balthasar Ehret am Vortag angekündigt. „Euch werden wir fortjagen. Entweder wir besetzen
den Platz und ihr geht freiwillig
oder wir sperren euch ein, und
dann gibt es ein paar Wochen Essen und Medikamente mit Hubschraubern.“ Auf diese Ankündigung hin hatte die Polizei ihre
Strategie ganz darauf ausgerichtet, Ehret und seine Mitstreiter
aufzuhalten, und dafür ihre
Hauptmacht vom Demonstrationsort abgezogen. Ehrets Plan
war riskant, aber am Ende ist er
aufgegangen.
Dem „Belz“ – so nannten Ehret
alle – war nicht nach Späßen zumute. Im Nebenzimmer seiner
„Fischerinsel“ in Weisweil wurde
die örtliche Bürgerinitiative gegründet und das Komitee der Badisch-Elsässischen Bürgerinitiativen. Dort wurde auch der Plan
besprochen, wie der geräumte
Bauplatz im Rheinwald wieder
besetzt werden konnte. Wer den
Platz hat, gewinnt am Ende, darüber hatte der Belz keinen Zweifel. Er hatte Erfahrung und er
hatte eine Partei hinter sich. Die
Deutsche Kommunistische Partei (DKP). Ungeliebt und verschrien, aber der Belz hatte seinen eigenen Kopf, Parteiräson
kümmerte ihn wenig, Kernkraftwerke in der Sowjetunion und
der DDR interessierten ihn nicht.
Wie viele in der Region fürchtete
er um seine Existenz, in seinem
Fall als Rheinfischer.
Der Belz konnte reden, er riss
die Leute mit und schonte weder
sich noch seine Familie. Das hat
nicht allen gefallen, die seelischen Narben mancher hitziger
Debatten sind bis heute nicht
verheilt, für viele ist der Belz
auch 20 Jahre nach seinem Tod
noch ein rotes Tuch. „Ich hielt die
Grabrede“, berichtete sein Schulkamerad Meinrad Schwörer später. „Ich sagte unter anderem,
dass er ein ehrlicher Mensch war
und wohl niemand in Weisweil
etwas Schlechtes über ihn sagen
könne.“ Im Herbst letzten Jahres
ist Schwörer selbst gestorben.
Weil Balthasar Ehret am jenem Sonntagnachmittag vor 40
Jahren mit einem Trupp von
FOTO: MEINRAD SCHWÖRER
hinein. „Nicht zu viele Linke, gsait“. Der Satz wurde und wird
nicht zu viele oder zu wenige immer wieder auch für andere
Bauern.“ Keiner könne den Er- Zwecke benutzt. „Wir haben imfolg alleine auf sein Konto bu- mer schon nicht nur ’nein’ gechen. „Wir hatten einfach auch sagt“, erklärt Axel Mayer, „sonviel Glück. Manchmal öffnet sich dern von Anfang an ’ja’ zu alteraus unerfindlichen Gründen ein nativen Energien“.
Aus Protestlern und BauplatzZeitfenster, in dem Dinge möglich werden, die wenige Monate besetzern wurden Unternehdavor oder wenige Wochen da- mer. Der Platzbesetzer Manfred
nach schon nicht mehr machbar Volk etwa hat in Gutach im Elztal
eine Fabrik zur Herstellung von
sind.“
Wohl wahr, die Proteste gegen Wasserturbinen gegründet. Der
die Atomkraftwerke in Grohnde Sasbacher Elektriker und Tüftler
oder Brokdorf waren nicht weni- Werner Mildebrath hat 1975 als
ger heftig – aber nicht erfolg- erster am Kaiserstuhl einen Sonreich. Nur das in Wyhl geplante nenkollektor gebaut, ein Jahr
später fand bei
KKW wurde verihm im Dorf die
hindert.
Das
Wer genau den Weg weltweit erste SoAtomprogramm
statt,
bekam am Rhein
durch den Stachel- larmesse
zwar einen Riss, draht öffnete, ist bis später wurde daraus die Intersolar,
aber erst nach der
heute nicht
die erst nach FreiKatastrophe von
ganz klar
burg, dann nach
Fukushima 2011
München
ging.
kam hierzulande
der Atomausstieg. „Wyhl war der Und nicht von ungefähr ist FreiAnfang vom Ausstieg aus der burg „Solarhauptstadt“ und
Kernenergie“, findet Axel Mayer. „Green City“ geworden, regiert
Die Platzbesetzung dauerte ein von einem grünen Oberbürgerhalbes Jahr, dann räumten die meister, dessen Partei eine ihrer
Bürgerinitiativen ihr Faust- Wiegen auch auf dem Bauplatz
pfand, weil der Druck der Scha- von Wyhl hatte.
Die Niederlage hat eine Mutdenersatzforderungen des Badenwerkes zu schwer auf einzel- ter, der Erfolg hatviele Väter. Wer
nen Personen lastete und mitt- „dabei“ war, hat seine eigene Gelerweile klügere Leute in der schichte. Zu Ende ist der Kampf
CDU dabei waren, den Schaden gegen Atomkraft für Gegner wie
des Filbinger-Kurses für die Par- Axel Mayer noch längst nicht.
tei am eigentlich stramm Fessenheim im Elsass ist immer
„schwarzen“ Kaiserstuhl zu be- noch am Netz, und die angeküngrenzen. Zu Hunderten hatten digte Energiewende kommt
CDU-Mitglieder dort ihre Partei- nicht so recht voran. Das 40-jährige Besetzerjubiläum sieht der
bücher abgegeben.
Den ehemaligen Bauplatz hat 59-jährige BUND-Chef deshalb
sich die Natur heute komplett mit gemischten Gefühlen auf
zurückerobert, selbst wer dort sich zukommen. „Die Umweltbenächtelang kampiert hat, sucht wegung wird häufig für das gevergebens nach Spuren. Ein lobt, was sie in der VergangenFindling steht am Waldrand bei heit getan und erreicht hat und
der Nato-Rampe, in den Granit sie wird dafür kritisiert, was sie
ist eingemeißelt: „Nai hämmer aktuell durchsetzen will.“
rund 200 absichtlich überdeutlich lärmenden Mitstreitern,
Kaiserstühlern wie Freiburgern,
von Weisweil durch den Rheinwald zum Bauplatz marschierte,
entblößte die Polizei ihre Flanke
an der Nato-Rampe. Wer genau
dann den Weg über den Stacheldraht öffnete, ist bis heute nicht
ganz klar. Zufall war es wohl
nicht, ehemalige Mitglieder der
maoistischen KPD reklamieren
neuerdings den handwerklichen
Teil der Wiederbesetzung für
sich, andere schütteln darüber
nur den Kopf. Geoutet hat sich
noch niemand persönlich.
„Das ist alles nicht so wichtig“,
winkt Axel Mayer ab. Der heutige Geschäftsführer des Bundes
fur Umwelt und Naturschutz
(BUND) Südbaden und Kreisrat
der Grünen in Emmendingen
war als 20-jähriger Azubi bei der
Platzbesetzung in Wyhl und im
Herbst davor schon in Marckolsheim dabei. Das war sozusagen
das Vorspiel zu Wyhl, da ging es
darum, ein Bleiwerk zu verhindern. Der Sieg in Marckolsheim
habe die Kernkraftgegner ermuntert, für den Sieg in Wyhl sei
am Ende die Einheit aller Gegner, der vom Land und aus der
Stadt, ob Rechte oder Linke, entscheidend gewesen: „Es war grad
die richtige Mischung zur rech- Wasserwerfer gegen Bauplatz-Besetzer: „Wer den Platz hat, der gewinnt
FOTO: DPA
ten Zeit“, findet Mayer im Nach- am Ende“, waren sich die Aktivisten sicher.
WIR ERZÄHLEN
KEINE MÄRCHEN
… sondern wissen, was hinter der Maskerade steckt!
INVESTIGATIVE GESCHICHTEN
JEDEN MONAT NEU AM KIOSK & AUF WWW.CHILLI-FREIBURG.DE
4 LOKALES
Der Sonntag · 15. Februar 2015
GESICHT DER WOCHE
ANNA EWERS, NEUES TOPMODEL AUS FREIBURG
DieWandelbare
F
ünf unterschiedliche Titel- deljobs machte sie gelegentlich
bilder, eine von sechs inter- in den Ferien oder an Wochennationalen Modefotograenden. „Uns war es wichtig, dass
fen gestaltete 80 Seiten lange
Anna ihr Abitur macht“, sagt
Bilderstrecke. Und das alles für Werner Ewers, der Vater des Moein Model: Mit Andels. Anna bewarb
na Ewers ziert eine
sich bei einer FreiFreiburgerin
burger Modelgleich in fünf eragentur, nach bewerbbaren Variastandenem Abitur
tionen das Cover
zog sie von zu Hauder aktuellen Ausse aus. Sie machte
gabe der deutJobs in Mailand
schen Vogue. Der
und Paris, der gro21-Jährigen ist die
ße Erfolg blieb zugesamte Märzausnächst aus. „Sie ist
gabe des Modema- Auf dem Cover: Anna
ihren Weg gegangazins gewidmet,
Ewers.
FOTO: ZVG gen, wir haben aleine Ehre und ein
les mit Interesse
großer Erfolg in der Modebran- verfolgt und ihr nichts ausgereche. Zu denen, die Ewers für die det“, sagt ihr Vater. Der überraVogue ablichteten, zählt etwa
schende Anruf des Designers
Peter Lindbergh, der bereits
Alexander Wang katapultierte
Aufnahmen von der französidas Model binnen kürzester
schen Schauspiellegende CaZeit in den „Mode-Olymp“.
therine Deneuve machte. Seit
Wang sah ein Foto der FreiburDonnerstag gibt es das Heft im gerin in einem Blog, nahm zu
Handel, die unzähligen Bilder
ihr Kontakt auf und engagierte
zeigen die große Wandelbarkeit sie für seine Schau. „Nach seider Freiburgerin. Auf den Titel- nem Anruf ging alles wahnsinbildern ist Anna Ewers mal
nig schnell“, erzählt Anna Ewers
sinnlich im Stile einer Brigitte
im Interview mit der Vogue. In
Bardot und mal kess im Anzug den Modemetropolen Mailand,
zu sehen, die Fotostrecken zei- London, Paris und New York lief
gen sie mal in lasziven Posen
das Model für Designer wie
mitviel nackter Haut, dannwie- Chanel, Dior und Prada, auch
der ganz romantisch und verim aktuellen Pirelli-Kalender ist
träumt mit Blumen im Haar.
sie abgebildet. Anna Ewers ist
So etwas hätte sich Ewers vor
also in der internationalen Moein paar Jahren wohl selbst
debranche angekommen. Mit
nicht erträumt. Mehr oder we- 21 Jahren kann das schöne Moniger durch Zufall ist das Model del, auch wenn Anna Ewers erst
während eines Schülerausam Anfang ihrer Karriere steht,
tauschs in Kolumbien mit dem bereits auf große Erfolge zuModeln in Kontakt gekommen. rückblicken. „Wir sind stolz auf
Zu diesem Zeitpunkt konzenden Erfolg unserer Tochter“,
trierte sich die damalige Gym- sagt Werner Ewers.
nasiastin auf ihre Schule, MoMONA CHANCHIRI
Götz + Moriz GmbH · Basler Landstr 28 · 79111 Freiburg · www.GOETZMORIZ.com
Energieeffizient
modernisieren <<
Info-Veranstaltung:
>>
Tod im Konzerthaus
Mordet sich’s gut im Breisgau? Wie sich Freiburg als neue TATORT -Stadt ins Spiel bringt
Freiburg hat sich als ErsatzSchauplatz für den wegfallenden Bodensee-Tatort beworben, meldete dieser Tage eine Nachrichtenagentur. Wie bewirbt man sich
eigentlich als Krimi-Stadt?
Und wie stehen die Chancen? Der Sonntag fragte
Bernd Dallmann, Chef der
Freiburger Wirtschaftsförderung, der Freiburg zum
TV-Tatort machen will.
Hallo, Herr Dallmann. Freiburg hat sich als TatortStadt ins Spiel gebracht –
wie muss man sich das
vorstellen? Ging da ein
Bewerbungsschreiben an
das Fernsehen?
Der
Oberbürgermeister
hat bereits Ende vergangenen Jahres an den Südwestrundfunk geschrieben, die
folgende Kampagne aber haben
wir vor einigen Wochen begonnen. Wir haben ein Schreiben an
den SWR aufgesetzt und beispielsweise Unterstützer wie
Universitätsrektor Hans-Jochen
Schiewer einbezogen, der ja im
Rundfunkrat sitzt.
Was stand in dem Brief?
Ist Freiburg nicht zu kuschelig für eine Tatort-Stadt? Nein, glaubt Bernd Dallmann (Foto
links). Verbrechen fänden ja auch in guter Gesellschaft statt.
FOTOS: ZVG, MONTAGE JKI
geben sein sollten. Zum einen,
sagte sie, müsse die Stadt Sitz eines Polizeipräsidiums sein und
zum anderen Szenerien und
Plätze mit unterschiedlichem
Charakter bieten. Und dann
bräuchte es ein Milieu, das Spannungen birgt. Es darf nicht nur
Harmonie herrschen, es bedarf
auch etwas Unruhe.
Dass Freiburg für ausgezeichneGlauben Sie, dass das gemütliche
te Geschichten gut und eine herFreiburg genug Unruhe bietet?
vorragende Stadt für TV-ProdukEine Stadt, in der die größten
tionen ist und unverbrauchte
Spannungen durch falsch fahDrehorte hat. Dass Schwarzwald
rende Fahrradfahrer entstehen?
und Rheintal szenische Vielfalt
bieten und auch die Position im Das würde ich schon sagen.
Dreiländereck viel Potenzial hat. Nicht dass die Spannungen zutage träten. Aber ich denke schon,
Hat Ihnen der Sender denn verdass in unserer Stadt sehr unterraten, welche Kriterien ein Stand- schiedliche Charaktere und
ort für eine Tatort-Produktion
Denkweisen anzutreffen sind.
zwingend erfüllen muss?
Bisher hat Freiburg die DrehDie Landesschau hat kürzlich
buchautoren eher gegenteilig
einen Beitrag gesendet, in dem
inspiriert: Die zuletzt hier geauch unsere Bewerbung vorgedrehten TV-Produktionen haben
stellt wurde. Im Beitrag gab die
sich immer auf die Schnuckelfür den Tatort zuständige SWRstadt zwischen Martinstor und
Fernsehfilmchefin Martina ZöllMünster gestürzt und dort rener zumindest ein paar Hinweigelmäßig kitschige Liebeskomöse, welche Voraussetzungen gedien angesiedelt.
Gut. Wobei es mit dem Film „Die
Toten vom Schwarzwald“ ja auch
schon einen richtig brutalen
Film gab, der vielen unter die
Haut ging. Das zeigte, dass sich
im Schwarzwald und auch in
Freiburg und Umgebung richtig
harte Filme drehen lassen.
Das war der finstere Schwarzwald, nicht Freiburg.
Teils wurde das auch in der Stadt
gedreht. Und auch nette Orte
schließen ja nicht aus, dass dort
jemand ums Leben kommt. Verbrechen finden auch in guter Gesellschaft statt. Nehmen Sie das
Konzerthaus – eigentlich ein
schöner Ort. Aber unter der hebund senkbaren Bühne liegt ein
riesiges hydraulisches Hebewerk, und wenn man in diese
Maschinerie geriete... Ich denke,
in jeder Stadt lassen sich Motive
finden, die für Krimis gut sind.
Denken Sie an das Areal der Uniklinik oder an die Industriegebiete, da sieht es anders aus als in
der Altstadt.
Was hätte Freiburg davon, Tatort-Standort zu sein?
Es ist eine hervorragende Möglichkeit, die Stadt ins Licht zu
stellen. Wir Freiburger glauben
ja immer, jeder müsse unsere
Region kennen. Wenn Sie aber in
andere Teile der Republik kommen, stellen Sie fest, dass wir
hier immer noch Randlage sind.
SC Freiburg hin oder her – es gibt
viele Menschen, die nicht wissen, wo Freiburg ist. Wenn die
Stadt aber in ihrer ganzen Vielfalt ins Bild gesetzt würde, wäre
das schöner, noch wertvoller, als
wenn man immer nur Rasen
und Fußballspieler sieht. Denn
die Optik ist ja das Pfund, mit
dem Freiburg wuchern kann.
Gab es schon Reaktionen auf die
Bewerbung?
SWR-Intendant Boudgoust hat
uns für das engagierte Plädoyer
gedankt, das im SWR auf offene
Ohren gestoßen sei. Ich glaube,
wir haben gute Voraussetzungen. Und nachdem mit Stuttgart
ja ein Tatort-Standort schwäbisch ist, sollte auch ein badischer dabei sein.
DAS GESPRÄCH FÜHRTE
JENS KITZLER
Nein sagen lernen kann jede!
Das Projekt gegen sexualisierte Gewalt MUTIGE MÄDCHEN im Freiburger Umland bekam einen Preis
Fr. 20. Februar 2015 ( 18 Uhr )
79111 FREIBURG · Basler Landstr. 28 · Tel. 0761 497- 0
Mo. 23. Februar 2015 ( 18 Uhr )
79379 MüllhEIM · Neuenburger Str. 3 · Tel. 0763118 08-300
Mi. 25. Februar 2015 ( 18 Uhr )
79539 lÖRRACh · Wiesentalstr. 74 · Tel. 07621 40 07-100
Behagliche Wärme ohne hohe Kosten – Heizkosten senken
durch energetische Gebäudesanierung.
Wir sagen Ihnen, wie Sie Energiekosten sparen und Ihren
Wohnwert steigern!
- Thermografie
- Dämmung
In Zusammenarbeit mit der:
- Heizanlagen
- staatliche Fördermittel
- Energieeinsparverordnung (EnEV)
ZENTRUM FÜR BAUEN + MODERNISIEREN
Nach der Stuttgarter nun die
Freiburger Ehrung: Zu dieser Veranstaltung im Hörsaal des Freiburger Instituts für Psychologie
kamen viele Studentinnen – und
zwar freiwillig: Sie zählen zu den
gut hundert ehrenamtlichen
Frauen, die die Psychologin Lynn
Kalinowski für das Projekt „Mutige Mädchen“ als Kursleiterinnen
ausgebildet hat. Entsprechend
wollte Kalinowski den Ehrenamtspreis des Landes BadenWürttemberg als gemeinschaftliche Auszeichnung verstanden
wissen: „Der Preis ist an die Mutigen Mädchen gegangen und
damit an uns alle.“
In knapp zehn Jahren hat Kalinowski ein Projekt entwickelt,
das inzwischen in Emmendingen und Waldkirch in allen Schulen im Lehrplan steht. Das fünfwöchige Programm, das im
Sportunterricht stattfindet, soll
Mädchen vermitteln, wie sie sich
vor sexuellen Übergriffen schützen können. Dabei spielt die psychische Stärkung die wichtigste
Rolle: Es geht darum, als Mädchen einem gestandenen Mann
– womöglich einem engen Verwandten – gegenüber Grenzen
Auch von Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer (Mitte) gewürdigt: Peter und Lynn Kalinowski (außen), Ulrike Halsband (Zweite v. links) und
Schul-Koordinatorin Heike Petereit-Zipfel.
FOTO: JAENEKE
zu ziehen. Sich wehren zu können durch Neinsagen, Schreien,
Schlagtechniken, ist das eine.
Sich das zu trauen und zu wissen, dass es zu 80 Prozent den
Angreifer dazu bringt, von seinem Opfer abzulassen, ist noch
ein Zweites.
Beides vermitteln die Anleiterinnen von „Mutige Mädchen“
den Dritt- beziehungsweise
Siebtklässlerinnen. Mit Erfolg:
Eine der Mentorinnen, die 22jährige Lea Timmermann, berichtet, dass selbst die Siebtklässlerinnen noch naiv an das Thema sexuelle Übergriffe herangehen. Im Verlauf der fünf Wochen,
so sagt sie, entwickelten die
Schülerinnen ein zunehmendes
Bewusstsein – und Selbstbewusstsein. Und immer wieder
vertrauten sich auch Mädchen
den Kursleiterinnen an, weil sie
eine schlechte Erfahrung gemacht haben oder nach wie vor
machen. Für solche Fälle oder
falls die Mädchen zu einem späteren Zeitpunkt Hilfe brauchen,
bekommen sie auch eine seelsorgerische Telefonnummer.
Deutschlandweit einzigartig
ist das Projekt auch durch seine
wissenschaftliche Fundierung:
Als Bachelorarbeit hatte Lynn
Kalinowski „Mutige Mädchen“
zunächst von Professorin Ulrike
Halsband betreuen lassen, inzwischen sitzt sie an ihrer Dissertation. Das Thema ist dasselbe geblieben, nur der Umfang ist
gewachsen. Kalinowskis Pläne
sind ehrgeizig: Auch in Freiburger Schulen soll „Mutige Mädchen“ stattfinden.
Das große Problem ist die Finanzierung. Sie ist lediglich bis
zum Sommer gesichert. Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer, die an diesem Abend die
Preisträger würdigte, sicherte zu,
dass sie für das Projekt werben
will.
MIRIAM JAENEKE
> KONTAKT: 0761/ 203 9442
www.rewe.de
08. Woche 2015.
Gültig vom 16.02. bis 21.02.2015
79098 Freiburg
Kaiser-Joseph-Str. 165
im UG des Karstadt
79539 Lörrach
Am Alten Markt 4
Qualivo bietet
was wir heute wollen:
22. 9
Kalbsgulasch
zart und mager
100 g
•Beste Fleischqualität:
Schmackhaft, zart und
appetitlich in Struktur
und Farbe.
•Regionalität:
Nachhaltige Arbeitsplatzsicherung, Umweltschutz
und -erhaltung.
•Tierschutz:
Haltung auf Stroh.
Fütterung ohne unerwünschte
Inhaltsstoffe.
•Natürliches Nahrungsmittel:
Kontrollierte Erzeugung mit
eindeutigen, garantierten und
überwachten Richtlinien.
•Mitspracherecht:
„Wir wollen wissen und
bestimmen, was wir essen.“
•Großzügiges Sortiment:
Rind-, Kalb- und Schweinefleisch
sowie Wurst- und Schinkenspezialitäten von höchster Qualität.
32. 9
Rinder-Steaks
natur oder mariniert
100 g
AKTIONSPREIS
Schloss Munzingen
Young Line Cuvee
versch. Sorten,
(1 l = 5.32)
0,75-l-Fl.
Salami Gran Magro
100 g
19. 9
AKTIONSPREIS
:
Ihr Preisvorteil
20%!
17. 9
AKTIONSPREIS
Saibling
ganz, ausgenommen
100 g
39. 9
14. 9
AKTIONSPREIS
AKTIONSPREIS
ei ech
ze t
rQ e
ua
l
itä
t
Frankreich:
Blumenkohl
Kl. I
St.
hw
ECHTES
BÄCKERHANDWERK
JEDEN TAG
FRISCH FÜR
SIE GEBACKEN!
:
Ihr Preisvorteil
6.20
Badischer
Apfelkuchen
(1 kg = 9.15)
600-g-St.
5.49 €
Ihr Preisvorteil
25%!
St. Christoph
Schweizer Weichkäse,
55% Fett i.Tr.
100 g
79539 Lörrach, Tel: 07621 - 1692524,
für Sie geöffnet: Mo bis Sa von 8 bis 22 Uhr
16. 9
AKTIONSPREIS
Emmi Swiss
Käse Fondue
(1 kg = 7.48)
400-g-Pckg.
29. 9
AKTIONSPREIS
79098 Freiburg, Tel: 0761-21700035,
für Sie geöffnet: Mo bis Sa von 9.30 bis 20 Uhr
41%!
Schwiizer
Crema Bohnen
versch. Sorten
1000-g-Btl.
:
66. 6
AKTIONSPREIS
Bei uns erhalten Sie alle Artikel
aus dem REWE Handzettel zum
Aktionspreis!
REWE Markt GmbH, Domstr. 20 in 50668 Köln, Namen und Anschrift der Partnermärkte finden Sie unter www.rewe.de oder der Telefonnummer 0221 - 177 397 77.
regional vom Bodensee
49. 9
t
AKTIONSPREIS
Schweineoberschale
am Stück
1 kg
itä
69. 9
ei ech
ze t
rQ e
ua
l
AKTIONSPREIS
Rinder-Brust
ohne Knochen
1 kg
hw
12. 9
sc
Spanien:
Orangen
Sorte siehe Etikett, Kl. I,
(1 kg = 0.65)
2-kg-Netz
sc
Druckfehler vorbehalten. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Aktionspreise sind zeitlich begrenzt. Verkauf nur solange der Vorrat reicht.
luftgetrocknet
6 LOKALES
Der Sonntag · 15. Februar 2015
Darf’s ein bisschen mehr sein?
Billiger genießen: Seit der Franken so stark ist, SCHMUGGELN Schweizer in großen Mengen Waren aus Deutschland – vor allem Fleisch
Die niedrigen Preise in
Deutschland sind für
Schweizer verlockend. Und
seit dem rasanten Kurssprung des Franken noch
einmal mehr. Das bemerkt
auch die Grenzwache: Es
wird geschmuggelt, dass
sich die Felgen biegen.
RENÉ ZIPPERLEN
Selten trifft man als deutscher
Journalist in diesem schmucklosen Funktionsgebäude am Basler Rheinhafen so viele Kollegen
aus der Heimat. Deshalb hat die
Basler Grenzwacht eine besondere Maßnahme verhängt: „Wir
werden diese Medienkonferenz
auf Schriftdeutsch abhalten“,
sagt Sprecher Patrick Gantenbein. Die deutschen Medien haben sich zur Jahresbilanz so zahlreich hier eingefunden, weil ein
Thema das bilaterale Verhältnis
dominiert: der Einkaufstourismus.
Und dessen Zunahme hat Folgen, die sich auf deutscher Seite
an den grünen Warenausfuhrscheinen ablesen lässt, die die
Zöllner zu Millionen im Minutentakt stempeln. Und an den
nicht verzollten Waren, die ihre
Basler Kollegen bei Kontrollen
aus den Kofferräumen fischen.
2014 sah eine „markante Zunahme beim Warenschmuggel“. Um
16,5 Prozent haben die aufgedeckten Fälle zugenommen.
Das ist erheblich, aber nichts
im Vergleich zu dem, was seit
dem 15. Januar vor sich geht.
Dem Tag, an dem die Schweizer
Nationalbank den Wechselkurs
des Franken freigegeben hat.
Einkäufe in Deutschland sind
damit schlagartig um rund 15
Prozent billiger geworden.
Zahlen für den Zeitraum vom
15. Januar bis 9. Februar belegen
die Anstiege. Und zwar vor allem
im illegalen Bereich: Es wird geschmuggelt, dass sich die Felgen
biegen. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum sind die angemeldeten Verzollungen praktisch stagniert, dagegen wurden
bei Stichproben 77 Prozent mehr
Bußen verhängt, was die Einnahmen verdoppelte – weil immer
mehr hochpreisige Ware illegal
ausgeführt wird. Besonders ein- Wenn Schweizer in Deutschland Fleisch kaufen, dann gerne richtig:
drucksvoll sind die Steigerungen Laut Schweizer Grenzwache führten die Ertappten im Schnitt 9,5 Kiloam „Hotspot“ in Rheinfelden: gramm ein. Erlaubt ist ein Kilogramm. FOTO: TYLER OLSON/FOTOLIA.COM
Hier stieg die Zahl der ertappten
Schmuggler um 106 Prozent, in
Stein waren es 86, am Zollübergang Weil am Rhein-Friedlingen
92 Prozent mehr.
Geschmuggelt
werden
Schmuck, Uhren, Bekleidung,
Haushaltsgeräte, vor allem aber
Lebensmittel. Und hier ganz besonders viel Fleisch. Am Freitag,
23. Januar, und Samstag, 24. Januar, hat die Grenzwacht Basel 60
Fleischschmuggler ertappt –
„Privatleute, also Herrn und Frau
Schweizer“. Die Mengen sind beeindruckend: Durchschnittlich
9,5 Kilogramm wollten diese in
die Schweiz bringen.
–
Im Schnitt 9,5 Kilo Fleisch
–
Erlaubt ist ein Kilogramm. Das
kann teuer werden. Bei zehn Kilogramm Rindfleisch für 220 Euro ist mit Verzollungsgebühren
von 170 Franken zu rechnen, dazu kommen Bußgelder von rund
300 Franken im Schnellverfahren oder 400 Franken mit der
Möglichkeit, den Rechtsweg zu
suchen. Bei den Mengen über
zehn Kilogramm stellt die
Grenzwacht sogar eine Zunahme von 200 Prozent fest. Hierbei
handelt es sich nicht mehr um
Privatleute, sondern um „organisierten Schmuggel“ – Lieferanten für Restaurants und Metzgereien.
Erstaunlich ist auch eine andere Zahl: Etwa 90 Prozent der
Wareneinfuhr stammt aus
Deutschland, nur zehn Prozent
aus Frankreich. Über die Gründe
lässt sich nur spekulieren, zumal
die Grenzwacht sich zu den Verhältnissen in den Nachbarländern nicht äußern möchte. Klar
ist: In Frankreich ist das Preisniveau bei den meisten Produkten
höher als in Deutschland. Und
auch wenn die Grenzwächter
mühelos die Sprachen wechseln:
Für viele normale Einkäufer gibt
es wohl eine Sprachbarriere. Auf
einen anderen Punkt macht Patrick Gantenbein aber durchaus
aufmerksam: Während sich
Schweizer Einkäufer in Deutschland selbst für einen Kaugummi
die Mehrwertsteuer zurückholen können, liegt in Frankreich
die Bagatellgrenze bei 175 Euro –
pro Geschäft. Erst ab dieser Summe kann die Steuerrückzahlung
beantragt werden. Das macht die
Schnäppchenjagd in Frankreich
weniger attraktiv.
Entgegen Stuttgarter Vermutungen bleibt Freiburg ein beliebtes Ziel
FOTO: KUNZ
bei Touristen, bekräftigte man diese Woche.
Freiburgs Betten
sind belegt
Wirtschaftsförderer: kein Rückgang im TOURISMUS
Das konnte ja nicht wahr sein.
Seit Jahren fährt Freiburg einen
Rekord nach dem anderen ein,
was die Zahl von Gästen und
Übernachtungen angeht. Und
nun meldete das Statistische
Landesamt für das Jahr 2014 einen Rückgang von 2,1 Prozent.
Und in Stuttgart spekulierte
man gar, das läge vielleicht an
der umstrittenen Freiburger
Bettensteuer. Weil er das so nicht
stehen lassen konnte, berief Freiburgs oberster Wirtschaftsförderer Bernd Dallmann diese Woche
flugs ein Pressegespräch ein.
Dallmanns Analyse: Während
die Hotels sogar ein geringes
Plus gemacht hätten, sei die Zahl
der Übernachtungen in den anderen Sektoren – Ferienwohnungen, Campingplätze, Schulungseinrichtungen – um 29 600 zurückgegangen. Das aber läge vor
allem daran, dass die Übernachtungszahlen der Polizeiakademie mittlerweile nicht mehr
meldepflichtig seien und daher
in der Statistik fehlten. Rechne
man sie mit ein – 2013 hatte die
Akademie rund 40 000 Übernachtungen generiert – ergäbe
sich auch dort ein kleines Plus.
Ein offenkundiger Effekt der
Bettensteuer sei also nicht sicht-
bar, schloss Dallmann und konterte damit am Mittwoch geäußerte Vermutungen von Andreas Braun, dem Geschäftsführer
der Tourismus und Marketing
GmbH Baden-Württemberg. Die
habe der wohl „ohne Ortskenntnis und per Ferndiagnose“ getroffen, glaubt Dallmann.
–
Der Deckel ist erreicht
–
Bliebe die Frage, warum die Freiburger Hotels nur um 0,8 Prozent zulegten, während derselbe
Sektor landesweit fünfmal höhere Zuwächse erreichte. Das, sagt
Dallmann, läge daran, dass die
Kapazitäten in Freiburg allmählich ausgelastet seien. „Wir haben
den Deckel erreicht.“ Mit einer
Zimmerauslastung von 76 Prozent, so eine Statistik, die die
Tourismusförderer am Donnerstag präsentierten, läge Freiburg
auf Platz drei in Deutschland.
„Mehr Wachstum kann es also
erst wieder gehen, wenn mehr
Betten zur Verfügung stehen.“
Das ist in Aussicht: US-amerikanische Ketten wollen in den
nächsten beiden Jahren in Freiburg vier Hotels mit insgesamt
rund 750 Betten eröffnen.
JENS KITZLER
LOKALES 7
Der Sonntag · 15. Februar 2015
Ein gewaltiges Puzzle
SCHLEUSER-VERFAHREN
In der zweiten Verhandlungswoche kam allmählich Licht in den sogenannten Schleuser-Prozess vor
dem Freiburger Landgericht. Doch das Verfahren
ist kompliziert und wird
deutlich länger dauern als
ursprünglich vermutet.
TONI NACHBAR
Bevor der Freiburger Kriminaloberkommissar Dirk Schäfer auf
dem Zeugenstuhl Platz nimmt,
wandert sein Blick durch den
Saal. Als er Sebastian H. auf der
Anklagebank sieht, nickt Schäfer
ihm freundlich zu. Prompt nickt
auch der Angeklagte und lächelt
ebenso freundlich zurück. Dirk
Schäfer und Sebastian H. sind
während der monatelangen Ermittlungen offensichtlich gute
Bekannte geworden, aber im Gerichtssaal erzählt nur der Kripobeamte, was er über den anderen
weiß, vermutet oder denkt. Dirk
Schäfer war Leiter der vielköpfigen Ermittlungsgruppe „Papyrus“, die sich ans Revers heftet,
zumindest die deutsche Abteilung einer „Schleuserbande“
enttarnt zu haben. „Papyrus“
und Schäfer sind überzeugt, dass
es noch wichtige Kumpane in
der Türkei und im Nahen Osten
geben muss, von denen sie aber
ansonsten nicht viel wissen.
Also sagt Schäfer über Sebastian H., einen 42-jährigen Mann,
der als 13-Jähriger aus Polen nach
Deutschland emigrierte, dass er
am Landgericht verlängert sich erheblich
ihn in den Vernehmungen sehr
„polizeierfahren“ und „aufgeräumt“ erlebt habe. Schließlich
sei Sebastian H. schon einmal
wegen Drogenhandels dreieinhalb Jahre zwischen 2008 und
2012 im Gefängnis gesessen.
Dass er dieser Tage wieder vor
Gericht steht, verdankt er einem
Zufallsfund der Polizei. Diese
hatte am 20. September 2013 eine Hausdurchsuchung bei Patrick H. in Bad Krozingen vorgenommen – es ging um den Verdacht des Drogenschmuggels.
Patrick H. wohnte in einem Anwesen, das Sebastian H. gehörte,
beide waren nicht anwesend. Dabei fanden die Beamten Bundesausweise, die aus dem Ihringer
Rathaus gestohlen worden seien.
Der Freiburger Rechtsanwalt
Klaus Malek, der Sebastian H.
verteidigt, hat an die von Richter
Arne Wiemann präsidierten
Strafkammer den Antrag gestellt, sie möge gerichtlich den
Fund von Bad Krozingen nicht
verwerten, da kein Hausdurchsuchungsbeschluss gegen Sebastian H. im September 2013 vorgelegen habe. Als Sebastian H.
wegen den Ausweisen zum ersten Mal von der Kripo vernommen wurde, sagte er, sein Neffe
hätte die Pässe irgendwo im Zug
gefunden und er, Sebastian H.,
hätte vorgehabt, sie irgendwann
bei der Polizei abzugeben.
Doch man glaubte ihm nicht,
und Sebastian H. war bald wieder
im Visier der Kripo, die von Kollegen aus Dortmund erfuhr,
dass sie gegen einen Mann aus
Umkirch wegen des Verdachts
des Drogenschmuggels ermitteln. Dabei handelt es sich um
Akram M., einen Iraker, der seit
Jahren in Deutschland lebt. Die
Dortmunder Beamten über-
HINTERGRUND
Der Schleuserprozess
Während der vergangenen
Jahre haben Täter in Rathäuser
der Region eingebrochen und
Blankodokumente (Reisepässe
und Personalausweise) entwendet. Die Kriminalpolizei
geht davon aus, dass mit diesen Dokumenten mindestens
rund 90 Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien illegal nach
Deutschland eingeschleust
wurden. Vor dem Freiburger
Landgericht sind derzeit drei
Männer angeklagt, die laut
Staatsanwaltschaft für rund
40 dieser Einschleusungen
mehr oder minder verantwortlich sein sollen. Dabei handelt
es sich um den aus dem Irak
stammenden Akram M., 38,
der die Dokumente in der Türkei und im Nahen Osten verkauft haben soll. Sebastian H.,
42, habe die Einbrüche in den
Rathäusern in Auftrag gegeben, der Angeklagte Patrick
H. soll Botendienste übernommen haben.
TN
Flüchtlinge aus Syrien sollen in Freiburg als Zeugen aussagen, fordert die Verteidigung.
wachten sein Telefon und wollen
festgestellt haben, dass Akram
M. in der Türkei und im Nahen
Osten Reisedokumente verkaufte, die er bei einem „Polen“ erwarb und möglicherweise von
einem „Rumänen“ fälschen ließ.
Die Kripobeamten kombinierten rasch und gründeten die Ermittlungsgruppe „Papyrus“, die
Sebastian H. und Akram M. nicht
mehr aus dem Blick ließ. Sie verwanzten ihre Autos, hörten Telefonate ab, lasen E-Mails. Sie fanden eine Spur zu einer Einbrecherbande, von der sie sich sicher sind, dass sie im Auftrag
Sebastian H.s die Tresore mehrerer Rathäuser knackte. In den Akten soll es mindestens den Text
eines abgehörtes Gesprächs zwischen Sebastian H. und dem
„Kopf der Einbrecherbande“ geben, bei dem H. zu hören bekommt, auch in der vergangenen Nacht hätte der „Bohrer geglüht“, aber im Tresor seien keine
Blankoausweise sondern nur ein
paar tausend Euro gewesen.
Mit Verve berichtet Zeuge
Schäfer, wie die Erkenntnisse im-
mer deutlicher und die Verhaftung der beiden Angeklagten, Sebastian H. und Akram M., dringlicher geworden sei. Bei Sebastian H. hätten die Beamten einen
Notizzettel voller Zahlen gefunden, den sie so entschlüsselten:
Für 23 Pässe habe er von Akram
M. jeweils 900 Euro, für 18 Kinderpässe jeweils 750 Euro und
für 72 Personalausweise jeweils
150 Euro pro Stück erhalten. Zu
welchen Preisen Akram M. die
Dokumente in der Türkei oder
im Nahen Osten verkaufte, sei
unklar. Sicher sei hingegen nur,
dass Akram M. irgendwann
5 000 Euro an Patrick H. überwies. Aber wofür?
Die Ermittler geben sich sicher, alle Bankverbindungen der
Angeklagten zu überblicken: Bei
Sebastian H. gibt es erheblichere
Geldbewegungen, doch er kaufte
und verkaufte schon mal eine
Immobilie, gründete eine Leasingfirma oder handelte mit Autos. Welche Eingänge der Hehlerei mit Pässen zuzuordnen sind,
scheint die Kripo nicht bestimmen zu können. Auf den Konten
FOTO: DPA
des Akram M. gebe es hingegen
kaum Auffälligkeiten.
Ob er auch mit den Flüchtlingen gesprochen habe, will Anwalt Malek von Kriminalkommissar Schäfer wissen. „Nein“,
antwortet der Beamte. Ob er wisse, wie es den Menschen aus Syrien hier ginge? Wieder verneint
der Kommissar. Wie er denn
dann glauben könne, sie seien
Schleuser-Opfer, insistiert Malek. „Ich weiß nur, dass das Gesetz übertreten wurde“, sagt
Schäfer, „und wenn man dies gestattet, hätten wir Anarchie.“
Nichtsdestotrotz
beantragt
Malek, die geschleusten Syrer als
Zeugen zu vernehmen. Und erinnert daran, dass während des
Kalten Krieges kein Fluchthelfer
für DDR-Flüchtlinge von einem
bundesrepublikanischen
Gericht verurteilt wurde. Offen
bleibt, ob die Strafkammer dem
Antrag des Verteidigers folgen
wird, doch immerhin hat sie bereits Verhandlungen für den gesamten März terminiert. Dabei
sollte das Verfahren ursprünglich schon im Februar enden.
Am Rosenmontag von 10–20 Uhr geöffnet.
Nach dem Feiern kommt das Entspannen. Wie wäre es mit einer Schönheitskur für dich und dein Bad?
FRYKEN Korb-Set 9.99/3-tlg.
Rattan. Ø 10 cm, 6 cm hoch,
Ø 15 cm, 8 cm hoch, und Ø 20 cm,
10 cm hoch. 500.134.63
FRÄJEN Serie. 100 % Baumwolle.
Gästehandtuch 0.99
30×50 cm. Grün 302.954.06
Badetuch 7.99
70×140 cm. Grün 402.954.01
Badelaken 12.99
100×150 cm. Grün 002.954.03
Handtuch 3.99
50×100 cm. Türkis 801.592.32
Dein IKEA FAMILY Preis
15.-
1.99
SALTVIKEN Personenwaage.
Glas. Bis 150 kg belastbar. 33×34 cm.
502.433.84 Normalpreis: 19.90
BRANÄS Wäschekorb 39.Mit waschbarem Einsatz aus
70 % Polyester/30 % Baumwolle.
Handgeflochtenes Rattan.
80 Liter. 41 cm breit,
60 cm hoch. 202.147.31
HÄREN Handtuch.
100 % Baumwolle.
50×100 cm. Gelb 302.958.35
TOFTBO Fußmatte 5.99 Flor:
100 % Polyester. 40×60 cm.
Grün 802.788.95
29.Dein IKEA FAMILY Preis
BOKVIK Badelaken.
100 % Baumwolle. 100×150 cm.
Bunt 802.953.62
RÅGRUND Stuhl mit Handtuch-/Kleiderhalter.
Klar lackierter Bambus.
39×44 cm, 140 cm hoch.
902.530.74
Normalpreis: 49.-
HEMNES Regal 59.42×37 cm, 84 cm hoch.
Weiß 602.236.20
DRAGAN Badezimmer-Set 9.99/4-tlg. Mit Deckel.
Zur Aufbewahrung von Kosmetikwatte, Haarspangen
usw. Klar lackierter Bambus. 15×10 cm, 11 cm hoch,
und 17×12 cm, 12 cm hoch. 402.226.07
Saubere Angelegenheit.
Hol dir den LILLNAGGEN Abzieher aus der
Badezimmerabteilung, zeig ihn zusammen mit
diesem Coupon an der Kasse vor und schon gehört
der Abzieher für nur 1.- dir! An unseren Expresskassen scannst du zuerst den Abzieher und dann
den Barcode des Coupons ein.
1.-
LILLNAGGEN Abzieher 1.59
Kunststoff/Gummi/Aluminium.
20 cm lang. Weiß 402.435.96
60000177000009
Angebot gültig vom 16. bis 28.2.2015 bei IKEA Freiburg,
solange der Vorrat reicht. Ein Coupon pro Person einlösbar.
Gratis für dich
am Rosenmontag!
Berliner ab 11.11 Uhr
in der SB-Halle!
Nur gültig am 16.2.2015 bei
IKEA Freiburg, solange der Vorrat
reicht. 1 Berliner pro Person.
8.99
BOKVIK Badetuch.
100 % Baumwolle.
70×140 cm.
Bunt 202.953.60
IKEA FAMILY Angebote gültig vom 16. bis 28.2.2015 bei IKEA Freiburg, solange der Vorrat reicht.
IKEA – Niederlassung Freiburg, Hermann-Mitsch-Straße 61, 79108 Freiburg
Unsere Öffnungszeiten: Mo.–Sa. 10–20 Uhr, Restaurant 9.30–19.30 Uhr. Mehr Infos und Angebote findest du unter www.IKEA.de/Freiburg
Dein Vertragspartner ist die IKEA Deutschland GmbH & Co. KG, Am Wandersmann 2–4, 65719 Hofheim-Wallau.
14.99
© Inter IKEA Systems B.V. 2015
SVARTSJÖN Serie. Kunststoff. Türkis.
Seifenschale 1.99 13×9 cm. 002.643.88
Seifenspender 3.99 Pumpe aus Edelstahl.
35 cl, 15 cm hoch. 202.643.92 Becher
1.99 27 cl, 12 cm hoch. 902.649.68
8 MENSCHEN UND MÄRKTE
BÖRSE REGIONAL
Energiedienst 1
Kurs heute
(EUR)
Vorwoche
(EUR)
Änderung
(in Prozent)
52-Wochen
Hoch
52-Wochen
Tief
25,45
26,21
-2,90%
27,83
24,09
Laufenburg
Kofax 3
6,01
6,17
-2,59%
6,80
4,43
5,28
5,36
-1,49%
6,78
4,59
0,04
0,03 33,33%
0,68
0,02
Freiburg
Micronas
Freiburg
SAG
Freiburg
Solar-Fabrik
2,14
0,27
133,30
0,29
129,00
0,33 -12,12%
3,33%
156,15
117,05
94,70
91,85
3,10%
99,75
70,85
13,86
13,35
3,82%
14,00
8,32
243,60
250,70
-2,83%
295,80
238,80
325,30
315,60
3,07%
350,30
273,20
Freiburg
Sto AG
Stühlingen
Novartis 2
Basel
Der Sonntag · 15. Februar 2015
Hoch motivierte Flüchtlinge
Pilotprojekt verlängert: Arbeitsagentur Freiburg qualifiziert ASYLBEWERBER
Im Land herrscht Fachkräftemangel, qualifizierte
Asylbewerber aber haben
keine Arbeitserlaubnis. Dieses Paradox könnte bald der
Vergangenheit angehören.
Ein Modellprojekt in Freiburg wurde jetzt verlängert
– und ausgedehnt.
KLAUS RIEXINGER
Peugeot S. A.
Mulhouse
Roche GS 2
Basel
Syngenta 2
Basel
1
2
3
Alle Werte Xetra. Ausnahmen: Berlin, Zürich (in CHF), Frankfurt − Stand KW 7
SYNGENTA
Kräftiges Lohnplus in der Chefetage
Der Chef des Agrochemiekonzerns Syngenta, Mike Mack, hat
2014 deutlich mehr als im Vorjahr verdient. Laut Geschäftsbericht
bekam er 8,2 Millionen Dollar – nach 4,9 Millionen 2013. Die
Entschädigung der gesamten neunköpfigen Geschäftsleitung
beträgt 31 Millionen Dollar. 2013 waren es 18,6 Millionen.
DS
KURZ GEFASST
KORREKTUR
Gleise sollen westlich verlegt werden
Sollte die Entscheidung beim Rheintalbahnausbau zwischen
Riegel und Offenburg auf die Bestandstrecke fallen, dann würden
das dritte und vierte Gleis westlich der bestehenden Gleise
gebaut werden. Im Artikel „Gleise auf dem Tennisplatz“ in
der vergangenen Ausgabe wurde der Eindruck erweckt, die
Gleise sollten östlich der Bestandstecke verlegt werden – also
näher an den Ortschaften. Wir bedauern den Fehler.
RIX
Die Agentur für Arbeit in Freiburg ist seit dem 1. Februar 2014
Teil eines bundesweiten Pilotprojekts: sechs von 156 Arbeitsagenturen wurden ausgewählt,
um gezielt geeignete Asylbewerber herauszusuchen, um sie für
den deutschen Arbeitsmarkt zu
qualifizieren. Ende 2014 sollte
das Projekt ausgewertet werden.
Doch die Erfahrungen in den Arbeitsagenturen waren so gut,
dass das federführende Bundesamt für Migration und Flüchtlinge die Laufzeit im Herbst bis Ende 2015 verlängert hat. „Die Zusammenarbeit mit unseren
Partnern, den Ausländerbehörden und dem Bleiberechtsnetzwerk funktioniert sehr gut“, sagt
Christian Ramm, der Leiter der
Agentur für Arbeit Freiburg.
Bundesweit sind drei Arbeitsagenturen neu hinzugekommen. Das Land Baden-Württemberg hat quasi in einem Nebenprojekt drei weitere Arbeitsagenturen aufgenommen. Christian
Ramm geht davon aus, dass das
Projekt peu à peu in die Fläche
ausgedehnt wird.
Sprachkurse öffnen für Flüchtlinge den Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt.
Kriterien für die Teilnahme
von Asylbewerbern an dem Qualifizierungsprogramm sind neben „verwertbaren Kompetenzen“ auch eine „hohe Bleibewahrscheinlichkeit“ – dass sie also nicht kurz nach der
Arbeitsaufnahme abgeschoben
werden.
An die Arbeitsagenturen vermittelt werden die Arbeitskräfte
von Mitarbeitern in den Erstaufnahmestellen und von Sozialarbeitern in den Unterkünften.
Nachmeldungen sind aber immer möglich. Oft habe man es
mit traumatisierten Menschen
zu tun, die kurz nach ihrer Ankunft im Flüchtlingslager nicht
in das Lage seien, einen Sprachkurs zu besuchen, sagt Ramm.
Nach einem Jahr haben in
Freiburg 100 Flüchtlinge an dem
Projekt teilgenommen. 14 sind
inzwischen in einem festen Arbeitsverhältnis, zwei davon sind
Auszubildende. Jobs gefunden
haben sie in der Gastronomie,
im Handel, in der Pflege oder in
Metallbetrieben. Ramm sagt,
dass sich diese Zahl noch deutlich steigern werde. Spracherwerb
und
Qualifizierung
bräuchten einfach ihre Zeit. Die
Motivation der Asylbewerber
lasse sich aber am schnellen
Spracherwerb in den Kursen
feststellen. Was möglicherweise
auch an der Vorbildung liegt: 40
Prozent sind Akademiker, weitere 40 Prozent haben einen höheren Schulabschluss.
FOTO: DPA
An die Sprachkurse schließt
sich ein einmonatiges betriebliches Praktikum an. Hier soll
auch die Qualifikation festgestellt werden, falls die Flüchtlinge, diese nicht nachweisen können. Damit wird die Arbeitsagentur immer wieder konfrontiert: „Wer aus Aleppo flüchten
muss, denkt bestimmt nicht als
erstes daran, sein Zeugnis mitzunehmen“, sagt Ramm.
Für die Verlängerung des Pilotprojekts haben Land, Kommunen, die Arbeitsagentur und
das Bundesamt für Migration
und Flüchtlinge weitere Mittel
zur Verfügung gestellt. Das Jahresbudget der Arbeitsagentur
Freiburg beziffert Ramm auf etwa 100 000 Euro.
SCHWEIZ
Vor der
Zerreißprobe
Dicke Reifen gehören zur Automobil einfach dazu.
FOTO: BAMBERGER
Innovationen
und Tuningshow
Neuwagenmesse AUTOMOBIL in Freiburg
Von Anfang bis Eigentum für Sie da.
Die Sparkassen-Immobilienprofis.
Vermittlung. Finanzierung. Versicherung.
Keiner finanziert deutschlandweit mehr Immobilien als die SparkassenFinanzgruppe. Wir kennen die Region, die Immobilien und die Preise vor Ort.
So können wir Ihnen individuelle und ganzheitliche Beratung bieten: Von der
Immobilienvermittlung über die Finanzierung zu Top-Konditionen bis hin zu
umfassenden Versicherungsleistungen. In Baden-Württemberg setzen wir
uns zusammen mit dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft
für eine energetische Modernisierung ein. www.sparkasse-freiburg.de
Zum 30. Mal öffnet am kommenden Wochenende die Neuwagenmesse „Automobil“ ihre
Pforten auf dem Freiburger Messegelände. 25 Hersteller aus zehn
Ländern stellen auf 25 000 Quadratmetern die neusten Modelle
vor. Darüber hinaus sorgen ein
umfangreiches
Rahmenprogramm sowie die angeschlossene Tuning- und Soundconvention dafür, dass autobegeisterte
Messebesucher voll auf ihre Kosten kommen. Ein Highlight ist sicherlich der Sieger-Truck der
deutschen
Fußball-Nationalmannschaft, mit dem die Weltmeister nach dem Titelgewinn
durch Berlin fuhren. Er ist das
ganze Wochenende auf der Neuwagenmesse zu besichtigen.
Einmal mehr stehen Themen
wie Elektromobilität und Barrierefreiheit in der Autoindustrie
hoch im Kurs. Gleichzeitig laden
zahlreiche weitere Sonderschauen und Veranstaltungen ein –
unter anderem eine Modellauto-
Sammelbörse sowie eine Oldtimer- und Motorsportschau . Das
Rahmenprogramm beinhaltet
darüber hinaus Fahrzeug- und
Neuheiten-Präsentationen, Verkehrssicherheitstrainings
für
Kinder und Erwachsene, einen
Elektroauto- und Segway-Parcours sowie einen LKW-Überschlagssimulator für die mutigsten Messebesucher. Ferner dürften Probefahrten im Rennsimulator oder im echten Boliden die
Herzen aller Hobby-Rennsportler höher schlagen lassen. Ebenfalls auf dem Programm stehen
eine Driftshow und die Wahl
zum „Freiburger Tuning Girl
2015“.
Das Organisationsteam um
FWTM-Geschäftsführer Daniel
Strowitzki erwartet im Jubiläumsjahr rund 25 000 Besucher
auf dem Freiburger Messegelände – knapp 2 000 mehr als noch
im Vorjahr, in dem man den bisherigen Publikumsrekord erBRE
reichte.
Die Schweiz steht vor einer Zerreißprobe mit der Europäischen
Union. Nach dem Votum für eine Begrenzung der Zuwanderung sucht die Regierung die
Quadratur des Kreises. Ein Jahr
nach der Annahme der Masseneinwanderungsinitiative hat der
Schweizer Bundesrat einen Gesetzesentwurf vorgelegt, der Zuwanderungsbeschränkung mit
den Bilateralen Verträgen versöhnen soll. Diese ermöglichen
der Schweiz einen privilegierten
zugang zum EU-Binnenmarkt.
Allerdings widersprechen jedwede Einwanderungsquoten dem
Vertrag zur Personenfreizügigkeit. Eine Guillotineklausel sieht
vor, alle EU-Verträge zu kündigen, wenn einer verletzt wird.
Die Schweiz hat nun zwei Varianten vorgelegt. Im Kern geht es
um jährliche Kontingente für alle Ausländer und einen Inländervorrang bei der Stellenbesetzung. Ausnahmen soll es geben
für sogenannte Mangelberufe.
Dazu zählen neben Gesundheit
auch Verwaltung, Technik, Informatik, Management. Fast ein
Drittel des Arbeitsmarktes.
In einer Alternativvariante
soll für EU-Bürger auf Einzelfallprüfung für jede Stelle verzichten werden. Der Inländervorrang
gilt dann nur für die Kontingente, indem er verfügbare inländische Arbeitskräfte mit benötigtem Personal aufrechnet.
Die SVP hat angekündigt, erneut zum Referendum greifen,
wenn die Schweiz der EU nachgibt und will notfalls auf die bilateralen Vereinbarungen verzichten. Da die EU der wichtigste
Markt der Schweiz ist, ist Ökonomen und Unternehmen davor
gleichermaßen bang.
RAZ
NACHRICHTEN 9
Der Sonntag · 15. Februar 2015
Debalzewe unter Beschuss
Vor der Waffenruhe liefern sich Armee und Rebellen in der OSTUKRAINE erbitterte Gefechte
Kiew (AFP). Wenige Stunden
vor Beginn der Waffenruhe
haben sich die Kämpfe in
der Ostukraine nochmals
verschärft.
Der Verkehrsknotenpunkt Debalzewe stehe unter Dauerbeschuss der prorussischen Rebellen, teilte die Kiew-treue Polizei
in der belagerten Stadt am Samstag mit. Auch rund um Mariupol
und Donezk lieferten sich Armee
und Rebellen erbitterte Gefechte. Nach Angaben der Konfliktparteien wurden in der Ostukraine binnen 24 Stunden zehn
Menschen getötet.
„Die Rebellen zerstören Debalzewe“, schrieb Polizeichef Wjatscheslaw Abroskin im OnlineNetzwerk Facebook. Wohngebiete und Verwaltungsgebäude
stünden unter Dauerbeschuss
der feindlichen Artillerie. Auch
das Polizeirevier sei von einer
Rakete getroffen worden. Die
ukrainische Armee liefert sich
seit Tagen Gefechte mit den Separatisten um Debalzewe. Nach
Angaben des Militärs hatten die
Rebellen in der Nacht zum Samstag eine neue Offensive auf die
Stadt gestartet.
„Die Stadt steht im Flammen“,
berichtete die Leiterin der örtlichen Gesundheitsbehörde, Natalia Karabuta. „Es gibt keine Medikamente mehr, kein Wasser
und auch keinen Strom.“ Einwohner suchten im Keller des
Krankenhauses Schutz vor den
Granaten. Auch aus anderen
strategisch wichtigen Städten in
der Ostukraine wurden heftige
Ungewissheit herrschte gestern aufgrund neuer Gefechte (hier ein
ukrainischer Soldat bei einer militärischen Übung) in der Ostukraine,
wo ab der Nacht auf heute Waffenruhe gelten soll.
FOTO: DPA
Kämpfe gemeldet. In der von regierungstreuen Einheiten kontrollierten Küstenstadt Mariupol wurde ein Zivilist getötet, wie
die Militärführung in Kiew mitteilte. Nach Angaben des ukrainischen Freiwilligenregiments
Asow
griffen
prorussische
Kämpfer ihre Stellungen nahe
Mariupol mit Panzern und Artilleriegeschützen an. Es habe viele
Verletze gegeben, der Ort Schirokine sei weitgehend zerstört. Die
Rebellen in Donezk erklärten am
Samstag, beim Beschuss der
Stadt seien mindestens zwei Zivilisten getötet worden.
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko drohte am
Samstag in Kiew erneut mit der
Einführung des Kriegsrechts im
ganzen Land, sollte die Feuerpause scheitern. Die anhaltenden Kampfhandlungen gefährden ein Friedensabkommen, das
die Kiewer Regierung und die
prorussischen Rebellen am Donnerstag nach einem Verhand-
„Ich bin neu, da kann
ich nicht alles wissen“
KOPENHAGEN
Schüsse bei Treffen zu
Kunst und Redefreiheit
KOPENHAGEN (AFP). Bei einer
Schießerei in Kopenhagen sind
drei Polizisten verletzt worden.
Die Schüsse seien während einer
Veranstaltung über Kunst, Gotteslästerung und Meinungsfreiheit gefallen, meldeten dänische
Medien am Samstag. Es werde
nach zwei Tätern gefahndet, die
von außen auf das Gebäude gefeuert haben sollen. Zu den Rednern bei der Veranstaltung gehörte demnach auch der schwedische Mohammed-Karikaturist
Lars Vilks, anwesend war zudem
der französische Botschafter
François Zimeray. Beide seien
nicht verletzt worden. Auf den
Zeichner Vilks war 2007 im Internet von einem Al-Qaida-Ableger im Irak ein Kopfgeld von 150
000 Dollar ausgesetzt worden.
NIGERIA
Boko-Haram-Angriff
auf Großstadt
FLUGHAFEN BER : Berlins Bürgermeister plant Rückzug
BERLIN (AFP). Der neue Berliner
Bürgermeister Michael Müller
(SPD) plant seinen Rückzug aus
dem Aufsichtsrat des Pannenflughafens BER. „Ich bin neu, da
kann ich nicht alles wissen und
auch nicht alles besser wissen“,
sagte Müller in einem „Interview
der Woche“ des Deutschlandfunks, das heute ausgestrahlt
wird. Die Konsequenz könne
dann nur sein, den Aufsichtsrat
zu verlassen. „Man muss dann
auch rausgehen und die anderen
machen lassen.“ Der 50-jährige
Müller will die endgültige Entscheidung über den Rückzug am
kommenden Freitag treffen: An
diesem Tag werde der Aufsichts-
lungsmarathon in Minsk unterzeichnet hatten. Sie verständigten sich auf ein „Maßnahmenpaket“ zur Umsetzung der Minsker
Verträge von Anfang September.
Kernpunkt der Vereinbarung ist
eine Waffenruhe, die am heutigen Sonntag 0 Uhr (Samstag 23
Uhr MEZ) in Kraft trat. Zudem
wurden der Abzug schwerer Waffen und die Einrichtung einer
Pufferzone vereinbart.
Der ukrainische Ministerpräsident Arseni Jazenjuk warnte
am Samstagvor einem Scheitern
des Abkommens. „Ich habe keinen Zweifel, dass Russland alles
tun wird, um den Friedensprozess anfällig zu machen und auf
diesem Wege die Ukraine zu
schwächen“, sagte Jazenjuk der
Bild-Zeitung. Ziel der ukrainischen Regierung sei es, die Kontrolle über die Rebellenhochburgen Donezk und Lugansk
„Schritt für Schritt wiederherzustellen“. Russlands Präsident
Wladimir Putin träume hingegen „von der Wiederherstellung
der hegemonialen Kontrolle
über die Ukraine“, sagte Jazenjuk.
Zuvor hatten die USA Moskau
vorgeworfen, weiter schwere
Waffen über die russisch-ukrainische Grenze in die Rebellengebiete zu verlegen. Dies sei „eindeutig nicht im Sinn“ der Vereinbarung von Minsk, sagte US-Außenamtssprecherin Jen Psaki am
Freitag. Die Vereinigten Staaten
seien „sehr besorgt“ über die anhaltenden Kämpfe. Auch die sieben führenden Industrienationen (G-7) äußerten sich besorgt.
Die Lage gebe weiter Anlass zur
Sorge.
rat wahrscheinlich über die
Nachfolge von Hartmut Mehdorn als BER-Chef entscheiden.
Sollte das Gremium den Strukturvorschlägen Müllers folgen,
werde er den Aufsichtsrat verlassen, sagte der Bürgermeister.
Müller war als Nachfolger des
früheren Bürgermeisters Klaus
Wowereit in den BER-Aufsichtsrat gekommen. Neben Berlin
sind Brandenburg und der Bund
Eigentümer der Flughafengesellschaft, zu der neben dem BER
auch der Flughafen Tegel gehört.
Der BER befindet sich seit 2006
im Bau, die geplante Eröffnung
scheiterte bislang an Bau- und
Planungsmängeln.
ABUJA (DPA). Hunderte Kämpfer der islamistischen Terrororganisation Boko Haram haben
Augenzeugen zufolge die Großstadt Gombe im Nordosten Nigerias angegriffen. Die Regierung verhängte daher am Samstag eine 24-stündige Ausgangssperre über Gombe. In den
Vororten der Stadt kam es zu
schweren Kämpfen von Regierungstruppen mit den sunnitischen Fundamentalisten. „Das
Geräusch von Gewehrfeuer ist
überall“, sagte Anwohner Mustapha Ibrahim telefonisch der
Deutschen
Presse-Agentur.
Auch die Luftwaffe sei eingesetzt
worden und habe Stellungen der
Angreifer bombardiert. Zu Opfern der Kämpfe gab es zunächst
keine Angaben.
DA S W E T T E R
6°
0° Lahr
Ettenheim
6°
0°
Emmendingen
Rhe
in
6°
-1°
isam
Dre
Breisach a. Rh.
Elzach
Elz
Waldkirch
Furtwangen
Freiburg
Müllheim
Im Südwesten örtlich ein wenig Regen. Sonst trockenes und ruhiges Wetter mit Nebel, Wolken
und Sonne. 4 bis 9 Grad, bei Dauernebel kühler.
An der See und im Bergland teils böiger Ostwind.
heute
6°
Titisee
F ELDBERG
ELDBERG
morgen
6°
1
Neustadt
1 l/m²
Niederschlag
übermorgen
6°
1
2
0 l/m²
Niederschlag
0 l/m²
Niederschlag
1493
1493 m
m
1°
Schluchsee
-2°
Bonndorf
4°
St. Blasien
-3°
6° Schopfheim
WaldshutWeil a. Rh. 0°
Tiengen
Lörrach
Basel
DEUTSCHLANDWETTER
Ein Tief lenkt feuchte Luft zu uns nach Südbaden. Heute sind teils dichte Wolken unterwegs,
die vereinzelt leichten Regen bringen. Die Sonne
kann sich kaum zwischen den Wolken durchsetzen. Dabei werden maximal 6 Grad erreicht. Der
Wind weht schwach bis mäßig aus östlichen
Richtungen. Am Rosenmontag und Faschingsdienstag ist es trocken und die Sonne kann sich
neben ein paar Wolken wieder öfter zeigen. Teils
bleibt es aber auch länger neblig-trüb.
4°
-3°
6°
-1°
Bad Krozingen
REGIONALWETTER
Rheinfelden
Bad Säckingen
5°
0°
5°
Kiel
5°
-1°
Bremen
Rostock
5°
1°
Hamburg
7°
1°
Hannover
Essen
9°
8°
-1°
0°
Köln
Frankfurt
Berlin
Dresden
7°
0°
Nürnberg
0°
6 12 18 0
6 12 18 0
6 12 18 Uhr
1 Windstärken in den Kreisen in Beaufort
07:32 / 17:52 Uhr
04:29 /13:58 Uhr
Auf- und Untergangszeiten gelten für Freiburg
Saarbrücken
Stuttgart
6°
-1°
Freiburg
6°
-2°
4°
-2° München
Ihr Antidepressivum liefert nicht
Ihr
liefert nicht
nicht
Ihr Antidepressivum
Antidepressivum
liefert
die
gewünschten Ergebnisse?
die
Ergebnisse?
die gewünschten
gewünschten
Ergebnisse?
Wenn
bei Ihnen eine schwerwiegende
Depression
(Major
Depressive
Disorder,
MDD) diagnostiziert
Wenn bei
Ihnen eine
schwerwiegende
Depression
schwerwiegende
Depression
worden
ist und SieDisorder,
derzeit trotz
Medikamenten
(Major Depressive
diagnostiziert
MDD)
diagnostiziert
eine
depressive
Episode
durchleben,
lesen Sie
worden ist und Sie derzeit trotz Medikamenten
Medikamenten
hier weiter, um mehr
über diese medizinische
eine depressive Episode durchleben,
durchleben, lesen
lesen Sie
Sie
Forschungsstudie
zu erfahren.
hier weiter, um mehr
über diese medizinische
hier weiter, um mehr über diese medizinische
Forschungsstudie zu
Forschungsstudie
zu erfahren.
erfahren.
Bei dieser Studie wird ein Prüfpräparat untersucht,
das zusammen
mit einem
zugelassenen
Bei dieser
dieser
Studie wird
unterBei
Studie
wird ein
ein Prüfpräparat
Prüfpräparat
Antidepressivum
eingenommen
Umuntersich
sucht, das zusammen
mit einemwird.
zugelassenen
sucht,für
dasdie
zusammen
mit einem
zugelassenen
vorab
Studienteilnahme
zu
qualifizieren,
Antidepressivum eingenommen wird. Um sich
Antidepressivum
eingenommen
wird. Um sich
ist
es erforderlich,
dass Sie:
vorab
für die Studienteilnahme
zu qualifizieren,
vorab
für die Studienteilnahme
zu qualifizieren,
ist• es
erforderlich,
dass
Sie: alt sind
Zwischen
18 und
65 Jahre
ist es erforderlich, dass Sie:
Zwischen
18 und
65 Jahre
altschwersind
• Eine
ärztliche
Diagnose
von
• wiegender
Zwischen 18
und 65 Jahre
alt sind
Depression
erhalten
• Eine ärztliche
Diagnose(MDD)
von schwerund sich
derzeit seit
• haben
Eine
ärztliche
Diagnose
vonmindestens
schwerwiegender
Depression
(MDD)
erhalten
8
Wochen
in
einer
schwerwiegenden
wiegender
erhalten
haben und Depression
sich derzeit (MDD)
seit mindestens
depressiven
Episode
befinden
haben
undinsich
derzeit
seit mindestens
8 Wochen
einer
schwerwiegenden
depressiven
befinden
8
Wochen
inEpisode
einer
schwerwiegenden
• Auf
mindestens
1 und
nicht mehr als 3
depressiven
Episode
befinden
nicht
haben
• Antidepressiva
Auf mindestens
1 undangesprochen
nicht mehr als
3
Antidepressiva
nicht
• Auf
mindestens
1 undangesprochen
nicht
mehr das
alshaben
3 PrüfDie
Teilnehmer
erhalten
entweder
Antidepressiva
nicht angesprochen
haben
präparat
oder einerhalten
Placebo
(eine
Substanz
Die Teilnehmer
entweder
das ohne
PrüfWirkstoff).
Alle
studienbezogenen
Termine,
präparat
oder
einerhalten
Placebo (eine
Substanz
Die
Teilnehmer
entweder
das ohne
PrüfTests
und
Medikamente
sind
für
Sie
kostenlos.
Wirkstoff).
Alle
studienbezogenen
Termine,
präparat
oder
ein
(einedass
Substanz
ohne
Darüber
istPlacebo
es möglich,
Tests undhinaus
Medikamente
sind für
Siestudienbekostenlos.
Wirkstoff).
Alle
studienbezogenen
Termine,
zogene
werden.
DarüberAusgaben
hinaus istrückerstattet
es möglich, dass
studienbe-
Tests und Medikamente sind für Sie kostenlos.
zogene Ausgaben rückerstattet werden.
Darüber hinaus ist es möglich, dass studienbezogene
Ausgaben
rückerstattet
Wenn Sie
mehr über
diese Studiewerden.
erfahren
möchten,
Sie bitte:
Wenn Sie kontaktieren
mehr über diese
Studie erfahren
möchten, kontaktieren
Sie bitte:
Universitätsklinikum
Freiburg
Wenn Sie mehr über diese Studie erfahren
Klinik
für Psychiatrie und
Psychotherapie
Universitätsklinikum
Freiburg
möchten,
kontaktieren
Sie bitte:
Melanie
Klinik fürKamp
Psychiatrie und Psychotherapie
Telefon:
270-69520
Melanie 0761
Kamp
Universitätsklinikum
Freiburg
melanie.kamp@uniklinik-freiburg.de
Telefon: 0761 270-69520
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
melanie.kamp@uniklinik-freiburg.de
Melanie
Kamp
Telefon: 0761 270-69520
melanie.kamp@uniklinik-freiburg.de
Kinder haben
Rechte.
Überall.
www.tdh.de/kinderrechte
NOTDIENSTE
präsentiert von
Bestattungs-Institut LEOPOLD SCHNEIDER
Inh. Liselotte Hauser · fachgeprüfter Bestatter
27 33 44,
Telefon (07 61)
Tennenbacher Straße 51
www.bestattung-schneider.de
Notdienste aus Freiburg
Polizei Notruf: 110
Feuerwehr: 112
Freiburger Notfallpraxis:
(Erwachsene) durchgehend geöffnet,
Hugstetter Straße 55, 0761/8 09 98 00
für Kinder von 9 bis 6 Uhr,
Sautierstr. 1, 0761/80 99 80 99
Notarzt/Rettungsdienst: 1 92 22
Faxnotruf für Hörgeschädigte:
Freiburg: 0761/88 50 88 78
Informationszentrale für Vergiftungen:
Mathildenstraße 1, 0761/1 92 40
Zahnärzte:
Notfalldienst Praxis-Sprechstunden 10 bis 11
und 17 bis 18 Uhr: 0761/8 85 08-2 31
Zahnärztlicher Notdienst:
Freiburg-Stadt: 01 80/3 222 555 - 42
Freiburg-Land: 01 80/3 222 555 - 41
Augen-Notfallpraxis:
Universitäts-Augenklinik, Killianstr. 5
0761 / 270 400 10
Apotheken-Notdienst-Infotelefon:
Festnetz: 0800/00 22 8 33 (kostenfrei);
Mobilfunk: 22833 (max. 0,69 €/Minute);
Im Internet: mehr.bz/apotheken
Badenova: 0 18 02/767767
Privatärztl. Notdienst: 01 80/3 83 00 00
Privater Orthopädischer Notdienst:
0 18 03/26 36 36
Frauenhorizonte – gegen sexuelle Gewalt:
durchgehend erreichbar; Basler Straße 8,
0761/2 85 85 85
Frauen- und Kinderschutzhaus:
0761/3 10 72
Rechtsanwalt Notdienst:
Bereitschaftsdienst täglich von 18 bis 8 Uhr,
am Wochenende und an Feiertagen rund
um die Uhr, 01 72/745 19 40
Bundeswehr Standortarzt:
Müllheim, 0 76 31/90 17 15
Tierärztlicher Bereitschaftsdienst:
0761/7 22 66
Bereitschaftsdienst der Tierschutzvereine:
Tierschutzverein Freiburg, 0761/8 44 44
Tierbestattungen:
Tierfriedhof Eschaton Frbg., 0172/7416002
THW Freiburg: erreichbar über Feuerwehrleitstelle Freiburg 112
DRK-Staffel „Freiburger Rettungshunde“:
19222
Pannendienst:
ADAC-Service (rund um die Uhr).
01802/22 22 22
Elektro-Innung: 0761/806806
Innung Sanitär-Heizung-Klima:
0761/790921-0
Bergwacht: 0761/493333
Bestattungsinstitute:
Stadt Freiburg, Friedhofstraße 8, 273044
K. B. Müller, Tennenbacher Straße 46,
282930
L. Schneider, Tennenbacher Straße 51,
273344
Horizonte, Haierweg 23 a, 4014896
Horizonte Dreisamtal, Kunzenweg 5,
4014898
Telefonseelsorge:
0800/1 11 01 11 und 0800/1 11 02 22
Vertrauliche Geburt: 0800/4 04 00 20,
www.geburt-vertraulich.de
Notdienste aus Emmendingen
Polizei: 110
Feuerwehr/Notarzt/Rettungsdienst: 112
DRK-Rettungsdienste: 19222
Örtlicher Notfalldienst und Zahnärzte:
01805/19292 320
Notruf-Fax:
Rettungs- und Feuerwehrleitstelle:
07641/460177
THW Emmendingen: 07641/2181
Apotheken-Notdienst-Infotelefon:
Festnetz: 0800/00 22 8 33 (kostenfrei);
Mobilfunk: 22833 (max. 0,69 €/Minute);
Im Internet: mehr.bz/apotheken
Tierärzte-Notdienst:
Nummer lag bei Redaktionsschluss noch
nicht vor.
Kreiskrankenhaus Emmendingen:
Gartenstr. 44, 07641/4540
Rettungshundestaffel Breisgau-Ortenau
(BRH): 07641/19222
Alles
15. Februar 2015
für die
närrischen Tage!
Feiern Sie mit den vielen bunten Angeboten
in unSeren märkten.
die Hieber HigHligHtS der WoCHe FÜr Sie · gÜltig biS Zum 21. FebruAr 2015
4.99
18.99
Saftige Schweinekotelettes
vom Stiel, 1 kg
Ochsenroastbeef aus Südamerika - optimal gereift, 1 kg
1.99
1.99
Comté Terroir französischer
Hartkäse aus Kuhrohmilch,
mind. 50% Fett i. Tr., mild,
leicht nussig im Geschmack,
3 Monate gereift, 100 g
Biskin reines Pflanzenfett 1-kg-Stange
0.79
Brokkoli aus Spanien oder
Italien,Klasse I, 500-g-Packung
(1 kg = € 1,58)
1.29
Pringles verschiedene Sorten,
z. B. Original 190 g (100 g =
€ 0,68), Packung
0.99
1.99
0.89
Bauernkochschinken
saftiger Hinterkochschinken,
leicht geräuchert, 100 g
2.49
Homann Fischfeinkost
verschiedene Sorten
Abtropfgewicht 250 g
(100 g = € 1,00), 500-g-Glas
0.99
Seelachsfilets Fanggebiet
Nord-Ostatlantik, weißes
saftiges Fleisch, 100 g
Mangos genussreif aus
Brasilien oder Peru,
Klasse I, Stück
0.49
3.59
Ariel Waschmittel verschieMaggi fix & frisch verschiedene dene Sorten, z. B.Actilift
Sorten, z. B. Spaghetti Bologne- compact 1,125-kg-Packung, 15
se 38 g (100 g = € 1,29), Packung Waschladungen (1 WL = € 0,24)
10.99
Ballantine’s Finest
Valensina Frühstücksdrink Scotch-Whisky 40% Vol.,
aus Konzentrat, verschiedene
Sorten, 1-L-PET-Einweg-Flasche 0,7-L-Flasche (1 L = € 15,70)
8.99
Smirnoff Premium-Vodka 37,5% Vol., 0,7-L-Flasche
(1 L = € 12,84)
2.00
Berliner Pfannkuchen
mit feiner Marmelade gefüllt,
Nimm 3 Zahl 2
1.49
Weissbrot Rusticana
400-g-Laib (1 kg = € 3,73)
2.22
1.99
Bürger schwäbische Eierspätzle, Eierknöpfle
oder Kartoffel-Schupfnudeln 1-kg-Packung
Original Wagner SteinofenPizza, Pizzies oder Flammkuchen verschiedene Sorten,
z. B. Pizza Salami 320 g (1 kg =
€ 6,22), tiefgefroren, Packung
0.88
3.69
Kühne Apfelrotkohl Abtropfgewicht 650 g (1 kg = € 1,35),
Glas
Melitta Kaffee verschiedene
Sorten, vakuum gemahlen,
500-g-Packung (1 kg = € 7,38)
0.59
0.89
Cesar Hundenahrung verschiedene Sorten,
150-g-Schale (100 g = € 0,39)
Fa Duschgel 250-ml-Flasche
(100 ml = € 0,36) oder DeoSpray 150-ml-Dose (100 ml =
€ 0,59) verschiedene Sorten
3.99
5.99
Schloss Munzingen Young
Line verschiedene Sorten z.B.
Cuvée Rosé trocken in der
satinierten Flasche 0,75-LFlasche (1 L = € 5,32)
Pacato Colle Primitivo
Geschmack nach reifen Früchten und Gewürzen. Passt zu
dunklem Fleisch und Käse
0,75-L-Flasche
(1 L = 7,99)
Herausgeber: Hieber‘s Frische Center KG, Kanderweg 21, 79589 Binzen. Alle Preise in €. Gültig für Woche 08 • Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen • Solange Vorrat reicht • Irrtum vorbehalten.
Am Rosenmontag sind wir wie gewohnt bis 20:00 Uhr für Sie da!
Der Sonntag
Schönen Sonntag!
Sport
Jeden Sonntag
350.000 mal
im Briefkasten.
Neuer Roman von Grill
Die Freiburger Autorin Evelyn Grill
entblößt in ihrem neuen Erzählband
„Fünf Witwen“ die skurrilen Seiten
menschlichen Leidens. Am MittSEITE 15
woch liest sie daraus.
15.Februar2015
Frust gegen Lust
SC FREIBURG
Vor eminent wichtigen
Spielen stand der SC Freiburg schon oft. Doch das
heutige Auswärts-Match
bei Hertha BSC wird als richtungweisend für die Rückrunde angesehen. Denn
nach der Heimniederlage
gegen Borussia Dortmund
gilt für die Freiburger: Eine
weitere Niederlage gegen
einen Mitkonkurrenten
würde die Situation im Abstiegskampf erheblich verschlechtern.
Welche Überraschung
liegt in der Berliner Luft?
D
TONI NACHBAR
Freiburger Hoffnungsträger in Berlin: Offensivspieler Maximilian Philipp.
Die personellen Alternativen
sind somit begrenzt, hinzu wird
gemunkelt, dass der SC-Trainer
den gegen Dortmund auffällig
schwachen Jonathan Schmid auf
die Ersatzbank verbannt. Die
psychologische Ausgangssituation spricht ebenfalls nicht für
einen Freiburger Erfolg an der
ANZEIGE
den 2:0-Erfolg in Mainz geführt.
„Dort gewinnen nicht viele“,
kommentierte dies Christian
Streich lakonisch.
Und so kommt es, dass man
beim Sportclub heute große
Hoffnungen in einen Youngster
setzt: Der erst 20-jährige Maximilian Philipp soll den Freiburger Sturmführer im Olympiastadion geben. Im kicker verriet der
gebürtige Hauptstädter, dass
große Teile seiner Verwandtschaft im Stadion anwesend sein
werden, was in ihm eine gewaltige Motivation auslöse.
–
Der „neue Streich“
–
Spree: Während an der Dreisam
die gesamte Woche über Wundenlecken angesagt war, erleben
die Berliner euphorische Tage.
Der Trainerwechsel von Jos Luhukay zu Pál Dárdai hat die BlauWeißen zu einem überraschen-
Im Blickpunkt der überregionalen Medien wird heute aber Hertha-Trainer Pál Dárdai stehen,
der nach nur wenigen Tagen im
Amt und mit einem Sieg im Rücken bereits als der „neue
Streich“ gefeiert wird. Dabei
FOTO: HEUBERGER
setzt sich der Ungar aus Pécs einer riskanten Doppelbelastung
aus: die Hertha vor dem Abstieg
zu bewahren sowie die Nationalmannschaft seines Heimatlandes nach vielen Jahren der Abwesenheit zu einem großen Turnier – die Europameisterschaft
2016 in Frankreich – zu führen.
Druck will der 38-Jährige generell nicht und speziell nicht vor
dem Freiburg-Spiel verspüren:
„Das ist mein Leben, ich bin im
Stadion aufgewachsen“, erklärte
Dárdai auf der Pressekonferenz
vor der Partie gegen den Sportclub: „Wir gehen ruhiger in das
Spiel. Wir wollen gegen Freiburg
mit vollem Vertrauen auftreten.“ Dabei wartet die Hertha seit
fast zehn Jahren auf einen Heimsieg gegen den SC. Ihm steht
nicht nur Per Skjelbred wieder
zur Verfügung, sogar mit dem
Einsatz des Afrika-Cup-Siegers
Salomon Kalou wird gerechnet.
Keine Zeit für Ärger über Blechplatz
Felix Neureuther ist bei der ALPINEN SKI-WM nach Rang vier im Riesenslalom voll konzentriert auf den Slalom
Felix Neureuthers Frust über
den undankbaren vierten Platz
im Riesenslalom musste sofort
den Aussichten auf seine letzte
Medaillenchance bei der alpinen
Ski-Weltmeisterschaft weichen.
„Es steht am Sonntag für mich
das Rennen an, wo ich die besten
Chancen habe. Da gilt es sich voll
darauf zu konzentrieren“, sagte
der Skirennfahrer nachdem er
am Freitag (Ortszeit) um 0,22 Sekunden eine Plakette in Beaver
Creek/USA verpasst hatte.
So sah es auch Mathias Berthold. „Der Riesenslalom, das ist
rum“, sagte der deutsche Männer-Cheftrainer. „Ich denke, dass
wir das nicht hier analysieren
sollten. Das können wir zu Hause
machen, wenn es zum nächsten
Riesenslalom in Garmisch geht.
Jetzt sollte die volle Konzentration auf den Slalom gehen.“ Allein
dieser Torlauf am Sonntag (18.15
und 22.30 Uhr MEZ/ARD und Eu- Im Slalom einer der Gold-Favorirosport) sei „jetzt wichtig“.
ten: Felix Neureuther. FOTO: DPA
Auf eine Jetzt-erst-Recht-Reaktion von Neureuther hofft der
Österreicher dabei allerdings
nicht. „Wenn er überpowert im
Slalom, ich glaube, das wäre
nicht gut“, betonte der Coach.
„Zu viel Attacke ist nicht notwendig. Er fährt so stark im Moment
im Slalom, dass er ganz locker
sein Ding durchziehen sollte.“
Fritz Dopfer, der als 15. das
schlechteste Riesenslalom-Resultat seiner bislang so konstant
starken Saison kassierte, erwartet unter normalen Umständen
einen guten Tag für den deutschen Skiverband. „Da muss
man kein Prophet sein, dass wir
da vorne mitreden können. Felix
ist Erster in der Weltrangliste, ich
bin Dritter. Von dem her haben
wir die Vorleistungen schon gut
gebracht“, sagte der 27-Jährige.
„Es geht bei Null los. Grundsätzlich können wir da mit breiter
Brust rangehen“, urteilte Dopfer
kampfeslustig.
Der Sonntag
STANDPUNKT
Dezimiert und mit angeschlagenem Selbstvertrauen tritt der SC FREIBURG in Berlin an
Christian Streich leidet. Er macht
sich Sorgen und sagt: „Uns traut
in Berlin sowieso keiner etwas
zu.“ Nur Minuten später macht
er sich selbst Mut, klopft auf die
Tischplatte und sagt: „Wir können in Berlin gewinnen. Also –
packen wir es an.“ Es sind Momentaufnahmen von der jüngsten Pressekonferenz des Vereins
am Freitagmittag. Dort wollte
der Sportclub-Trainer eigentlich
wenig reden – weder über den
Auftritt seiner Mannschaft beim
0:3 gegen Dortmund, noch über
die richtige Taktik gegen die „Alte Dame“ aus der Hauptstadt.
Und schon gar nicht über den
heutigen Gegner, der erst seit ein
paar Tagen vom ungarischen Nationaltrainer Pál Dárdai gecoacht wird.
An den Fakten aber kam
Streich nicht vorbei, und die
sprechen vor dem Anpfiff, 15.30
Uhr, gegen sein Team: Die Offensiv-Spieler Admir Mehmedi
(Sprunggelenk) und Nils Petersen (Knie) sind weiterhin verletzt, Stefan Mitrovic und MarcOliver Kempf fallen sowieso aus,
Julian Schuster und Nicolas Höfler waren unter der Woche grippeerkrankt, Mike Frantz angeschlagen.
Sonntagslektüre,
die Spaß macht.
Abwechslungsreich,
informativ, vielseitig,
lebendig.
Ted Ligety gelang das vor allem im Finale am Freitag, obwohl er im ersten Lauf noch 0,24
Sekunden Rückstand auf die
Spitze hatte. Dann aber demonstrierte der US-Amerikaner dem
begeisterten Heim-Publikum all
seine Klasse und raste wie auf
Schienen ins Ziel: mit Bestzeit.
Ligety holte für die USA die
erste Goldmedaille der WM und
stellte mit dem dritten WM-Titel
im Riesenslalom in Serie einen
Rekord auf. Hinter ihm kamen
Marcel Hirscher aus Österreich
und der drittplatzierte Franzosen Alexis Pinturault aufs Podest. Hirscher will nach Gold im
Team-Event und der Alpinen
Kombination nun seinen WM-Titel im Torlauf verteidigen. Neureuther kann das verhindern.
Der WM-Slalom der Frauen
mit der Schwarzwälderin Maren
Wiesler vom SC Münstertal war
gestern erst nach Redaktionsschluss beendet.
DPA/DS
ie Niederlage
gegen Borussia Dortmund
lag diese Woche den
Verantwortlichen
des SC Freiburg
schwer im Magen.
Und wohl noch
mehr der Auftritt
der eigenen Mannschaft – einer der schwächsten
in dieser Saison. Es schien, als
liege die gute Vorbereitung
in Spanien in ferner Vergangenheit, das Fehlen von Führungsspielern und einer homogenen Struktur auf dem
Platz wurde beklagt. Das sind
keine guten Vorzeichen vor
dem so bedeutenden heutigen
Auftritt in Berlin, der von der
Fachpresse so gern als SechsPunkte-Spiel im Abstiegskampf tituliert wird.
In einer aussagemäßig überaus kargen Pressekonferenz
ließ sich SC-Trainer Christian
Streich lediglich entlocken,
dass er von seiner personell
arg dezimierten Mannschaft
vor allem eines in der Hauptstadt erwartet: eine andere
Gegenwehr als gegen den ChampionsLeague-Teilnehmer
aus Westfalen.
Dabei weiß es keiner
besser als Christian
Streich: Allein mit
Kratzen und Beißen
ist es nicht getan.
Und somit ist die
spannende Frage vor dem
Spiel: Wie werden die Freiburger taktisch versuchen, nicht
mit leeren Händen das Olympia-Stadion zu verlassen?
Im ersten Auswärtsspiel der
Rückrunde – in Mönchengladbach – gab Streich eine offensive Marschroute aus, die viel
thematisiert worden war. Der
Sportclub verlor mit 0:1, dennoch ist der SC-Trainer heute
noch überzeugt, dass es die
richtige Entscheidung war.
Insider behaupten, heute wird
der Sportclub defensiv agieren, darauf bedacht, ja keine
Fehler zu begehen. Dies muss
nicht ängstlich, sondern kann
auch realistisch sein. Streich
wäre nicht Streich, würde er
aber nicht alle überraschen.
KURZ GEFASST
FUSSBALL
SC-Frauen starten ins Frühjahr
Mit einem Heimspiel gegen den MSV Duisburg beenden die
Fußballerinnen des SC Freiburg die Winterpause in der Bundesliga. Im heimischen Möslestadion wollen sich die Freiburgerinnen heute, 11 Uhr, mit einem Sieg gegen den Tabellenvorletzten aus dem Ruhrgebiet frühzeitig in dieser Saison
DS
von der abstiegsgefährdeten Zone absetzen.
RODELN
Goldener WM-Auftakt
Zwölf Monate nach ihrem Olympiasieg hat Natalie Geisenberger
auch bei der Rodel-Weltmeisterschaft in Sigulda die Konkurrenz
deklassiert. Sie sorgte nach dem Doppelsitzer-Triumph von
Wendl/Arlt für einen goldenen WM-Auftakt in Lettland.
DPA
Weltweit
tatkräftig.
Heitersheim
Eisenbahnstraße 10
Hochwertige Eigentumswohnungen
– nur 5 Wohnungen im Haus –
on gefunden?
rzeug sch
schfah
Wun
www.bullert-automobile.de
79350 Sexau · Tel. 0 76 41/ 933 660-0
Müllheim
Badstraße 22
Penthouse-Wohnung
3-4,5 Zi., von 84 – 143 m² Wohnfläche
Zentrale, ruhige und uneinsehbare Lage
am Landschaftsschutzgebiet
Fußbodenheizung, KfW-EffizienzhausStandard 70, Aufzug, ebenerdiger Zugang
31/2 - 41/2 Zimmer, 136 m2 Wohnfläche,
große Dachterrasse
Penthouse-Wohnung, 143 m² Wohnfläche,
große Dachterrasse, Aufzug direkt in die
Wohnung, 2 Stellplätze, 440.000 k
Fußbodenheizung, Aufzug direkt in die
Wohnung, 2 TG-Plätze
KfW-Effizienzhaus-Standard 70
Vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin eines Vergleichsobjektes!
z. B.
er4-Zimm ETW
usePentho
0,–
440.00
lick
...mit B ...
ne
ins Grü
HEIWOG
HEIWOG WOHNUNGSBAU GmbH | Am Alamannenfeld 4 | 79189 Bad Krozingen
Tel. 0 76 33 1 20 90 | Fax 15 02 42 | info@heiwog.de | www.heiwog.de
12 SPORT
Der Sonntag · 15. Februar 2015
FUSSBALL
1. Bundesliga – 21. Spieltag
Bor. Dortmund - FSV Mainz 05
4:2
(0:1)
Tore: 0:1 Soto (1.), 1:1 Subotic (50.), 2:1 Reus (55.), 2:2 Malli (57.), 3:2 Aubameyang (71.), 4:2 Sahin (78.) – Zuschauer: 80 200
Bayern München - Hamburger SV
8:0
(3:0)
Tore: 1:0 Müller (21.), 2:0 Götze (23.), 3:0 Robben (36.), 4:0 Robben (47.), 5:0
Müller (55.), 6:0 Lew (56.), 7:0 Ribery (69.), 8:0 Götze (88.) – Zuschauer: 71 000
(ausv.)
Bayer Leverkusen - VfL Wolfsburg
4:5
(0:3)
Tore: 0:1 Dost (6.), 0:2 Naldo (17.), 0:3 Dost (29.), 1:3 Son (57.), 2:3 Son (62.),
2:4 Dost (63.), 3:4 Son (67.), 4:4 Bellarabi (72.), 4:5 Dost (90+4) – Gelb-Rote
Karte: Spahic (82.) – Zuschauer: 28 000
Mönchengladbach - 1. FC Köln
1:0
(0:0)
2:1
(1:1)
Tor: 1:0 Xhaka (90+1) – zuschauer: 54 010 (ausv.)
1899 Hoffenheim - VfB Stuttgart
Tore: 1:0 Firmino (30.), 1:1 Sakai (39.), 2:1 Rudy (90+3) – Zuschauer: 30 000
Werder Bremen - FC Augsburg
3:2
(3:1)
Tore: 1:0 Lukimya (16.), 1:1 Klavan (22.), 2:1 di Santo (24.), 3:1 Selassie (45.),
3:2 Werner (79.) – Zuschauer: 40 000
Eintr. Frankfurt - FC Schalke 04
Sa. 18.30 Uhr
Hertha BSC Berlin - SC Freiburg
So. 15.30 Uhr
Hannover 96 - SC Paderborn
So. 17.30 Uhr
●
●
●
●
●
●
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
● 16.
● 17.
● 18.
Bayern München
VfL Wolfsburg
Mönchengladbach
FC Schalke 04
FC Augsburg
Bayer Leverkusen
1899 Hoffenheim
Werder Bremen
Eintr. Frankfurt
Hannover 96
1. FC Köln
Hamburger SV
FSV Mainz 05
Bor. Dortmund
Hertha BSC Berlin
SC Paderborn
SC Freiburg
VfB Stuttgart
21
21
21
20
21
21
21
21
20
20
21
21
21
21
20
20
20
21
16
13
10
10
11
8
8
8
6
7
6
6
4
6
6
4
3
4
4
5
6
4
1
8
5
5
7
4
6
5
10
4
3
8
9
6
1
3
5
6
9
5
8
8
7
9
9
10
7
11
11
8
8
11
53:9
46:23
28:17
31:22
30:27
34:27
33:34
35:43
38:41
23:30
19:24
14:30
27:30
25:29
26:38
21:34
21:30
21:37
Spielplan/1. Liga
Spielplan/2. Liga
FREITAG, 20. FEBRUAR
FREITAG, 20. FEBRUAR
VfB Stuttgart – Bor. Dortmund
Greuther Fürth – SV Sandhausen
VfR Aalen – FC Ingolstadt
Erzgebirge Aue – Darmstadt 98
SAMSTAG, 21. FEBRUAR
FC Schalke 04 – Werder Bremen
FSV Mainz 05 – Eintr. Frankfurt
FC Augsburg – Bayer Leverkusen
SC Freiburg – 1899 Hoffenheim
SC Paderborn – Bayern München
1. FC Köln – Hannover 96
52
44
36
34
34
32
29
29
25
25
24
23
22
22
21
20
18
18
SAMSTAG, 21. FEBRUAR
Karlsruher SC – VfL Bochum
TSV 1860 München – FC St. Pauli
SONNTAG, 22. FEBRUAR
Fort. Düsseldorf – 1. FC Nürnberg
Union Berlin – FC Heidenheim
FSV Frankfurt – FC Kaiserslautern
SONNTAG, 22. FEBRUAR
Hamburger SV – Mönchengladbach
VfL Wolfsburg – Hertha BSC Berlin
MONTAG, 23. FEBRUAR
Braunschweig – RB Leipzig
2. Bundesliga – 21. Spieltag
Fort. Düsseldorf - Erzgebirge Aue
2:3
VfL Bochum - Braunschweig
3:2
FC Heidenheim - Karlsruher SC
0:1
FC Kaiserslautern - VfR Aalen
1:0
FC Ingolstadt - SV Sandhausen
1:3
1. FC Nürnberg - Union Berlin
So. 13.30 Uhr
RB Leipzig - FSV Frankfurt
So. 13.30 Uhr
Darmstadt 98 - TSV 1860 München
So. 13.30 Uhr
FC St. Pauli - Greuther Fürth
● 1. FC Ingolstadt
● 2. FC Kaiserslautern
● 3. Karlsruher SC
4. Darmstadt 98
5. Braunschweig
6. Fort. Düsseldorf
7. RB Leipzig
8. FC Heidenheim
9. Union Berlin
10. 1. FC Nürnberg
11. VfL Bochum
12. FSV Frankfurt
13. SV Sandhausen
14. Greuther Fürth
15. Erzgebirge Aue
● 16. VfR Aalen
● 17. TSV 1860 München
● 18. FC St. Pauli
Mo. 20.15 Uhr
21
21
21
20
21
21
20
21
20
20
21
20
21
20
21
21
20
20
12
10
10
8
10
8
7
7
7
8
5
7
6
5
5
4
4
4
7
8
7
10
3
8
8
7
6
3
11
3
6
8
5
6
5
5
2
3
4
2
8
5
5
7
7
9
5
10
9
7
11
11
11
11
34:17
30:19
30:17
25:15
30:25
32:26
22:14
30:22
24:30
22:30
32:32
26:34
18:26
22:24
21:31
15:26
25:33
22:39
43
38
37
34
33
32
29
28
27
27
26
24
24
23
20
18
17
17
www.villa-freiburg.de
Die Top-Adresse im Breisgau
7 internationale erotische Topgirls (ab 18)
erwarten dich exklusiv, stilvoll und sehr diskret
Haslacherstr. 21 A • Tel. 07 61-4 59 97 57
Wenigstens der VfB verliert
Die SC-Mitkonkurrenten im ABSTIEGSKAMPF aus Hamburg und Stuttgart leiden schwer
Gastgeber etwas zu ordnen.
Prompt kam Firmino zu einer
hochkarätigen Chance, doch
Schlussmann Sven Ulreich
konnte den Ball gerade noch abwehren (58.).
Spät erst besannen sich die
Hoffenheimer auf ihre technischen Möglichkeiten und hatten
die Stuttgarter sicher im Griff.
Anthony Modeste prüfte in der
Schlussoffensive der TSG noch
einmal Ulrich, Kapitän Andreas
Beck schoss am Tor vorbei - ehe
Rudy einen Konter zum 2:1 vollendete.
Zwei gute Nachrichten für
den SC Freiburg im Rennen
um den Klassenerhalt: Die
Mitkonkurrenten aus Hamburg und Stuttgart erlitten
gerstern bittere Niederlagen. Der HSV kam in München unter die Räder, die
Schwaben verloren das Derby in Hoffenheim in der
letzten Sekunde.
Der VfB Stuttgart stolpert immer mehr dem Abstieg in der
entgegen. Die Mannschaft von
Trainer Huub Stevens unterlag
in einer ganz schwachen Partie
bei 1899 Hoffenheim durch ein
Gegentor in der Nachspielzeit
mit 1:2 (1:1) und bleibt Tabellenletzter. Ausgerechnet der ExStuttgarter Sebastian Rudy
(90.+3 Minute) erzielte den Siegtreffer im baden-württembergischen Derby für Hoffenheim.
Roberto Firmino hatte mit seinem sechsten Saisontor (30.) die
TSG in Führung gebracht. Gotoku Sakai (39.) brach nach 448 torlosen Minuten den Bann bei den
Schwaben. Vor 29 309 Zuschauern in der nicht ausverkauften
Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena
spielte der VfB wie ein potenzieller Zweitligist und kassierte die
erste Auswärtsniederlage unter
Stevens. Die Hoffenheimer holten nach zuvor drei Niederlagen
in der Rückrunde den ersten
Sieg.
Beiden Teams war die Verunsicherung vom Anpfiff an anzumerken, die Partie war über weite Strecken ungemein zerfahren.
Hoffenheim spielte mit dem
meist wirkungslosen Ex-Stuttgarter Sven Schipplock im Angriff, nachdem Adam Szalai wegen eines Infekts fehlte. Für den
verletzten Tobias Strobl lief David Abraham in der Innenverteidigung auf, für den gesperrten
Eugen Polanski im defensiven
Mittelfeld der spätere Matchwinner Rudy.
Beim VfB drückte der Ex-Hoffenheimer Vedad Ibisevic zu-
–
Robben war überragend
–
Blickt in Stuttgart sehr harten Zeiten entgegen: Trainer Huub Stevens,
der Kreativfußball scheut wie der Teufel das Weihwasser.
FOTO: DPA
nächst ebenso die Bank wie zunächst Neuzugang Geoffroy Serey Dié von der Elfbeinküste. Der
Afrika-Meister, für 400 000 Euro vom FC Basel gekommen, hatte am Freitag erstmals mit der
Mannschaft trainiert und durfte
erst in der 87. Minute auf den
Platz.
Keines der beiden Teams fand
in der niveaulosen ersten halben
Stunde seine Linie. Auch die Hoffenheimer Offensive um Firmino war wirkungsschwach, zumal
dem unter der Woche erkrankte
Kevin Volland sichtlich die
Power fehlte. Die Führung fiel
dann überraschend, als Firmino
die Verwirrung in der Stuttgarter
Abwehr nutzte und ins linke Eck
schoss.
Auch Schiedsrichter Tobias
Welz (Wiesbaden) hatte Mühe,
bei den vielen Nickligkeiten auf
beiden Seiten. Unerwartet fiel
dann der Ausgleich für den VfB.
Sakai schoss Abwehrchef Emin
Bicakcic so glücklich an, dass
TSG-Keeper Oliver Baumann keine Chance hatte.
Auch nach der Pause taten
sich
beide
Mannschaften
schwer, zeigten sich spielerisch
allerdings leicht verbessert. Der
eingewechselte Sead Salihovic
versuchte, die Aktionen der
Die Königsklasse kann kommen:
Angeführt vom erneut überragenden Arjen Robben hat Bayern
München seine Generalprobe
für das Achtelfinal-Hinspiel der
Champions League bei Schachtjor Donezk am Dienstag in beeindruckender Manier bestanden. Gegen den völlig überforderten Hamburger SV gewann
der deutsche Rekordmeister locker und leicht mit 8:0 und
schoss sich für die kommende
Woche warm.
Es war zugleich der zeithöchste Münchner Bundesligaerfolg
seit dem 11:1 im Jahr 1971 gegen
Borussia Dortmund. Gegen den
HSV hatten die Münchner vor
knapp zwei Jahren mit 9:2 gewonnen. Für die Norddeutschen,
die ihre höchste Bundesliga-Niederlage kassierten, war es nach
zuletzt zwei Siegen ein herber
Rückschlag im Kampf um den
Klassenerhalt.
Nachdem der HSV in den ersten Minuten noch mit aggressivem Pressing Paroli geboten hatte, übernahmen die Hausherren,
bei denen Badstuber erstmals
seit fünf Monaten wieder in der
Startelf stand, das Kommando.
Auch das Fehlen von Xabi Alonso, der sich beim Anschwitzen
am Vormittag eine Verletzung
am Oberschenkel zugezogen
hatte, machte sich nicht bemerkbar. Im Gegenteil: Mit einer variablen Offensive spielten die
Bayern den HSV schwindlig. DPA
„Einzigartige Bedeutung“
Erneut soll ein wichtiger Aktenfund die Arbeit der DOPINGKOMMISSION verlängern – Ministerin zurückhaltend
Elf Tage vor dem Schlichtungstermin im Wissenschaftsministerium in Stuttgart hat die Leiterin der Dopingkommission in
Freiburg, Letizia Paoli, diese Woche ihre Forderungen bekannt
gemacht: Sie lehnt einen verbindlichen Abschlusstermin für
die Dopingaufklärung ab, sie fordert eine Nachbesetzung für
ausgeschiedene (und einen gestorbenen) Mitarbeiter, und sie
will einen unabhängigen Ombudsmann zur Klärung von
künftigen Streitfragen. Alle drei
Punkte stehen in diametralem
Widerspruch zu dem, was Unirektor Hans-Jochen Schiewer
und wohl auch Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne)
anstreben: einen verbindlichen
und baldigen Abschluss der Forschungsarbeiten über die Dopinggeschichte der Universität
Freiburg. Von Ministerin Bauer
wird Merkel’sches Verhandlungsgeschick gefordert sein am
24. Februar, wenn sie sich mit
den verbliebenen Mitgliedern
der Evaluierungskommission
und Rektor Schiewer zusammensetzt.
Die Antwort auf die Frage,
warum Paoli jetzt mit ihren Forderungen vor dem Gespräch an
Theresia Bauer
die Öffentlichkeit geht, liegt auf
der Hand: weil sie nur über die
öffentliche Meinung Druck aufbauen kann. Denn wenn Ministerin Bauer einen Schlusspunkt
diktiert, dann ist Schluss.
Ihren Anfang genommen hat
die jüngste Debatte zur Dopingaufklärungvor einer Woche. Paoli hatte zwei Landesministerien,
das Landeskriminalamt und
Rektor Schiewer über den Fund
von Unterlagen „von dopinghistorisch einzigartiger Bedeutung“ informiert und wegen der
Aufarbeitung des neuen Materials einen verbindlichen Abschlusstermin abgelehnt. Mit
dem Fund neuer Akten hatte sie
bereits vergangenen Mai einen
Aufschub des Abschlussberichts
bis in den Herbst oder Winter
2014 begründet – und auch diesen Termin verstreichen lassen.
Dagegen setzte sich die Universität zur Wehr und gab aufgrund
vieler offener Fragen eine Forschungsstelle in Planung, die die
Arbeit der 2007 eingesetzten
Kommission fortsetzen soll. Die
Kommission soll schließlich
nicht zu einem Dauerzustand
werden. Die Kommission dagegen begründet die vielen Verlängerungen mit massiver Behinderung ihrer Arbeit durch die Universität.
Im vergangenen Herbst hatte
Wissenschaftsministerin Bauer
dem Druck Paolis in der Öffentlichkeit nachgegeben und einem
späteren Abgabetermin zugestimmt. Um das zu erreichen,
hatte Paoli im Oktober sogar mit
Rückzug gedroht und davor gewarnt, dass alle bislang von der
Kommission zusammengetragenen Informationen zur Dopingvergangenheit der Uni aus
rechtlichen Gründen vernichtet
werden müssen. Die These von
der Aktenvernichtung blieb
nicht unwidersprochen. Doch
Letizia Paoli
FOTOS: DPA
der Druck war da, und die Grüne
wollte sich keine Blöße geben
ausgerechnet beim Thema Dopingaufklärung.
Auf die jetzt verschickte Information über die brisanten Funde hat Wissenschaftsministerin
Bauer drei Tage später mit einer
knappen Pressemitteilung reagiert: Sie freue sich auf eine konstruktive gemeinsame Analyse,
welche Aufgaben die Kommission vor dem Abschluss ihrer Arbeit noch zu bewältigen hat. Die
erhofften Zugeständnisse an die
Paoli-Kommission sind ausgeblieben.
KLAUS RIEXINGER
SPORT · EXTRA 13
Der Sonntag · 15. Februar 2015
„Olympia 2018 wäre das Größte“
FREESKIERIN
Jule Seifert aus Rheinhausen will schnellstmöglich den Sprung in den Weltcup schaffen
Viel Zeit zu Hause verbringt
Jule Seifert momentan
nicht. Allerdings verbringt
sie die Zeit auch nicht etwa
in der Freiburger Universitäts-Bibliothek, wo man
sie als Biologiestudentin
vermuten würde. Nein. Jule
Seifert ist ein Draußenmensch. Sie jagt ihrem
Traum vom Weltcup im
Freeskiing hinterher.
Dort versucht sie, mit eindrucksvollen Sprüngen und Tricks die
wenigen noch fehlenden Punkte
für die Startberechtigung im
Weltcup zu erlangen. Sollte es
zeitlich klappen, will sie dieses
Jahr erstmals auch in Slowenien
an den Start gehen. „Ich liebe es,
neue Orte zu erkunden“, sagt die
27-jährige Breisgauerin. „Deshalb schaue ich immer wieder,
dass ich in andere Skigebiete
komme.“
–
Mit Bronze von der
Universiade heimgekehrt
SANDRA HENNIG
–
Ob Mayrhofen, die Sierra Nevada
oder auch die Dolomiten: Der
Radius, in dem die Rheinhausenerin sich zur Zeit bevorzugt mit
ihrem geliebten VW-Bus bewegt,
erstreckt sich über halb Europa.
Sie startet in den Disziplinen Slopestyle, in der ein Parcours aus
Geländern und Schanzen möglichst kreativ durchfahren werden muss, sowie in der Halfpipe.
So ein neues Skigebiet hat sie in
den vergangenen anderthalb
Wochen entdecken können: Jule
Seifert startete für die Universität Freiburg und damit auch für
das deutsche Hochschulteam
bei der Universiade, den Weltsportspielen der Studenten, in
der spanischen Sierra Nevada.
Und das sehr erfolgreich: Auf
dem Heimflug war Edelmetall
mit im Gepäck. In der Halfpipe
hatte sie am Mittwoch die Bronze-Medaille gewonnen.
Für die ehrgeizige Rheinhausenerin, die neben ihrem Biologie-Studium eine Ausbildung als
Skilehrerin absolviert hat, ist das
aber kein Grund, sich auszuruhen: Am Sonntag reist sie bereits
weiter. Es steht der nächste Wettbewerb in den französischen Alpen an, bei dem sie wieder in ihrer Paradedisziplin Slopestyle
punkten will.
Im März folgt dann der zweite
Saisonhöhepunkt für sie: die European Freeski Open im schweizerischen Laax. Zwar kann sie
hier keine der wichtigen Punkte
ergattern, die sie einem möglichen Weltcupstart näher bringen würden, allerdings genießt
dieser Wettbewerb im Kanton
Graubünden international einen hervorragenden Ruf. Er ist
eine Möglichkeit, sich schon einmal mit einigen der Besten der
Welt zu messen.
Im Europacup, der zweithöchsten internationalen Klasse, startet Seifert für den SC Feldberg-Bärental. Dort, am Feldberg, kann man sie deshalb auch
zwischen ihren Wettbewerben
treffen. Wenn sie zu Hause ist,
trainiert sie hier am liebsten mit
ihren Freunden, mit denen sie
immer wieder neue Tricks ausprobiert.
Jule Seifert ist mit Herzblut
dabei. Das Freeskiing ist ihre Leidenschaft, und deshalb soll beim
Europacup auch noch lange
nicht Schluss sein: Die BiologieStudentin hegt neben dem
Sprung in den Weltcup, der ihr,
so hofft sie, zur nächsten Saison
hin gelingt, noch einen anderen
Traum: „Olympia 2018 in Südkorea, das wäre das Größte für
mich. Da will ich hin.“ Bis dahin
wird sie weiter auf der Jagd nach
Punkten und Medaillen sein, ob
im Europacup, im Weltcup oder
bei anderen internationalen
Wettbewerben.
Jule Seifert hat noch mächtig was vor auf zwei Skiern.
FOTO: KAI MAYER
EXTRA: DAHEIM
Was noch gefördert wird
Winterpreise
Trotz gekürzter Vergütungen kann sich die Nutzung der SOLARENERGIE lohnen
In den vergangenen Monaten
war viel von Kürzungen der Zuschüsse und Vergütungen im Bereich der Solarenergie zu lesen.
Aber was genau bedeutet das für
Hausbesitzer, die im laufenden
Jahr eine Solarstromanlage auf
ihr Dach bauen wollen?
Seit August ist die Reform des
Erneuerbare-Energien-Gesetzes
(EEG 2014) in Kraft. Sie soll die
Energiewende in Deutschland
voranbringen. Anlagenbetreibern beschert sie vor allem sinkende Einnahmen. Die Vergütungen, die Neueinsteiger in einer bestimmten Höhe für ihren
erzeugten Strom 20 Jahre lang
bekommen, verringern sich mit
jedem Monat, den die Anlage
später in Betrieb geht. Das wird
auch 2015 so bleiben. Doch kann
sich die Investition in Solarenergie noch rechnen, wenn ein großer Teil des erzeugten Stroms
selbst verbraucht wird.
Die meisten Neuerungen des
EEG gelten für größere Anlagen
mit einer Leistung von mindestens 500 Kilowatt. Deren Betreiber bekommen nun keine feste
Einspeisevergütung mehr. Stattdessen müssen sie ihren Strom
eigenständig verkaufen. Ab Januar 2016 gilt das auch für neue
Anlagen ab 100 Kilowatt. „Privatleute wird das allerdings kaum
betreffen“, sagt Sascha Schulz
von der Energieagentur NRW.
„Zum Vergleich: Eine Solaranlage auf einem 60 Quadratmeter
großen Dach eines Eigenheims
hat eine Leistung zwischen 7,5
und 8 Kilowatt.“ Für Anlagen bis
FAKTEN
Stromspeicher
Die Anschaffung eines Solarstromspeichers wird staatlich
gefördert. „Die Bundesregierung übernimmt beim Kauf
eines Batteriespeichers bis zu
30 Prozent der Kosten“, erläutert Carsten Körnig vom Bun-
desverband Solarwirtschaft.
Wie hoch die individuelle Förderung ist und mit wie viel
Ertrag sie rechnen können,
finden Interessenten über das
Fördernavi sowie den Solarrechner der Energieagentur
NRW heraus (www.energieagentur.nrw.de).
DS
Markisen …
… Komfort in seiner
schönsten Form
Sonne. Licht. WAREMA.
Wenn möglichst viel davon selbst verbraucht wird, lohnt sich das Produzieren von Solarstrom auf dem eigenen Hausdach noch. FOTO: DPA
10 Kilowatt sieht das EEG auch
weiterhin die garantierte Einspeisevergütung vor.
Sie sinkt derzeit aber um 0,5
Prozent pro Monat. Doch auch
das ist nicht sicher: „Gefördert
werden deutschlandweit nur
Photovoltaikanlagen im Umfang von 2 400 bis 2 600 Megawatt pro Jahr“, erklärt Schulz.
Werden zu viele Anlagen in Betrieb genommen und damit das
Volumen aufgebraucht, sinke
die Einspeisevergütung stärker.
„Es empfiehlt sich also, rechtzeitig zu prüfen, ob sich eine neue
Photovoltaikanlage rechnet“, so
Schulz. Trotz sinkender Fördersätze lohnt es sich 2015 auf Solar-
energie zu setzen, meint der
Bundesverband Solarwirtschaft.
„Sonnenstrom vom eigenen
Dach kostet nur noch die Hälfte
dessen, was ein privater Verbraucher beim Energieversorger bezahlen muss“, sagt der Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig. Er
rät aber, möglichst viel des
Stroms direkt zu nutzen oder in
einer Batterie zu speichern (siehe Kasten). „Waschmaschine
oder Geschirrspüler sollten beispielsweise dann laufen, wenn
die Photovoltaikanlage Strom
erzeugt.“ Nur der Überschuss
wird noch in das Netz eingespeist und vergütet.
Einmalig und faszinierend!
KEINE HALBEN
SACHEN.
mit dem Förderprogramm der Stadt Freiburg
Schausonntag 13.00 - 17.00 Uhr
Fischer Küchenatelier
Freiburg - Zähringen
Glottertalstraße 1
Tel. 07 61- 61 16 63 - 0
www.fischer-kuechenatelier.de
KATJA FISCHER, DPA
VERPASSEN SIE IHREM HAUS
EIN DICKES FELL –
Unsere Küchen
keine Beratung, kein Verkauf
für WAREMA Kassetten-Markisen
bis 19.03.2015
0761/201-6142
0761/201-4356
le
-Haltestel
der Straba ße
Direkt an
ra
Glottertalst
www.schmidt-kuechen.de
www.freiburg.de/waermeschutz
Jeden Sonntag
370.000 mal
im Briefkasten.
Jetzt
Fördermittel
sichern!
Dezernat für Umwelt, Jugend,
Schule, Bildung
Umweltschutzamt
BZ Karten-Service
badische-zeitung.de/events
Oder Sie buchen Ihre Karten
unter 0761 / 496-88 88.
Der Sonntag
Kultur
15.Februar2015
SELMA
Eine vertane Chance?
S
> SELMA, Bundesstart am Donnerstag
ILG
So 15.02. 20.00 h
multicore e.V. präsentiert Nimm3
mit Superguru, Tannoed, Bail Rock
Mo 16.02. 20.00 h
VORSCHAU
TICKETS sichern!
Sa 28.02. 20.00 h
Akua Naru HipHop
Mi 04.03. 20.00 h
Pippo Pollina Trio Cantautore
Fireworks Of Rock
Sa 07.03. 20.00 h
Fr 20.02. 20.00 h
Mo 09.03., Di 10.03. jeweils 20.00 h
Oli Meier & The Brothers zünden
Knaller & Bonbons der Rock-Geschichte!
Achtung Baby! A Tribute to U2
Cover Rock
Django 3000 Bayrischer Gypsi Pop
Tingvall Trio Jazz
23.00 h
Do 12.03. 20.00 h
EchoFM DJ Team Indie/Rock
Alternative Metal support: Joe Astray
On Air die Radioparty dieses Mal mit:
Sa 21.02. 23.00 h
Inthemix a party through the styles
So 22.02., Mo. 23.02. jeweils 20.00 h
Dieter Ilg Jazz
mit Rainer Böhm und Patrice Héral
Di 24.02. 18.00 h
Siegerehrung zum Planspiel Börse 2014
der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau
Geschlossene Gesellschaft!
Mi 25.02. 20.00 h
Vdelli Blues Rock/Rock
Fr 27.02. 20.00 h
Die Toten Ärzte
Tote Hosen/Die Ärzte Cover Band
Die Apokalyptischen Reiter
So 15.03. 20.00 h
Jacob Karlzon III Jazz
Mi 25.03. 20.00 h
Hundred Seventy Split Rock
So 29.03. 20.00 h
Julia Hülsmann Quartett
feat. Theo Bleckmann Jazz
Fr 15.05. 20.00 h
Matou Noir Weltmusik
NEU im
VVK!
CD-Releasekonzert
tickets & info:
Sie gehören zu denwenigen Früchten, die es nur zu bestimmten Zeiten
gibt: Jetzt haben Blutorangen Saison.
Sie eignen sich für Marmelade, DesSEITE 16
serts und Salate.
Oder Sie wählen Ihren
Lieblingsplatz gleich vor Ort
in allen BZ-Geschäftsstellen.
Der Filmemacher Rudi Gaul und der Dramaturg Heiko Voss über Verdis DER TROUBADOUR
der am „Bloody Sunday“ von
der Polizei mit brutaler Gewalt
aufgelöst wurde, hätten Johnson zu einer Wahlrechtsreform
gedrängt. Eine Sichtweise, die
mehrere Historiker und ehemalige Mitarbeiter des Präsidenten vehement zurückwiesen. Tatsächlich
nämlich sei die
Reform ein gemeinsames Anliegen von Johnson und King gewesen.
Um die cineastische Qualität des
Films ging es bei
diesen Debatten
höchstens am
Rande. Zwar liefert „Selma“ packendes, aufwühlendes Hollywoodkino mit
Gänsehautmomenten, vor allem, wenn Martin Luther King eine Bühne
oder Kanzel betritt. Zugleich
aber haftet dem in nostalgischen Brauntönen getünchten
Streifen etwas behäbig Altbackenes an. Stünden die Oscars
für innovatives Kino, hätte die
bieder-brave Produktion mit
ihrer gefühligen Klavieruntermalung dort wirklich nichts
verloren. Weil eine Oscarnominierung jedoch oftmals eher
ein filmpolitisches als ein filmkünstlerisches Statement darstellt, bleibt zumindest ein
fader Beigeschmack. Zumal
auch Hauptdarsteller David
Oyelowo leer ausging. Vielleicht verkörperte er den Friedensnobelpreisträger King so
authentisch, zurückhaltend
und uneitel, dass er gerade deshalb übersehen wurde. Oder lag
es am Ende doch an der HautSTEFAN VOLK
farbe?
jazzhaus
2X
DIETER
badische-zeitung.de/events
Blutrot und süß
Erzählen als Identitätsstiftung
NEU IM KINO
ie hätten Geschichte
schreiben können. Dazu
hätten die Mitglieder der
Oscar-Academy lediglich „Selma“-Regisseurin Ava DuVernay
nominieren müssen; als erste
afroamerikanische Filmemacherin überhaupt. Aber die „alten weißen
Männer“, wie
es später verächtlich hieß,
entschieden
sich dagegen.
Immerhin, in
der wichtigsten Kategorie
„bester Film“
wurde das
Martin-Luther-King-Biopic berücksichtigt. Darüber
hinaus erhielt
„Selma“ nur
noch eine weitere Nominierung für den „besten Filmsong“. Sänger John Legend und US-Rapper Common
bringen darin die Protestmärsche, die 1965 von der US-Kleinstadt Selma nach Montgomery,
Alabama führten und von denen DuVernays Film erzählt,
mit den jüngsten Unruhen in
Ferguson in Verbindung.
Zu brisant, zu gegenwärtig also
ist der Stoff, als dass sich ein
Film wie „Selma“, der den gewaltfreien Kampf der afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung um ein faires Wahlrecht
aufarbeitet, einfach als historisches Drama ad acta legen ließe. Wurde „Selma“ bei den Oscarnominierungen womöglich
dafür abgestraft, dass der Film
US-Präsident Lyndon B. Johnson die Halbschurken-Rolle des
politisch kurzsichtigen Zauderers zuschiebt? Bei DuVernay
scheint es, erst Martin Luther
King und die schockierenden
Fernsehbilder des ersten Selma-Montgomery-Marsches,
BZ Karten-Service
www.reservix.de www.jazzhaus.de
Beide haben noch nie eine
Oper inszeniert. Mit Verdis
„Der Troubadour“ hat sich
das Regie-Duo Rudi Gaul
und Heiko Voss für sein Debüt eine der bekanntesten
Opern überhaupt vorgenommen. Am Samstag feiert die Produktion am Freiburger Theater Premiere.
„Unterwegs nach Freiburg: Casting für Azucenas Kinder. Der
Troubadour kommt 2015. Meine
erste große Oper als Regisseur.
Aufgeregt“. Das haben Sie am
12. Dezember 2014 getwittert;
Herr Gaul. Sind die Kinder inzwischen gefunden?
GAUL: Ja, wir haben sehr spielfreudige Kinder im Alter von
acht bis vierzehn Jahren gecastet. Zum Teil waren sie bei früheren Freiburger Theaterproduktionen wie der „Csardasfürstin“,
„Gottes kleiner Krieger“ oder
auch im „Ring des Nibelungen“
dabei. Die Kinder sind eine Besonderheit in unserer Inszenierung. Im Libretto gibt es sie bekanntlich nicht – da spielt nur
ein totes Kind eine große Rolle.
Bei uns sind die Kinder lebendig.
Es sind Azucenas Kinder und sie
werden in diesen gewaltvollen
Rachekreislauf hineingeboren.
Welche Funktion haben sie im
Stück?
GAUL: Das Problem am „Troubadour“ ist, dass viel erzählt, aber
wenig auf der Bühne gezeigt
wird. In Verdis Libretto wird von
einer furchtbaren Vorgeschichte
berichtet, die die ganze Oper determiniert. Die Zigeunerin Azucena hat ein Kind entführt und
ins Feuer geworfen, von dem sie
glaubt, es sei einer der beiden
Söhne des verhassten alten Grafen Luna. Dieser hatte zuvor ihre
Mutter verbrannt. Aber Azucena
verwechselte das Baby, so dass
sie ihr eigenes Kind tötete. Manrico, der entführte Sohn des Grafen, wächst bei ihr auf. Die Kinder unserer Inszenierung bringen dieses Trauma der Kindstötung ins Bild.
VOSS: Dabei werden die Kinder
auf der Bühne malen, um dieses
Trauma zu verarbeiten. Azucena
lebt ja nur noch für ihre Rache an
der Männerwelt, die ihr Unglück
verantwortet. Dafür instrumentalisiert sie die Kinder. Ihre Version der Geschichte präsentiert sie
im zweiten Akt. Zu Beginn der
Oper wird das gleiche Geschehen aus der gegensätzlichen Perspektive von Ferrando, dem
Hauptmann des jungen Grafen
Luna, erzählt. Die Männer wählen dafür in unserer Inszenierung ein anderes Medium: den
Film. Mit den Filmen der Männer und dem Malen der Kinder
wird gegenseitig ein Feindbild
aufrechterhalten. Es geht in dieser Oper viel um das Erzählen als
Ritual.
Dienen diese Filme der Männerwelt als Propaganda, mit der sie
sich einschwören gegen den
Feind?
Unterschiedliche Perspektiven: Im ersten Akt erzählt Ferrando (Andrei Yvan) in der Arie Luna die Geschichte
des Hauses Luna.
FOTO: ZVG/RAINER MURANYI
GAUL: Absolut. Die Männergesellschaft im „Troubadour“ definiert sich ganz stark in der Abgrenzung gegen alles Weibliche.
Die einflussreichen Propagandisten waren immer große Erzähler. Und haben die Medien
Film und Musik genützt – gerade
in ihrer Kombination.
Sie sind eigentlich Filmemacher,
Heiko Voss ist Dramaturg am
Freiburger Theater und hat das
Drehbuch zu Ihrem Film „Das
Zimmer im Spiegel“ von 2007
mitgeschrieben. Wie äußerte
sich bis jetzt Ihre künstlerische
Zusammenarbeit?
VOSS: Wir haben uns vor zehn
Jahren beim Studium in München kennengelernt und schnell
ein künstlerisches Team gebildet. Neben dem Film haben wir
schon zwei Theaterproduktionen in München gemacht. Wir
treffen uns jeden Sommer für
ein bis zwei Wochen auf dem
Land und sprechen über Projekte, die wir realisieren möchten.
Drehbücher, aber auch Operninszenierungen. Dabei ist es schon
interessant, dass wir aus unterschiedlichen Bereichen kommen – es besteht eine große Offenheit gegenüber dem anderen
Genre.
GAUL: Oper und Film sind gar
nicht so weit voneinander entfernt. Diese Schnittmengen
möchten wir uns anschauen, gerade auch im „Troubadour“.
Giuseppe Verdis „Der Troubadour“ arbeitet mit Techniken,
die auch im Film Verwendung
finden. Es gibt viele Rückblenden,
harte Schnitte, große Zeitsprünge. War das für das Freiburger
Theater ein Grund, Sie zu engagieren?
GAUL: Das weiß ich nicht. Aber
es gibt schon komische Zufälle.
In meinem neuesten Film „Das
Hotelzimmer“ geht es auch um
zwei unterschiedliche Perspektiven einer Geschichte, eine
männliche und eine weibliche.
Und um Erinnerung und Erzählung als Identitätsstiftung. Das
hat schon sehr viel mit dem
„Troubadour“ zu tun. Ich glaube,
diese Punkte haben auch Verdi
mehr interessiert als der reine
Handlungsablauf, der nicht kohärent auf die Bühne gebracht
werden kann.
VOSS: Verdis grundsätzliche Ästhetik ist es, den gegenwärtigen
Moment affektgeladen auf die
Bühne zu bringen. Im „Troubadour“ geht es nicht um die psychologische Entwicklung der Figuren. Verdi denkt besonders bei
dieser Oper in Bildern. Er öffnet
ein Bild und schließt es wieder.
Was dazwischen passiert, ist ihm
nicht so wichtig. Es gibt im „Troubadour“ so viele verschiedene
Melodien wie in keiner anderen
Oper Giuseppe Verdis. Kaum eine Phrase wird entwickelt oder
zwischen den Figuren weitergetragen.
Wie bestimmt die Musik Verdis
Ihre Inszenierung?
GAUL: Sie ist natürlich das Wichtigste. Man muss aber schon genau hinhören, weil sie manches
Mal etwas anderes sagt als der
Text.
VOSS: Es gibt viele Diskrepanzen, die wir sehr ernst nehmen.
Hört man nur auf die Musik
beim Duett zwischen Luna und
Leonora, dann könnte man meinen, die beiden hätten eine leidenschaftliche Beziehung – so
ekstatisch hat das Verdi komponiert. Andererseits präsentiert
das Libretto Manrico und Leonora als großes Liebespaar, aber
Verdi hat kein einziges Liebesduett für sie geschrieben. Vergleicht man die Arienvon Manrico und Luna miteinander, dann
wirkt der Nebenbuhler Luna viel
empathischer. Er wäre vielleicht
der bessere Partner für Leonora
gewesen. Manrico geht es immer
nur um sich. Er eignet sich nicht
für die Zweisamkeit.
Ist Manrico nicht beziehungsfähig, weil er nicht weiß, wer er
ist?
GAUL: Genau. Und weil er von
Azucena
instrumentalisiert
wird. Sie benützt ihn als Speerspitze, um gegen das Patriarchat
zu kämpfen. Wenn der eine Bruder den anderen umbringt, dann
wird das Patriarchat an der empfindlichsten Stelle getroffen.
Azucena hätte Luna ja auch verraten können, dass Manrico sein
Bruder ist, bevor er ihn hinrichten
lässt.
GAUL: Daran sieht man auch,
dass es ihr nur um die persönliche Rache geht. Sie will dieses
furchtbare Ende wirklich herbeiführen. DAS GESPRÄCH FÜHRTE
GEORG RUDIGER
> DER TROUBADOUR, Oper nach
Giuseppe Verdi, Premiere am
Samstag, 21. Februar, 19.30 Uhr,
Großes Haus, Theater Freiburg,
weitere Vorstellungen, Karteninfos
www.bz-ticket.de/karten
Auf der Suche nach den Schnittmengen von Oper und Film: Heiko Voss unter
FOTO: GEORG RUDIGER oder unter 0761 / 496 88 88
(links) und Rudi Gaul.
KULTUR 15
Der Sonntag · 15. Februar 2015
Schräg, skurril – und komisch
EVELYN GRILLS
BESTSELLER DER WOCHE
PRÄSENTIERT VON DER BUCHHANDLUNG WALTHARI
literarischer Spaziergang durch die Niederungen der menschlichen Natur
Belletristik, gebunden
„Fünf Witwen“, neun makabere Erzählungen, ein
abgrundtief komisches
Buch. Die in Freiburg lebende Autorin Evelyn Grill entblößt in ihrem neuen Erzählband die skurrilen Seiten menschlichen Leidens.
STEFAN VOLK
Stundenlang sitzt Erwin im
Kunstmuseum und starrt auf einen Gummibaum. Genauer: das
Abbild eines Gummibaums. Tag
für Tag geht das so. Was kann
man mit einem solchen Menschen schon anfangen? Literarisch offenbar eine Menge. Als
Freund eher weniger.
Beides demonstriert Evelyn
Grill auf wundersame Weise in
einem kleinen, humorvollen
Prosastück. „Stillleben“ ist eine
von neun kurzen Geschichten,
die Grill in ihrem Erzählband
„Fünf Witwen“ versammelt. Alle
vollgepackt mit schrägen Vögeln, absonderlichen Gestalten,
deren menschliche und zwischenmenschliche
Abgründe
Grill in mitunter surrealer Manier ausleuchtet.
Seit jeher wimmelt es in den
narrativen Nebenwelten der 73jährigen Österreicherin von
skurrilen Figuren. Schon manch
ein verquerer Kunstliebhaber
war darunter. Der streng duftende Messie Alfred aus dem preisgekrönten Roman „Der Sammler“ etwa, der das aus fremdem
Abfall angehäufte Chaos in seinen vier Wänden als Kunstinstallation verstand. Oder der eitle
Antiheld aus „Vanitas oder Hofstätters Begierden“, jenem Roman, mit dem die seit fast 30 Jahren in Freiburg lebende Autorin
2005 für den Deutschen Buchpreis nominiert war.
Nun also Erwin, der jede freie
Minute vor einem Gummibaum-Stillleben des deutschen
Malers Alexander Karnoldt verbringt. Karnoldt, dessen Kunst
von den Nazis als „entartet“ eingestuft wurde, obwohl er bereits
Evelyn Grill variiert mit ihrem Sprachstil von lakonisch über bürokratisch bis zu ausschweifend.
FOTO: ZVG/WWW.FOTOWERK-AICHNER.AT
1932 in die NSDAP eingetreten
und ein Jahr später zum Direktor
der Berliner Kunsthochschule
ernannt worden war. Für Erwin
wird der Karnoldt’sche Gummibaum zum Symbol der eigenen
Vergangenheit. Früher nämlich
hing das Gemälde in seinem
Kinderzimmer.
„Sein Augenaufschlagen sei
ein Blick auf den Karnoldtgummibaum gewesen“, berichtet Erwins Freundin der Erzählerin.
„Sein letzter Blick habe stets dem
Gummibaum gegolten.“ Doch
dann verscherbelt der Vater das
Bild, das er nie recht leiden konnte. Zurück bleibt „ein schmutziges Rechteck auf der Tapete“.
Und beim 15-jährigen Erwin das
Gefühl, seiner Kindheit beraubt
worden zu sein. Als er das Bild
Jahre später wiederentdeckt,
kommt er nicht mehr davon los.
Der gemalte Gummibaum,
den der Vater loswerden will,
wird zum Sinnbild des pubertierenden Knaben. Das Museum
zum Wehmutsort. Eine Parabel,
die Grill derart leichthändig gestaltet, dass die Metaphorik den
Erzählstoff nie erdrückt. Als Erwins Freundin einen richtigen
Gummibaum kauft, der aussieht
wie der gemalte, bleibt Erwin
endlich zu Hause, aber nur so
lange, bis die Pflanze ein neues
Blatt treibt. Die Erzählerin hat da
eine bessere Idee. Sie bastelt ein
künstliches Gummibaummodell und lädt Erwin ein, es bei ihr
im Wohnzimmer zu besichtigen.
Mit zwiespältigem Erfolg: Erwin
ist so davon angetan, dass er
kaum noch von ihrer Couch zu
vertreiben ist. Bleibt am Ende
nur, Erwin „samt der Karnoldt’schen-Gummibaum-In-
stallation“ wieder bei der Freundin abzugeben. Schließlich hat
die Erzählerin eine „große Abhandlung“ zu verfassen. Thema:
„Warum ist überhaupt Natur und
nicht vielmehr Kunst?“
Spinnt man das weiter, wäre
vielleicht noch hinzuzufügen,
dass ein Roman daraus wurde.
Titel: „Vanitas oder Hofstätters
Begierden“. In Grills Erzählungen
finden sich etliche solcher autobiografischen Nahtstellen. „Der
Wirkliche Hofrat“ handeltvon einer Frau, die, wie einst die Autorin, in Linz Jura studiert. Diese
Frau allerdings hat einen jähzornigen Vater, den sie aus später
Rache ins Irrenhaus treibt. Überhaupt ist es um die Familie bei
Grill selten gut bestellt. Um die
Nachbarschaft kaum besser. In
der Titelerzählung „Fünf Witwen“ plant ein pflegebedürftiger
Mann seinen Selbstmord, weil
keine seiner verwitweten Nachbarinnen bereit ist, ihm beim
An- und Auskleiden zu helfen.
Doch so trist und beklemmend
die Seelenlandschaften und Gesellschaftsbilder auch sein mögen, so unbeschwert tänzelt Grill
durch sie hindurch. Je nach Sujet
und Charakter variiert sie den
Sprachrhythmus von lakonisch
über akkurat bürokratisch bis
hin zu einem ausschweifenden
Adalbert-Stifter-Biedermeierstil.
Trotzdem bleibt ihre eigene
Handschrift stets präsent. Selten
geriet ein literarischer Spaziergang durch die Niederungen der
menschlichen Natur derart vergnüglich.
> EVELYN
GRILL, Fünf Witwen.
Erzählungen. Haymon Verlag. 168
Seiten. 17,90 Euro.
LESUNG, Mittwoch, 18. Februar,
20 Uhr, Theater Freiburg,WintererFoyer, im Rahmen der Reihe „Freiburger Andruck“, Moderation: Bettina Schulte.
IM RAHMEN der noch heute laufenden Ausstellung „Vanitas“ liest
Evelyn Grill heute ab 17 Uhr aus
„Vanitas oder Hofstätters Begierden“ im Depot.K (Schopfheimer
Straße 2) in Freiburg.
KREUZWORTRÄTSEL
Verbeugung
Stockwerk
Schrei
ohne
Verpackung
Kfz-Z.
Großbritannien
Fortset- Abk.: ge- Abk.:
zungs- gründet Nordfolge
nordost
Eingang,
Öffnung
freier
Verteidiger b.
Fußball
Staat in Initialen
d. Dichters
geGogol
schlossen Vorderasien
† 1852
44. USPräsident
(Barack)
Festung
im
Mittelalter
6
Teil
eines
Theaterstückes
2
Kohleprodukt
Freizeitsportart
Lieber Grundbuch
als Sparbuch.
Ackergerät
Ihr kompetenter und
zuverlässiger Partner für
Immobilien in der Regio …
Triebfahrzeug
der Bahn
(Kw.)
Kleingebäck
Gebirge
in
Europa
Vorsilbe: Stadt
der
naturnah, an
-belassen Aare
(Schweiz)
kleiner
Wasserlauf
Abk.:
Arbeitskreis
Hahnenfußgewächs
3
Tel. 0761/ 8 85 96 - 0
www.jennedoelter.de
Schweizer
Kanton
Körperpflegemittel
luftförmiger
Stoff
Verbindungslinie
Geliebter der
Aphrodite
ungekocht
1
Bruder
v. Vater
oder
Mutter
2
10
4
5
großer
Landschaftsgarten
6
7
8
Regent,
Landesherr
Hochruf
10
1. Benedict Carey: Neues Lernen.
Warum Faulheit und Ablenkung
Sachbücher, Taschenbuch
1. Je suis Charlie. Ein Buch für die
Meinungsfreiheit Riva, € 8,99
2. John Perry: Einfach liegen lassen.
Das Buch vom effektiven Arbeiten
durch gezieltes Nichtstun
Goldmann, € 7,99
3. Joachim Bauer: Arbeit. Warum sie
uns glücklich oder krank macht
Heyne, € 9,99
4. Mark Britton: Forever Jungs. Das
merkwürdige Verhalten von Männern in der Lebensmitte
Kösel, € 12,99
5. Sheryl Sandberg: Lean in. Frauen
und der Wille zum Erfolg
Ullstein, € 10,99
ALTE UNIVERSITÄT
Ein britischer Thriller
von den maniACTs
Mit subtiler Raffinesse treibt der
ein bisschen zu charmante Mr.
Mannigham im Stück „Gaslight“
von Patrick Hamilton ein perfides Spielchen mit seiner Ehefrau
Bella, die deshalb glaubt, langsam dem Wahnsinn zu verfallen.
Hilfe kommt schließlich vom etwas wunderlichen Mr. Rough. In
der Fassung der maniACTs, der
Theatergruppe des Englischen
Seminars der Universität, ist das
Stück des britischen Autors in
englischer Sprache heute sowie
vom 20. bis 22. Februar jeweils
um 19.30 Uhr im Theatersaal der
Alten Universität in Freiburg zu
sehen.
DS
�rt�
G��t�
K����- & K����rr�����
In die großen Ferien mit
dem großen Roten.
Abruzzen Wanderreise 22.-29.8.
1070.- u*
Amsterdam 3.-6.8.
445.- u*
Costa Brava / Roses z.B. 2.-8.8. 599.- u*
Georgien Überlandreise 16.8.-11.9. 4950.- u*
Polen Radreise 30.8.-12.9.
1990.- u*
Rumänien 19.-31.7.
1950.- u*
Südengland 12.-22.7.
1750.- u*
Südnorwegen intensiv 2.-15.8.
2990.- u*
Tarotgarten/Toskana 31.8.-5.9.
825.- u*
*Frühbucherpreise, bitte buchen Sie mögl. schnell
Avanti Busreisen
Hans-Peter Christoph KG
Klarastraße 56, 79106 Freiburg
Tel. 07 61/ 38 65 88 - 0
www.avantireisen.de
arte-gusto.com 0 76 61/90 19 240
14. - 19.04. Griechen & Römer i.d. Provence
18. /19.04. Kunstgenuss in & um Ulm
24. - 29.04. Maler & Gärten a.d. Côte
30.4. - 1.5. Große Oper in Lyon
08. - 11.05. Mons und Van Gogh
Ein Produkt von Winterhalter Reisen
Unsere KunstAusflüge:
28.02. Würths Moderne Zeiten (Schwäbisch Hall)
01.03. Schätze der Pharaonen (R.E.M.)
08.03. Kunst & Klosterzauber (Centre Pompidou)
27.03. O.S.-Staatsgalerie,Weißenhof,Konzert
IHR HOROSKOP VOM 15. BIS 21. FEBRUAR
WIDDER
STIER
Liebe: Ist ein Flirt es wirklich
wert, alles aufs Spiel zu setzen?
Beruf: Ein nervöser Kollege
bringt Unruhe in den Arbeitsablauf. Allgemein: Sie zeigen wieder Bereitschaft,
neue Ufer zu betreten.
Liebe: Übersehen Sie großzügig die kleinen Schwächen des
Partners. Beruf: Vermeiden Sie
Dinge, die Sie nicht kontrollieren können.
Allgemein: In Ihrem Leben wird es eine
gewisse Veränderung geben.
Liebe: Der Liebesplanet Venus
beschert Ihnen eine wunderbare Zeit. Beruf: Ihre Erfolge
machen sich bald auch finanziell bemerkbar. Allgemein: Den Perfektionismus, den Sie anstreben, gibt es nicht.
Abk.: Europäische Union
Weltmacht
1
LÖWE
7
®
Gewicht
der Verpackung
9
Sachbücher, gebunden
KREBS
Staat
der USA
RheinZufluss
bei
Duisburg
Schanktisch
1. Joachim Meyerhoff: Wann wird es
endlich wieder so, wie es früher
nie war
Kiepenheuer & Witsch, € 9,99
2. Robert Seethaler: Der Trafikant
Kein & Aber, € 9,90
3. Antoine de Saint-Exupéry. Der
kleine Prinz. Neu übersetzt von
Hans Magnus Enzensberger
dtv, € 5,95
4. John Williams: Stoner dtv, € 9,90
5. Paul Auster: Winterjournal
Rowohlt, € 10,99
ZWILLINGE
Abk.:
Turn- und
Sportverein
Erwerb, HeideAnschaf- krautfung
gewächs
Erfolgsbuch,
-film
4
3
Taufzeuge
Bodenfläche
8
Tempomesser
im Auto
(Kurzw.)
kreuz
und ...
5
Kundschafter
Sundgauallee 112
Note
beim
Doktorexamen
Abk.:
Diverses
Abschlusskante
handwarm
Freiburg · Bad Krozingen · Emmendingen
poetisch:
Quelle,
Brunnen
Belletristik, Taschenbuch
Liebe: Bei Unsicherheiten unbedingt mit einer Entscheidung warten. Beruf: Für Sie
hält Fortuna jetzt einige Überraschungen
bereit. Allgemein: Ihr Einsatz zeigt erste
Erfolge, die sich auch lohnen.
Heilkunde
Gartenblume
dabei helfen Rowohlt, € 19,95
2. Günter: Faltin: Wir sind das Kapital. Erkenne den Entrepreneur in
Dir Murmann, € 22,00
3. Adrian Raine: Als Mörder geboren.
Die biologischen Wurzeln von Gewalt und Verbrechen
Klett-Cotta, € 28,95
4. Heinz Bude: Gesellschaft der
Angst Hamburger Edition, € 16,00
5. Tomas Sedlacek / David Graeber:
Revolution oder Evolution. Das Ende des Kapitalismus?
Hanser, € 15,90
WENN STERNE REDEN KÖNNTEN
frühere
Goldmünze
der USA
Nährmutter
9
1. Michel Houellebecq:
Unterwerfung DuMont, € 22,99
2. Arno Geiger: Selbstporträt mit
Flusspferd Hanser, € 19,90
3. T. C. Boyle: Hart auf Hart
Hanser, € 22,90
4. Ian McEwan: Kindeswohl
Diogenes, € 21,90
5. Sibylle Berg: Der Tag, als meine
Frau einen Mann fand
Hanser, € 19,90
s1813.22-794
Lösung vom vergangenen Sonntag:
EHRENSACHE
Liebe: Hüten Sie sich bei Auseinandersetzungen vor Übertreibungen. Beruf: Der Job fordert Ihre ganze Energie. Knien Sie sich
rein. Allgemein: Eine schwebende Sache
sieht für Sie recht günstig aus.
JUNGFRAU
Liebe: Die nächsten Tage verlaufen voll Harmonie und Sonnenschein. Beruf: Der Weg
nach oben auf der Karriereleiter ist jetzt
frei. Allgemein: Es findet sich jemand, der
Ihnen aus der Klemme hilft.
WAAGE
Liebe: Aufkommende Zweifel
erweisen sich als durchaus
überwindbar. Beruf: Mit
Rechthaberei lässt sich ein Problem wohl
kaum lösen. Allgemein: Der Rat guter
Freunde wird sich als nützlich erweisen.
SKORPION
Liebe: Auf kritische Worte reagieren Sie zurzeit sehr empfindlich. Beruf: Ihr Drang nach
Abwechslung ist zurzeit nicht zu bremsen. Allgemein: Derzeit fällt es Ihnen
nicht schwer, Verzicht zu üben.
SCHÜTZE
Liebe: Entspannen Sie sich. Ihr
Misstrauen ist nicht gerechtfertigt. Beruf: Auch Kleinigkeiten wollen mit Sorgfalt behandelt werden. Allgemein: Gelassen und besonnen
vorgehen. Das schont die Nerven.
STEINBOCK
Liebe: Es wäre verkehrt, jetzt zu
viel Entschlossenheit zu zeigen. Beruf: Sie hängen geltungsbedürftige Kollegen ohne Probleme
ab. Allgemein: Achten Sie auf Grenzen
und vermeiden Sie Streitereien.
WASSERMANN
Liebe: Achten Sie darauf, dass
eine Chance nicht ungenutzt
bleibt. Beruf: Auf ein Gespräch
sollten Sie sich gründlichvorbereiten. Allgemein: Was Sie jetzt beginnen, wird Ihre
Erfolge untermauern.
FISCHE
Liebe: Zu viel Nähe könnte
schnell als einengend empfunden werden. Beruf: Ihre Nerven
werden möglicherweise reichlich strapaziert. Allgemein: Eventuell sollten Sie in
einer Sache lieber nachgeben.
16 DREI GÄNGE
Der Sonntag · 15. Februar 2015
Ein köstlicher Schock
NACHSCHLAG
RIESLING
Pigott erforscht dasWunder
K
ann es spannend sein,
wenn sich ein Weinjournalist 232 Seiten lang mit
nur einer einzigen Rebsorte befasst? Sehr sogar! Zumindest
wenn der Autor
Stuart Pigott
und die Rebsorte Riesling
heißt. Global
betrachtet ist
der Riesling immer noch ein
Außenseiter.
Trotz seines
einzigartigen
Geschmacks
und seiner geschmacklichen
Bandbreite von
knochentrocken bis honigsüß steht der Riesling im Schatten von Chardonnay, Sauvignon Blanc und Grauburgunder.
Das liegt auch daran, dass ihm
das Image des süßen Massenweins nachhängt, als der er in
den 1970er Jahren aus unerklärlichen Gründen zum deutschen Exportschlager wurde.
Vor allem aber wird er nur selten angebaut. So macht der
Riesling nur ein Prozent der
weltweiten Weinproduktion
aus. In „Planet Riesling“ erforscht der renommierte britische Weinkenner Stuart Pigott
das Riesling-Wunder, das seit
einigen Jahren immer mehr
Weintrinker in seinen Bann
zieht. Er skizziert in seinem
ebenso mitreißend wie unkonventionell geschriebenen Werk
das weltweite Netzwerk zwischen Winzern, Sommeliers
und Weinhändlern und folgt
der Rebsorte um die ganze Welt.
Dieses Netzwerk der Eingeweihten ist für ihn der „Planet
Riesling“. Viel erfährt man da-
bei über die wachsende Riesling-Szene in Übersee, deren
Gravitationszentrum das East
Village von New York ist, wo
2008 die Idee zum Weinfestival
„Summer of
Riesling“ entstand. Pigott
führt den Leser
zu den prägenden RieslingRegionen: von
den USA und
Kanada, über
Australasien,
Österreich,
Deutschland
bis hin zu Riesling-Randgebieten wie Italien und Südamerika. Bis ins
kleinste Detail und durch zahlreiche Fotos illustriert beleuchtet er die Szene, porträtiert die –
aus seiner Sicht – besten Weingüter und räumt mit so mancher Mär auf. Unterhaltsam
und fachkundig erläutert er,
wie der Riesling zu seinem Aroma kommt, welche Rolle die Bodenbeschaffenheit spielt, warum die Rolle der Flüsse überbewertet wird und weshalb der
Rheingau, die Wiege des Rieslings, zum Vorbild für sämtliche Weinregionen der Welt
wurde. Bis in die Mitte des 20.
Jahrhunderts galten die Rheingau-Rieslinge als die Aristokraten unter den Weinen und waren teurer als die berühmtesten
französischen Rotweine. Zum
Schluss präsentiert der Autor
seine ganz persönliche Liste der
100 besten Rieslinge weltweit –
aufgefächert von trocken bis
süß.
SVEN MEYER
> STUART PIGOTT: Planet Riesling, Tre-Torri Verlag, 29,90 Euro.
Scheibenfeuer in Wettelbrunn
Jetzt haben BLUTORANGEN Saison: Sie eignen sich für Saft, Desserts und Salate
In einer Welt, in der Himbeeren oder Tomaten mitten im Winter niemanden
beeindrucken, sind sie eine
köstliche Rarität geblieben:
Blutorangen gibt es nur
jetzt. Sie reifen zwischen
Mitte Dezember und Ende
März auf Sizilien und bringen Farben und Vitamine
ins Glas und auf den Teller.
SIGRUN REHM
„Viele Kunden fragen immer mal
nach, wann es endlich Blutorangen gibt“, berichtet Gaetano Vitolo, der in Freiburg-Haslach den
italienischen
Feinkostladen
L’Ulivo als stilechten Alimentari
mit Cafébar betreibt. Doch die
Früchte mit dem besonderen
süß-sauren Aroma gibt es frühestens eine Woche vor Weihnachten, und sobald der Frühling beginnt ist Schluss.
Mit einem großen Messer
schneidet Vitolo einige Früchte
auf: Groß, süß und saftig liegt
ein Exemplar der Sorte Tarocco
Gallo aus der Gegend um die sizilianische Stadt Palagonia in
seiner Hand, kleiner, säuerlicher
und dunkler kommt die Sorte
Moro daher, die auf den Hängen
des Vulkans Ätna wächst. „Die
Farbe und der Geschmack der
Blutorange kommen vom vulkanischen Boden und von den großen Temperaturunterschieden“,
erklärt der Obsthändler. „Jeder
Baum erlebt einen Schock pro
Tag – morgens hat es 1 Grad, mittags sind es 20 Grad.“ Dieses
Wechselspiel von Kälte und Sonne ist das Geheimnis der Blutorange. Versuche, die Früchte
außerhalb Siziliens zu züchten,
seien daher bislang wenig erfolgreich: „Das klappt nicht gut, und
die Früchte schmecken auch anders, eben weil Klima und Boden
nicht stimmen“, sagt Vitolo.
So stammen rund 90 Prozent
der Blutorangenweltweit aus der
Gegend zwischen Catania, Syra-
cus, Ragusa und Enna auf Sizilien. Die „Arancia rossa di Sicilia“
ist als geografische Herkunftsbezeichnung in der Europäischen
Union geschützt. Wenn die immergrünen Bäume ab April wieder blühen, kommen die Imker
mit ihren Bienenvölkern, um sie
reinen Blutorangennektar sammeln zu lassen. In hiesigen Supermärkten und Obstgeschäften kosten Blutorangen zur Zeit
zwischen 1,50 und 2,50 Euro pro
Kilo. „Menge und Größe der
Früchte sind jedes Jahr ein bisschen anders, je nach Wetter“, sagt
Gaetano Vitolo.
Während seine deutschen
Kunden Blutorangen vor allem
als frisch gepressten Saft zum
Frühstück schätzen, kommt in
Italien eine Fülle von Desserts
auf den Tisch: Mousse und Sorbet, Parfait und Panna Cotta, Ku-
FAKTEN
MARMELADE aus Blutorangen: 850 ml Saft auspressen
und mit 500 g Gelierzucker
der Sorte 2:1 in einem hohen
Topf erhitzen, regelmäßig umrühren. Nebenbei etwa sechs
kleine Gläser samt Deckel im
Spülbecken mit kochendem
Wasser übergießen, um sie zu
desinfizieren. Kleinen Teller
für die Gelierprobe in den
Kühlschrank stellen. Wenn die
Saft-Zucker-Masse brodelt,
Hitze reduzieren und exakt
4 Minuten unter stetigem Rühren sprudelnd kochen lassen.
Einen Klecks von der Masse
auf den gekühlten Teller geben
und schauen, ob sie geliert.
Marmelade in die Gläser gießen, mit Deckel sehr fest verschließen und für einige Minuten auf den Kopf stellen,
um ein Vakuum zu schaffen.
Nach wenigen Stunden ist die
Marmelade fest.
HINWEIS: 1 kg Früchte ergeben
etwa 600 ml Saft. Um größere
Mengen Marmelade herzustellen, empfiehlt es sich nicht,
die Menge einfach zu vervielfachen, lieber mehrere kleine
SIR
Portionen kochen.
chen, Soßen und Cocktails, die
sonst mit anderen Zitrusfrüchten hergestellt werden, erhalten
durch die Blutorange Farbe und
Frische. Gewürze wie Vanille und
Zimt harmonieren fein. Wer
noch nie selbst Marmelade eingekocht hat, kann mit Blutorangen ein einfaches und erfolgreiches Debüt erleben (siehe Rezept). Das leuchtende Pink ist ein
wahrer Hingucker.
Auch pikanten Gerichten gibt
die Blutorange eine besondere
Note. Gaetano Vitolo schätzt den
Fenchel-Blutorangensalat, der in
der sizilianischen Küche einen
festen Platz hat. Dafür werden
zwei Blutorangen filetiert und
mit einer klein gehackten Zwiebel, einem in feine Streifen geschnittenen rohen Fenchel und
etwas Radicchio gemischt. Zum
Schluss gibt man Salz, frisch gemahlenen Pfeffer und gutes Olivenöl darauf. „Essig braucht es
nicht, die Früchte haben genug
Säure“, sagt Vitolo. Viel Vitamin C und wertvolle Anthocyane, die zu den zellschützenden
sekundären
Pflanzenstoffen
zählen, machen diesen Wintersalat zu einer sehr gesunden Köstlichkeit.
Vom Park in dieWildnis
Ausflugstipp: In der Straßburger ROBERTSAU kann man spazieren, flanieren und sich verirren
ALLE JAHRE WIEDER veranstaltet der Förderverein des Löschzugs
Wettelbrunn sein Scheibenfeuer am Ausgang des Staufener Ortsteils.
Am Samstag, 21. Februar, sollen die brennenden Scheiben wieder
fliegen, um 17.30 Uhr geht es los. Für Scheiben und Stecken sowie für
die Bewirtung sorgt die Feuerwehr. Trockene Sitzgelegenheiten auch
bei schlechtem Wetter sind im Zelt vorhanden. Informationen unter:
www.feuerwehr-wettelbrunn-loeschzug.de
FOTO: DANIEL FLEIG
QUERBEET
EXPEDITION
KleineTierforscher gesucht
Für eine Forschungsexpedition in die Welt der Tiere sucht
die Stiftung Bündnis Mensch & Tier Kinder im Alter zwischen
acht und zwölf Jahren, die am Samstag, 18. April, auf den
Begegnungshöfen der Stiftung das Leben von Meerschweinchen
und Schafen, Pferden und Hühnern erkunden möchten. Die
Kinder werden in der Rolle von Proviantmeistern, Zeitmessern,
Kartenlesern oder Reportern Mitglied eines Expeditionsteams.
Einer der sieben Begegnungshöfe in Deutschland und Österreich
ist der Häuslemaierhof in Buchenbach bei Freiburg. Kinder
können sich bis 22. Februar bewerben. Bewerbungsunterlagen
gibt es im Internet unter www.begegnungshoefe.de
DS
WEINMESSE
Winzer laden nach Straßburg
Nächstes Wochenende laden die unabhängigen Winzer Frankreichs wieder zu ihrer Messe nach Straßburg: Der „Salon des
Vignerons Indépendants de France“ ist die mit Abstand größte
Weinmesse am Oberrhein. 576 Winzer aus ganz Frankreich
laden von 20. bis 23. Februar in die Halle 20 auf dem „Parc
des Expositions“ zur Weinprobe. Öffnungszeiten: Freitag 15
bis 21 Uhr; Samstag und Sonntag 10 bis 19 Uhr; Montag 10
bis 18 Uhr. Eintritt: 6 Euro (Probierglas und Weinprobe inklusive).
Kinder unter 15 Jahren haben in Begleitung eines Erwachsenen
DS
freien Eintritt, erhalten aber kein Probierglas.
Nachgerade typisch für die
deutsch-französische Geschichte Straßburgs ist der Park des
Château de Pourtalès in der Robertsau im Norden Straßburgs,
wo die Metropole in Dörfer und
Ackerbau ausfranst. Vom Parkplatz führt ein Weg schnurgerade nach Norden. Man kann sich
vorstellen, wie hier vor 100 Jahren zur Fuchsjagd geblasen wurde oder gar vor noch längerer
Zeit Wunderliches geschah: Der
Turm im Wald hätte auch den
Gebrüdern Grimm gefallen.
Wie eine Trennlinie führt der
Weg auf dem Damm (la digue)
durch den Forst. Man geht „auf
der Werb“ – so die alte Bezeichnung – und hat linker Hand eine
große Wiese und dahinter den
Schlosspark und rechts einen urtümlichen Wald mit einigen Seen. Am Wegrand finden sich Zeugen aus der Vergangenheit,
Marksteine, auf denen noch gut
„Gemeinde Strasburg“ zu lesen
ist. Die Bunker der 1930 bis 1940
erbauten Maginotlinie wurden
in den Damm integriert. Auch
der Damm selbst ist Teil der Historie und gehört heute zur „piste
des forts“, also zu einem Radweg,
der den Befestigungsgürtel
Straßburgs verbindet.
Um bei den unseligen Zeiten
zu bleiben: Im Wald stürzte anno
1944 ein amerikanischer Bomlung. Der große Weg auf dem
ber ab, und ganz in der Nähe
Damm scheint nicht enden zu
bei Fort Ney („Fuchs am Buwollen und macht eine sanfte
ckel“) wurde der Nazi-GauleiBiegung gen Westen. Manche
ter Robert Wagner 1946 erder abgehenden Wege haben
schossen.
Namen („Wolf’s Waj“), andere
Das Waldgebiet im Norden
sind namen- und ziellos. Eh
Straßburgs zählt heute zu den
man sich’s versieht, wird aus
friedlichen Gebieten der Stadt
dem Spaziergang eine Wandeund ist wie gemacht für kurze,
rung durch die Rheinauen.
längere und ausufernde SpaVerlaufen? Da ab dem früziergänge. Die ehemalige Ruhen Nachmittag sehr viel Volk
prechtsau ist eine grüne Lununterwegs ist, findet sich gage, die jetzt vor dem Frühling
rantiert jemand, der den Weg
noch in einer Art Schockstarre
zurück weiß. Das Château
verharrt. Mattgrün ist die grokennt jeder. Dort, am verlasseße Wiese, auf der schottische
nen Schloss, ist der Wald ein
Rindviecher grasen. Dunkelbisschen zahmer. Wen es nach
grün ist das Efeu, das sich
Kaffee und Kuchen gelüstet,
Baum für Baum den Wald erder findet am Waldrand eine
obert. Leuchtendgrün ist das
Beiz, leider mit horrenden KuMoos auf den gefallenen Bäu- Charmant verwittert präsentiert sich
chenpreisen (6 Euro/Stück)
men, die in Gruppen vor sich der Markstein der „Gemeinde Strasund etwas weiter in der Stadt
hinrotten. Braun ist die be- burg“ am Wegrand.
FOTO: PC das tadellose Café Gerber (28,
herrschende Farbe. Musik von
Allee de la Robertsau), nicht
Brahms oder Tom Waits würde rechts in die Wildnis ab. Spazier- ganz so teuer und mit Starqualijetzt gut passen.
gänger, Waldläufer und Radler täten in Sachen Kuchen, Torten
Was dem Spaziergang einen nutzen sie. Wildschweine und und süße Stückchen.
Rhythmus gibt, sind die Plata- Rotwild soll es auch geben, doch
PASCAL CAMES
nen links und rechts. Hier und da halten sich die Tiere bedeckt.
ragt eine schwarze Eiche mit ihDie Pfade führen zu toten > ANFAHRT: In Straßburg Richren krummen Ästen gen Him- Rheinarmen, Tümpeln und an- tung Orangerie/Robertsau fahren,
mel, auch Birken, fast so hoch deren Wasserstellen, Giessen ge- dann geradeaus nach Robertsau,
wie die Platanen, gibt es. Bald hat nannt, die von unterirdischen dort der Rue Boecklin folgen, rechts
man die große Wiese hinter sich, Quellen gespeist werden. Ganze in die Rue Mélanie abbiegen und
und von der Werb zweigen Wege Bäume liegen im Wasser und er- bis zum Parkplatz des Château de
und Trampelpfade links und innern an Krokodile in Lauerstel- Pourtalès fahren.
ANZEIGEN 17
Der Sonntag · 15. Februar 2015
STELLENANGEBOTE
MIETGESUCHE
Berufstätige Mutter
Sie suchen einen interessanten, vielseitigen
Arbeitsplatz als
mit 2 Kindern sucht schöne Wohnung m.
Balkon/Terrasse in Stegen/Eschbach/
St. Peter/Kirchzarten, Tel. 0174-9169875
Online unter: schnapp.de/0078998
4 Verkäufer/in
in unserem neuen BäckereiCafé
im Bauhaus in Freiburg?
Bitte bewerben Sie sich schriftlich.
Kreatives Pächterpaar sucht
Hotel Garni/Pension/Hotel im Hochschwarzwald. jens-braasch@gmx.de oder
Tel. 07653/ 9606858
Online unter: schnapp.de/0077503
Bäckerei Heitzmann GmbH & Co. KG
Hauptstr. 49, 79189 Bad Krozingen
Tel. 07633/100751, Friedbert Reich
bewerbung@baeckerei-heitzmann.de
www.baeckerei-heitzmann.de
IMMOBILIENVERKÄUFE
Wir verwalten
Ihre Immobilie
LANDWIRTSCHAFT
MC Gormick IHC 323
Bj Dez. 1967, 26PS, mit Verdeck, TÜV neu,
Tel. 07642-8740 od. 0162-6566262
Online unter: schnapp.de/0078668
Suche Waldgrundstück
in Efringen-Kirchen zu kaufen, tel.Nr.
015772493861 ab 17:00 Uhr. Rückruf
Online unter: schnapp.de/0078965
TIERWELT
Kl. Goldenretriever Mixhün.
2 J., weißer Schäfermixrüde 4J. und Bordercollie Mixrüde 6J. suchen ein neues
Zuhause.TSV Schopfheim,Tel. 07629-447,
Online unter: schnapp.de/0078735
Schäferhundwelpe, 5 Mon.
Rüde, zu verkaufen. Tel. 0172-7112043
Online unter: schnapp.de/0078529
07642 · 90 14 50 www.ziser.de
3 Zi. + 2 Zi.-Wgh. Nähe
Bad Säckingen, zu verk., Blick ins Rheintal
u. Alpensicht, 86 / 44 m² m. Abstellräumen,
Keller u. Garagen. Tel. 0170 4847531,
Online unter: schnapp.de/0078797
Wir bewerten
Ihre Immobilie
Aquarienfische zu versch.
1x Bol. Schmetterlingsbuntbarsch(m.), 6x
Rotkopfsalmer, 1x Dornauge, 3x Panda
Panzerwelse, 2x Linien Panzerwelse. Alle
gemeinsam zu verschenken.
Tel. 0170/716 0017 Weil/Rh.,
Online unter: schnapp.de/0078994
Der Tierservice versorgt
liebev. d. Tiere b. Ihnen daheim. Pers.
Sprechz. ca. 18-20 h. T. 07633/16945 AB,
Online unter: schnapp.de/0076675
FÜRS KIND
g re n z e n l o s v i e l f ä l t i g
07642 · 90 14 50 www.ziser.de
Breisach am Rhein
Bad Säckingen 2 Zi.-Whg.
2 Zi., 65 m², neu renov., mit Bad, Wintergarten, EBK u. Stellpl., 100.000 €, Tel.
07761 / 57065, Mobil: 0151 / 15760818
Online unter: schnapp.de/0079262
Die Stadt Breisach am Rhein (rund 15 000 Einwohner)
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachbereich 11 – Personal eine/n
Wir verkaufen
Ihre Immobilie
Sachbearbeiter/in
für das Personalwesen
Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams ab sofort oder nach
Vereinbarung
Berufskraftfahrer/in Kl. II (C + CE)
auf Sattelzug für den D-CH Verkehr.
Teilzeit, Urlaubsvertretung oder in Festeinstellung.
07642 · 90 14 50 www.ziser.de
IMMOBILIENGESUCHE
Gesucht: Villa / Einfamilienhaus
Für einen Unternehmer aus Bayern
suchen wir eine Villa bzw. ein EFH,
idealerweise in Freiburg, aber auch
im direkten Umland bis ca. 2 Mio.
Diskrete Abwicklung zugesichert.
Stadt Breisach am Rhein | Münsterplatz 1 | 79206 Breisach am Rhein
www.breisach.de
Spedition Weber GmbH & Co KG
Im Wässerefeld 5, 79379 Müllheim, Tel. 0 76 31 / 36 91 13
0761.7058-165
sucht Haus im Umkreis v. Lö 15 km, älter als
1940 m. Schopf, auch renovbed.
Tel.: 0176-83086357
Online unter: schnapp.de/0074430
GRUNDSTÜCKE
in allen Größen
gesucht.
Wir zahlen sofort!
Wir suchen Sie, engagierte und zuverlässige
Bitte melden Sie sich bei
Zustellerinnen/Zusteller
Hauptstraße 70 · Staufen · Tel. 0 76 33 - 53 16
oder per E-Mail: cafe-decker@t-online.de
für die Verteilung unserer Wochenzeitung „Der Sonntag“
in Ihrem Wohnort. Mindestalter 18 Jahre. Verteilung in
den frühen Sonntag-Morgenstunden.
Assistent/in des Geschäftsführers
Wir suchen für 20 h/Wo, gerne mehr MFA
für Kinder- und Jugendarztpraxis. Kontakt:
job@kinderaerzte-team.de
Mtl. 50 bis 450 €
dazu verdienen. Durch Werbung auf Ihrem
Auto! Fa. Link 05874-98642815 o. 0152337709231 Wir suchen PKW`s aus Ihrem
PLZ-Gebiet!
STELLENGESUCHE
Erfahrene Kosmetikerin
Gesichtspflege, Maniküre, Pediküre aus
Polen sucht Arbeit in Weil/Rhein, LÖ, Basel
u. Umgebung. Tel. 004869/3295435 o.
004179/9059053 v. 18- 20 h
Online unter: schnapp.de/0078589
Gitarrenunterricht für Jung
und Alt, Akustik- o. E-Gitarre, von Privat in
Weil a.R. T. 0172 8154089, 07621 5602980
www.gitarrenuntericht-weilamrhein.com,
Online unter: schnapp.de/0069462
Nachhilfeunterricht
Erfahrener und verständnisvoller Lehrer
findet mit seinen Schülern Selbstvertrauen,
gute Noten und den Spaß am Erfolg wieder.
Alle Schularten, alle Fächer. Moderne
Methodik, faire Preise. Tel. 0173 8107044
oder markgraeflerschulungen@yahoo.de
Online unter: schnapp.de/0071517
Atem - Körper - Stimme:
Suche Mathenachhilfe
(m/w): engagiert, flexibel, der beide Berufe
mit Freude, Handwerk und Leidenschaft
ausfüllen kann.
Praxis Arche sucht MFA
Rasche Hilfe ist möglich! Info:
www.LRS-visuell.de Tel. 0761-555171
Online unter: schnapp.de/0057166
12. - 13. Klasse Technisches Gymnasium.
Tel. Lörrach 07621 / 161 9858
Online unter: schnapp.de/0078755
Am Alemannenfeld 4 | 79189 Bad Krozingen
Tel. 07633 4190 | www.rustica.de
Bäcker / Konditor
Hotel Storchen, Waldkirch
im G5 in Eimeldingen am Sonntag den
01. März 2015 von 14.00-16.30 Uhr
mit Kuchenverkauf
Online unter: schnapp.de/0077461
ganzheitlicher Gesangsunterricht für
Erwachsene www.katharinasonneborn.de
Online unter: schnapp.de/0077378
Adllette Sahdo
Tel: 01 52 / 56 45 03 87
sucht ab sofort erfahrene
Servicekraft in Vollzeit
und Frühstückskraft
auf 450,- €-Basis, Tel. 07681/4749590
www.gisinger.de
Handwerk. m. Familie
Promoter/Verkaufstalent (w/m)
ab 1. 3. 2015 gesucht. Junges Startup in
Freiburg-Wiehre, engagiert im Bereich
Energie & Innovation, sucht versierte,
organisations- und kommunikationsstarke Unterstützung für Geschäftsführer und Team in Teilzeit (50 - 80 %).
Sende Deine Online-Bewerbung an
info@schaeffler-consult.de
Kinderkleider- und
Spielzeugbörse
Probleme mit Rechnen?!
Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens 28. 02. 2015
an die Stadtverwaltung Breisach am Rhein, Fachbereich 11 –
Personal, Münsterplatz 1, 79206 Breisach am Rhein.
Auskünfte über die Stelle erteilt Ihnen gerne:
Frau Groß, Telefon 0 76 67 832-112.
auf 450-Euro-Basis oder selbstständig
gesucht. Ideal auch für Schüler, Studenten, Hausfrauen und Rentner! Sie betreuen unsere Werbestände in Einkaufszentren, Verbrauchermärkten und bei
Veranstaltungen. Vorraussetzungen:
Gepflegtes Erscheinungsbild, Freude an
Kommunikation und Spaß am Verkauf.
Bei Interesse melden Sie sich bitte bei
Oberwiehre Freitag 27.2.von 15.00 -17.00
Uhr Maria Hilfsaal Zasiusstr. 109, belegt.,
Online unter: schnapp.de/0078802
UNTERRICHT
Die ausführliche Stellenausschreibung finden Sie unter
www.breisach.de
Spedition
Kindersachenmarkt FR-
Altenpflegerin aus Polen
Sie sind interessiert? Dann informieren Sie sich online
unter: www.der-sonntag.de/zusteller
oder bei unserer Zustellfirma badenkurier
Ruster Straße 8 in 77975 Ringsheim
Telefon: 0 78 22 / 44 62-28 (Mo – Fr., 9 – 17 Uhr)
sucht Arbeit in Weil/Rh., LÖ, Basel u. Umgebung.
Tel.
004869/3295435
od.
004179/9059053 v. 18-20 h,
Online unter: schnapp.de/0078588
Biete zuverlässige Hilfe
für Haushalt u. leichte Pflege bei älteren
Leuten im Raum Bad Bellingen. Auto
vorhanden. Tel. 07635/822323
Online unter: schnapp.de/0079279
Reinigungskraft, W ,D ,53
Suche Job für Treppenhausreinigung,
Büror., Unterhaltsr. etc. im Lk. Lö.
Mo.-Fr. ab 6-15Uhr o. Sa / So
Tel.: 0174-884 02 01,
W 2241, neuwertig, Standherd Terrain
Siemens, 60 breit, Herren Trekkingfahrrad,
Tel: 0173/6591375
Online unter: schnapp.de/0079463
Ölheizung
mit Lüfter, Brenner u. Tank + Metall-Spindeltreppe für außen, Tel.: 07636-7873175
Online unter: schnapp.de/0078629
Elektrowerkzeuge
Erfahr. Haushaltshilfe
n. Grenzach ges., 14 täg., f. ca. 2 Std.., , f.
kleine Wohnung, f. ältere Frau.
Tel. 015125805559
Online unter: schnapp.de/0079081
Waldkirch, helle, neu renov.
2-Zi.-Whg., 595,- € + NK, Terrasse, ca. 45
m² mit Niveau, Tel. 07681/60800 AB,
Online unter: schnapp.de/0078751
4 Zi.-Whg. Steinen 106 m²
VERMIETUNGEN
Wir vermieten
Ihre Immobilie
Gelernter sorgfältiger Maler
sucht Nebenverdienst, Tel. 0162 9578747
im Raum Waldshut Lörrach und Freiburg
Online unter: schnapp.de/0078491
HAUS & GARTEN
Miele Waschmaschine
Bosch, HILTI, Elu, Flex, Metabo, neu und
gebraucht, div. Heizgeräte, Regenwassertank 13 m³, Leitern u.v.a.m. Bad Säckingen
Tel. 0163 709 4681
Online unter: schnapp.de/0078364
Versierte Büglerin bügelt
ihre Hemden mit Hol- und Bringservice.
Tel. Lörrach 07621 / 56424
Online unter: schnapp.de/0078370
RUSTICA-Massivhaus GmbH
Am Alamannenfeld 4
79189 Bad Krozingen
Tel. 0 76 33 41 90 | www.rustica.de
Eine Woche Westerland
Sylt, FeWo's für 2 Pers., 199€/219€/, Jan.,
Febr., März. Tel.:04651-23243
Online unter: schnapp.de/0074306
Südl. Schwarzwald 900 m
kl. Ferienhaus, max. 5 Pers., frei ab sofort
zu vermieten. Tel. 0761-39279
Online unter: schnapp.de/0075951
Ferien in Berlin
www.berlin-ferienwohnung-privat.com
Tel.: 0160 - 4408577 od. 02151-7807430
Online unter: schnapp.de/0069864
Südvog. Frühlingserwachen
i. Land d. 1000 Seen. Rom. Ferme, 4-16 P.
www.wildes-paradies.de, 07632-823250
Online unter: schnapp.de/0073068
Korsika erleben - in einem
sehr schönen Ferienhaus mit priv. Atmosphäre u. Strandnähe in St. Florent, noch
Termine frei! H. Kramer, T. 07665-94520
Online unter: schnapp.de/0079286
Herrl. Ferien in den Vogesen
www.eberhardt-vogesenlandhaus.com,
Tel.: 0160-4408577 od. 02151-7807430,
Online unter: schnapp.de/0069865
Cote d' Azur /FeWo
EG, Balkon, KM 745,- NK 220,- Garage 35,ab 1.6. od. früher Tel. 07627-8072
Online unter: schnapp.de/0078587
in Villa v. Priv., Meerblick, Strandnähe, ruh.
Lage. Tel. 0033-494827464
Online unter: schnapp.de/0078520
Einzelgarage abschließbar
am See, 2 Schlafz., gr. Terrasse, Hund frei,
Früh-bucher Rabatt, Tel. 017630792019
Online unter: schnapp.de/0071745
zw. Heitersheim u. Staufen ab sofort zu
vermieten. Tel. 0171-1724148
Online unter: schnapp.de/0079389
Sportgaststätte Stegen
07642 · 90 14 50 www.ziser.de
FERIENWOHNUNGEN
ab sofort zu verpachten Mobil: 0177 /
2852753
Online unter: schnapp.de/0079065
Lago Maggiore, 1a FeHs
Toskanische Küste, priv.
FeHs., kind.frdl., 10 Km z. Meer. Nähe Pisa,
Lucca, Florenz, www.toskana-privatferienhaus.de toska-vt@gmx.de T. 07641-51907
Online unter: schnapp.de/0071864
18 ANZEIGEN
Der Sonntag · 15. Februar 2015
FeHs 4 Pers., 2 Schlafzi.,
REISE & URLAUB
SCHAUFENSTER
gut ausgestattet, hell u. freundl., Stellpl.,
Terrasse, Kaminofen, T: 0178-7614430
Online unter: schnapp.de/0078282
DENZLINGEN
GESUND & FIT
Aktuelle Tagesreisen!
Musical Stuttgart
Das gönn ich mir
*15.03./*25.04./*13.05./*27.05.2015
TARZAN & *CHICAGO (mit OPEN BAR Kat. I/II) ............. inkl. Kat. III ab t 99,–
23.02. Basel „Morgenstraich“����������������������������������������������������������������������������������01:00 17,03.03. Monatskaffeefahrt�����������������������������������������������������������������������������������������14:00 16,07.03. Como/Wochenmarkt��������������������������������������������������������������������������������������05:30 48,14.03. Genf-Automobilsalon (ohne Eintritt)�������������������������������������������������������������05:30 42,15.03. Tessin - LOCARNO/ASCONA���������������������������������������������������������������������������06:30 48,18.03./08.04. Luino/Lago Maggiore – Wochenmarkt – �����������������������������������������06:00 41,21.03. Mailand-Shopping bis 18:00 Uhr�������������������������������������������������������������������06:00 44,22.03. Ostermarkt in St. Wendel�������������������������������������������������������������������������������08:00 34,28.03. Royal Palace in Kirrwiller inkl. Essen + Show����������������������������������������������10:00 87,28.03. Mannheim/Ostereiermarkt inkl. Eintritt��������������������������������������������������������08:00 39,28.03. Heidelberg/Cityaufenthalt�����������������������������������������������������������������������������09:00 30,Alle Abfahrtszeiten gelten ab Freiburg/Zentraler Omnibusbahnhof/Haltestelle 9
17. – 25.07.2015
Basel TATTOO inkl. Bus + Programmheft ... ab t 112,–
Service inklusive
02.04. 5 Tg. Holland-Tulpenblüte........ ab 539,07.04. 4 Tg. Venedig/Sottomarina 4*Hotel.ab 389,07.04. 6 Tg. Gardasee + E-Bike erleben!... ab 495,08.04. 5 Tg. Berlin – individuell........... ab 359,10.04. 3 Tg. Lago Maggiore-Kamelienblüte.. ab 259,14.04. 5 Tg. Portoroz – Saisoneröffnungsreise.. ab 459,18.04. 5 Tg. Weinland Piemont – Asti..... ab 495,-
New York – San Francisco
Dubai-Abu Dhabi
22 Tage 16.08.-06.09.2015
9 Tage 06.10.-14.10.2015
Coast to Coast
inkl. ÜF/Flug
Luxus im 5*Hotel
ab t 4.645,–
inkl. ÜF/Flug
Rundreisen
Wellness & Physiotherapie
Regeneration & Wohlbefinden für Sie & Ihn.
www.kamawell.de · Tel. 07 61 / 2 11 72 33
Die Prostata als Lustorgan
schätzen u. vital erhalten. Die altchinesische Energiemassage unterstützt dabei
wirksam. In FR: Tel.: 0162-8970605, Infos:
www.becken-balance-massage.de
Online unter: schnapp.de/0066553
HOBBY & FREIZEIT
ab t 1.798,–
Literatur 1901-2007. 35 Bücher. Die Sammlung. Tel. 07621/18820,
Online unter: schnapp.de/0079361
Privat kauft von Privat
Ganze Münzsammlungen, Silbermünzen
aus der ganzen Welt, alte Militärorden bis
1945+ Taschen-/Armbanduhren, alte Postkarten, Ölbilder+ alte Holzfiguren+ Silberwaren, alter Schmuck, auch sonntags. T.
0761-283499,0170 4725264 kein Handel.
Online unter: schnapp.de/0076348
Münzen & Briefmarken
zu kaufen gesucht.
Tel.: 07621-4248630 oder 01772743551
Online unter: schnapp.de/0073813
Service inklusive
01.04. 9 Tg. Sizilien-Rundreise�������ab 1145,11.04. 8 Tg. Costa Brava/Calella�����ab 598,26.04. 13 Tg. Iberische Impressionen��ab 1795,10.05. 10 Tg. Höhepunkte Griechenlands�ab 1098,16.05. 6 Tg. Usedom, Stralsund + Rügen��ab 669,25.05. 7 Tg. Nordsee pur���������������� ab 795,28.05. 8 Tg. Sardinien + Korsika��� ab 1198,04.06. 9 Tg. Höhepunkte Italiens����ab 798,-
25.06. 15 Tg. Nordkap + Lofoten������ab 2698,07.07. 10 Tg. Irland - Grünes Inselparadies��ab 1445,12.07. 8 Tg. Andorra im 5*Luxushotel��ab 769,25.07. 11 Tg. Traumstraßen Norwegens��ab 1955,25.07. 7 Tg. Nordpolens Schätze����ab 875,15.08. 12 Tg. Zarenstadt St. Petersburg��ab 1598,01.09. 8 Tg. Cornwall-Rundreise����ab 1159,05.09. 8 Tg. Südtirol-Urlaubswoche��ab 669,-
Flusskreuzfahrten - mit allen Sinnen genießen!
Service inklusive
Mit den exklusiven MS SCENIC Schiffen
auf Rhein, Mosel, Main, Rhône, Seine & Donau
Kurreisen
Herzlich Willkommen bei Kamawell
Nobelpreisträger für
Kurz- & Erlebnisreisen
20.03. 3 Tg. Eventreise ins Blaue........ ab 249,20.03. 4 Tg. Kamelienblüte Toskana... ab 299,23.03. 5 Tg. Gardasee-Schnupperreise.ab 395,25.03. 7 Tg. Sorrent-Capri 4*Hotel...... ab 729,27.03. 5 Tg. Saisoneröffnung Insel Lošinj.ab 398,30.03. 5 Tg. Blumenriviera-Diano Marina.ab 359,02.04. 5 Tg. Rom im 4*Hotel................ ab 629,-
1,5 Std. Ganzkörpermassagen i.R. Lö., auch
Abendtermine, v. Priv. T.0173-6929430,
Online unter: schnapp.de/0075298
Wöchentliche
Abreise!
Service inklusive
nach...Marienbad & Karlsbad – Heviz/Ungarn
Bad Füssing, Bad Griesbach & Bad Birnbach
Rast Reisen GmbH
Ährenweg 1
79258 Hartheim
0 76 33 . 9 26 20
Rast Reisebüro GmbH
Bahnhofstraße 15
79189 Bad Krozingen
0 76 33 . 33 33
FERIENWOHNUNGEN
Südl. Toskana FeHs mit
Garten, in kl. Dorf, v. Priv. zu verm. Haustiere erl.. T.05931-16189 o. 01708304190
Online unter: schnapp.de/0074072
Mit uns die Welt
... entdecken
!
www.rast-reisen.de
Pfingsten-Sommer-Herbst
an der Costa Blanca(Alicante), FeWo bis
5P., 3 Schalfzi., direkt am Meer u. Sandstrand von Guardamar-Pinomar, preiswert,
Frühbucherrabatt, Tel.06483-7394
www.urlaub-pinomar.de
Online unter: schnapp.de/0075945
Achtung! Achtung!
Möbel jeder Art, Teppiche u. Bilder, Musikinstrumente, Porzellan, Pelz, Schmuck,
Trachten, Tafelsilber, und sonstiges.Tel.
0781-20550763
Online unter: schnapp.de/0076171
Bares für Ihre Antiquitäten
von A-Z zu kaufen gesucht.
B. Thomas., Tel. 0761 / 28524261
Online unter: schnapp.de/0073775
EVENTS
Großer Hallenflohmarkt
Steinenstadt-Baselstabhalle: 7.3., 9-16h.
Anmeldung mögl.: T.: 07635-2128 ab 13h
Online unter: schnapp.de/0078730
Abende des Heilens im Heilzentrum Roseneck
Heil-Meditationen nach Art der Casa dom
Ignacio und Joao De Deus. Die Meditationen helfen sowohl auf der körperlichen wie auch auf der geistig-seelischen Ebene.
Die Heilungen sind medizinisch beweisbar.
Mittwoch 18.02.2015 um 19.30 Uhr,
Mittw. 04.03.2015 um 19.30 Uhr, Eintritt
frei, freiwillige Spenden erbeten. Adresse:
Badenweiler, Bismarckstr. 1, unterhalb der
Post. Tel. 0163/3 32 19 60
Online unter: schnapp.de/0066050
Reisekatalog 2015
Ostern in der Cinque Terre
03.04. 4 Tage
HP ab € 380
03.04. 4 Tage
ÜF ab € 315
Ostern in Wien
Lass Dich überraschen!
09.04. 4 Tage HP ab € 3450
Istrien zum Kennenlernen
20.04. 5 Tage
Eröffnungsfahrt
HP ab € 360
„Badner Land“
25.04. (Karlsruhe...)
€ 69
Paris über Pfingsten
23.05. 4 Tage
ÜF ab € 330
24.05. 8 Tage
HP ab € 920
Südengland
mit Bus, Bahn und Boot
Zauberwelt der
Fjorde Norwegens
23.06. 9 Tage HP ab € 1140
Inhaberwechsel beim Autohaus Hauber
Das Denzlinger Autohaus Hauber hat einen
neuen Inhaber: Habip Caliskan hat zum
neuen Jahr die Geschäftsführung von Gerda
und Georg Hauber übernommen, die in
den Ruhestand gehen. „Wir haben beide
Mitarbeiter behalten und zusätzlich einen
Kfz-Meister als Serviceleiter eingestellt“,
berichtet Caliskan, der in den vergangenen
zwölf Jahren für Peugeot in Freiburg tätig
war. Er hat den Betrieb technisch aufgerüstet, eine Renovierung
ist geplant. Neu ist, dass das Autohaus Hauber künftig nicht
nur Spezialist für Peugeot-Fahrzeuge ist, sondern auch für
Fiat und Alfa Romeo. „Darüber hinaus sind uns aber auch alle
anderen Fahrzeugtypen zur Wartung und Reparatur willkommen“, sagt Habip Caliskan, der das Unternahmen unter dem
SIR
Slogan „Autohaus mit Herz“ führen will.
> AUTOHAUS HAUBER, Robert-Bosch-Straße 7, Denzlingen.
Öffnungszeiten der Werkstatt: Montag bis Freitag 7.45 bis 18
Uhr, Samstag 9 bis 13 Uhr. Verkauf: Montag bis Freitag 8.30 bis
18 Uhr, Samstag 9 bis 13 Uhr.
Sie sind neugierig geworden?
07631 / 1786-13
WMR Touristik GmbH
Eisenbahnstr. 10 - 79379 Müllheim
Hokus-Pokus 1-2-3
Zauberer Marix ist dabei! Tel.: 0762144694 www.magic-marix.de
Online unter: schnapp.de/0079051
Sonntags-Brunch
im Greiffenegg-Schlössle
über den Dächern von Freiburg.
Viele sagen, es ist der beste Brunch
in der Stadt. Reservierungen unter:
07 61 / 3 27 28 www.greiffenegg.de
Badische Tapas, feine Schnitzel.
Essen und Spaß bis 3.00 Uhr nachts.
Weber’s Weinstube, Hildastraße 31
79102 Freiburg, Tel. 70 07 43
www.webers-weinstube.de
Menü der Herzen
vom 14. – 28. 2. 2015
Romantisches 5-Gang-Menü
f 49,– p. P.
Restaurant Greiffenegg-Schlössle
Tel. 07 61 / 3 27 28, www.greiffenegg.de
F L O H M A R K T
P FA F F E N W E I L E R
Batzenberghalle (neu umgebaut),
Sa. 21. 2. 2015, 9 – 17 Uhr
Anm. erf., S. Münzer, Z 01 52 - 07 70 57 43
Kinderflohmarkt im ZO
am Samstag 28.02 von 10-14 Uhr. Anmeld:
Mo - Fr von 9 - 12 Uhr. Tel. 0761-23806
Online unter: schnapp.de/0078807
Flohmarkt FR-Oberwiehre
43-Jähriger, sympathischer
Sa., 28.2. v.11-16h, Maria-Hilfsaal, Zasiusstr. 109. Möbel, Bücher, Bilder... , belegt!
Online unter: schnapp.de/0078794
Mann sucht auf diesem Weg eine nette
Partnerin zw. 25-40 Jahren.
Ich bin 1,75m groß, etwas sportl., südländischer-Typ, humorvoll, treu, liebevoll. Bitte
Zuschriften wenn mögl. mit Bild.
Zuschr. unt. 0040150722Z an diese Ztg.
Online unter: schnapp.de/0078646
Kinderkleider- u. Spielzeugbörse am 14. März 2015 von 11 - 13.30 h,
Turnhalle Lö-Hauingen, mit Bewirtung.
www.kleiderboerse-hauingen.de,
Online unter: schnapp.de/0078580
Flohmarkt, Hügelheim
Festhalle, Samstag, 21. 2., 9-16 Uhr.
Anm. erf., A. Hempel, Tel. 07631-749542
Sportlicher ER, Mitte 60
sucht sympathische Partnerin +/- 60 zum
wandern, radfahren, tanzen und reisen.
Aus dem Raum LÖ/FR/WT, Zuschr. unt.
0170107357Z an diese Ztg.
Online unter: schnapp.de/0078933
Sehr guter Alleinunterhalter
günstige Konditionen, spielt zu Ihren
Festen/Anlässen. Tel.: 07641- 571477
Online unter: schnapp.de/0071190
Hoppala, die Else kommt!!
Die Geb.überraschung f. die Lachmuskeln.
www.pettyohbee.de Tel. 0761-450 7 567
Online unter: schnapp.de/0077720
!Fröhlicher Zauberer!
Mitmachen - Mitlachen - Staunen
Tel. 07824-1659 od. www.trickobelli.de
Online unter: schnapp.de/0068772
TREFFPUNKT
Nur wer sucht findet. Er
Anfang 40 mit Herz und Verstand sucht
Frau für feste Beziehung. Du magst es
natürlich, bodenständig, schätzt Zuverlässigkeit, wohnst im Raum Lö,Rhf dann
melde Dich, BmB., Zuschr. unt.
0040150731Z an diese Ztg.
Online unter: schnapp.de/0079277
Er sucht schlanke Sie
(20 - 38 J.) für diskrete Treffen u.v.m.! Kreis
Lörrach ! Tel. 0151-177 69205/SMS
Online unter: schnapp.de/0078718
KONTAKTE
Apartment 6
Schwabentorring 6
01 62/51 60 800
www.apartment6.de
Villa Deluxe
Wiesentalstraße 15
01 52/22 11 14 54
www.villa15-deluxe.de
FUNDGRUBE
Führerschein-Problem?
Sie rufen an + Verkehrspsychologe kommt.
Tel. 07633-92 40 80
Goldankauf zum Super-Preis!
33,– t p. Gr. Feingold. Goldschmiede
Seidl, Bad Krozingen, Tel. 0 76 33 / 18 08
ANZEIGEN 19
Der Sonntag · 15. Februar 2015
VORTRAG MIT
Robert
Betz
24.02.
Hör auf, dein Herz
zu verraten und
lebe deine Wahrheit!
F R E I B U R G · Bürgerhaus Seepark
Beginn 19:30 Uhr / Eintritt € 28,- / robert-betz.com
FUNDGRUBE
www.proart-kunsthandel.de
Gemälde und Antiquitäten
Hochwert. Polsterarbeiten
vom Polstermeister u. Dipl.-Restaurator im
Ruhestand. Tel. 07626-9745391
Online unter: schnapp.de/0078471
Kaufe Sachen aus Oma`s
Zeiten: Postkarten, Glas, Porzellan,
Figuren, Silberwaren, Schmuck, Münzen,
Kameras, Spielzeug, Bilder, Uhren, Militär
bis 1945, altes Leinen, Musikinstrumente,
Skuriles, alles anbieten, kein Handel von
privat. T. 0761/492956 / 0152-01782742
Online unter: schnapp.de/0067022
Malergeschäft
im Gebiet Hochrhein
aus gesundheitlichen Gründen abzugeben.
Nachfolger gesucht!
Großer Kundenstamm vorhanden; möglicher
Monatsverdienst ca. 8.000,- bis 10.000,- l.
Zuschriften bitte unter
Chiffre-Nr. 200102445Z an diese Zeitung.
Robert B E T Z
T R A N S F O R MAT I ON
Kaufe alle Fahrzeuge
Diesel & Benziner
ab Bj. 96, auch mit vielen km
oder Unfall. Gute Barzahlung.
Tel. 07 61/1 67 34
Redaktionsleitung (verantwortlich):
Klaus Riexinger (rix), Telefon: 0761/496-8011
Stellvertretung:
Sigrun Rehm (sir), Telefon: 0761/496-8013
Redaktion:
Toni Nachbar (tn), Telefon: 0761/496-8014
Otto Schnekenburger (osc),
Telefon: 0761/496-8016
Jens Kitzler (jki), Telefon: 0761/496-8015
Redaktionsanschrift:
Der Sonntag Verlags GmbH,
Unterwerkstraße 9, 79115 Freiburg
Telefon Sekretariat: 0761/496-8000,
Fax: 496-8008
e-Mail: redaktion@der-sonntag.de
Geschäftsführer:
Wolfgang Poppen
Hans-Otto Holz
Anzeigenleiter:
Ralph Strickler
Telefon: 0761/496-4101
Telefax: 0761/496-4109
e-mail: anzeigen@badische-zeitung.de
Kleinanzeigenannahme:
Telefon: 0800/222422401
Fax: 0800/2224229
Vertrieb:
badenkurier GmbH
Leserservice:
Telefon: 0800/222422402
e-mail: redaktion@der-sonntag.de
Herstellung/Druck:
Druckvorstufe Badischer Verlag
Freiburger Druck GmbH & Co. KG
Internet: www.der-sonntag.de
Kanaustr. 13
79336 Herbolzheim
07643/4142
Öffentliche Versteigerung
am Samstag, 21.02.2015, 12.00 Uhr
Besichtigung Samstag 21.02.2015 von 10.00 - 12.00 Uhr
Sammelversteigerung in 79336 Herbolzheim, Kanaustr.13
Zur Versteigerung gelangen: Baustellenfahrzeuge 3x Citroen, 2x Fiat, 1x Iveco
Doka 35S13, 1x Iveco 35S13, Mercedes 930.03 Absetzkipper Container EZ.
2012; Hilti Maschinen: Winkelschleifer, Meiselhammer, sowie weitere div.
Elektrowerkzeug; Blechregale, Kompressor, Werkzeuge, Möbel, Kaffeemaschinen, Spülmaschinen; Drucker: Zünd UV Jet 215-Plus 6 Color Flachbettdrucker Bj.2006, HP Designjet T790, Vakuum-UV-Belichtungsgerät, Kartonverschließmaschine 3M, Fahrradwerkzeuge, Tandemfahrrad, uvm.
Detaillierter Versteigerungskatalog ab 14.02.2015 unter
www.auktionshaus-clesle.de
Saison-
Räumungsverkauf
Alles
zum Preis
Verkauf am 17. + 18. 2.
½
9 – 12.30 + 15 – 18.30 Uhr
(ROSENMONTAG GESCHLOSSEN)
Dani‘s
FasnetsLaden
Emmendingen
Lammstraße 2
Suche Oldtimer
Briefmarkennachlass
auch Briefe, Münzen und Notgeld kauft
Sammler von Privat! Tel. 07665 / 2862
Online unter: schnapp.de/0077015
bitte alles anbieten, komme sofort, zahle
bar! Tel. 0160 - 91 35 69 97
Online unter: schnapp.de/0078228
Wer verschenkt alten PKW
Su. Sachen aus Omas Zeiten
für Flohmarkt. Alles was der Haushalt
hergibt! Tel. 0151-10451416
Online unter: schnapp.de/0078598
Zustand egal,sofortige Abholung und
korrekte Abwicklung, Tel. 0761 / 583566
Online unter: schnapp.de/0068295
Suche Rentnerfahrzeug
IMPRESSUM
Martin Clesle
öffentl. best. u. vereidigter Versteigerer
www.trauringe-preiswert.de
Goldschmiede Seidl
Basler Str. 10, 79189 Bad Krozingen,
Tel. 0 76 33 / 18 08
Bose Anlage m. 2 Lautspr.
günstig abzug. Tel. 07621/ 165016
Online unter: schnapp.de/0078712
AUTO & MOBILES
A4 Avant 1.8 Mod. 2002 blau
bis 120000 km und bis € 2000,- im Umkreis
von LÖ. 0171 -6260078
Online unter: schnapp.de/0079494
Weltweit
tatkräftig.
Soforthilfe, Wiederaufbau und Prävention.
Jeden Tag. Weltweit.
Die ersten
1.000 Tage
136 TKm,125PS, v.Extra, Tüv neu, 5650€
VHB, Tel. 0152/54121872
Online unter: schnapp.de/0078156
Peugeot 308 CC Allure
Cabrio, 155 THP 1,6l, Bj. 9/11, silber-met.,
73 TKM Autobahn., viele Extras, AHK, 8fach-bereift VHB 14.900,- Euro Tel. 07623909796 od. 015252730644,
Online unter: schnapp.de/0076979
Oldtimer Abstellplatz
in sauberer Halle zu vermieten. 0176
/80226028,
Online unter: schnapp.de/0079040
Tappert Baronese 6,20m
BJ`05 Tappert, div. Neuteile, Vorzelt, s.
gefpl. Zust., 8500VB Tel.: 0173-7664732,
Online unter: schnapp.de/0079061
Der Nachdruck ist nur mit schriftlicher Genehmigung
des Verlages gestattet. Für unverlangt eingesandtes
Text- und Bildmaterial wird keine Haftung übernommen.
Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 18 vom 1. 1. 2015
… entscheiden über die Zukunft eines Kindes.
Mehr als zwei Millionen Kleinkinder sterben jährlich
an den Folgen von Unterernährung. Schon die Mangelernährung der Mutter während der Schwangerschaft
schwächt das Immunsystem des Kindes. Kleinkinder,
denen in den ersten Monaten wichtige Nährstoffe fehlen,
sind anfälliger für Durchfall, Lungenentzündung und
Malaria. terre des hommes schützt das Leben
von Müttern und Kleinkindern.
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit – mit Ihrer Spende!
Weitere Informationen unter
Telefon 0541/7101-128
Hotline für Vertrieb:
0800/222422402
(Mo–Do: 8–17 Uhr,
Fr: 8–16 Uhr Sa: 8–11 Uhr)
e-Mail: vertrieb@der-sonntag.de
Renault Twingo
und Clio, Bj. 2000, Neuwert, neuer TÜV,
VHB 0163-2574239
Online unter: schnapp.de/0079314
www.tdh.de
LIEFER
LUXUS
Wer will, der kriegt
1. LIEFERUNG
2. EINBAU
3. ANSCHLUSS
4. INBETRIEBNAHME
5. ALTGERÄTE-MITNA
HME
JETZT NUR
SAMSUNG MB-MS32DA
SD Karte 32 GB
•Auchals16GBfür6,-€erhältlich
(Art.Nr.:1848366)
Art.Nr:1848368
Aktion gilt bis 28.2.2015 für Lieferungen auf das deutsche Festland
Aktiongiltbis28.2.2015fürLieferungenaufdasdeutscheFestland
beiKaufeinesTV-oderHaushaltsgroßgerätesab299,-EUR.
Optischer Bildstabilisator
PANASONIC DMC-FZ200EG9
Digitale Bridgekamera
•12,8Megapixel
•24-fachoptischZoom
•24-600mmKB
•FullHDVideo1920X1080p
•Dreh-undschwenkbaresDisplay
Art.Nr.:1815003
ONKYO LS-T 10
Sounddeck
•PlatzsparendesHeimkinosystem
•EinfacheBedienungüberdieTV-Fernbedienung
•Raumfüllender3D-KlangmitAuraSphere
•DekodierungvonDolby®Digital
Art.Nr.:1753400
Plug & Play
-T
V
ED
HD
L
3D
Fu
ll-
12
7
cm
/5
0"
wEGwaeg
rsthwrthj
•srthjwrtjn
Quad Core Prozessor, 400 Hz (CMR)
SAMSUNG UE 50 H 6470
LED-TV
•FullHD1080P,InternetBrowser,HbbTV,WLAN
•Aktiv3DTechnik,2Dzu3DKonvertierung
•HDTripleTuner,DualCoreProzessor
•USBAufnahme
•Anschlüsseu.a.:4xHDMI,3xUSB,Scart,LAN,
YUV,AV,CiPlus
•Inkl.Smart-TouchFernbedinung
Art.Nr.:1822629
90 kWh pro Jahr
Betrieb
inkl. 2 Brillen
lt.Herstellerangabe
Energieverbrauch
Energie-
D_MM_FR_1_1
Klasse
MEDIA MARKT TV-HiFi-Elektro GmbH Freiburg
Bettackerstr. 1-3 • 79115 Freiburg • Tel. 0761/4542-0
Öffnungszeiten:
Mo-Sa: 10-20 Uhr
Keine Mitnahmegarantie.
Alles Abholpreise.
mediamarkt.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
141
Dateigröße
11 252 KB
Tags
1/--Seiten
melden