close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer ARDEX DF 750 (PDF)

EinbettenHerunterladen
DUPONT™
LEXUS® Der sichere Rückhalt
gegen Ackerfuchsschwanz* und Windhalm* im Herbst
Lexus® ist ein hochaktives Herbizid zur Bekämpfung von Ackerfuchsschwanz*,
Windhalm* und einjährigen zweikeimblättrigen Unkräutern. Für den Anwender
kommt es dabei darauf an, dass Herbizidstrategien effektiv, flexibel und wirtschaftlich
sind. Lexus® ist hierbei ein äußerst geeigneter Basisbaustein. Je nach Unkrautspektrum,
-größe und -entwicklungsstadium können Aufwandmenge und Mischpartner schlagspezifisch angepasst werden. Optimal wirksame Herbizidvarianten erzielen so maximalen
wirtschaftlichen Erfolg.
Produktprofil Wirkstoffgehalt
HRAC Gruppe
Formulierung
50 % Flupyrsulfuron Methyl
B
Wasserdispergierbares Granulat
Zulassungsumfang
Indikation | Kultur
Aufwandmenge
Einsatzzeitpunkt
Winterweich­weizen, Winterroggen, Triticale,
Winterhafer, Dinkel
Winterweichweizen, Winter-, Sommerhafer
20 g/ha
Herbst, BBCH 11–29 der Kultur
20 g/ha
Frühjahr, BBCH 11–29 der Kultur
Dinkel
20 g/ha
Frühjahr, BBCH 13–29 der Kultur
Produktvorteile
u Leistungsstark gegen Ackerfuchsschwanz* und
u Wirkungssicher durch Kombination von
Windhalm*
u Sicher gegen Unkräuter wie z. B. Kornblume,
Kamille und Storchschnabel
u Die Ausfallrapsbekämpfung mit Lexus® ist
ein wichtiger Baustein in der Kohlherniebekämpfung
Blatt- und Bodenwirkung
u Flexibel im Einsatztermin
u Basis IPU-freier Herbizid­lösungen
u Günstige Abstandsauflagen
u Durch günstigen Preis ergeben sich hoch-
wirtschaftliche Lösungen
Anwendungsempfehlungen im Frühjahr
Winter­
weizen
Hafer
(Genehmigung
nach § 18a
PflSchG)
Ackerfuchsschwanz*, Windhalm*, Unkräuter lt.
Wirkungsspektrum
Ackerfuchsschwanz*, Windhalm*, Unkräuter lt.
Wirkungsspektrum plus Klettenlabkraut und Ehrenpreisarten
... 20 g/ha Lexus®
Ackerfuchsschwanz* mit Mischverunkrautung
einschl. Kamille, Klettenlabkraut, Vogelmiere u. v. a.
Ackerfuchsschwanz* mit Mischverunkrautung
einschl. Ehrenpreis, Melde, Gänsefuß u. v. a.
... 20 g/ha Lexus®
+ 150 ml Primus*1 Perfect
... 20 g/ha Lexus®
+ 1,5 l/ha Duplosan®9 KV
... 20 g/ha Lexus®
+ 50 g/ha Artus®
Anwendungsempfehlungen im Herbst
Ackerfuchsschwanz*standorte
Standorte mit breiter Mischverunkrautung
inkl. Raps, Kamille, Kornblume, Storchschnabel
Bei starkem Gräserdruck:
Sehr gut in Dauerwirkung & Resistenzmanagement
... 20 g/ha Lexus®
+ 2,5–3,0 l/ha Picona®4
... 20 g/ha Lexus®
+ 3,0–4,0 l/ha Malibu®4
Windhalm*standorte
Flexibel im Einsatztermin auch bei mehreren Auflaufwellen
desWindhalms*, breite Mischverunkrautung
Bei starkem Gräserdruck:
Sehr gut in Dauerwirkung & Resistenzmanagement
... 16–20 g/ha Lexus®
+ 2,0–2,5 l/ha Picona®4
... 15–20 g/ha Lexus®
+ 2,0 l/ha Malibu®4
* sensitive Biotypen | Bei der Angabe von Aufwandmengenbereichen sind die Mengen je nach Anwendungsbedingungen und Unkrautgröße/
-spektrum schlagspezifisch zu bemessen. Aktuellen Zulassungsstand und -auflagen der o. g. Herbizide in den einzelnen Kulturen beachten!
EINSATZGEBIETE
. Bekämpfung von dikotylen Unkräutern im Herbst
Beispiele für die Aufwandmengenflexibilität von Lexus®
20
G Windhalm*, Ackerfuchsschwanz*
KT
ATZEITP
SA
H
FRUC
ati
Kombin m
mit eine erbizid!
Bodenh
UN
B EI T U N
AR
G
E
FOLg/ha
... am
T
Besten
immer in
on
SIE SIND RESISTENZMANAGER!
Daher beachten sie bitte bei der Anwendung von
Lexus® gegen dikotyle Unkräuter folgende Punkte:
M
ENT
A
D
B
C
. H
ohe Wirkungsgrade im Herbst erreichen Sie durch die Kombination von wirkungssicheren
blattaktiven Wirkstoffen wie z. B. Lexus® mit Bodenherbiziden.
. D
er Einsatz von Lexus® gegen dikotyle Unkräuter in Tankmischung mit einem Gräserherbizid
darf nur erfolgen, wenn der Tankmischpartner auf Ihren Flächen mit Gräserbesatz noch die volle
Wirksamkeit besitzt!
. R
eduzieren Sie die jeweilige empfohlene Aufwandmenge von Lexus® nicht.
. P ointer® SX® besitzt eine Zulassung für nur eine Behandlung in der Kultur pro Jahr. Durch den
Einsatz von Lexus® gegen dikotyle Unkräuter im Herbst „heben“ Sie sich Pointer® SX® zur Unkrautbekämpfung im Frühjahr auf !
Herbstbehandlung
(u. a. gegen dikotyle Unkräuter)
Weizen, Roggen, Triticale
Gerste
Lexus®
Pointer® SX®
Praxistipps
. B
ei Kornblumenbesatz empfehlen wir eine Aufwandmenge von 15 g/ha Lexus®
. D
ie Bekämpfung der Kohlhernie ist ein wichtiger Bestandteil der Fruchfolgehygiene. Dem Erreger
der Krankheit dient Ausfallraps als Zwischenwirt. Daher ist es dringend geboten Ausfallraps sicher
zu bekämpfen. 10 g/ha Lexus® bekämpfen diesen sicher. Ackerbauliche Maßnahmen wie z. B. ein
später Aussaattermin des Raps erschweren dem Erreger zusätzlich die Infektion.
®4 Eingetragene Marke von BASF | ®9 Eingetr. Marke der Nufarm Gruppe | *1 Marke DOW AgroSciences LCC
Diese Broschüre ersetzt nicht die Gebrauchsanleitung. Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen. Bitte beachten
Sie Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchs­anleitung. Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und alle mit ® gekennzeichneten Produkte sind für E.I. du
Pont de Nemours and Company oder eine ihrer Konzerngesellschaften markenrechtlich geschützt. Copyright © 2014 E.I. du Pont de Nemours and Company. Alle Rechte vorbehalten.
g/ha
Kornblume, Ampfer, Ackerkrummhals, Schierling,
Storchschnabel, Wegrauke, Reiherschnabel, Besenrauke
MANAGE
FF
15 BODENBE
Ausfallraps, Kamille
Lexu
5 g/hame
1
–
0
1
wirksa
eines
+ voll andmenge
Auf werherbizids
Gräs
RKSTO
WI
10 g/ha
:
ÜR DIE NDMENGEN
UNG F
P F E H L T E N A U F WA
M
E
DUZIER
RE
s®
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
8
Dateigröße
274 KB
Tags
1/--Seiten
melden