close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Document

EinbettenHerunterladen
Mit Diskussionslosem Sieg in die Weihnachtspause
01.01.2015/ca – Den letzten Ernstkampf im alten Jahr entschieden die
Greenhorns mit 9:0 für sich und starten so auf dem 2. Platz ins neue Jahr.
Oops das kann ja mal passieren. Vor lauter Weihnachtsfeiern, Spengler Cup und lange
herbeigewünschtem Schneefalls hat der Schreiberling seinen letzten Bericht vergessen...
Vor Weihnachten kam es zum letzten Ernstkampf in diesem Jahr. Um den
Jahresabschluss auch etwas zu feiern, trafen sich sowohl die Greenhorn wie auch
Zugerland vor dem Spiel zum Spagettiplausch in Unterägeri. Nach kurzer Siesta sollten
dann aber trotzdem noch die letzten beiden Punkte im alten Jahr verteilt werden. Die
Greenhorns übernahmen von Beginn an das Spieldiktat. In der zweiten Minute eröffnete
Berenguer bereits das Score zum 1:0. Die Greenhorns hatten auch in der folge das Spiel
über weite Phasen im Griff, die Torausbeute war aber alles andere als Optimal. So war es
einzig noch Reto Arnold, welcher vor der ersten Sirene noch einmal einnetzten konnte.
Auch in den zweiten Abschnitt starteten die Bergler äusserst souverän. Bereits in der 21.
Minute war es Adrian Arnold mit einem Hammer von der blauen Linie zum 3:0, welcher
das Score erneut eröffnete. Das Tempo war an diesem Nachmittag nicht all zu hoch (die
Spagetti drückten vermutlich zu schwer auf die Beine) und dennoch wurde eine
anschauliche Partie gespielt, bei welcher einmal mehr vor allem auf eine solide Defensive
geachtet wurde. Bis zur zweiten Pause konnten Villiger und Marc Hegglin den Vorsprung
weiter auf 5:0 erhöhen.
Die Vorgabe von Coach Langenegger fürs letzte Drittel war dann auch klar. Die Null bleibt
bestehen. Nichts desto trotz versteckte man sich aber nicht in der eigenen Zone sondern
begann den Gegner bereits weit in deren Zone unter druck zu setzen. Mit viel Disziplin
und einer Portion Glück schaffte man so dem Arbeitslosen Torhüter Hegglin zum 1.
Shootout zu verhelfen. Aber auch vorne ergab sich noch zählbares. Tedesco, Marc
Hegglin, Kämpf und Gwerder erhöhten den Vorsprung zum 9:0 Schlussresultat. Auf das
10:0 wurde offensichtlich bewusst verzichtet (Finanzielle überlegungen...?).
Nun darf ich an dieser Stelle bereits den nächsten Spitzenkampf ankündigen. Am
Sonntag gilt es für die Greenhorns bereits wieder ernst und es kommt zur erneuten
Revanche gegen den Leader HMH.
Greenhorns – HC Zugerland 9:0 (2:0/3:0/4:0)
Bossard Arena, Zug; Zuschauer 67; SR: Spörri/Seedorf
Tore: 2. Berenguer (Villiger/R.Arnold) 1:0, 9. R.Arnold (Kämpf) 2:0; 21. A.Arnold
(Villiger) 3:0, 24. Villiger 4:0, 29. Hegglin (Betschart/Gwerder) 5:0; 42. Tedesco
(R.Elsener) 6:0, 44. Hegglin (Gwerder) 7:0, 50. Kämpf (Tedesco/R.Arnold) 8:0, 53.
Gwerder (Betschart) 9:0
Strafen: 1 x 2 Minuten gegen Greenhorns, 4 x 2 Minuten + 1 x 10 Minuten (Baer) gegen
Zugerland
Greenhorns: Marcel Hegglin (Ersatz Dietziker); Adrian Arnold, Fabian Müller, Andreas
Besmer, Abächerli, Rieben, Dani Elsener; Villiger, Roli Elsener, Berenguer, Kämpf, Reto
Arnold, Tedesco, Marc Hegglin, Betschart, Gwerder, Germann
Zugerland: Dober; Käch, Dieplinger, Zumstein, Lottenbach, Hiltbrunner, Iten,
Rogenmoser, Nebraj, Fischer, Larikainen, Ernst, Baer, Inderbitzin
Bemerkungen: Greenhorns ohne: Marcel Besmer, Styger, Langenegger, Brunner, Hotz,
Queloz (verletzt) Kälin (Vaterschaftsurlaub) Tubic, Schmid, Rohrer, Künzle, Trittenbach,
Jürg Iten, Simon Iten, Blattmann, Andy Müller, Haas, Hürlimann, Staub, (überzählig)
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
11
Dateigröße
708 KB
Tags
1/--Seiten
melden