close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt vom 13.02.2015

EinbettenHerunterladen
AMTSBLATT DER GEMEINDE
Jahrgang 2015
Freitag, den 13. Februar 2015
Nummer 7
Herausgeber: Gemeindeverwaltung, Marsweilerstr. 4, 88255 Baindt, Tel. (07502) 94 06-0, Fax (07502) 94 06-18 , E-Mail: info@baindt.de, Homepage: www.baindt.de. Verantwortlich für den
amtlichen Inhalt einschließlich der Sitzungsberichte und anderer Veröffentlichungen der Gemeindeverwaltung ist Bürgermeister Elmar Buemann oder sein Stellvertreter im Amt; für die kirchlichen
Nachrichten das jeweilige Pfarramt; für die Vereinsnachrichten der jeweilige Verein; für den übrigen Inhalt der Redakteur, Sven Morell, Druck + Verlag Wagner GmbH & Co. KG. Herstellung/
Vertrieb: Druck + Verlag Wagner GmbH & Co. KG, Max-Planck-Str. 14, 70806 Kornwestheim, Telefon (07154) 82 22-0, Telefax (07154) 82 22-10. E-Mail Anzeigen: anzeigen@dvwagner.de.
Erscheint wöchentlich freitags. Aus organisatorischen Gründen muss sich die Redaktion Kürzungen vorbehalten.
Seite 2
Amtsblatt der Gemeinde Baindt
Amtliche
Bekanntmachungen
Rosenmontag
Rathaus und Bauhof
geschlossen
Am Rosenmontag, den
16. Februar 2015 sind
das Rathaus und der
Bauhof geschlossen.
Fundamt
Im Dezember/Januar wurden folgende Fundgegenstände im Rathaus abgegeben:
Fahrrad
mehrere Schlüssel
Goldkette
diverse Kleidungsstücke (Weihnachtstanz, Lumpenkapellenball und Narrensprung Baindt)
Lederhandschuhe (Apotheke)
iPhone (Narrensprung Baindt)
Frostschutzabdeckung mit Pinguinmotiv
Die Steuerpflichtigen, die keine Abbuchungsermächtigung
erteilt haben, werden gebeten, die Beträge rechtzeitig
unter Angabe des Kassenzeichens an die Gemeindekasse zu bezahlen.
Zukünftig werden durch die Gemeindekasse keine Zahlungserinnerungen mehr verschickt. Bei Zahlungsverzug
müssen sie mit einer kostenpflichtigen Mahnung (4,00 €
Mahngebühren + Säumniszuschlag) rechnen.
Die Gemeinde Baindt bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre fälligen Beträge über das Lastschrifteinzugsverfahren
abbuchen zu lassen.
Die Vorteile dieses Verfahrens sind:
• Zum Fälligkeitstermin wird automatisch der richtige
Betrag von Ihrem Konto abgebucht
• Sie versäumen keinen Zahlungstermin und ersparen
sich dadurch zusätzliche Mahngebühren und Säumniszuschläge
• Sie brauchen keine Überweisung mehr auszufüllen
und sparen sich den Weg zur Bank/Post
• Der papierlose Zahlungsverkehr ist nicht nur bequem
und zeitgemäß, sondern auch umweltschonend
Die Einzugsermächtigung kann jederzeit widerrufen werden.
Gemeinde Baindt
Einladung zur 1. Sitzung der
„Bürgerwerkstatt Ortsentwicklung“
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
am Dienstag, den 24. Februar 2015 um 19:00 Uhr findet
die 1. Sitzung der „Bürgerwerkstatt Ortsentwicklung“ in
der Schulaula der Klosterwiesenschule statt.
Bisher haben sich bereits 15 Bürgerinnen und Bürger zu
dieser Veranstaltung angemeldet. Weitere Interessenten
sind herzlich willkommen.
Elmar Buemann, Bürgermeister
Neubau Geh- und Radweg Baindt Sulpach
Nummer 7
Notdienste
Arzt
bis 18 Uhr Tel. (0180) 192 92 80,
ab 18 Uhr Tel. (0180) 192 92 81
Aufgrund der Witterung kann auf der Baustelle im Moment
nicht gearbeitet werden.
Sobald die Witterung es zulässt, werden die Arbeiten wieder aufgenommen. Es wird mit einer verbleibenden Bauzeit nach Wiederaufnahme der Arbeiten von ca. 5 Wochen
gerechnet.
Es wird darum gebeten die ausgeschilderte Umleitung zu
nutzen.
Für Rückfragen steht Ihnen im Rathaus Herr Reich (Tel.
07502-940653, gerhard.reich@baindt.de zur Verfügung.
Kinder- und Jugendarzt:
Wichtige Steuer- und Gebührentermine 2015
Tierarzt
15.02.2015
15.02.2015
15.02.2015
15.02.2015
15.02.2015
1. Rate der Grundsteuer
1. Vorauszahlung Gewerbesteuer
Hundesteuer 2015
Müllgebühren 2015
Gebühr Mitteilungsblatt 2015
15.05.2015
15.05.2015
2. Rate der Grundsteuer
2. Vorauszahlung Gewerbesteuer
01.07.2015
Jahreszahler Grundsteuer
15.08.2015
15.08.2015
3. Rate der Grundsteuer
3. Vorauszahlung Gewerbesteuer
15.11.2015
15.11.2015
4. Rate der Grundsteuer
4. Vorauszahlung Gewerbesteuer
(0180) 192 92 88
Sprechstunden in Notfällen:
Samstag und Sonntag 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Dienstzeiten:
Samstag 8.00 Uhr bis Montag 8.00 Uhr
Zahnarzt:
(0180) 591 16 30
Samstag, 14. Februar/Sonntag, 15. Februar
Tierärztliche Klinik Dr. Grieshaber und Dr. Knoche, Tel.:
(0751) 66464
- Telefonische Anmeldung erforderlich -
(Festnetz kostenfreie Rufnummer Tel.: 0800 0022833,
Homepage: www.aponetz.de)
Samstag, 14. Februar
Hubertus-Apotheke in Baindt, Dorfplatz 1, Tel.: (07502)
911035
Nummer 7
Amtsblatt der Gemeinde Baindt
Sonntag, 15. Februar
Apotheke im Kaufland in Ravensburg, Weißenauer
Straße 15, Tel.: (0751) 3550824
* Apotheke im real in Weingarten, Franz-Beer-Straße 108,
Tel.: (0751) 7645508
* Diese Apotheke ist nur von 10 Uhr bis 12 Uhr und
von 17 Uhr bis 19 Uhr dienstbereit.
Seite 3
Abfallratgeber
Der Abfallkalender für das Jahr 2015 steht Ihnen unter
www.baindt.de/Rathaus/Info&ServiceAbfallkalender
zu Verfügung.
Informationen des Landratsamtes rund um die Neuregelung der Abfallwirtschaft ab 2016 erhalten Sie unter: www.baindt.de
Hausmüllabfuhr
Sozialstation St. Anna
- Pflegebereich Baienfurt - Baindt,
Marktplatz 4, 88255 Baienfurt,
Tel. (0751) 46796
E-Mail: sozialstation.baienfurt@st.anna-hilfe.de
Lebensräume für
Jung und Alt
Lebensräume
Sicherheit für Ihre Zukunft
Lebendige Gemeinschaft
Eigene vier Wände
Dorfplatz 2/1,
88255 Baindt
Gemeinwesenarbeiterin
Karin Bruker
Telefon (07502) 921650
Mail: lebensraum.baindt@st.anna-hilfe.de
Wohl-Fühl-Treff
Betreuungsgruppe für dementiell
erkrankte Menschen
Jeden Dienstag, 14 – 17 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Saal
Ansprechpartnerin: Karin Bruker,
siehe Lebensräume
Organisierte Nachbarschaftshilfe Baindt
Einsatzleitung: Frau Petra Maucher, Tel.: 621098
Malteser Ravensburg-Weingarten
Hausnotruf und Mahlzeitendienst, Tel.: (0751) 366130
Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Ravensburg e.V.
Hausnotruf und Menüservice „Essen auf
Rädern“, Tel.: (0751) 560610
Hospizbewegung WeingartenBaienfurt-Baindt-Berg e.V.
Begleitung für schwerkranke und sterbende
Menschen und ihre Angehörigen –
Ansprechpartnerin Dipl.-Päd. Dorothea Baur, Tel. 0160-96
20 72 77 (jederzeit),
E-Mail: hospiz-weingarten@freenet.de
Persönliche Sprechzeit: Donnerstag 11 – 13 Uhr
Büro von „Bürger in Kontakt“ Weingarten, Kornhausgasse 3
Spendenkonto: KSK Ravensburg, BLZ: 650 501 10, Konto: 86 138 192
Bei Störung der Gasversorgung
rufen Sie bitte die Rufnummer: (0751) 8042000 an.
Wasserversorgung
Tel.: (0751) 4000-919 und nach Dienstschluss
Tel.: 0160 4494235
Die Leerung erfolgt 14-täglich. Es werden ab Januar nur die Restmülltonnen
geleert, die mit gültiger Jahresmarke 2015 bereitgestellt werden. Gültig sind
komplett aufgeklebte Müllmarken.
Überfüllte Tonnen mit offenstehendem Deckel werden nicht entleert. Bitte
beachten Sie, dass die Größe Ihrer Mülltonne mit der Jahresmarke übereinstimmt. Den aktuellen Abfallkalender finden Sie unter www.baindt.de.
Hausmüll-Bezirk 1: Donnerstag, 26.2.2015
Am Föhrenried, Baienfurter Str., Benzstr., Birkenstr., Boschstr., Buchenstr.,
Dachsstr., Daimlersstr., Dieselsstr., Dornierstr., Eichenstr., Eichhorngasse,
Eschenstr., Friesenhäusler Str., Froschstr., Fuchsstr., Gartenstr., Hasenweg,
Hirschstr., Iltisstr., Innere Breite, Kümmerazhofer Weg, Liebigsstr., Marderstr., Maybachstr., Mehlissstr., Mochenwanger Str., Rehstr., Reishaufen,
Riedsenn, Röntgenstr., Schachener Str., Siemenstr., Summeraugasse, Sulpacher Str., Wickenhauser Str., Wieselgasse, Zeppelinstraße 17 - 21, Ziegeleistr.
Hausmüll-Bezirk 2: Donnerstag, 19.2.2015
Amselstr., Annabergstr., Badweg, Blumenstr., Bronnenstubenweg, Dahlienstr.,
Dorfplatz, Erlenstr., Fliederstr., Grünenbergstr., Hubertusweg, Im Voken,
Jägerweg, Kiesgrubenstr., Kirchweg, Klosterhof, Kornblumenstr., Krokusweg,
Küferstr., Lerchenstr., Lilienstr., Marsweilerstr., Mühlstr., Nelkenstr., Rosenstr.,
Schönblick, Sonnenstr., Sperlingweg, Spielmannsweg, Stöcklisstr., Storchenstr., Tulpenstr., Thumbstr., Veilchenstr., Zeppelinstraße 1 - 5, Ziegelhalde
Wertstoffhof
Öffnungszeiten:
Freitag
15.00 - 18.00 Uhr,
jeden letzten Samstag im Monat 9.00 - 12.00 Uhr
Angenommen werden: Wertstoffe wie z.B. Kunststoff- und Verbundverpackungen (gekennzeichnet durch den Grünen Punkt), Aluminium, Styropor, Schrott, Papier, Glas, Dosen, Elektro- und Elektronik-Altgeräte,
leere Druckerpatronen. Sie können auch DVDs /CDs im Wertstoffhof
abgeben. Bitte beachten Sie, dass nur die reinen „Silberlinge“ angenommen werden. Die Kunststoff-Hüllen gehören in die Restmülltonne!
Gartenabfälle
Grüngut, das an anderen Stellen als vorgesehen abgelagert wird, zählt als
„Wilde Müllablagerung“ und ist eine Ordnungswidrigkeit! Es ist verboten,
die Gartenabfälle im Naturschutzgebiet Annaberg abzulegen.
Bitte bringen Sie Ihre Gartenabfälle ausschließlich zu den extra dafür eingerichteten Stellen. Dies sind die Kompostieranlage am Annaberg und die
Hofstelle Wöhr in der Friesenhäusler Straße. Die Anlieferung ist nur zu den
unten genannten Öffnungszeiten erlaubt.
Angenommen werden:
- nur Gartenabfälle wie z.B. Schnittreste von Blumen, Laub, Rasen-,
Hecken- und Baumschnitt (max. Länge ca. 1 m, max. Stärke ca. 5 cm)
Nicht angenommen werden:
- Kleintierstreu wie z.B. Katzen- oder Hasenstreu, Holzspäne, Speisereste, Obstabfälle, Eierschalen, Kaffeefilter, Teebeutel, Asche etc.
Dies darf ausschließlich über die Restmülltonne entsorgt werden!
- Grüngut aus der Landwirtschaft und von Gartenbaubetrieben, Gärtnereien etc.
Kompostieranlage am Annaberg
Zur Anlieferung von Grüngut sind nur die Bürger aus Baindt und Baienfurt berechtigt. Die Kompostieranlage ist derzeit geschlossen!
• Annahmestelle Hofstelle Wöhr, Friesenhäusler Straße 67
Öffnungszeiten (von Dezember bis März)
Freitag von 15.00 bis 18.00 Uhr (ganzjährig geöffnet)
Die Annahmestelle dient ausschließlich Baindter Bürgern.
Es dürfen nur Kleinmengen (max. 2 Schüttkubikmeter) angeliefert werden.
Annahme nur noch mit der Berechtigungskarte.
Altpapier
Bitte stellen Sie Ihre Papiertonnen rechtzeitig ab 6 Uhr am Straßenrand
bereit. Aus logistischen Gründen des Abfuhrunternehmers werden die Tonnen im 4-Wochen-Rhythmus geleert.
Die nächste Leerung findet am Donnerstag, 19.2.2015 statt.
Seite 4
Amtsblatt der Gemeinde Baindt
17.2.
Nummer 7
Maskenvertreiben
18. – 19.2. Ski-Ferienkurs
21. – 22.2. Ski-Ferienkurs
22.2.
Funken Landjugend
Geburten
26.01.2015 Leona Koscher
Tochter von Anja und Michael
Koscher
Unsere Jubilare
Wir gratulieren
Herrn Alexius Keßler am 5. Februar zum 74. Geburtstag,
Frau Klara Reiter am 5. Februar zum 90. Geburtstag,
Frau Eva Zimmermann am 5. Februar zum 82. Geburtstag,
Frau Christiane Doppler am 7. Februar zum 74. Geburtstag,
Herrn Wilhelm Güls am 7. Februar zum 70. Geburtstag,
Herrn Konrad Kostka am 8. Februar zum 81. Geburtstag,
Frau Saniye Güven am 10. Februar zum 82. Geburtstag.
Den Jubilaren nachträglich herzlichen Glückwunsch, alles
Gute, besonders Gesundheit.
Herzlichen Glückwunsch
zum 90. Geburtstag
Am 5. Februar konnte
06.3.
Schenk-KonradHalle
Kiesgrube
März
Weltgebetstag
Bischof-SprollSaal
14. u. 15.3. Kirchengemeinderatswahl Gemeindehaus
St. Martin
Schulnachrichten
Förderverein
Klosterwiesenschule e. V.
Grundschule - Ganztagsschule
Baindt
Liebe Mitglieder und Freunde des Fördervereins!
Die Jahreshauptversammlung 2015 des Fördervereins
Klosterwiesenschule e. V. findet statt am
Dienstag, 24. Februar ab 19:30 Uhr
Ort: Aula der Klosterwiesenschule
Tagesordnung:
• Bericht der Vorsitzenden
• Bericht und Fragen der Kassenwartin
• Wahlen (Vorsitz, Kassenwart, Beisitzer)
• Basar
• Verschiedenes
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Mit freundlichen Grüßen
Im Namen des Fördervereins
Renate Stratmann (Schriftführerin)
Frau Klara Reiter
ihren 90. Geburtstag feiern.
Bürgermeister Buemann überbrachte der
Jubilarin die Glückwünsche und Ehrengabe
der Gemeinde.
Informationen
Auch Ministerpräsident Kretschmann übermittelte
Glückwünsche seitens der Landesregierung.
Wir wünschen Frau Reiter noch viele Jahre
bei guter Gesundheit.
Bürgermeisteramt
Förderverein Altenzentrum
Selige Irmgard Baindt e.V.
Öffnungszeiten der Cafeteria im
Altenzentrum
Die Cafeteria ist jeden Dienstagnachmittag von 14.00 - 17.00 Uhr
geöffnet.
Wir freuen uns auf Sie.
Förderverein
Basar Baindt
Veranstaltungskalender
12.2.
15.2.
Februar
Schüler-/
Kindergartenbefreiung
Schalmeienball
Dorfplatz
Schenk-KonradHalle
06./07. März 2015
Wir verkaufen im Auftrag:
- Frühjahrs- und Sommerbekleidung bis einschl. Größe 164
- Kinderwagen, Sportwagen, Buggy
- Kinderbetten, Reisebetten, Laufställe, Hochstühle
- Autositze, Babysafe
- Spielzeug, Fahrräder
- Kindersportartikel und -bekleidung (Inliner, Fußball, Reiten, Ballett, Judo, usw.)
Nummer 7
Amtsblatt der Gemeinde Baindt
Annahme nur mit einer von uns vorab erhaltenen Kundenummer!!!
ACHTUNG: Kundennummer nur Online über unsere
Homepage erhältlich!!!
Am 21.02.2015 ab 8 Uhr unter www.basar-baindt.de
Bitte beachten: Über Google erfolgt keine Verbindung
zur Nummernvergabe am 21.02.2015 über unsere Homepage. Bitte www.basar-baindt.de direkt eingeben!!!
Qualität zeichnet uns aus, bitte bringen Sie nur gute
Ware!
Annahme: Freitag, 06. März, von 15.00 bis 17.30 Uhr in
der Klosterwiesenschule
Verkauf: Samstag, 07. März, von 8.30 bis 12.00 Uhr
Rückgabe: Sonntag, 08. März, von 9.00 bis 11.00 Uhr
Veranstalter: Verein zur Förderung der Klosterwiesenschule Baindt e.V.
Infos: www.basar-baindt.de
„Gemeindeintegriertes
Wohnen“ in Baindt
Der Erwachsenwohnbereich der
stiftung st. franziskus heiligenbronn
berichtet:
Kaum zu glauben, aber schon wieder
ist ein Jahr vergangen.
Seit August 2009 gibt es nun mittlerweile schon das Gemeindeintegrierte
Wohnen, St. Menas, das in der ehemaligen Piuspflege in
Baindt untergebracht ist. Inzwischen wohnen hier 15 junge Frauen und Männer mit Behinderungen auf zwei Wohnebenen.
An Wochentagen besuchen die Bewohner den Förderund Betreuungsbereich St. Bernhard, der sich in der
unmittelbaren Nachbarschaft befindet. Die Wohngruppen
bieten Heimat und Gemeinschaft in vertrauter Umgebung.
Die zentrale Lage des Hauses ermöglicht es, integrative
Angebote, je nach den Bedürfnissen und Möglichkeiten,
für die Bewohner zu nutzen.
Der unmittelbare Kontakt mit der Gemeinde ist uns sehr
wichtig, und auch im vergangenen Jahr, konnten wir wieder
zahlreiche Außenkontakte pflegen, und erlebten schöne und
interessante Begegnungen in und mit der Gemeinde Baindt.
Auch im letzten Januar besuchten uns, wie auch schon im
vorangegangenen Jahr, die Sternsinger der Gemeinde
und kaum war die besinnliche Zeit vorüber, da stand auch
schon wieder die glückselige Fasnet vor der Tür.
Gemeinsam mit unseren Bewohnern, spazierten wir voller
Vorfreude, welch lustiges Treiben uns wohl erwarten würde,
zum Baindter Dorfplatz. Schon auf dem Weg dorthin, trafen
wir viele fröhliche Hästräger, und Musikanten. Am Platz
angekommen, fand dort das alljährliche Narrenbaumsetzen
statt. Zur stimmungsvollen Musik schunkelten wir kräftig
mit, und gingen anschließend vergnügt und mit viel guter
Laune wieder nach Hause in die warme Stube.
Auch musikalisch ging es bei uns mit einem Highlight weiter. Der Kinderchor Baindt besuchte uns im GIW und gab
für uns ein Konzert im heimeligen Wohnzimmer der
Wohngruppe. Bewohner und Mitarbeiter waren gleichermaßen beeindruckt und begeistert von der musikalischen
Leistung des Chors, und eine Zugabe jagte die nächste.
Aus dieser Begegnung heraus, ergab es sich zudem,
dass eine Bewohnerin der Wohngruppe, seither nun
selbst regelmäßig, mit großer Freude, in Begleitung einer
Mitarbeiterin, an den Chorproben teilnimmt.
An schönen Tagen machten wir viele erholsame und ausgiebige Spaziergänge zum nahegelegenen Baindter Bäd-
Seite 5
le, ins Ortszentrum, oder nutzten die örtlichen Spazierwege, um Baindt zu erkunden.
Im Rahmen des Schulfestes der Blindenschule Baindt
fand im Juli unser Tag der offenen Tür statt. Hier konnten
Besucher und Gäste bei einer Führung -uns, die Strukturen des Gemeindeintegrierten Wohnens sowie unsere
Räumlichkeiten kennenlernen. Auch in diesem Jahr wird
es wieder einen Tag der offenen Türe geben, und wir freuen uns über interessierte Besucher, die das GIW kennen
lernen möchten. Gerne stehen wir Ihnen dabei wieder
zum Austausch zu Ihrer Verfügung bereit.
Unsere Einkäufe und Besorgungen tätigen wir immer wieder in den ortsansässigen Einkaufsmöglichkeiten, die mit
einem kurzen Spaziergang von unserem Hause aus
schnell und bequem zu erreichen sind.
Auch das kreative Gestalten kam bei uns im vergangenen
Jahr nicht zu kurz. Eine Bewohnerin, nimmt schon seit
geraumer Zeit, in Begleitung einer Mitarbeiterin des Förder- und Betreuungsbereiches regelmäßig an den Kreativ
Tagen, die im Dietrich-Bonhoeffer-Saal wöchentlich stattfinden, teil. Hier findet kreatives Gestalten mit verschiedenen Materialien statt.
Mit dem Besuch des St. Martinsumzuges, des Nikolausmarktes am Dorfplatz und der Teilnahme an der Hauptprobe
zum Festkonzert des Musikvereins Baindt im Dezember
2014, ließen wir das Jahr schließlich besinnlich ausklingen.
Zum Jahresstart 2015 wünscht das Gemeindeintegrierte
Wohnen, St. Menas, allen Gemeindemitgliedern von
Baindt, einen guten und gesunden Start ins neue Jahr. Wir
freuen uns bereits jetzt schon wieder auf neue Kontakte,
interessante Begegnungen und Aktivitäten in der Gemeinde, die wir auch weiterhin sehr gerne nutzen möchten.
In diesem Sinne …“Bis bald“, in Baindt!
Sabine Pfeiffer
(Erzieherin im Gemeindeintegrierten Wohnen)
Volkshochschule
Weingarten
Das neue Programmheft für
Frühjahr/Sommer liegt ab sofort
an der Bürgertheke aus.
Sie können sich ab sofort schriftlich (mit Einzugsermächtigung), persönlich oder über das Internet unter
www.vhs-weingarten.de anmelden.
Sie erhalten von uns keine Anmeldebestätigung. Sie gelten als angemeldet, wenn Sie von uns keine Nachricht
erhalten.
Volkshochschule Baindt
Es sind noch Plätze frei
Kreatives Arbeiten
Holzwerkstatt
Daniel Edele
In der Holzwerkstatt bekommen Sie die Möglichkeit,
Werkstücke unter professioneller Hilfe herzustellen. Dabei
kann es sich um Holzspielzeuge, Kleinmöbel oder selbst
hergestellte Geschenke handeln. Die hierfür benötigten
Maschinen und Werkzeuge werden gestellt.
Auch Teilnehmer mit wenig Erfahrung sind herzlich willkommen und erhalten Hilfe zur sach- und fachgerechten
Herstellung von Holzarbeiten.
Kurs
Nr. F2061-01W3
6 – 8 Personen
5 Abende, 24.02.2015 – 24.03.2015
Seite 6
Amtsblatt der Gemeinde Baindt
Dienstag, wöchentlich
18:00 – 20:00 Uhr
Klosterwiesenschule, Boschstr. 1, Werkraum
60,00 EUR (keine Ermäßigung)
Gesundheit
Abschalten und Entspannen
Schnupperkurs
Sylvia Schäfer, Entspannungspädagogin
Sie sind auf der Suche nach einer Entspannungsmethode
oder möchten sich selbst eine entspannte Zeit gönnen?
Bei diesem Angebot haben Sie die Möglichkeit verschiedene Entspannungstechniken auszuprobieren und Ihre
eigenen Fähigkeiten und Vorlieben zu entdecken. Erleben
Sie die Kraft der inneren Bilder, Atemübungen, die Progressive Muskelentspannung, das Autogene Training und
das Achtsamkeitsprinzip. Kurze Übungen für den Alltag,
Geschichten und Klänge runden die Einheiten ab.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Unterlage, Decke
und Socken.
Kurs
Nr. F3012-01W3
7 – 12 Personen
6 Abende, 12.03.2015 – 30.04.2015
Donnerstag, wöchentlich,
19:00 – 20:30 Uhr
Klosterwiesenschule, Boschstr. 1, Textilraum
34,80 EUR
Ganzheitlich entspannen
Impulskurs
Sylvia Schäfer
Glaubenssätze, Denkmuster und wie wir miteinander
kommunizieren, hängen damit zusammen wie viel Spannung wir in unserem Alltag erleben. Der Kurs bietet deshalb neben Atemübungen und Meditationen auch Impulse
aus dem Mentaltraining und aus Kommunikationsmodellen an, die Ihnen ermöglichen möchten auf die Spannungen in Ihrem Alltag Einfluss zu nehmen.
Ein schönes Angebot um den Kurs „abschalten und entspannen“ zu erweitern. Vorerfahrungen im Entspannungsbereich sind sinnvoll.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Unterlage, Decke,
Socken
Kurs
Nr. F3012-02W3
7 – 12 Personen
4 Abende, 11.06.2015 – 02.07.2015
Donnerstag, wöchentlich,
18:00 – 19:00 Uhr
Klosterwiesenschule, Boschstr. 1, Textilraum
23,20 EUR
Ausgleichsgymnastik für Frauen am Vormittag
Karin Halder, Sportpädagogin
Schonende Übungen für die Wirbelsäule, Stabilisierung,
Muskelkräftigung, Entspannung und Haltungskorrektur.
Gleichzeitig wird ein Übungsprogramm für zuhause erarbeitet. Bei akuten Beschwerden bitte vorher den Arzt fragen. Bitte bringen Sie ein Handtuch mit.
Vormittagskurs
Kurs 1
Nr. F3021-01W3
7 - 17 Personen
17 Vormittage, 25.02.2015 – 15.07.2015
Mittwoch, wöchentlich, 08:30 - 09:30 Uhr
Nummer 7
Klosterwiesenschule, Boschstr. 1, Rote Halle
68,00 EUR
Vormittagskurs
Kurs 2
Nr. F3021-02W3
7 - 17 Personen
17 Vormittage, 25.02.2015 – 15.07.2015
Mittwoch, wöchentlich, 09:45 - 10:45 Uhr
Klosterwiesenschule, Boschstr. 1, Rote Halle
68,00 EUR
Kurs 3
Nr. F3021-03W3
7 - 17 Personen
8 Abende, 26.02.2015 – 30.04.2015
Donnerstag, wöchentlich, 17:45 - 18:45 Uhr
Klosterwiesenschule, Boschstr. 1, Rote Halle
32,00 EU
Landratsamt mit Außenstellen am
Rosenmontag geschlossen
- in Bad Waldsee auch am „Gumpigen Donnerstag“
Am Rosenmontag, 16. Februar, bleiben alle Dienststellen der
Landkreisverwaltung in Ravensburg sowie in den Außenstellen in Wangen, Leutkirch und Bad Waldsee geschlossen.
Dies gilt auch für das Jobcenter in Weingarten, Wangen
und Leutkirch. In Bad Waldsee bleibt die Außenstelle des
Landratsamts zusätzlich auch am 12. Februar, dem
„Gumpigen Donnerstag“ geschlossen.
Informationsveranstaltung für Viertklässler
und ihre Eltern
im Gymnasium Weingarten
Am Freitag, 27. Februar 2015 veranstaltet das Gymnasium Weingarten einen „Tag der offenen Tür“. Die Veranstaltung beginnt um 16.30 Uhr im Foyer der Schule. Viertklässler und ihre Eltern sind eingeladen, das Gymnasium
im Rahmen dieser Informationsveranstaltung zu besichtigen und von innen kennen zu lernen. Dabei werden
Unterrichtsangebote sowie außerunterrichtliche Aktivitäten des Gymnasiums Weingarten vorgestellt. Schulleitung
wie Lehrerschaft stehen für persönliche Fragen und
Gespräche zur Verfügung. Verschiedene Präsentationen
runden diesen Info-Nachmittag der Schule ab. Auch für
das leibliche Wohl der Besucher wird gesorgt sein.
Weitere Auskünfte gibt die Schulleitung unter Tel. 075156192150.
Kranke Eschen können auch noch im
Sommer gefällt werden
Viele Grundstückseigentümer überprüfen derzeit ihre Bäume und Sträucher auf Standfestigkeit, damit sie erforderliche Maßnahmen wie Rodungen oder „auf den Stock setzen“ im gesetzlichen Zeitraum vornehmen können. Entsprechende Pflegemaßnahmen dürfen in der freien Landschaft grundsätzlich nur vom 1. Oktober bis 28. Februar
durchgeführt werden, Ausnahmen sind jedoch möglich.
Mit Sorge betrachten zahlreiche Grundbesitzer in diesem
Jahr ihre Eschen und fragen sich, ob die eigenen Baumbestände ebenfalls vom Eschentriebsterben betroffen
sind und deshalb gerodet werden müssen. „Die Krankheitsanzeichen können am sichersten im belaubten
Zustand, also im Juni und Juli erkannt werden“, so Iris
Steger, Leiterin des Umweltamts im Landratsamt. Insbesondere bei frei stehenden Bäumen auf trockenen Standorten zeige sich die Krankheit in der Regel nicht im
Stammbereich, sondern durch absterbende Äste in der
Nummer 7
Amtsblatt der Gemeinde Baindt
Krone. „Im Winter kann das Eschentriebsterben nicht
immer verlässlich diagnostiziert werden“, so Steger. Sie
rät daher, sich von professionellen Baumpflegern bei dieser Entscheidung beraten zu lassen und Baumfällungen
unter Umständen erst im Sommer nach erneuten Kontrollen vorzunehmen. Wie das Landratsamt mitteilt, kann die
Naturschutzbehörde von der gesetzlichen Sperrfrist eine
Ausnahme zulassen, wenn ein Baum aus Verkehrssicherungsgründen umgehend gerodet werden muss.
Weitere Informationen zum Thema Eschentriebsterben erhalten Sie beim Umweltamt des Landkreises, Telefon 0751/85
4210, und bei der PROREGIO, Telefon 0751 859610.
Kräftemessen mit Berufskollegen
Vier Schüler der Fachschule für Landwirtschaft haben
sich für den Landesentscheid des Berufswettbewerbs der
deutschen Landjugend 2015 qualifiziert.
Am diesjährigen Berufswettbewerb der deutschen Landjugend haben 40 Schülerinnen und Schüler der Fachschule
für Landwirtschaft in Ravensburg teilgenommen. Die erste
Stufe des Wettbewerbs auf Kreisebene am 4. und 5.
Februar haben die Zweierteams Raphael Baumann (Fronreute) und Markus Müller (Heiligenberg) - erster Platz sowie Simon Brauchle (Bergatreute) und Matthias Heilig
(Baindt) - zweiter Platz - gewonnen. Die vier Sieger des
ersten Vorentscheids haben sich damit für den zweiten
Vorentscheid auf Landesebene qualifiziert. Sollten sie
auch diesen erfolgreich meistern, erwartet sie der Bundesentscheid am 2. Juni 2015. Das Motto des 32. Berufswettbewerbs lautet „Grüne Berufe sind voller Leben Nachwuchs bringt frischen Wind“. Der Wettbewerb findet
in den Sparten Land-, Tier-, Haus- und Forstwirtschaft
sowie Weinbau statt. Insgesamt nehmen rund 10.000 junge Menschen aus ganz Deutschland daran teil. Der
Berufswettbewerb der deutschen Landjugend ist eines
der größten Fort- und Weiterbildungsprojekte im Agrarbereich und soll bei den jungen Teilnehmern die Lust an Weiterqualifizierung im beruflichen und persönlichen Bereich
wecken. Zugleich sollen die Vielfalt der Grünen Berufe
und die dafür erforderlichen Qualifikationen in der Öffentlichkeit bekannter werden. Auf Kreisebene wird der Wettbewerb durch das Landwirtschaftsamt Ravensburg durchgeführt. Träger des Wettbewerbs sind der Deutsche Bauernverband mit seinen Landesbauernverbänden, der
Bund der Deutschen Landjugend mit seinen Landesjugendverbänden, der Deutsche LandFrauenverband und
die Schorlemer Stiftung.
Kirchliche Nachrichten
14. – 22. Februar
2015
Katholische Kirchengemeinde St. Johannes Baptist Baindt
Kath. Pfarramt • 88255 Baindt • Thumbstraße 55
Seite 7
Gedanken für die Fasnet
„O Mensch, lerne tanzen,
sonst wissen die Engel im Himmel nichts mit dir anzufangen!“
Sonntags-Gottesdienste in der Seelsorgeeinheit
Baienfurt-Baindt
Samstag 14. Februar
18.30 Uhr Baindt
Eucharistiefeier
18.30 Uhr Baienfurt Eucharistiefeier
Sonntag 15. Februar
10.00 Uhr Baindt
Fasnetsgottesdienst mitgestaltet
von der Narrenzunft
10.00 Uhr Baienfurt Fasnetsgottesdienst mitgestaltet
von der Narrenzunft
Samstag, 14. Februar 18.30 Uhr Eucharistiefeier († Wolfgang Stauber, KarlHeinz Wettstein, Appolonia und Ignaz Malsam,
Veronika und Johannes Heik, Magdalena und
Anton Gerhardt, Fam. Ritter, Horst Schmid,
Fam. Kerner mit Ang., Hilda Blank; Jahrtag:
† Fritz Blank)
Sonntag, 15. Februar – 6. Sonntag im Jahreskreis
10.00 Uhr Fasnetsgottesdienst mitgestaltet von der Narrenzunft, Schalmeien und Instrumentalkreis.
Lektorendienst: Gruppe II
Kommunionhelferdienst: Gruppe III
Montag, 16. Februar Kein Gottesdienst!
Dienstag 17. Februar
Kein Gottesdienst!
Mittwoch, 18. Februar - Aschermittwoch
18.30 Uhr Eucharistiefeier mit Aschenbestreuung in der
Pfarrkirche
Donnerstag, 19. Februar 18.00 Uhr Rosenkranz
18.30 Uhr Hl. Messe in der Kapelle der Blindenschule
Freitag, 20. Februar 16.00 Uhr Hl. Messe im Pflegeheim „Selige Irmgard“
Samstag 21. Februar 18.30 Uhr Eucharistiefeier († Helene und Adelbert Steinhauser, Brunhilde Dreher, Hans Hartusch, Agathe und Josef Veeser, Fam. Hugo Schmidt,
Georg Späth, Emilie und Oskar Bix, Pia und
Alfons Häfele)
Sonntag, 22. Februar – 1. Fastensonntag
10.00 Uhr Eucharistiefeier vorbereitet vom Sozialausschuss. Die karitativen Gruppen in unserer
Gemeinde stellen sich und ihre Arbeit vor.
Lektorendienst: Gruppe III
Kommunionhelferdienst: Gruppe IV
Sprechzeiten Pfarrer Bernhard Staudacher,
Thumbstr. 55:
Nach telefonischer Vereinbarung ( Tel. 912623).
E-Mail-Adresse: bernhard-staudacher@gmx.de
Seite 8
Amtsblatt der Gemeinde Baindt
Sprechzeiten Pfarrer Erwin Lang, Pfarrvikar, Baienfurt, Kath. Pfarramt Kirchstraße 8:
Nach telefonischer Vereinbarung. Tel. 0751 / 43633. Fax:
0751 / 58812 (= Pfarramt Baienfurt). E-Mail-Adresse:
Erwin.Lang@drs.de
Sprechzeiten Gemeindereferentin Silvia Lehmann,
Nelkenstraße 1:
Nach telefonischer Vereinbarung (Tel. 943630). - Das
Büro der Gemeindereferentin befindet sich in Baienfurt,
Kirchstr. 8 im Pfarrhaus. (Tel. 0751 / 5576199). Fax über
das Kath. Pfarramt Baienfurt (Fax 0751 / 58812) oder
über das Kath. Pfarramt Baindt (Fax 7452).
E-Mail-Adresse: Silvia.Lehmann@drs.de
Sprechzeiten Gemeindereferentin Regina Willmes,
Gartenstraße 23:
Nach telefonischer Vereinbarung (Tel. 0751 / 56969624).
- Das Büro der Gemeindereferentin befindet sich in Baienfurt, Kirchstraße 8 im Pfarrhaus. Fax über das Kath.
Pfarramt Baienfurt (Fax 0751 / 58812). E-Mail-Adresse:
GR.Regina.Willmes@gmx.de
Gemeindehaus St. Martin / Bischof-Sproll-Saal:
Information zur Belegung des Gemeindehauses (BischofSproll-Saal groß und / oder klein und Konferenzzimmer
sowie Foyer) erhalten Sie bei Frau Gudrun Moosherr (Tel.
911666; E-Mail: gudrun.moosherr@gmail.com)
Öffnungszeiten des Pfarrbüros
Rosenmontag
geschlossen
Dienstag
10 – 12 Uhr und 16 – 18
Uhr
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
17 – 19 Uhr
Freitag
10 – 12 Uhr
Telefon:
07502 – 1349
Telefax:
07502 – 7452
E-Mail-Adressen:
StJohannesBaptist.Baindt@t-online.de
bernhard-staudacher@gmx.de
Gudrun.Dettling@drs.de
Homepage: www.katholische-kirche-baindt.de
Kinder- und Familiengottesdienst am Fasnetssonntag
Herzliche Einladung zum Fasnetsgottesdienst am Sonntag, 15. Februar um 10.00 Uhr. Mitgestaltet von der Narrenzunft, Schalmeien und dem Instrumentalkreis. Wir
sehen es gerne, wenn die Kinder im Häs kommen.
Bi-Ba-Butzemann-Treff
Wir treffen uns am Donnerstag, 19. Februar um 9.30 Uhr
im Bischof-Sproll. Wir basteln Vögel.
Hey Minis,
wir wollen am Freitag, 20. Februar
wieder zusammen etwas unternehmen.
Dazu treffen wir uns von 16.00 – 18.00
Uhr an der Villa. Wir malen dort ein
Hungertuch und wer Lust hat kann
auch noch Steinwindlichter basteln. Bitte sagt das unter
den Minis weiter.
Wir freuen uns auf euch
Euer Oberminiteam
Nummer 7
Wir alle sind berufen zur Caritas
Sonntagsgottesdienst am 22. Februar um
10.00 Uhr in unserer Pfarrkirche St. Johannes
Baptist. Der Gottesdienst wird durch die caritativen Gruppen der Kirchengemeinde zusammen mit dem Sozialausschuss gestaltet.
Caritas – Fastenopfer am 28. Februar / 1. März 2015
• Hier und jetzt helfen
• 40 Prozent der Spenden bleiben für karitative
Arbeit in den Kirchengemeinden
„Hier und jetzt helfen“. Unter diesem Motto ruft die Caritas
am 28. Februar und 1. März zum Caritas-Fastenopfer in
allen Gemeinden der Diözese Rottenburg-Stuttgart auf.
Die Spenden werden für unterschiedliche Hilfeangebote
direkt vor Ort eingesetzt: 40 Prozent der Sammlung bleiben in den Kirchengemeinden für ihre sozial-karitativen
Aufgaben. 50 Prozent gehen an den Caritasverband für
seine Dienste und Projekte in den jeweiligen Region, weitere 10 Prozent sind für den Sozialdienst katholischer
Frauen e. V. (SkF) bestimmt.
Spenden können Sie auf das Konto der Kath. Kirchenpflege Baindt Konto-Nr. 79 400 985 (BLZ 650 501 10)
IBAN: DE 43 6505 0110 0079 400 985: BIC: SOLADES1RVB überweisen. Gerne erhalten Sie auch eine
Spendenbescheinigung. Sie können ihre Spenden auch
an die Caritas direkt überweisen unter dem Stichwort
„Caritas-Fastenopfer“ Konto-Nr. 2 666 222 bei der BWBank (BLZ 600 501 01),
IBAN: DE 31 6005 0101 0002 6662 22, BIC: SOLADEST600.
Herzlichen Dank für Ihre Spende.
Erwachsenenbildung
der kath. und evang. Kirchengemeinde Baindt
impulse
LEBENSQUALITÄT IM ALTER – LimA-Kurs
Liebe Seniorinnen und Senioren von Baindt und Baienfurt,
nach diesem strengen Winter kann ein Vormittag in der
Woche in froher Gemeinschaft bei guten Gesprächen und
Gymnastik für Kopf, Herz, Hand und Fuß die Frühjahrsmüdigkeit vertreiben und daher lade ich Sie herzlich ein
zum LimA-Kurs.
Ich wünsche Dir einen Garten voller Gesundheit,
ein Beet voller Freude
und einen Blumentopf,
in dem die Saat der Liebe immer wieder neu keimt.
- von Christa Spilling-Nöker –
Was nährt mich? Was sind meine LEBENSmittel?
Mit diesem Grundthema des Kurses ist Lebensqualität im
Alltag engstens verbunden und schärft den Blick für das
Wesentliche zur Sättigung von Leib und Seele.
Wann: Dienstag, 3. März 2015, 9-11 Uhr
7 Vormittage, wöchentlich fortlaufend
Wo:
Dietrich-Bonhoeffer-Saal im Evang. Gemeindehaus, Baindt am Dorfplatz
Anmeldung:
im Pfarramt der Kath. Kirchengemeinde
Baindt, Thumbstr. 55, zu den üblichen Öffnungszeiten
oder telefonisch: 07502-1349 oder bei der Kursleiterin
Helga Schulz, Tel. 07502-3738
Nummer 7
Amtsblatt der Gemeinde Baindt
„Die Liebe neu
erleben“
das
ist
ein
Wochenendkurs
für
Ehepaare
jeden Alters, die
ihre Beziehung
neu beleben und
vertiefen wollen. Eine glückliche und erfüllende
Ehe zu leben, das wünschen sich wohl alle Ehepaare. Dieser Kurs zeigt Möglichkeiten, wie das
auch im Alltag mit all seinen Anforderungen besser gelingen kann. Ein Team von 3 Ehepaaren und
einem Priester leitet diesen Kurs.
Es gibt keine Gruppengespräche. Sie erleben diesen Kurs ganz für sich als Paar.
Einen Prospekt können Sie bei untenstehender
Adresse anfordern.
Kosten für Vollpension einschl. Kursgebühr pro
Paar ca. 230.Termin: 13. bis 15. März 2015 in Schramberg-Sulgen
13. bis 15. Nov. 2015 in Schramberg-Sulgen
Für Familien mit Kindern gibt es eine Familienwoche mit Kinderbetreuung:
Termin: 05.bis 12. Sep. 2015 in Schramberg-Sulgen
Information und Anmeldung:
M. + G. Joseph, Tel. 07225-71010
E-Mail schramberg@me-deutschland.de
Weitere Infos im Internet: www. me-deutschland.de
Herzliche Einladung zu Exerzitien im Alltag 2015
„Solo dios basta – Gott allein genügt“ = „Erst Gott reicht aus“.
Thema: „Mit Teresa von Avila durch die Fastenzeit.“
Termin: 24.02. bis 31.03. 2015
Gemeinsame Treffen: jeweils dienstags von 19.30 – 21.00 Uhr
Treffen am 24. Februar
6. Treffen am 31. März
Elemente der gemeinsamen Treffen:
• Beten wie Teresa von Avila
• Austausch
• Leibübungen
Anmeldeschluss: 19. Februar
Ort: Schwesternkonvent St. Josef, Klosterhof 3, Baindt /
Telefon 4891
Kostenbeitrag: 25 €
Die Katholische Erwachsenenbildung
Kreis Ravensburg e.V. lädt ein:
Religion und Gewalt. Aktuelle Vortragsreihe
Eine theologische und soziologische Einführung in die
Thematik
Donnerstag, 19.02.2015, 19.30 Uhr
Ravensburg, Café im Hl.-Geist-Spital, Bachstraße 57
Prof. Dr. Hans Walz Soziologe und Theologe
Trommelworkshop für Einsteiger
Afrikanische Trommeln – können gestellt werden
Freitag, 27.02.2015, 17 Uhr, bis Sonntag, 01.03.2015, 13
Uhr sowie Freitag, 13.03.2015, 17 Uhr bis Sonntag,
15.03.2015, 13 Uhr
Ravensburg, Institut für Soziale Berufe
Leitung: Herbert Maier, Workshops Trommeln/Percussion
Seite 9
Frühlingslust – Chorprojekt
Samstag, 28.02.2015, 10 Uhr bis Sonntag, 01.03.2015,
14 Uhr; Samstag, 14.03.2015, 10 Uhr bis Sonntag, 15.03.,
16.30 Uhr; Konzert: Sonntag, 22.03.
Ravensburg, Mehrgenerationenhaus, Weinbergstraße 11-13
Schtine Ruoff, Chorleiterin
Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V.
Bildungswerk, Allmandstraße 10, 88212 Ravensburg
Telefon 0751 3616130, Fax 0751 3616150
www.keb-rv.de, info@keb-rv.de
ÖKUMENE
– gemeinsam als Christen
Sonntag, 22. Februar
10.45 Uhr Krabbelgottesdienst in Baindt, D.-B.-Saal, Frau
Lehmann
19.00 Uhr Taizéandacht im D.-B.-Saal in Baindt
Evangelische
Kirchengemeinde
Baienfurt-Baindt
Pfarrer E. Seyboldt,
Tel. (0751) 43656, Fax (0751) 43941,
E-Mail: baienfurt@evkirche-rv.de
Pfarrbüro: Öschweg 32, Baienfurt,
Tel. (0751) 43656
(Dienstag u. Donnerstag, 9.00 - 11.00 Uhr,
Mittwoch, 17.00 - 18.00 Uhr)
Wochenspruch:
Er nahm aber zu sich die Zwölf und sprach zu ihnen: Seht,
wir gehen hinauf nach Jerusalem, und es wird alles vollendet werden, was geschrieben ist durch die Propheten
von dem Menschensohn.
Lk. 18,31
Sonntag, 15. Februar
9.30 Uhr Gottesdienst in Baienfurt,
10.45 Uhr Gottesdienst in Baindt D.-B.-Saal
Sonntag, 22. Februar
9.30 Uhr Gottesdienst in Baienfurt, Prädikant Joachim
Nörenberg
10.45 Uhr Krabbelgottesdienst in Baindt D.-B.-Saal, Frau
Lehmann
19.00 Uhr Taizéandacht im D.-B.-Saal in Baindt
Krabbelgruppe Rasselbande
Wir von der Krabbelgruppe Rasselbande treffen uns
immer freitags von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr im Untergeschoss vom Evangelischen Gemeindehaus.
Wir singen, spielen und basteln, feiern Feste wie sie fallen.
Leider sind jetzt viele Kinder unserer Gruppe in den Kindergarten gegangen, deshalb suchen wir neue Kinder
mit ihren Müttern die Zeit und Lust haben sich mit uns
auszutauschen.
Meldet euch bei Nadine Rieger, Tel. 0751/5 60 14 43.
Seite 10
Amtsblatt der Gemeinde Baindt
Ökumenischer
am 22. Februar 2015
um 10. 45 Uhr
im Dietrich-Bonhoeffer-Saal, Dorfplatz 2/1
Baindt
„Gott schuf mich wunderbar
- mit allen meinen Sinnen.“
Wir möchten hiermit alle Kinder, mit Eltern, Geschwistern, Großeltern und Paten herzlich einladen!!
Das ist Kirchentag
Der Deutsche Evangelische Kirchentag ist eine christliche
Großveranstaltung.
Alle zwei Jahre kommen mehr als 100.000 Menschen
zusammen, um ein Fest des Glaubens zu feiern und über
drängende Fragen der Zeit nachzudenken.
Seit 1949 finden Deutsche Evangelische Kirchentage
statt. Der Kirchentag ist unabhängig von der Evangelischen Kirche als Laienbewegung entstanden und führt
diese Tradition bis heute fort. Er ist dabei weder eine rein
deutsche noch eine rein evangelische Veranstaltung.
Er bringt Menschen aus aller Welt und aus unterschiedlichen Konfessionen und Religionen zusammen. Gerade
junge Menschen unter 30 bestimmen die besondere
Atmosphäre der christlichen Großveranstaltung.
Mit der Eröffnung am Mittwoch beginnen die Kirchentage
und enden am Sonntag mit einem Schlussgottesdienst.
Die Veranstaltungen des Kirchentages sind so vielfältig
wie das religiöse und gesellschaftliche Leben. Fünf Tage
und Nächte mit vollem Programm in über 2.000 geistlichen, kulturellen und politisch-gesellschaftlichen Veranstaltungen. Auch auf die gastgebende Landeskirche wird
ein Fokus gelegt.
In Stuttgart haben die Besucher die Möglichkeit in vielen
Programmpunkten den Glauben und die Kultur in Württemberg und Baden kennenzulernen.
Jeder Kirchentag steht unter einer Losung. In Stuttgart
wird sich das Programm ausrichten nach Psalm 90,12
„damit wir klug werden"
Nummer 7
Kreativ-Tage im Dietrich-Bonhoeffer-Saal in Baindt.
Anmeldungen bitte immer bis spätestens 4 Tage vor dem
ausgeschriebenen Termin an:
Helga Kaminski
Petra Neumann-Sprink
Tel. 07502 / 4103
Tel. 0751 - 52501
E-Mail: b.h.kaminski@gmx.de
E-Mail: p.neumann.sprink@gmx.de
Wir beginnen – wenn nichts anderes angegeben ist – um
8.30 Uhr, Ende gegen 11.30 Uhr.
Der Unkostenbeitrag beträgt in der Regel € 5,50; Material nach Verbrauch.
Am Montagnachmittag findet wieder das Offene Atelier statt!
Jeden Montagnachmittag bietet das „Offene Atelier“
Gelegenheit, ohne Kursangebot kreativ zu sein – z.B.
eine angefangene Arbeit fertig machen, eine gerade
gelernte Technik noch einmal ausprobieren, die Hilfe
anderer holen oder einfach nur dabei sein, zuschauen,
eine Tasse Kaffee trinken …
Jede/r ist herzlich willkommen. Unkostenbeitrag: 2.- Euro
Montag, 16.02.15
S. Tratzyk: Brillenetui aus alten Krawatten
Montag, 23.02.15
U. Hell: Rubber-Loops - der aktuelle Schmuck-Trend
Montag, 02.03.15
K. Beckert: Ostereier - Kleine Kunstwerke
Aquarell oder Acryl
14.30 Uhr Ch. Lüdert: Erstellen eines Fotobuches
Laptop mitbringen, 4 Folgenachmittage!
Montag, 09.03.15
R. Volz: Auftritt der Holzstäbe - neue kreative Ideen
14.30 Uhr Ch. Lüdert: Erstellen eines Fotobuches
Laptop mitbringen, 2. Termin!
Vereinsnachrichten
Einladung
Die Abteilung Fußball des SV Baindt lädt
alle Mitglieder, Freunde und Gönner recht
herzlich zur jährlichen Abteilungsversammlung am Mittwoch, 18. Februar
2015 um 20.00 Uhr in den Jugendvereinsraum des SV Baindt ein.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Berichte aus den verschiedenen Bereichen
- Jugendfußball
- Aktive Mannschaft
- Frauenfußball
- AH
Nummer 7
Amtsblatt der Gemeinde Baindt
- Kassenbericht
3. Entlastung des Vorstands
4. Wahlen
- Abteilungsleiter
- Jugendleiter
- Kassier
5. Anträge
6. Verschiedenes
Über ein zahlreiches Erscheinen würde sich die Abteilungsleitung sehr freuen. Anträge zur Tagesordnung können bis Montag, 16. Februar 2015, schriftlich bei Abteilungsleiter Gustav Ichters, Veilchenstr. 6 in Baindt eingereicht werden.
Die Abteilungsleitung
Spiele vom vergangenen Samstag
Jungen: TV Isny 46 - Baindt
Herren I: TSG Leutkirch II - Baindt
TV Isny 46 - Baindt
Herren II: SSV Kau II - Baindt
6:3
9:5
8:8
2:9
Niederlage gegen Leutkirch
Mit zwei Männern aus der 2. Mannschaft traten wir zum
ersten Spiel an diesem Samstag gegen Leutkirch II an. Es
fehlten berufsbedingt W. Assfalg und Th. Nowak.
Eine überraschende 2:1-Führung brachten uns die Eingangsdoppel. Brückner/Eckert schlugen das Einserdoppel
deutlich mit 3:0-Sätzen und Spöri/Markwart konnten einen
knappen 3:2-Sieg im Doppel 3 erringen. Sogar ein dritter
Punkt wäre drin gewesen, aber Schwarz/Baumhauer
mussten sich mit 2:3-Sätzen geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte mit jeweils 3:0-Siegen geteilt; Brückner unterlag Frick und Schwarz blieb
gegen Peter siegreich. Danach legte Leutkirch aber einen
Zahn zu und gewann die folgenden Spiele gegen Baumhauer, Eckert, Markwart und Spöri deutlich mit jeweils 3:0Sätzen. Schwarz und Brückner verkürzten nochmals mit
zwei Siegen; jedoch konnten Eckert, Baumhauer und
Spöri die 9:5-Niederlage nicht verhindern.
Unentschieden gegen Isny
Am Abend konnten auch Assfalg und Nowak wieder mit
von der Partie sein. Die Eingangsdoppel brachten erneut
eine 2:1-Führung. Erfolgreich waren Schwarz/Assfalg und
Nowak/Baumhauer.
Assfalg vermochte gegen die Nummer eins von Isny
wenig ausrichten und verlor mit 3:0-Sätzen. Bei Schwarz
lief es bedeutend besser als am letzten Spieltag; er
gewann deutlich mit 3:0-Sätzen gegen Albrecht. Nowak
zeigte sich ebenfalls stark verbessert und ging mit einem
3:0-Sieg gegen Graf von der Platte. Brückner konnte sein
Spiel gegen Mösle lange offen gestalten, musste sich
aber mit 1:3-Sätzen geschlagen geben. Dem hinteren
Paarkreuz mit Eckert und Baumhauer gelang es leider
nicht zu punkten und es gab beide Spiele mit jeweils 3:0Sätzen ab. Eine Serie von vier gewonnenen Spielen
brachte uns die 8:5-Führung: Schwarz und Assfalg mit
zwei stark herausgespielten 3:1-Erfolgen. Nowak und
Brückner brachten zwei 3:2-Siege nervenstark nach Hause. Doch es sollte nicht zum Sieg reichen, denn Eckert
und Baumhauer konnten keinen Sieg erringen und auch
das Schlussdoppel verloren Schwarz/Assfalg zum letzthin
gerechten 8:8 Unentschieden
Spiele am kommenden Samstag
Kommenden Samstag hat die Abteilung Tischtennis keine
Spiele. Am 21.02. geht es mit gleich 4 Heimspielen weiter.
Seite 11
Alpinteam Baindt
Ferienskikurs 18./19.2 und 21./22.2.
Anmeldung Jugendlager 07./08.3.
Liebe Alpinsportler,
die Planungen zu unsrem Ferienski- und
Snowboardkurs sind abgeschlossen. Unser Kurs ist ausgebucht.
Der Kurs wird wie angekündigt am 18. und 19.2. sowie am
21. und 22.2. am Schetteregg stattfinden. Abfahrt der Busse ist jeweils um 7.15 Uhr an der Tennishalle in Baindt.
Kursbeginn ist dann um 9.00 Uhr am Schetteregg.
Am Mittwoch, den 18. und Samstag, den 21. wird eine
Schneeschuhwanderung angeboten. Eine Voranmeldung
ist nicht erforderlich, solange die Schuhpaare reichen,
kann teilgenommen werden. Abmarsch wird voraussichtlich gegen 9.45 Uhr sein.
Für die Wochenendtage sind noch wenige Plätze in den
Bussen frei. Wer Interesse an einem Busplatz hat, um z.B.
selbst Skizufahren oder mit Schneeschuhen zu wandern,
kann sich unter stephanwalser@kabelbw.de melden.
Weiterhin gibt es noch Plätze in unserem Jugendlager
vom 07. bis 08. März am Schetteregg. Es ist geeignet
für Kinder und Jugendliche von acht bis achtzehn
Jahren. Der Preis für An- und Rückreise, Übernachtung mit Abendessen und Frühstück sowie 2-Tagesskipass beträgt bis 15 Jahre ca. 60.- Euro und von 1618 Jahren ca. 75.- Euro. Anmeldung hierfür unter Matthias.Schupp@forsis.de. Im Jugendlager stehen freies Ski- und Snowboardfahren sowie einfach Spaß im
Schnee im Vordergrund.
Bitte informieren Sie sich immer aktuell unter
www.alpinteambaindt.de.
Ihr Alpinteam
Reitergruppe Baindt e. V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015 der Reitergruppe
Baindt e. V.
Am Freitag, den 27.02.2015 um 20.00
Uhr findet im Bischof-Sproll-Saal,
88255 Baindt, die ordentliche Jahreshauptversammlung 2015 der Reitergruppe Baindt e. V.
statt, zu welcher wir auf diesem Wege alle Mitglieder herzlich einladen.
Folgende Tagesordnung ist angedacht:
1.Begrüßung
2.Bericht des 1. Vorsitzenden
3.Bericht der Schriftführerin
4.Berichte der Jugendvertreter und der Übungsleiter
5.Bericht der Kassiererin
6.Bericht der Kassenprüfer
7.Entlastung des Vorstandes
8.Wahlen
• 2. Vorsitzende/r für 2 Jahre
• Kassierer/in für 2 Jahre
• 3 Ausschussmitglieder für 2 Jahre
• 2 Kassenprüfer für 1 Jahr
9.Vorschau 2015
10. Anträge und Verschiedenes
• Antrag auf Satzungsneufassung
Unter Tagesordnungspunkt 10. stellt die Vorstandschaft
den Antrag auf Satzungsneufassung der bestehenden
Satzung aus dem Jahr 1993. Die Satzungsneufassung
wird allen Mitgliedern vorab auf dem Postweg bzw. per
Email zur Einsichtnahme übersandt. Ebenso kann auf der
bestehenden Vereinshomepage, unter der Rubrik Mit-
Seite 12
Amtsblatt der Gemeinde Baindt
gliedschaft ab sofort Einsicht in die geplante Neufassung
genommen werden. Wir bitten alle Mitglieder sich in die
Satzungsneufassung einzulesen, um den Tagesordnungspunkt in der Versammlung zügig abhandeln zu können. Fragen hierzu können bereits vorab an den 1. Vorsitzenden Benjamin Tratzyk gerichtet werden.
Weitere Anträge sind schriftlich, spätestens bis zum
20.02.2015 an den 1. Vorsitzenden Benjamin Tratzyk,
Schachener Str. 115, 88255 Baindt zu stellen.
Benjamin Tratzyk
1. Vorsitzender
Narrenzunft Raspler e. V.,
Baindt
Raspler - ratsch, ratsch!
Zuallererst ein Hinweis an alle Baindter Bürger: Am heutigen Freitag, den
13. Februar werden zwielichtige Holzhändlerbanden im gesamten Ortsgebiet erwartet! Die
bereits an ihrer verwahrlosten Kleidung erkennbaren
„Holzhändler“ sammeln sich wie jedes Jahr am Dorfplatz
um von dort aus in den verschiedenen Ortsteilen ihr Holz
feilzubieten. Wir raten allen Bürgerinnen und Bürger zu
erhöhter Vorsicht bei Haustürgeschäften: Lassen Sie sich
mindestens eine Strophe des Narrenliedes vorsingen um
die Zunftzugehörigkeit zweifelsfrei festzustellen, da
ansonsten die Gefahr besteht, minderwertiges Holz zu
erwerben. Ferner sollten Sie den aktuellen Schnaps-HolzWechselkurs abfragen um am Ende nicht hereingelegt zu
werden. Sollten Ihnen im Laufe des Tages widerrechtlich
abgestellte Leiterwägele auffallen, bitten wir Sie dies der
Narrenzunft anzuzeigen. Wir wünschen viel Spaß beim
heutigen Holzhändlerwesen!!!!
Nach einem strengen Fasnetswochenende starten die
Raspler mit viel Schwung in die Hauptfasnet 2015: Noch
heute sind wir auf den Sprüngen in Rötenbach (Nr.4) und
Mochenwangen (Nr.29) anzutreffen, bevor wir morgen
unsere Nachbarn in Baienfurt (Nr. 33) beehren. Am Sonntag begehen wir ab 10:00 Uhr mit allen Baindter Fasnetsfreunden den diesjährigen Narrengottesdienst.
Anschließend springen wir in Weingarten. Der Rosenmontag sind wir wie eh und je in Ravensburg (Nr.16)
gefolgt vom Narrensprung in Zußdorf (Nr.6). Die Fasnet
schließt sich am Dienstag mit dem Sprung in Uttenweiler,
am Abend (ab 19:00 Uhr) findet dann das alljährliche
Maskenvertreiben auf dem Dorfplatz mit anschließendem Kehraus statt. Wir laden alle Baindter Fasnetsfreunde hierzu recht herzlich ein.
Raspler - ratsch, ratsch!
Nummer 7
Einlagen kommen vom Fanfarenzug "Löwen" Baienfurt e. V.,
dem Fanfarenzug Ankenreute e. V.,
der Lumpenkapelle Räuberbande Baienfurt - Baindt
und der Guggenmusik Luschdige Bruat Göttelfingen.
Damit auch das Tanzbein kräftig geschwungen werden
kann, wird die Band „Burn Out“ den Gästen kräftig einheizen.
Die Schalmeienkapelle freut sich auf Ihr erscheinen und
wünscht Ihnen einen „bärenstarken“ Abend!
Karten gibt es bei allen Trappern (Spielern), der Gaststätte „Grüner Berg“ in Baindt, beim Frisör „Geng“ in
Baienfurt und an der Abendkasse.
Kein Einlass unter 18 Jahren.
Weitere Informationen unter
www.schalmeien-baindt.de
Die Hauptfasnet steht an!!
Nach 5 tollen Wochen „Vorbereitungszeit“ starten die
Baindter Trapper in die entscheidende Phase der Jagdsaison 2015 - die Hauptfasnet!
Bereits am frühen Donnerstagmorgen begann die Jagd
mit dem Anspielen bei Freunden und Gönnern im gesamten Revier. Am Abend ging es dann ins Studio 104 nach
Ravensburg zum Weiberball.
Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es bereits heute Morgen weiter mit dem Anspielen.
Heute Nachmittag überqueren wir die Schussen und
jagen zusammen mit den Rasplern die Bären durch
Mochenwangen beim Umzug.
Am Samstagmorgen stärken wir uns bei Freunden und
statten gegen Mittag der Seligen Irmgard erstmalig einen
Besuch ab. Im Anschluss geht es, fast schon traditionell in
die Nachbargemeinde Baienfurt zum Umzug.
Ausklingen lassen wir dann den Tag beim Fanfarenball in
Wetzisreute.
Am Sonntag gilt es dann für die Trapper!
Am Morgen holen wir uns noch den Segen bei der Baindter Narrenmesse um dann alles für unseren Schalmeienball vorzubereiten.
Ab 19.30 Uhr startet der große Schalmeienball in der
Schenk-Konrad-Halle unter dem Motto: „Die Jagd
geht weiter!!“
→ Nicht vergessen Karten im Vorverkauf zu sichern!
Nach noch etwas weniger Schlaf wie den letzten Tagen
heißt es dann: Endspurt!
Zusammen mit den Rasplern jagen wir durch die Straßen
Ravensburgs bei unserem letzten Umzug für dieses Jahr.
Und am Dienstagabend verjagen wir dann die letzten
Raspler zurück in den Wald, bevor auch wir unsere Jagdutensilien reinigen und bis zur Jagdsaison 2016 verstauen.
Schalmeienball 2015
DIE JAGD GEHT WEITER!!
Am Fasnetssonntag, 15.02.2015
trifft man sich nach getaner Arbeit im
gemütlichen„Hunters Corner“ auf
einen Plausch oder stößt auf den
erfolgreichen Jagderfolg in der
„Trap-Bar“ an.
Wer bei der Jagd bisher noch kein
Glück hatte, ist herzlich eingeladen
von 19:30 Uhr bis 20:30 Uhr zur
„Warm-Up-Party“ in der Bar, um seine Jagd-Strategie nochmals zu überdenken.
Hier kann man für 1,5 Goldstücke (€) einen Drink einnehmen und sich gemütlich auf den Abend freuen.
Schwäbischer Albverein,
OG Weingarten
Wanderung rund um Gornhofen
- Gornhofen - Schregsberg - Ottershofen - Hintersolbach - Gornhofen
Treffpunkt: Sonntag, 15. Februar
2015, 11.00 Uhr Festplatz. Gehzeit
ca. 2,5 - 3 Std., 10 km, 50 HM. Fahrpreis 3,00 Euro, Einkehr: vorgesehen. - Bei Schnee Stöcke empfehlenswert WF. Wally u. Roland Knoll. T. 0751 41945 - Gäste sind
herzlich eingeladen -
Nummer 7
Amtsblatt der Gemeinde Baindt
Was sonst noch
interessiert
DLRG Ortsgruppe Baienfurt
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015
Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung findet am
Freitag, den 27.03.2015 ab 18:30 Uhr im DLRG-Raum,
Ravensburger Str. 10 in Baienfurt statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
2. Jahresbericht Technischer Leiter Ausbildung
3. Jahresbericht Technischer Leiter Wasserrettung
4. Vorstellung und Beschluss des Haushaltsplanes
2015
5. Kassenbericht
5.1 Vorstellung des Jahresabschlusses 2014
5.2 Bericht der Kassenprüfer
5s.3 Feststellung des Jahresabschlusses 2014
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Wahlen
8. Jahresbericht Jugendleiter
9. Diskussion und Beschluss über die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge um 5 € je Einzel- und 10 € für Familienund Firmenmitgliedschaften
10. Anträge
11. Verschiedenes
12. Schlusswort
Anträge müssen bis Freitag, den 20.03.2015 schriftlich bei
Rainer Müller, Marsweilerstr. 42, 88255 Baindt eingegangen sein.
DLRG Ortsgruppe Baienfurt
Rainer Müller
Vorsitzender
Seite 13
Das Rote Kreuz sucht ab sofort
Übungsleiter (m/w) für Seniorengymnastik
Seit vielen Jahren bietet das Rote Kreuz im gesamten Altlandkreis Ravensburg Gymnastik für Senioren an. Mittlerweile werden über 400 aktive Seniorinnen und Senioren in
über 20 Gruppen bewegt.
Unter Anleitung von sehr gut ausgebildeten Übungsleiterinnen treffen sich die Gruppen einmal wöchentlich, um
gemeinsam Gymnastik zu machen.
Wir suchen ab sofort Übungsleiter, die entweder eine abgeschlossene Ausbildung vorweisen können oder Interesse
haben sich über das Rote Kreuz zum Übungsleiter zu qualifizieren.
Fühlen Sie sich angesprochen, dann wenden Sie sich
direkt an den DRK-Kreisverband Ravensburg e.V., Ulmer
Str. 95, 88212 Ravensburg, Tel. 0751 - 56061-0,
Ansprechpartner Sebastian Hartmann.
St. Gallus-Hilfe für behinderte Menschen
gGmbH
Gastfamilien gesucht!
Haben Sie ein Zimmer oder eine kleine Wohnung frei?
Haben Sie Freude am Umgang mit Menschen, und können Sie sich vorstellen, ein Kind oder eine erwachsene
Person bei sich aufzunehmen und im Alltag zu begleiten?
Wir suchen im Landkreis Ravensburg engagierte Familien, Lebensgemeinschaften oder Einzelpersonen für:
- behinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene
- Senioren, die nicht mehr alleine leben können
Sie erhalten dauerhafte Begleitung und Unterstützung
durch unseren Fachdienst sowie ein angemessenes
Betreuungsentgelt.
Nähere Informationen: St.-Gallus-Hilfe gGmbH Betreutes Wohnen in Familien (BWF) Friedhofstraße 11, 88212
Ravensburg, Tel. 0751/977123-0, www.st.gallus-hilfe.de
Bürgerball
Gemeindehalle Bergatreute
Samstag, 14. Februar 2015 - 20 Uhr
Öffnungszeiten Hallenbad Baienfurt während der
Fasnetsferien
Das Hallenbad hat in den Fasnetsferien zu den folgenden
Zeiten geöffnet:
Do., 12.02.2015
7.30-21.00 Uhr
Fr., 13.02.2015
6.30-21.00 Uhr
Sa. 14.02.2015
Großer Narrensprung in Baienfurt,
Geschlossen
So., 15.02.2015
7.30-18.00 Uhr
Mo., 16.02.2015
Rosenmontag, Geschlossen
Di., 17.02.2015
14.00-21.00 Uhr
Mi., 18.02.2015
14.00-21.00 Uhr
Do., 19.02.2015
7.30-21.00 Uhr
Fr., 20.02.2015
6.30-21.00 Uhr
Sa., 21.02.2015
12.00-18.00 Uhr
18.00–21.00 Uhr: Aqua Molly Fit,
Schwimmen und Aquagymnastik
für Übergewichtige
So., 22.02.2015
7.30-18.00 Uhr
Ab Montag, den 23.02.2015 gelten dann wieder die üblichen Öffnungszeiten.
Dogang
ina!!!
Buntes Programm
von Bürgern
für Bürger
Zum Tanz spielt die Gruppe
Top Sound
Musik für jedes Alter
Kostümierungwäreganz
toll
Bauernhaus-Museum Wolfegg
Das Museum sucht Birkenreisig:
Für die museumspädagogischen Programme sucht das
Museum Birkenreisig und bittet Sie um Unterstützung.
Ansprechpartnerin hierfür ist Christine Brugger, Tel.
Seite 14
Amtsblatt der Gemeinde Baindt
07527-9550-12. Vielen Dank für Ihren Bescheid, wenn Sie
uns unterstützen möchten!
Jahreskarten 2015:
Die Jahreskarten für die Museumssaison 2015 sind in der
Museumsverwaltung erhältlich. Sie berechtigen zum Eintritt während der gesamten Museumssaison und bieten
nur bei wenigen Besuchen finanzielle Vorteile. Kinder
erhalten u.a. für alle Ferienprogrammtage freien Eintritt
(Kosten fallen lediglich entsprechend besuchter Mitmachprojekte an).
Wer nicht persönlich vorbeikommen kann, kann die Karten gerne telefonisch oder per Fax oder Mail bestellen.
(Bestellformulare stehen auf der Museumshomepage
bereit.)
Kontaktmöglichkeiten: Tel. 07527-9550-0, Fax: 075279550-10, info@bauernhaus-museum.de, www.bauernhausmuseum.de, Mo - Do: 9 - 16 Uhr, Fr: 9 - 12 Uhr.
High School Schuljahr 2015/2016
und Feriensprachreisen im Sommer 2015
Ein Schuljahr in den USA, in Kanada, Australien oder
Neuseeland zu verbringen, ist für viele junge Leute ein
Traum. Im Ausland zur Schule gehen, Land und Leute
kennen lernen, die Sprachkenntnisse verbessern, Freunde fürs Leben finden und einfach mal über den eigenen
Tellerrand hinaus sehen, ist meist die Motivation, den vielleicht schönsten Teil der Schulzeit im Ausland zu verbringen.
Wer im Schuljahr 2015/2016 (für ein halbes oder ein
ganzes Schuljahr) ins Ausland gehen möchte, für den wird
es höchste Zeit, sich für einen High School Aufenthalt zu
bewerben. Die Bewerbungsfristen enden bald. Besonders
interessant sind die Austauschprogramme nach Kanada,
Australien und Neuseeland für diejenigen, die sich gerne gezielt den Ort und die Schule aussuchen möchten.
Auf der Website www.treff-sprachreisen.de kann man
sich online bewerben und weitere interessante Informationen wie z.B. Schülerberichte oder Fotos von Teilnehmern
sehen.
Wer sich für eine Feriensprachreise im Sommer 2015
interessiert, für den hat TREFF auch einiges im Programm. In England, Malta und Frankreich bietet sich die
Möglichkeit abwechslungsreiche, interessante Ferien zu
verbringen, die Sprachkenntnisse zu verbessern, Land
und Leute sowie neue Freunde aus aller Welt kennen zu
lernen.
Das Besondere am Angebot von TREFF: Am Unterricht-,
Freizeit-, Ausflugs- und Sportprogramm nehmen Jugendliche aus vielen verschiedenen Ländern teil. Dadurch wird
auch in der Freizeit überwiegend die Fremdsprache
gesprochen und die vielen Aktivitäten in internationalen
Gruppen machen einfach Spaß. Außer den Feriensprachreisen bietet TREFF bereits seit 1984 auch
Sprachreisen für Erwachsene (z.B. Intensivkurs oder
Business Englisch) an.
Kostenloses Informationsmaterial zu den Schulaufenthalten in den USA, in Kanada, Australien und Neuseeland sowie zu Sprachreisen für Schüler und Erwachsene erhalten Sie bei:
TREFF - Sprachreisen, Wörthstraße 155, 72793 Pfullingen (bei Reutlingen)
Tel.: 07121/696696-0, Fax.: 07121/696696-9
E-Mail: info@treff-sprachreisen.de,
www.treff-sprachreisen.de
Nummer 7
Amtsblatt der Gemeinde Baindt
Nummer 7
Amtsblatt der Gemeinde Baindt
Nummer 7
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
13
Dateigröße
3 111 KB
Tags
1/--Seiten
melden