close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kirchenblatt_08_2015 - kath

EinbettenHerunterladen
Nr. 8
14. Februar bis 21. Februar 2015
6. Sonntag im Jahreskreis
B
Zur Fasnet
darf man fröhlich sein,
gar mancher gibt sich da ganz hinein
und haut recht kräftig auf den Putz
unter seiner Maske Schutz.
Er wird keck und laut und munter
und treibt es immer kunterbunter.
Dazu ist zweierlei zu sagen:
Natürlich darf man auch mal etwas wagen,
sich einmal ganz neu definieren
und etwas anderes ausprobieren.
Doch sollte man die Grenzen kennen,
bei sich, und bei dem, den wir den „Nächsten“
nennen.
Und außerdem scheint mancher zu vergessen,
dass die närrische Zeit ist klar bemessen.
Auch im Alltag er eine Maske behält,
und läuft mit verstecktem Gesicht durch die Welt
aus Sorge, er sei nicht gut und recht,
irgendetwas an ihm sei falsch oder schlecht.
Ihm sei gesagt: lass die Maske fallen
und zeige dein wahres Gesicht uns allen,
denn es gilt für jedes Gotteskind:
Gott liebt uns alle, so wie wir sind.
Aus dem heiligen Evangelium nach Markus
In jener Zeit kam ein Aussätziger zu Jesus und bat ihn um Hilfe; er
fiel vor ihm auf die Knie und sagte: Wenn du willst, kannst du machen, dass ich rein werde. Jesus hatte Mitleid mit ihm; er streckte
die Hand aus, berührte ihn und sagte: Ich will es - werde rein! Im
gleichen Augenblick verschwand der Aussatz, und der Mann war
rein. Jesus schickte ihn weg und schärfte ihm ein: Nimm dich in
acht! Erzähl niemand etwas davon, sondern geh, zeig dich dem
Priester und bring das Reinigungsopfer dar, das Mose angeordnet hat. Das soll für sie ein Beweis meiner Gesetzestreue sein.
Der Mann aber ging weg und erzählte bei jeder Gelegenheit, was
geschehen war; er verbreitete die ganze Geschichte, so dass sich
Jesus in keiner Stadt mehr zeigen konnte; er hielt sich nur noch
außerhalb der Städte an einsamen Orten auf. Dennoch kamen die
Leute von überallher zu ihm.
Mk 1, 40-45
Gottesdienste der Seelsorgeeinheit RV/Mitte:
Samstag, 14. Februar
18.00 Uhr Eucharistiefeier in Heilig Kreuz
18.30 Uhr Eucharistiefeier zum Valentinstag in St. Christina
Sonntag, 15. Februar – 6. Sonntag im Jahreskreis
08.45 Uhr Eucharistiefeier im Elisabethenkrankenhaus
09.30 UhrNarrenmesse in St. Jodok, mitgestaltet von der
Schwarze-Veri-Zunft
10.00 Uhr Eucharistiefeier in Liebfrauen
10.00 Uhr Eucharistiefeier im Bruderhaus
10.30 Uhr Eucharistiefeier in Christkönig
11.30 Uhr Eucharistiefeier der kroatischen Gemeinde in St. Jodok
18.00 Uhr Eucharistiefeier der polnischen Gemeinde in Heilig Kreuz
Samstag, 21. Februar
18.00 Uhr Eucharistiefeier in Heilig Kreuz
18.30 Uhr Eucharistiefeier in St. Christina
Gottesdienste der Seelsorgeeinheit RV/West:
Sonntag, 15. Februar – 6. Sonntag im Jahreskreis
09.00 Uhr Eucharistiefeier in Schmalegg
09.45 Uhr Wortgottesfeier in St. Meinrad
10.30 Uhr Eucharistiefeier in Dreifaltigkeit
17.00 Uhr Rosenkranz in Dreifaltigkeit
18.30 Uhr Eucharistiefeier in Alberskirch
KIRCHLICHE MITTEILUNGEN
Seelsorgerliche Bereitschaft an Sonn- und Feiertagen:
Telefon 01 60/91 69 47 10. Unter dieser Handy-Nummer
errei­chen Sie in Notfällen von 12 bis 18 Uhr einen Priester.
Schriftlesungen der Woche
Sa: Apg 13,46-49; Lk 10,1-9.
So:LI: Lev 13,1-2.43ac.45-46; LII: 1 Kor 10,31-11,1;
Ev: Mk 1,40-45.
Mo: Gen 4,1-15.25; Mk 8,11-13.
Di: Gen 6,5-8; 7,1-5.10, Mk 8,14-21.
Mi: L I: Joel 2,12-18; L II: Kor 5,20-6,2; Ev: Mt 6,1-6.16-18.
Do: Dtn 30,15-20; Lk 9,22-25.
Fr: Jes 58,1-9a; Mt 9,14-15.
Sa: Jes 48,9b-14; Lk 5,27-32.
Das Katholische Verwaltungszentrum zieht vom 18. bis
20. Februar 2015 um! Ab 23. Februar 2015 finden sie
uns in der Gartenstraße 99a, 88212 Ravensburg.
Segnungsgottesdienst zum Valentinstag: Am Samstag, 14.
Februar sind alle befreundeten und verheirateten Paare um
18.30 Uhr in die St. Christina-Kirche eingeladen, um ihre
Freundschaft, Ehe und Partnerschaft von Gott segnen zu
lassen. Im Anschluss daran gibt es die Möglichkeit, sich bei
einem Stehempfang im Pfarrhaus zu treffen.
Gottesdienst zum Faschingssonntag um 09.30 Uhr in St.
Jodok. Schon zum siebten Mal findet am Faschingssonntag eine Eucharistiefeier mitgestaltet von der Narrenzunft
Schwarz-Veri statt. Die Narrenzunft übernimmt ein Anspiel,
die Lesung, die Fürbitten. Dabei sein wird auch der Fanfarenzug St. Florian und die Schwarz-Veri-Schalmeien. Die
Lieder passend zur Fasnet mit bekannten Melodien, aber
teilweise veränderte Texte. Wer sich den Narren anpassen
möchte, darf gerne verkleidet kommen. Im Anschluss lädt
die Narrenzunft Schwarz-Veri zu einem Umtrunk in den Gemeindesaal ein.
2
„Einfach essen“ am Mittwoch, 18. Februar, 12.00 bis 13.30
Uhr. Sie sind eingeladen zu einem einfachen, schmackhaften Mittagessen zum Preis von 1 Euro/Pers. in das Gemeindehaus St. Jodok, Untere Breite Straße 51.
Aschermittwoch-Fastenzeit. Das Aschenkreuz, das uns heute, am Beginn der vierzigtägigen Fastenzeit, auf die Stirn
gezeichnet wird, weist uns hin auf unsere Zerbrechlichkeit
und Endlichkeit. Gott hat uns aus Erde gemacht, heißt es in
der Schöpfungsgeschichte. Zu vergänglichen Menschen
hat er uns geformt. Aber er hat uns auch seinen Atem eingehaucht. So sind wir beides: endlich und durch seinen Atem
ewig. Unsere Zerbrechlichkeit kann uns lehren, behutsam
mit uns und unseren Mitmenschen umzugehen. Unsere
Endlichkeit macht uns bewusst, dass wir hier nur Gast auf
Erden sind: dass unsere Zeit ein befristetes Geschenk ist,
das wir zum Guten nützen sollen. Am Ende wird uns der
Atem Gottes, den er uns eingehaucht hat, unserem Ziel
entgegentragen: in sein Reich, das nie enden wird. In der
Eucharistiefeier wird Asche – Zeichen des Vergänglichen
– gesegnet und in der Form des Kreuzes – Zeichen des
Lebendigen – auf die Stirn gezeichnet.
Begegnungstag für Frauen aus Stadt und Land – „Achtsam leben – achtsam handeln“ am Freitag, 20. Februar.
Beginn ist um 9 Uhr mit einer Eucharistiefeier in der Dreifaltigkeitskirche. Danach gibt es im Gemeindesaal Dreifaltigkeit eine kleine Stärkung und 2 verschiedene Vorträge. Weitere Informationen dazu erhalten Sie im Pfarrbüro
Dreifaltigkeit. Leitung: Marlies Rothenhäusler, Taldorf und
Christina Längle, Horgenzell. Kostenbeitrag: 5 Euro, keine
Anmeldung erforderlich.
Herzliche Einladung zum Stundengebet mit den Schwestern aus Sießen und Reute. In der Fastenzeit versammeln
wir uns jeden Samstag um 12 Uhr in Liebfrauen um den Altar und beten die Sext miteinander. Musikalisch bereichern
verschiedene Jugendensembles der Musikschule Ravensburg e. V. unser Gebet.
Lektorenschulung mit Diakon Michael Wielath: am 21. Februar um 15 Uhr in Christkönig oder am 28. Februar um 15
Uhr in Liebfrauen. Eingeladen sind alle Lektoren und wer
gerne diesen Dienst übernehmen möchte. Anmeldung bis
20. Februar im Pfarrbüro Liebfrauen.
Orchestermesse zum Mitsingen. Der Chor der Liebfrauenkirche lädt interessierte Sängerinnen und Sänger ein, am
Ostersonntag, 05. April um 10 Uhr, die JUBELMESSE in
G von C.M.v.Weber mitzusingen. Dieses klangprächtige
Werk mit vollem Bläsersatz im Orchester braucht viele
Chorstimmen. Die Proben finden ab Do, 19.2. wöchentlich
je um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Liebfrauen statt (Saal 1.
Stock, Herrenstraße 12). Hauptprobe Samstag, 4.4. nachmittags. Einen detaillierten Probenplan erhalten Sie nach
Anmeldung bei: Kantor Udo Rüdinger Tel. 0751 - 35 25 630
Mail: udo.ruedinger@gmx.de
„Verhüllung und Verheißung“
Konzert
Gesang und Gitarre
Lieder mit deutschen Texten
Rebecca und Marcus
Watta
SingerSongwriter/ Jazz
28. Februar 2015, 19.00 Uhr
Kirche St. Jodok, Ravensburg
Eintritt frei
Kirche in der Stadt | Ravensburg
Kirche in der Stadt lädt zu einem besonderen Konzert in der
Fastenzeit ein. Rebecca und
Marcus Watta gastieren noch einmal in Ravensburg am Samstag,
28. Februar um 19 Uhr in der Kirche St. Jodok. Rebecca Watta
singt eigene deutsche Lieder in
Jazzversion. Ihre Texte und die
Musik lädt zum Verweilen, zum
Nachspüren und zum Träumen
ein. Kreuzverhüllung – Verheißung – Segen – Impulse für die
Fastenzeit! Eintritt frei (Kollekte
für die Musiker). Herzlich willkommen!
C. Mauch
Heilig Kreuz
Liebfrauen
Samstag, 14. Februar
18.00UhrEucharistiefeier († Andreas Stanecker,
Friedhilde Rundel und verstorbene Angehörige)
Samstag, 14. Februar – Cyrill und Methodius
08.00UhrEucharistiefeier († Maria und Mathias Mayer)
08.30bis 09.30 Uhr Beichtgelegenheit (Prälat Kah)
10.00 bis 12.00 Uhr Orte des Zuhörens
17.30 UhrRosenkranz
Sonntag, 15. Februar – 6. Sonntag im Jahreskreis
08.45UhrEucharistiefeier im Elisabethenkrankenhaus
10.00UhrEucharistiefeier
18.15 UhrRosenkranz
Montag, 16. Februar
18.15 UhrRosenkranz
Dienstag, 17. Februar
16.30 bis 17.30 Uhr Sprechstunde bei Gott entfällt!
18.15 UhrRosenkranz
18.30 UhrEucharistiefeier mit Krankensalbung
im Elisabethenkrankenhaus
Mittwoch, 18. Februar – Aschermittwoch
Fast- und Abstinenztag
17.15 UhrRosenkranz im Heilig Geist Spital
18.00 UhrEucharistiefeier mit Austeilung des Aschenkreuzes im Heilig Geist Spital
19.00UhrEucharistiefeier mit Austeilung des Aschenkreuzes
Donnerstag, 19. Februar
09.00UhrEucharistiefeier
10.00 bis 10.45 Uhr Anbetung
11.00 bis 13.00 Uhr Orte des Zuhörens
16.00 bis18.00 Uhr Orte des Zuhörens
im Heilig Geist Spital
18.15 Uhr Rosenkranz
Freitag, 20. Februar
18.15 UhrRosenkranz
19.00UhrEucharistiefeier im Chorraum
Samstag, 21. Februar
08.00 UhrEucharistiefeier († Josef Gröber, Franz, Walburga
und Agnes Moosbrugger)
08.30bis 09.30 Uhr Beichtgelegenheit (Prälat Kah)
10.00 bis 12.00 Uhr Orte des Zuhörens
12.00 UhrStundengebet, mitgestaltet von der Musikschule Ravensburg
17.30 UhrRosenkranz
Mutter-Vater-Kind-Gruppen:
• Mutter-Vater-Kind-Gruppe Liebfrauen: Donnerstag von
15.00 bis 17.00 Uhr im Gemeindehaus Liebfrauen, Herrenstraße 12. Ansprechpartner: Frau Alexandra Paric,
Tel. 9 58 64 53.
• „Kleine Strolche“: Dienstag von 09.00 bis 10.30 Uhr im
Kindergarten Gut Betha. Ansprechpartner: Frau Monika
Müller-Heßlinger, Tel. 36 25 09 83.
Unsere Pfarrbücherei in Liebfrauen führt: spannende,
infor­mative und unterhaltsame Medien für alle Altersklassen. Schauen Sie doch einfach mal vorbei, wir freuen uns
auf Sie! Öffnungszeiten Gemeindehaus Liebfrauen: Montag und
Freitag 15.30 bis 18.00 Uhr und Mittwoch 15.30 bis 19.00 Uhr.
Sonntag, 15. Februar
18.00 UhrEucharistiefeier der polnischen Gemeinde
Mittwoch, 16. Februar
Eucharistiefeier entfällt – siehe Liebfrauenkirche
Samstag, 21. Februar
18.00UhrEucharistiefeier
Rosenkranz: Montag bis Freitag 17.45 Uhr, Samstag, 17.15 Uhr.
Mitteilungen Liebfrauen und Heilig Kreuz
Treffen in den Gruppen und Ausschüssen:
•Gebetskreis Liebfrauen: Montag, 16. Februar. Wir treffen
uns um 18 Uhr im Gemeindehaus Liebfrauen zum Singen,
Beten und Bibel teilen.
•Senioren Liebfrauen: Dienstag, 17. Februar, 14.30 Uhr im
Mehrgenerationenhaus Gänsbühl, Herrenstr. 43. KOLBA
HOCH – VERIO!! Zum Fasnets-Ausklang freuen wir uns auf
einen frohen Kaffeeklatsch. Jeder noch so kleine oder gar
große Beitrag und Gäste mit Hut, sind herzlich willkommen.
•Eine-Welt-Gruppe: Dienstag 17. Februar um 18.00 Uhr im
Gemeindehaus Heilig Kreuz.
•Erstkommunion 2015: Intensivkurs aller Erstkommunionkinder am Mittwoch, Donnerstag und Freitag um 14.30
Uhr im Bildungszentrum St. Konrad. Abschluss in der Kirche Heilig Kreuz.
Vorschau:
Sonntag, 22. Februar
10.00 UhrKinderkatechese in Liebfrauen
11.00 UhrAnsprechBar im Gemeindehaus Liebfrauen
17.00 UhrFastenpredigt in Liebfrauen
Aus den Pfarrbüchern:
Verstorben sind: Georg Rauscher, Franz-Stapf-Straße,
Magdalena Weber, Hegaustraße.
Kirchengemeinderatswahl 2015: Wenn Sie gerne bei der
Vorbereitung der Kirchengemeinderatswahl mithelfen würden (Kuvertieren, Austragen, Stimmen zählen), melden Sie
sich bitte im Pfarrbüro Liebfrauen, Tel. 07 51/36 19 60.
Die Suzuki-Streicher gaben am Samstag, 24.01. um 16 Uhr ein sehr schönes
Konzert in unserer Liebfrauenkirche.
Statt Eintritt zu verlangen, wurde um
Spenden gebeten. Auch in diesem Jahr
geht ein Großteil dieser Einnahmen an
unser Gemeindeprojekt, das Waisenhaus Rancho Santa Fé
in Honduras. Es kamen 220,21 Euro zusammen. Wertvolle
Spenden, die für den täglichen Unterhalt der Waisenkinder
eingesetzt werden können. Dafür danken wir Herrn Kauper,
Frau Weber und all den kleinen und großen Musikern und
allen Spendern sehr herzlich. Petra Seeburger,Eine-Welt-Gruppe
Liebfrauen:
Mittwoch bis Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr.
Donnerstag von 14.00 bis 16.00 Uhr.
Am Rosenmontag ist das Pfarrbüro geschlossen.
Telefon des Pfarrbüro: 3 61 96 – 0 · Telefax: 3 61 96 – 20
E - Mail: pfarramt@liebfrauen-rv.de · Web: www.kath-rv.de
Bankverbindung des Pfarramtes:
Kto.-Nr. 48 013 963, BLZ 650 501 10 bei der KSK Ravensburg
IBAN: DE19 6505 0110 0048 0139 63, BIC: SOLADES1RVB
3
St. Christina
St. Jodok
Samstag, 14. Februar
18.30 Uhr Eucharistiefeier mit Segen zum Valentinstag
Samstag, 14. Februar
10.00 bis 12.00 Uhr Orte des Zuhörens
Sonntag, 15. Februar – 6. Sonntag im Jahreskreis
s. Gottesdienste in der Seelsorgeeinheit
Sonntag, 15. Februar – 6. Sonntag im Jahreskreis
09.30 Uhr Narrenmesse, mitgestaltet von der SchwarzeVeri-Zunft
10.00 Uhr Eucharistiefeier in der Bruderhaus-Kapelle
11.30 Uhr Gottesdienst der Kroatischen Gemeinde
19.30 Uhr Lobpreis und Anbetung mit der Bitte um
Heilung für Kranke in der Mühlbruck-Kapelle.
Der Gebetskreis Samuel lädt ein.
Dienstag, 17. Februar
Schülermesse entfällt
Mittwoch, 18. Februar – Aschermittwoch
18.30 Uhr Eucharistiefeier mit Austeilung des Aschenkreuzes
Donnerstag, 19. Februar
18.30 Uhr Eucharistiefeier († Karl Nothacker, Josef und
Elisabeth Bader)
Samstag, 21. Februar
18.30 Uhr Eucharistiefeier, mitgestaltet vom Kirchenchor
(† Irmgard und Josef Joos, Josef und Theresia
Hugger, Karl und Frieda Maidel, Reimund Tschöke,
verst. Mitglieder des Kirchenchors St. Christina)
Segen für Paare am Valentinstag: Am Samstag, 14. Februar
sind in der Abendmesse um 18.30 Uhr in St. Christina alle
verheirateten und befreundeten Paare herzlich dazu eingeladen, in einem persönlichen Segen ihre Freundschaft, Ehe
und Partnerschaft ganz unter den Schutz Gottes zu stellen.
Im Anschluss daran gibt es die Möglichkeit zur Begegnung
bei einem Glas Sekt oder Saft im Pfarrhaus St. Christina.
Fasnet und Fastenzeit: Beides ist uns Menschen als Gabe
und Aufgabe geschenkt: Humor und Lebensfreude, Gesang, Witz und Tanz auf der einen Seite, so wie bei unserem
gut gelungenen und gut besuchten Hausball, aber auch
Ernsthaftigkeit, Nachdenklichkeit und bewusster Verzicht
auf der anderen Seite. In diesem Sinn sei Ihnen für die
kommenden Tage noch einmal eine frohe und glückselige
Fasnet gewünscht und für die vierzig Tage danach die Bereitschaft zur Besinnung und zu neuen Lebensschritten im
Sinne des Evangeliums.
Aschermittwoch: In der Abendmesse am Mittwoch, 18. Februar um 18.30 Uhr sind Sie eingeladen, sich zu Beginn
der Fastenzeit ein Kreuz aus Asche auf die Stirn zeichnen
zu lassen. Die Asche als Hinweis auf die Vergänglichkeit
des Lebens und das Kreuz als Ausdruck unseres Glaubens
an Jesus Christus sollen uns helfen, unserem Leben in der
Begegnung mit Gott eine neue Richtung zu geben.
In der Fastenzeit entfällt der Kirchenschmuck, auch das Orgelspiel wird spärlicher sein. Wir wollen fasten mit allen Sinnen. Die Osterkerze wird mit einem violetten Tuch verhüllt,
ebenso das mittlere Chorfenster, auf dem die Passion Jesu
dargestellt ist. Auf dem linken Seitenaltar erinnern uns Gefäße mit Asche und mit Erde an unsere Vergänglichkeit. Sie
sind zusammen mit einem Krug Wasser aber auch Zeichen
der Reinigung und des Neu-Werdens durch Umkehr und
Besinnung. Vor dem Altar wird das Misereor-Hungertuch
aufgestellt, das in diesem Jahr neu herausgekommen ist.
Der Kirchenchor St. Christina gedenkt im Gottesdienst am
Samstag, 21. Februar um 18.30 Uhr in St. Christina seiner
verstorbenen Mitglieder. Aus diesem Grund gestaltet der
Chor die Abendmesse durch einige Gesänge mit.
4
Montag, 16. Februar
19.00 Uhr Eucharistiefeier († Für die verstorbenen Angehörigen der Familie Franz Bernhard, gestiftet)
Dienstag, 17. Februar
11.00 Uhr Eucharistiefeier in der Bruderhaus-Kapelle
Mittwoch, 18. Februar – Aschermittwoch
Fast- und Abstinenztag
09.00 Uhr Eucharistiefeier mit Austeilung des Aschenkreuzes
Freitag, 20. Februar
18.00 Uhr Eucharistiefeier in der Mühlbruck-Kapelle
(† Lotte Müller)
Samstag, 21. Februar
10.00 bis 12.00 Uhr Orte des Zuhörens
Krippendarstellung: Vom 14. Februar bis zum 17. Februar sehen Sie in der Jahreskrippe von St. Jodok das Bild „Jesus
im Tempel“, anschließend bis zum Samstag, 21. Februar
„Jesus und Barabbas vor Pilatus“.
Einfach Essen am Mittwoch, 18. Februar von 12.00 bis 13.30
Uhr im Gemeindesaal von St. Jodok. Sie erhalten für 1 Euro
ein gutes, schmackhaftes Mittagessen. Kinder sind frei.
Voranzeige: Altkleidersammlung „Aktion Hoffnung“ am
Samstag, 07. März. Weitere Infos im nächsten Kirchenblatt.
St. Jodok und Christkönig
Probe Zwischentöne: Freitags, um 19.00 Uhr
Probe Kirchenchor:
Freitags, um 20.00 Uhr
Probe „Bunte Töne“:
Samstags, um 10.00 Uhr
jeweils im Gemeindesaal Christkönig.
Wir suchen dringend Kirchenblattausträger!
Gebiet: Christkönig
(ca. 31 Kirchenblätter)
(Ebertstr., Schnitzerweg, Springerstr.,…)
Gebiet: St. Jodok/Christkönig
(ca. 41 Kirchenblätter)
(Moshainweg, Gäldrichweg, Tettnager Str.,…)
Ab: 01. April 2015
Weitere Informationen werden bei Fr. Kornher, Druckerei Ehrat,
Telefon 07 51/ 2 30 08 erteilt. (Dienstag bis Freitag ab 11.00 Uhr)
Christkönig
FASTE DEINE HOMEZONE
01. bis 06. März
Die Jugend-WG mit dem MEHR in der Fastenzeit
für Jugendliche ab Klasse 8. Max. 15 Teilnehmer.
Melde dich jetzt an!
JOEL’S 51 – DER OFFENE JUGENDTREFF
Aktuelle Öffnungszeiten:
Mittwoch: 14 bis 18 Uhr, Freitag: 14 bis 20 Uhr
JUGENDKIRCHE MITGESTALTEN
Du hast Lust dich aktiv einzubringen? Dann
informiere dich auf unserer Website und nimm
Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf dich!
UNSERE NEUE ANSCHRIFT
Büro der Jugendkirche Joel • Theresia Prokop
Eisenbahnstraße 25 • 88212 Ravensburg
Tel. 0751/ 35 25 261 • t.prokop@jugendkirche-ravensburg.de
www.jugendkirche-ravensburg.de
St. Christina:
Rosenmontag ist das Pfarrbüro geschlossen.
Donnerstag von 15.00 bis 18.30 Uhr.
Telefon des Pfarramtes: 2 51 68 · Telefax: 3 54 13 46
E-Mail: pfarramt@sankt-christina.de · Web: www.kath-rv.de
Bankverbindung des Pfarramtes:
Kto.-Nr. 48 027 306, BLZ 650 501 10 bei der KSK Ravensburg
IBAN: DE16 6505 0110 0048 0273 06, BIC: SOLADES1RVB
Samstag, 14. Februar
17.00 Uhr Rosenkranz
Sonntag, 15. Februar – 6. Sonntag im Jahreskreis
10.30 Uhr Eucharistiefeier
11.30 Uhr Taufe von Luisa Schütterle
17.00 Uhr Rosenkranz
Montag, 16. Februar
08.00 Uhr Eucharistiefeier
17.00 Uhr Rosenkranz
Dienstag, 17. Februar
17.15 Uhr Rosenkranz
18.00 Uhr Eucharistiefeier († Ida Ludescher, Helene und
Leo Swierczek)
Mittwoch, 18. Februar – Aschermittwoch
Fast- und Abstinenztag
17.15 Uhr Rosenkranz
18.00 Uhr Eucharistiefeier mit Austeilung des Aschenkreuzes
Donnerstag, 19. Februar
08.00 Uhr Eucharistiefeier
17.00 Uhr Rosenkranz
Freitag, 20. Februar
08.00 Uhr Eucharistiefeier († Anda Pranjic und Lovro Pranjic)
17.00 Uhr Rosenkranz
Samstag, 21. Februar
17.00 Uhr Rosenkranz
Aus den Pfarrbüchern:
Verstorben sind: Franziska Grimm, früher: Kanalstr. 40;
Herbert Reinhart, Aigenweg 4.
Gebetskreis: Montag, 16. Februar um 19.30 Uhr im kleinen
Gemeindesaal.
St. Jodok:
Dienstag und Freitag jeweils von 09.00 bis 11.00 Uhr.
Donnerstag von 16.00 bis 18.00 Uhr.
Rosenmontag ist das Pfarrbüro geschlossen.
Telefon des Pfarramtes: 36 36 16-0 · Telefax: 36 36 16-18
E-Mail: StJodok.Ravensburg@drs.de · Web: www.kath-rv.de
Bankverbindung des Pfarramtes:
Kto.-Nr. 48 015 277, BLZ 650 501 10 bei der KSK Ravensburg
IBAN: DE 43 6505 0110 0048 0152 77, BIC: SOLADES1RVB
Christkönig:
Mittwoch und Freitag von 08.00 bis 11.30 Uhr;
Dienstag von 15.00 bis 18.00 Uhr.
Rosenmontag ist das Pfarrbüro geschlossen.
Telefon des Pfarramtes: 2 59 92 · Telefax: 2 26 38
E-Mail: Christkoenig.Ravensburg@drs.de · Web: www.kath-rv.de
Bankverbindung des Pfarramtes:
Kto.-Nr. 48 011 525, BLZ 650 501 10 bei der KSK Ravensburg
IBAN: DE79 6505 0110 0048 0115 25, BIC: SOLADES1RVB
Nachruf Pfarrer Erwin Vogel. Am Sonntag, 01.Februar 2015
verstarb Pfarrer Erwin Vogel im Alter von 87 Jahren. Er
wurde am Samstag, 07. Februar in Vogt beigesetzt. Von
Juli 1969 bis September 1973 war er Pfarrer der Christkönigsgemeinde. Neben der seelsorglichen Arbeit wurde in diesen vier Jahren der Kindergarten Christkönig
gebaut und das Freizeithaus in Karsee renoviert und
ausgebaut. Im Gebet wollen wir ihn Gott anvertrauen.
Pfarrer Hermann Riedle
Wichtel-Treff: Freitags von 09.15 bis 11.15 Uhr im
Gemeindesaal unter der Christkönigskirche sowie
dienstags von 09.30 bis 11.30 Uhr im Kindergarten
St. Theresia.
Aktion Hoffnung am Samstag, 07. März. In unserer Gemeinde
liegen Kleidersäcke ab 20. Februar in der Kirche zum Mitnehmen aus. Sie erhalten diese auch in den Kindergärten
Christkönig, Tannenbergstr. 41, St. Franziskus, Springerstraße 26 , St. Theresia, Lerchenweg 17 oder im Pfarrbüro zu
den Öffnungszeiten. Abgabe der vollen Säcke ist am Samstag, 07. März in der Zeit von 10 bis 12 Uhr auf dem Parkplatz
beim Pfarrhaus Christkönig, Anselm-Erb-Str. 10. Wir bitten
Sie heute schon, die Abgabezeit unbedingt einzuhalten!
Bericht aus der KGR-Sitzung. Der KGR CK traf sich zu seiner
ersten Zusammenkunft im neuen Kalenderjahr 2015 am
27.01. im kleinen Gemeindesaal. Hierbei stellt H. Riquartz
den Haushaltsplan 2015 vor, der anschließend einstimmig
verabschiedet wurde. Außerdem nahm der KGR die Reduzierung der zu Wählenden für die KGR-Wahl 2015 von 12
auf 10 Personen vor. Die Suche nach Kandidaten gestaltete sich im Vorfeld als schwierig, doch kann nach dieser Reduzierung eine Wahl stattfinden. Einstimmig beschlossen
wurde auch die Beauftragung einer neuen Lautsprecheranlage für die Kirche. Diese wurde im Vorfeld getestet und
wird die Akkustiksituation im Kirchenraum enorm verbessern. Der Gewinn des Gemeindefestes 2014 betrug 1.408
Euro. Er kommt dem Ausschuss Soziale Dienste zugute.
5
Dreifaltigkeit
Sonntag, 15. Februar – 6. Sonntag im Jahreskreis
L1: Lev 13,1 – 2.43ac.44ab.45- 46 · L2: 1 Kor10,31- 11,1 · Ev: Mk 1,40- 45
09.00UhrEuchariestiefeier in Schmalegg
09.45UhrWortgottesfeier in St. Meinrad
10.30UhrEucharistiefeier in Dreifaltigkeit
17.00 UhrRosenkranz in Dreifaltigkeit
18.30 UhrEucharistiefeier in Alberskirch
Dienstag, 17. Februar
Eucharistiefeier in Dreifaltigkeit entfällt
Mittwoch, 18. Februar – Aschermittwoch
19.00 UhrEuchariestiefeier für die gesamte Seelsorgeeinheit in Dreifaltigkeit; mit Aschebestreuung
(† Helene Heim, Fam.Heim und Fam. Biber)
Euchariestiefeier in Eschau entfällt
Freitag, 20. Februar
09.00UhrEucharistiefeier in Dreifaltigkeit; Begegungstag für Frauen aus Stadt und Land († Pfarrer
Franz Sandher und Maria Bollmann)
Am Mittwoch, 18. Februar laden wir von 10.00 bis 11.15 Uhr
ins Gemeindehaus Dreifaltigkeit in der Bücherei zum Gedächtnistraining für Senioren/Seniorinnen mit Paula
Heuschmid ein. Anmeldung ist nicht erforderlich. Kommen Sie einfach dazu.
Am Donnerstag, den 19. Februar trifft sich der Wahlausschuss für die KGR-Wahl Dreifaltigkeit um 19.30 Uhr im
Pfarrbüro Dreifaltigkeit.
Begegnungstag für Frauen aus Stadt und Land – „Achtsam leben – achtsam handeln“ am Freitag, 20. Februar.
Beginn ist um 9 Uhr mit einer Eucharistiefeier in der Dreifaltigkeitskirche. Danach gibt es im Gemeindesaal Dreifaltigkeit eine kleine Stärkung und 2 verschiedene Vorträge. Weitere Informationen dazu erhalten Sie im Pfarrbüro
Dreifaltigkeit. Leitung: Marlies Rothenhäusler, Taldorf und
Christina Längle, Horgenzell. Kostenbeitrag: 5 Euro, keine
Anmeldung erforderlich. Wir laden alle Frauen aus Stadt
und Land herzlich ein!
Voranzeige:
„himmel-erden“ – Stiftungsfest und Gemeindeversammlung am 1. Fastensonntag, 22. Februar. Herzliche
Einladung zum Feiern mit der Stiftung im Gemeindesaal
und dort auch zur Gemeindeversammlung mit dem Rechenschaftsbericht des noch amtierenden KGR‘s Dreifaltigkeit und mit der Vorstellung der neuen Kandidaten/
-innen für den KGR. Selbstverständlich gibt’s bei diesem
Fest – wie schon traditionell beim Geburtstagsfest „himmel
erden“ – Rindsrouladen mit Spätzle! Wir freuen uns, wenn
Sie kommen. Pfr. R. Hübschle; Hanspeter Heuschmid 2. Vors. KGR,;
Heribert Brugger, Kuratorium „himmel-erden“
Voranzeige:
„Kino – Night – Special“- ein Film-Abend mit besonderem Flair!! Am Samstag, 21.Februar, findet im Gemeidesaal Dreifaltigkeit von 19. bis 24 Uhr ein Kinoabend,
für KJG‘ler, Minis und alle interessierte Jugendliche
aus den Gemeinden ab 15 Jahren, statt. Euch erwartet
ein Cocktail, Filme und ein kleiner Imbiss. Anmeldung
bis Montag, 16. Februar im Pfarrbüro Dreifaltigkeit.
Kai Lochmüller und Yannic Henßler, KJG Dreifaltigkeit/Schmalegg und
6
Angelika Böhm, Pastoralreferentin
Voranzeige:
Schöpfen aus inneren Quellen – Vortrag von Pierre Stutz. Unsere Welt braucht beherzte Menschen, die mitten im Leben stehen, Verantwortung
übernehmen und sich zugleich erinnern, auch
Kraft aus ihrer inneren Quelle schöpfen zu können. Es
kommt auf mich drauf an und hängt nie alleine von mir ab!
Pierre Stutz ermutigt in seinem Vortrag zu einer engagierten Gelassenheit, in der wir die göttliche Spur in all unseren
Lebensvollzügen entdecken können. Er zeigt auf, wie wir
miteinander einen gesunden Lebens- und Arbeitsrhythmus
einüben können, in dem wir jeden Tag neu danken für das
Geschenk des Daseins. Termin: Donnerstag, 26. Februar
2015, 19.30 Uhr im Gemeindehaus Dreifaltigkeit. Herzliche Einladung zu dieser interessanten Veranstaltung
mit Pierre Stutz, Theologe, spiritueller Begleiter, Autor
vieler erfolgreicher Bücher zu einer Spiritualität im Alltag – www.pierrestutz.ch – lebt in Lausanne. Anmeldung
ist nicht erforderlich. Wir freuen uns, wenn Sie kommen.
Hanspeter Heuschmid, Ausschuss für Erwachsenenbildung in Dreifaltigkeit
Das diesjährige Ministranten-Zeltlager unserer
Seelsorgeeinheit findet vom 23. August bis 28.
August mit dem Motto „Mittelalter“ in Immenried statt. Bitte merkt euch – und merken Sie sich
diesen Termin als Familien – jetzt schon vor!
Die Minis der Zeltlagervorbereitung SE
In den Fasnetsferien (vom 16. Februar bis 20. Februar)
ist das Pfarrbüro nur am Aschermittwoch von 09.30
bis 11.30 Uhr geöffnet.
„Café-Treff“, Domäne Hochberg, Gertrud-EhrleWeg 33 – herzliche Einladung zu Tee- und Kaffeespezialitäten und Kuchen. Öffnungszeiten des Cafés: immer am Dienstag 16.00 bis 18.15 Uhr und am Freitag von
14.30 bis 18.15 Uhr.
Programm für Kinder am Dienstag, 17. Februar: „Fasnetsprogramm“ dazu Fasnetsküchle.
Programm für Kinder am Freitag, 20. Februar: „Wintereule“ dazu Waffeln mit Apfelmus.
„LILA“ – „Lernen in lässiger Atmosphäre“ – im „Café-Treff“: Immer freitags von 14.30 bis 15.30 Uhr für
Grundschüler/-innen, anschließend: Vorlesen und
Sprachförderung bis 16.15 Uhr. Und immer mittwochs
von 14.00 bis 15.30 Uhr für Haupt- und Realschüler/innen ab Klasse 5.
Öffnungszeiten unserer mehrsprachigen Bücherei
im Café-Treff: dienstags und freitags jeweils von
16.00 bis 18.30 Uhr.
Öffnungszeiten der Gemeindebücherei Dreifaltigkeit: Mittwoch von 16.30 bis 18.00 Uhr und Freitag
von 18.00 bis 20.00 Uhr.
Unsere Chorproben wöchentlich zu folgenden Zeiten:
Kirchenchor mittwochs
19.30 Uhr
Jugendchor
dienstags
19.00 Uhr
Öffnungszeiten des Pfarrbüros:
In den Fasnetsferien (vom 16. Februar bis 20. Februar) ist das Pfarrbüro nur am Aschermittwoch von 09.30 bis 11.30 Uhr geöffnet.
Telefon des Pfarramtes Dreifaltigkeit: 7 91 24 30 · Telefax: 7 91 24 40
Telefon des Pfarramtes Taldorf: 0 75 46/21 24 · Telefax: 0 75 46/26 34
E - Mail: info@dreifaltigkeit-rv.de · Web: www.dreifaltigkeit-rv.de
Für Herausgabe und Inhalt verantwortlich: Katholische Pfarrämter, Ravensburg
Layout, Druck & Auslieferung: Gebr. Ehrat, Adolf-Kolping-Straße 1, Ravensburg, Tel. 23008
An- und Abmeldungen sowie Adressänderung: Kath. Verwaltungszentrum, Tel. 36 33 40.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
10
Dateigröße
4 158 KB
Tags
1/--Seiten
melden