close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Februar 1

EinbettenHerunterladen
Naunhofer
Nachrichten
Amts- und Mitteilungsblatt der Stadt Naunhof mit den Ortsteilen
Ammelshain, Erdmannshain, Eicha, Albrechtshain, Fuchshain, Lindhardt
14. Februar 2015 | 2/1
25. Jahrgang
Erscheint zweimal im Monat
Schule mit Zukunft
Mit der Entscheidung, den 2. Bauabschnitt und gegebenenfalls auch einen
dritten zu stemmen, hat der Da-VinciCampus ein deutliches Zeichen für die
Zukunft gesetzt.
Ich sehe mit ihm einen zuverlässigen Träger als Partner der Stadt, um
gemeinsam die Bildungsstätte Freies Gymnasium Naunhof als private
Schule zu entwickeln. Im Mittelpunkt
der gemeinsamen Strategie stehen die
Schüler.
Die Voraussetzungen für die Weiterentwicklung schafft die Stadt.
Insoweit wünsche ich dem Da-VinciCampus eine glückliche Hand bei der
Umsetzung des 2. Bauabschnittes.
Volker Zocher
Bürgermeister
Aus dem Inhalt
Naunhof Aktuell
Schulsieger des Landkreis Leipzig kamen zum Vorlesewettbewerb nach
Naunhof
Naunhof Aktuell
Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe
Vereinsleben
SV Naunhof 1920 e.V. – Spieler spenden für BÄRENHERZ
Die alte Flockehalle wird dem 2. Bauabschnitt für den Freies Gymnasium Neubau weichen. Genutzt
wird sie derzeit nur noch vom Städtischen Bauhof und der Naunhofer Kultur WerkStadt.
Freies Gymnasium
So geht es weiter
Die Da-Vinci-Campus Nauen gGmbH
möchte die Trägerschaft für das Freie Gymnasium nicht abgeben. So teilt sie es in
einer Pressemitteilung an die Stadt Naunhof sowie an die Stadträte am 29. Januar
mit. Ein Schulträgerwechsel zur Partheland
gGmbH ist nicht mehr beabsichtigt.
Die Schüler, Eltern und auch die Lehrer interessiert aber noch vielmehr, wie sieht es nun
um den Fortbestand ihrer Bildungseinrichtung aus. Auch hierzu informiert der Träger
über bereits eingeleitete Schritte. Für die
schnellstmögliche Schaffung der dringend
benötigten Schulräume ab dem Schuljahr
2016/17 soll bereits im August 2015 mit
dem Bau des 2. Schulgebäudes begonnen
werden. Geplant ist dafür die Fläche links
vom Gymnasium. Diese möchte die DaVinci-Campus Nauen gGmbH in Form eines
Erbbaupachtvertrages übertragen bekommen. Gleichzeitig beauftragt sie die Stadt
Baurecht herzustellen. Die entsprechen-
den Unterlagen sind in Vorbereitung und
benötigen danach die Genehmigung der
Rechtsaufsichtbehörde beim Landkreis. Als
zweiter Bauabschnitt ist die Errichtung eines Schulgebäudes mit Mensa vorgesehen.
Die Zweizügigkeit bis Klassenstufe 12 kann
nach der Fertigstellung des Neubaues komplett abgedeckt werden.
Für die Bereitstellung des schon jetzt bestehenden Mehrbedarfs an Platz hat die
Stadtverwaltung nach der Dezembersitzung des Stadtrates drei Varianten geprüft.
Im Ergebnis wurde zwischen Stadt und Träger vereinbart: Für 2015/16 wird durch Umbau im bereits bestehenden Gebäude ein
Raum zusätzlich geschaffen. Für 2016/17
und folgende Schuljahre ist die Aufstellung
von Schulcontainern möglich, wenn der 2.
Bauabschnitt noch nicht fertiggestellt werden konnte.
Alle baulichen Maßnahmen erfolgen kostenneutral für die Stadt Naunhof.
NAUNHOF AKTUELL
Ortschaftsrat Ammelshain
legt eine Prioritätenliste
für Baumaßnahmen fest
Am 18. Dezember beschloss der Stadtrat die LEADER-Strategie (NN 1/1 berichtete), ein EU-Förderprogramm
zur Stärkung des ländlichen Raumes.
Um in den Genuss von Fördermitteln
zu kommen, legte der Ortschaftsrat
Ammelshain in seiner Sitzung am 3.
Februar eine Prioritätenliste mit Baumaßnahmen für seinen Ortsteil fest.
Als besonders wichtig sehen die Mitglieder die Sanierung des Rohrkanals
Lehnsgraben sowie die Fertigstellung
der Radwegeverbindung nach Naunhof entlang des Mühlgrabens an. Weiter folgen auf der Liste die Gestaltung
des Parks hinter dem Schlosspark, die
Sanierung des ehemaligen Schulgebäudes und Jugendclubs, die Renovierung des Bahngebäudes und die
Entschlammung der Teiche für einen
besseren Hochwasserschutz.
Einbruch in Einfamilienhaus
Die Abwesenheit der Bewohner nutzten Unbekannte zum Einbruch in ein
Einfamilienhaus in der Naunhofer
Langen Straße. Über die Terrassentür
gelangten sie unbemerkt in das Haus,
durchwühlten die Räume und machten sich unter anderem mit Bargeld
und Schmuck wieder aus dem Staub.
Besonders schmerzlich ist der Verlust einer alten Damenarmbanduhr
mit Widmung - ein Erbstück, bei dem
der ideelle Wert weitaus höher als der
materielle, denn die Uhr ist kaputt.
Hat jemand etwas beobachtet? Sind
Sie ganz unbewusst Zeuge und können zur Aufklärung beitragen? Der
Vorfall ereignete sich am Montag, den
26. Januar zwischen 7:00 und 16:00
Uhr in der Langen Straße.
Hinweise
nimmt die
Polizeidienststelle
Grimma, Tel.
034293 25100,
unter dem
Aktenzeichen
2277/15/149210
entgegen.
Naunhofer Nachrichten | 14. Februar 2015 | 2
Zwei Wochen Schülerpraktikum im
Rathaus
Wer beim Stichwort „Praktikum“ nur an
Kaffeekochen und Botengänge denkt, der
hat sich gewaltig geirrt: Mein Name ist
Ann-Sophie Müller, ich bin 15 Jahre alt und
besuche derzeit die 10. Klasse des Gymnasiums. Im Rahmen eines Schülerpraktikums bekam ich die Möglichkeit, zwei Wochen lang die Arbeit der Stadtverwaltung
kennenzulernen.
In der Zeit vom 15. bis 30. Januar durfte ich
besonders erfahren, wie die Aufgaben der
Kultur WerkStadt und die der Öffentlichkeitsarbeit aussehen: angefangen von Rechercheaufgaben, über das Beantworten
telefonischer Anfragen, dem Entwerfen
von Flyern, der Mitarbeit an der Erstellung
einer Bürgerbefragung, dem Schreiben von
E-Mails an Geschäftspartner bis hin zur
Excel-Steuerkalkulation, Archivarbeit und
dem Verfassen von Artikeln für die Naunhofer Nachrichten. Was meine Tätigkeiten
während meines Schülerpraktikums betrifft, so wurde mir ein breiter Querschnitt
in die unterschiedlichen Herausforderun-
gen und Pflichten gewährt, welche die
Stadtverwaltung einschließt.
Das Ziel dieser zwei Wochen sollte einen
Einblick in die Berufswelt darstellen, der
dabei helfen soll, meinen Berufswunsch
und die Wahl einer späteren Studienrichtung zu konkretisieren. Ich wurde in jedem
Fall in meinen Fähigkeiten bestätigt und
könnte mir gut vorstellen, im Laufe meines
späteren Lebens eine Tätigkeit auszuüben,
welche der meiner Erfahrungen im Rathaus sehr nahe kommt.
Ausgabestellen für gelbe Säcke
Die Entsorgung von Verpackungsmüll erfolgt in Naunhof über den Gelben Sack.
Die gebrauchten Verkaufsverpackungen
Bürgersprechstunde in
Fuchshain
Leider falsch waren die Angaben zur
Bürgersprechstunde in Fuchshain in
der letzten Ausgabe der Naunhofer
Nachrichten. Tatsächlich hätte es heißen müssen: Ortsvorsteher Michael
Pöhland bietet jeden 1. und 3. Dienstag im Monat den Fuchshainern eine
Bürgersprechstunde an. In der Zeit
von 16:00 bis 18:00 Uhr ist er im Büro
des Bürgerhauses, im ersten Obergeschoss zu erreichen. Die nächste
Bürgersprechstunde findet somit am
17. Februar statt. Wir bitten für den
Fehler um Entschuldigung.
aus Kunststoff, Metall oder Verbundmaterialien werden in geprüften Aufbereitungs- und Verwertungsanlagen zu neuem
Verpackungsmaterial. Sind Gelbe Säcke
artfremd befüllt, lässt sie das Entsorgungsunternehmen stehen. Mittels eines
Aufklebers werden die Verursacher aufgefordert, eine Nachsortierung durchzuführen. Für Nachfragen und Beschwerden
wenden Sie sich bitte an das zuständige
Entsorgungsunternehmen ALBA Berlin
GmbH, Standort Wurzen, Am Birkenhof
14, Tel. 034261 480-0 oder per E-Mail albawurzen@alba.info.
Bisher erfolgte auch eine Verteilung in Eicha über die Ortschaftsverwaltung. Nach
deren Schließung wird nunmehr eine
neue Ausgabestelle in erreichbarer Nähe
für die Bürger in Eicha und Albrechtshain
gesucht. Hinweise nimmt die Stadtverwaltung gern entgegen oder Sie wenden sich
direkt an das Entsorgungsunternehmen.
In den nachfolgend aufgeführten Ausgabestellen können Sie Gelbe Säcke erhalten:
Naunhof
Ammelshain
Erdmannshain
Fuchshain
Lindhardt
Schreibwaren und Buchhandel Katja Seidel
Einkaufsstübchen
Gaststube „Zum Roland“
Blumenhof Streller
Gaststätte „Lindenklause“
NAUNHOF AKTUELL
3 | 14. Februar 2015 | Naunhofer Nachrichten
Die Freiwilligenzentrale
... der Diakonie Leipziger Land sucht:
• eine handwerklich begabte Person, die
sich in einer Kindereinrichtung engagieren möchte,
• fürsorgliche Menschen, für eine individuelle Begleitung geistig und körperlich
behinderter Mitbürger,
• eine PC versierte Person, für die Pflege
der Homepage im Verein
und vieles andere mehr.
Gern beraten wir Sie. Der nächste
Sprechtag ist am Dienstag, den 24. Februar,
14:00 bis 18:00 Uhr.
Diakonie-Freiwilligenzentrale /
Kontakt- und Informationsstelle für
Selbsthilfe, Zweigstelle Naunhof,
im Rathaus (EG),
Ansprechpartnerin: Birgit Vetter,
Tel. 034293 42145, E-Mail: birgit.vetter@
diakonie-leipziger-land.de
Glühweinfest bei der Feuerwehr
am 14. Februar
Sollten Sie heute Abend noch nichts
Besseres vorhaben, dann schauen Sie
doch ab 17:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus, in der Wiesenstraße vorbei.
Freiwillige Feuerwehr und Förderverein
laden zum gemütlichen Glühweinfest
ein (Bitte den Eingang über den Hinterhof benutzen!).
Schulsieger des Landkreis Leipzig kamen
zum Vorlesewettbewerb nach Naunhof
Siegerin im Landkreis Leipzig wurde Maria Krell
vom Grimmaer Gymnasium St. Augustin
Am 31. Januar empfing die Naunhofer
Stadtbibliothek alle Schulsieger der Oberschulen und Gymnasien des Landkreises,
um den oder die Beste im Vorlesewettbewerb zu ermitteln. Am Lesewettstreit beteiligten sich insgesamt 21 Mädchen und Jungen. Eine bunte Palette an Lieblingsbüchern
hatten sie mitgebracht und jeder las eine
kleine Episode daraus vor. Doch ehe es so
richtig losging, stimmten zunächst die Brüder Tobias und Lukas Raupach mit Gitarre
und Schlagzeug die Wettbewerbsteilnehmer
und Gäste musikalisch ein. Um das Lampenfieber noch ein wenig weiter zu senken,
las danach Anton Babita den „Großen“ ein
Gedicht vor. Alle Mitwirkenden erhielten für
ihren Auftritt einen herzlichen Beifall vom
Publikum. Die Bewertung zum Vorlesewettbewerb erfolgte auch in diesem Jahr nach
den neuen Regelungen des Börsenvereins.
Das bedeutete, dass die bisherige Auftei-
lung der Teilnehmer nach Schulart in die
Gruppen A (Gymnasien) und B (Oberschulen) entfiel und nur noch ein Kreissieger ermittelt wurde. Dadurch hatte die Jury ein
enormes Pensum zu bewältigen. Zum Glück
mussten alle Schulsieger auch noch einen
unbekannten Text vorlesen. Das erleichterte
die Bewertungen und Einschätzungen etwas. Herzlichen Dank an alle Jurymitglieder:
Bürgermeister Volker Zocher, Frau Waltraud
Frohß (Leiterin Sächsische Landesfachstelle für Bibliotheken), Frau Monika Krause
(Naunhofer Künstlerin), Frau Ilona Janek
(Schulleiterin i.R.), Frau Angelika SnicinskiGrimm (Universität Leipzig), Frau Christa
Winkelmann (Geschäftsführerin Buchverlag für die Frau), Herr Oliver Grimm (Kanzler
der Hochschule für Theater und Musik Leipzig), Herr Timo Hemmann (Autor, Verleger
Engelsdorfer Verlag) und Herr Kurt Sinske
(Hugendubel). Ein besonderes Dankeschön
für die Vorbereitung und Unterstützung der
Veranstaltung geht an Frau Ilona Janek und
Herrn Silvio Mahla. Kreissiegerin 2014/2015
wurde Maria Krell vom Gymnasium St. Augustin in Grimma. Sie las aus dem Buch
„Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von
John Green vor. Wir gratulieren ganz herzlichen und drücken für die nächste Etappe,
den Regionalentscheid in Leipzig, ganz fest
die Daumen.
Viele Gäste verfolgten interessiert den Vorlesewettbewerb im Bürgersaal.
ADAC Prüfdienst kommt nach
Naunhof
Auch in diesem Jahr haben Autofahrer die Möglichkeit, ihre Bremsen und
Stoßdämpfer beim Mobilen Technischen Prüfdienst des ADAC kostenlos
überprüfen zu lassen.
Der ADAC prüft Bremse und Stoßdämpfer sowie nach technischer
Möglichkeit Bremsflüssigkeit oder
den Ladezustand der Batterie - ein
Check im Dienste der Sicherheit.
Der Prüfzug befindet sich vom 23.
bis 24. Februar auf dem Marktplatz.
Die Prüfzeiten sind von 10:00 bis
13:00 und 14:00 bis 18:00 Uhr.
Alle interessierten Kraftfahrer erhalten eine kostenfreie Prüfung ihrer
Wahl, für ADAC- Mitglieder steht das
gesamte Programm zur Verfügung
Mit Hilfe der modernen Diagnosetechnik im Prüfcontainer können
Mängel am Fahrzeug entdeckt werden. Die Bremswirkung wird ermittelt, die Funktion der Stoßdämpfer
überprüft. Weiterhin erfährt der
Fahrzeugführer den Ladezustand
seiner Batterie oder den Zustand seiner Bremsflüssigkeit.
Die Messergebnisse werden dem
Fahrzeugführer als Computerausdruck mitgegeben. Mit diesem Prüfprotokoll und der entsprechenden
Beratung durch den Prüfer kann
der Fahrzeughalter bei Bedarf seiner
Werkstatt einen gezielten Reparaturauftrag erteilen.
NAUNHOF AKTUELL
Naunhofer Nachrichten | 14. Februar 2015 | 4
Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe
Bahnverkehr gesperrt. Zur Ermittlung der
Täter nimmt die Polizeidienststelle Grimma, Tel. 03437 25100, unter dem Aktenzeichen: 2499/15/149210 Ihre sachdienlichen
Hinweise entgegen.
Bereits eine reichliche Woche zuvor, am
21. Januar, eilten die Kameraden zu einem
Hilferuf in die Ammelshainer Neubauernstraße. Hier war, vermutlich infolge eines
technischen Defektes, ein Carport in Brand
geraten.
Brandstiftung ist eindeutig die Ursache,
weswegen die Kameraden der Freiwilligen
Feuerwehren aus Naunhof, Fuchshain und
Ammelshain am Freitag den 30. Januar
gegen 11:00 Uhr zum Löscheinsatz ausrücken mussten. Ein Steuerungskasten für
eine Signalanlage brannte an der Bahn-
Veräußerungsliste kommunaler
Gebäude für 2015 beschlossen
In der Stadtratssitzung am 29. Januar wurde die Veräußerungsliste
kommunaler Gebäude für 2015 beschlossen. Sie beinhaltet den Verkauf
Erdmannshainer Straße 41, Ladestraße 2, Schloßstraße 17 sowie Malzteichstraße 11, 23 und 25 (Miteigentumsanteile), alle in Naunhof, und die
Hauptstraße 29 in Ammelshain. Für
die Grundstücke werden nun Wertgutachten erstellt. Nach konkreter
Beschlussfassung für jedes einzelne
Gebäude erfolgt die öffentliche Ausschreibung in den Naunhofer Nachrichten, entsprechend der Vorgaben
können dann Kaufangebote abgegeben werden. Der Haushalt 2015 sieht
vor, mit den erzielten Einnahmen Baumaßnahmen fortzuführen.
Die Veräußerung kommunaler Gebäude ist Teil des Ende 2013 beschlossenen Haushaltsstrukturkonzeptes.
Es war von der Kommunalaufsicht
gefordert worden, um die finanzielle
Situation der Stadt wieder zu stabilisieren. Besonders der ausgeschöpfte
Kassenkredit in Höhe von 2 Millionen
Euro, eigentlich als liquide Mittel zur
Begleichung laufender Rechnungen
vorgesehen, war angemahnt worden.
Im Jahr 2014 konnte die Stadt Naunhof den Kassenkredit bereits um die
Hälfte reduzieren.
strecke zwischen Leipzig und Meißen;
Entfernung zum Bahnübergang in der
Wurzener Straße etwa 200 Meter. Bei den
Ermittlungsarbeiten am Tatort fand die
Polizei zudem an den Gleisen zerschnittene Kabel und angebrachte Klemmen. Für
mehrere Stunden war die Strecke für den
Dirk Michaelis singt …
… und Naunhof ist aus dem Häuschen.
Der Garant für ein ausverkauftes Haus
hat auch in diesem Jahr am 7. Februar mit
seinen Begleitmusikern Sören Birke und
Ingolf Kurkowski den Bürgersaal zum Beben gebracht.
Die nahbaren Künstler sind sehr gern in
Naunhof zu Gast und erfreuen sich hier
einer großen, treuen Fangemeinde.
Da ist es natürlich selbstverständlich,
dass nach dem Konzert ausführlich mit
den Fans gesprochen wird, Fotos gemacht
und Autogramme gegeben werden.
Fotos: Matthias Ziegert, KWS
AUS DEM RATHAUS
5 | 14. Februar 2015 | Naunhofer Nachrichten
Aus dem Bauamt
Platz für die Parthe geschafft
Ende Januar wurde die Parthe im Bereich
Naunhof von Verunkrautung beräumt und
entschlammt. Zuständig für die Unterhaltung von Gewässern I. Ordnung ist die
Flussmeisterei in Grimma. Der Aushub wird
laut deren Auskunft zunächst auf seine
Belastung überprüft und dann im Frühjahr
entsprechend entsorgt. Für den Bereich
unterhalb der Parthenbrücke ist das Amt
für Straßen- und Hochbau und Liegenschaftsverwaltung des Landkreis Leipzig
verantwortlich. Hinsichtlich der dortigen
Beräumung haben sich Flussmeisterei und
Behörde bereits verständigt.
Tontagebau Brandis-Nordfeld wird abgelehnt
Die Stadt Naunhof erfuhr erst nach einem
Hinweis der Stadt Brandis vom eingeleiteten Raumordnungsverfahren „Tontagebau
Brandis-Nordfeld“. Da Unterlagen hierzu
nicht vorlagen, wurden diese bei der Landesdirektion Leipzig abgefordert. Nach
Einsicht ist festzustellen, dass Ammelshain
durch den Fahrverkehr zur Autobahn zu-
sätzlich belastet wird. Auch die Berechnung des Fahrzeugaufkommens wurde
durch den Vorhabensträger nicht schlüssig
dargelegt. Aus diesem Grund gibt die Verwaltung eine negative Stellungnahme mit
der Aufforderung zur Neuberechnung des
Fahrzeugaufkommens ab und fordert zudem eine neue Trägerbeteiligung.
Gartengrundstück in Naunhof,
Ortsteil Fuchshain zu verpachten
Die Stadt Naunhof bietet ein Gartengrundstück, gelegen in 04683 Naunhof-Fuchshain, verlängerte Teichstraße, zur Pacht an.
Das Grundstück hat eine Größe von 790 m²
und ist bebaut mit einem Bungalow und
Schuppengebäude. Strom- und Wasseranschluss ist vorhanden.
Näher Auskünfte erteilt das Bauamt,
Frau Pfeiffer, Tel. 034293 42132 oder
E-Mail: pfeiffer-bauamt@naunhof.de.
Nichtbindende Ausschreibung
Die Stadt Naunhof bietet ein Baugrundstück entsprechend den Grundsätzen
zur Privatisierung von unbebauten Grundstücken an.
Dabei handelt es sich um folgendes Grundstück: Großsteinberger Straße 20, in 04683
Naunhof, Flurstück Nr. 731 b der Gemarkung
Naunhof mit einer Größe von 900 m², zu einem Kaufpreis in Höhe von 60,00 €/m².
Der Käufer hat nachstehend genannte
Auflagen zu erfüllen:
1. Der Käufer hat innerhalb von zwei Jahren, gerechnet ab Eigentumsumschreibung
im Grundbuch, auf dem Grundstück ein
Einfamilienhaus zu errichten.
2. Eine Weiterveräußerung ist für 10 Jahre
nach Abschluss des Kaufvertrages nur mit
Zustimmung der Stadt Naunhof zulässig.
3. Die Nebenkosten sind vom Käufer zu
tragen.
Das Kaufinteresse ist der Stadtverwaltung
Naunhof, 04683 Naunhof, Markt 1 innerhalb von 4 Wochen nach Erscheinen dieser
Ausschreibung schriftlich mitzuteilen.
Bereits vorliegende Kaufanträge finden
keine Berücksichtigung. Sie müssen erneut
gestellt werden. Die eingehenden Bewerbungen müssen nachstehende Mindestangaben enthalten:
1. Name und Anschrift des Bewerbers
2. Familienstand und Angaben über die
Anzahl der im Haushalt lebenden Kinder
3. Angaben über weitere Besitzverhältnisse
von Grund und Boden
Baumverschnittarbeiten entlang des
Radweges Erdmannshain/Fuchshain
Weil herabhängende Äste entlang des Radweges zwischen den Ortsteilen Erdmannshain und Fuchshain den landwirtschaftlichen Verkehr und den Winterdienst sehr
behindern, wurde durch die Firma Ulrich
Altner Landschaftspflege und Kommunalarbeiten im Auftrag der Stadt Naunhof das
Lichtraumprofil wieder freigeschnitten.
Mit einer Ast- und Wallheckenschere in
Größe XXL konnten sogar Äste mit einem
Durchmesser von bis zu 11 Zentimeter problemlos entfernt werden.
Friedensrichter
Tel.:
034293 549455
Mobil: 0163 8055559
E-Mail: norbert.george@gmx.de
AUS DEM RATHAUS
Naunhofer Nachrichten | 14. Februar 2015 | 6
Öffentliche Bekanntmachung
Sitzung des Stadtrates am 29. Januar 2015
Gesamtzahl der Stadträte
16 + Bürgermeister Volker Zocher
Anwesend
Bürgermeister Zocher (parteilos), StR Mahla (UWV), StR Blankenburg (UWV), StR
Prof. Dr. Kulisch (UWV), StR Kinne (CDU),
StR Schramm (CDU), StRin Wegel (CDU)
ab Pkt. 3, StR Meyer (CDU), StR Fritzsche
(FDP), StR Plischke (LINKE) StR Eichhorn
(LINKE), StR Kadyk (WV Ammelshain), StR
Schaller (BiN), StRin Barthel (BiN), StR
Schenk (BiN)
Entschuldigt
StR Funke (UWV), StR Pöhland (FWV
Fuchshain)
1. Zum Antrag auf Bauvorbescheid für
den Neubau eines Einfamilienhauses
mit Garage auf dem Flurstück 778/11
der Gemarkung Naunhof, RobertBlum-Straße 30 wurde einstimmig das
Einvernehmen der Stadt Naunhof erteilt.
2. Der Stadtrat hat einstimmig die Vereinbarung über die verkehrliche Anbindung der „Osttangente“ in Naunhof an
die Staatsstraße S43 beschlossen.
3. Der Stadtrat hat einstimmig den Beschluss vom 25.09.2014 zum Verkauf
des Grundstücks Am Mühlbach 14 in
Ammelshain aufgehoben und mit veränderten Auflagen neu gefasst.
4. Es wurde einstimmig die Ausschreibung des Grundstückes Großsteinberger Straße 20 in Naunhof, Flurstück
731b der Gemarkung Naunhof mit einer Größe von 900 m² in dem Amts-
blatt „Naunhofer Nachrichten“ zu einem Preis von 60,00 €/m² beschlossen.
5. Mit 11 Zustimmen und 4 Stimmenthaltungen wurde die Veräußerung von
verschiedenen Wohn- und Geschäftsgebäuden im Jahr 2015 beschlossen.
6. Der Stadtrat hat einstimmig die 1.
Rechtsverordnung der Stadt Naunhof
über die verkaufsoffenen Sonntage im
Jahr 2015 nach § 8 Abs. 2 Sächsisches
Ladenöffnungsgesetz beschlossen.
7. Mit 14 Zustimmen und 1 Stimmenthaltung wurde die Annahme von
Spenden, Schenkungen und ähnlichen
Zuwendungen im Jahr 2014 entsprechend § 73 Abs. 5 SächsGemO und der
angegebenen Verwendung beschlossen.
Bekanntmachung
der 1. Rechtsverordnung der Stadt Naunhof über die verkaufsoffenen Sonntage im Jahr 2015
nach § 8, Absatz 2 Sächsisches Ladenöffnungsgesetz
Der Stadtrat der Stadt Naunhof hat in seiner öffentlichen Sitzung am 29.01.2015 die
1. Rechtsverordnung der Stadt Naunhof
über das Offenhalten der Verkaufsstelle der Firma Möbel Günz KG, Brandiser
Str. 86, 04683 Naunhof am Sonntag, den
15.02.2015 von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
wie im folgenden Wortlaut beschlossen:
SITZUNGSTERMINE
Ortschaftsrat Erdmannshain/
Eicha/Albrechtshain
Die nächste Sitzung des Ortschaftsrates
Erdmannshain/Eicha/Albrechtshain findet voraussichtlich
am Mittwoch, den 25. Februar statt.
Stadtrat
Die nächste Sitzung des Stadtrates
findet am Donnerstag, den 26. Februar statt.
Die Tagesordnungen werden jeweils
vier Tage vor der Sitzung in den
Schaukästen der Stadt Naunhof,
für die Ortschaftsratssitzungen in
den Schaukästen des jeweiligen
Ortsteiles, und auf der Homepage
der Stadt Naunhof unter www.
Naunhof.de/Verwaltung und Bürgerservice bekannt gegeben.
Rechtsverordnung der Stadt Naunhof
über einen weiteren verkaufsoffenen
Sonntag im Jahr 2015 in der Stadt
Naunhof
Aufgrund von § 8 Abs. 2 des Sächsischen
Gesetz über die Ladenöffnungszeiten
(SächsLadÖffG) vom 01. Dezember 2010
(Artikel 1 des Gesetzes über die Ladenöffnungszeiten im Freistaat Sachsen und
zur Änderung des Gesetzes über Sonnund Feiertage im Freistaat Sachsen vom
01. Dezember 2010 [SächsGVBl. S. 338],
zuletzt geändert durch Artikel 39 des Gesetzes vom 27. Januar 2012 (SächsGVBl.
S. 130, 146) wird für die Stadt Naunhof
verordnet:
§1
In der Stadt Naunhof wird folgender verkaufsoffener Sonntag gemäß § 8 Absatz 2
SächsLadÖffG bestimmt:
Sonntag, den 15.02.2015
anlässlich des 15-jährigen Jubiläums
gemeinsam der Firma Möbel Günz KG
mit der Firma Tempur
§2
Die Sonntagsöffnung gemäß § 1 gilt nur
für die Verkaufsstelle der Firma Möbel
Günz KG, Brandiser Str. 86, 04683 Naunhof in der Zeit von 13:00 Uhr bis 18:00
Uhr
§3
Ordnungswidrig im Sinne des § 11 Absatz
1 Nummer 1 SächsLadÖffG handelt, wer
als Inhaber der Verkaufsstelle, als Gewerbetreibender oder als verantwortliche
Person im Sinne des SächsLadÖffG vorsätzlich oder fahrlässig entgegen den Bestimmungen dieser Verordnung Verkaufsstellen öffnet oder Waren anbietet.
Ordnungswidrigkeiten nach Satz 1 können
gemäß § 11 Absatz 2 SächsLadÖffG mit
einer Geldbuße von bis zu 5.000,00 geahndet werden.
§4
Diese Verordnung tritt am Tag ihrer Bekanntmachung in Kraft.
Naunhof, den 2. Februar 2015
gez. Zocher
Bürgermeister
Aufgrund der nichtmöglichen rechtzeitigen Bekanntmachung im Amtsblatt Naunhofer Nachrichten erfolgte die öffentliche Bekanntmachung entsprechend § 4
der Bekanntmachungssatzung der Stadt
Naunhof in ihrer gültigen Fassung als
Notbekanntmachung durch Aushang ab
04.02.2015 an den Bekanntmachungstafeln im Stadtgebiet der Stadt Naunhof.
KINDER / JUGEND / SCHULE
7 | 14. Februar 2015 | Naunhofer Nachrichten
Kindertagesstätte Zwergenland
„Mensch ärgere dich nicht!“
Am 21. Januar waren die Eltern und
Großeltern der Glühwürmchen- und der
Heinzelmännchengruppe der Kindertagesstätte Zwergenland zum alljährlichen
Spiele-Nachmittag eingeladen. Die Kinder
erklärten die Regeln der Tischspiele und
dann wurde gespielt. Alle Kinder, Eltern,
Großeltern und Erzieherinnen verbrachten
einen fröhlichen gemeinsamen Nachmittag.
Verdächtig gute Jobs!
1 Beruf – 1.000 Möglichkeiten.
Polizeikommissarin Tashina Schönthal
ist die neue Berufsberaterin der Polizeidirektion Leipzig. Alle Fragen rund
um Ausbildung und Studium bei der
sächsischen Polizei werden in Zukunft
durch sie beantwortet. Frau Schönthal
wird auch Elternabende anbieten, in
denen sie Informationen zum Berufsbild und zum Schülerpraktikum bei
der sächsischen Polizei, sowie nützliche Tipps zur Bewerbung und zur Vorbereitung auf das Auswahlverfahren
gibt.
Im Polizeirevier Grimma, in der Köhlerstraße findet am 5. März, 18:00
Uhr ein Elternabend zum Thema Ausbildung bei der Polizei statt. Eine Anmeldung für die Teilnahme ist zwingend erforderlich und erfolgt über
Tel. 0341 966-42262 oder per E-Mail:
berufsberatung@polizei.sachsen.de.
Unter diesem Link www.polizei.
sachsen.de/de/33197.htm können
Sie den Veranstaltungskalender der
Polizeidirektion Leipzig einsehen.
Besuch bei den Modelleisenbahnfreunden Naunhof
Am Freitag den 23. Januar besuchten die
Kinder die Modelleisenbahnausstellung im
Naunhofer Vereinshaus.
Sie staunten über die großen bis ins kleinste Detail gestalteten Modelleisenbahnanlagen und durften sogar selbst einmal
die Signale setzen oder den Zug abfahren
lassen.
Die Kinder- und Erzieherinnen bedanken
sich ganz herzlich bei Herrn Lehmann
und seinen Eisenbahnfreunden für diesen
schönen Vormittag.
Oberschule Naunhof
Anmeldung für die künftigen 5. Klassen
Wenn Sie sich für die Oberschule Naunhof
als weiterführende Bildungseinrichtung ab
Klasse 5 für Ihr Kind entschieden haben,
stehen Ihnen folgende Anmeldetermine
zur Verfügung:
Di, 3. März
Do, 5. März
14:00 – 16:00 Uhr
16:00 – 18:00 Uhr
Bitte melden Sie sich dazu im Sekretariat
der Oberschule. Sollten Sie die angebotenen Zeiten nicht wahrnehmen können, verabreden Sie bitte telefonisch einen Termin
(034293 29295).
Mitzubringen sind:
Kopie Geburtsurkunde
Kopie letztes Zeugnis
Kopie Bildungsempfehlung
Formular „Übergang von Klassenstufe 4 in
weiterführende Bildungsgänge“
Bei der Anmeldung wird erfasst, ob Ihr
Kind in Ethik oder Religion unterrichtet
werden soll. Zudem wird darum gebeten,
einen Zwei- oder Drittwunsch für eine andere Bildungseinrichtung abzugeben, falls
die Aufnahme in Naunhof aufgrund von
Planungsentscheidungen nicht möglich ist.
Oberschule Naunhof
Wurzener Str. 38, 04683 Naunhof
Träger: Stadt Naunhof
Schulleiter: Herr Gunter Gey
Sekretariat: Frau Beate Roitzsch
Telefon / Fax: 034293 29295
KINDER / JUGEND / SCHULE
Naunhofer Nachrichten | 14. Februar 2015 | 8
Freies Gymnasium
Ein chinesischer Tag der offenen Tür
Drei produktive und aktive Projekttage
zum Thema „China“ am Freien Gymnasium mündeten am 31. Januar schließlich
in einem bunten und reich besuchten Tag
der offenen Tür. Das Schulhaus war geschmückt mit Lampions und fernöstlichen
Glücksbringern. In den einzelnen Klassenzimmern konnte man China mit allen
Sinnen genießen: Es wurden frische Sommerrollen mit leckeren Dips verkauft und
grüner, weißer oder Jasmintee zubereitet.
Märchenbücher mit chinesischen Dichtun-
gen, Weisheiten und Geschichten konnten begutachtet werden; ein chinesisches
Schattentheater wurde aufgeführt; Schülerinnen und Schüler hatten Informationen
zum Land China und seiner Bevölkerung
anschaulich ausgehängt und der Besucher
erhielt Einblicke in die chinesische Kampfkunst durch eine Demonstration der SportProjektgruppe. Kaffee und Kuchen wurden
durch viele helfende Hände des Fördervereins verkauft. In diesem Sinne gilt ein
lieber Dank den Eltern der 5. Klassen, die
fleißig Kuchen gebacken hatten, von dem
kein Krümel übrig blieb. Auch über das
Thema „China“ hinaus präsentierten sich
die einzelnen Unterrichtsfächer, wobei die
Fachlehrer des Gymnasiums mit vielen
Fragen gelöchert werden durften. Kleine
chemische, biologische und physikalische
Experimente konnten im Fachkabinett ausprobiert werden.
Für die zahlreichen Besucher sowie alle
Mitwirkenden war der Tag der offenen Tür
eine gelungene Veranstaltung.
VERANSTALTUNGSTIPPS
Zur Lesung mit Klaus-Peter Wolf:
„OSTFRIESENWUT“
Sa., 7. März, 19 Uhr, Bürgersaal im
Stadtgut 04683 Naunhof - Markt 6
Die zweite Auflage von „Rock im Stadtgut“ startet im März. Auch in diesem
Jahr wird die Naunhofer Rockband ihre
Gäste mit viel Livemusik und Überraschungsgästen einen ganzen Abend
durch die Geschichte der Rockmusik
führen. Da gibt es Musik zum Zuhören, Musik zum Tanzen, Musik zum
Erinnern, Musik zum Ausflippen, Musik
zum Träumen, Musik von damals, Musik von heute, Musik, Musik, Musik ...
Ab dem 15. Februar gibt es die Eintrittskarten für 8 Euro im Vorverkauf
bei der Naunhofer Kultur WerkStadt,
Rathaus, Zimmer 2.15 zu kaufen.
Telefon: 034293/42-136; E-Mail: stadtmarketing@naunhof.de, Restkarten an
der Abendkasse am 7. März.
Die Veranstaltung wird unterstützt von
Klaus-Peter Wolfs Ostfrieslandkrimis haben längst Kultstatus erreicht. Der 8. Band
der Reihe, „Ostfriesenfeuer“, startete in der
Spiegel online Taschenbuch Bestsellerliste auf Platz 1 und hielt sich wochenlang
in den Top Ten. Man spricht mit Fug und
Recht inzwischen von einem Megaseller.
Am 11. Februar erschien der 9. Band der
Reihe, „Ostfriesenwut“.
Die NATURGEWALTEN in OSTFRIESLAND kann sie nicht besiegen.
Doch wenn Hauptkommissarin ANN KATHRIN KLAASEN vor Wut schäumt, ist höchste Vorsicht geboten. „Ostfriesenwut“ – der
neunte Band der „Ostfriesen-Serie“.
In Leer wird eine junge Frau tot aus dem
Hafenbecken gefischt. Erste Spuren führen
Ann Kathrin Klaasen zum Freund der Toten. Doch merkwürdig: In der Wohnung
des Mannes gibt es keinen einzigen Hinweis auf dessen Identität. Könnte es sein,
dass hier einer im Verborgenen lebt und
agiert? Als Ann Kathrin ihre Recherchen
aufnimmt, ahnt sie nicht, in welches Wespennest sie sticht. Die Aufklärung könnte
sie nicht nur ihre Existenz, sondern auch
ihr Leben kosten. Denn das Schicksal einer
ganzen Region hängt nur noch an einem
seidenen Faden.
Klaus-Peter Wolfs Kommissarin Ann Kathrin Klaasen wohnt in der ältesten ostfriesischen Stadt, in Norden, im gleichen
Viertel wie der Autor. Die Landschaft Ostfrieslands ist bei ihm mehr als eine Kulisse.
Cafés und Restaurants, die in seinen Büchern vorkommen, erleben einen Ansturm
literaturinteressierter Touristen, die auf
den Spuren der Kommissarin wandeln und
die Schauplätze des Geschehens besuchen.
Es gibt inzwischen sogar eine kostenlose
Handy-App – www.ostfriesenkrimiguide.
de – die wie ein Wanderführer zu den einzelnen Orten funktioniert.
Erleben Sie Klaus-Peter Wolf im Rahmen der Leipziger Buchmesse als Gastleser im Naunhofer Bürgersaal am 14.
März, 19:30 Uhr.
VERANSTALTUNGSTIPPS
9 | 14. Februar 2015 | Naunhofer Nachrichten
Veranstaltungskalender vom 14.02. - 01.03.2015
bis 31. März
Mi., 18. Februar
Sa., 14. Februar
Do., 19. Februar
So., 15. Februar
Fr., 20. Februar
Siehe Öffnungszeiten Rathaus | Galerie
Kugel im Rathaus
Ausstellung Gee Vero „The art of
inclusion“
Ab 17:00 Uhr | Feuerwehrgerätehaus,
Wiesenstr.
Glühweinfest
FFW Naunhof und Förderverein der
Ortsfeuerwehren der Stadt Naunhof e.V.
16:30 Uhr | Bürgersaal
141. Rathauskonzert
Regenwald Spaziergang
So., 22. Februar
13:00 Uhr | Begegnungszentrum
Skat- und Rommé-Nachmittag
18:00 Uhr | Begegnungszentrum
Treffen der Hardangerfreunde
14:00 Uhr | Bürgersaal
Faschingstanz mit R. Thoss (Maskenball)
Anmeldung erwünscht bis 17.07. unter
55152
13:30 Uhr | Begegnungszentrum
Musikalischer Rätselspaß
Mo., 23. Februar
15:00 Uhr | Turnhalle Ammelshain
Kinderfasching
Dorfleben e.V.
13:30 Uhr | Begegnungszentrum
Treffen der Singegruppe
15:30 Uhr | Begegnungszentrum
Handarbeitsnachmittag
So., 1. März
Die., 24. Februar
9:00 Uhr | Kegelbahn
6. HDG Cup – das Kegelturnier für
Handwerker, Dienstleister
Kegelverein Naunhof e.V.
Veranstaltungen im BGZ
Mo., 16. Februar
13:30 Uhr | Begegnungszentrum
Treffen der Singegruppe
15:30 Uhr | Begegnungszentrum
Handarbeitsnachmittag
15:00 Uhr | Lindenhof Fuchshain
Kegelnachmittag und Bingospaß
Fuchshainer Senioren
14:00 Uhr | Bürgersaal
Geburtstagsfeier des Monats
Mi., 25. Februar
13:00 Uhr | Begegnungszentrum
Skat- und Rommé-Nachmittag
Do., 26. Februar
13:45 Uhr | Bus ab FFW Ammelshain
Besuch Bowlingbahn Naunhof
Ammelshainer Senioren
Fr., 2. Januar
13:30 Uhr | Bürgersaal
Spiele-Nachmittag
Die., 17. Februar
13:30 Uhr | Begegnungszentrum
Bingo
Leipziger Buchmesse zu Gast in Naunhof – Autoren, Premieren,
Lesungen
Ein ganz besonderes Lesefestival kann die
Stadtbibliothek Naunhof in diesem Jahr
den Naunhofer Leseratten anlässlich der
Leipziger Buchmesse bieten und wartet
mit einer Vielfalt an Veranstaltungen mit
einer einzigartigen Mischung für Kinder,
Jugendliche und Erwachsene auf.
Folgende Autoren werden begrüßt:
12. März / vormittags / Bibliothek
Brigitte Ettmann: Handarbeitsspaß mit
Kindern, Veranstaltung für Kita
12. März / 14:30 Uhr / Bürgersaal
Sonja Kaiblinger, Wien: „Scary Harry –
Meister aller Geister“, Eintritt: 3,50 € /
Vorverkauf 2,50 €
12. März / 19:00 Uhr / Bürgersaal
Grit Nitzsche: „Aus meiner Gartenküche Entdecken, Ernten und Genießen“
Mit diesem Buch lernt jeder die kulinarischen Ressourcen seines Gartens richtig
auszuschöpfen., Lesung mit Verkostung,
Eintritt: 6,- €
13. März / 9:45 Uhr / Bürgersaal
Franziska Gehm:
„Die Vampirschwestern: Vorsicht, bissiger Bruder!“,
Eintritt: 3,50 € /Vorverkauf 2,50 €
13. März / 20:30 Uhr / Altes Kranwerk
Phillip Möller: „Isch hab Geisterblitz“
Eintritt: 10,00 €, erm. 8,00 €
14. März / 19:30
Klaus Peter Wolf: „Ostfriesenwut“
Eintritt: 6,- €,
Kartenvorverkauf: Stadtbibliothek Naunhof, Markt 6 / Tel: 034293 55153, Tickets
für Phillip Möller ausschließlich im Kranwerk
VEREINSLEBEN
Naunhofer Nachrichten | 14. Februar 2015 | 10
Neue Wortschätze vom Schulhof
Neuerscheinung am 12. März 2015
Neuvorstellung/Lesung/Forum mit Philipp Möller „isch hab Geisterblitz“
Altes Kranwerk, 13. März, 20:30 Uhr
Obolus 10,- /8,„Nie wieder unterrichten!“, denkt ExLehrer Philipp Möller - bis er gebeten wird,
dem 16-jährigen Khalim Nachhilfe zu geben. Dessen Schulabschluss steht auf der
Kippe und schnell wird klar, warum: Der
Junge bringt keinen geraden deutschen
Satz zustande. Kein Wunder also, dass er
auch außerhalb der Schule nie den richtigen Ton trifft. Wenn er sich etwa mit
„Sch’eiße Khalim“ vorstellt oder meint, „Na
ihr Huren, s’los?“ sei eine freundliche Begrüßung für seine Mitschülerinnen, kommt
Philipp Möller ins Grübeln: Sprechen wir
noch dieselbe Sprache, oder längst aneinander vorbei?
Vorausschau auf weitere Veranstaltungen in Naunhof
28./29.03. Veilchenmarkt
29.03.
Kirchenkonzert, Werke des Barocks
02.04.
Osterfeuer in Ammelshain
02.04.
Ostertanz im „Sonnenschein“
05.04.
Osterfeier in Lindhardt
08.04.
Ausstellungseröffnung „Galerie Kugel“
12.04.
Frühlingskonzert, 140 Jahre
Männerchor
19.04.
Frühlingsfest „Landparty“, Altes Kranwerk
19.04.
Kabarett Herkuleskeule
26.-30.04. 16. Schweizer Literaturtage in
Sachsen
Ausführlichere Informationen folgen in
Kürze. Gern können Sie sich mit Fragen
auch jederzeit an die Naunhofer Kultur
WerkStadt, Leiterin Anja Gaitzsch, Tel.
034293 42136 wenden.
Hochkarätige Konzerterlebnisse genießen -Kein Problem mit dem Hol- und
Bring-Service
Großer Beliebtheit freuen sich seit inzwischen 19 Jahren die Naunhofer Rathauskonzerte. Besonders das reifere Publikum
schätzt die Vielfalt der klassischen Töne
sehr. Hochkarätige Gewandhausmusiker,
Chöre und sonstige herausragende Künstler geben sich in Naunhof die Klinke in die
Hand.
In erster Linie ist es dem Engagement der
Naunhofer Künstlerin Annette Reinhold,
selbst Opernsängerin, zu verdanken, dass
fünf Mal im Jahr Konzerte in Höchstqualität angeboten werden können. Um auch
weniger mobilen Mitbürgern die Teilnahme zu ermöglichen, bietet die Naunhofer
Kultur WerkStadt einen Hol- und BringService an. Nach telefonischer Anmeldung und zeitlicher Abstimmung wird der
Konzertbesucher vom Citymobil gegen ein
geringes Entgelt vor der Haustür abgeholt
und nach dem Konzert auch dorthin wieder zurückgebracht.
Dieses Angebot gilt für Naunhof und seine
Ortsteile aber auch für die Verwaltungsgemeinschaft insgesamt, mit den Gemeinden Belgershain und Parthenstein.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die
Naunhofer Kultur WerkStadt, Tel. 034293
42136.
FRANZISKA
GEHM
Buchlesung
13. März
9:45 Uhr
Bürgersaal im Stadtgut
Eintrittskarten erhältlich in der Stadtbibliothek Naunhof
Ticketpreis: 3,50 Euro | im Vorverkauf: 2,50 Euro
VEREINSLEBEN
11 | 14. Februar 2015 | Naunhofer Nachrichten
Ortschronisten Naunhof
Danke für die zahlreichen Spenden an die Heimatstube und das Heimatarchiv
Mit einem kleinen
Rückblick auf das Jahr
2014 wollen sich die
Ortschronisten bei allen Unterstützern und
Spendern für Heimatstube und Heimatarchiv bedanken. Insgesamt konnten 80
Exponate, die an den Alltag längst vergangener Zeiten erinnern sollen, entgegengenommen und registriert werden. Einige
Beispiele sollen genannt sein: beschriftete
Kleiderbügel, ein Motorradnummernschild
der Vorkriegszeit und ein handbeschriebenes Autonummernschild nach 1945
(SF 4 - 02 - 91) Die Zulassungsstelle war
Grimma. Ebenso wurde eine Anzahl von
Flaschen, Tuben und Schachteln für Haushaltchemie der DDR-Zeit zur Verfügung
gestellt. Eine Pappschachtel, die ein Stück
Seife enthält, ist mit folgender Aufschrift
bedruckt: „Schello Seife. Doppelte Kraft
durch unschädliche Lösungsmittel hat die
echte Benzin - Gall - Seife. Plagen Sie sich
nicht mehr ... Eine Wohltat für Ihre Wäsche.“ Das gab es damals für den einheitlichen Verkaufspreis (EVP) von 1,35 Mark.
Dazu kommen Haushaltkeramik, Küchengeräte, Werkzeuge, Fotoapparate, Textilien,
Schuhe, ein geschnitztes Stadtwappen und
diverse volkstümliche Weihnachtsdekorationen.
Das wohl älteste Exponat, das die Ortschronisten 2014 bekamen, war ein hölzernes, auch Metze genanntes, Hohlmaß. Es
wurde von Familie Wagner aus Schkeuditz
gespendet. Dieses Hohlmaß mit einer Volumeneinheit von 2 Litern diente zum Abmessen von trockenen Dingen wie Mehl
oder Körnern und stammt ursprünglich aus
einem Ammelshainer Haushalt. In Sachsen
21. März
9:30 – 13:00 Uhr
Alle
Informationen
zum Verkauf
erhalten Sie
telefonisch
zwischen
19:30 und 20:30 Uhr
bei
Astrid Gensheimer oder
Silke Fleischer
Tel.: 0170 9251880
oder per E-Mail:
kinderbasar-naunhof@t-online.de
entspricht eine Metze einem 1/16 Dresdner
Scheffel = 6,499 Liter. Solche Metzen befanden sich bis weit in das 20. Jahrhundert
hinein in fast allen Haushalten, vor allem
aber auf den Bauernhöfen.
Ein gläserner Sonnenwachsschmelzer in
Barrenform aus den 1930er Jahren bereichert die Imkereiausstellung im Ammelshainer Fachwerkhaus. Dieter Holzbrecher
aus Meltewitz überreichte dieses seltene
Stück.
Die Erdmannshainer Familie Stein spendete
ein zum Teil mit Gravuren versehenes altes Essbesteck. Unter den 100 Jahre alten
Messern, Löffeln und Gabeln befindet sich
ein Messergestell mit 12 Obstmessern. Da
die Heimatstube schon über verschiedenes
Besteck verfügte, konnte in einer Vitrine
eine kleine Sonderausstellung zu diesem
Thema eingerichtet werden. Dazu gibt es
auch Hintergrundwissen für den interessierten Besucher.
Unter den Spenden befanden sich auch
wieder einige Archivalien, Bilder, Bücher,
Fotos und andere Zeitdokumente. Für die
Ortsgeschichte wichtige Familientafeln,
Stammbäume usw. stellte Ronny Dombrowsky aus Eberswalde zur Verfügung, der
schon viele Jahre zu Naunhofer Familien
forscht.
Außer den bereits Genannten gilt der Dank
auch folgenden Spendern: Helmut Schumann, Beate Schilde, Bärbel Hildebrandt,
Christine Andritzschke, Anerose Tiebel,
Fam. Graf (Waldstraße), Jürgen Rückert,
Manfred Peters, Michael Hänel, Bernd Nagel, Ralf Heydrich (Ammelshain), Jürgen
Jahr (Lindhardt), Herr Labitzke (Leipzig)
sowie Achim Milich und Gerd Misselwitz
aus Altenhain.
Bürgersaal
im Stadtgut
Frühjahr- und
Sommerkleidung
Für Babys
und Kinder
Schwangerschaftsbekleidung
Schuhe, Spielsachen,
Bücher
Gebrauchsgegenstände (Autositze,
Kinderwagen, Laufgitter, Fahrräder …)
BSC VICTORIA Naunhof e.V.
Pokal- und Punktspiele der
Handballmannschaften
Sa, 28.02. / Ort: Parthelandhalle
13:45 Uhr
2. Männer – HBL Miltiz 2011
15:30 Uhr
männl. Jugend A – SV Roland Belgern
17:15 Uhr
weibl. Jugend B – HSV Mölkau-Die Haie
19:15 Uhr
Damen – Turbine Leipzig
1. Männer - SPIELFREI
Die Mannschaften freuen sich auf viele Zuschauer und bitten alle Sportbegeisterten um ein zahlreiches Erscheinen zu den Spielen. Sie wünschen sich
eine faire Unterstützung beim sportlichen Wettstreit um den Sieg.
IMPRESSUM
Naunhofer Nachrichten Amtsblatt und
Stadtjournal der Stadt Naunhof mit den Ortsteilen Ammelshain, Erdmannshain, Eicha, Albrechtshain, Fuchshain, Lindhardt
Herausgeber: Stadt Naunhof
Verantwortlich für den Amtlichen &
Nichtamtlichen Teil: Stadt Naunhof,
vertreten durch den Bürgermeister
Redaktion: Anja Lohn, 034293 42-126,
NN@naunhof.de
Verantwortlich für das Naunhofer
Stadtjournal und Anzeigen:
SÜDRAUM-VERLAG, GB im DRUCKHAUS
BORNA, Abtsdorfer Str. 36 • 04552 Borna
Tel.: 03433 207329
www.druckhaus-borna.de
Produktions- u. Verlagsleitung:
Bernd Schneider (V. i. S. d. P.)
Gesamtherstellung: DRUCKHAUS BORNA
(Alle Rechte liegen beim Herausgeber. Für die
Beiträge zeichnen die Autoren.)
Fotos: Janett Greif, Peter Radke, Picasa, Bunte
Büffel, Cornelius Gollard, Mikkel Tjellesen, fotolia
bzw. die entsprechenden Autoren und Auftraggeber
Auflage: 5.000 Exemplare kostenlos in die
erreichbaren Haushalte und Firmen der Stadt
Naunhof mit den Ortsteilen Ammelshain, Erdmannshain, Eicha, Albrechtshain, Fuchshain,
Lindthardt; zusätzliche Exemplare erhalten Sie
bei der Stadtverwaltung Naunhof oder beim
SÜDRAUM-VERLAG.
Ausgaben-Nummer: 2/1 2015
Die Ausgabe 2/2 2015 erscheint am
28.02.2015, Redaktionsschluss der Stadt
ist der 19.02.2015. Anzeigenschluss ist der
16.02.2015.
VEREINSLEBEN
Förderverein Lagegastorgel
Naunhof e.V.
Einladung zur
Jahreshauptversammlung
Am 24. Februar findet im Gemeindesaal die Jahreshauptversammlung des
Fördervereins statt. Es soll ein Resümee
über die Aktivitäten im vergangenen
Jahr gezogen und die Vorhaben für
dieses Jahr vorgestellt werden. Traditionsgemäß ist der Treff zur klangvollen
Eröffnung an der Ladegastorgel. Musikliebhaber und Konzertbesucher, die
Interesse an Vereinsarbeit haben und
Mitglieder des Fördervereins Ladegastorgel werden wollen, sind dazu herzlich eingeladen. Beginn ist 19:00 Uhr.
Naunhofer Nachrichten | 14. Februar 2015 | 12
SV Naunhof 1920 e.V.
Spieler spenden für BÄRENHERZ
Die Damen- und die 1. Herrenmannschaft
des SV Naunhof 1920 e.V. hatten während des 2014‘er Weihnachtsmarktes in
Naunhof einen Tag lang einen sehr ertragsreichen Glühweinstand, zu Gunsten
des Leipziger Kinderhospiz Bärenherz. Es
wurde viel leckerer Glühwein und selbstgebackener Kuchen verkauft, sodass eine
stattliche Summe zusammen getragen
werden konnte, welche bei der vereinsinternen Weihnachtsfeier durch die Aktiven
und Übungsleiter auf wunderbare 1.000
Euro aufgerundet wurde.
Uwe Lippold, Mannschaftsleiter der Damen, überbrachte Ende Januar den Spendenscheck plus einer Kiste Süßigkeiten im
Leipziger Kinderhospiz, wo man ihn freudig
empfing und ihm versichert wurde, das jeder Cent den todkranken Kindern zu Gute
kommen wird.
Nach der Devise „tue Gutes und lass andere davon profitieren“ wird es sicherlich auf
dem 2015‘er Weihnachtsmarkt eine Fortsetzung dieses Projektes geben!
Der Dank geht an alle, die dabei geholfen
haben!
Dorfleben Ammelshain e.V.
Kommt geschwind zum
Kinderfasching
… und habt jede Menge Spaß am 22.02.
in der Turnhalle in Ammelshain.
Um 15:00 Uhr geht es los mit
einem Kaffeetrinken. Danach
wird es lustig mit dem Deutschen
Clown-Theater mit Hula Hoop,
Limbo, Tanzen und Luftballonmodellage sowie allerlei weiteren Überraschungen. Wer verkleidet sich am schönsten?
Eisenbahnfreunde Naunhof
Winter-Modellbahn-Ausstellung
Wo: Vereinshaus Naunhof, Vereinsweg 1
Wann: 21. Februar, 14:00 – 18:00 Uhr
Die Eisenbahnfreunde Naunhof würden
sich freuen, Sie begrüßen zu dürfen.
Was wird ausgestellt?
Die Vereinsanlage Bahnhof Naunhof,
mit dem Thema „Sanitätszug“ (im
Naunhofer Bahnhof war im 2. Weltkrieg ein Sanitätszug kurzzeitig stationiert); Gastanlage in Spur 0; für die
Kinder ist die Spielanlage wieder in Betrieb; weiterhin besteht die Möglichkeit
für die Besucher, ihre Fahrzeuge in H0
und TT auf einer gesonderten Platte
fahren zu lassen. Kartonmodelle werden von einem Gruppenmitglied ausgestellt. Wir wünschen Ihnen bei Ihrem
Besuch der Ausstellung viel Freude.
Turmuhrenmuseum Naunhof e.V.
Feuerzangenbowle
Schon traditionell kann man die Feuerzangenbowle im Turmuhrenmuseum Naunhof
bezeichnen. Es gab im Vorfeld viele Interessenten, die sich für einen der beiden
Termine eintragen ließen, darunter auch
die Stammgäste, die jedes Jahr aufs Neue
mit dabei sind. Am Samstag, den 31. Januar und Sonntag, den 1. Februar, jeweils
um 16:00 Uhr war es wieder soweit. Peter
Schnabel braute vor den Augen der Gäste seine köstliche Feuerzangenbowle, begleitet von ZEIT-Sprüchen, die von Gisela
Lüttke-Buddrus und Dietrich Lüttke unter
dem Titel „Interessantes über alte Turmuhren“ vorgetragen wurden. Es war ein sehr
gelungener und interessanter Vortrag, der
den Besuchern geboten wurde und viel zu
schnell war der Nachmittag vergangen.
KIRCHLICHE MITTEILUNGEN
13 | 14. Februar 2015 | Naunhofer Nachrichten
Ev.-luth. Kirchgemeinde - Naunhof
Ev.-Luth. Pfarramt Naunhof, Wurzener Str. 1,
Tel.: 034293 29493, Fax: 034293 55449;
Kontakt: Pfarrer. Norbert George:
Tel.: 0163 8055559, www.stadtkirche-naunhof.de
Ev.-luth. Kirchgemeinde - Albrechtshain
Pfarramt Beucha-Albrechsthain, Kirchberg 11,
Beucha, Tel. 03429-/68221;
Sprechzeiten: Di 18:00 bis 19:00 Uhr und Mi
10:00 bis 12:00 Uhr
Kontakt: Pfarrer Dr. Seidel, Kirchplatz 1, Brandis,
Tel. 03429-66541
So, 01.03., 08:30 Uhr
Gottesdienst
Ev.-luth. Kirchgemeinde - Ammelshain
Kontakt: Pfarrerin Schwarze, Pfarrgasse 5,
Trebsen, Tel. 034383-41269, Fax 034383-62806;
Bürozeiten: Di - Do 9:00 bis 12:00 Uhr und Do
15:00 bis 18:00 Uhr
So, 15.02., 10:00 Uhr
Predigt- und Kindergottesdienst, Pfarrhaus
Naunhof, Kantorei/Verkauf von Waren aus Fairem Handel
Mi, 18.02., 18:00 Uhr,
Mit J. S. Bach durchs Kirchenjahr, Stadtkirche
Espen Melbø spielt Orgelwerke von J. S. Bach mit
kurzer Einführung zu den Orgelwerken. Der Eintritt ist frei, um Kollekte wird gebeten.
Do, 19.02., 10:00 Uhr
Predigtgottesdienst, Pflegeheim Charlotte
Winkler
Fr, 20.02., 19:00 Uhr
Frauenstammtisch, Pfarrhaus Naunhof
So, 22.02., 08:30 Uhr
Abendmahlsgottesdienst, Kirche Erdmannshain
So, 22.02., 10:00 Uhr
Abendmahlsgottesdienst, Pfarrhaus Naunhof
So, 22.02., 10:30 Uhr,
Kirchenführung, Erdmannshain
So, 01.03. , 10:15 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl
Reminiszere
Ev.-luth. Schwesternkirchgemeinde Fuchshain
Kontakt: Pfarramt Großpösna,
Hauptstraße 25, Tel. u. Fax 034297-42398;
Pfarrer Albrecht Häußler ist mittwochs 15:00 bis
16:30 Uhr im Pfarramt Großpösna zu sprechen,
außer dieser Zeit nach Terminabsprache auch an
anderen Orten über Tel. 0176-34468479.
So , 22.02., 09:00 Uhr
Predigtgottesdienst
So, 08.03., 10:15 Uhr
Abendmahlsgottesdienst
Aufgrund der
großen Nachfrage
im vergangenen
Jahr: Frühlingskonzert mit Astrid
Harzbecker
20. März, 19:00 Uhr
in der Fuchshainer
Kirche, Einlass 18:00
Uhr, Karten gibt es
im Vorverkauf am 28. Februar, 10:00 -12:00 Uhr,
Erwachsene 17 Euro, Kinder bis 13 Jahre 7 Euro
Vorbestellung unter Tel. 0151 57938164 zwischen 16:00 und 18:00 Uhr, außer sonntags
Katholische Pfarrei St. Trinitatis - Filialkirche
„Zum guten Hirten“ Naunhof
Kontakt: Pfarrer Hahn, Tel. 03437-932170 bzw.
Pfarrer Hansel im Pfarrhaus Grimma,
Nicolaistr. 1,Tel. 03437-919685, Fax 03437919699, weitere Infos unter: www.trinitatisgrimma.de
So , 15.02., 10:00 Uhr , Hl. Messe Naunhof
Mi, 18.02., 09:00 Uhr,
Hl. Messe Naunhof
18:00 Uhr,
Hl. Messe Grimma
So, 22.02., 10:00 Uhr ,
Hl. Messe Naunhof
17:00 Uhr,
Kreuzwegandacht Grimma
Mi, 25.02., 08:25 Uhr, Kreuzweg Naunhof
09:00 Uhr,
Hl. Messe Naunhof
Sa, 28.02., 9-12:00 Uhr
Erstkommunionkurs Naunhof
GLÜCKWÜNSCHE
Konditorei und Bäckerei Wolf eröffnete
neue Filiale
WER TRAUT SICH?
Heiraten in Naunhof
Eine neue Filiale der Konditorei und Bäckerei Wolf aus Ammelshain eröffnete am
5. Februar direkt am Naunhofer Markt, im
neugebauten Wohn- und Geschäftshaus.
Neben dem täglichen Angebot an frischen
Backwaren laden auch hier gemütliche
Sitzmöglichkeiten zum längeren Verweilen ein. Die Stadt Naunhof gratuliert auf
diesem Wege noch einmal recht herzlich
und wünscht auch im neuen Geschäft eine
recht zufriedene Kundschaft.
Trauzimmer im Rathaus
Sitzplätze: 35
Zugang für Rollstuhlfahrer: ja
Parkplätze: auf dem Marktplatz
ausreichend vorhanden
Standesamt Naunhof
Birgit Bönitz, Markt 1,
04683 Naunhof
GLÜCKWÜNSCHE
Naunhofer Nachrichten | 14. Februar 2015 | 14
Die Stadt Naunhof gratuliert recht herzlich
Annerose Tiebel, Erdmannshain
zum 71. Geburtstag
Reinhard Voigt, Fuchshain
zum 70. Geburtstag
13. Februar
Klaus Mittenzwei, Lindhardt
zum 75. Geburtstag
Veronika Fritzsche, Naunhof
zum 74. Geburtstag
14. Februar
ZUM GEBURTSTAG
1. Februar
Paul Hoppe, Naunhof
zum 92. Geburtstag
Karla Reißig, Naunhof
zum 72. Geburtstag
2. Februar
Klaus Kirschner, Naunhof
zum 73. Geburtstag
3. Februar
Gerolf Richter, Naunhof
zum 89. Geburtstag
Ursula Ulbricht, Naunhof
zum 79. Geburtstag
Monika Bublitz, Albrechtshain
zum 75. Geburtstag
Christiane Mann, Naunhof
zum 72. Geburtstag
4. Februar
Horst Beck, Erdmannshain
zum 89. Geburtstag
5. Februar
Annelies Kern, Naunhof
zum 77. Geburtstag
Klaus Müller, Naunhof
zum 77. Geburtstag
Renate Stahr, Albrechtshain
zum 75. Geburtstag
Gisela Neumann, Lindhardt
zum 70. Geburtstag
6. Februar
Ursula Reinert, Naunhof
zum 88. Geburtstag
7. Februar
Siegfried Hempel, Naunhof
zum 76. Geburtstag
Otto Meinhardt, Ammelshain
zum 76. Geburtstag
Dr. Helga Senf-Wand,
Fuchshain
zum 72. Geburtstag
8. Februar
Waltraut Krebs, Ammelshain
zum 82. Geburtstag
Siglinde Pohle, Naunhof
zum 79. Geburtstag
Günter Hoffmann, Naunhof
zum 76. Geburtstag
Anneliese Rückert, Naunhof
zum 76. Geburtstag
Horst Lippold, Naunhof
zum 75. Geburtstag
Eugen Förster, Albrechtshain
zum 74. Geburtstag
Gerd Landschreiber,
Ammelshain
zum 71. Geburtstag
9. Februar
Helmut Schumann, Fuchshain
zum 90. Geburtstag
Fritz Hartmann, Naunhof
zum 86. Geburtstag
Dieter Schreier, Naunhof
zum 79. Geburtstag
Rainer Schulze, Naunhof
zum 72. Geburtstag
Heidrun Hagedorn, Lindhardt
zum 74. Geburtstag
am 10. Februar
Manfred Mietschke, Naunhof
zum 85. Geburtstag
Dieter Nottrodt, Lindhardt
zum 75. Geburtstag
11. Februar
Ingelore Nolte, Fuchshain
zum 83. Geburtstag
Edith Parczyk, Fuchshain
zum 83. Geburtstag
Renate Pachholleck, Naunhof
zum 74. Geburtstag
Heidemarie Stiehl, Naunhof
zum 70. Geburtstag
12. Februar
Elvira Juckel, Naunhof
zum 87. Geburtstag
Anneliese Lerscht Naunhof
zum 86. Geburtstag
Rosemarie Heinze, Naunhof
zum 85. Geburtstag
Helmut Wolff, Naunhof
zum 77. Geburtstag
Peter Koch, Albrechtshain
zum 76. Geburtstag
Martha Veith, Naunhof
zum 96. Geburtstag
Gerold Nebe, Fuchshain
zum 84. Geburtstag
Renate Demuth, Naunhof
zum 72. Geburtstag
Rita Blecha, Naunhof
zum 71. Geburtstag
Almut Banitz, Ammelshain
zum 70. Geburtstag
15. Februar
Josef Thiel, Lindhardt
zum 86. Geburtstag
Lilli Mietschke, Naunhof
zum 85. Geburtstag
Siegfried Blume, Naunhof
zum 80. Geburtstag
Rolf Bauer, Fuchshain
zum 75. Geburtstag
Liane Bahr, Fuchshain
zum 74. Geburtstag
Manfred Neumann, Lindhardt
zum 72. Geburtstag
Wilfried Finger, Fuchshain
zum 72. Geburtstag
Heinrich Banitz, Ammelshain
zum 70. Geburtstag
ZUR GEBURT
KINDER
sind der große Reichtum unseres Lebens.
Sie sind wie kleine Sonnenstrahlen,
die täglich unseren Weg erhellen.
Wir gratulieren ganz herzlich zur Geburt
Katharina Krebs und Danny Espenhain
aus Naunhof
Geburt Tochter Lea
am 28. Dezember 2014
KONTAKTE / INFORMATIONEN
15 | 14. Februar 2015 | Naunhofer Nachrichten
Wo finde ich Hilfe vom 14. Februar bis 1. März
1. Ärzte der Stadt Naunhof
Allgemeinarzt
• Frau Dipl.Med. Heiner, Großsteinberger Str.
28, Naunhof, 034293/34555
• Gemeinschaftspraxis Dr. Kittner, Dr. Hartig,
Kurze Str. 7, Naunhof, 034293/29178
• Frau Mochalski, Lange Str. 12, Naunhof
034293/449274
• Herr Dr. Vater, Lindenstr. 13, Naunhof
034293/29107
Augenarzt
Frau Dr. Simon, Kurze Str. 6, Naunhof, 034293
29349
Internist/Rheumatologe
• Frau Dr. Berger, Kurze Str. 7, Naunhof,
034293 30791
• Herr Dr. Olbrich, Großsteinberger Str. 28,
Naunhof, 034293 34555
• Herr Dr. Uhlig, Schulstr. 1, Naunhof, 034293
47990 (Hämatologisch-onkologische Schwerpunktpraxis)
Hautarzt
Frau Dr. Grünenwald, Am Markt 5a, Naunhof,
034293 55634
Kinderarzt
Herr Dipl.-Med. Fischer, Lindenstr. 17, Naunhof,
034293 29183
Frauenheilkunde/Geburtshilfe
Frau Dr. Klostermann, Lutherstr. 20, Naunhof,
034293 29458
HNO
Frau Dr. Müller, Am Markt 5, Naunhof, 034293
29209
Orthopäde
Herr Dr. Nöcker, Kurze Str. 6, Naunhof, 034293
33109
Zahnärzte
• Frau Dr. Birch-Hirschfeld, Herr Dr. Heintzschel & Frau Dr. Mühlberg Klingaer Str. 21,
Naunhof, 034293 29489
• Frau Dipl.Stom. Kaminski, Lindenstr. 5,
Naunhof, 034293 29453
• Frau Dr. Merkel, Zur Plagbreite 40, Erdmannshain, 034293 31212
• Frau Dr. Rimsa, Kurze Str. 7, Naunhof,
034293 45488
Psychologische Praxis
Frau Dr.rer.nat. Lange, Lange Str. 1, Naunhof,
034293 33453
2. Notrufe
Polizei
110
Polizeiposten Naunhof 03437 708925100
Feuerwehr/Rettungsdienst
112
Krankentransport/Rettungsdienst
03437 19222
Bürgertelefon (Öffnungszeit Rathaus)
034293 42110
3. Notdienste
Strom (envia M)
(24h Störungsmeldung)
0180 2305070
Gas (MITGAS) 01802 2009 (Störstelle)
01802 60060 (Service)
Wasser (Eigenb. Wasserversorgung) 0172 9814042
Abwasser (AZV Parthe)
034291 439-0
(außerhalb der Dienstzeit)
0171 4103238
Bereitschaftsdienst Wohnbau GmbH
0178 9715996
4. Soziale Dienste / Betreuungsdienste
• Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst Diakonie Leipziger Land, Grimma, Bockenberg 3, Tel. 03437 925025, Fax.
03437 925044
• Ambulante Pflegedienste
- Holzhäuser und Künne GbR, Ungibauerstr. 24, Tel. 034293 31830 o. 0172
3709444 o. 0172 3709443
- Diakonie-Sozialstation Muldental, Grimma, Bockenberg 3, Tel. 03437/925040
• Geburtshilfe
- Hebamme Mirjam Bán, Dieselstr. 1b,
034293 45477 o. 0172 3460423
- Hebammenpraxis Peggy Possienke,
Lutherstr. 20, 034293 55606 o. 0177
4544304
• Blinden- und Sehbehindertenverband
Sachsen e.V., Rathaus Naunhof, Markt 1,
Tel. 034293 42149, Sprechzeiten: Di 14:0017:00 Uhr sowie nach Vereinbarung, Ansprechpartner ist Herr Brümmel
5. Ärzte-Notdienst
Allgemeinärzte
Informationen zu den diensthabenden Ärzten
erhalten Sie unter Tel.: 116 117 oder 0341 19292
Mo, Di, Do
von 19:00 Uhr – 7:00 Uhr
Mi, Fr
von 14:00 Uhr – 7:00 Uhr
Sa, So, Feiertage
von 7:00 Uhr – 7:00 Uhr
Augenärzte
Informationen zu den diensthabenden Ärzten
erhalten Sie unter Tel.: 116 117 oder 0341 19292
Zahnärzte (9:00 – 11:00 Uhr)
14. Feb. Dr. med.dent. B. Birch-Hirschfeld,
Klingaer Str. 21, Naunhof
Tel. 034293 29489
15. Feb. Dr. med.dent. B. Birch-Hirschfeld,
Klingaer Str. 21, Naunhof
Tel. 034293 29489
21. Feb. Dr.med. M. Martin, Str. des Friedens
27, Grimma, Tel. 03437 916841
22. Feb. Dr.med. M. Martin, Str. des Friedens
27, Grimma, Tel. 03437 916841
28. Feb. Dipl.-Stom. B. & Dr. med.dent. P. Lorenz, Trebsener Landstr. 4
Altenhain, Tel. 034383 41257
1. Mär. Dipl.-Stom. B. & Dr. med.dent. P. Lorenz, Trebsener Landstr. 4
Altenhain, Tel. 034383 41257
Kinderärzte
(bitte nur nach telefonischer Voranmeldung)
14. Feb. Dr. med. Hausen, Str. des Friedens 27,
Grimma, Tel. 03437 911214
(7:00 – 7:00 Uhr)
15. Feb. Dr. med. Hausen, Str. des Friedens 27,
Grimma, Tel. 03437 911214
(7:00 – 7:00 Uhr)
18. Feb. P. Fischer, Lindenstr. 17, Naunhofer
Tel. 034293 29183
(14:00 – 7:00 Uhr)
21. Feb. Dipl.-Med. Vetterlein, Vorwerkstr. 1,
Grimma, Tel. 03437 942289
(7:00 – 7:00 Uhr)
22. Feb. Dipl.-Med. Vetterlein, Vorwerkstr. 1,
Grimma, Tel. 03437 942289
(7:00 – 7:00 Uhr)
25. Feb. Dr.med. Sachse, Florian-Geyer-Siedlung 1c, Mutzschen
Tel. 034385 51374 o. 0152 26207369
(14:00 – 7:00 Uhr)
28. Feb. P. Fischer, Lindenstr. 17, Naunhofer
Tel. 034293 29183
(7:00 – 7:00 Uhr)
1. Mär. P. Fischer, Lindenstr. 17, Naunhofer
Tel. 034293 29183
(7:00 – 7:00 Uhr)
Tierärzte
16.02.-19.02. DVM W. Fischer, Wiesenstr. 6.
Otterwisch, Tel. 034345 22685
o. 0172 3413866
20.02.-26.02. TA M. Enderlein, Mühlgasse12,
Naunhof, Tel. 034293 30793 o.
0172 3424434
27.02.-01.03. Dr. K. Uhlich, Lange Str. 55,
Naunhof, Tel. 034293 34882 o.
0174 3253911
6. Apotheken-Notdienst
Tag- u. Nachtdienst (8:00 – 8:00 Uhr)
Sa, 14. Feb.
Rats-Apotheke Trebsen
034383 6010
So, 15. Feb.
Apotheke im PEP Grimma
03437 942323
Mo, 16. Feb.
Linden-Apotheke Grimma
03437 921712
Di, 17. Feb.
Sonnen-Apotheke Grimma
03437 917002
Mi, 18. Feb.
Stadt-Apotheke, Grimma
03437 9488940
Do, 19. Feb.
Engel-Apotheke Colditz
034381 43359
Fr, 20. Feb.
Kronen-Apotheke Mutzschen 034385 51256
Sa, 21. Feb.
Engel-Apotheke Naunhof
034293 29364
So, 22. Feb.
Sternen-Apotheke Naunhof
034293 47355
Mo, 23. Feb.
Engel-Apotheke Colditz
034381 43359
Di, 24. Feb.
Engel-Apotheke Nerchau
034382 41283
Mi, 25. Feb.
Apotheke im PEP Grimma
03437 942323
Do, 26. Feb.
Rats-Apotheke Trebsen
034383 6010
Fr, 27. Feb.
Apotheke im PEP Grimma
03437 942323
Sa, 28. Feb.
Linden-Apotheke Grimma
03437 921712
So, 01. Mär.
Sonnen-Apotheke Grimma
03437 917002
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
33
Dateigröße
2 737 KB
Tags
1/--Seiten
melden