close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt Hallo Ü KW 7 - Überlingen am Bodensee

EinbettenHerunterladen
NR.07/12. FEBRUAR 2015
AMTSblATT Der grOSSen KreiSSTADT
Überlingen
mit den Stadtteilen Bambergen, Bonndorf, Deisendorf, Hödingen,
Nesselwangen, Lippertsreute und Nußdorf
INHALT:
Erstmals sind auch alle Handschriften
der wissenschaftlichen Leopold-Sophien-Bibliothek katalogisiert. Eine Doktorandin stellte den Katalog der alchemistischen Handschriften fertig.
Seite 3
Mit einem symbolischen Spatenstich
haben die Bauarbeiten für den Weiher im Nesselwanger Ried begonnen.
Beendet sind die Bauarbeiten je nach
Wetter schon im April oder Mai.
Seite 4+5
Der Bodenseekreis eröffnet eine neue
Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Deisendorf. Voraussichtlich schon
Mitte März 2015 wird das frühere Gästehaus in der Ziegeleistraße 3 bezugsfertig sein.
Seite 6
Die Notruftafel finden
Sie auf
Seite 20
DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
Stadt Überlingen
auS der Stadtverwaltung
KiWi-Ehrenamtliche bieten
jungen Eltern praktische Hilfe an
Junge Familien mit Säuglingen können
seit Februar auch in Überlingen Ehrenamtliche zu sich nach Hause einladen.
Die Ehrenamtlichen unterstützen die
Familien mit praktischen Tipps und
Hinweisen. Das Angebot richtet sich an
Eltern Neugeborener und an Eltern, die
mit Kindern unter drei Jahren neu nach
Überlingen gezogen sind. KiWi steht
für „Kinder willkommen“ und ist ein
Angebot der Städte und Gemeinden im
Bodenseekreis.
Angebot an Eltern
Nach der Geburt eines Kindes erhalten die
Familien ein Glückwunschschreiben der
Oberbürgermeisterin. In dem Schreiben
findet sich neu auch der Hinweis auf die
Aktion „Kinder willkommen“ und auf das
Angebot des Besuchs einer Familienbesucherin, die - nach vorheriger Zustimmung
der Eltern - Kontakt mit der Familien aufnimmt.
KiWi steht für „Kinder willkommen“ und ist ein Angebot der Städte und Gemeinden im Bodenseekreis.
Neu dabei ist seit Februar die Stadt Überlingen.
Junge Eltern, die Interesse signalisieren, bekommen
Besuch von Ehrenamtlichen, die viele wertvolle Hinweise für Familien mit einem Neugeborenen mitbringen. Foto: meltis / pixelio.de
2 ·
Mütter unterstützen Familien
Kooperationspartner von KiWi sind Städte und Gemeinden des Bodenseekreises,
das Landratsamt Bodenseekreis, Familientreffs und das Programm Mobile (Link:
www.bodenseekreis.de/soziales-gesundheit/familie-kinder/programm-mobile).
Qualifizierte Familienbesucherinnen, die
selbst Mütter sind, besuchen die junge
Eltern, die Interesse signalisiert haben,
etwa 6 bis 12 Wochen nach der Geburt
des Kindes. Bei diesem Familienbesuch erhalten die Eltern ein kleines Begrüßungsgeschenk für ihren Nachwuchs - im Falle
Überlingens sind es Babysöckchen mit
Überlingen Logo - und ein Willkommenspaket mit Informationen, vielen praktischen Hinweisen mit Kontaktadressen auf
wichtige und für junge Eltern interessanten Leistungen und Angebote.
Guter Start fürs Baby
Die Stadt möchte mit den persönlichen
Besuchen mithelfen, damit jungen Familien ein guter Start mit ihrem Baby in
Überlingen gelingt. Eine Verpflichtung für
Familien, die Ehrenamtlichen zu empfangen, besteht selbstverständlich nicht. Die
Willkommensbesuche zu Hause bei den
Familien finden nur auf Wunsch der Eltern
statt und sind in jedem Fall kostenlos.
Hilfreiche Antworten
Im persönlichen Gespräch erhalten Eltern
Anregungen und Antworten auf ihre individuellen Fragen die neue Lebenssituation
mit dem neugeborenen Kind betreffend.
Mögliche Fragen, die Familien während
des Besuchs ansprechen, könnten lauten:
Wo finden wir eine Spielgruppe, einen
Babysitter oder einen Betreuungsplatz?
Wo finden wir Kontakt und Austausch mit
anderen Familien? Welche Möglichkeiten bietet das Landesprogramm STÄRKE
(Link: http://service-bw.de/ Suchbegriff
Landesprogramm Stärke eingeben)? Was
können wir tun, damit sich unser Kind gut
entwickelt? Wie bewältigen wir den Alltag
mit Kind? Wo bekommen wir Beratung
und Unterstützung? Welche Hilfsangebote gibt es?
Anregungen erwünscht
Die Kommunikation soll aber nicht nur in
eine Richtung erfolgen. Die Familienbesucherinnen nehmen auch Wünsche und
Anregungen der Eltern auf. Dadurch können neue Angebote initiiert und bestehende Angebote optimiert werden. Dies
kann zu einer Verbesserung der sozialen
Umwelt von Familien beitragen.
Stiftung Kinderland
Die Aktion „Kinder willkommen“ (kurz
KiWi) geht auf die baden-württembergische Stiftung Kinderland (Link: www.
stiftung-kinderland.de/) zurück, die untere anderem Mittel für die Schulung und
Qualifizierung der Familienbesucherinnen bereitstellt. Die Stadt Überlingen hat
sich neu den Städten und Gemeinden
angeschlossen, die schon an dem freiwilligen Projekt teilnehmen.
Initiative des Familientreffs
Kunkelhaus
Dass das Projekt auch in Überlingen läuft,
geht auf die Initiative von Martina Fahlbusch-Nährig, Leiterin des Familientreffs
Kunkelhaus und Ansprechpartnerin des
Jugendamtes
Bodenseekreis, zurück. Zehn engagierte
Mütter, die als geschulte Familienbesucherinnen von Februar 2015 an, Familien
in Überlingen mit einem neugeborenen
Kind besuchen, hat KiWi schon gewonnen.
Martina Fahlbusch-Nährig, Ansprechpartnerin der Familienbesucherinnen, schult
die Mütter und führt Feedbackgespräche
über die Tätigkeit. Ansprechpartnerin in
der Stadtverwaltung ist Frau Miriam Bühler vom SG Jugend, Schule, Sport.
Kontakt zu KiWi
Junge Eltern, die einen Familienbesuch
wünschen, aber vielleicht keine Einladung
erhalten haben, können sich unter Telefon
0 7551/991022 an Miriam Bühler bei der
Stadtverwaltung Überlingen wenden.
Wer sich als Familienbesucherin engagieren möchte, kann sich bei Martina Fahlbusch-Nährig vom Jugendamt Bodenseekreis unter Telefon 07551/1795 melden.
DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
Alle Handschriftenbestände der
Leopold-Sophien-Bibliothek katalogisiert
Die Leopold-Sophien-Bibliothek ist die
wissenschaftliche Bibliothek der Stadt
Überlingen. Sie besitzt rund 54.000
Bände. Seit Ende des vergangenen Jahres sind erstmals auch alle Handschriften katalogisiert.
Alchemistische Handschriften
katalogisiert
Im November 2014 stellte eine Doktorandin den Katalog der alchemistischen
Handschriften im Zuge ihrer Dissertation
über die Bestände der Bibliothek des Baron von Sonnenthal fertig. „So sind nun
endlich alle Handschriften der LeopoldSophien-Bibliothek katalogisiert“, berichtet Bibliotheksleiterin Roswitha Lambertz.
Mit der Veröffentlichung der Dissertation,
mit der die Bibliothek in diesem oder im
kommenden Jahr rechnet, werde dann
auch eine fundierte Untersuchung zu diesem Spezialbestand vorliegen.
Eröffnung der Bibliothek 1832
Die Überlinger Leopold-Sophien-Bibliothek geht auf eine Stiftung des Überlinger
Stadtpfarrers Franz Sales Wocheler (1778
-1848) zurück. Sie enthält daneben auch
Teile der Überlinger Ratsbibliothek, der
Überlinger Klosterbibliotheken sowie
Bände aus Schenkungen. Ihren Namen
Leopold-Sophien-Bibliothek erhielt die
Bibliothek bei der Eröffnung 1832. Mit der
Namensgebung würdigte Stadtpfarrer
Wocheler das badische Großherzogenpaar.
Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag 14 bis 17 Uhr, Mittwoch 10 bis
13 Uhr, Freitag von 10 bis 13 Uhr. Die
Benutzung des Altbestandes (bis 1850)
ist für wissenschaftlich Arbeitende nur
nach Voranmeldung möglich. Öffentliche Führungen bietet die Leopold-Sophien-Bibliothek Interessierten in der
Steinhausgasse 1 (3. Obergeschoss)
von Ostern bis Oktober jeweils einmal
monatlich montags, am 30. März, 27.
April, 11. Mai, 22. Juni, 20. Juli, 17. August, 14. September und 12. Oktober
2015 an. Eine Voranmeldung ist nicht
nötig und der Eintritt ist frei.
Kontakt: Telefon: 07551 99-1072,
E-Mail: lsb@ueberlingen.de.
Einen Link zum Katalog finden Nutzer
auf der Homepage der Stadt Überlingen
(Link: www.ueberlingen.de), Suchbegriff
Leopold-Sophien-Bibliothek eingeben.
Die Leopold-Sophien-Bibliothek besitzt etwa 54.000 Bände. Ein Großteil steht unter Denkmalschutz. Verliehen
werden ältere Bände nicht. Wer sie nutzen möchte, muss nach Überlingen kommen, berichtet Roswitha Lambertz. Seit dem vergangenen Jahr sind endgültig auch alle alten Handschriften katalogisiert.
Bände unter Denkmalschutz
Der bis 1898 katalogisierte Bestand steht
unter Denkmalschutz. Die Leopold-Sophien-Bibliothek ist eine Magazin- und Präsenzbibliothek. Die Ausleihe der wertvollen Bände ist nicht möglich. Die Bibliothek
verleiht aus dem Magazin nur Bücher, die
1900 oder später erschienen sind. Wer Bücher aus dem Altbestand nutzen möchte,
kann dies nur nach vorheriger Terminvereinbarung tun. Der Katalog steht online.
Übers Internet können Nutzer die Bestände der wissenschaftlichen Bibliothek
durchsuchen und bei ihrer Recherche
gezielt nach Autoren und Werken suchen.
Neuere Bände im Lesezimmer
Die Bibliothek besitzt vor allem Bücher zur
Landeskunde, Geschichte, Theologie und
Pädagogik des 19. Jahrhunderts. Ein kleiner Teil des Bestands, der neuere landeskundliche Literatur umfasst, ist im Lesezimmer zugänglich. Hier können Besucher
auch die neuesten Hefte verschiedener
landeskundlicher Zeitschriften einsehen.
Fernleihe über Bibliothek möglich
Interessant für Überlinger dürfte die Möglichkeit sein, über die Leopold-SophienBibliothek Fachbücher aus anderen wissenschaftlichen Bibliotheken wie aus
Unibibliotheken ausleihen zu können. Die
Gebühr beträgt vier Euro pro Buch.
Mehr Bände benutzt
Das Interesse an der Bibliothek war 2014 wieder größer. Bibliotheksleiterin Roswitha Lambertz berichtet von einer leichten Steigerung
bei der Fernleihe, der Ausleihe und der Benutzung der eigenen Bestände im Vergleich
zum Vorjahr. Auch gingen zahlreiche wissenschaftliche Anfragen zum historischen Bestand ein. Deren Beantwortung erforderte einigen Zeitaufwand, brachte aber auch neue
Erkenntnisse, so Roswitha Lambertz.
Unterschiedliche Besucher
Sehr groß war im vergangenen auch das
Interesse bei den beiden Führungen während der Tagung der Bodensee-Archivare
im September. Zu den Kunden der Bibliothek gehörten im vergangenen Jahr Schüler, die ein Referat vorbereiteten, genauso
wie Bürgerinnen und Bürger, die in ihrer
Freizeit gern forschen, oder auch Firmen.
Daten um Vorbesitzer ergänzt
Erstellt hat die Bibliothek 2014 auch ein
erstes, aber schon sehr umfangreiches
Arbeits-Verzeichnis der vorhandenen Besitzeinträge: Exlibris, Stempel, Supralibros
und Autogramme. Übersetzt bedeutet
dies, dass die Bibliothek Angaben zu einzelnen Werken, zum Beispiel Angaben zu
den Vorbesitzern wie Klöstern, ergänzt hat.
„Auch dies dokumentiert aufgrund zahlreicher nun nachgewiesener bedeutender
Provenienzen (Vorbesitzer) den kulturgeschichtlichen Wert der Leopold-SophienBibliothek“, erklärt Roswitha Lambertz. Die
Bibliothek geht hier wie alle anderen Bibliotheken nach bestimmten Normen und
entsprechend der Vorgaben vor. Die Vereinheitlichung schafft größere Transparenz
und erleichtert das Auffinden und wissenschaftliches Arbeiten mit den Bänden.
· 3
DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
Spatenstich für Nesselwanger Weiher
Heinz Sielmann Stiftung bezahlt Großteil
Die Bauarbeiten für den Weiher im Nesselwanger Ried haben begonnen. Entstehen soll ein rund 1,4 Hektar großer
Weiher mit mehreren größeren Inseln.
Wertvolle Moorbereiche im Nesselwanger Ried werden geschont. Das
Biotop wird auch eines der Vorhaben
sein, die die Stadt in Zusammenhang
mit der Landesgartenschau 2020 in
den Teilorten realisiert. Die Kosten für
das Anlegen des Weihers betragen voraussichtlich 372.600 Euro. Die Heinz
Sielmann Stiftung übernimmt 221.218
Euro, die Stiftung Naturschutzfonds
Baden-Württemberg beteiligt sich mit
weiteren 114.000 Euro und die Stadt
Überlingen bezuschusst das Vorhaben
mit 37.200 Euro. Bei günstigen Wetterbedingungen ist der Bau des Weihers
voraussichtlich im April / Mai 2015 abgeschlossen.
Der Nesselwanger Weiher
Entstehen wird ein typischer Stillgewässerlebensraum. Der Weiher ist bis zu drei
Meter tief und hat eine Flachwasserzone.
Arten wie Bachstelzen, Blesshühner, Weißstörche und der Eisvogel werden am Weiher einen Lebensraum und Nahrungsangebote finden. Geplant ist zum Beispiel der
Einbau von Eisvogelbrutröhren. Ansiedeln
werden sich voraussichtlich auch Entenarten wie Stock-, Reiher- oder Schnatterente, die sich von der krautigen Vegetation
ernähren. Die für Hunde und Füchse nicht
erreichbaren Inseln sind ideale Brutstätten
für Arten wie Stockente oder Graugänse.
Der mit Rohrkolben und Schilf umgebene
Weiher ist auch ein geeigneter Brutplatz
für den Teichrohrsänger. Der Weiher wird
zudem Lebensraum für Insekten wie Libellen und für Amphibien, zum Beispiel die
Erdkröte und die bedrohten Arten Grasund Laubfrosch sein. Vorgesehen ist die
Errichtung einer Aussichtsplattform mit
Informationstafel zur Besucherlenkung
und Naturbeobachtung. Geplant ist die
Erfassung des ökologischen Istzustands
als Vergleichsgrundlage für ein zukünftiges Lebensraum- und Artenmonitoring.
Landesgartenschau 2020
Für Überlingen ist das Vorhaben ein wichtiger Baustein in Zusammenhang mit der
Landesgartenschau in 2020. Biotopangebote mit Naturerlebnischarakter sollen
die Kernstadt mit den Ortsteilen verbinden und die attraktive Kulturlandschaft
rund um Überlingen gezielt in die Landesgartenschau integrieren.
4 ·
Auf dem Plan gut erkennbar sind unterschiedliche Tiefen des Weihers und die Brutinseln. Mit dem Bau konnte
nur in einer Frostperiode begonnen werden.
Das Areal
Zuletzt wurde die Projektfläche als Grünland bewirtschaftet und wies eine relativ
geringe Vielfalt an Lebensräumen, Tierund Pflanzenarten auf. Im direkten Umfeld befinden sich jedoch bereits verlandete Amphibientümpel, schilfbestandene
Entwässerungsgräben, Kleinseggenriede,
Hochstaudenfluren und Weidengebüsche, die als geschützte Biotope erfasst
sind. „Aus Naturschutzsicht bietet es sich
daher an, die kleinflächig vorhandenen
Feuchtgebietsstrukturen durch den geplanten Stillgewässerkomplex um ein
Vielfaches zu erweitern und dadurch das
hohe ökologische Potenzial des Gebietes
zu erschließen“, heißt es seitens der Sielmann Stiftung.
15 Spaten im Schnee
Zum ersten Spatenstich am Standort des
Weihers kamen am Mittwoch vergangener Woche Professor Dr. Peter Berthold
von der Heinz Sielmann Stiftung, der Naturschutzbeauftragte des Bodenseekreises, Thomas Hepperle, Oberbürgermeisterin Sabine Becker, Rolf Geiger, Leiter
der Abteilung Grünflächen, Umwelt und
Forst der Stadtverwaltung, Thomas Vogler, pensionierter Leiter der städtischen
Abteilung und ehrenamtlich engagierter
Naturschützer, der Nesselwanger Ortsvorsteher Wolfgang Käppeler sowie Vertreter der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) ins Nesselwanger Ried.
Mit dabei waren außerdem Sindy Bublitz,
Projektmitarbeiterin der Heinz Sielmann
Stiftung, und Christina Döhner, Geschäftsführerin der ausführenden Firma Nacken
aus Steißlingen sowie weitere Mitarbeiter
der Baufirma, der an der Planung beteiligten Büros, der Überlinger Stadtverwaltung sowie der Landschaftspflege. Oberbürgermeisterin Sabine Becker sagte an
der Baustelle, die Biotope der Sielmann
Stiftung seien ein wichtiger Beitrag zum
Naturschutz, Neue Lebensräume für Tierund Pflanzenarten könnten entstehen.
Bessere Lebensbedingungen
Der Nesselwanger Weiher wird Teil eines
großen Ganzen. Im westlichen Bodenseegebiet soll auf einer Fläche von rund 500
Quadratkilometern ein Verbund von über
100 Einzelprojekten entstehen, um gefährdeten Tier- und Pflanzenarten verbesserte Lebensbedingungen zu bieten. Dies
geschieht vor allem vor dem Hintergrund
des auch im Bodenseegebiet erkennbaren Artenschwunds. Neu geschaffen oder
aufgewertet werden nun hochwertige Lebensräume für spezifische Artengemeinschaften. Entscheidend ist die Verbindung
zwischen den Projekten, der Verbund.
Erste Biotope
Im westlichen Bodenseegebiet bereits
umgesetzt sind der Heinz-SielmannWeiher (Neuanlage eines Weiher von
1,3 ha zuzüglich einiger ha Umfeld), der
Olsenweiher (Wiederbespannung eines
Fischweihers von 5 ha), der Biotopkom-
DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
Zum symbolischen Spatenstich für den Nesselwanger Weiher versammelten sich Professor Dr. Peter Berthold von der Heinz Sielmann Stiftung (rechts neben der OB),
der Naturschutzbeauftragte des Bodenseekreises, Thomas Hepperle (links neben der OB), Oberbürgermeisterin Sabine Becker, Rolf Geiger, Leiter der Abteilung Grünflächen, Umwelt und Forst der Stadtverwaltung, Thomas Vogler, pensionierter Leiter der städtischen Abteilung und ehrenamtlich engagierter Naturschützer, der Nesselwanger Ortsvorsteher Wolfgang Käppeler sowie Vertreter der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) ins Nesselwanger Ried. Mit dabei waren außerdem Sindy
Bublitz, Projektmitarbeiterin der Heinz Sielmann Stiftung, und Christina Döhner, Geschäftsführerin der ausführenden Firma Nacken aus Steißlingen sowie weitere
Mitarbeiter der Baufirma, der an der Planung beteiligten Büros, der Überlinger Stadtverwaltung sowie der Landschaftspflege.
plex Eggenweiler Hof (Anlage eines 2.500
Quadratmeter großen Weihers, Kleingewässern, Pflanzung von Hecken und Gehölzen), Streuobstpflanzungen in Überlingen-Hödingen, Überlingen-Nußdorf und
an der Birnau, der Weiher am Aubach, der
Weiher bei Seelfingen sowie der Inge-Sielmann-Weiher bei Überlingen-Walpertsweiler. Hinzu kommen noch einige kleinere Projekte, die bereits realisiert sind. Das
nächste große Vorhaben ist nun der Nes-
selwanger Weiher im Nesselwanger Ried,
südöstlich von Nesselwangen.
Ziele der Heinz Sielmann Stiftung
Die Vorhaben der Heinz Sielmann Stiftung
konzentrieren sich auf Feuchtgebiete und
sonnenexponierte Hanglagen, die aufgrund von Nutzungsaufgabe und -änderung ihre ehemalige ökologische Wertigkeit verloren haben. Schritt für Schritt
erfolgt die Umsetzung der Vorhaben.
Isolierte Restpopulationen der Region
bekommen Kontakt zu anderen Vorkommen der gleichen Art. Die Populationen
werden durch entstehende sogenannte
Metapopulationsstrukturen stabilisiert.
Ziel der Initiatoren der Projekte ist auch
die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für
die Belange des Naturschutzes und Naturerlebnisse.
Zwei Bagger haben mit dem Aushub begonnen. Voraussichtlich im April oder Mai 2015 sind die Bauarbeiten abgeschlossen.
· 5
DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
Im ehemaligen Gästehaus in der Deisendorfer Ziegeleistraße 3 werden künftig rund 80 Flüchtlinge wohnen.
Landkreis eröffnet neue Flüchtlingsunterkunft
in Überlingen-Deisendorf
Der Bodenseekreis eröffnet eine neue
Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Überlingen-Deisendorf. Voraussichtlich schon in der zweiten
Märzhälfte 2015 wird das frühere Gästehaus Emil Wesle in der Ziegeleistraße 3 bezugsfertig sein. Derzeit laufen
Sanierungs- und Umbauarbeiten, insbesondere in den Küchen- und Sanitärbereichen sowie beim Brandschutz.
Das frühere Gästehaus bietet Platz für
rund 80 Menschen und ist neben den
Unterkünften in Goldbach und in der
Ottomühle die dritte Gemeinschaftsunterkunft des Landkreises in Überlingen. Der Landkreis als zuständige Aufnahmebehörde für neu ankommende
Flüchtlinge hat das Gebäude Ende Januar für mehrere Jahre angemietet.
Infoveranstaltung geplant
Die Stadt und der Bodenseekreis laden
die Bürgerinnen und Bürger dazu ein, die
Integration der neu hier
ankommenden Mitmenschen zu unterstützen.
Welche Ansatzpunkte es
dafür gibt, wie die Verwaltungen die Unterbringung
der Asylbewerber organisieren und wo Ansprechpartner zu finden sind, soll
Thema einer gemeinsamen
Informationsveranstaltung
in Deisendorf sein. Diese
wird voraussichtlich Ende
Februar oder Anfang März
stattfinden. Der genaue
Handwerker sind aktuell noch mit Sanierungs- und UmbauarbeiTermin wird noch bekanntten, insbesondere in den Küchen- und Sanitärbereichen sowie beim
gegeben.
Brandschutz beschäftigt.
6 ·
Deutschkurse für Erwachsene
Die soziale Betreuung der Flüchtlinge in
Deisendorf wird die Diakonie im Auftrag
des Landkreises übernehmen. Die Kinder
der Asylsuchenden werden städtische
Kindergärten und Schulen besuchen.
Für die Erwachsenen sind Deutschkurse
geplant. Darüber hinaus hatte die Stadtverwaltung bereits im Dezember vergangenen Jahres die Begegnung mit Flüchtlingen in Vereinen ermöglicht. Im Frühjahr
soll es eine zweite Veranstaltung geben,
bei der Überlinger Vereine Flüchtlinge
über Angebote informieren und sie in die
Vereine einladen.
Weitere Gebäude gesucht
Die Anzahl der Menschen, die aus Krisengebieten wie Syrien, Nord- und Zentralafrika nach Deutschland kommen
und Schutz suchen, ist weiterhin hoch.
Das Landratsamt rechnet mit monatlich
rund 100 Menschen, die neu in den Kreis
kommen. In den vergangenen Monaten
hatten deshalb Landrat Lothar Wölfle und
Oberbürgermeisterin Sabine Becker immer wieder an die Bevölkerung appelliert,
Wohnraum für Flüchtlinge bereitzustellen. Weiterhin gesucht sind auch geeignete Gebäude oder Grundstücke.
DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
Die Stadt Überlingen ist Mittelzentrum mit rund 22.000 Einwohnern im westlichen
Bodenseekreis. Eine gut ausgebaute Infrastruktur und alle Schuleinrichtungen sind
am Ort vorhanden. Aufgrund ihrer landschaftlich reizvollen Lage bietet sie auch hervorragenden Freizeitwert.
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung Stadtkasse, Sachgebiet
Buchhaltung, eine/n
Verwaltungsfachangestellte/n
Aufgabenschwerpunkte:
Buchhaltung in SAP NKHR
Pflege der Stammdaten der Geschäftspartnerbuchhaltung
Kassenmäßige Bearbeitung von Fakturierungen und Zahlungsabwicklungen
von Ordnungswidrigkeiten
Bearbeitung und elektronische Archivierung der SEPA-Mandatsverwaltung
Eine Änderung der Aufgabenzuordnung bleibt vorbehalten.
Profil:
Abgeschlossenes Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder einen
vergleichbaren Abschluss
Gute bis sehr gute Office und EDV-Kenntnisse, Kenntnisse in SAP sind von
Vorteil
Gute Teamfähigkeit und kundeorientiertes Arbeiten
Der Beschäftigungsumfang beträgt 100 % (derzeit regelmäßig 39 Stunden/Woche);
die Stelle ist unbefristet. Die Anstellung erfolgt im Beschäftigungsverhältnis nach dem
Tarifvertrag im öffentlichen Dienst (TVöD-V), die Vergütung entsprechend dem Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen und der beruflichen Qualifikation nach Entgeltgruppe 6 TVöD.
Bitte senden Sie bei Interesse Ihre Bewerbungsunterlagen mit der Angabe der Kennziffer 15/02- 1122 bis spätestens 27. Februar 2015 an die Abteilung Personal der
Stadt Überlingen, Münsterstraße 15-17, 88662 Überlingen.
Für Fragen zum Aufgabengebiet stehen Ihnen Felicitas Winckelmans (Tel: 07551/991220) von der Stadtkasse und für arbeitsrechtliche Fragen Manfred Schlenker (Tel:
07551/99-1030) von der Abteilung Personal gerne zur Verfügung.
· 7
DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
8 ·
UNGEN
DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
Persönliche Beratung beim unabhängigen Energieberater
Die nächste kostenlose Sprechstunde der Energieagentur Bodenseekreis für Bürgerinnen und Bürger sowie Gewerbetreibende findet
am Mittwoch, 18. Februar 2015 von 12.00 bis 16.00 Uhr im Bürgerbüro im Rathaus, Münsterstraße 15-17, 88662 Überlingen, statt. Das
Bürgerbüro ist über den Eingang in der Münsterstraße, Fußgängerzone, zu erreichen.
Der erste Beratungstermin erfolgt unentgeltlich. Es ist eine Voranmeldung bei Frau Franke, Tel. 07551 99-1021, erforderlich. Der nächst
folgende Termin ist am 18.03.2015 von 12.00 bis 16.00 Uhr.
Hauptverwaltung
Straßensperrungen an Fastnacht
Anlässlich der Fasnachtsumzüge 2015
kommt es zu folgenden Verkehrsbeeinträchtigungen in der Innenstadt von Überlingen:
Donnerstag, 12. Februar 2015, Narrenbaumsetzen, ca. 13:30-16:00 Uhr:
Sperrung der Friedhofstraße, Aufkircher
Straße, Franziskanerstraße, Christophstraße, Klosterstraße, Jakob-Kessenring-Straße,
Landungsplatz, Hafenstraße, Münsterstraße und Hofstatt.
Donnerstag, 12. Februar 2015, Umzug mit
„Löwen“, „Alten Wieber“ und „Guggenkapellen“, ca. 18:30-20:00 Uhr:
Sperrung der Friedhofstraße, Aufkircher
Straße, Franziskanerstraße, Marktstraße,
Landungsplatz und Hofstatt.
Samstag, 14. Februar 2015, Hänselejuck, ca.
18:00-20:30 Uhr:
Sperrung der Schlachthausstraße, ZOB,
Wiestorstraße, Kesselbachstraße, Fried-
hofstraße, Aufkircher Straße, Franziskanerstraße, Christophstraße, Grabenstraße,
Jakob-Kessenring-Straße, Landungsplatz,
Hafenstraße und Hofstatt.
Zusätzlich ist die Ein- und Ausfahrt aus dem
Parkhaus Stadtmitte von 18:30 – 19:00 Uhr
nicht möglich.
Sonntag, 15. Februar 2015, großer Umzug,
ca. 13:00-16:30 Uhr:
Sperrung der Friedhofstraße, Aufkircher
Straße, Franziskanerstraße, Christophstraße, Klosterstraße, Jakob-Kessenring-Straße,
Landungsplatz, Hofstatt, Hafenstraße und
Münsterstraße.
Montag, 16. Februar 2015, Hemedglonkerumzug, ca. 18:00-20:00 Uhr:
Friedhofstraße, Aufkircher Straße, Franziskanerstraße, Christophstraße, Grabenstraße, Jakob-Kessenring-Straße, Landungsplatz, Hafenstraße und Hofstatt.
Diese Bereiche werden komplett gesperrt
und können nicht befahren werden. Auch
Querungen der Veranstaltungsstrecken
werden nicht möglich sein.
Des Weiteren wird die Aufkircher Straße,
zwischen Friedhofstraße und Wiestorstraße, zu folgenden Zeiten gesperrt:
12.02.2015
14.02.2015
15.02.2015
16.02.2015
10:00 – 03:00 Uhr
14:00 – 05:00 Uhr
12:00 – 03:00 Uhr
18:00 – 03:00 Uhr
Anwohner, die im Bereich der Veranstaltungsstrecken über Stellplätze verfügen
und absehen können, dass sie zu den o. g.
Zeiten mit ihrem Fahrzeug weg müssen,
werden gebeten das Fahrzeug vor Inkrafttreten aus dem gesperrten Bereich herauszufahren.
Abteilung Öffentliche Ordnung
standesamt
GEBURTEN
In der Zeit vom 01.01.2015 bis 31.01.2015
wurde im Standesamt Überlingen die Geburt folgender Kinder beurkundet; die
schriftliche Einwilligung zur Veröffentlichung liegt vor.
25.11.2014 Sena Aras
Gözde Aras geb. Aras und Tlhami Aras,
Hohle Str. 23, Überlingen
18.12.2014 Flora Bäumle
Monika Maria Bäumle und Matthias Johannes Bruckert, Hizlerstr. 1a, Überlingen
19.12.2014 Alia Salzmann
Nadine Salzmann geb. Eberhard und Thomas Andreas Salzmann, Am Berghof 75,
Pfullendorf
24.12.2014 Jonathan Noel Auer
Rebekka Auer geb. Ebbert und Jochen
Ulrich Auer, Hauptstr. 47, Mühlingen
04.01.2015 Elisa Annika Keller
Sabrina Roswitha Keller geb. Haak und Andreas Hubert Keller, Kirchweg 4, Überlingen
30.12.2014 Benjamin Seiberle
Bayarmaa Seiberle geb. Bataa und Arno
Seiberle, Morgengasse 6, Sipplingen
04.01.2015 Mila Mathilda Rose Becker
Meike Vonderschmitt-Becker geb. Vonderschmitt und Sascha Gerd Becker, Kuchelmannweg 8a, Überlingen
30.12.2014 Lea Hummelbühler
Lisa Maria Hummelbühler geb. Asprion und
Andreas Hummelbühler, Burgstallblick 17,
Frickingen
30.12.2014 Felix Artur Liebergesell
Corinna Liebergesell und Mathias Christian
Meier, Margaretenstr. 2, Salem
02.01.2015 Simon Jeremias Schmid
Andrea Beate Schmid geb. Vögtle und Franz
Hermann Schmid, Roth 15, Sauldorf
15.01.2015 Negina Durrani
Sofia Durrani geb. Farid und Timor Shah Durrani, Zum Talblick 16, Stockach
16.01.2015 Pauline Luisa Wehrle
Julia Gabriele Wehrle geb. Dieringer und
Alexander Marco Wehrle, Barbelgängle 25,
Überlingen
19.01.2015 Brian Pawluczuk
Agnieszka Pawluczuk geb. Kaczmarczyk und
Tomasz Mieczyslaw Pawluczuk, Mühlenweg
4, Salem
· 9
DONNERSTAG,12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
19.01.2015 Xenia Maria Magdalena Exner
Beate Maria Exner geb. Schmotzle und
Christian Maria Georg Exner, Schulstr. 4a,
Sipplingen
19.01.2015 Amelie Schindele
Simone Schindele geb. Gindele und
Wolfgang Andreas Schindele, Karl-StephanStr. 13, Überlingen
19.01.2015 Darlyn Antonia Neusinger
Denise Jana Herwerth und Jörg Neusinger,
Waldhornstr. 2, Überlingen
21.01.2015 Lara Duelli
Petra Monika Duelli geb. Biller und Michael
Alexander Duelli, Lippertsreuter Str. 1/6, Salem
und 21 weitere Geburten deren Veröffentlichung nicht gewünscht ist.
EHESCHLIESSUNGEN
In der Zeit vom 01.01.2015 bis zum 31.01.2015
haben auf dem Standesamt Überlingen die folgenden Paare die Ehe geschlossen; die schriftliche Einwilligung zur Veröffentlichung liegt vor.
und 6 weitere Eheschließungen, deren Veröffentlichung nicht gewünscht ist.
19.01.2015
Erna Wiest geb. Rothmund, Johanniterweg
7, Überlingen
STERBEFÄLLE
In der Zeit vom 01.01.2015 bis zum 31.01.2015
wurde im Standesamt Überlingen der Sterbefall folgender Personen beurkundet; die schriftliche Einwilligung zur Veröffentlichung liegt vor.
03.01.2015
Joseph Otto Buck, Karl-Stephan-Str. 16,
Überlingen
09.01.2015
Josef Norbert Schirmeister, Seehaldenstr. 8,
Überlingen
25.01.2015
Barbara Monika Müller geb. Rudat, Mühlbachstr. 14, Überlingen
12.01.2015
Charlotte Gertrud Weickhardt geb. Kühnel,
St.-Ulrich-Str. 20, Überlingen
25.01.2015
Willi Kurt Siefert, Jasminweg 6, Überlingen
16.01.2015
Johann Baptist Forstenhäusler, Am Schättlisberg 25, Überlingen
DRUCK UND VERLAG:
Primo Verlag Stockach, Anton Stähle
GESAMTHERSTELLUNG:
Meßkircher Straße 45, 78333 Stockach,
Tel 07771 9317-11, Fax 07771 9317-40
info@primo-stockach.de
www.primo-stockach.de
VERANTWORTLICH FÜR DEN AMTLICHEN TEIL & DER RUBRIK AUS
DER STADTVERWALTUNG:
Oberbürgermeisterin Sabine Becker oder ihr Vertreter im Amt
VERANTWORTLICH FÜR DEN ÜBRIGEN REDAKTIONELLEN TEIL:
V.i.S.d.P.: bei namentlich genannten Verfassern von Beiträgen der jeweilige
Verfasser, ansonsten der Primo Verlag in Stockach. Die Redaktion behält sich
im Rahmen des Heftumfangs vor, eingereichte Manuskripte zu kürzen.
10 ·
24.01.2015
Susanne Charlotte Luzia Waschk, Felbenwiesweg 8, Überlingen
11.01.2015
Irma Grete Annemarie Portzehl geb. Schlosser, Mühlbachstr. 2, Überlingen
22.01.2015
Kwanruen Kongbua und Franz Xaver Beil,
Stockacher Str. 8, Überlingen
HERAUSGEBER:
Stadt Überlingen, Münsterstraße 15 - 17, 88662 Überlingen
22.01.2015
Erich Erhard Atzenhofer, Barbelgängle 11,
Überlingen
25.01.2015
Klara Siebold geb. Hug, Franziskanerstr. 22,
Überlingen
15.01.2015
Gertrud Gummersbach geb. Cöln, Scheffelweg 5, Überlingen
Bürgerservice „Ü-Punkt“,
Christophstraße 1,
Tel. 07551 99-1188
Montag bis Freitag
08.00 bis 12.00 Uhr
Montag
08.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag
08.00 bis 18.00 Uhr
Zusätzlich individuelle Terminvereinbarung möglich.
21.01.2015
Hortensia Maria Walz geb. Hörmann, Alte
Owinger Str. 40, Überlingen
09.01.2015
Manfred Vix, An der Bleiche 4, Überlingen
08.01.2015
Eva Gor-Nagy und Zoltan Galambos, Christophstr. 2, Überlingen
ÖFFNUNGSZEITEN DER
STADTVERWALTUNG
17.01.2015
Edmund Willy Gleede, Franziskanerstr. 22,
Überlingen
Alle anderen städtischen
Verwaltungsdienststellen
Montag bis Freitag
08.00 bis 12.00 Uhr
Montag
14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag
14.00 bis 18.00 Uhr
zusätzlich individuelle Terminvereinbarung möglich.
Stadtverwaltung Überlingen,
Postfach 10 18 63, 88648 Überlingen,
Tel. 07551 99-0,
Fax 07551 99-14 11,
E-Mail: rathaus@ueberlingen.de,
Internet: www.ueberlingen.de.
ANZEIGENSCHLUSS:
montags um 12.00 Uhr im Verlag
Tel 07771 9317-11, Fax 07771 9317-40
anzeigen@primo-stockach.de
ANZEIGENANNAHME:
Dieter Poppe, Rauensteinstraße 42, 88662 Überlingen
Tel 07551 970207, Fax 07551 970208
hallo.ue-poppe@t-online.de, www.halloueberlingen.de
REDAKTIONSLEITUNG:
Primo Verlag Stockach, Heike Rigling
Tel 07771 9317-932, Fax 07771 9317-935
redaktion-ueberlingen@primo-stockach.de
www.primo-einfach-online.de
VERTEILUNG:
Büro-Service Ruf, Anja Walter, Tel 07735 9196469
anja-walter1@t-online.de
27.01.2015
Severin Stephan Switalla, Primelweg 11,
Überlingen
und 13 weitere Sterbefälle, deren Veröffentlichung nicht gewünscht ist.
Öffnungszeiten des Recyclinghofes,
Obertorstraße 17
Montag, Mittwoch und Freitag 14.00 bis 17.00 Uhr
Samstag
09.00 bis 12.00 Uhr
Öffnungszeiten des Entsorgungszentrums
Überlingen-Füllenwaid
Montag bis Freitag
08.00 bis 11.45 Uhr
und
13.00 bis 16.45 Uhr
Samstag
08.00 bis 12.45 Uhr
Öffnungszeiten der Bauschuttdeponie Füllenwaid
Montag bis Freitag
08.00 bis 11.45 Uhr
und
13.00 bis 16.45 Uhr
IMPRESSUM
 „Hallo Ü“ ist das amtliche Mitteilungsblatt der Großen Kreisstadt Überlingen.
Es erscheint wöchentlich jeweils donnerstags und wird an alle Haushalte
des gesamten Stadtteilgebiets Überlingen (inkl. Ortsteile) kostenlos verteilt.
REDAKTIONSSCHLUSS
montags um 12.00 Uhr im Verlag
Durch Feiertage bedingte Änderungen werden gesondert mitgeteilt.
@
redaktion-ueberlingen@primo-stockach.de
hallo.ue-poppe@t-online.de
DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
amtliche Bekanntmachungen
der grossen kreisstadt
Stadt Überlingen
Öffentliche Ausschreibung nach VOB
Bauvorhaben:
Erneuerung der Fahrbahndecke
Rengoldshauser Straße in Überlingen
Straßenbauarbeiten
Ausführungsort:
Überlingen
Vergabeunterlagen:
Anforderungen ab 10.02.2015 bis spätestens 25.02.2015
bei Abt. Bauverwaltung, Zimmer 1.11, Bahnhofstr. 4, 88662 Überlingen
Einreichadresse: wie vor
Einsichtnahme:
Stadt Überlingen, Abt. Tiefbau, Bahnhofstraße 4, 88662 Überlingen
Ingenieurbüro Günter Görlitz, Im Hafengießer 5, 88662 Überlingen
Entschädigungsbetrag (wird nicht erstattet) für 2 Exemplare oder 1
Exemplar plus Daten-CD: 17,50 €; Postversand zzgl. 3,00 €
Zahlungen: Verrechnungsscheck
Ausführungszeit:
Mai – Juni 2015
Angebotseröffnung:
Termin: 02.03.2015; Uhrzeit: 14:30 Uhr
Zulassung: Bieter und Bevollmächtigte; Stelle: Abt. Bauverwaltung
Zuschlag:
Fristende: 30.04.2015; Stelle: Stadt Überlingen
Sicherheit:
5 v. H. für Vertragserfüllung und 3 v. H. für Gewährleistung bei einer
Angebotssumme ab 250.000,- € brutto.
Bieternachweise:
können nach VOB verlangt werden.
Zahlungen:
nach § 16 VOB/B.
Nachprüfstelle:
RP Tübingen als Rechtsaufsichtsbehörde
Leistungen
Umfang
Asphaltarbeiten
ca. 4.600 m²
Randeinfassungen
ca. 900 m
gez. Sabine Becker, Oberbürgermeisterin
Ende der Amtlichen Bekanntmachungen und der Rubrik „Aus der Stadtverwaltung“:
Verantwortlich Oberbürgermeisterin Sabine Becker
Fraktionen
Berichten
Am Mittwoch, dem 18. Februar findet wieder der politische Aschermittwoch in der Biberacher Stadthalle statt. Hauptredner ist Ministerpräsident Winfried Kretschmann, neben Agneska Brugger und Alex Bonde. Wir möchten alle Interessierten aus Überlingen herzlich einladen, gemeinsam mit dem Zug hinzufahren, Treffpunkt Bahnhof Mitte um 8:30 Uhr.
Irene Alpes
· 11
DONNERSTAG,12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
kultur &
tourismus
Winter-Öffnungszeiten der
Tourist-Information
Derzeit ist die Tourist-Information am
Landungsplatz wie folgt geöffnet:
Montag – Freitag:
&
Donnerstag:
&
09.00 – 12.30 Uhr
14.00 – 16.30 Uhr
09.00 – 12.30 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Öffnungszeiten zur Fasnet:
Am Schmotzige Dunschtig bleibt die
Tourist-Information geschlossen. An den
übrigen Tagen gelten die regulären Winter-Öffnungszeiten.
Segenswunsch:
„Erinnere dich an Liebe, erinnere dich wer du wirklich bist“
Vortrag
von
Erika Gehweiler
über die Erfahrungen
ihrer
Arbeit als Heilerin und die
Bedeutung unserer Entscheidungen für das
eigene Leben
Wer außergewöhnliche Hilfe sucht, ist bei
Erika Gehweiler genau richtig. Heilerin ist
Ihre Berufung. Mit Leib und Seele arbeitet
sie seit 15 Jahren auf ihre intuitive und intensive Weise. Das Handauflegen wird bei
allen körperlichen oder seelischen Krankheiten angewendet, z. B. Depression, Burnout, Konflikte in Beziehungen privat oder
beruflich sowie Familienthemen auch über
Generationen. Zur Freisetzung der körperlichen und seelischen Heilung, z.B. nach
Trauma, schwerer Krankheit oder zur Entgiftung nach Chemo/Bestrahlung, arbeitet sie
zusätzlich mit ihrer speziellen Massage, um
seelische Tiefenentspannung und Öffnung
zu erreichen. Erfahrungsgemäß ist eine Behandlung ausreichend, die beim Behandelten die Aktivierung seiner Selbstheilungsund Lebenskräfte bewirken.
Vortrag : Beginn 19.30 Uhr Eintritt frei
27.02.2015 Freiraum, Überlingen,
Nußdorferstr. 38f
Erika Gehweiler, Obere Seestr.61,
88085 Langenargen,
Mobil: 0152 34574040
e.gehweiler@t-online.de
12 ·
Bodensee-Therme Überlingen
Geschenkideen zum Valentinstag
Schenken Sie Ihren Liebsten zum Valentinstag am 14. Februar einfach mal„Zeit zu Zweit“
inklusive Entspannung und Wohlgefühl.
Die Bodensee-Therme Überlingen hält eine
große Auswahl an Gutscheinen für Therme,
Wellness, Sauna, Massage oder WohlfühlPakete zum gemeinsam Genießen für Sie
bereit.
Verschenken Sie zum Beispiel einen gemeinsamen Wohlfühltag „2 Hearts“:
2 x Tageseintritt inkl. Sport- und Thermalbad, Wellness & Sauna
2 x Begrüßungscocktail
2 x Aromaöl-Massage, Teilkörper (20 Min.)
Verbringen Sie mit Ihrem oder Ihrer Liebsten
romantische Stunden in der Bodensee-Therme Überlingen.Am Valentinstag erwartet
Sie ein ganz besonderes Sauna-Programm.
Mitternachtssauna im Februar
Genießen Sie am Fr, 27.02.2014 die Mitternachtssauna mit dem Thema „Geist der
Taiga“. Lassen Sie sich bei abwechslungsreichen Aufgüssen und Düften in ferne Welten
entführen. An diesem Abend können Sie
auch den Wellnessbereich mit seinen Lichtprojektionen sowie den Thermalbereich
hüllenlos genießen. Im Thermenrestaurant
steht ein Buffet mit kulinarischen Köstlichkeiten für Sie bereit.
Im März lautet das Motto “Frühlingsfest“
und im April können Sie sich auf die Mitternachtssauna mit dem Thema “Licht und
Klang“ freuen.
Eintritt: 33,00 €
(inkl. Buffet + Begrüßungsgetränk)
Die Mitternachtssauna beginnt um 22:00
Uhr mit einem Begrüßungsgetränk. An der
Rezeption ist der Einlass ab 21:30 Uhr möglich. Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl
wird eine Kartenbestellung unter:
Tel. 07551/30199-30 oder per E-Mail an
info@bodensee-therme.de empfohlen.
Alle Termine und Themen der Mitternachtssauna 2014 finden Sie auch unter
www.bodensee-therme.de.
Lichterzauber in der Bodensee-Therme
Überlingen
Kerzenlicht, Illuminationen, meditative Musik – das ist Romantik pur zum Entspannen
und Wohlfühlen. Sanfte Klänge, viele kleine
Lichter unzähliger Kerzen spiegeln sich im
Wasser des Bades und schaffen eine zauberhafte Atmosphäre. Genau das Richtige,
wenn es draußen kalt und ungemütlich ist.
Gönnen Sie sich dieses ganz besondere
Wohlfühlerlebnis, das Angebot ist im normalen Eintrittspreis enthalten.
Nächster Termin: Freitag, 13. Februar 2014,
18:00 - 23:00 Uhr
Narrenfreie Zone zur Fastnacht
Während alle im Fastnachtstrubel sind, finden Sie in der Bodensee-Therme Überlingen Ruhe und Entspannung. Die BodenseeTherme Überlingen bleibt zur Fastnachtszeit
„narrenfrei“ und hat in den Fasnachtsferien
regulär für Sie geöffnet:
täglich: 10.00 - 22.00 Uhr
Fr. & Sa: 10.00 - 23.00 Uhr
Terminankündigungen KuT
Für die Überlinger Gastgeber und alle weiteren Anbieter im Tourismus in Überlingen
kündigt die Kur und Touristik Überlingen
GmbH (KuT) folgende Termine an:
11. März 2015 14.00 – 16.00 Uhr: Das Prospektbörsenschiff legt in Überlingen an und
bietet wieder die Möglichkeit sich mit aktuellem Prospektmaterial für die anstehenden
Saison zu versorgen.
(Weitere Termine: 10. März vom 10.00 –
12.00 Uhr in Lindau und von 14.00 – 16.00
Uhr in Friedrichshafen sowie am 11. März
von 10.00 – 12.00 Uhr in Meersburg)
11. März 2015 um 18.00 Uhr: Öffentliche
Plenumsveranstaltung zum neuen Tourismusmarketing-Konzept für Überlingen im
Kursaal am See
23. März 2015 um 17.00 Uhr: Vermieterversammlung im Parkhotel St. Leonhard mit
Informationen zur bevorstehenden Saison
und Verkauf der Gästeinformationsmappen
bzw. den entsprechenden Nachfüllpackungen
23. April 2015: 1. Überlinger Touristikertag:
Die Stadt stellt verschiedene Ausflugs- und
Führungsangebote für die Kolleginnen und
Kollegen, die im Bodenseetourismus tätig
sind, vor.
DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
Theater im Dorfgemeinschaftshaus Nesselwangen:
Aufgeführt wird eine Komödie in 3 Akten
von Beate Irmisch
„Polizeiwache 007“
Die Aufführungen sind am 13. / 14. / 20. / 21.
März 2015, Beginn jeweils 20:00 Uhr
Aufführungen
der
Theatergruppe
Nesselwangen e.V.
im
Dorfgemeinschaftshaus
Nesselwangen – Fahnenösch 2
Polizeiwache 007
Eine Komödie in 3 Akten von Beate Irmisch
Freitag
Samstag
Sonntag
13. März 2015 20:oo Uhr
14. März 2015 20:oo Uhr
15. März 2015 19:oo Uhr
Freitag
Samstag
20. März 2015 20:oo Uhr
21. März 2015 20:oo Uhr
Kartenbestellungen unter Telefon 07773 345
ab 15. Februar täglich von 17 Uhr bis 20 Uhr
Eine zusätzliche Vorstellung am Sonntag
15. März 2015 beginnt um 19:00 Uhr!!
Die Kartenvorbestellungen können in gewohnter Weise ab 15. Februar 2015 unter
der Telefonnummer 07773 345 täglich von
17 Uhr bis 20 Uhr vorgenommen werden.
Für das leibliche Wohl und für eine gute Unterhaltung sorgt die Theatergruppe Nesselwangen e.V.
Wandlungen-Waldorfschule
Überlingen stellt aus
In der diesjährigen Ausstellungsreihe, „Kunst aus Überlinger
Schulen“ in der Städtischen Galerie
„Fauler Pelz“ wird vom 7. März bis
3. Mai 2015 die Freie Waldorfschule
Überlingen den Anfang wagen.
Die Freie Waldorfschule besteht nun seit 43
Jahren in Überlingen. Zu ihrem Profil gehört - neben anderen waldorfspezifischen
Fächern - der handwerklich- künstlerische
Unterricht, der früh beginnend bis hin zum
Abitur unterrichtet wird. In seiner Ausrichtung geht es u.a. um die Entwicklung der
Wahrnehmungsfähigkeit, des Qualitätsempfindens, Stilgefühls und der Förderung
eines individuellen Ausdruckswillens und
ästhetischen Urteilsvermögens der heranwachsenden Menschen.
„Dass man selber initiativ wird, das hat
auch mit Kreativität zu tun“
-Thomas Südhof ( Ehemaliger Waldorfschüler und Nobelpreisträger/Medizin)
In unserer Ausstellung geben wir einen
Überblick über die Arbeit mit den Schülern. An exemplarischen Beispielen wird ein
Querschnitt der Werkstücke der Unter- und
Mittelstufe zu sehen sein und in einer umfangreichen Darstellung werden Werke der
Oberstufenschüler von der 9. bis zur 13.
Klasse gezeigt.
Während der Ausstellungszeit wird es immer
wieder musikalische Veranstaltungen unserer Schüler in der Galerie geben, die rechtzeitig in der Presse angekündigt werden.
Führungen finden immer Sonntags von
15.00 – 16.00 Uhr statt.
Städtische Galerie Überlingen,
Landungsplatz/Seepromenade2
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 14:00 bis 17:00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag 11:00 bis 17:00 Uhr
Monatg geschlossen
Mehr Informationen unter:
www.waldorfschule-ueberlingen.de
Montessori-Kinderhaus
Schulbusschulung für MontessoriVorschüler
Gleich zwei Highlights an einem Vormittag
erlebten kürzlich die Vorschüler des Montessori Kinderhauses: Das Überlinger Figurentheater Larifari Paukenschlag gastierte
in der Grundschule Nußdorf. Hier durften
sich die Vorschulkinder unter die Großen
mischen und bei einem lustigen Theatervormittag dabei sein. Ein weiterer Höhepunkt
hielt dann noch die Rückfahrt für die Kinder
bereit: Nicht genug, dass sie zweimal mit
einem Schulbus fahren durften – nun bekamen die Vorschüler auch noch eine 45minütige Schulung am Busbahnhof: Weshalb darf
man im Bus nicht herum turnen, sondern
sollte sich besser festhalten? (Der Busfahrer könnte Bremsen müssen). Was passiert,
wenn die Bustür schließt, ich aber noch
dazwischen stehe? (Sie geht sofort wieder
auf ). Wo halte ich mich am besten fest, wenn
es nur noch Stehplätze gibt? (An den Griffen
hinter den Sitzen, diese sind in Kinderhöhe
angebracht).
In der Regel findet Verkehrserziehung erst in
der Grundschule statt. Zu spät, findet Marc
Morath. Weil mittlerweile oft schon Erstklässler den Schulweg per Bus zurücklegen,
sollte man Kinder möglichst früh zeigen,
worauf es beim Busfahren ankommt, so der
Geschäftsführer von Omnibus Morath. Er
hatte die Schulbusschulung für die Vorschüler des Montessori Kindergartens angeregt
und geleitet.
Die Kinder jedenfalls waren mit Feuereifer
bei der Sache und trugen stolz ihre Fahrkarten und Broschüren über das richtige Verhalten beim Busfahren nach Hause.
Das Montessori Kinderhaus bedankt sich bei
der Firma Omnibus Morath für die eindrückliche Demonstration.
Städtisches Kinderhaus St. Angelus
St. Angelus Kinderhaus im Schloss Langenstein.
Zwischen Kostümen, Masken und vielerlei Häser konnten die
Vorschüler vom Kinderhaus St. Angelus einen echten ehemaligen Landvogt mit ihren Fragen und Gedanken fast durchlöchern. Nun sind wir für die Fasnet fit.
Wir danken dem Elternbeirat für die finanzielle Unterstützung
und Herrn Sauter vom Museum Schloss Langenstein für die
kindgerechte und liebevolle Einführung in die Welt der Fasnet.
Bis zum großen Umzug der Überlinger Kinderhäuser am
Schmotziger Dunschtig ein juchu und eine glückseelige Fasnet.
· 13
DONNERSTAG,12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
Volkshochschule
Bodenseekreis
Anmeldungen und Informationen
Veranstaltungsorte in Überlingen
www.vhs-bodenseekreis.de
CVS= Constantin-Vanotti Schule,
Carl-Benz--Weg 37
Musiksaal = Jörg-Zürn-Gewerbeschule, Neubau, UG,Rauensteinstr.17
vhs = VHS-Zentrum, Rauensteinstr. 64 (bei
Schloß Rauenstein)
VHS-Service-Zentrale im Landratsamt
Tel: 07541 / 204-5425
EDV/berufl. Bildung 07541 204-5431
Fax: 07541 204-5525
Weitere Auskünfte bei
Heidi Menges Tel. 07551 4052
Mo.,Mi.,Fr. 9 -11 Uhr (außer Schulferien)
Auszug VHS-Kurse
Mittwoch, 25.02.2015
Autobiografisches Schreiben - Ein Lebenstagebuch entsteht
18:15
21:00
HA201031ÜB
Friedrich, Christel
CVS
Ballett für Erwachsene
18:45
19:45
HA209078ÜB
Huber, Anja
Musiksaal
Digitalfotografie für Einsteiger
19:00
20:30
HA211072ÜB*
Kottal, Axel
CVS
Yoga
17:00
18:30
HA301187ÜB
Schneider, Cordula
Musiksaa
Eurythmie und Heileurythmie
18:30
19:30
HA302180ÜB
Herger, Marlene
Bambergen
Fit in Form
17:45
18:45
HA302488ÜB
N.N.
Englische Konversation, Niveau C1
09:00
10:30
HA406556ÜB
Rinderer, Dr. Maria-Gratia
vhs
Französische Konversation, „c‘est facile à dire“, Niveau B2
16:30
18:00
HA408514ÜB
Tück-Trémège, Christine
vhs
Italienisch Grundstufe 1, Niveau A1
18:30
20:00
HA409102ÜB
Zgaga, Giuseppe
CVS
Italienisch Grundstufe 4, Niveau A1
18:30
20:00
HA409406ÜB
Volta-Wesner, Dr. Stefania
CVS
Italienisch Oberstufe 3, Fortsetzung, Niveau B2/C1
18:15
19:45
HA409982ÜB
Del Giudice, Michele
CVS
Italienisch: Literatur und Konversation, Niveau B2/C1
17:30
19:00
HA409996ÜB
Rinderer, Dr. Maria-Gratia
vhs
Portugiesisch, 2. Kurs, Niveau A1
20:00
21:30
HA418102ÜB
Wetzel-Kelm, Waltraud
CVS
Russisch, 1. Kurs, Niveau A1
18:30
20:00
HA419104ÜB
Weidner, Ljudmila
CVS
Curso de conversación y gramática, Niveau B1/B2
18:30
20:00
HA422991ÜB
Kanth, Montserrat
CVS
Curso de conversación, Niveau B2/C1
20:00
21:30
HA422994ÜB
Kanth, Montserrat
CVS
„Wie erkenne ich ...? - Stilkunde für Urlaub und Tischgespräch
19:30
21:00
HA203091ÜB*
Hirthe, Dr. Thomas
CVS
Pilates, Aufbaukurs
18:45
19:30
HA302376ÜB
Heubeck, Sonja
Musiksaal
Pilates, Aufbaukurs
19:30
20:15
HA302377ÜB
Heubeck, Sonja
Musiksaal
Energy Dance®
20:15
21:30
HA302487ÜB
Heubeck, Sonja
Musiksaal
Funktionsgymnastik ab 50
10:00
11:00
HA302728ÜB
Müller, Karin
Musiksaal
Funktionsgymnastik ab 50
11:00
12:00
HA302730ÜB
Müller, Karin
Musiksaal
Donnerstag, 26.02.2015
Italienisch Mittelstufe 3, Fortsetzung, Niveau B1
18:30
20:00
HA409934ÜB
Del Giudice, Michele
CVS
Spanisch Grundstufe 1, Niveau A1
20:00
21:30
HA422104ÜB
Kanth, Montserrat
CVS
Spanisch Grundstufe 7, Niveau A2
18:30
20:00
HA422702ÜB
Kanth, Montserrat
CVS
Türkisch für Anfänger, 1. Kurs, Niveau A1
18:15
19:45
HA424104ÜB
Günaydin, Zeynep
CVS
Skype ganz einfach
18:00
21:00
GA501173ÜB*
Endrullis, Anna
vhs
Ausführliche Informationen und Kurstexte finden Sie unter: www.vhs-bodenseekreis.de oder im neuen Programmheft, das Sie kostenlos in allen Banken und Sparkassen, Ü-Punkt, Kur- und Touristinformation, Buchhandlungen, Bibliothek, Südkuriergeschäftstelle und am VHS-Zentrum, Rauensteinstr. 64 am Eingang erhalten. Bitte melden Sie sich für alle Kurse an, damit wir Planen und Sie bei
Änderungen rechtzeitig informieren können.
Vielen Dank! Ihr VHS Team
14 ·
DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
Jugend
in üBerlingen & umgeBung
Jugendcafé
Bahnhofstr. 3, am Gondelehafen
Öffnungszeiten:
Dienstag Kindertag (6-11 J.)
immer ab 12J.
Mittwoch und Donnerstag
Freitag „Mädchencafé“
Freitag und 1. Samstag im Monat
14.30 Uhr bis 17.30 Uhr
16.00 Uhr bis 21.00 Uhr
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
17.00 Uhr bis 22.00 Uhr
FSJ-Stelle beim Jugendreferat Überlingen
ab 01.08.2015
Bist du aus Überlingen?
Bist du fertig mit der Schule und suchst eine Herausforderung?
Hast du einen Führerschein?
Hast du Lust mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten und Events
mit zu organisieren?
Dann ist ein
Freiwilliges Soziales Jahr beim
Jugendreferat
Überlingen genau das Richtige
für Dich!!!
Bei
Interesse
und Fragen melde dich einfach
beim Jugendreferat Überlingen
(Bahnhofstrasse
3, 88662 Überlingen).
Ansprechpartner: Juan Diabuno, Stadtjugendpfleger,
Tel.: 07551/ 99 11 71
Email: j.diabuno@ueberlingen.de
Veranstaltungen
in unserer stadt
Donnerstag, 12.02.2015
Schmotzige Dunschtig in Überlingen
06:00 Uhr Wecken Spielmanns- und Fanfarenzug
08:30 Uhr Schülerbefreiung an den Überlinger Schulen
09:45 Uhr Umzug der Kindergärten zur Hofstatt
10:30 Uhr Absetzen der Überlinger Oberbürgermeisterin im Rathaus
14:30 Uhr Umzug mit Stellen des Narrenbaums auf der Hofstatt
16:00 Uhr Jugendfasnet im Kapuziner (9-13
Jahre, bis 18 Uhr)
19:00 Uhr Jugendfasnet im Kapuziner (14-18
Jahre, bis 24 Uhr)
19:00 Uhr Narrebom-Konzert - Aufstellung
am Hänselebrunnen mit Guggenmusiken, Alte Wieber, Löwen,
Seegumper, Gugge Vamps und
Dampfkapelle.
Schmotzige Dunschtig in Nußdorf
ab 05:00 Uhr Die Nußdorfer Musik zieht
durch die Straßen um alle Einwohner zu wecken.
Vormittags Kinderbefreiung sowie Absetzung des Ortsvorstehers durch
die Narreneltern am Rathaus.
14:30 Uhr Umzug mit Narrebomsetze. Anschließend Narrentreiben im
Dorfgemeinschaftshaus Nußdorf
mit DJ. Eintritt frei! www.narrengesellschaft-schnecken.de
19:00 Uhr
Galerie Gunzoburg, Aufkircher Str. 3
Lesungen in der Galerie Gunzoburg
Literatur war den Mitgliedern des IBC immer ein besonderes Anliegen, daher werden
zukünftig jeden 2. Donnerstag im Monat
Lesungen von Autoren und Literaturbegeisterten stattfinden. Frank Lettenewitsch
liest Georg Trakl, anlässlich seines 100. Todestages erfolgt eine Lesung aus seinem
lyrischen Werk „Der Herbst des Einsamen“,
herausgegeben post mortum 1920.
Eintritt frei, Spenden erbeten. Infotel. 07551
63233
Freitag, 13.02.2015
14:00 Uhr
Galgenhölzle und Gasthaus Krone,
Münsterstr. 10
Dorferdämmerschoppen
Einlass ab 12 Uhr
15:00 - 16:30 Uhr
Treff: Tourist Information, Landungsplatz 5
Stadtführung durch die historische
Altstadt
Lernen Sie bei einem Rundgang den historischen Rathaussaal, das Münster St. Nikolaus,
die Stadtgräben und die herrschaftlichen
Patrizierhäuser Überlingens kennen und erfahren Sie Interessantes aus der bewegten
Geschichte der ehemals Freien Reichsstadt.
7 € / Person, 5 € / Person mit Gästekarte,
Schwerbehinderte. Kinder bis 15 Jahre frei!
20:00 Uhr
Dorfgemeinschaftshaus Nußdorf,
Zum Laugele 4
Kostümball mit Kostümprämierung
Es spielt „Fairwind“. Auch in diesem Jahr gibt
es eine Kostümprämierung mit tollen Preisen in den 2 Kategorien Gruppe und Einzelperson.
Eintritt: 4,50 €.
www.narrengesellschaft-schnecken.de
20:00 Uhr
Sternwarte, Hof der Wiestorschule,
Wiestorstr. 31
Führung durch die Sternwarte
Überlingen
Erhalten Sie Einblick in eine der ältesten
Wissenschaften der Menschheit und lassen
Sie sich bei einem Blick durch das Fernrohr
· 15
DONNERSTAG,12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
von den Profis die Grundlagen der Astronomie erklären. Eintritt frei, Spenden erbeten.
www.sternwarte-ueberlingen.de.
Samstag, 14.02.2015
11:00 - 12:00 Uhr
Vorraum der Sparkasse Bodensee, Münsterstraße 2-4
Lesen zur Marktzeit mit dem Überlinger
Lesezeichen e.V.
Kindern vorzulesen, das ist eine der schönen
Aufgaben der Vorleser von Lesezeichen e.V.
und darum sind sie jeden Samstagvormittag
präsent und lesen Kindern jeglichen Alters
spannende Geschichten vor. Der Eintritt ist
frei, auch Ferienkinder sind herzlich eingeladen. www.lesezeichen-ueberlingen.de
Fasnets-Samschtig in Überlingen
14:00 Uhr Preiskarbatschenschnellen auf der
Hofstatt
19:00 Uhr ab Hänselebrunnen, Aufkircher
Straße
Traditioneller Hänselejuck mit bengalischer Beleuchtung in der Altstadt
19:00 Uhr Jugendfasnet im Kapuziner bis 24
Uhr (14-18 Jahre)
19:30 Uhr Barbetrieb der Alten Wieber e.V.
mit DJ im Kellergewölbe der
Zunftstube
Sonntag, 15.02.2015
14:30 Uhr
Großer Umzug aller Zünfte
Anschließend Fasnetstreiben in der Altstadt!
Montag, 16.02.2015
Rosementig in Überlingen
10:00 Uhr Dorferfrühschoppen in der Krone
und im Galgenhölzle, Einlass ab 8 Uhr
14:30 Uhr Kinderball der NZÜ im Kursaal am
See
19:00 Uhr Hemdglonker, Aufstellung am
Hänselebrunnen, Fasnetstreiben in der Altstadt
19:30 Uhr Jugendfasnet im Kapuziner bis
24.00 Uhr (14-18 Jahre)
Rosementig in Nußdorf
10:00 Uhr
Dorfgemeinschaftshaus Nußdorf,
Zum Laugele 4
Männerfrühschoppen in Nußdorf
Um 9 Uhr treffen aller Männer zum Sektfrühstück in der Zunftstube. Anschließend gemeinsamer Marsch ins
DGH. Eintritt frei! www.narrengesellschaft-schnecken.de
Dienstag, 17.02.2015
Fasnets-Dienschtig in Überlingen
20:00 Uhr Fasnetsbeerdigung der Alten Wieber e.V. auf der Hofstatt
22:00 Uhr Fasnetsbeerdigung der Narrenzunft auf der Hofstatt
16 ·
Fasnets-Dienschtig in Nußdorf
14:00 Uhr Kinderumzug, anschließend Kinderball im Dorfgemeinschaftshaus Nußdorf
19:00 Uhr Fasnetsbeerdigung + Kehraus im
Gasthaus Jehle mit kleinem Rahmenprogramm und Tombola. Eintritt frei! www.narrengesellschaftschnecken.de
17.02.2015 - 19.02.2015
14:00 - 18:00 Uhr
PraxisAtelier Freifläche, Nußdorf,
Zum Salm 14
Ferienatelier für Kinder und Erwachsene:
Mosaik aus Bruchfliesen und Keramik
Kosten: 30 € pro Tag inkl. Material, Teilnahme auch für Einzeltage möglich.
Info und Anmeldung Tel. 07551 8319914,
www.freiflaeche.eu
Mittwoch, 18.02.2015
11:00 Uhr
Rathaus, Münsterstr. 15-17
Führung im historischen Rathaussaal
Der Ratssaal wird auch heute noch als Sitzungssaal genutzt! Eintritt frei.
Donnerstag, 19.02.2015
08:00 - 13:00 Uhr + 14:00 - 17:00 Uhr
Kreativhaus Applaus, Aufkircherstr. 17
Kreativfreizeit: Farborgeltag Kosten ab 15
€ ohne Anmeldung.
11:00 Uhr
Rathaus, Münsterstr. 15-17
Führung im historischen Rathaussaal
Der Ratssaal wird auch heute noch als Sitzungssaal genutzt! Eintritt frei.
Ausstellungen
30.10.2014 bis 11.04.2015
Ausstellung: NAH.II
Fotoausstellung mit echten Porträts von
Menschenfotografin Lena Reiner.
Stadtbücherei Überlingen,
Steinhausgasse 3, Tel. 07551 991575,
www.stadtbuecherei-ueberlingen.de
Öffnungszeiten: Di. + Do. 10 - 13 + 15 - 19
Uhr, Mi. 10 - 13 + 15 - 18 Uhr, Fr. 13 - 18 Uhr,
Sa. 10 - 14 Uhr.
01.02.2015 bis 22.02.2015
Austellung: Erlebt - Projekt mit Flüchtlingskindern
Die Fachgruppen Musik und bildende Kunst
des Internationalen Bodensee Clubs haben
es sich zur Aufgabe gemacht, die Kinder der
IVK-Klasse (Internationale Vorbereitungsklasse) der Wiestorschule Überlingen, künstlerisch zu fördern. Bernhard Rißman, Musikpädagoge und Fachbereichsleiter Musik
des IBC und die Lehrerin Elfie Straub haben
festgestellt, dass durch das Malen und die
Musik ein Zugang zu den Kindern gefunden
werden kann und diese ihr Erlebtes besser
verarbeiten können. Die Kunst hat sich im
Umgang mit den Kindern und zwischen den
Kindern als sehr hilfreich erwiesen.
Galerie Gunzoburg, Aufkircher Str. 3,
Tel. 07551 63233,
www.ibc-ueberlingen.de
Öffnungszeiten: Di. bis Fr. + So. 14 - 18 Uhr,
Sa. 11 - 13 Uhr.
Freitag, 20.02.2015
08:00 - 13:00 Uhr + 14:00 - 17:00 Uhr
Kreativhaus Applaus, Aufkircherstr. 17
Kreativfreizeit: Malschaukelspaß Kosten
10 € ohne Anmeldung.
15:00 - 16:30 Uhr
Treff: Tourist Information, Landungsplatz 5
Stadtführung durch die historische
Altstadt
Lernen Sie bei einem Rundgang den historischen Rathaussaal, das Münster St. Nikolaus,
die Stadtgräben und die herrschaftlichen
Patrizierhäuser Überlingens kennen und erfahren Sie Interessantes aus der bewegten
Geschichte der ehemals Freien Reichsstadt.
7 € / Person, 5 € / Person mit Gästekarte,
Schwerbehinderte. Kinder bis 15 Jahre frei!
20:00 Uhr
Sternwarte, Hof der Wiestorschule,
Wiestorstr. 31
Führung durch die Sternwarte
Überlingen
Eintritt frei, Spenden erbeten.
www.sternwarte-ueberlingen.de.
SerViCe rUnD UM Die UHr
Online Anzeige buchen:
www.primo-stockach.de
buchen Sie mit dem Online-Kalkulator bequem
ihre anzeige und berechnen Sie direkt den Preis.
Für Fragen stehen wir ihnen
gerne zur Verfügung:



tel. 0 77 71 / 93 17 - 11
Fax 0 77 71 / 93 17 - 40
anzeigen@primo-stockach.de
beachten Sie auch
unsere Kombinationsmöglichkeiten!
DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
Was tut
sich Wo
Blutspende
Vortrag
Der DRK-Blutspendedienst lädt zur Blutspende ein am:
Donnerstag, dem 19.02.2015 von 15:00 Uhr
bis 19:30 Uhr
HELIOS Spital/ Hauptgebäude EG, Härlenweg 1, 88662 ÜBERLINGEN
Das Katholische Bildungswerk und der Katholischer Deutscher Frauenbund laden
alle Interessierten herzlich ein zu einem Vortrag von Frau Ulrike Krebs, Dipl. Pädagogin,
u.a. Coach, Trainerin und Moderatorin in
Überlingen, am Donnerstag, den 26. Februar
2015 um 19 Uhr 30 im Kolpingsaal in Überlingen, Münsterstr. 55 zu einem Vortrag:
Bitte bringen Sie zur Blutspende Ihren Personalausweis mit !
Weitere Informationen zur Blutspende sind
unter der gebührenfreien Hotline 08001194911 und im Internet unter www.blutspende.de erhältlich.
Drahtseilakt Familie und Beruf?Erfolgsfaktoren für eine gelingende Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Selbsthilfegruppe Parkinson
Bilder von der Fasnacht unter
www.halloueberlingen.de
Am Dienstag, den 17. Februar trifft sich die
SHG Parkinson um 14.00 Uhr im Evangelischen
Pfarrhaus in der Grabenstr. 2 in Überlingen.
Vereinsregister Neueintragung
VR 1004 - 04.02.15: Dysphagie-NetzwerkSüdwest für die Behandlung von Schluckstörungen bei Kindern und Erwachsenen
e.V., Sitz: Überlingen
Amtsgericht Überlingen
Familientreff Kunkelhaus
Überlingen
Fr, 20.02. 19:30 Uhr Spieleabend für
ErwachseneInfo: H. Nothhelfer,
Tel. 07551/66746
Mo, 23.02. ab 13:00 Uhr Nummernvergabe zur Kleiderbörse im Kursaal am 14.
März 2015
Fortsetzung Seite 18!
BÜrGErvErBunD ÜBErLinGEn Büro von Bürgern für Bürger • Rathaus, Münsterstraße 15 - 17, Tel. 07551 99-1400 (Eingang Fußgängerzone)
der Bürgerverbund dient der Förderung bürgerschaftlichen engagements im weitesten sinne. in dem vom Bürgerverbund betriebenen „Büro von Bürgern für Bürger“ können sich einzelne
zu gemeinsamen unternehmungen zusammeninden und Vereine, Selbsthilfegruppen oder andere Gruppierungen können mit ihren Angeboten an die Öfentlichkeit treten.
Folgende Gruppen und Einrichtungen bieten im Büro des Bürgerverbunds ihre Hilfe und ihre Fachkenntnisse an:
\ ALG zwEi - ALLEs vorBEi? „ABsturz“ ALs CHAnCE!
Gesprächsangebot / Forum für Selbstständige, die vorübergehend in diese Situation gekommen sind.
Dadurch ausgelöste Prozesse, Gedanken und Gefühle
sind manchmal zusätzliche Herausforderungen, denen
auch noch begegnet werden will – oder muss, um wieder
„Weitergehen“ zu können. Jeden 3. Mittwoch im Monat , 16.00 bis 17.00 Uhr Weitere Info: http://bit.ly/BvUeberlingen
Heinrich Kuhn, Therapeut, AT-Consultant u.a. , Überlingen
\ BEwäHrunGsHiLFE KonstAnz
(www.neustart.org)
„Bewährungshilfe“ ist ein Beratungsangebot für strafällig gewordene Mitbürger und solche, die es nicht (mehr)
werden wollen. Weitere Informationen unter Tel.: 07531
80200-17 (Frau Fuchs) und unter Tel. 07531 80200-14
(Frau Helwig). Termine: jeden Montag, 15.00 bis 18.00
Uhr und jeden 2. & 4. Dienstag, 14.00 bis 18.00 Uhr
\ BEzirKsvErEin rECHtspFLEGE
Der Bezirksverein Rechtsplege betreut Strafällige vor,
nach und während der Haft. Hauptziel der Arbeit ist es,
gemeinsam mit den Strafälligen Voraussetzungen für
geordnete Lebensverhältnisse zu erarbeiten und ihnen
die soziale und beruliche Integration zu erleichtern.
Termine: jeden Freitag, 09.00 bis 11.00 Uhr
\ DEutsCHE vErEiniGunG
MorBus BECHtErEw E.v.
Therapiegruppe Überlingen
Sprechstunde Karl Stehle, 07554 9865130
Termine: jeden 1. Montag im Monat, 09.30 bis 11.30 Uhr
\ HospizGruppE
Begleitet ehrenamtlich schwerkranke und sterbende
Menschen und deren Angehörige, Beratung und Information unter Tel. 07551 60863.
Beratung zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht nach
vorheriger telefonischer Vereinbarung am ersten und letzten
Mittwoch im Monat; Tel. 07551 915323 (Gerhard Krimmer).
\ tALEntE-tAusCHrinG ÜBErLinGEn
Der Talente-Tauschring ist eine Organisation von Tauschwilligen, die Dienstleistungen und Waren untereinander
tauschen. Verrechnet wird in Talente-Punkten, wofür
jeder Teilnehmer ein Punktekonto führt. Angebote und
Nachfragen sind in einer Tauschzeitung erfasst.
Termine: jeden Donnerstag, 16.30 bis 18.00 Uhr, außer in
den Ferien!
\ trAuMsprECHstunDE
Es berät Sie kostenfrei Dr. Nikola Patzel (psychotherapeutischer Heilpraktiker mit langjähriger Erfahrung in
Traumdeutung). Termine: jeden 1. und 3. Dienstag im
Monat, ab 17.00 Uhr (nur nach Voranmeldung
unter Tel. 07551 944776)
\
pFLEGEstÜtzpunKt
BoDEnsEEKrEis
Im Plegestützpunkt des Bodenseekreises erhalten
Plegebedürftige und ihre Angehörigen kostenlose umfassende, neutrale und trägerunabhängige Information und Beratung zu allen Fragen
im Zusammenhang mit Plege- und Hilfsbedürftigkeit. - Glärnischstraße 1 – 3, Zimmer G 102
88045 Friedrichshafen
Ansprechpartner:
Ursula Eberhart
Tel.: 07541 204-5195
Gabriele Knöple
Tel.: 07541 204-5196
Fax: 07541 204-7195
plegestuetzpunkt@bodenseekreis.de
Öfnungszeiten in Friedrichshafen
Montag bis Freitag
09.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag
14.00 bis 17.00 Uhr
Persönliche Beratungsgespräche außerhalb der Öfnungszeiten nach vorheriger Vereinbarung. Bei Bedarf
werden auch Hausbesuche angeboten.
· 17
DONNERSTAG,12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
Alle Helferinnen, die sich frühzeitig in die
Listen im Kinderhaus St. Angelus u. im Familientreff eintragen, erhalten vorab eine
Verkaufsnummer.
Info: C.Neumann, Tel. 07551/9893344, M.
Prevot, Tel. 07551/6006625
Mo, 23.02.15.30-17:30 Uhr BärenbandeEltern-Kind-Spielgruppe für Kinder von
1,5 bis 6 Jahren
Wir basteln einen lustigen Hampelbär
Info: H. Nothhelfer, Tel. 07551/66746
Mo, 23.02. 20:00 Uhr Gesprächskreis für
Eltern von Kindern mit ADHS/ADS im Alter von 10 bis 16 Jahren
Info: U. Jansen, Tel.: 07551/69288
Di, 24.02. 09:30 Uhr „Wir haben nicht
ewig Zeit!“
Kinder haben im Gegensatz zu Eltern oft
alle Zeit der Welt u. die Geduld von Erwachsenen wird mehrmals täglich auf die Probe
gestellt. Wie können Eltern in diesen Situationen sinnvoll handeln, ohne dass ihnen der
Geduldsfaden reißt?
Referentin: J. Manok-Grundler, individualpsych. Beraterin
Info: M. Fahlbusch-Nährig, Tel. 07551/1795
Mi, 25.02.15:30 – 16:30 Uhr Little Language Acrobats
English play group led by native speakers!
Für Eltern u. Kinder ab ca. 4 Jahren Keine Anmeldung erforderlich!Unkostenbeitrag:
0,50 € pro KindInfo: J. Bovio & M. Prevot, Tel.
07551/ 600662 5
Do, 26.02. ab 12 Uhr Mittagstisch: Fischstäbchen mit Kartoffelsalat
Ankunft bis 13:00 Uhr möglich. Anmeldung
bis spätestens Mittwoch, 18 Uhr. Kosten:
4,50 € Erw., Kinder ab 3 Jahre 1€.
Info: B. Payarolla, Tel. 07551/ 63633
Viele Angebote des Familientreff Kunkelhaus finden im Rahmen der Initiative „Kinderland Baden-Württemberg“ (Landesprogramm ) statt.
Veranstaltungen ohne Ortshinweis finden
im Familientreff Kunkelhaus, Schlachthausstr. 6, statt. Diese Angebote richten sich an
alle Interessierten und sind offen für alle.
Weitere Informationen finden Sie auf
unserer Homepage
www.familientreff-kunkelhaus.de.
aus den
ortsteilen
BAMBERGEN
ortsvorstEHEr
siEGFriED wEBEr
Bambergen, dorfstraße 58
tel. privat: 07551 7454
Fax privat: 07551 945702
tel. ortsverwaltung: 07551 7432
e-mail: weber-bambergen@gmx.net
Gesangverein Bonndorf e.V.
Kinderball im Bürgersaal
Am Samstag, 14.02.2015 um14.00 Uhr Umzug ab Bürgersaal durchs Dorf mit anschließendem Kinderball im Bürgersaal mit Musik,
Pommes für die Kleinen sowie lustiges Kinderprogramm. Auch Mammis, Pappis, Omis
und Opas und alle anderen Bewohner sind
herzlich eingeladen. Im Bürgersaal ist genügend Platz für Alle. Bewirtung durch den
Gesangverein mit Kaffee und Kuchen.
Gesangverein Bonndorf
Erzieher/ -in für unser
Kinderhaus gesucht!
Der Förderverein Dorfgemeinschaft Deisendorf sucht für sein Kinderhaus eine
/-n staatlich anerkannte/ -n Erzieher / Erzieherin. Bewerbungen bitte an ortsverwaltung@deisendorf.de oder direkt im
Kinderhaus Deisendorf im Baumgarten
16 abgeben.
OV
Martin Strehl
sprechstunde:
dienstag
19.00 - 20.00 uhr
Fasnetsprogramm 2015
in Deisendorf!
im rathaus Bambergen sonst nach Vereinbarung
BONNDORF
ortsvorstEHEr
KLAus HErzoG
Bonndorf, talmühle 7
DEISENDORF
ortsvorstEHEr
MArtin strEHL
deisendorf, katharinenweg 3
tel. privat: 07551 972161
tel. privat: 07773 5957
Fax: 03212 1073431
tel. ortsverwaltung: 07773 7203
tel. ortsverwaltung: 07551 60918
e-mail: herzog-bonndorf@t-online.de
e-mail: ortsverwaltung@deisendorf.de
www.deisendorf.de
sprechstunde:
18 ·
Do. 12.02.
14.00 Uhr Schmotzige Dunschtig Umzug ab
DGH mit Narrenbaum stellen in der Dorfmitte.
Anschl. „BUNTES NARRENTREIBEN“
Fr. 13.02
14.30 Uhr Kaffeekränzle mit Musikant Helmut Höcherl u. Programm im DGH. Beiträge
sind herzlich willkommen. Anschl. „Open
End“ für alle.
Fr. 13.02.
18.00 Uhr Jugenddisco in Bambergen im
DGH ( für Jugendliche ab 12 Jahren) Fahrdienst hin- und zurück!
sprechstunde:
donnerstag 19.00 - 20.00 uhr
Jeden montag (außer in den schulferien) von
oder nach telefonischer Vereinbarung
18.30 - 20.00 uhr im rathaus oder nach Vereinbarung
So. 15.02.
9.29 Uhr Närrischer Frühschoppen im Gasthaus Löwen
DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
Mo. 16.02.
13.30 Uhr Rosenmentigsumzug in Meßkirch
mit Musikverein „Harmonie“ Lippertsreute
Di.17.02.
14.30 Uhr Kinderball im Dorfgemeinschaftshaus. 17.00 Uhr Narrenbaum fällen anschließend Fasnet usfirbeta mit Fasnetbeerdigung
um 24.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus für
Alle.
So. 22.02.
19.00 Uhr Funkenabbrennen auf der Tiefenwiese
Narrenverein Deisendorf
HÖDINGEN
OrTSVOrSTeHer
lOTHAr THUM
Hödingen, brunnenstraße 2b
tel. privat: 07551 1899
Fax privat: 07551 932452
tel. Ortsverwaltung: 07551 9499793
e-Mail: lothar.thum@t-online.de
internet: www.hoedingen.de
Sprechstunde:
Freitag
19.30 - 21.00 uhr
in der Ortsverwaltung, Max-Mutscheller-Straße 12 oder
nach telefonischer vereinbarung
Narrengesellschaft
Hödingen e.V.
Narrenfahrplan für die Fasnet 2015
Schmotziger Dunschdig, 12.02.2015
8.30 Uhr Befreiung der Grundschüler durch
die Narrengesellschaft
ab 11.30 Uhr stoht de Wurschtage im Oberdorf und in der Mitte
14.30 Uhr Narrenumzug vum Oberdorf
us und Aufstellen des Narrenbaumes bei
der Kirche anschl. Närrischer Hock im
Hofcafe´Vogler
Fasnetfreidig, 13.02.2015
18.30 Uhr Hemdglonkerumzug mit dem Musikverein vom Preschnek us
19.00 Uhr Hemdglonkerball mit der Tanzkapelle „Musikexpress“ in der Turnhalle
Fasnetsamsdig, 14.02.2015
14.00 Uhr Närrischer Frauenkaffee mit buntem Programm im Hofcafe Vogler
Fasnetsunndig, 15.02.2015 * Bitte Beachten * Bitte Beachten * Bitte Beachten*
Umzug der Mengener Narrenzunft e.V. in
Mengen
Beginn ist hier um 14.00 Uhr. Abfahrt um
11.30 Uhr an der Bushaltestelle mit dem Bus.
Rückfahrt ist für 17.00 Uhr geplant. Es sind
auch alle Nichtmitglieder und Interessierte
herzlich eingeladen. Die Busfahrt ist für alle
kostenlos.
Fasnetmendig, 16.02.2015
14.00 Uhr Rentnerball im Hofcafe Vogler
Fasnetdienschdig, 17.02.2015
ab 11.30 Uhr stoht de Wuschtwage im Oberdorf
14.00 Uhr Kinderumzug durch´s ganze Dorf
vum Oberdorf us
anschließend großer Kinderball in der Turnhalle mit Spielen und Beiträgen der Kinder
ca. 15.00 Uhr Narrenbaumfällen
20.00 Uhr Zünftiger Kehrausball im Hofcafe
Vogler
21.00 Uhr Verlosung des Narrenbaumes un
der Sonderpreise
Funkesunndig, 22.02.2015
ab 14.00 Uhr Kaffee und Kuchen beim Funken auf dem „Hödinger Berg“
19.00 Uhr Abbrennen des Funkens auf dem
„Hödinger Berg“
Die Narrengesellschaft Hödingen lädt alle
Närrinnen & Narren zu den Fasnachtsveranstaltungen recht herzlich ein und wünscht
eine schöne Fasnachtszeit.
Wolfram Niedermann, Präsident
LIPPERTSREUTE
OrTSVOrSTeHer
gOTTFrieD MAyer
lippertsreute, bamberger Straße 30
tel.: 07553 96725
Fax: 07553 96726
e-Mail: info@lippertsreute.de
internet: www.lippertsreute.de
Sprechstunde:
nach telefonischer vereinbarung dienstags von 11.00 12.00 uhr. liegen keine anmeldungen vor, bin ich nicht
mit Sicherheit anzutrefen. gerne auch außerhalb der
Sprechzeit nach vereinbarung.
NESSELWANGEN
OrTSVOrSTeHer
HUberT gUT
nesselwangen, darrenösch 16
tel.: 07773 920070
Fax: 07773 920072
e-Mail: ortsvorsteher@nesselwangen.de
internet: www.nesselwangen.de
Sprechstunde:
Freitag
19.00 - 20.00 uhr
Sprechstunde am
12.02.2015
Am Schmotzige Dunschtig, den
12.02.2015 haben die Narren das Sagen.
Aus diesem Grund findet keine Sprechstunde in der Ortsverwaltung statt.
Ihr Ortsvorsteher
Wolfgang Käppeler
NUßDORF
OrTSVOrSTeHer
gÜnTer HOrnSTein
nußdorf, Zum Hasel 3
tel.: 07551 5170
Fax: 07551 9499494
Mobil: 0171 5286463
e-Mail: guenter.hornstein@web.de
internet: www.nussdorf-bodensee.de
Sprechstunde:
dienstag, 18.00 -19.30 uhr im rathaus
aufgrund gelegentlicheer, auch kurzfristiger terminüberschneidungen bitte zur Sicherheit sich kurz telefonisch zu
informieren, ob ich da bin. Sie können auch jederzeit mit
mir einen individuellen termin vereinbaren.
Narrengesellschaft Schnecken
Nußdorf e.V.
Kostümball
Einladung
Am Samstag, 14.02.2015 findet wie die Jahre zuvor wieder die zahlreich und gerne besuchte Messe für Narren in der Pfarrkirche
in Lippertsreute statt. Beginn ist um 16.00
Uhr.
Alle Narren, sowie Gäste und alle Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen!
Am Fasnet-Freitag findet im DGH Nußdorf
um 20.00 Uhr unser beliebter Kostümball
statt.
Einheizen wird Euch wie immer die letzten
Jahre, unsere Tanz und Showband „Fairwind“
Die besten und Originellsten Kostüme werden prämiert.
Es erwarten Euch tolle Preise.
Die Narrengesellschaft Schnecken Nußdorf
e.V. freut sich auf Euren Besuch.
· 19
DONNERSTAG,12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
Narrenfahrplan NG Schnecken
Nußdorf 2015
Mittwoch, den 11.02.2015 ab 19.00 Uhr
Hemdglonkerumzug ab Dorfgemeinschaft
Nußdorf, anschließend Hemdglonkerball im
Dorfgemeinschaftshaus Nußdorf mit Livemusik „Walter“bei freiem Eintritt.
Schmotzige Dunschtig, den 12.02.2015
ab 5.00 Uhr
Die Nußdorfer Musik zieht durch die Straßenum alle Einwohner zu wecken. Vormittag
Kinderbefreiung sowie Absetzung des Ortsvorstehers durch die Narreneltern am Rathaus.14.00 Uhr Umzug mit Narrebomsetze.
anschließendNarrentreiben im DorfgemeinschaftshausNußdorf mit DJ.Eintritt frei.
Freitag, den 13.02.2015 ab 20.00 Uhr
Kostümball im Dorfgemeinschaftshaus
Nußdorf.Es spielt die Band „Fairwind“.Auch
in diesem Jahr gibt es eine Kostümprämierung mittollen Preisen in den 2 Kategorien
Gruppe undEinzelperson/Kleingruppe (bis 2
Personen).Eintritt: 4,50 Euro
Sonntag, den 15.02.20154 ab 14.00 Uhr
Teilnahme der NG Schnecken am Umzug in
Überlingen.Die Anreise erfolgt mit dem Zug.
Montag, den 16.02.2015 ab 9.00 Uhr
Treffen aller Männer zum Sektfrühstück in
der Zunftstube. Anschließend gemeinsamer
Marsch ins DGH Nußdorf.Männerfrühschoppen im DGH bei freiem Eintritt.
Dienstag, den 17.02.2015 ab 14.00 UhrKinderumzug ab Dorfgemeinschaftshaus
Nußdorf. Anschließend Kinderball im Dorfgemeinschaftshaus Nußdorf.19.00 Uhr Fasnetsbeerdigung im Gasthof „Jehle“ mit Rahmenprogramm und Tombola.Eintritt frei.
Samstag, den 21.02.2015 ab 9.00 Uhr
Weihnachtsbaum- und GrünschnittsammlungDie Zimmermannsgilde fährt durch
NußdorfsStraßen und sammelt alte Weihnachtbäume fürden Funken.Bäume bitte
gut sichtbar vor die Häuser legen.Bei größeren Mengen bitte um tel. Anmeldung: Gildemeister: O. Lembke 0174/7469019 oderVize- Gildemeiser: P. Häusler 07551-9891719
Wasserschutzpolizei Überlingen
804-0
949590
Feuer
112
Überfall/Verkehrsunfall
110
Kinderärztlicher Notfalldienst
an Wochenenden und Feiertagen
von 08.00 bis 20.00 Uhr
0180 19 29 291
Notfallpraxis Überlingen
Am Wochenende und an Feiertagen können
akut erkrankte Patienten ohne vorherige
Anmeldung direkt in die Notfallpraxis
Überlingen am HELIOS Spital, Härlenweg 1 in
88662 Überlingen kommen.
Die Zimmermanngilde der Narrengesellschaft Schnecken e.V. sammelt am Samstag,
21.02.2015 wieder Reisig und Baumschnitt
für den Funken am 22.02.2015 ein. Wir bitten alle, die uns hierbei unterstützen wollen,
das Material bis 9:00 Uhr gut sichtbar am
Straßenrand bereit zu legen.
Bei größeren Mengen bitten wir um Voranmeldung bei unserem Gildemeister Oliver
Lemke (0174-7469019) oder unserem Vize
Patric Häusler (07551-9891719).
Es bedankt sich im Voraus die Zimmermanngilde der Narrengesellschaft Schnecken e.V.
Funkesuntig, den 22.02.2015 ab 19.00
Uhr
Der Funken wird nach der Fasnet durch dieZimmermannsgilde Nußdorf auf demFunkenplatz unterhalb der B 31 abgebrannt.
Bewirtung bereits ab 17 Uhr.
NOTRUFTAFEL
Landespolizei
Funken sammeln

07551
Öffnungszeiten:
Samstag, Sonntag, Feiertag: 08.00 bis 21.00 Uhr
Telefonisch ist der Ärztliche Bereitschaftsdienst
über die zentrale Rufnummer 07541 19222 zu
erreichen.
In lebensbedrohlichen Situationen ist der Rettungsdienst/Notarzt unter der Notrufnummer
112 zu alarmieren.
Hospizgruppe Überlingen
60863
HELIOS Spital Überlingen
9477-0
Zahnärztlicher Notdienst
0180 5911620
Stadtverwaltung
99-0
EnBW Regionalzentrum Heuberg-Bodensee
Störung 07461 709-0
Nacht- und Bereitschaftsdienste der
von 8.30 - 8.30 Uhr
Service 0800 9999966
STADTWERK AM SEE
Strom-, Erdgas-, Wasser- und Wärmeversorgung
Störfallnummer
0800 505 3333
Parkhäuser
9234-876
THW (Technisches Hilfswerk)
4860
Straßendienst
(im Auftrag des ADAC,
rund um die Uhr dienstbereit)
3854
Giftzentrale Freiburg
0761 19240
Brillenreparatur-Notdienst am Wochenende
und Feiertagen Optik Feldmann,
Meersburg
0151 19068704
APOTHEKEN
Do. 12.02.2015
Löwen-Apotheke, Maurus-Betz-Str. 2,
88662 Überlingen, Tel.: 07551 - 94 47 77
So. 15.02.2015
Kur-Apotheke, Klosterstr. 1,
88662 Überlingen, Tel.: 07551 - 6 31 91
Mi. 18.02.2015
Apotheke Dr. Braun, Hauptstr. 6,
78333 Stockach, Tel.: 07771 - 9 34 90
Fr. 13.02.2015
Die Obere Apotheke, Hauptstr. 20,
78333 Stockach, Tel.: 07771 - 23 49
Mo. 16.02.2015
See-Apotheke Ludwigshafen, Hauptstr. 8,
78351 Bodman-Ludwigshafen, Tel.: 07773 - 92 00 23
Do. 19.02.2015
St. Johann-Apotheke, St.-Johann-Str. 16,
88662 Überlingen, Tel.: 07551 - 10 12
Sa. 14.02.2015
Münster-Apotheke, Münsterstr. 1,
88662 Überlingen, Tel.: 07551 - 6 33 29
Di. 17.02.2015
Stadtapotheke, Franziskanerstr. 7,
88662 Überlingen, Tel.: 07551 - 6 22 09
Fr. 20.02.2015
Apotheke Dr. Vetter, Tuttlinger Str. 7,
78333 Stockach, Tel.: 07771 - 69 00
20 ·
DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
kirchen/
termine
KATHOLISCHES PFARRAMT
Seelsorgeeinheit Überlingen
St. Nikolaus Überlingen
St. Verena Andelshofen
St. Peter und Paul Owingen
St. Mauritius Billaingen
U. L. Frau Lippertsreute
88662 Überlingen, Münsterplatz 1,
Tel. 07551/92720
E-Mail: info@se-ueberlingen.de
Öfnungszeiten der Pfarrbüros
Überlingen Mo – Fr 9 – 12 Uhr
Mo – Do 14 – 16 Uhr
Owingen
Di u. Do 10 – 15 Uhr
Mi
10 – 12 Uhr
GOTTESDIENSTE
Donnerstag, 12.2.15
Schmotz’gr Dunnschtig, heute keine Gottesdienste
Freitag, 13.2.15
18.3o Hohenbodman: Abendmesse entfällt
heute
Samstag, 14.2.15
10.oo Vianney Kapelle: Eucharistiefeier
16.oo Lippertsreute: Fasnachtsmesse für
Narren mit Dekan Nicola
17.oo Münster: Beichte entfällt heute
18.3o Andelshofen: Abendmesse
Sonntag, 15.2.15
8.oo Franziskanerkirche: Eucharistiefeier
9.oo Billafingen: Wortgottesfeier für Narren
10.oo Vianney Kapelle: Eucharistiefeier
10.3o Münster: Hauptgottesdienst
10.3o Owingen: Wortgottesfeier
Dienstag, 17.2.15
10.oo Vianney Kapelle: Eucharistiefeier entfällt heute
18.3o Krankenhauskapelle: Abendmesse
18.3o Ernatsreute: entfällt heute
Aschermittwoch, 18.2.15
10.oo Vianney Kapelle: Eucharistiefeier mit
Erteilung des Aschenkreuzes
18.3o Münster: Eucharistiefeier mit Erteilung des Aschenkreuzes
18.3o Owingen: Eucharistiefeier mit Erteilung des Aschenkreuzes
Donnerstag, 19.2.15
10.oo Vianney Kapelle: Eucharistiefeier
18.3o Münster: Abendmesse
Freitag, 20.2.15
18.3o Hohenbodman: Abendmesse
Überlinger
Münsterkonzerte e.V.
Termine und Hinweise
Termine der Chöre am Münster:
Die Seniorenbegegnungsstätte St. Suso
ist montags ab 14.3o Uhr geöffnet, Kaffee
trinken, spielen, gemütlich beisammen sein.
Herzliche Einladung!
Austrägerin oder Austräger für Missionsheft gesucht. Es handelst sich um10 – 20
Exemplare, die alle 2 Monate ausgetragen
werden in den Straßen: Karl-Stephan-Str.,
Nelken-, Hebel-, Lavendel-, Primel- und Tulpenweg. Einmal im Jahr (Anfang des Jahres)
wird kassiert. Diese Arbeit ist ehrenamtlich.
Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro, Tel. Üb.
92720.
Donnerstag, 12. bis Freitag 20. Februar
Wegen Fasnachtsferien finden in diesem
Zeitraum keine Chorproben statt.
Am Valentinstag, 14.02. findet in der
Kirche auf dem Hersberg der diesjährige Valentinsgottesdienst um 17.30 Uhr
statt. Auch wer anschließend zu einer Fasnetssitzung geht, darf beruhigt im Fasnetshäs zu diesem Wortgottesdienst erscheinen.
Der Familienseelsorger Hans-Peter Becker
lädt alle Paare, Liebende und sich für ihre
Beziehung Zeit Nehmende zu diesem Gottesdienst mit dem Thema „Masken“ recht
herzlich ein.
Tanzen für Körper, Geist und Seele – folkloristische und meditative Kreistänze im
Suso Gemeindezentrum, Langgasse 2, jeweils freitags von 19.3o bis 21.oo Uhr am
13.2., 13. und 27.3., nähere Infos bei Frau
Detzel, Tel. 07532 445705
Suso Gemeindezentrum wegen Renovierung vom 23. bis 28. 2.geschlossen.
Wegen Fenstereinbauten ist das Gemeindezentrum St. Suso in dieser Zeit für alle Gruppierungen komplett geschlossen. Es kann
auch keine Gruppenstunde o. ä. stattfinden.
Wir bitten um Beachtung.
Katholische Frauengemeinschaft
Kfd-Frauengymnastik am 12. und 26.2. um
19.oo Uhr in der Turnhalle der Wiestorschule. Gymnastikbegeisterte Frauen sind uns
herzlich willkommen.
Kfd-Frauentreff I: Montag, 23.2. um 19.3o
Uhr Vortrag mit Herrn S. Wehrle zum Thema:
Was ist API-Therapie
TAIZÉ-GEBET. Am Donnerstag, 19.2. um 20
Uhr wollen wir in der Vianney-Kapelle (Auf
dem Stein 17) gemeinsam den Geist von Taizé zum Leben erwecken – singen, Stille halten und beten. Ansprechpartner: Andreas &
Magdalena Stoll - Tel. 07551/ 94 54 64
Informationen unter:
Überlinger Münsterkantorat
Münsterplatz 1
Münsterkantorin Melanie Jäger-Waldau
Tel: 07551-948 50 22
Mail: kantorat@muenstergemeindeueberlingen.de
www.muensterkonzerte.info
Basilika Birnau
Sonntag
07.30 Uhr Frühmesse
10.45 Uhr Feierliches Amt
Werktags: Montag - Samstag
8.00 Uhr Hl. Messe
Donnerstag
19.00 Uhr Stille Anbetungsstunde
Jeden 13. d. Monats: Fatimawallfahrt
18.00 Uhr Eucharistische Anbetung
18.20 Uhr Rosenkranz
19.00 Uhr Wallfahrtsgottesdienst
Die aktuelle Gottesdienstordnung findet
sich unter www.birnau.de
Kapelle nußdorf,
st. Kosmas und Damian
Donnerstag
8.00 Uhr Hl. Messe
Samstag
16.15 Uhr Rosenkranz
17.00 Uhr Vorabendmesse
Deisendorf Kapelle st. Andreas
Dienstag
bitte Gottesdienstplan beachten
Sonntag
9.15 Uhr Heilige Messe
· 21
DONNERSTAG,12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
Seelsorgeeinheit Sipplingen
mit den Gemeinden St. Pelagius, Bonndorf
St. Bartholomäus, Hödingen, St. Peter und Paul,
Nesselwangen, St. Martin, Sipplingen
Pfarrbüro • Seestrasse 38, 78354 Sipplingen
Tel. 07551/63220 Fax.-/ 60636, pfarramt.sipplingen@t-online.de
Öffnungszeiten im Pfarrbüro:
Di bis Fr
10.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstagsnachmittag 15.00 bis 17.00 Uhr
Sprechzeiten von Herrn Pfarrer Dr. Joha
(wir bitten um vorherige Terminvereinbarung):
Mittwochs ab 15.00 Uhr im Pfarrhaus Hödingen
Donnerstags ab 11.00 Uhr Pfarrhaus Nesselwangen
ab 15.00 Uhr im Pfarrhaus Sipplingen
ab 17.00 Uhr im Pfarrhaus Bonndorf
Sprechzeiten von Pfr. Dr. Joha:
Für alle Gemeinden nach Vereinbarung mit
Pfr. Joha bzw. mit dem Pfarrbüro.
GOTTESDIENSTE
So, 15.02.2015
09:00 Kapelle Nußdorf,
Prädikant Podsadlowski/ E. Harras
10:00 Auferstehungskirche,
Prof. Berg/ V. Schmidt
10:30 Paul-Gerhardt-Haus,
Prädikant Podsadlowski/ E. Harras
TERMINE
Sa, 14.02.2015
16:00 Vorlesezeit im Altenzentrum der
Diakonie, Frau Schmölder
20:00 Auferstehungskirche „Liebesliederkonzert“ mit Eloas Lachenmayr
Gottesdienstzeiten:
Di, 17.02.2015
15:00 Silberkreis, Fasnacht, Paul-GerhardtHaus, Diakon Hartkorn, Frau Gischas
Freitag, 13.02.2015
Sipplingen 19.00 Uhr Wir beten den Fatimarosenkranz
Do, 19.02.2015
10:15 Bibelgesprächskreis, Altenzentrum
der Diakonie, Diakon Hartkorn
Sonntag, 15.02015
6. Sonntag im Jahreskreis Ev: Mk 1,40– 45
Hödingen 9.30 Uhr Heilige Messe
Sipplingen 11.00 Uhr Heilige MesseIm Gedenken an. Frieda Seiberle; Gertrud Raff
(geb. Benkler); Karl Schuler
Mittwoch, 18.02.2015
Aschermittwoch - Ev: Mt 6,1–6.16–18
Bonndorf 18.30 Uhr Heilige Messe und Austeilung des AschekreuzesIm Gedenken an:
Robert Flickinger
Donnerstag,19.02.2015
Sipplingen 18.30 Uhr Wir beten den Rosenkranz
Pfarrgemeinderatswahl 15.03.2015
Das Wählerverzeichnis liegt vom 06. –
13.02.2015, im Pfarrbüro in Sipplingen zur
Einsicht auf.
evangeliSCHe KirCHengeMeinde
Überlingen
Pfarrbüro, grabenstr. 2, tel: 07551/95370
Mail: pfarramt@aki-ueb.de
di + Fr 10:00 - 12:00 uhr, Mi 15:00 - 17:00 uhr
Pfarrerin regine Klusmann, tel: 07551/953739
Pfarrbüro, Jasminweg 19, tel: 07551/64196
Mail: paul-gerhardt-ueberlingen@t-online.de
Mo, di, do + Fr 09:00 - 12:00 uhr
Pfarrerin nina reichel, tel 07551/64196
Pfarrer andreas bücklein, tel: 07551/953736
Diakonisches Werk Überlingen
Christophstr. 31, tel: 07551/918990
ehe-, Familien- & lebensberatung,
Schwangeren- &Schwangerschaftskonliktberatung,
Suchtberatung
evangelische Kindertagesstätte „bonhoeferhaus“
Frau Wetzel-Thiel, Tel: 07551/4154
22 ·
REGELMÄSSIGE GRUPPEN UND KREISE
(Abweichungen von Zeit und Ort sind möglich; Kontakt und Information über die Pfarrämter)
dienstags
09:00, Frühstück für Jedermann, Paul-Gerhardt-Haus, Frau Reimann
10:00, Gedächtnistraining, Paul-GerhardtHaus, Frau Raff
mittwochs
20:00, Frauenkreis, Paul-Gerhardt-Haus,
Frau Haußmann
donnerstags
10:30, Gedächtnistraining, Paul-GerhardtHaus, Frau Raff
19:30, Kontemplation, Paul-Gerhardt-Haus,
Pfr. i.R. Raff, Tel: 831051
samstags
16:00, Vorlesezeit im Altenzentrum der Diakonie, Kontakt über Pfarramt Grabenstraße
Tel: 95370
Umweltteam Grüner Gockel
Konfis/Konfi-Team Kontakt und Information über Pfr‘in Reichel, Tel: 64196
Kurs-und Freizeitangebote für Menschen
mit Behinderung in der Grabenstraße 2
Evangelische Kindertagesstätte „Bonhoefferhaus“: Kontakt Frau Wetzel-Thiel
Tel:4154
Diakonisches Werk, Beratungsstelle Christophstraße 31 Tel: 918990
SELBSTÄNDIGE GRUPPEN:
Gitarrenkurs, freitags 17:00,
Paul-Gerhardt-Haus
AA-Gruppe, freitags 19:30,
Paul-Gerhardt-Haus
Parkinsonselbsthilfegruppe, dienstags
14:00, Grabenstraße 2
REGELMÄSSIGE KIRCHENMUSIKALISCHE
GRUPPEN
Posaunenchor montags, 20:00, Kapellenweg 12, Owingen, KMD Hoffmann
cantus laetitia mittwochs 19:30 – 21:00,
Owingen, ev. Kirche, Kantor Rink
Kantorei Überlingen donnerstags 19:30 –
22:00, Grabenstraße 2, Kantor Rink
Singkreis freitags 20:00 –21:30, PGH, Chorleiterin Köberle
Heinrich-Schütz-Vocalensemble und musica festiva (Bezirksbläser) Probenorte und
Termine nach Vereinbarung, Kantor Rink
Auskunft und Anmeldung: www.bezirkskantorei.de, Kantor Rink, 07551-95 37 37
(Do. 9:00 – 11:00),
kantor@bezirkskantorei.de
evangeliSCHe KirCHe
ludwigshafen
mit den Ortsteilen bodman, bonndorf, espasingen,
ludwigshafen, nesselwangen, Sipplingen & wahlwies
Mühlbachstr.7 in ludwigshafen:
tel. 07773-5588 Fax 07773-7919
ludwigshafen@kbz.ekiba.de
www.ek-ludwigshafen.de
Öfnungszeiten des Pfarramtes
dienstags
09.00 bis 12.00 uhr
donnerstags
09.00 bis 12.00 uhr
Mittwoch, 11. Februar
14.30 Uhr: Frauenkreis in Ludwigshafen mit
Fahrdiensten
16.30-18.00 Uhr: Konfirmandenunterricht
in Ludwigshafen
Sonntag, 15. Februar
10.00 Uhr: Gottesdienst in Ludwigshafen
(Pfarrer i. R. Schubert)
Ganz herzlich grüßt Sie, auch im Namen aller
Mitarbeitenden
Matthias Sehmsdorf, Pfarrer
evangeliSCHe KirCHengeMeinde
Owingen
Pfarrer Michael Schauber, 88696 Owingen,
www.evkirche-owingen.de
Sprechzeiten nach Vereinbarung über das Sekretariat –
telefon: 07551 - 65890
Öfnungszeiten des ev. Sekretariats:
dienstags von 15.00 – 17.00 uhr,
donnerstags von 8.00 - 10.30 uhr
Samstag, 14.02.15
12.00 Uhr Ökumenisches Friedensgebet
Sonntag, 15.02.15 Estomihi
10.00 Uhr, Familien –Gottesdienst zur Fasnacht –Pfarrer Schauber- Närrische Verkleidung ist erlaubt!!
Montag, 16.02.15
20.00 Uhr Chorprobe des Posaunenchores
Mittwoch,18.02.15
9.45 Uhr Spielgruppe
16.00 Uhr Konfitreff
DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
Donnerstag, 19.02.15
20.00 Uhr, Männerkreis
Freitag, 20.02.14
15.00 Uhr, Jungschar
Bitte beachten:
• In den Ferien finden Gruppen und Kreise
nur nach Absprache statt!
• Das Pfarrbüro ist am Schmotzigen
Dunschtig (12.2.2015) geschlossen!
evangeliSCHe FreiKirCHe
baptisten
Nußdorfer Straße 38e • www.efg-ueb.de
gemeindeleitung: Josef Obert, tel. 07552 6246
Patrick Schmehl, tel. 07556 966888
Veranstaltungen:
Sonntag
10.00 Uhr Gottesdienst
Jeden ersten Sonntag im Monat mit Abendmahl. Gleichzeitiges Kinderprogramm.
Hierzu herzliche Einladung! Die Veranstaltungen sind für alle offen. Sie sind herzlich
Willkommen!
Dienstags - Hauskreise
vierzehntägig, jeweils um 20.00 Uhr
in der Gemeinde
Leitung: M. Obert Tel. 07552 6246
in Mühlhofen
Leitung: P. Schmehl Tel. 07556 966888
in Hattenweiler
Leitung: J. Obert Tel. 07552 6246
in Uhldingen
Leitung: B. Heidenreich Tel. 07556 919542
Auf unserer Homepage finden sie weitere
Informationen: www.efg-ueb.de
Wir freuen uns mit Ihnen ins Gespräch zu
kommen!
evangeliSCHe FreiKirCHe
Mennonitengemeinde
Hauptstr. 10, 88696 Owingen
Kontakt: Simon Höli Tel. 0 75 51 / 93 88 80
www.mennonitengemeinde-owingen.de
Zu unseren Veranstaltungen in dieser
Woche laden wir Sie herzlich ein:
Sonntag, 15.02.15
10.00 Uhr Gottesdienst mit Kinderprogramm im Gemeindehaus.
18.30 Uhr „Basement 2.0“ Jugendkreis für
Teens und Jugendliche im Gemeindehaus
Montag, 16.02.15
20.00 Uhr Hauskreis bei Fam. Almeroth
Nähere Infos unter Tel. 07551/831104
Dienstag, 17.02.15
19.30 Uhr „Treffpunkt Bibel“ im Gemeindehaus . Thema: “Jesaja“
Gäste sind herzlich willkommen
Hinweis:
Sonstige Informationen und kurzfristige Änderungen finden Sie auf unserer Homepage:
www.mennonitengemeinde-owingen.de
Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Woche.
evangelisch-methodistische Kirche
am erlenbach 1 (beim Kreisverkehr Krankenhaus)
Freitag, 13.02.2015
08.00 Uhr Nordic Walking (Treff an der
Kreuzkirche)
Sonntag, 15.02.2015
10.10 Uhr Gebetskreis
10.30 Uhr Gottesdienst und Kinderkirche
Dienstag, 17.02.2015
20.00 Uhr Gebetsabend
Unsere Veranstaltungen sind offen für
alle.
Wir freuen uns über Gäste und heißen Sie
herzlich willkommen!
Für weitere Informationen rufen Sie an
oder besuchen unsere Homepage.
Pastor Reiner Stahl 07551 - 63653 und
www.emk-ueberlingen.de
die CHriStengeMeinSCHaFt
emmaus-Kirche
rengoldshauser Str. 16, Überlingen
tel. 07551-949 78 83
christengemeinschaft.ueberlingen@web.de
Pfr. Hellmut Voigt
Tel. 07552-3821794
hellmut.m.voigt@t-online.de
Pfr. Georg Schaar
Tel. 07551-945 97 32
georg.schaar@web.de
Pfr. Johanna Taraba
Tel. 07551-6003742
johannataraba@posteo.de
Pfr. Ilse Wellershoff-Schuur
Tel. 07551-947 30 08
wellershoff@gmx.net
(Abwesenheit bis 14.02.)
Gottesdienste:
Die Menschenweihehandlung:
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 8.30 Uhr
Samstag 9 Uhr
Sonntag 10 Uhr
Die Sonntagshandlung für die Kinder:
9.15 Uhr
Veranstaltungen, zu denen wir herzlich
einladen:
JeHOvaS Zeugen
Versammlung Überlingen
tulpenweg 16 - telefon: 07551-63603
Freitag, 13.02.2015
19:00 Uhr – 20:45 Uhr
Besprechung mit den Zuhörern:
Weisen Herzens – und dabei demütig.
Wie auch Gott sich demütig zeigt.
Ansprachen:
Bibelbesprechung von Richter 11 - 14
- Der Wahrheit zu widerstehen ist zwecklos,
wie dies der Fall Annas zeigt.
- Ist die Bibel wissenschaftlich korrekt?
- Warum sollten wir eifrig für vortreffliche
Werke sein?
- Wie wir uns passend an Sprechanlagen im
Predigtdienst verhalten können.
Sonntag, 15.02.2015
10:00 Uhr – 11:45 Uhr
Vortrag:
Nachahmer Christi sind kein „Teil der Welt“.
Bibelbetrachtung anhand des Wachtturms:
„Hast du die Bedeutung erfasst?“
Alle Zusammenkünfte sind öffentlich. Sie
sind herzlich willkommen.
Freier Zutritt - keine Kollekte
Besuchen Sie unsere Web-Site www.jw.org!
Sie finden hier viele interessante Themen
biblisch erklärt
z. B.: Eine gute Botschaft von Gott.
Donnerstag, den 12. Februar um 20 Uhr
Ministrantenabend
mit Pfr. Georg Schaar
Samstag, 14. Februar um 10 Uhr
Evangelienkreis zur Vorbereitung der
Wochenperikope
Lk.18,18-34 Der reiche Jüngling,
Gespräch mit Pfr. Frank Peschel sowie interessierten Freunden und Mitgliedern
Dienstag, den 17.Februar um 20 Uhr
Begegnung der Völker im Heiligen Land
Ein Haus der Andacht für alle Religionen
mit Amin Sawa‘ed, Sozialtherapeut, Galiläa
und Pfr. Ilse Wellershoff-Schuur
neuaPOStOliSCHe KirCHe
gemeinde Überlingen
Breitlestraße 28 • Tel: 07556 349022
gemeindevorsteher daniel Müller
www.nak-tuttlingen.de
Mitwoch 11.02.2015
20.00 Gottesdienst
Sonntag 15.02.2015
09.30 Uhr Gottesdienst
Donnesrstag 19.02.2015
20.00 Uhr Gottesdienst
Sie sind zu allen unseren Gottesdiensten
und Veranstaltungen eingeladen - herzlich
willkommen!
· 23
DONNERSTAG,12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
Vereine
Berichten
Bodensee-Shantymen GbR
Jahreshauptversammlung 2015 mit
Neuwahlen
Die Bodensee Shantymen wählten in der
Jahreshauptversammlung im Januar 2015
einen neuen Vorstand. Dieser setzt sich wie
folgt zusammen:
Harald Schopp: 1. Vorsitzender und Technik,
Owingen - Billafingen
Lothar Hempel: 2. Vorsitzender, Recht und
Protokollführung, Iznang
Uwe Kühl: Schatzmeister, Wahlwies
Ulrich Behncke: Presse und Medien, Konzertmanagement, Überlingen
Egbert Kunow: Shantybüro, Owingen
Dr. Michael Häusing: Internet / Web-Design,
Überlingen-Nußdorf
Kassenprüfer: Hans Neuberger, Uhldingen Mühlhofen und Herbert Huber, Daisendorf
Im vergangenen Jahr 2014 wurden 18 Konzerte und Auftritte absolviert. Zu den Höhepunkten zählten eine Wochenendreise nach
Stäfa an den Zürichsee (CH). Die Shanty Men
Stäfa hatten uns zu Ihrer Feier im Rahmen
des 25-jährigen Chorjubiläums zusammen
mit dem Altländer Shantychor, eingeladen.
Der Kassenbericht stellte alle Mitglieder
hinsichtlich des Kassenbestandes zufrieden.
Mitfinanziert wurden die Wochenendreisen
nach Stäfa und Igls / Innsbruck. Die Reise
nach Innsbruck wurde gleichzeitig mit dem
Jahresausflug verbunden.
Ausgeschieden sind 2 Sänger und 1 Musiker; neu hinzugekommen ist 1 Musiker und
1 Sänger, 2 weitere Debütanten ( Sänger )
stehen in den so genannten „ Startlöchern „.
gez. Ulrich Behncke
Presse und Medien, Konzertmanagement
info@eu-behncke.de
www.bodensee-shantymen.de
Männerchor Überlingen
1861 e.V.
Jahreshauptversammlung
Die Jahreshauptversammlung/Mitgliederversammlung für 2014 des Männerchors
Überlingen 1861 e. V. findet am Samstag,
21.02.15 um 19:30 Uhr im Hotel „Ochsen“, in
Überlingen, Münsterstr. 48, statt.
24 ·
Die Tagesordnung sieht neben den üblichen
Punkten und Regularien auch die Neuwahl
des Gesamtvorstandes vor. Alle aktiven und
passiven Mitglieder des Vereins sind zu dieser Mitgliederversammlung herzlich eingeladen. Informationen zur Tagesordnung gibt
es auch im Internet unter: www.maennerchor-ueberlingen.de
schult die Konzentration
bei uns kommt auch die Geselligkeit nicht
zu kurz
Worauf warten ?
Die Mitglieder des Karate Dojo Überlingen freuen sich über neugierige Menschen
die mehr über diese japanische Kampfkunst
erfahren und diese selbst erlernen möchten.
Es geht los und Ihr könnt dabei sein:
Behindertensportgemeinschaft Überlingen e.V.
Einladung zur Hauptversammlung
Am Dienstag den 17. März 2015 um 19.
00 Uhr, findet die Hauptversammlung der
RBÜ im Parkhotel St. Leonhard, Überlingen,
Obere St. Leonhardstr. 71, Raum Meersburg,
statt.
Hierzu möchte ich alle Mitglieder herzlich
einladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Bericht des Vorsitzenden
2. Berichte der Übungsleiter (innen)
a) Faustball
b) Herzgruppen
c) Kegeln
d) Schwimmen
e) Frauengruppe
3. Kassenbericht
4. Bericht der Revisoren
5. Entlastung der Vorstandschaft
6. Mitgliedsbeiträge
7. Ehrungen
8. Neuwahlen
9. Verschiedenes, Wünsche und Anträge
Anträge sind schriftlich bis zum 9. März 2015
an den Vorsitzenden einzureichen.
Über Ihr zahlreiches Erscheinen würde sich
die Vorstandschaft sehr freuen.
Es grüßt Sie der Vorsitzende
Dr. Tillo Soergel
Karate Dojo Überlingen e.V.
Neuer Anfängerkurs im Karate Dojo
Überlingen ab 26.02.2015
K a r a t e:
Selbstverteidigung
Ausgleichssport für den Alltag
fördert Reaktion und Beweglichkeit
sorgt für eine gesündere Körperhaltung
steigert die gesamte körperliche Fitness
Ab 26.02.2015 jeweils Donnerstag von
18:00 – 19:30 Uhr
Wir trainieren barfuss in einfacher Sportbekleidung.
wo: Karate Dojo Überlingen, 1. Stock, im
Haus der Vereine (ehem. Telekom-Gebäude)
Langgasse 5, 88662 Überlingen
Weitere Infos unter
www.karate-dojo-ueberlingen.de
Schachclub Überlingen
Spielabend und Training. Auch Gäste und
Interessierte sind herzlich willkommen. Jeden Freitag ab 18:00 Uhr Jugendtraining,
ab 19:30 Uhr Erwachsene. Haus der Vereine,
1.OG, Langgasse 5, Überlingen (ehemaliges
Telekomgebäude)
Infos: www.schach-ueberlingen.de
Altwieberiche Überlingen e.V.
Ab sofort jeden Donnerstag 19.00 Uhr
Stammtisch im Gundele bis zum Cowndown!!!
12. und 14. Februar 2015; ab 19.00 h Barbetrieb der Altwieberiche mit DJ im Kellergewölbe der Zunftsube [3] für Jung und Ältere
(beheizt)
Die Vorstandschaft
Hänselezunft Überlingen
Informationen zum Hänselejuck
Der Höhepunkt der Überlinger Fastnacht
ist auch in diesem Jahr der Hänselejuck am
kommenden Samstag, 14. Februar, ab 19.00
Uhr durch die bengalisch beleuchtete Innenstadt. Sechs Kapellen wirken in diesem
Jahr mit. Neben dem Spielmanns- und Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr, der
Jugend- und der Stadtkapelle sind auch
mit dabei: Der Musikverein „Harmonie“ Lippertsreute, der Musikverein Nesselwangen
und der Musikverein Boll, bei Oberndorf am
Neckar.
DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
Die Hänselezunft (HZÜ) bittet ihre Hästräger um ein geschlossenes und schönes
Auftreten. So sollen die Hänsele rege am
Umzug teilnehmen, sich nicht schon vor
dem Juck dem Publikum zeigen oder
gar am Umzugsweg stehen. Dabei ist die
Kappe stets auf dem Kopf, das Hänsele also
vermummt. Der Kontakt zum Publikum ist
wichtig. Die Hänsele sollen mit den Zuschauern tanzen, schunkeln und schnurren. Es
etwa 1500 Hänsele durch die Stadt jucken.
Die Aufstellung beim Feuerwehrgerätehaus
erfolgt um 18.30 Uhr. Hier bittet die Hänselezunft bereits um mehr Disziplin. Den
Hänseleräte ist dabei Folge zu leisten, haben
diese sich doch im Vorfeld Gedanken über
die Einteilung gemacht. Demnach erfolgt
die Aufteilung der Hästräger in gleichgroße
Gruppen zwischen den Kapellen. Vor Umzugsbeginn soll sich niemand im Bereich
und in Sichtweite des Hänselebrunnens
aufhalten, um ein schönes Gesamtbild zu
gewährleisten. Beim Karbatschenschnellen
soll auch stets auf genügend Abstand zum
Publikum geachtet werden. Die Zuschauer
sollten bei schnellenden Hänsele entsprechend vorsichtig sein, rät die HZÜ.
Voran gehen die kleinen Hänsele, die möglichst schon in der Lage sein sollten, alleine
mit zulaufen. Bewährt hat sich, dass in dieser Gruppe keine großen Hästräger mitjucken. „Die großen Hänsele, vor allem Väter
mit Kindern, werden dann in einer zweiten
Gruppe mitlaufen“, erklärt der Hänselevater
Harald Kirchmaier die Idee der besseren Aufteilung. „Es gehen keine Hänsele verloren.“
Kirchmaier rät allen Eltern, einen Zettel mit
der Handynummer mitzugeben. Die Kinderhänsele werden nach dem Erreichen
der Hofstatt komplett zum Pflummernplatz
geführt, wo vorausschauende Eltern ihre
Sprößlinge abholen können. Kleine Hänsele, die ihre Eltern nicht gleich finden sollten,
werden ins Festbüro der Narrenzunft, auf
der Südseite des Rathauses, gebracht und
dort versorgt. Mehr Informationen gibt es
auch auf der Internetseite www.hänselezunft-überlingen.de.
Hänsele-Jahresbändelausgabe
beim Dämmerschoppen
Im Vorfeld des traditionellen Hänselejucks
lockt der Dämmerschoppen die Hästräger
ins Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr
Überlingen. Dort werden am kommenden
Samstag, 14. Februar, ab 16 Uhr in geselliger
Atmosphäre die Jahresbändel an die Hästräger ausgegeben. Persönliches Erscheinen ist dabei für kleine und große Hänsele
verbindlich, betont die Hänselezunft Überlingen (HZÜ). Die Jahresbändel werden nur
bis 18.15 Uhr verteilt. Danach sind keine
Teilnehmerbändel mehr zu haben. Die HZÜ
bittet deshalb um rechtzeitiges Erscheinen.
Jahresbändel werden den erwachsenen
Hänsele nur bei Nachweis der Zunftzuge-
hörigkeit ausgehändigt. Ein weiterer Grund,
sich dem großen Kreis der organisierten
Hänsele anzuschließen. Der entsprechende
formlose Antrag muss bis Aschermittwoch,
18. Februar, schriftlich bei Hänselevater Harald Kirchmaier vorliegen. Informationen
gibt es dazu auch im Internet auf der Seite
www.hänselezunft-überlingen.de.
Preiskarbatschenschnellen der
Überlinger Hänsele
Im Vorfeld des großen Hänselejucks treffen
sich interessierte Hänsele zum alljährlichen
Preiskarbatschenschnellen. Unterteilt in Altersgruppen soll bei diesem beliebten Wettkampf das Auftreten, Erscheinen und der
Umgang mit der Karbatsche demonstriert
werden. Die Teilnehmer müssen korrekt gekleidet im Häs auftreten und sich einer Jury
aus erfahrenen Hänseleräten zeigen. Für die
Bestplazierten warten wieder Preise zahlreicher Spender aus der Stadt. Das Preiskarbatschenschnellen für Hänsele beginnt am kommenden Samstag, 14. Februar, um 14.00 Uhr
auf der Überlinger Hofstatt. Anmeldungen
werden zwischen 13.00 Uhr und 13.30 Uhr
im Festbüro der Narrenzunft, an der Südseite
des Rathauses, entgegen genommen.
Schwarzwaldverein e.V. Ortsgruppe Überlingen
Funkensonntagswanderung
Der Schwarzwaldverein lädt am Sonntag,
22.02. 2015, zur Funkensonntagswanderung
ein. Vom Gehautobel führt die Wanderung
über aussichtsreiche Wege bis nach Hagnau.
Die Wanderzeit wird ca. 2 Stunden betragen.
Es gibt unterwegs zwei Anstiege mit je ca.50
m Höhe zu bewältigen.
Wanderfreunde aus Uhldingen können unterwegs zusteigen. Dazu ist natürlich eine
verbindliche Anmeldung erforderlich (wegen der Fahrkarten) beim Wanderführer unter Tel.: 07551 3720.
Treffpunkt: 12:00 Uhr ZOB Überlingen bzw.
12:30 Uhr Marktplatz in Uhldingen. Die Wanderung wird geführt von Sonja und Wolfgang Schuster.
Gäste sind beim Schwarzwaldverein immer
herzlich willkommen!
Malteser Hilfsdienst e. V.
Der Malteser Hilfsdienst e.V bietet an:
in den Geschäftsräumen,
Nussdorfer Str. 38c
Neu!!Ehrenamtlicher telefonischer Dienst
für einsame Menschen – Malteserruf Auf Wunsch rufen wir Sie an, für ein Plauderstündchen
Info unter Gabriele.Zimmerly@malteser.org
Entlastungsdienst für betreuende Angehörige
Vormittagscafe, jeden Dienstag von 9.0012.00 Uhr
individuelle Betreuung von demenziell veränderten Menschen
gestartet wird mit einem gemütlichen Frühstück, danach buntes Programm
Kosten können durch die Pflegekasse übernommen werden.
Seniorennachmittag, jeden Dienstag
14.00-17.00 Uhr
geselliger Nachmittag mit buntem Programm, -Spiele -basteln-lesen
für das leibliche Wohl ist gesorgt.
In dringenden Fällen wird ein Fahrdienst angeboten
Teilnahme ist kostenlos
ambulante Betreuung von demenziell
veränderten Menschen
zuhause in ihrer gewohnten Umgebung, mit
geschultem Personal, wir beraten sie gerne
Zu allen angebotenen Diensten erhalten
sie Infos unter der Dienststellennummer:
07551-970970
Bezirks-Bienenzuchtverein
Überlingen e.V.
Faszination Honigbiene,
unser Kursangebot
Unser Programm finden Sie im Internet
unter www.imker-ueberlingen.de oder
rufen Sie mich unter 07551 61681 an.
Wir schicken es Ihnen zu.
Unser Kurs beginnt am 07.03.2015
19:00 Gasthaus Adler Billafingen
Schnupperkurs
08.03.2015, 17:00 Gasthaus Adler Billafingen
Einführung in die Bienenhaltung
Betriebsweise: Der angepasste Brutraum.
Bienenhaltung im Einklang mit der Natur!
Die Praxis wird von vom 14. März bis zum
19. Juli jeweils Samstag und Sonntags zwischen 16:00 und 18:30 stattfinden.
Im herzlichen Dank für Ihr Interesse
und freundliche Grüße,
Siegfried Wehrle
Kneippverein Überlingen und
Umgebung e.V.
Wirbelsäulengymnastik mit Pilates-Elementen ist am Mittwoch von 18:30 bis 19:30
im Gymnastikraum der Birkle- Klinik. Ltg. Frau
Sonja Heubeck, Trainierin f. Gymnastik + Pilates.
Wassergymnastik mit Musik: Dienstag 17
bis 18 Uhr Birkle-Klinik, Ltg. Frau Sonja Heubeck
Wassergymnastik: Mittwoch 18 bis 19 Uhr
Birkle-Klinik, Ltg.Mark Rieber, Physiotherapeut
Alle Gruppen für Damen und Herren; Neuaufnahmen sind möglich. „Schnupperstunde“ 4€, Vereinsmitglieder können die 10er
Karte für 20€ erwerben. Bitte beachten Sie
auch unseren Schaukasten in der Münsterstrasse 18
· 25
DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015 / NR. 07
Landfrauenverein Überlingen
Bezirksversammlung
Im Rahmen der diesjährigen Bezirksversammlung der Landfrauen Überlingen-Pfullendorf hält Herr Rolf Brauch vom Bildungshaus Neckarelz den Vortrag: „Turbo in Betrieb
und Beruf - Kolbenfresser in der Familie“.
Die Versammlung findet statt am Donnerstag den 26. Februar 2015 ab 14.00 Uhr im
Gwandhaus in Hagnau, Im Hof 7, 88709
Hagnau. Die Landfrauen freuen sich über
eine zahlreiche Teilnahme.
Die Akteure waren Heinz Lochmann, Barbara Baur Lochmann , Helga Kopp , Christa
Müller, Werner Widmann .- Rosemarie Reimann
VdK - Ortsverband Überlingen
VdK -Mitglieder feierten Fasching
Mit einem humorvollem Gedicht „ Die Narrenordensträger „ konnte die Vorsitzende
Rosemarie Reimann zahlreiche VdK - Mitglieder im Hotel Ochsen herzlich begrüßen,
Herr Haußmann eröffnete mit dem HumbaHumba - tätarä das bunte Programm.
Danach übernahm die Vorsitzende Reimann
mit der Faschingsklingel die Führung für
den Faschingsmittag
mit Narri- Narro - begrüßte das Pulikum die
lustigen Beiträge die vorgetragen wurden .
Herr Haußmann sorgte mit seinem Akkordion für Stimmungs-Musik zum Mitsingen.
Am Ende des bunten Nachmittags bedankte sich die Vorsitzende Reimann mit einem
Gedicht „ eine schöne Fastnacht wünsche
ich Euch „sowie bei allen Akteuren , dem
Musiker die für Stimmung und gute Laune
beigetragen haben.
Suso Haus des Dialogs und
der Mystik
Freitag, 13. Februar
19.30 - 21.00 Uhr
Schweige-Meditation in der Gruppe mit
anschliessendem offenem Gespräch zu
einem spirituellem Thema (5 €)
Samstag, 14. Februar
20.00 Uhr
Birgit Stoll
Vortrag und Einführung in Person und
Werk der Philosophin und Mystikerin Simone Weil (8/10 €)
Bis Montag, 23. Februar ist das SusoHaus geschlossen.
Suso-Haus in freier Trägerschaft
Information und Anmeldung: 07551
9471319 oder susohaus@susohaus.de
Spendenkonto: Suso-Haus IBAN DE11
6906 1800 0001 9043 02
Wir kaufen »IHR AUTO«
zum Tageshöchstpreis
Seriöse Abwicklung wird garantiert.
Ablöse von Finanzierung/Leasing.
Testen Sie uns, denn fragen »kostet nichts!«
Tel. 07771 - 639 99 77 • Fax: 07771 - 639 99 81
E-Mail: verkauf@autocenter-stockach.de
DeLonghi - Saeco - Jura - Solis
1a Kaffee-Werkstatt seit über 25 Jahren
Reparatur/Hol-Service/Kaffeeverkauf: Caffè Crema +Zubehör Pflegemittel
Radolfzell, Ben Niesen, Tel. 01 71 - 3 42 82 84
Zu verschenken
Wohnzimmerschrank (guter Zustand) b
2,5 m, h 2,2 m, t 40/60 cm, Tel.: 07773 345
Kinderschreibtisch in Ahorn-Nachbildung
mit zwei Schubladen (ca. 120 cm lang),
Tel. 07551/63377 (auch AB)
1 Hartschalenkoffer (Samsonite) ca.
60x40x15 cm, 1 Hartschalenkoffer mit Rollen ca. 75x50x30 cm, Tel 07551-936730
2 Ohrensessel, blau geblümt, 1 Truhe,
Eiche, Masse HxBxT 50x 150x 48, 2 kl.
Schubladen u 1 gr. Ziehschublade, Tel.
07551-9891545
Gr. süßer Plüschbär (ca. 1 m Sitzhöhe) für
Deko oder zum Kuschel, Tel 07551/ 94 7 05
81 Eckcouch, L 2,35 m, mit Schlaffunktion
(ausziehbar), grau-blau gemustert, gut erhalten . Tel. 07551/ 2655
Küche, U-Form + E-Geräte AEG außer
Backofen u. Ceranfeld, Selbstabbau und
Selbstabholung, Tel.07551/4418
Kaltschaummatratze 140x200cm (2Jahre
alt) und Büroschrank, Tel. 0176 61067316
Kettler Multitrainer, Tischlampe 70cm
hoch, Eichenfuß, Schirm Schweinblase,
Abholung, Tel. 07551 9491680
Höhenverstellbare
Halogen-Lampe,
2 Leuchtteller, Chrom/Glas, Stehlampe
Messing 1 Halogenleuchte mit Ersatzbirne,
Tel. 07551-68059
Englisch, Französisch, Deutsch
als Fremdsprache
von erfahrener Lehrerin - Stadtmitte.
Tel. 07551 - 915 159
Sachverständigen Büro-Kreisel
Freier Sachverständiger für Bauschäden
- Schimmelschäden - Wertermittlung
TÜV zertifiziert - Kooperationspartner Sachverständigen Akademie Aachen
• Ausführungsmängel • Schimmelpilze und Hausschwamm
• optische Mängel • Wertermittlungen von Gebäuden und Grundstücken
• Abnahme von Bauleistungen • Prüfung von Handwerkerleistungen
• Wasserschäden • Rissbildungen • Beschädigungen
Tulpenweg 14 - 88662 Überlingen - Tel. 07551 621 78
E-Mail: svbkreisel@online.de
Gartenarbeiten
Rückschnitte aller Art
Bäume, Sträucher
Abtransport in großen und kleinen Mengen
Tel. 07773 9385987
Wer unterstützt Mutter mit Kind
monatl. mit einer Busfahrkarte
Tel. 0 75 51 / 9 49 60 00
26 ·
Stimmen Ihre Wohnflächen?
Professionelle Nachmessung durch Bauingenieure
Kontakt: k3@worubo.de
FeWo Savognin/Graubünden • 2-4 Personen
Fe-Wo vom 21. - 28.02.15 in Savognin abzugeben.
Platz für 2 bis 4 Personen. 110,- SFr./Tag.
Telefon 0176 716 208 00
Verstopft ? dann ...
Rohrwurm
©
Bodenseekreis
Tag u.Nacht / Sonn- u. Feiertag
Kanal TV-Rohrreinigung • Dichtheitsprüfung
Auto 0171/3235255 oder Tel. 07555/92 99 30
Bodenseekreis
Wir suchen im Raum Überl. 1-2-Zi.-Whg. (auch vermietet für Anleger)
sowie 3-5-Zi.-Wohnungen und Häuser (zu kaufen und vermieten!)
Immobilien Christian Mutzel, Hauptstr. 32, 88079 Kressbronn,
Tel. 07543-9600650, 0171-850 68 65, www.immobilien-mutzel.de
3 - Zimmer-Wohnung
in Stein
Austrägersuche fürs Wochenblatt
in Hödingen und Überlingen
Hödingen: ganzer Ort
Überlingen: Hochbildstr., Hägerstr., Owinger Str., Barbelstr. usw.
Überlingen: Jodokstr., Gallerturm, Susogasse, Kesselbachstr., Friedhofstr. usw.
Überlingen: Industriegebiet, Zum Degenhart, Rengoldshauser Str., Heiligenbreite usw.
Überlingen als Krankheitsvertretung Bezirk Sonnenberg für Februar und März
Haben Sie Lust und Zeit, am Donnerstagmorgen, -nachmittag oder
-abend das Wochenblatt auszutragen? Bei Interesse bitte melden bei:
Andreas Müller, Tel. 07554 / 9864736 oder per Mail:
Andreasmueller.leustetten@web.de
95 qm, 650,- Euro KM + NK + Stellplatz + 2 KM Kt in SalemNeufrach zu vermieten. Tel. 07553-2194073 o. 0152/34042916
Leitender städtischer Angestellter mit Familie sucht
in Überlingen und Umgebung eine
3½-4-Zimmer-Wohnung
evtl. mit Garten zur Miete.
Tel. 0162 - 28 92 449
Suchen eine flexible, zuverlässige und ordnungsliebende
Putzkraft für eine Ferienwohnung zentral in Überlingen
ab Mitte März 2015. Arbeitseinsatz nach Absprache.
Kurzbewerbung per mail an: rosen789@web.de
Wir suchen Reinigungskraft
zur Unterstützung unseres Teams auf
450,- e-Basis, 1-3 x in der Woche.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf
Sonnenhof in Hagnau
Marion Hund • Tel. 07532-9687
Arzthelferin
in Allgemeinarztpraxis
für 450,00 Euro - Minijob gesucht.
Gerne Wiedereinsteigerin
Bewerbung bitte an:
Dr. med. G. Langenberger, Rosenhag 8
88662 Überlingen, Tel. 07551-5660
!
t
e
n
f
f
ö
e
g
h
c
o
w
t
t
i
Ascherm
nsere
u
Genießen Sie
litäten...
ia
z
e
p
-S
h
c
o
tw
Ascher mit
J. FENNER
Zum Degenhardt 13 • 88662 Überlingen
Telefon 0 75 51 / 6 47 25 • Fax: 0 75 51 / 6 95 27
Mobil: 01 71 / 7 74 10 93
Leistungsinfo
Alles aus einer Hand !!!
Renovierungsarbeiten
Zimmerei & Holzbau
Hofbefestigungen
Dachsanierungen
Bitumenabdichtungen
Trocken- Innenausbau
Bautenschutz
Dachfensterservice
Dachrinnenreinigung
Energieberatung
Entrümpelungen, Kleintransporte Umbauservice
Diese und viele andere Arbeiten führen wir auch für Sie aus.
Rufen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gern.
Ihr FENNER - Team
Seit über 20 Jahren Handwerkerservice - Meisterbetrieb
Wir bieten Ihnen einen modernen Arbeitsplatz in sehr schönen Räumlichkeiten, Fortbildungsmöglichkeiten, ein nettes
und hilfsbereites Team sowie eine überdurchschnittliche
Vergütung.
www.kanzlei-altmann.de • altmann@kanzlei-altmann.de
Zimmerfrau und Hotelpraktikantin
Kfz-Mechatroniker/in ab sofort gesucht
Christian Engesser
Reifen • Felgen • Räder
Achsvermessung
Zubehör • Autoservice
Zum Degenhardt 21
88662 Überlingen
Tel. 0 75 51/42 52
Fax 0 75 51/36 39
www.keller-engesser.de • info@keller-engesser.de
Wir suchen zum 1. April eine teamfähige Zimmerfrau
sowie eine Hotelpraktikantin in Voll- oder Teilzeit.
Bitte bewerben Sie sich unter info@seehof-bodensee.de
oder Strandhotel Seehof, Strandweg 6, 88662 Überlingen,
Tel. 07551/94798-0
Klavierstimmer Jacobi • Reparatur u. Verkauf
Tel. 07553 916 71 42 • www.klavierbau-jacobi.de
BMW - Service
• Garantie-Kulanzarbeiten
• Wartung, Reparatur, Original Ersatzteile
• Reifendienst, Rädereinlagerung
• Unfallinstandsetzung, Scheibenreparatur
• 24h Abschleppdienst, Pannenservice
• TÜV, AU Abnahme täglich
• Ersatzfahrzeug, Hol-Bring-Service
• Verkauf: Dienst-, Jahres- Gebrauchtwagen, Neuwagenvermittlung
Containerservice
Autorisierte BMW-Vertragswerkstatt
Tel.: 0 75 51-95 20-0
Oberriedweg 9 - 13 a
Fax: 0 75 51-95 20 10
88662 Überlingen
www.autocenter-klaus.de
www.rolands-kuechenladen.de
•Container 5 - 40m³
•Bauschuttrecycling
www.wörner-gmbh.com
Horig
und
Narro
Do., 12.2. - Di., 17.2.15
GESCHLOSSEN
0 75 51/41 30
www.woerner-gmbh.net
Entsorgungsfachbetrieb
Goldbach 31a
88662 Überlingen
Tel.: 0 75 51 / 97 06 65
Mobil 01 75 - 4 61 60 02
E-Mail: restaurant@basilicoueberlingen.de
www.basilico-ueberlingen.de
Öffnungszeiten:
Montag: Ruhetag, Dienstag - Freitag: 17.00 - 24.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag: 11.30 - 24.00 Uhr
Angebot gültig von
Mi., 11.02. bis Di., 17.02.2015 4 Paar
Landjäger
Tafelspitz
kochen Sie wienerisch
100 g 1,19 e
4 Paar 4,50 e
Schweineschnitzel und
Geschnetzeltes
100 g 0,79 e
Rote knackig
100 g 0,89 e Zwiebelmettwurst-Brötchen
Hinterschinken
Stück 1,50 e
ausgezeichnet SÜFFA
heiß gegart
100 g 1,59 e
mit Gold
Ausstellungsbesuche
Terminvereinbarung per Tel.
mail: service@happysystem.de
Wir freuen uns auf Sie * Ihre Metzgerei Frick * Markthalle Greth und Kaufland Überlingen
Frirdich
Je tz t
Terrassenüberdachungen W in te rr a b a tt
Wintergarten • Glashäuser • Kellerabgänge
Andreas Frirdich
Am Käferberg 27
88356 Ostrach-Ochsenbach
www.frirdich.eu
Mobil: 0170 1607216
Tel. 07558 9387707
Fax: 07558 9387709
info@frirdich.eu
In gemütlicher Atmosphäre genießen:
Regionale-, vegetarische Küche
und Fisch vom See
Orient küsst Okzident
IM HERZEN DER ALTSTADT
MARKTPLATZ 2
Telefon 0 7532/430 40
aus dem Morgenland
mit Gewürzen aus 1001 Nacht
***
4-Gänge
Zum Valentinstag
Erotik-Menü
www.hotel-loewen-meersburg.de
Unsere Öffnungszeiten:
11.30-14.30 Uhr und ab 17.30 Uhr
nicht nur für Verliebte
Donnerstag Ruhetag.
und mehr...
Auf Ihren Besuch freuen sich VERSUCHUNGEN sollte man nachgeben,
Familie Fischer und das
WER WEISS, ob sie wiederkommen.
Löwenteam
Oscar Wilde
PC-Probleme?
Pre
-
isw
ert
www.mlohse.de
07556 - 5572
pe
Kom
tent
Küchen
Fenster
Innenausbau
Türelemente
Granitarbeiten
Hauseigene
Schreinerei
Im Branden 4
88634 Herdwangen
Fon 0 75 57/92 91 00
Fax 0 75 57/92 91 01
www.kuechen-n
neuburger.de
Firma Strobel
Umzüge - Entrümpelungen
K. Abicht
Geschäftsinhaberin
In der Breite 19
78354 Sipplingen
Telefon 0 75 51 / 94 83 39
Telefax 0 75 51 / 94 53 89
Mobil 0162 / 1 86 47 16
umzuege-strobel@t-online.de

Ihre Immobilie in besten Händen!
07553 91283
am-immo-bodensee.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
34
Dateigröße
5 659 KB
Tags
1/--Seiten
melden