close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Eine Umkleide für sich alleine

EinbettenHerunterladen
Dienstag, 10. Februar 2015
SZENE IN DÜLMEN
NR. 34
Area4-Nachfolger nimmt nächste Hürde
WAS IST LOS
präsentiert von
HAUSDÜLMEN/LÜDINGHAUSEN
(wer). Zwar war fehlt den
Veranstaltern von „I-Motion“
noch immer ein Name für
das Techno-Festival, das sie
am Samstag, 6. Juni, auf dem
Flugplatz Borkenberge bei
Party
Dienstag, 10. 2.
Konzert
Münster: Tanz in den Valentinstag,
23 Uhr, Jovel
Münster: The Godfathers und
Münster: RnB-Friday, 23 Uhr, Soho
24ours, 20.30 Uhr, Gleis 22
Münster: Sido, 20 Uhr, Halle Müns- Music Club
Münster: Sweet Sixteen, 23 Uhr,
terland
Club Veron
Und sonst
Dülmen: Mädchen-Tanzgruppe, 17 Münster: Projekt Dunkelbunt, 23
Uhr, Club Charlotte
bis 18.30 Uhr, Neue Spinnerei
Münster: Shark Attack 23 Uhr,
Sputnikhalle
Mittwoch, 11. 2.
Party
Münster: Just Soho, 23 Uhr, Soho
Music Club
Münster: Mezzo, 22 Uhr, Der Stur
Münster: Latin und Salsa Jam mit
Grupo Vacila und DJ Juan Pa, 21
Uhr, Hot Jazz Club
Und sonst
Buldern: Treff Buldern, 16 bis 19
Uhr, Pfarrheim Buldern
Donnerstag, 12. 2.
Konzert
Münster: Jolie Holland und Band,
21 Uhr, Gleis 22
Münster: New Names, 19 Uhr, Jovel
Party
Dülmen: Altweiber-Party, 19 Uhr,
Festzelt auf dem Overbergplatz
Münster: Kinder der 90er an Weiberfastnacht, 22 Uhr, Cuba Nova
Münster: Altweiber, 16 Uhr,
Schwarzes Schaf
Und sonst
Buldern: Treff Buldern, 18 bis 21
Uhr, Pfarrheim Buldern
Rorup: Jugendkeller Rorup, 15 bis
19 Uhr, Bürgerhaus
Dülmen: Hallen-Fußball, 20.30 bis
22 Uhr, Turnhalle des Annettevon-Droste-Hülshoff-Gymnasiums
Samstag, 14. 2.
Party
Münster: Funky, Fresh and Fabulous, 23 Uhr, Soho Music Club
Münster: Foxi`s Disco Nacht, 20.15
Uhr, Jovel
Münster: „Tanzen - Party - Gute
Musik ist besser!“, 23 Uhr, Sputnikhalle
Münster: Diamonds Lounge, 23.55
Uhr, Black Diamonds Club
Münster: Gazelle in Love, 22 Uhr,
Gazelle
Münster: Soul Haven, 23 Uhr, Heaven
Münster: Jubeljahre spezial - Valentinstag, 23 Uhr, Amp
Sonntag, 15. 2.
Konzert
Münster: After Church Club: Christoph Kopp andFriends, 15 Uhr,
Hot Jazz Club
Montag, 16. 2.
Konzert
Münster: David Hope, 20 Uhr,
Schnabulenz
Party
Veranstalter treffen sich mit Stadt und Rettungskräften
Hausdülmen ausrichten wollen, aber dennoch ist eine
weitere Hürde im Vorfeld genommen. So trafen sich am
Montag im Lüdinghauser
Rathaus „I-Motion“-Vertreter
mit Vertretern von Polizei,
Rettungskräften, Feuerwehr
sowie des Kreises Coesfeld
und den Gastgebern am
Flugplatz zu einem ersten
Sondierungsgespräch. Dort
wurde ein Zeitplan festgelegt,
der im Vorfeld noch abgearbeitet werden muss, erklärte
Eine Umkleide für sich alleine
Die 19-jährige Hannah Till ist die erste Feuerwehrfrau beim Hiddingseler Löschzug
Von Marie Sommer
HIDDINGSEL. Wenn der Funkmeldeempfänger
Alarm
schlägt, ist Hannah Till oft eine der Ersten am neuen Feuerwehrgerätehaus des Löschzugs Hiddingsel. In jedem
Fall aber ist sie dort die erste
und bislang einzige eintreffende Feuerwehrfrau.
Till verrät, dass sie schon
im Alter von 16 Jahren mit
dem Gedanken gespielt habe, Teil der Freiwilligen Feuerwehr zu werden. Da das
aber frühestens mit 18 Jahren möglich sei, habe sie erst
im Februar 2014 eintreten
können. Ihre Motivation:
„Menschen helfen und retten, Kameradschaft erfahren
und die vielfältigen Einsätze
erleben.“
„Ich wurde ausnahmslos von allen herzlich
aufgenommen.“
Hannah Till
Dülmen: Rosenmontagsparty, 19
Uhr, Festzelt auf dem Overbergplatz
Erleichtert wurde der 19 Freitag, 13. 2.
Münster: Kamelle und Beats,
Jährigen der Einstieg in das
Konzert
17.15 Uhr, Club Favela
Münster: Rosenmontag im Schwar- Ehrenamt durch ihre 29 KolMünster: Amparo Sánchez, 20.30
Gleis 22
zen Schaf, 13 Uhr, Scharzes Schaf legen, darunter ihr Bruder
sowie ihr Vater Ralf Till, der
16 Jahre lang stellvertretender Löschzugführer war. „Ich
wurde ausnahmslos von allen herzlich aufgenommen
und konnte mich an jeden
wenden, wenn ich eine Frage
hatte“, berichtet sie erfreut.
Absolviert habe sie nach
nen dabei erste und zweite
DÜLMEN. Insgesamt 111
Vorstellung beim LöschzugSchüler des Clemens-Bren- Preise, teilte die Schule
führer und Übungsabenden
nun mit. Zu den Erstplattano-Gymnasiums haben
den Grundlehrgang sowie
sich am Onlinewettbewerb zierten gehören Christian
den Funkerlehrgang. Als
Informatik-Biber beteiligt, Nagel (8a) und Jana Thenächstes stehe der Lehrgang
sing (EF). Zweite Preise
bei dem 18 AufgaAtemschutzgeräteträger an,
gab es für das Team Daniel
ben innerhalb von
40 Minuten gelöst werden Danilewski und Maximilian Peters sowie Noah Jomussten. Sechs Jugendliche aus den Jahrgangsstu- hann Latzel (alle 8a) und
Franziska Hohmann (EF).
fen acht sowie EF gewan-
NOTIZEN
Erfolgreich Aufgaben gelöst
berichtet sie. Außerdem habe sie bisher insgesamt acht
Einsätze miterleben dürfen.
Nach wie vor schieße dabei
das Adrenalin durch ihren
Körper. Besonders aufgeregt
gewesen sei sie jedoch bei ihrem ersten Einsatz, einem
Kaminbrand. Unterscheiden
müsse man natürlich beispielsweise zwischen einer
Ölspur und einem Verkehrsunfall, da man bei letzterem
bis zum Eintreffen am Einsatzort nie genau wisse, wie
es um die Beteiligten steht.
Einen wirklich dramatischen
Einsatz habe sie bislang noch
nicht erlebt, berichtet Hannah Till. „Darüber bin ich
aber auch ganz froh, das ist
schließlich nichts Gutes.“
Mit ihrem Privatleben habe sich das Dasein als Feuerwehrfrau bislang gut vereinbaren lassen, meistens sei sie
zu Hause gewesen, wenn der
Alarm losging. Einmal stand
sie hingegen an der Kasse
und wollte ihre Einkäufe bezahlen, auch in der Schule
piepte der Melder ein Mal.
„Das ist kein Problem. Ich
darf dann gehen und bringe
am nächsten Tag eine Bescheinigung mit“, erklärt Till.
Ihre Freundinnen seien jedes Mal interessiert, was der
Pieper anzeige, aber das
müsse ein Betriebsgeheimnis
bleiben. „Leider konnte ich
noch keine vom Beitritt
überzeugen“, sagt die Schülerin.
Denn einerseits habe es
Vorteile, eine Umkleide im
Gerätehaus ganz für sich allein zu haben. Doch andererseits würde sich Hannah Till
über weibliche Verstärkung
freuen.
Die Damenumkleide im neuen Gerätehaus in Hiddingsel hat die 19-jährige Hannah Till derzeit
DZ-Foto: Sommer
noch ganz für sich alleine. Sie ist seit einem Jahr dabei.
Programmieren als Hobby
Christian und Tobias Nagel holen ersten Preis bei Informatik-Wettbewerb
Den Preisträgern beim Bieber-Wettbewerb gratulierte CBGSchulleiter Wolfgang Weber.
DZ-Foto: privat
WAS MICH BESCHÄFTIGT
Abschlussfahrt nach Ameland
I
ch bin jetzt in der
neunten Klasse des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums, also beginnt nächstes Jahr schon
die Oberstufe. Leider werden deshalb die Klassen
aufgelöst. Allerdings bin
ich schon gespannt darauf,
die Leute aus den anderen
Klassen, durch die Kursaufteilung, näher kennenzulernen. Außerdem haben
wir als Abschluss der Sekundarstufe noch eine
Klassenfahrt nach Ameland, worauf ich mich
schon sehr freue.
Laurids Giera
Szene-Redaktion
Marktstraße 25
Tel. 02594/956-51 · Fax 02594/956-49
email: redaktion@dzonline.de
Laurids Giera, 14
(sop)
der zuständige Fachbereichsleiter Michael Pieper. Dabei
geht es unter anderem um
die Baugenehmigung und
das Sicherheitskonzept. „Das
Gespräch war von allen Seiten konstruktiv“, so Pieper.
DÜLMEN. Seit September 2014
befassen sich die Brüder
Christian (12 Jahre alt, 8.
Klasse) und Tobias (14 Jahre
alt, 9. Klasse) Nagel, mit den
Aufgaben zum 33. Wettbewerb in der Juniorliga für
jüngere Informatiktalentierte
des Bundeswettbewerbs für
Informatik. Ihre Informatiklehrerin, Anna Dierschke,
hatte die Schüler der achten
und neunten Klasse zur Teilnahme ermutigt. Und die
Mühen haben sich gelohnt:
Die beiden Brüder holten
den ersten Preis. Gratulation
gab es von Schulleiter Wolfgang Weber, der die Schüler
über den Wettbewerb befragte.
Was für Aufgaben galt es
bei dem Wettbewerb lösen?
Tobias Nagel: Gestellt
wurden uns praxisbezogene
Aufgaben. Eine Aufgabe befasste sich mit der Frage, wie
man Autos am besten auf einer Fähre einweist, sodass
möglichst viele befördert
werden können. Dazu entwickelten wir zwei Strategien,
die der Fährbegleiter bei der
Zuweisung der Fahrzeuge zu
den Parkplätzen anwenden
kann, also ein Fährensortierungsprogramm.
Christian Nagel
Tobias Nagel
Diese durften in Teamarbeit
zu Hause über einen längeren Zeitraum bearbeitet werden. Zuerst sammelten wir
Ideen, entwickelten dann ein
Konzept
und
nahmen
schließlich eine Programmierung vor. Das Programmieren allein dauerte dann
mehr als fünf Stunden.
lösen, und dass wir selbst eine Programmiersprache auswählen konnten. Wir entschieden uns für Java.
Wie viel Zeit hattet ihr für
Was gefiel euch an der
die Bearbeitung der AufgaTeilnahme besonders gut?
ben?
Tobias Nagel: Uns gefiel
Christian Nagel: Es handelte sich um Projektaufga- gut, dass wir viel Freiraum
ben rund um die Informatik. hatten, um die Aufgaben zu
DZ-Fotos: privat
Das klingt sehr anspruchsvoll. Seit wann interessiert ihr euch denn schon
für das Programmieren?
Tobias Nagel: Das Programmieren gehört seit circa
zwei Jahren zu unseren Hobbys. Mittlerweile haben wir
aus dem Informatikunterricht der Schule Erfahrungen
mit den Programmierspra-
NOTIZEN
Basteln für
den Valentinstag
chen Scratch, Logo und
HTML. Den Umgang mit Java RORUP. Am kommenden
haben wir uns selbst beige- Donnerstag, 12. Februar,
bracht.
wird im Jugendkeller Rorup
von 15.30 bis 18.30 Uhr zum
Welche Aufgabe war be- Thema Valentinstag gebassonders anspruchsvoll?
telt. Das Angebot richtet sich
Christian Nagel: Es gab ei- an Kinder und Jugendliche
ne Aufgabe zu Bruchrech- ab acht Jahren und kostet einungen, die wirklich knifflig nen Euro pro Kunstwerk. Eiwar. Das Problem war es, für ne Anmeldung ist nicht ereine Nachhilfelehrerin ein forderlich. Weitere InformaProgramm mit Übungsaufga- tionen gibt es bei Sandra
ben in drei Schwierigkeits- Feldhaus oder Stephan Kösstufen zum Kürzen von Brü- ters vom Team der Neuen
chen zu entwickeln, sodass Spinnerei unter Tel. 02594/
die Lehrerin ihre Aufgaben 12596.
automatisch mit einem Programm erzeugen kann. Dazu
war es nötig, etwas um die
Tipps zum
Ecke zu denken. Wir legten
daher eine Menge von Brüdualen Studium
chen an, die anschließend
mit einem beliebigen Faktor DÜLMEN. Einen Überblick
erweitert wurden. Diese über das duale Studienangekann die Lehrerin dann zum bot an der Fachhochschule
Üben des Kürzens von Brü- Münster, die Zugangsvorauschen für ihre Schüler ver- setzungen und Modelle gibt
Stefanie Kirn vom Schulwenden.
netzwerk bei einem InfoIhr habt bereits beim In- abend am Mittwoch, 11. Febformatik-Biber euer Talent ruar, in Münster. Interessenbewiesen. Werdet ihr auch ten für ein ausbildungsintegweiterhin als Team an den riertes duales Studium richBundeswettbewerben für In- ten ihre Bewerbung zwar direkt an Unternehmen, die
formatik teilnehmen?
Christian Nagel: Wir wür- Ausbildungsplätze in diesem
den auch weiterhin gerne als Bereich anbieten. Aber auch
Team
zusammenarbeiten, für diesen Schritt gibt es
denn bisher hat das wirklich beim Infoabend Tipps. Der
gut funktioniert. In der Vortrag mit Fragerunde finnächsten Runde des Bundes- det ab 17 Uhr in der Robertwettbewerbs für Informatik Koch-Straße 30 statt. Anmelsind wir natürlich auch wie- dung ist online möglich.
der dabei.
| fh-muenster.de/duales-studium
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
2 852 KB
Tags
1/--Seiten
melden