close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kultur Kultur

EinbettenHerunterladen
Kultur
Kultur
63
n
e
i
d
e
M
Umwelt - Verbraucherbildung
Musik
Kultur
i
e
r
e
l
a
M
Annette Reimann
z
n
Ta
Keramik
64
Literatur
Kultur spezial
Kultur spezial
2000
Gisela Nürnberger
*Buchbinden
In Zusammenarbeit mit den Volkshoch-
Abenberg, Burg, Burgschulen Stadt/Gemeinden im Landkreis
straße16, Schottenturm
Roth
56,-- Euro
Freitag, 20.03.2015,
18:00 - 20:30 Uhr und
Samstag, 21:03.2015,
18:00 - 20:30 Uhr
Bitte mitbringen: Schürze, Cutter, Schere,
Lineal, Leimpinsel, ggf. Getränk und kleine
Brotzeit.
Kultur
Mindestteilnehmerzahl: 5
In diesem Kurs wird ein Buch in klassischer, handwerklicher Technik gebunden.
Sie lernen das Heften eines Buches und
die Fertigung eines Einbandes. Für den
Einband wird im Kurs ein Kleisterpapier
gestaltet.
©CSschmuck - Fotolia
i
Mit * gekennzeichnete Kurse sind nicht ermäßigbar!
65
Kultur spezial
Kultur spezial
2001
bbt Bewegtbildertheater Trier
Alte Synagoge, Saal,
Synagogengasse 6
10,-- Euro, nur Abendkasse
„Ich bin ein Kontinent“
Literarischer Abend über die
Lyrikerin Gertrud Kolmar
Veranstalter: Verein „Synagogengasse 6“
in Kooperation mit der vhs
Unter dem Thema „ Ich bin ein Kontinent“
findet in der Alten Synagoge ein literarischer Abend statt, welcher der Lyrikerin
Gertrud Kolmar gewidmet ist. Die DichteMindestteilnehmerrin wurde 1894 in Berlin geboren und 1953
zahl: 5
in Auschwitz ermordet. Sie wird in der Literaturwissenschaft zu den bedeutendsten
deutschsprachigen Lyrikerinnen gezählt
und als „rebellische Melancholikerin!“ beschrieben.
Sonntag, 29.03.15,
20:00 - 22:00 Uhr
Obwohl ihr Name durchaus bekannt ist, bleibt ihre ganz überwiegend postum veröffentlichte Dichtung weithin unbekannt. An
diesem Abend werden nun in Musik, Text und Bewegtbild die
Persönlichkeit von Gertrud Kolmar und das Werk vorgestellt. Der
Abend wird gestaltet von Martina Roth und Johannes Conen vom
Bewegtbildtheater Trier.
Kultur
Kartenreservierungen werden in der vhs Geschäftsstelle unter
09122 / 860 - 247 gerne entgegen genommen.
Kultur spezial
2002
N.N.
Treffpunkt: Germanisches Nationalmuseum
Nürnberg, Eingang
10,-- Euro,
inkl. Eintrittsgeld
Mittwoch, 17.06.15,
18:30 - 19:30 Uhr
Monster
Fantastische Bilderwelten
zwischen Grauen und Komik
Sonderausstellung im Germanischen Nationalmuseum
Zur Kunst unterwegs!
Monster beherrschten von Beginn an die
Fantasie der Menschen. Sie verkörpern
Mindestteilnehmerunsere Ängste und machen Angst. Zum
zahl: 10
ersten Mal spielen Monster die Hauptolle
in einer Ausstellung. Großformatige Gemälde, zierliche Buchmalereien und feingliedrige Skulpturen von Künstlern wie Veit Stoß oder Frederico
Zuccari dokumentieren ihren festen Platz in Kunst, Geschichte
und Gegenwart. Begegnen Sie bei einer Führung durch die Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg bekannten
und unbekannten Monstern - bis hin zum lieben Monster im Kinderbuch.
Die Führung deutet die Gedankenwelten hinter den Schreckensbildern und zeigt die Schönheiten der Kunst des Montrösen.
66
Literatur - Theater
Literatur - Theater
2100
Rita Wolkersdorfer
Literarischer Gesprächskreis
Schriftsteller(Ehe)paare
Gasthaus Leitner Bräu,
Um Literatur zu schaffen brauchen AutoNürnbergerstr. 13,
ren Inspiration „aus dem wirklichen Leben“
91126 Schwabach
und Austausch ihrer Ideen mit anderen
Menschen. Nicht selten sind diese AnDienstag, 31.03.15,
deren die tatsächlichen (Ehe-)Partner/19:30 - 21:00 Uhr, 8 x
innen der Schriftsteller/innen. Spuren der
Lebens- und Arbeitsgemeinschaft zeigen
Mindestteilnehmersich teilweise explizit im Werk, manchmal
zahl: 10
arbeiten Paare ganz gezielt gemeinsam
an einem Roman. Können wir auch bei
den eigenständigen Werken Spuren der
„literarischen Partnerschaft“ finden?
42,-- Euro
Wir wollen in diesem Semester dieser Frage nachgehen und lesen
Werke von Autoren, die in einer Partnerschaft leben (oder lebten),
in der beide Partner Literatur schreiben.
In einer lockeren Atmosphäre tauschen wir uns bei unseren Treffen über die Bücher aus: Was war besonders interessant? Was ist
unklar geblieben? Gibt es Gemeinsamkeiten im Werk? Über diese
u.ä. Themen wollen wir reden und so den Büchern bzw. Autoren
näher kommen.
Kultur
Wenn Sie gerne lesen und sich über die gelesenen Bücher unterhalten wollen, finden Sie in unserem Literarischen Gesprächskreis
Gleichgesinnte. Wir freuen uns auf interessante Gespräche!
Folgende Romane werden wir lesen:
Paul Bowles: Himmel über der Wüste / Jane Bowles: Zwei sehr
ernsthafte Damen / Jean-Paul Sartre: Das Spiel ist aus / Simone
de Beauvoir: Eine gebrochene Frau / Leon de Winter: Place de
la Bastille / Jessica Durlacher: Das Gewissen / Elke Heidenreich
und Bernd Schroeder: Alte Liebe / Marijanne Meaker: Mein Jahr
mit Pat
Wir beginnen mit dem Roman von Paul Bowles „Himmel über der
Wüste“
67
Literatur - Theater
Literatur - Theater
2101
Ulrich Distler
Jugendstilsalon der
Villa Stark
Gebührenfrei, wegen
begrenzter Plätze bitten wir um Anmeldung
Sonntag, 05.04.15,
17:00 - 19:00 Uhr
Mindestteilnehmerzahl: 5
Otto von Bismarck, der
„eiserne Kanzler“
Am 1. April 1815 erblickte Otto von Bismarck im Schloss Schönhausen an der
Elbe das Licht der Welt. Das Zeitalter
Bismarcks war von starken inneren und
äußeren Spannungen bestimmt. Der nach
Herkunft, Lebensführung und Kultur hochkonservativ geprägte märkische Landadelige lebte und regierte in Jahrzehnten
tiefgreifender sozialer, kultureller und ökonomischer Veränderungen.
Kultur
Wie der Fürst sich selbst und seine Zeit
sah, schlägt sich in seiner Autobiographie nieder, die während
der Soirée in Auszügen zu hören sein wird. Im ersten Band seiner „Gedanken und Erinnerungen“, erschienen 1898, geht er auf
die Unruhen der Revolution von 1848 ein, während er im zweiten
Band das Schleswig-Holstein-Problem sowie die Kriege von 1866
und 1871 schildert. Eigene Kapitel sind den Kaisern Wilhelm I. und
Friedrich III. gewidmet. Lange nach Bismarcks Tod, im Jahr 1919
kam der dritte Band heraus. Dort schildert er die Politik Wilhelms
II. und seine Entlassung als Reichskanzler.
Literatur - Theater
2102
Ulrich Distler
Jugendstilsalon der
Villa Stark
Otto Julius Bierbaum - Schriftsteller der Jugendstilzeit
Vor 160 Jahren wurde der vielseitige
Schriftsteller Otto Julius Bierbaum in
Grünberg (Schlesien) geboren. Er beabsichtigte ursprünglich, in den deutschen
Konsulardienst in China zu treten, weshalb
Sonntag, 28.06.15,
er Philosophie, Jura und die chinesische
17:00 - 19:00 Uhr
Sprache studierte. Doch schon bald merkte er, dass eine Beamtenlaufbahn nichts
Mindestteilnehmerfür ihn wäre. Er veröffentlichte Feuilletons
zahl: 5
in Zeitschriften, die ihn einem breiten Leserkreis bekannt machten. Zunächst publizierte er kunsthistorisch-kritische Schriften. 1892 erschien sein
erster Lyrikband „Erlebte Gedichte“, dem später „Nemt Frouwe
diesen Kranz“ folgte. 1893 erschienen seine „Studentenbeichten“,
die sich stark an seinem Vorbild Detlef von Liliencron orientieren.
Außerdem schrieb er grotesk-humoristische Romane, wie „Pankrazius Graunzer“, „Schlangendame“, „Stilpe“, „Das schöne Mädchen von Pao“ und andere. Doch auch seine kunstgeschichtlichen
Studien setzte er fort. So schrieb er Künstlermonographien über
Fritz von Uhde und Franz von Stuck. Ab 1899 gab er zusammen
mit anderen die literarische Monatsschrift „Die Insel“ heraus.
Gebührenfrei, wegen
begrenzter Plätze bitten wir um Anmeldung
Während der Soirée werden einige seiner Gedichte und Auszüge aus seinen Romanen und Künstlermonographien vorgetragen.
Am Grammophon werden Lieder Bierbaums, vertont von Richard
Strauss, zu hören sein.
68
Literatur - Theater
Literatur - Theater
2103
Ulrich Distler
Jugendstilsalon der
Villa Stark
Gottfried Keller - ein
Schweizer Klassiker
Im Juli 1890 starb der Schriftsteller Gottfried Keller im Alter von fast 71 Jahren.
Der junge Keller wollte zuerst Maler werden. Doch dieser Plan scheiterte. So
überlegte er, einen Roman über den tragiSonntag, 19.07.15,
schen Abbruch einer Künstlerlaufbahn zu
17:00 - 19:00 Uhr
schreiben, an der Mutter und Sohn zugrunde gehen. 1846 erschienen die ersten
MindestteilnehmerGedichte von ihm. Ein Reisestipendium
zahl: 5
ermöglichte es ihm, literarische Studien in
Deutschland durchzuführen. Er wollte dramatischer Dichter werden. Doch, das Drama „Therese“, das er in
Heidelberg begann, blieb unvollendet.
Gebührenfrei, wegen
begrenzter Plätze bitten wir um Anmeldung
Kultur
Von 1850 - 1855 weilte er in Berlin, wo u. a. sein Roman „Der
grüne Heinrich“ entstand. Später zählten Paul Heyse und Theodor Storm zu seinen deutschen Freunden. Wieder zurück in der
Schweiz, verkehrte er öfter im Haus Wesendonk. Dort lernte er
Richard Wagner kennen, welcher seine schriftstellerischen Arbeiten hoch schätzte. 1861 wurde Keller zum ersten Staatsschreiber
von Zürich gewählt. Er führte dieses Amt fünfzehn Jahre lang aus.
Dadurch kam er in dieser Zeit nicht zum Schreiben. Erst im Ruhestand konnte er wieder schriftstellerisch tätig sein. Es entstanden
u. a. „Die sieben Legenden“, „Die Leute von Seldwyla“, „Züricher
Novellen“ und „Martin Salander“.
Während der Soirée werden einige seiner Erzählungen in Auszügen vorgestellt. Kellersche Gedichte werden ebenfalls vorgetragen. Auf dem Grammophon ertönen Kompositionen von Richard
Wagner.
69
Literatur - Theater
Literatur - Theater
2104
Ulrich Distler
Jugendstilsalon der
Villa Stark
Eduard von Bauernfeld Österreichischer Schriftsteller
des Biedermeier
Wenige Stunden vor seinem Tod las der
Schriftsteller Eduard Bauernfeld einem
kleinen Kreis sein Theaterstück „Hitzköpfe“ vor. „Er trug das Stück auswendig
Sonntag, 09.08.15,
vor - spielte alle Rollen mit so vollendeter
17:00 - 19:00 Uhr
Künstlerschaft, mit solch zauberhafter AnMindestteilnehmermut, mit so blitzendem Geiste, dass alle
zahl: 5
wie gebannt da saßen...“, schreibt Felice
Ewart in ihren Erinnerungen. Am 9. August
1890 starb er im Alter von 88 Jahren in der
Villa Wertheimstein im Wiener Bezirk Döbling.
Gebührenfrei, wegen
begrenzter Plätze bitten wir um Anmeldung
Kultur
Eduard Bauernfeld war aktiv an der Revolution von 1848 beteiligt. Er verfasste zahlreiche Proklamationen. So werden einige
seiner Gedichte vorgelesen, die im sogenannten „Vormärz“ verfasst wurden und die politische Lage der damaligen Zeit widerspiegeln. Weitere Gedichte befassen sich mit den Schriftstellerkollegen Jean Paul, Victor Hugo sowie den Komponisten Franz
Schubert und Richard Wagner. Daneben wird auch Bauernfeld
als Lustspieldichter vorgestellt, wurden doch viele seiner Stücke
im Burgtheater uraufgeführt. Zum Schluss werden Auszüge aus
seinen Skizzen „Aus Alt- und Neu-Wien“ vorgelesen. Dieses Werk
zeigt autobiographische Züge. So schildert er ausführlich seine
Freundschaft zu Franz Schubert und Moritz von Schwind. Kein
Wunder, dass während der Soirée Musikstücke von Franz Schubert per Grammophon zu Gehör gebracht werden.
Die vhs-Info-Hotline:
Montag - Freitag
Donnerstag
Telefon
70
8:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
09122 860-204
Kunst - Kulturgeschichte
Kunst - Kulturgeschichte
2200
Ulrich Distler
Treffpunkt: Bahnhof
Schwabach
Auf den Spuren Otto von
Bismarcks nach Bad
Kissingen
Anlass für die Fahrt ist der 200. Geburtstag des Reichskanzlers. In der Oberen Saline des Kurorts befindet sich ein
Bismarck-Museum, das an diesem Tag
Abfahrt: Samstag,
besichtigt wird. Im Mittelpunkt stehen die
18.04.15, 07:05 Uhr,
Räume mit ihrer originalen Ausstattung,
Bahnhof Schwabach
die der Reichskanzler während seiner
Rückkehr ca. 20:00
Kuraufenthalte bewohnte. Schwere, oft
Uhr
schier unerträgliche Gliederschmerzen
führten ihn zu dem fränkischen Solbad.
MindestteilnehmerDort erhoffte er sich Linderung. Bismarck
zahl: 5
besuchte Kissingen in den Jahren 1874
bis 1893 fünfzehnmal, meist in Begleitung
der gesamten Familie. Am 13. Juli 1874 war der Fürst Ziel eines
Attentats durch den 21jährigen Böttchergesellen Kullmann. Doch
Bismarck überlebte diesen Anschlag.
Gebührenfrei, Fahrtkosten DB und Eintritte
sind selbst zu zahlen
Kunst - Kulturgeschichte
Ulrich Distler
Treffpunkt: Bahnhof
Schwabach
Die Einhardsbasilika in
Steinbach bei Michelstadt
Kultur
2201
In diesem Jahr jährt sich 1175. Todestag
Einhards, des Biografen Karls des Großen. Im Jahre 815 beschenkte Kaiser
Ludwig der Fromme Einhard und dessen
Gemalin Imma mit dem Ort Michelstadt im
Abfahrt: Samstag,
Odenwald und dem Hofgut Mühlheim am
23.05.15, 05:39 Uhr,
Main, dem heutigen Seligenstadt. Schon
Bahnhof Schwabach
bald nach der Schenkung wurde in MichelRückkehr ca. 21:30 Uhr stadt eine steinerne Marienkirche geweiht,
die anstelle einer Holzkirche errichtet
Mindestteilnehmerwurde. Heute steht dort die spätgotische
zahl: 5
Stadtkirche. Nach 821 begann Einhard mit
dem Bau einer Klosterkirche in Steinbach
bei Michelstadt, die 827 vollendet wurde.
Von der einst dreischiffigen karolingischen
Basilika haben sich bis heute das Mittelschiff mit Apsis, der nördliche Nebenchor und die Gangkrypta erhalten.
Gebührenfrei, Fahrtkosten DB und Eintritte
sind selbst zu zahlen
Dieses einzigartige Baudenkmal steht im Mittelpunkt der Exkursion. Am Nachmittag wird Michelstadt mit seinem beeindruckenden
Rathaus von 1484, der evangelischen Stadtkirche und der sogenannten Kellerei, einer ehemaligen Burg der Reichsabtei Lorsch,
besichtigt.
Eine weiter Exkursion nach Seligenstadt zum Thema findet am
20.06.15 (s. Kurs-Nr. 2202) statt.
71
Kunst - Kulturgeschichte
Kunst - Kulturgeschichte
2202
Ulrich Distler
Treffpunkt: Bahnhof
Schwabach
Auf Einhards Spuren nach
Seligenstadt am Main
Zweite Exkursion zum 1175. Todestag Einhards, des Biografen Karls des Großen.
Im Mittelpunkt steht die Besichtigung der
ehemaligen Benediktinerabtei St. Marcellinus und Petrus. Die Abteikirche wurde
Abfahrt: Samstag,
zwischen 831 und 834 von Einhard unter
20.06.15, 06:39 Uhr,
Förderung Ludwigs des Frommen und
Bahnhof Schwabach
Ludwigs des Deutschen erbaut. Es ist die
Rückkehr ca. 21:30 Uhr einzige nördlich der Alpen erhaltene große
Basilika der Karolingerzeit. 840 wurde EinMindestteilnehmerhard in dem Bau beigesetzt. Heute weist
zahl: 10
die ehem. Klosterkirche Bauteile des 11.
und 13. Jahrhunderts auf. Weitere Veränderungen erfolgten in der Barockzeit. Letztere wurden aber teilweise wieder entfernt.
Gebührenfrei, Fahrtkosten DB und Eintritte
sind selbst zu zahlen
Die ehem. Klosteranlage an der Südseite der Kirche geht vermutlich auf karolingische Verhältnisse nach der Art des Planes von St.
Gallen zurück.
Kultur
Nach dem Mittagessen werden die Reste des Palatiums, der sogenannten Kaiserpfalz, besichtigt. Der Bau dürfte um 1235-40 unter Kaiser Friedrich II. als Jagd- und Wohnschloss erbaut worden
sein. Es zeugt von den Bauten der Stauferzeit. Auch das romanische Steinhaus, das vermutlich als königliche Vogtei um 1200
erbaut wurde, ist sehenswert. Das Rathaus und die Fachwerkbauten rund um den Marktplatz, so das „Haus zum Einhard“ werden
ebenfalls besichtigt.
i
72
Mit * gekennzeichnete Kurse sind nicht ermäßigbar!
Malen - Zeichnen - Gestalten
Malen - Zeichnen - Gestalten
2300
Gerda Spatz
Malstudio KUNST
WERK, Laßbergstr. 8
88,-- Euro
Mittwoch, 11.02.15,
9:00 - 11:30 Uhr, 8 x
Mindestteilnehmerzahl: 8
*Querbeet durch die Malerei
Dieser Kurs ist für alle gedacht, die gerne
in verschiedenen Techniken in Richtung
Malerei arbeiten.
Techniken: Acryl, Aquarell, Pastell, Monotypien, Zeichnung.
Themen: Portrait, Architektur, Natur, Landschaften
Fachliche Beratung und Hilfe gebe ich
gerne.
Bitte mitbringen: Malutensilien, Papier,
Farben, Stifte, Skizzenblock, Aquarellpapier, Pinsel, Bleistifte und Wasserbehälter.
Es kann mit allen Materialien gearbeitet werden.
Weitere Infos erhalten Sie unter 09122 / 13641
Malen - Zeichnen - Gestalten
Ina Schilling
Berufsschule,
Hörsaal E.61, Eingang
Hindenburgstr. 13
86,-- Euro,
+ Materialkosten
Montag, 02.03.15,
18:30 - 21:00 Uhr, 8 x
Mindestteilnehmerzahl: 8
Acryl- und Ölmalerei verschiedene Techniken und
Themen
Kultur
2301
Der Kurs vermittelt Grundlagen der Malerei und ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Wir besprechen am ersten
Kursabend das Thema und berücksichtigen Wünsche. Für gute Ergebnisse gibt es
zwei Grundregeln: Material und Mensch
sollten übereinstimmen, d. h. gute Pinsel,
Malgründe und Farben ergeben eine positive Einheit, hinzu kommt die spannende
Auseinandersetzung mit dem Thema.
Bitte mitbringen: Plastik oder dergleichen zum Abdecken der Tische, Palette, Wasserbehälter, Acrylfarben, Zeichenkohle, Pinsel,
alte Stofftücher, Skizzen aus eigener Hand oder Vorbilder.
Materialkosten: Keilrahmen und wassermischbare Ölfarbe werden
mit der Kursleiterin abgerechnet.
©vizafoto - Fotolia
73
Malen - Zeichnen - Gestalten
Malen - Zeichnen - Gestalten
2302
Christina Binder
Berufsschule, Hörsaal
E 58, Eingang Hindenburgstr. 13
66,-- Euro
Mittwoch, 11.03.15,
18:00 - 20:30 Uhr, 6 x
Mindestteilnehmerzahl: 8
Kopf frei für Malerei
Bildnerisches Gestalten
für Anfänger und
Fortgeschrittene
Dieser Kurs richtet sich an alle die, Freude
am Malen, Zeichnen oder experimentellem Umgang mit Farbe haben - um dann
mit Gleichgesinnten den Pinsel zu schwingen oder sich dem Zeichnen hinzugeben.
Auf Wunsch erhalten sie fachliche Unterstützung und Anleitung. Außerdem besteht
die Möglichkeit sich mit ein oder zwei Lieblingstechniken auseinanderzusetzen. Diese könnten zum Beispiel
sein: Techniken in Acryl, Tusche, Ölkreide, Pastellkreide, Bleistift
oder Kohle. Wer will kann auch unfertige Arbeiten mitbringen, daran weiterarbeiten oder dafür Beratung bekommen. Nach Wunsch
gibt es am Ende eines jeden Abends eine Bildbesprechung.
Kultur
Bitte mitbringen: persönliche Malutensilien wie z.B.: Plastiktischdecke, Farben, Pinsel, Palette, Mallappen, Wasserbecher, Kreiden, Bleistifte, Zeichenkohle, Papier oder Leinwand, Skizzenpapier.
Malen - Zeichnen - Gestalten
2303
Ina Schilling
Atelier Ina Schilling,
Pauckerstr. 14, 90530
Wendelstein-Großschwarzenlohe
150,-- Euro,
+ Materialkosten
Mittwoch, 25.03.15,
18:30 - 21:00 Uhr, 10 x
Mindestteilnehmerzahl: 5
*Quer durch die Malerei,
Techniken und ihre
Anwendung
Wir arbeiten nach Absprache, d. h. nach
den Wünschen der Teilnehmer bezüglich der Technik und Themen. Interesse
wird geweckt für Malereien in Pastell,
Naturkohle, Bleistift, Tusche, Acryl, wassermischbarer
Ölfarbe,
Ei-Tempera,
Gouache, Quarzsand, Marmormehl, Pigmenten, Monotypien, Spachtel etc.
Voraussetzung ist Lust auf Neues oder
Unbekanntes.
Materialkosten pro Abend werden mit der Kursleiterin abgerechnet.
i
74
Mit * gekennzeichnete Kurse sind nicht ermäßigbar!
Malen - Zeichnen - Gestalten
Malen - Zeichnen - Gestalten
2304
Hannelore Kerkovius
Alte Synagoge, Saal,
Synagogengasse 6
40,-- Euro
Samstag, 28.03.15,
10:00 - 16:00 Uhr
Mindestteilnehmerzahl: 6
Farbe bekennen
Landläufig drückt man mit „Farbe bekennen“ Meinung aus, bezieht Stellung, entscheidet sich.
Entscheiden sollen Sie sich auch - nämlich für eine Farbe. Das könnte ihre Lieblingsfarbe sein oder auch das Gegenteil:
eine Farbe, mit der Sie bisher immer etwas
Schwierigkeiten hatten. Viele berühmte
Maler hatten/haben eine „schwierige Farbe“. Mit dieser Farbe wollen wir experimentieren, erkennen, wie viele Farben in
einer Farbe stecken und Kompositionen
mit und ohne Thema malen.
Malen - Zeichnen - Gestalten
2305
Gabriele Leberl
Berufsschule, Hörsaal
E 59, Eingang Hindenburgstr. 13
Rost und Patina in der
Acrylmalerei
Kultur
In diesem Kurs dreht sich alles um Rosteffekte und Patina auf Leinwänden. Wir experimentieren mit Eisen-Spachtelmasse,
75,-- Euro,
Wellpappe, Seidenpapier und Acrylfarben.
+ Materialkosten
Wir arbeiten nicht nur mit Fertigprodukten,
Mittwoch, 15.04.15,
sondern mischen auch eigene Rostgrun18:00 - 20:30 Uhr, 5
dierungen an, die sich je nach Stärke des
aufgetragenen Speziallackes unterschiedMindestteilnehmerlich ausprägen. Wie letztendlich die eisenzahl: 6
haltige Oberfläche rostet oder mit Patina
überzogen wird, hängt von vielen Faktoren
und auch dem Zufall ab. Gerade dies ist das Reizvolle daran. Bei
Malvorführungen erlernen Sie Schritt für Schritt diese vielfältige
und interessante Technik. Das Material für die Rostgrundierung
und der Speziallack können im Kurs erworben werden.
Der Kurs ist für Anfänger/innen und Fortgeschrittene geeignet.
Wenn Sie Hilfe bei der Anschaffung des Materials oder ein Starterset (zum Selbstkostenpreis) benötigen, wenden Sie sich bitte
direkt an die Kursleiterin unter: 01577 4348852.
Mitzubringen ist: Leinwand, Acrylfarben nach Wunsch, Wellpappe,
Sand, Acrylbinder, Lappen, Spachtel, Wassertopf, versch. Flachpinsel (Größen: 12, 20, 40), Rundpinsel (Größe: 14), Sprühflasche
für Wasser, alten Porzellanteller, Frischhaltefolie, Abdeckfolie für
den Arbeitsplatz.
75
Malen - Zeichnen - Gestalten
Malen - Zeichnen - Gestalten
2306
Ina Schilling
Atelier Ina Schilling,
Pauckerstr. 14, Großschwarzenlohe
77,-- Euro
Samstag, 18.04.15
und Sonntag, 19.04.15
jeweils 10:00 - 16:00
Uhr
Mindestteilnehmerzahl: 5
*Wochenendseminar für
Acryl- und Ölmalerei
Wir beschäftigen uns mit der Acryl- und/
oder Ölmalerei. Das Seminar gibt Einblicke in die Grundlagen der Malerei und ist
geeignet für Fortgeschrittene und Anfänger. Wir zeichnen mit Kohle oder Bleistift,
lernen zu sehen und halten uns bei schönem Wetter im Freien auf (nur im Sommer).
Wir malen nach Vorlagen oder eigenen
Ideen und persönlichen Wünschen. Anhand verschiedener Beispiele aus den
Bereichen Stillleben und Landschaft sowie der Darstellung der
menschlichen Figur werden Maltechniken und Kenntnisse der
Farb- und Kompositionslehre vermittelt. Auch werden ungewöhnliche Themenstellungen und Experimente für ganz Neugierige vorgeschlagen und möglichst umgesetzt.
Wer Lust hat kann auch nur skizzieren oder mit Stiften (wie Pastelle und Ölkreide) arbeiten.
Kultur
Nur Lust und Neugierde sowie Freude am Malen mitbringen.
Malen - Zeichnen - Gestalten
2307
Ina Schilling
Atelier Ina Schilling,
Pauckerstr. 14, Großschwarzenlohe
*Wochenendseminar für
Acryl- und Ölmalerei
77,-- Euro
Beschreibung siehe
Samstag, 13.06.15
und Sonntag, 14.06.15
jeweils 10:00 - 16:00
Uhr
Kurs-Nr. 2306
Mindestteilnehmerzahl: 5
i
76
Mit * gekennzeichnete Kurse sind nicht ermäßigbar!
Malen - Zeichnen - Gestalten
Malen - Zeichnen - Gestalten
2308
Gerda Spatz
Malstudio KUNST
WERK, Laßbergstr. 8
49,-- Euro,
+ Materialkosten
Samstag, 25.04.15,
10:00 - 17:00 Uhr
Mindestteilnehmerzahl: 5
*Monotypie / Unikatsdruck
Dieser Kurs ist für Leute, die spontan arbeiten wollen und können. Bitte Skizzenblock und Bleistifte mitbringen. Papier,
Farbe und Arbeitsmaterialien sind vorhanden und werden je nach Verbrauch abgerechnet.
Weitere Infos
09122/13641.
erhalten
Sie
unter
Malen - Zeichnen - Gestalten
Christina Binder
Berufsschule,
Hörsaal E 58, Eingang
Hindenburgstr. 13
66,-- Euro
Mittwoch, 06.05.15,
18:00 - 20:30 Uhr, 6 x
Mindestteilnehmerzahl: 8
Faszination Farbe Experimentelle Malerei
Gemeinsam entdecken wir die Welt der
Farben, erfahren deren Bedeutung und
Wirkungsweise auf uns, im Bild und im
Raum. Im praktischen Umgang mit Farbe
und kurzem theoretischen Teil bekommen
sie Anregungen und Ideen für ihre eigene
Bildgestaltung. Am Ende dieses Kurses
werden sie in der Lage sein mit Acrylfarben, Buntstiften, Wassermalfarben, Pastell- oder Ölpastellkreiden je nach Vorliebe
ausdrucksstarke Bilder aus sich heraus
entstehen zu lassen.
Kultur
2309
Bitte mitbringen: persönliche Malutensilien wie z.B.: Plastiktischdecke, Farben, Pinsel, Palette, Mallappen, Wasserbecher, Kreiden, Bleistifte, Zeichenkohle, Papier oder Leinwand, Skizzenpapier.
!
Ihre Anmeldung ist verbindlich,
Sie erhalten keine Bestätigung.
77
Malen - Zeichnen - Gestalten
Malen - Zeichnen - Gestalten
2310
Susanne Gebert
Treffpunkt: EingangTiergarten Nürnberg
56,-- Euro,
inkl. Tiergarteneintritt
von 13,50 Euro
Samstag, 20.06.15,
10:00 - 17:00 Uhr
Mindestteilnehmerzahl: 6
Zeichen-Workshop im
Tiergarten Nürnberg
Die rasche Skizze steht im Vordergrund
dieses Workshops. Intuitives, momentund skizzenhaftes Einfangen von Tieren in
Bewegung und von Bewegung als Zeichnung oder rasche Malerei, alles ist erlaubt
und möglich.
Die Spontanität und der Spaß beim Zeichnen stehen dabei im Vordergrund, ein
Kurs ohne (Be)wertung, alles ist richtig
und willkommen, für Nicht-Profis und Zeichenerfahrene geeignet.
Mitzubringen: Zeichenpapier, Skizzenbuch, Bleistifte in verschiedenen Härtegraden, Buntstifte, Radiergummi, Spitzer und je nach
Vorliebe und Technik, Aquarellfarben o. ä., Pinsel, Wassergläser,
Marker, Fineliner in verschiedenen Farben, feste Unterlage.
Malen - Zeichnen - Gestalten
2311
Kultur
Evelyn Hesselmann
Berufsschule, vhsKeramikraum, Eingang
Hindenburgstr. 13
TonArt - Keramik kreativ
gestalten
Für Anfänger/innen und
Fortgeschrittene
115,-- Euro,
inkl. Brenngebühr
Im Kurs werden Sie Gefäße ebenso wie
Skulpturen und Reliefs nach Ihren Ideen
anfertigen, bemalen und brennen. AnfänDienstag, 03.03.15,
ger/innen werden zusätzlich Grundkennt9:00 - 11:15 Uhr, 15 x
nisse in der Handhabung des Materials
Mindestteilnehmervermittelt, Fortgeschrittene werden gezahl: 11
mäß ihrem Wissensstand in Technik und
Formenlehre gefördert. Die Zielsetzung
ist, den Einzelnen in seinem Können zu
fördern, das Sehen zu schulen, die Techniken zu vervollkommnen
und mit neuen Anregungen die Kreativität zu erweitern.
Bitte mitbringen: Leintuch, Lineal, Küchenmesser, Plastiktüten,
Materialgeld
78
Malen - Zeichnen - Gestalten
Malen - Zeichnen - Gestalten
2312
Evelyn Hesselmann
Berufsschule, vhsKeramikraum, Eingang
Hindenburgstr. 13
TonArt - Keramik kreativ
gestalten
Für Anfänger/innen und
Fortgeschrittene
115,-- Euro,
inkl. Brenngebühr
Dienstag, 03.03.15,
18:45 - 21:00 Uhr, 15 x
Mindestteilnehmerzahl: 11
Beschreibung siehe
Kurs-Nr. 2311
Malen - Zeichnen - Gestalten
Renate Wagner
Lebenshilfe WfbMSchwabach, Berlinerstr. 14, Schulungsraum
45,-- Euro,
inkl. Materialkosten
Dienstag, 03.03.15,
15:50 - 17:45 Uhr, 8 x
Mindestteilnehmerzahl: 5
*Kreatives Gestalten
Kreatives Gestalten fördert unsere Fantasie und die Geschicklichkeit, mit verschiedenen Materialien etwas Schönes anzufertigen. Mit verschiedenen Techniken
stellen wir frühlingshafte und österliche
Dekorationsgegenstände und Geschenke her. Der Kurs vermittelt Freude am
Kunstschaffen unter Anleitung. Wir lernen verschiedene Gestaltungsmaterialien
und -techniken kennen und wenden diese
auf eigene frühlingshafte Kreationen und
Kunstwerke an. Ich freue mich schon auf
Sie!
Kultur
2313
Dieser Kurs findet in Kooperation mit der
Lebenshilfe Roth-Schwabach statt und ist
auf die Anforderungen von Menschen mit
Behinderung konzipiert. Menschen ohne
Handicap sind hierzu auch herzlich eingeladen!
i
Mit * gekennzeichnete Kurse sind nicht ermäßigbar!
79
Malen - Zeichnen - Gestalten
Malen - Zeichnen - Gestalten
2314
Gerlinde Schmotz
Keramik - Kreatives Gestalten
mit Ton für Fortgeschrittene
Staatl. Realschule,
Keramikraum, Waikers- Ziel dieses Kurses ist es, Anregungen zu
geben, wie man auf spielerische Art und
reuther-Str. 9 a
115,-- Euro,
inkl. Brenngebühr
Mittwoch, 04.03.15,
15:00 - 17:15 Uhr, 15 x
Mindestteilnehmerzahl: 11
Weise die eigenen Ausdrucksmöglichkeiten beim Arbeiten mit Ton finden und erweitern kann. Wir werden mit Paperclay
arbeiten, dem Werkstoff der postmodernen Keramik.
Bitte bringen Sie neben dem üblichen Töpferwerkzeug Lust, Freude und Ideen mit.
Malen - Zeichnen - Gestalten
2315
Maria Leupold
Berufsschule, vhsKeramikraum, Eingang
Hindenburgstr. 13
93,-- Euro,
inkl. Brenngebühr
Kultur
Donnerstag, 05.03.15,
18:00 - 20:15 Uhr, 12 x
Mindestteilnehmerzahl: 11
Arbeiten mit Ton - Formen und
Skulpturen
Keramikkurs bedeutet für Sie Gebrauchsgegenstände herzustellen, also Gefäße,
Gartenkugeln etc. Das ist die handwerkliche Seite. Keramikkurs bedeutet aber
auch, künstlerisch frei zu arbeiten, Ungewohntes zu wagen, z. B. mehrteilige
Wandgestaltung, größere Plastiken für
Innenraum oder Garten, Keramik anderer
Kulturen kennen zu lernen usw. Seit vielen Jahren gehen wir in diesem Kurs beide
Wege. Sie wählen Ihrer Neigung entsprechend Ihren Weg, ich begleite Sie fachlich
fundiert ohne Sie einzuengen.
Bitte mitbringen: Küchenmesser, Plastiktüte und Materialgeld.
Malen - Zeichnen - Gestalten
2316
Michaela Schneider
Berufsschule, vhsKeramikraum, Eingang
Hindenburgstr. 13
92,-- Euro,
inkl. Brenngebühr
Samstag, 07.03.15,
9:30 - 12:30 Uhr, 5 x
Mindestteilnehmerzahl: 6
80
Töpfern für Haus & Garten
- Keramik für Anfänger und
Fortgeschrittene
Fernab des Alltags können Sie in den
Samstagskursen individuelle Keramiken
nach eigenen Vorstellungen entstehen
lassen. Gerne stehe ich Ihnen bei der Herstellung unterstützend zur Seite. Vorkenntnisse sind keine erforderlich!
Bitte mitbringen: gute Laune, Töpferwerkzeug falls vorhanden, Materialgeld
Malen - Zeichnen - Gestalten
Malen - Zeichnen - Gestalten
2317
Renate
Brandel-Motzel
Silberringe „de Luxe“
Gestalten Sie sich an nur einem Abend
Ihren individuellen Silberring, verziert mit
Alte Synagoge,
Edelsteinen (viele verschiedene Farben
Seminarraum, Synagoin echt oder synthetisch vorrätig) und/
gengasse 6
27,-- Euro,
+ Materialkosten
Dienstag, 14.04.15,
18:00 - 21:30 Uhr
Mindestteilnehmerzahl: 6
oder massiven silbernen Ornamenten von
dezent bis opulent. Keine Vorkenntnisse
nötig. Falls die Zeit reicht, sind auch passende Ohrstecker oder Anhänger möglich.
Materialkosten werden direkt bei der Kursleiterin bezahlt (je nach Menge können
zwischen 10,- und 60,- Euro anfallen).
Malen - Zeichnen - Gestalten
Anne Staubach
Berufsschule,
Hörsaal E.61, Eingang
Hindenburgstr. 13
35,-- Euro, + 18,- Euro
Materialkosten
Dienstag, 14.04.15,
19:30 - 21:00 Uhr, 4 x
Mindestteilnehmerzahl: 7
Mosaik auf einer Holzplatte
mit Acryl-Hintergrund
Ein Relief aus Mosaik, eine interessante Variante einen Gegenstand ins rechte
Licht zu rücken. Wir werden mit einer Holzplatte, Acryl, Draht und Mosaik ein Kunstwerk herausarbeiten, das sprichwörtlich
herausragend sein wird. Lassen Sie sich
von der Vielseitigkeit des Mosaiks überraschen.
Kultur
2318
Materialien werden von der Dozentin besorgt. Das Materialgeld ist direkt an die
Dozentin zu bezahlen.
Die vhs-Info-Hotline:
Montag - Freitag
Donnerstag
Telefon
8:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
09122 860-204
81
Malen - Zeichnen - Gestalten
Malen - Zeichnen - Gestalten
2319
Renate
Brandel-Motzel
Freundschaftsringe und
Wickelringe aus Silber
Sie fertigen einen an allen Stellen gleich
Alte Synagoge,
Seminarraum, Synago- breiten Ring ohne Stein, einen sog.
„Freundschaftsring“ (oder mehrere), oder
gengasse 6
23,-- Euro,
+ Materialkosten
Dienstag, 28.04.15,
18:00 - 21:00 Uhr
Mindestteilnehmerzahl: 5
auch einen aus silbernen Draht oder
Bandmaterial gewickelten „Wickelring“
aus echtem Silber 925 Sterling, passend
für Ihre eigene Fingergröße oder die eines
lieben Freundes.
Sie arbeiten handwerklich mit den Werkzeugen und Techniken eines Goldschmiedes. Die Freundschaftsringe können individuell verziert oder mit Hammerschlag-Oberflächenstruktur
versehen werden.
Kultur
Materialkosten (Freundschaftsringe 6,00 bis 26,00 Euro, Wickelringe 24,00 bis 33,00 Euro) werden direkt bei der Kursleiterin bezahlt.
©Renate Brandel-Motzel
82
Malen - Zeichnen - Gestalten
Malen - Zeichnen - Gestalten
2320
Parkplatz Eichwasen,
Trimm-Dich-Pfad
Land Art
Naturkunst-Workshop im
Eichwasener Wald
39,-- Euro
Künstlerische Begegnung mit der Natur!
Samstag, 13.06.15,
10:00 - 17:00 Uhr
Wir arbeiten in und mit der Landschaft um
uns herum, mit Materialien aus der Natur
ob Zweige, Rinde, Blätter, Blüten, Beeren,
Gräser, Steine, Erde, Wasser, Schnee
oder Eis. Jahreszeit, Ort und Material sind
unsere Inspirationsquelle und regen zum
spontanen künstlerischen Ausdruck und
zum Gestalten allein und in der Gruppe an.
Susanne Gebert
Mindestteilnehmerzahl: 6
In der Auseinandersetzung mit dem Material, den Strukturen, Formen, Farben verbinden wir uns intensiv mit unserem Schaffen, unserem Werk und der Natur um uns herum. Das persönliche innere
Erleben im künstlerischen Prozess steht im Vordergrund dieses
Workshops.
Kultur
Mitzubringen: festes Schuhwerk, Regenzeug, Verpflegung, feste Unterlage zum Hinsetzen, Taschenmesser, Skizzenblock und
Bleistifte, Fotoapparat
©Xaver Klaussner - Fotolia
83
Malen - Zeichnen - Gestalten
Malen - Zeichnen - Gestalten
2321
Anne Staubach
Berufsschule, Hörsaal
E.61, Eingang Hindenburgstr. 13
35,-- Euro, + 12,- Euro
Materialkosten
Dienstag, 30.06.15,
19:30 - 21:00 Uhr, 4 x
Kultur
Mindestteilnehmerzahl: 7
©Anne Staubach
84
Mosaik „Möbel“
Sie besitzen eine künstlerische Ader oder
einfach nur einen Funken an Kreativität
und wollten schon immer mit Mosaik arbeiten? Dann ist dieses Programm genau
das Richtige für Sie. Wir werden gemeinsam Schritt für Schritt aus einem alten Möbelstück (Stuhl oder Tisch) ein Kunstwerk
entstehen lassen. Ich freue mich schon
auf Sie. Möbelstück muss mitgebracht
werden.
Materialkosten für Mosaik, Kleber & Fugenmasse werden direkt an die Dozentin
gezahlt.
Musik - Tanz
Musik - Tanz
2400
Dorothea Simon
Förderzentrum, Ansbacher Str.11, Aula,
Eingang über den Hof
Bauchtanz - Einstudieren
einer Choreographie
Tanzen einer Choreographie ist der ideale Ausgleich zum Alltag, bringt neue
Energien und hilft auch beim aktiven
62,-- Euro
Abschalten vom Stress im Berufsleben.
Mittwoch, 04.03.15,
Bauchtanz nach einer vorgegebenen und
19:00 - 20:00 Uhr, 12 x ausgewogenen Choreographie verbessert
die Bewegungsqualität, trainiert das GeMindestteilnehmerhirn, steigert die Merkfähigkeit und hebt
zahl: 7
die Stimmung. Musikakzente und Bewegungsabläufe sind genau aufeinander abgestimmt. Eine Einstimmungsphase leitet
das disziplinierte Einüben der Choreographie ein. Ausdruck und
Ausstrahlung für einen Auftritt des Tanzes werden erarbeitet. Ein
sanftes Dehnen der Muskulatur sorgt für den Ausklang. Skripte
unterstützen die Übungsarbeit daheim. Dieses Angebot ist für
Bauchtänzerinnen mit Grundkenntnissen.
Musik - Tanz
Dorothea Simon
Förderzentrum, Ansbacher Str.11, Aula,
Eingang über den Hof
62,-- Euro
Mittwoch, 04.03.15,
20:00 - 21:00 Uhr, 12 x
Mindestteilnehmerzahl: 7
Bauchtanz
Kultur
2401
Der Bauchtanz vermittelt Verständnis
für den eigenen Körper, seine Schönheit
und formt zu Geschmeidigkeit und Anmut.
Der Bauchtanz ist ein ausgezeichnetes
Training für die gesamte Körpermuskulatur. Die Übungen sind auf Entspannung
und Elastizität ausgerichtet und tragen
so zur körperlichen und seelischen Ausgeglichenheit bei. Der Kurs führt in die
Grundformen des Bauchtanzes ein. Außerdem werden isolierte Grundbewegungen mit Schrittkombinationen verbunden.
Der Tanz wird durch verschiedene Arm-,
Hand- und Kopfbewegungen ausdrucksvoller und individueller gestaltet.
85
Musik - Tanz
Musik - Tanz
2402
Ute Dietz
Aktivraum in der
Stadtbibliothek, 2. OG,
Eingang vhs Geschäftsstelle
Orientalischer Tanz und
Bauchtanz
Kultur
Modern und traditionell für Einsteigerinnen
und Fortgeschrittene. Anmut , Harmonie
und Freude am Tanz durch Tänze aus dem
Orient. Sie sind durch ihr vielfältiges Be76,-- Euro
wegungsrepertoire eine beliebte MöglichDienstag, 03.03.15,
keit für ein gesundes Körperbewusstsein
19:30 - 20:45 Uhr, 12 x und eine gute Köperhaltung. Mit Freude
an der Bewegung zu orientalischer Musik
Mindestteilnehmerund Trommelrhythmen tanzt die Gruppe
zahl: 7
Schrittelemente, Hüftakzente, Shimmyvariationen, sinnliche Armbewegungen und
kleine Choreografieelemente. Durch die fundierte Isolationsgymnastik und Basistechnik können die Teilnehmerinnen schon bald
selbständig zu ihrem Tanz finden. Bitte Schleier mitbringen!
©Katrina Elena Photography - Fotolia
Musik - Tanz
2403
Ute Dietz
Aktivraum in der
Stadtbibliothek, 2. OG,
Eingang vhs Geschäftsstelle
Hawaiitänze - Hula ist Poesie
und Rhythmus der Südsee
Bei Hawaiianischer Musik den Alltag vergessen und Freude spüren an den harmonischen und sinnlichen Bewegungen,
verbunden mit sich wiederholenden Tanz36,-- Euro
schritten des Hula-Tanzes. „Wiege deine
Dienstag, 05.05.15,
Hüften im Rhythmus zu hawaiianischen
18:15 - 19:30 Uhr, 5 x
Klängen!“ Jedes Lied enthält eine Geschichte, die durch einfache SchrittkomMindestteilnehmerbinationen und viele sinnliche Hand- und
zahl: 7
Armgestiken dargestellt wird. Der Tanzstil
ist ein Solo- und Gruppentanz und benötigt keinen Tanzpartner. Dabei ist Hula sowohl für Kinder als
auch für Erwachsene bis ins hohe Alter und jede Figur geeignet.
Hula trainiert wie von selbst Bauch und Beckenboden, strafft
Arme, Beine und Po!
86
Musik - Tanz
Musik - Tanz
2404
Schleiertanz „Oriental“
Ute Dietz
vhs Medienraum,
Königsplatz 29 a
23,-- Euro
Samstag, 09.05.15,
14:00 - 17:30 Uhr
Mindestteilnehmerzahl: 7
Mystisch - Weiblich - Kokett
„Mona“ ist der Titel des Liedes, zu dem
eine beschwingte Choreografie mit einem
halb runden Schleier getanzt und gelernt
wird. Es können wahlweise auch zwei
Schleier oder rechteckige Schleier verwendet werden.
Lassen Sie sich von Tanzen verzaubern!
Bitte mitbringen: diverse Schleier
Musik - Tanz
Anne Ströbel
Lebenshilfe WfbMSchwabach, Berlinerstr. 14, Schulungsraum
25,-- Euro
Donnerstag, 05.03.15,
15:50 - 17:45 Uhr, 8 x
Mindestteilnehmerzahl: 5
i
*Tanz und Bewegung zur
Musik
Rhythmische Bewegung bei schöner Musik. Aufwärmübungen, Einzel-und Gruppenübungen, Einzel- und Gruppentänze.
Jeder darf, wenn er mag, seine Lieblings
CDs mitbringen. Tanzen, Bewegen und
Lachen im einem.
Kultur
2405
Dieser Kurs findet in Kooperation mit der
Lebenshilfe Roth-Schwabach statt und ist
auf die Anforderungen von Menschen mit
Behinderung konzipiert. Menschen ohne
Handicap sind hierzu auch herzlich eingeladen!
Mit * gekennzeichnete Kurse sind nicht ermäßigbar!
87
Musik - Tanz
In Kooperation mit dem Tanzsportzentrum Schwabach e.V. bietet
die vhs Schwabach verschieden Einstiegskurse an. Sie können
Ihre Tanzkenntnisse erneuern und vertiefen. Wenn es Ihnen gefällt, können Sie gerne auch tiefer einsteigen und sich dem Vereinsleben anschließen. Das Tanzsportzentrum bietet natürlich
viele weitere Vereinsangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Ein Überblick erhalten Sie auf den Vereinsseiten
am Ende des Programmheftes.
Musik - Tanz
2406
Bettina Drescher
Tanzsportzentrum
Schwabach e.V.,
Hansastr. 5
69,-- Euro
Dienstag, 03.03.15,
17:30 - 18:30 Uhr, 8 x
Kultur
Mindestteilnehmerzahl: 8
*Linedance
Lust zu tanzen, aber keinen Partner?
Dann auf zum Linedance! Hierfür brauchen wir keinen Tanzpartner. Jeder tanzt
für sich mit allen zusammen in der Reihe
nebeneinander oder hintereinander.
Wir möchten mit Ihnen in diesem Kurs einige Choreografien sowohl auf Country- als
auch auf Non-Country Music einstudieren.
Dieser Kurs ist für alle Altersklassen geeignet und fördert Ihre Fitness, Kondition
und Koordination und bringt vor allem
Spaß am Tanzen.
Musik - Tanz
2407
Sachmet-Kahena
Pliszka
Tanzsportzentrum
Schwabach e.V.,
Hansastr. 5
*Orientalischer Tanz und
Bauchtanz
Anfänger mit Vorkenntnissen
Der orientalische Tanz (auch als Bauchtanz bezeichnet) - weiblichster aller Tänze - ist Balsam für die Seele. Er gibt jeder
74,-- Euro
Frau, unabhängig von Alter und TemperaDienstag, 14.04.15,
19:30 - 20:45 Uhr, 12 x ment, die Möglichkeit, sich tänzerisch körperlich und mental neu zu erleben. Viele
MindestteilnehmerTanzfiguren und im Unterricht integrierte
zahl: 8
Übungen fördern die Gesundheit und Vitalität und tragen dazu bei, den Beckenboden und die Rückenmuskulatur effektiv zu
trainieren. Man könnte den orientalischen Tanz also auch als das
älteste Beckenbodentraining der Welt bezeichnen.
Dieser Kurs baut auf den Basis-Kurs auf und richtet sich an Frauen
mit Vorkenntnissen im orientalischen Tanz. Wir werden das gelernte vertiefen und neue Bewegungskombinationen erarbeiten.
Die verwendete Musik besteht nicht nur aus klassischen orientalischen Rhythmen, sondern entführt uns auch in die Welt der Mittelaltermärkte und der modernen Fusionsstile.
Die Kursleiterin ist lizenzierte Trainerin für orientalischen Tanz des
Deutschen Tanzsportverbandes.
Bitte bequeme Kleidung und eventuell ein Tuch für die Hüfte mitbringen.
88
Musik - Tanz
Musik - Tanz
2408
Sachmet-Kahena
Pliszka
Tanzsportzentrum
Schwabach e.V.,
Hansastr. 5
74,-- Euro
Dienstag, 14.04.15,
21:00 - 22:15 Uhr, 12 x
Mindestteilnehmerzahl: 8
*Orientalischer Tanz und
Bauchtanz
Anfänger
Der orientalische Tanz (auch als Bauchtanz bezeichnet) - weiblichster aller Tänze - ist Balsam für die Seele. Er gibt jeder
Frau, unabhängig von Alter und Temperament, die Möglichkeit, sich tänzerisch körperlich und mental neu zu erleben.
Dieser Kurs richtet sich an Frauen mit
und ohne Vorkenntnisse im orientalischen
Tanz. Unter einfühlsamer Anleitung werden die wichtigsten Grundelemente und
Schrittkombinationen erlernt und, auf Wunsch, zu einer kleinen
Choreographie zusammengestellt.
Viele Tanzfiguren und im Unterricht integrierte Übungen fördern
die Gesundheit und Vitalität und tragen dazu bei, den Beckenboden und die Rückenmuskulatur effektiv zu trainieren. Die verwendete Musik besteht nicht nur aus klassischen orientalischen
Rhythmen, sondern entführt uns auch in die Welt der Mittelaltermärkte und der modernen Fusionsstile.
Kultur
Die Kursleiterin ist lizenzierte Trainerin für orientalischen Tanz des
Deutschen Tanzsportverbandes.
Bitte bequeme Kleidung und eventuell ein Tuch für die Hüfte mitbringen.
Musik - Tanz
2409
Thomas Scheiner
Tanzsportzentrum
Schwabach e.V.,
Hansastr. 5
45,-- Euro
*Anfängertanzkurs für Schüler
der 8. bis 10. Klassen
Der Abschlussball rückt näher? Oder einfach Lust mit Freundinnen und Freunden
Tanzen zu lernen?
Dann macht mit und nutzt diese Gele-
Freitag, 06.03.15, 17:45
genheit. Wir bringen Euch den Grund- 18:45 Uhr, 9 x
Mindestteilnehmerzahl: 12
schritt sowie die eine oder andere Figur
im Langsamen Walzer, Tango, Quickstep,
Chachacha, Rumba, Jive, Discofox und
Salsa bei und machen Euch fit für die
nächste Tanzsession.
Bitte paarweise (auch Mädchenpaare)
anmelden. Einzelne Schüler auf Anfrage
unter VHS@tsz-schwabach.de.
Bitte mitbringen: Tanzschuhe oder Schuhe
mit Ledersohle (KEINE Turnschuhe, Gummi- oder Plastiksohle).
i
Mit * gekennzeichnete Kurse sind nicht ermäßigbar!
89
Musik - Tanz
Musik - Tanz
2410
Joanna Torun /
Klaus Reutner
Tanzsportzentrum
Schwabach e.V.,
Hansastr. 5
*Anfängertanzkurs für
Erwachsene
Keine Lust, auf Tanzveranstaltungen nur
rum zu sitzen?
Dann einfach selber ausprobieren und
reinschnuppern. 6 Abende sind dafür genau richtig. Nicht zu lange, aber lange geFreitag, 17.04.15, 19:00
nug, um einiges zu lernen.
- 20:30 Uhr, 6 x
69,-- Euro
Mindestteilnehmerzahl: 8
Wir bringen Ihnen in den wichtigsten Tänzen jeweils den Grundschritt und die eine
oder andere Figur bei, so dass Sie sich auf
jedem Ball sehen lassen können.
Bitte paarweise anmelden. Singles auf Anfrage unter VHS@tszschwabach.de.
Bitte mitbringen: Tanzschuhe oder Schuhe mit Ledersohle (KEINE
Turnschuhe, Gummi- oder Plastiksohle).
Musik - Tanz
2411
Joanna Torun /
Klaus Reutner
*Anfängertanzkurs für
Erwachsene - Sommer Spezial
Kultur
Tanzsportzentrum
Schwabach e.V.,
Hansastr. 5
69,-- Euro
Freitag, 19.06.15, 19:00
- 20:30 Uhr, 6 x
Beschreibung siehe
Kurs-Nr. 2410
Mindestteilnehmerzahl: 8
Musik - Tanz
2412
Iris Escherle
Tanzsportzentrum
Schwabach e.V.,
Hansastr. 5
59,-- Euro
Donnerstag, 05.03.15,
20:00 - 21:00 Uhr, 8 x
Mindestteilnehmerzahl: 8
*Boogie Woogie - Basic
Tanzen im Stil der 50er und 60er Jahre!
Boogie Woogie, eine echte Alternative
zum Jive und zum Rock ´n Roll. Ihr Alter
spielt dabei keine Rolle.
Der Grundkurs ist für Erwachsene und Jugendliche gleichermaßen geeignet. Spaß
am Tanzen steht im Vordergrund. Wir lernen die Grundschritte und leichte Figuren.
Bitte paarweise anmelden. Singles auf Anfrage unter VHS@tsz-schwabach.de.
Bitte mitbringen: Tanzschuhe oder Schuhe
mit Ledersohle (KEINE Turnschuhe, Gummi- oder Plastiksohle).
90
Musik - Tanz
Musik - Tanz
2413
Thomas Scheiner
Tanzsportzentrum
Schwabach e.V.,
Hansastr. 5
30,-- Euro
Freitag, 06.03.15,
22:00 - 23:30 Uhr, 3 x
Mindestteilnehmerzahl: 8
*Tango Argentino - Basic
Sie haben schon viel über den argentinischen Tango gehört und gesehen, diesen
selbst aber noch nicht getanzt? Sie haben
Lust, sich in der Musik und dem gemeinsamen Tanzen fallen zu lassen und neben
den „normalen“ Tänzen wie Walzer und
Co. mal was Neues auszuprobieren? Oder
einfach nur Lust sich einzulassen auf Führen und Folgen?
Dann nichts wie hin!
Lassen Sie sich zusammen mit Ihrem
Partner/Partnerin in die Welt des Tango
Argentino entführen. Wir möchten Ihnen in diesen 3 Abenden einen kleinen Einblick vermitteln, Ihnen die ersten Grundlagen und
Elemente des Tango Argentino beibringen und Sie für diesen Tanz
begeistern, was uns bereits bei etlichen Paaren vor Ihnen erfolgreich geglückt ist.
Runter vom Sofa und ab auf‘s Parkett.
Bitte paarweise anmelden.
Kultur
Bitte mitbringen: Tanzschuhe oder Schuhe mit Ledersohle (KEINE
Turnschuhe, Gummi- oder Plastiksohle)
©poplasen - Fotolia
91
Ziel des im Jahr 2004 gegründeten Vereins ist
die Förderung der Künste. Er beabsichtigt
insbesondere, die Gitarre und ihre Musik, ohne
jegliche stilistische Eingrenzung sowie
verwandte, auch außereuropäische Saiteninstrumente durch
Aktivitäten wie Konzerte, Meisterkurse und Workshops der
Öffentlichkeit vorzustellen. Ferner soll der Verein als Forum für
Kommunikation und Weiterbildung für Profi- und Amateurgitarristen
sowie Interessierte dienen. Der Verein erreicht seine Ziele durch
Konzerte, Meisterklassen und Workshops, Kammermusik,
Ensemblespiel, Gesprächs- und Schülerkonzerte, wie auch durch
Komponistenportraits.
www.saitenwirbel.de
Kontakt Schwabach: Bert Lippert, Ebersbergerstraße 4, 91126
Schwabach, Tel.: 09122/ 15913, eMail: bert.lippert@t-online.de
Kultur
Markus Segschneider – Hands at work - Solo Guitar
Samstag, 7. Februar 2014, 20.00 Uhr
Alte Synagoge Schwabach, Synagogengasse 6
Eintritt: 15,- €, ermäßigt 12,- €
„Die Zuhörer werden die absolut virtuos-geniale Musik des
Gitarristen nicht so schnell aus den Ohren verlieren” (MainEcho)
Celtic Evening
mit Jane McDaniel (Irish and American Story-Telling),
Eddie McGuire (Flöte) & Stefan Grasse (Gitarre)
Samstag, 14. März 2014, 20.00 Uhr
Alte Synagoge Schwabach, Synagogengasse 6
Eintritt: 15,- €, ermäßigt 12,- €
“Magical Guitars across the Centuries”
Tom Kerstens spielt Schubert, Granados, Albéniz, Gabriel
Jackson u.a.
Samstag, 25. April 2014, 20.00 Uhr
Alte Synagoge Schwabach, Synagogengasse 6
Eintritt: 15,- €, ermäßigt 12,- €
„A true poet of the guitar“ (Gramophone Magazine)
Saitenwirbel Open Air Konzert
Samstag, 1. August 2015
19:00 Uhr
Stadtpark Schwabach
Mitglieder und Freunde des spielen – schönes Wetter
vorausgesetzt – bei freiem Eintritt im Schwabacher Stadtpark
92
Musik - Tanz
Musik - Tanz
2414
Thomas Scheiner
Tanzsportzentrum
Schwabach e.V.,
Hansastr. 5
40,-- Euro
Sonntag, 19.04.15,
19:30 - 21:30 Uhr, 3 x
Mindestteilnehmerzahl: 8
*Quickstep spezial
für Anfänger und
Fortgeschrittene
Aufbauend auf unserer Spezialserie widmen wir uns in diesem Kurs dem Quickstep.
Wie in unserer Spezialserie üblich, unterrichten wir auch diesen Kurs wieder zu
dritt, damit wir auf jedes Paar individuell
eingehen können. Mit einem ausgebildeten Tanzsport-Trainer und einem Turnierpaar der höchsten Amateurtanzklasse,
der S-Klasse, bieten wir für jeden genau
das Richtige.
Sie können nur den Grundschritt und möchten weitere Figuren erlernen? Oder Sie tanzen den Quickstep bereits seit Jahren, hätten
aber gerne noch den einen oder anderen Kniff eines Profis? In
beiden Fällen sind Sie bei uns genau richtig. Lassen auch Sie sich
überzeugen und machen Sie mit.
Wenn möglich bitte paarweise anmelden. Singles auf Anfrage unter VHS@tsz-schwabach.de
Kultur
Bitte mitbringen: Tanzschuhe oder Schuhe mit Ledersohle (KEINE
Turnschuhe, Gummi- oder Plastiksohle)
Musik - Tanz
2415
Thomas Scheiner
Tanzsportzentrum
Schwabach e.V.,
Hansastr. 5
30,-- Euro
Freitag, 08.05.15,
22:00 - 23:30 Uhr, 3 x
Mindestteilnehmerzahl: 8
*Discofox Basic
Auf allen Feiern wird Discofox getanzt und
Sie können immer nur zuschauen? Dann
ändern Sie dies!
In diesem Kurs widmen wir uns ausschließlich dem Discofox. Wir bringen Ihnen einige Grundlagen und die eine oder
andere Figur bei. Tanzen auch Sie mit!
Wenn möglich bitte paarweise anmelden.
Singles auf Anfrage unter VHS@tszschwabach.de
Bitte mitbringen: Tanzschuhe oder Schuhe
mit Ledersohle (KEINE Turnschuhe, Gummi- oder Plastiksohle).
i
Mit * gekennzeichnete Kurse sind nicht ermäßigbar!
93
Musik - Tanz
Musik - Tanz
2416
Thomas Scheiner
Tanzsportzentrum
Schwabach e.V.,
Hansastr. 5
30,-- Euro
*Discofox - Stufe II
Sie haben vor Jahren schon einmal Discofox getanzt oder unseren Basiskurs belegt
und möchten weitere Figuren erlernen?
Dann sind Sie in diesem Kurs genau richtig.
Freitag, 03.07.15, 22:00 In diesen 3 Abenden erarbeiten wir mit Ih- 23:30 Uhr, 3 x
nen weitere komplexere Figuren.
Mindestteilnehmerzahl: 8
Wenn möglich bitte paarweise anmelden.
Singles auf Anfrage unter VHS@tszschwabach.de
Bitte mitbringen: Tanzschuhe oder Schuhe mit Ledersohle (KEINE Turnschuhe,
Gummi- oder Plastiksohle).
Kultur
i
Das Tanzsportzentrum bietet natürlich auch viele weitere
Vereins­angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Ein Überblick erhalten Sie auf den Vereinsseiten
am Ende des Programmheftes.
Mit Musik geht alles besser!
In der Adolph von Henselt Musikschule finden Sie - egal ob
jung oder alt - die richtige Möglichkeit, sich und anderen mit
Musik eine Freude zu bereiten.
Unser Unterrichtsangebot:
„ Musikzwerge für Kinder von 2-4 Jahren, gemeinsam mit einem
Elternteil
„ Musikalische Früherziehung für Kinder ab 4 Jahren und musikalische Grundausbildung
„
Einzel- oder Kleingruppenunterricht in den Fächern: Klavier,
Schlagzeug, Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Saxophon, Posaune, Trompete, Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass, Gesang, Gitarre, E-Gitarre, E-Bass, Keyboard, Jazzklavier, Jazzgesang und
Sambagruppen für Erwachsene und Kinder.
In allen Fächern bieten wir auch Kammermusikgruppen, Spiel­kreise
und Ensembles an. Wir gewähren Familienermäßigungen und Sozialermäßigungen. Speziell für Erwachsene gibt es flexible 10er
Karten.
Nähere Informationen im Sekretariat der Musikschule:
Montag - Donnerstag, 13:30 - 16:00 Uhr, Tel. 09122 836706
oder im Internet: www.schwabach.de/musikschule
94
Medien
Medien
2500
Ralf Lang
Digitale Fotografie für
Anfänger
Alte Synagoge,
Seminarraum, Synago- Dieser Kurs ist für alle Anfänger, die sich
intensiv mit der Fotografie auseinander
gengasse 6
62,-- Euro
Theorie: Donnerstag,
12.03., 19.03., 26.03.,
02.04.15,
19:00 - 21:00 Uhr
Praxis: Samstag:
21.03., 28.03.15,
14:00 - 16:00 Uhr
Mindestteilnehmerzahl: 7
setzen wollen.
Es werden keinerlei Vorkenntnisse erwartet, wir werden auf grundlegende Kameratechniken eingehen, die für erfolgreiches
kreatives Fotografieren notwendig sind.
Schwerpunktmäßig werden wir uns mit der
Bildanimation auseinander setzen, jedoch
kann je nach Neigung der Teilnehmer/
innen auf andere Themen eingegangen
werden (Makro, Portrait, Architektur etc.).
Des Weiteren werde ich Ihnen kleinere Bildoptimierungen am PC vorführen. Dieser
Kurs ist ebenso für Teilnehmer gedacht,
die sich einige Anregungen für den Neukauf einer Kamera holen möchten.
Kultur
Mitzubringen sind: Kameraausrüstung,
egal wie groß oder klein die Kamera ist.
©stockphoto-graf - Fotolia
95
Medien
Medien
2501
Angela Martin
eBooks und eReader - die
digitale Welt des Lesens
Berufsschule, vhsSie interessieren sich für eBooks und
EDV-Raum 1.66, Eingang Hindenburgstr. 13 möchten sich möglicherweise einen
e(Book)reader oder ein Tablet z. B. iPad
dafür kaufen? Lernen Sie die UnterschieMontag, 16.03.15,
de zwischen den Geräten kennen, sowohl
18:00 - 21:00 Uhr
technisch als auch preislich. Lernen Sie
die unterschiedlichen eBook-Formate wie
MindestteilnehmerEPUB, PDF und deren Möglichkeiten kenzahl: 6
nen sowie die notwendigen Programme
(Apps) für verschiedene eReader sowie
iPhone und Co. Möchten Sie wissen, wie
Sie eBooks kaufen, wo Sie eBooks kostenlos im Internet herunterladen oder in der Bibliothek ausleihen können? Nach dem Seminar
wissen Sie, ob eBooks etwas für Sie sind und welches Lesegerät
für Ihre Zwecke vorteilhaft ist.
26,-- Euro
Medien
2502
Angela Martin
Bildbearbeitung mit Gimp
Gimp ist ein leistungsstarkes, frei ver-
Kultur
Berufsschule, vhsfügbares. kostenloses Programm zur
EDV-Raum 1.66, EinBildbearbeitung und Gestaltung. Dieses
gang Hindenburgstr. 13
Seminar bietet einen leichten Einstieg in
Gimp. Zunächst machen Sie sich mit der
Arbeitsweise von Gimp vertraut. Anhand
Mittwoch, 25.03.15,
von Übungen lernen Sie Schritt für Schritt
18:00 - 21:00 Uhr, 2 x
Arbeitstechniken kennen, mit denen Sie
Mindestteilnehmerschnell und effektiv Fotos bearbeiten und
zahl: 6
deren Qualität optimieren. Weitere Inhalte
sind Auswahlen, Ebenen und Werkzeuge
zur Optimierung und Retusche von Fotos.
Gerne können Sie zu diesem Seminar
eigenes Bildmaterial mitbringen. Voraussetzungen: WindowsGrundkenntnisse.
40,-- Euro
96
Medien
Medien
2503
Angela Martin
Picasa - Digitales Fotoarchiv
Fotos verwalten, bearbeiten
und präsentieren
Berufsschule, vhsEDV-Raum 1.66, Eingang Hindenburgstr. 13 Picasa ist ein kostenloses Programm von
Google zur Verwaltung digitaler Bilder. Es
56,-- Euro
zeichnet sich vor allem durch seine einfache Handhabung und seine Vielseitigkeit
aus. Mit Picasa können Sie Ihre Bilder
Mindestteilnehmerbearbeiten und nachbessern: rote Augen
zahl: 6
entfernen, Bilder drehen oder Bildausschnitte festlegen. Sie können Ihre Bilder
nach Ereignissen sortieren, Fotoalben erstellen, Diashows anspruchsvoll gestalten
und auch Fotos im Internet als Webalben zur Verfügung stellen
und Ihre Bilder auf Ihrem PC schnell und einfach in den verschiedenen Ordnern wiederfinden.
Donnerstag, 16.04.15,
18:00 - 21:00 Uhr, 3 x
Kultur
Lernen Sie in diesem Kurs die kostenlose Software „Picasa“ noch
besser kennen, die Ihnen ein unglaubliches Leistungsspektrum
bietet: Einfache und komfortable Verwaltung Ihrer Bildersammlung Picasa organisiert Ihre gesamte Sammlung vor Ihren Augen:
Die Bilder auf Ihrem Computer werden durchsucht und automatisch nach Datum sortiert. Mit den Basis-Optimierungen kann man
schnell und einfach Bilder zuschneiden, rote Augen entfernen,
Kontrast und Farbe einstellen und digitale Bilder optimieren. Mit
visuellen Effekten von Picasa können Sie Ihre Fotos verbessern und das in Sekunden! Optimierung von Fotos per Automatik oder
manuell.
Voraussetzungen: EDV-Grundkenntnisse.
Medien
2504
Ralf Lang
Porträtfotografie mit
einfachen Mitteln
Alte Synagoge,
Seminarraum, Synago- Wir beschäftigen uns mit den Grundlagen
der Porträtfotografie, wir werden verschiegengasse 6
37,-- Euro
Freitag, 08.05.15,
19:00 - 21:00 Uhr, 2 x
Mindestteilnehmerzahl: 7
dene Lichter ausprobieren sowie das vorhandene Licht ausnutzen. Wir gestalten
typische Porträtaufnahmen und erlernen
die Grundlagen der Lichtsetzung. Ebenso
werden wir den Umgang mit dem „Model“
gegenseitig selbst erleben. Die Grundlagen der Porträtbearbeitung am PC werden
ebenfalls vorgeführt (mit dem Programm
Photoshop).
Voraussetzungen: Umgang mit der Kamera und Grundlagenwissen in der Fotografie oder vorheriger Besuch des Kurses „Digitale
Fotografie für Anfänger“
97
Werken - Textiles
Werken - Textiles
2600
Ulrike Henn
Stylische Häkelmützen
Wir bieten verschiedene Häkelmützenmo-
Alte Synagoge,
delle an, mit unterschiedlichen Mustern
Seminarraum, Synagound Schwierigkeitsgraden. Wir zeigen
gengasse 6
Dienstag, 03.03.15,
18:00 - 21:00 Uhr
den perfekten Rundenabschluss und exakte Farbübergänge und machen nach
Wunsch eine Wollbommel mit der „Bommelmaschine“.
Mindestteilnehmerzahl: 8
Vorkenntnisse: Luftmaschen, feste Maschen.
12,-- Euro
Kultur
Mitzubringen 100gr Wolle und passende
Häkelnadel.
©www.miriamdoerr.com - Fotolia
Werken - Textiles
2601
Ulrike Henn
Strümpfe Stricken mit der
neuen Jojo-Ferse
Alte Synagoge,
Seminarraum, Synago- An einen bereits vorgefertigten Strumpfschaft stricken wir eine Jojo- bzw. Bumegengasse 6
18,-- Euro
Dienstag, 10.03.15,
18:00 - 21:00 Uhr
Mindestteilnehmerzahl: 8
98
rang-Ferse.
Mitzubringen einen oder zwei vorgefertigte Strumpfschäfte.
Vorkenntnisse: Rechte und linke Maschen.
Werken - Textiles
Werken - Textiles
2602
Ulrike Henn
Häkeln für Anfänger und
Fortgeschrittene
Alte Synagoge,
Seminarraum, Synago- Wie lese ich eine Häkelschrift richtig?
Einfache Anfängerstücke oder auch angengasse 6
12,-- Euro
Dienstag, 21.04.15,
18:00 - 21:00 Uhr
Vorkenntnisse: Luftmaschen, feste Maschen, Stäbchen, Doppelt-/Dreifachstäbchen & Co.
Mitzubringen Wolle und Garn mit passender Häkelnadel.
BABYAUSSTATTUNG
UMSTANDSMODE
NATURTEXTILIEN
Kultur
Mindestteilnehmerzahl: 8
spruchsvollere Teile.
Königsplatz 8 · 91126 Schwabach
Tel. 09122/86422
WWW:Die2teHaut.de
Wir sind FÜR SIE da: Mo-Fr 9-12.30, 14-18, Fr 9-18 Uhr durchgehend,
Sa 9-13 Uhr … und nach Vereinbarung
99
Natürlich
für schwabach.
100% Natur aus der dose:
sCHWaBaCH Natur
ist der Ökotarif, mit dem Sie die Energiewende direkt vor Ihrer
Haustür einleiten. Denn mit Ihrem Wechsel investieren Sie in
regionale erneuerbare Energieprojekte.
Leisten Sie jetzt Ihren Beitrag für eine Zukunft ohne Atomenergie
und CO2-Emissionen. Denn wir alle entwickeln gemeinsam das
Schwabach, in dem wir zukünftige Generationen aufwachsen
sehen möchten.
n
sCHWaBaCH Natur kostet eine
4-Personen-Haushalt jährlich nur tarif.
ca. 10 Euro mehr als ein Standard
ein kleiner schritt für sie, aber
ein großer schritt für unsere zukunft.
Jetzt umsteigeN! 09122/936-0
oder stadtwerke-schwabach.de
100
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
3 615 KB
Tags
1/--Seiten
melden