close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hallenzeitung (Februar 2014/2)

EinbettenHerunterladen
www.hsg-aktuell.de
SAMSTAG, 14. FEBRUAR 2015
Mehrzweckhalle Mühlhausen
19:15 Uhr · Männl. Jugend A
JSG Twistetal/Korbach –
HSG Wildungen/Friedr./Bergheim
17:00 Uhr · Bezirksoberliga Männer
HSG Twistetal –
TG Wehlheiden I
15:00 Uhr · Männl. Jugend B
Herzlichen Dank …
allen Inserenten und Freunden der HSG, die uns durch Aufgabe von Anzeigen tatkräftig
unterstützen. Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren Einkäufen unsere Inserenten!
Möchten auch Sie für Ihr Unternehmen mit einer Anzeige in unserer Handballzeitung
werben? Dann senden Sie uns eine E-Mail an: werbung@hsg-aktuell.de
www.hsg-aktuell.de
HSG Twistetal –
HSG Hoof/Sand/Wolfhagen
2
Wenn Sie gern günstige Gelegenheiten
nutzen, haben wir eine gute Nachricht für Sie.
Ein falscher Schritt, eine übersehene Ampel ... Pflegebedürftigkeit kann ganz plötzlich entstehen und über Jahre leicht ein Vermögen kosten.
Sichern Sie sich jetzt ab. Die Gelegenheit ist günstig: Ab 2013 bezuschusst der Staat private Pflegezusatzversicherungen im Rahmen des
Tarif PflegeBAHR erstmals mit 60 Euro jährlich. Jetzt staatliche Förderung nutzen und vorsorgen!
Verkaufsdirektor Michael Draude, Am Kirchenacker 32, 34537 Bad Wildungen, Telefon (05621) 96 99 10
Hauptagentur Hans-Dieter Dreyer, Burgweg 8, 34477 Twistetal-Twiste, Telefon (05695) 99 50 13
Vertreter Achim Müller, Auf dem Lohne 30, 34477 Twistetal-Twiste, Telefon (05695) 99 50 46
Vertreter Wilhelm Tomalla, Korbacher Landstraße 30, 34477 Twistetal-Oberw., Telefon (05695) 5 21
Hauptagentur Claudia Günther, Im Winkel 4, 34513 Waldeck-Höringhausen, Telefon (05634) 9 11 36
Hauptagentur Cornelia Emde, Auf der Walme 6, 34519 Diemelsee, Telefon (02993) 10 66
Hauptagentur Lars Wernz, Hüfte 2a, 34477 Twistetal-Twiste, Telefon (05695) 99 13 33
Hauptagentur Andreas Ruppert, Bahnhofstraße 15a, 34497 Korbach, Telefon (05631) 6 46 33
Generalagentur Wilhelm Saure, Briloner Straße 42, 34508 Willingen, Telefon (05632) 46 13
Agentur Martin Hoffmann, Briloner Straße 42, 34508 Willingen, Telefon (05632) 9 69 12 63
Das Fitness-Studio für Ihre Füße
Die Einlage für Ihre
Leistungssteigerung,
Bewegungsoptimierung
und schnelle
Schmerztherapie
HWS
Sport in jeglicher Form schafft einen wichtigen
Ausgleich zu der sonst eher bewegungsarmen
Arbeitswelt. Aber er wird dann zur Gefahr,
wenn Deine Muskulatur nicht mehr in Balance
arbeitet.
BWS
LWS
Hüfte
Hier setzt unsere PROPRIO©.sport-Einlage an. Ihre
POWERSPOTS aktivieren und trainieren über die
Sensoren der Füße Deine gesamte Muskulatur.
So verbessern wir nach physiotherapeutischem
Prinzip Deine Motorik. Mit PROPRIO©.sport fühlst
Du Dich nicht nur sicher und fit, sondern steigerst Deine Leistung und Gesundheit.
Oberschenkel
Knie
Unterschenkel
Achillessehne
Unsere
PROPRIO-Einlagenkonzepte
helfen Ihnen beim
t8BMLFO
t+PHHFO
t'V•CBMM
t#BTLFUCBMM
t(PMG
t5FOOJT
t4LJ
t#JLFO
sowie Sport in jeglicher Form
Hautfreundlichkeit
Dämpfungsschaum
Superleichtgewicht
Bahnhofstr. 17
34497 Korbach
Tel. (0 56 31) 30 61
Briloner Landstr. 83
34497 Korbach
Tel. (0 56 31) 91 33 30
Briloner Str. 4
34508 Willingen
Tel. (0 56 32) 96 91 65
Bahnhofstr. 22
34454 Bad Arolsen
Tel. (0 56 91) 9 15 96
www.sanitaetshaus-friedhoff.de
3
VORBERICHT
HSG Twistetal – TG Wehleiden
WT: Da bin ich mir sicher. Im Sport spielt sich viel im Kopf ab und da
hat der Sieger von Spiel 1 schon einen gewissen psychologischen
Vorteil.
Mal etwas ganz Neues erwartet uns in den kommenden beiden Wochen. Was man sonst nur aus dem Europapokal kennt, das erleben
wir in dieser Saison: Das Hin- und Rückspiel gegen Wehlheiden wird
innerhalb von 8 Tagen ausgetragen. Grund war die Spielverlegung
im Oktober, weil Markus Weber, als ehrenamtlicher Mitarbeiter des
Deutschen Handballbundes zu einem Kongress musste. In diesem
Fall kann das Spiel verlegt werden.
HNA: Kann man in einer Woche zum Beispiel taktisch etwas ändern, die Mannschaft ggf. völlig neu einstellen und Erkenntnisse
einarbeiten?
Statt Vorbericht erscheint ein Interview mit der
HNA und einigen Ergänzungen.
HNA: Ist das zweite Spiel ggf. vielleicht sogar das schwierigere
Spiel?
HNA: Hast du es als Trainer schon einmal erlebt, dass Hin- und
Rückspiel in der Liga so kurz hintereinander stattfinden?
WT: Da möchte ich Sepp Herberger zitieren: „Das nächste Spiel
ist immer das Schwerste“. Es ist ganz wichtig sich zunächst auf
die erste Begegnung zu konzentrieren. Alles andere wäre fatal.
Danach gilt dann dem zweiten Spiel die volle Aufmerksamkeit. Da
Wehleiden aber am letzten Wochenende zwei Punkte in Vellmar
eingebüßt hat, würden sie bei einer weiteren Niederlage im ersten
Spiel schon enorm unter Druck stehen. Bei der momentanen Konstellation in der Liga könnte das schon das Aus im Aufstiegskampf
bedeuten.
WT: In der Liga habe ich das noch nicht erlebt. Vor 15 Jahren mussten wir mit der HSG eine Relegation zur Landesliga gegen Alsfeld
spielen. Damals fanden die Spiele auch innerhalb einer Woche statt.
HNA: Wehlheiden gehört mit zu den Titelfavoriten: Ist es ein Voroder ein Nachteil, dass die beiden Spiele so kurz hintereinander
stattfinden?
WT: Ob es ein Vorteil oder Nachteil war, weiß man vermutlich erst
nachher. Nun entscheidet die derzeitige Verfassung und personelle
Situation über den Ausgang des Hin- und Rückspiels. Liegen die
Spiele weiter auseinander, könnte sich da mehr verändern.
HNA: Ist der Vergleich mit dem Europacup deiner Meinung nach
treffend?
WT: Der Vergleich hinkt natürlich. Nur die zeitliche Nähe der beiden
Spiele ist dem Europacup gleich. Es ist allen klar, dass beide Spiele
nicht addiert werden und es nicht um ein Weiterkommen geht, sondern dass in beiden Spielen Punkte vergeben werden.
HNA: Glaubst du, dass Spiel eins Auswirkungen auf das zweite
Spiel hat?
WT: Feinheiten kann man sicherlich schon verändern, aber man
wird sein grundsätzliches Konzept nicht ändern. Dennoch kommt
natürlich der Spielanalyse diesmal eine größere Bedeutung als
sonst zu.
HNA: Es gibt ja dieses Jahr Relegation der beiden BEZO-Zweiten,
dann aber richtig im Europacup-Modus. Kann die Mannschaft da
schon von den beiden Wehlheiden-Spielen lernen oder sind das
ganz andere Konstellationen?
WT: Außer dass ich mir die Termine in den Kalender eingetragen
habe, verschwende ich keine Gedanken an die Relegation. Ich denke auch, dass es eine gänzlich andere Situation sein würde. Davon
ab: Wir wollen alles dafür geben als Meister aufzusteigen.
HNA: Ist es von Vorteil, das erste Spiel gegen Wehlheiden vor eigenen Fans auszutragen? Zumal am Karnevalssamstag nur in Twiste
Handball gespielt wird, die Halle dürfte so richtig voll werden, oder?
implantologie
ambulante operationen
narkosebehandlungen
Louis-Peter-Straße 4-8, 34497 Korbach, Tel. (0 56 31) 5 06 44 00
parodontologie
prophylaxe
www.implantologie-wilke.de
ästhetik
4
Das Zeichen Waldecker Gastlichkeit
Sie planen einen
gemütlichen Abend
mit Freunden?
Sie haben Lust auf ein
leckeres Essen zu zweit?
Sie suchen ein rustikales,
gemütliches Restaurant
für eine Familienfeier?
Sie möchten mit Ihrem
Verein zünftig feiern?
Sie wollen eine Gartenparty feiern?
LANDGASTHOF KIEPE
34477 TWISTETAL-Mühlhausen
Berndorfer Straße 32
Tel. 0 56 95 - 99 5199 · Fax 0 56 95 - 99 5197
www.landgasthof-kiepe.de
Bau- u. Möbeltischlerei
Malermeister
SIEGBERT
WANDRACH
• Innenausbau
Malerbetrieb
Baudekoration
Innen- und Außenputz
Fußbodenverlegung
Wärmedämmverbundsysteme
• Türen
• Treppen
• Fenster
• Montagetätigkeiten
• Bestattungen
Siegbert Wandrach
Telefon (0 56 95) 13 29
Berndorfer Straße 1
Telefax (0 56 95) 8145
34477 Twistetal - Mühlhausen Mobil 0171/414 00 96
E-Mail: wandrach@gmx.de
34477 Twistetal-Mühlhausen
Tel. (0 56 95) 12 38 · Fax (0 56 95) 99 53 46
5
WT: Die Halle wird voll sein und ich sehe es schon als Vorteil an zunächst
zu Hause zu spielen und erst dann in Wehlheiden, wobei wir die letzten
Jahre in Wehlheiden gut aufgetreten sind und auch da gewinnen wollen.
Dennoch dürfen wir nicht den zweiten Schritt vor dem ersten machen.
Heimspiele sind keine Selbstläufer. Auch wenn wir letzten Samstag eine
gute Leistung gebracht haben, werden wir uns in allen Belangen steigern
müssen. Wehlheiden hat das erfahrenste Team der Liga und auch einen
Trainer, der schon alles erlebt. Ich habe vor beiden großen Respekt.
HNA: Dein Tipp: Wie gehen die beiden Spiele aus?
WT: Wenn wir absolut diszipliniert und voller Leidenschaft auftreten,
haben wir gute Chancen zu gewinnen.
Tabelle
HSG Twistetal –
GSV Eintracht Baunatal
36:25 (18:14)
Nach der Niederlage gegen Zierenberg am vorherigen Wochenende,
hatten wir gegen Baunatal in eigener Halle einiges wieder gut zu machen. Mit zwei guten und intensiven Trainingseinheiten, unter anderem
mit einem Testspiel gegen die A-Jugend, bereiteten wir uns auf Baunatal vor. Allen war klar, dass wir uns im Vergleich zu den vorherigen
Spielen wieder steigern mussten, vor allem in der Abwehr.
Dementsprechend motiviert gingen wir ins Spiel und konnten mit 1:0
in Führung gehen. Diese Führung gaben wir bis zum Ende nicht mehr
ab. Gerade in der Anfangsphase zeigte immer wieder Jannik Fingerhut,
der für seinen verletzten Cousin Lars Fingerhut in der Startsieben stand,
seine Klasse und steuerte insgesamt 5 Tore zum Sieg bei. Unterstützt
wurde er dabei von Marcus Weber, der seine Spielmacherqualitäten unter Beweis stellte und die Fäden auf der Mitte zog. Über 3:1, 13:7 und
16:10 ging es mit einer 18:14 Führung in die Kabine. Einige kleinere
Schwächen waren in der Abwehr noch zu erkennen, denn 14 Gegentore zur Halbzeit sind bei einem solchen Spiel etwas zu viel.
Auch in der zweiten Halbzeit zeigten wir dem Gegner von Beginn an,
dass in unserer Halle nichts zu holen war. Steffen Fingerhut drehte auf
und hatte mit insgesamt 10 Toren einen großen Anteil am Sieg. Vor
allem aber stand die Abwehr nun wesentlich besser und die Baunataler
hatten immer wieder große Probleme zum Abschluss zu kommen. So
warfen sie nach dem 25:20 fast 10 Minuten kein Tor mehr. Konditionell
konnten die Gäste nun nicht mehr mithalten, wohl auch einer roten
Karte in der ersten Halbzeit geschuldet, wodurch ihnen im Rückraum
die Alternativen fehlten. Unsere Bank hingegen war trotz der Verletzungen von Lars Fingerhut und Daniel Krouhs breit besetzt und wir
konnten zwischenzeitlich mit Nico Isenberg, Joshua Sturm und Heinrich Wachs unseren kompletten Rückraum mit A-Jugendlichen besetzen. Nicht viele Mannschaften können wohl auf so eine gute Jugend
zurückgreifen. Großes Lob an die drei!
Bis zum Ende brannte nichts mehr an und wir konnten unseren Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Am Ende stand ein verdienter 36:25
Erfolg!
Dieses Spiel war definitiv ein Schritt in die richtige Richtung und ein
wichtiges Erfolgserlebnis vor den beiden wichtigen Spielen gegen
Wehlheiden die nun kommen. Trotzdem ist uns bewusst, dass wir, um 4
Punkte aus diesen beiden Spielen zu holen, noch einmal eine Schippe
drauflegen müssen. Wir müssen in den nächsten Wochen weiterhin
konzentriert trainieren und uns auf unsere Stärken besinnen, um weiterhin oben in der Tabelle zu bleiben.
Der Sieg wurde dann noch geschlossen auf Nicos 18. gefeiert. An dieser
Stelle noch einmal alles Gute nachträglich!
Herzsport
und
Orthopädischer
Rehasport
6
Getränkemarkt
BORN
D ER FREU
E
S
E
K
N DLIC H E G E T R Ä N
Für Ihre Feiern, Festlichkeiten
und den täglichen Durst,
bieten wir Ihnen eine gut
sortierte Palette an Bieren
und alkoholfreien Getränken.
E
C
I
RV
Sonja Born
Auf der Luxenburg 9
34477 Twistetal
MÜHLHAUSEN
Tel. 0 56 95/15 05
7
HSG Bad Wildungen/Fried./Berg. –
HSG Twistetal 27:33 (16:17)
Am Samstag fuhren wir zum „kleinen Derby“ nach Bad Wildungen.
Unser Keeper Sebastian Jansen war beruflich verhindert, sodass
Marek Ziegler aus der A-Jgd einsprang.
Marcus Weber wurde aufgrund seiner Bänderverletzung geschont.
Hochmotiviert wollten wir unseren zahlreich mitgereisten Fans eine
anschauliche Vorstellung bieten. Leider ist uns das in der 1.Halbzeit
nicht gelungen. Unsere Abwehr war überhaupt nicht präsent. Jeder
war auf sich allein gestellt, was zur Folge hatte, dass die Wildunger
Riedesel von der Halbposition und Grothnes auf der Mittelposition
immer wieder durch Einzelaktionen zum Wurf kamen. So rannten wir
fast stetig einem Rückstand hinterher. Erst beim Stand von 13:13 gelang uns endlich der Ausgleich. Tim Oberlies erzielte die Führung zum
14:13 nach schönem Anspiel von Lars Fingerhut. Den Halbzeitstand
von 16:17 hatten wir Daniel Krouhs nach einer Eins gegen Eins Situ-
Bedanken
wir
die uns wieder
B
d k möchten
öh
i uns wieder
i d bbeii unseren FFans, di
i d
ausdauernd unterstützt haben.
Ihr seid die Besten !!!
Tore: Jojo (1), Tim (1), Heinrich (1), Robin (2), Lars (2/1), Ötti (3),
Steffen (5), Daniel (5), Johannes (6/2), Nico (7/4)
ation zu verdanken.
In der Halbzeitpause wies unser Coach uns erneut auf unsere Schwächen hin. Vor allem sollte die Chancenauswertung in der 2.Halbzeit
besser werden, denn der Wildunger Torhüter Magnus Schengel zeigte
uns oft die Grenzen auf. Unsere 6:0 Abwehr stand nun wesentlich
besser, die Absprache funktionierte und folgerichtig führten wir ständig, bis Grothnes noch einmal zum 25:25 ausglich. Ab diesem Zeitpunkt gaben wir die Führung nicht mehr aus der Hand. Die Wildunger
scheiterten nun vermehrt an unserem Keeper Marek und konditionell waren wir unserem Gegner überlegen. Wir konnten noch eine
Schippe drauflegen und gingen mit 5 Toren in Führung. Erfreulich war,
dass sich fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.
Am Ende hieß es nach hartem Kampf 33:27. Abschließend bleibt zu
sagen, dass wir unseren Torhüter in der 1.Halbzeit ziemlich im Stich
gelassen haben. Wir haben das Spiel vielleicht zu leicht genommen.
Aber inzwischen sind wir in der Lage auch solche Spiele zu gewinnen!
HSG Reinhardswald –
HSG Twistetal 30:37 (15:21)
„Es war einmal ein Samstagabend. Tief im Märchenwald begegneten sich zwei Mannschaften...“ Der Auftritt beider Mannschaften war
doch recht wenig märchenhaft.
Ein zerfahrenes und von Anfang an aggressiv geführtes Spiel mit vielen Abwehrfehlern auf beiden Seiten. Das war ein hartes Stück Arbeit. Aber der große Wille und Kampf war entscheidend für den Sieg.
Durch das entfallene Spiel der Jugend haben uns Nico und Joshua
ein weiteres Mal unterstützt und eine gute Leistung gezeigt. Der Rest
der Mannschaft Tat sich an diesem Tag ein wenig schwer. Ausgenommen von Robin und Daniel, die an diesem Tag zwei Garanten für den
Sieg waren, wirkte die gesamte Mannschaft nach starkem Beginn
(Zwischenstand 6:12 aus Reinhardwalder Sicht) unkonzentriert.
Ralf Steinhof · Druckindustriemeister
Hauptstraße 22 · 34477 Twiste
Telefon 0 56 95/99 11 99-2 · steinhof@aol.com
8
Bei uns wird SERVICE
groß geschrieben
TAXI-ROHN
■ Fahrten aller Art (z. B. Einkaufsfahrten)
■ ICE- und Flughafentransfer
■ Krankenfahrten sitzend (alle Kassen)
■ Fahrten mit Großraum-Taxi
(6- und 8-Sitzer)
■ Kurierfahrten
■ Leihfahrzeuge
Telefon (0 56 31)
9144 44 u. 61411
Am Ziegelgrund 26 a · 34497 Korbach
www.taxi-korbach.de
Der
Eintritt ist
kostenfrei!
r
• Kinde
n
e
m
a
e
•D
sbesuch
u
a
H
•
n
• Herre
Figaro“
„
n
o
l
a
Friseurs
ßberg
n
ü
K
n
o
rid v
Inh.: Ing
e 31 a
ß
a
r
t
s
d
Lan
Arolser
bach
r
o
K
7
9
344
Mit unseren Frisuren sind Sie immer aktuell „am Ball“!
8
Telefon
7
6
8
)
1
3
(0 56
amilie
F
e
z
n
a
g
für die
r
u
e
s
i
r
Der F
Salon Haas
Dorfitter
Goddelsheim
Herzhausen
0 56 31 / 74 11
0 56 36 / 5 45
0 56 35 / 1329
Korbach, Am Bahnhof
Korbach, Schwelmer Str.
Bad Wildungen
Frankenberg
Niedermarsberg
Brilon
Bad Arolsen, Bahnhofstr. 1
Bad Arolsen, Bahnhofstr. 81
Bad Arolsen, Bahnhofstr. 84
Berndorf
Münchhausen
Kassel-Wilhelmshöhe
Willingen
Fürstenberg
Battenfeld
Sachsenhausen
Medebach
0 56 31 / 10 14
0 56 31 / 46 77
0 56 21 / 7 28 38
0 64 51 / 2 25 66
0 29 92 / 46 64
0 29 61 / 49 65
0 56 91 / 87 77 88
0 56 91 / 8066022
0 56 91 / 72 60
0 56 31 / 81 09
0 64 57 / 85 87
05 61 / 2 19 27
0 56 32 / 41 77
0 56 36 / 10 43
0 64 52 / 74 28
0 56 34 / 64 00
0 29 82 / 90 86 09
9
Auch dass Lars selbst mit größtem Willen versuchte, die Halle davon zu
überzeugen dass nur Twistetal hier Fußabdrücke hinterlassen wollte,
passte ins ungewohnte Bild. Die Flexibilität der Angriffsspieler war nun
gefordert. Dies gelang über weite Strecken und so gingen wir mit einer
21:15 Führung in die Halbzeitpause.
TSV Vellmar –
HSG Twistetal 24:24 (14:12)
Die tolle Unterstützung unserer mitgereisten Fans half den Vorsprung,
trotz des unruhigen Spiels, zu halten. Eine weiter starke Phase in der
zweiten Halbzeit sicherte dann den Vorsprung trotz einiger Fehler und
es steht am Ende ein 37:30 Sieg zu Buche, der uns an die Tabellenspitze befördert. Wir hoffen mit euch zusammen noch eine Weile dort
oben zu bleiben.
Das Vorhaben von Anfang an gegen zu halten verschlief die HSG in den
ersten 10 Minuten und lag schon in den ersten 3 Minuten mit 4:0 zurück.
Doch das Team gab sich diesmal nicht auf. Wenn auch schleppend, kämpfte man sich bis zu einem Rückstand von 8:6 heran. Die HSG fing sich und
man war drauf und dran den Ausgleich zu schaffen. Hier drehte Maike
Jäger richtig auf und traf fast nach Belieben. Doch leider verpasste man
den Sprung zum Ausgleich. Stattdessen ging man mit einem Zwei-ToreRückstand in die Pause.
„Und wenn sie nicht gestorben sind
dann spielen sie noch heute.“
Tore: Steffen (1), Robin (8), Johannes (6), Daniel (6), Lars (4), Christian
(Danke für 2 Tore Aushilfe), Jojo (3), Tim (1), Nico (4), Joshua (2)
Am Sonntag reiste die 1. Damenmannschaft nach Vellmar. Auch beim Tabellenfünften der Landesliga Nord holte die Kahyar-Sieben einen Punkt.
Der zweite Durchgang lief etwas besser. Die HSG glich beim 16:16 aus
und ging sogar mit 16:18 in Führung. Allerdings verpasste es Twistetal in
dieser Phase, den Sack endgültig zuzumachen.
In den letzten fünf Minuten gab es dann noch mal einen regelrechten
Schlagabtausch, der auf beiden Seiten eher hektisch verlief. Diese Phase
war geprägt von technischen Fehlern im Angriffsspiel der HSG, welche
Vellmar bestrafen wollte. Doch Katharina Wieck war wie gewohnt ein
sicherer Rückhalt. Vier gehaltene Siebenmeter konnte sie verbuchen. An
Ende hat es für einen Punkt gereicht und man beendete das Spiel mit
einem Spielstand von 24:24.
„Die Punkte werden hinterher wichtig sein, denn viele der anderen Teams
werden gegen diese starken Vellmarerinnen Zähler lassen. Deshalb war
dieser Punkt sehr wichtig für uns“, freute sich Trainer Ufuk Kahyar.
Tore für Twistetal: Schröder 5, Jäger 6, Happe 3, Tönepöhl 6, Grabarz
1, Zähler 2, Hildebrand 1
Auch wenn das Team jetzt seit vier Spielen ungeschlagen ist,
werden sich die Mädels keineswegs darauf ausruhen. In den
nächsten zwei Wochen wird man weiter an sich arbeiten müssen
um am 21.02.15 gegen Waldau zwei sehr wichtige Punkte einfahren zu können. Vor allem im Angriffsspiel ist noch viel Luft nach
oben übrig. Zwar hat man die rote Laterne abgegeben, trotzdem
ist man immer noch mitten im Abstiegskampf!!!
Dorfstraße 12
34477 Twistetal-Mühlhausen
Tel.:
Fax.:
(0 56 95) 99 101 00
(0 56 95) 99 101 10
Mobil: (01 72) 6 36 42 17
Email: info@w-bunte.de
10
Erik Preising
Piepenstraße 6
Tel. 0 56 95/2 58
Fax 0 56 95/99 18 93
Erich.Preising@freenet.de
Ausführung sämtlicher Elektroinstallationsarbeiten
Antennen- und Satellitenanlagenbau
Kabel-TV-Service
Verkauf aller Elektroartikel
Fa. Willi Rüsseler
Hüfte 17
34477 Twistetal
Tel. 0 56 95/3 24
Fax 0 56 95/99 53 63
Mobil 0175-3628324
KG
GbR
Fachbetrieb zertifiziert
nach DIN EN 1090
Gartenstraße 14
34477 Twistetal-Twiste
Tel. 0 56 95/4 43
Fax 0 56 95/10 42
Maler-Fachbetrieb
für
kreative Wandgestaltung
Innen- und Außenanstrich
Wärmedämmarbeiten
Fußbodenbelag
Trockenausbau
Zur Mühle
Gasthof - Pension
Fachbetrieb für Gebäudetechnik
Sachsenberger Straße 32
35066 Frankenberg-Schreufa
Tel. 0 64 51/82 19 · Fax 44 73
Gartenstraße 15 · 34477 Twistetal · Telefon (0 56 95) 3 89 - Fax 4 98
Sachsenberger Straße 32a · 35066 Frankenberg
Telefon (0 64 51) 81 67 · Fax 2 30 41 90 · Mobil 0151-12 00 61 00
www.muehle-schreufa.de
info@muehle-schreufa.de
11
HSG Hoof/Sand/Wolfhagen –
HSG Twistetal 20:24 (8:12)
In der Halbzeitpause pushten wir uns erstens gegenseitig und zweitens machten uns Ufuks Worte noch mehr Mut und der Wille, uns
selber zu belohnen, war bei allen spürbar.
Trotz des ungeliebten Sonntagabend fuhren wir hoch motiviert zum
Direkt im ersten Angriff nach der Halbzeit erhöhte Judith zum 13:8.
So verschafften wir uns etwas Luft und gaben unsere Führung die
gesamte zweite Halbzeit nicht mehr ab. Manko bei unserem Gegner
war an diesem Tag sicherlich, dass die gewohnt sicheren Pässe zum
Tempogegenstoß nicht ankamen.
Tabellendritten nach Sand. Schon vor dem Aufwärmen versuchte
Ufuk, uns in der Kabine positiv auf das Spiel einzustimmen.
Unsere Torfrau Kathi hingegen hatte einen sensationellen Tag erwischt! Sie vernagelte das Tor förmlich und hielt fünf Hundertprozentige, was uns natürlich zusätzliche Sicherheit gab. Töni drehte
nochmal richtig auf und erzielte viele wichtige Treffer, sodass unser
Sieg nicht mehr in Gefahr geriet. Dies resultierte auch durch unsere
starke Abwehr. Luisa hat ihre Sache auf der 1 sehr gut gemeistert.
Den Endstand von 24:20 feierten wir ausgelassen gemeinsam mit
unseren Fans, die uns auch am Sonntagabend unterstützten.
Vielen Dank dafür!
Tore: Töni 8(3), Maike 5, Jana 3, Judith 2, Ella 2, Laura 1, Natze 1,
Luisa 1
Tabelle
Das Aufwärmen verlief hoch konzentriert und schon da merkte man,
dass alle Spielerinnen heiß auf die Partie waren. Die Anfangsphase
des Spiels verlief noch relativ ausgeglichen. Nach drei tollen Treffern
in Folge von Maike gingen wir beim Stand von 8:5 erstmals mit drei
Toren in Führung. Dann markierte Ella zwei schöne Treffer zum 10:6,
nachdem Laura eine tolle Sperre gestellt hatte. Nochmals Maike und
Jana trafen zum Halbzeitstand von 12:8.
Volker Schnatz
Prof.-Bier-Str. 7a
34497 Korbach
Tel.: 05631-503710
2 STARKE PARTNER
Immobilienverkauf und Finanzierung unter einem Dach
wiederhold
Matthias Wiederhold
Prof.-Bier-Str. 7a
34497 Korbach
Tel.: 05631-50 63 810
IMMOBILIEN
•
•
•
•
Reparatur aller Fabrikate
Lackiererei
Reifendienst
AU und HU täglich
• Achsvermessung
• Karosseriearbeiten
• Ankauf von
gebrachten Fahrzeugen
G. JORDAN KG
Bauunternehmen
Tiefbau - Wasserwirtschaft - Kulturbau
Rohrleitungs- und Anlagenbau
für die Trinkwasserversorgung
und Abwassertechnik
leistungsstark + zuverlässig
12
Elektrowerkzeuge
34454 Bad Arolsen-Mengeringhausen
Landstraße 40 · Tel. 0 56 91/37 85
34477 Twistetal-Twiste
Berggrund 3 · Telefon 0 56 95/99 12-0
Elektroinstallation • Kundendienst
Alarmanlagen • Hausgeräte
Computer-Netzwerke
Steuerungs- und Verteilungsbau
Sat- und Antennentechnik
Photovoltaikanlagen
Garten-Center
um
nn’s ht…
e
w
… N ge
GRÜ
Korbach
Am Ziegelgrund 33
Tel. (0 56 31) 6 36 70
Bad ArolsenMengeringhausen
Ostpreußenstraße 68
Tel. (0 56 91) 70 61
13
angesichts der dünnen Spielerdecke nicht würden wiederholen
können.
MSG Ahnatal/Calden II –
HSG Twistetal II 22:28 (9:20)
MIT EINER TOLLEN MANNSCHAFTSLEISTUNG ZUM ERFOLG!
Nachdem es zuletzt sportlich ohnehin nicht ganz rund lief, werden
nun auch unsere Personalsorgen immer größer. Durch Verletzungen, Studium und Urlaub standen uns daher zum Auswärtsspiel
vom eigentlichen Kader lediglich 5 „unversehrte“ Spieler zur Verfügung. Erfreulicherweise halfen uns wieder unsere A-Jugendlichen
Lars, Nils und Lennard aus, und angesichts der extrem dünnen
Spielerdecke biss auch der eigentlich verletzte Patrick Paul nochmal
die Zähne zusammen und packte seine Tasche, während Kalle Löbel
unseren beim Skispringen weilenden Coach Klaus Jansen vertrat.
Eben diese verzwickte Situation brachte aber eine ganz besondere
mannschaftliche Geschlossenheit zu Tage, die sich von Beginn an
auszahlen sollte. Dank einer sehr kompakten und gut verschiebenden Abwehr mit einem starken Kai Bangert im
Tor führten wir in der fünften Minute mit 4:0, bevor
sich der Gastgeber akklimatisieren und durch einige kleine Nachlässigkeiten unserer Abwehr auf 5:4
verkürzen konnte. Dann fing sich die Abwehr jedochh
wieder und stellte den Angriff der Gegner vor erheb-liche Probleme.
er
Durch konzentriert vorgetragene Angriffe mit einer
re
ökonomischen Spielweise konnten wir uns durch Tore
:9
von Gideon, Lennard und Nils bis zur Halbzeit auf 20:9
absetzen. In der wohl verdienten Pause rieben sich eiatnige von uns unglaubwürdig die Augen, denn das hatten wir nicht erwartet.
Gleichzeitig war es aber auch wahrscheinlich, dass wir
diese Leistung in der zweiten Halbzeit konditionell und
heizöl - diesel
tankstelle - shop
Lotto-Annahmestelle
auto-service-park
‚w††
Te
tile Autowäsche
Stark gegen Schmutz – sanft zum Lack
LPG-Autogas- und Erdgastankstelle
Bad Arolsen-Mengeringhausen am SB-Markt
Durch eine Umstellung der gegnerischen Abwehrformation gab es
nach der Pause zunächst einen kleinen Bruch in unserem Angriffsspiel. Auch in der Abwehr wurde jetzt nicht mehr konsequent zu
Werke gegangen, so dass die Gastgeber immer weiter verkürzen
konnten und Kalle sich in der 39. Minute gezwungen sah, ein TeamTime-Out zu nehmen. Die Abwehr wurde nun neu eingestellt und
die Angriffsformation umstrukturiert. Für Kai Bangert rückte Lars
Schaper zwischen die Pfosten und präsentierte sich als zuverlässiger Rückhalt. Nach einem 22:16-Zwischenstand ging mit einer
tollen 7-Meter-Parade von Lars ein Ruck durch die Mannschaft.
Wenngleich sich nun der Kräfteverschleiß bemerkbar machte, gab
es wieder mehr Bewegung im Angriff und die nötige Aggressivität
in der Abwehr, so dass wir dieses faire Spiel mit einer tollen Mannschaftsleistung für uns entscheiden konnten.
An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an unsere „Aushilfen“,
die sich ein ums andere Mal super in die Mannschaft einfügen!
Torschützen: Gideon 8, Sebastian Benke 1, Marc 3, Lennard 8,
Nils 8
14
Wir freuen uns auf Ihren Besuch, um Sie mit original
italienischen Speisen verwöhnen zu können.
Ristorante Pizzeria
Bella Napoli
Öffnungszeiten
11.30 - 14.30 Uhr
17.30 - 23.30 Uhr
Sonn- und Feiertags
11.30 - 14.30 Uhr
17.00 - 23.00 Uhr
Donnerstag Ruhetag
Birkenweg 9
34454 Bad Arolsen
Tel. 0 56 91-72 43
as
d
r
e
m
m
I
!
n
e
b
e
g
e
Best
Ihr
ner
nter Part
te
e
komp
in allen
n
ngsfrage
Vesicheru
Auf der Brede 20
34477 Twistetal-Mühlhausen
Tel.: Mo.-Fr. 8.00 - 18.00 Uhr
Tel: (0 56 95) 13 46
Fax: (0 56 95) 99 52 12
harald.schultze@ruv.de
!
"#$%&'&(''%%%
Klaus Brede
Fuhr- und Baggerbetrieb
Twistetal-Twiste
Gartenstraße 5a
34477 Twistetal-Twiste
Tel. 0 56 95 / 14 61
Gasthaus
Brühne-Schüttler
Dorfstraße 5
Mühlhausen
Tel. 0 56 95/6 91 · Fax 99 52 05
Kegelbahn
Gesellschaftsräume
Saal
Gutbürgerliche Küche
15
Zu Beginn der Partie gelang uns dies auch wunderbar und wir konnten
„Derbysieg“
oder
durch laaaaang vorgetragene Angriffe, bei denen bis zur „hundertprozentigen“ gespielt wurde, das Spiel bis zum 3:3 offen gestalten.
Ab der 10. Spielminute hatten die Jungs aus der Badestadt aber genug
von unserem Altherrenhandball und drückten zwischenzeitlich kräftig
„Uwe Nolte
Handballgott“
aufs Tempo. Bedingt durch einige Fehlwürfe unsererseits, gingen sie
mit 10:7 in Führung. Das Spiel nahm nun einen für uns nicht gerade
positiven Verlauf. Nun hieß es dranbleiben. Was macht eine erfahrene Mannschaft in so einer Situation? Richtig, Pause! In der Auszeit,
in der wir unsere Wunden leckten und Luftreserven auffrischten, gab
es nun die Hiobsbotschaft. Christian, der bis dahin sicherste Schütze,
HSG Bad Wildungen II –
Die Dritte 26:27 (14:12)
hatte sich eine Verletzung zugezogen, von der gemunkelt wurde, dass
Auswärtsspiele der Dritten sind ja schon immer eine Wundertüte ge-
zu erlernen und auch nicht jeder Körper ist hierfür geschaffen…
wesen, aber was wir an diesem Tag erleben konnten, machte manchen
Handballkenner sprachlos…
sie durch die für ihn ungewohnt langsame Spielweise auftrat. Manche
Spieler brauchen eben etwas länger um den Waldecker Schleppschritt
Nun mussten also andere in die Bresche springen, weil wir ja bekanntlich mit nur einem Auswechselspieler angereist waren. Durch einige
Um in der Rangliste der umweltfreundlichsten Handballmannschaft
schöne Einzelaktionen gelang es uns trotzdem die Treffer der Heim-
Deutschlands weiter nach oben zu klettern und der globalen Erwär-
sieben immer wieder zu erwidern und retteten uns taumelnd, nach
mung entgegen zu wirken, entschlossen wir uns wieder einmal dazu,
Luft ringend mit einem 2 Tore Rückstand in die Pause. Jetzt war erst
so wenig Autoabgase wie nur möglich zu verursachen und fuhren mit
einmal Luft holen angesagt und der Puls, der sich jenseits der 200
nur 8 Spielern nach Bad Wildungen. Wie allgemein bekannt sein dürfte,
befand, musste wieder eingefangen werden. Die Halbzeitansprache
ist ja nicht die Quantität eines Kaders für die erfolgreiche Gestaltung
konnte deshalb auch nur Christian halten, da er sich die letzten 15 Mi-
eines Spieles entscheidend, sondern die Qualität. Wenn dann eben 8
nuten auf der Ersatzbank ausgeruht hatte. Unser Ziel war klar: Noch 30
individuelle Hochkaräter auf Reisen sind, dann reicht es eben aus…
Minuten quälen und die Jungs so lange wie es nur möglich ist ärgern.
Das Trainerteam aus Bad Wildungen hatte sich für uns wieder einmal
Zu Beginn des zweiten Durchgangs konnten wir mit wieder erlangter
ein schönes Willkommensgeschenk ausgedacht: Wenn die alten Herren
Kraft beim Stand von 17:17 erstmals wieder ausgleichen, was durch
aus Twistetal anreisen, lassen wir mal schön die halbe A-Jugend spie-
die nun eingetroffenen Fans der ersten Mannschaft frenetisch gefeiert
len. Dieser taktische Meisterakt versprach ein sehr hohes Grundtempo
wurde. Noch 20 Minuten waren auf der Uhr. Wie lange würde unsere
auf dem Platz, was uns ja eigentlich nicht direkt in die Karten spielt.
Kräfte reichen? Christian schleppte sich noch einmal auf die Platte,
Dementsprechend wurde unsere Siegeshoffnung beim Warmmachen
um den kurz vorm Kollaps stehenden älteren Herrschaften im Team
auch etwas gedämpft. Die Devise konnte nur heißen: Das Tempo wird
eine kleine Verschnaufpause zu gönnen und sie somit vor dem sicheren
gnadenlos verschleppt!!!
Zusammenbruch zu bewahren.
Krankengymnastik – Reha- und Gesundheitssport
Wirbelsäulentherapie nach Dorn – Massagen – alle Kassen
Hausgemachte
Schinkenspezialitäten
Grill- und Bratenspezialitäten
Party-Service
Hausmacher Wurstwaren
Eigene Schlachtung
Physio InForm
& Training
Ralf Kesting
ImHingel 1, 34477 Twiste
Telefon 0 56 95/2 16
Am Burghardsberg 6
34477 Twistetal
Tel. 0 56 95/9 92 82 55
Kaulbachstraße 16
34454 Bad Arolsen
Tel. 0 56 91/62 67 64
www.physio-inform-training.de / E-Mail: info@physio-inform-training.de
16
>
Ihr Onlineshop
ab-in-die-BOX.de
LAGERSYSTEME AUS KUNSTSTOFF
Am Schwimmbad 1 | 34477 Twistetal-Twiste
(Lagerverkauf: Montags - Freitags)
Inh. Detlef Happe
Hüfte 8
Tel. 05695 / 467
• Biergarten
• Für Ihre Feiern versch.
Räume bis 90 Personen
• Bundesliga Live
HAPPE
Hauptstraße 42 + 6
34477 Twistetal-Twiste
Tel. 0 56 95/99 52 77-78
Bäckerei
Bäckerei& &Stehcafé
Café
Montag bis Samstag
ab 5.30 Uhr geöffnet
Sonntag von
14.00 Uhr
bis 17.00 Uhr
für Feste
Trockenbau
MUMME
GM
Trockenbau
Guido Mumme
Hauptstr. 77
34477 Twistetal-Twiste
Tel. 0 56 95 - 12 91
Mobil 01 71 - 210 94 87
Fax 0 56 95 - 99 18 26
Karl-Heinz Kuntze
Bautechniker und Maurermeister
Bauunternehmen (Hochbau)
• Neu-, An- und Umbau
• Innen- und Außenputzarbeiten
• Reparaturen
• Fließestricharbeiten
• Fliesenverlegung
• Pflasterarbeiten
Burgweg 10
34477 Twistetal-Twiste
BAUUNTERNEHMEN
Tel.
(0 56 95) 3 00
Fax (0 56 95) 16 96
Mobil (0171) 7793376
Twistetal
Tel.: 0 56 95-4 38
Mobil: 0160-99 0 66 559
17
Angefeuert von unseren Fans, spielten wir uns nun in einen Rausch,
Doch was nun passierte, hielt niemand für möglich… Mit dem Wissen,
bei dem wir alle altersbedingten Schmerzen vergaßen. Die junge Bad
dass wir eine Geheimwaffe in unseren Reihen haben, spielten wir die
Wildunger Truppe versuchte zwar noch einmal das Tempo zu erhöhen,
Uhr bis 5 Sekunden herunter, um dann alle zu verblüffen. „Uwe Nolte
aber das konnte uns nun nicht mehr schocken. Für alles hatten wir eine
Handballgott“, bekam bei 9 Metern auf der Mitte den Ball und beglei-
passende Antwort parat und gingen in der 53. Spielminute sogar mit
tet mit einem Urschrei der durch das ganze Edertal hallte, müllerte er
24:25 in Führung. Durch seine dritte Zeitstrafe verloren wir kurz danach jedoch unseren Krummel Frank, der es mal wieder nicht schaffte,
das Spiel auf dem Feld zu beenden. In dieser Unterzahl fraßen wir uns
zwei blöde Gegentore und lagen nun wieder mit 26:25 hinten. Noch 3
Minuten… Sollte die ganze Quälerei umsonst gewesen sein??? Durch
zwei Glanzparaden hielt uns unser Torhüter im Spiel und wir schafften
das Leder in die Maschen. Schlusspfiff!!! Die Zuschauer auf der Tribüne
rieben sich verwundert die Augen. Was war denn hier gerade passiert?
Das Spiel war gelaufen und unser Gegner niedergerungen!
Was für ein Spiel …
in Minute 59 den Ausgleich. Bad Wildungen war nun 1:20 vor dem
Torschützen:
Ende im Ballbesitz und hatte die Chance alles klar zu machen. Unsere
Schüttler 7, Stracke 3, Dvorak 4, Krummel 4, Grötecke 4, Nasemann 4,
Abwehr stand sicher und wir erkämpften uns 30 Sekunden vor Schluss
den Ball. Jetzt die Ruhe bewahren. In der Halle hielt es niemanden
mehr auf dem Sitz und alle „Experten waren sich einig: Das macht
Uwe Nolte Handballgott 1
Bis dann…
entweder der Schörsel oder der Beckermann klar… So dachte auch
iden
de kurz
u decken.
dec e
das Bad Wildunger Trainerteam und sie ließen die beiden
Eure Dritte
THE TECHNOLOGY GROUP | WHERE PRECISION MEETS QUL AIT Y
Südring 42
34497 Korbach, Germany
Telefon: +49 5631 9596 - 0
Telefax: +49 5631 9596 -15
info@kocos.com
www.kocos.com
Störwerterfassung
Energiequalitätsmessung
Q Strom- und Spannungsquellen
Q Katalysatorvermessung
Wafer-Kantenprofilbestimmung
Vakuumprüfung
Q Anlagen-Engineering
Q Netz-Engineering
Q
Q
Q
Q
Q
Weitere Informationen unter:
www.kocos.com
³
Schaltgeräteprüfung
Widerstandsmessung
Q Schutzrelaisprüfung
Q Zählerprüfung
Q
18
Eidinghäuser Weg 1 · 34477 Twistetal-Berndorf
Tel. 0 56 31/97 32 15 · Tel. 0 56 31/5 06 21 73
ÖFFNUNGSZEITEN:
Dienstag und Mittwoch von 11.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag bis Sonntag von 11.30 Uhr bis 22.00 Uhr
Dacheindeckungen
Blitzschutzanlagen
Fassadenverkleidungen
Dachklempnerarbeiten
Flachdachisolierungen
Abdichtungen/Dämmungen
LICHTENFELS-
GODDELSHEIM
Hillershäuser Straße 17
Immer in Ihrer Nähe!
Telefon (0 56 36) 2 97
Telefax (0 56 36) 7 13
www.dachdecker-volke.de
Arnstadt
03628/560822
Bad Hersfeld
06621/923625
Frankenberg
06451/22866
Göttingen
0551/91099
Kirchhain
06422/938070
Nidda
06043/982290
Bad Arolsen
05691/625028
Bad Salzungen
03695/691319
Fritzlar
05622/79158
Hann. Münden
05541/989838
Marburg
06421/46177
Nordhausen
03631/466532
Baunatal
0561/4919214
Bad Vilbel
06101/985613
Gotha
03621/713225
Homberg
05681/991113
Melsungen
05661/920805
Schlüchtern
06661/2011
Vellmar
0561/5746140
19
MÄNNLICHE JUGEND A
JSG Twistetal/Korbach –
HSG Hofgeismar/Grebenstein
48:12 (21:8)
Im letzten Spiel in diesem Jahr konnten wir bis auf Lars Scharper auf
den gesamten Kader zurückgreifen.
Die Vorgabe war klar: Das Jahr mit einem Sieg beenden, um gleichzeitig die „weiße Weste“ zu bewahren. Das Spiel am vergangenen
Wochenende, ebenfalls gegen die HSG, sollte uns eine Warnung sein:
Erst Mitte der zweiten Halbzeit konnten wir uns entscheidend absetzen und das Spiel letztendlich noch deutlich gewinnen. Ziel konnte
deshalb nur sein: Von Beginn konzentriert arbeiten und diese Leistung über die gesamte Spielzeit abrufen.
Vor über 100 Zuschauer erzielte Hofgeismar das 1:0. Dies sollte allerdings die erste und einzige Führung des gesamten Spieles für die
Gäste sein. Nach anfänglichen Schwierigkeiten stabilisierte sich die
Abwehr und ermöglichte dem Gegner bis zur 6. Minute keine Chance
- 6:1. Die eigenen Möglichkeiten wurden konsequent genutzt und
durch schnelles Spiel über die erste und zweite Welle konnte der
Vorsprung kontinuierlich ausgebaut werden. Gleichzeitig ging aber
im gebundenen Spiel zu wenig Druck von den Angreifern aus. Nach
einer Auszeit beim Stand von 12:3 stellten wir die Defensive von der
6:0 auf die bewährte 3:2:1 Deckung um. Diese Maßnahme wurde
gut umgesetzt. So waren wir in der Lage, mit einer überzeugenden
Leistung des Torhüters Tobias Mettenheimer im Rücken, in der 27.
Minute bereits das 18:6 zu erzielen.
auch Marek Ziegler im Tor mit seinen Paraden zu gefallen wusste.
Das 26:8 in der 36. Minute ist ein Beleg dafür. Ein gut vorgetragenes,
gebundenes Spiel war gar nicht möglich, aber auch nicht notwendig,
da wir einfache Tore durch Tempogegenstöße erzielten.
Ein Lob geht aber auch an unseren Gegner, der trotz des hohen
Rückstands nie aufsteckte und immer wieder versuchte, die Lücken
in der Abwehr zu schließen. Wenn die Heimsieben Auslösehandlungen zeigten, führten diese regelmäßig zu schönen Toren, die von den
zahlreichen Zuschauern mit viel Ablaus gewürdigt wurden. In der 2.
Halbzeit wurde sowohl in der Abwehr als auch im Angriff trotz des
stetig wachsenden Vorsprunges durchweg konzentriert gearbeitet.
Dieses Spiel hat gezeigt, dass die Mannschaft mittlerweile in der
Lage ist, mittels unterschiedlicher Deckungssysteme variabel aufzutreten und auf die Spielweise des Gegners zu reagieren. Die JSG
geht nun verdient als „Herbstmeister“ in die Winterpause, ehe am
06.01.2014 das Training wieder aufgenommen wird.
Tore: Nils Pohlmann 3, Jens Viering 2, Nico Isenberg 7, Joshua Sturm
4, Heinrich Wachs 7, Vince Schmidt 11, Christian Gohl 3, Marc Stania
2, Lukas Bender 2, Jakob Gleumes 7
Mit einer Führung von 21:8 wurden die Seiten gewechselt. Mit einem
6:0-Abwehrverbund wurde in die 2. Hälfte gestartet. Der Gegner sah
seine Chancen zunächst in Würfen aus der 2. Reihe. Dies war aber
nicht von Erfolg gekrönt, da neben einer funktionierenden Abwehr
Wir sind
immer für Sie da,
wenn Sie
uns brauchen!
AUTO
BAD AROLSEN
Tel. (0 56 91) 89 69-0
info@auto-stiehl.de
www.auto-stiehl.de
Wir bieten kostengünstige
Verwertungswege für:
- Pappe, Papier
- Gewerbemüll
Franz Peine GmbH
VERSORGEN
Heizöl
Diesel
Kohlen
Koks
Brikett
ENTSORGEN
Altpapier
Gewerbemüll
Bauschutt
Containerdienst
Tel. (0 56 91) 17 50 · Fax 4 04 81
Am Ankenberg 9
34454 Bad Arolsen
- Bauschutt,
Baustellenabfälle
- Fenster aus Holz
und Kunststoff
- Metall, Elektrogeräte,
Neonröhren usw.
Container von 4 bis 30
Kubikmeter vorrätig eigene Anlieferung möglich
HSG Aktuell · 20
# /
#
/ #
/
#
/ # #
/ #
/
#
/
#
/ #
/ # /
# /
#
# /
# /
#
/ # /
# # /
# /
#
/ # /
# /
#
/ # # #
/
#
#
/
#
M = Mzh Mühlhausen
"+'1'.$'1)
+.31#4.#3#,
4,&#3#,!/,(2#.)'1
',,-#1
#,&'.*.#3#,
/()1'$'.23
+33'12*#42'.
#4.#3#,
'+,+)'.1/&'
!'2'13#,
'+.*#1&25#,&
!+,&1+'&1'1)*
"+'1'.$'1)
+.31#4.#3#,
!'*,*'+&'.
!'*,*'+&'.
4,&#3#,!/,(2#.)'1
',,-#1
#,&'.*.#3#,
'+.*#1&25#,&
/()1'$'.23
+33'12*#42'.
#4.#3#,
'+,+)'.1/&'
!'2'13#,
!+,&1+'&1'1)*
//(#.&!/,(*
2%*5')'
',,-#1
!#,&#4
!/,,1/&'
'+,+)'.1/&'
+1%**/(
!'2'13#,
!#,&*'22'.
1+36,#1
#+.6',,1/9'.,8
//(#.&!/,(*
2%*5')'
',,-#1
!#,&#4
!/,,1/&'
'+,+)'.1/&'
+1%**/(
!'2'13#,
!#,&*'22'.
1+36,#1
#+.6',,1/9'.,8
21
#,&'.*.#3#,
+.31#4.#3#,
2%*'1/&'
#4(4.)'.
//(#.&!/,(*
4,&#3#,!/,(2#.)'1
/*( /,,-#12*2.
#4(4.)'.
"5'*1'.
'33'.*#42'.
*.#3#,
40/!#,&#4
"5'*1'.
4,&#3#,!/,(2#.)'1
!'2'13#,
/1$#%*
+33'12*#42'.
&'1$'1),#.&
!'2'13#,
8,3'
#22',
#,&'.*.#3#,
+.31#4.#3#,
//(#.&!/,(*
4,&#3#,!/,(2#.)'1
/*( /,,-#12*2.
#4(4.)'.
'33'.*#42'.
40/!#,&#4
"5'*1'.
8,3'
!'2'13#,
#22',
2%*'1/&'
#4(4.)'.
"5'*1'.
20'.#4--'.*
&'1$'1),#.&
!'*,*'+&'.
4,&#3#,!/,(2#.)'1
/*( /,,-#12*2.
'22+%*3'.1/9#,-'1
'+.*#1&25#,&
/()1'$'.23
!+,*',-2*7*'
#4.#3#,
'+,+)'.1/&'
#.)'.3*#,
!+,&1+'&1'1)*
20'.#4--'.*
&'1$'1),#.&
!'*,*'+&'.
4,&#3#,!/,(2#.)'1
/*( /,,-#12*2.
*.#3#,
'22+%*3'.1/9#,-'1
4,&#3#,!/,(2#.)'1
'+.*#1&25#,&
!'2'13#,
/1$#%*
+33'12*#42'.
&'1$'1),#.&
/()1'$'.23
!+,*',-2*7*'
#4.#3#,
'+,+)'.1/&'
#.)'.3*#,
!+,&1+'&1'1)*
22
Am Hauptbahnhof 12
34497 Korbach
Fon: +49(5631)9775 0
Fax: +49(5631)9775 31
www.contrans.net
Fahrschule W. Schröder
Korbach
Tel.: 05631- 65 140
www.fahrschule- schroeder.net
Hier muss nur Eine zu Hause bleiben – Ihre Urlaubskasse.
Denn bei unseren All-Inclusive-Angeboten ist schon alles drin.
Genießen Sie Entspannung,Erlebnisse und kulinarische
Genüsse zu einem hochattraktiven Preis-Leistungsverhältnis.
Viele Urlaubsextras gibt’s bei uns noch oben drauf.
Worauf warten Sie noch?
HOLIDAY LAND • Korbacher Reisebüro
Bahnhofstraße 20 • 34497 Korbach
Tel.: 0 56 31/9 70 98-0 • Fax: 0 56 31/97 09 88
Korbacher-Reisebuero@holidayland.de • www.holidayland.de
23
#
# /
# /
#
/ #
/
#
/
#1 1 ',
!'1 '02#,
"4'*0'.
5,2'
!'1 '02#,
!+,&0+'&0'0)*
"4'*0'.
3,&#2#,!/,(1 #.)'0
#3.#2#,
/()0'$'.1 2
+.20#3.#2#,
+.20#3.#2#,
,('01 *1 2 /1 *'+',1 $'0)
3,&#'2'01 $'0)
',,-#0
#*.#,&'.
//(#.&!/,(*
&'0$'0),#.&
+22'01 *!#,&#3
Sa.,14.02.
Sa.,21.02. 13:30 Jahn Calden
So.,22.02.
Sa.,28.02.
So.,1.03. 14:00 Wild./ Friedr./ Bergh.
Sa.,7.03. 14:45 Hoof/ Sand/ Wolfh.
So.,8.03.
Sa.,14.03.
So.,15.03.
Sa.,21.03.
So.,22.03.
Sa.,28.03.
So.,29.03.
Sa.,11.04.
Sa.,18.04.
Sa.,25.04.
So.,26.04.
101114
17:15 Hofg./ Grebenst.
KBH
101104
M
16:00 Hofg./ Grebenst.
M
16:00 Hoof/ Sand/ Wolfh.
101149
16:30 Wild./ Friedr./ Bergh.
101107
14:15 Ederbergland
KBH
13:00 HSG Wesertal
KBH
11:00
101117
12:00 TSV Vellmar
101155
KBH
13:00 HSG Baunatal
KBH
Dittersh./Wollrode
14:15 Fuldatal/Wolfsanger
13:00 Ederbergland
14:00 Wild./ Friedr./ Bergh.
M
11:45
M
M
15:00 Wild./ Friedr./ Bergh.
Lohf./ Vollmarshsn.
101107
10:00 Hoof/ Sand/ Wolfh.
13:30 TSV Korbach
14:40 Hofg./ Grebenst.
101121
14:15 Jahn Calden
13:30 Fuldatal/Wolfsanger
10:00 Wild./ Friedr./ Bergh.
101107
14:45 Ahnatal
M
14:30 Ederbergland
101170
12:45 Fuldatal/Wolfsanger
101120
101104
M
101114
M
• Heizungstechnik
• Lüftungstechnik
• Sanitärtechnik
• Solarthermie
• Photovoltaik
• BHKW - Technik
• Kaminöfen
• Speckstein - Speicheröfen
®
NUNNAUUNI
G
Unsere Leistungen für Sie:
& Co. K
+22'01 *!/,,0/&'
seit 1893
GmbH
Wärme
Wasser
Lindensteinstraße 18
34497 Korbach-Rhena
Telefon (0 56 31) 38 73
Telefax (0 56 31) 6 58 34
Umwelttechnik
info@kraft-korbach.de
www.kraft-korbach.de
24
Fleischerei
Günter Fritz
• Obst und Gemüse immer frisch
und günstig garantiert durch
tägliche Anlieferung
• Internationale Käsespezialitäten
in großer Auswahl
*PE+
,QGXVWULHZDUWXQJ/RJLVWLN
Ihr Partner für die Industrie
Salzgitterstr. 22 · 34225 Baunatal
Tel. 0561 / 499 89-0
www.iwl-baunatal.de
Garten- &
Landschaftsbau
Reinigung
& Wartung
Instandsetzung
Spedition
& Logistik
Zeitarbeit
Gebäudereinigung
Lagerhalterung
Winterdienst
Tief- und Straßenbau
Landwirtschaftliches Bauen
• Getränkeshop mit Lieferservice
Lieferservice
Dienstag
Donnerstag
Freitag
• Heiße Theke
• Grillspezialitäten
• Pikante Suppen
• Party Service
34454 Bad Arolsen-Mengeringhausen · Landstraße 54-58
Tel. (05691) 2991 oder 3380 · Fax 6642
Rainer Grötecke · Bröbecker Weg 8 · 34477 Mühlhausen
Telefon 0 56 95/7 67 · Telefax 0 56 95/99 13 60
Marpe Bau GmbH & Co. KG
Hauptstraße 40
34477 Twistetal
Telefon: 0 56 95-99 28 575
Telefax: 0 56 95-99 28 573
E-Mail: info@marpe-bau.de
www.marpe-bau.de
Blumen, Blüten & Ideen
Annette Uhl
Bahnhofstr. 9 l 34454 Bad Arolsen l Tel./Fax 0 56 91/62 38 666
E-Mail: vergissmeinnicht2009@web.de
r
Ihr Elektrotechnikermeiste
vor Ort
Kompetenter Partner
im Bereich Elektroinstallationen,
Solarthermie und Photovoltaik
Jahnstraße 11
34477 Twistetal-Berndorf
Tel.: 0 56 31-71 36
Fax: 0 56 31-921076
Mobil: 0173-5240406
kummer-schaefer@t-online.de
www.kummer-schaefer.de
25
MÄNNLICHE JUGEND A
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Trainerteam mit dem Auf-
JSG Twistetal/Korbach –
SVH Kassel 37:16 (23:9)
treten der Mannschaft nicht zufrieden war. Wir weisen vor jeder Partie
Nach einer vierwöchigen Pause nahmen wir endlich wieder am Spiel-
weiter zu entwickeln. Doch genau das Gegenteil passierte heute nach
geschehen teil und gingen als klarer Favorit in diese Begegnung, was
einem guten Start (8:0). Anstatt weiter konzentriert in der Abwehr zu
bei der Konstellation Tabellenführer gegen Schlusslicht wahrlich auch
darauf hin, dass die Jungs auch bei einer hohen Führung motiviert
und engagiert spielen müssen, um sich individuell und mannschaftlich
arbeiten, wurde der Gegner nicht mehr ernst genommen und kam so
zu einfachen Toren. Im Angriff wirkten die Aktionen oftmals überheb-
kein Wunder ist.
lich und arrogant. Dies gilt es in den nächsten Trainingseinheiten abzuDennoch war es dem Trainerteam wichtig, den Jungs klarzumachen,
stellen, denn die schweren und entscheidenden Spiele gegen die HSG
den Gegner nicht zu unterschätzen und unsererseits ein gutes Spiel zu
Wesertal um die Meisterschaft stehen erst noch an!
zeigen. Man müsse von Anfang an hell wach sein, so die Vorgabe, um
nicht wieder die ersten Minuten - wie in einigen vorherigen Begegnungen - zu verschlafen.
Tore: Jens Viering 3, Nico Isenberg 3, Joshua Sturm 5, Marc Stania
5, Heinrich Wachs 4, Nils Pohlmann 4, Max Ruge 2, Vince Schmidt 8,
Lennard Schmidt 3
Die Jungs setzen die Vorgaben in den ersten 10 Minuten auch hervorragend um, so dass wir schnell eine 8:0 Führung herauswerfen
konnten. Doch in der Folgezeit ließ die Abwehr die notwendige Aggressivität vermissen, so dass SVH Kassel auf 9:4 verkürzen konnte.
Wir taten uns mit der körperlichen Unterlegenheit der Gäste in der
Folgezeit schwerer als erwartet. Dann kamen die Jungs aber wieder
besser ins Spiel und konnten bis zur Halbzeit eine deutliche 23:9 Führung herauswerfen . Im zweiten Durchgang war es die Aufgabe des
Trainerteams, die Spannung der Spieler aufrecht zu erhalten, was aber
nur bedingt bzw. überhaupt nicht gelang. Zwar konnten wir den Vorsprung kontinuierlich über ein 27:11 und 31:13 ausbauen, ein Sieg mit
einer höheren Tordifferenz verbaute sich die Mannschaft aber selbst
durch fehlende Kommunikation und die daraus resultierende schlechte
Abstimmung in der Abwehr. Auch wurden hundertprozentige Chancen
kläglich vergeben und mit einer Vielzahl von technischen Fehlern haben wir uns in der Offensive das Leben zusätzlich schwer gemacht.
● Anstriche
● Tapezierungen
● Beschichtungen
● Wärmedämmarbeiten
● Bodenbeläge
● Trockenausbau
Göbel GmbH & Co. KG
Wildunger Landstr. 19 · 34477 Twistetal-Elleringhausen
Tel. (0 56 95) 9 9119-0 · Fax (0 56 95) 9 9119-19
E-Mail: mail@maler-goebel.de · Internet: http://www.maler-goebel.de
Wildunger Landstraße 20
34477 Twistetal-Elleringhausen
Telefon 05695-254
Fax
05695-573
26
Korbach
P f Bi St 15
Prof.-Bier-Str.
34497 Korbach
Tel. 0 56 31 / 26 55
www.vogell.de
www.festina.de
34497 Korbach · Nordring 19
Telefon (0 56 31) 6 35 22
Eiscafé La Piazza
Bahnhofstr. 10a · Korbach ·
Wir haben was gegen langweilige Freizeit
Freizeit + Sport
mit Kontaktlinsen
Mitglied der Vereinigung
Deutscher Kontaktlinsenspezialisten (VDC)
Friedrich-Bangert-Str. 16 · 34497 Korbach
Tel. (0 56 31) 6 39 99 · Mobil 01 71- 5 39 49 46
Bahnhofstraße 3
(Parkhauspassage)
34497 Korbach
Tel. (0 56 31) 31 71
Mobilität von A – Z!
ŠEU-Neu-/Gebraucht-/Jahreswagen
ŠPKW- und Pferdeanhänger · Verkauf/Vermietung
ŠWartung + Reparatur aller Fabrikate nach Herstellervorgaben
ŠTuning + Styling für Ihr Auto
ŠUnfallreparatur
ŠTÜV/AU mit kostenloser Durchsicht
ŠKlimaanlagen-Reinigung
Š
-Einbau
Nordring 1a · 34497 Korbach ·
Konditorei
am Berndorfer Tor
Tiefebene Korbach
Tel. (0 56 31) 5061884
AUTOMOBILE
☎ (05631) 921457
www.franke-automobile.com
Eiscafé
Freie Fachwerkstatt für alle Fabrikate
☎ (05631) 921606
Lassen Sie
sich beraten
Fachgeschäft für:
Brillenmode
Kontaktlinsen
optische Instrumente
27
MÄNNLICHE JUGEND B
HSG Twistetal –
HSG Fuldatal/Wolfsanger
32:21 (16:11)
Nachdem unser schärfster Verfolger Eintracht Baunatal bereits am
Samstag wieder die Punkte in Hofgeismar liegen gelassen hatte, hatten wir heute die Möglichkeit unseren Vorsprung in der Tabelle durch
einen Heimsieg gegen den Tabellenletzten HSG Fuldatal/Wolfsanger
weiter auszubauen. Wichtig für einen Erfolg gegen den Tabellenletzten
war heute, mit der richtigen Einstellung in das Spiel zu gehen. Da man
beim Aufwärmen merkte, dass nicht alle Spieler die nötige Anspannung hatten, wurden alle Spieler vom Trainerteam in der Kabine noch
einmal wach gerüttelt.
Obwohl Fuldatal zu Beginn mit 0:1 in Führung ging, starteten wir dann
doch recht gut in die Partie. Bis zum Stand von 4:4 verlief das Spiel
sehr ausgeglichen, da wir zwar unsere Angriffe erfolgreich abschließen
konnten, aber in der Abwehr leider immer wieder einfache Tore über
den Kreis oder aus dem Schlagwurf heraus kassierten. Erst danach
bekamen wir die gegnerischen Angreifer besser in den Griff und auch
Fabian Ramachers im Tor hatte sich jetzt besser auf die Wurfbilder der
Fuldataler eingestellt. Gestützt auf die nun deutlich bessere Abwehrleistung konnten wir eine kleine Serie ohne Gegentor bis zum 12:4
hinlegen. In dieser Phase waren es insbesondere unsere schnellen Außenspieler, die über den Tempogegenstoß die Treffer erzielten.
Im Gefühl des sicheren Vorsprungs erlaubten wir uns nun aber einige
Fehlwürfe, die unseren Gegner wieder herankommen ließen. Der komfortable Acht-Tore-Vorsprung schmolz auf einmal auf vier Tore beim
Stande von 13:9 zusammen. Bis zur Halbzeitpause verlief das Spiel
dann wieder ausgeglichen und wir konnten erst kurz vor der Pause
wieder mit fünf Toren in Führung gehen. In der Halbzeit wurden die
HESSISCHES INSTITUT FUR BAUSTOFFPRUFUNGEN
Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte konnten wir erneut einen AchtTore-Vorsprung herauswerfen. In dieser Phase stand die Abwehr wieder
besser und wir kassierten lediglich zwei Gegentreffer. Jetzt bekamen die
Stammkräfte vermehrt Auszeiten und die anderen Spieler mehr Spielanteile. Doch auch hierdurch sollte das Spiel keinen wesentlichen Bruch
bekommen. Vielmehr bauten wir unseren Vorsprung sogar bis auf zehn
Tore aus. Sogar der lange verletzte Jan Neudecker trug sich durch einen
sicher verwandelten Siebenmeter in die Torschützenliste ein.
Ein höherer Sieg war heute leider nicht möglich, weil wir viele hundertprozentige Chancen vergaben und auch die Abwehr über weite
Phasen des Spiels die nötige Konsequenz vermissen ließ. Das Spiel endete schließlich mit elf Treffern zu unseren Gunsten, womit das heimische Trainerteam aber insgesamt durchaus zufrieden war. Auch unser
Gegner war am Ende mit der Höhe der Niederlage sehr zufrieden. Der
Fuldataler Trainer sagte nach dem Spiel, dass er mit einer deutlicheren
Niederlage gerechnet habe.
Bereits am nächsten Samstag um 15.00 Uhr findet unser nächstes
Heimspiel in der Mehrzweckhalle Mühlhausen statt. Es wäre schön,
wenn auch zu diesem Spiel gegen Hoof/Sand/Wolfhagen wieder zahlreiche Zuschauer den Weg in die Halle finden würden.
Torschützen: Schäfer 8, Krouhs 7, Westmeier 5, Bitter 4, Sturm 2,
Rummel 2, Köhne 1, Neudecker 1, Wachs 1, Scholz 1
Müller
HIB Bagger u. Fuhrbetrieb
Asphalt Bitumen Beton Boden Gestein Gutachten
HESSISCHES INSTITUT FUR BAUSTOFFPRUFUNGEN
Otto-Hahn-Straße 19
D-34253 Lohfelden (Kassel)
gemachten Fehler von den Trainern angesprochen und die Spieler waren gewillt, diese im zweiten Durchgang abzustellen.
Telefon 05 61/4 75 17-0
Telefax 05 61/4 75 17-22
www.hib-kassel.de · E-Mail: office@hib-kassel.de
Hüfte 41
34477 Twistetal-Twiste
Tel. 0 56 95/99 11 73
Mobil 0172-67 11 373
muellertwiste@t-online.de
www.BaggerMueller.de
28
LOHNSTEUER
HILFE VEREIN
HILFEVEREIN
Fuldatal e.V.
Arbeitnehmer · Beamte · Rentner · Unterhaltsempfänger
Beratungsstelle:
34477 Twistetal · In der Hexenecke 2 · 05695-8091
k.jansen@lohi-fuldatal.de
Wir bieten Mitgliedern ganzjährig Hilfe in Steuersachen bei ausschließlich Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit. Auch bei Vermietungs- und Kapitaleinkünften, wenn die Einnahmen insgesamt 9000/
18000 € im Jahr nicht übersteigen, beim Kindergeld nach Abschn. X EStG, der Eigenheimzulage, §§ 3
und 4 Investitionszulagengesetz 1999 und bei Arbeitgeberaufgaben im Zusammenhang mit haushaltsnahen Beschäftigungsverhältnissen i.S. des § 35a Abs. 1 EStG.
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Am Hauptbahnhof 12
34497 Korbach
Tel. (05631) 9775-0
Fax. (05631) 9775-31
info@brassnet.de
Lösungen rund ums Internet
Konzept - Design - Programmierung
Intranet / Extranet Lösungen
Design, Illustrationen, 3D, Banner
Mailings und (web / mobile)
Suchmaschinenoptimierung
Onlinemarketing
Counsulting
Performance Analysen
Statistiken und Auswertungen
Hosting (shared, dedizierte Server)
Tel: 0 56 95 - 400 | Fax: 0 56 95 - 15 00
Web: www.gtis.de | E-Mail: info@gtis.de
•PIZZA
ZZA • DÖNER • BURGER • PASTA • SCHNITZEL
SCHNITZ
kostenloser
Lieferservice
Lieferzeiten:
12:00 - 14:00 Uhr
17:00 - 22:00 Uhr
✆
(0 56 91)
62 68 88
ch
Alle Speisen au
!
en
m
eh
zum Mitn
Pizza-Taxi
Bahnhofstraße 19 · 34454 Bad Arolsen
Fritz Schmidt
Dorfstraße 8a
34477 Twistetal-Mühlhausen
Tel. 0 56 95 / 99 11 67
Fax 0 56 95 / 99 11 68
Motorsport Tuning und Zubehör für alle Marken
www.fritz-motorsport.de
info@fritz-motorsport.de
29
MÄNNLICHE JUGEND B
HSG Twistetal –
TSV Vellmar 29:17 (15:8)
In unserem ersten Heimspiel nach der Winterpause empfingen wir den
TSV Vellmar in der Mehrzweckhalle Mühlhausen. Leider konnten wir auf
Grund der Hallensituation in den Schulferien erst am Mittwoch dieser
Woche wieder mit dem Training beginnen. Erschwerend kam noch hinzu, dass drei Spieler sich mit der Schule in einer Skifreizeit befinden und
deshalb heute nicht zu Verfügung standen. Luk Schäfer und Till Westmeier traten zudem noch stark grippegeschwächt und ohne Trainingsvorbereitung in die heutige Partie. Insgesamt keine besten Bedingungen
für das Spiel gegen den Tabellensiebten der Liga. Bereits im Hinspiel war
der angesetzte Schiedsrichter nicht erschienen und auch heute stand
um 15.30 Uhr niemand als Schiedsrichter zur Verfügung. Nach Absprache mit dem gegnerischen Trainergespann wurde Werner Jäger kurzerhand angefordert. Wir möchten ihm für das kurzfristige Einspringen als
Schiedsrichter noch einmal danken. Das Spiel konnte deshalb aber erst
mit fast dreißigminütiger Verspätung angepfiffen werden.
Wir begannen mit einer defensiven Deckungsvariante, weil Vellmar im
Hinspiel kaum nennenswerte Rückraumwürfe auf unser Tor bringen konnte. Dies sollte sich auch heute durchaus als richtig erweisen. Schnell gingen wir über die Stationen 1:0 und 2:1 mit 6:3 in Führung. Zwar konnten
wir auf Grund unserer personellen Situation nicht unsere Tempogegenstöße wie gewohnt laufen, aber im Positionsangriff zog Jannik Bitter als
Spielmacher sehr gut die Fäden und setzte sich und seine Mitspieler gut in
Szene. Insbesondere Andre Krouhs erwies sich bereits in der frühen Phase
des Spiels wieder als sicherer Torschütze. In der Abwehr hatten wir die
gegnerischen Rückraumwerfer in der gesamten ersten Hälfte recht gut im
Griff. Die wenigen Bälle, die trotzdem auf unser Tor kamen, konnte unser
guter Torwart Fabian Ramachers meistens entschärfen. So war es nur die
logische Folge, dass wir unseren Vorsprung Tor um Tor ausbauen konnten
und schließlich mit sieben Toren Vorsprung in die Kabine gingen. Obwohl
wir unter normalen Bedingungen sicher noch deutlicher aus der ersten
Halbzeit gegangen wären, war die Leistung völlig in Ordnung.
In der Kabine wurden die kleinen Mängel in der ersten Hälfte angesprochen und den Spielern Mut zugesprochen, so auch in der zweiten Hälfte
weiter zu agieren. Der Start in den zweiten Durchgang gelang uns dann
sehr gut, so dass wir kurz nach Wiederbeginn bereits mit acht Toren
in Front lagen. Jetzt war der Zeitpunkt gekommen, die angeschlagenen
Spieler zu schonen und den anderen Spielern Einsatzzeiten zu geben.
Obwohl der Spielfluss hierdurch etwas verloren ging, machten auch die
jetzt auf dem Feld stehenden Spieler ihre Sache recht ordentlich. Der
Vorsprung verkürzte sich zwar jetzt noch einmal auf sieben Tore, aber
niemand zweifelte auch in dieser Phase daran, dass wir das Feld als
Sieger verlassen würden. Beim Treffer zum 22:12 hatten wir unseren
Vorsprung erstmals auf zehn Tore ausgebaut. Kevin Scholz haute jetzt
auf der Halblinksposition einen sehenswerten Wurf heraus, der direkt
im Winkel des Tores einschlug und die Führung weiter erhöhte. Endlich
konnten wir jetzt auch noch ein paar einfache Tore durch Tempogegenstöße erzielen und den 29:17-Endstand sicherstellen. Obwohl die zweite
Hälfte spielerisch nicht mehr ganz so gut war, landeten wir einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg, der auch in dieser Höhe verdient war.
In der kommenden Woche werden die angeschlagenen Spieler hoffentlich wieder gesund werden und die Teilnehmer der Skifreizeit kehren in
das Training zurück. Dann können wir endlich wieder regelmäßig alle
zusammen an der Verbesserung des mannschaftlichen Zusammenspiels
und der Fitness arbeiten, um wieder auf unser Niveau von vor Weihnachten zurück zu kommen und auch für die kommenden Aufgaben gut
gerüstet zu sein.
Torschützen: Krouhs 8, Bitter 6, Schäfer 4, Sturm 3, Westmeier 2,
Wachs 2, Scholz 2, Köhne 2
Industriegebiet
Mengeringhäuser Straße 2
34454 Bad Arolsen
Tel. 05691 62499-0
Fax 05691 62499-20
www.autohaus-jesinghausen.de
30
Je größer eine Herausforderung, desto
wichtiger der Teamgeist.
Eine eingespielte Mannschaft und ideenreiche Kombinationen, sicheres Zuspiel und präziser Abschluss – das sind entscheidende Voraussetzungen für den Erfolg. Beim Handball und ebenso bei Ihren finanziellen Einsätzen. Mit geschickten Spielzügen bringt unser erfahrenes
Team Sie in aussichtsreiche Positionen und sorgt für den erfolgreichen Abschluss. Wir sind jederzeit anspielbereit für Ihre Wünsche. Wenn’s
um Geld geht – Sparkasse.
31
Jeden Mittwoch:
Ladies Day!
WEIBLICHE JUGEND B
HSG HoSaWo – HSG Twistetal 8:28 (4:16)
Da wir unser Spiel gegen Wesertal krankheitsbedingt verlegen mussten, war dies unser
erstes Spiel im neuen Jahr. Leider waren immer noch nicht alle wieder fit, so dass wir noch
auf „Aushilfen“ aus der C-Jugend angewiesen waren.
Mit Maike Zimmermann und Karo Happe hatten wir zwei gute Spielerinnen auf den Außenpositionen dabei. Auch auf Sofie Grabarz konnten wir an diesem Wochenende zurückgreifen. Nach einer doch langen Pause konnte man den Mädels anmerken, dass sie wieder
richtig Lust auf Handball hatten und dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Direkt von
Beginn an ließen wir keinen Zweifel aufkommen, wer als Sieger den Platz verlassen wird. So
stellten wir eine sehr gute offensive Abwehr, gegen die unser Gegner kaum ein Mittel fand.
Immer wieder mussten die Mädels aus HoSaWo meist unkontrolliert aus dem Rückraum abschließen, da der Schiedsrichter den Arm zum Zeitspiel gehoben hatte. Diese Würfe konnte
unsere gut aufgelegte Torfrau Julia Brüne parieren. Aus dieser starken Abwehr, konnten wir
dann immer wieder zu schnellen Toren aus der ersten und zweiten Welle kommen. Auf die
gegnerische Abwehr konnten wir uns gut einstellen. Immer wieder kamen wir durch sehr
gut vorgetragene Angriffe zum Erfolg. Viel Bewegung ohne Ball und guter Druck zogen
Lücken in die Abwehr. Lediglich Mitte der zweiten Halbzeit sind wir hier etwas von der Linie
abgewichen. Es wurden zu viele Einzelaktionen gemacht und auch die Bewegung war nicht
mehr da. Nach einer Auszeit konnten wir aber wieder an die in der ersten Hälfte gezeigte
Leistung anknüpfen und so auch in der Höhe verdienten Siegg einfahren.
Tore: Gina Meier 8, Meike Voß 8, Lisann Schäfer
3, Leonie Tripp 4, Sofie
Grabarz 1, Karo Happe
3, Chantal Misz 1, Maike
Zimmermann, Julia Brüne
Ihr Mann will
oder kann
nicht?
Unsere freundlichen
Mitarbeiter gehen gerne
mit Ihnen den Reifendruck,
die Beleuchtung und alle
sicherheitsrelevanten
Dinge an Ihrem
Fahrzeug durch!
Kostenlos für Ladies!
Kommen Sie vorbei!
Ihr Opel Partner
Korbach,
Briloner Landstraße 56
(0 56 31) 5 60 60
Fax (0 56 31) 56 06 29
☎
Frankenberg,
Siegener Straße 26–27
(0 64 51) 72 17-0
Fax (0 64 51) 72 17-24
☎
ELEKTR
Elektrogeräte
Einbauküchen
Elektroinstallation
Kundendienst
Vertragskundendienst für Hausgeräte
Siemens - Neff - Constructa - Gaggenau
Arolser Landstraße 20
34497 Korbach
Tel. 0 56 31/82 23
Fax 0 56 31/6 63 01
REWE Nahkauf
Schmidt OHG
Schmidt
Toto-Lotto Annahmestelle
Solinger
SolingerStraße
Straße29
34497
Korbach
34497 Korbach
Telefon
Telefon05631/913259
0 56 31/91 32 59
… wünscht der HSG viel Erfolg!
32
?CC;HCE8?B
Tel. 0 56 31 / 91 35 87
mmm$ijW^b]hkX[h$Z[
8;?KDI<?D:;DI?;
™@[o"KZghX]aZ^›iZ^aZjcYOjWZ]Žg[“gVaaZ
\~c\^\Zc;V]goZj\Z
Kupferstraße 23 · 34477 Twistetal-Berndorf
™ BVhX]^cZcjcY<Zg~iZ[“gLZg`hi~iiZc
™ FjVa^i~ihlZg`oZj\Z^c\gd›Zg6jhlV]a
™ G:B6I>EIDE GZeVgVijgbViZg^VajcY
EÓZ\Zb^iiZa
Wir liefern und beschriften
Freizeit-, Sport- und
Berufsbekleidung,
Base-Cap’s, Aufnäher ,…!
@DG768=
;aZX]iYdg[ZgHig#*."+&
• Schlüsseldienst
• Schließanlagen
• Schlösser
• Schilder & Stempel
• Pokale & Gravuren
• Textilbeschriftung
Patrick Fransaert · Bahnhofstr. 23 · 34454 Bad Arolsen
Tel. (0 56 91) 48 46 · Fax 91 48 19
IZaZ[dc/%&-%*,-')*)
Bd"9d/ %-/%%Ä&,/(%J]g
;g/
%-/%%"&,/%%J]g
HV/
%./%%Ä&'/%%J]g
%!&)ó$B^c#
Erlebnis-Restaurant
u. Wirtshaus
Ritteressen
Essen à la Carte
Jeden Mittwoch
Essen bei Kerzenschein
eren
Fordern Sieuns
Hausprospekt!
34454 BAD AROLSEN-WETTERBURG
Burgstr. 47 · Tel. 0 56 91-10 95 · Fax 6 34 16 · www.diewetterburg.de
Öffnungszeiten: täglich ab 18.00 Uhr · Montag Ruhetag
SONDERÖFFNUNGSZEITEN nach Vereinbarung!
GmbH & CO. KG
BAD AROLSEN
Baustoffe • Sanitär • Stahl • Fliesen
…alles zum Bauen, Renovieren und Heimwerken
hagebaumarkt
Ostpreußenstr. 57
Arolsen-Mengeringhausen
Tel. (0 56 91) 8 95 90
Fax (0 56 91) 89 59 55
Inh.: Familie Mendes
Hauptstraße 36
34477 Twiste
Tel.: 0 56 95 / 99 11 93-0
Fax: 0 56 95 / 99 11 93-33
info@post-twiste.de
www.post-twiste.de
33
WEIBLICHE JUGEND C
SV Reichensachsen –
HSG Twistetal 19:29 (8:16)
WEIBLICHE JUGEND C
HSG Twistetal –
HSG Zwehren/Kassel 35 : 13 (15:9)
Mit dem 35:13 Sieg feiern die Mädels der HSG bereits ihren achten Sieg in
Folge und bleiben zu Hause weiterhin ungeschlagen.
Das Spiel begann zunächst ausgeglichen. Die HSG Zwehren/Kassel deckte
mit einer offensiven 3:2:1-Abwehrformation, die besonders in den ersten
zehn Minuten etliche Abspielfehler auf unsere Seite provozierte. Zwar bot
sich uns am Kreis für Alice Wilke eine Menge Raum für „einfache“ Tore,
die vielen Abspielfehler ermöglichten den flinken Zwehrenern jedoch das
Spiel bis zum 6:6 offen zu gestalten. Leider zogen sich diese technischen
Fehler noch bis zur Halbzeit wie ein Roter Faden durch unser Spiel. Durch
ein verbessertes Rückzugsverhalten gelang es uns nun aber meistens diese
Fehler wieder aufzufangen. Zudem kombinierten Karo Happe und Hanna
Brida immer besser im Rückraum, sodass wir mit 15:9 in die Halbzeit gingen.
In der zweiten Halbzeit wollten wir daher wesentlich konzentrierter und
konsequenter agieren. Grundstein zum Erfolg war aber wie immer eine bärenstarke Abwehrleistung.
In den ersten zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff gelang Zwehren
kein einziger Treffer. Ein super Deckung und eine starke Torhüterin Alica
Schmincke, die trotz einer Verletzung allein sechs Siebenmeter parierte, waren der Garant zum Sieg. Hierauf aufbauend verbesserte sich auch unser
Angriffsspiel zunehmend. Mit hohem Tempo und schönen Kombinationen
spielten wir die gegnerische Deckung nun wesentlich besser aus, als noch
im ersten Durchgang. Der Gegner konnte sich dabei nur schwer auf uns
einstellen, da wir wirklich von allen Positionen und mit allen Angreifern torgefährlich agierten. Über ein 23:9 und 27:13 war der 35:13 Sieg perfekt.
Auch wenn der Sieg am Ende vielleicht etwas zu hoch ausfiel und die Stärke
unsere Gäste nicht ganz widerspiegelt, gilt der gesamten Mannschaft ein
großes Kompliment. Sie hat es geschafft, die in der Halbzeit angesprochen
Fehler abzustellen, und im zweiten Abschnitt viele Dinge umzusetzen, die
wir jede Woche im Training einstudieren.
Ein besonderer Dank geht diesmal an die beiden D-Jugendlichen Samira
Berger und Linda Grötecke, die unser Team mit vollem Einsatz unterstützten.
Tore: Happe 8, Isenberg 9, Pooch 3, Röhle 1, Brida 3, Reese 3, Berger 1, Wilke 7
Einen hervorragenden Start nach der Winterpause erwischten die Mädels
der HSG Twistetal bei der SV Reichensachsen. Dabei erlebten die zahlreich
mitgereisten Fans ein so temporeiches Spiel, als ob die Winterpause gar
nicht stattgefunden hätte.
Von Beginn an spielten vor allem unsere Gastgeber mit extrem hoher Geschwindigkeit im Rückraum und stellten unsere Defensive vor eine echte Herausforderung. Über viel Beinarbeit von unseren beiden Defensiv-Strategen
Alice Wilke und Hanna Brida gelang es uns jedoch meistens die entstehenden Lücken zu schließen. Trotzdem waren die Reichensachserinnen um Madita Probst und Selina Krengel immer torgefährlich und hatten bereits nach
zehn Minuten sechs Treffer erzielt. Auf der Gegenseite zeigten aber auch
die Mädels der HSG, dass sie sich von diesem Tempo nicht beeindrucken
lassen wollten. Durch gelungene Spielzüge hebelten sie die Deckung der
Gastgeber immer wieder aus und erzielten einfache Tore. Besonders Nadine
Reese zeichnete sich in dieser Phase mit vier Treffern als treffsicher aus. Die
Zwischenzeitliche 8:6 Führung war hart erkämpft, aber auch verdient. Ab
Mitte der ersten Halbzeit mussten die Osthessinnen ihrer Spielweise allerdings ihren Tribut zollen. Ihr Angriff war nicht mehr so durchschlagkräftig
und wir konnten durch Tempogegenstoßtore von der schnellen Karo Happe immer wieder zu einfachen Torerfolgen gelangen. Unser Vorsprung vergrößerte sich bis zur Pause stetig auf 16:8.
Wer jedoch bei diesem Spielstand an eine Vorentscheidung glaubte, lag
falsch. Zwar erzielten wir nach dem Wiederanpfiff direkt das 17:8, in den
folgenden Minuten war aber absolut der Wurm drin, in allen Aktionen. Die
Abwehr stand nicht mehr sicher und im Angriff wurden reihenweise Bälle an
die offensiv agierenden Reichensachserinnen verschenkt. Glücklicherweise
hatten wir noch unsere Torhüterin Alica Schmincke im Kasten. Sie hatte einen absoluten Sahnetag, warf sich in jeden Ball und konnte etliche hundertprozentige Torchancen vereiteln. Ihr war es zu verdanken, dass unseren Vorsprung bis zum 20:16 nicht noch mehr zusammengeschmolzen war. Doch
wie schon in der ersten Halbzeit, konnten wir auch im zweiten Durchgang
wieder unsere bessere Fitness in die Waagschale werfen. Spielmacherin
Svenja Isenberg ergriff nun die Initiative.
In den Schlussminuten suchte sie nun nicht mehr nach dem besser postierten Nebenmann, sondern selbst den Torabschluss. Binnen weniger Minuten
war der alte Acht-Tore-Abstand wieder hergestellt und bis zum Abpfiff sogar auf 29:19 ausgebaut.
34
Reifen- und Kfz-Reparaturservice
Inhaber: Stefan Schluckebier
Frankenberger Landstraße 1
34497 Korbach
Tel. (0 56 31) 9138 30
Fax (0 56 31) 91 38 32
AUTOHAUS
Wir wünschen der HSG viel Spaß und Erfolg!
Schreinerarbeit nach Maß
Burgstraße 12
34497 Korbach / Ober-Ense
Tel. (0 56 31) 83 32 · Fax (0 56 31) 46 50
E-Mail: ober-ense@schreinerei-zimmermann.de
Alrafter Straße 19
Waldeck-Höringhausen
Ausstellung
Korbacher Weg 2
34477 Twistetal / Elleringhausen
Tel. (0 56 95) 2 92 · Fax (0 56 95) 15 52
E-Mail: elleringhausen@schreinerei-zimmermann.de
Burgstraße 12
Ober-Ense
Fax (0 56 34) 61 82
Tel. (0 56 34) 10 70
e-mail: gerhard-figge@t-online.de
www.gerhard-figge.de
SCHLÖMER
Bau
bel
Mö
bau
s
u
ena
Inn
Vermietung • Vertrieb • Systembau • Installation • Reparatur & Wartung
Treppen
Möbel
Fenster
Türen
Tischlerei Schlömer
Herrnberg 7
34519 Diemelsee-Flechtdorf
Tel: 0 56 33 - 8 98
Fax: 0 56 33 - 50 35
E-Mail: info@tischlereischloemer.de
www.tischlereischloemer.de
Fußböden
•
•
•
•
Ton- & Lichttechnik
Concert-Service
Entertainment
EDV-Service,
IT & Telekommunikation
• Networking
Inh. Michael Kamm
Im Tale 4
34519 Diemelsee-Wirmighausen
Tel: 0 56 33 - 9 11 69
Fax: 0 56 33 - 9 11 71
E-Mail: info@pot.de
Web: www.pot.de
35
Insgesamt war es ein absolut intensives Spiel.
bei dem wirklich alle Spielerinnen einen wichtigen Beitrag zum Erfolg hatten. Auch wenn
wir nach der Halbzeit eine schwächere Phase
hatten, hat die Mannschaft gemeinsam wieder den Weg auf die Erfolgsspur gefunden.
Diese Tatsache ist von besonderer Bedeutung
mit Blick auf den kommenden Gegner. Am
Sonntag den 25.01.2015 erwarten die HSG
Mädels den bisher ungeschlagenen Spitzenreiter aus Dittershausen in der Mühlhäuser
Mehrzweckhalle.
Tore: Happe 7, Wever 2, Isenberg 9, Röhle 1, Brida 1, Reese 4, Wilke 5
JSG Fulda Petersberg –
HSG Twistetal 14:27 (7:17)
Einen unerwartet deutlichen Sieg feierten die Mädels der HSG am letzten
Spieltag des Jahres bei der JSG Fulda/Petersberg. Dabei waren die Vorzeichen vor Spielbeginn nicht unbedingt rosig.
Nach der schweren Verletzung von Helin Tanrikut, drohte auch Karo Happe
wegen einer Erkrankung auszufallen. Sie stellte sich jedoch in den Dienst
der Mannschaft und reiste allein mit ihrer Familie nach Fulda hinterher, um
das Team zumindest phasenweise unterstützen zu können. Eine tolle Geste,
die die ganze Mannschaft bestärkte und für den tollen Teamgeist spricht!
Aber auch auf der Gegenseite hatten unsere Gastgeber Verletzungssorgen
und mussten auf ihre Spielmacherin verzichten. Beide Trainer waren also
zu nicht ganz freiwilligen Umstellungen in ihren Mannschaften gezwungen.
Wegen unseres kleinen Kaders hatten wir uns daher vorgenommen, diesmal
etwas ruhiger und kontrollierter im Spielaufbau zu agieren. Doch manchmal
kommt es anders als man denkt. Und diesmal wurden das Trainerteam und
die zahlreich mitgereisten Fans äußerst positiv überrascht. Zwar konnte Fulda bereits nach zwanzig Sekunden mit 1:0 in Führung gehen, die nächsten
acht Treffer erzielten jedoch allein die Mädels der HSG. Vor allem die Defensive um Abwehrchefin Alice Wilke agierte brillant. Die Fuldaer, die bis dahin über die zweitstärkste Offensive der Liga verfügten, erzielten im ersten
Durchgang lediglich sieben Treffer. Hiervon profitierte besonders Svenja
Isenberg, die durch ihr schnelles Tempogegenstoßspiel mit ihren insgesamt
zehn Treffern zur besten Torschützin avancierte. Selbst im Angriffsspiel lief
vieles besser als erwartet. Immer wieder konnten die Außenspieler Nadine
Reese, Kathi Wever und Janina Pooch freigespielt werden und Tore erzielen.
Der Halbzeitstand von 17:7 war beinahe die Vorentscheidung.
Hoch motiviert wollten wir unsere Spielfreude mit in die zweite Halbzeit
nehmen. Doch in den ersten acht Minuten schien es wie verhext zu sein.
Einem Treffer standen ein halbes Dutzend bester Möglichkeiten gegenüber,
die einfach nicht ins gegnerische Tor gehen wollten.
Glücklicherweise stand die Defensive weiterhin sicher und so war es ein
gelungener Langpass von Alica Schmincke auf Sarah Röhle, der unsere
Torejagd in der zweiten Hälfte wieder eröffnete. Nun entwickelte sich ein
ähnlicher Verlauf wie im ersten Durchgang und die Mädels der HSG feierten
einen ungefährdeten 27:14 Erfolg. Erwähnenswert ist noch, dass sich alle
Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.
Aus dieser geschlossen guten Mannschaftsleistung fällt es schwer jemanden besonders hervorzuheben. Hanna Brida zeigte aber sowohl in
der Abwehr als auch im Angriff eine überragende Leistung und war somit ein Garant für den deutlichen Sieg. Mit ihrer Schnelligkeit und ihrer
hervorragenden Technik ist sie im Laufe der Hinrunde zu einer absoluten
Leistungsträgerin herangereift. Nichtsdestoweniger haben auch alle anderen Spielerinnen in den letzten Monaten große Fortschritte gemacht. Ein
großes Kompliment geht daher an alle, die im Training jede Woche „richtig gut mitziehen“. Hieran wollen wir anknüpfen wenn am 18.01.2015 die
Rückrunde beginnt und wir unseren aktuellen Tabellenplatz in den letzten
sieben Spielen verteidigen wollen.
An dieser Stelle wollen wir uns bei der JSG Fulda/Petersberg für ein faires
Spiel in einer sehr gelungenen Atmosphäre (sogar mit Hallensprecher) bedanken. Ebenso für Kaffee, Kuchen und die riesige Hüpfeburg im Anschluss
an die Partie;-)
Ein noch größerer Dank gilt allen Eltern, Fans und Unterstützern!
Eure C-Jugend
Tore: Happe 4, Wever
4, Isenberg 10, Pooch 2,
Brida 2, Röhle 1, Reese 3,
Wilke 1
Garten
baustoffe
ziersteine -kies
findlinge
terrassenplatten
pflaster
dekoration
baustoff-weber.de
36
Korbach
Korbach
Briloner
Landstr. 542
Westpreußenstr.
05631.9723-0
05631.9723-0
Jetzt zur AOK Hessen wechseln, von den Ermäßigungen
im Pro Body profitieren und bis zu 320 Euro für
sportliche Aktivitäten sichern. Wie schnell und einfach
alles funktioniert, sage ich Ihnen gern:
Horst Figge • 05631-564197
37
WEIBLICHE JUGEND D
HSG Twistetal – wJSG Dittershausen/
Waldau 27 : 21 (12:12)
Nachdem wir gleich zu Beginn des neuen Jahres unseren Mitkonkurrenten um
die Tabellenspitze, die Eintracht Baunatal, nach einem spannenden Spiel mit 17
: 12 (6 : 7) besiegen konnten, stand nun gleich ein weiterer Kracher für unsere
Mannschaft an. Unser Gegner war an diesem Sonntag die wJSG Dittershausen/
Waldau, die bis dato (genau wie wir) auch nur über einen Minuspunkt verfügte,
denn das Hinspiel in Dittershausen ging nach einer umkämpften Partie mit einem
gerechten Unentschieden aus.
Die Begegnung fand in der Kreisberufsschulhalle in Korbach statt; für Einige von
uns noch ein „ungewohntes Pflaster“. Schwierig erwies sich auch während des
gesamten Spiels die Glätte des Hallenbodens. Zudem verletzte sich kurz vor dem
Spiel unsere Torhüterin Johanna, die glücklicherweise die gesamte Spielzeit auf
die Zähne biss und unser Tor, wie immer, sehr gut verteidigte.
Vor dem Spiel machten wir den Mädels bewusst, was ein Sieg für uns bedeuten
würde: die Tabellenführung!
Gut vorbereitet, aber sichtlich angespannt, begann die Partie. So kam es, dass unser Start eher holprig verlief. Schnell lagen wir mit 1 : 4 zurück. Die körperliche
Überlegenheit der Dittershäuser Mädels zahlte sich aus. Immer wieder gelang es
unser Gegenspielerin Jule Weymann durch schöne Einzelaktionen Tore zu erzielen.
Unsere Deckung bekam die wurfgewaltige Spielerin die gesamte 1. Halbzeit nicht
in den Griff. Sie allein erzielte während des gesamten Spiels 11 Treffer, was eine
deutliche Sprache spricht.
Doch durch stetige Verbesserung in unserem Angriffsspiel konnten wir kurz vor
dem Halbzeitpfiff das erste Mal den Ausgleich erzielen. Sehr stark in dieser Phase
präsentierte sich Dana, die 3 Treffer erzielte. Anna-Lena machte den Halbzeitstand von 12 : 12 perfekt.
Ausgepumpt gingen wir in die Kabine. Das Trainerteam pushte die Mädels nochmal auf und hochmotiviert gingen wir in die 2. Hälfte. Wir nahmen uns vor, in der
Abwehr besser zu arbeiten und auszuhelfen, was uns immer besser gelang. Besonders hervorzuheben sind hier Kim und Linda. Linda gelang es nun immer besser, die Kreise von Jule Weymann einzuschränken. Und wenn doch eine Spielerin
bis zum 6-Meter durchkam, konnte Kim sie entschärfen. So konnten wir durch
schnelles Spiel nach vorne 4 Treffer in Folge zum 16 : 12 erzielen, was den Ausschlag zum Sieg gab. In dieser Phase wuchsen die Mädels über sich hinaus und
gaben eine kämpferische Glanzleistung ab. Die Mannschaft spielte sich förmlich in einen Rausch und hielt die Dittershäuser Mannschaft immer auf Distanz.
Angefeuert von unseren Fans konnten wir den Vorsprung sogar noch ausbauen
und gewannen schließlich 27 : 21. Hier zeichnete sich besonders Laura aus, die
durch schöne Einzelaktionen im Angriff und durch einige Tempogegenstöße 11
! Treffer erzielte.
Ein großes Lob sprechen wir der gesamten Mannschaft aus. Alle Spielerinnen haben 100 Prozent gegeben und fast alle haben sich in die Torschützenliste eingetragen. Wir sind stolz auf Euch! Denkt immer daran: „Wir sind ein Team! J“
Wir sehen uns am 22.02.2015 um 13:00 Uhr zu unserem nächsten
Heimspiel in der Mühlhäuser Halle gegen die HSG Ederbergland.
Bis dahin Antje und Sonja
Tore: Hanna 3, Kim 1, Svenja 1, Samira 3, Anna-Lena 3, Laura 11, Linda 3, Dana 3
5KGOÒEJVGPHØTFGP(CNNGKPGT
$GTWHUWPHÀJKIMGKVXQTUQTIGP
Fest steht: Der gesetzliche Schutz für den Fall der Berufsunfähigkeit reicht meist nicht aus. Private Vorsorge ist
daher unverzichtbar. AXA bietet individuelle Lösungen für Ihre $GTWHUWPHÀJKIMGKVUXQTUQTIG – zugeschnitten auf Ihre
Lebenssituation und zu erstklassigen Bedingungen.
5QTIGP5KGLGV\VHØT+JTGƁPCP\KGNNG#DUKEJGTWPI9KTDGTCVGP5KGIGTPG
AXA Hauptvertretung Bernd Oberlies
Klosterstr. 3, 34497 Korbach
Tel.: 05631 937901, Fax: 05631 937903, bernd.oberlies@axa.de
38
Reisedienst
Hier
GmbH
Omnibusbetrieb
Ausflugsfahrten
Reisen aller Art
Hoggerstr. 3
35104 Lichtenfels-Goddelsheim
Tel. (0 56 36) 80 81
Fax (0 56 36) 2 39
reisedienst.grebe@t-online.de
www.reisedienst-grebe.de
könnte Ihre Anzeige
stehen
Der neue Passat
Autohaus am Kreisel
Briloner Landstr. 48
34497 KORBACH
Tel. 05631 / 9779-0
www.vw-arnold.de
Der
Audi-Partner
in Ihrer Nähe
Sportlich.
Stark.
Zuverlässig.
Hochwertige Automobile
sind unsere Passion. Wir sind
seit über 50 Jahren
Audi-Partner.
Kompetente Serviceleistungen sind unsere Stärke.
Unser guter Service wurde
mehrfach von Audi ausgezeichnet.
Bundesstr. 60
34431 Marsberg-Beringhausen
Tel. 02991 96000
www.ahluckey.de
Freundliche Mitarbeiter sind
eine Selbstverständlichkeit.
Dafür stehen wir. Nehmen
Sie uns beim Wort!
&SLJQNPFZSI-JNS_<NQMJQR1ZHPJ^
– 10 Minuten vom Diemelsee entfernt –
Sportlich. Audi – das ist Vorsprung durch Technik. Das sind sportliche Details und hohe Leistung. Das ist
Optik und Ausstattung vom Feinsten.
Erfüllen Sie sich Ihre Träume!
Stark. Unsere Fahrzeugausstellung
von Neu- und Gebrauchtwagen auf zwei
Etagen sowie breit gefächerte Auswahl
an Dienst- und Jahreswagen. Attraktive
Finanzierungs- und Leasingangebote.
Zuverlässig. Ausgezeichnet in
Sonntag Schautag
Wer sich für Audi Gebrauchtwagen :plus
entscheidet, bekommt alles, was einen Audi
ausmacht. Besuchen Sie uns für weitere
Informationen und eine Beratung.
Fahrzeugreparatur, -wartung und -pflege. TÜV und AU Abnahme. 24 Stunden
Pannen- und Abschleppdienst. Hol- und
Bringservice. Reifeneinlagerung. Und
viele Serviceleistungen mehr.
Wir wünschen
der HSG viel
Erfolg in der
neuen Saison!
2Ra0b%
at t
n
e
n
i
e
D
r
ü
f
Alles
!
t
r
o
p
s
s
g
Lieblin
chuh
allens
ug
nH
Auf eine ainingsanz en
m
r
oder T hl. Ausgenom e
nach Wa reduzierte War
bereits llungen. Gültig
te
und Bes 0. Mai 20153
bis 3
KETTSCHAU
Korbach – Bad Wildungen – Frankenberg
Wintersport- & OutdoorAbteilungen!
Eigene Druck- und Flockwerkstatt
Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 9:30 – 19:00 Uhr
Sa.
9:30 – 17:00 Uhr
ALLES IST
Samstag, 21.02.2015
druckba
19:15 Uhr Landesliga Nord Frauen
HSG Twistetal I – Waldau II
17:00 Uhr Bezirksliga A Frauen
HSG Twistetal II –
HSG Zwehren/ Kassel
eindruck
machen
mit professionellen
m
Sonntag, 28.02.2015
19:15 Uhr Bezirksoberliga Männer
druck
sachen
HSG Twistetal –
Grafik Design
HSG Fuldatal/ Wolfsanger II
17:00 Uhr Landesliga Nord Frauen
HSG Twistetal I – TSV Wollrode
k erleben!
bei uns können sie druc
Offsetdruck
Digitaldruck
Großformat
XXL Prints
G ßf
Mailing & Kuvertierservice
15:00 Uhr Bezirksliga A Männer
HSG Twistetal –
HSG Fuldatal/ Wolfsanger III
Arolser Landstraße 61 | 34497 Korbach | Tel. 05631 568992-0 | www.sprenger-druck.com
„Heimspiel“
Waldecker Bank eG
sprenger druck, Korbach
Viel Erfolg der HSG!
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
32
Dateigröße
6 139 KB
Tags
1/--Seiten
melden