close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

ford transit custom kastenwagen lkw basis

EinbettenHerunterladen
PROGRAMM
SAISON 2014/2015
www.ski-club-fahrenbach.de
Terminübersicht
2014/2015
Datum
Mittwoch,
15. Oktober 2014
Freitag,
05. Dezember 2014
Sonntag,
21. Dezember 2014
Sonntag,
04. Januar 2015
Sonntag,
04. Januar 2015
Sonntag,
04. Januar 2015
Samstag,
24. Januar 2015
Samstag,
07. Februar 2015
Freitag,
20. März 2015
Freitag,
27. März 2015
Sonntag,
29. März 2015
Mittwoch,
15. April 2015
Donnerstag,
16. April 2015
Freitag,
17. April 2015
Samstag,
13. Juni 2015
Donnerstag,
16. Juli 2015
Donnerstag,
03. September 2015
Mittwoch,
15. Oktober 2015
Sonntag,
04. Oktober 2015
Sonntag,
20. Dezember 2015
Samstag,
21. Mai 2016
Veranstaltung
bis
bis
bis
bis
bis
bis
bis
bis
bis
bis
bis
bis
bis
bis
bis
Mittwoch,
25. März 2015
Sonntag,
07. Dezember 2014
Freitag,
09. Januar 2015
Samstag,
10. Januar 2015
Freitag,
09. Januar 2015
Sonntag,
25. Januar 2015
Sonntag,
08. Februar 2015
Sonntag,
22. März 2015
Donnerstag,
02. April 2015
Mittwoch,
09. September 2015
Sonntag,
19. April 2015
Sonntag,
14. Juni 2015
Sonntag,
19. Juli 2015
Montag,
07. September 2015
Mittwoch,
25. März 2016
Ort
wöchentliche Skigymnastik
mittwochs 20.15 - 21.15 Uhr
Saisoneröffnungsfahrt nach
Sölden im Ötztal
SV-Halle Fahrenbach
Sölden/Ötztal, Austria
Weihnachtsfeier
Gasthaus „Zum
Hannes“, Linnenbach
Familien-Skifreizeit Jerzens
Jerzens/Pitztal
Bambini-Skifreizeit Bruck
Bruck bei Zell am See
Skifreizeit Südtirol
St. Jakob/Südtirol
Bezirksmeisterschaft
Hittisau
2-Tages-Skifreizeit mit
Vereinsmeisterschaft
Lenggries
Skifreizeit Radstadt
Radstadt
Mitgliederversammlung
Dorfgemeinschaftshaus
Fahrenbach
Teeniefahrt
Hippach/Zillertal
Sommerprogramm
jeden Mittwoch ab 19 Uhr
Ski-Club-Hütte
Fahrenbach
Frauenskifreizeit
Ischgl
Vortreffen für die zwei
Hüttentouren 2015, 20 Uhr
Gasthaus „Bachert“,
Fahrenbach
Scheune Atsch,
Ortsmitte Fahrenbach
Ski-Club-Fest Fahrenbach
1. Hüttentour 2015
Alpine Wandertour
2. Hüttentour 2015
Alpine Klettersteigtour
wöchentliche Skigymnastik
mittwochs 20.15 - 21.15 Uhr
Teilnahme am Kerweumzug
noch unbekannt
noch unbekannt
SV-Halle Fahrenbach
Fahrenbach
Gasthaus „Zum
Hannes“, Linnenbach
Scheune Atsch,
Ski-Club-Fest Fahrenbach
Ortsmittevorbehalten
Fahrenbach
Änderungen
Weihnachtsfeier
bis
Sonntag,
22. Mai 2016
Stand: September 2014
- Autoglas
- Fahrzeugaufbereitung ab 49 €
- Hagelschaden
- Hol- und Bring-Service
- Polierarbeiten
- TÜV Service
- Reifenservice
E. Balaban
Annastraße 60
64668 Rimbach
Tel.:
+49 (0)62 53 / 98 82 77
Fax:
+49(0)62 53 / 98 93 54
Mobil:
+49(0)172/76 132 08
Grußwort des 1. Vorsitzenden
Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des Ski-Club-Fahrenbach e.V.
Es ist immer wieder bemerkenswert, wie schnell die Zeit vergeht. Haben wir nicht eben noch bei
sommerlichen Temperaturen das Ski-Club-Fest gefeiert? Unser Sommerprogramm wies mit Walken,
Inline, Mountainbiking, der Wandertour im Allgäu, der Klettersteigtour im Montafon und dem AdventureSurvival-Ausflug wieder sehr viele Highlights auf. Doch jetzt steht die Wintersaison 2014/2015 vor der
Tür.
Wir können auf ein gelungenes Programm in der letzten Saison zurückblicken und gleichzeitig bin ich
mir sicher, dass wir auch 2014/2015 wieder für jeden Geschmack etwas zu bieten haben werden.
Auf sehr große Resonanz stießen jeweils unsere Bambini-Fahrt nach Bruck, unsere Familienfahrt nach
Jerzens und unsere 3. Teeniefahrt in den Osterferien nach Hippach. Die aktive Jugendarbeit ist unsere
Investition in die Zukunft! Wir sind hier auf dem richtigen Weg, um unseren Nachwuchs nachhaltig zu
fördern und vielleicht erfolgreiche Skifahrer/innen heran zu ziehen. Vielen Dank an alle Mitglieder des
Betreuer- und Übungsleiterteams, die erneut viele Tage ihres Jahresurlaubs für die Jugendarbeit in
unserem Verein geopfert haben.
Eine herausragende Rolle in der bevorstehenden Saison spielt wieder unsere allwöchentlich
stattfindende Skigymnastik. Neu im Team der Skigymnastik-Übungsleiter ist Lisa Fleschhut. Mit Nadine
Weber, Lisa Fleschhut und Daniela Maser konnten wir wieder ein Team engagieren, das professionelles
Training garantiert. An dieser Stelle möchte ich Matthias Rabeneck für sein Engagement in den letzten
Jahren danken! Er kann leider aus beruflichen Gründen die Skigymnastik künftig nicht mehr im Wechsel
mit den anderen Übungsleiterinnen durchführen.
Neu im Winterprogramm ist die Frauenfahrt nach Ischgl. Das große Interesse lässt jetzt schon
vermuten, dass die Fahrt binnen weniger Tage ausgebucht sein wird. Weiterhin haben wir wieder
unsere Skifreizeiten nach Sölden, Bruck, Südtirol, Jerzens, Lenggries, Radstadt und die Teeniefahrt
nach Hippach im Programm. Alle Skigebiete versprechen, neben einem angenehmen Ambiente in der
Unterkunft, erlebnisreiche Skitage im alpinen Gelände.
Bei fast allen Skifreizeiten stehen unsere vereinseigenen Übungsleiter/innen mit jeweils gültiger Lizenz
des Hessischen Skiverbandes zur Verfügung. Sie freuen sich schon darauf, euch die neuesten Fahrstile
und Techniken zu vermitteln. Gäste sind bei all unseren Aktivitäten natürlich herzlich willkommen!!
Allen engagierten Mitgliedern ein herzliches Dankeschön für die Mithilfe bei Festen, Fahrten und
sonstigen Aktionen.
Nun viel Spaß beim Lesen unseres Programmheftes!
Wir hoffen, dass wir für jeden etwas Passendes im
Angebot haben.
Markus Jäger
1. Vorsitzender
Der Vorstand des Ski-Club Fahrenbach e.V.
Reihe hinten von links nach rechts: Bernd Stucka, Sebastian Unrath, Reinhard Clobes, Kai Kiefer
Reihe vorne von links nach rechts: Jürgen Koch, Markus Jäger, Daniela Böhmer, Christina Korzonek,
Carola Stadler, Julia Becker, Kerstin Jäger, Michael Becker
Die Übungsleiter des Ski-Club Fahrenbach e.V.
Bernd Stucka
Christine Klinger
Florian Koch
Julia Koch
Holger Kurz
Julia Becker
Klaus Schütz
Peter Gruber
Matthias Stadler
Sebastian Helm
Michael Eberhard
Sebastian Unrath
Sven Schneider
Thorsten Stockert
- Urlaubsreisen mit namhaften Reiseveranstaltern
- Linienflüge, Charterflüge, Low-Cost-Carrier
- Bahnreisen, Fahrkarten
Bezirksmeisterschaften 2014
Auch in dieser Saison reiste eine ehrgeizige Abordnung des Ski-Club Fahrenbach zu den alpinen
Bezirksmeisterschaften des Skibezirks 2, die wieder im Skigebiet Hochhäderich nahe der Vorarlberger
Gemeinde Hittisau ausgetragen wurden. Am ersten Tag wurden in zwei Durchgängen die Schnellsten
im Riesenslalom ermittelt, der dieses Jahr auf dem eigentlichen Slalomhang gefahren wurde. Durch die
etwas verkürzte Strecke, die gute Pistenpräparierung der Vortage sowie das gute Wetter herrschten
optimale und somit faire Wettkampfbedingungen. Am zweiten Tag dagegen verschlechterten sich
durch nächtlichen Schneefall und immer schlechter werdende Sicht die Bedingungen so sehr, dass der
Wettkampf im Slalom lediglich innerhalb eines Durchgangs ausgetragen wurde, um die Gesundheit der
Skifahrer zu schonen. Die Skifahrerinnen und Skifahrer des Ski-Club Fahrenbach konnten folgende
Platzierungen heraus fahren:
Name
Riesenslalom
Slalom
Tamina Conradi
Nadira Conradi
Nils Conradi
Saskia Stadler
Jessica Friedel
Pirmin Bauer
Felix Pfeifer
Jesco Conradi
Florian Jäger
Simon Clobes
Heiko Dörsam
Niklaus Schmitt
Markus Bauer
Matthias Stadler
Bernd Stucka
2. Platz
2. Platz
1. Platz
2. Platz
3. Platz
1. Platz
4. Platz
5. Platz
8. Platz
3. Platz
4. Platz
5. Platz
1. Platz
5. Platz
3. Platz
2. Platz
2. Platz
1. Platz
3. Platz
2. Platz
–
2. Platz
3. Platz
4. Platz
–
4. Platz
5. Platz
3. Platz
–
2. Platz
Der Ski-Club Fahrenbach e.V. gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu diesen Ergebnissen
und wünscht für die nächste Saison viel Spaß und Erfolg bei den nächsten Wettkämpfen!
Mitlechternerstraße 15
Vereinsmeisterschaften 2014
Die Jugend triumphiert
Die diesjährige Vereinsmeisterschaft des Skiclub Fahrenbach wurde im Rahmen einer 2-Tages-Fahrt
nach Lenggries ausgetragen. Mit dieser reinen Wochenendfahrt war dem Wunsch vieler Schülerinnen
und Schüler nachgekommen, die somit auch teilnehmen konnten. Im Skigebiet „Bruneck“ angekommen,
wurde zunächst das Equipment, bestehend aus Slalomstangen, Zeitmessanlage und Absperrzaun
gemeinsam auf den Berg gebracht. Anschließend sichtete das Aufbauteam die Pistenverhältnisse, um
eine gute Strecke für den Riesenslalom ausfindig zu machen. Freundlicherweise wurde dem Skiclub
Fahrenbach eine bereits durch einen anderen Verein gesteckte Rennstrecke überlassen, nachdem
dieser sein Rennen beendet hatte. Nach einigen kleineren Veränderungen konnte es dann am späten
Vormittag losgehen. Nachdem jeder einen Probelauf gefahren war, um die Strecke kennen zu lernen,
starteten die beiden Renndurchläufe, zu denen die Teilnehmer der Fahrt, nach Geschlecht und Alter
aufgeteilt, antraten. Wie erhofft, war die Jugend in diesem Jahr stark vertreten und sehr leistungsstark,
aber auch die Altersklassen 40 und 50 waren gut besetzt, sodass es nicht an Konkurrenz mangelte.
Bei den Damen musste sich die letztjährige Vereinsmeisterin Katja Wittke der Jugend geschlagen
geben und den Titel an die 16-jährige Jessica Jäger abtreten, während bei den Herren ein alter Hase,
Markus Bauer, seinen Titel verteidigen konnte und erneut Vereinsmeister wurde. Aber auch hier ist
es wohl eine Frage der Zeit, bis der Pokal der Männer in jugendliche Hände übergeben wird. Bester
Snowboarder wurde Frank Christmann, beste Snowboarderin Marlen Unger. Jeweils den ersten
Platz in ihrer Altersklasse belegten außerdem Saskia Stadler, Felix Pfeifer, Heiko Dörsam, Theresia
Kendlbacher, Alfons Becker, Siglinde Dony, Bernd Stucka, Eva Sasso-Sant, Katja Wittke, Michael
Becker, Elena Dörsam sowie Andreas Becker. Der Skiclub Fahrenbach gratuliert allen recht herzlich
und hofft auf eine ebenso zahlreiche und erfolgreiche Teilnahme im nächsten Jahr!
Bild (v.l.n.r.): 1. Vorsitzender Markus Jäger, Vereinsmeisterin Jessica Jäger,
Vereinsmeister Markus Bauer, 2. Vorsitzender Michael Becker
Vereinsmeisterschaft 2013 / 2014
VEREINSWERTUNG HERREN
Platz
Name
Vorname
1
Bauer
Markus
2
Stucka
Bernd
3
Stadler
Matthias
4
Pfeifer
Felix
5
Dörsam
Heiko
6
Bauer
Pirmin
7
Jäger
Florian
8
Schneider
Markus
9
Unrath
Thomas
10
Schmitt
Niklas
11
Becker
Michael
12
Heim
Oskar
13
Becker
Alfons
14
Wagner
Hans
15
Becker
Tobias
16
Becker
Andreas
17
Koch
Heribert
18
Lannert
Helmut
19
Helfert
Andreas
20
Becker
Christoph
21
Sasso-Sant
Peter
22
Bauer
Herbert
23
Gorr
Volker
VEREINSWERTUNG DAMEN
Platz
Name
1
Jäger
2
Wittke
3
Stadler
4
Sasso-Sant
5
Korzonek
6
Kendlbacher
7
Sasso-Sant
8
Dony
9
Dörsam
Zeit 1
00:36,49
00:39,82
00:40,73
00:45,85
00:45,87
00:51,23
00:47,08
00:46,71
00:46,85
00:47,67
00:47,42
00:49,23
00:49,36
00:50,43
00:50,85
00:52,47
00:52,44
00:53,16
00:52,45
00:54,98
00:55,54
00:57,40
01:41,03
Zeit 2
00:38,42
00:40,57
00:40,35
00:44,62
00:45,35
00:40,65
00:45,37
00:46,25
00:47,14
00:47,26
00:49,05
00:48,75
00:48,85
00:49,50
00:50,33
00:51,88
00:52,60
00:53,58
00:54,42
00:53,11
00:56,50
00:56,57
01:00,82
Gesamt
01:14,91
01:20,39
01:21,08
01:30,47
01:31,22
01:31,88
01:32,45
01:32,96
01:33,99
01:34,93
01:36,47
01:37,98
01:38,21
01:39,93
01:41,18
01:44,35
01:45,04
01:46,74
01:46,87
01:48,09
01:52,04
01:53,97
02:41,85
Vorname
Jessica
Katja
Saskia
Anna
Christina
Theresia
Eva
Siglinde
Elena
Zeit 1
00:46,89
00:48,28
00:44,72
00:51,53
00:51,72
00:53,57
00:54,39
01:01,26
01:10,05
Zeit 2
00:45,16
00:47,84
00:51,61
00:50,59
00:51,81
00:52,54
00:54,68
01:04,46
01:14,93
Gesamt
01:32,05
01:36,12
01:36,33
01:42,12
01:43,53
01:46,11
01:49,07
02:05,72
02:24,98
VEREINSWERTUNG SNOWBOARD
Platz
Name
Vorname
1
Christmann
Frank
2
Unger
Marlen
Zeit 1
00:56,72
TF
Zeit 2
00:55,56
01:21,56
Gesamt
01:52,28
01:21,56
Vereinsmeisterschaft Jugendliche 2013 / 2014
Platz
Klasse
Name
Vorname
Zeit
1. Kinder 1 männlich Christmann
00:00,00
Ben
1.
Kinder 2 weiblich
Stadler
Ilona
101,41
1.
Kinder 2 männlich
Clobes
Aaron
106,74
1.
Kinder 3 weiblich
Friedl
Nathalie
89,33
1.
Kinder 3 männlich Hallermeier
Tobias
84,53
2.
Kinder 3 männlich
Daubner
Fabian
99,88
3.
Kinder 3 männlich
Greger
Theo
1.
Schüler weiblich
Friedl
Jessica
69,4
2.
3.
Schüler weiblich
Schüler weiblich
Stadler
Delp
Saskia
Alisa
72,92
73,62
4.
Schüler weiblich
Clobes
Anna
76,97
5.
Schüler weiblich
Christmann
Paula
90,71
6.
Schüler weiblich
Benyr
Rebecca
86,62
7.
Schüler weiblich
Schneider
Jule
87,72
8.
Schüler weiblich
Delp
Vanessa
1.
Schüler männlich
Jäger
Florian
66,19
2
Schüler männlich
Pfeifer
Felix
66,37
3.
Schüler männlich
Daubner
Dominik
71,3
4.
Schüler männlich
Martin
Lukas
75,69
5.
Schüler männlich
Helm
Alexander
76,79
6.
Schüler männlich Troppmann
Max
81,32
7.
Schüler männlich
Steinmetz
Aaron
98,78
8.
Schüler männlich
Helm
Maximilian
9.
Schüler männlich
Rabsch
Steffen
73,92
1.
Jugend weiblich
Jäger
Jessica
69,65
2.
Jugend weiblich
Hallermeier
Isabell
80,28
3.
Jugend weiblich
Schwabe
Jana
104,76
1.
Jugend männlich
Clobes
Simon
64,12
2.
Jugend männlich Troppmann
Kai
84,27
Vereinsmeisterschaft Bambinis 2013 / 2014
Platz
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
Klasse
Name
Kinder 1 männlich
Schneider
Kinder 1 männlich
Rauch
Kinder 1 männlich Joris Philipp
Kinder 1 männlich
Siggi
Kinder 1 männlich
Scheerer
Kinder 1 männlich
Pfeifer
Kinder 1 männlich
Scheerer
Kinder 1 männlich Thomasberger
Vorname
Nico
Jonas
Neumann
Weigl
Felix
Tom
Bastian
Finn
Zeit
24,42
28,04
29,09
29,45
42,87
45,96
1.04,29
1.21,81
1.
2.
3.
4.
5.
6.
23,08
Kinder 1 weiblich
Pfeifer
Eva
Kinder 1 weiblich
von Stein
Hannah Michelle 27,47
31,92
Kinder 1 weiblich
Forwick
Ronja-Merle
33,54
Kinder 1 weiblich
Büttner
Jette
38,94
Kinder 1 weiblich Thomasberger
Eva
1.36,18
Kinder 1 weiblich
Forwick
Finja-Nele
1.
2.
3.
Kinder 2 männlich
Kinder 2 männlich
Kinder 2 männlich
Büttner
Wille
Kizdobranski
Ole
Luis
Petar
23,94
24,28
26,80
1.
2.
3.
4.
Kinder 2 weiblich
Kinder 2 weiblich
Kinder 2 weiblich
Kinder 2 weiblich
Kurz
Böhmer
Rauch
Knapp
Marleen
Alicia
Lena
Hannah
21,16
21,96
22,42
23,43
1.
2.
3.
Kinder 3 männlich
Kinder 3 männlich
Kinder 3 männlich
Böhmer
Pfeifer
Ullmann
Nicolas
Tim
Ole
20,83
21,63
22,76
1.
Kinder 3 weiblich
Kizdobranski
Katharina
23,89
1.
Schüler männlich
Ullmann
Nepomuk
21,87
1.
Schüler weiblich
Klause
Johanna
22,70
Energieeffiziente
QualitätsMassivhäuser
Schlossstraße 1a, 64668 Rimbach
www.big-haus.com
Gestaltung u. Druck: www.boehm-mediendesign.de
Tel. 06253 / 85357
„Herrlich einfach, alles aus einer .
Hand, alles aus unserer Region“
Impressionen vom
Ski-Club-Fest 2014
Von Kopf . . .
. . . bis Fuss
FAHRRÄDER
ZUBEHÖR
SERVICE
Michel's Bike Shop
Inh. Michael Jäger
Fahrenbacher Str. 101
64658 Fürth-Fahrenbach
Ab September gibt es bei uns die ersten 2015er
Bikes & E-Bikes von
Tel/Fax +49 (0)6253 – 989 680
www.Michels-Bike-Shop.de
Zeiß
www.sportstudio-zeiss.de
MTB - Fahrtechnikkurse 2014
Zum Auftakt des Sommerprogramms bot der Skiclub Fahrenbach für seine Mitglieder einen kostenlosen Mountainbike-Fahrtechnikkurs an, der auf großes Interesse stieß. Durchgeführt wurde das Angebot durch Peter Seliger von der Deutschen Initiative Mountainbike e.V. Interessengemeinschaft Odenwald, kurz DIMB IG Odenwald. Treffpunkt war der Waldparkplatz Altlechtern, wo die 12 Teilnehmer
zunächst eine kleine Einführung in die wichtigsten Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten ihres
Mountainbikes erhielten und zudem lernten, was zu einem Sicherheits-Check zu Beginn einer Tour
alles dazu gehört. Anschließend wurde Grundlegendes erklärt, wie z.B. die Grundposition auf dem
Bike, bremsen, schalten und Kurven fahren. Nachdem diese Grundtechniken mithilfe verschiedener
Übungen verinnerlicht wurden, ging es weiter mit speziell bei Mountainbike-Touren in unwegsamem
Gelände benötigten Techniken, wie sicheres Auf- und Absteigen im Gelände, Anfahren im Anstieg,
Hindernisse überwinden bergauf wie bergab sowie Vorder- bzw. Hinterrad anheben. Mit viel Spaß und
Gelächter absolvierte die Gruppe die von Peter Seliger vorbereiteten Übungen und meisterte alle Herausforderungen. Zum Abschluss gab es dann noch Tipps und Tricks rund um das Mountainbike und
die richtige Ausrüstung, sodass die Teilnehmer rundum zufrieden und mit viel neuem Wissen und Können im Gepäck den Heimweg antraten. Der Skiclub Fahrenbach dankt Herrn Seliger noch einmal an
dieser Stelle vielmals für das toll durchgeführte Angebot, das mit großer Begeisterung aufgenommen
wurde! Da es mehr Interessenten als zur Verfügung stehende Plätze gab, wurde das Angebot einige
Wochen später noch einmal wiederholt. Auch der zweite Kurs fand großen Anklang und war schnell
ausgebucht. Da zum einen Neulinge, aber auch Teilnehmer aus dem vorherigen Kurs dabei waren,
wurden zunächst die Grundlagen wiederholt und einige Balanceübungen gefahren. Anschließend ging
es ein wenig ins Gelände, um auf einem Single-Trail das richtige Kurven fahren zu üben. Durch diese
gelungene Mischung aus Grundlagen und Neuem war auch bei diesem Kurs wieder für jeden etwas
dabei.
64646 Heppenheim, Opelstraße14
Telefon 0 62 52 / 7 75 21 - Fax 0 62 52 / 7 71 55
Holzfenster - Kunststofffenster
Haustüranlagen - WintergärtenKonstruktionen als Maßanfertigungen
g
u
z
m
rktu
a
m
s
i
n
Johan 2014
Gewohnt spektakulär war der Wagen des Ski-Club
Fahrenbach für den diesjährigen Johannismarktumzug. Der Helikopter stieg mit dem passenden Rotorengeräusch ca. 17 Meter in die Höhe und sorgte
somit wieder für einen der größten Hingucker.
Adventure-Survival-Wochenende mit Marc Freukes
Als besonderes Sommer-Highlight für die Kinder und Jugendlichen des Ski-Club Fahrenbach wurde
dieses Jahr erstmals ein Adventure-Survival-Wochenende angeboten. Angesprochen waren alle
Kinder und Jugendlichen, die sich eine Nacht im Wald vorstellen konnten und schon immer einmal
lernen wollten, in der „Wildnis“ zu überleben.
Angeleitet und durchgeführt wurde das Angebot
von Marc Freukes, dem Leiter der Outdoorschule
Odenwald (www.wildniskurs.de), der selbst seit
Anfang 2014 in einem Tipi auf der Tromm lebt und
überwiegend von dem lebt, was die Natur hergibt.
Die 20 teilnehmenden Kinder und Jugendlichen
sowie auch die vier Betreuer vom Ski-Club
Fahrenbach erwartete ein spannendes und
lehrreiches Programm. Nach einer kurzen
Sicherheitseinweisung
und
einem
letzten
Ausrüstungscheck ging es los. Zuerst wurde die
Orientierung mit einem Kompass geübt, indem
verschiedene Punkte und letztendlich das Ziel, der Fahrenbacher Kopf, angelaufen werden mussten.
Dort wurde zunächst für das Wichtigste gesorgt: einer Unterkunft für die Nacht. Unter professioneller
Anleitung bauten sich jeweils drei bis vier der Teilnehmer/innen gemeinsam ein Lager aus natürlichen
und künstlichen Materialien im Wald rund um das Tipi von Marc Freukes. Hierbei lernten die Kinder und
Jugendlichen nützliche Knoten kennen.
Nachdem ein geschützter Schlafplatz für die Nacht geschaffen war, war es Zeit, sich um das
Abendessen zu kümmern, das – anders als gewohnt – nicht fertig angerichtet serviert wurde. Nach
einer kurzen Wanderung nach Hammelbach an einen Teich und einer Wurfeinweisung galt es, mit Hilfe
des Fliegenfischens ausreichend Fisch für das Abendessen zu fangen, was sich als gar nicht so leicht
heraus stellte. Als Beilage wurden zudem weitere Zutaten für das Essen in der Umgebung gesammelt.
Glücklicherweise fanden sich hierbei auch ein paar Steaks, so dass die etwas mager ausgefallene
Beute aus dem Fliegenfischen ein wenig aufgestockt wurde. Am selbst entfachten Feuer wurden der
Fisch, die Steaks und die anderen Zutaten gemeinsam zubereitet und anschließend verzehrt, so dass
keiner mit leerem Magen in sein Lager kriechen musste.
Am nächsten Morgen waren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach dem gemeinsamen Frühstück
dazu aufgefordert, die nähere Umgebung genauer zu betrachten und ein Umgebungsbild zu malen.
Hierbei wurde schnell der Unterschied zwischen dem Sehen in der Realität und dem Malen deutlich. Nach
dieser künstlerischen Aktivität
widmete sich die Gruppe wieder
ganz lebenspraktischen Dingen
wie Erste Hilfe in der Natur, dem
Feuer machen mit Naturmaterialien
und
dem
Herstellen
von
nützlichen Werkzeugen, wie z.
B. Löffeln aus Holz. Nach einer
kurzen
Reflexionsrunde
und
einem gemeinsamen Ausklang
verabschiedete sich die Gruppe
wieder
in
die
Zivilisation,
wobei jedoch alle Kinder und
Jugendlichen viel neues Wissen
über die Natur und deren
Möglichkeiten mitnahmen.
MTB - Touren 2014
Bei den diesjährigen Mountainbike-Touren wurden verschiedene Schwierigkeitsgrade gefahren. Die
leichteren Touren wurden mittwochs gefahren und verliefen meistens in der Nähe der Tromm. Dabei
haben wir immer ca. 20 km zurück gelegt. Die schwereren Touren unternahmen wir immer sonntags.
Hier sind wir öfter einige ausgeschilderte Mountainbike-Strecken der näheren Umgebung gefahren
und haben immer ca. 30 km zurück gelegt. Erfreulich bei den diesjährigen Touren war die hohe
Teilnehmerzahl. Ich hoffe, dass nächstes Jahr noch einige mehr mitfahren werden!
Sportliche Grüße, Kai Kiefer
Mountainbike-Guide
Ob im Ladengeschäft gekauft
oder aus dem Frische-Automat:
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr
Mi ab 12:30 Uhr geschlossen
Sa 8:00 - 13:00 Uhr
Langklinger Hof
Mörlenbach
Telefon 06209 1691
www.langklingerhof.de
Neues Sommerangebot –
Nordic-Walking mit Isabell Mitsch
In der Saison 2013/2014 erweiterte der Ski-Club Fahrenbach sein sommerliches Sport-Angebot um
einen wöchentlich stattfindenden Nordic-Walking-Treff. Unter professioneller Anleitung durch NordicWalking-Instructor Isabell Mitsch aus Mörlenbach wurde gemeinsam in den Wäldern über Fahrenbach
gewalkt. Da das Angebot auf sehr großes Interesse stieß und bereits beim ersten Mal über 30
Interessierte erschienen, wurden zwei Gruppen gebildet. Die eine traf sich zukünftig Dienstagsabends
zum gemeinsamen Sport, die andere donnerstags.
Nach dem Aufwärmen am Vereinsheim, dem Startpunkt der Nordic-Walking-Touren, ging es für
jeden in seinem eigenen Tempo los. Während der nächsten 1,5 Stunden begleitete Isabell Mitsch die
Sportler, gab Tipps und korrigierte bei Bedarf die Haltung der Stöcke. Ein wenig Theorie floss auch ein.
So lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, dass es beim Nordic-Walking drei Techniken gibt. Die
Soft-Technik ist die leichteste Form des Nordic-Walkings und besonders für Sport-Anfänger geeignet,
während die Fitness-Technik schon ein wenig Kondition und Koordinationsgeschick erfordert. Für ganz
Durchtrainierte gibt es zudem noch die Sport-Technik, die schnellste Form des Nordic-Walking. Beide
Gruppen waren sich jedoch einig, dass diese Eile gar nicht notwendig ist und wählten das Tempo so,
dass genug Atem für die eine oder andere Unterhaltung übrig blieb.
Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Nordic-Walking-Treffs bedanken sich herzlich bei Isabell
Mitsch für die professionelle Einführung ins Nordic-Walking und starten nun fit in die kommende
Winter-Saison!
Hüttentouren 2014 - Alpine Wandertour
Nachdem die Idee, die Hüttentour des Ski-Clubs
um eine reine Wandergruppe zu erweitern,
im Vorjahr großen Anklang gefunden hat, ließ
sich Kai Kiefer, neues Vorstandsmitglied sowie
ausgebildeter Bergführer, nicht lumpen und
organisierte auch für die Sommersaison 2014
eine abwechslungsreiche Wandertour durch
alpines Gelände. Ziel der 12 Köpfe zählenden
Gruppe war Birgsau, ein Weiler der Gemeinde
Oberstdorf im Oberallgäu. Von dort aus
erklommen die Wanderer die ersten Höhenmeter
ganz gemütlich mit der Fellhornbahn, bevor
es dann über Bergwanderwege zum ersten
Etappenziel, der Mindelheimer Hütte, ging.
Frisch erholt teilte sich die Gruppe am nächsten
Morgen auf, da ein kleiner Teil der Gruppe
den nahe der Hütte gelegenen Mindelheimer
Klettersteig gehen wollte, der sie über die
Schafalpenköpfe, eine kleine, aus drei Bergen
(2272 m, 2302 m und 2320 m) bestehende
Gebirgsformation, führte. Eine Tageswanderung
zur Widderstein Hütte (2.533 m) am Fuße des
großen Widderstein und wieder zurück zur
Mindelheimer Hütte (2.058 m) stand für die
anderen Wanderer auf dem Programm. Das
gegen Spätnachmittag vorhergesagte Gewitter
blieb glücklicherweise aus, sodass alle sicher
und trockenen Fußes wieder den Ausgangspunkt
erreichten. Bei leckerem Essen und Trinken
wurden am Abend die Erlebnisse des Tages
ausgetauscht und die beanspruchten Waden
entspannt.
Am dritten Tag spielte das Wetter leider nicht
mehr mit, doch gut gerüstet mit Regensachen
ließ sich die Wandergemeinschaft die Stimmung
nicht verderben und zog über den Eselsweg los
Richtung Rappenseehütte (2.091 m). Obwohl
zwischen den beiden Hütten nur wenige
Höhenmeter liegen, hat es der Weg mit 700 Hm
Abstieg und 830 Hm Anstieg ganz schön in sich.
Aber nicht nur konditionell war die Fahrenbacher
Gruppe gefordert. Der Weg verläuft zunächst
über den Schrofenpass, der an einigen
Passagen mit Drahtseilen und Alubrücken
gesichert ist, um anschließend hinunter in den
Mutzentobel zu führen, einem trichterförmigen
Tal mit schluchtartigem Ausgang. Durch den
zwar leichten, aber anhaltenden Regen waren
die Felsen nass und der Boden aufgeweicht,
sodass die Schritte an einigen Stellen mit
Bedacht gesetzt werden mussten, um ein
Ausrutschen zu verhindern. Bei so mancher
Passage ging es zudem direkt neben dem
schmalen Pfad steil und tief bergab, was die ein
oder andere zusätzliche Schweißperle auf die
Stirn trieb. Ein letzter, recht lang gezogener und
steiler Anstieg führte letztendlich zum ersehnten
Ziel, der Rappenseehütte. Nachdem sich die
Füße, befreit von den schweren Wanderstiefeln,
ein wenig erholt hatten, schaffte es der ein oder
andere sogar noch einmal vor die Tür, um bei
abendlichem Sonnenschein die beeindruckende
Aussicht, die die Hütte bietet, zu genießen.
Am vierten und letzten Tag hieß es Abschied
von den Bergen nehmen. Erneut über einen
Teil des Eselsweges machte sich die Gruppe
an den Abstieg von ca. 968 Hm nach Birgsau.
Zwischendurch wurde an einer kleinen, urigen
Berghütte Rast gemacht, die einige auch dazu
nutzten, von den Betreibern selbst hergestellten
Bergkäse und andere Leckereien zu erstehen.
Auf den letzten Kilometern bis zum Parkplatz,
auf dem der Kleinbus auf die Rückkehr der
Wanderer wartete, griff die Wandergruppe auf
die Annehmlichkeiten der Zivilisation zurück
und nahm den dort pendelnden Linienbus.
Am Ziel angekommen, gab es erst einmal
eine kleine Erfrischung für die Füße in der
vorbeirauschenden Stillach, bevor nach einem
abschließenden gemeinsamen Mittagessen die
Rückreise angetreten wurde.
Somit
konnte
auch
die
diesjährige
Wanderhüttentour des Ski-Club Fahrenbach
voller Erfolg und Zufriedenheit abgeschlossen
werden und alle sind schon gespannt, welche
Tour Kai Kiefer für die nächste Saison austüftelt.
Hüttentouren 2014 – Alpine Klettersteigtour
Soweit die Füße tragen – oder die Knie aushalten…
Ab ging es diesmal ins Montafon. Bereits um 10
Uhr standen wir auf dem Parkplatz in TschaggunsLatschau. Die 600 m höher gelegene Lindauer
Hütte auf 1.744 m war unser erster Stützpunkt.
Die Gehzeit war mit drei Stunden angegeben,
nach einem gewollten Sprint waren wir jedoch
schon 1 3/4 Std. später an der Hütte. Warum
die Eile? Der Blodigrinne-Klettersteig lockte für
die zweite Tageshälfte. Der Steig führt auf die
2.827 m hohe Drusenfluh. So wollten wir den
Tag komplettieren. Aufgrund von einsetzendem
Regen und aus Zeitgründen brachen wir jedoch
ca. 300 m unterhalb des Gipfels ab und wollten
zurück zur Hütte – es soll ja auch Spaß machen.
2. Tag: Heute war die Überschreitung der in der
Schweiz liegenden Carschina-Hütte geplant.
Zwischendrin war der GauerblickhöhlenKlettersteig. Das besondere hier: Der Begeher
verschwindet im Bauch des Berges, d. h. eine
350 m lange Höhle ist Teil des Steiges – wow!
Nach dem Ausstieg führte der Weg durch eine
herrliche Karstlandschaft auf die 2.818 m hohe
Sulzfluh. Der steile Abstieg zur Hütte war ein
erster Test für die Knie. Wir genossen den Abend
auf einer urigen Hütte, draußen begann es zu
regnen.
3. Tag: Am Morgen hingen weiterhin Wolken
um die Hütte. Wir hofften auf Wetterbesserung,
denn den schweren Sulzfluh-Klettersteig wollten
wir auf keinen Fall verpassen. Also Salamitaktik,
erstmal zur Einstiegstelle und dann schauen. Laut
Wirtin sollte heute kein Regen mehr kommen,
ein gutes Omen? Die Wolken waren zwar nicht
weg, aber der Fels war trocken, somit zogen wir
das Kletterzeug an und stiegen ein. Der Steig
wurde 2005 in die wuchtige Sulzfluh-Südwand
gebaut und ließ keine Wünsche offen. Über 400
HM steile Aufschwünge, luftige Querungen und
anspruchsvolle Kletterei – super! Mit breitem
Grinsen standen wir dann zum zweiten Mal
auf dem Gipfel der Sulzfluh. Erneut auf einem
Höhenrücken durch die Karstlandschaft machten
wir einen Umweg zur Tilisunahütte, unserer
heutigen Verpflegungsstation. Auf der Terrasse
genossen wir Speis‘ und Trank. Unser Tagesziel
war erneut die Lindauer Hütte. Diese erreichten
wir über den steilen, aber landschaftlich herrlichen
Bilkengrat (was halten die Knie?). Hier konnte
man den herannahenden Herbst erahnen. Der
Bodenbewuchs verfärbte sich bereits, fast wie
Mini-Indian-Summer. Von oben konnten wir auf
die Hütte schauen – einfach wunderschön.
4. Tag: Heute die Königsetappe – und als ob es
Petrus gewusst hat – Sonnenschein ohne Ende:
Erst mal der vierstündige Übergang zur DouglassHütte, dann der zweistündige Zustieg zum
Saulakopf-Klettersteig, dann die zwei Stunden
schwieriger Klettersteig und wieder zurück zur
Douglass-Hütte (1,5 Std.). Aber der Reihe nach:
Start um 7.30 Uhr. Der Übergang zur DouglassHütte war geprägt von zwei Pässen, vorbei an
einer Zollwacht-Hütte und dem „Schweizer
Tor“, einem gewaltigen Bergeinschnitt, der
den Blick tief in die Schweiz freigab. Weiterer
Höhepunkt der in einem riesigen Talkessel mit
tiefblauem Wasser gelegene Lünersee. Früher
ein Natursee, heute ein Stausee, der Schönheit
tat dies keinen Abbruch. Direkt am See steht
die Douglass-Hütte. Die Hütte kann aus dem
Brandner Tal mit einer Seilbahn erreicht werden. Die Komponenten Sonntag, herrlicher Sonnenschein
und Seilbahnzugang lassen erahnen, was auf der Terrasse los ist. Wenn wir am Abend vom Klettersteig
zurückkommen, wären wir froh und die anderen weg. Nach Auffüllen der Energiespeicher kehrten wir
also dem Trubel den Rücken zu. Auf dem Weg zum Einstieg nagten gewisse Zweifel, denn eine Stelle
im Steig war als stark überhängend angegeben. Dies flösste uns doch einen gewissen Respekt ein
und hielt die Konzentration hoch. An der Stelle angekommen, hieß es Mut schöpfen und drüber. Es
dampfte förmlich unter den Helmen. Ähnlich schön wie an der Sulzfluh, schraubten wir uns hier am
Grat immer höher, den Lünersee mittlerweile wieder im Blick – Wahnsinn! Noch über eine wackelige
Seil-Leiter, die zwei Felsnasen verbindet, und dann standen wir auf dem Gipfel des Saulakopfes auf
2.517 m mit einer genialen Rundumsicht. Der Weg zurück zur Hütte ging dann wohin? Genau, auf
die Knie. Müde, erschöpft, aber glücklich kamen wir gegen 18.30 Uhr an der mittlerweile verlassenen
Hütte an. Was für ein Tag und was für ein Abend!
5. Tag: Heute hieß es, den weiten Weg zurück zum Golm bzw. Auto zu finden. Wir entschieden uns für
den höher gelegenen Weg, somit gab es ein Wiedersehen mit dem Schweizer Tor. Doch heute bogen
wir links ab. Über das Hätaberger Joch und den Kreuzjoch-Gipfel folgten wir dem Golmer Höhenweg
zurück in das Golmer Skigebiet. Wir genossen unsere letzten Stunden in dieser herrlichen Bergwelt. In
Gedanken blickten wir auf fünf überaus schöne, aber auch anstrengende Tage zurück.
S t a t i s t i k
Hüttentour
Höhenmeter
1. Tag
1.100 m
2. Tag
1.329 m
3. Tag
889 m
4. Tag
1.663 m
5. Tag
1.002 m
5.983 m
Wegstrecke
8 km
9 km
9 km
18 km
13 km
57 km
Max. Höhe
2.200 m
2.818 m
2.818 m
2.513 m
2.324 m
Bemerkung
geschätzt
Ich glaube, sagen zu können, ich bin ein Fan vom Montafon geworden. Schöne Hütten mit gutem Essen
sowie gutem Service, ein super gekennzeichnetes Wegenetz mit vielen Variationsmöglichkeiten (wer
sich hier verläuft, ist selber schuld), bestens gesicherte Klettersteige und eine Landschaft – einfach
wow! Mit dieser Meinung denke ich, nicht alleine zu sein. Wer sich von den Bildern überzeugen lassen
möchte, kommt zum Nachtreffen. Bis dann!
Matthias Stadler
Landgasthaus Hölzing
Wendelinusstraße 24 64658 Fürth Fahrenbach Tel. 06253 7339
Mit 150 Sitzplätzen im Haus
und einem Biergarten
mit 70 Sitzplätzen
bieten wir für jeden Anlass
den richtigen Rahmen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Familie Hölzing
Öffnungszeiten Mittwoch bis Samstag ab 17:00 Uhr
Sonntag ab 11:30 Uhr durchgehend
Montag & Dienstag Ruhetag
Kleidungsstücke für Erwachsene
Wir haben noch Kleidungstücke für
Erwachsene (in schwarz) auf Lager.
Damit ihr euch vorstellen könnt, wie diese an euch
aussehen würden, haben sich unsere beiden Mitglieder Julia und Torsten als Modells betätigt.
Die vorhandenen Größen:
S - M - L - XL
Die Preise:
T-Shirt
Polo-Shirt
Sweat-Shirt
Funktionsshirt
Weste
7€
11 €
12 €
15 €
30 €
Bestellt werden können die Kleidungsstücke entweder unter Angabe von Art, Anzahl und Größe
per E-Mail bei Markus Jäger oder indem das auf
unserer Homepage zum Download zur Verfügung
gestellte Bestellformular genutzt wird.
Vielen Dank!
Markus Jäger
Wasserstr. 27
in Fahrenbach
E-Mail: markus@odw-jaeger.de
Eintrittserklärung
Hiermit erkläre/n ich/wir meine/unsere Mitgliedschaft beim
Ski-Club Fahrenbach e. V. zum nächstmöglichen Zeitpunkt:
__________________________________
Name
_____________________________
Vorname
_______________________
geboren am
___________________________________________________________________________________________
Straße, Hausnummer
___________________________________________________________________________________________
PLZ Wohnort ggf. Ortsteil
__________________________________________
Telefon / ggf. Telefax
_______________________________________________
E-Mail
__________________________________________
verheiratet seit/mit
Ggf. weitere Familienmitglieder:
__________________________________
Name
_____________________________
Vorname
_______________________
geboren am
___________________________________________________________________________________________
Adresse, falls abweichend
__________________________________
Name
_____________________________
Vorname
_______________________
geboren am
___________________________________________________________________________________________
Adresse, falls abweichend
__________________________________
Name
_____________________________
Vorname
_______________________
geboren am
___________________________________________________________________________________________
Adresse, falls abweichend
__________________________________
Name
_____________________________
Vorname
_______________________
geboren am
___________________________________________________________________________________________
Adresse, falls abweichend
____________________________________________________________
Datum, Unterschrift/en Mitglied/er
(Bei Minderjährigen ist die Unterschrift der Eltern erforderlich)
Ski-Club Fahrenbach e.V., Wasserstraße 27, 64658 Fürth-Fahrenbach
(Zahlungsempfänger)
Gläubiger-Identifikationsnummer DE47ZZZ00000240653
SEPA-Lastschriftmandat
Ich ermächtige/Wir ermächtigen den Ski-Club Fahrenbach e.V., Zahlungen von meinem/unserem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise/n ich mein/wir unser Kreditinstitut an, die vom Ski-Club Fahrenbach e.V. auf
mein/unser Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.
Hinweis: Ich kann/Wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des
belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem/unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
Eindeutige Mandatsreferenz: ______________ (Mitgliedsnummer, wird vom Verein eingetragen)
Wiederkehrende Zahlung
X
(Jahresbeitrag)
Bitte betreffenden Beitragssatz ankreuzen:
Kleinkinder (0 – 6 Jahre, beitragsfrei)
Kinder und Jugendliche (7 – 17 Jahre, 8 €/Jahr)
Ordentliches Mitglied (ab 18 Jahren, 16 €/Jahr)
Familien (2 Erw. + mind. 1 minderjähr. Kind, 38 €/Jahr)
__________________________________________________________________________________________
Name und Vorname (Kontoinhaber/in)
__________________________________________________________________________________________
Straße und Hausnummer
__________________________________________________________________________________________
Postleitzahl und Ort
__________________________________________________________________________________________
Kreditinstitut (Name und BIC)
__________________________________________________________________________________________
IBAN
___________________________________________________________________________
Datum, Ort und Unterschrift/en
Vor dem ersten Einzug einer SEPA-Basis-Lastschrift wird mich der Ski-Club Fahrenbach e. V. über den Einzug in
dieser Verfahrensart unterrichten.
Ihr zuverlässiger Partner in
der spanenden Metallbearbeitung
und im Werkzeugbau
Stanz-, Biege-, und
Folgeverbundwerkzeuge
Mechanische Großteilebearbeitung bis 20 t
CNC-Fräsen, 5 Achsen,
bis 4000 x 1500 mm
CNC-Drehen bis
ø 1100 x 3000 mm
Huissel Werkzeugbau GmbH
Adam-Opel-Straße 5
67227 Frankenthal
Telefon: 06233 - 73775 - 0
Fax: 06233 - 73775 - 20
Mail: info@huissel.com
Besuchen sie uns Online:
www.huissel.cOm
Wir freuen uns auf Euch!
Julia & Kerstin
Wir freuen uns, dass wir so viele Kinder und immer mehr Jugendliche bei
uns im Verein als Mitglieder verzeichnen dürfen. Einige haben bei den
hessischen Bezirksmeisterschaften
für den Ski-Club Fahrenbach starten können und haben tolle Plätze
erreicht. Herzlichen Glückwunsch
dazu!
Im Januar wartet die beliebte Bambinifahrt nach Bruck auf euch und eure
Eltern. Auch wieder mit im Programm
wird in der Saison 2014/2015 die Familienfahrt nach Südtirol sein. Ebenfalls in den Weihnachtsferien findet
eine dritte Fahrt statt. Diese Fahrt
führt nach Jerzens und spricht Familien mit Kindern im Alter von ca. 10 bis
14 Jahren an. Wie bei allen Fahrten
des Ski-Clubs werden Skikurse in unterschiedlichen Leistungsgruppen angeboten, so dass ihr euer Können immer noch verbessern könnt.
In den Osterferien 2015 bieten wir euch die mittlerweile sehr begehrte Teeniefahrt nach Hippach im
Zillertal an. Nähere Infos dazu findet ihr bei den Fahrtenausschreibungen weiter hinten im Heft.
Hallo Kids
Auch in den Sommermonaten bieten wir euch einiges Interessantes an. Erstmals haben wir dieses
Jahr ein spannendes Adventure-Survival-Wochenende mit Marc Freukes unternehmen dürfen. Mehr
dazu könnt ihr im Bericht lesen.
Für neue Ideen und Anregungen, was ihr gerne mit uns und dem Ski-Club unternehmen möchtet, sind
wir immer bereit und freuen uns über eure Nachricht.
Wir wünschen euch jetzt schon viel Spaß im Schnee für die Saison 2014/15!
Mehr als Nachhilfe:
www.klippundklar-lernstudios.com
Ursachen von Lernschwierigkeiten ermitteln - Lernblockaden auflösen
Für jedes Kind wird eine individuelle Lernstrategie erstellt.
Mit dem Klipp und Klar Soforthilfe-Programm wird Lernen leichter.
Simone Wenisch
Telefon 06253/948967
Klipp und Klar Lerntrainerin, Diplomierte Legasthenietrainerin EÖDL,
Diplomierte Dyskalkulietrainerin i. A.
Für den Nachweis von Praxisstunden für meine Ausbildung zur Dyskalkulietrainerin suche ich noch
Kinder mit Verdacht auf Dyskalkulie/Rechenschwäche für kostenlose Trainingseinheiten.
www.zumhannes.de
64658 Fürth Linnenbach Dorfstraße 13 Tel. 06253 / 5638
Inh. Herbert und Stefan Steinmann
Zu diesen Zeiten
sind wir für sie da
Mo.Di.Fr.Sa.
von 11.00 - 14.00 Uhr
und ab 16.30 Uhr
Sonntags
ab 11.00 Uhr
durchgehend
Mi.Do.
Ruhetag
Heimlieferservice
ab 11.- Eur
freitags bis dienstags
von 18.00 Uhr
bis 21.00 Uhr
Der Skiclub Fahrenbach wünscht
allen Paaren
Glück und Zufriedheit auf dem
gemeinsamen Weg!
Andreas und Verena
Maurer, geb. Kollmer
Christian und Ann-Katrin Koch, geb. Richter
Jan und Julia Arnold, geb. Königer
Sebastian und Katharina-Maria
Unrath, geb. Stein,
mit Maria Rosalinde
Andreas und Katja Platzer, geb. Eckert
e
t
t
a
Rab
und
n
e
b
a
g
u
Z
Als Mitglied unserer Bank erhalten
Sie mit Ihrer goldenen VR-BankCard
bei fast 100 Firmen und Gewerbetreibenden in der Region attraktive
Rabatte und Zugaben.
Zum Beispiel:
- 5 % bei Gerüstbau Kolb - Inh. Stefano Battaglia - in Fürth.
- Bis 100 Euro Reparatur Kfz. Innenreinigung gratis, ab 200 Euro
zusätzlich Waschanlage gratis bei Auto Weber in Rimbach.
- 5 % auf Uhren, Schmuck und Trauringe außer red. Ware bei
Uhren & Schmuck Rettig in Mörlenbach und Fürth.
Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.
Wir machen den Weg frei.
Die aktuelle Liste finden
Sie im Internet unter
www.volksbank-weschnitztal.de
oder erhalten Sie in jeder Filiale.
Skigymnastik 2014 / 2015
Das Skigymnastikteam:
&
&
Nadine
Daniela
War
?
stik
a
n
m
y
kig
S
um
Lisa
Keine Sportart hat so viele Freizeitteilnehmer wie der Skisport. Und keine
andere Sportart erfordert von Hobbysportlern diese Höchstleistungen einiger
nicht alltäglich benutzten Muskelgruppen.
Die Skigymnastik widmet sich ganz besonders den Anforderungen des
Wintersports, die das Skifahren an den menschlichen Körper stellt. Das heißt, sie
hat primär die Aufgabe, die Kondition, Koordinationsfähigkeit, Beweglichkeit und
Leistungsfähigkeit des Körpers zu verbessern. Wer regelmäßig Skigymnastik
betreibt, wird körperlich leistungsfähiger und erarbeitet sich eine gute Kondition.
Dadurch kann sich mehr Freude am Skifahren einstellen und die Ermüdung tritt
erst später ein was wiederum eine Verringerung des Verletzungsrisikos bedeutet.
Spezielle Muskelgruppen werden bevorzugt trainiert, die beim Skifahren
verstärkt zum Einsatz kommen. Dazu zählen die Waden, die Oberschenkel,
sowie die Muskulatur des Bauchs, des Rückens und der Arme. Gleichzeitig
mit den speziellen Übungen für die Beine werden aber auch die Sehnen im
Knöchelbereich und in den Knien gestärkt, die beim Skifahren einer großen
Belastung ausgesetzt sind.
Die Übungen der Skigymnastik sind allesamt so aufgebaut, dass mit ihnen eine
Situation nachempfunden und simuliert wird, wie sie beim Skifahren immer
wieder auftreten kann.
Wir freuen uns auf eure Vorbereitung.
Die Trainingszeiten:
15. Oktober 2014 bis 25. März 2015 immer mittwochs
von 20.15 Uhr bis 21.15 Uhr in der SV-Halle in Fahrenbach
Einladung zur Weihnachtsfeier 2014
Hiermit möchten wir euch bereits jetzt zu unserer diesjährigen Weihnachtsfeier einladen. Sie findet am
Sonntag, 21. Dezember 2014, um 18 Uhr im Gasthaus „Zum Hannes“ in Linnenbach statt.
Dazu sind alle Kinder, Mitglieder und Freunde unseres Vereins recht herzlich willkommen.
Auch in diesem Jahr wird es wieder ein ansprechendes Programm geben, bei dem u.a. attraktive und
hochwertige Sachpreise zu gewinnen sind. Sowohl
der Besuch des Nikolaus als auch verschiedenste
Vorträge unserer jüngsten Vereinsmitglieder dürfen in diesem Jahr nicht fehlen. Ansonsten dürft ihr
euch auf einen kurzweiligen und unterhaltsamen
Abend freuen, der sicherlich noch die eine oder
andere Überraschung bereit hält.
Abschließen möchten wir unsere Weihnachtsfeier
wieder mit einer Tombola. Hierzu bittet der Vorstand
um geeignete Spenden. Diese können beim zweiten Vorsitzenden, Michael Becker, Alfred-Delp-Str.
3 in Fürth, abgegeben werden.
Saisoneröffnung in Sölden
3-Tages-Fahrt
vom 05. bis 07. Dezember 2014
Zum 13. Mal geht nun unsere Saisoneröffnungsfahrt ins sonnige
und hoffentlich schneereiche Sölden. Sölden steht für Wintersport pur!
BASE Winterpark Giggijoch, Race Course oder Buckelpisten – die Möglichkeiten, den vollen Skigenuss auszukosten, sind endlos. Das Winterskigebiet ist über die Verbindungslifte Golden Gate to the
Glacier mit den beiden Gletscherskigebieten liftmäßig verbunden, somit können wir direkt aus dem
Ort mit den Skiern zu den Gletschern bis auf 3.340 m gelangen.
Von der Schwarzen Schneide am Rettenbachgletscher
führt die längste Abfahrt mit rund 15 km und einem
Höhenunterschied von 1.900 m bis ins Tal. Die
Skiroute durch das Rettenbachtal (6 km) gilt bei SkiEnthusiasten als der Geheimtipp. Sölden hat mit
den BIG3 als einziges Skigebiet Österreichs 3 Dreitausender-Gipfel, die liftmäßig erschlossen sind. Die BIG3Rallye führt nicht nur auf diese Gipfel, sondern sicher
durch das gesamte Skigebiet. BIG3 das sind:



Gaislachkogl (3.058 m)
Tiefenbachkogl (3.250 m)
Schwarze Schneide (3.340 m)
Mehr als 20 Hütten und Restaurants im Skigebiet laden zu einem Einkehrschwung ein – von der urigen Berghütte, über Schirmbars, bis hin zu modernen, großen SB-Restaurants ist alles geboten.
Lasst uns den Après-Ski bereits am Berg beginnen! Sölden ist das Synonym für Schneevergnügen
und unbeschwerten Skigenuss. Da in Sölden alles geboten wird, was das Skifahrerherz begehrt, hoffen wir auch in diesem Jahr wieder eine schöne Skifreizeit in Sölden verbringen zu können. Das Skizentrum ist sowohl für Skifahrer, als auch für Snowboardfahrer ein absolutes Highlight und gibt einem
das Gefühl der großen Freiheit.
Wir wohnen wieder bei Familie Koell im „Haus Amaris am See“. Der gastfreundliche Familienbetrieb
ist mit modernem Komfort ausgestattet, wie z.B. Frühstücksbuffet, Wintergarten, Fernsehraum, Fitnessraum und einem Wellnessbereich, in dem Sauna, Tepidarium und Infrarot-Erlebniskabine zur
Verfügung stehen. Alle Zimmer sind mit Dusche, Bad, WC, Telefon, Radio und Kabel-TV ausgestattet. Uns stehen 1 Einzel-, 9 Doppel-, 2 Dreibettzimmer sowie eine Wohnung (= 1 Doppel- und ein
Dreibettzimmer) zur Verfügung.
Preise
Mitglieder
Nichtmitglieder
Erwachsene, Jugendliche ab 16 Jahren*
265,00 €
281,00 €
Kinder und Jugendliche von 9 bis 15 Jahren*
240,00 €
248,00 €
Kinder unter 8 Jahren*
193,00 €
205,00 €
Einzelzimmerzuschlag
38,00 €
*Alter am 05.12.14
Fahrt im modernen Reisebus (Bus bleibt vor Ort)
Kleiner Imbiss im Bus
3 Tage Skipass
2 x Übernachtung mit Frühstück (Frühstücksbuffet)
Leistungen




Skikurse
3,- € pro Tag für Mitglieder
6,- € pro Tag für Nichtmitglieder
Skiausrüstung
Kann im Skigebiet ausgeliehen werden.
Fahrtenleitung
Thomas und Gerda Unrath
Abfahrt
Freitag, 5. Dezember 2014 um 0:30 Uhr (Nacht von Donnerstag auf Freitag) ab
Bushaltestelle Ortsmitte Fahrenbach (Treffpunkt 0.00 Uhr).
Rückfahrt
Sonntag, 7. Dezember 2014 um 16:00 Uhr ab Sölden
Ankunft in Fahrenbach gegen 24 Uhr.
Anmeldung
Bezahlung
Hinweise
Durch SC-Übungsleiter, der Skikurs
findet nur am Vormittag statt.
Ab Sonntag, 19. Oktober 2014, täglich bei Gerda und Thomas Unrath unter
06253-972326 oder per E-Mail an tunrath@elektro-unrath.de. Die ersten beiden
Wochen der Anmeldefrist sind für unsere Mitglieder reserviert!
Die Anmeldung wird erst gültig, nachdem der Fahrtenpreis auf unser spezielles Fahrtenkonto „Sölden“ eingegangen ist. Der Betrag muss spätestens bis
zum 15. November 2014 gezahlt werden.
IBAN: DE81509615920102512319
BIC: GENODE51FHO
Bank: Volksbank Weschnitztal eG
Mit der Überweisung der Fahrtkosten werden unsere Fahrtenbedingungen (siehe letzte Seite
dieses Heftes) anerkannt. Bitte
auch den Hinweis zur Auslandsreise-Krankenversicherung in diesem Heft beachten!
Jugendliche unter 18 Jahren
benötigen eine Vollmacht ihrer
Eltern, sofern diese die Fahrt
nicht begleiten sowie ein Lichtbild für den Skipass!
Unterkunft
Haus „Amaris am See“
Familie Koell, See 442, A-6450 Sölden, Tel.: 0043-5254-24180
www.soelden.at/koell
Bambini-Skifreizeit nach Bruck bei Zell am See
7-Tages-Fahrt für Familien mit kleinen Kindern
vom 04. bis 10. Januar 2015
Bruck liegt im Salzburger Land direkt neben Zell am See in Österreich. Die Gemeinde hat 4.430
Einwohner. In nur fünf Minuten erreicht man mit dem Skibus die Skiregion Zell am See/ Schmittenhöhe, in nur 15 Minuten ist man in Kaprun am Kitzsteinhorn. Das Skigebiet ist die Europasportregion
Schmittenhöhe, die über 77 Pistenkilometer verfügt.
Der Skibus hält direkt vor der Haustür unseres Hotels. Untergebracht sind wir in Drei- und Vierbettzimmern im Drei-Sterne-Hotel Lukashansl in Bruck.
Der Halbpensionspreis beinhaltet morgens Frühstücksbuffet und Wahlmenü am Abend.
Im Haus befinden sich ein Kinderspielzimmer, Kinderdisco, Sauna, Whirlpool und ein Dampfbad.
Die Skikurse bieten wir über die ortsansässige Ski- & Snowboardschule Bruck an. Mit der Ski- &
Snowboardschule Bruck konnten wir bereits im Vorfeld Sonderpreise für die Teilnehmer vereinbaren.
Im Gegensatz zu allen anderen Skifreizeiten unseres Vereins, reisen wir hier mit privaten PKWs an.
Preise
Mitglieder
Nichtmitglieder
6x Erwachsene, Jugendliche ab 16 Jahren*
216,00 €
236,00 €
6x Kinder im Zimmer der Eltern 11-14 Jahre*
150,00 €
170,00 €
6x Kinder im Zimmer der Eltern 6-10 Jahre*
108,00 €
128,00 €
6x Kinder im Zimmer der Eltern 0-5 Jahre*
0,00 €
20,00 €
5 Tage Skipass, Erwachsene
194,50 €
194,50 €
5 Tage Jugendliche Jahrgänge 1996 bis 1998
153,00 €
153,00 €
5 Tage Kinder Jahrgänge 1999 bis 2008
102,00 €
102,00 €
5 Tage Kleinkinder ab Jahrgang 2009 oder jünger
0,00 €
0,00 €
5x Skikurs halbtags Erwachsene
130,00 €
130,00 €
5x Skikurs ganztags Kinder
130,00 €
130,00 €
HALBPENSION (FRÜHSTÜCKSBUFFET UND WAHLMENÜ)
SKIPASS (EUROPA SPORTREGION)
SKISCHULE U. SKIAUSRÜSTUNG
5x Skiausrüstung ganztags Erwachsene & Kinder (Ski, Schuhe, Stöcke) 39,00 €
39,00 €
*Alter am 04.01.15
Leistungen
Siehe Preisliste.
Skikurse
Siehe Preisliste.
Skiausrüstung
Siehe Preisliste.
Fahrtenleitung
Daniela Böhmer und Holger Kurz
Anreise
Sonntag, 4. Januar 2015, mit eigenem PKW
Rückreise
Samstag, 10. Januar 2015, nach dem Frühstück
Anmeldung
Ab Montag, 15. September 2014, täglich bis 19 Uhr telefonisch bei Daniela Böhmer unter 06253-807777 bzw. 0163-9108869 oder per E-Mail an
daniela.boehmer@t-online.de. Die ersten beiden Wochen der Anmeldefrist sind
für unsere Mitglieder reserviert!
Die Anmeldung wird erst gültig, nachdem der Anzahlungsbetrag in Höhe
von 50 € pro Teilnehmer/in innerhalb einer Woche nach Anmeldung auf unser spezielles Fahrtenkonto „Bruck“ eingegangen ist. Der Restbetrag muss
spätestens bis zum 30. November 2014 gezahlt werden.
Bezahlung
IBAN
BIC
Bank
DE10509615920602512319
GENODE51FHO
Volksbank Weschnitztal eG
Hinweise
Mit der Überweisung der Fahrtkosten werden unsere Fahrtenbedingungen
(siehe letzte Seite dieses Heftes) anerkannt. Bitte auch den Hinweis zur Auslandsreise-Krankenversicherung in diesem Heft beachten!
Unterkunft
Hotel Lukashansl
Salzburger Str. 1, A-5671 Bruck a. d. Glocknerstraße, Tel.: 0043 – 6545 – 7458
www.lukashansl.at
Familienskifreizeit nach Jerzens/Pitztal
6-Tages-Fahrt für Familien mit Kindern ab 10 Jahren
vom 04. bis 09. Januar 2015
Untergebracht sind wir im Hotel Alpenfriede, das direkt an der
Zubringerstraße zum Skigebiet Hochzeiger liegt. Die Entfernung zum Skigebiet Hochzeiger beträgt lediglich 3,5 km. Mit
dem Skibus erreichen wir in 5-6 Minuten die Talstation. Die
Haltestelle ist direkt neben unserem Hotel.
Wir wohnen in komfortablen Familienzimmern mit DU/WC,
Telefon, Sat-TV, teilweise mit Balkon. Das Haus verfügt über
einen großen Freizeitbereich. Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine, Tischtennis und Dart stehen uns kostenlos zur Verfügung.
Gegen Gebühr können Solarium, Kicker, Billard und Computerspiele genutzt werden.
Die Halbpension beinhaltet ein Frühstücksbuffet mit Bioecke, nachmittags Kuchenbuffet. 5-GangAbendessen mit Salatbuffet und spezielle Kindermenüs. Am Anreisetag besteht keine Menüauswahl, an den anderen Tagen wählen wir beim Frühstück unser Menü für das Abendessen aus. Individuelle Wünsche bzgl. vegetarischem
Essen oder speziellem Essen für Allergiker
können natürlich berücksichtigt werden.
Bitte bei Anmeldung bereits darauf hinweisen.
Das Skigebiet am Hochzeiger liegt zwischen 1450 - 2450 m und bietet:
-
54 Pistenkilometer
6 km Rodelbahn
Snowpark
Selftime-Race
Preise
Mitglieder
Nichtmitglieder
Kinder 0-6 Jahre*
auf Anfrage
auf Anfrage
Kinder 7-9 Jahre*
auf Anfrage
auf Anfrage
Kinder 10-13 Jahre*
315,00 €
325,00 €
Kinder 14-16 Jahre*
363,00 €
373,00 €
Kinder 17-18 Jahre*
469,00 €
479,00 €
Erwachsene
476,00 €
496,00 €
*Alter am 04.01.15
Leistungen
Skikurse





Fahrt im modernen Reisebus
Kleiner Imbiss im Bus
6 Tage Skipass
5 Tage kostenloser Skikurs für Kinder und Jugendliche (Alter 10 – 18 Jahre)
5 x Halbpension
Durch SC-Übungsleiter, der Skikurs findet nur am Vormittag statt.
Für das Ausleihen der Skiausrüstung konnten wir mit Sport-Lentsch folgende
Sonderpreise vereinbaren:
Skiausrüstung
Kinder- und Jugendset (Ski, Schuhe & Stöcke) bis 15 Jahren:
Erwachsenenset (Ski, Schuhe & Stöcke):
€ 40 / 6 Tage
€ 70 / 6 Tage
Die Bezahlung erfolgt direkt bei Sport Lentsch. Das Geschäft von Sport Lentsch
befindet sich direkt an der Talstation von der Hochzeiger Bergbahn.
Fahrtenleitung
Markus Jäger
Abfahrt
Sonntag, 4. Januar 2015 um 4.00 Uhr (Nacht von Samstag auf Sonntag) ab
Bushaltestelle Ortsmitte Fahrenbach (Treffpunkt 3.30 Uhr).
Rückfahrt
Freitag, 09. Januar 2015 um 16:00 Uhr ab Hotel Alpenfriede
Ab Montag, 15. September 2014, täglich ab 17.00 Uhr bei Markus Jäger unter
0175-1812576. Die ersten beiden Wochen der Anmeldefrist sind für unsere Mitglieder reserviert!
Anmeldung
Die Anmeldung wird erst gültig, nachdem der Anzahlungsbetrag in Höhe
von 50 € pro Teilnehmer/in innerhalb einer Woche nach Anmeldung auf unser spezielles Fahrtenkonto „Jerzens“ eingegangen ist. Der Restbetrag
muss spätestens bis zum 31. Oktober 2014 gezahlt werden.
Bezahlung
IBAN: DE63509615920502512319
BIC: GENODE51FHO
Bank: Volksbank Weschnitztal eG
Hinweise
Mit der Überweisung der Fahrtkosten werden unsere Fahrtenbedingungen
(siehe letzte Seite dieses Heftes) anerkannt. Bitte auch den Hinweis zur Auslandsreise-Krankenversicherung in diesem Heft beachten!
Unterkunft
Hotel Alpenfriede
Oberfeld 159, A-6474 Jerzens, Tel.: 0043 – 5414 – 8500 – 0
www.alpenfriede.at
Skifreizeit ins Ahrntal in Südtirol
6-Tages-Fahrt
vom 04. bis 09. Januar 2015
Nach dem Erfolg in der letzten Saison geht es wieder nach Südtirol!! Skispaß auf den sonnigen Pisten des Klausbergs und Speikbodens im Ahrntal. Als besonderes Schmankerl geht es zudem einen
Tag an den Kronplatz, eines der modernsten Skigebiete überhaupt.
Unser „Hausskigebiet“ Klausberg liegt etwa 5 Fahrtminuten von unserer Unterkunft entfernt, der
Speikboden etwa 15 Fahrtminuten. Beide Skigebiete sind auf Grund ihrer Höhenlage bis 2500 m
sehr schneesicher und mit modernsten Anlagen ausgestattet.
An den Talstationen bietet sich die Möglichkeit zum Après Ski,
die wir sicher auch nutzen werden. Unser Reisebus wird vor
Ort bleiben und uns in die Skigebiete bringen. Parallel dazu
besteht die Möglichkeit der Nutzung der vor Ort verkehrenden
Skibusse. Bei Interesse haben wir die Möglichkeit, am Abend
eine Rodelfahrt zu unternehmen.
Natürlich bieten wir auch wieder Skikurse für alle Leistungsklassen an, die von unseren erfahrenen Übungsleitern geleitet
werden. Unser Haus ist mit Einzel-, Doppel- und Dreibettzimmern ausgestattet.
Preise
Mitglieder
Nichtmitglieder
Kinder 0-6 Jahre*
206,00 €
214,00 €
Kinder 7-12 Jahre*
413,00 €
421,00 €
Kinder 13 bis 16 Jahre*
441,00 €
457,00 €
Erwachsene
565,00 €
581,00 €
Einzelzimmerzuschlag
4 € pro Person und Nacht
*Alter am 04.01.15
Leistungen
Skikurse




Fahrt im modernen Reisebus
Kleiner Imbiss im Bus
6 Tage Skipass
5 x Halbpension
3,- € pro Tag für Mitglieder
6,- € pro Tag für Nichtmitglieder
Skikursleiter: Sven Schneider
Durch SC-Übungsleiter, der Skikurs findet
nur am Vormittag statt. Am Freitag, dem
09.01.2015, findet kein Kurs statt!
Skiausrüstung
Kann in den Skigebieten ausgeliehen werden. Bitte hierbei jedoch bzgl. der Rückgabe beachten, dass wir verschiedene Skigebiete anfahren!
Fahrtenleitung
Bernd Stucka und Sebastian Unrath
Abfahrt
Sonntag, 4. Januar 2015 um 0.00 Uhr (Nacht von Samstag auf Sonntag) ab
Bushaltestelle Ortsmitte Fahrenbach (Treffpunkt 23.30 Uhr)
Rückfahrt
Freitag, 09. Januar 2015 um 16:00 Uhr ab dem Skigebiet
Ab Sonntag, 21. Oktober 2014, 17.00 Uhr und danach täglich ab 19 Uhr bei Bernd
Stucka unter 06253-3967 bzw. 0151-26941995. Die ersten beiden Wochen der
Anmeldefrist sind für unsere Mitglieder reserviert!
Anmeldung
Bezahlung
Hinweise
Die Anmeldung wird erst gültig, nachdem der Anzahlungsbetrag in Höhe von
100 € pro Teilnehmer/in innerhalb einer Woche nach Anmeldung auf unser
spezielles Fahrtenkonto „Ahrntal“ eingegangen ist. Der Restbetrag muss
spätestens bis zum 20. November 2014 gezahlt werden.
IBAN: DE72509615920302512319
BIC: GENODE51FHO
Bank: Volksbank Weschnitztal eG
Mit der Überweisung der Fahrtkosten werden unsere Fahrtenbedingungen
(siehe letzte Seite dieses Heftes) anerkannt. Bitte auch den Hinweis zur Auslandsreise-Krankenversicherung in diesem Heft beachten!
Jugendliche unter 18 Jahren benötigen eine Vollmacht ihrer Eltern, sofern
diese die Fahrt nicht begleiten sowie ein Lichtbild für den Skipass!
Unterkunft
Wanderhotel Bühelwirt
St. Jakob 53, I-39030 Ahrntal/Südtirol, Tel.: 0039-0474-650309
www.buehelwirt.com
Skifreizeit nach Lenggries
mit Vereinsmeisterschaft
2-Tages-Fahrt
vom 07. bis 08. Februar 2015
Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Winter, wollen wir auch in dieser Saison unsere
Vereinsmeisterschaft in Lenggries veranstalten. In Lenggries begegnet man an jeder Ecke den Namen bekannter deutscher Ski-Rennläufer. Sei es bei der Ski-Schule Michi Gerd oder auf den vielen
Ski-Hütten im Skigebiet. Weitere Namen, die mit Lenggries in Verbindung gebracht werden, sind
Martina Ertl-Renz, Hilde Gerg, Annemarie Gerd, Florian Eckert und Andreas („Anderl“) Ertl.
Unsere Unterkunft wird das kürzlich neu eröffnete Jugendgästehaus „Isarwinkel“ sein. Beim Bau wurden ausschließlich ökologisch verträgliche Materialen wie Naturstein und Vollholz verwendet. Das verleiht dem Haus ein
gemütliches, zeitloses und angenehmes Ambiente. Wir werden das Haus
komplett für uns alleine haben. Das Haus verfügt über 4- bis 6-Bettzimmer
mit eigenem, angrenzendem Bad (WC/Dusche). Bettwäsche ist vorhanden,
Handtücher sollten mitgebracht werden. Gegen Gebühr kann die benachbarte Saunalandschaft „Isargrotte“ genutzt werden.
Wir haben in unserer Unterkunft Vollpension gebucht. Diese beinhaltet das Abendessen mit Salatbuffet am Anreisetag, ein reichhaltiges Frühstücksbuffet sowie ein Lunchpaket, das man sich selbst
packen darf. Getränke (Wasser, Erfrischungsgetränke und Tee) stehen den Gästen kostenlos zur
Verfügung.
Das Skigebiet von Lenggries heißt „Brauneck, Lenggries-Wegscheid“ und ist innerhalb weniger Minuten zu erreichen. Eine Skibus-Haltestelle befindet sich nur wenige Meter vom Haus entfernt. Das
Skigebiet verfügt über 34 km Pisten mit 22 roten und 8 blauen Pistenkilometern. Für den gehobenen
Anspruch und Nervenkitzel sorgen insgesamt 4 km schwarze Abfahrten. Etwas für Genießer ist die
6 km lange Familienabfahrt von der Bergstation der Brauneck-Kabinenbahn nach Wegscheid (Weltcup-Abfahrt).
Am Samstag findet unsere Vereinsmeisterschaft im Riesenslalom statt. Die Teilnahme daran ist
freiwillig. Die Vereinsmeisterschaft wird in zwei Durchgängen gefahren. Der Rest des Tages sowie
der komplette Sonntag stehen zur freien Verfügung.
Preise
Mitglieder
Nichtmitglieder
Erwachsene ab 18 Jahren*
139 Euro
155 Euro
Jugendliche von 16 bis 17 Jahren*
119 Euro
127 Euro
99 Euro
107 Euro
Kinder bis 15 Jahre*
*Alter am 07.02.15
Leistungen




Fahrt im modernen Reisebus
Kleiner Imbiss im Bus
2 Tage Skipass
1 x Vollpension
Skikurse
3,- € pro Tag für Mitglieder
6,- € pro Tag für Nichtmitglieder
Skiausrüstung
Kann im Skigebiet ausgeliehen werden.
Fahrtenleitung
Michael Becker
Organisation VM
Bernd Stucka und Markus Jäger
Abfahrt
Samstag, 07. Februar 2015 um 2.00 Uhr ab Bushaltestelle Ortsmitte Fahrenbach (Treffpunkt 1.30 Uhr).
Rückfahrt
Sonntag, 08. Februar 2015 um 16:00 Uhr ab Skigebiet
Durch SC-Übungsleiter, der Skikurs
findet nur am Vormittag statt.
Ab Sonntag, 19. Oktober 2014, täglich ab 18.30 Uhr bei Michael Becker unter
06253-930900 oder per E-Mail an becker-mib@web.de.
Anmeldung
Die Fahrt ist in erster Linie für unsere Mitglieder gedacht. Nichtmitglieder können sich ab dem 02. Dezember 2014 anmelden, sofern die Fahrt noch nicht
ausgebucht ist.
Die Anmeldung wird erst gültig, nachdem der volle Fahrtenpreis pro Teilnehmer/in bis spätestens 31. Dezember 2014 auf das nachfolgend genannte Konto eingezahlt wurde.
Bezahlung
Hinweise
IBAN: DE54509615920702512319
BIC: GENODE51FHO
Bank: Volksbank Weschnitztal eG
Mit der Überweisung der Fahrtkosten werden unsere Fahrtenbedingungen (siehe letzte Seite dieses Heftes) anerkannt. Bitte auch den Hinweis zur
Auslandsreise-Krankenversicherung in diesem Heft beachten!
Jugendliche unter 18 Jahren benötigen eine Vollmacht ihrer Eltern!
Unterkunft
Jugendgästehaus Isarwinkel
Münchner Straße 21, D-83661 Lenggries, Tel.: 08042-9539
www.jgh-isarwinkel.de
Modalitäten zur Vereinsmeisterschaft
Die Vereinsmeisterschaft für alle Mitglieder bis Jahrgang 2004 findet im Rahmen der BambiniFreizeit in Bruck statt. Für alle anderen Mitglieder wird die Vereinsmeisterschaft in Lenggries ausgetragen.
-
Die Vereinsmeisterschaft wird in der Disziplin Riesenslalom ausgetragen.
Die Teilnehmer müssen Mitglied in unserem Verein sein. Nichtmitglieder können nur außer
Konkurrenz teilnehmen.
Die Teilnehmer starten in folgenden Altersklassen (jeweils männlich und weiblich getrennt):
o
o
o
o
o
o
o
o
o
o
-
-
Kinder 1:
Kinder 2:
Kinder 3:
Schüler:
Jugend:
AK 20:
AK 30:
AK 40:
AK 50:
AK 60:
Jahrgang 2008 und jünger
Jahrgang 2006 bis 2007
Jahrgang 2004 bis 2005
Jahrgang 2000 bis 2003
Jahrgang 1996 bis 1999
Jahrgang 1985 bis 1995
Jahrgang 1975 bis 1984
Jahrgang 1965 bis 1974
Jahrgang 1955 bis 1964
Jahrgang 1954 und älter
Sollte eine Altersklasse nur mit einem/r Teilnehmer/in besetzt sein, wird diese/r der Altersklasse darunter zugeordnet. Diese Regelung findet erst ab der AK 30 Anwendung.
Das Rennen besteht aus zwei Durchgängen, wobei die Zeiten addiert werden.
Wird ein Tor ausgelassen, führt dies zur Disqualifikation. Sollte jemand im 1. Durchgang ausfallen, darf er im 2. Durchgang trotzdem noch einmal starten. Die gefahrene Zeit ist jedoch
nur dann von Bedeutung, wenn in dieser Altersklasse mehrere Teilnehmer/innen in einem
der beiden Läufe ausfallen. Nur dann entscheidet die Zeit über die Platzierung.
Die Gruppen starten in folgender Reihenfolge: Kinder, Schüler, Jugend, AK 60, AK 50, AK
40, AK 30 und AK 20. Innerhalb einer Gruppe startet der/die jüngste Teilnehmer/in zuerst.
Wer zu spät zum Start erscheint, startet erst am Ende des jeweiligen Durchganges!
308109_Lernknoten_Anzeige_148,5x105_RZ.indd 1
08.03.13 13:39
Wir bieten Ihnen:
Bus & Reise aus einer Hand
Planung und Durchführung von:
 Urlaubsreisen
 Clubreisen
 Ausflügen
...in modernen 3- und 4*-Reisebussen mit Komfort
und Sicherheit von 30 bis 61 Sitzplätzen.
Carl-Benz-Str. 1, 64658 Fürth/ Odw.
Tel.: 06253/22260 Fax: 06253/22206
www.strohmenger-reisen.de
10 Jahre Radstadt/Skiwelt Amadé
3-Tages-Fahrt
vom 20. bis 22. März 2015
Skigenuss pur auf 865 km Skipisten und mehr als 276
Liften, Schaukeln über den Tälern von Radstadt, Altenmarkt/Zauchensee, Flachau, Kleinarl, Wagrain, St. Johann/Alpendorf,
Eben,
Filzmoos,
der
Skiregion
Schladming, des Hochkönig-Winterreiches (Maria Alm,
Dienten, Mühlbach), Großarl und dem gesamten
Gasteinertal.
Alle diese Skiorte gehören zum „Skiverbund Amadé“. Mit unserem Reisebus, der während des gesamten Aufenthaltes vor Ort bleibt, werden wir jeden Tag ein anderes attraktives Skigebiet des Skiverbundes Amadé ansteuern, so dass alle Teilnehmer voll auf ihre Kosten kommen werden.
Skifahrer können zwischen Pisten aller Schwierigkeitsgrade
wählen. Auch Langläufern wird diese Skiregion gefallen. Es
existieren mehrere Langlaufloipen mit teilweise über 50 km
Länge, wovon eine direkt an unserem Haus vorbeiführt.
Untergebracht sind wir im Simonyhof in
Radstadt. Die Skischaukel Radstadt/Altenmarkt ist 1,2 km entfernt. Es
gibt Zimmer mit 2 und 4 Betten. Alle
Zimmer sind mit WC und Dusche ausgestattet.
Preise
Mitglieder
Nichtmitglieder
Jugendliche (geb. 1996, 1997 und 1998)
229,00 €
249,00 €
Erwachsene
259,00 €
279,00 €
Leistungen





Fahrt im modernen Reisebus
Kleiner Imbiss im Bus
3 Tage Skipass für das komplette Skigebiet Skiverbund Amadé
2 x Halbpension
Stimmung mit Florian Koch und Sven Heinzelbecker
Skikurse
3,- € pro Tag für Mitglieder
6,- € pro Tag für Nichtmitglieder
Skiausrüstung
Kann im Skigebiet ausgeliehen werden.
Fahrtenleitung
Markus Jäger
Abfahrt
Freitag, 20. März 2015 um 0.30 Uhr (Nacht von Donnerstag auf Freitag) ab Bushaltestelle Ortsmitte Fahrenbach (Treffpunkt 0.00 Uhr).
Rückfahrt
Sonntag, 22. März 2015 um 16:00 Uhr ab Skigebiet
Durch SC-Übungsleiter, der Skikurs
findet nur am Vormittag statt.
Ab Montag, 20. Oktober 2014, täglich ab 17 Uhr bei Markus Jäger unter 0625386908 oder 0175-1812576. Die ersten beiden Wochen der Anmeldefrist sind für
unsere Mitglieder reserviert!
Anmeldung
Die Anmeldung wird erst gültig, nachdem der Anzahlungsbetrag in Höhe
von 50 € pro Teilnehmer/in innerhalb einer Woche nach Anmeldung auf unser spezielles Fahrtenkonto „Radstadt“ eingegangen ist. Der Restbetrag
muss spätestens bis zum 30. November 2014 gezahlt werden.
Bezahlung
IBAN: DE19509615920402512319
BIC: GENODE51FHO
Bank: Volksbank Weschnitztal eG
Hinweise
Mit der Überweisung der Fahrtkosten werden unsere Fahrtenbedingungen
(siehe letzte Seite dieses Heftes) anerkannt. Bitte auch den Hinweis zur Auslandsreise-Krankenversicherung in diesem Heft beachten!
Unterkunft
Simonyhof Radstadt
Römerstraße 50, A-5550 Radstadt, Tel.: 0043-6452-7103
www.simonyhof.at
Teeniefreizeit 2015 nach Hippach im Zillertal
5-Tages-Fahrt für Jugendliche von 12 bis 17 Jahren
vom 29. März bis 02. April 2015
Nach den letzten tollen Teeniefahrten ins Zillertal, möchten wir auch
dieses Jahr mit den Teenies nach Hippach fahren.
Seid ihr begeisterte Ski- oder
Snowboardfahrer und zwischen
12 und 17 Jahre alt?
Dann seid bei der „Teeniefahrt
2015“ mit am Start!
Auf euch warten 5 Tage pures
Schneevergnügen, Action und
jede Menge Spaß! Freut euch auf
ein abwechslungsreiches Pistenund Abendprogramm.
Egal ob Anfänger oder Könner, bei uns
sind ALLE willkommen, die Freude im
und am Schnee haben.
Unser gut ausgebildetes Skilehrer-Team
freut sich schon auf Euch!
Preise
Mitglieder
Nichtmitglieder
Jugendliche (Jahrgang 1996 bis 1999)
340,00 €
348,00 €
Jugendliche (Jahrgang 2000 bis 2003)
290,00 €
298,00 €
Fahrt im modernen Reisebus
Kleiner Imbiss im Bus
4 Tage Skipass
4 x Übernachtung in Mehrbettzimmern
4 x Halbpension
Leistungen





Skikurse
Unser junges, dynamisches SC-Übungsleiterteam wird Skikurse für alle Könnensstufen, aber auch Skifahren in Kleingruppen anbieten.
Skiausrüstung
Kann im Skigebiet ausgeliehen werden.
Fahrtenleitung
Lisa Fleschhut und Sebastian Helm
Abfahrt
Sonntag, 29. März 2015 um 8.00 Uhr ab Bushaltestelle Ortsmitte Fahrenbach
(Treffpunkt 7.30 Uhr).
Rückfahrt
Donnerstag, 02. April 2015 um 16:00 Uhr ab Skigebiet
Ab Montag, 28. Oktober 2014, täglich per E-Mail an:
teeniefahrt.sc.fahrenbach@aol.de
Anmeldung
Die ersten beiden Wochen der Anmeldefrist sind für unsere Mitglieder reserviert!
Die Anmeldung wird erst gültig, nachdem der Anzahlungsbetrag in Höhe
von 50 € pro Teilnehmer/in innerhalb einer Woche nach Anmeldung auf unser spezielles Fahrtenkonto „Teeniefahrt“ eingegangen ist. Der Restbetrag
muss spätestens bis zum 02. Februar 2015 gezahlt werden.
Bezahlung
IBAN: DE28509615920202512319
BIC: GENODE51FHO
Bank: Volksbank Weschnitztal eG
Hinweise
Mit der Überweisung der Fahrtkosten werden unsere Fahrtenbedingungen
(siehe letzte Seite dieses Heftes) anerkannt. Bitte auch den Hinweis zur Auslandsreise-Krankenversicherung in diesem Heft beachten!
Unterkunft
Wird auf dem Vortreffen bekannt gegeben.
Frauenskifreizeit nach Ischgl
4-Tages-Fahrt für Frauen
vom 16. bis 19. April 2015
Bei angenehmen Frühjahrstemperaturen starten wir zum ersten Mal unsere Frauenskifreizeit nach Ischgl.
Skifahren, Sonnen, Shoppen und Wellness lässt Frauenherzen höher schlagen!
Die Silvretta-Arena, mit 238 Pistenkilometern sowie 45 modernen Bergbahnen und
Liften, zählt heute in Österreich und sogar weltweit zu den beliebtesten WinterHotspots. Eines der größten zusammenhängenden Skigebiete Tirols läuft für seine
Gäste jeden Winter zu Höchstformen auf. Der berühmte Ischgler Winter berauscht mit
ausgelassenem Urlaubsflair – nicht umsonst heißt es hier: Relax if you can...!
Ein Skigebiet, zwei Länder. Wer in Ischgl startet, kann mit seinem Skipass direkt ins
Schweizer Samnaun wedeln. Der Clou: dort warten exklusive Marken-Mode, LuxusArtikel, Schmuck, Designer-Düfte und Tabakwaren zum Schnäppchenpreis. Denn im
Shoppingparadies Samnaun kann man zollfrei einkaufen.
Relax? – YES , you can!
Wer vom wilden Après-Ski in Ischgl genug
hat, geht zum Entspannen in unsere Unterkunft. Wolfs Wellness Oase mit Sauna,
Dampfbad, Luis Trenker Infrarotkabine,
Massothermie, Meditationsraum, „Philosophier Ecke“, Ruheraum, Freiluftbereich und
Fitnessraum bietet alles, was das Frauenherz begehrt. Auf den Zimmern liegen hierfür extra Bademäntel sowie Badeschlappen
bereit!
Preise
Mitglieder
Nichtmitglieder
Erwachsene (Skifahrerinnen)
365,00 €
381,00 €
Erwachsene (Nichtskifahrerinnen)
245,50 €
261,50 €
Leistungen




Fahrt im modernen Reisebus
Kleiner Imbiss im Bus
3 Tage Skipass (incl. 5,00 €Kaution Keycard)
3 x Übernachtung incl. Powerfrühstück (Unterbringung in Appartements, 2und 3-Bett-Zimmern)
Skikurse
3,- € pro Tag für Mitglieder
6,- € pro Tag für Nichtmitglieder
Skiausrüstung
Kann im Skigebiet ausgeliehen werden.
Fahrtenleitung
Claudia Hallermeier und Katja Thomasberger
Abfahrt
Donnerstag, 16. April 2015 um 8.00 Uhr ab Bushaltestelle Ortsmitte Fahrenbach (Treffpunkt 7.30 Uhr).
Rückfahrt
Sonntag, 19. April 2015 um 16:00 Uhr ab Unterkunft
Durch SC-Übungsleiter, der Skikurs
findet nur am Vormittag statt.
Ab Sonntag, 19. Oktober 2014, täglich bei Claudia Hallermeier per E-Mail an:
ch@hallermeier-sicherheitstechnik.de. Die ersten beiden Wochen der Anmeldefrist sind für unsere Mitglieder reserviert!
Anmeldung
Die Anmeldung wird erst gültig, nachdem der Anzahlungsbetrag in Höhe
von 50 € pro Teilnehmerin innerhalb einer Woche nach Anmeldung auf unser spezielles Fahrtenkonto „Ischgl“ eingegangen ist. Der Restbetrag muss
spätestens bis zum 31. Dezember 2014 gezahlt werden.
Bezahlung
IBAN: DE98509615920802512319
BIC: GENODE51FHO
Bank: Volksbank Weschnitztal eG
Hinweise
Mit der Überweisung der Fahrtkosten werden unsere Fahrtenbedingungen
(siehe letzte Seite dieses Heftes) anerkannt. Bitte auch den Hinweis zur Auslandsreise-Krankenversicherung in diesem Heft beachten!
Unterkunft
wolf´s aparts + more
Dorfstr. 1, A-6561 Ischgl, Tel.: 0043-5444-50066
www.wolf-ischgl.at
Hüttentouren 2015
Alpine Wandertour
vom 16. bis 19. Juli 2015
Alpine Klettersteigtour
vom 03. bis 07. September 2015
Erneut werden im kommenden Jahr zwei separate Hüttentouren stattfinden. Die reine Wandertour
wird von Kai Kiefer organisiert und geführt werden, die Klettersteigtour von Matthias Stadler. Da die
genauen Ziele zum Zeitpunkt der Programmhefterstellung noch nicht feststehen, können wir jetzt
noch keine detaillierten Informationen geben.
Es wird am 17. April 2015 um 20 Uhr im Gasthaus Bachert in Fahrenbach ein Informationsabend stattfinden, an dem beide Hüttentouren vorgestellt werden.
Fahrt im Kleinbus
Kleiner Imbiss im Bus
Leistungen


Fahrtenleitung
Alpine Wandertour: Kai Kiefer
Alpine Klettersteigtour: Matthias Stadler
Informationsabend
Freitag, 17. April 2015, 20 Uhr im Gasthaus Bachert, Fahrenbach
für beide Touren
Abfahrt
Am jeweiligen Termin in den frühen Morgenstunden ab Bushaltestelle
Ortsmitte Fahrenbach.
Rückfahrt
Am jeweiligen Termin gegen Mittag ab Zielort.
Ab Vorstellungsabend bis Freitag, 24. April 2015, beim jeweiligen Fahrtenleiter. Kontaktdaten werden beim Vortreffen bekannt gegeben.
Anmeldung
Die Anmeldung wird erst gültig, nachdem der Anzahlungsbetrag in Höhe
von 50 € pro Teilnehmer/in innerhalb einer Woche nach Anmeldung auf
das nachfolgend genannte Konto eingezahlt wurde. Der Restbetrag wird
nach der Fahrt auf die Teilnehmer/innen aufgeteilt.
Bezahlung
IBAN Wandern:
IBAN Klettersteig:
BIC beide Touren:
Bank beide Touren:
Hinweise
Mit der Überweisung der Fahrtkosten werden unsere Fahrtenbedingungen (siehe letzte Seite dieses Heftes) anerkannt. Bitte auch den Hinweis
zur Auslandsreise-Krankenversicherung in diesem Heft beachten!
Unterkunft
Einfache Berghütten.
DE63509615920502512319
DE10509615920602512319
GENODE51FHO
Volksbank Weschnitztal eG
Welche Versicherungen sind für mich als
Fahrtenteilnehmer erforderlich???
Diese Frage wird uns ganz häufig gestellt. Da unsere Vereins-Sportversicherung nur in besonderen Fällen einen Versicherungsschutz bietet, empfehlen wir hierzu Folgendes:
Ein unbedingtes Muss ist eine Private Haftpflichtversicherung und eine Auslandsreise‑Krankenversicherung, da in einem Schadensfall die finanziellen Aufwendungen sehr
schnell unüberschaubar werden können.
Darüber hinaus kann auch eine Wintersportversicherung sinnvoll sein. Diese beinhaltet i.d.R.
z. B. auch Bergungskosten, die über den Leistungsbereich der Auslandsreise‑Krankenversicherung hinaus gehen. So ist die Übernahme von Bergungskosten bei der Auslandsreise-Krankenversicherung oft begrenzt.
Der Rücktransport vom Urlaubsort nach einer Krankenhausbehandlung kann auch über die Mitgliedschaft in einem Automobilclub abgedeckt sein. Also, unbedingt vorher abklären!!
Reiserücktrittskostenversicherung
Empfehlenswert ist immer der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung (RRV), um
eventuell entstehende Kosten aufgrund einer Stornierung teilweise bzw. komplett erstattet zu bekommen.
Die RRV kann bei jeder Reiseversicherungsgesellschaft, innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der
Buchungsbestätigung, abgeschlossen werden.
Versicherungsschutz besteht für alle in der Buchungsbestätigung namentlich genannten Personen
und für die jeweils versicherte Reise. Je nach Versicherungsgesellschaft gibt es Einzelpersonenund Familienversicherungen.
Die Buchungsbestätigung der Fahrt erhaltet ihr auf Anfrage von dem entsprechenden Fahrtenleiter
der jeweiligen Skifreizeit.
Die Versicherungsprämie ist in der Regel abhängig vom Reisepreis und von der Reisedauer.
Die RRV erstattet die vertraglichen Stornokosten z.B. wegen…
- schwerer Unfallverletzung und unerwarteter schwerer Erkrankung
- Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung
- Schwangerschaft
- Tod
Oftmals gibt es auch Versicherungspakete, die weitere Schadensereignisse abdecken.
Der Selbstbehalt beträgt je Versicherungsfall 20% des erstattungsfähigen Schadens,
mindestens € 25,- je Person.
Bei Stornierung sind grundsätzlich folgende Unterlagen bei der Versicherung einzureichen:
- Buchungsbestätigung der Fahrt
- Versicherungsnachweis
- Stornokostenrechnung (erhaltet ihr vom Fahrtenleiter)
- Schadensnachweis (z.B. ärztliches Attest)
- Schadensmeldung
Um die Stornokosten möglichst niedrig zu halten, seid ihr verpflichtet, nach Eintritt des versicherten Rücktrittsgrundes die Reise UNVERZÜGLICH zu stornieren!!!!
Die Mitgliedschaft
Fahrenbacher
Die Mitgliedschaftim
im Fahrenbacher
Ski-Club Ski-Club
kann
sich jeder leisten !
kann sich jeder leisten!
Beim Ski-Club Fahrenbach bekommt man etwas geboten für sein Geld. Die Beiträge
sind niedrig gehalten und in verschiedene Kategorien eingeteilt:




Kleinkinder (0 – 6 Jahre)
Kinder und Jugendliche (7 – 17 Jahre)
Ordentliches Mitglied (ab 18 Jahren)
Familien (2 Erw. + mind. 1 minderj. Kind)
beitragsfrei
8,00 Euro jährlich
16,00 Euro jährlich
38,00 Euro jährlich
Finanzielle Zuschüsse
bei Teilnahme an Vereinsmeisterschaft und Bezirksmeisterschaft
durch den Ski-Club Fahrenbach e. V.
Hiermit möchten wir euch über Regelungen zu den Zuzahlungen durch den
Ski-Club Fahrenbach informieren (die Beträge gelten pro Teilnehmer und Jahr):
Wettbewerb:
Bezirksmeisterschaft
unter 18-Jährige:
80 €
erwachsene Teilnehmer:
40 €
Außerdem bezuschusst der Verein alle teilnehmenden Mitglieder an der Vereinsmeisterschaft.
Danke
Ein herzliches Dankeschön sagen wir Georg Kämmerer, der für unser SkiClub-Fest auch in diesem Jahr wieder seine Scheune und sein Grundstück zur
Verfügung gestellt hat.
Außerdem bedanken wir uns bei den Firmen „Sport Klinger“ und „EDEKA Bylitza
Fürth“ für die Finanzierung des Werbebanners und der Flyer des diesjährigen SkiClub-Fests.
Ein ganz besonderer Dank gilt auch den Kuchen- und Salatspendern, die unsere
Buffets bestückt haben.
Beim Sportverein 1952 Fahrenbach e.V. bedanken wir uns für die Bereitstellung
der Vereinshalle zur Durchführung der Skigymnastik.
Danke sagen wir auch den Geschäftsleuten und Firmen, die uns mit ihrer Werbung
in diesem Programmheft unterstützt haben.
Fahrtenkonten
Fahrtenkonten
Für jede Skifreizeit, die wir in der Saison 2014/2015 anbieten, wurde ein separates Fahrtenkonto
bei der Volksbank Weschnitztal eG (BIC: GENODE51FHO) eingerichtet. Die Kontonummer des
jeweils gültigen Fahrtenkontos ist bei der Beschreibung der einzelnen Skifreizeiten in diesem
Programmheft angegeben. Zur besseren Übersicht werden die Fahrten und die dazu gehörigen
Konten im Folgenden jedoch noch einmal tabellarisch dargestellt. Bitte auf dem Überweisungsträger unbedingt die Skifreizeit und die jeweilige Fahrtenkontonummer angeben, damit eine
genaue Zuordnung möglich ist.
Skifreizeit
IBAN
Saisoneröffnungsfahrt Sölden
DE81509615920102512319
Bambini-Skifreizeit Bruck
DE10509615920602512319
Familienfreizeit Jerzens
DE63509615920502512319
Skifreizeit Ahrntal
DE72509615920302512319
Skifreizeit Lenggries / VM
DE54509615920702512319
Skifreizeit Radstadt
DE19509615920402512319
Teeniefahrt Hippach
DE28509615920202512319
Frauenfahrt Ischgl
DE98509615920802512319
Alpine Klettersteigtour
DE10509615920602512319
Alpine Wandertour
DE19509615920402512319
Für alle Bankverbindungen gilt
BIC:
GENODE51FHO
Noch keine Geschenkidee für Weihnachten,
Geburtstag oder andere Anlässe?
Dann überraschen Sie ihre Lieben doch mal zur Abwechslung
mit einem Geschenkgutschein des Fahrenbacher Ski-Clubs.
Darüber freut sich bestimmt jeder!
Bei uns erhalten Sie Geschenkgutscheine für alle Fahrten,
die in unserem aktuellen Programmheft aufgeführt sind.
Die Gutscheine können natürlich auch nur über Teilbeträge der
Fahrtkosten lauten. Geschenkgutscheine können telefonisch bei
Carola Stadler, Tel.: 06253 / 85535 oder
per E-Mail: stadler.carola@t-online.de bestellt werden.
Ski-Service
für Ski-Club-Mitglieder
jetzt bei Sport Klinger
Öffnungszeiten:
Mo - Fr
von 09.00-12.30 Uhr und 14.30-18.30 Uhr
Sa
von 09.00-13.00 Uhr
Die Ski bremsen selbst im steilsten Gelände und der Belag ähnelt mit seinen Kratern
schon fast einer Mondlandschaft? Kein Grund, die guten Stücke auf den Müll zu
schmeißen. Für Mitglieder des Ski-Club Fahrenbach macht die Firma „Sport Klinger“ die
Skier zu Sonderkonditionen wieder pistentauglich.
Preise für Mitglieder des Ski-Club Fahrenbach e.V.
Einstellen der Skibindung
KOSTENLOS (Kosten trägt der Ski-Club Fahrenbach)
Kleiner Ski-Service
15,00 Euro
Großer Ski-Service
20,00 Euro
Aus eigener Herstellung!
Brot
Brötchen
Kuchen
Torten
Aus eigener Herstellung!
Hochzeitstorten und Bildtorten
auf Anfrage
Rathausstraße 18
64668 Rimbach
Tel.: 0 62 53 - 73 74
Fax: 0 62 53 - 66 90
Öffnungszeiten
DI-FR 7.00 Uhr - 18:00 Uhr
SA
6.30 Uhr - 14.00 Uhr
SO
11.30 Uhr - 17.00 Uhr
Montag Ruhetag
Fahrtenbedingungen
Anmeldung und Bezahlung:
Die Anmeldung erfolgt innerhalb von einer Woche, nach telefonischer Absprache mit dem Fahrtenleiter zwecks
Zimmerbelegung, durch Überweisung des jeweils genannten Anzahlungsbetrages auf unser für die betreffende Skifreizeit
angegebenes Fahrtenkonto bei der Volksbank Weschnitztal eG, BLZ 509 615 92. Der Restbetrag muss bis spätestens
sechs Wochen vor Reiseantritt auf dem jeweiligen Fahrtenkonto eingegan­gen sein.
Reiserücktritt:
Reiserücktritte sind jederzeit möglich. Wird eine Anmeldung zurückgezogen, so wird stets eine Bearbei­tungsgebühr
von 10 Euro erhoben. Wenn keine entsprechende Ersatzperson gefunden wird, so sind ge­nerell 25 % der Fahrtkosten,
mindestens jedoch die dem Verein entstehenden Kosten in vollem Umfang zu erstatten. Eine vollständige Rückerstattung
der Fahrtkosten (abzüglich Bearbeitungsgebühr) ist nur dann möglich, wenn schwerwiegende Gründe vorliegen.
Pass- und Devisenbestimmungen:
Jeder Fahrtenteilnehmer muss im Besitz eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses sein. Er ist für die Einhaltung
der gesetzlichen Pass-, Devisen- und sonstigen Einreisebestimmungen allein verantwortlich. Verstöße und Folgen der
Nichtbeachtung gültiger Bestimmungen gehen zu Lasten des jeweiligen Fahrten­teilnehmers.
Skiläuferische Betreuung:
Unsere Fahrtenleiter und Übungsleiter sind ehrenamtlich tätig. Sie haben u.a. die Aufgabe, nach bestem Wissen und
Gewissen die skiläuferische Betreuung der Reiseteilnehmer zu übernehmen. Sie unterstützen sich gegenseitig in ihrer
Funktion. Die Teilnahme an Skikursen oder an geführtem, freiem Fahren erfolgt auf eigene Gefahr. Die Fahrtenleiter sind
sorgfältig ausgewählt. Ein Anspruch auf skiläuferische Betreuung be­steht nicht. Priorität hat hier der mehrheitliche Bedarf.
Die Teilnahme am Unterricht der örtlichen Skischule bleibt freigestellt.
Haftung:
Der Ski-Club Fahrenbach e.V. tritt bei allen Fahrten, Veranstaltungen und Leistungen nur als Vermittler der jeweiligen
Unterkunft, Busunternehmen usw. auf und übernimmt keinerlei Haftung bei etwaigen Beschädi­gungen, Unfällen, Verlusten,
Verspätungen oder sonstigen Unregelmäßigkeiten. Die Haftung der genannten Personen, Einrichtungen, Gesellschaften
und Unternehmen bleibt unberührt. Fahrtenteilnehmer müssen bereit sein, sich in die Gemeinschaft der Gruppe
einzufügen und die erforderliche Reise- und Hausordnung einzuhalten. Die Fahrtenleiter haben das Recht, Teilnehmer bei
schwerwiegendem undiszipliniertem Ver­halten nach Hause zu schicken. Für die anfallenden Kosten haften der Verursacher
bzw. die Erziehungsbe­rechtigten. Das Gleiche gilt für Schäden, die am Aufenthaltsort oder während der Fahrt verursacht
werden.
Sonstige Bestimmungen:
Bei der Absage einer Veranstaltung durch den Verein werden den angemeldeten Teilnehmern keinerlei eventuell auftretende
Kosten erstattet. Eine Absage ist jederzeit möglich. Wir machen darauf aufmerksam, dass sich die Informationen in diesem
Programmheft auf den Stand bei Drucklegung beziehen. Irrtümer, Druckfehler, Änderungen sowie Preisänderungen,
insbesondere durch neue Tarife der Transportunter­nehmen, Hotels oder Pensionen, Änderungen der Devisenkurse oder
etwa neu eingeführte Abgaben und Gebühren bleiben vorbehalten.
Regelungen Busanreise, z. B. Rauchen im Bus; eigene Anreise:
Wir haben folgende Regelung getroffen: Die Nikotinsüchtigen verzichten darauf, im Bus zu rauchen. Die Nichtraucher
zeigen im Gegenzug Verständnis dafür, dass der Bus öfter hält. Die Vorteile dieser Vereinba­rung sind für beide Seiten klar
ersichtlich: Die Nichtraucher haben während der ganzen Fahrt frische Luft. Die Raucher müssen sich keine Meckereien
ihrer nichtrauchenden Mitfahrer anhören und können in aller Ruhe ihrer Sucht frönen.
Selbstfahrer zahlen generell 5 % weniger, egal ob der Bus voll ist oder nicht.
Persönlichkeitsrecht/Veröffentlichung von Bildern:
Während der Fahrt werden Fotos gemacht. Diese werden teilweise beim Nachtreffen gezeigt bzw. auf unse­rer Homepage
und im Ski-Club-Heft veröffentlicht. Falls jemand dies nicht möchte, soll er dies der Fahrtenleitung bitte während der Fahrt
mitteilen. Das Gruppenbild wird in der lokalen Presse erscheinen.
Impressum
Herausgeber: Ski-Club Fahrenbach e.V.
Redaktion: Christina Korzonek (verantwortlich)
Druck: sks druck Pieschel, Ober-Mumbach
Wir schaffen Urlaubsgefühle
in Ihrem Zuhause
• Maßgefertigte Möbel
• CILING-Spanndecken
• Gaststätten Einrichtungen
• Erker-Eckbänke, Tische
• Relax Bettsysteme
• Rotpunkt Küchen
• Fenster + Türen
• Reparaturen
GmbH & Co.KG
Lessingstraße 8
64668 Rimbach
Tel.: 06253 6898
Fax: 06253 857 69
www.derschreinermachts.de
derschreinermachts.tel
E-Mail: info@derschreinermachts.de
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
47
Dateigröße
6 515 KB
Tags
1/--Seiten
melden