close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Februar 2015

EinbettenHerunterladen
Mitteilungen für die
Gemeinde Weiach
Februar 2015
_______________________
INHALTSVERZEICHNIS
Infoseite
Gemeinde
Schulen + Bibliothek
Kirchliche Mitteilungen
Vereine / Sonstiges
Gewerbe Weiach
Agenda
Entsorgung/ Abfallkalender
WICHTIGE RUFNUMMERN
Ärzte
Dr. med. St. Ebnöther
Dr. med. M. Semmelweis
Dr. med. P. Steiger
2
3-11
12-13
14-18
18-26
27-28
29
30
Sanität
Sanität
Spital Bülach
Kinderspital Zürich
Tox. Zentrum, Vergiftungen
REGA
Tierspital
Notfall Zahnarzt
Notfall Apotheke
0900 55 35 55
GEMEINDEVERWALTUNG
Kanzlei
Öffnungszeiten:
Montag
044 554 41 60
09.30 - 11.30 h / 16.00 - 18.00 h
Dienstag
09.30 - 11.30 h
Mittwoch
ganzer Tag geschlossen
Donnerstag
ganzer Tag geschlossen
Polizei
Notruf
117
Polizeiposten Niederglatt,
044 852 20 00
Grafschaftstrasse 3, 8172 Niederglatt
Termine ausserhalb dieser Zeiten nach Vereinbarung
BIBLIOTHEK
Öffnungszeiten:
044 858 06 62
Montag
15.15 - 16.45 h
Mittwoch
19.30 - 20.30 h
Donnerstag
16.00 - 17.30 h
Hebammendienste:
Frau Gabriele Maier-Stoeckl
POST
Volg Weiach
044 858 23 70
Post Kaiserstuhl
0848 88 88 88
Öffnungszeiten Poststelle Kaiserstuhl:
Montag – Freitag 08.00 – 11.00 h / 15.00 - 18.00 h
Samstag
08.30 - 11.00 h
Krankenpflege
044 858 06 16
Hauspflege und Haushilfe
Frau L. Itin
044 858 00 40
Mahlzeitendienst
Frau L. Itin
IMPRESSUM
044 858 00 40
Pflegeplätze
044 854 61 11
Regionales Zentrum für Gesundheit und Pflege
Dielsdorf
Varia
Wärmeverbund, bei technischen Problemen
Urs Schenkel
044 858 07 10 / 079 328 12 85
EGW Störungen (LKW-Glattfelden)
043 422 40 60
Kadaversammelstelle, Andy Schenkel 078 826 47 94
Brunnen- und Werkmeister, P. Brunner 079 390 62 50
Pro Senectute,
Beratungsstelle Bülach/Dielsdorf
058 451 53 00
Beratungsstelle für Suchtprobleme
043 422 20 40
Jugend- und Familienberatung
044 855 65 35
Kontaktstelle f. Kleinkinderfragen,
Dielsdorf
044 855 65 20
Mütterberaterin:
Frau Franziska Rüdiger
044 855 65 23
Flughafendirektion:
Reklamations-Nummer
043 816 21 31
oder
043 816 22 11
Publikationsorgan der Gemeinde Weiach
Herausgeberin
:
Gemeinde Weiach
Erscheinung:
auf den 1. des Monats
Redaktion
:
Gemeindeverwaltung
info@weiach.ch
Redaktionsschluss:
für die Mitteilungen
März 2015
am 20. Februar 2015
:
:
044 853 34 21
WEITERE DIENSTE
Friedensrichteramt Weiach
Herr F. Kuster
079 268 44 88
friedensrichter@swissonline.ch
Dir. 043 540 10 07
ref. Pfarramt, Frau Y. Wildbolz
044 858 22 44
SRK Autodienst
Frau M. Maier
044 858 02 06
Vertretung Frau B. Wunderli
044 858 02 27
SPITEX-Zentrum, Hinterdorfstr. 5, Stadel
Öffnungszeiten:
Dienstag
14.00 – 15.00 Uhr
Freitag
14.00 – 15.00 Uhr
BETREIBUNGSAMT DIELSDORF - NORD
Amtslokal: Hauptstrasse 22,
044 855 41 41
8162 Steinmaur
Briefadresse: Betreibungsamt Dielsdorf-Nord,
Postfach 46, 8162 Steinmaur
Öffnungszeiten:
Montag
08.00 - 12.00 14.00 - 19.00
Dienstag bis
Donnerstag 08.00 - 12.00 14.00 - 16.00
Freitag
07.00 - 13.00 (durchgehend)
Homepage:
Titelbild
144
044 863 22 11
044 266 71 11
145
14 14
044 635 81 11
079 819 19 19
(CHF 1.50/Min.)
Sicherheitszweckverband Glattfelden-StadelWeiach (Feuerwehr/Zivilschutz/Kernstab/Name)
Tel.
044 867 32 68
E-Mail
zweckverband@glastawei.ch
09.30 - 11.30 h / 14.00 - 16.00 h
Freitag
044 867 02 70
044 858 24 19
044 858 10 44
www.weiach.ch
Hans Rutschmann
2
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
7UHIIHQPLWGHP*HPHLQGHSUlVLGHQWHQ
+DEHQ6LHHLQ$QOLHJHQ)UDJHQRGHU9RUVFKOlJHZHOFKH]XU(QWZLFNOXQJGHU*HPHLQGHEHLWUD
JHQXQG6LHJHUQHPLWGHP*HPHLQGHSUlVLGHQWHQ6WHIDQ$UQROGEHVSUHFKHQP|FKWHQ"*HUQH
VWHKWHUDOOHQ(LQZRKQHULQQHQXQG(LQZRKQHUYRQ:HLDFKIUHLQ*HVSUlFK]XU9HUIJXQJ
1lFKVWHU7HUPLQ)HEUXDU8KULQGHU*HPHLQGHYHUZDOWXQJ
%LWWHQHKPHQ6LHEH]JOLFK7HUPLQYHUHLQEDUXQJIUK]HLWLJPLWGHU*HPHLQGHYHUZDOWXQJ.RQWDNW
DXIXQGYHUHLQEDUHQ6LHHLQHQ7HUPLQ*HPHLQGHYHUZDOWXQJ:HLDFK7HO1U
*(0(,1'(5$7
Bauwesen
Der Gemeinderat erteilt die baurechtliche Bewilligung für das Aufstellen einer Eigenreklametafel
der Firma First-Stop an der Kaiserstuhlerstrasse.
Besoldungen und Entschädigungen
Auf den Besoldungen und Entschädigungen wird im Sinne des Regierungsratsbeschlusses keine Teuerungszulage ausgerichtet. Die Ansätze werden mit Wirkung ab 1. Januar 2014 somit
unverändert wie folgt festgesetzt.
2014
Beratende Kommissionen
Sozialkommission
Klientenbetreuer, Klientenbetreuerin
Ortsmuseumskommission
Präsident
Funktionäre im Nebenamt
Politische Gemeinde
Ackerbaustellenleiter
Friedensrichter
Gemeindeweibel, Postverteilung
Gemeindeammann und Betreibungsbeamter:
Umwelt und Raumordnung
Kadaverentsorgung inkl. Aufsicht
- zuzüglich Sammeldienst (pro Gang)
Bienenschwärme pro Schwarm
Hundecontainerunterhalt (pro Gang und Container)
Sammelstelle Chälenplatz
Friedhof und Bestattung
Gräberöffnung und -eindeckung (Totengräber):
- Erwachsenengrab (pro Bestattung)
- Kindergrab
- Urnengrab
Bestattungsmithilfe (Leichenbegleiter)
3
548.15
394.70
2’192.30
separat
6'500.00
separat
1’227.70
28.05
38.45
11.10
Std.lohn
833.05
416.60
219.30
142.50
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
Stundenlöhne
Arbeitslöhne
übrige Arbeitskräfte
spezielle Arbeitskräfte
Rücke- und Transportmittel
Traktor bis 60 PS
Traktor über 60 PS
Traktor, Allrad
Abrandpflug
Seilwinde
Schneebruch (inkl. Nacht- und Sonntagszuschlag)
Pfaden mit Traktor und Schneepflug
Salzen mit Steuer
Schneeräumung „von Hand“
Bereitstellungsarbeiten
28.55
32.95
32.80
35.90
46.15
15.40
14.90
87.70
72.90
32.95
28.55
Finanzen
Der Gemeinderat bewilligt einen Kredit von CHF 8'761.30 für das Streichen von Decken und
Wänden im Gemeindesaal. – Der Gemeinderat stimmt dem Voranschlag 2015 des Altersheims
Eichi in Niederglatt mit einem veranschlagten Ertragsüberschuss von CHF 120'400.- und der
Erhöhung der Betreuungstaxen auf CHF 15.- pro Tag zu. – Der Gemeinderat stimmt dem Voranschlag 2015 der Spitex-Dienste Stadel – Bachs – Weiach mit einem Defizit von CHF 190'000
zulasten der Anschlussgemeinden zu; Anteil Weiach CHF 43'415.-. – Der Gemeinderat nimmt
Kenntnis von der Ausrichtung des Staatsbeitrages von CHF 51'000.- an die Kosten für den Anschluss der Abwasseranlagen an die ARA Hohentengen und die Umnutzung der ARA Weiach–
Der Gemeinderat nimmt Kenntnis von den durch die Weiacher Kies AG mitgeteilten Kies- und
Auffüllentschädigungen der politischen Gemeinde: Kiesentschädigung 24'830 m3, CHF
94'962.35; Auffüllentschädigung 240 m3, CHF 446.85.
Gemeindeverwaltung
Die Schalteröffnungszeiten der Gemeindeverwaltung werden per 1. März 2015 angepasst und
erweitert (siehe separate Publikation).
Quartierplan See-Winkel
Der Gemeinderat verabschiedet die Abrechnung der Verfahrenskosten „REVISION Quartierplan
See-Winkel“ mit Gesamtplanungskosten von CHF 76'257.90 zulasten der beteiligten Grundeigentümer. – Der Gemeinderat verabschiedet die Abrechnung über die Erschliessungskosten
„Quartierplan See-Winkel“ mit Gesamtbaukosten von CHF 5'158'232.65, KV 4'430'000.-, Mehrkosten CHF 728232.65 bzw. 16.44 %, zulasten der beteiligten Grundeigentümer. Zusätzlich zu
den abgerechneten Quartierplankosten gehen Baukosten von CHF 1'519'969.80 (Wasser, Kanalisation, Strassenbeleuchtung) zulasten der politischen Gemeinde. Die entsprechenden Kredite werden mit separaten Beschlüssen abgerechnet.
)HEUXDU
*HPHLQGHUDW:HLDFK
4
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
*(0(,1'(9(5:$/781*±1(8(g))181*6=(,7(1
'LH*HPHLQGHYHUZDOWXQJ:HLDFKSDVVWGLHgIIQXQJV]HLWHQGHV*HPHLQGHKDXVHVGHQYHUlQGHU
WHQ%HGUIQLVVHQGHU%HY|ONHUXQJDQ
$E0lU]JHOWHQIROJHQGH6FKDOWHU|IIQXQJV]HLWHQ
0RQWDJ
±8KU±8KU
'LHQVWDJ
±8KU±8KU
0LWWZRFK
JHVFKORVVHQ
'RQQHUVWDJ
±8KU±8KU
)UHLWDJ
±8KU
7HUPLQHDXVVHUKDOEGHU6FKDOWHU|IIQXQJV]HLWHQVLQGVHOEVWYHUVWlQGOLFKQDFKZLHYRUQDFK9HU
HLQEDUXQJHQP|JOLFK:LUELWWHQXP.HQQWQLVQDKPH
'HU*HPHLQGHUDW
32/,=(,:(6(1
9HUPHKUWZXUGHZLHGHUIHVWJHVWHOOWGDVVVLFKJHZLVVH+XQGHKDOWHUQLFKWDQ,KUH3IOLFKWHQKDO
WHQXQGGHQ+XQGHNRWHLQIDFKOLHJHQODVVHQ
$OV(ULQQHUXQJP|FKWHQZLUJHUQHQRFKPDOVGHQJOWLJHQ*HVHW]HVWH[WXQVHUHU3ROL]HLYHURUG
QXQJZLHGHUKROHQ
,97LHUKDOWXQJ
$UW*UXQGVDW]
'LH+XQGHKDOWHUVLQGDXI|IIHQWOLFKHP*UXQGLQIUHPGHQ*lUWHQ RGHUODQGZLUWVFKDIWOL
FKHQ.XOWXUHQ]XU$XIQDKPHGHV.RWVYHUSIOLFKWHW
(LQ1LFKWHLQKDOWHQNDQQ]XUHLQHU%XVVHIKUHQZHOFKHLP
5HJOHPHQWEHUGDVJHPHLQGHUHFKWOLFKH2UGQXQJVEXVVHQYHUIDK
UHQIHVWJHOHJWLVW
=LIIHU $UW
9HUXQUHLQLJXQJGXUFK7LHUH+XQGHXQG3IHUGHNRWHWF
&+) 6,5(1(17(67
$P 0LWWZRFK )HEUXDU ILQGHWYRQ 8KU LQ GHUJDQ]HQ 6FKZHL] HLQ 6LUH
QHQWHVWVWDWW
%HLP6LUHQHQWHVWZLUGGLH)XQNWLRQVEHUHLWVFKDIWGHUUXQG
6LUHQHQJHSUIWPLWGHQHQGLH
%HY|ONHUXQJ EHL GURKHQGHU *HIDKU DODUPLHUW ZLUG $XVJHO|VW ZLUG GDV =HLFKHQ Ä$OOJHPHLQHU
$ODUP³HLQUHJHOPlVVLJDXIXQGDEVWHLJHQGHU+HXOWRQYRQHLQHU0LQXWH'DXHU
5
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
:,17(5',(167$8)*(0(,1'(675$66(1
:LQWHUGLHQVWGLH6FKQHHUlXPXQJGDUIQLFKWEHKLQGHUWZHUGHQ
'DPLW GLH 5lXPXQJ LP :LQWHU VDXEHU XQG HIIL]LHQW HUIROJHQ NDQQ ZLUG DXI IROJHQGH 3XQNWH
DXIPHUNVDPJHPDFKW
'DV $EVWHOOHQ YRQ 0RWRUIDKU]HXJHQ DXI |IIHQWOLFKHQ 6WUDVVHQ :HJHQ XQG 3OlW]HQ LVW YRU
RGHUZlKUHQG6FKQHHIlOOHQ]XXQWHUODVVHQ
'DV$EODJHUQYRQ6FKQHHDXVSULYDWHQ(LQIDKUWHQXQG9RUSOlW]HQDXI|IIHQWOLFKH
6WUDVVHQXQG7URWWRLUVLVWYHUERWHQ
)DKU]HXJHGLHDQLKUHP6WDQGRUWGLH6FKQHHUlXPXQJHUVFKZHUHQRGHUEHKLQGHUQN|QQHQ
DXI.RVWHQGHV+DOWHUVDEJHVFKOHSSWZHUGHQ)U6FKlGHQOHKQWGLH*HPHLQGHMHJOLFKH+DI
WXQJDE
3ULYDWH(LQIDKUWHQ]X+lXVHUQ*DUDJHQXQG$EVWHOOSOlW]HQZHUGHQGXUFKGDV:HUNSHUVRQDO
QLFKWIUHLJHUlXPW'DIUVLQGGLH*UXQGVWFNEHVLW]HUYHUDQWZRUWOLFK
:LUVHW]HQDOOHVGDUDQGDVVGLH6FKQHHUlXPXQJHIIL]LHQWXQGVDXEHUDXVJHIKUWZLUG(VZLUG
DEHUNHLQH6FKZDU]UlXPXQJDQJHVWUHEW
:LUGDQNHQ,KQHQGDVV6LHGLHREHQHUZlKQWHQ3XQNWHHLQKDOWHQGHQQQXUVRLVWHLQHEHGDUIV
JHUHFKWH6FKQHHUlXPXQJEHUKDXSWHUVWP|JOLFK*OHLFK]HLWLJHUVXFKHQZLU6LHXP9HUVWlQGQLV
GDVVQLFKWDOOH6WUDVVHQJOHLFK]HLWLJJHUlXPWZHUGHQN|QQHQ*HUDGHEHLLQWHQVLYHQ6FKQHHIlO
OHQLVWHVQLFKWHLQIDFKDOOHQ%HGUIQLVVHQJHUHFKW]XZHUGHQ8PVRPHKULVWDQVROFKHQ7DJHQ
JHJHQVHLWLJH7ROHUDQ]XQG5FNVLFKWQDKPHZLFKWLJ
:LUP|FKWHQ6LH]XGHPGDUDXIKLQZHLVHQGDVVGDV3DUNLHUHQYRQ)DKU]HXJHQDXI|IIHQWOLFKHQ
6WUDVVHQXQG3OlW]HQRKQH.RQWUROOVFKLOGHUYHUERWHQLVW
%HVWHQ'DQNIU,KU9HUVWlQGQLV
2WKPDU%UDQGHQEHUJ7LHIEDXXQG:HUNYRUVWDQG
*5$78/$7,21(1
+RKHV$OWHU
*HEXUWVWDJ
)UDX3IHQQLQJHU%KOHU&KDUORWWH/HHVWUDVVHDP)HEUXDU
*ROGHQH+RFK]HLW
+HUUXQG)UDX$OEHUWXQG5HQDWH:LOOL6LPRQ.DLVHUVWXKOHUVWUDVVHDP)HEUXDU
'HU*HPHLQGHUDWJUDWXOLHUWGHQ-XELODUHQXQGZQVFKWLKQHQDOOHV*XWHXQGEHVWH*HVXQGKHLW
6
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
=,9,/67$1'6$07
*HEXUWHQ
'H]HPEHU
%RVVHUW0DUD$QJHOLQD
7RFKWHUGHV%RVVHUW6DVFKDXQGGHU
%RVVHUW0HODQLH
,P%UXFKOL
=881':(*=h*(
:LUEHJUVVHQLQ:HLDFK
+HUU3DWULFN/DQGHUWXQG)UDX6HQWD.UHLV,P6HH
+HUU8OI6WHFNOXP2EVWJDUWHQVWUDVVH
+HUU$QGUHDV%RKQXQG)UDX*LQD3RX$OYDUH]PLW$VKOH\XQG$GULDQD,P6HH
+HUU+RUVW5DLQHU5RVHQRZ6FKPVHUXQG)UDX0DULRQ/RRI,P6HH
+HUUXQG)UDX3UL\DQWKDXQG'LOUXNVKLNDGH6LOYDPLW.HYLQ2EVWJDUWHQVWUDVVH
+HUUXQG)UDX.DUO+HLQ]XQG-HDQQHWWH.HUJHO2EVWJDUWHQVWUDVVH
+HUUXQG)UDX3HWHUXQG7KHUHVH6WROO,P6HH
+HUUXQG)UDX/XNDVXQG'HERUDK)ULHGHQPLW/XFLHQ/HRQXQG/HDQGUR$OHVVDQGUR,P6HH
+HUUXQG)UDX5RJHUXQG3ULVFD([HUPLW$QJHOD,P6HH
+HUU$OIUHG:HWWVWHLQ/HHVWUDVVH
+HUU%RULV/XNLF,P6HH
)UDX'DPDULV6FKPLG2EVWJDUWHQVWUDVVH
)UDX/\GLD6FKPLG2EVWJDUWHQVWUDVVH
+HUUXQG)UDX,VVDXQG'DOLD7DKHUPLW$GDPXQG0LU\DP2EVWJDUWHQVWUDVVH
:LUYHUDEVFKLHGHQDXV:HLDFK
+HUU%HQMDPLQ%DXPJDUWQHU%XKDOGHQVWUDVVH
)UDX5DSKDHOD*IHOOHU1HXUHEHQVWUDVVH
+HUU5RPDQ1HXNRPXQG)UDX0DULQD.OXVHU2EVWJDUWHQVWUDVVH
'LHVH /LVWH NDQQ XQYROOVWlQGLJ VHLQ (LQZRKQHULQQHQ XQG (LQZRKQHU N|QQHQ EHL GHU $Q E]Z
$EPHOGXQJDQJHEHQZHQQ6LHNHLQH9HU|IIHQWOLFKXQJZQVFKHQ
7
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
*(0(,1'(67$7,67,.
=DKOHQLQ.ODPPHUQ 9RUMDKU
QDFK+HUNXQIW
2UWVEUJHU
EULJH6FKZHL]HUEUJHU
$XVOlQGHU
(LQZRKQHUEHVWDQG
DP'H]HPEHU
QDFK.RQIHVVLRQ
UHIRUPLHUW
U|PLVFKNDWKROLVFK
FKULVWNDWKROLVFK
EULJH.RQIHVVLRQHQ
RKQH.RQIHVVLRQ
(LQZRKQHUEHVWDQG
DP'H]HPEHU
QDFK=LYLOVWDQG
OHGLJ
YHUKHLUDWHW
YHUZLWZHW
JHVFKLHGHQ
JHWUHQQW
(LQZRKQHUEHVWDQG
DP'H]HPEHU
=X]JH
*HEXUWHQ
=XZDFKV
7RWDO
)UDXHQ
0lQQHU
(LQZRKQHUEHVWDQGDP'H]HPEHU
7UDXXQJHQ
:HJ]JH
7RGHVIlOOH
$EJDQJ
6FKHLGXQJHQ
bOWHVWH(LQZRKQHULQ
bOWHVWHU(LQZRKQHU
0LQD0RVHU1HSIHU%XKDOGHQVWU
JHERUHQDP0lU]
+XQGHKDOWXQJ
$Q]DKOGHUYHUDEJDEWHQ+XQGH
$OEHUW:LHVHQGDQJHU0HLHUKRIHU+DVOLVWUDVVH
JHERUHQDP6HSWHPEHU
8
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
%(9g/.(581*6(17:,&./81*(,1:2+1(5
1200
1170
1150
1100
1076
1074
1050
1014
1004
1000
981
979
1036
993
1002
971
950
964
981
980
959
940
912
994
986
900
888
850
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1997
1996
1995
800
(17:,&./81*67(8(53)/,&+7,*(,1./-85,67,6&+(3(5621(1
800
746
750
741
699
700
664
670
650
678
655
600
587
603
634 626
603
634
569
550
550
500
450
20
00
20
01
20
02
20
03
20
04
20
05
20
06
20
07
20
08
20
09
20
10
20
11
20
12
20
13
20
14
400
9
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
67(8(5$07
,QGLHVHQ7DJHQKDEHQ6LHGLH6WHXHUHUNOlUXQJHUKDOWHQ)DOOVGLHVQLFKWGHU)DOOVHLQVROO
WHPHOGHQ6LHVLFKELWWHEHLP*HPHLQGHVWHXHUDPW
)ULVW]XU$EJDEHGHU6WHXHUHUNOlUXQJ0lU]
'LH 6WHXHUHUNOlUXQJ LVW ELV DP 0lU] HLQ]XUHLFKHQ 6ROOWHQ 6LH DXV LUJHQGZHOFKHQ
*UQGHQ GLH 6WHXHUHUNOlUXQJ PLW GHQ HUIRUGHUOLFKHQ 8QWHUODJHQ QLFKW IULVWJHUHFKW HLQUHLFKHQ
N|QQHQ VR VWHOOHQ 6LH YRU GHP 0lU] HLQ VFKULIWOLFKHV XQG EHJUQGHWHV *HVXFK XP
)ULVWHUVWUHFNXQJDQGDV*HPHLQGHVWHXHUDPW:HLDFK
6LH KDEHQ 6LH DXFK GLH 0|JOLFKNHLW GLH )ULVW EHU GLH +RPHSDJH GHU *HPHLQGH :HLDFK
ZZZZHLDFKFKRQOLQH]XYHUOlQJHUQ'HQHQWVSUHFKHQGHQ/LQNILQGHQ6LHXQWHU
- 9HUZDOWXQJ'LHQVWOHLVWXQJHQ
- 6WHXHUHUNOlUXQJ)ULVWHUVWUHFNXQJ
'LHQ|WLJHQ=XJDQJVGDWHQILQGHQ6LHDXIGHP6WHXHUHUNOlUXQJVIRUPXODUXQWHUH6HUYLFHV
=XVlW]OLFKH)RUPXODUH
)DOOV 6LH ZHLWHUH )RUPXODUH IU GLH 6WHXHUHUNOlUXQJ EHQ|WLJHQ VLQG GLHVH EHU GLH +RPHSDJH
GHV .DQWRQDOHQ 6WHXHUDPWHV ZZZVWHXHUDPW]KFK RGHU EHLP *HPHLQGHVWHXHUDPW :HLDFK HU
KlOWOLFK
+HLUDWLP-DKU
:HQQ 6LH LP -DKU JHKHLUDWHW KDEHQ ZHUGHQ GLH (KHJDWWHQ IU GLH 6WHXHUSHULRGH EHUHLWV JHPHLQVDP YHUDQODJW(V LVW VRPLW HLQH JHPHLQVDPH6WHXHUHUNOlUXQJ HLQ]X
UHLFKHQ
9HUUHFKQXQJVVWHXHUDE]XJIUGDV-DKU
:LUELWWHQ6LHVlPWOLFKH%DQNEHOHJHGLHHLQHQ9HUUHFKQXQJVVWHXHUDE]XJDXVZHLVHQGHQ%UXW
WRHUWUDJLQV:HUWVFKULIWHQXQG*XWKDEHQYHU]HLFKQLVLQ6SDOWH$Ä:HUWHPLW9HUUHFKQXQJVVWHX
HUDE]XJ³HLQ]XWUDJHQXQGGLHGD]XJHK|UHQGHQ%DQNEHOHJHHLQ]XUHLFKHQ
6WHXHUHUNOlUXQJVVRIWZDUH*5$7,6VRODQJH9RUUDW
'LH &'5RP 3ULYDWH 7D[ NDQQ DE VRIRUW EHL GHU *HPHLQGHYHUZDOWXQJ :HLDFK EH]RJHQ
ZHUGHQ'LH&'PXVVDEJHKROWZHUGHQ
(EHQIDOOV NDQQ GDV 3URJUDPP 3ULYDWH 7D[ DE VRIRUW YRQ GHU +RPHSDJH GHV .DQWRQDOHQ
6WHXHUDPWHV=ULFKZZZVWHXHUDPW]KFKKHUXQWHUJHODGHQZHUGHQ
:HLWHUKDEHQ6LHGLH0|JOLFKNHLWGLH6WHXHUHUNOlUXQJYLD,QWHUQHW]XHUVWHOOHQ
:LUGDQNHQDOOHQGLHIUGDV$XVIOOHQHLQHVGHUDXIJHIKUWHQ+LOIVPLWWHOYHUZHQGHQ
10
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
)DOOV6LHGLH6WHXHUHUNOlUXQJGHQQRFKKDQGVFKULIWOLFKDXVIOOHQEHDFKWHQ6LHIRO
JHQGH3XQNWH
• EHQW]HQ6LHHLQHQVFKZDU]HQRGHUEODXHQ6WLIW.XJHOVFKUHLEHU
• VFKUHLEHQ6LHGLH=DKOHQLQGLHGDIUYRUJHVHKHQHQ)HOGHU
• IOOHQ6LHQXUGLH3RVLWLRQHQDXVGLHIU,KUH'HNODUDWLRQQRWZHQGLJVLQG
:LUELWWHQXP,KUH0LWKLOIH
• 8QWHUODJHQQLFKWPLW%URNODPPHUQRGHU%RVWLWFKKHIWHQ
• %HLODJHQYROOVWlQGLJXQGLQGHU5HLKHQIROJHGHU'HNODUDWLRQLQGHU6WHXHUHUNOlUXQJ
EHLOHJHQ
• 5HLFKHQ6LH%HOHJHZHQQP|JOLFKLP)RUPDW$HLQ
'LUHNW]XVWHOOXQJ,KUHU6WHXHUHUNOlUXQJDQV6FDQ&HQWHU:LQWHUWKXU
5HLFKHQ6LH,KUH6WHXHUHUNOlUXQJPLWGHPEHLOLHJHQGHQ%ULHIXPVFKODJDQGDV
6FDQFHQWHU6WHXHUDPW:HLDFK3RVWIDFK:LQWHUWKXUHLQ
'RUWZLUG,KUH6WHXHUHUNOlUXQJJHVFDQQWXQGHOHNWURQLVFKDUFKLYLHUW'LHJHVFDQQWHQ'DWHQXQG
%LOGHUZHUGHQQDFKGHP6FDQQHQGHP*HPHLQGHVWHXHUDPWHOHNWURQLVFKEHUPLWWHOW(UVWQDFK
GHPZLUGLHHOHNWURQLVFKHQ8QWHUODJHQHUKDOWHQKDEHQN|QQHQZLU,KUH6WHXHUHUNOlUXQJYHUDU
EHLWHQ
,KU*HPHLQGHVWHXHUDPW
$10(/'81*+b&.6(/6(59,&(
+lFNVHOVHUYLFHYRP)HEUXDUXQG0lU]
%LWWH PHOGHQ 6LH VLFK PLW GHP XQWHQVWHKHQGHQ 7DORQ UHFKW]HLWLJ EHL GHU *HPHLQGHYHUZDOWXQJ
:HLDFKDQ(LQVHQGHVFKOXVVLVWGHUUHVS
$QPHOGHWDORQIUGHQ+lFNVHOGLHQVW
… ,FKZQVFKHDP)HEUXDUGHQ+lFNVHOVHUYLFH
… ,FKZQVFKHDP0lU]GHQ+lFNVHOVHUYLFH
… %LWWHQHKPHQ6LHGDV+lFNVHOJXWPLW
1DPH$GUHVVH
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
7HOHIRQ
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
11
Agenda
10.12.2014
9.2.2015
15.12.2014
14.2.2015
17.12.2014
2.3.2015
20.12.2014
Gemeindeversammlung
schulfrei wegen interner Weiterbildung
Weihnachtssingen
am Seniorennachmittag
Sportferien
Weihnachtsfenster
mit Apéro
17 - 19 Uhr
Schulbeginn nach den
Sportferien
Weihnachtsferien bis 4.12.2015
Quest-Ausbildung
Im Kanton Zürich hat
der Regierungsrat am
17. November 2010 die
Verordnung über das
besondere Aufnahmeverfahren an der Pädagogischen Hochschule
(PH) erlassen. Dieses
regelt das Verfahren für
Quereinsteigende in
den Studiengängen für
die Kindergartenstufe,
die KindergartenUnterstufe sowie die
Primar- und Sekundarstufe I.
Die PH Zürich und das
Institut Unterstrass bieten seither ein Studienprogramm für Quereinsteigende an. Das Studienangebot richtet sich
an Personen mit Berufserfahrung und einem Mindestalter von
30 Jahren. Die Zulassung zu den Quereinstieg-Studiengängen
erfolgt über eine Berufseignungsprüfung.
Unsere Kindergärtnerinnen Petra Lombardi
und Gabi Lauffer haben
diese Chance genutzt
und berichten über die
Quest-Ausbildung:
Die Chance zu einem
Berufswechsel haben
wir im Januar 2013 in
Angriff genommen. Wir
haben uns für den Studiengang Quest Kindergarten an der PH in
Zürich beworben und
uns für diese neue
Herausforderung entschieden.
Der Studiengang Quereinstieg Kindergarten
dauert 3 Jahre und ist
unterteilt in 1½ Jahre
Teilzeitstudium an der
PH (ca. 60%) und 1½
Jahre berufsintegriertes
Studium (ca. 30%) mit
Teilzeitanstellung (40 60%) als Klassenlehrperson.
PHZH
Kindergarten zum alten SH
Nach einem intensiven
Vorbereitungsjahr durften wir im Sommer
2014 bereits in die Praxis einsteigen. In Weiach fanden wir unseren
Kindergarten und richteten ihn während der
Sommerferien im alten
Schulhaus ein.
Mit viel Neugier sind wir
ins neue Schuljahr gestartet und freuen uns
über unsere lieben, interessierten und lernfreudigen Kindergartenkinder, die sich zu
einer guten Gruppe
zusammengefunden
haben.
Als QuestLehrpersonen können
wir theoretische Inhalte
mit konkreten Schulsituationen verknüpfen
und erhalten auf praktische Fragen und Problemstellungen unmittelbar Antworten und
Hinweise von Dozierenden aus allen Ausbildungsbereichen.
Auch werden wir während der berufsintegrierten Phase durch
unseren Mentor der
PH-Zürich in der Praxis
unterstützt, begleitet
und auch besucht. An
der Schule Weiach stehen uns als Fachbegleitung die beiden erfahrenen Kindergärtnerinnen Barbara Haueter
und Daniela Meier zur
Verfügung, die uns unterstützen.
Primarschule Weiach, Schulhaus Hofwies, Schulweg 6, 8187 Weiach
Lehrerzimmer
Tel. 044 858 26 88 Ihr Kind bei Abwesenheit bitte bis 8.00 Uhr abmelden
Kindergarten Farbtupf Tel. 044 858 33 65
Kindergarten altes SH Tel. 044 858 33 66
Schulleitung
Tel. 044 858 06 05 (Mo + Mi Morgen) E-Mail:
schulleitung@schule-weiach.ch
Für weitere Infos besuchen Sie unsere Homepage:
www.schule-weiach.ch
12
Agenda
Sportferien
Schneesportlager in Obersaxen
Fortbildungstag in der Kreisgemeinde
Ostern
Frühlingsferien
14. Februar – 1. März
22. Februar – 27. Februar
25. März
2. April (ab 16 Uhr) – 6. April
18. April – 3. Mai
Schulsilvester 2014
Die Gäste treffen ein .... Für einen Abend kehrten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen und Mitarbeitende der
Oberstufe in die alten Zeiten zurück und feierten
das Ende des Schuljahres 2014 unter dem Motto
„Oldschool“.
... präsentieren sich ...
... und geniessen die Feststimmung!
Um 20.00 Uhr trafen die Jugendlichen auf dem
Festgelände ein und wurden im Singsaal zum
aktuellen Hausfest begrüsst. Während rund
drei Stunden wurde anschliessend gespielt, getanzt, geschwatzt und gelacht.
Roger Hiltebrand, Schulleiter
Semesterabschluss
Am Freitag, 23. Januar 2015, endete das 1.
Semester mit einem sportlich musikalischen
Schulevent.
Bevor die Schülerinnen und Schüler am Ende des
ersten Semesters ihr Zeugnis erhielten, betätigten sie sich zuerst im Rahmen eines Klassenwettkampfs sportlich. In verschiedenen Disziplinen galt
es, als Klasse Punkte zu sammeln und Aufgaben
möglichst erfolgreich zu lösen. Zum zweiten Mal
fand dieser Schulevent statt – mit leichten Anpassungen im Programm und neu mit einem musikalischen Abschluss. Von 13.30 – 14.30 Uhr präsentierten Reto Weber und Nino G ihr Programm „The
Humanbeatbox“ im Singsaal.
Roger Hiltebrand, Schulleiter
Misanenga, Obersaxen
Schneesportlager in Obersaxen
Nino G und Reto Weber
Nach einer einjährigen Pause und einer Bedürfnisabklärung bei den Jugendlichen und Eltern, hat sich die Schulpflege dafür entschieden, weiterhin Schneesportlager anzubieten. Dies insbesondere, da sich zwei
Lehrpersonen für die Hauptleitung finden liessen.
Vom 22. bis 27. Februar 2015 führen wir das Schneesportlager mit
knapp 30 Jugendlichen in Misanenga, Obersaxen, durch. Ich wünsche
allen Jugendlichen und dem Leiterteam eine schöne und unvergessliche
Woche.
Roger Hiltebrand, Schulleiter
13
DOMINO
Chum, mach au mit!
Für Chind vo 5 -12
Gschichte ghöre, singe und bastle
Znüni ässe oder zäme choche
Februar 2015
Samstag 7.2.2015, 9.30-13.00h (mit Zmittag)
Träffpunkt i der Pfarrschüür
Unsere Gottesdienste
M. Barbasini 044 862 32 80 barmas@bluewin.ch
Fahrdienst 30 Minuten vor dem
Gottesdienst bei der Kirche
Im März Eltern-Kindzmorge
Ostern feiern mit den Kindern
1. Februar
Gottesdienst
Samstag, 14.3.2015 9.00 - 11.30h
09.30 Uhr
Pfarrer Peter Spinnler, Kaiserstuhl
Orgel: Lydia Kellenberger
Kollekte: KR Zwinglifonds
Gemeinsames Morgenessen
Dominoprogramm für die Kinder
Arbeit am Thema mit den Eltern:
Pfarrerin Yvonne Wildbolz
8. Februar
Abendgottesdienst
17.00 Uhr
Pfarrer Peter Mainz, Sitzberg
Orgel: Lydia Kellenberger
Kollekte: Christen in Bedrängnis
in der Türkei und im Irak
11.15 Uhr
Jugendgottesdienst in Stadel
15. Februar
Regionalgottesdienst in Bachs
09.30 Uhr
Pfarrer Hans Caspers
Orgel: Sabine Weidmann
22. Februar
Gottesdienst mit Abendmahl
09.30 Uhr
Pfarrerin Yvonne Wildbolz
Orgel: Lydia Kellenberger
Kollekte: Christian Solidarity Internat.
Erwachsenenbildung in Stadel: Im Labyrinth
Gespräche über den Glauben
Do 5. Februar 20h KGH Stadel
Hat Gott das Schicksal der
Menschen vorherbestimmt?
Leitung: Pfr. Peider Kobi
Frauenfrühstück
Dienstag, 17. Februar
9.30 - 11.00h im Chamäleon
Dienstag, 17.2. Seniorennachmittag
Reformiertes Pfarramt Weiach
Pfarrerin Yvonne Wildbolz-Zangger
044 858 22 44 / 078 822 16 33
yvonne.wildbolz@gmail.com
Ein Zitat von Dietrich Bonhoeffer:
Jede christliche Gemeinschaft muss wissen,
dass nicht nur die Schwachen
die Starken brauchen,
sondern dass auch die Starken
nicht ohne die Schwachen sein können.
Die Ausschaltung der Schwachen
ist der Tod der Gemeinschaft.
Chilekino am Freitag, 27.2.15
Bonhoeffer - Die letzte Stufe (siehe Blatt)
Bitte melden Sie sich bei mir bei Fragen und
Anliegen, oder wenn Sie einen Besuch oder ein
seelsorgerliches Gespräch wünschen.
Abwesenheit: Bis zum 13. Februar 2015 werde ich
von meinem Pfarrkollegen in Stadel vertreten.
Pfarrer Peider Kobi, Tel. 044 776 28 98
Im Internet:
14
www.kirche-weiach.ch
www.kirchestadel.ch
www.ref-kirche-bachs.ch
Der grosse Bibelmarathon (siehe auch www.bibelmarathon.ch)
Während der Fastenzeit 2015 lesen Gruppen überall in der Schweiz eines oder mehrere biblische Bücher
als Bibelmarathon. Dabei wählen die Gruppen Ort, Buch/Bücher und Zeitpunkt aufgrund von Vorschlägen
selber aus. Die Bibel als Marathon zu lesen ist genial einfach und einfach genial.
In einer Gruppe liest man sich abwechslungsweise aus der Bibel vor, ohne lange darüber zu diskuƟeren.
Was ein Bibelmarathon auslöst, lässt sich schwer voraussagen. Man muss es erleben.
Lesen Sie als Gruppe das Buch der Bücher. Wagen Sie das Experiment.
Entdecken Sie dabei GoƩ in einem grösseren Zusammenhang und in einer Ɵeferen Dimension.
Start- und Planungstreīen: Do 19. Februar um 19h im Pfarrhaus mit Pfrn. Y. Wildbolz
Einladung zum Chilekino
Bonhoeīer - Die letzte Stufe
Freitag, 27.2.15
19-21 Uhr in der Pfarrscheune
Zum 70. Todestag dieses muƟgen evangelischen Theologen
und Widerstandskämpfers (1906-1945) in Nazideutschland.
Er leitete die Pfarrerausbildung der Bekennenden Kirche
bis 1940. Um das Leben vieler Unschuldiger zu reƩen,
half er in der Vorbereitung eines HitleraƩentates
und unterstützte einen geplanten Umsturz.
Er und seine Familie bezahlten einen hohen Preis dafür.
Achtung, Achtung ….
GoƩesdienst + SuppenzmiƩag am 8. März 2015
Kirche Weiach + Gemeindesaal Beginn: 10.30h
Wir sind froh um Unterstützung aus dem Dorf (Ɵschen,
servieren, abwaschen) und freuen uns über Ihre feinen
Kuchen- und Tortenspenden.
BiƩe melden Sie sich bei Heidi Schenkel 044 858 07 10
oder u.h.schenkel@bluewin.ch. Merci!
Geplante Fastenwoche März 2015
Wie letztes Jahr möchten wir MiƩe / Ende März
einige Tage Fasten in GemeinschaŌ anbieten.
BiƩe bei Sabine Brunner melden
für die Planung des besten Zeitpunktes.
(044 858 33 04 oder sabine.brunner@kirche-weiach.ch)
Infos dazu von Brot für alle:
www.sehen-und-handeln.ch >AkƟonen >Fastengruppen
15
*#!'7&$&"&(
&"#'
!''C
G@EC'
!%$#5?CCGDGAFCD
7!5'>.6&6
+++6&7 &7'6
! &'3@H6B?&;6A@&
' ( #. )#(&'! $&"# & (($#6
$#("%!($# '( # $&" & (($#3 # & +& #'#
%''* +&#3 +$&(!$'3 !!$'6663 # & ##"3 '' $((
+/&# '& ( & (($# (* '(6 & '# :#)&9 #$
)"& '")###)#)#&'# (#/$(('6
#'$!''*(/(/!!()#'#'##(!(4##+&!#'3#$##.)#
)#(+'.)!'(#3$(((+'.)(#6(!&#)###&&)#'&(#!#
)#'-'( &###)#-'( &.)'&)#+$#(#!()##3'$)#!)'!')'
<@EAC;@EFF=3&)#'#'## )&.#3!(#(#
$#("%!($#'" (
"# "0(6 1& # '# ' *$& !!" $&'(!!)## & ) )# & $&(!$' (3
&"(&
$#("%!($#*&#(6
*&#+"#'& (1&*$#)'+/!(#,(#*$##!)'!')')#
&
$#("%!($#'%&,')#(&&()#*$#(&!6&!(!'%.!'(1&(($#
)#'%&()!!"##&*#!'7$&"&(##' &1&)#(#'
'$#"&&(($#' )&'!((6
&&)#)#'3+##"()#'(($#&%&$#$&*&(#"0(#6
&#%!)#&&"('
!#"'( $'(#!$'3##"!)#'(&(#'#&)&A?@D#5
&&"('3!6?CCGDGAFCD
16
Kath. Pfarrei Kaiserstuhl – Fisibach – Weiach
Kalendarium Februar 2015
Darstellung des Herrn (Lichtmess)
Sonntag, 01.Februar 10.30 Wort- und Kommunionfeier mit Segnungen
In diesem Gottesdienst werden Kerzen und Brot gesegnet. Auch wird die
Halssegnung erteilt. (Blasiussegen) Sie sind herzlich eingeladen Brot und
Kerzen in den Gottesdienst mitzubringen.
Sonntag, 15.Februar
09.00 Wort- und Kommunionfeier
Aschermittwoch
Mittwoch, 18. Februar 19.30 „Aschenfeier „ in der Kirche Wislikofen
1. Fastensonntag
Sonntag, 22. Februar 10.30 Wort- und Kommunionfeier mit der
Liturgiegruppe
Kleine Fastensuppe
Noch ist es nicht sicher! Gibt es die kleine Fastensuppe wieder im
Schulhaus Chilewies in Fisibach? Sie findet jeweils von 12.00 bis 13.00
Uhr statt. Bitte beachten Sie das Pfarrblatt, darin wird das Datum
publiziert.
17
Dienstag
17. Februar 2015
14:00 Uhr
Regionaler
Seniorennachmittag
im Gemeindesaal Weiach, gemeinsam mit Stadel und Bachs
Zwei Herzen im ¾ Takt
Musikalische Revue über
das Leben und Wirken von
Robert Stolz 1880 - 1975
Peter- Matthias Born
mit dem Tenor und Entertainer
Zum Zvieri geniessen wir einen gemischten Aufschnitt - und Käseteller
Sie sind ganz herzlich eingeladen!
bei Fragen: Sabine Brunner 044 858 33 04 / 079 248 47 66
Reformierte Kirchenpflege und Pro Senectute Weiach
18
Ortsvertretung Weiach
Februar 2015
Rückruf
Am Seniorennachmittag vom 13.12. 2014 wurden alte Fotos verschenkt.
Wer noch welche hat, sollte sich bitte bei
Rosa Baumgartner Tel.: 044 858 25 24
melden und zurückgeben.
Sie erhalten eine Kopie zurück.
Sie bedankt sich bei allen, die sie schon
zurückgebracht haben.
Das Seniorenturnen fällt im Februar aus.
Nächster Termin Do., 5 März 2015
dann jeden Donnerstag , bis zu den
Schulferien
von 9.00 bis 10.00 im kleinen
Gemeindesaal
Sabine Brunner 044 858 30 04
Vreni Fawaz 044 858 14 06
19
Chamäleon
Caffè-Bar-Lounge
8187 Weiach
077 457 76 36
und
das Kaffee zum Christbaum
dankt allen Besucherinnen und Besuchern der
Caffè-Bar Chamäleon anlässlich des Christbaumverkaufs
vom 20.12.2014
Aus dem Verkauf des Russenzopfs
konnte der gesamte Erlös von CHF 246.00, an
die Stiftung Sozialwerke Pfarrer Ernst Sieber überwiesen
werden.
Vielen Herzlichen Dank
Christa Surenmann
20
Programm
Vorschau
21
—‰•…Šò–œ‡—”•Ȁ
—‰‡†•…Š‹‡••—”•ʹͲͳͷ
Die Schützengesellschaften Kaiserstuhl-Fisibach und
Weiach führen jedes Jahr einen interessanten
Jungschützen- und Jugendschiesskurs durch. In diesem
Kurs wird dir der sichere Umgang mit unserem
Sportgerät, dem Sturmgewehr, beigebracht. Aber auch
die Kameradschaft und der Spass kommen bei uns im
Schiessstand nicht zu kurz. Auch gemeinsame Ausflüge
stehen auf unserem Programm.
Der Jungschützenkurs für Jungs und Mädels mit
Jahrgang 1995 bis 1998 wird in Kaiserstuhl-Fisibach
angeboten und durchgeführt. Der Informationsabend
findet am Mittwoch, 11. Februar um 19:00 Uhr im
Schützenhaus Fisibach statt. Falls du fragen hast oder an
diesem Abend nicht ins Schützenhaus kommen kannst
und trotzdem am Kurs teilnehmen willst melde dich bei
Patrick Weibel (079 535 44 06) oder Willi Schildknecht
(079 777 77 63). Das Kursprogramm wird ebenfalls an
diesem Infoabend bekanntgegeben.
ƒ‡”ƒ†•…Šƒˆ–
—
‡•‡ŽŽ‹‰‡‹–
‘œ‡–”ƒ–‹‘
”¡œ‹•‹‘
Für die Jugendlichen der Jahrgänge 1999 bis 2005 wird im Schiessstand
Weiach ab Mai ein Jugendschiesskurs angeboten. Der erste Kurstag
findet am 20. Mai 2015 statt. Weiter geht’s am 3. Juni, am 17. Juni, und
der Kursabschluss ist dann am 2. September. Der Kurs beginnt am ersten
Kurstag um 17:30 Uhr, an den anderen Kurstagen jeweils um 18:00hr und
dauert bis 20:00 Uhr
Weitere Informationen zum Jugendschiesskurs geben dir Andi Meier
(044 858 04 72 oder 044 817 25 87 / ammechanikag@bluewin.ch).
Auf deine Anmeldung bis 15.April 2015 freuen wir uns.
(Anmeldeformular auf: www.sgweiach.ch)
Beide Kurse sind für dich grundsätzlich kostenlos.
22
[Text eingeben]
FRAUENVEREIN WEIACH
Liebe Frauen
Es sind wieder alle ganz herzlich eingeladen zu den 14- täglichen Treffen am
Dienstagnachmittag im Gemeindesaal und dem monatlichen Stammtisch
„Mitti-Träff“ im Foyer des Gemeindesaals.
Dienstag 10. Februar 2015
Mittwoch 11. Februar 2015
Dienstag 24. Februar 2015
Frauentreff
Mitti-Träff
Frauentreff
13.45 Uhr – 15.30 Uhr
20.00 Uhr
13.45 Uhr – 15.30 Uhr
Wir freuen uns auf viele Teilnehmerinnen und auch auf neue Gesichter, die
gerne einmal in unsere Runde hineinschauen möchten, um sich über den
Frauenverein zu informieren.
Der Vorstand des Frauenvereins
23
…..und scho wieder isch es Februar…..
Nomal es riisigs Dankeschön a Alli, wo mitgmacht
händ!
Hebed es gsunds, zfriednigs 2015!
Claudia Meier
24
Herzlich willkommen!
Öffentliche Veranstaltungen im Februar 2015
Gesundheits-Schuhverkauf
„
14.30
- Montag, 2. Februar
„
Kath. Gottesdienst
- Freitag, 6. Februar
Ref. Andacht
„
- Freitag, 13. Februar
„
Fasnachtplausch mit
- Montag, 16. Februar
Uhr
mit Herrn Peter Schibler im Mehrzweckraum
10.30 Uhr
mit Herrn Pfarrer St. Weglarzy im Mehrzweckraum
10.30 Uhr
mit Herrn Pfarrer P. Kobi im Mehrzweckraum
Trudy Bruderer
14.00 Uhr
im Kafi Olivenbaum
„
Lotto
- Montag, 23. Februar
14.00 Uhr
mit Frau B. Boppart im Mehrzweckraum
25
Bildungsdirektion Kanton Zürich
Amt für Jugend und Berufsberatung
Kinder- und Jugendhilfezentrum (kjz) Dielsdorf
Mütter- und Väterberatung, Erziehungsberatung,
Soziale Arbeit und Mandate
Spitalstrasse 11, 8157 Dielsdorf
Telefon 044 855 65 35
Berufs- Studien- und Laufbahnberatung
Beratung von Jugendlichen und Erwachsenen
Dörflistrasse 120, 8090 Zürich
Telefon 043 259 96 66
Geschäftsstelle Elternbildung des Kantons Zürich
Elternbildungsangebote
Siewerdtsrasse 105, 8090 Zürich
Telefon 043 259 79 30
Gemeinwesenarbeit
Informationen über Angebote im Vorschulalter
Schaffhauserstrasse 53, 8180 Bülach
Telefon 043 259 95 00
Alimente/Kleinkinderbetreuungsbeiträge
Alimentenbevorschussung, Alimenteninkasso
Schaffhauserstrasse 53, 8180 Bülach
Telefon 043 259 95 00
Mütter- und Väterberatungfür Weiach
Jeden 3. Donnerstag im Monat von 14.00 - 16.30 Uhr auf Voranmeldung
(Wägen und messen ist von 15.00 – 16.00 Uhr ohne Beratung möglich)
im Werkgebäude Zwinghofstr. 2, Neerach und
und jeden 1. Donnerstag im Monat von 14.00 – 15.00 Uhr auf Voranmeldung
von 15.00 – 16.30 Uhr ohne Voranmeldung
im Oberstufenschulhaus, Aufenthaltsraum (Mittagstisch), Kaiserstuhlstr., Stadel
Leitung: Franziska Rüdiger, Mütterberaterin HFD
Telefonische Beratung: 044 855 65 23
Montag – Freitag, 8.30 – 10.30 Uhr
(Mittwoch: Franziska Rüdiger)
Ausschreibung Gemeindeblatt Weiach
26
9HUHLQLJXQJ*HZHUEH:HLDFK
.DW]HQNUDW]EDXP
0(',21Š$.2<$Š3'
+3(QY\H$OOLQ2QH
)U%HIHVWLJXQJDQ
GHU'HFNH
)DUEH%HLJH
-"/%*8FJBDI
Š
Š
x ,QWHO &HOHURQ -
.|USHUIHWWZDDJH
4XDG&RUH3UR]HVVRU
*+]0%,QWHOŠ
6PDUW&DFKH
x :LQGRZV8SGDWH
x +3(QY\H$OOLQ
2QH'UXFNHU
,BJTFSTUVIMFSTUSBTTF
8FJBDI
5FMFGPO
XXXMBOEJTVSCDI
­GGOVOHT[FJUFO
.POUBH4BNTUBH .JUUXPDIVOE4BNTUBH/BDINJUUBH
HFTDIMPTTFO
0LVVW.|USHUJHZLFKWIHWWZDVVHU0XVNHODQWHLOXQG.QRFKHQPDVVH
(UPLWWHOWGHQRSWLPDOHQWlJOLFKHQ.DORULHQEHGDUIXQWHU%HUFNVLFKWLJXQJ
GHV$OWHUVGHU*U|VVHXQGGHV*HVFKOHFKWV
0DVVHîîFP*DUDQWLH-DKUH
27
9HUHLQLJXQJ*HZHUEH:HLDFK
0HFK:HUNVWDWW*DUDJH
:LQNHOVWUDVVH_:HLDFK
_
)D[
3:XQG/LHIHUZDJHQ
/DQG%DXPDVFKLQHQ_*DUWHQ
)RUVWJHUlWH.RPPXQDOPDVFKLQHQ
&DIIq%DU/RXQJH&KDPlOHRQ%HOVWUDVVH:HLDFK
7HOZZZFDIIHEDUFKDPDHOHRQFK
&KDPlOHRQ
&DIIq%DU/RXQJH
.OHLQH*HVHOOVFKDIWHQZLOONRPPHQ
3DUW\VHUYLFHXQG6W|UN|FKLQ
gIIQXQJV]HLWHQ
'L'R)U ²8KU
0L²8KU8KU
6D ²8KU
6R0RJHVFKORVVHQ
(LQPDOLP0RQDWDQHLQHP)UHLWDJIKUHQZLUHLQHQ
VSH]LHOOHQ(YHQWGXUFK
3URJUDPPIUGHQ0RQDW)HEUXDU
6NLIHULHQYRP²
7URW]GHP
'L²8KU)UDXHQ]PRUJHPLW)UDX
3IDUUHULQ&RULQQD0HLHU)UHLHU8QNRVWHQ%HLWUDJ
5HGDNWLRQ )HOL[(XJVWHU/DQGL685%
7HO (0DLOHXJVWHUIHOL[#KLVSHHGFK
,QVHUDWHQSUHLVH
*HZHUEHDQ]HLJHDXI$QIUDJH
3ULYDWDQ]HLJH)USUR)HOGELV=HLOHQ
,QVHUWLRQVVFKOXVV0lU])HEUXDU
28
_________________________________________________________________________________________
VERANSTALTUNGSKALENDER VON WEIACH UND UMGEBUNG
BACHS
Februar
01.
Kirche Bachs, Abendgottesdienst mit Workshop ab 14.00 Uhr, Abendgottesdienst ab 18.00 Uhr mit
anschliessend Chilepizza im Pfarrhaus
04.
Gemeinnützige Gesellschaft Bezirk Dielsdorf, unentgeltliche Rechtsauskunft, Werkgebäude, Niederhasli
09.
Forum, Generalversammlung, Pfarrhaussaal
10.
Unterländer Stimmen, Generalversammlung, Eichhof
10.
Samariterverein Steinmaur-Bachs, Vereinsversammlung, Besenbeiz Eichhof
13.
Gemeinnützige Gesellschaft Bezirk Dielsdorf, Fondueabend für Mitglieder, Schleinikon
STADEL
Februar
01.
Ref. Kirche Stadel, Gottesdienst mit Taizé Liedern
04.
Naturschutzverein Stadel, Generalversammlung, altes Schulhaus Stadel
05.
Stadler Wandergruppe (Pro Senectute), Monatswanderung
06.
Dramatischer Verein Stadel, D’Fraueflüsterer, Neuwis-Huus Stadel
07.
Dramatischer Verein Stadel, D’Fraueflüsterer, Neuwis-Huus Stadel
07.
Jugentreff + Frauenriege, Kinderfasnacht, Oberstufenareal + Jugentreff
WEIACH
Februar
02.
Zürcher Anwaltsverband, unentgeltliche Rechtsauskunft, Hans-Haller-Gasse 9, 8180 Bülach, 17.30 - 19.00 Uhr
04.
Feuerwehr, Sirenentest & Übung
07.
Feuerwehr, Grundausbildung
08.
ref. Kirchgemeinde, Abendgottesdienst
10.
Frauenverein, Frauentreff, Gemeindesaal
11.
Frauenverein, Mitti-Träff, Foyer Gemeindesaal
11.
Feuerwehr, Übung
13.
Trachtengruppe Wehntal, Generalversammlung, Gemeindesaal
14.-01. Primar- und Oberstufenschule, Sportferien
15.
ref. Kirchgemeinde, Regionalgottesdienst, Kirche Bachs
23.
Zürcher Anwaltsverband, unentgeltliche Rechtsauskunft, Hans-Haller-Gasse 9, 8180 Bülach, 17.30 - 19.00 Uhr
24.
Frauenverein, Frauentreff, Gemeindesaal
29
WEIACHER ABFALLKALENDER 2015
Grüngut
Jan
Feb
14
11
28
25
März
4
11
18
25
April
1
8
15
22
29
Mai
Juni
6
13
20
27
3
10
17
24
Juli
1
8
15
22
29
Aug
5
12
19
26
Sep
2
9
16
23
30
Okt
Nov
7
14
21
28
4
11
18
25
Dez
2
16
30
Häcksler
14
17
31
28
7
14
21
28
Kehricht
4
11
18
25
4
11
18
25
1
8
15
22
29
6
13
20
27
3
10
17
24
1
8
15
22
29
5
12
19
26
2
9
16
23
30
7
14
21
28
4
11
18
25
2
9
16
23
30
3
Papier / Karton
17
11
27
SonderabfallMobil / Sperrgutentsorgung
12
Gratis
Sperrgut
Entsorgung
22
Sonderabfallmobil PP
Sternen
11.0013.00 h
ALU / Konservendosen / Flaschen:
Container, Hinter dem First-Stop Pneuservice,
Kaiserstuhlerstrasse 47, 8187 Weiach
Æ Der Container befindet sich vorübergehend im Hasli bei
der Entsorgungsanlage.
Altoel:
Enver Selimi, Oberdorfstrasse 22, 8187 Weiach,
1. + 3. Samstag im Monat, 10.00 - 11.00 Uhr
Elektroabfälle:
Sind im Fachhandel bzw. der Verkaufsstelle zurückzugeben
Ausnahme: Kleingeräte und Kabel können in der
Entsorgungsstelle Hasli entsorgt werden
Grubengut / Kleinmetall:
Entsorgungsanlage Hasli, 8187 Weiach,
Samstag 9.00 – 11.00 Uhr
Kadaver:
Andy Schenkel, Oberdorfstr. 7, 8187 Weiach, 078 826 47 94
Kaffeekapseln aus Aluminium:
Ernst Eberle Elektro GmbH, Haslistr. 2, 8187 Weiach
Kleidersammlungen:
entsprechende Container stehen das ganze Jahr bei der
Landi sowie bei der BP-Tankstelle.
Leuchtstoffröhren:
Ernst Eberle Elektro GmbH, Haslistr. 2, 8187 Weiach
Unter folgendem Link finden Sie eine Übersicht über die Entsorgungsstellen in Weiach:
www.recycling-map.ch
30
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
43
Dateigröße
4 279 KB
Tags
1/--Seiten
melden