close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kursprogramm - Evangelisches Krankenhaus Mettmann

EinbettenHerunterladen
Kursanmeldung
Absender:
Name
Vorname
Schenken Sie Gesundheit
Titelfoto: © Robert Kneschke - Fotolia.com
Bitte
freimachen
Machen Sie doch mal ein ganz besonderes
Geschenk: Schenken Sie Gesundheit! Wählen Sie
dafür Ihren Wunschkurs aus unserem umfangreichen
Angebot aus. Geschenkgutscheine erhalten Sie im
Gesundheitszentrum.
Straße
Komp et en z u n d N äh e, d i e man s p ü r t .
PLZ, Ort
m Bitte übersenden Sie mir
am Evangelischen Krankenhaus Mettmann
Gartenstraße 4-8
So erreichen Sie uns
Anfahrt:
Anfahrt:
Evangelisches Krankenhaus Mettmann GmbH
Gartenstraße 4 – 8 · 40822 Mettmann
Tel 02104 773-0 · Fax 02104 773-355
info@evk-mettmann.de · www.evk-mettmann.de
40822 Mettmann
von Düsseldorf
SEPA-Basis-Lastschrift-Mandat
weitere
Programme des IFG für Freunde und Bekannte.
Institut für Gesundheitsförderung
ße
tr
rS
aße
nh
rre
He
e
aus
Neanderstraße
Straße
tra
ße
B7
Öffentliche Verkehrsmittel:
Buslinien: 011, 013, 738 (HS Neanderstraße),
745 (HS Zentrum), Regiobahn S28 (HS Zentrum)
PLZ, Ort
weitere
Programme des IFG für Freunde und Bekannte.
traße
ders
Nean
Rin
Öffentliche Verkehrsmittel:
Buslinien: 011, 013, 738 (HS Neanderstraße),
745 (HS Zentrum), Regiobahn S28 (HS Zentrum)
Vorname
m Bitte übersenden Sie mir
Ringstraße B7
gs
Name
Evangelisches Krankenhaus Mettmann GmbH · Postfach 10 07 54 · 40807 Mettmann
P
Bitte
freimachen
Absender:
eMail
kstraße
Gartenstra
Kursanmeldung
Bismarc
B7
Ansprechpartnerinnen:
Institutsleitung: U. Johanna Klugstedt
Kursverwaltung: Brigitta Westelmayer, Jolantha Reddig
Tel 02104 773-331 · Fax 02104 773-330
ifg@evk-mettmann.de
olben
Am K
siehe Rückseite – bitte aufklappen
Düsseldorfer Straße
von Wuppertal/
Wülfrath
eMail
Institut für Gesundheitsförderung
am Evangelischen Krankenhaus Mettmann
Gartenstraße 4-8
Kursprogramm
40822 Mettmann
Health
Promoting
Hospitals
Ein Netz der
Weltgesundheitsorganisation
(WHO)
Deutsches Netz
Gesundheitsfördernder
Krankenhäuser gem. e.V.
zertifiziert nach ISO 9001
des Instituts für Gesundheitsförderung
In Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten
5
1. Halbjahr 201
Vorwort
Liebe Leserinnen und Leser,
Mit dem neuen Jahr starten viele von Ihnen sicherlich auch mit neuen Vorsätzen. Die Eltern regelmäßiger besuchen,
sich ehrenamtlich engagieren, endlich mal den Keller ausmisten - die Listen sind oft lang, aber haben Sie dabei auch
an sich gedacht? Kümmern Sie sich nicht nur um andere, pflegen Sie sich selbst! Seien Sie achtsam, damit Ihr Körper
und Geist auch in 2015 im Gleichgewicht bleiben. Wir helfen Ihnen gern mit unserem ausgewogenen Kursprogramm,
das sowohl Aktiv- als auch Entspannungsangebote, aber auch eine Vielzahl an Informationsveranstaltungen für Sie
bereithält.
Stärken Sie gemeinsam mit uns Ihre Gesundheit! Bewegung und eine gesunde Ernährung sind nachweislich wichtige
Faktoren, damit Sie fit und gesund bleiben. Einige von Ihnen berücksichtigen dies bereits in ihrem Alltag, für andere wird
der bewusste Entschluss für eine Lebensstil-Änderung vielleicht jetzt erst gefasst? Mit unserem Programm bieten wir
Ihnen die bestmögliche Unterstützung!
Unser Angebot richtet sich dabei an alle Altersgruppen, individuelle Trainingsziele und natürlich auch nach Ihren Interessen. Sie wollen Ihr Gewicht reduzieren, die Gelenke entlasten, die Muskulatur stärken oder einfach vor der Arbeit
schon fit und mit einem stabilen Kreislauf in den Tag starten? Dann besuchen Sie einen der zahlreichen Kurse bei uns
im Institut für Gesundheitsförderung. Ob Pilates, Nordic Walking oder das Neue: Fit-Mix (ein abwechslungsreiches
Fitnessprogramm für Sie und Ihn) genießen Sie die kleine sportliche Auszeit zugunsten Ihrer Gesundheit – auch in den
Schulferien.
Neu ist unser Angebot „Initialpflege für Angehörige“. Hier schult das Team der Familialen Pflege Menschen, die ihre
Angehörigen sicher und kompetent pflegen oder in der Abwesenheit des Pflegedienstes Sicherheit im Umgang mit den
alltäglichen pflegerischen Handgriffen erreichen möchten.
Das Institut für Gesundheitsförderung hält neben seinen Sportangeboten im Frühling und Sommer wieder themenspezifische Informationsveranstaltungen bereit. Stöbern Sie einfach durch unser Heft!
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.
Mit freundlichen Grüßen
Bernd Huckels
Geschäftsführer
Vorwort
U. Johanna Klugstedt
Leitung Institut für Gesundheitsförderung
Seite 1
Inhalt
Vorwort
Seite 1
NEU: Neuigkeiten auf einen Blick
Seite 4
Vortragsthemen – Gesundheitsforum
Diagnostik und Behandlung bei Brusterkrankungen
Möglichkeiten und Grenzen der Hüft- und Knieendoprothetik
Darmkrebsvorsorge ist sinnvoll - Nun ist es bewiesen
Senkungsleiden und Inkontinenz: Moderne Formen der Diagnostik & Behandlung
Pflegefall? Was nun?
Gefäßerkrankungen: Wirksame Vorbeugung und effektive Behandlung
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Gesund viele Jahre erleben – Angebote für Menschen ab 60plus
NEU: Initialpflegekurs für Angehörige
Sturzprävention J
Notfall – was tun?
Leben mit Demenz
Wirbelsäulengymnastik – Bewegung im Sitzen
Pilatesgymnastik – Senioren trainieren sanft J
Präventives Herz-Kreislauftraining: Fit ab 60+ - auch bei Arthrose J
Präventives Herz-Kreislauftraining: Fit mit Nordic Walking – auch bei Osteoporose J
Bewegung und Sport
Jetzt geht’s rund – Sport für Übergewichtige J
Schlank und fit mit Cardio Pilates J
Nordic Walking – sportlich J
Nordic Walking – Tageswanderung für Fortgeschrittene
Beckenbodengymnastik
NEU: Fuß- und Venengymnastik
Bodystyling / Problemzonengymnastik
Seite 2
6
6
7
7
7
7
Seite 8
Seite 9
Seite 9
Seite 10
Seite 10
Seite 10
Seite 11
Seite 11
Seite 12
Seite 13
Seite 13
Seite 14
Seite 14
Seite 14
Seite 15
Inhalt
NEU: Cardio Pilates J
Rückentraining J
Halswirbelsäulengymnastik J
Rückentraining am Gerät J
Mehr Beweglichkeit mit Feldenkrais
Verspannungen lösen mit Tai-Chi
Pilates – Sanftes Training J
Seite 15
Seite 15
Seite 16
Seite 16
Seite 17
Seite 17
Seite 17
Wasserkurse
Aquafitness – jeden Tag möglich
Aquafitness 60+
Aquafit für Übergewichtige
Aquafitness für übergewichtige Frauen und junge Mädchen
Wassergymnastik für Frühaufsteher
Seite 18
Seite 20
Seite 21
Seite 21
Seite 21
Vitale Ernährung
Basenfasten
Abnehmen, aber mit Vernunft
Seite 22
Seite 22
Körperwahrnehmung – Seelenpflege – Entspannungsverfahren – Selbsterfahrung
Shiatsu – Berührung, die bewegt
Stimmbildung und Singen
Autogenes Training
Progressive Muskelentspannung – Grundkurs und Aufbau / Refresher Kurs
NEU: Stressbewältigungsstrategien im Alltag
Selbsthypnosekurs und Workshop
Die heilende Kraft des Qigong (Grundkurse und Fortgeschrittene) J
Taiji am Wochenende
Taiji Quan
Entspannungs- und Bewegungswochenende für Frauen
Fußreflexzonenmassage
NEU: Übergänge – wenn das Leben sich verändert
Seite 23
Seite 24
Seite 24
Seite 25
Seite 25
Seite 25
Seite 26
Seite 27
Seite 27
Seite 28
Seite 28
Seite 28
J Angebote, die mit einem Smiley gekennzeichnet sind, werden von den meisten gesetzlichen Krankenversicherungen gefördert. Sprechen Sie ggf. vor der Anmeldung mit Ihrer Krankenkasse.
Unsere Teilnahmbedingungen
Wichtiges und Nützliches
Referentenliste
Ansprechpartner im Evangelischen Krankenhaus Mettmann und Institut für Gesundheitsförderung
Impressum
Anmeldeformular
Inhalt
Seite 29
Seite 31
Seite 32
Seite 32
Umschlag
Seite 3
Neuigkeiten auf einen Blick
Sehr geehrte Damen und Herren,
das Angebot unseres Institutes ist über die Jahre so umfangreich geworden, dass es manchmal schwierig ist den
Überblick zu behalten. Deshalb finden Sie an dieser Stelle ab sofort Neuigkeiten auf einen Blick: Hier werden neue
Kursangebote sowie neue Dozenten vorgestellt. Ausführliche Informationen finden Sie dann jeweils unter den
angegebenen Seitenzahlen. Teilnahmebedingungen siehe Seite 29.
Neue Kursorganisation
Immer mehr Kursteilnehmer haben uns gefragt, warum während der Schulferien so lange Pausen bestehen. So geht
der mühsam erreichte Fitnesszustand verloren. Ihren Anregungen sind wir gefolgt und stellen ab Januar 2015 das
jährliche Kurssystem auf Kurse mit 10-12 Einheiten um, die dann auch schon mal in die Ferien hineinreichen oder
bereits in den Ferien neu beginnen (siehe Kalender im Umschlag). Dabei haben wir darauf geachtet, dass unterrichtsfreie Schulferienzeiten bleiben. Mit dieser Maßnahme möchten wir dem demographischen Entwicklungen gerecht
werden und nicht zuletzt ist ein Qualitätskriterium der Krankenkassen erfüllt. Ein Vorteil zu Ihren Gunsten.
Neue Kursangebote:
Initialpflegekurs für pflegende Angehörige
Immer mehr Familien müssen sich mit der plötzlichen Situation auftretender Pflegebedürftigkeit eines Nahestehenden
auseinandersetzen. Viele Fragen, Probleme und organisatorische Dinge strömen auf Sie ein. Unser Team der Familialen
Pflege unterstützt Sie in allen Fragen rund um das Thema Pflege erwachsener Menschen.
Seite 8
Zusätzlich findet ein Vortrag zum Thema „Pflegefall – was nun?“ am 11.05. statt.
Cardio Pilates: Wenn nach einem langen Arbeitstag der Rücken schmerzt
Seite 16
Nach einem langen Arbeitstag sehnen Sie sich danach „abzuschalten“ und möchten vor allem Ihren Rücken dehnen,
strecken und sich endlich wieder wohl fühlen. Dann sind Sie bei Cardio Pilates genau richtig. Zum Abschluss jeder
Stunde gibt es eine Entspannungsphase. Aufgerichtet - mit Anmut genießen Sie Ihren Feierabend. Probieren Sie es.
Seite 4
Neuigkeiten auf einen Blick
Fuß- und Venengymnastik
Seite 14
Brennende Fußsohlen, schwere Beine, geschwollene Füße? Das muss nicht sein.
Leichte Gymnastik, einfache Übungen für unsere Füße und Beine, die wir jederzeit auch im Alltag einsetzen können.
Auch Pfarrer Kneipp empfahl das Barfuß gehen zur durchblutungsfördernden Abhärtung.
Wenn das Leben sich ändert und nichts mehr ist, wie es war
Seite 27
Wie Sie besser mit Schicksal, Abschied und Veränderungen zu Recht kommen. In jedem Leben passieren Dinge, auf
die wir keinen Einfluss haben und plötzlich ist alles anders. Nehmen Sie sich Zeit unter fachkundiger Anleitung das
Erlebte zu verarbeiten.
Stressbewältigung im Alltag
Wie Sie endlich besser mit den Alltagsstressfaktoren fertig werden erfahren Sie auf Seite 25
Feldenkrais – wieder im Programm
Feldenkrais bedeutet Bewusstsein durch Bewegung. Wie Sie sich besser, leichter, einfach ohne Mühe oder Anstrengung
z. B. im Auto nach hinten drehen erfahren Sie durch Feldenkrais.
Seite 17
Neue Gesundheitsexperten
Diese Frauen und Männer verstärken ab sofort das Expertenteam unseres Institutes:
Neuer Chefarzt Innere Medizin Dr. med. Christian Berg
Neuer Chefarzt Chirurgie/ Unfallchirurgie/ Orthopädie Dr. med. Andrzej Kaminski
Neuer Chefarzt Gynäkologie und Geburtshilfe Dr. med. Clemens Stock
Babyschwimm- und Beckenbodentrainerin Nicole von Gehlen aus dem Mutterschutz zurück
Familiale Pflege mit Krankenpflegerin Kristina Waimer & Krankenpfleger Bernd Krenz
Feldenkrais Pädagogin Petra Wachsener
Barrierefreies Parken in der hauseigenen Tiefgarage
Barrierefreies Parken ist in der Tiefgarage möglich.
Neuigkeiten auf einen Blick
Seite 5
Gesundheitsforum
In Kooperation mit der Volkshochschule Mettmann / Wülfrath
Ärzte und Gesundheitsexperten mit Bürgern im Dialog
Die Vortrags- und Diskussionsabende thematisieren aktuelle Gesundheitsthemen. Es referieren dazu stets verschiedene
Experten aus den Bereichen Medizin, Pflege und Therapie. In verständlicher Form werden Krankheitsbilder, Ursachen,
Untersuchungsmethoden sowie Therapie- und Präventionsmöglichkeiten vorgestellt und erläutert.
Natürlich ist im Rahmen der Veranstaltung für Ihre Fragen und eine gemeinsame Diskussion ausreichend Zeit eingeplant.
Notieren Sie sich interessante Themen und Termine und freuen Sie sich auf einen informativen Abend in unserem Haus.
Termin
Mo. 12.01.
Möglichkeiten und Grenzen der Hüft Mo. 09.02.
und Knieendoprothetik
Darmvorsorge ist sinnvoll!
Mo. 09.03.
Senkungsleiden und Inkontinenz: Moderne Mo.13.04.
Formen der Diagnostik und Behandlung
Pflegefall? Was nun?
Mo. 11.05.
Gefäßerkrankungen: Wirksame Vorbeugung Mo. 08.06.
und effektive Behandlung
Thema
Diagnostik und Behandlung von
Brusterkrankungen
Zeit
19.30
19.30
19.30
19.30
19.30
19.30
Ort/Raum
Brasserie 904
Brasserie 904
Brasserie 904
Brasserie 904
Brasserie 904
Brasserie 904
Referent/in
CH Dr. Clemens Stock
CH Dr. Andrzej Kaminski
CH Dr. Andreas Brauksiepe
CH Dr. Clemens Stock
Bernd Krenz, Kristina Waimer,
Petra Wienholt-Schouwer, Doris Neumann
CH Dr. Christian Berg
Montag, den 12. Januar 2015 · Diagnostik und Behandlung bei Brusterkrankungen
Nach seiner Einführung 2006 wurde das Mammograpiescreening bis zum heutigen Tag immer wieder kritisch hinterfragt. Doch wie läuft das Screening ab? Welchen Stellenwert besitzt es? Wie geht es bei einem auffälligen Befund
weiter? Und welche zusätzlichen Untersuchungen für die Brust gibt es außerdem? Diesen und vielen weiteren Fragen
sollen im Rahmen des Vortrages erörtert werden.
Montag, den 09. Februar 2015 · Möglichkeiten und Grenzen der Hüft- und Knieendoprothetik
Heute gehört es zum Standard chirurgischer und orthopädischer Arbeit, ein stark verschliessenes Knie- oder Hüftgelenk
durch eine so genannte „Totalendoprothese“ zu ersetzen. Doch die Gelenkprothese sollte immer das letzte Mittel der
Therapie sein. Im Vortrag zeigen wir Ihnen bildreich die Befunde für eine erforderliche Knie- oder Hüftoperation. Im
Seite 6
Gesundheitsforum
Anschluss stellen wir Ihnen die verschiedenen Therapiemethoden vor. Insbesondere erläutern wir Ihnen das neue und
moderne Navigationsgerät, mit dessen Unterstützung das Gelenk besonders schonend eingepasst werden kann.
Ergänzend stellt der Leiter unseres Therapiezentrums Herr Ulrich Mannes die Möglichkeiten eines prä- und postoperativen Trainings vor. So kommen Sie ganz schnell wieder auf die Beine. Für Ihre Fragen ist ausreichend Zeit
eingeplant.
Montag, den 09. März 2015 · Darmkrebsvorsorge ist sinnvoll: Nun ist es bewiesen
Darmkrebs kann mit Hilfe einer Darmspiegelung frühzeitig erkannt und manchmal bereits schonend entfernt werden.
Noch wichtiger ist die Entfernung von kleinen gutartigen Vorstufen (sogenannten Polypen) aus denen später der Krebs
entstanden wäre. Viele Menschen haben Angst vor einer Darmspiegelung, besonders wenn sie keine Beschwerden
haben. Fragen, wie „Was passiert bei einer Darmspiegelung? Wie verläuft eine Untersuchung?“, werden an diesem
Abend beantwortet. Die heutigen Endoskope gewähren nicht nur einen sehr schonenden und präzisen Einblick in den
Körper sondern ermöglichen auch therapeutische Eingriffe. Herr Dr. Andreas Brauksiepe wird in seinem Vortrag die
neuen Entwicklungen vorstellen und im Anschluss typische und interessante Befunde wie z.B. Zwerchfellbruch, Gastritis, Divertikel, Polypenabtragung. Selbstverständlich werden auch gerne Fragen oder Anmerkungen beantwortet.
Montag, den 13. April 2015 · Senkungsleiden und Inkontinenz:
Moderne Formen der Diagnostik und Behandlung
Fast jede 2. Frau leidet in Ihrem Leben kurzfristig oder dauerhaft unter Harninkontinenz und/ oder der Senkung von
Blase, Scheide oder Enddarm. In den letzten Jahren sind diese Krankheitsbilder, die die Lebensqualität der Betroffenen
erheblich einschränken können, glücklicherweise aus der Tabuzone herausgekommen. Doch welche Formen der
Inkontinenz gibt es? Welche Diagnostik ist notwendig? Muss immer operiert werden? Diese und zahlreiche andere
Fragen wird Dr. Clemens Stock, Chefarzt der Gynäkologisch-Geburtshilflichen Abteilung im Rahmen seine Vortrages
ausführlich beleuchten und beantworten. Außerdem wird es ausreichend Raum für Fragen geben.
Montag, den 11. Mai 2015 · Pflegefall? Was nun?
Immer mehr Familien müssen sich mit der plötzlichen Situation auftretender Pflegebedürftigkeit eines Nahestehenden
auseinandersetzen. Das kann Angehörige vor scheinbar unlösbare Probleme stellen:
Was kommt auf mich zu?
Wie soll ich das schaffen?
Wer kann mir helfen?
An diesem Abend stellen wir Ihnen verschiedene konkrete Möglichkeiten der Unterstützung im Falle einer Pflegebedürftigkeit vor. Vorgestellt wird über unter anderem das neue Projekt Familiale Pflege. Zusätzlich werden die Voraussetzungen und Zugänge zur Kurzzeitpflege sowie alle Themen rund um Anträge für Pflegegeld vorgestellt. Für Ihre
Fragen ist Zeit eingeplant.
Montag, den 8. Juni 2015 · Gefäßerkrankungen: Wirksame Vorbeugung und effektive Behandlung
Das Gefäßsystem im menschlichen Körper reagiert schon früh auf die Beeinflussung durch Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Diabetes, Zigarettenrauchen, Übergewicht, Bewegungsmangel oder genetische Veranlagungen. Nikotin,
falsche Ernährung mit weit überhöhter Fettaufnahme oder ein Mangel an Bewegung können ebenso mitverantwortlich
für Verkalkungen der Arterien sein, wie Hektik und Stress. Arteriosklerose schreitet langsam voran und wird von den
davon betroffenen Menschen zunächst kaum registriert. Aber nur eine Früherkennung und Diagnose der Arterienverkalkung gibt die Möglichkeit, diese zu stoppen und mögliche drastische Konsequenzen (die sog. Schaufensterkrankheit,
pAVK) zu verhindern. Falls bereits Gefäßerkrankungen vorliegen, können diese nun schonend im Evangelischen
Krankenhaus Mettmann durch eine Intervention mit Ballon oder Stentimplantation behandelt werden. Für Patienten
mit solchen Risiken, aber auch für junge Menschen oder für Menschen mit Diabetes, stehen High-Tech Gefäßdiagnostik
mit Ultraschall und dem Gefäßlabor mit Spezialverfahren zur Durchblutungsmessung zur Verfügung.
Gesundheitsforum
Seite 7
Gesund viele Jahre erleben - Angebote für Menschen ab 60+
Krank oder gesund: Bewegung ist ein Mittel ohne Nebenwirkungen
Unsere Lebenserwartung steigt kontinuierlich. Die ständig weiter entwickelte Medizin und ein gesunder Lebensstil
des Einzelnen tragen wesentlich dazu bei. Dabei hat die ältere Generation heute ganz andere Erwartungen als die
frühere ältere Generation. Ihre spezifischen Bedürfnisse zu berücksichtigen, ist in unserem Haus besonders wichtig.
In geeigneten Angeboten können Sie etwas für das eigene körperliche und seelische Wohlbefinden tun.
Bei allen Angeboten für Menschen ab 60 Jahren steht das maßvolle Training des Körpers und Geistes im Vordergrund.
Das speziell zugeschnittene Programm fördert Fitness, Ausdauer und Kraft. Freude und der Kontakt in der Gemeinschaft
mit anderen Gleichgesinnten sowie eine kompetente Kursleitung sind wesentliche Merkmale unserer Gesundheitsangebote für die aktive Generation ab 60plus.
NEU: Initialpflege für pflegende Angehörige
Plötzlich stehen Sie vor der Situation eine Ihnen nahestehende Person oder einen lieben Angehörigen zu Hause pflegen
zu wollen. Viele offene Fragen, Probleme und Organisatorische Dinge strömen auf Sie ein.
Unser Team aus examinierten Krankenpflegerinnen und Pflegern unterstützt und berät Sie in allen Fragen rund um
das Thema Pflege erwachsener Menschen. Wir bieten Ihnen sowohl Beratungsgespräche wie Pflegetrainings an:
Vorbereitung schon während des Krankenaufenthaltes
Individuelles Pflegetraining im häuslichen Umfeld am Pflegebett
Schulungen von notwendigen Pflegetätigkeiten, wie z.B. Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme, Umgang mit
Inkontinenz, Vorbeugung von Folgekrankheiten, Mobilisations- und Lagerungstechniken sowie Entlastungsmöglichkeiten.
Thema
Initialpflege
Initialpflege
Seite 8
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer
151-20901 Sa. 07.02. 14.30-18.00 3 x
151-20902 Di. 07.04. 14.30-18.00 3 x
Ort/Raum
Seminarraum
Seminarraum
Gebühr €
------
----
Referent/in
Kristina Waimer
Bernd Krenz
Kristina Waimer
Bernd Krenz
Angebote für Menschen ab 60+
für Männer und Frauen ab 65
J Sturzprävention
Der Kurs fördert ihre Selbständigkeit in den eigenen Wänden.
Wir alle wollen immer älter werden und am liebsten bis zum Tod in den eigenen vier Wänden wohnen. Doch die Einschränkungen, insbesondere in der Bewegung nehmen ebenfalls zu. Das Risiko im fortgeschrittenen Alter zu stürzen
steigt im fortgeschrittenen Alter um 27%.
Risikofaktoren sind:
Standunsicherheit
Gangunsicherheit
Schwierigkeiten beim Aufstehen
Schwierigkeiten beim Sehen
Sturz in den letzten Monaten (Angst)
Externe Faktoren wie schlechte Beleuchtung oder Hindernisse
Frauen und Männer ab 65 Jahren sind von einem erhöhten Sturzrisiko betroffen. Der Kurs vermittelt ein ausgewähltes
Kraft-Balance-Training, mit dem sich die Beweglichkeit, die Kraft und das körperliche Balancegefühl mit jeder Trainingswoche verbessern. Dieses Training hilft vielen älteren Menschen so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden
zu leben und selbständig bis ins hohe Alter zu bleiben.
In jede Trainingsstunde werden mentale Übungen sowie Spaß und Entspannung eingebaut, sodass die Freude nicht
zu kurz kommt.
Hochbetagte Menschen ab 80 Jahren, die schon sehr lange keinen Sport gemacht haben, können in diesen Kurs ohne
Probleme einsteigen. Vorhandene Gehhilfen wie Rollator oder Stock sind ebenfalls mitzubringen. Eine barrierefreie
Zufahrt über die hauseigene Tiefgarage und Aufzüge ist möglich.
Thema
Sturzprävention
bis 80 Jahre
Sturzprävention
ab 80 Jahre
Sturzprävention
bis 80 Jahre
Sturzprävention
ab 80 Jahre
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer
151-20701 Mo. 19.01. 14.30-15.30 9 x
151-20702 Mo. 19.01. 15.30-16.30 9 x
151-20703 Mo. 13.04. 14.30-15.30 10 x
151-20704 Mo. 13.04. 15.30-16.30 10 x
Ort/Raum
Aktivcenter
Aktivcenter
Aktivcenter
Aktivcenter
Gebühr €
74,00
74,00
82,00
82,00
Referent/in
Elke Haider
Elke Haider
Elke Haider
Elke Haider
Notfall! Was ist sofort zu tun?
Ein schöner Tag am See. Die Sonne scheint und Sie wagen einen Spaziergang. Plötzlich passiert das Unvorstellbare.
Vor Ihren Augen wird Ihre Begleitung ohnmächtig. Sie rütteln an ihr, aber stellen keine Reaktion fest. Keine Hilfe in
Sicht! Dies ist nur eine Situation, in die Sie schneller geraten, als es Ihnen lieb ist. Wie würden Sie sich verhalten, wie
würden Sie reagieren?
Was ist zu tun, außer den Notarzt zu rufen? Wie macht man eine Herzdruckmassage? Atem spenden, stabile Seitenlage,
aber wie war das gleich nochmal?
Wie benutze ich einen Laiendefibrillator (AED)? Was sind die lebensrettenden Maßnahmen, die sofort ergriffen werden
müssen?
Diese Unklarheiten möchten wir beseitigen. Tobias Dorn, Fachgesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und
Anästhesie, ist Notfalltrainer der American Heart Association und informiert Sie über die Basismaßnahmen, die in
einem Notfall zu ergreifen sind. Freuen Sie sich auf eine interaktive Präsentation, bei der Theorie und Praxis miteinander
verknüpft werden, um das wichtigste Ziel zu erreichen: Ihnen mehr Sicherheit für den Notfall zu geben. …. % der
Kollabierten können gerettet werden, wenn sofort lebensrettende Maßnahmen ergriffen werden.
Trainieren Sie so für den Ernstfall, denn wenn Sie einmal Hilfe brauchen sind Sie ebenfalls froh, wenn sich jemand
traut Ihnen zu helfen.
Angebote für Menschen ab 60+
Seite 9
Thema
Notfallhilfe
Notfallhilfe
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer Ort/Raum
Gebühr € Referent/in
151-22001 Di. 10.03. 18.00-21.30 1 x Seminarräume 35,00
Tobias Dorn
151-22002 Di. 30.06. 18.00-21.30 1 x Seminarräume 35,00
Tobias Dorn
Leben mit Demenz
Das Leben mit Menschen mit einer Demenz ist oft schwierig. Um es ein wenig leichter zu gestalten und vor allem
um die Veränderungen besser zu verstehen, hat der Landesverband der Alzheimer-Gesellschaften NRW e.V. ein auf
diese Belange zugeschnittenes Kurskonzept entwickelt. In fünf Einheiten à 90 Min. wird die Möglichkeit gegeben, sich
über die Erkrankung Demenz, Verhaltensformen, den Umgang mit Menschen mit Demenz sowie rechtliche und finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten und Entlastungsangebote für Angehörige zu informieren. Dabei stehen die Anliegen und Bedürfnisse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Mittelpunkt. Ein Kurs besteht aus Themengebieten,
z.B. medizinische Grundlagen, Bewältigungsstrategien, Entlastung und finanzielle und rechtliche Unterstützungsmöglichkeiten. Diese Veranstaltungen finden in Kooperation mit der AOK und dem Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW e.V. statt.
Thema
Demenz
Demenz
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer
151-21001 Fr. 06.03. 15.00-19.30 1 x
Sa. 07.03. 10.00-13.00 151-21002 Fr. 12.06. 15.00-19.30 1 x
Sa. 13.06. 10.00-13.00 Ort/Raum
Seminarraum II
Seminarraum II
Gebühr €
/
/
Referent/in
Stefan Wilde
Susann Seidel
Stefan Wilde
Susann Seidel
– Bewegung im Sitzen
J Wirbelsäulengymnastik
Bewegungseinschränkungen reduzieren, Rückenversteifungen lösen
und Verspannungen lockern sind die Ziele der Wirbelsäulengymnastik für
ältere Menschen. Mit ausgewählten Rückenübungen, z. B. im Sitzen auf
dem Hocker, lassen sich Blockierungen und Muskelhartspann verhindern.
Auf Basis der Grundsätze einer gesunden Haltung und Bewegung erweitern
die Teilnehmer ihr Wissen rund um einen gesunden Rücken bei allen Tätigkeiten des Alltags.
Thema
Sitzgymnastik 60+
Sitzgymnastik 60+
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer Ort/Raum
151-20101 Fr. 09.01. 10.00-11.00 12 x Aktivcenter
151-20102 Fr. 10.04. 10.00-11.00 11 x Aktivcenter
Gebühr € Referent/in
99,00
Rita Kiepe
91,00
Rita Kiepe
– Senioren trainieren sanft
J Pilatesgymnastik
Die Ganzkörpergymnastik nach ihrem Erfinder Joseph Pilates benannt
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse.
sorgt für ein mehr an Geschmeidigkeit und guter Haltung. Die Übungen bestehen
aus einem Wechselspiel von Dehnung und Kräftigung vor allem der tiefer liegenden Muskulatur. Bewusst ausgeführte, fließende Bewegungsabläufe in Verbindung mit Atemübungen führen zu einer Stärkung des Beckens, einer
Entlastung des Lendenwirbels und einer elastischen Wirbelsäule. Zentrale Inhalte einer Pilatesgymnastik sind: Anmut,
Grazie und Schönheit in der Bewegung.
Seite 10
Angebote für Menschen ab 60+
Thema
Pilates
Pilates
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer Ort/Raum
151-20201 Di. 06.01. 10.00-11.00 12 x Aktivcenter
151-20202 Di. 07.04. 10.00-11.00 12 x Aktivcenter
Gebühr € Referent/in
99,00
Sabine Spiegel
99,00
Sabine Spiegel
Herz-Kreislauftraining
J Präventives
Fit ab 60+ – auch bei Arthrose
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse.
Wer rastet, der rostet! Unter diesem Motto steht das Angebot, das sich an Ältere richtet, die
vorbeugend etwas für ihre Gesundheit tun möchten. Um das persönliche Wohlbefinden zu verbessern und zu erhalten, stehen vor allem Beweglichkeit, Kraft und Entspannungsfähigkeit im
Vordergrund dieses Kurses. Durch Gymnastik, Kreislauftraining, Wirbelsäulengymnastik und
Entspannungsübungen bietet der Kurs in angenehmer Atmosphäre ein vielseitiges Training.
Thema
Fit ab 60+
Fit ab 60+
Fit ab 60+
Fit ab 60+
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer
151-20301 Mi. 07.01. 10.15-11.15 12 x
151-20302 Fr. 09.01. 09.00-10.00 12 x
151-20303 Mi. 08.04. 10.15-11.15 12 x
151-20304 Fr. 10.04. 09.00-10.00 11 x
Ort/Raum
Aktivcenter
Aktivcenter
Aktivcenter
Aktivcenter
Gebühr €
99,00
99,00
99,00
91,00
Referent/in
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Herz-Kreislauftraining
J Präventives
Fit mit Nordic Walking – auch bei Osteoporose
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse.
Wer sich fit halten möchte, muss nicht unbedingt gleich für einen Marathon trainieren. Mit Nordic Walking können
auch ältere oder gesundheitlich belastete Menschen aktiv werden. Gerade im fortgeschrittenen Alter ist Ausdauersport
genau das Richtige. Durch den Einsatz der Nordic Walking Stöcke trainieren Sie nebenbei die vordere und hintere
Armmuskulatur sowie den Rücken und die Beine. Entlastet werden die Hüft-, Knie- und Fußgelenke.
Wir stellen Ihnen die passenden Nordic Walking Stöcke kostenfrei zur Verfügung.
Thema
Nordic Walking
Nordic Walking
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer
151-20401 Mo. 19.01. 09.00-10.30 6 x
151-20402 Mo. 20.04. 09.00-10.30 6 x
Ort/Raum
Gebühr €
Seminarraum / 74,00
Park / Umgebung Seminarraum / 74,00
Park / Umgebung Referent/in
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse.
Angebote für Menschen ab 60+
Seite 11
Bewegung und Sport
„Sport ist die beste Medizin!” heißt eine alte Weisheit, die untermauert wird durch antike Aussagen wie "In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist!”. In unserer bewegungsarmen Gesellschaft gewinnt Sport im Sinne von
gesundheitsorientiertem Training ständig an Bedeutung. Bewegungsmangel ist die Grundlage für viele gesundheitliche
Fehlentwicklungen. Ein kleines Beispiel macht das deutlich: Wer sich nicht bewegt, verbraucht weniger Energie – geringer Energieverbrauch bedeutet meist Gewichtszunahme. Übergewicht belastet die Gelenke, das Herzkreislaufsystem
usw. Sie merken, Bewegungsmangel hat häufig eine Kettenreaktion zur Folge. Wir helfen Ihnen, Schwung, Aktivität,
Fitness und Freude an Bewegung in Ihr Leben zu bringen.
Die Angebote des IfG bieten Ihnen zielgerichtete, individuelle Einstiegsmöglichkeiten unter qualifizierter Betreuung
und vergessen zu keiner Zeit, dass Bewegung und Sport nur helfen, wenn sie auch Spaß machen!
Folgende Kurse empfehlen wir auch zur Reduzierung von Übergewicht:
Jetzt geht`s rund
Nordic Walking
Bodystyling
Aquafitness
geht’s rund
J Jetzt
Herz und Kreislauf trainieren für Übergewichtige
Für übergewichtige Menschen ist der Einstieg oder Wiedereinstieg in den Sport oft schwer, obwohl er für sie besonders wertvoll ist. Studien bestätigen, wie hoch Sport und Bewegung, z.B.
als ergänzende Maßnahme zu einer Gewichtsreduktion, einzuschätzen sind. Regelmäßige, gezielte körperliche Aktivität erhöht die Chancen der dauerhaften Gewichtsreduktion extrem und
hilft, den Stoffwechsel zu aktivieren und den Energieumsatz zu steigern. Der Kurs „Jetzt geht`s rund“ bietet übergewichtigen Menschen die Chance, in der Gruppe Gleichgesinnter
den Kreislauf in Schwung zu bringen
den Stoffwechsel zu aktivieren
Spaß an der Bewegung zu erleben und zurück zu gewinnen
Die Fettverbrennung anzukurbeln
„Jetzt geht`s rund“ ist sehr beliebt und der ideale Einstieg in einen aktiven, gesundheitsbewussten Lebensstil. Übergewichtige und unbewegliche Teilnehmer sind hier richtig!
Thema
Jetzt geht’s rund
Jetzt geht’s rund
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer Ort/Raum
151-40701 Do. 08.01. 16.45-17.45 12 x Aktivcenter
151-40702 Do. 09.04. 16.45-17.45 10 x Aktivcenter
Gebühr € Referent/in
99,00
Rita Kiepe
82,00
Rita Kiepe
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse.
Seite 12
Bewegung und Sport
und fit mit Cardio Pilates
J Schlank
Das neue Pilatestraining mit dem extra Kick. Im Doppelpack (Herz-Kreislauf und Mus-
kelstärkung) ist es besonders effektiv. Dieses Training verbindet perfekt Fettverbrennung,
Ausdauer - Training und gezieltes Muskeltraining. Nach einem flotten Ausdauertraining nach
Musik werden die sanften Pilatesübungen auf der Matte ausgeführt. Unter Anleitung achten
Sie auf die richtige Atmung und stärken die tiefe Bauch- und Rückenmuskulatur. Das Gleichgewicht wird ebenfalls trainiert. Der Kurs eignet sich besonders für diejenigen, die lange
keinen Sport gemacht haben und für Menschen mit Haltungsproblemen!
Thema
Cardio Pilates
Grundstufe
Cardio Pilates
Grundstufe
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer
151-20203 Di. 06.01. 09.00-10.00 12 x
151-20204 Di. 07.04. 09.00-10.00 12 x
Ort/Raum
Aktivcenter
Aktivcenter
Gebühr €
99,00
99,00
Referent/in
Sabine Spiegel
Sabine Spiegel
Herz-Kreislauftraining
J Präventives
Nordic Walking sportlich
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse.
Einsteigerkurse auch am Wochenende
Sie möchten sich gern wieder mehr bewegen? In kurzer Zeit lernen Sie
unter Anleitung einer qualifizierten Fachkraft das sportliche Nordic Walking kennen. Die „Walkrunden“ beginnen im Park des Krankenhauses
und dann immer weiter hinaus in die schöne Natur rund um Mettmann.
So tanken Sie ganz nebenbei Sauerstoff und Ruhe für die Seele. Das
Tempo wird allmählich gesteigert, deshalb ist dieser Kurs auch für Menschen, die ihr Gewicht reduzieren möchten besonders geeignet.
Tipp: Nach dem Training am Wochenende bieten wir Ihnen
eine Wohltat für Körper und Seele in unserem hauseigenen Bewegungsbad an,
damit der Muskelkater keine Chance hat.
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer
151-40601 Do. 22.01. 18.00-19.30 3 x
Nordic Walking sportlich 151-40602 Do. 19.02. 18.00-19.30 6 x
Nordic Walking Einsteiger 151-40603 Sa. 21.03. 13.00-16.00 8 Std.
So. 22.03. 10.00-15.00 Nordic Walking sportlich 151-40604 Do. 16.04. 18.00-19.30 6 x
Thema
Nordic Walking
Einführung in die Technik
Ort/Raum
Seminarraum I
Seminarraum I
Seminarraum
Park
Seminarraum I
Gebühr €
37,00
74,00
66,00
74,00
Referent/in
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse.
Bewegung und Sport
Seite 13
Nordic Walking – Tageswanderung für Fortgeschrittene
Vorkenntnisse sind erforderlich. Stöcke können unentgeltlich ausgeliehen werden.
Sie haben bereits Kenntnisse im Gehen mit Stöcken und suchen eine sportliche Herausforderung, die Spaß macht,
die Ausdauer steigert und gesellig ist? Dann ist das Angebot genau das Richtige für Sie: Zu Beginn dehnen und strecken
wir unsere Muskeln mit Hilfe der NW Stöcke. Dann geht es durch das wild romantische Stinderbachtal bis Erkrath.
Unterwegs ist eine Einkehr geplant (Selbstzahler). Von dort aus durchs idyllische Neandertal zurück bis Mettmann.
Die Strecke beträgt ca. 20 km. Der Rückweg kann wahlweise per Bus oder wiederum gewalkt werden. Wanderfreudige
Jugendliche sind willkommen!
Thema
Nordic Walking
Tageswanderung
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer Ort/Raum
Gebühr € Referent/in
151-40605 So. 01.03. 10.00-18.00 8 Std. Seminarraum II 35,00
Rita Kiepe
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse. Weitere Familienmitglieder zahlen 15,00 Euro.
Starker HALT – haltende STÄRKE
Training für den Beckenboden
Eine gute Körperhaltung und positive Ausstrahlung wünschen wir uns alle. Dass das Becken und der damit verbundene
muskulöse Beckenboden dabei unser Körpermittelpunkt ist, bedenken wir oft nicht. Nach der Rückbildungsgymnastik
– aber auch ohne vorangegangene Schwangerschaft und Geburt – muss nicht Schluss sein mit dem Aufbau unserer
kraftvollen Körpermitte. Damit der Beckenboden uns tragen und Halt geben kann, sollte er trainiert und mit speziellen
Übungen gestärkt werden. Zusätzlich trainieren Sie in diesem Kurs:
Ihren Rücken
Das reflektorische Gegenhalten. (Das ist wichtig beim Tragen Ihrer Kinder oder Ihrer Einkäufe,
beim Husten, Niesen und Lachen)
Gute Körperhaltung und positive Ausstrahlung
Gegen Inkontinenz
Jede Frau kann mitmachen – geben Sie sich selber Halt!
Thema
Beckenboden
Beckenboden
Beckenboden
Beckenboden
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer
151-40801 Di. 20.01. 19.00-20.00 10 x
151-40802 Di. 20.01. 20.15-21.15 10 x
151-40803 Di. 14.04. 19.00-20.00 10 x
151-40804 Di. 14.04. 20.15-21.15 10 x
Ort/Raum
Gebühr €
Entspannungsraum 85,00
Entspannungsraum 85,00
Entspannungsraum 85,00
Entspannungsraum 85,00
Referent/in
Nicole von Gehlen
Nicole von Gehlen
Nicole von Gehlen
Nicole von Gehlen
Keine Erstattung durch die KK möglich.
NEU: Fuß- und Venengymnastik
Brennende Fußsohlen, schwere Beine, geschwollene Füße? Das muss nicht sein.
Leichte Gymnastik, einfache Übungen für unsere Füße und Beine, die wir jederzeit auch im Alltag einsetzen können.
Auch Pfarrer Kneipp empfahl das Barfuß gehen zur durchblutungsfördernden Abhärtung. Ältere Menschen trainieren
auf diese Weise ihre Körperkoordination, erhöhen ihre Gangsicherheit und verringern das Sturzrisiko. Auch übergewichtige Personen sind in diesem Kurs richtig.
Unsere Füße tragen uns ein Leben lang.
Unterstützen wir sie mit Bewegung und bewusstes Gehen. Fangen Sie jetzt an!
Thema
Venengymnastik
Venengymnastik
Seite 14
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer Ort/Raum
151-41301 Mi. 21.01. 11.15-12.15 10 x Aktivcenter
151-41302 Mi. 15.04. 11.15-12.15 12 x Aktivcenter
Gebühr € Referent/in
82,00
Rita Kiepe
99,00
Rita Kiepe
Bewegung und Sport
Bodystyling – Problemzonengymnastik
Gezielte Kräftigungs- und Problemzonengymnastik
Kleine Gymnastik- und Kräftigungsübungen haben oft eine große Wirkung. Viele Übungen
sind geeignet, die „Problemzonen“ effektiv zu bekämpfen und sichtbar zu verändern.
In unserem Angebot lernen Sie eine Auswahl effektiver Übungen kennen. Außerdem erfahren Sie, welche Bedeutung Belastungsintensität und Wiederholungszahlen für Ihren
Trainingserfolg haben. Selbstverständlich achtet unsere Trainerin auf die korrekte Bewegungsausführung.
Thema
Bodystyling
Bodystyling
Bodystyling
Bodystyling
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer
151-41101 Mi. 07.01. 17.45-18.45 12 x
151-41102 Mi. 07.01. 19.00-20.00 12 x
151-41103 Mi. 08.04. 17.45-18.45 12 x
151-41104 Mi. 08.04. 19.00-20.00 12 x
Ort/Raum
Aktivcenter
Aktivcenter
Aktivcenter
Aktivcenter
Gebühr €
99,00
99,00
99,00
99,00
Referent/in
Astrid Hinterthür
Astrid Hinterthür
Astrid Hinterthür
Astrid Hinterthür
Cardio Pilates – das Training bei Rückenschmerzen
J NEU:
Nach einem langen Arbeitstag sehnen Sie sich danach „abzuschalten“ und möchten vor allem Ihren Rücken
Keine Erstattung durch die Krankenkassen möglich!
dehnen, strecken und sich endlich wieder wohl fühlen. Cardio Pilates bedeutet zu Beginn eine ¼ Stunde bei bester
Musik Wut und Ärger durch Bewegung „loszuwerden“. Danach erfahren Sie bei einem Mattentraining, wie Sie Ihr
„Powerhouse“ stärken können und wie Sie Ihre Brust- und Lendenwirbelsäule mobilisieren. Zum Abschluss jeder
Stunde gibt es eine Entspannungsphase. Aufgerichtet - mit Anmut genießen Sie Ihren Feierabend. Probieren Sie es.
Kostenfreie Schnupperstunde ist möglich!
Thema
Cardio Pilates
Cardio Pilates
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer Ort/Raum
151-44007 Mi. 21.01. 20.15-21.15 10 x Aktivcenter
151-44008 Mi. 08.04. 20.15-21.15 12 x Aktivcenter
Gebühr € Referent/in
82,00
Hedi Kühr
99,00
Hedi Kühr
J Rückentraining
Sie fühlen sich verspannt und steif und manchmal tut sogar der Rücken weh? In den
Kursen Rückentraining erlernen Sie Übungen, die Sie vor diesen Beschwerden bewahren. Zu
Beginn der Stunde wärmen wir uns mit einem aktiven Herz-Kreislaufprogramm auf. Beim Rükkentraining liegt der Schwerpunkt in der Kräftigung der Rumpfmuskulatur. Sie erfahren wie
Sie Ihren geplagten Rücken im Alltag be- und entlasten können. Das Rückentraining ist besonders geeignet für Menschen, die viel stehen und sitzen.
Thema
Rückentraining
Rückentraining
Rückentraining
Rückentraining
Rückentraining
Rückentraining
Rückentraining
Rückentraining
Rückentraining
Rückentraining
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer
151-40101 Di. 06.01. 11.15-12.15 12 x
151-40102 Di. 06.01. 19.00-20.00 12 x
151-40103 Mi. 07.01. 09.00-10.00 12 x
151-40104 Do. 08.01. 09.00-10.00 12 x
151-40105 Do. 08.01. 20.15-21.15 12 x
151-40106 Di. 07.04. 11.15-12.15 12 x
151-40107 Di. 07.04. 19.00-20.00 12 x
151-40108 Mi. 08.04. 09.00-10.00 12 x
151-40109 Do. 09.04. 09.00-10.00 10 x
151-40110 Do. 09.04. 20.15-21.15 10 x
Ort/Raum
Aktivcenter
Aktivcenter
Aktivcenter
Aktivcenter
Aktivcenter
Aktivcenter
Aktivcenter
Aktivcenter
Aktivcenter
Aktivcenter
Gebühr €
99,00
99,00
99,00
99,00
99,00
99,00
99,00
99,00
82,00
82,00
Referent/in
Maria Kunath
Lena Eich
Rita Kiepe
Maria Kunath
Till Birkenkamp
Maria Kunath
Lena Eich
Rita Kiepe
Maria Kunath
Till Birkenkamp
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse.
Bewegung und Sport
Seite 15
J Halswirbelsäulengymnastik
Sitzende Tätigkeiten belasten den Schulter-, Nacken- und Halsbereich. Der Bildschirmarbeitsplatz und
andere überwiegend sitzend zu verrichtende Arbeiten führen häufig zu Verspannungen, Schmerzen im Schulter- und
Nackenbereich, Kopfschmerzen. Statische Belastungen, ungünstige ergonomische Bedingungen begünstigen diese
Entwicklung.
Die Halswirbelsäulengymnastik konzentriert sich schwerpunktmäßig auf die Funktion des Schultergürtels, der Halswirbelsäule und der für diesen Bereich wichtigen Muskelgruppen. Daneben werden Entspannungsverfahren erlernt
und erlebt. Eine Wohltat für Betroffene.
Thema
HWS
HWS
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer Ort/Raum
151-40401 Di. 06.01. 20.15-21.15 12 x Aktivcenter
151-40402 Di. 07.04. 20.15-21.15 12 x Aktivcenter
Gebühr € Referent/in
99,00
Lena Eich
99,00
Lena Eich
am Gerät
J Rückentraining
Die Leistungsfähigkeit Ihres Rückens trainieren Sie sowohl am Trainingsgerät, als auch mit Kleingeräten in
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse.
Form eines Zirkeltrainings. Unter Anleitung und Aufsicht einer Fachkraft kräftigen Sie die gesamte Muskulatur, schulen
Sie die Koordination zwischen den einzelnen Muskelgruppen und fördern Sie die Leistungsfähigkeit von Herz und
Lunge. Während des Zirkeltrainings lernen Sie zudem Übungen, die Sie in Eigenregie zu Hause ausführen können.
Thema
Rückentraining am
Trainingsgerät
Rückentraining am
Trainingsgerät
Rückentraining am
Trainingsgerät
Rückentraining am
Trainingsgerät
Rückentraining am
Trainingsgerät
Rückentraining am
Trainingsgerät
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer
151-40201 Mo. 05.01. 20.15-21.45 11 x
151-40202 Di. 06.01. 20.15-21.45 12 x
151-40203 Mi. 07.01. 20.15-21.45 12 x
151-40204 Mo. 13.04. 20.15-21.45 10 x
151-40205 Di. 07.04. 20.15-21.45 12 x
151-40206 Mi. 08.04. 20.15-21.45 12 x
Ort/Raum
Gebühr €
Therapiezentrum 139,00
Therapiezentrum 152,00
Therapiezentrum 152,00
Therapiezentrum 126,00
Therapiezentrum 152,00
Therapiezentrum 152,00
Referent/in
Maria Kunath
Till Birkenkamp
Anja Görß
Maria Kunath
Till Birkenkamp
Anja Görß
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse.
www.assfelder-optik.de
Seite 16
Bewegung und Sport
Mehr Beweglichkeit durch Feldenkrais
Die weitaus meisten Bewegungen des Alltags laufen „automatisch“ ab: Wir
haben ein bestimmtes Schema wie wir stehen, gehen, sitzen, aufstehen, Treppen steigen, uns bücken, tragen usw.
Manche Bewegungsmuster kosten aber zu viel Energie und belasten uns mehr
als nötig. So entstehen im Lauf der Zeit Verschleißerscheinungen, die zu Schmerzen führen, besonders im Knie, Rücken, Nacken- und Schulterbereich. Mit der
Feldenkrais-Methode können wir schonende und gleichzeitig funktionelle Bewegungsabläufe finden und erlernen.
In der Gruppe setzen wir Zeit und Aufmerksamkeit ein, um herauszufinden, wie sich eine Bewegung anfühlt und experimentieren, ob es eine angenehmere Möglichkeit gibt, das Gleiche zu erreichen. Jede Teilbewegung wird dabei
einzeln sehr bewusst vollzogen – stets auf der Suche nach mehr Mühelosigkeit und Sensibilität. So lernt der Körper,
sich wieder frei von Verspannungen und Einschränkungen zu bewegen.
Lernen Sie die Feldenkrais-Methode kennen und entscheiden Sie sich dann ggf. für den Kurs.
Thema
Feldenkrais
Feldenkrais Workshop
Feldenkrais
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer
151-40301 Mo. 26.01. 18.00-19.30 8 x
151-40302 Sa. 07.02. 10.00-13.00 1 x
151-40303 Mo. 13.04. 18.00-19.30 10 x
Ort/Raum
Gebühr €
Entspannungsraum 103,00
Entspannungsraum 29,00
Entspannungsraum 128,00
Referent/in
Petra Wachsener
Petra Wachsener
Petra Wachsener
Taiji Quan und Körperarbeit am Wochenende
Zurückziehen, Innehalten, Ausdehnen, Voranschreiten, Einatmen, Ausatmen – der stete Wandel und das permanente
Wechselspiel der natürlichen Kräfte sind wesentliche Elemente des Tai-Chi. Diese alte chinesische Bewegungskunst
weist mit Langsamkeit, Geschmeidigkeit sowie der Verschmelzung von Ruhe und Bewegung einen sanften Weg zu
Ausgleich und Entspannung. Körperübungen aus Eutonie, Feldenkrais und Qigong lassen den Geist zur Ruhe kommen
und den Körper entspannt und geschmeidig werden. Sie vertiefen das Körperbewusstsein und bereiten vor auf einen
wunderschönen, komplexen Bewegungsablauf des Tai Chi Quan (Yang-Stil, Langform)
Thema
Taiji Quan WS
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer Ort/Raum
151-90401 Sa. 31.01. 14.00-17.00 1 x Aktivcenter
Gebühr € Referent/in
29,00
Manfred Buchta
– Sanftes Training
J Pilates
Die Ganzkörpergymnastik nach ihrem Erfinder Joseph Pilates benannt
Keine Erstattung durch die Krankenkasse möglich.
sorgt für ein mehr an Geschmeidigkeit und guter Haltung. Die Übungen bestehen
aus einem Wechselspiel von Dehnung und Kräftigung vor allem der tiefer liegenden Muskulatur. Bewusst ausgeführte, fließende Bewegungsabläufe in Verbindung mit Atemübungen führen zu einer Stärkung des Beckens, einer
Entlastung der Lendenwirbelsäule und einer guten Beweglichkeit. Zentrale Inhalte der Pilatesgymnastik sind: Anmut,
Grazie und Schönheit in der Bewegung.
Thema
Pilates
Pilates
Pilates
Pilates
Pilates
Pilates
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer
151-41001 Do. 08.01. 17.45-18.45 12 x
151-41002 Do. 08.01. 19.00-20.00 12 x
151-41003 Do. 08.01. 19.00-20.00 12 x
151-41004 Do. 09.04. 17.45-18.45 10 x
151-41005 Do. 09.04. 19.00-20.00 10 x
151-41006 Do. 09.04. 19.00-20.00 10 x
Ort/Raum
Gebühr €
Aktivcenter 99,00
Aktivcenter 99,00
Entspannungsraum 99,00
Aktivcenter 82,00
Aktivcenter 82,00
Entspannungsraum 82,00
Referent/in
Sabine Spiegel
Sabine Spiegel
Till Birkenkamp
Sabine Spiegel
Sabine Spiegel
Till Birkenkamp
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse.
Bewegung und Sport
Seite 17
Wasserkurse – Aquafitness
Wasser bietet im Rehabilitations-, Präventions- und Fitnesssport hervorragende und vielseitige Trainingsmöglichkeiten.
Wassersport ist bekannt für ein effektives, schonendes, abwechslungsreiches und freudvolles Gesundheitstraining.
Darum findet das Aquatraining immer mehr Freunde und Anhänger. Unser vielseitiges Angebot trägt dem Rechnung
und bietet Jedem das geeignete Angebot.
Für alle Aquaangebote gilt:
Im Wasser
werden Gelenkbelastungen durch den Auftrieb des Wassers auf ein Minimum reduziert.
kräftigen Sie Ihre Muskulatur durch Bewegungen gegen den Wasserwiderstand.
lockern und massieren Sie Ihre Muskulatur durch die Massagewirkung des Wasserdrucks.
trainieren Sie Ihr Herz-Kreislaufsystem durch die richtige Belastungsdosierung und Trainingsgestaltung.
fördern Sie den venösen Rückfluss durch den Druck des Wassers auf die venösen Gefäße.
entspannen Sie durch erlebte Schwerelosigkeit.
In der Wassergymnastik werden aus dem Alltag bekannte Bewegungen ins Wasser übertragen. Funktionsübungen werden kombiniert mit Schwung- und Koordinationsübungen. Wassergymnastik ist auch für Nichtschwimmer geeignet!
Seite 18
Wasserkurse
Aquafitness
Thema
1. Quartal
Montag
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Dienstag
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Mittwoch
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Donnerstag
Aquafitness
Freitag
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
2. Quartal
Montag
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Dienstag
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Wasserkurse
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer
151-41401 Mo. 05.01. 17.00-18.00 11 x
151-41402 Mo. 05.01. 18.00-19.00 11 x
151-41403 Mo. 05.01. 19.00-20.00 11 x
151-41404 Mo. 05.01. 20.00-21.00 11 x
151-41405 Mo. 05.01. 21.00-22.00 11 x
151-41406 Di. 06.01. 09.00-10.00 12 x
151-41407 Di. 06.01. 17.00-18.00 12 x
151-41408 Di. 06.01. 18.00-19.00 12 x
151-41409 Di. 06.01. 19.00-20.00 12 x
151-41410 Di. 06.01. 20.00-21.00 12 x
151-41411 Di. 06.01. 21.00-22.00 12 x
151-41412 Mi. 07.01 17.00-18.00 12 x
151-41413 Mi. 07.01. 18.00-19.00 12 x
151-41414 Mi. 07.01. 19.00-20.00 12 x
151-41415 Mi. 07.01. 20.00-21.00 12 x
151-41416 Mi. 07.01. 21.00-22.00 12 x
151-41417 Do. 08.01. 09.00-10.00 12 x
151-41418 Fr. 09.01. 14.00-15.00 12 x
151-41419 Fr. 09.01. 15.00-16.00 12 x
151-41420 Fr. 09.01. 16.00-17.00 12 x
151-41421 Fr. 09.01. 18.00-19.00 12 x
151-41422 Fr. 09.01. 19.00-20.00 12 x
151-41423 Fr. 09.01. 20.00-21.00 12 x
151-41424 Fr. 09.01. 21.00-22.00 12 x
151-41425 Mo. 13.04. 17.00-18.00 10 x
151-41426 Mo. 13.04. 18.00-19.00 10 x
151-41427 Mo. 13.04. 19.00-20.00 10 x
151-41428 Mo. 13.04. 20.00-21.00 10 x
151-41429 Mo. 13.04. 21.00-22.00 10 x
151-41430 Di. 07.04. 09.00-10.00 12 x
151-41431 Di. 07.04. 17.00-18.00 12 x
151-41432 Di. 07.04. 18.00-19.00 12 x
151-41433 Di. 07.04. 19.00-20.00 12 x
151-41434 Di. 07.04. 20.00-21.00 12 x
151-41435 Di. 07.04. 21.00-22.00 12 x
Ort/Raum
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Gebühr €
113,00
113,00
113,00
113,00
113,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
102,00
102,00
102,00
102,00
102,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
Referent/in
Elke Haider
Silke Drabek
Silke Drabek
Martina Magon
Martina Magon
Maria Kunath
Hedi Kühr
Hedi Kühr
Claudia Thomas
Claudia Thomas
Claudia Thomas
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Tanja Tereshchenko
Tanja Tereshchenko
Sabine Spiegel
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Andrej Pail
Andrej Pail
Tanja Tereshchenko
Tanja Tereshchenko
Elke Haider
Silke Drabek
Silke Drabek
Martina Magon
Martina Magon
Maria Kunath
Hedi Kühr
Hedi Kühr
Claudia Thomas
Claudia Thomas
Claudia Thomas
Seite 19
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer
151-41436 Mi. 08.04. 17.00-18.00 12 x
151-41437 Mi. 08.04. 18.00-19.00 12 x
151-41438 Mi. 08.04. 19.00-20.00 12 x
151-41439 Mi. 08.04. 20.00-21.00 12 x
151-41440 Mi. 08.04. 21.00-22.00 12 x
151-41441 Do. 09.04. 09.00-10.00 10 x
151-41442 Fr. 10.04. 14.00-15.00 11 x
151-41443 Fr. 10.04. 15.00-16.00 11 x
151-41444 Fr. 10.04. 16.00-17.00 11 x
151-41445 Fr. 10.04. 18.00-19.00 11 x
151-41446 Fr. 10.04. 19.00-20.00 11 x
151-41447 Fr. 10.04. 20.00-21.00 11 x
151-41448 Fr. 10.04. 21.00-22.00 11 x
Thema
Mittwoch
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Donnerstag
Aquafitness
Freitag
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Aquafitness
Ort/Raum
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Gebühr €
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
102,00
113,00
113,00
113,00
113,00
113,00
113,00
113,00
Referent/in
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Tanja Tereshchenko
Tanja Tereshchenko
Sabine Spiegel
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Andrej Pail
Andrej Pail
Tanja Tereshchenko
Tanja Tereshchenko
Ort/Raum
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Gebühr €
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
102,00
102,00
102,00
Referent/in
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Sabine Spiegel
Sabine Spiegel
Claudia Jochheim
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Sabine Spiegel
Sabine Spiegel
Claudia Jochheim
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse.
Aquafitness 60+
Thema
1. Quartal
Dienstag
Aquafit 60+
Aquafit 60+
Aquafit 60+
Aquafit 60+
Donnerstag
Aquafit 60+
Aquafit 60+
Aquafit 60+
2. Quartal
Dienstag
Aquafit 60+
Aquafit 60+
Aquafit 60+
Aquafit 60+
Donnerstag
Aquafit 60+
Aquafit 60+
Aquafit 60+
K.-Nr.
Beginn Zeit
Dauer
151-414 A01 Di. 06.01. 10.00-11.00 12 x
151-414A02 Di. 06.01. 11.00-12.00 12 x
151-414A03 Di. 06.01. 12.00-13.00 12 x
151-414A04 Di. 06.01. 14.00-15.00 12 x
151-414A05 Do. 08.01. 10.00-11.00 12 x
151-414A06 Do. 08.01. 11.00-12.00 12 x
151-414A07 Do. 08.01. 16.00-17.00 12 x
151-414A08 Di. 07.04. 10.00-11.00 12 x
151-414A09 Di. 07.04. 11.00-12.00 12 x
151-414A10 Di. 07.04. 12.00-13.00 12 x
151-414A11 Di. 07.04. 14.00-15.00 12 x
151-414A12 Do. 09.04. 10.00-11.00 10 x
151-414A13 Do. 09.04. 11.00-12.00 10 x
151-414A14 Do. 09.04. 16.00-17.00 10 x
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse.
Seite 20
Wasserkurse
Aquafitness für Übergewichtige
Thema
1. Quartal
Aquafit für
Übergewichtige
2. Quartal
Aquafit für
Übergewichtige
K.-Nr.
151-414B01
151-414B02
Beginn Zeit
Dauer
Do. 08.01. 17.00-18.00 12 x
Do. 09.04. 17.00-18.00 10 x
Ort/Raum
Bad
Bad
Gebühr €
123,00
102,00
Referent/in
Claudia Jochheim
Claudia Jochheim
Gebühr €
123,00
113,00
Referent/in
Rita Kiepe
Rita Kiepe
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse.
Aquafitness für übergewichtige junge Mädchen und Frauen
Thema
1. Quartal
Aquafit für
Übergewichtige
2. Quartal
Aquafit für
Übergewichtige
K.-Nr.
151-414B03
151-414B04
Beginn Zeit
Dauer
Fr. 09.01. 17.00-18.00 12 x
Fr. 10.04. 17.00-18.00 11 x
Ort/Raum
Bad
Bad
Wassergymnastik für Frühaufsteher
Sie wollen schon vor der Arbeit aktiv sein und nicht nur Bahnen schwimmen, sondern ein qualifiziertes, motivierendes
Trainingsprogramm absolvieren? Wenn Sie wissen, wie es ist mit Schwung in den Tag zu starten und wie gut es tut,
den morgendlichen „Schw. . . . . .nd“ zu überwinden, dann sind die folgenden Termine Ihr Angebot:
Thema
1. Quartal
Wassergymnastik für
Frühaufsteher
Wassergymnastik für
Frühaufsteher
Wassergymnastik für
Frühaufsteher
Wassergymnastik für
Frühaufsteher
Wassergymnastik für
Frühaufsteher
2. Quartal
Wassergymnastik für
Frühaufsteher
Wassergymnastik für
Frühaufsteher
Wassergymnastik für
Frühaufsteher
Wassergymnastik für
Frühaufsteher
Wassergymnastik für
Frühaufsteher
K.-Nr.
151-414D01
151-414D02
151-414D03
151-414D04
151-414D05
151-414D06
151-414D07
151-414D08
151-414D09
151-414D10
Beginn Zeit
Dauer
Di. 06.01. 07.00-08.00 12 x
Di. 06.01. 08.00-09.00 12 x
Do. 08.01. 07.00-08.00 12 x
Do. 08.01. 08.00-09.00 12 x
Fr. 09.01. 07.00-08.00 12 x
Di. 07.04. 07.00-08.00 12 x
Di. 07.04. 08.00-09.00 12 x
Do. 09.04. 07.00-08.00 10 x
Do. 09.04. 08.00-09.00 10 x
Fr. 10.04. 07.00-08.00 11 x
Ort/Raum
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Bad
Gebühr €
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
123,00
102,00
102,00
113,00
Referent/in
Theresa Schmetz
Theresa Schmetz
Theresa Schmetz
Theresa Schmetz
Uwe Kruska
Theresa Schmetz
Theresa Schmetz
Theresa Schmetz
Theresa Schmetz
Uwe Kruska
Keine Erstattung durch die Krankenkassen möglich!
Wasserkurse
Seite 21
Vitale Ernährung
Sanftes Basenfasten
Den Körper entsäuern und sich wohlfühlen.
Fasten mit basischen Nahrungsmitteln ist die neue und schonende Art zu fasten. Viele Beschwerden des Körpers
sind die Folgen einer Übersäuerung durch unsere Nahrung. Dieses 14-tägige Basenfastenseminar wirkt sich positiv
bei Gelenkschmerzen oder Arthrose aus. Auch Infektanfälligkeiten, Allergien, Hauterkrankungen, Verdauungsstörungen
und erhöhter Bluthochdruck können durch sanftes Basenfasten gelindert werden. Durch Konzentration auf basische
Nahrungsmittel verlieren Sie eingelagerte Schlacke und auch Gewicht. Für Ihre Gesundheit, Ihre Seele und Ihre
Leistungsfähigkeit. So unterstützen Sie Ihren Körper, ohne schlapp und hungrig zu sein. An drei Abenden verteilt über
14 Tage erhalten Sie alle wesentlichen Infos und Anleitungen zur Durchführung des Basenfastens.
Thema
Basenfasten
Basenfasten
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer Ort/Raum
Gebühr € Referent/in
151-70201 Do. 29.01. 19.00-20.30 3 x Seminarraum I 100,00 Gaby Otterbach
151-70202 Do. 23.04. 19.00-20.30 3 x Seminarraum I 100,00 Gaby Otterbach
aber mit Vernunft
J Abnehmen,
Das IFT Programm zur Gewichtsreduktion ist ein Gruppenprogramm für übergewichtige Menschen. Es besteht
Keine Erstattung durch die Krankenkassen möglich!
aus vierzehn Kursstunden. Die Kursdurchführung dauert ca. ein halbes Jahr. In einem ersten Schritt beobachten und
analysieren Sie Ihr bisheriges Ernährungs-, Ess- und Bewegungsverhalten. Welche ungünstigen Gewohnheiten haben
sich in der Vergangenheit eingeschlichen, die zu Übergewicht geführt haben? Im zweiten Schritt werden Sie mit Hilfe
von kursbegleitenden Arbeitsmaterialien, mit der Unterstützung einer kompetenten Gruppenleiterin und durch die
Gruppenmitglieder neue gesündere Verhaltensweisen kennenlernen, die zu einer langsamen, aber kontinuierlichen
Gewichtsreduktion führen. In den Kursstunden erhalten Sie viele Tipps und konkrete Veränderungsmöglichkeiten, die
Sie im Alltag umsetzen können. Ein großer Vorteil des Programms besteht darin, dass Sie Ihr Ziel, dauerhaft abzunehmen und gesünder zu leben, zusammen mit anderen Menschen verfolgen und sicher auch erfolgreich erreichen.
Thema
Abnehmen,
aber mit Vernunft
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer
151-70301 Mo. 26.01. 18.00-20.00 14 x
Ort/Raum
Seminarraum II
Gebühr €
232,00
mit Partner.
337,00
Referent/in
Bettine Reils
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse. In der Kursgebühr ist ein ausführliches Handbuch enthalten. Abbuchung
in 2 Raten ist möglich!
Seite 22
Vitale Ernährung
Körperwahrnehmung – Seelenpflege
Entspannungsverfahren – Selbsterfahrung
„Es ist unglaublich, wie viel Kraft die Seele dem Körper zu verleihen mag.“
Wilhelm von Humboldt
Pflege der Seele heißt sich dem eigenen inneren Kind zuzuwenden. Die eigenen Bedürfnisse zu beachten und ihnen nachzugeben hilft, sich wohl zu fühlen und damit einen Grundstein für die eigene Gesundheit zu legen. Sich wohl fühlen, Freude
empfinden und die Lust am Leben zu spüren, sieht bei jedem Menschen anders aus: Für den einen ist es Ruhe manchmal
Stille, für den anderen Bewegung, vielleicht Musik? Anregungen zum kreativen Schaffen oder das Erlernen einer Methode,
die zur Entspannung führt? Auch das Erkennen von bestehenden Systemen in Familie oder Beruf kann helfen, das eigene
Wohlbefinden wieder herzustellen. Viele Wege führen nach Rom, viele Wege führen zum Selbst. Die folgenden Seiten enthalten
einige Anregungen zur Pflege der Seele. Entdecken Sie „Ihr“ Kursangebot und probieren Sie es aus.
Shiatsu – Berührung, die bewegt – Einzelbehandlung
Damit unsere Lebensenergie wieder fließt
Fühlen Sie sich auch oft erschöpft oder haben Stimmungsschwankungen? Vielleicht neigen
Sie auch zu „Fressattacken“ oder leiden an ständigen Verspannungen? Möglicherweise staut
sich bei Ihnen Ihre Lebensenergie.
Shiatsu ist eine japanische Gesundheitsbehandlung. Wörtlich übersetzt bedeutet es Fingerdruck und wurde aus der fernöstlichen Lebenskunde entwickelt. In diesem Workshop erfahren
Sie ganz viel über Ihre Lebensenergie, sie lässt uns fühlen, denken, handeln. Letztlich macht
sie unsere Lebendigkeit aus. Gerade in Zeiten der persönlichen Veränderungen kommt sie oft ins Stocken.
Für alle diejenigen, die wissen möchten wie sie selbst ihre Lebenskraft durch Aktivierung der Energiebahnen in ihrem
Körper mit Shiatsu wieder ungehindert zum Fließen bringen können, ist dieser Workshop genau richtig.
Erleben Sie einen wunderbaren Weg unseren Körper, Geist und unsere Seele mittels energetischer Körperarbeit anzusprechen.
Einzeltermine nach Vereinbarung · Telefon-Nr. 02104 773-331
Monika Vogler, Shiatsu Praktikerin GSD
Kosten: 38,00 € pro Termin. Keine Erstattung durch die Krankenkassen möglich!
Thema
Shiatsu Workshop
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer Ort/Raum
Gebühr € Referent/in
151-91801 Sa. 28.02. 14.00-17.00 1 x Entspannungsraum 29,00
Monika Vogler
Keine Erstattung durch die Krankenkassen möglich!
Körperwahrnehmung – Seelenpflege – Entspannungsverfahren – Selbsterfahrung
Seite 23
Stimmbildung und Singen
„Wo man singt, da lass Dich nieder …“
… und nicht nur, dass böse Menschen keine Lieder haben. Medizinwissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass
Singen rundum gesund ist. Jeden Donnerstagabend werden wir mit unserer Stimme spielen: reden, flüstern, brabbeln,
muhen und singen. Gesangslehrerin Brigitte Hansen begleitet die Gruppe am Klavier. Spielerische Atem- und Stimmübungen sowie unseren Körper als Klangraum zu erleben bestimmen den ersten Teil des Abends. Kein anderes Musikinstrument verbindet Körper, Geist und Seele so ganzheitlich wie unsere Gesangsstimme. Atem- und Stimmübungen
fördern die gesunde dynamisch entspannende Zwerchfellatmung, was sich positiv auf Herz- Kreislauf und Dank einer
besseren Sauerstoffversorgung kräftigend auf das Immunsystem auswirkt. Zudem trainiert die Kombination von Text
und Melodie in der zu singenden Literatur das Sprachzentrum im Gehirn. Wir singen alte bekannte Volks- und Kinderlieder, Musicals und leichte klassische Stücke. Und das Beste von allem: Singen in der Gruppe macht Spaß, weckt die
Lebensgeister und beugt so mancher Depression vor. Patienten sind herzlich eingeladen.
Thema
Stimme und Gesang
Stimme und Gesang
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer Ort/Raum
151-91501 Do. 08.01. 17.00-18.30 12 x Kapelle
151-91502 Do. 09.04. 17.00-18.30 10 x Kapelle
Gebühr € Referent/in
90,00
Birgitta Hansen
75,00
Birgitta Hansen
Keine Erstattung durch die Krankenkassen möglich!
Autogenes Training – Grund- und Aufbaukurse
Immer mehr Menschen fällt es schwer, vom Alltag abzuschalten und zu entspannen. Das Autogene Training ermöglicht
es, Ihren ganz persönlichen „Ort der Ruhe“ zu finden und wenn immer Sie wollen dorthin zurückzukehren und zu
entspannen. Sie werden durch die konsequenten und regelmäßigen Entspannungsübungen im Ganzen ausgeglichener,
gelassener und ruhiger werden. Stress im Alltag begegnen Sie leichter. Im Kurs lernen Sie die Grundstufe des Autogenen Trainings und bekommen einen Ausblick auf die Oberstufe. Sie werden die Anwendungsgebiete und formelhaften
Vorsatzbildungen kennen lernen, sowie die Generalisierungseffekte am eigenen Körper spüren. In der Gruppe haben
Sie die Möglichkeit, Ihre Schwierigkeiten zu besprechen und sich über gemeinsame Erfolge zu freuen.
Thema
Autogenes Training
Autogenes Training
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer Ort/Raum
Gebühr € Referent/in
151-90101 Mi. 21.01. 20.00-21.00 10 x Entspannungsraum 85,00
Andrea Löffler
151-90102 Mi. 15.04. 20.00-21.00 10 x Entspannungsraum 85,00
Andrea Löffler
Progressive Muskelentspannung nach Jacobson – Grundstufe
Spüren Sie, dass eine zunehmende körperliche und seelische Anspannung Ihren Alltag begleitet? Leiden Sie unter
mäßigem Bluthochdruck, Ein- oder Durchschlafstörungen? Möchten Sie täglichen Anforderungen mit mehr Gelassenheit begegnen?
Wer körperlich entspannt ist, kann auch seelisch entspannen. Diesen Effekt macht sich die Muskelentspannung nach
Jacobson zu Nutze. Sie ist eine bewährte und leicht zu erlernende Methode. Durch systematische An- und Entspannung
verschiedener Muskelgruppen erreichen Sie eine tiefe und zunehmende Entspannung von Körper, Geist und Seele.
Die Progressive Muskelentspannung kann im Liegen und im Sitzen durchgeführt werden. Ihre Kursleiterin wird sie
dabei unterstützen, im Laufe des 8-Wochen-Programmes eine Ihren Bedürfnissen angepasste Übungsfolge aufzustellen.
Thema
Progressive
Muskelentspannung
Progressive
Muskelentspannung
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer
151-90601 Mo. 19.01. 19.45-21.15 8 x
151-90602 Mo. 13.04. 19.45-21.15 8 x
Ort/Raum
Gebühr €
Entspannungsraum 120,00
Entspannungsraum 120,00
Referent/in
Dr. Barbara
Schweickert
Dr. Barbara
Schweickert
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse.
Seite 24
Körperwahrnehmung – Seelenpflege – Entspannungsverfahren – Selbsterfahrung
Progressive Muskelentspannung Refresher-Kurs
Haben Sie schon Erfahrungen mit der Progressiven Muskelentspannung, möchten Sie Ihre Kenntnisse auffrischen
oder neue Übungen im Hinblick auf konkrete Alltagssituationen kennen lernen? Dann können Sie mit diesem Kurs
eine Vertiefung Ihrer Übungsmöglichkeiten und des damit einhergehenden Entspannungserlebens erreichen.
Thema
Progressive
Muskelentspannung
Progressive
Muskelentspannung
Dauer
K.-Nr. Beginn Zeit
151-90603 Do. 22.01. 20.15-21.15 5 x
151-90604 Do. 16.04. 10.15-21.15 5 x
Gebühr €
Ort/Raum
Entspannungsraum 45,00
Entspannungsraum 45,00
Referent/in
Dr. Barbara
Schweickert
Dr. Barbara
Schweickert
NEU: Stressbewältigungsstrategien im Alltag
Um den weit verbreiteten, stressbedingten Erkrankungen vorzubeugen, ist es wichtig, Stressreaktionen zu kennen
und wahrzunehmen und seine persönlichen Ressourcen im Umgang mit belastenden Situationen zu stärken. Im Kurs
werden hierzu verschiedene Bewältigungs- und Erholungsstrategien vermittelt. Die Teilnehmer lernen z.B., Techniken
aus dem Bereich des Problemlösetrainings, des Zeitmanagements, des Kommunikationstrainings, des Zielfindungsprozesses und des Entspannungstrainings auf ihre konkreten Alltagssituationen anzuwenden. Ausgewählte Situationen
der Teilnehmer aus ihrem privaten Umfeld oder einfachere berufliche Anforderungssituationen dienen hierbei als individuelle Bezugspunkte.
Thema
Stressbewältigung
im Alltag
Stressbewältigung
im Alltag
Dauer
K.-Nr. Beginn Zeit
151-90301 Do. 22.01. 18.00-19.30 8 x
151-90302 Do. 16.04. 18.00-19.30 8 x
Ort/Raum
Seminarraum II
Seminarraum II
Gebühr €
120,00
120,00
Referent/in
Dr. Barbara
Schweickert
Dr. Barbara
Schweickert
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse.
Selbsthypnose
Ein Kurs zur Selbsttherapie
Selbsthypnose ist eine von Jedermann erlernbare, sowie hoch effektive Methode, die es ermöglicht Menschen mit
unterschiedlichen Symptomen und chronischen Beschwerden eine kontinuierliche Verbesserung zu ermöglichen und
das Leben selbst bestimmt und optimaler zu gestalten.
Gewichtsreduktion
Sie lernen in diesem Kurs Techniken der Selbsthypnose zur Raucherentwöhnung
Schmerzkontrolle
Angst, Burn out
Stressbewältigung
Erfahren Sie mehr über die Selbsthypnose. Erfahren Sie mehr über Ihre eigenen Möglichkeiten.
Lernen Sie mehr über die Steuerungsvorgänge in Ihrem Körper. Endecken Sie die unendlichen Ressourcen, die Ihnen
immer und in jeder Situation zur Verfügung stehen können!
Thema
Hypnose/
Nichtraucher/Abnehmen
Hypnose/Schmerzen/
Stressbewältigung
Dauer
K.-Nr. Beginn Zeit
151-91301 Mi. 21.01. 18.00-19.00 5 x
151-91302 Do. 23.04. 18.00-19.00 5 x
Ort/Raum
TZM
TZM
Gebühr €
100,00
100,00
Referent/in
Ulrich Mannes
Ulrich Mannes
Selbsthypnose Workshop zur Stressbewältigung/Entspannung
bei chronischen Schmerzzuständen
Thema
Hypnose
Dauer Ort/Raum
K.-Nr. Beginn Zeit
151-91303 Sa. 21.02. 10.00-15.00 1 x TZM
Gebühr € Referent/in
100,00 Ulrich Mannes
Körperwahrnehmung – Seelenpflege – Entspannungsverfahren – Selbsterfahrung
Seite 25
Selbsthypnose Workshop zum Abnehmen/Raucherentwöhnung
Thema
Hypnose
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer Ort/Raum
151-91304 Sa. 18.04. 10.00-15.00 1 x TZM
Gebühr € Referent/in
100,00 Ulrich Mannes
Die heilenden Kräfte des Qigong für Einsteiger
Meditation in Stille und Bewegung
Zum Kennen lernen bieten wir in diesem Halbjahr mehrere Einstiegsseminare an.
Qigong ist Bestandteil der jahrhundertealten Chinesischen Medizin, die auf Erfahrungswissen beruht und sowohl der
Prävention als auch der unterstützenden Behandlung von Krankheiten dient. „Qi“ bedeutet Lebensenergie, „Gong“
behaarliches Üben. Aus der Sicht der Chinesischen Medizin ist freies Fließen des „Qi“ durch die Meridiane eine Voraussetzung für Gesundheit und harmonische Zusammenarbeit der Organe eines Menschen.
In den Kursstunden werden Ihnen durch unsere kompetenten Lehrer einfache und fließende Übungen gezeigt und erklärt. Immer wieder besteht für Sie die Möglichkeit nachzufragen.
Durch regelmäßiges Üben zu Hause oder in Kleingruppen beeinflussen Sie erheblich ihre Lernerfolge und finden
immer mehr persönliche Lebensfreude und Wohlbefinden. Qigong kann durch tägliches Üben zu innerer Gelassenheit
und Stärke führen. Vielleicht ist dies ein persönliches Ziel Ihrer Lebensführung? In diesen Kursen werden u.a. die 15
Ausdrucksformen gelehrt.
Empfehlung: Folgende Krankheitsbilder werden durch Qigong positiv beeinflusst: Bluthochdruck, chronische
Erkrankungen, alle Stresssymptome.
Thema
Qigong Einsteiger
Qigong Einsteiger WS
Qigong Einsteiger
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer
151-90701 Fr. 09.01. 16.00-17.30 12 x
151-90702 Sa. 31.01. 11.00-13.00 1 x
151-90703 Fr. 10.04. 16.00-17.30 11 x
Ort/Raum
Aktivcenter
Aktivcenter
Aktivcenter
Gebühr €
153,00
20,00
141,00
Referent/in
Manfred Buchta
Manfred Buchta
Manfred Buchta
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse.
Qigong Grundkurs und Fortgeschrittene am Morgen
In diesen Kursen üben Fortgeschrittene und Einsteiger gemeinsam. Ein Quereinstieg ist jederzeit möglich. Erkundigen
Sie sich im Anmeldebüro oder bei unserem Qigong-Lehrer.
Thema
Qigong
Grund- und Aufbaukurs
Qigong
Grund- und Aufbaukurs
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer
151-90704 Do. 08.01. 10.15-11.45 12 x
151-90705 Do. 09.04. 10.15-11.45 10 x
Ort/Raum
Aktivcenter
Aktivcenter
Gebühr €
153,00
128,00
Referent/in
Manfred Buchta
Manfred Buchta
Yangsheng für Fortgeschrittene/ Energiearbeit
J Qigong
Vorkenntnisse (min. zwei Kurse) erforderlich.
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse. Teilzahlungen sind möglich.
Einstieg nur in Rücksprache mit dem Lehrer.
Im Kurs für Fortgeschrittene werden die „15 Ausdrucksformen“ und die mittlerweile erlernten „Acht Brokatübungen“ wiederholt. Vorerst ist es Ziel, Sicherheit in Reihenfolge
und äußerer Erscheinungsform zu gewinnen. Im vertiefenden Teil werden durch gezielte
Übungen, Füße, Beine und Körpermitte als energetische Quelle jedweder Bewegungsentwicklung in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. Ein weiterer Vertiefungspunkt widmet sich der Betrachtung,
der einzelnen Abschnitte eines Bewegungsbildes und wie diese im Bewegungsprozess aufeinander aufbauen. Gegen
Ende des Kurses wird es eine leichte, spielerische Einführung in das „Spiel der fünf Tiere“ geben.
Seite 26
Körperwahrnehmung – Seelenpflege – Entspannungsverfahren – Selbsterfahrung
Thema
Qigong Aufbaukurs
Qigong Aufbaukurs
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer Ort/Raum
151-90706 Fr. 09.01. 17.30-19.00 12 x Aktivcenter
151-90707 Fr. 10.04. 17.30-19.00 11 x Aktivcenter
Gebühr € Referent/in
153,00 Manfred Buchta
141,00 Manfred Buchta
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse. Teilzahlung möglich.
Verspannungen schnell lösen – Ruhe wieder finden.
Taiji Quan und Körperarbeit am Wochenende
Zurückziehen, Innehalten, Ausdehnen, Voranschreiten, Einatmen, Ausatmen - der stete Wandel und das permanente
Wechselspiel der natürlichen Kräfte sind wesentliche Elemente des Taiji. Diese alte chinesische Bewegungskunst
weist mit Langsamkeit, Geschmeidigkeit sowie der Verschmelzung von Ruhe und Bewegung einen sanften Weg zu
Ausgleich und Entspannung. Körperübungen aus Eutonie, Feldenkrais und Qigong lassen den Geist zur Ruhe kommen
und den Körper entspannt und geschmeidig werden. Sie vertiefen das Körperbewußtsein und bereiten vor auf einen
wunderschönen, komplexer Bewegungsablauf des Tai Chi Quan (Yang-Stil, Langform)
Thema
Taiji Quan WS
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer Ort/Raum
151-90401 Sa. 31.01. 14.00-17.00 1 x Aktivcenter
Gebühr € Referent/in
29,00
Manfred Buchta
Keine Erstattung durch die Krankenkasse möglich.
Taiji Quan
Taiji Quan ist von seinem Ursprung her eine aus China stammende Kampfkunst. Im Rahmen von Wushu, dem
Sammelbegriff aller chinesischen Kampftechniken, wird Taiji Quan der Kategorie „Innere Schule der Kampfkünste“
zugeordnet. Sie verbindet Selbstverteidigungstechniken mit Methoden des Qigong – dem Lenken von Energie mittels
Konzentration und Vorstellungskraft.
Charakteristisch für das Erscheinungsbild von Taiji Quan ist der ruhige Fluss und die Langsamkeit der Bewegungen.
Sie erleichtern die aufmerksame Beobachtung eines Bewegungsprozesses, ermöglichen die allmähliche Verfeinerung
der Körperwahrnehmung und sensibilisieren für Fehlhaltungen, Verspannungen und Stress fördernde Einflüsse. Auch
wenn die Muskulatur nicht willentlich trainiert wird, so wird sie, wie Sehnen und Knochen, durch regelmäßiges Üben
nachhaltig gekräftigt.
Taiji Quan beinhaltet zwei Übungswege. Die sogenannte Soloform besteht aus einer Abfolge kampfkunstspezifischer
Bein-, Arm- und Handtechniken. Im fortschreitenden Übungsprozess entwickelt sich durch Erspüren von energetischen
und strukturellen Verbindungen ein vertieftes Verstehen der Bewegungsnatur.
Die Partnerformen dienen sowohl dem Üben kampftechnischer Anwendungen, als auch dem sensitiven Wechselspiel
von Wahrnehmen, Annehmen, Umlenken und Abgeben von Energie im Kontakt mit dem Gegenüber.
Thema
Taiji Quan
Taiji Quan
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer Ort/Raum
151-90402 Fr. 06.02. 19.15-20.45 8 x Aktivcenter
151-90403 Fr. 10.04. 19.15-20.45 11 x Aktivcenter
Gebühr € Referent/in
102,00 Manfred Buchta
141,00 Manfred Buchta
Erkundigen Sie sich nach der Erstattungspraxis Ihrer Krankenkasse.
Körperwahrnehmung – Seelenpflege – Entspannungsverfahren – Selbsterfahrung
Seite 27
Entspannungs- und Bewegungswochenende für Frauen
„Zeit nur für mich!“ lautet das Motto dieses Wochenendes. Die beiden Tage sind eine Einladung, sich und anderen zu
begegnen und die gemeinsame Zeit in körperlicher, geistiger und seelischer Harmonie zu verbringen. Durch vielfältige
Entspannung und sanften Bewegungsübungen (auch im hauseigenen Bad) nehmen Sie Ihren Körper neu wahr und
lassen es sich gut gehen. In einer liebevollen Atmosphäre begegnen Sie sich untereinander respektvoll und stärken
das Selbstbewusstsein.
Das Wochenende startet am Samstag um 16.00 Uhr und schließt mit einem Abendessen im Restaurant. Körper-,
Atem- und Entspannungsübungen folgen am Sonntag, der mit einer entspannenden Wassergymnastik abschließt.
Thema
Entspannungswochenende
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer Ort/Raum
151-91401 Sa. 25.04. 16.00-18.00 2 Tage Aktivcenter
So. 26.04. 10.00-16.00 Gebühr € Referent/in
64,00
Rita Kiepe
Die Kosten im Restaurant sind nicht in der Kursgebühr enthalten. Keine Erstattung durch die Krankenkassen möglich!
Fußreflexzonenmassage als individuelle Behandlung
Auch wenn wir beim Gang durch den Alltag kaum darüber nachdenken: Fußgesundheit betrifft
den ganzen Menschen. So nimmt die traditionelle chinesische und indische Medizin an, dass
über die Reflexzonen und Akupressurpunkte der Füße, Verbindungen zu zahlreichen Körperorganen bestehen. Wissenschaftliche Studien erbrachten den Nachweis einer verbesserten Nierendurchblutung sowie der Schmerzlinderung bei Kniegelenkarthrose durch Fußreflexzonenmassage. Vor der Massage findet ein umfassendes Vorgespräch statt.
Beide Füße werden insgesamt ca. 50 Minuten massiert. Die ausstreichende, beruhigende Massage der Lymphsysteme gehört dazu. Den Abschluss bildet eine 10-minütige Ruhephase. Bitte
planen Sie insgesamt 1,5 Stunden ein. Sie eignet sich insbesondere bei häufigen Kopfschmerzen, Rückenverspannungen und Verdauungsbeschwerden.
Ein neuer Weg zu einer neuen Erfahrung – Probieren Sie es aus!
Termin nach Vereinbarung unter der Telefon-Nr. 02104 773-331
Gabriele Otterbach, Heilpraktikerin und Krankenschwester
Kosten: 42,00 € pro Termin. Keine Erstattung durch die Krankenkassen möglich!
Übergänge – wenn das Leben sich verändert
In jedem Leben können Dinge passieren, auf die wir keinen Einfluss haben und plötzlich ist alles anders. Oder wir
treffen Entscheidungen, bewusst und gewollt oder unter Druck und alles verändert sich. Manchmal gelingt es uns mit
den neuen Lebensumständen und Bedingungen leicht und problemlos zurechtzukommen. Die Anpassung ist dann
gelungen. Manchmal ist dies jedoch ganz und gar nicht möglich und wir „verlieren den Boden unter den Füßen“,
„sind völlig aus der Bahn geworfen“ oder „kommen nicht mehr mit“.
Genau dies darf Platz bekommen in diesem Workshop. Für die Veränderungen in unserem Leben, wollen wir uns Zeit
nehmen. Jeder der möchte kann an seinem Erlebten arbeiten und es wohlwollend und mit Unterstützung anschauen.
Auch im Zuhören können wir voneinander lernen und unterstützen. Somit kann Neues entstehen und die Veränderung
mehr und mehr angenommen werden.
Thema
Übergänge
Seite 28
K.-Nr. Beginn Zeit
Dauer
151-92101 Fr. 13.03 19.00-21.30 3 Tage
Sa. 14.03. 10.00-13.00 15.00-18.00 So. 15.03. 10.00-13.00 Ort/Raum
Gebühr €
Entspannungsraum 160,00
Referent/in
Andrea Löffler
Körperwahrnehmung – Seelenpflege – Entspannungsverfahren – Selbsterfahrung
Unsere Teilnahmebedingungen
Anmeldung und Anmeldeverfahren
Sie können sich täglich rund um die Uhr zu unseren Programmen anmelden. Via Internet http://www.evk-mettmann.de
ist das Programm jederzeit einsehbar und buchbar. Außerdem ist unsere zentrale Information in der Eingangshalle 24
Stunden besetzt und nimmt Ihre Anmeldekarte gerne entgegen. Die Anmeldung zu allen kostenpflichtigen Programmpunkten erfolgt grundsätzlich schriftlich auf den hierfür vorgesehenen Anmeldekarten (siehe letzte Programmseite)
oder per Internet.
Nutzen Sie unsere online-Anmeldemöglichkeit: www.ifg-me.de
Ihre Anmeldung ist verbindlich. Ein Rücktritt ist bis 14 Tage vor Kursbeginn schriftlich oder persönlich im Verwaltungsbüro ohne Erhebung einer Bearbeitungs-/Stornogebühr möglich. Bei einer Abmeldung weniger als 14 Tage
vor Kursbeginn werden 50% der Kursgebühren fällig, maximal aber 70,00 € pro Angebot. Bei Rücktritt nach Kursbeginn ist die gesamte Kursgebühr zu entrichten.
Die Nennung einer Ersatzperson, die Ihren Platz übernimmt, ist bis einen Tag vor Kursbeginn möglich.
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Alle unsere Angebote lassen zur Wahrung der Qualität nur begrenzte Teilnehmerzahlen zu. Aktive Teilnehmer haben ein Vorbuchungsrecht. Wenn Sie
gegenwärtig an einem unserer Kurse teilnehmen, können Sie sich bereits im laufenden Semester, jeweils 14 Tage
vor Erscheinen des neuen Programmheftes für den entsprechenden Kurs anmelden.
Die Teilnehmer werden schriftlich zum jeweiligen Kurs eingeladen. Der Einladungsversand kann bei weniger nachgefragten Angeboten recht kurzfristig telefonisch erfolgen. Es ist daher empfehlenswert mit der Anmeldung den
Kursbeginn im persönlichen Kalender vorzumerken.
Kann eine Anmeldung wegen erhöhter Nachfrage nicht berücksichtigt werden, erfolgt eine schriftliche oder telefonische Absage. Wir versuchen dann, Ihnen einen Platz in einem Parallelangebot anzubieten.
Krankheit: Können einzelne Stunden wegen Krankheit oder anderer Gründe nicht wahrgenommen werden, ist eine
(Gebühren-) Teilerstattung ausgeschlossen. Muss ein/e Teilnehmer/in die Kursteilnahme wegen Krankheit oder Verletzung komplett aufgeben, erstatten wir beim Ausscheiden in der ersten Kurshälfte 50% der Kursgebühr. Danach ist
eine (Teil-)Erstattung ausgeschlossen. Voraussetzung für die Gebührenteilerstattung ist die Vorlage eines ärztlichen
Attests.
Unsere Teilnahmebedingungen
Seite 29
Zahlung
Der Gebühreneinzug erfolgt per SEPA-Basis-Lastschrift 14 Tage nach Kursbeginn. Anmeldekarten und ein SEPAMandat siehe letzte Seite.
Leider kommt es immer wieder zu falschen Kontenangaben auf den Anmeldekarten. Die Folgekosten der Falschangaben stellen wir dem jeweiligen Teilnehmer in Rechnung.
Neben den 4,50 € Bankgebühren werden zusätzlich 3,00 € Bearbeitungsgebühr pro falschen Buchungsvorgang erhoben. Bitte ersparen Sie sich und uns diesen Ärger und kontrollieren Sie Ihre Angaben auf der Anmeldekarte – Danke!
Kursausfall und -abbruch
Sollte ein Angebot durch Verschulden des Institutes für Gesundheitsförderung oder höhere Gewalt (z. B. Krankheit des
Referenten/der Referentin, Raumschaden, technischer Defekt) nicht im vereinbarten Umfang durchgeführt werden
können, erstattet das IfG anteilig die Kursgebühren. Das IfG ist berechtigt Ersatztermine anzubieten (z. B. Verlängerung
des Kurszeitraumes).
Sprechzeiten und Kursberatung
Das IfG bietet wöchentliche Sprechzeiten mit der Möglichkeit der persönlichen Beratung an:
Montag – Donnerstag
09.00 Uhr – 12.00 Uhr
Ihre Ansprechpartnerinnen sind:
Donnerstag
15.00 Uhr – 18.00 Uhr
Brigitta Westelmayer, Jolanthe Reddig
Tel 02104 773- 331 · Fax 02104 773- 4772
e-mail: ifg@evK-mettmann.de
Seite 30
Unsere Teilnahmebedingungen
Referentenliste
Privat Dozent Dr. med Berg, Christian
Birkenkamp, Till
Buchta, Manfred
Dorn, Tobias
Drabek, Silke
Eich, Lena
Görß, Anja
Hansen, Birgitta
Haider, Elke
Hinterthür, Astrid
Jochheim, Claudia
Dr. med. Kaminski, Andrzej
Kiepe, Rita
Knothe, Karin
Krenz, Bernd
Kruska, Uwe
Kühr, Hedi
Kunath, Maria
Löffler, Andrea
Magon, Martina
Mannes, Ulrich
Otterbach, Gaby
Pail, Andrej
Reils, Bettina
Seidel, Susann
Schmetz, Theresa
Dr. Schweickert, Barbara
Spiegel, Sabine
Dr. Stock, Clemens
Tereshchenko, Tanja
Thomas, Claudia
Vogler, Monika
von Gehlen, Nicole
Wachsener, Petra
Waimer, Kristina
Referentenliste
Chefarzt Innere Medizin
Physiotherapeut
Lehrer für Taiji Chuan/Qigong Yansheng
Fachgesundheits- und Krankenpfleger
Physiotherapeutin
Physiotherapeutin
Diplom Sportwissenschaftlerin
Gesangslehrerin
Diplom Pädagogin, Gerontorologin
Sport-Präventionsleiterin
Fitness- und Aquatrainerin
Chefarzt Abteilung Chirurgie
Staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin, Nordic Walking Trainerin
Staatlich anerkannte Diätassistentin
Gesundheits- und Krankenpfleger
Leitung Intensivstation
Medizinischer Bademeister und Masseur
Staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin
Physiotherapeutin
Gestalttherapeutin & Entspannungspädagogin
Sport- Präventionsleiterin
Heilpraktiker für Psychotherapie, Physiotherapeut
Heilpraktikerin
Übungsleiter
Staatlich geprüfte Diätassistentin
Dipl. Sozialarbeiterin
Krankenschwester/Studium Sportwissenschaft
Ärztin, Entspannungspädagogin
Physiotherapeutin/ Pilatestrainerin
Chefarzt Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe
Übungsleiterin
Physiotherapeutin
Shiatsu-Praktikerin GSD
Beckenbodentrainerin
Feldenkraispädagogin
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Seite 31
Ansprechpartner im Institut für Gesundheitsförderung
und Evangelischen Krankenhaus Mettmann
Anschrift
Information/Zentrale
Geschäftsführung
Leitung des IfG
Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Anästhesie/Intensiv
Chefarzt der Chirurgie/Unfallchirurgie/Orthopädie
Chefarzt der Chirurgie/Allgemein- und Viszeralchirurgie
Chefarzt Innere Medizin
Chefarzt Innere Medizin/Kardiologie
Chefarzt Innere Medizin/Gastroenterologie
Chefarzt Gynäkologie/Geburtshilfe
Facharzt für Neurologie
HNO-Belegärzte
Nephrologisches Zentrum Mettmann
Radiologisches Institut
Pflegedienstleitung
Internet
eMail
Impressum
Auflage:
Erscheinungsweise:
Programmentwicklung und -steuerung:
Druck:
Seite 32
Institut für Gesundheitsförderung
Gartenstraße 4-8
40822 Mettmann
Telefon 02104 773-0 · Telefax 02104 773-355
Dipl. Oec. Bernd Huckels
Dipl. Soz.päd. Ursula Johanna Klugstedt
Telefon 02104 773-329 · Telefax 02104 773-330
email: u.j.Klugstedt@evK-mettmann.de
Dr. med. Walter Linde
Dr. med. Andrzej Kaminski
Dr. med. Uwe Knaust
Dr. med. Christian Berg
Dr. med. Lothar Scheuble
Dr. med. Andreas Brauksiepe
Dr. med. Clemens Stock
Dr. med. Karsten Kohlhaas
Dr. med. Volker Bremkamp
Dr. med. Jürgen Lindemann
Dr. med. Stephanie Ellermann
Prof. Dr. med. Koch
Dr. med. Karin Rademacher-Möllmann
Antje Schmitt-Sieberichs
www.evk-mettmann.de
ifg@evk-mettmann.de
Herausgeber und Veranstalter:
Evangelisches Krankenhaus Mettmann GmbH
Gartenstraße 4-8 · 40822 Mettmann
4.000
halbjährlich
U. J. Klugstedt, Dipl. Sozialpädagogin
Druckerei H. von Ameln, Ratingen
Ansprechpartner
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
20
Dateigröße
2 785 KB
Tags
1/--Seiten
melden