close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aichstetten 6.cdr

EinbettenHerunterladen
Erscheinungstermin: wöchentlich freitags
Öffnungszeiten Rathaus: Montag, Dienstag und Donnerstag: 8 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 16 Uhr, Mittwoch: 8 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr, Freitag: 8 Uhr bis 12 Uhr
Post:
Montag bis Freitag: 10 Uhr bis 12 Uhr und 13 Uhr bis 15 Uhr, Samstag: 10 Uhr bis 12 Uhr
Impressum:
Amtsblatt der Gemeinde Aichstetten
Herausgeber und Verlag: Gemeindeverwaltung Aichstetten, Bachstraße 2, 88317 Aichstetten – Telefon (07565) 94 18-0
Verantwortlich für den amtlichen und redaktionellen Inhalt ist Bürgermeister Dietmar Lohmiller oder sein Vertreter im Amt
Druck und Anzeigenteil: Druckerei Neidhart, Schulstraße 29b, 88317 Aichstetten – Telefon (07565) 10 33
Redaktionsschluss: mittwochs 12.00 Uhr
Freitag, 13.02.2015
Internet: www.aichstetten.de eMail: rathaus@aichstetten.de
Nr. 6/2015
Amtliche Mitteilungen
Öffentliche Bekanntmachung
Landratsamt Ravensburg
Hochwassergefahrenkarte für das Einzugsgebiet Eschach - Aitrach
Öffentliche Bekanntmachung des Landratsamtes Ravensburg über die Auslegung von Karten für Überschwemmungsgebiete gemäß § 65 Abs. 2 Wassergesetz für Baden-Württemberg (WG) an der Wurzacher Ach auf den Gemarkungen der Stadt Bad Wurzach sowie an der Eschach, der Nibel und der
Aitrach auf den Gemarkungen der Städte Isny und Leutkirch und den Gemeinden Aichstetten und
Aitrach im Landkreis Ravensburg.
Überschwemmungsgebiete nach dem Wassergesetz für Baden-Württemberg sind Gebiete, die bei einem
hundertjährlichen Hochwasserereignis überschwemmt oder durchflossen werden.
Die Hochwassergefahrenkarten liegen ab sofort bei folgenden Stellen aus und können dort von jedem Interessierten während der Dienstzeiten kostenlos eingesehen werden:
!
!
!
!
!
!
Landratsamt Ravensburg- Untere Wasserbehörde-, Gartenstrasse 107, 88212 Ravensburg
Bürgermeisteramt Isny, Wassertorstraße 3, 88316 Isny
Bürgermeisteramt Bad Wurzach, Marktstr. 16, 88410 Bad Wurzach
Bürgermeisteramt Leutkirch, Marktstr. 26, 88299 Leutkirch
Bürgermeisteramt Aichstetten, Bachstr. 2, 88317 Aichstetten
Bürgermeisteramt Aitrach, Schwalweg 10, 88319 Aitrach
Hinweise:
In Überschwemmungsgebieten benötigen alle Erhöhungen oder Vertiefungen der Erdoberfläche, die Herstellung, Beseitigung oder wesentliche Umgestaltung von jeglichen Bauten und sonstigen Anlagen, die
Umwandlung von Grünland in Ackerland oder die Umwandlung von Auwald sowie das Anlegen von Baumund Strauchpflanzungen eine wasserrechtliche Genehmigung.
In Überschwemmungsgebieten gelten die Bestimmungen der Anlagenverordnung wassergefährdender
Stoffe (VAwS) in der jeweils gültigen Fassung.
Die Hochwassergefahrenkarten werden für die Öffentlichkeit auch im Internet unter http://udo.lubw.badenwuerttemberg.de/public/pages/map/default/index.xhtml bereitgestellt, weitere Informationen erhalten Sie
auf der Homepage des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
www.hochwasser.baden-wuerttemberg.de.
Ravensburg, den 05.02.2015
L a n d r a t s a m t Ravensburg
Redaktionelle Beiträge der Gemeindeverwaltung
Nächstfällige Rate der
Grund- und Gewerbesteuer
erspart Zeit und Kosten - informieren Sie sich beim
Bürgermeisteramt, Tel. 94 18- 15 (Frau Bühler).
Die nächste Rate der Grund- und Gewerbesteuer
2015 ist am Sonntag, 15.02.2015 zur Zahlung fällig.
Die Höhe der Rate ist aus dem Steuerbescheid zu
ersehen.
Bei der Überweisung bitte immer das vollständige
Buchungszeichen angeben!
Bitte bedenken Sie außerdem, dass bei einer verspäteten Zahlung Mahngebühren und Säumniszuschläge fällig werden! Ein Sepa-Lastschriftmandat
Die Turn- u. Festhalle ist wegen Reinigungsarbeiten bis einschließlich Sonntag, 22. Februar
2015 geschlossen.
Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum
(ELR)
Neuauflage des Adressbuches für die Stadt
Leutkirch im Allgäu
- Programm des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014 - 2020 „Spitze auf dem Land!
Technologieführer für Baden-Württemberg“
und die Gemeinden Aichstetten und Aitrach
Einwohnerdaten
Der Bleicher Verlag, Gerlingen, bereitet die Herausgabe des
neuen Adressbuches, das Mitte des Jahres 2015 erscheinen
soll, vor. Der Verlag erhält zu diesem Zweck von der Gemeindeverwaltung die erforderlichen Einwohnerdaten ausgehändigt.
Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz
Baden-Württemberg (ELR) wird in Kürze eine neue Ausschreibung für das o.g. Förderprogramm für kleine und
mittlere Unternehmen (KMU), die das Potential zur Erlangung
der Technologieführerschaft aufweisen, erlassen. Das Programm zeichnet sich u.a. dadurch aus, dass der Fördersatz
für kleine Unternehmen bei bis zu 20 % und für mittlere
Unternehmen bei bis zu 10 %. liegt sowie ein Zuschuss von
maximal 400.000 Euro pro Vorhaben gewährt werden kann.
Die Bevölkerung wird dringend gebeten, bisher unterlassene
Meldungen (An-, Ab- und Ummeldungen) umgehend, spätestens aber bis 21. März 2015 bei der Gemeindeverwaltung
(Rathaus, Bachstraße 2) nachzuholen, damit das Adressenmaterial vor der Übergabe dieser Daten auf den neuesten
Stand gebracht werden kann.
Das Regierungspräsidium Tübingen weist schon zum jetzigen Zeitpunkt auf die nächste im Jahr 2015 bestehende
Möglichkeit der Antragstellung hin. Die Aufnahmeanträge der
Gemeinden müssen bis spätestens 31. März 2015 der
Rechtsaufsichtsbehörde und der Bearbeitungsstelle des
Regierungspräsidiums vorgelegt werden.
Gemäß § 34, Abs. 3 des Meldegesetzes kann ein Betroffener
verlangen, dass die Veröffentlichung seiner Daten unterbleibt.
Auf dieses Recht wird ausdrücklich hingewiesen. Personen,
die dies wünschen, werden gebeten, bis spätestens 21. März
2015 beim Rathaus vorzusprechen bzw. dies der Gemeindeverwaltung schriftlich mitzuteilen.
Die Antrags- und Fördermodalitäten werden voraussichtlich
weitgehend dem Vorjahr entsprechen. Das Regierungspräsidium Tübingen verweist hierzu auf die im Internet eingestellten Informationen und Formulare (http://www.rp.badenwuerttemberg.de/servlet/PB/menu/1362157/index.html).
Landratsamt mit Außenstellen am Rosenmontag geschlossen
Interessierte Firmen werden gebeten, sich im Vorfeld einer
beabsichtigten Antragstellung baldmöglichst mit der Gemeindeverwaltung Aichstetten (Hubert Erath, Telefon 07565 941822, eMail Hubert.Erath@Aichstetten.de) in Verbindung zu
setzen.
in Bad Waldsee auch am „Gumpigen Donnerstag“
Kreis Ravensburg – Am Rosenmontag, 16. Februar, bleiben
alle Dienststellen der Landkreisverwaltung in Ravensburg
sowie in den Außenstellen in Wangen, Leutkirch und Bad
Waldsee geschlossen. Dies gilt auch für das Jobcenter in
Weingarten, Wangen und Leutkirch.
Agentur für Arbeit in Wangen am Rosenmontag geschlossen
In Bad Waldsee bleibt die Außenstelle des Landratsamts
zusätzlich auch am 12. Februar, dem „Gumpigen Donnerstag“ geschlossen.
Aufgrund des Fasnetsumzugs ist die Agentur für Arbeit
Wangen am Rosenmontag, den 16. Februar für den Publikumsverkehr ganztägig geschlossen. Die Service-Hotline
für Arbeitnehmer unter 0800 4 55 55 00 (gebührenfrei) ist
wie gewohnt bis 18 Uhr erreichbar.
e-mail: rathaus@aichstetten.de
www.aichstetten.de
Arbeitslosmeldungen können ohne rechtliche Nachteile am
folgenden Werktag nachgeholt werden. An allen anderen
närrischen Tagen ist die Agentur wie gewohnt geöffnet.
Bereitschaftsdienste
Der ärztliche Notdienst im Bezirk Aichstetten und Aitrach ist wochentags ab 19 Uhr, an Wochenenden und
6
an Feiertagen unter der einheitlichen Rufnummer 0180 1 92 92 77 zu erreichen.
Sozialstation Carl Joseph – 24-Stunden-Notruf, auch am Wochenende und an Feiertagen, Telefon: 07561 / 4405
Die Zieglerschen - Seniorenzentrum Aitrach, Hausleitung Slavica Tillich, Hauptstraße 22, Aitrach, Tel.: 07565 /942689-0
Achtung: Bitte Versichertenkarte mitbringen! Notfallsprechstunden 10.00 bis 11.00 Uhr und 17.00 bis 18.00 Uhr. Bei akuten
Erkrankungen außerhalb dieser Zeiten ist eine telefonische Voranmeldung ratsam. Hausbesuche möglichst vormittags anmelden.
Zahnarzt: Zu erfragen unter der Notrufnummer: 0 18 05 / 91 16 30
Apotheken
Samstag, 14.02.2015
Notdienst rund um die Uhr, Dienstwechsel 8.30 Uhr:
Stadt-Apotheke Biberach, Marktplatz 47, 88400 Biberach an der Riß, Tel.: 07351 1 50 30
von 17.00-18.00 Uhr zusätzlich: Kloster-Apotheke Ochsenhausen, Bahnhofstr. 6, 88416 Ochsenhausen, Tel.: 07352 9 11 20
Sonntag, 15.02.2015
Notdienst rund um die Uhr, Dienstwechsel 8.30 Uhr:
Kloster-Apotheke Ochsenhausen, Bahnhofstr. 6, 88416 Ochsenhausen, Tel.: 07352 9 11 20
von 10.00-12.00 Uhr: Markt-Apotheke Biberach, Marktplatz 10, 88400 Biberach an der Riß, Tel.: 07351 1 59 00
2
Veranstaltungen
12.02.
Narrenzunft
Weiberball
Turnhalle
13.02.
meyerei
Kaffeekränzchen
14.02.
meyerei
romantisches Valentinsmenü
14.02.
Eichenwaldschule Aichstetten
Winterferien bis 22. Februar
15.02.
Gemeindekasse
Grund- u. Gewerbesteuer
17.02.
Narrenzunft
Kehraus
Turnhalle
17.02.
Kirchenchor Altmannshofen
Kaffeekränzchen 14.00 Uhr
Dorfhalle
20.02.
VHS Aichstetten
Grundkurs Gitarre 18.3020.00 Uhr
Werkrealschule
Aichstetten
20.02.
Freiwillige Feuerwehr Aichstetten
Jahreshauptversammlung
20.00 Uhr
Feuerwehrhaus
22.02.
Schützenverein Aichstetten
Funken
Schützenhaus
23.02.
VHS Aichstetten
Selbstverteidigung für Mädchen
und Frauen 18.30-20.45 Uhr
Turnhalle Aichstetten
24.02.
Seniorenteam Aichstetten
Spielnachmittag 14.00 Uhr
meyerei
26.02.
CDU Aichstetten
Mitgliederversammlung
CDU Aichstetten mit Kreisrat
Thomas Kellenberger
20:00 Uhr
meyerei
27.02.
Heimat- u. Trachtenverein
Jahreshauptversammlung
20.00 Uhr
28.02.
Kinderkleiderbasarteam
Kinderkleiderbasar
Turnhalle
03.03.
Gewerbeverein
Einlösen Geschenkgutscheine
10.00 Uhr
Rathaus
06.03.
Sportverein Aichstetten e.V.
Jahreshauptversammlung
06.03.
Musikverein Treherz
Generalversammlung 20.00 Uhr
Dorfgemeinschaftshaus
Treherz
06.03.
DRK Ortsverein Aichstetten
Jahreshauptversammlung
DRK-Heim
07.03.
Musikkapelle Aichstetten e.V.
Jahreshauptversammlung
20.00 Uhr
Pfarrstadel
08.03.
Narrenzunft Aichstetten e.V.
Großer Altennachmittag
gestaltet von der Narrenzunft
Aichstetten
Pfarrstadel
09.03.
Kulturzentrum Linse
Mobiles Kinderkino
Grundschule
10.03.
VHS Aichstetten
Vortrag: Hospizarbeit als
gesellschaftliches Anliegen
19.00-20.30 Uhr
Werkrealschule
Aichstetten
10.03.
DRK
Blutspendetermin Aitrach
Turnhalle
Aitrach
11.03.
Seniorenteam
Altmannshofen
Seniorennachmittag 14.00 Uhr
Pfarrsaal
Altmannshofen
14.03.
Schützenverein Aichstetten
Generalversammlung ab
20.00 Uhr
Schützenhaus
14.03.
SVA Radabteilung
Radbasar
Turnhalle
März
3
chen Körper.
Volkshochschule Aichstetten
Bei unserem Besuch lernen wir die heilende Wirkung des
Salzes kennen.
Grundkurs Gitarre – 151-72080
Beginn: Fr, 20.02.15
Uhrzeit: 18.30-20.00 Uhr
Dauer: 6 Abende
Ort: Werkrealschule Aichstetten
Leitung: Rita Frischknecht
Gebühr: EUR 47,50
Erlernen von Schlag- und Zupftechniken zur Begleitung von
Liedern. Notenkenntnisse werden nicht benötigt.
Die Materialkosten werden im Kurs eingesammelt.
Bitte Socken mitbringen.
Treffpunkt zur Bildung von privaten Fahrgemeinschaften um
14 Uhr an der Turnhalle Aichstetten.
Offener Computerraum
151-75012
Termin und Uhrzeit:
Di, 24.03.15, 19.00-21.00 Uhr
Dauer: 1 Abende
Ort: Werkrealschule Aichstetten Computerraum
Leitung: Hartmut Forstner
Gebühr: EUR 12,Sie haben konkrete Fragen zum Recherchieren im Internet,
zum Online-Shopping oder andere Fragen zum Thema
Internet? In dieser Zeit können Sie den Computerraum unter
Anleitung nutzen. Während der Betreuungszeit werden wir
versuchen, Ihre Fragen und Anliegen zu bearbeiten und
Ihnen Lösungswege aufzeigen.
Voraussetzungen: Erste Erfahrungen mit dem Internet.
Die Gebühr gilt für einen Termin und wird im Kurs abgerechnet.
Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen
151-73051
Beginn: Mo, 23.02.15
Uhrzeit: 18.30-20.45 Uhr
Dauer: 5 Abende
Ort: Turnhalle Aichstetten, Gymnastikraum
Leitung: Jörn Sandrock
Gebühr: EUR 59,Die Kriminalität in Deutschland nimmt zu. Jeder kann zum
Opfer werden. In diesem Kurs lernen Sie einfache aber höchst
effektive Möglichkeiten sich gegen verschiedene Angriffe zu
wehren.
Dabei kommt es bei guten Verteidigungen nicht auf die Kraft,
sondern auf die richtige Technik, sowie das richtige Verhalten
an! Was Sie lernen werden, basiert auf der modernen
waffenlosen Selbstverteidigung „Jiu-Jitsu“.
Jörn Sandrock ist Sportlehrer und Träger des 1. Dan Jiu-Jitsu.
Bitte Sportkleidung und Getränk mitbringen.
VHS-Leitung: Waltraud Hipp-Sandrock
Anmeldungen: Gemeindeverwaltung Aichstetten
Elke Loleit, Bachstraße 2, 88317 Aichstetten
Telefon 07565 / 94 18-28 - Fax 07565 / 94 18-25
eMai: Elke.Loleit@Aichstetten.de
Vortrag: Hospizarbeit als gesellschaftliches Anliegen
151-71001
Termin: Di, 10.03.15
Uhrzeit: 19.00-20.30 Uhr
Dauer: 1 Abend
Ort: Werkrealschule Aichstetten
Leitung: Dr. Annegret Kneer
Gebühr: EUR 2,-
Schulnachrichten
Informationsveranstaltungen
am Gymnasium Salvatorkolleg
Bad Wurzach
Kein einfaches Thema, das jedoch in der Gemeinschaft
besprochen werden sollte. Frau Dr. Kneer, die Leiterin des
Hospizes am Engelberg in Wangen wird dazu Stellung nehmen und anschließend darüber mit den Teilnehmern diskutieren und Fragen beantworten.
Für die Schüler der 4. Klasse und deren Eltern, die demnächst
entscheiden müssen, welche weiterführende Schule die
Kinder besuchen sollen, bietet das Gymnasium Salvatorkolleg
in Bad Wurzach folgende Informationsveranstaltungen an.
Besuch der Allgäuer Salzgrotte in Weitnau
151-71125
Termin: Do, 19.03.15
Uhrzeit: 15.00-16.30 Uhr
Dauer: 1 Nachmittag
Ort: Weitnau
Leitung: Waltraud Hipp-Sandrock
Gebühr: EUR 10,-
Montag, 23. Februar 2015 - 20.00 Uhr Informationsabend über den Bildungsgang am Gymnasium
und die Umsetzung am Salvatorkolleg. Anschließend besteht
die Möglichkeit zu einer Schulhausführung.
Sonntag, 1. März 2015 - 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Tag der offenen Tür – Beginn: 9.30 Uhr - Gottesdienst
10.30 Uhr / 15.00: kurzer Informationsvortrag über die Schule
Ansonsten können Sie die Räumlichkeiten und Aktivitäten des
Salvatorkollegs kennen lernen. Das vollständige Programm
wird in der Woche vor dem Tag der offenen Tür auf der
Homepage veröffentlicht.
Salze sind älter als das Leben auf diesem Planeten. Bereits im
alten Ägypten diente es als Arzneimittel, von den Römern
wurde es als Zahlungsmittel verwendet. In vielen Kulturen galt
Salz als kostbar, ja sogar heilig. Die therapeutische Anwendung von Salz als Heilmittel erfährt heutzutage einen starken
Aufschwung.
In der Allgäuer Salzgrotte herrscht ein ähnliches, einzigartiges
Mikroklima. 25 Tonnen reinstes Natursalz aus dem Himalaya
und dem Toten Meer sorgen für eine reine, sterile, bakterienund allergenfreie, salzhaltige Luft. Jeder Atemzug liefert damit
wertvolle Mineralien und Spurenelemente für den menschli-
Telefonische Anmeldungen am Salvatorkolleg sind möglich
bis zum Freitag, 20. März 2015.
Wir vereinbaren mit Ihnen einen Termin für ein persönliches
Anmeldegespräch. Sekretariat Gymnasium Salvatorkolleg,
Herrenstraße 20, 88410 Bad Wurzach 07564/949020.
4
Ausführliche Informationen finden Sie auf der Homepage
www.salvatorkolleg.de.
Besuch der Narrenzunft im
Kindergarten St. Michael
in Aichstetten
am Freitag, den 6. Februar
Wie in jedem Jahr durften sich die Kinder über einen Besuch
der Narrenzunft freuen. Sehr anschaulich und mit sehr viel
Einfühlungsvermögen wurde den Kindern gezeigt, wer unter
den Masken steckt.
Die Narren kamen ohne "Häs und Maske", luden die Kinder
mit einer Polonaise dazu ein, in unseren Mehrzweckraum zu
kommen, dort zogen sie sich langsam unter spielerischer
Einbeziehung der Kinder an.
Nachdem sie dann in "Goisterhund, Oisaweible, und Jäger
verwandelt waren, wurden die Kinder mit verschiedenen
Tänzen zum Mitmachen motiviert.
Alle hatten sichtlich viel Spaß.!!!
Als Abschluss verteilten die Narren leckere Quarkbällchen an
die Kinder.
Das Kindergartenteam aus Aichstetten bedankt sich ganz
herzlich für dieses tolle Engagement, bei:
Frau Spöcker, Frau Deyringer, Frau Gebhard, Frau Ibele, Frau
Förg, Herr Endres, Frau Schwenk, Frau Krämer, Frau Schmid
und Frau Würzer.
Die Kinder haben auch sehr viel Freude an der CD, die Herr
Deyringer für uns gebrannt hat.
Wir freuen uns schon
auf nächstes Jahr
Das Kindergartenteam
aus Aichstetten
5
Jugendliche mit Behinderung
Eichenwaldschule
besuchen
Seit zwei Jahren gibt es in den Gemeinden Aitrach und
Aichstetten ein Treffangebot für Jugendliche mit Behinderung, das durch das Jugendbüro und ehrenamtliche Kräfte
organisiert wird.
Im Januar luden Schülerinnen und Schüler der Eichenwaldschule die Gruppe zu einem Spielabend ein. Es gab leckere
Häppchen, Getränke und jede Menge lustige Spiele. Unter
den Jugendlichen fand ein reger Austausch statt und alle
Beteiligten hatten an diesem Abend viel Spaß.
Julia Welsing, Kinder- und Jugendbeauftragte
Wir benötigen dringend Zimmerpflanzen
(oder Deko)!!!!
Herzlichen Dank an Hartmut Forstner, der die Aktion mit
seinen Schülern organisiert hat.
Wir, die Schülerinnen Hicran, Carina und Valeria, der neunten
Klasse der Eichenwaldschule Aichstetten bitten Sie um Hilfe.
Im Rahmen unserer Projektprüfung gestalten wir unseren
Kartenraum in einen neuen Lernraum um. Da wir ihn neu
gestalten werden, brauchen wir etwas Deko und Pflanzen um
es dort etwas gemütlicher zu machen. Wenn Sie Pflanzen
haben, die leicht zu pflegen sind und die Sie nicht mehr
benötigen, wären wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns diese
Pflanzen schenken würden.
Wenn Sie bereit wären uns Pflanzen oder Deko bis Ende
Februar zu schenken, erreichen Sie uns unter der Telefonnummer: 07565/1272
Die Schülerinnen Hicran, Carina und Valeria der Eichenwaldschule Aichstetten
Kirchliche Nachrichten
Vertretung von Pfarrer Rist
Pfarrer Rist ist noch bis einschl. Mittwoch, 25.02.2015 nicht
erreichbar. Die Vertretung übernimmt Diakon i.R. Johannes
Schmidt (Tel. 07565/1577). Bitte wenden Sie sich in dringenden Fällen an eines der beiden Pfarrbüros oder außerhalb der
Öffnungszeiten der Büros direkt an Herrn Diakon Schmidt.
Kath. Kirchengemeinden Aichstetten
und Altmannshofen
Pfarrer der Seelsorgeeinheit „Aitrachtal“
Pfarrer Rist - Tel: 07565/5403
Gemeindereferent:
Herr Schneider , Tel: 07565/942862;
Email: grschneider-aitrachtal@web.de
Gemeindereferent Bernd Schneider ist vom 16. bis
20.02.2015 nicht erreichbar.
Einladung zur Narrenmesse in Aichstetten
Zur Narrenmesse (Wort-Gottes-Feier) am Sonntag, 15.
Februar 2015, um 10:00 Uhr in St. Michael Aichstetten laden
wir die ganze Seelsorgeeinheit „Aitrachtal“ herzlich ein!
Es spielt: Angela Abrell - Orgel und die Dudelsack-Gruppe
Highroad.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Kirchengemeinde Aichstetten
Gemeindeassistentin:
Frau Schlager, Tel: 07565/1304;
Email: gaschlager-aitrachtal@web.de
Pfarrbüro Aichstetten, Schulstr. 2
Frau Wörz - Tel: 07565/1304
Email: StMichael.Aichstetten@drs.de
Geöffnet:
Dienstag
08:30 Uhr - 10:30 Uhr
Mittwoch
09:00 Uhr - 10:00 Uhr
Donnerstag
15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Freitag
09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Pfarrbüro Aitrach, Schulstr. 11
Frau Simmling - Tel: 07565/ 5403
Email: KathPfarramt.Aitrach@drs.de
Geöffnet:
Dienstag
10:00 Uhr - 11:00 Uhr
16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Donnerstag
09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Freitag
09:00 Uhr - 10:00 Uhr
6
Mit dem Aschermittwoch
beginnt die vierzigtägige Bußzeit zur Vorbereitung auf die
Osterfeier. Nach einem alten Brauch lassen wir uns an diesem
Tag das Aschenkreuz auf die Stirn zeichnen. Die Asche ist ein
Zeichen des Vergänglichen, Zeichen aber auch dafür, dass wir
mit Christus zum Leben auferstehen dürfen, wenn wir umkehren und Buße tun. Wir laden Sie herzlich zur Mitfeier dieses
Tages ein. Die Gottesdienste am Aschermittwoch sind um
18:00 Uhr in Aitrach und um 19:00 Uhr in Aichstetten
Kirchengemeinderatswahl am 15. März 2015
Am 15.03.2015 findet die Kirchengemeinderatswahl statt.
An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei den Kandidaten/innen von Aichstetten und Altmannshofen bedanken, die
sich für diese Wahl zur Verfügung stellen.
Anbei finden Sie den endgültigen Wahlvorschlag von Aichstetten und Altmannshofen
St. Michael, Aichstetten
Bekanntmachung des endgültigen Wahlvorschlages nach § 5 WahlO für die Kirchengemeinderatswahl am 15.03.2015
Name, Vorname
Alter
Beruf
Anschrift
Bentele, Manuela
40
Gerichtsvollzieherin
Bühler, Anton
53
Landwirt
Doser, Heinrich
59
Maschinenbauingenieur
Haas, Martin
51
Elektriker
Haller, Philip
18
Schüler
Heinz, Werner
47
Holzkaufmann
Herrmann, Klaus
42
Dipl. Forst-Ing. (FH)
Natterer, Klaus
54
Berufskraftfahrer
Schnürch, Andrea
46
Einzelhandelskauffrau
Schrof-Lengl, Michaela
45
Diplom-Verwaltungswirtin
(FH)
Wagner, Gabriele
58
Kaufm. Angestellte
Waizenegger, Sabine
40
Arzthelferin
Fichtenstr. 20
88317 Aichstetten
Stockbauren 83
88317 Aichstetten
Hauptstr. 46
88317 Aichstetten
Inselstr. 4/1
88317 Aichstetten
Hardsteig 18/1
88317 Aichstetten
Forellenweg 2
88317 Aichstetten
Kastanienstr. 9
88317 Aichstetten
Rieden 17
88317 Aichstetten
Tulpenstr. 8/1
88317 Aichstetten
Fichtenstr. 14
88317 Aichstetten
Hardsteiger Str. 10
88317 Aichstetten
Hardsteiger Str. 9
88317 Aichstetten
Aichstetten, 12.02.2015
gez. Melanie Bickel, Wahlausschussvorsitzende
Vorstellung der KGR-Kandidaten in Aichstetten
Am Sonntag, 22.02.2015 werden sich im 10 Uhr Gottesdienst die Kandidaten aus Aichstetten kurz vorstellen.
St. Vitus, Altmannshofen
Bekanntmachung des Wahlvorschlages nach § 5 WahlO für die Kirchengemeinderatswahl am 15.03.2015
Name, Vorname
Alter
Beruf
Anschrift
Fleck, Tanja
30
Meisterin der Hauswirtschaft
Fleisch, Klaus
44
Außendienstmitarbeiter
Fürgut, Rudolf
60
Farbhersteller
Jäck, Margarete
67
Hausfrau
Heiß, Anita
41
Sonntag, Rosa
65
Sozialversicherungsfachangestellte
Hausfrau
Wallenfels, Ramona*
„*Kandidierende aus einer
anderen Kirchengemeinde“
29
Erzieherin
Eschach 3
88317 Aichstetten
Talweg 16
88317 Aichstetten
Eschach 2/1
88317 Aichstetten
Laubener Weg 26
88317 Aichstetten
Blutsbergstr. 4/1
88317 Aichstetten
Talweg 10
88317 Aichstetten
Pappelweg 3
88317 Aichstetten
Nachdem sich nicht genügend Kandidaten für die Wahl zur Verfügung gestellt haben, wird die Wahl ohne Bindung an die
vorgeschlagenen Kandidierenden durchgeführt, d. h. bei der Wahl können auf dem Stimmzettel noch weitere Namen angegeben werden – jedoch nicht mehr als insgesamt 6.
Altmannshofen, 12.02.2015
gez. Brigitte Baumgärtner, Wahlausschussvorsitzende
7
Kinderkirche lädt ein
Wir laden Euch mit Euren Familien ganz herzlich ein
mit Jesus zusammen nach Jerusalem zu gehen.
Auf dem Weg nach Jerusalem begegnet Ihr mit
Jesus unterschiedlichen Menschen und natürlich
sind auch seine Jünger dabei. Ihr erlebt so die Zeit bis Ostern
an der Seite von Jesus ganz neu.
Die Reise findet an drei Sonntagen sowie am Karfreitag und
Ostermontag statt.
Die erste Kinderkirche dazu ist am Sonntag, 22.02.2015
um 10.30 Uhr im Pfarrstadel.
Die Eltern, die den Gottesdienst in der Kirche um 10.00 Uhr
besuchen möchten, können Ihre Kinder auch schon gerne
vorher vorbeibringen.
Jeder einzelne Termin ist in sich geschlossen. Deshalb ist es
nicht notwendig jedes Mal dabei zu sein. Wir würden uns
aber freuen Euch oft auf den Weg nach Jerusalem mitnehmen zu können.
Das Team der Kinderkirche
Sonntag, 22.02.2015 - 1. Fastensonntag
08:15 Uhr Rosenkranz
08:45 Uhr Eucharistiefeier († Antonia Krug, Fam. Förg u.
Kathan, Josef u. Kreszentia Albrecht u. Fam.
Tritschler)
Ministrantendienst:
- am Sonntag, 15.02.2015: Lucca, Tim, Jana S., Jana B.
- am Sonntag, 22.02.2015: Alena, Ramona, Maria, Moritz.
Kaffeekränzle
in Altmannshofen
Sonntag, 15.02.2015 - 6. Sonntag im Jahreskreis
10:00 Uhr Wort-Gottes-Feier (Narrenmesse)
Mittwoch,18.02.2015 - Aschermittwoch
19:00 Uhr Eucharistiefeier mit Aschenbestreuung
Sonntag, 22.02.2015 - 1. Fastensonntag
10:00 Uhr Eucharistiefeier († Fam. Wagner, Michael Haas,
Fam. Förg, Walli u. Bernhard Zeh, Elsa u. Hans
Hauser,n.M.)
10:30 Uhr Kinderkirche im Pfarrstadel
Ministranten
Hallo Minis,
auch dieses Jahr findet unsere
Minifaschingsfeier statt.
Wann? 13. Februar
Uhrzeit? 17:45 - 20:00 Uhr
Mitzubringen? Tasse/Becher und ein Teller
Natürlich darf bei einer Faschingsfeier das Kostüm nicht fehlen,
darum bitte verkleidet kommen, lasst eurer Fantasie einfach
freien Lauf ;)
Auf euer Kommen und eure Kostüme freuen sich
Eure Omis und Leiter
Sonntag, 15.02.2015 - 6. Sonntag im Jahreskreis
09:30 Uhr Rosenkranz
10:00 Uhr Wort-Gottes-Feier
J
Wir Minis möchten sie zu einem kleinen gemütlichen Beisammensein nach der Narrenmesse am Sonntag, 15.02.2015
vor den Pfarrstadel einladen.
Wir bieten ihnen Punsch, Butterbrezeln und Glühwein an. : )
Die Minis Aichstetten : )
Ministrantendienst:
- am Sonntag, 15.02.2015: Lara u. Tom Waizenegger, Julia u.
Manuel Hau, Lena u. Nina Fähnle,
- am Mittwoch, 18.02.2015 - 19:00 Uhr: Kilian Frener, Carina u.
Sabrina Eser, Fabio Paulmichl, Corinna Zeh, Lisa Ruider.
- am Sonntag, 22.02.2015: Pia Joos, Timo Sauter, Ina u. Pius
Kittling, Maria Kibler, Hannah Kempe.
8
Liebe Leut von Stadt und Land,
in unserm Gemeindeblatt
do gebet mir bekannt,
dass in der Dorfhalle wieder des
Kaffeekränzle stattfindet,
und zwar, no vor die Fasnet endet.
Mit Gesang, Musik und Schunkelrunda,
sorget mir wieder für a paar luschtige und
fröhliche Stunda.
Mir hand au wieder a nettes Programm bereit,
extra für euch, ihr liebe Leut.
Au der Maga hot nebaher no was zum Lachen,
denn mir hand wieder viele
guate Kucha bacha.
Zum Trinka gibt's au so allerlei,
denn mir hoffet, ihr alle send dieses Johr drbei.
Als Mäschkerle mit buntem Hemed oder Hut,
do send ihr an dem Tag bsonders guat.
Also wia gsait:
Mir ladet euch wieder herzlich ei,
zum Kaffeekränzle
am Fasnetsdienschtag um Zwei.
Darauf freut sich wie jedes Johr
der Altmannshofer Kirchachor
Weitere Gottesdienste in der Seelsorgeeinheit
Vereinsmitteilungen
Aitrach, St. Gordian und Epimachus
Sonntag, 15.02.
08:45 Uhr Eucharistiefeier
Mittwoch, 18.02.
18:00 Uhr Eucharistiefeier mit
Aschenbestreuung
Sonntag, 22.02.
10:00 Uhr Wort-Gottes-Feier
Sportverein Aichstetten e. V.
Jahreshauptversammlung der
Jugendabteilung des SV Aichstetten
Mooshausen, St. Johann Baptist
Sonntag, 15.02.
10:00 Uhr Eucharistiefeier
Samstag, 21.02.
16:30 Uhr Vorabendmesse
Termin: voraussichtlich am Samstag, 21.02.2015
Zeit: 16.00 Uhr
Ort: Haus der Vereine
Treherz, St. Johann Baptist
Samstag, 14.02.
16:30 Uhr Vorabendmesse
Sonntag, 22.02.
10:00 Uhr Wort-Gottes-Feier
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Rückblick 2013 und 2014
3. Entlastung
4. Wahlen
5. Wünsche und Anträge
Anträge sind bis spätestens 16.02.2015 schriftlich bei Christina Eser einzureichen.
88319 Aitrach
Illerstraße 3
Telefon: 07565-5409
pfarramt.aitrach@elkw.de
Eingeladen sind alle Kinder und Jugendliche des SV Aichstetten, sowie alle Kinder- und Jugendübungsleiter und alle, die
an der Jugendarbeit beteiligt sind oder Interesse daran
haben.
Öffnungszeiten des Pfarrbüros: Dienstag und Freitag, 9.15
Uhr – 12.00 Uhr, direkte Telefonnummer nur zu dieser Zeit:
07565 / 94 341 94 oder 54 09 für das Pfarramt.
In der Vakanzzeit hat Pfarrerin Barbara Vollmer für Kasualien
(Beerdigungen, Taufen, Trauungen), Evang. Pfarramt Bad
Wurzach, Elly-Heuss-Weg 1, die Vertretung, Telefon 0 75 64 /
35 75.
Auf ein zahlreiches Kommen würde sich die Vorstandschaft
der Jugend recht freuen.
Die Jugendleitung
Christina Eser
Abt. Turnen
Wochenspruch:
„Seht, wir gehen hinauf nach Jerusalem, und es wird alles
vollendet werden, was geschrieben ist durch die Propheten
von dem Menschensohn.“ Lukas 18, 31
Sonntag,
09.15 Uhr
Einladung zur Jahreshauptversammlung der
Turnabteilung
Termin: Montag, 23.02.2015
Ort:
Pfarrstadel
Uhrzeit: 20.00 Uhr
15. Februar
Gottesdienst mit Abendmahl
(Pfr. i.R. Müller), Tannheim
Gottesdienst mit Abendmahl
(Pfr. i.R. Müller), Aitrach
10.30 Uhr
Dienstag,
09.30 Uhr
Am Montag, 23.02.2015 findet ab 20.00 Uhr unsere
Jahreshauptversammlung statt.
Es wäre wünschenswert, dass ALLE Übungsleiter der
Turnabteilung erscheinen!
Herzlichst eingeladen sind auch ALLE Mitglieder der
Turnabteilung um ihre Interessen zu vertreten.
17. Februar
Spielgruppe für Kleinkinder von 0 - 3 Jahren,
Aitrach
Samstag,
10.00 Uhr
21. Februar
Konfirmandenunterricht
(Pfr. Bertl, Bad Waldsee), Aitrach
Sonntag,
09.15 Uhr
10.30 Uhr
22. Februar
Gottesdienst , Tannheim
Gottesdienst , Aitrach
Tagesordnung:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Begrüßung
Bericht der Abteilungsleiterin
Berichte der Übungsleiter und ihrer Aktivitäten
Kassenbericht
Entlastung
Neuwahlen:
Abteilungsleiter
stellvertretender Abteilungsleiter
Jugendsprecher der Turnabteilung
Schriftführer
Beisitzer
7. Anschaffungen für den neuen Gymnastikraum
8. Wünsche und Anträge
e-mail: rathaus@aichstetten.de
www.aichstetten.de
Anträge sind bis spätestens eine Woche vor der Versammlung
beim Abteilungsleiter einzureichen.
9
Karin Fürgut , Abteilungsleiterin Turnen
Jahreshauptversammlung des
Sportvereins Aichstetten e.V.
„Herzlichen Glückwunsch“
Erfolgreiche Schüler bei
„Jugend musiziert“
Am Freitag, 06. März 2015 um 20.00 Uhr findet im Pfarrstadel in
Aichstetten die Jahreshauptversammlung des Sportvereins
Aichstetten e.V. statt.
Die Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu richtete
am letzten Januar- Wochenende den 52. Regionalwettbewerb
„Jugend musiziert“ für den Landkreis Ravensburg aus.
Wir laden alle Mitglieder des Sportvereins Aichstetten e.V.
herzlich ein.
Insgesamt 146 junge Musikerinnen und Musiker haben ihr
Können in den verschiedenen Wertungskategorien und
Altersgruppen unter Beweis stellen können. Allein 93 Teilnehmer davon sind Schülerinnen und Schüler der JMS, die sich
in neun unterschiedlichen Wertungen dem „Urteil“ der FachJuroren stellten.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Rückblick
3. Berichte der Abteilungen
4. Kassenbericht des Schatzmeisters
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Anträge
7. Entlastungen
8. Wahlen und Bestätigungen
9. Ehrungen
10. Verschiedenes
Neben der Freude am großen Musikfest waren natürlich auch
die mit Spannung erwarteten Ergebnisse der einzelnen Jurys
von großer Bedeutung. Hierbei gab es nicht nur jede Menge
erfreulicher Ergebnisse, sondern für die Besten auch entsprechende Weiterleitungen zum Landeswettbewerb. Die großen
Anstrengungen aller Beteiligten – Schülerinnen und Schüler,
Lehrkräfte und Eltern – haben sich gelohnt!
Anträge sind bis spätestens 27.02.2015 schriftlich beim
1. Vorsitzenden Erwin Tschugg einzureichen.
Herzlichen Glückwunsch unserem Schüler aus der Gemeinde
Aichstetten!
Erwin Tschugg
1. Vorsitzender
Einen 1. Preis erhielt
in der Kategorie Schlagzeug-Ensemble:
Waizenegger, Tim
Altersgruppe III 23 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung
Abt. Ski
Am Donnerstag, den 19.02.15, gehen wir zum
Kässpatzen essen.
Dies verbinden wir mit einer kleinen Winterwanderung, deshalb treffen wir uns um 18.30 Uhr am Turnhallenparkplatz.
Landfrauen
Aichstetten - Aitrach
Anmeldungen sind bei mir möglich.
Yoga Kurs beginnt erst am 10. März 2015
Coletta Ruider
Carina Miorin hat fünf Jahre in Indien ayurvedische Medizin
(die Lehre vom langen und gesunden Leben) studiert und
eine Jogalehrerausbildung gemacht.
Fit-Mix
In Asien wird die ayurvedische Medizin in staatlichen Kliniken
praktiziert.
Am rußigen Freitag findet unsere Fit-Mix-Stunde im neuen
Gymnastikraum in der Turnhalle statt.
Christina Eser
Carina kommt etwas später aus Afrika zurück, drum beginnt
der Kurs erst am 10. März 2015 um 20.30 Uhr im Gymnastikraum in der Turnhalle Aichstetten.
Bequeme Sportkleidung anziehen, Matten vorhanden.
Kursgebühr für Mitglieder 40 Euro und für Nichtmitglieder 44
Euro.
Hallo Gymnastikfrauen
Am Aschermittwoch ist die Turnhalle wegen Reinigungsarbeiten geschlossen. Wir treffen uns um 18:00 Uhr an der Turnhalle zur Nachtschneewanderung und zur anschließenden
Einkehr. Auf zahlreiches Erscheinen freuen sich
Anmeldung bei Anita Villinger Telefon und Fax 7196
Vortrag im Pfarrstadel in Aichstetten
Lissy, Rosi und Renate
Thema: Gesund bleiben ohne Lebensmittelzusätze mit
Bäuerin Emmi Karrer aus Illerfeld
Wann: Am Mittwoch, 25. Februar 2015 um 14. 00 Uhr
Besonders junge Mütter und Väter sind herzlich eingeladen,
Kinder darf man mitbringen.
Gesundheitssportverein Aitrach
An unsere Montagabend-Sportler:
Die Veranstaltungen finden in Zusammenarbeit mit dem
Bildungs- und Sozialwerk der Landfrauen e.V. statt
Ab 23. Februar finden unsere Orthopädie-Sportstunden in
Aitrach in der Mehrzweckhalle statt.
Unsere neuen Übungszeiten sind:
Gruppe 1 von 16:45 Uhr bis 18:15 Uhr
Gruppe 2 von 18:15 Uhr bis 19:30 Uhr
Gez. H. Peter
Werbung bringt Erfolg!
10
Narrenzunft Aichstetten e.V.
Zur
Narrenfahrplan
Narrenmesse
(Wort-Gottes-Feier)
13.02.: Schülerbefreiung in der Grundschule
Aichstetten, Beginn 10 Uhr
Narrensprung in Vogt und Amtzell
"Anstiften zur Freude"
am Sonntag, 15. Februar 2015 um 10.00 Uhr
in der Pfarrkirche St. Michael in Aichstetten
14.02.: Narrensprung in Aitrach
laden wir die ganze Seelsorgeeinheit Aitrachtal
herzlich ein!
15.02.: Narrenmesse in der Kirche St. Michael, Aichstetten,
Beginn 10 Uhr
Narrensprung in Leutkirch
Musikalische Umrahmung:
Angela Abrell - Orgel
und die Highround-Dudelsack-Gruppe
16.02.: Narrensprung in Bad Wurzach
17.02.: Narrensprung in Pfaffenhausen
Kehraus in der Turnhalle Aichstetten, Beginn 19 Uhr
18.02.: Abbau der Deko, Turnhalle Aichstetten, Beginn 10 Uhr
Kässpatzenessen, Pfarrstadel, Beginn 19 Uhr
Im Anschluss bieten die Ministranten Punsch,
Glühwein und Butterbrezeln an.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Kirchengemeinde Aichstetten
Verschiedenes
Häuslicher Pflegekurs in Leutkirch
Vom 23. Februar bis zum 23. März 2015 wird ein Kurs über
„häusliche Pflege“ in Leutkirch angeboten. An insgesamt 9
Abenden (jeweils Montags und Donnerstags) werden von zwei
erfahrenen Krankenschwestern Themen, wie z.B. rückenschonendes Arbeiten, Hilfsmittel, Körperpflege, Lagern, Transfers,
Mobilisation, Krankenbeobachtung, Inkontinenzversorgung und
11
Ernährung behandelt. Ebenfalls werden die regionalen Hilfsdienste / Organisationen, wie z.B. Hospizgruppe, DRK-Gruppe
„Pflegende Angehörige“ u.a. ... vorgestellt. Über das Thema
Hausapotheke wird eine Leutkircher Apotheke Informationen
und Wissenswertes vermitteln. Der Kurs findet im Begegnungsraum des Betreuten Wohnen (Kleine Galerie) in der Rosenstraße
2 statt und beginnt jeweils um 19.00 Uhr und endet gegen 21.00
Uhr. Kostenlos. Anmeldungen oder nähere Informationen zum
Kurs können bis 17. Februar 2015 telefonisch unter 07561-3784
oder direkt beim Pflegedienst mediroll erfolgen.
CDU Aichstetten
Gute Stimmung auf der Bürgerfasnet
Politischer Fastenfreitag mit MdB Wolfgang Bosbach
Viele fasnetsbegeisterte Mäschkerle kamen am Samstag in
den schön mit Schirmen dekorierten Pfarrstadel zur traditionellen Bürgerfasnet. Unsere Band „Die Staubigen Brüder“
brachte sie zu Beginn mit einer Schunkelrunde gleich richtig
in Stimmung. Beim ersten Tanz „Her mit meine Henna“ einstudiert von den Mitgliedern des Heimat- und Trachtenvereins
klatschten dann auch gleich alle begeistert mit. Beim lustigen Theaterstück „Die Heirat“ waren Rita Willburger (Mutter)
und Werner Abrell (Vater) von den Heiratsplänen ihrer Tochter
zuerst nicht begeistert, was sich jedoch zum Schluss schlagartig änderte. Der ganze Saal sang mit beim Lied mit dem
Refrain "Aber i woiß, dass i woiss, dass i kennt wenn i wet"
vorgetragen vom gemischten Chor, Kirchenchor und Liederkranz. Unterstützt wurden die Sänger und Sängerinnen von
Erich Riedesser an der Gitarre. Bürgermeister Dietmar Lohmiller erfreute die Zuhörer mit seinem Zwiegespräch mit seinem
Lehrling Henrik (Handpuppe). So wurde auch erklärt, dass
der Stromausfall in der vorigen Nacht nur eine Vorwarnung
für alle Windkraftgegner sei. Es sei klar, dass diesen der
Strom täglich zwischen 1:00 Uhr und 4:00 Uhr abgestellt
werden wird. Außerdem wurden bei einem Ratespiel die „2
g'scheidesten Aichstetter bzw. Altmannshofener gekürt,
welche nun ein Jahr lang gebührend beachtet werden sollen.
In dem Theaterstück „alte Socken“, gespielt von Hedi Weißenhorn und Karl Birkle, wurde nicht nur alte Wäsche gewaschen,
sondern immer wieder lustige Pointen mit eingebaut. Den
Abschluss bildete der Schirmtanz des gemischten Chores,
der mit schöner Choreografie und passender Kleidung die
Gäste beeindruckte. Passend zur Dekoration wurde mit
Schirmen zur Melodie „Atemlos“ getanzt. Einstudiert wurde
der Tanz von Fanny Jakobartl. Zwischen den Programmpunkten und bis spät in die Nacht unterhielten die „Staubigen
Brüder“ den Saal und luden mit ihren schönen Melodien und
alten Schlagern zum Tanzen ein. Davon wurde auch rege
Gebrauch gemacht.
Die CDU im Illertal lädt zu ihrem traditionellen
politischen Fastenfreitag am 20.02.2015 um 19.30 Uhr
in der Festhalle in Berkheim
herzlich ein.
Als prominenter Redner ist dieses Jahr der Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Innenausschusses des Deutschen Bundestages Wolfgang Bosbach zu Gast.
Wer Interesse hat, diesen bundesweit renommierten Politiker
„live“ zu erleben, ist zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen. Um Fahrgemeinschaften zu bilden, melden Sie sich bitte
unter Tel. 07565/1825 bzw.
josef.gretzinger@cdu-aichstetten.de bei mir an.
Josef Gretzinger
http://www.buecherei-aichstetten.de
( 0151 51824514 ansonsten 1870 (Heger)
E-Mail: info@buecherei-aichstetten.de
Wir müssen wegen Bauarbeiten 4 Wochen schließen. Das
Büchereiteam muss die Bücher ausräumen, die Regale
abbauen und dann die Regale wieder aufbauen und die
Bücher wieder einräumen. Helfer sind herzlich willkommen.
(Tel 1870)
Am Sonntag, 15. 2. haben wir das letzte Mal geöffnet und
hoffen, dass Sie so viele Bücher wie möglich ausleihen, damit
wir diese nicht weg räumen müssen.
Zum Abschluss des Programms bedankte sich Heinrich
Doser bei allen Mitwirkenden und bei den Gästen für ihr
Kommen. Nur schade, dass sich viele Aichstetter Bürger
diese gelungene Veranstaltung entgehen ließen.
Ihre Bestellungen nehmen wir weiter gerne telefonisch an.
Die Bücherei ist ab 16. Februar bis voraussichtlich 7. März
geschlossen.
Das Büchereiteam
Nachruf
Der Ortsverband - VdK Aichstetten
trauert um sein Mitglied
Albert Steinhauser
Er war seit 1997 Mitglied beim
VdK- Ortsverband Aichstetten und davon
viele Jahre als Kassier tätig.
Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken
bewahren.
Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Frau und
seinen Kindern
VdK - Ortsverband Aichstetten
e-mail: rathaus@aichstetten.de
12
Vereinsfasnet der Altmannshofer Vereine
Fasnet im Seniorenzentrum Aitrach
Dass Vereinsfasnacht verbindend ist und auch keine Altersgrenzen kennt, dies hat die diesjährige Vereinsfasnacht am
vergangenen Freitag in der Dorfhalle in Altmannshofen unter
Beweis gestellt. Vereinsmitglieder vom Kirchenchor, Reitergruppe, Kameradschaftsverein und Männergesangverein
ließen sich in der gut besetzten Dorfhalle mit ihren Angehörigen anstecken. Musik und gute Laune ließen den Abend zu
einem vergnüglichen Ereignis werden.
Es war ein gelungener und fröhlicher Abend in der bunt und
gelungen dekorierten Dorfhalle, in der sich viele kostümierte
„Vereinsfasnachter“ eingefunden hatten zu einem Abschalten
vom Alltag im Fasnetsmonat Februar. Mitglieder aus der
Reitergruppe übernahmen die Bewirtung der Gäste.
Man hatte aus den Reihen der Vereine ein kleines, aber feines
Programm auf die Beine gestellt und brachte dies in Form von
Reimen und Sketchen zur Aufführung. Und es zeigte sich,
dass viele versteckte Talente in den Reihen der Vereine sind.
Die Themen der aufgeführten Stücke spannten den Bogen
vom Unterhalten werden bis hin zum Mitmachen. Dafür gab's
reichlichen Beifall. Für die passende Musik sorgte Josef
Möslang. Höhepunkt und Abschluss des unterhaltsamen
Abends war der Auftritt der „3 Tenöre“: Robert Pritzi, Bruno
und Alwin Fleck strapazierten mit ihrem Auftritt die Lachmuskeln. Akrobatisch wurde der Song „Männer“ von Herbert
Grönemeyer vorgetragen. Bis weit nach Mitternacht hielt die
Stimmung und man war sich einig: Die „Altmannshofer Vereinsfasnet“ kennt kein Alter und keine Zeit!
Ein Grund mehr ausgelassen zu feiern
t
f
u
a
k
r
e
v
s
u
A
Unterhaltung pur stand heute auf der Tagesordnung.
Die Berkheimer Salonmusik sorgte für eine angenehme und
stimmungsvolle Atmosphäre.
Mit Auftritten der Kinder- und Jugendgarde aus Aitrach, mit
Einlagen seitens der Bewohner und des Personals und einer
orientalischen Bauchtänzerin war Festlaune angesagt.
Die Stimmung und die Innentemperatur stiegen von Minute
zu Minute.
Der Vorsitzende des Freundeskreises Herr Müller mit seiner
Frau sowie die Bewohner mit deren Angehörigen und die
Mitarbeiter genossen den kurzeiligen Nachmittag in vollen
Zügen.
Das gemeinsame Abendessen bildete den Abschluss der
Feier – frei nach dem Motto
No it hudla - Ofanudla.
Einladung Vortrag
Die Rinderunion Baden-Württemberg und die
Braunviehzuchtvereine Biberach-LaupheimUlm, Ellwangen, Illertal, Leutkirch, WaldseeRavensburg, Wangen-Tettnang laden alle
Milchviehhalter am Aschermittwoch 18. Februar 2015 um
20.00 Uhr zum Vortrag: „Neue Gedanken zur Rationsgestaltung oder wie komme ich der Natur am Nächsten“ mit Dr.
Neumayer in die Versteigerungshalle nach Bad Waldsee
ein.
oder per Email: kleinkunst.aichstetten@gmail.com
Wir freuen uns, dass unsere erste Veranstaltung so schnell
ausverkauft ist und geben bereits jetzt bekannt, dass das
nächste Event von "Kleinkunst Aichstetten e.V." am Freitag, den
16. Oktober im Pfarrstadel stattfinden wird. Genaueres wird zu
gegebener Zeit - spätestens aber am 09. Mai bei der Vorstellung
von Uli Boettcher - verraten. Ab diesem Tag startet dann auch
wieder der Vorverkauf für Oktober. Seien Sie gespannt....
Am Samstag, den 7. Februar 2015 hielt im Saal des Seniorenzentrums Aitrach die Fasnet ihren Einzug. Bei Kaffee und
Krapfen begrüßte die Hausleitung Frau Tillich die kostümierten Bewohner und Gäste zur dortigen Fasnet.
13
Mit seinem Kompetenzzentrum für innovative Milchviehhaltung ist Dr. Michael Neumayer, Neukirch/Österreich ein
verlässlicher Partner der Milchviehhalter. Ein deutlicher
Schwerpunkt des Tierarztes ist neben der unabhängigen
Bauberatung, die Analyse und Optimierung von Fütterung,
Management und Betriebswirtschaft. In seinem Vortrag geht
er auf die neusten Aspekte der Rationsgestaltung bei Kalb,
Rind und Kuh ein. Darüber hinaus betrachtet er den Einfluss
von Haltungs- und Aufstallungsform auf die Futteraufnahme.
Er stellt neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur Steigerung
der Immunabwehr bei Kühen und Kälber vor.
Forstliche Förderung im Übergangsjahr 2015
Eigentlich sollte dieses Jahr die neue Förderrichtlinie Nachhaltige Waldwirtschaft 2014 - 2020 so rechtzeitig in Kraft
treten, dass Pflanzmaßnahmen im Frühjahr gefördert werden
können. Aufgrund von Verzögerungen von Seiten der EUKommission kann die neue Förderrichtlinie Nachhaltige
Waldwirtschaft jedoch wohl erst im Herbst 2015 in Kraft
gesetzt werden.
Um dennoch in der ersten Jahreshälfte waldbauliche Fördermaßnahmen zu ermöglichen, wurde nun von Seiten des
Ministeriums beschlossen, die Förderung 2015 zunächst auf
Grundlage der bestehenden und vorsorglich verlängerten
Verwaltungsvorschrift „Nachhaltige Waldwirtschaft 2012“
durchzuführen.
Dies bedeutet, dass ab sofort auf dem bisherigen Antragsformular Maßnahmen wie die Wiederaufforstung, der Vorbau
unter Schirm (z.B. mit Weißtanne) oder die Jungbestandspflege (diese aber nur im Privatwald < 200 ha) beantragt werden
können. Auch die Wiederaufforstung von Flächen, die durch
das Eschentriebsterben ausgefallen sind kann gefördert
werden.
Stellen Sie also möglichst schnell einen Förderantrag, wenn
Sie im Frühjahr pflanzen möchten. Am besten besprechen Sie
die Maßnahme mit Ihrem Forstrevierleiter oder dem Forstamt.
Sie werden gerne hinsichtlich der Ausführung und der Förderfähigkeit beraten und erhalten Hilfe bei der Antragsstellung.
Nach der Bearbeitung Ihres Antrags erhalten Sie einen
Zuwendungsbescheid oder die Genehmigung des vorzeitigen
Maßnahmenbeginns zugesendet. Beginnen Sie auf keinen
Fall vor der Genehmigung mit der Ausführung, da dies eine
Förderung ausschließen würde.
Das Antragsformular kann entweder beim örtlichen Forstamt
geholt oder im Internet unter www.forstbw.de/produktedienstleistungen/ heruntergeladen werden.
Zuwendungsvoraussetzungen
bei den Sägewerken weder realistisch noch sinnvoll. Die
Prognose für die kommenden Monate ist dennoch gut.
Die Abnahme aller Nadelholzsortimente
ist
bei
guten Preisen gewährleistet.
Insofern kann nur der
Appell an die Waldbesitzer
wiederholt werden, einen
Teil der hohen Holzvorräte
zu nutzen und als Rohstoff
den Sägewerken und der
weiterverarbeitenden
Holzindustrie und dem
Holzhandwerk zur Verfügung zu stellen. Die Bundeswaldinventur 3 belegt
erneut sehr deutlich, dass
in Baden-Württemberg im
Kleinprivatwald die mit
Abstand höchsten Holzvorräte stehen.
Hiebsreifes Fichtenaltholz
Preisrahmen im 1. Halbjahr 2015 für Fichtenstammholz im Südosten
des Landes Baden- Württemberg
Fichte - Frischholz
lang
L1a
L1b
L2a
L2b-5
L6
kurz
4+5m
Güte B
Güte C
Güte B/C
D und Gipfel
57 €
73 - 87 €
94 €
100 €
94 €
65 - 72 €
79 €
85 €
79 €
81 - 85 €
90 - 92 €
96 - 98 €
85 - 92 €
30 €
58 €
60 €
63 €
58 €
Papierholz (2m):
39,00 €/rm
Abschläge:
Ordnungsgemäße Ausführung und Pflege: Die Maßnahmen
müssen nach anerkannten forstlichen Grundsätzen ausgeführt werden. Der Zuwendungsempfänger muss eine ordnungsgemäße Pflege und Bewirtschaftung der geförderten
Kulturen gewährleisten.
Mischungsverhältnis bei Pflanzungen:
Mischkulturen: Laubbaumanteil mindestens 40 % der Fläche;
beim Tannen-Mischwald: Laubbaum- und Weißtannenanteil
jeweils mindestens 30 % der Gesamtfläche.
Laubbaumkulturen: Laubbaumanteil mindestens 80 % der
Fläche.
Vorbau unter Schirm: Weißtanne auch zu 100% möglich.
Die Beimischung der Mischbaumarten muss gruppen- bis
horstweise (Durchmesser von 15 bis 70 m) erfolgen, damit die
Mischung dauerhaft gesichert ist.
Saat- und Pflanzgut:
Es muss herkunftsgesichertes und für den Standort geeignetes Saat- und Pflanzgut verwendet werden.
Die Holzpreise für Nadelstammholz bleiben stabil
Das Jahr 2014 war für die Waldbesitzer erneut ein erfolgreiches Jahr. Die befürchtete Borkenkäfermassenvermehrung
blieb aus und der Holzpreis ist stabil auf hohem Niveau.
Auch die Kunden können mit dem Lieferverhalten der Waldbesitzer zufrieden sein. Die Nadelholzmengen wurden überwiegend fristgerecht ausgeliefert. Das waren gute Voraussetzungen dafür, die Preise auch für das 1. Halbjahr 2015 fortzuschreiben.
Eine Preissteigerung war auf Grund der schwierigen Situation
14
Käferholz frisch:
Käferholz alt:
Tanne:
Sturmholz:
Kleinmenge < 10 fm (15 fm):
3 €/fm
ca. 10 €/fm
0 - 5 €/fm
2 €/fm
3 €/fm
Mit Lust und Leidenschaft
Meine berufliche Identität ist selbstbestimmt!
Die Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg bietet einen Workshop für Frauen an, die beruflich bereits einiges erreicht haben
und eine Neuorientierung oder einen Wiedereinstieg planen.
Viele Frauen sind sich ihrer umfangreichen fachlichen und
persönlichen Kompetenzen nicht bewusst. Demzufolge können
sie ihre Ressourcen nicht gezielt nutzen und einsetzen. Sich der
eigenen Fähigkeiten, Stärken und auch Grenzen bewusst zu
sein, bietet innere Orientierung und Rückhalt.
Im Workshop lernen die Teilnehmerinnen, ihre beruflichen
Kompetenzen zu erkunden. Gemeinsam erarbeiten sie Ideen,
wo und wie die eigenen Fähigkeiten optimal eingesetzt werden
können. Ziel des Workshops ist eine individuelle Strategie, wie
jede Teilnehmerin ihr Wissen und Können für Bewerbungen und
Vorstellungsgespräche gewinnbringend nutzen kann. Die
Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich.
Datum: 23. Februar 2015, von 10 - 17:30 Uhr
Ort: Agentur für Arbeit Ravensburg, Schützenstr. 69
Raum 042, BiZ-Gruppenraum
Narrenzunft Nibelgau Leutkirch
Ersatzprogramm will durchstarten
Fasnetsprogramm 2015 der Narrenzunft
Aitrach – Hollywood Reich und Sexy
Leutkirch sz/sg – Fünf „Nibelgauer“ aus verschiedenen
Gruppen haben sich gesucht und gefunden. Die Rede ist von
Laura Erdle (Gesang), Stefan Neidhart (Gitarrist), Ralf Kappler
(Keyboard), Wolfgang Lutz (Schlagzeug) und Markus Ruf
(Bassist), die gemeinsam die Narrenzunft-Band „Ersatzprogramm“ gegründet haben.
Die Idee zur Gründung der Band sei beim Sommerfest 2013
der Narrenzunft und durch Vizepräsident Elmar Lutz entstanden. Daraufhin gab es ein Gespräch mit Ralf Kappler von den
Schachenmännle, der als Kopf der Gruppe gilt. „Der hat uns
im Griff“, so Erdle. Und so ist eine bunte Mischung aus den
Narrenzunftgruppen der Katzen, Stadthexen und Schachenmännle entstanden, samt Tonmeister Peter Mayer.
In ihrem Repertoir hat die Band alles, was Lust und Laune
macht. Kracher wie das Bobfahrerlied von Tim Toupet stehen
genauso auf dem Programm wie „Skandal im Sperrbezirk“
von der Spider Murphy Gang oder „99 Luftballons“ von Nena.
Aber auch Lieder wie „Seven nation army“ von den White
Stripes oder „Narcotic“ von Liquido haben die Musiker einstudiert. Ohne Fleiß keinen Preis. Das ist auch der fünfköpfigen
Band bewusst, die sich als Ziel gesetzt hat, irgendwann ein
volles Programm zu füllen.
Auch wenn die Fasnet mit dem Aschermittwoch am 18.
Februar endet, ist für die Band klar: „Wir machen weiter.“ Da
„Ersatzprogramm“ künftig nicht nur in der fünften Jahreszeit
auftreten möchte, sind weitere Termine unter dem Jahr
geplant. Für die Zukunft ist der jungen Gruppe vor allem eines
wichtig: „Wir hoffen, dass unsere Konstellation so bleibt wie
gehabt und dass wir uns weiterhin so gut verstehen.“ Im
Gespräch sei momentan die Aufnahme eines Blasinstruments, wie zum Beispiel eines Saxofons. Ein weiteres Instrument also, dessen Spieler selbstverständlich wieder aus den
Reihen der Nibelgauer stammen sollte.
Ihren nächsten Auftritt hat die Band am 16. Februar beim
Lumpenball in der Festhalle in Leutkirch. Im Vorprogramm
tritt die Gruppe ab 19 Uhr für etwa eine Stunde auf und
hofft auf viele Zuhörer.
12.02.2015: Donnerstag/Weiberball
Mit der Teeniegarde Aitrach, der Gugamusik Kirchdorf, der
Prinzengarde Aitrach, Einlagen der Roi- & Kellaweibla, die
Männergarde Ottobeuren wie der Lumpenkapelle Taldorf.
Weitere Highlights und LiveMusik mit Calypso
Ort: Festhalle Aitrach, Beginn 20:30 Uhr
14.02.2015: Samstag/Narrensprung und Zunftball in
Aitrach
Großer Narrensprung mit ca. 3500 Hästrägern und Fußgruppen, Beginn: 14:00 Uhr
Zunftball
Mit der Prinzengarde und Teeniegarde Aitrach, Showtanzgruppe Dettingen, Fanfarenzug Aitrach, Einlagen der Roi- &
Kellaweible, den Allgaier Long Dongs sowie weiteren Highlights. Natürlich Live Musik mit Sound Celebration
Ort: Festhalle Aitrach, Beginn: 20:00 Uhr
15.02.2015: Showensemble JOY OF VOICE
"JOY OF VOICE" goes Hollywood... unter der Leitung von
Angelika Maier. Ort: Festhalle Aitrach, Einlass ab 19:00 Uhr
Beginn ab 20:00 Uhr
16.02.2015: SWR3 Dance Night
Ort: Festhalle Aitrach, Beginn: 21:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr
17.02.2015: Kehraus in Aitrach
Kehraus:
mit traditioneller Fasnetsbeerdigung und Live Musik mit SMS.
Ort: Festhalle Aitrach, Beginn: 19:30 Uhr
Kartenvorverkauf: Ab 27.01.2015 bei folgenden Vorverkaufsstellen:
Getränke Hauser in Aitrach
Die Schere ( Untere Bachgasse 5, 87700 Memmingen)
Memminger Kurier (Glendalestr. 8, 87700 Memmingen )
Anzeigen
Jeden Donnerstag ist Pizza-Tag!
Jede Pizza nach Ihrer Wahl
im Lokal und Lieferung
nur
5,00
€
(außer an Feiertagen)
Pizzeria Etna
Hauptstraße 57
88319 Aitrach,
Tel. 07565 / 94 33 55
Die bunt zusammengewürfelte Narrenzunft Band „Ersatzprogramm“ freut sich auf viele Besucher beim Lumpenball (von
links): Wolfgang Lutz, Ralf Kappler, Laura Erdle, Stefan Neidhart und Markus Ruf.
15
Floristika
stag
n
i
t
n
e
Val b.ruar
Fe
14.
Ein kleiner Blumengruß an Valentin
erfreut jung und alt,
denn Liebe kennt kein Alter.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Samstag, 14.02.2015 von 08.00 - 12.30 Uhr geöffnet.
Montag, 16.2. und Dienstag, 17.02.2015
vormittags von 8.00 - 12.00 Uhr geöffnet.
Mittwoch, 18.02.2015 geschlossen.
Hochstraße 29 · 88317 Aichstetten · Tel. 07565 / 7494
Geschlossen
g
u
Ha
ge
Blumi
üße 14. Februar
iebesgr
L
zum Valentinstag
n
7
rre
r
ße
u
He
a
r
e und fst trach
s
i
Ai
ho
en
Fr
19
hn
m
Da
14.
Ba
3
88
0
75
65
59
59
Vom 14. bis 18. Februar geschlossen!
Frühlingsblumen aus eigenem Anbau
Zahnarztpraxis Dr. Karl
Samstag - Valentinstag
von 8.00 - 12.30 Uhr geöffnet!
Die Praxis ist vom 16. – 20. Februar 2015
geschlossen.
Blumen-Kleinser
Schwalweg 33
88319 Aitrach
Vertretung vom 18.02. - 20.02.2015
Dr. Heberle, Kimratshofen - Tel. 08373 / 98 70 25
Vertretung vom 16.02. - 17.02.2015
Zahnärztlicher Notdienst - Tel. 01805 011 630
Tel. 07565/5167
14.
W. & M. Gregg
Vermietungen
4-Zimmer-Wohnung,
ca. 100 qm, EBK, Kachelofen, FBH, 2 WC's,
großer Balkon, Keller und Stellplatz
ab 1. März 2015 in Aichstetten zu vermieten.
Tel. 07565 / 94 29 09 ab 18.00 Uhr
G.b.R.
Kfz-Betrieb - Automobile - Reifenservice
Unser Betrieb ist vom
13.02. – einschl. 17.02.2015 geschlossen.
Ab 18.02.2015 haben wir wieder geöffnet.
Hauptstraße 59 · 88317 Aichstetten
Tel. 0 75 65 / 79 34 · Fax 0 75 6 5/ 91 43 68
E-mail: autogregg@t-online.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
65
Dateigröße
3 239 KB
Tags
1/--Seiten
melden