close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2. Basler Neurointensiv

EinbettenHerunterladen
PNI-0215-02
Referenten und Vorsitzende in alphabethischer Reihenfolge:
Dr. Gian Marco De Marchis, Neurologische Klinik, Universitätsspital Basel
Referenten in alphabethischer Reihenfolge:
Prof. Tobias Derfuss, Neurologische Klinik, Universitätsspital Basel
Dr. Gian Marco De Marchis, Neurologische Klinik, Universitätsspital Basel
Dr. Stefan Erb, Klinik für Infektiologie und Spitalhygiene, Universitätsspital Basel
Prof. Tobias Derfuss, Neurologische Klinik, Universitätsspital Basel
PD
Dr. Nils
Klinik, Universitätsspital
Dr. Stefan
Erb,Peters,
Klinik fürNeurologische
Infektiologie und Spitalhygiene,
Universitätsspital Basel
Basel
Neurologische Klinik und Poliklinik
PD Dr. Nils Peters, Neurologische Klinik, Universitätsspital Basel
PD
Dr. Susanne Renaud, Service de Neurologie, Hôpital Neuchâtelois
PD Dr. Susanne Renaud, Service de Neurologie, Hôpital Neuchâtelois
PD Dr. Andrea Rossetti, Service de Neurologie, CHUV, Lausanne
PD Dr. Stephan Rüegg, Neurologische Klinik, Universitätsspital Basel
2. Basler Neurointensiv-Seminar
(Organisation: N. Peters, S. Rüegg)
PD
Dr.Andrea
Stephan
Rüegg,
Neurologische
Klinik,
Universitätsspital Basel
PD Dr.
Rossetti,
Service
de Neurologie, CHUV,
Lausanne
Dr. Werner
Strobel,
KlinikKlinik
für Pneumologie,
Universitätsspital
Basel
Dr.
Werner
Strobel,
für Pneumologie,
Universitätsspital
Basel
Mit freundlicher Unterstützung
von:
Mit freundlicher
Unterstützung von:
Hier ein Bild
2. Basler Neurointensiv-Seminar
4. Juni 2015, 14:15-18:00 Uhr,
Kleiner Hörsaal ZLF, USB, Basel
4. Juni 2015, 14.15 – 18.00 Uhr
Universitätsspital Basel
Kleiner Hörsaal ZLF
(Organisation: N. Peters, S. Rüegg)
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Treppke (frauke.treppke@usb.ch)
Für Rückfragen wendenFrauke
Sie sich
bitte an
PD Dr. Nils Peters (nils.peters@usb.ch)
Frauke Treppke (frauke.treppke@usb.ch)
PD Dr. Nils Peters (nils.peters@usb.ch)
Sehr
geehrte
Damen
Herren,
liebe
Kolleginnen
Kollegen,
Sehr
geehrte
Damen
undund
Herren,
liebe
Kolleginnen
undund
Kollegen,
Basler
Neurointensiv-Seminar
Juni
2014
in Basel
1. 1.
Basler
Neurointensiv-Seminar
amam
05.05.
Juni
2014
in Basel
Vorsitz: N. Peters
Vorsitz: N. Peters
begrüssen
herzlich
unserer
diesem
Jahr
erstmalig
wir wir
begrüssen
SieSie
herzlich
zu zu
unserer
in in
diesem
Jahr
erstmalig
Sehr geehrte interdisziplinären
Damen und Herren,Fortbildung
liebe Kolleginnen
und Kollegen,
stattfindenden
Neurointensivmedizin.
2. Basler Neurointensiv-Seminar
stattfindenden interdisziplinären Fortbildung Neurointensivmedizin.
Die
Neurointensivmedizin
spielt
bei
einer
Vielzahl
akuter
14:00-14:25
Uhr Status
epilepticus
- neue
R. Sutter
Die Neurointensivmedizin spielt bei einer Vielzahl akuter
14:00-14:25 Uhr
epilepticus
- neue
am
04.Status
Juni
2015
in
Basel R. Sutter
auch in diesemErkrankungen
Jahr möchten wir
Sie herzlich
zu unserer interdisziplinären
neurologischer
eine
entscheidende
Rolle,
viele
Aspekte
der
neurologischer
Erkrankungen eine inentscheidende
Rolle, viele
Aspekte der
Fortbildung Neurointensivmedizin
Basel einladen.
Nach unserer AuftaktveranRisikostratifizierung
Erkrankungen
haben
oftmals
einen
schweren
Krankheitsverlauf
und
Risikostratifizierung
Erkrankungen
haben
oftmals
einen
schweren
Krankheitsverlauf
und
staltung
im letzten
Jahr möchten
wir
uns diesmal
wieder einerDiese
Reihe ist
neurobedürfen
einer
spezialisierten
und
intensiven
Akuttherapie.
Vorsitz: N. Peters
bedürfen
einer spezialisierten
und Erkrankungen
intensiven Akuttherapie.
DieseTeil
ist der Veranintensivmedizinisch
relevanter
widmen.
Im ersten
oftmals
vonentscheidender
entscheidender
prognostischer
Bedeutung.
Die
14:25-14:50
Uhr Neue
Neue
autoimmune
S. Rüegg
oftmals
von
prognostischer
Bedeutung.
Die
14:25-14:50
Uhr
autoimmune
S. Rüegg
staltung stehen
Erkrankungenhat
des daher
zentralen
Nervensystems
im Vordergrund,
Enzephalitiden
neurologische
Intensivmedizin
einen
hohen
Stellenwert
in
14.15 Enzephalitiden
– 14.45 Uhr Intrazerebrale Blutungen – Neues aus G. M. De Marchis
neurologische
Intensivmedizin
daherBlutung
einen und
hohen
Stellenwert
wir behandeln
die Themen hat
zerebrale
Hypoxie
sowie in
der
klinischen
Neurologie
und
bedarf
neben
der
Neurologie
oftmals
Neurointensiv-medizinischer Sicht
der klinischen
Neurologie und
bedarf neben
der Neurologie
oftmals
neuroinfektiologische
Erkrankungen
des Gehirns.
In der zweiten
Hälfte stehen
14:50-15:15
Uhr Reflexionen
Reflexionen
zur
Sepsis
G.M.
Balestra
einer
engen
interdisziplinären
Zusammenarbeit
verschiedenster
14:50-15:15
Uhr
zur
Sepsis
G.M.
Balestra
einer mit
engen
interdisziplinären
verschiedenster
der Myasthenia
gravis undZusammenarbeit
dem Guillain-Barré-Syndrom
für die NeurointenDisziplinen, wiewie z.B.z.B. derder Allgemeinen
Allgemeinen Intensivmedizin,
Intensivmedizin,
14.45
– 15.15
Uhr in Prognose
der postanoxischen
A. Rossetti
Disziplinen,
15:15-15:45
Uhr The
The
EEG
encephalopathies
P. Kaplan
sivmedizin bedeutsame neuromuskuläre Erkrankungen
im Vordergrund.
15:15-15:45
Uhr
EEG
in encephalopathies
P. der
Kaplan
Neurochirurgie,
Neuroradiologie,
Anästhesiologie
und
Inneren
Enzephalopathie
aus
Neurochirurgie,
Neuroradiologie,
Inneren
Wieder haben
wir ausgewiesene Anästhesiologie
Referenten, sowohl und
aus unserer
Klinik als auch
Medizin.
neurologischen Sicht
von extern für unsere Veranstaltung gewinnen können.
Medizin.
Vor
diesem
Hintergrund
war
es
unser
Anliegen,
ein
für
die
Vor diesem Hintergrund war es unser Anliegen, ein für die
15.15 – 15.45
Uhr Infektionen des zentralen
S. Erb
verschiedenen
Disziplinen
konzipiertes
Fortbildungsprogramm
15.45-16.15
PAUSE
Wir hoffen,Disziplinen
dass
wir mit konzipiertes
unserem
Programm
erneut ein für die verschiedenen
verschiedenen
Fortbildungsprogramm
zu zu
15.45-16.15
UhrUhr PAUSE
Nervensystems
gestalten,
welches
wichtige,
interdisziplinär
relevante
Aspekte
klinischen
Disziplinen,
die interdisziplinär
in der
Therapie intensivpflichtiger
neurologischer
gestalten,
welches
wichtige,
relevante
Aspekte
derder
Neurologischen
Intensivmedizin
umfasst.
Als
Themen
wollen
wir
Patienten
involviert
sind,
interessantes
Programm
haben
zusammenstellen
Vorsitz:
S. Rüegg
Neurologischen Intensivmedizin umfasst. Als Themen wollen wir unsuns
Vorsitz:
S. Rüegg
15.45 – 16.15 Uhr Kaffeepause
diesem
Jahr
insbesondere
dem
Hirnschlag,
Epilepsien
sowie
können.
n in
diesem
Jahr
insbesondere
dem
Hirnschlag,
Epilepsien
sowie
entzündlichen
bzw.
infektiologischen
Erkrankungen
widmen.
Unsere
entzündlichen
bzw.
infektiologischen
Erkrankungen
widmen.
Unsere
16.15-16.40
Uhr Aktuelles
Aktuelles
interventionellen Ch.Ch.
Stippich
Ein Dank richtet
sich an unsere
diesjährigen
Sponsoren,
welche
die
Durchfüh- 16.15-16.40
diesjährige
Veranstaltung
verstehen
wir
als
Auftakt
zu
einer
Uhr
zur zur
interventionellen
Stippich
diesjährige Veranstaltung verstehen wir als Auftakt zu einer
Vorsitz:
S.
Rüegg
Hirnschlagtherapie
rung
dieser
Veranstaltung
ermöglicht
haben.
Die
Fortbildung
wird
wieder
mit
regelmässigen
Veranstaltungsreihe
diesem
Themengebiet
in den
Hirnschlagtherapie
regelmässigen
Veranstaltungsreihe
zu zu
diesem
Themengebiet
in den
der Vergabe
von credit points der beteiligten Fachgesellschaften anerkannt.
kommenden
Jahren.
kommenden Jahren.
16.15 – 16.45 Uhr Ursachen, Differentialdiagnostik
T. Derfuss
Dank
richtet
sich
an
unsere
diesjährigen
Sponsoren,
die
die
EinEin
Dank
richtet
sich
an
unsere
diesjährigen
Sponsoren,
die
die
und
Therapie
der
Myasthenen
Krise
16.40-17.05
Pathophysiologie
TherapieL. Steiner
L. Steiner
Wir freuen uns
über
Ihre Teilnahmeermöglicht
und wünschen
Ihnen und uns eine
16.40-17.05
UhrUhr Pathophysiologie
undund
Therapie
Durchführung
dieser
Veranstaltung
haben.
Durchführung
dieser
Veranstaltung
ermöglicht haben.
der
zerebralen
Vasospasmen
interessante
und
lehrreiche
Veranstaltung.
der zerebralen Vasospasmen
freuen
über
Teilnahme
wünschen
Ihnen
16.45 nach
– 17.15
Uhr
Das intensivpflichtige GBS S. Renaud
nach
Subarachnoidalblutung
WirWir
freuen
unsuns
über
IhreIhre
Teilnahme
undund
wünschen
Ihnen
undund
unsuns
Subarachnoidalblutung
eine
interessante
und
lehrreiche
Veranstaltung.
eine interessante
und lehrreiche
Mit freundlichen
Grüssen, Veranstaltung.
17.05-17.30
Uhr Dekompressive
Dekompressive
Kraniektomie
R. Guzmann
17.15
– 17.45
Uhr Beatmung
bei neuromuskulären
17.05-17.30
Uhr
Kraniektomie
R. Guzmann
bei
neurovaskulären
Erkrankungen
bei neurovaskulären
Erkrankungen
Erkrankungen
18.00 Uhr
Ende der Veranstaltung
17.30-17.55
Uhr
Update
Hirntoddiagnostik
N. Peters
17.30-17.55 Uhr
Update Hirntoddiagnostik
N. Peters
freundlichen
Grüssen,
MitMit
freundlichen
Grüssen,
Dr.
med.
Dr.
med.
N.Peters
Peters
PDPD
Dr.PD
med.
N. N.
Peters
Dr.
med.
St.
Rüegg
PD PD
Dr.
St.St.
Rüegg
PD
Dr.med.
med.
Rüegg
18.00
18.00
UhrUhr
Ende
Veranstaltung
Ende
derder
Veranstaltung
W. Strobel
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
8 108 KB
Tags
1/--Seiten
melden