close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Februar-März 2015 - Dietrich-Bonhoeffer

EinbettenHerunterladen
Kirchenblatt
für Spaden und Laven
Februar, März 2015
1
An(ge)dacht
Jesus am Kreuz.
Im Internet habe ich in einem Artikel
gelesen, der christliche Glaube, ja Religion überhaupt sei in der modernen
Welt entbehrlich, überflüssig:
die Welt, ihre Geschichte und Entstehung lassen sich präziser durch Naturwissenschaften erklären,
Trost können wir beim Therapeuten
finden,
Ethik lässt sich mit der Vernunft besser
begründen als aus dem Glauben,
es gibt kein Alleinstellungsmerkmal
der Religionen mehr, nichts wofür die
Religionen stehen könnten, was nicht
ersetzt werden könnte.
Aber:
Ist Christus entbehrlich, ist das Kreuz
entbehrlich, Karfreitag und Ostern?
Christus am Kreuz mit einer Dornenkrone, verhöhnt, verspottet bereits damals: „Seht welch ein König, nichts hat
er erreicht, ohnmächtig hängt er am
2
Kreuz, niemand kommt, ihn zu retten.“
Das Kreuz wurde zum Symbol für alle,
die schuldlos leiden müssen, für die
Ohnmächtigen, für die, die unter die
Räder gekommen sind, die keine Macht
in der Welt besitzen. Es steht für
Krankheit, für Leiden, für Tod, es ist
kein Alleinstellungsmerkmal, sondern
das, was uns alle erwartet, womit wir
uns täglich auseinandersetzen müssen.
Ein schwacher Zweig grünt aus der
Dornenkrone aus, ein Bäumchen beginnt zu wachsen, das Zeichen des Todes wird zum Zeichen der Hoffnung.
Ist Christus wirklich überflüssig, seine
Worte, seine Gleichnisse, seine Ohnmacht, sein Leiden?
Woher nehmen wir Hoffnung, wenn
wir selbst krank, leidend, sterbend sind,
wenn uns nichts gelingen will im Leben? Christus lässt sich herausdrängen
aus der Welt ans Kreuz, er nimmt bewusst die Rolle des Überflüssigen,
nicht Brauchbaren, Verspotteten an.
Das Kreuz ist wie ein Stachel, es erinnert schmerzhaft an das Versagen, die
Schuld, die Gewalt, die in der Welt
herrschen, es erinnert immer wieder
daran, dass wir sterbliche Menschen
sind.
Vielleicht liegt darin die Aufgabe von
uns Christen in dieser Zeit, in jeder
Zeit: all das Schwere und Misslungene
des Lebens nicht zu verdrängen, es anzunehmen, den Leidenden Liebe zu
schenken und an der Hoffnung festzuhalten:
Gott ist auch im Leiden bei uns, selbst
dann wenn alle Vernunft, Größe und
Macht der Welt zerbrechen, wenn es
nichts mehr zu begreifen und zu tun
gibt für uns.
Klaus Kochsiek
Anschriften und Inhalt
So erreichen Sie uns:
Inhalt:
Ev.-luth. Dietrich-BonhoefferKirchengemeinde Spaden
Seite 2
An(ge)dacht
Seite 3
Anschriften/Inhalt
Pastor Klaus Kochsiek
Am Westerfeld 18 a
27619 Schiffdorf-Spaden
Sprechzeiten nach Vereinbarung,
Büro: 0471/9818712
Fax: 0471/9818713
E-Mail: KG.Spaden@evlka.de
Seite 4
Ev. Kirchentag
Seite 5
Stufen des Lebens
Seite 6
Konfirmationen
Diakon Heiko Schleffler
Büro: 0471/88291
E-Mail: heiko@freun.de
Bürozeiten der Sekretärin
Brigitte Küster:
Dienstag (vormittags)
von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr
Mittwoch (nachmittags)
von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Spendenkonto:
Weser-Elbe-Sparkasse
DE33 2925 0000 0100 0728 01
SWIFT-BIC: BRLADE21BRS
Telefonseelsorge Elbe Weser
Tel. 0800/111 01 11 Gebührenfrei
rund um die Uhr tags und nachts.
Chat-Seelsorge:
www.telefonseelsorge.de
Diakonisches Werk in Dorum,
Speckenstr. 5, Leiterin Frau Beate
Engelberth, Tel. 04742-9265-0
Homepage des Kirchenkreises:
www.kirchenkreis-wesermuende.de
Homepage der Evangelischen
Jugend mit Angeboten für Kinder
und Jugendliche:
www.freun.de
,
Seite 8
Geburtstage
Seite 10
Ambulantes Hospiz
Seite 12
Aus den Häusern
unserer Gemeinde
Jubiläumskonfirmationen
10-Tages-Fahrt
Seite 13
Veranstaltungen
Seite 14
Gottesdienste/
Termine/Freizeiten
Kinderkleiderflohmarkt
Osternacht
Seite 15
Seite 16
Besuchen Sie uns auf
unserer Homepage:
www.bonhoefferkirchengemeinde-spaden.de
Dieses Kirchenblatt wird herausgegeben vom Kirchenvorstand der Ev.luth. Kirchengemeinde Spaden.
Redaktion: Brigitte Küster, Anke
Kochsiek, Klaus Kochsiek
Druck: Gemeindebriefdruckerei Groß
Oesingen
Auflage: 1.100 Exemplare
3
Kirchentag
35. Deutscher
Kirchentag Evangelischer
03. bis 07. Juni 2015 in Stuttgart
Der Kirchenkreis Wesermünde bietet wieder die Möglichkeit, den Kirchentag gemeinsam zu besuchen. Es wird eine Gruppenfahrt mit dem Zug angeboten.
Mitfahren können Menschen ab 16 Jahren, mit 1. Wohnsitz in unserem Kirchenkreis.
Die Unterkunft erfolgt in einem Gemeinschaftsquartier (Schule / Turnhalle); für Erwachsene stehen auf Wunsch auch Privatquartiere zur Verfügung. Es besteht jedoch
kein Anrecht auf ein Privatquartier; in der Regel erhalten Personen ab 40 Jahren eine
private Unterkunft.
Die Fahrt kostet inkl. Busfahrt (max. 55 Plätze), Frühstück und Dauerkarte, Unterkunft) für:
Erwachsene:
189,- Euro
Rentner/ Ermäßigte:
145,- Euro
Jugendliche, Auszubildende:
102,- Euro
Familien ab 3 Personen
368,- Euro, jedes weitere Kind + 30,- Euro
(Kinder in der Ausbildung bis 25 Jahre)
GrundsicherungsempfängerInnen u. ALG-II-BezieherInnen 119,- Euro
Vor der Abfahrt werden Vorbereitungstreffen durchgeführt. Dann erhalten Sie Ihre
Tagungsunterlagen, die Abfahrtszeiten und die Abfahrtsorte.
Anmeldeschluss:
Für ein Privatquartier / ein Gruppenquartier ist der
10. März 2015
Weitere Auskün$e erteilt: Diakon Heiko Schleffler, Tel.: 0471 – 88291 oder per Email: heiko@freun.de
Kirchenkreisjugenddienst Bederkesa, Bergstr. 4, 27624 Geestland,
Tel. 04745/ 8175
4
Stufen des Lebens
Wir alle sind in unserem Leben unterwegs
und suchen ein Ziel, für das es sich zu
Leben lohnt.
Jeder Mensch geht Stufe um Stufe seinen
Weg.
Dabei brechen Fragen nach Lebenssinn
und Lebensperspektive auf.
Der Segen bleibt
Jakob zwischen Kämpfen
und Geschehenlassen
Viel Glück und viel Segen ein gängiger Geburtstagswunsch.
Geldsegen—ein Traum für viele.
Reisesegen—ein Mut machendes
Wort auf dem Weg.
Haben Sie in Ihrem Leben schon
Segen entdeckt?
Wir verbinden Gutes damit. Wir denken an Glück und Erfolg und Gottes
Nähe und spüren: Ja, ich will gesegnet
sein.
Die Lebensgeschichte Jakobs im Ringen zwischen Kämpfen und Geschehenlassen zeigt den Glanz von Gottes
Segensspur.
Sie sind herzlich eingeladen, den Segen für sich zu erfahren.
In den Glaubenskursen „Stufen des Lebens“ spüren wir seelsorgerlich behutsam
diesen Überlegungen nach. Wir wollen
miteinander entdecken, wie biblische
Aussagen heute in unser Leben hineinsprechen.
Die Bodenbilder helfen, über eigene Lebensthemen nachzudenken und spiegeln
innere Prozesse.
Im Dialog kommen wir zu neuen Erfahrungen, wie der Glaube mitten im Alltag
Wegweisung geben kann.
„Stufen des Lebens“ ermutigt, auf der
Grundlage biblischer Texte Glauben und
Leben neu in Beziehung zu bringen.
Es werden keine Bibelkenntnisse vorausgesetzt.
Ein Kurs umfasst vier in sich abgeschlossene Einheiten von je zwei Stunden wöchentlich.
Jede/r ist eingeladen, sich auf eine Begegnung mit sich selbst und der Bibel
einzulassen.
Wir freuen uns auf Sie.
Um besser planen zu können, bitten wir
um eine verbindliche Anmeldung bis zum
12.2..2015 Tel.: 0471-9818712
Carola Rüsch und
Anke Kochsiek
Termine des Kurses 19.00-21.00Uhr:
Veranstalter: Ev.-luth. Dietrich Bonhoeffer Kirchengemeinde Spaden in
Zusammenarbeit mit der Ev. Erwachsenenbildung.
Do 19.2.15 Esau und Jakobs Geburt
Do 26.2.15 Jakobs Flucht nach Haran
Do 5.3.15 Jakobs Flucht mit den Seinen
Do 12.3.15 Jakobs Versöhnung mit Esau
Do 19.3.15 Abend der Begegnung
5
Konfirmationen
19. April 2015
Personbezogene Daten werden von uns
nicht im Internet veröffentlicht.
Wir bitten um Ihr Verständnis
6
Konfirmationen
26. April 2015
Personbezogene Daten werden von uns
nicht im Internet veröffentlicht.
Wir bitten um Ihr Verständnis
7
Geburtstage
Wir gratulieren unseren Geburtstagsjubilaren
im Februar
Personbezogene Daten werden von uns
nicht im Internet veröffentlicht.
Wir bitten um Ihr Verständnis
Wer hier nicht veröffentlicht werden möchte, mag bitte vorher im Pfarramt
anrufen: 0471/9818712
8
Geburtstage
Wir gratulieren unseren Geburtstagsjubilaren
im März
Personbezogene Daten werden von uns
nicht im Internet veröffentlicht.
Wir bitten um Ihr Verständnis
9
Ausbildungskursus Ambulantes Hospiz
Termine:
Lebenbegleiten–biszuletzt
20./21. Mä rz 2015
Ein anderer Umgang mit Sterben
und Tod
10./11. April 2015
Auseinandersetzung mit der eigenen End-lichkeit
24./25. April 2015
Kommunikation mit Sterbenden
und ihren Angehö rigen
8./9. Mai 2015
Abschiednehmen und Begleitung
in der Trauer
29./30. Mai 2015
Begleitung von Men-schen in den
Familien, im Verwandtschafts- und
Freundes-kreis
12./13. Juni 2015
Eigene Grenzen und Mö glichkeiten
in der Begleitung Sterbender
Anmeldung und weitere Informationen
Sabine Lettmann
Ambulanter Hospizdienst
Diakonisches Werk Wesermünde
Geschäfts- und Beratungsstelle Dorum
Speckenstraße 5
27639 Wurster Nordseeküste
Telefon 04742 – 92650
Email: Hospizdienst.Wesermuende@evlka.de
10
Jahresstatistik
Jahresübersicht für 2014
über das kirchliche Leben unserer Gemeinde
Es bietet sich folgendes Bild, in Klammern die Zahlen von 2013:
Getauft wurden 20 (19) Kinder.
Konfirmiert wurden 25 (28) Kinder.
Kirchlich getraut wurden 3 (3) Paare.
Kirchlich beerdigt wurden 20 (30) Mitglieder unserer Gemeinde.
Zum Abendmahl gingen 349 (383) Personen.
Aus unserer Kirche ausgetreten sind 43 (23) Personen, wieder
eingetreten sind 6 (2) Personen.
Wer wieder in die Kirche eintreten möchte, darf sich gerne bei Pastor Klaus
Kochsiek oder jedem anderen Pastoren melden.
Die Kollekten, Klingelbeutel und Spenden ergaben 10.675,61 €
(11.981,51€).
Freiwilliges Kirchgeld: Gesamt 3.770,00 € (4.12500€)
Der Erlös des Adventsbasars betrug 1.622,34 € (1.922,05€).
E
s ist nicht mehr selbstverständlich,
in der Kirche zu sein. Deshalb
möchte ich mich im Namen des Kirchenvorstandes bei denjenigen bedanken, die im vergangenen Jahr durch
ihre Kirchensteuer oder durch Spenden
unsere Gemeinde unterstützt haben.
Dadurch können wir auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten unsere Gruppen
und Angebote aufrechterhalten.
Im vergangenen Jahr konnten wir zum
ersten Mal an der Konfirmandenflotte
des Kirchenkreises Wesermünde im
Ijsselmeer teilnehmen. Die Konfirmanden verbrachten eine unvergessliche
Woche mit Segeln, Gemeinschaft, inhaltlicher Arbeit, Gottesdiensten….
Auch in 2015 werden unsere Konfir-
manden wieder mit der Flotte in See
stechen.
Eine Kirchengemeinde wird lebendig
durch die Menschen, die sich in ihr
engagieren und ihre Begabungen einbringen. Sehr viel dieser Arbeit geschieht im Verborgenen. Wir sind sehr
dankbar dafür und hoffen, dass die
Mitarbeit in unserer Kirchengemeinde
allen Freude macht und ihr Leben bereichert.
Sprechen Sie mich oder eine Kirchenvorsteherin/einen
Kirchenvorsteher
gerne an. Wir freuen uns über jede
Form der Mitarbeit, über Mitdenken,
Anregungen und Kritik.
Klaus Kochsiek
11
Aus den Häusern unserer Gemeinde
„Er hat seinen Engeln befohlen,
dass sie dich behüten auf allen
deinen Wegen.“ Psalm 91, 11
„Von allen Seiten umgibst du
mich und hältst deine Hand
über mir.“ Psalm 139,5
Durch die Taufe wurden in
die Kirche aufgenommen:
Wir mussten Abschied
nehmen. Kirchlich bestattet wurden:
Personbezogene Daten werden von
uns
nicht im Internet veröffentlicht.
Wir bitten um Ihr Verständnis
Jubiläumskonfirmationen 2015
Sonntag, 27. September 2015
10.00 Uhr: Gottesdienst
Anschließend Mittagessen und gemütliches Beisammensein im Gemeindehaus
Fahrt für Senioren nach Willingen im
Sauerland:
12.-21. Juni 2015
Kosten inkl. Busfahrt, Halbpension,
Drei-Sterne-Hotel, Eintrittspreise, Tagesfahrten:
680,- € im Einzelzimmer
650,- € im Doppelzimmer
Plätze noch auf der Warteliste
Tel.: 0471/9818712
12
Konfirmationsjahrgänge
Goldene Konfirmation: 1965
Diamantene Konfirmation: 1955
Eiserne Konfirmation: 1950
Gnaden Konfirmation: 1945
Anmeldungen: Pastor Klaus Kochsiek:
Am Westerfeld 18 A
0471/9818712
E-Mail: kg.spaden@evlka.de
Veranstaltungen
in unserem Gemeindehaus Am Westerfeld 18
Krabbelgruppe für Eltern und Kinder bis zum Kindergartenalter
Dienstags von 10.00 bis 11.30 Uhr Kontakt: Pfarramt 0471/9818712
Kindergottesdienst:
Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat um 10.00 Uhr (außer in den Schulferien)
Auskunft im Kirchenbüro
Gitarrengruppe
Dienstags 18.30 Uhr
Kontakt: Diakon Heiko Schleffler
Begegnungskreis für Senioren (Kaffee, Klönen, Spielen)
Mittwoch, 11. Februar 2015 um 15.00 Uhr
Mittwoch, 11. März 2015 um 15.00 Uhr
Handarbeitskreis für den Adventsbasar
Vierzehntägig, Mittwoch um 18.00 Uhr Kontakt: Gudrun Horstmann,
Tel.: 0471/86260
Gesprächskreis für Trauernde
Jeden ersten Mittwoch im Monat: im Februar keine Trauergruppe,
Mittwoch, 4. März 2015 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr
Songgruppe: 14-tägig, in den geraden Wochen,
montags von 20.00 bis 22.00 Uhr
Chorleitung: Anjana Picker, Nordholz
Neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen!
Termine und Informationen im Pfarramt: 0471/9818712
Sie handarbeiten gerne und suchen eine Gemeinschaft von
Gleichgesinnten?
Dann sind Sie bei uns richtig. Vierzehntägig mittwochs um 19.00 Uhr trifft
sich unser Basarkreis im Gemeindehaus. Es wird gehandarbeitet, viel erzählt
und ein schöner, erfüllter Abend miteinander verbracht.
Die Handarbeiten verkaufen wir auf unserem Adventsbasar zugunsten der
Kirchengemeinde und verschiedener caritativer Einrichtungen.
13
Gottesdienste/Termine
01.02.15 09.00 Uhr
01.02.15 10.00 Uhr
01.02.15
08.02.15
15.02.15
15.02.15
22.02.15
10.00 Uhr
18.00 Uhr
10.00 Uhr
10.00 Uhr
10.00 Uhr
01.03.15 10.00 Uhr
01.03.15 10.00 Uhr
06.03.15 18.00 Uhr
08.03.15 18.00 Uhr
15.03.15 10.00 Uhr
15.03.15 10.00 Uhr
22.03.15 10.00 Uhr
29.03.15 10.00 Uhr
Frühstück für jedermann vor dem Gottesdienst
Gottesdienst mit Abendmahl
(Pastor Klaus Kochsiek)
Kindergottesdienst
Gottesdienst (Pastor Klaus Kochsiek)
Gottesdienst (Pastor Klaus Kochsiek)
Kindergottesdienst
Gottesdienst
(Pastor Helmut Marschall, Langen)
Gottesdienst mit Abendmahl
(Pastor Klaus Kochsiek)
Kindergottesdienst
Weltgebetstagsgottesdienst, gestaltet von
einem Frauenteam und der Gitarrengruppe,
anschl. Abendessen
Gottesdienst (Pastor Klaus Kochsiek)
Vorstellungsgottesdienst
(Pastor Klaus Kochsiek, Konfirmanden)
Kindergottesdienst
Vorstellungsgottesdienst
(Pastor Klaus Kochsiek, Konfirmanden)
Gottesdienst
(Pastor Helmut Marschall, Langen)
Freizeiten und Angebote für Kinder–
und Jugendliche:
www. freun.de
14
Flohmarkt
Sa. 14. März 2015
14.00 – 16.00 Uhr
Ev. luth. Gemeindehaus Spaden,
Am Westerfeld 18
Anmeldeschluss: Montag, den 9.3.2015
Standgebühr pro Tisch 2,50€ und eine Kuchenspende
Anmeldung und nähere Informationen bei
Anke Kochsiek, Tel.: 0471-9818712
15
16
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
85
Dateigröße
2 699 KB
Tags
1/--Seiten
melden