close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

8-TEML-Flex - tema

EinbettenHerunterladen
8-TEML-Flex
Zenostr. 6
D-83435 Bad Reichenhall
Studienberatung:
Telefon: 0800 9023456
E-Mail: info@iubh-fernstudium.de
Kostenlose OnlineTrainings für 12 Monate
im Wert von 300 Euro!
at reicht!
nur solange Vorr
Anmeldung zum FlexLearning Programm
So meldest Du Dich zum Programm an:
Anmeldung ausfüllen Ø 2 x unterschreiben
?Ø
Unterlagen beifügen Ø per Rückumschlag an uns schicken
Persönliche Informationen / Studienadresse (Bitte alle angegebenen Felder in Druckbuchstaben ausfüllen)
Anrede:Vorname:
Nachname:
Straße:
Hs.-Nr.:Adresszusatz:
PLZ:Ort:
Geburtsdatum:
Land:
Geburtsort:
Geburtsland (Landeskürzel):
Telefonnummer:E-Mail:
Bitte gebe unbedingt eine gültige E-Mail-Adresse an, an die wir Deine zukünftigen Login-Daten für den virtuellen Campus schicken.
Gutschein:
þ Gratis iPad mini Retina zum FlexLearning
Mein Gutschein-Code: 8-TEML-Flex
Startdatum (Trage bitte das Datum Deines gewünschten Trainingsbeginn ein)
Gewünschter Trainingsbeginn (spätestens der 31.03.2015):
Trainingsprogramm
Bachelor Niveau
þ
Kurse pro Jahr
IUBH FlexLearning
þ
Modell 1: 1–2 Kurse
Monatliche Gebühr (€)
25,-
0,-
Gesamtkosten (€)
300,-
0,-
Vorstudium
þ Ich habe noch nie an einer Hochschule bzw. Universität in Deutschland studiert.
Angaben zur Krankenversicherung
o Ich bin versicherungsfrei, nicht versicherungspflichtig oder privat versichert
o Ich bin gesetzlich versichert
Erklärung
Hiermit melde ich mich zum umseitig angekreuzten Trainingsprogramm an, unter Berücksichtigung der Vertragsbedingungen der Folgeseite,
und versichere die Vollständig- und Richtigkeit meiner angegebenen Daten.
Mit dieser Anmeldung wird zwischen mir und der Internationalen Hochschule Bad Honnef · Bonn, Fernstudium, Zenostraße 6, D-83435 Bad
Reichenhall, Tel: +49(0)8651-90234-56, Fax: +49(0)8651-90234-50, info@iubh-fernstudium.de, www.iubh-fernstudium.de, Geschäftsführung, Träger
und Gerichtsstand: Internationale Hochschule Bad Honnef $ Bonn GmbH | Mülheimer Straße 38| 53604 Bad Honnef, Geschäftsführer: Dr. Sven Schütt,
Prof. Dr. Peter Thuy, Amtsgericht Siegburg | HRB 10025 I USt.-ID: DE256445011 ein gültiger Fernstudienvertrag geschlossen
Checkliste Unterlagen IUBH FlexLearning (Füge dieser Anmeldung folgende Dokumente bei:)
•
Beglaubigte Kopie(n) der Hochschulzugangsberechtigung
•
Tabellarischer Lebenslauf
•
Lichtbild
•
Kopie des Personalausweises
•
Arbeitszeugnisse und Ausbildungszeugnis bei beruflicher Qualifikation (HZB)
•
Nachweis der Krankenversicherung (nur bis zum vollendeten 30. Lebensjahr)
Datum, Ort
Unterschrift des Anmelders ?
* Zusätzlich erhalten alle Einschreiber, nach Ablauf der zweiwöchigen Testphase und unter Vorbehalt der Verfügbarkeit, ein iPad mini Retina (16 GB) als Geschenk.
Allgemeine Studienbedingungen
Präambel
6. Datenschutz und Auskunftsrecht
1. Gebühren
Die Internationale Hochschule versichert, dass sie gewissenhaft mit personenbezogenen Daten der Studierenden
umgehen wird. Der Studierende wird darüber in Kenntnis gesetzt, dass bei jedem Zugriff auf Inhalte des Internetauftritts sowie auf den virtuellen Campus der Internationalen Hochschule Daten gespeichert werden, die eventuell
oder sogar gezielt eine Identifizierung ermöglichen. Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften
geschützt. Dies bedeutet, dass sich die Internationale Hochschule strikt an die gesetzlichen Bestimmungen der
Datenschutzgesetze (insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediendatenschutzgesetzes)
hält. Im Übrigen verweist die Internationale Hochschule auf die Datenschutzerklärung und den darin enthaltenen
Haftungsausschluss.
Das IUBH FlexLearning ist ein flexibles Online Lernmodell mit dem sich Teilnehmer einzelne Module aus einem
großen Angebot auswählen können. In diesem Rahmen können auch ECTS erworben werden und damit ein Studienabschluss als Bachelor of Arts B.A. Betriebswirtschaftslehre. Um dies zu ermöglichen ist dieser Vertrag als Studienvertrag angelegt. Teilnehmer können den Umfang, die Reihenfolge und die Auswahl der Module dabei frei wählen.
1.1 Lernmodel im „FlexLearning“
Es können 1 -2 Kurse pro Jahr im Umfang von insgesamt 150 Lernstunden bzw. 5 ECTS belegt werden. Mit dem
Aktionsgutschein fallen für diese Kurse keine Gebühren in den ersten 12 Monaten an. Entsprechend hat der Gutschein einen Wert in Höhe von EUR 300,00.Nach Ablauf der 12 Monate ist ein Betrag in Höhe von EUR 25,00/Monat
zu entrichten. Im Rahmen dieser Gebühren sind alle Kosten für die Belegung des Kurses sowie der Erhalt eines
Teilnahmezertifikats bei erfolgreicher Teilnahme abgegolten.
Die Gebühren für sowohl die Belegung der Kurse als auch für die Buchung von Zusatzkursen werden sofort nach
Belegung bzw. Buchung fällig. Dies gilt auch dann, wenn der Teilnehmer die Kurse nicht studiert oder nicht die
Fragen zur Wissenskontrolle im Learning Management System bearbeitet und beantwortet. Legt der Teilnehmer
neben den Online Fragen auch Klausur-Prüfungen in einem Modul ab und erhält somit bei erfolgreicher Prüfung
ECTS-Punkte, werden diese mit EUR 150,00 pro angemeldete Prüfung berechnet. Ein Modul setzt sich in der Regel
aus 1 bis 2 Kursen zusammen und umfasst mindestens 150 Lernstunden. Die Abbuchung der Prüfungsgebühren
erfolgt gegen Jahresende. Der Erwerb von zusätzlichen 30 Lernstunden (entspricht 1 ECTS) wird mit EUR 60,00 pro
30 Lernstunden berechnet. Werden alle für einen Studienabschluss erforderlichen Prüfungsleistungen erbracht, so
kann der/die Teilnehmer gegen eine Gebühr von 990 € die Bachelorarbeit schreiben und das Studium erfolgreich
mit einem Abschluss beenden. Die Gesamtkosten eines Fernstudiums inklusive aller Prüfungsgebühren mit erfolgreichen Abschluss in B.A. Betriebswirtschaftslehre betragen 15.090,00 €.
1.2 Zahlungsweise und Zahlungsfrist
Es handelt sich um einen Vertrag, im Rahmen dessen ein Gutschein eingelöst wird. Durch die Einlösung des Gutscheins fallen keine Gebühren in den ersten 12 Monaten an, sofern keine Zusatzleistungen für weitere Kurse oder
Prüfungen gebucht werden. Die Gebühren nach diesem Zeitraum sind monatlich im Voraus zu bezahlen und werden
in der Regel bis zum dritten Werktag eines Monats per Bankeinzug durch die Internationale Hochschule abgebucht.
Eine Abbuchung von Gebühren erfolgt erstmals nach 12 Monaten nach dem Studienstart. Der Studierende erklärt
sich bereit, sobald eine Zahlung fällig wird, eine Einzugsermächtigung für ein gültiges Konto auszustellen und
die Kontoverbindung mitzuteilen. Die Gebühren für angemeldete Prüfungen oder für die Bachelorarbeit werden
jeweils mit Anmeldung fällig und in der Regel nach Anmeldung per Bankeinzug durch die Internationale Hochschule
abgebucht. Evtl. entstehende Graduierungsgebühren werden nur bei Abschluss des kompletten Studiums fällig und
ebenfalls per Bankeinzug durch die Internationale Hochschule abgebucht. In Einzelfällen können nach individueller
Absprache alternative Abrechnungsfristen vereinbart werden.
2. Durchführung des FlexLearnings
2.1Durchführung
Die Internationale Hochschule verpflichtet sich zur Durchführung des Onlinestudienabos "IUBH FlexLearning". Im
Rahmen des IUBH FlexLearning werden Module der Bachelor- Studiengänge Betriebswirtschaftslehre im Fernstudium angeboten. Der Inhalt der angebotenen Lehrveranstaltungen sowie der jeweils dafür vorgesehene Zeitraum
ergeben sich aus dem Modulhandbuch und Curriculum, welches im Rahmen der belegten Module gültig ist. Die
Durchführung der Module richtet sich nach der jeweiligen Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang B.A.
Betriebswirtschaftslehre, soweit sie für die belegten Module einschlägig ist. Nach erfolgreicher Absolvierung der
Fragen zur Wissens-kontrolle im Learning Management System des jeweils belegten Kurses, erhält der Teilnehmer
ein Zertifikat über die erfolgreiche Belegung des gewählten Kurses. Nach erfolgreicher Ablegung der entsprechenden Prüfung eines Moduls werden zusätzlich ECTS-Kreditpunkte erworben. Die Inter-nationale Hochschule hat das
Recht, den Inhalt von Modulen abzuändern, soweit dies für den Teilnehmer zumutbar ist und dem Ausbildungsziel
des Studienprogramms entspricht.
3. Vertragslaufzeit
3.1Vertragsdauer
Der Vertrag beginnt am Datum des vom Anmelder eingetragenen Studienbeginns und wird unabhängig vom gewählten Lernmodell auf unbestimmte Zeit geschlossen. Eine Dauer des Studiums von 72 Monaten wird empfohlen und
angestrebt. Der Vertrag endet durch Kündigung durch eine der Vertragsparteien gem. § 3.2 und § 3.3. Nach Wirksamwerden der Kündigung steht die Lernplattform dem Teilnehmer noch für weitere sechs Monate zur Verfügung,
so dass begonnene Kurse noch abgeschlossen bzw. ECTS im Rahmen von angemeldeten Prüfungen oder gebuchten
Zusatzkursen noch erworben werden können.
3.2 Ordentliche Kündigung des Vertrages
Der Vertrag kann mit einer Frist von sechs Wochen erstmals zum Ablauf des ersten Halbjahres gekündigt werden.
Hierzu ist keine Angabe von Gründen notwendig. Nach Ablauf des ersten Halbjahres kann der Vertrag jederzeit mit
einer Frist von drei Monaten zum Monatsende gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen.
3.3 Außerordentliche Kündigung des Vertrages
Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Wichtige, zur außerordentlichen Kündigung berechtigende Gründe auf Seiten des Teilnehmers liegen insbesondere bei entsprechend
nachgewiesenem unerwarteten Eintreten einer Arbeitslosigkeit, bei lebensbedrohlichen Krankheiten sowie bei
Tod des Teilnehmers vor. Der Wechsel des Studienfachs, ein Umzug, nicht bestandene Prüfungen, finanzielle oder
familiäre Gründe rechtfertigen grundsätzlich keine außer-ordentliche Kündigung. Wenn nach Vertragsschluss die
Zulassung für den Studiengang erlischt, widerrufen oder zurückgenommen wird, kann der Teilnehmer ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist innerhalb von zwei Wochen kündigen. Auf Seiten der Internationalen Hochschule können
wichtige, zur außerordentlichen Kündigung berechtigende Gründe insbesondere bestehen bei Verstößen gegen die
Prüfungsordnung der Internationalen Hochschule oder bei kriminellen Handlungen des Teilnehmers zulasten der
Internationalen Hochschule oder falls absehbar ist, dass eine notwendige (RE)-Akkreditierung oder Zulassung eines
Studienprogramms nicht erteilt wird.
4. Pflichten des Teilnehmers
4.1 Zahlung der Gebühren
Der Teilnehmer ist verpflichtet, für eine ausreichende Deckung seines Kontos Sorge zu tragen damit die in Ziffer
1.1 genannten Gebühren rechtzeitig und vollständig eingezogen werden können. Der Fortbestand des Interesses
der Internationalen Hochschule an diesem Vertrag ist an die Recht-zeitigkeit der Zahlung gebunden. Können die
Gebühren (z.B. durch mangelnde Deckung des Kontos, Änderungen in der Bankverbindung) durch die Internationale
Hochschule nicht rechtzeitig und vollständig eingezogen werden, so ist die Internationale Hochschule berechtigt,
eventuell anfallende Gebühren dem Teilnehmer in Rechnung zu stellen und einzuziehen.
4.2 Prüfungen
Die zu bearbeitenden Prüfungsaufgaben müssen vom Studierenden eigenständig und ohne fremde Hilfe bearbeitet
werden. Sofern der Studierende eine nicht eigenständig bearbeitete Prüfung zur Korrektur einreicht, wird dies als
Täuschungsversuch und die Prüfung als nicht bestanden gewertet. Gleiches gilt, wenn der Studierende ein Plagiat
zur Korrektur einsendet. In diesen Fällen löst die Wiederholung der Prüfung eine zusätzliche Kostenpflicht in Höhe
von 300,- € aus.
4.3 Weitere Pflichten
Der Studierende erkennt die jeweils gültige Studien- und Prüfungsordnung (siehe Ziffer 1) der Internationalen Hochschule als für sich verbindlich an. Der Teilnehmer hat der Internationalen Hochschule Änderungen seines Namens
und seiner Adresse sowie seiner Bankverbindung unverzüglich mitzuteilen.
4.4 Wahrung des Urheberrechts
Die Studienmaterialien (inklusive der Vodcasts) und ihre Teile sind urheberrechtlich geschützt. Jede Nutzung
in anderen als den vertraglich zugelassenen Fällen ist nicht erlaubt und bedarf der vorherigen schriftlichen
Genehmigung des Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für das öffentliche Zugänglichmachen via Internet,
die Vervielfältigung und Weitergabe an Dritte. Zulässig ist das Speichern und Ausdrucken des Studienskripts für
persönliche Zwecke.
5. Virtueller Campus und digitales Lehrmaterial
FlexLearning wird über den virtuellen Campus der Internationalen Hochschule abgewickelt werden. Zur Nutzung
des virtuellen Campus benötigt der Teilnehmer einen PC mit Internetanschluss bzw. anderweitig geeignete internetfähige Endgeräte. Die Bereitstellung der notwendigen technischen Geräte ist in den Gebühren nicht enthalten. Die
System- und Softwareanforderungen für das FlexLearning sind im Dokument „Technische Anforderungen im IUBH
Fernstudium“ dargestellt, das über die Webseiten der Internationalen Hochschule abgerufen werden kann. Der virtuelle Campus der Internationalen Hochschule ist passwortgeschützt. Die Zugangsdaten werden dem Teilnehmer zu
Beginn des Lehrganges mitgeteilt und er sichert zu, diese Daten nicht an Dritte weiterzugeben und unberechtigten
Dritten keinen Zugriff auf den virtuellen Campus oder auf die Lernmaterialien des Studiengangs zu ermöglichen.
6.1 Datenschutz
6.2 Erhebung und Verarbeitung von Daten
Jeder Zugriff auf der Website der Internationalen Hochschule und jeder Abruf von auf der Website hinterlegten
Daten wird registriert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Registriert und
protokolliert werden neben dem Namen der abgerufenen Dateien, die Meldung, ob der Abruf erfolgreich war, sowie
die übertragene Datenmenge. Grundsätzlich ist es der Internationalen Hochschule nicht möglich, solche Daten
bestimmten Personen zuzuordnen, da die Speicherung in anonymisierter Form erfolgt. Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst und übermittelt, wenn der Studierende diese Angaben freiwillig und ausdrücklich
für bestimmte Zwecke macht, z.B. im Rahmen einer Registrierung auf der Lernplattform des virtuellen Campus’
oder Kontaktaufnahme per E-Mail. Derartige Informationen werden ausschließlich zu dem vom Studierenden
vorgesehenen Zweck verwendet und im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen behandelt.
6.3 Auskunfts-, Berichtigungs-, Sperrungs- und Löschungsrecht des Studierenden
Der Studierende hat jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft, Berichtigung, Sperrung oder Löschung seiner
von der Internationalen Hochschule gespeicherten Daten. Auf schriftliche Anfrage – gerne auch per E-Mail – wird
die Internationale Hochschule den Studierenden über die zu seiner Person gespeicherten Daten informieren. Der
Studierende hat somit jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich seiner Person gespeicherten Daten,
deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung.
6.4 Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten, Widerrufsrecht
Soweit der Studierende der Internationalen Hochschule personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt hat,
verwendet die Internationale Hochschule diese nur zur zu dem vom Studierenden bestimmten Zweck, zur Beantwortung von Anfragen, zur Abwicklung der geschlossenen Verträge und für die technische Administration. Diese Daten
werden an Dritte nur dann weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung
oder zu Abrechnungszwecken erforderlich ist oder wenn der Studierende zuvor seine Einwilligung erteilt hat. Eine
erteilte Einwilligung kann der Studierende mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen. Die Internationale
Hochschule versichert ausdrücklich, dass Studierendendaten nicht zu kommerziellen oder nichtkommerziellen
Zwecken weitergegeben werden. Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten gem. § 6.3 erfolgt,
wenn der Studierende seine Einwilligung zur Speicherung widerrufen hat, wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit
der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr notwendig ist oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist. Protokollierte Daten werden an Dritte nur weitergegeben, wenn die Internationale
Hochschule dazu entweder gesetzlich oder durch Gerichtsentscheid verpflichtet ist.
7. Haftung der Internationalen Hochschule
Die Internationale Hochschule haftet für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Die Internationale Hochschule haftet
weiterhin für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen
oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Im Übrigen
ist die Haftung für Schäden, die auf einer einfach oder leicht fahrlässigen Pflichtverletzung oder einer einfach oder
leicht fahrlässig begangenen unerlaubten Handlung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen,
ausgeschlossen, es sei denn, es sind wesentliche Pflichten verletzt, deren Einhaltung zur Erreichung des Vertragszweckes geboten ist oder die aus berechtigter Inanspruchnahme besonderen Vertrauens erwachsen. In diesen
Ausnahmefällen ist die Haftung auf den Ersatz vorhersehbarer Schäden beschränkt.
8. Gerichtsstand und Schlussbestimmungen
Für alle Ansprüche aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag gilt deutsches Recht. Für den Fall, in dem der
Studierende nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt aus der Bundesrepublik Deutschland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist,
wird folgendes vereinbart: Für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag wird die Zuständigkeit des für den Sitz der Internationalen Hochschule zuständigen deutschen Gerichts vereinbart (Amtsgericht
Siegburg, Landgericht Bonn). Nebenabreden zu diesem Vertrag bestehen nicht. Änderungen oder Ergänzungen
dieses Vertrages bedürfen zur Wirksamkeit der Schriftform. Auch die Änderung oder Ergänzung dieser Bestimmung
selbst bedarf der Schriftform. Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder
werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Im Fall einer Lücke dieses Vertrages
ist eine Regelung zu finden, die dem Sinn, Zweck und wirtschaftlichen Gehalt des Vertrages im Übrigen entspricht.
Der Studierende willigt ein, dass die Internationale Hochschule im erforderlichen Umfang persönliche Daten, die
sich aus den Antragsunterlagen oder der Vertragsdurchführung ergeben, speichert, erhebt und verarbeitet. Ferner
erklärt sich der Studierende damit einverstanden, dass in gesetzlich festgelegten Fällen seine Daten an die zuständigen Behörden weitergeleitet werden.
Gutscheinbedingungen
Der Gutschein ist bis zum 31.03.2015 gültig und beinhaltet für den Zeitraum von 12 Monaten, beginnend ab dem
Zeitpunkt des vertraglich festgelegten Trainingsstart, ein kostenloses Trainingsprogramm im Rahmen des IUBH
FlexLearning Bachelor Modells. Die Anmeldung muss spätestens bis zum 15.03.2015 erfolgen, der Trainingsstart
bis spätestens 31.03.2015. Eine Verlängerung des Gutscheins über diesen Zeitraum hinaus ist nicht möglich. Der
Vertrag kann jederzeit mit einer Frist von 6 Wochen zum Ablauf des ersten Halbjahres, danach mit einer Frist
von 3 Monaten zum Monatsende gekündigt werden. Sollte der Vertrag nach Ablauf der 12 Monate nicht gekündigt
worden sein, behält der zuvor zwingend erforderlich geschlossene Vertrag weiter seine Gültigkeit. Die Gültigkeit
des Gutscheins bezieht sich nur auf das FlexLearning Bachelor Kursmodell 1. Der Gutschein kann einmalig nur von
Personen mit Hochschulzugangsberechtigung, die noch nie an einer Hochschule in Deutschland studiert haben,
eingelöst werden. Zusätzlich erhalten alle Teilnehmer, nach Ablauf der zweiwöchigen Testphase, ein iPad mini
Retina 16 GB geschenkt.
Wird der geschlossene Vertrag innerhalb des kostenlosen Jahres gekündigt, wird der Zugang zur online Lernplattform nach dem Ablauf der 12 Monate deaktiviert. Eine Kündigung nach Ablauf des ersten Jahres ist dann jederzeit
mit einer Frist von drei Monaten zum Monatsende möglich. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen.
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, diesen Vertrag binnen einem Monat ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt einen Monat ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, das
erste Fernlehrmaterial in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, ein Telefax oder eine E-Mail) über Ihren
Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die
Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Der Widerruf ist zu richten an:
Internationale Hochschule Bad Honnef · Bonn (IUBH)
Fernstudium
Zenostraße 6, 83435 Bad Reichenhall
info@iubh-fernstudium.de
Widerrufsfolgen
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der
Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens
binnen vierzehn (14) Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags
bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem
Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis
wir das Fernlehrmaterial wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie das
Fernlehrmaterial zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben das Fernlehrmaterial unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an
dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist
ist gewahrt, wenn Sie das Fernlehrmaterial vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung des Fernlehrmaterials. Die Kosten werden auf höchstens
etwa EUR 10 geschätzt.
Wir weisen darauf hin, dass Sie für einen etwaigen Wertverlust des Fernlehrmaterials nur aufkommen, wenn dieser
Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise des Fernlehrmaterials
nicht notwendigen Umgang mit ihm zurückzuführen ist.
Digital bereitgestelltes Material ist durch Sie unmittelbar zu löschen.
Der Teilnehmer bestätigt durch seine Unterschrift, über diese Allgemeinen Studienbedingungen, die Gutscheinbedingungen unter das Widerrufsrecht belehrt worden zu sein:
,
Datum, Ort
Unterschrift des Anmelders
?
, Bad Reichenhall
Datum, Ort
Unterschrift der Hochschule
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
544 KB
Tags
1/--Seiten
melden