close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2014-07 - 11.02.2015

EinbettenHerunterladen
AMTSBLATT
6 Ortsteile - 1 Gemeinschaft
Bietingen
Boll
Mittwoch, 11. Februar 2015
„Fasnet 2015“
„Schmotziga Dunschdig“, 12. Februar
bis
„Fasnetdienschdig“, 17. Februar
Veranstaltungen siehe Narrenfahrplan 2015
(Amtsblatt-Ausgabe Nr. 6 vom 05. Februar)
Krumbach
Rast
Sauldorf
Wasser
Nummer 7
2
Sauldorf
Mittwoch, 11. Februar 2015
Jubilare
der Gemeinde
Feuerwehr Notruf
112
Polizei Notruf
110
Gas-Störungsdienst
0800/0824505
Störungsnummer der
EnBW Regional AG
0800/3629-477
Kanal/Abwasser-Störungsdienst
07575/710
0172/8032302, 0172/8032301
Wasser-Störungsdienst
0173/8739445
Rettungsdienst/Krankentransport
19222
Sozialstation St. Heimerad e. V.
Meßkirch
07575/93135
Einsatzleitung der Dorfhelferinnenstation
Sauldorf,
Sabine Mutschler
07575/209531
Ambulanter Dienst Waldhäusle, Wald
Freundliche und gute Plege aus der Nachbarschaft Plegedienstleitung Karin Baur
07578/93379-10
Schwangerschaftsberatungsstelle
„donum vitae“, Bahnhofstraße 3,
72488 Sigmaringen
07571/749717
Hospizbewegung Meßkirch
(Sterbebegleitung)
07575/4048
Caritasverband Sigmaringen
– Erziehungsberatungsstelle –
Psychologische Beratung für Eltern,
Kinder u. Jugendliche, Fidelisstraße 1,
72488 Sigmaringen
07571/7301-60
Caritasverband Sigmaringen
Beratungsstelle
häusliche Gewalt (BhG)
am 12. Februar
Herr Johann Kohl, Sauldorf-Waser
(Wackershofen),
zum 76. Geburtstag
am 13. Februar
Herr Dietrich Rau, Sauldorf-Krumbach,
zum 72. Geburtstag
am 14. Februar
Herr Wilhelm Kempter, Sauldorf-Wasser
(Wackershofen),
zum 70. Geburtstag
am 18. Februar
Frau Klara Dunz, Sauldorf-Boll,
zum 82. Geburtstag
am 19. Februar
Frau Anna Schober, Sauldorf-Krumbach,
zum 74. Geburtstag
Wir wünschen den Jubilaren
Zufrieden- und Geborgenheit und
vor allem Wohlergehen.
07571/7301-0
Ehe-, Familien- und Lebensberatung
Sigmaringen. In der Vorstadt 2,
72488 Sigmaringen
07571/5787
sig@ehe-familie-lebensberatung.de,
www.ehe-familie-lebensberatung.de
Beratung zu AIDS u.a. sexuell übertragbaren
Krankheiten, jeden Donnerstagnachmittag von
15.00 – 18.00 Uhr im Landratsamt Sigmaringen,
Fachbereich Gesundheit, Alte Krauchenwieser
Str. 8, telef. Beratung u. Vereinb. v. Terminen außerhalb d. Sprechzeit
07571/102-6415
Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e. V., Bezirksgruppe Reutlingen-Sigmaringen-Tübingen, Roland Wahl, Wilsinger Str. 45,
72818 Trochtelingen-Steinhilben
07124/931579
Gebührenfreie Zahnarzt-Hotline 0800/4747800
Die von der Zahnärzteschaft Baden-Württemberg
getragene Patientenberatung per Hotline steht
das ganze Jahr über jeden Mittwoch von
14 bis 18 Uhr gebührenfrei zur Verfügung.
Nutzen Sie den Service, wenn Sie die neutrale
Meinung eines Zahnarztes benötigen!
Notariat Meßkirch,
Im Schloss
07575/9205-0
Bezirksschornsteinfeger
für die Ortsteile Bietingen, Boll u. Krumbach
Sascha Börner, Schlehenstraße 18/1,
88605 Meßkirch 07575/925361
für die Ortsteile Rast, Sauldorf, Roth,
Wackershofen, Ober- u. Unterbichtlingen
u. Reute
Albert Hipp, Sägeweg 19, 88605 Sauldorf
07578/933458, tel. erreichbar montags bis
donnerstags, ab 15.30 – 17.30 Uhr
Telefax: 07578/933459
Forstrevierleiter Daniel Benz
Unsere Jubilare
0172/7608377
Nofallpraxis am Kreiskrankenhaus
Sigmaringen
Samstags, sonntags und an Feiertagen
von 8.00 – 22.00 Uhr
Zentrale Rufnummer: 0180 19292-60
Aus dem
Rathaus
Anzeigen- und Redaktionsschluss beim Amtsblatt –
Ausgabe 8
Wir machen darauf aufmerksam, dass Anzeigen bzw. Vereinsmitteilungen für die
Kalenderwoche 8 bis spätestens Rosenmontag, 16. Februar, 17.00 Uhr, bei der
Gemeindeverwaltung vorliegen müssen.
Wir bitten, den Termin unbedingt zu beachten. Zu spät eingehende Mitteilungen können leider nicht berücksichtigt
werden.
Öfnungszeiten
Rathaus Sauldorf
montags
dienstags
7.30 Uhr – 12.00 Uhr
7.30 Uhr – 12.00 Uhr
und 13.00 Uhr – 18.00 Uhr
mittwochs
7.30 Uhr – 12.00 Uhr
donnerstags
7.30 Uhr – 12.00 Uhr
und 13.00 Uhr – 16.45 Uhr
freitags
7.30 Uhr – 12.15 Uhr
Bitte beachten Sie folgende
Öfnungszeiten über die
Fasnachtstage:
Donnerstag (Schmotziga),
12. Februar
07.30 Uhr – 09.00 Uhr
Freitag, 13. Februar
07.30 Uhr – 12.15 Uhr
Montag (Rosenmontag),
16. Februar
07.30 Uhr – 12.00 Uhr
Dienstag (Fasnachtsdienstag),
17. Februar
07.30 Uhr – 12.00 Uhr
Automatisierte Melderegisterauskünfte über das Internet
§§ 32 Abs. 1 und 32 a des Meldegesetzes
für Baden-Württemberg
Öfentliche Bekanntmachung des Widerspruchrechts
Die Gemeindeverwaltung kann Privatpersonen Auskünfte aus dem Melderegister über
Familienname, Vorname, Doktorgrad und
Anschriften einzelner bestimmter Einwohnerinnen und Einwohner erteilen
(einfache Melderegisterauskünfte).
Dies gilt auch, wenn jemand Auskunft über
Daten einer Vielzahl namentlich bezeichneter Einwohnerinnen und Einwohner begehrt.
Die Gemeindeverwaltung darf solche einfachen Melderegisterauskünfte auch im Wege
des automatisierten Datenabrufs über das
Internet erteilen.
Die Einwohnerinnen und Einwohner können dieser Form der Auskunftserteilung widersprechen.
Telefonnummern, E-Mail-Adressen der Gemeindeverwaltung
Zentrale
Telefax
07578/925-0
07578/925-16
info@sauldorf.de
07578/925-12, bgm@sauldorf.de
07578/925-11, info@sauldorf.de
Bürgermeister, Herr Sigrist
Sekretariat/Vorzimmer, Frau Höre
Einwohnermelde-/Standesamt u.
Sozial- u. Passwesen, Herr Goreth
Kämmerei/Hauptamt, Herr Hermann
Rechnungsamt/Kasse, Frau Kempf
Rechnungsamt/Kasse, Frau König
Bauhof
•
Herr Schober
•
Herr Binder
•
Herr Riegger
07578/925-13, ema@sauldorf.de
07578/925-15, inanz@sauldorf.de
07578/925-14, gka@sauldorf.de
07578/925-14, gka@sauldorf.de
07578/925-17, bauhof@sauldorf.de
0173/8739445
0162/4396612
0162/4902585
außerhalb der Dienstzeiten
Bürgermeister Sigrist
0174/9582745
3
Der Widerspruch ist - möglichst schriftlich bei der Gemeindeverwaltung, Hauptstraße
32, 88605 Sauldorf, einzulegen.
Bis zum Eingang des Widerspruchs können
die erwähnten Melderegisterdaten für einfache Melderegisterauskünfte im Wege des
automatisierten Datenabrufs über das Internet verwendet werden.
Datenübermittlung
an öfentlich-rechtliche
Religionsgesellschaften
Von Familienangehörigen der Mitglieder,
die nicht derselben oder keiner öfentlichrechtlichen Religionsgemeinschaft angehören, darf die Meldebehörde folgende Daten
übermitteln:
Familiennamen,
Vornamen,
Tag der Geburt,
Geschlecht,
Anschriften
Zugehörigkeit zu einer öfentlich-rechtlichen Religionsgemeinschaft,
Übermittlungssperren,
Sterbetag.
Familienangehörige im Sinne des Satzes
1 sind der Ehegatte, minderjährige Kinder
und die Eltern minderjähriger Kinder. Der
Betrofene kann verlangen, dass seine
Daten nicht übermittelt werden. Dies gilt
nicht, soweit durch Landesrecht bestimmt
ist, dass Daten für Zwecke des Steuererhebungsrechts der jeweiligen öfentlich-rechtlichen Religionsgemeinschaft an diese zu
übermitteln sind.
Entwicklungskonzept für
die Gemeinde Sauldorf
Einladung zur 1. Bürgerwerkstatt
Der Gemeinderat von Sauldorf hat sich dazu
entschieden, in einem intensiven Dialog mit
der Bevölkerung die Weichen für die Zukunft der Gesamtgemeinde zu stellen.
Ziel ist es, im Sommer 2015 eine Bewerbung
als Schwerpunktgemeinde für das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) zu
stellen.
Am 13. März 2015 indet die 1. Bürgerwerkstatt statt, bei der Sie Ihre Anregungen und
Vorschläge zur Gesamtgemeinde und Ihrem
Teilort aktiv einbringen können.
Sie sind herzlich eingeladen!
Die 1. Bürgerwerkstatt indet am Freitag,
den 13. März um 17.00 Uhr im Bürgerhaus in Sauldorf statt.
In den nächsten Monaten wird die Beteiligung im Rahmen von Spaziergängen vor
Ort und einer weiteren Bürgerwerkstätten
fortgeführt. Ziel ist es, konkrete Projekte und
Maßnahmenvorschläge zu entwickeln. Die
Bürgerbeteiligung wird vom Landschaftsarchitekturbüro Planstatt Senner aus Überlingen moderiert.
Die aktive Mitgestaltung der Zukunft der
Gesamtgemeinde durch Bürger aller Ortsteile und Weiler ist uns wichtig. Gemeindeverwaltung, Gemeinderat und Planer freuen
sich über eine rege Teilnahme und viele interessante Ideen.
gez. Wolfgang Sigrist
Bürgermeister
Betrofene, die keine Datenübermittlung
wünschen, wenden sich bitte an das Amt für
öfentliche Ordnung, Einwohnermeldeamt,
Zimmer 2. Um entsprechende Kenntnisnahme sowie Beachtung durch den betrofenen
Personenkreis wird gebeten.
Aus dem
Gemeinderat
Nächste öfentliche
Gemeinderatssitzungen
Amt für öfentliche Ordnung
Veröfentlichung von Daten –
Alters- und Ehejubilare
Gemäß § 34 Abs. 2 des Meldegesetzes für
das Land Baden-Württemberg darf die Meldebehörde Namen, Doktorgrad, Anschriften, Tag und Art des Jubiläums von Altersund Ehejubilaren veröfentlichen und an
Presse und Rundfunk zum Zwecke der Veröfentlichung übermitteln. Der Betrofene
kann gemäß § 34 Abs. 4 Satz 2 MG verlangen, dass die Veröfentlichung seiner Daten
unterbleibt.
Betrofene, die eine Unterbleibung der Veröfentlichung wünschen, wenden sich bitte
an das Amt für öfentliche Ordnung, Einwohnermeldeamt, Zimmer 2.
Um Kenntnisnahme sowie entsprechende
Beachtung durch den betrofenen Personenkreis wird gebeten.
Sauldorf
Mittwoch, 11. Februar 2015
•
•
am Dienstag, 24. Februar, 19.30 Uhr,
im „Rosenbachsaal“ in Sauldorf-Bietingen
am Mittwoch, 25. Februar, 19.00 Uhr,
im „Bürgerhaus“ in Sauldorf – Vereidigung und Verplichtung des Bürgermeisters
Kinderärztlicher
Bereitschaftsdienst
an Wochenenden und Feiertagen sowie
wochentags nach 18.00 Uhr zu erfragen
unter Tel.: 0180/1929345!
Zahnärztlicher
Notfalldienst:
an Wochenenden und Feiertagen zu
erfragen unter
01805/911-660
Tierärztlicher
Wochenenddienst
sonntags und an Feiertagen
Dr. Kullen 07575/92310 u. 0172/7401632
sowie Dr. Kettenacker
07575/92040
für den Ortsteil Rast:
Praxis Bernauer
07578/9339300
Dr. Mühling
07557/1570
Dr. Knall
07775/511
Apotheken
Donnerstag, 12.02. ab 8.30 Uhr
Kreuz-Apotheke, Mengen
(07572/8035)
Freitag, 13.02. ab 8.30 Uhr
Amalien-Apotheke, Inzigkofen
(07571/746132) und
Goetzsche-Apotheke, Ostrach
(07585/615)
Samstag, 14.02. ab 8.30 Uhr
Rats-Apotheke, Meßkirch
(07575/92120)
Sonntag, 15.02. ab 8.30 Uhr
Privilegierte Hof-Apotheke, Sigmaringen
(07571/73910)
Montag, 16.02. ab 8.30 Uhr
Apotheke Leopold, Sigmaringen
(07571/13665)
Dienstag, 17.02. ab 8.30 Uhr
Adler-Apotheke, Sigmaringendorf
(07571/12864)
Mittwoch, 18.02. ab 8.30 Uhr
Bilharz-Apotheke, Sigmaringen
(07571/4331)
Donnerstag, 19.02. ab 8.30 Uhr
Dr. Hauser’sche-Apotheke, Meßkirch
(07575/92280)
4
Bauschutt-Deponie
Amtliche
Bekanntmachungen
Bekanntmachung des Jahresabschlusses 2013 des
Zweckverbands Industriepark Nördlicher Bodensee
Die Verbandsversammlung hat am 29.01.2015 den Jahresabschluss (Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Lagebericht, Anhang) für das Wirtschaftsjahr 2013 wie folgt festgestellt:
1.
Feststellung des Jahresabschlusses
1.1
Bilanzsumme
582.887,96 EUR
1.1.1 davon entfallen auf der Aktivseite auf
das Anlagevermögen
26.061,41 EUR
das Umlaufvermögen
556.826,55 EUR
1.1.2 davon entfallen auf der Passivseite auf
das Eigenkapital
0,00 EUR
die empfangenen Ertragszuschüsse
0,00 EUR
die Rückstellungen
0,00 EUR
die Verbindlichkeiten
582.887,96 EUR
1.2
Jahresgewinn
0,00 EUR
1.2.1 Summe der Erträge
305.599,96 EUR
1.2.2 Summe der Aufwendungen
305.599,96 EUR
2.
Behandlung des Jahresgewinns
Der Zweckverband erstrebt keinen Gewinn (§ 18 Abs. 1 der Verbandssatzung:
Kostendeckung über Umlage).
3.
Entlastung
Dem Verbandsvorsitzenden und dem Verbandsrechner wird gemäß
§ 16 Abs. 3 EigBG Entlastung erteilt.
Meßkirch, den 29.01.2015
gez. Zwick
Verbandsvorsitzender
Der Jahresabschluss 2013 des Zweckverbands Industriepark Nördlicher Bodensee liegt in der
Zeit vom 23.02.2015 bis einschließlich 03.03.2014 im Rathaus Meßkirch, Conradin-KreutzerStraße 1, 88605 Meßkirch, Kämmerei, Zimmer 4, zur Einsicht öfentlich aus.
Meßkirch, den 29.01.2015
gez. Zwick
Verbandsvorsitzender
Mülltermine
Recyclinghof
•
•
•
•
Sauldorf
Mittwoch, 11. Februar 2015
Nächste Müllabfuhr am Montag, 16.
Februar 2015!
Nächste Abfuhr des „Gelben Sackes“
am Montag, 23. Februar 2015!
Voranzeige! Nächste Leerung der „Papiertonne“ am Dienstag, 10. März 2015!
Voranzeige! „Altpapier- u. Kartonsammlung“ am Samstag, 07. März
2015!
Recyclinghof Sauldorf
Öfnungszeiten:
freitags:
14.00 Uhr – 17.00 Uhr
samstags:
09.00 Uhr – 13.00 Uhr
Bitte beachten Sie, dass während der
Winterzeit der Recyclinghof mittwochs nicht geöfnet ist!
Wir weisen darauf hin, dass Anlieferungen nur während den Öfnungszeiten erfolgen können.
Entsorgungsanlage
Ringgenbach
Tel.: 07575/92360
Fax: 07575/9236-26
Alles Müll, oder was?
Öfnungszeiten der Entsorgungsanlage Ringgenbach während der Fasnetszeit
Die Kreisabfallwirtschaft teilt mit, dass
die Entsorgungsanlage in Ringgenbach
mit Abfallumladestation, Recyclingstation und Grünkompostanlage am
Schmotzigen Donnerstag, den 12.
Februar und am Rosenmontag den
16. Februar 2015 jeweils nachmittags
geschlossen bleibt.
Ansonsten sind Anlieferungen zu den
üblichen Öfnungszeiten möglich.
Montag – Donnerstag 8:00 – 12:00 Uhr
und 13:00 – 16:30 Uhr
Freitag
8:00 – 12:00 Uhr
und 13:00 – 17:00 Uhr
Samstag
9:00 – 12: 00 Uhr
Für Fragen steht Ihnen Herr Volker Riester, Tel. 07571/102-6608 oder Frau Nadine Steinhart, Tel. 07571/102-6607 von
der Kreisabfallwirtschaft zur Verfügung.
BRS Baustof-Recycling
Annahmestelle
Kieswerk Menningen, Leitishofen 38,
88605 Meßkirch-Menningen
Tel.: 07575/93505
Öfnungszeiten
Montag – Freitag 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
und 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Samstag
8:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Termine
„Wochenmarkt“ in Meßkirch
am Freitag, 13. Februar von 08.00 – 13.00
Uhr
Voranzeige!
„Krämermarkt“ in Meßkirch
am Donnerstag, 12. März
Kindergarten /
Schule
Auentalschule Sauldorf
Kinderbuchautorin liest an der
Auentalschule Sauldorf
Die Kinderbuchautorin Barbara Rose war am
Freitag, den 06. Februar 2015 zu einer Autorenlesung an die Auentalschule Sauldorf
gekommen und las aus ihrem neusten Kinderbuch „Johnny Cowboy und die VorstadtIndianer“ vor.
Im gemütlich eingerichteten und passend
zum neuesten Buch geschmückten Klassenzimmer der Klasse 1 hatten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4, deren
Klassenlehrerinnen sowie die Schulleitung
Sauldorf
ohne Terminvereinbarung eingerichtet. Ansonsten inden die Beratungen auf Terminvereinbarung statt. Herr Stefan Walker ist
erreichbar unter Tel. 07571/102-4166, Frau
Monika Jägers unter Tel. 07571/102-4167.
Per E-Mail sind die beiden Berater erreichbar
unter Schuldnerberatung@LRASIG.de. Die
Büros beinden sich nun im Landratsamt,
Ebene 1 (Altbau), Zimmer Nummern 122
und 123.
- Fachbereich Landwirtschaft
der Auentalschule eingefunden, um Barbara
Roses Ausführungen gespannt zu lauschen.
Der Kinderbuchautorin gelang es Ihre Zuhörerinnen und Zuhörer, durch Wort und Bild
in ihren Bann zu ziehen.
In der sich darin anschließenden Fragestunde hatten die Kinder jede Menge Fragen an
die Kinderbuchautorin parat, welche Barbara Rose mit viel Geduld & Humor beantwortete.
Zum Schluss der Autorenlesung durfte sich
jedes Kind noch ein waschechtes Autogramm der bekannten Kinderbuchautorin
sichern.
Finanziell ermöglicht wurde diese Autorenlesung durch die Friedrich-BödeckerStiftung sowie durch den Förderverein der
Auentalschule Sauldorf e.V.
5
Mittwoch, 11. Februar 2015
Nitratinformationsdienst (NID)
Stickstof ist ein wichtiger Planzennährstof
und hat einen bedeutenden Einluss auf das
Planzenwachstum. Er unterliegt im Boden
einer starken Dynamik so dass für die Planung der Stickstofdüngung die Kenntnis
des planzenverfügbaren Stickstofs im Boden (i.d.R. vorwiegend Nitrat) von entscheidender Bedeutung ist.
Zur Ermittlung des Bodennitratgehaltes zu
Vegetationsbeginn steht den Landwirten
der Nitratinformationsdienst zur Verfügung.
In Wasserschutzgebieten, die als Problemoder Sanierungsgebiete eingestuft sind, ist
die Ermittlung des Bodennitratgehaltes zur
Berechnung des Düngebedarfs auf Schlägen größer 10 ar in folgenden Fällen Plicht:
1. zur Düngung von Mais (im 4-Blatt Stadium) und Kartofeln,
2. nach Kartofeln und nach Vorfrüchten
mit stickstofreichen Ernterückständen
(z.B. nach Raps oder nach Leguminosen),
3. zur ersten Kultur nach dem Umbruch
von mehrjährig stillgelegten Flächen sowie von mehr als zweijährigem Wechselgrünland,
4. bei anmoorigen Böden und Moorböden,
5. bei Flächen mit mehrjähriger organischer Düngung bei einem Viehbesatz
von mehr als 1,4 GV/ha LF,
6. bei Flächen, auf denen bei einer Kontrolle im Herbst die Bodennitratwerte hoch
waren daher eine Aulage zur Aufzeichnungsplicht erteilt wurde.
Geräte zum Ziehen der Bodenproben können bei den nachstehend aufgeführten
Sammelstellen ausgeliehen werden. Zum
Transport der NID-Bodenproben sind die
Styroporbehälter mit den eingestellten farbigen Bechern zu verwenden. Diese Behälter werden ebenfalls bei den Sammelstellen
ausgegeben. Alternativ können auch die
nachstehend aufgeführten Lohnunternehmen zur Beprobung beauftragt werden. Für
jeden beprobten Schlag wird eine Stickstofdüngeempfehlung erstellt. Die Kosten hat
der Landwirt zu tragen.
Ausgabe- und Sammelstellen im Landkreis Sigmaringen:
Aus dem Landratsamt /
Behördenmitteilungen
Infos des Landratsamtes
Sigmaringen
Umzug des Versorgungsamtes
beim Landratsamt Sigmaringen
Das beim Fachbereich Soziales im Landratsamt angesiedelte Versorgungsamt ist
zuständig für die Ausstellung von Schwerbehindertenausweisen. Antragsteller mit
Handicap, Gehhilfen oder anderen Einschränkungen mussten bislang bei persönlichen Besuchen Stufen überwinden oder
mit dem Aufzug fahren, um zu den Sachbearbeitern zu gelangen. Deswegen wird
das Versorgungsamt nun die Büro 117 und
118 auf Ebene 1 (Altbau) beziehen. Diese
beinden sich näher beim Haupteingang als
bisher und sind zudem barrierefrei erreichbar. Ab Montag, 16.02.2015 stehen die Mitarbeiter zu den üblichen Öfnungszeiten in
den neuen Räumlichkeiten für Anfragen zur
Verfügung.
Umzug der Schuldnerberatung
beim Landratsamt Sigmaringen
Die Schuldnerberatung ist aus dem Gebäude der bisherigen Kfz-Zulassung in das
Hauptgebäude des Landratsamtes umgezogen. Als anerkannte Stelle nach § 305
der Insolvenzordnung (InsO) bietet die Beratungsstelle kostenlos die Dienstleistung
Schuldner- und Insolvenzberatung für Bewohner des Landkreises Sigmaringen an.
An jedem Dienstagvormittag ist eine Ofene Sprechstunde ohne Voranmeldung und
Ausgabeort
Name und Anschrift
des Ausgebers
Telefon
Ausgabezeiten
Herbertingen Josef Bicheler
Nießgasse 16
(beim Plegeheim)
88518 Herbertingen
07586/826
werktags:12:30 – 13:30 Uhr
und 18:00 – 19:00 Uhr
Inneringen
Albert Sprißler
Brühlstr. 17
72513 Hettingen
– Inneringen
07577/3409
werktags: ab 17:30 Uhr
Kettenacker
Leo Biener
Tigerfeldstrasse 12
72501 Gammertingen
– Kettenacker
07574/4159
werktags: 8:00 – 10:00 Uhr
und 17:00 – 20:00 Uhr
Laiz
Hubertus Kleiner
Weinfeldhof 1
72488 Sigmaringen – Laiz
07585/930710
werktags: ab 17:00 Uhr
Ostrach
Paul Bosch
Mühlgasse 12
88356 Ostrach – Jettkofen
07585/1632
werktags: 13:00 – 14:00 Uhr
und 17:00 – 18:00 Uhr
Ostrach
Maschinenring
Alb – Oberschwaben
Hauptstraße 17
88356 Ostrach
07585/93070
werktags: 8:00 – 12:00 Uhr
und 13:30 – 17:00 Uhr
Freitags 13:30 – 16:00 Uhr
Pfullendorf
Werner Schultheiß
Sahlenbach Haus Nr. 5
88630 Pfullendorf
07552/97075
werktags: ab 18:00 Uhr
Lohnunternehmer:
Werner Schultheiß 88630 Pfullendorf–Aach-Linz
Rudolf Stehle
88367 Hohentengen–Ölkofen
Telefon: 07552/ 97075
Telefon: 07572/1853
Um eine aussagekräftige Düngungsempfehlung zu erhalten, sollte die Beprobung möglichst
zeitnahvor der ersten Stickstofdüngung durchgeführt werden. Es gelten folgende Beprobungszeiträume:
6
Sauldorf
Mittwoch, 11. Februar 2015
Zeitraum
Wintergetreide, Winterraps
01.02. - 30.04.
Sommerungen
15.02. - 30.04.
Mais, normale Nmin-Methode
15.03. - 15.05.
Mais, späte Nmin-Methode
15.05. - 30.06.
Frühkartofeln
01.02. - 15.05.
Kartofeln
15.02. - 15.06.
Bemerkung
4 Blattstadium
Alle nicht genannten Kulturen können jederzeit beprobt werden. Der Umstellungstermin bei
Mais auf die späte Nmin-Methode ist abhängig von Witterung und Vergleichsgebiet. Bei Mais
in Problem- und Sanierungsgebieten ist eine Beprobung im 4-Blattstadium vorgeschrieben.
Sofern es die Tiefgründigkeit des Standorts ermöglicht, ist die Bodenprobe bis zu einer Tiefe
von 90 cm zu ziehen. Für die Kulturen Sommergerste und Kartofeln gilt eine Beprobungstiefe von 60 cm.
Bei den o.g. Sammelstellen können auch Bodenproben zur Grundbodenuntersuchung (P, K,
Mg, pH) und Gülleproben abgegeben werden.
Interessantes /
Wissenswertes / Aktuelles
- Bildungsakademie Sigmaringen Ausbildung zum geprüften Schweißer
Die zertiizierte schweißtechnische Kursstätte der Bildungsakademie Sigmaringen
bietet vom 23.02.2015 bis 13.04.2015 einen
DVS-Abend-Schweißlehrgang in den Verfahren Lichtbogen, Gas, Metall- oder WolframSchutzgas an. Der Unterricht indet montag-,
dienstag- und donnerstagabends statt.
Während dieser Weiterbildung können auch
Schweißer-Wiederholungs-prüfungen abgelegt werden.
Der Lehrgang wird durch das Förderprogramm „Fachkurse“ der EU unterstützt, das
heißt für bestimmte Zielgruppen kann die
Teilnahmegebühr um 30 % bzw. 50 % reduziert werden.
Auskunft sowie kostenloses/unverbindliches Infomaterial: Bildungsakademie Sigmaringen, Tel: 07571 7477-13 oder Email:
info@bildungsakademie-sig.de
Zimmer-Meister-Kurs
für Ingenieure
Der deutsche Meisterbrief ist auch in Zeiten akademischer Bildung der Garantieschein für Ihre
Berufskarriere. Deshalb bieten wir Zimmerern
mit Ingenieurstudium einen Spezialkurs an. Der
zwanzigwöchige Vollzeitkurs berücksichtigt Ihr
umfangreiches bautechnisches Wissen und ergänzt sinnvoll die Kenntnisse und Fertigkeiten
für die erfolgreiche Berufskarriere im Holzbau.
In 3 Vollzeit Unterrichtsblöcken vom 29.06.2015
- 07.08.2015, 31.08.2015 - 11.09.2015, 05.10.2015
- 18.12.2015 bereiten wir Sie auf die Meisterprüfung (Teil 1/3/4) vor der Handwerkammer Ulm
vor. Anmeldeschluss 18.05.2015
Informationen und Anmeldung unter:
Kompetenzzentrum Holzbau & Ausbau,
Biberach
Wolfgang Schaitel – 07351 44091 55
Email: schaitel@zaz-bc.de
www.zimmererzentrum.de
für den Krieg, die ersten Arbeitseinsätze in
Frankreich, die ersten brutalen Erfahrungen
mit Trommelfeuer, die pausenlosen französischen Angrife sowie seine wachsende Ernüchterung im Zentrum. Daneben schreibt
Enzenroß über Sitten, Land und Leute.
Meinen Tablet-PC
richtig kennen lernen
Die Volkshochschule Inzigkofen im alten
Kloster bietet vom 18. - 21. März einen Kurs
„Meinen Tablet-PC richtig kennen lernen“
für Teilnehmer über 50 an. Nicht nur junge
Menschen schätzen die vielfältigen Möglichkeiten eines Tablets unterwegs, aber
auch zuhause. Unter der Leitung von Petra
Cillar aus Wangen werden die Teilnehmer
wichtige Grundeinstellungen vornehmen,
Bilder organisieren, im Internet nach Informationen suchen, Termine und Notizen verwalten, E-Mails versenden und verwalten,
kostenlose Videotelefonate führen, Schnellnachrichten empfangen, Radio hören, Zeitung lesen oder ein Buch online ausleihen
und lesen. Für einen Auslug kann eine Route geplant und zum Ziel navigiert werden.
Sehenswürdigkeiten werden gesucht und
gute Lokale. Die Teilnehmer richten Apps
ein und verwalten sie und gestalten die
Oberläche des Tablets.
Der Kurs kostet 170,- €. Er beginnt am Mittwoch um 17 Uhr und endet am Samstagmittag.
Weiter Informationen erhalten Interessenten telefonisch unter 07571/73 98 0. Anmeldungen sind auch über die Homepage
www.vhs-i.de möglich.
Volkshochschule Inzigkofen im alten Kloster
Parkweg 3
72514 Inzigkofen
Telefon 07571/73 98 0,
Telefax 07571/73 98 33
Meßkircher Bildungswerk
Im Anschluss an die Ausstellung „Grüße von
der Front“ in der Kreisgalerie im Meßkircher Schloss startet das Bildungswerk eine
Vortragsreihe mit Dr. Werner Fischer am 19.
Februar, 19.30 Uhr im Haus der Musik. Im
Zentrum stehen die Kriegstagebücher des
Meßkircher Steinbildhauers Fritz Enzenroß
aus den Jahren 1914 bis 1918. Der erste
Vortrag, der sich mit den Aufzeichnungen
von August 1914 bis Dezember 1915 befasst, stehen die Einberufung Enzenroß‘ als
Wehrmann, seine anfängliche Begeisterung
Naturschutzzentrum
„Obere Donau“
Fortbildungsangebot Streuobstpädagogik
ab Samstag, 25. April
Streuobstwiesen sind ein wunderbarer Ort,
um Kinder und Jugendliche über das Jahr
hinweg mit heimischer Natur vertraut zu
machen. Das Haus der Natur bietet deshalb
in Kooperation mit dem BUND Regionalverband Bodensee-Oberschwaben eine vierteilige Fortbildung zur Streuobstpädagogik an.
Diese weckt Begeisterung für Streuobstwiesen als ganzjährigen Lern- und Erlebnisort
und motiviert und unterstützt die Seminarteilnehmer dabei, mit Kindern den Lebensraum und seine Bewohner zu erkunden. Das
Seminar erstreckt sich über ein komplettes
Jahr, um alle jahreszeitlichen Aspekte kennenzulernen. Es indet jeweils samstags von
9.30 Uhr bis 17 Uhr statt, am 25. April, 4. Juli,
17. Oktober und am 23. Januar 2016. Leitung: Angela Klein, Biologin und Naturpädagogin. Trefpunkt: Haus der Natur; Gebühr:
220,- €; Anmeldung bis Freitag, 13. März
beim Haus der Natur, Telefon: 07466/9280-0,
info@nazoberedonau.de.
„Kirche im Kino“
Glaube der lebt und Dich bewegt - STO
PLANT e.V. Partner im D-Netz; pastoraler Leiter: Daniel Rosenkranz, Termine nach Vereinbarung. Tel: 07771-929516 & 0172-7746048;
Mail: info@sto-plant.de, Homepage: www.
sto-plant.de;
•
Gebets Hotline: Wir helfen Ihnen diskret. Sie wünschen Gebet? Telefon:
07771-929516 & 0172-7746048.
•
Sonntag, 15.02.2015 um 10 Uhr Celebration-Gottesdienst im Kino in
Stockach-Zizenhausen, Messkircher Str.
165.
•
Mittwoch 18.02.2015 und Donnerstag
19.02.2014 um 20 Uhr STO-Meet die
dynamischen Hauskirchen für dich und
mich!
•
Freitag, 20.02.2015 um 18,30 Uhr gemeinsames Essen, um 20 Uhr Feierabend Gottesdienst
Unserer Arbeitszweig: passion-for-africa.de.
Im Frühling beginnen wir mit dem Brunnenbau. SpendenKonto: Sparkasse Stockach,
IBAN: DE67 6925 1755 0006 0881 99, BIC:
SOLADES1STO, Stichwort „Zukunft schenken“
Sauldorf
7
Mittwoch, 11. Februar 2015
Pfarrblatt
Ausgabe 07
12.02.2015
Pfarrbüro der Seelsorgeeinheit
Kolpingstr.8, 88605 Meßkirch
Tel. 07575/9234480, Fax 92344819
pfarrbuero@kath.kirche-messkirch.de
www.kirche-messkirch.de
Bürozeiten
Rosenmontag bleibt das Pfarrbüro geschlossen!
Dienstag u. Freitag
9.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag
15.00 – 17.00 Uhr
Pfarrbüro Rohrdorf, Feldherrnstr. 8
Tel. 07575/3625
pfarrbuero.rohrdorf@kath.kirche-messkirch.de
Bürozeiten
Mittwoch, 18.02.2015
10.00 – 11.30 Uhr
Pfarrbüro Sauldorf (vorübergehend im Meßkirch)
Tel. 07578/415 oder 07575/92344813,
Fax: 07575-92344819
Info@Pfarramt-Sauldorf.de
Bürozeiten
Siehe Meßkirch
Seelsorgeteam
Pfarrer Karl-Michael Klotz
Tel. 9234480
pfarrer@kath.kirche-messkirch.de
Gemeindereferentin Sybille Konstanzer
Tel. 92344814
gemeindereferentin@kath.kirche-messkirch.de
Diakon Klaus Reichenberger
Tel. 4048
k.reichenberger@t-online.de
Bankverbindung der Seelsorgeeinheit Meßkirch
Sparkasse Pfullendorf-Meßkirch
IBAN
DE69 6905 1620 0000 0148 11
SWIFT-BIC
SOLADES1PFD
Volksbank Meßkirch eG Raiffeisenbank
IBAN
DE05 6936 2032 0001 6571 00
SWIFT-BIC
GENODE61MES
Auf ein Wort
Ich bringe meine 3 ½ jährige Tochter morgens in den Kindergarten. Auf dem Weg frage ich sie: „Alles gut bei dir?“ Ihre
Antwort: „Ja Papa.“ Und dann kam zu meiner Überraschung
die Gegenfrage: „Und bei dir Papa, ist bei dir auch alles gut?“
Meine Spontane Antwort: „Ja, bei mir ist auch alles gut!“ Wir
gehen den Weg weiter und ich frage mich, war ich jetzt ehrlich zu meiner Tochter? Kann ich überhaupt irgendwann sagen „alles gut“? Es ist doch nie einfach alles gut, irgendetwas
fehlt uns doch immer.
Wenn wir so viel Geld verdienen würden wie unser Nachbar,
dann ist alles gut. Wenn wir in der Karriereleiter endlich aufsteigen würden, dann ist alles gut. Wenn unsere Kinder in der
Schule besser wären, dann ist alles gut. Wenn wir endlich
den Partner gefunden haben der zu uns passt, dann ist alles
gut. Wenn wir wieder gesund sind, dann ist alles gut. Und so
können wir diese Liste beliebig verlängern und uns fällt garantiert immer etwas ein, was noch fehlt, damit alles gut ist.
Psalm 23 beginnt mit dem bekannten Satz: Der Herr ist mein
Hirte, mir wird nichts mangeln. Oder in der Übertragen nach
Jörg Zink: Der Herr sorgt für mich, warum sollte ich mir Sorgen machen?
Der Psalmbeter kann nur deshalb sagen mir wird nichts
mangeln, weil er sein Wohlbefinden und Reichtum von Gott
abhängig macht. Er sucht die Erfüllung nicht im materiellen
Konsum, oder im Vergleich mit anderen Menschen, sondern
alleine bei Gott. Weil Gott sein Hirte ist mangelt es ihm an
nichts, bzw. ist alles gut. Psalm 23 beschreibt Gott als diesen
guten Hirten, der sich um uns kümmert und für uns sorgt, wie
der Hirte das für seine Schafe tut. Die Frage ist nur, ob wir
uns von diesem guten Hirten führen und versorgen lassen,
oder nicht.
Inzwischen sind wir im Kindergarten angekommen. Ich verabschiede meine Tochter und mache mich auf den Rückweg.
Da fällt mir ein wie Paulus im 1 Timotheusbrief schreibt:
Wenn ihr Nahrung und Kleidung habt, soll das genügen. Anders gesagt, seid doch einfach mal zufrieden mit dem was ihr
habt!
Je länger ich darüber nachdachte, desto mehr kam ich zur
Überzeugung, dass meine Antwort ehrlich war. Ja, es ist alles
gut, mir fehlt nichts. Inzwischen bin ich zuhause angekommen und fasziniert darüber, wie Gott wieder einmal meine
Tochter gebraucht hat um mir eine geistliche Erkenntnis zu
schenken. Gestärkt und glücklich fahre ich ins Büro.
Jeder der Essen in seinem Kühlschrank, Kleider zum anziehen und ein Dach über dem Kopf hat ist reicher als 75% der
Weltbevölkerung. Wer ein Konto bei einer Bank hat und etwas Kleingeld im Geldbeutel, gehört sogar zu den reichsten
7% der Menschheit.
Wenn ich Tage habe, an denen mir vor allem die Dinge einfallen die ich nicht habe und ich mir auch nicht leisten kann,
hilft es mir, darüber nachzudenken wie viel Überfluss ich habe, während dem andere Menschen nicht einmal die Lebensnotwendigen Dinge wie Essen haben.
Der Herr ist mein Hirte der für mich sorgt, deshalb wird es mir
an nichts mangeln.
Bei mir ist alles gut! Wie sieht es bei Ihnen aus?
Martin Schnegg,
Pastor der Mennonitengemeinde Meßkirch
Gottesdienstordnung vom 14.02. – 21.02.2015
Samstag, 14. Februar – Hl. Cyrill u. hl. Methodius
10.30 Uhr Conrad-Gröber-Haus: Hl. Messe
06. Sonntag im Jahreskreis
Ev: Mk 1,40-45
19.00 Uhr Boll: Hl. Messe am Vorabend
für die Verstorbenen der Pfarreien unserer Seelsorgeeinheit
(Pfr. Klotz)
19.00 Uhr Dietershofen: Hl. Messe am Vorabend
Hermann Schweikart
(Pfr. Heidegger)
Sonntag, 15. Februar
8.45 Uhr Bichtlingen: Hl. Messe
(gerne im Fasnachtshäs)
/mitgestaltet vom Kinderchor „laut-los“
Karl Hensler u. verst. Ang.; Mathilde u. Anton
Greinacher; Martha Hensler
(Pfr. Klotz)
10.15 Uhr Meßkirch: Hl. Messe
Elisabeth Restle (1. Jahrtag); Regine Fischer;
Marta Nill; Rosa u. Maria Weißhaupt;
Gertrud Schwarz u. verst. Angeh.;
Verst. d. Fam. Samper
(Pfr. Senft)
8
Sauldorf
Mittwoch, 11. Februar 2015
10.30 Uhr Rohrdorf: Hl. Messe
(gerne im Fasnachtshäs)
/mitgestaltet von der Eulenzunft
(Pfr. Klotz)
13.30 Uhr Schnerkingen: Andacht
Montag der 6. Woche im Jahreskreis, 16. Februar
16.15 Uhr Conrad-Gröber-Haus: Rosenkranz
in ital. Sprache
19.30 Uhr Klösterle: Ökumenischer Gebetskreis
Dienstag der 6. Woche im Jahreskreis, 17. Februar
9.00 Uhr Meßkirch: Hl. Messe
Johann u. Theresia Stärk
/anschl. Rosenkranz
16.00 Uhr Rohrdorf: Rosenkranz
Aschermittwoch, 18. Februar
19.00 Uhr Meßkirch: Hl. Messe
Otto Schuler u. verst., Angeh.
/mit Austeilung der Asche
19.00 Uhr Menningen: Hl. Messe
/mit Austeilung der Asche
Peter Mahler u. Maria Mahler; Hermine u. Gustav
Ramsperger; Hubert Schmid;
Albert u. Maria Hänsler u. verst. Angeh.
Eugen u. Hildegard Boos u. Paul Klett;
19.00 Uhr Bichtlingen: Hl. Messe
/mitgestaltet von der Schola „Gregoriana“
/mit Austeilung der Asche
Donnerstag nach Aschermittwoch, 19. Februar
16.00 Uhr Heilig-Geist-Spital: Hl. Messe
/mit Austeilung der Asche
19.00 Uhr Rengetsweiler: Hl. Messe
/mit Austeilung der Asche
Anton Ehrenmann u. Eltern;
Anna Hipp
Freitag nach Aschermittwoch, 20. Februar
16.00 Uhr Menningen: Rosenkranz
18.30 Uhr Meßkirch: Rosenkranz
19.00 Uhr Meßkirch: Hl. Messe
19.00 Uhr Ringgenbach: Rosenkranz
19.00 Uhr Rast: Hl. Messe
/mit Austeilung der Asche
Verst. der Fam. Stadler - Langenbacher;
Matthias Binder u. verst. Ang.;
Karl Schober u. verst. Ang.
Samstag nach Aschermittwoch, 21. Februar
10.30 Uhr Conrad-Gröber-Haus: Hl. Messe
1. Fastensonntag
Ev: Mk 1,12-15
19.00 Uhr Heudorf: Hl. Messe am Vorabend
Rosmarie Degen (1. Jahrtag)
(Pfr. Heidegger)
19.00 Uhr Krumbach: Hl. Messe am Vorabend
/mit Austeilung der Asche
Hermann u. Walburga Fingado, Jeanne TroyenWiels; Irmgard Futterer; Hildegard Amann;
Anna Amrein u. Elise Bühler
(Pfr. Klotz)
Sonntag, 22. Februar
8.45 Uhr Dietershofen: Hl. Messe
Verst. Angeh. d. Fam. Butz-Brugger
(Pfr. Klotz)
10.15 Uhr Meßkirch: Hl. Messe
Josef Prediger (1. Jahrtag); verst. Angeh. d. Fam.
Prediger
(Pfr. Klotz)
10.30 Uhr Bietingen: Hl. Messe
Maria u. Heinrich Brosch; Paulina u. Johann
Farischon
(Pfr. Senft)
13.30 Uhr Schnerkingen: Andacht
18.00 Uhr Meßkirch: Kreuzwegandacht
Aus unseren Seelsorgeeinheiten
Atempause für Eltern
Vielleicht geht Ihnen auch manchmal die Puste aus im Alltag
mit Ihren Kindern,
im Spannungsfeld zwischen Familie, Ehe und Beruf….
Vielleicht haben Sie auch manchmal das Bedürfnis, tief
durchzuatmen, die Füße hochzulegen, die Seele baumeln zu
lassen und einfach zu entspannen…
Vielleicht ist genau jetzt Zeit für eine Atempause, in der Sie
neu Atem schöpfen können – nicht nur für Ihren Körper, sondern genauso auch für Seele und Geist!
Egal ob als Einzelperson oder als Paar – der Abend ermöglicht durch verschiedene Impulse und spirituelle Übungen
wieder neu Kraft zu schöpfen für den Alltag.
Termin: Dienstag, 10. März um 19.30 Uhr im Alten Kindergarten in Sauldorf
Die Abende werden geleitet von: Sandra Bialk und Sybille
Konstanzer
Kosten: 3 €
Anmeldung bitte bis Freitag, 6.3.15 an Sybille Konstanzer,
Telefon: 07575/92344814 oder E-Mail: gemeindereferentin@kath.kirche-messkirch.de
Katholische Öffentliche
Bücherei St. Martin
Schlossstr. 22, 88605 Meßkirch
Telefonisch erreichbar zu den unten angegebenen Öffnungszeiten, Tel: 07575/5356
Öffnungszeiten:
Mittwoch
15.00 – 17.00 Uhr
Freitag
18.30 – 20.00 Uhr
Die Ausleihe ist kostenlos
Aus unserem Dekanat
Vortragsreihe: Josef Kentenich
Montag, 2. März 2015, Zell a.A. St. Peter und Paul
18.15 Uhr Josef Kentenich – Vorlesung
Referentin: Schw. M. Elisabetha Greinacher
Thema: „ Grenzenloses Vertrauen auf die Vaterliebe und Vatersorge Gottes - unsere Antwort
in der gegenwärtigen Not“
(Vortrag – 26.4.1945)
Montag, 9. März 2015, Zell a.A. St. Peter und Paul
18.15 Uhr Josef Kentenich – Vorlesung
Referentin: Schw. M. Elisabetha Greinacher
Thema: „Mein Lebensbuch – ein Buch der
göttlichen Weisheit und Liebe“
(Vortrag – 27.4.1945)
Montag. 16. März 2015, Zell a.A. St. Peter und Paul
18.15 Uhr Josef Kentenich – Vorlesung
Referentin: Schw. M. Elisabetha Greinacher
Thema: „Zum Schutzfest des heiligen Josef“
(Vortrag – 21.4.1945)
Montag, 23. März 2015, Zell a.A. St. Peter und Paul
18.15 Uhr Josef Kentenich – Vorlesung/
Referentin: Schw. M. Elisabetha Greinacher
Thema: „Unmittelbar vor der Einnahme des Dorfes durch die
Amerikaner“
(Vortrag – 22.4.1945)
und Thema:
„Steh auf, nimm das Kind und seine Mutter…“
(Vortrag – 25.4.1945)
Montag, 30. März 2015, Zell a.A. St. Peter und Paul
18.15 Uhr Josef Kentenich – Vorlesung/
Referentin: Schw. M. Elisabetha Greinacher
Thema: „Eucharistie - Danksagung“
(Vortrag - 20.4.1945)
Sauldorf
Kirchliche
Nachrichten
Alt-Katholische
Kirchengemeinde
Sauldorf
Katholisches Pfarramt der Alt-Katholiken,
Pfarrer Robert Geßmann (GiA), 78224 Singen, Tel.: 07731/955235, Fax: 07731/955236,
E-Mail: singen@alt-katholisch.de, Homepage: http://singen.alt-katholisch.de
Öfnungszeiten des Pfarrbüros: Dienstag –
Freitag 08.30 Uhr – 12.30 Uhr
Mittwoch, 11. Februar 2015
9
Christliches Bildungswerk
Sauldorf
Weltgebetstag 2015
Wer Lust hat, beim Weltgebetstag im Singkreis mitzusingen ist herzlich eingeladen.
Probentermine hierfür sind jeweils am Mittwoch, 18.2. und 4.3. um 20.00 Uhr bei Familie Gommeringer in der Badenwerkstraße.
Besinnungstag im Klösterle Meßkirch –
Kath. Landfrauenbewegung
„Mein Alltag als Ort der Gottesbegegnung“
Termin: Mittwoch, 11. März 2015 im Klösterle in Meßkirch von 10.00 bis 16.00 Uhr
Referent: Pfarrer Bilharz
Gebühr: 5,00 €
Anmeldung: bis spätestens 25.02.2015 bei
Adelinde Gitschier, Tel.: 07552/8794
Sonntag, 22. Februar
09.30 Uhr Eucharistiefeier mit Aschenkreuz,
anschl. Gemeindeversammlung
Chormusik
Rast-Bichtlingen
Kinder- u. Jugendchor „laut-los!“
Minis
Freitag, 13. Februar - Probe um 15.00 Uhr
Maxis
Freitag, 13. Februar - Probe um 16.30 Uhr
Teenis
Freitag, 13. Februar - keine Probe
Freitag, 20. Februar - Probe um 18.00 Uhr
Jugendchor
Dienstag, 17. Februar - keine Probe
Dienstag, 24. Februar - Probe um 18.30 Uhr
Kirchenchor Rast-Bichtlingen
Die nächste Probe ist wieder am Donnerstag, 19. Februar um 20.00 Uhr
Gottesdienst für Narren
Am Fasnetssonntag, 15. Februar indet um
08.45 Uhr in der St. Matthäuskirche in Bichtlingen ein Gottesdienst für Narren statt. Eingeladen alle, Närrische und Nichtnärrische,
Jung und Alt. Wer möchte, kann im Fasnetshäs mitfeiern. Herzliche Einladung auch an
alle Hästräger der Narrenvereine und Gruppen in unserer gesamten Seelsorgeeinheit.
Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst
vom Kinderchor „laut-los!“.
Am Donnerstag, den 26. Februar 2015
trefen wir uns um 14.00 Uhr in Schnerkingen in der Pizzeria bei Giuseppe La Spina, zu
einem Lichtbildervortrag von Herr Kurbots
über Inselwelt und Freischellen. Das Vorstandsteam freut sich auf rege Teilnahme.
Unterwegs auf dem Jakobsweg – noch
Plätze frei
Auf den „Camino del Norte“, den spanischen
Küstenweg, führt eine Fußwallfahrt der Katholischen Landvolk Bewegung (KLB) der
Erzdiözese Freiburg, die vom 23. Mai bis 05.
Juni 2015 stattindet. Nach gemeinsamer
Zuganreise ab Ofenburg ist Beginn der
Wallfahrt in Irun an der spanisch-französischen Grenze. Von dort geht es über elf Tagesetappen bis nach Santander, insgesamt
rund 220 Kilometer. Unterwegs ist man in
kleinen Gruppen von maximal 13 Personen,
begleitet von erfahrenen Pilgerinnen und
Pilgern der KLB. Übernachtet wird in Pilgerherbergen. Der Reisepreis beträgt 1.190
Euro für KLB-Mitglieder und 1.290 Euro für
Nichtmitglieder. Weitere Informationen und
die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es bei
der KLB Freiburg, Okenstraße 15, 79108 Freiburg, Telefon 0761/5144-235, E-Mail:
mail@klb-freiburg.de, www.klb-freiburg.de.
Sonntag, 15. Februar (Estomihi)
09.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
(Pfarrer A. Roscher)
Wochenspruch:
Seht, wir gehen hinauf nach Jerusalem,
und es wird alles vollendet werden, was geschrieben ist durch die Propheten von dem
Menschensohn. (Lukas 18,31)
Mittwoch, 18. Februar
20.00 Uhr Singkreis
Donnerstag, 19. Februar
15.00 Uhr Frauenkreis
19.30 Uhr Kirchengemeinderatssitzung
Sonntag, 22. Februar (Invokavit)
09.30 Uhr Gottesdienst (Pfarrer A. Roscher)
Vereine
der Gemeinde
Voranzeige! „Einladung zum Seniorentreffen 2015“ des Blasmusikverbandes Sigmaringen
im Bürgersaal in Kreenheinstetten am Samstag, 28. Februar 2015 um 14.00 Uhr
Seht die Sache mit dem Alter nicht so eng.
Es können auch „Jungsenioren“ teilnehmen.
Der Musikverein Kreenheinstetten als Gastgeber und das Kreisverbandsseniorenorchester werden die musikalische Gestaltung
und einen Teil des Programms übernehmen.
Selbstverständlich kann sich wieder jeder
Teilnehmer an der Programmgestaltung
spontan beteiligen.
Der Blasmusikverband freut sich auf dein
Kommen.
Voranzeige! „Hauptversammlung“
Unsere 21. Hauptversammlung indet am
Samstag, 21. Februar 2015 um 20.00 Uhr im
Motorradclub Schaut’s Speicher statt. Dazu
sind alle Mitglieder, Freunde, Gönner und
Motorradbegeisterte recht herzlich eingeladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Tätigkeitsbericht des Schriftführers
3. Kassenbericht
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Kassiers
6. Entlastung der gesamten Vorstandschaft
7. Festlegung der Kassenprüfer für das Geschäftsjahr 2015/2016
8. Freie Aussprache, Wünsche und Anträge, Terminabsprache
Termine
•
12.02.2015, Schmotziger Donnerstag,
Trefpunkt der Musiker ab 08.00 Uhr im
Landjugendraum.
•
17.02.2015, Trefpunkt vor dem Löwen
zum „Xavere verbrennen“.
10
Winterzeit ist Eislaufzeit bei den
Jungmusikanten des MV Rast
17.02. Sauldorf
Beim Kinderball der Durbestecher sind die
HOPSTARS und die HOP-A-HOLIX auch vertreten.
Beginn: 14.00 Uhr
Wir freuen uns über eine tänzerische Fasnet
2015!
Am 24.01.2015 war es wieder soweit. Die
Flötenkinder und Jungmusikanten des MV
Rast erlebten wieder einen sportlichen und
kurzweiligen Nachmittag im Eiszelt in Pfullendorf.
Egal ob Anfänger oder schon fast Eisschnellläufer, alle Kinder hatten ihren Spaß und
drehten unzählige Runden auf der Eisbahn
und auch die Begleiter hatten Freude daran
ihre Eislaufkünste wieder aufzufrischen.
Unsere Termine über die Fasnet
13.02. Haigerloch-Stetten
Alle drei Gruppen nehmen am großen Preistanztag des NV Salzschlecker Stetten/Haigerloch teil. Wir freuen uns über viele Fans.
Beginn Kleine & Mittlere: 13.00 Uhr
Beginn Große: 20.00 Uhr
Termine:
•
Mittwoch, 11.02.2015 ab 18.30 Uhr
Bürgerhaus einrichten und schmücken
sowie Probelokal der Musikkapelle im
alten Gemeindesaal herrichten.
Trefpunkt für alle Bürgerhaus.
•
Freitag, den 13.02.2015
Probelokal der Musikkapelle putzen
und ausräumen 13.30 Uhr.
ab 17.00 Uhr Generalproben im Bürgerhaus
•
Sonntag, den 15.02.2015
08.45 Uhr Narrenmesse (im Häs) in
Bichtlingen
10.30 Uhr Essensvorbereitung im Bürgerhaus
17.45 Uhr Arbeitsbeginn im Bürgerhaus zum Zunftball
19.30 Uhr Beginn Zunftball
•
Rosenmontag: 16.02.2015
Teilnahme beim Rosenmontagsumzug
in Meßkirch; Umzugsbeginn ist um
13.30 Uhr. Wir haben die Start-Nr. 27;
Fahrt: Privat-PKW
•
Dienstag: 17.02.2015
09.30 Uhr Bürgerhaus putzen
14.00 Uhr Kinderball im Bürgerhaus
18.30 Uhr Xavere-Verbrennen am alten
Gemeindesaal anschließend Kehraus
im Gasthaus Adler
•
Aschermittwoch 18.02.2015:
ab 16.00 Uhr Bürgerhaus ausräumen
und putzen
Zu den jeweiligen Einräum- und Putzterminen sind alle eingeladen.
Nun wünschen wir Euch eine glückselige
Fasnet in Sauldorf
Das WOODSTOCK vom Badischen
14.02. Meßkirch
Die HOPSTARS sind beim Kinderball der Katzenzunft zu Gast.
Beginn: 14.00 Uhr
15.02. Sauldorf
Die SWAMP-HOPPERS und HOP-A-HOLIX
bereichern das Programm am Zunftball der
Durbestecher.
Beginn: 19.30 Uhr
16.02. Meßkirch
Traditionell treten die SWAMP-HOPPERS
nach dem Rosenmontagsumzug in der
Stadthalle auf.
Sauldorf
Mittwoch, 11. Februar 2015
Generalversammlung
Zur diesjährigen Generalversammlung am
27.02.2015 um 20:00h im Vereinsheim lädt
der VfR Sauldorf e.V. alle Mitglieder und Interessierte recht herzlich ein.
Tagesordnung
1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende
2. Totenehrung
3. Bericht der 1. Vorsitzenden
4. Bericht des Schriftführers
5. Bericht der Kassierer
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Berichte der einzelnen Mannschaften
a. 1. und 2. Mannschaft
b. AH
c. Frauen
d. Jugendabteilung
8.
Entlastung der Vorstandschaft
9. Neuwahl der kompletten Vorstandschaft
10. Bestätigung der Wahl des Jugendleiters
11. Wahl der Kassenprüfer
12. Ehrungen
13. Wünsche und Anträge
Ulrike Rothengass
1. Vorsitzende
Juniorenvollversammlung
Der VfR Sauldorf e.V. lädt alle Juniorenmitglieder, Mitglieder und Interessierte recht
herzlich zur diesjährigen Juniorenvollversammlung ein. Diese indet am Freitag, den
20.02.2015, um 19:00h im Vereinsheim
statt.
Tagesordnung
1. Begrüßung durch den Jugendleiter
2. Bericht des Jugendleiters
3. Bericht des Jugendkassiers
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Jugendausschusses
6. Änderungen an der Jugendordnung
7. Neuwahlen Jugendausschuss
8. Allgemeines, Wünsche und Anträge
Timo Martin
Jugendleiter
Öfnungszeiten des Vereinsheims
Sonntag, den 15.02.15: 10:00h Frühschoppen
Rosenmontag, den 16.02.15: Ab 16:00h
Wurstsalatessen
VfR Online
Auch in der Winterpause inden sie Neuigkeiten und Informatives rund um den VfR
Sauldorf unter http://www.vfrsauldorf.de.
Musikkapelle Wasser e.V.
Wurstsalatessen am Rosenmontag
Am Montag, den 16.02.2015, indet
ab 16:00h im Vereinsheim des VfR Sauldorf das Rosenmontag Wurstsalatessen
statt. Dazu lädt der VfR Sauldorf recht
herzlich ein.
Voranzeige! „Generalversammlung“
Am Freitag, 27.02.2015 indet um 19.30
Uhr im Gasthaus Adler in Sauldorf die Generalversammlung der Musikkapelle Wasser
über das vergangene Vereinsjahr statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Bericht des Schriftführers
4. Bericht des Kassiers
5. Bericht des Vorstandes
Sauldorf
6.
7.
8.
9.
10.
Bericht des Dirigenten
Bericht des Jugendleiters
Bericht der Kassenprüfer
Entlastung der Vorstandschaft
Verschiedenes, Wünsche und Anträge
Alle Mitglieder sind hierzu recht herzlich
eingeladen.
Imkerverein Meßkirch
Jungimkerkurs Imkerverein Meßkirch 2015
Wir, der Imkerverein Meßkirch, starten dieses Jahr wieder einen Jungimkerkurs mit
Theorie und Praxis. Ein unverbindlicher Infoabend indet am Freitag, 20.02.2015 um
19.30 Uhr in der alten Landwirtschaftsschule
in Meßkirch statt. Die Termine für den Theorieteil werden dann an dem Abend bekannt
gegeben. Der Praxisteil zieht sich dann über
das gesamte Bienenjahr mit praktischen Anwendungen und Tipps am Bienenvolk.
Wenn wir Euer Interesse geweckt haben,
freuen wir uns, Sie beim Infoabend begrüßen zu dürfen. Für Infos vorab stehen Ihnen
Martin Mühlhauser (0163 3370971) oder Peter Frech (07575/2854)zur Verfügung
Mittwoch, 11. Februar 2015
Hegering Meßkirch
Das Strecke legen der Fuchswoche indet
nicht am 15.02. statt sondern am Sontag,
22.02.2015. Wir trefen uns um 10.00 Uhr
beim Schützenhaus mit anschließendem
Frühschoppen
Aus der
Nachbarschaft
Marktveranstaltungen
in Meßkirch 2015
Auch in diesem Jahr wird den Meßkircher
Bürgern und Gästen wieder ein umfangreiches Programm geboten. Mitte Juli, nämlich am 18. und 19.07., dürfen wir uns auf
das alljährliche Meßkircher Stadtfest in der
Innenstadt mit Markttreiben freuen. Unser
Großprojekt „Campus Galli – Karolingische
Klosterstadt Meßkirch“ veranstaltet am
09.08. ein Sommerfest mit einem großen
Markt, Programm und Musik. Am 11.10.
laden die Meßkircher Einzelhändler zum
verkaufsofenen Sonntag ein. Ein anspre-
11
chender Bauernmarkt soll die Besucher
außerdem zum Stöbern einladen. Zu guter
Letzt indet am 28./29.11. wieder die Meßkircher Schlossweihnacht statt.
Wir möchten Sie daher ganz herzlich einladen, sich an allen bzw. an einer der vier Veranstaltungen mit einem Stand zu beteiligen.
Anmeldung: Tourist-Information Meßkirch,
Schlossstr. 1, 88605 Meßkirch
Tel.: 07575 / 206-46, Fax: 07575 / 47 32, Mail:
info@messkirch.de
Menninger Kinderartikelbörse
Am Sonntag, 01. März 2015 indet von
14.00 – 16.00 Uhr eine Kinderartikelbörse
im Gemeindesaal in Menningen statt.
Verkaufstische (Gebühr 5,-- €) und kostenlose Kinderlohmarktplätze können telefonisch reserviert werden unter Tel. 07575/
924 138. Einlass für Verkäufer ab 13.00 Uhr,
Verkauf ab 14.00 Uhr.
Bewirtung mit Kafee und Kuchen. Es sind
daher auch „nur“ Kafeegäste herzlich
willkommen. Der Erlös der Veranstaltung
kommt dem kath. Kindergarten in Menningen zugute.
Brennholz stehend
zu verkaufen
oder Fällung auf Wunsch gegen Aufpreis möglich.
Mobil: 01 62 - 9 00 34 17,
Festnetz: 0 75 70 - 9 51 69 27 ab 19.00 Uhr
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
25
Dateigröße
3 310 KB
Tags
1/--Seiten
melden