close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

8 - Sonntagsjournal

EinbettenHerunterladen
15. Februar 2015
38. Jahrgang, Nr. 7 S / Auflage: 113 212 Exemplare
Redaktion: 0471 59 18-144 / Anzeigen: 0471 59 18-132
Vorsorgeannt.
entsp
NEU BEI UNS!
Die Bestattungsfinanzierung
24h erreichbar
Hafenstraße 108 (0471) 43124
www.ellermann-bestattungen.de
Wetter-Willi
Messe rund
um das Zweirad
Willi ist schlecht drauf: Alles grau in
grau draußen. Da bleibt er lieber
drinnen und macht es sich auf dem
Sofa gemütlich.
Stadt Bremerhaven
A
lles rund um das Thema Fahrrad und
Motorrad gibt es heute noch unter
dem Motto „Ride & Bike“ im Mediterraneo sowie im Eingang zu den Havenwelten Bremerhaven zu sehen. Die Gelegenheit zum Fachsimpeln haben gestern
bereits Marco Rigattieri von „Marco’s Bike
Shop“ (links) und Wolfgang Salomon genutzt. Heute erwartet die Besucher von 10
bis 19 Uhr ein vielfältiges Angebot an Motorrädern sämtlicher Fabrikate sowie die
neusten Fahrradtrends des kommenden
Frühjahrs. Motorradzubehör, Helme, Bekleidung und Accessoires werden ebenso
zu sehen sein wie Fahrzeugumbauten,
Streetfighter und Choppermodelle. Wie
man heiße Öfen noch heißer macht, demonstrieren Tuning-Spezialisten. Darüber
hinaus gibt es Fachinformationen, unter
anderem von Fahrschulen und der Verkehrswacht. Gehörschutzanbieter, Versicherungen, Tanklaminierer und Sachverständige informieren über Gutachten für
Zweiräder. Lackierer präsentieren ihre
neusten Farbenspiele, und auch Tattooaussteller zeigen auf der Messe ihre Kunst. Im
Mediterraneo ist außerdem verkaufsoffener Sonntag. Die Geschäfte haben von 13
bis 18 Uhr geöffnet, die Gastronomie von
10 bis 21 Uhr.
Seite 3
Seit 30 Jahren auf der Bühne
Der Bremerhavener Musiker Jörg Seidel feiert in
diesem Jahr sein 30-jähriges Bühnenjubiläum. Er
erzählt von seinen Erfahrungen, wann er sein
erstes Instrument bekommen hat und warum
ihm Jazz so gut gefällt.
Prominent
Seite 10
Das Image wird aufpoliert
Nach vielen Affären um
das spanische Königshaus poliert Felipe VI.
das Image langsam aber
sicher auf. Sogenannte
Sparmaßnahmen bringen dem König Lob ein –
auch wenn sie den Steuerzahler nicht entlasten.
Kämpfe vor der Waffenruhe
ANZEIGE
10 Jecken
Ukraine: Seit heute Nacht gilt Feuerpause – Bangen um Einhaltung
Seite 29
Fleischkontor: NGG klagt jetzt
Damit die Rumänen, die
im Düringer Fleischkontor beschäftigt sind, ihre
ausstehenden Löhne erhalten, hat die Gewerkschaft NGG jetzt Klage
eingereicht. NGG-Boss
Matthias Brümmer sagt,
was noch im Argen liegt.
Fußball Bundesliga
Seite 12
Der HSV kommt unter die Räder
Dortmund –
Mainz
München –
Hamburg
Hoffenheim –
Stuttgart
Gladbach –
Köln
Leverkusen –
Wolfsburg
Bremen –
Augsburg
Frankfurt –
Schalke
Berlin – Freiburg
Hannover – Paderborn
4:2
8:0
2: 1
1 :0
4:5
3:2
1 :0
15.30 Uhr
17.30 Uhr
Terroralarm in Kopenhagen
Bei einer Schießerei in Kopenhagen ist mindestens ein Mensch
getötet worden. Das teilte die dänische Polizei gestern mit. Drei
Polizisten wurden verletzt. Die Polizei geht davon aus, dass der
Anschlag dem schwedischen Mohammed-Karikaturisten Lars
Vilks galt. Er nahm an einer Veranstaltung zur Meinungsfreiheit
teil.
FOTO: SYLVEST/DPA
ANZEIGE
DONEZK/KIEW. Kurz vor der ge-
planten Waffenruhe in der Ostukraine haben sich prorussische Aufständische und Regierungstruppen im Kriegsgebiet
erneut blutige Kämpfe geliefert. In der Separatistenhochburg Donezk wurden nach Darstellung der Aufständischen
mindestens vier Zivilisten bei
Beschuss getötet.
Die Armee berichtete gestern
von 14 Toten im Konfliktgebiet innerhalb von 24 Stunden. Bei der strategisch
wichtigen Stadt Debalzewo
habe es in der Nacht Gefechte gegeben, teilten beide
Konfliktparteien mit.
Nach einem in der weißrussischen
Hauptstadt
Minsk getroffenen Abkommen sollen in der Ostukraine von 0 Uhr Ortszeit am
heutigen Sonntag an (Sonnabend 23 Uhr MEZ) die
Waffen schweigen. Beobachter vermuten, dass beide Seiten vor der Feuerpause noch
Geländegewinne
machen
wollen. Russland brachte einen Resolutionsentwurf in
den Weltsicherheitsrat ein,
mit dem die Vereinbarungen
der Minsker Friedensgespräche festgehalten werden sollen. Wie die Staatsagentur
Tass berichtete, könnte das
UN-Gremium heute darüber
abstimmen. Frühere UN-Resolutionen hatte Russland
blockiert.
Separatisten appellieren
an Militärführung
Die prorussischen Separatisten im Donbass warnten die
Militärführung in Kiew vor
einem Bruch der geplanten
Waffenruhe im Kriegsgebiet.
Wenn die Vereinbarungen
nicht eingehalten würden,
werde weiter gekämpft.
Die Aufständischen in Donezk ratifizierten das Minsker Abkommen, wie ihr Vertreter Denis Puschilin mitteilte. Er rief die prowestliche Führung in Kiew zu einem neuen Treffen der Kontaktgruppe auf. An der Verhandlungsgruppe sind auch
Russland und die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa
(OSZE) beteiligt.
Die sieben führenden Industriestaaten (G7) mahnten
die Konfliktparteien angesichts der Kämpfe bei Debalzewo zur Besonnenheit und
drohten mit Maßnahmen.
Die G7 seien bereit, „geeignete Maßnahmen gegen die-
jenigen zu ergreifen, die die
vereinbarte umfassende Waffenruhe und den Abzug
schwerer Waffen nicht einhalten“, hieß es. In Debalzewo sollen Tausende ukrainische Soldaten eingekesselt
sein. Kiew dementiert dies.
Die USA warfen Russland
vor, Waffenlieferungen an
die Separatisten zu planen.
Russland habe an der Grenze Nachschub vorbereitet,
hieß es aus Washington. Die
Führung in Moskau weist
solche Vorwürfe zurück.
Der ukrainische Regierungschef Arseni Jazenjuk
forderte erneut Waffenlieferungen an die Ukraine. Die
Bundesregierung lehnt diesen Schritt ab. Einem Zeitungsbericht zufolge übergab
Die G7 sind bereit,
Maßnahmen gegen
diejenigen zu
ergreifen, die die
Waffenruhe nicht
einhalten.
Großbritannien unbewaffnete, gepanzerte Truppentransporter des Typs Saxon an
Kiew.
Der ukrainische Präsident
Petro Poroschenko ernannte
den in Georgien wegen
Amtsmissbrauchs mit Haftbefehl gesuchten Ex-Staatschef Michail Saakaschwili
zu seinem Sonderberater. Er
solle sich um Waffenlieferungen an die Ukraine kümmern, sagte er Tass zufolge.
ro
nur Eur
Euro
8,-
Hamburg
Heute Wahl
der Bürgerschaft
HAMBURG. Rund 1,3 Millionen
Bürger in Hamburg können
heute über die Zukunft der
einzigen SPD-Alleinregierung
auf Landesebene entscheiden.
Erstmals dürfen auch 16- und
17-Jährige ihre Stimme abgeben. Eine weitere Neuheit:
Die Hamburger bestimmen
nicht wie bisher für vier, sondern für fünf Jahre die Zusammensetzung der Bürgerschaft.
ANZEIGE
EINKAUFS-PRÄMIE
E
500.GESCHENKT
bis
zu
JETZT sensationelle Einkaufsgutscheine,
die Sie sofort von Ihrer Einkaufssumme
In Abzug bringen können!
Wir schenken Ihnen bis zu 500.- beim
Einkauf in folgenden Staffelungen.
Nur bis zum 18.02.15
Einkaufswert
Geschenkt
50.20.100.30.500.100.2.000.500.ausschneiden und bares Geld sparen
Angebot nicht gültig in Kombination mit anderen Gutscheinen oder Sonderaktionen. Nur gültig für Neuaufträge
im Aktionszeitraum.
Landkreis Cuxhaven
Der Hamburger SV ist am Boden zerstört, die Bayern jubeln. Die 0:8-Niederlage der
Norddeutschen ist mehr als
ernüchternd.
FOTO: HASE/DPA
FOTO: MASORAT
l Teppichboden l Rollos
l Laminat
l Badtextilien
l Parkett
l Badmöbel
l PVC-Beläge l Bettwäsche
l Teppiche
l Matratzen
l Dekostoffe
l Tapeten
l Gardinen
l Farben
l Jalousien
l und vieles mehr
Bremerhaven-Spaden Neufelder Weg 6
2
S TADT B REMERHAVEN
ANZEIGE
Rickmersstraße 63 · 27568 Bremerhaven
Öff
ffnungszeiten:
f
Mo .– Fr. 9.00 – 18.00 Uhr
Sa. 9.00 – 17.00 Uhr
Schiff
ffdorfer
f
Chaussee 138
27574 Bremerhaven
Öff
ffnungszeiten:
f
Mo .– Fr. 9.00 – 19.00 Uhr
Sa. 9.00 – 17.00 Uhr
Der „Star“ am Tiefkühlhimmel
600 g
Entenbraten gefüllt
2.400 g
Junge Ente
500 g
Kicker Hähnchen Snack
Holländische Geflügelrolle in Blätterteig 1.000 g
1.000 g
Mini Schweine Cordon Bleu
Menüschale Jägerschnitzel mit Nudeln 400 g
4 × 150 g
Schweinenackensteaks
350 g
Fertiggerichte apetito versch. Sorten
500 g
Fisch & Chips
250 g
Thunfischfilet
300 g
Wildlachsfilet
1.250 g
Hasenpfanne Argentinia
Argentinische Hasenkeule
900 g
650 g
Argentinischer Hasenrücken
Familienpizza versch. Sorten
Markenware
2,49 h
Wiesenhof 3,99 h/St.
/
Allfein
1,99 h
Markenware
2,99 h
Markenware
2,99 h
Markenware
1,00 h
Tönnies
1,00 h
apetito
0,50 h
Westfish
2,99 h
Seaworks
1,99 h
Seaworks
1,99 h
Geti Wilba
4,99 h
4,99 h
Geti Wilba
Geti Wilba
4,99 h
Hähnchen, Speziale, Pilze
1.000 g Iglotex
Thoks Blechkuchen versch. Sorten Mohn, Apfel, Kirsch,
Schmand Mandarine
450–600 g Thoks
16 × 125 ml Durigon
Moretto Eisküsse
12 × 170 ml Durigon
Tartufo
450 ml Langnese
Cremissimo Apfel Crumble
450 ml Langnese
Cremissimo Schokolade
450 ml Langnese
Eisbecher Magnum Haselnuß
450 ml Langnese
Eisbecher Magnum Schoko Himbeer
Angebote gelten vom 16. bis 28. Februar 2015
2,99 h
0,99 h
3,99 h
3,99 h
0,69 h
0,69 h
0,69 h
0,69 h
Aus der Seestadt
Autor liest aus „16 Jahre – 16 Leben“
MITTE. Die Spuren der US-Amerikaner sind in Bremerhaven bis
heute an vielen Stellen gegenwärtig. Der Autor des Buches „16
Jahre – 16 Leben“ nimmt die Zuhörer am Dienstag, 17. Februar, ab
19.30 Uhr in der Stadtbibliothek mit auf eine Reise durch annähernd fünf Jahrzehnte deutsch-amerikanischen Lebens. Marco
Butzkus ist Geschichten von Amerikanern und Deutschen nachgegangen und hat sie aufgezeichnet. Herausgekommen sind bewegende Zeugnisse einer ursprünglich nicht freiwilligen Verbindung, die in vielen sehr persönlichen Freundschaften endete.
Karten sind in der Stadtbibliothek erhältlich oder werden unter
Tel. unter 0471/5902555 reserviert.
Museumstour zur
Hochseefischerei
Frauenarbeit bei den Stock- und
Klippfischwerken um 1910.
FOTO: HISTORISCHES MUSEUM
GEESTEMÜNDE. Kapitän Michael
Schultz-Brummer lädt für Mittwoch, 18. Februar, ab 15 Uhr zu
einer Extra-Tour durch die Abteilung Hochseefischerei und
Fischwirtschaft im Historischen
Museum ein. Ein historischer
Fischladen, eine Böttcherwerkstatt und andere Exponate
werden dabei erläutert. Treffpunkt für die Extra-Tour, bei
der auch die Kälte- und Dampfmaschine zur Eisproduktion im
Betrieb vorgeführt wird, ist das
Foyer.
Vortrag über Gewalt gegen Frauen
MITTE. Gewalt gegen Frauen – zu diesem Themenbereich bietet
die Polizei Bremerhaven in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule am Dienstag, 17. Februar, ab 19 Uhr einen Vortrag im
Friedrich-Schiller-Haus, Lloydstraße 15, an. Gewalt gegen Frauen
hat viele Gesichter: Handtaschenraub, Körperverletzungen, sexuelle Belästigungen, bis hin zur Vergewaltigung gehören ebenso
dazu, wie der große Bereich der häuslichen Gewalt. Polizeioberrätin Nadine Laue möchte aufzeigen, wie sich die Situation in der
Seestadt aus polizeilicher Sicht darstellt. Anmeldung zu dem Vortrag unter Tel. 0471/5904711. Der Eintritt ist frei.
Bootsführerschein
für See und Binnen
MITTE. In der Volkshochschule
Bei der VHS kann jetzt der
Sportbootführerschein gemacht
werden.
FOTO: HAGER/DPA
haben Freunde des Wassersports die Möglichkeit, den
amtlichen Führerschein für Segel- und Motorboote zu erwerben. Der Lehrgang „Amtlicher
Sportbootführerscheine See
und Binnen“ beginnt am Donnerstag, 26. Februar. Im Verlauf von 17 Abenden mit theoretischem und praktischem Unterricht werden die Teilnehmer
auf zwei Prüfungen vorbereitet. Informationen und Anmeldung unter Tel. 0471/5904711.
Energie sparen in Siedlungshäusern
MITTE. „Sanierung eines 1950er-Jahre-Hauses – Siedlungshaus
energetisch optimieren“ lautet das Thema eines Vortrags, der am
Donnerstag, 19. Februar, von 18.30 bis 20 Uhr, in der Stadtbibliothek Bremerhaven zu hören sein wird. Viele Siedlungshäuser aus
den 50er Jahren bergen ein Sanierungspotenzial. Der Vortrag
zeigt auf, wo Energie verloren geht, welche Möglichkeiten der
Modernisierung es bei den Bauteilen und der Heizungsanlage
gibt, wie hoch die Einsparungen sein können und mit welchen
Kosten man rechnen muss. Referent ist der Energieberater Stefan
Müller, der auch Mitglied bei den Energie Experten ist. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 0471/5902555.
Ihre Meinung ist uns wichtig! So erreichen Sie uns:
Sonnstagjournal. Lokalredaktion, Hafenstraße 142,
27576 Bremerhaven, Email: redaktion@sonntagsjournal.de
Christian Heske (hes) .................................................. 0471/5918-141
Martina Löwner (löw) ................................................ 0471/5918-154
Regina Kahle (rk) ....................................................... 0471/5918-146
Andrea Lammers (ala) ............................................... 0471/5918-189
15. Februar 2015
SONNTAGSjOURNAL
Streit um Adressen der Flüchtlinge
Sozialdezernent gibt Asylbewerber-Unterkünfte nicht preis – CDU prüft rechtliche Schritte
VON SUSANNE SEEDORF
BREMERHAVEN. Wo genau sind
die Asylbewerber in Bremerhaven untergebracht? Das möchte
die CDU-Fraktion schon länger
wissen. Doch bei Sozialdezernent Klaus Rosche (SPD) haben
die Christdemokraten bei der
jüngsten Stadtverordnetenversammlung erneut auf Granit
gebissen. Seine Aufgabe sei es,
so Rosche, den Schutz der
Flüchtlinge sicherzustellen, die
Herausgabe der Daten sei deshalb nicht zulässig. Für die CDU
ist das ein Unding: „Wir werden das Ganze jetzt rechtlich
prüfen lassen“, kündigte Thorsten Raschen, stellvertretender
CDU-Fraktionsvorsitzender, an.
Es sei deutschlandweit einmalig, dass der Politik die
Auskunft über Unterbringung und Kosten für die
Flüchtlinge verweigert werde, kritisierte Raschen. „Ich
finde es bedrückend, wie
weit es in Bremerhaven gekommen ist.“ Der Job der
Stadtverordneten, die Verwaltung zu kontrollieren, sei
auf diese Weise nicht möglich. Seit Monaten fordert
die CDU Transparenz in
puncto Flüchtlingsunterbringung. Nachdem sie bei
Stadtrat Rosche abgeblitzt
war, wollte die Union beim
städtischen
Eigenbetrieb
Seestadt-Immobilien, über
den die Unterbringung überwiegend organisiert wird,
Akteneinsicht nehmen, um
einen Überblick über alle angemieteten und verwalteten
Immobilien zu bekommen.
Seit Monaten fordert die CDU Auskunft darüber, wo genau sich in der Stadt die Unterkünfte für Flüchtlinge befinden. Mit Verweis auf drohende Übergriffe gegen die Asylbewerber wird die Herausgabe der Informationen bislang verweigert.
FOTOS: WEIHRAUCH/DPA/MASORAT/SCHEER
Rosche: Flüchtlinge
müssen geschützt werden
Ohne Erfolg. Denn dort habe man ohne das Okay vom
Sozialdezernenten keine Informationen preisgeben wollen, berichtete Raschen. Der
Dezernent wiederum sage
aber nichts, weil es angeblich Sache von Seestadt-Immobilien sei, so die Kritik.
Stadtrat Rosche hingegen
verweist auf ein Schutzbedürfnis der Asylbewerber:
„Das sind keine öffentlichen
Häuser“, betonte er. Es seien
zudem auch Kriegsflüchtlinge mit dabei. „Wissen Sie, ob
die nicht auch hier weiterverfolgt werden?“, wollte er
von Raschen wissen. Ähnliche Bedenken äußert auch
der Magistrat in seiner
»Wir wollen nur
wissen, wo die
Gebäude sind und
was es kostet.«
Thorsten Raschen (CDU)
schriftlichen Antwort auf die
CDU-Anfrage. Falls die Straßen und Hausnummern der
Unterkünfte herausgegeben
würden, bestände die Gefahr, dass vor den Wohnungen Demonstrationen stattfinden oder dass es zu Straftaten gegen die Asylbewerber kommt. „Viele Beispiele
in anderen Städten zeigen,
dass diese Gefahr inzwi-
schen nicht mehr von der
Hand zu weisen ist“, heißt
es. Auch das Recht auf Unverletzlichkeit der Wohnung
und die Privatsphäre könne
demnach beeinträchtigt werden. Für Rosche ist deshalb
klar: „Ich stelle mich vor die
Leute und die Belegschaft.“
Bei der CDU sorgte diese
Argumentation für Kopfschütteln: „Wir wollen in
keine Wohnungen rein. Wir
wollen nur wissen, wo die
Gebäude sind und was es
kostet“, stellte Raschen klar.
Der Sozialrat habe bisher lediglich den Stadtteil der
Flüchtlingsunterbringung benannt. Doch mit der spärlichen Angabe „Lehe“ könne
man nicht viel anfangen. Es
verlange ja niemand, die
Adressen öffentlich zu machen. „Das kann alles im
vertraulichen Teil der Sitzungen bearbeitet werden“,
so Raschen. In anderen Fällen werde dies doch auch so
gehandhabt. Auch CDUFraktionsvorsitzenden Paul
Bödeker verwies auf den
vertraulichen Teil. Die Tatsa-
»Ich stelle mich vor
die Leute und die
Belegschaft.«
Klaus Rosche (SPD),
Sozialdezernent
che, dass der Magistrat eine
Verbreitung der Unterkunftsadresse befürchtet, zeige nur
eines: „Sie unterstellen uns,
dass wir uns nicht an die
Vertraulichkeit halten“, bemängelte er. Deshalb ärgere
ihn die Antwort aus Prinzip.
Was die CDU denn überhaupt mit den Straßen und
Hausnummern der „uns zum
Schutz anvertrauten Leute“
Neue Parkgebühren ab April geplant
System in der Kritik: Stadtverordnete stimmen für andere Taktung der Automaten
BREMERHAVEN. Autofahrer kön-
nen sich freuen: Ab April
sollen die Parkscheinautomaten in der Stadt anders
getaktet werden. Das haben
die Stadtverordneten bei ihrer jüngsten Versammlung
beschlossen. Seit Langem
steht das bisherige System in
der Kritik: 60 Cent zahlen
Parker pro halbe Stunde.
Wer das nicht klein hat, wirft
meistens einen Euro ein.
Rückgeld gibt es nicht, die
40 Cent sind futsch. Wer
zwei Stunden parken möchte, muss 1,20 Euro einwerfen
– auch diese Summe haben
viele nicht passend.
Das soll jetzt anders werden: Wo bislang 60 Cent pro
halbe Stunde fällig sind,
werden künftig 50 Cent für
25 Minuten berechnet. Einzahlungen sind zudem auch
in
Zehn-Cent-Schritten
möglich, mit denen man sich
in der Innenstadt jeweils
fünf Minuten Parkzeit erkauft. In Bereichen, in denen bis dato 60 Cent pro
Stunde gezahlt werden müssen, werden künftig 50 Cent
für 50 Minuten fällig. Für jede weiteren angefangenen
zehn Minuten wird eine Gebühr von zehn Cent fällig.
Lange sorgten die Parkscheinautomaten für Ärger, weil sie kein
Wechselgeld geben. Durch eine neue Taktung soll das Problem jetzt
behoben werden.
FOTO: SCHESCHONKA
„Die Stäpark muss ihre Groschen bald wieder auf ehrliche Weise verdienen“, freute
sich der Fraktionsvorsitzende der Bürger in Wut (BIW),
Malte Grotheer, bei der
Stadtverordnetenversammlung und erntete dafür den
Zwischenruf: „Ihr habt echt
kein Niveau.“ Auch Thorsten Raschen, stellvertretender
Fraktionsvorsitzender
der CDU, begrüßte die An-
passung der Gebühren. Er
nutzte allerdings auch die
Gelegenheit, Kritik an Sieghard Lückehe, Geschäftsführer des Parkraumbewirtschafters Stäpark, zu üben.
Raschen finde Äußerungen
Lückehes schlimm, dass
„Lückehe den Dauerparkern
am Klinikum Reinkenheide
den Garaus machen will“.
Im Gegensatz dazu gehe das
Ameos Klinikum St. Joseph
auf die Patienten zu: Für
Krebspatienten würden dort
ermäßigte Parktickets angeboten.
Hier die neue Taktung der
geplanten
Gebühren
im
Überblick:
› Zone 1: 50 Cent für die ersten 25 Minuten, bisher 60
Cent pro halbe Stunde. Für
jede weiteren angefangenen
fünf Minuten zehn Cent.
Diese Zone umfasst den Bereich der Innenstadt ohne
die unten genannten Straßen
aus Zone 2.
› Zone 2: 50 Cent für 50 Minuten, bisher 60 Cent pro
Stunde. Für jede weiteren
angefangenen zehn Minuten
zehn Cent. . Die Zone umfasst die Straßen Am Alten
Vorhafen, An der Geeste
zwischen
Columbusstraße
und Weserfähre, Deichstraße
zwischen Lloydstraße und
Fährstraße,
Löningstraße,
Osterstraße, Rigaer Straße,
Rampenstraße, Kurze Straße, Grabenstraße und Sielstraße.
› Zone 3: Gebühren wie in
Zone 2. Zusätzlich gibt es eine Kurzzeitparktaste für
zehn Cent pro 20 Minuten.
Die Zone umfasst das übrige
Stadtgebiet. (SEE)
anfangen wolle, fragte Frank
Willmann (Grüne). Sinn ergebe höchstens eine daran
geknüpfte Überprüfung, ob
die Verteilung der Flüchtlinge über die Stadtteile sozialverträglich
gestaltet
sei,
meinte Willmann. Die Kosten hingegen könne die Union eher im Finanzausschuss
ermitteln. „Sie wissen, dass
wir am Montag eine Demonstration für Toleranz in
der Stadt haben“, erinnerte
er die Christdemokraten.
„Verwenden sie Ihre Kraft
lieber auf die Integration“,
forderte Willmann.
Ob der CDU letztendlich
die Adressen der Flüchtlingsunterkünfte
mitgeteilt
werden müssen, liegt laut
Stadtverordnetenvorsteher
Artur Beneken (SPD) in der
Hand aller Politiker. Es sei
zwar richtig, dass die Stadtverordneten die Verwaltung
überwachen und Akteneinsicht verlangen können.
„Aber wenn der Magistrat
bedenken hat, entscheidet
die gesamte Stadtverordnetenversammlung.“
Ehrung für
Eddy
Lübbert
Stadtverordnete
würdigen Mäzen
BREMERHAVEN. Die Ehrenbürgerschaft wurde bei der
jüngsten Stadtverordnetenversammlung Eddy Lübbert (Foto: Scheschonka)
verliehen. Er habe sich für
verschiedenste kulturelle und
soziale Einrichtungen
engagiert,
heißt es in
der Begründung. Lübbert habe sich beispielsweise für den Bau des Historischen Museums eingesetzt
und den Innovationspreis
der deutschen Fischwirtschaft gestiftet. Auch für
die erste Stiftungsprofessur
für die Hochschule Bremerhaven habe er sich
stark gemacht. Lübbert habe die Patenschaft für den
Verein „Leben mit Krebs“
übernommen und sei im
Beirat des Theater-Fördervereins. Außerdem fördere
er die Herausgabe der Literaturzeitschrift „die horen“. (SJ)
15. Februar 2015
S TADT B REMERHAVEN
SONNTAGSjOURNAL
3
Seit 30 Jahren mit der Gitarre auf der Bühne: Musiker Jörg Seidel erzählt von seinen Erfahrungen
„Man braucht zehn Jahre, bis
man von der Musik leben kann“
VON REGINA KAHLE
»Zum Jazz bin ich
durch eine
Fernsehsendung
gekommen.«
BREMERHAVEN. Als kleiner Junge
wollte er eigentlich Tierarzt
werden. Oder Soldat. Musiker
kam auf seiner Wunschliste gar
nicht vor. Und doch steht er
nun schon seit 30 Jahren mit
seiner Gitarre auf der Bühne,
spielt und singt vornehmlich
Jazz und verdient damit mittlerweile seine Brötchen: Jörg
Seidel. „Meine erstes Instrument habe ich mit elf Jahren
von meinem Opa bekommen“,
erinnert sich der 47-Jährige.
Der Gitarrenunterricht habe
aber insgesamt nur fünf
Stunden betragen, berichtet
er, und zwar bei einem Zivildienstleistenden im Freizeitheim Grünhöfe. „Er war
eher ein Rock’n’Roll-Gitarrist, und ich war totaler
Rock’n’Roll-Fan“, sagt er.
Die musikalischen Helden
dieser Zeit seien für ihn außerdem Dean Martin, Mahalia Jackson und Frank Sinatra gewesen, aber auch sämtliche Country- und WesternHits der 30er und 40er-Jahre
habe er gern gehört. Diese
Künstler habe er auf den vier
Platten gehört, die seine
Mutter damals besessen hätte. „Zum Jazz bin ich durch
eine Fernsehsendung gekommen“, weiß Jörg Seidel
noch genau. „Das war 1978
bei Bio´s Bahnhof, dort
spielte Biréli Lagrène“, erinnert er sich. „Und ich saß
völlig ungläubig vor dem
Fernseher.“ Er habe sich
dann gleich die Platte des
französischen Gitarristen gewünscht der damals ungefähr gleichaltrig war – und
sie auch gleich von seiner
Oma erhalten, bei der er damals gelebt habe. „Im Wohnzimmer stand eine Stereoanlage, da habe ich morgens
vor der Schule noch die
Platte gehört.“ Auch Django
Reinhardt habe er dann entdeckt und im Fernsehen gesehen. „Dabei ist mir aufgefallen, dass der ja nur mit
zwei Fingern spielt. Das habe ich dann auch so gemacht“, sagt er. Doch dann
wollte er die Zigeunermusik
auch unbedingt live hören.
„Ich habe einfach im Musikhaus Peters nachgefragt, wo
ich mich sowieso fast jeden
Nachmittag aufgehalten und
Gitarren ausprobiert habe“,
erinnert sich der Musiker.
Dort habe er erfahren, dass
in der damaligen Kneipe
Dompfaff die Band Djangologie spiele. „Die machten
genau meine Musik und ich
Vorschau
Lesen Sie nächste Woche in der
ANZEIGE
Ihr
Bestattungsinstitut
Schlange
gegenüber Rickmersstraße
im Medienhaus
der NORDSEE-ZEITUNG
ist thanatologisch geführt und
an 365 Tagen 24 Stunden
für Sie dienstbereit
www.bestattungen-schlange.de info@bestattungen-schlange.de
Täglich 24 h
Jörg Seidel, Musiker
habe“, betont der alleinerziehende Vater einer 17-jährigen Tochter. Auch einen 13jährigen Sohn hat der Musiker. „Beide Kinder machen
ebenfalls Musik“, sagt er.
„Man braucht zehn Jahre,
bis man von der Musik leben
kann“, diesen Spruch habe
ihm mal jemand mit auf den
Weg gegeben. „Und es
stimmt. Seit ich 30 bin,
klappt es, obwohl die Jahre
sehr unterschiedlich laufen.“
Viele Auftritte und Projekte
Jörg Seidel mit einer seiner drei Gitarren und seiner CD-Sammlung. Auch Vinyl-Platten hat der Musiker
noch so einige im Schrank. Natürlich ist auch die von Biréli Lagrène noch dabei.
FOTO: KAHLE
Er habe viele Auftritte mit
seinem seit über 15 Jahren
bestehenden Jörg Seidel
Swing Trio, sei an weiteren
Projekten beteiligt und gebe
Unterricht an der Musikschule. Und er komponiere
auch selber. Insgesamt habe
er in den vergangenen Jahren etwa 25 CDs aufgenommen. „Damit verdient man
aber nichts mehr“, sagt er.
Aber Gutes kann man damit
tun: Seine neueste CD gibt
es bei den vier freien Bremerhavener Buchhändlern
und im Theater zu kaufen.
Sowohl die Händler wie
auch das Theater sollen mit
dem Erlös unterstützt werden.
Als nächste Projekte stehen ein Udo-Jürgens-Programm in Klagenfurt und eine neue CD an.
....................................................................................................................................
bin immer einmal in der Woche mit dem Fahrrad dort
hingefahren.“ 1984 habe er
dann seine eigene Band gegründet, das Honeysuckle
Rose Quintett. Seine damaligen Mitstreiter habe er zum
Teil über eine Anzeige gefunden, „so genau weiß ich das
auch gar nicht mehr“, sagt
er. „Aber wir haben damals
unheimlich viel gespielt, in
vielen Kneipen, aber auch
Live-Shows im Radio gemacht“, so Seidel.
Workshops organisiert
Ein, zwei Jahre später habe
er dann einen musizierenden
Arzt aus Stubben kennen gelernt. „Dann bin ich jeden
Sonntag nach Stubben gefahren und habe mich dort
durch die Zigeunermusik gehört und Platten und Bücher
ausgeliehen“, erinnert er sich
an diese Zeit. Nachdem er
zahlreiche Workshops besucht habe, begann er, selbst
Workshops in Bremerhaven
zu organisieren.
Parallel sei er selber als
Dozent tätig gewesen, und
zwar in Klagenfurt, wo seine
Familie herkomme. „Dort
bin ich auch heute noch oft,
vier Wochen in jedem Jahr.
Ich habe dort viele Freunde
und feste Termine.“ Geprägt
habe ihn dort besonders der
österreichische Gitarrist Karl
Ratzer während der Workshops. Außerdem habe er in
diese Zeit viel in Bremen gespielt. „Da lernte ich die
ganze Bremer Szene kennen.“
„Dann, Anfang der 90er
liefen viele Dinge gleichzeitig“, sagt der Musiker. Von
90 bis 94 habe er Germanistik und Kunstpädagogik studiert. „1995 habe ich meine
erste CD aufgenommen“, er-
innert er sich. Seit 2001 leite
er auch Gesangsworkshops
in Niederösterreich, „obwohl ich Gesang nie gelernt
› Jubiläumsshow im Theater
im Fischereihafen, Freitag,
20.3., 20 Uhr, Karten: Tel.
0471/932330
Foto ENS
Trauerfeiern werden in unserer schönen Kapelle in der AdolfButenandt-Str. 2 gehalten (Nahe Haus am Blink des BEW)
seriös und preiswert
Luise Schlange GmbH, Inh. Anja Schlange
800 9000
Hafenstraße 142
(und Feldstraße 18
nach Vereinbarung)
Ihre Vorsorge soll unsere Sorge sein und ist bei uns kostenlos,
nicht NEU, sondern seit 25 Jahren für Sie!
Moment mal ...
Meine Oma, die ist asbach
K
eine Zahl, kein Geburtsjahr: Fragt man
meine Oma nach ihrem Alter, kommt
nur ein asbach über ihre Lippen.
Ich mag solche Augenblicke, in denen
sie Ausdrücke benutzt, die im Wortschatz unserer Generation nicht mehr
geläufig sind. Schade nur, dass solche
Momente immer weniger werden, da
mit ihren 95 Jahren der Körper noch will, der Kopf aber
nicht mehr richtig mitarbeitet. Als tüddelig beschreibt
sie ihren Zustand. Streit gibt es bei ihr nicht, man hat
sich allenfalls erzürnt. Klingt irgendwie auch viel netter,
oder? Krank ist meine Oma nie, höchstens mal schlecht
zuwege. Was für sie aber kein Grund ist, sich ins Bett zu
legen. So was gibt es bei ihr nicht. Als sie noch zu Hause lebte, erlaubte sie es sich nach dem Mittagessen – es
wurde selbstverständlich immer frisch gekocht, ganz
selten gab es mal etwas zu wärmen (klingt ja auch viel
appetitlicher als Reste-Essen vom Vortag) – in ihrem
Sessel ein wenig vor sich hin zu dusseln. Um gleich danach wieder frisch ans Werk zu gehen. Als waschechte
Hausfrau war sie das, was sie in ihrer bescheidenen Art
nie von sich selbst behaupten würde: tüchtig. Schimpfen
konnte meine Oma auch ganz gut, über Politiker zum
Beispiel, was für dummes Zeug die reden würden. Und
wenn ich so überlege: Eine Schnute hat sie nie gezogen,
sie war immer gut gelaunt. Und abends vor dem Fernseher gönnt sie sich nach wie vor was Süßes zu schnabulieren. Das Beste ist: Bis heute hat sie nicht vergessen,
dass ich ihr kleiner Schietbüddel bin. Das macht mich
dankbar und froh.
Michelle Fincke
ANZEIGE
JETZT NEU
DSL
INKL. FLAT IN ALLE
HANDYNETZE
Am Neuen Hafen
wird es laut
Bremenports baggert für die Sail
› Montag:
Die Jecken sind los: Wehdel
im Ausnahmezustand.
Landkreis
› Dienstag:
Nah am Wasser: Niedersachsens Häfen ziehen Bilanz. Wirtschaft
› Mittwoch:
Die Hemigos golfen auch
bei Schmuddelwetter.
Sport
› Donnerstag
Raucher raus: Bundesrichter
haben das letzte Wort.
Aus aller Welt
› Freitag:
101 Rekruten beim öffentlichen Gelöbnis in der MOS.
Bremerhaven
› Sonnabend:
Reportage: Ikea räumt
schon die Regale ein.
Bremerhaven
MITTE. Keine Sail ohne attrak-
tive Großsegler – und die
brauchen im Neuen Hafen
genügend Wasser unterm
Kiel. Aus diesem Grund tritt
der Eimerkettenbagger „Bremerhaven“ jetzt in der Innenstadt in Aktion. Die Arbeiten
beginnen am morgigen Montag.
Das 47,50 Meter lange Spezialschiff aus der Flotte der
Hafengesellschaft
Bremenports soll die nördlichen Bereiche des Neuen Hafens auf
sieben Meter Wassertiefe
bringen. Das wird drei bis vier
Wochen dauern. Der Auftrag
für die Baggerarbeiten kam
von der Bremerhavener Gesellschaft Bean.
Bean und Bremenports bitten die Anlieger um Verständnis dafür, dass es während der
Arbeiten zu einer erheblichen
Geräuschentwicklung kommen wird: Der Lärm lasse
sich nicht vermeiden – es gebe
keine andere technische Möglichkeit, im Neuen Hafen größere Wassertiefen herzustellen. Der Schwimmbagger soll
seine Arbeit um 8 Uhr aufnehmen und spätestens um
17 Uhr einstellen. Freitags ist
um 14 Uhr Feierabend, am
Wochenende wird nicht gearbeitet.
Für den Schiffsverkehr
bleibt die Passage von der
Schleuse Neuer Hafen zum
Kaiserhafen
grundsätzlich
möglich. Allerdings kann es
Wartezeiten geben. Außerdem
müssen die am Kopf der Stege
vertäuten Boote der LloydMarina und die Hansekogge
ihre Liegeplätze verlassen. (SJ)
VOLLE FREIHEIT
IN ALLEN NETZEN
> Unbegrenzt und kostenlos vom Festnetz in alle Handynetze telefonieren.
> DSL- und Festnetz-Flat inklusive.
> Nur 29,95 Euro1 mtl.
Jetzt bestellen in den swb-Kundencentern und -Shops,
unter 0800 887-6000 oder www.swb.gruppe.de/dsl
1) Aktion befristet bis 31.3.2015. Nur für Privatkunden, die in den letzten 6 Monaten keinen swb-Telekommunikationsanschluss hatten. Die gewerbliche Nutzung ist ausgeschlossen. Mindestlaufzeit 24 Monate. Aktionspreis inkl. Option „Flat in alle Handynetze“, nach 24 Monaten 39,90 € mtl. DSL-Anschluss mit bis zu 16 Mbit/s im Download,
bis zu 1.024 Kbit/s im Upload. Standardgespräche in nat. Fest-/Mobilfunknetze: 0 ct/Min.; kein Call-by-Call. Fritzbox 7360 einmalig 29,95 €, Versandkosten 9,95 €.
Alle Preise inkl. 19 % MwSt. Angebot regional begrenzt verfügbar. EWE TEL GmbH, Am Weser-Terminal 1, 28217 Bremen.
4
S TADT B REMERHAVEN
15. Februar 2015
Stadt soll Mieter schützen können
Vorbild NRW: SPD bringt in der Bürgerschaft Wohnungsaufsichtsgesetz auf den Weg
VON CHRISTIAN HESKE
»Wenn sich ein
Eigentümer noch
rational verhält, hätte
man damit ein
Druckmittel.«
BREMERHAVEN. Spekulanten kau-
fen Wohnhäuser mit dem einzigen Ziel, durch einen Wiederverkauf möglichst viel Gewinn
zu erzielen. Auf der Verliererseite stehen jedoch oft die Mieter. Die SPD-Bürgerschaftsfraktion hat nun den Entwurf eines
Wohnungsaufsichtsgesetzes
auf den Weg gebracht, das Vermieter zur Einhaltung von Mindeststandards verpflichtet. Norbert Friedrich, Leiter des Stadtplanungsamtes, dämpft allerdings zu hohe Erwartungen.
Das Land Nordrhein-Westfalen hat im April 2014 mit
dem Erlass eines Wohnungsaufsichtsgesetzes ein zusätzliches Instrument geschaffen, damit Ordnungsämter
gegen menschenunwürdige
Wohnverhältnisse vorgehen
können. Regeln wie in NRW
sollen künftig auch in Bremerhaven und Bremen gelten. Es gehe darum, eine
Rechtsgrundlage dafür zu
schaffen, um ein Haus notfalls für unbewohnbar zu erklären, sagt der Vorsitzende
der SPD-Bürgerschaftsfraktion, Björn Tschöpe.
Schrottimmobilien im Visier
Das gelte gerade auch für
Schrottimmobilien, wie sie
in Bremerhaven zu finden
sind: „Die Erfahrung hat gezeigt, dass das bisherige Modernisierungsgebot
nicht
ausreicht, um Eigentümer
zur Instandhaltung zu verpflichten“, meint Tschöpe.
Hauseigentümer werden
durch das neue Gesetz zu
Mindeststandards verpflichtet. Dazu zählen eine ausreichende Belichtung und Belüftung des Wohnraums genauso wie der Schutz vor
Witterung und Feuchtigkeit
sowie intakte Heizungen
und Fahrstuhlanlagen. Zudem müssen Anschlussmöglichkeiten für elektrische
Geräte, Küchen und sanitäre
Einrichtungen
vorhanden
Norbert Friedrich, Stadtplaner
Friedrich vermutet, dass Rumänen und Bulgaren in der
Seestadt inzwischen 15 bis
25 Häuser aufgekauft haben,
vor allem im GoethestraßenQuartier, aber auch im Bereich Klushof und in Geestemünde. „Akute Fälle von
Überbelegung, wie wir sie
aus NRW kennen, sind hier
aber nicht bekannt.“
Problematische Leerstände
Alltagsszene aus der Kistnerstraße: Ein Wohnungsaufsichtsgesetz soll der Stadt neue Möglichkeiten geben, um Vermieter zur Einhaltung von Mindeststandards zu verpflichten.
FOTO: HESKE
und sicher nutzbar sein. Das
Gleiche gilt für mitvermietete Balkone, Loggien, Keller
sowie für Anlagen in allgemein zugänglichen Räumen.
Bei Beschwerden oder
dem Verdacht auf Nichteinhaltung der Mindeststandards sollen die Kommunen
künftig berechtigt sein – mit
Einwilligung der Bewohner
– Grundstücke und Wohnräume zu besichtigen. Bei
massiven Verstößen drohen
Eigentümern Bußgelder in
Höhe von bis zu 50 000
Euro. Der Verwaltung werde
ein wirksameres Instrument
für die Vertretung von Mieterinteressen an die Hand
gegeben, sagt der baupolitische Sprecher der SPDFraktion, Jürgen Pohlmann.
„Wir hoffen, dass das Gesetz
nach der zweiten Lesung
Ende April in Kraft treten
kann“, sagt André Städler,
Pressesprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion.
Eine drastische Verletzung
der Individualrechte sieht
hingegen der wirtschaftspolitischer Sprecher des FDPKreisverbandes Bremerhaven, Jens Grotelüschen, in
dem Gesetz: „Bei dem Gesetzentwurf handelt es sich
lediglich um eine weitere
staatliche sowie eigentümerfeindliche Überregulierung.“
Das Signal, das von dem
Gesetz ausgehe, sei grundsätzlich gut, bewertet Stadtplaner Friedrich die Gesetzesinitiative. „Als Option ist
das nützlich“, findet er.
Auch in Bremerhaven gebe
es Mieter, die unter untätigen Vermietern litten. „Man
muss aber auch die personelle Grundlage schaffen, damit
die Verwaltung das abarbeiten kann.“ Gelsenkirchen
verfüge zum Beispiel über eine „schnelle Eingreiftruppe“.
Mit dem Wohnungsaufsichtsgesetz reagiert NRW
auf viele überbelegte Immobilien, in denen skrupellose
Vermieter Zuwanderer aus
Rumänien und Bulgarien
untergebracht haben. Zuwanderung aus Osteuropa
gibt es auch in der Seestadt.
› Instrumente der Stadt gegen den Verfall
Im Kampf gegen Schrottimmobilien verfügt die Stadt
über folgende Instrumente:
Landesbauordnung, Paragraf
79: Wenn von einem verfallenden Gebäude eine Gefahr ausgeht, kann der Abriss auf Kosten des Eigentümers verlangt
werden.
Bundesbaugesetz, Paragraf
177: Die Stadt kann die Modernisierung eines Gebäudes anordnen. Paragraf 179: Ist eine
Immobilie wirtschaftlich nicht
mehr nutzbar, kann der Abriss
auf Kosten der Stadt verfügt
werden. Der Gegenwert des
dann freien Grundstücks wird
Frischkäse, Schnittkäse,
Weichkäse: Die Zahl der verschiedenen Käsesorten wird
weltweit auf 5 000 geschätzt.
Für 60 Prozent der Deutschen
ist er nicht mehr vom Frühstückstisch wegzudenken.
inkl. Filterkaffee ,Tee oder
OrangenSaft
Um Reservierung wird gebeten.
Grashoffstr. 7
Telefon 04 71/ 80 06 996
W
as gibt es Schöneres als das Wochenende zu genießen und sich mit der Familie oder Freunden zu einem ausgiebigen Frühstück zu verabreden? Noch entspannender wird der Vormittag, wenn niemand die
Coupon
Mitinitiator. Bremerhaven
lebe von seinen weltweiten
Verbindungen. „Fremdenfeindlichkeit, antisemitische
und islamfeindliche Parolen
haben hier keinen Platz.
Das wollen wir mit unserer
Kundgebung zum Ausdruck
bringen und rufen alle Bremerhavener und die Bürger
der umliegenden Gemeinden zur Teilnahme auf.“
Während der Kundgebung vor der Großen Kirchen werden unter anderem
Oberbürgermeister Grantz,
die Superintendentin des
Evangelischen Kirchenkreises Bremerhaven, Susanne
Wendorf–von
Blumröder,
Fatih Kurutlu, Vorsitzender
der
Türkisch-Islamische
Gemeinde zu Bremerhaven
(DITIB), Mircea Ionescu
für die jüdische Gemeinde
und ein iranischer Flüchtling sprechen. Institutionen
und Vereine werden auf
dem Platz vor der Kirche
zum Thema Integration und
Fremdenfeindlichkeit informieren. (SJ)
GEW: Inklusion ist
kein Billigmodell
Gewerkschaft kritisiert Arbeitszeiten
BREMERHAVEN. Der Stadtver-
bandsvorstand des Lehrergewerkschaft
Erziehung
und Wissenschaft (GEW)
fordert eine Arbeitszeitabrechnung, die alle Tätigkeiten der Pädagogen umfasst.
Anspruchsvolle Schularbeit
könne nicht mehr nur in
„Unterrichtsstunden“ abgerechnet werden. Werden alle Tätigkeiten berücksichtigt, müsse die Zahl der Unterrichtsstunden
deutlich
reduziert werden.
Hintergrund ist die Umwandlung der Schulen in ei-
ne inklusive Struktur. Diese
sei richtig, meint die GEW,
Inklusion aber kein Billigmodell schulischer Bildung.
Intensivere Zusammenarbeit sowie die stärkere Kooperation zwischen dem
Elementarbereich und der
Grundschule koste ebenso
Zeit wie die Gestaltung des
Unterrichts, der allen Schülern gute Lernchancen bieten müsse. Die GEW kritisiert, dass Mehrarbeit gemäß Beamtengesetz mittlerweile der Regelfall statt die
Ausnahme sei. (SJ)
Das Restaurant am Nordsee-Stadion
KENNENLERN-PARTY
Am 01. März ab 9 Uhr
Lernen Sie uns und
unsere neue Speisekarte kennen
und lassen Sie sich verwöhnen!
Frühstücken
wie noch
ein
König
Termine frei
Freitag den 6. März
ab 19 Uhr
www.restaurant-seaside.de
info@dasseaside de
info@dasseaside.de
Italienisches
ung
Reservier
Buffet
h
erforderlic
Uhr:
ab 18. Februar, 18
Jeden Mittwoch,
ufh,fet
)rh,"-B
eeuc(h
hfisc
isc
"LRoaasntbdeef,&KrabM
Fr
ben, Rä herfisc
mit
gen,
t verschied. Beila
Braten u. v. m., mi
erts
Salaten und Dess
pro Person d
co zur Begrüßung
inkl. 1 Glas Prosec
Stadion
Gaststätte
aus „Breakfast“ und „Lunch“, also eine Kombination aus Ele9.00 Uhr Frühstücksbrunch
menten des Frühstücks und des
ab 11.30 Uhr deftiges Mittagsbuffet
Mittagessens. Entstanden ist
ab 14.30 Uhr Kuchenbüffet
diese Art von Buffet bereits im
Tagespreis inkl. aller Speisen
18. Jahrhundert in England. Be90
Erwachsene nur 19. d
reits damals reicherten die Bri- Für die Kleinen:
90
Kinder nur 12. d
ten ihr Frühstück, bestehend Kinderspielecke
hminken (inklusive einer süßen
aus Tee und Toast, um einige Kindersc
Überraschungstüte)
herzhaftere Leckereien und ReUm
Anmeldung
wird gebeten.
zepte an. Kein Wunder also,
dass sich Brunch nach wie vor
Montag bis Freitag ab 12 Uhr
großer Beliebtheit erfreut.
Tägl. wechselnder Mittagstisch
Viele Gaststätten und Restau90
ab 4. d
rants richten einen Brunch auch
nach der Jahreszeit und den www.stadiongaststätte-osc.de
passenden saisonalen Produk- u 04 71 / 8 74 46 · Am Stadion 10
ten und Rezepten aus. (PR)
Am Alten Vorhafen 8
27568 Bremerhaven
Tel.: 0471/142 94 40
#
Vom 16.2.–20.2. & 23.2.–27.2.
Mo.–Fr. 11.30–14.30 und 17.30–20.30
Für alle Gerichte 2 bestellen 1 mal zahlen!
Telefon 04 71/ 9 31 35 07
Wer sich am Wochenende nicht
zwischen einem späten Frühstück und einem frühen Mittagessen entscheiden kann, der
sollte es einfach einmal mit einem Brunch probieren. Denn
Brunchen ist geradezu ideal, um
mit vielen verschiedenen Kleinigkeiten
jedermanns
Geschmack zu treffen. Denn die
Verbindung aus Breakfast und
Lunch hat viele abwechslungsArbeit hat und alle sich zum Essen in einem Res- reiche Gerichte zu bieten. Von
taurant oder einer Gaststätte treffen. Wer in ei- süß bis herzhaft, mediterran,
ner größeren Gruppe frühstücken geht, sollte
exotisch oder deftig – alles ist
auf jeden Fall rechtzeitig einen Tisch vorbestel- möglich.
len.
FOTO: GMF/DPA/GMS
Unter dem Begriff „Brunch“
versteht man die Verbindung
Entspanntes Frühstück mit Freunden
zur Wiedereröffnung der
TakeLage nach einmonatiger Umbauphase
Schaufenster Fischereihafen
27572 Bremerhaven
für eine demokratische und
tolerante Gesellschaft rufen
Vertreter von mehr als 75
Bremerhavener Institutionen, Vereinen und Verbänden für den morgigen Montag, 16. Februar, um 18 Uhr
vor der Großen Kirche auf.
Das Bündnis hatte sich unter Federführung von Oberbürgermeister Melf Grantz
am 30. Januar gebildet,
nachdem es einen Aufruf zu
einer Bregida-Demonstration im sozialen Netzwerk
Facebook gegeben hatte.
Der Aufrufer, der der
NPD nahe stehen soll, zog
seine
Demonstrationsanmeldung nach deutlichen,
öffentlichen Protesten dann
allerdings zurück. „Wir haben die Befürchtung, dass
eine Bregida-Demonstration zur Verbreitung rechtsradikaler und fremdenfeindlicher Positionen genutzt
worden wäre“, so Karsten
Behrenwald,
Kreisvorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes
und
Kalte und warme Speisen im Angebot
Ein Dankeschön
Nur gegen Vorlage dieses Coupons.
MITTE. Zu einer Kundgebung
Brunch: Ein guter
Start in den Tag
Käse ist nicht
wegzudenken
FFrühstücksbuffet
ü t
u
12,50 I
Montag Kundgebung in Innenstadt
Anzeigen-Sonderthema
Frühstückstisch
Das Le Bouquet-
eingezogen. Paragraf 25: Die
Stadt kann ein Vorkaufsrecht
geltend machen.
Zwangsversteigerung: Die
Stadt kann bei säumigen Eigentümern die Zwangsversteigerung von Immobilien einleiten und dabei selbst Gebäude
erwerben.
Demonstration
für Toleranz
Gastrotipp
Gesundheit
Gastrotipp
Energie sparen
Alternative Energien
Wellness & Fitness
Mode & Kosmetik
Ab 1. März jeden Sonntag im Monat
Die Bekämpfung der in der
Seestadt akuten Leerstandsund Schrottimmobilien-Problematik sei mit Hilfe des
Wohnungsaufsichtsgesetzes
indes nur bedingt möglich.
„Wenn ein Eigentümer noch
ein rationales Verhalten an
den Tag legt, hätte man im
Vorfeld der Verwahrlosung
ein Druckmittel“, sagt Friedrich. Ein häufiges Phänomen
in Lehe sei jedoch folgende
Gemengelage: Ein spekulierender Investor sitzt auf einer verfallenden, fast wertlosen Immobilie. Der Eigentümer habe Ärger mit Mietern,
Ärger mit Geldgebern. Oft
sei die Betreibergesellschaft
der Immobilie insolvent und
befinde sich zudem im Ausland. „Solche Eigentümer erreichen sie auch mit einem
Aufsichtsgesetz nicht mehr.“
SONNTAGSjOURNAL
Tafelhof
24.90
Di bi
Di.
bis FFr. ab
b 11 Uh
Uhr, warme Kü
Küche
h v. 11
11.30
30 – 14 Uh
Uhr
u.18 – 21.30 Uhr. Montag Ruhetag.
Sa. & So. ab 10 Uhr durchgehend geöffnet. Frühstücksbüfett von 10 – 14 Uhr,
Kaffee & Kuchen v. 14 – 17 Uhr, warme Küche v. 11.30 – 14 Uhr u. 18 – 21.30 Uhr.
Sellstedt
Restaurant – Gesellschaftsräume
Sommergarten
Unsere Öffnungszeiten:
U
Öff
i
Gemütliches Brunchen kann sich über einen längeren Zeitraum erstrecken.
FOTO: THINKSTOCK
Telefon 0 47 03 / 92 09 80
www.Tafelhof.de
S TADT B REMERHAVEN
SONNTAGSjOURNAL
„Wir im Quartier“: Jochen Hertrampf und Erpho Bell setzen auf die verbindende Kraft der Kultur
Neue Perspektiven
auf den Stadtteil eröffnen
ANZEIGE
Ihre freundlichen Frischemärkte
Tempo
CHANTRÉ
je 30er
Packung
g
je 0,7 ltr · 36% Vol
1 ltr = 8,09 g
5,66
1,97
Zum Karneval
nur in Bremerhaven:
Erd
dinger
We
eiz
zenbier
Berliner odder
Viktorria
verssch. Sorten
je 20
0 x 0,5 ltr
je 6 Stück
k
1 ltr = 1,27 g
12,77
3,10
+ Pfand
3,33
g
Jochen Hertrampf, Kulturbüro
und beschauen uns das Ganze von oben“, nennt Bell ein
Beispiel.
Mittlerweile habe sich der
Kultursommer etabliert, sagt
Bell. „Er stärkt auch die Zusammenarbeit innerhalb des
Quartiers“, findet Hertrampf.
„Ein extrem wichtiges Thema in diesem Jahr wird sein,
wie wir die Kulturen zusammenbringen“, kündigt Bell
an. „Ich finde, im Goethequartier bewegt sich eine
ganze Menge.“
Nicht alles hat geklappt
Jochen Hertrampf (Kulturbüro, vorne) und Erpho Bell (Kultursommer) finden: „Im Goethequartier bewegt sich eine Menge.“
VON CHRISTIAN HESKE
LEHE. Kultur bringt nicht nur Menschen zusammen. Richtig ge-
macht, erzeugt sie Aussagen, regt Gedanken an und schafft Identität. „Hier im Goethestraßen-Quartier ist der Bedarf an Kulturarbeit besonders hoch“, findet Jochen Hertrampf, einer der Leiter
des Kulturbüros Bremerhaven. Das erfolgreichste Beispiel dafür,
wie Kultur Menschen unterschiedlicher Herkunft und Konfession
im Quartier zusammenbringt und eine Ausstrahlung nach außen
entsteht, ist der Leher Kultursommer. Er ist aber nicht der einzige
Versuch, mit Kultur Akzente zu setzen.
Zu den Projekten, die direkt
hineingewirkt haben ins
Quartier, zählt Hertrampf
die Aktion „Kunst statt Leerstand“. Das Konzept: Leerstehende Ladenlokale sollten mit Kunstausstellungen
oder als Atelier bespielt werden. Gemeinsam mit dem
Verein Salsa und Meer entstand die Idee, die Hafenstraße 56 in ein Tanzzentrum zu verwandeln. „In den
ersten Jahren haben wir als
Kulturbüro die Nebenkosten
vorgestreckt, und der Verein
hat das dann refinanziert“,
berichtet Hertrampf. Mittlerweile trägt der Verein die
Räume komplett alleine.
Hertrampf initierte vor einigen Jahren das Kulturbüro
Lehe, das mittlerweile im
Kulturbüro
Bremerhaven
aufgegangen ist. Der 60-Jährige, der in Lehe wohnt, engagiert sich privat in der Zolli-Initiative für die Neunutzung des Zollinlandplatzes
und ist darüber hinaus Vorsitzender des Vereins Kulturbo. „Der dient als Vernetzungstreffpunkt für Kulturschaffende und ist als Struktur wichtig, wenn man für
Projekte eine öffentliche
Förderung
beantragen
möchte“, erläutert er.
Als weitere Initialzündung
nennt Hertrampf den Leher
Pausenhof. „Dort haben wir
während der Sommerferien
Kulturaktionen
gestartet“,
erinnert der Kulturbüro-Leiter. Gemeinsam mit dem
Bürgerverein Lehe seien Einrichtungen auf dem Platz geschaffen worden. „Der Bürgerverein hat dann die Initiative ergriffen und die Patenschaft für den Pausenhof
übernommen“,
berichtet
Hertrampf. Seitdem gehören
Spielangebote für Kinderund Jugendliche oder Flohmärkte dort zum regelmäßigen Programm. „Das hätten
wir als Kulturbüro nicht leisten können“, freut sich Hertrampf.
Projekt mit Strahlkraft
Das Projekt mit der größten
Strahlkraft stellt der 2011
zum ersten Mal veranstaltete
Leher Kultursommer dar,
dessen fünfte Auflage vom
22. Juni bis 22. Juli stattfindet. Veranstalter ist die Eigentümerstandortgemeinschaft Lehe. Hertrampf ist
Mitorganisator.
Unterstüt-
FOTO: HESKE
zung kommt vom Stadtplanungs- und vom Kulturamt.
„Die Frage war, wie man
etwas Positives, Verbindendes findet, das für diesen
bunten Stadtteil steht und
auch Menschen in den
Stadtteil lockt“, sagt Erpho
Bell. künstlerischer Leiter
des Kultursommers. Der 41Jährige, der in den Jahren
2000 bis 2003 Dramaturg am
Stadttheater war, arbeitet mit
Hertrampf seit 2006 bei Projekten im und rund um das
Goethequartier zusammen.
Startpunkt war die KrimiAktion „Tatort Lehe“.
Beim Kultursommer bringen die Organisatoren Kulturschaffende aus dem Stadtteil zusammen, binden aber
auch Institutionen wie das
Stadttheater und die Stadtbibliothek mit ein. Der Kultursommer soll neue Perspektiven auf den Stadtteil eröffnen. Es gibt historische Führungen oder theatralische Inszenierugen. „Nach so einer
Führung gehen wir dann auf
den Turm der Pauluskirche
Weinbrand
Tasc
chentücher
»In der Kulturarbeit
reizt es,
wenn ein Stadtteil
besonders bunt
zusammengesetzt
ist.«
Wunschlos glücklich sind
die Kulturschaffenden dennoch nicht. Hertrampf ärgert
sich über das Scheitern einer
bereits organisierten Aktion
zur Schaffung von Ateliers
und Werkstätten für Künstler in der Goethestraße, die
als Gegenleistung für die
kostenlose Nutzung einmal
im Monat eine öffentlich
Aktion hätten anbieten müssen. Sechs Künstler standen
bereit. Doch das Kulturdezernat plante ein großes
Künstlerhaus als konkurrierendes Projekt. „Die eingeplanten Fördermittel kamen
aber nicht, und das Haus
wurde später abgerissen.“
Auch die derzeitige Nutzung der Theo – vor allem
als Beratungs- und Bildungseinrichtung – sehen Hertrampf und Bell kritisch:
„Die Theo funktioniert nicht
als Stadtteilzentrum, wie sie
mal geplant war.“
5
G
2. bis
om 16.0
ültig v
21.02.
Für Druckfehler keine Haftung · Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen · Solange der Vorrat reicht
15. Februar 2015
Deichstr. 91/Uferstraße · Bremerhaven
In der Langen Straße 24 · Wremen
Bereiche der Elbe-Weser Werkstätten
Die CAP-Märkte Wremen und Bremerhaven sind Partner der EDEKA
Leser haben viele
gute Themen
NZ greift Anliegen auf und berichtet
BREMERHAVEN/KREIS
CUXHAVEN.
Eine Initiative kommt an:
Die Leser der NORDSEEZEITUNG machen nach
den ersten Tagen der Aktion „Wir kümmern uns!“
fleißig davon Gebrauch,
den Redakteuren Themen
zu nennen. Mehr als 100
Vorschläge zur Berichterstattung sind bereits eingegangen, über einige Themen
und deren Rechercheergebnisse wurde schon in der
Zeitung berichtet. Mit der
Aktion
„Wir
kümmern
uns!“ wurde in Bremerhaven auch ein Thema angestoßen, das Autofahrer wie
Anwohner gleichermaßen
bewegt: der Sinn oder Unsinn von Tempo-30-Zonen.
Doch die Leser der NZ
drückt der Schuh noch bei
anderen Themen: Die NZ
schaut hin, wie es rund um
den
Wochenmarkt
in
Geestemünde aussieht. Da
soll es ziemlich verdreckt
sein. In Frelsdorf, hat ein
Landwirt Ärger mit der Telekom. Es gibt Widerstand
gegen die Abholzung im
Ahlenmoor. In Loxstedt
wird die NZ die Straßenverhältnisse beleuchten. (SJ)
................................................................................................................................
› In dieser Woche kommen
NZ-Redakteure an folgende
Orte, um mit Lesern zu sprechen: Dienstag, 17.2.: Eingang
Eisarena (18.30 bis 20 Uhr);
Freitag, 20.2.: Eingang Stadthalle (18.30 bis 20 Uhr).
....................................................................................................................................
› Die Serie: Das GoethestraßenQuartier leidet unter einer
schwierigen Sozialstruktur,
Wohnungsleerständen und
Schrottimmobilien. Doch es
gibt auch Menschen, die hier
etwas Positives bewegen wollen. In der Serie „Wir im Quartier“ stellt das Sj einige vor.
Gert-Dieter Meier, Leiter der Bremerhaven-Redaktion der NZ,
spricht auf dem Geestemünder Wochenmarkt mit Ralf Koop, Werner Dantzer und Erhard Helfers (von links).
FOTO: SCHESCHONKA
ANZEIGE
Brille: Fielmann. Mehr als 600x in Europa. Fielmann gibt es auch in Ihrer Nähe: Brake, Am Ahrenshof 2; 3x in Bremerhaven: Bürgermeister-Smidt-Straße 108, Grashoffstraße 28, Hafenstraße 141;
Buxtehude, Lange Straße 16; Cuxhaven, Nordersteinstraße 8; Nordenham, Friedrich-Ebert-Straße 7; Osterholz-Scharmbeck, Kirchenstraße 19; Rotenburg, Große Straße 4. www.fielmann.com
6
S TADT B REMERHAVEN
15. Februar 2015
SONNTAGSjOURNAL
In 9,5 Minuten vor Ort
Feuerwehr braucht für Zeitziel weitere Standorte im Norden und Süden
VON FRANK MIENER
BREMERHAVEN. Man kann nicht
sagen, dass die Feuerwehr in
Bremerhaven wenig zu tun hat:
21 906 Einsätze kamen im vergangenen Jahr zusammen,
knapp sechs Prozent mehr als
im Vorjahr. Grund genug, zwei
neue Wachen zu planen. Eine
soll im Stadtnorden entstehen,
später auch eine im Süden. Allein für den Bau werden sechs
Millionen Euro fällig.
Die Perspektiven für die Feuerwehr seien gut, betont Stadtrat Jörn Hoffmann (Mitte).
FOTO: SCHIMANKE/FEUERWEHR
Vermeiden lässt sich das
nach den Worten von Feuerwehrstadtrat Jörn Hoffmann
(SPD) nicht: „Wir müssen in
95 Prozent aller Fälle innerhalb vom 9,5 Minuten vor
»Man kann keine Feuerwehrleute
von der Stange kaufen.«
Feuerwehrstadtrat Jörn Hoffmann (SPD)
Ort sein.“ Um dieses Zeitziel
zu erreichen, seien weitere
Standorte notwendig. Das
soll ein Gutachten belegen,
das in einigen Wochen vorgestellt wird.
Mehr Personal werde ohnehin benötigt. Die Feuerwehr schiebt massenhaft
Überstunden vor sich her.
„Man kann nicht einfach zu
einer Jobvermittlung oder
zur Arbeitsagentur gehen,
und Feuerwehrleute von der
Stange kaufen“, erläutert
Hoffmann. Bis eine freie
Stelle besetzt werden kann,
seien drei Jahre nötig. Deshalb staue es sich auch.
„Aber wir haben eine Lösung gefunden“, sagt der Dezernent. Deshalb sei die Perspektive für die Feuerwehr
auch gut. Im Moment sind
246 Personen im aktiven
Feuerwehrdienst in Bremerhaven tätig.
Wirtschaftlich läuft es für
die Feuerwehr auch passabel, denn sie verzeichnet ei-
gene Einnahmen, die 54 Prozent ihrer Kosten refinanzieren. Der Wirtschaftsbetrieb
Rettungsdienst, die gemeinsame Leitstelle und die Akademie für das Rettungswesen
sowie diverse Serviceverträge wie der Hafenvertrag mit
der Stadt Bremen bringen
Geld ein. Das helfe, die
Qualität zu steigern. „Wir
haben dadurch jetzt zum
Beispiel zehn identisch aufgebaute und ausgestattete
Rettungswagen“, sagt Feuerwehrchef Jens Cordes. Damit sei die Arbeit für die Beamten sehr viel einfacher, da
man sich nicht auf jedes
Fahrzeug neu einstellen
muss.
Tanzschule BEER
d a n c e
&
m o r e
Tanzschule Beer –
Tag der offenen Tür
Zum einjährigen Jubiläum in den neuen
Räumlichkeiten
Bei der Tanzschule Beer bewegt sich was
- und das schon seit 1957. Vor einem Jahr
ist Familie Beer in die neuen Räumlichkeiten an der Schiffdorfer Chaussee 178 c/d
umgezogen. „Der Umzug war die richtige
Entscheidung und ist ein voller Erfolg. Wir
haben viel mehr Platz für unsere Tanz-Angebote und Veranstaltungen jeglicher Art“,
sagt Andrea Beer, die sich auf den kommenden Sonntag freut. Am 22. Februar veranstaltet die Tanzschule Beer von 12 bis 17
Uhr einen Tag der offenen Tür mit diversen
Workshops und Showprogrammen. Jeder,
der einmal bei den „Beers“ reinschnuppern
und sich über das Tanzangebot informieren
möchte, ist herzlich willkommen. Unter anderem zeigen die HipHop-Gruppen, die zur
absoluten Weltspitze gehören, trendige Powermoves und coole Styles.
trendige Kurse wie „fitdankbaby“, Zumba
& Bokwa, Hip-Hop, Disco-Fox oder WestCoast-Swing angeboten. Seit dem Umzug
vermietet Familie Beer ihre vier Säle von 72
bis 600 m2 für Veranstaltungen aller Art, in
denen Sie voll klimatisiert ausgelassen tanzen und feiern können. Schnuppern Sie rein
und informieren Sie sich bei einer gemütlichen Tasse Kaffee und Kuchen über die aktuellen Kurs- und Tanzangebote.
Die Deutschen Junioren Meister „Circle“ trainieren in der Tanzschule Beer
Feiern Sie Ihr Fest in
passendem Ambiente
in der Tanzschule
Tanzschule Beer – dance & more – Schiffdorfer Chaussee 178 c/d in 27574 Bremerhaven. Telefon: 04 71/2 14 00. Mehr Informationen unter: www.tanzschule-beer.de
Text + Fotos: vs
Die Tanzschule Beer ist immer am Puls der
Zeit. Neben den klassischen Tanzkursen und
Tanzkreisen für alle Altersklassen werden
Tanzschule BEER
d a n c e
&
m o r e
NEU: Saalvermietung für Anlässe aller Art.
Holzrahmenbau
Carports
Wintergärten
1189127
Gerhard Lafrenz fr
Inhaber
2sp40
Stadthalle
1189708
2sp56
ZIMMEREI
TISCHLEREI
TREPPENBAU
Krempeler Straße 7
27607 Geestland-Neuenwalde
Telefon (0 47 07) 2 52
Telefax (0 47 07) 13 99
Telefon 04 71/80 20 66
www.sanierungs-experte.de
1189326
und Innungsbetrieb
E Meisterin Bremerhaven
Der erste Schn(r)itt zum E
Erfolg
Feiern Sie Kindergeburtstage bei uns in der Tanzschule.
Neue Tanzkurse für Paare und Singles.
Einstieg jeden
Monat möglich.
1189782
Neue Jugendkurse nach den Sommerferien.
Beer
Fitness für Dich & Dein Baby
(ab 3 Monate)
Latino, Hip Hop, Charts-Dance ab 6 Jahre,
Zumba Dance Workout, Zumba Toning,
Dance 4 Fans, Kindertanzen ab 3 Jahre.
Private Gruppen- und Einzelstunden
nach Vereinbarung möglich.
Infos und Anmeldung ab sofort.
Telefon 04 71 / 2 14 00
info@tanzschule-beer.de
www.tanzschule-beer.de
PROGRAMM
Showroom
Saal 1
für Veranstaltungen
Saal 2
12.00 Uhr Opening
12.30 Uhr Workshop DiscoFox
13.00 Uhr Vorführung Kinder
13:30 Uhr Workshop
Langsamer Walzer
14.00 Uhr Vorführung
Latino & Breakdance
14.30 Uhr Workshop Tango
15.00 Uhr Vorführung HipHopFormation
15.30 Uhr Workshop
WestCoastSwing
– Der Tanz 2015 –
16.00 Uhr Vorführung Kinder,
Latein, HipHop
Saal 3
12.15 Uhr Workshop
HipHop 5–10 Jahre
13.00 Uhr Workshop
Breakdance
13.45 Uhr Workshop
Dance 4 Fans
14.30 Uhr Workshop Latino Kids
15.30 Uhr Workshop HipHop
ab 10 Jahre
18.00 Uhr Workshop Bokwa
Nordstraße 76 · 27580 Bremerhaven
Inh. Andre Albers
Georgstraße 7
80 48 11
D-27570 Bremerhaven
T. 04 71/8 00 53 00
www.hauptsache-der-friseur.de
h
h d fi
Gut für mich.
1189391
v Holten
1sp90
1189985
Jonny Voigt
2sp55
Schiffdorfer Chaussee 178 c + d · 27574 Bremerhaven
Schiffdorfer Chaussee 178 c/d · 27574 Bremerhaven · Telefon 04 71 / 2 14 00 · info@tanzschule-beer.de · www.tanzschule-beer.de
15. Februar 2015
S TADT B REMERHAVEN
SONNTAGSjOURNAL
Ein B+ für die Nachhaltigkeit
ANZEIGE
»Es geht um die
Zukunftsfähigkeit der
Häfen.«
BREMERHAVEN. Ein Hafen ist nicht
nur zum Geldverdienen da, sondern hat auch noch eine andere
wichtige Aufgabe: „Er hat auch
eine soziale und ökologische
Verantwortung“, betont Uwe
von Bargen, Direktor für Umweltangelegenheiten bei der Hafengesellschaft Bremenports.
Die Gesellschaft setzt deshalb
auf seine Nachhaltigkeitsstrategie Greenports – mit Erfolg:
Auch dieses Jahr wurde der Hafen wieder nach den strengen internationalen Kriterien der Stiftung GRI zertifiziert.
GRI steht für Global Reporting Initiative. Zu den Gründern der Stiftung gehörte
1997 das Umweltprogramm
der Vereinten Nationen.
Bremenports beschäftigt sich
schon lange mit dem Thema
Nachhaltigkeit. Bereits 2008
wurde eine Stabstelle gegründet, und man unterzeichnete die Welt-HäfenKlima-Erklärung. 2013 wurden die Häfen das erste Mal
zertifiziert.
Förderung
der regionalen Wirtschaft
„Nachhaltigkeit ist eine wichtige Aufgabe im Hafenmanagement“, sagt von Bargen. Es
gehe um nichts Geringeres als
die Verbesserung der Zukunftsfähigkeit. Und das heißt
neben der Wirtschaftsfunktion des Hafens auch eine Förderung der regionalen Wirtschaft, eine gesellschaftliche
Akzeptanz und die Umweltverträglichkeit.
Ganz wichtig sei die soziale
Komponente: „Wir wollen
möglichst viele Arbeitsplätze
schaffen, die sozial ausgebildet und gesund sind und bei
Uwe von Bargen, Bremenports
Die Verringerung des CO2-Ausstoßes ist nur ein Teil der Nachhaltigkeitsstrategie von Bremenports, erläutert Uwe von Bargen.
FOTO: BOHN
denen eine berufliche Qualifikation gefragt ist“, sagt von
Bargen. Immerhin ist schon
heute fast jeder fünfte Arbeitsplatz an der Weser von den
Häfen abhängig. Zum Vergleich: An der Elbe ist es nur
jeder achte, in den niedersächsischen Hafenregionen
nur jeder sechzehnte.
Bremenports gehe aktiv gegen den Fachkräftemangel
vor und schaffe attraktive Arbeitsplätze, betont von Bargen: Flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten, eine überdurchschnittliche
Ausbildungsquote von 9,3 Prozent,
die Erhöhung der Frauenquote auf 23,7 Prozent mit dem
Ziel von 30 Prozent im Jahr
2020, ein Schwerbehindertenanteil von weit über zehn Prozent sowie Geschlechtergleichheit – vier von neun
Mitarbeitern in Elternzeit waren 2013 Männer – sind nur
einige Beispiele, die der Bremenports-Fachmann nennt.
Wichtig sei aber auch die
gesellschaftliche Akzeptanz,
denn jeder Ausbau des Hafens, der Straßen, Wasserstraßen und Schienen habe Auswirkungen, betont von Bargen: Man benötige Flächen,
der Verkehr steige an, was zu
mehr Lärm und Abgasen führe. „Uns ist deshalb der Dialog wichtig. Wir zeigen allen
gesellschaftlich
relevanten
Gruppen, dass wir Probleme
nicht totschweigen, sondern
angehen. Wir suchen Lösungen und gehen auch Kompromisse ein.“
Dabei sei auch der Umweltschutz ein wichtiger Faktor,
der angegangen werde. Positive Beispiele seien die Flächen
auf der Luneplate, die Honorierung von umweltfreundlichen Schiffen durch Verringerung der Liegegebühren und
SCHO A
EINER FÜR ALLE
Ökonomisch, ökologisch und sozial: Häfen erhalten zum zweiten Mal Zertifikat
VON CHRISTOPH BOHN
7
die Verringerung des CO2Fußabdrucks der Häfen.
„Den können wir genau bestimmen“, sagt von Bargen.
So wurde der CO2-Ausstoß
in den Häfen von 2012 auf
2013 um 13 Prozent gesenkt,
was einer Menge von 502
Tonnen entspricht. „So viel
stößt ein Flugzeug auf der
Strecke Berlin–New York
aus“, so der Hafenfachmann.
Das alles hat sich positiv
in der GRI-Bewertung niedergeschlagen. Die bremischen Häfen bekamen für
2013 die Note B+ – die drittbeste
Bewertungsmöglichkeit. Zum Vergleich: Hamburg bekam für 2012 ein C+,
Antwerpen für 2010 ein C+.
Musterschüler ist immer
noch Rotterdam mit einem
A+, jedoch für 2011.
Zertifizierung auch
für 2014 geplant
Bremenports will sich auf seinen Erfolgen jedoch nicht ausruhen: „Schließlich wollen wir
uns auch 2014 zertifizieren lassen.“ Und man wolle auch die
anderen Unternehmen im Hafen mit ins Boot holen, beispielsweise durch Entwicklung
CO2-armer
Transportketten
und die Verwendung emissionsarmer Treibstoffe wie flüssiges Erdgas (LNG). Und auch
Politik und Verwaltung sollen
helfen: durch die Unterstützung einer nachhaltigen maritimen Wirtschaft, Anpassung
rechtlicher Rahmenbedingungen und Bereitstellung von
Fördermitteln.
KW 08
G ABERDE
Schwarz­
to
orf, feiner
Rinden­
humus und
Kompost
www.partiewaren-rulfs.de
ALITÄT
SUPER QU
SCHO A
GARTENKALK 2.49
Staubfreei,
gekörnt,
10­kg­
Beutel
1.99
jetzt
Beste Zeit zum Kalken ist bis spätes­
tens Ende März. Boden und Pflanzen
sind dann hervorragend vorbereitet.
45­ll­S
Sackk
1.99
ogramm
Neu im Pr
SCHO A
NATURDÜNGER
g
gekörnt
P
ganisch­
Pellets, rein org
biologisch, wertvolle
b
Nähr­ und Humusstoffe
N
7,5­kg­
Packung
4.99
Wir haben täglich geöffnet
SCHIFFDORF Am Fernsehturm 2 · u 04706/7280
LEHERHEIDE Adolf-Kolping-Str. 22 (Nähe TÜV) · u 63011 Mo.- Fr. 9-18 Uhr / Sa. 9-14 Uhr
Hagen: Mo.-Mi.+ Fr. 9-18 Uhr, Do. 8-18 Uhr,
HAGEN Amtsdamm 35 · u 04746 / 919840
Sa. 9-14 Uhr
Alle Angebote nur solange der Vorrat reicht. Irrtümer vorbehalten! Keine Haftung für Druckfehler und Abbildungen!
Veranstaltungen
zur Immigration
Auswandererhaus: Vortrag und Führung
MITTE. Bei seiner Matinee am
heutigen Sonntag setzt sich
der Freundeskreis des Deutschen Auswandererhauses
Bremerhaven mit dem Zusammenhang zwischen Klimawandel und Migration
auseinander. Der Referent
Prof. Dr. Martin Doevenspeck von der Universität
Bayreuth untersucht dabei
am Beispiel der afrikanischen Sahelzone, in wie weit
Klimaveränderungen dazu
führen, dass Menschen ihre
Heimatorte verlassen.
In Zukunft werden sich
viele Regionen der Erde verändern – so auch die in der
Sahelzone liegenden Nachbarländer Mali und Senegal.
Bereits heute sind beide
stark von Dürren, Bodenverschlechterung und der Ausbreitung der Wüstengebiete
der Sahara betroffen. Diese
Situation wird sich durch die
Folgen des Klimawandels
vermutlich verschärfen, sagt
der Referent.
Wie aus Gastarbeitern
Immigranten wurden
Zeitgleich mit dem Vortrag
findet eine thematische Führung zur Geschichte türkischen Immigration statt. Titel: „Wie aus ‚Gastarbeitern’
Einwanderer wurden.“ (SJ)
................................................................................................................................
› Vortrag zur Sahelzone: heute, 10.30 Uhr
Führung zur türkischen Immigration: heute, 10.30 Uhr
ANZEIGE
!
N
E
R
A
P
S
T
JETZ
20%
Bo denb elä ge | Ga r d i n en | Vor hang s tof fe | in n en - u nd au s s en l ie gend er S on n en s chu tz | Ro l l läd en | Tep piche | u nd v iel e s meh r …
TT
A
B
A
R
s
r
h
a
Frühj
TZ
U
H
C
S
N
E
N
N
AUF SO
.03.15
bis zum 19
Markisen
Rollladen
Raffstores
Plissees, Jalousetten und vieles mehr
Sonnenschutz: Das Spiel mit Farbe, Licht & Schatten!
Mit unseren modernen Sonnenschutzsystemen bestimmen Sie zu jeder Zeit, wie hell oder wie schattig Ihre Lieblingsplätze sein sollen. Ob als Markisen, Markisoletten, Jalousien, Rollladen oder Raffstores: Wir haben für jede Lichtsituation
die passende Lösung – und das in tausenden Dekors. Gestalten Sie Ihre Wohnwelt mit innen- und außenliegendem
Sonnenschutz nach Ihrem persönlichen Geschmack! Und das Beste: Behrens Raumausstattung gewährt Ihnen bis zum
19.03.2015 20 % Frühjahrs-Rabatt auf innen- und außenliegenden Sonnenschutz (gilt nicht für Velux-Produkte).
Wir freuen uns auf Sie, Ihr Team von Behrens-Raumausstattung!
Wir können nur gut!
Behrens Raumausstattung
Schiffdorfer Chaussee 26
27574 Bremerhaven
Tel.: (0471) 4 58 58
info@behrens-raumausstattung.de
www.behrens-raumausstattung.de
Mo. - Fr. 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Sa.
10.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Durch die kompetente Beratung, den aufmerksamen Service, die perfekte Montage und eine
gute Kalkulation wird aus einem führenden Angebot ein rundum perfektes Einrichtungserlebnis.
Das ist Teamwork! Für Sie. Und für uns. Wir können nur gut. Denn wir wollen nur gut.
TERMINE & TRENDS
8
Aufgewacht: Pflegeprogramm für die Haut nach dem Winter
Termine kurz & knapp
HEUTE
···················································································································
Bremerhaven
BEW lädt ein: Heute lädt das Betreuungs- und Erholungswerk in Kooperation mit der Gewoba von 13
bis 17 Uhr zum „Tag der offenen
Tür“ zur Wohnungsbesichtigung in
den Krummenacker 4 ein. Informationen unter Tel. 0471/9796240.
Karneval beim SFL: Heute veranstaltet der SFL von 15 bis 17 Uhr wieder seinen Kinderfasching in der
Sporthalle der Karl-Marx-Schule
(nur mit Turnschuhen). Der Eintritt
kostet einen Euro pro Person. Eltern
dürfen auch in Kostümen kommen.
Kuchenspenden werden gerne entgegengenommen.
Preisskat: Heute wird in der Gaststätte „Zur Einigkeit“, Auguststraße
1, wieder Preisskat gespielt. Beginn
ist um 16 Uhr.
···················································································································
Drangstedt
Preisdoppelkopf: Der TSV Drangstedt veranstaltet heute im Sportheim Drangstedt einen großen
Preisdoppelkopf von 9.30 bis etwa
12.30 Uhr
und Preisskat von 10 bis etwa 12.30
Uhr. Anmeldung ab 9.30 Uhr
unter Tel. 0471/9615323.
···················································································································
Beverstedt
Tierpark geöffnet: Der Pastellfuchs Impro sowie viele weitere Tiere warten heute von 11 bis 17 Uhr im
Beverstedter Tierpark „Cux-Art“, neben dem Kulturhof Heyerhöfen,
Heerstedter Mühlenweg 13, an der
B71 im Gewerbepark Beverstedt,
auf Besucher. Das Kulturhof-Café
hat zeitgleich geöffnet.
···················································································································
Wittstedt
Flohmarkt: Heute lädt das Team
des Tierasyls Heimatlos in Wittstedt, Ortsstraße 24, wieder zum
Flohmarkt ein. In der Zeit von 12 bis
16 Uhr können die Besucher auf
dem Gelände stöbern und sich informieren. Der Erlös kommt den
Tieren zugute.
···················································································································
Hahnenknoop
Leuchtbilder: Am Drostendamm 1
ist heute Schautag. Von 13 bis 17
Uhr öffnet Hanna Hühnken ihren
Hofladen. Es gibt handgefertigte
Leuchtbilder, Gestecke und allerlei
Gebasteltes.
···················································································································
Holßel
Faschingsspaß: Der TSV Holßel
lädt heute von 14.30 bis 17 Uhr zum
Kinderfasching in das Dorfgemeinschaftshaus Holßel ein. Es gibt Spiel
und Spaß sowie eine Tombola.
MONTAG, 16.2.
···················································································································
Bremerhaven
Faschingsparty: Das Team vom
Verein Sonnenblume, Hans-BöcklerStraße 70, lädt am Montag von 15
bis 18 Uhr zu einer Faschingsparty
ein. Das schönste und das originellste Kostüm bekommt einen
Preis. Nähere Informationen unter
Tel. 0471/95849018.
Kinderfasching: Am Rosenmontag lädt der Kinder- und Jugendtreff
im DLZ Grünhöfe, Auf der Bult 5,
Kinder von 6 bis 13 Jahren zwischen
15 und 17.30 Uhr zur Faschingsparty
ein. Der Eintritt ist frei. Informationen unter Tel. 0471/3087821.
Jugendcafé: Von Montag bis Freitag finden im Stadtteil-Treff Wulsdorf, Dreibergen 21, unter anderem
folgende Veranstaltungen statt: Jugendcafé mit Billard, Musik und
mehr (Montag bis Freitag, 13 bis 18
Uhr) sowie eine Faschingsparty
(Montag, 15 bis 17.30 Uhr).
www.stadtteiltreff-wulsdorf.de
Weltgebetstag beim DEF: Frauen vom Vorstand des Ortsverbands
Bremerhaven führen am Montag in
das Land des diesjährigen Weltgebetstages – die Bahamas – ein. Es
gibt Infos über die Probleme der
Bevölkerung. Beginn: 15 Uhr, erste
Etage des Gemeindesaals der Marienkirche in Geestemünde.
Trauergruppe: Die offene Trauergruppe trifft sich am Montag von
18.30 bis 20.30 Uhr in den Räumen
des Hospizmodells Hombre, Bülkenstraße 31. Nähere Informationen unter Tel. 0471/3007162.
DIENSTAG, 17.2.
···················································································································
Bremerhaven
Naturstudio: Das Projekt „Natur-
15. Februar 2015
erleben“ des ArbeitsförderungsZentrums veranstaltet am Dienstag
in der Neuelandstraße 71 im Rahmen des Naturstudios ein kostenfreies Angebot für Bremerhavener
und ihre Kinder. Unter dem Motto
„Wir entdecken Altes neu“ werden
von 15 bis 16.30 Uhr alte Dinge zu
Windlichtern, Stempeln und mehr.
Informationen: Tel. 0471/95844623.
Sternfreunde: Die Bremerhavener Sternfreunde treffen sich am
Dienstag um 19.30 Uhr in der Phänomenta, Hoebelstraße 24. Gäste
sind willkommen.
Leben mit Krebs: Beim Verein Leben mit Krebs, Kurfürstenstraße 4,
finden ab Dienstag folgenden Treffen statt: Asbestose-Gruppe (Dienstag, 15 Uhr), Wandergruppe (Mittwoch, 9.30 Uhr, Treffpunkt Bismarckstraße/Eingang Bürgerpark),
Kehlkopf-Gruppe (Mittwoch, 15 Uhr)
und Frauengesprächskreis (Donnerstag, 10 Uhr). Informationen unter Tel. 0471/9413407.
Frühjahrsputz belebt
die Sinne und die Seele
Der Frühling steht vor der Tür. Mit den grauen, dunklen Monaten
ist nun auch die Zeit des Nichtstuns vorbei: Verbrachte man den
Winter am liebsten gemütlich zu Hause mit Glühwein, Gebäck
und nicht zuletzt beim Festtagsschmaus, locken die Sonnenstrahlen jetzt wieder ins Freie – und sorgen beim Anprobieren der
hautengen Sommermode für die ein oder andere unangenehme
Überraschung.
Doch die dunklen Wintermonate haben auch noch
andere Schattenseiten: We-
nig Licht und Sonne lassen
den Teint fahl erscheinen,
warme Heizungsluft hat zur
www.leben-mit-krebsbremerhaven.de
MITTWOCH, 18.2.
···················································································································
Bremerhaven
Kinderfasching: Zu einer Kinderfaschingsparty, gerne mit Eltern,
Tanten, Omas und Opas, lädt das
Familienzentrum Grünhöfe, Braunstraße 10, am Mittwoch von 14.30
bis 16.30 Uhr in den Saal der Petrusgemeinde ein. Für die drei nominierten Verkleidungen winken kleine Preise.
Sarkoidose-Gesprächskreis:
Der Sarkoidose-Gesprächskreis trifft
sich am Mittwoch zum Erfahrungsaustausch. Beginn ist um 19 Uhr im
St.-Joseph-Hospital.
DONNERSTAG, 19.2.
···················································································································
Bremerhaven
Handpuppenbau: Am Donnerstag wird im Kinder- und Jugendtreff
des DLZ Grünhöfe, Auf der Bult 5,
Handpuppenbau angeboten. Die
Aktion findet in der Zeit von 15.45
bis 17.15 Uhr statt. Nähere Informationen unter 0471/3087823.
www.dlz-gruenhoefe.de
Schüler-Freiraum: Die Phänomenta, Hoebelstraße 24, bietet ab
Donnerstag in allen Schulwochen
montags bis freitags von 16 bis 18
Uhr (Einlass bis 17 Uhr) „Freiraum“
für Sechs- bis Zwölfjährige: Frei experimentieren, Hausaufgabenbetreuung und mehr. Informationen
unter Tel. 0471/413081, Anmeldung
möglich.
FREITAG, 20.2.
Grundüberholt startet es sich gut in den Frühling.
FOTO: FLORENA
Folge, dass die natürlich
Schutzschicht der Haut angegriffen ist und weniger
Feuchtigkeit speichern kann.
Während das Innere des
Hauses also beim Frühjahrsputz auf Vordermann gebracht wird, könnte das eigene Äußere auch ein Tuning-Programm
vertragen.
Hier einige Tipps für gepflegt
glatte Haut und die frühlingsfitte Silhouette:
Ein entspannendes Salzbad ist der ideale Einstieg ins
Beauty-Programm: Es ist
nicht nur wohltuend und beruhigend, sondern hilft auch,
Wassereinlagerungen abzubauen, indem magnesiumreiches Salz den Hautstoffwechsel anregt. Ist das Wasser des Bades 37 Grad Celsius heiß, können anschließend Anti-Cellulite-Cremes,
straffende Bodylotions und
glättende Gels besonders gut
in die Haut eindringen und
dort ihre Wirkung entfalten.
Bürsten- oder Zupfmassagen
verstärken den Effekt zusätzlich, regen die Durchblutung
an, transportieren überflüssiges Gewebewasser ab und
reduzieren die Fettgewebszellen.
Ohne eine gründliche tägliche Reinigung können
Wirkstoffe nicht in die Haut
eindringen und sammeln
sich auf der Hautoberfläche
mit
Make-up-Resten,
Schmutzpartikeln und alten
Hautschüppchen an. Dadurch werden die Poren verstopft und die Haut kann
nicht mehr atmen. Durch eine gründliche Reinigung am
Abend können die im Anschluss aufgetragenen Pflegewirkstoffe jedoch in die
Haut eindringen, die über
Nacht regeneriert wird. Die
Haut darf nach der Reinigung nicht spannen oder gerötet sein. Morgens reicht es
aus, die Haut mit einem mit
Gesichtstonic
getränkten
Wattepad zu reinigen.
Da die Haut über den
Winter oftmals Feuchtigkeit
schlechter speichern kann,
ist es wichtig, sie mit einer
feuchtigkeitsspendenden
Gesichtspflege und einer
nährenden Bodylotion oder
-butter zu unterstützen.
Überflüssige Hautschüppchen lassen die Haut wortwörtlich alt aussehen, der eisige Wind der letzten Monate hat sie zusätzlich strapaziert. Mit Gesichts- und Körperpeelings werden abgestorbene Hautpartikel jedoch einfach abgerubbelt.
Am besten eignet sich dafür
die Zeit nach dem Duschen
oder Baden, wenn die Haut
weich ist. Mit kreisenden
Bewegungen wird das Peeling sanft eingearbeitet und
anschließend mit lauwarmem Wasser gründlich abgespült. Hochmoderne elektrische Peelingbürsten kombinieren dabei gleich mehrere
Pflegesschritte: Sie massieren, entfernen Hautschüppchen und regen die Haut zur
Regeneration an.
Weg mit der Hornhaut
Beim Body Tuning dürfen
auch die Füße nicht vergessen werden: Überschüssige
Hornhaut kann nach einem
Bad mit einer Feile leicht
entfernt werden. Wichtig:
Nach dem Peeling sollte sich
die Haut nicht unangenehm
oder gereizt anfühlen. Ist
dies der Fall, sollte ein anderes Peeling ausprobiert werden.
Pendelt sich der Zeiger
der Waage im höheren Bereich ein, sollte anstatt einer
radikalen Diät lieber auf eine
dauerhaft umgestellte gesunde Ernährung in Verbindung
mit Bewegung gesetzt werden. Hilfreich ist es auf jeden Fall, einen festen Trainingsplan zu haben: Wer
keine festen Kurse besucht,
reserviert sich am besten bestimmte Tage und Zeiten
fürs Joggen oder das Workout zuhause.
(BEAUTYPRESS)
···················································································································
Bremerhaven
Bilderbuchkino: Am Freitag zeigt
die Kinderbibliothek das Bilderbuchkino „Heule Eule“ für Kinder
ab drei Jahren. Die Vorstellungen
sind um 15.30 Uhr und um 16.15
Uhr. Der Eintritt ist frei. Anmeldung
unter Tel. 0471/5902562.
···················································································································
Bad Bederkesa
Bildungskreis: Der Bildungskreis
Bederkesa lädt am Freitag um 19.30
Uhr zur Jahreshauptversammlung
in die Amtsscheune Bad Bederkesa
ein. Ein Dia-Vortrag zum Thema
„Die vier Jahreszeiten in der Natur
der Samtgemeinde Bederkesa“ wird
im Anschluss gehalten. Gäste sind
willkommen.
DEMNÄCHST
···················································································································
Bremerhaven
Ausflug auf der Luneplate: Die
Gastvögel im Tidepolder auf der Luneplate stehen am Sonntag, 22.
Februar, im Mittelpunkt einer naturkundlichen Führung von Bremenports. Treffpunkt: 10 Uhr auf
dem Parkplatz am ehemaligen Lunesiel (Ecke Am Luneort/Am Seedeich). Die Teilnahme ist kostenlos.
Teilnehmer sollten wasserfeste
Schuhe, warme, regendichte Kleidung, Fernglas und Kamera dabei
haben.
···················································································································
Stinstedt
Flohmarkt ums Kind: Am Sonnabend, 28. Februar, veranstaltet der
Kindergarten Stinstedt in der
Schützenhalle von 14 bis 16.30 Uhr
einen Flohmarkt auf zwei Etagen
rund ums Kind. Standanmeldung
möglich bis zum 21. Februar unter
Tel. 04756/850231.
Bitte beachten: Einsendeschluss für Ihre Veranstaltungshinweise ist
jeweils Mittwoch um 12 Uhr. Sie erreichen uns per Fax unter 0471/5918194
und per E-Mail an redaktion@sonntagsjournal.de.
Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.
Zarte Töne in der neuen Mode
Pastellige Zeiten – Im Frühjahr sind die sanften Farben besonders beliebt
In den 50er-Jahren erfreuten
sich Pastellfarben besonders
großer Beliebtheit – und der
Trend kehrt bis heute gerade
im Frühling und Sommer regelmäßig zurück. Auch der
aktuelle Pantone Fashion
Color Report zeigt, dass diese Saison Pastellfarben, sowohl zart als auch kräftig,
wieder besonders hoch im
Kurs stehen. Für die Frühjahr-Sommer-FashionShows hatten sich Designer
an der gesamten Pastell-Palette bedient, zarte Blau-,
Rosa-, Gelb- und Grüntöne
wurden auf die verschiedensten Arten interpretiert
und kombiniert. Zeigten sich
die Models beispielsweise
bei Marc by Marc Jacobs
und Coach in eher jugendlich-frischem Look, bevorzugten Altuzarra und Jenny
Packham einen etwas braveren Stil. Doch ganz gleich ob
zartes Rosé, feines Mintgrün
oder verspieltes Flieder: Pastellfarben sind – je nach
Kombination – wunderbar
feminin, klassisch elegant
und frühlingshaft frisch.
Clever kombiniert
Ein romantisches Pastellkleid, die passende Schleife
im Haar, mädchenhafte Accessoires: Was auf dem Laufsteg an den Models wunderbar gekonnt und künstlerisch aussieht, ist im Alltag
Coole Biker-Jacke auf sanft getrimmt.
FOTO: FREAKY NATION
schnell zu viel. Die sanften
Töne können jedoch jederzeit mit schlichten BasicFarben wie Schwarz und
Weiß kombiniert werden.
Weiß ist besonders im Som-
mer die perfekte Kombi-Farbe, klare Schnitte ergeben einen
eleganten,
cleanen
Look. Wem Schwarz zu hart
und kontrastreich ist, kann
auch Grau- oder Cremetöne
wählen, beispielsweise für
ein sommerliches und seriöses Büro-Outfit. Pastell muss
dabei nicht nur monochrom
getragen werden – auch
Muster sind erlaubt. Eine
fliederfarbene Bluse zum
weißen Rock mit pfirsichund fliederfarbenem Muster
beispielsweise überzeugt als
harmonische Kombination.
Vorsicht jedoch bei Blümchen: Diese können schnell
etwa zu „old fashioned“ aussehen.
(FASHIONPRESS)
SONNTAGSjOURNAL
Tiere suchen
ein Zuhause
Mein Name ist Hache. Ich bin
ein einjähriger, mittelgroßer
Mischlingsrüde, sehr
freundlich,
ausgeglichen, gutmütig und
komme sehr
gut mit Kindern und anderen Hunden
klar, bin geimpft, kastriert
und habe einen EU-Pass.
(Kontakt: Pflegestelle Familie
Brunner, Tel. 04741/181055)
Ich bin der Jimmy, neun Jahre
alt, sehr anhänglich und verschmust. Ich
suche liebe
Menschen,
die mir ein
Zuhause
schenken,
denn ich
wohne
schon so lange im Tierheim,
weil ich mich mit anderen
Hunden nicht vertrage und
Kinder nicht mag. Trotzdem
suche ich dringend einen neuen Sofaplatz. (Kontakt:
Tierheim Bremerhaven,
Tel. 0471/83257)
Paul ist mein Name. Ich bin
ein sehr auf Menschen fixierter, sieben
Jahre alter
Pitbull, der
nicht jeden
anderen
Hund mag –
die Sympathie entscheidet. Ich bin verspielt und
suche erfahrene Menschen,
die mir ein gutes Zuhause
schenken. (Kontakt: TH Bremerhaven, Tel. 0471/83257)
Tigro werde ich genannt. Ich
bin ein fünf Jahre alter Stafford-Mix.
Andere
Hunde mag
ich bedingt,
liebe dafür
die Menschen. Ich
bin bewegungsfreudig und suche liebe
Zweibeiner, die viel mit mir
unternehmen und mir noch
etwas beibringen wollen.
(Kontakt: TH Bremerhaven,
Tel. 0471/83257)
Ich bin der Dominik, ein
sechs Jahre alter Kater, der
sehr gerne
schmust
und sich
nach Kuscheleinheiten von lieben Menschen sehnt.
Weil ich taub bin, möchte ich
gerne in der Wohnung bleiben. (Kontakt: TH Bremerhaven, Tel. 0471/83257)
Moin, ich bin der Puschel: 15
Jahre alt und topfit. Mein Besitzer ist leider verstorben, so kam
ich ins Tierheim. Aber
ich will hier
raus. Ich bin
eine verschmuste Einzelgängerin, die
unbedingt ihren Freigang benötigt. (Kontakt: TH Bremerhaven, Tel. 0471/83257)
Gut zu wissen
Männer tragen wilde Mode
Bewusst entspannen
Ayurvedische Massagen
Straße ins Nirgendwo: Jetzt wird es wild im Kleiderschrank der Herren. Beispielsweise Tom Tailor startet
im Frühjahr mit coolen Styles in sanften Sand- und Naturtönen. Blätter, Früchte,
Blüten oder abstrakte Minimals finden sich cool
gewaschen und neu interpretiert auf Hemden, TShirts und Bermudas.
Weiter auf dem Vormarsch sind außerdem
Denim-Bermudas. Auch
das Denim-Hemd und die
Denim-Jacke haben ihren
festen Platz in den Kollektionen.
FOTO: TOM TAILOR
Stress, Termindruck: Irgendwann fordert der Körper
sein Recht auf Entschleunigung. Damit nicht erst Beschwerden wie Erkältungen dazu zwingen, runter zu
schalten, empfiehlt es
sich ein paar Dinge zu beachten: schlafen, Ruhe
genießen. Außerdem ist
es hilfreich auf übersäuernde Lebensmittel wie
Fertigprodukte, Fleisch,
Weißmehl, Süßigkeiten,
Alkohol, Nikotin und Kaffee zu verzichten und
statt dessen zum Beispiel
auf grünen Tee zu setzen.
Mukabhyanga – ist eine ayurvedische Kopf-, Gesichtsund Dekolleté- Behandlung und wird in der Kosmetik
eingesetzt. Sie bietet mit ihren wohltuenden Ölmassagen wunderbare Möglichkeiten, das Wohlbefinden
zu fördern. Durch ruhig
ausgeführte Streichungen
mit warmem Öl und der
Integration von MarmaVital-Punkten wird ein Erlebnis geschaffen, bei
dem Körper und Geist ihre Ausgeglichenheit finden können. Regelmäßig
angewendet wird die
Haut zart.
FOTO: NIVEA
FOTO: EMUCUR-BIO-MATCHA
15. Februar 2015
S TADT B REMERHAVEN
SONNTAGSjOURNAL
„Viele Themen
eng verknüpft“
Melf Grantz trifft Stephan Weil
BREMERHAVEN. Die Weserver-
tiefung, die Bedeutung des
Oberzentrums Bremerhaven
für das niedersächsische
Umland sowie die Ausweisung von Standorten für
Windrad-Prototypen außerhalb der Bremerhavener
Stadtgrenzen – darum ging
es unter anderem bei einem
Treffen von Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD)
und dem niedersächsischen
Ministerpräsidenten
Stephan Weil (SPD).
„Dieses Treffen hat deutlich gezeigt, dass Bremerhaven und Niedersachsen als
direkte Nachbarn in vielerlei
Hinsicht voneinander profi-
tieren und sich voranbringen
können“, waren sich Grantz
und Weil einig. Bremerhaven sei als Oberzentrum der
Region tägliches Arbeitsziel
von mehr als 20 000 Pendlern, die im niedersächsischen Umland wohnen. Damit seien viele kommunale
Themen der Seestadt und
ihrer Nachbarn eng miteinander verknüpft und sollten zum Nutzen aller –
wenn nötig – gemeinsam angegangen werden.
An dem Treffen nahmen
neben Häfensenator Martin
Günthner (SPD) auch Vertreter aus Politik und Wirtschaft teil. (SJ)
Stephan Weil, SPD-Fraktionsvorsitzender Sönke Allers, Melf
Grantz und Eurogate-Geschäftsführer Emanuel Schiffer (von links)
auf dem Containerterminal.
FOTO: STADT BREMERHAVEN
Innehalten
Warum wollen alle
nach Deutschland?
Von Lars C. Langhorst, Ev.-luth. Marienkirche in
Geestemünde
F
ür viele Flüchtlinge ist Deutschland ein
Traumziel. Warum nur? Ob es die Liebe zu Sauerkraut und
bayerischem Bier ist, mag zu Recht bezweifelt werden. Von
Röhrkohl oder Pinkelwürsten haben die meisten bedauerlicherweise noch nichts gehört. Auch die Loreley oder Schloss Neuschwanstein sind nicht die ersten Ziele der Menschen aus Syrien
oder Zentralafrika. Was ist es, was wir geschafft haben, dass andere davon träumen? Und dann unbedingt hier nach Deutschland wollen, um daran teilzuhaben? Sicherheit und Frieden ist
ein ganz wichtiger Traum so vieler Menschen. Ein Land, in dem
Beamte nicht bestochen werden müssen, damit ein Antrag ausgefüllt werden kann. Ein Land, in dem Gerichte Recht sprechen
im ordentlichen Verfahren. Deutschland: Ein Land, in dem alle
Kinder zur Schule gehen können und es Bildungschancen für viele gibt. Deutschland: Ein Land, in dem niemand benachteiligt
wird, weil er schwul ist. Deutschland: Ein Land, wo Marktwirtschaft und soziale Verantwortung zusammen gedacht werden in
der sozialen Marktwirtschaft. O.k., nicht alles ist Gold, was
glänzt. Zu diskutieren gibt es vieles. Nachgebessert werden kann
und muss immer. Aber aus der Ferne scheint Deutschland sehr
glänzend zu sein. Deutschland – ein Traumziel! Wir haben vieles
erreicht. Frieden, Wohlstand, Sicherheit, eine soziale Marktwirtschaft. Wir sollten stolz darauf sein, ein Traumziel für so viele
Menschen zu sein. Nehmen wir es als Kompliment für das, was
wir geleistet haben! Und wenn jemand den gleichen Traum
träumt, die gleichen Ziele hat: Leben in Gerechtigkeit und Frieden, Mitarbeit an einer sozialen Marktwirtschaft, Chancen für jeden, ein soziales Netz für die Schwachen – warum soll er oder sie
hier nicht eine Chance bekommen? Ob jemand Döner, Falafel
oder Bratwurst am Stand bestellt, ist nicht so wichtig. Viel wichtiger ist, dass wir die gleichen Ziele haben. Menschen, die in
Deutschland mit anpacken wollen, können wir immer brauchen!
Seenotretter feiern Geburtstag
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger wird 150 – 2081 Einsätze im Jahr 2014
staltungen finden während
einer Woche der Seenotretter Ende Mai/Anfang Juni in
Bremerhaven statt. In der
Unteren Rathaushalle in
Bremen wiederum wird vom
13. Mai bis 21. Juni, täglich
10 bis 18 Uhr, eine große
Sonderausstellung der Seenotretter zu sehen sein. Der
Eintritt ist frei.
BREMERHAVEN. Dieser Sturz hätte
tödlich enden können. Am 21.
März vergangenen Jahres fiel
eine Frau vom Nordenhamer
Fähranleger in das nur acht
Grad kalte Wasser. In letzter
Minute konnte die Besatzung
des Bremerhavener Seenotkreuzers „Hermann Rudolf
Meyer“ retten – nur ein Beispiel für die erfolgreiche Arbeit
der Deutschen Gesellschaft zur
Rettung Schiffbrüchiger
(DGzRS).
Im Jahr 2014 waren die Seenotretter 2183 Mal im Einsatz, im Jahr zuvor waren es
noch 2081 Einsätze gewesen. Im Einzelnen gliederten
sich die Einsätze der 60 Seenotrettungskreuzer in Nordund Ostsee wie folgt auf:
› 55 Menschen aus Seenot
gerettet,
› 713 Menschen aus drohender Gefahr befreit,
› 438 Mal erkrankte oder
verletzte Menschen von
Seeschiffen, Inseln oder
Halligen zum Festland
transportiert,
› 64 Schiffe und Boote vor
dem Totalverlust bewahrt,
› 981 Hilfeleistungen für
Wasserfahrzeuge aller Art
erbracht sowie
› 569 Einsatzanläufe und Sicherungsfahrten absolviert.
Oftmals Schäden im
Vorfeld begrenzt
In vielen Fällen griffen die
Seenotretter frühzeitig ein
und begrenzten so Schäden
bereits im Vorfeld. Zudem
gingen sie 2953 Mal in ihren
Revieren zwischen Borkum
im Westen und Ueckermünde
im Osten auf Kontrollfahrt.
Darüber hinaus war die Seenotleitung Bremen (Maritime
Rescue Coordination Centre)
in 221 Seenotfällen interna-
Kammerphilharmonie
wird „Bootschafter“
Neuer ehrenamtlicher Seenotretter-„Bootschafter“ ist
die Deutsche Kammerphilharmonie
Bremen
Am
Abend des 150. Geburtstags
der DGzRS, dem 29. Mai,
wird die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen das
Jubiläumskonzert der Seenotretter in der „Glocke“ in
Bremen spielen.
Allen Interessierten bietet
die DGzRS auch am letzten
Juli-Sonntag wieder die Gelegenheit, sich vor Ort ein
Bild von der Einsatzbereitschaft ihrer Besatzungen
und der Leistungsfähigkeit
ihrer Rettungseinheiten zu
machen: Am 26. Juli ist Tag
der Seenotretter. (SJ)
www.150-jahre-seenotretter.de
....................................................................................................................................
Die„Hermann Rudolf Meyer“ ist in Bremerhaven stationiert, ihr Revier erstreckt sich über die stark befahrene Außenweser bis in die Deutsche Bucht.
FOTO: NZ/ARCHIV
Im Jahr 2014 haben die Besatzungen
768 Menschen aus Seenot gerettet
oder aus Gefahr befreit.
tional im Interesse der deutschen Schifffahrt unterstützend oder initiativ tätig. Einschließlich aller Such- und
Rettungsaktionen sowie Kontrollfahrten haben allein die
20 Seenotrettungskreuzer (die
40 Seenotrettungsboote nicht
mitgerechnet) im vergangenen
Jahr rund 133 519 Kilometer
in Nord- und Ostsee zurückgelegt.
Seit ihrer Gründung am 29.
Mai 1865 bis Ende 2014 hat
die DGzRS insgesamt 81 684
Menschen aus Seenot gerettet
oder Gefahrensituationen auf
See befreit. Das entspricht in
etwa der gesamten Bevölkerung der Stadt VillingenSchwenningen (Baden-Württemberg) und übertrifft bereits
deutlich die Einwohnerzahl
der Insel Rügen.
In diesem Jahr wird die
DGzRS 150 Jahre alt. Die
zentralen
Jubiläumsveran-
AOK fordert Abbau von Überkapazitäten
Fenster für
Fotos gesucht
Krankenkasse setzt sich für eine engere Verzahnung mit dem Umland ein
BREMERHAVEN. Die AOK Bre-
men/Bremerhaven und die
AOK Niedersachsen begrüßen die Pläne der Länder
Bremen und Niedersachsen,
bei der Patientenversorgung
und in der Krankenhausplanung in der Region Bremen,
Bremerhaven und dem niedersächsischen
Umland
künftig enger zusammenzuarbeiten.
Das sagten die beiden Vorstandsvorsitzenden,
Olaf
Woggan und Dr. Jürgen Peter,
bei einer gemeinsamen Besichtigung des Neubaus der
AOK-Hauptgeschäftsstelle in
Bremerhaven. „Wir sind dafür, die medizinischen Ange-
bote im Sinne unserer Versicherten und Patienten enger
und besser als bisher zu verzahnen, so, wie das Niedersachsens Ministerpräsident
Stephan Weil und Bremens
Bürgermeister Jens Böhrnsen
gefordert haben.“
AOK: Fehler korrigieren
Wichtig sei in diesem Zusammenhang, sowohl Überkapazitäten zum Beispiel bei den
Kliniken in der Region Bremerhaven abzubauen als
auch Fehlentwicklungen bei
der Versorgung zu korrigieren, sagten beide AOK-Chefs.
Bekannt sei, dass es mit sieben Kliniken allein in der Re-
gion Bremerhaven zu viele
und zum Teil doppelt und
dreifach vorgehaltene Klinikabteilungen gebe – oft nur
wenige Kilometer voneinander entfernt, aber durch Landesgrenzen getrennt. Diese
Versorgung müsse viel besser
aufeinander abgestimmt und
koordiniert werden. „Ziel
muss sein, eine umfassende
und sinnvolle Versorgung
und eine hohe Qualität der
Medizin zu gewährleisten.“
Die AOK Bremen/Bremerhaven und die AOK Niedersachsen wollen dieses gemeinsame Handeln auch
selbst demonstrieren: In den
Neubau der AOK Bremen/
› Die Woche der Seenotretter
findet Ende Mai/Anfang Juni in
Bremerhaven statt. Dort läuft
zeitgleich eine Messe für maritime Sicherheit sowie eine Konferenz und ein Kongress der International Maritime Rescue Federation (IMRF). Bereits am 30.
und 31. Mai werden zu diesem
Forum des internationalen Zusammenschlusses der Seenotrettungsdienste zahlreiche Rettungsboote aus vielen Ländern
in der Seestadt zu besichtigen
sein. Für den 30. Mai ist eine
Schiffsparade auf der Weser geplant.
LEHE. Die Eigentümerstand-
Bremerhaven werden ab Mai
auch Mitarbeiter der AOK
Niedersachsen einziehen, um
ihre Versicherten zu beraten
und zu betreuen. „Bremerhaven ist das Oberzentrum der
ganzen Region Weser-Elbe,
insofern macht es Sinn, hier
ein zentrales AOK-Servicezentrum auch für die Versicherten anzubieten, die im
Kreis Cuxhaven wohnen, der
bekanntlich die Stadt Bremerhaven umschließt“, betonten beide Vorstandsvorsitzenden. Allerdings arbeiten
auch schon in der alten
Hauptgeschäftsstelle seit vielen Jahren Mitarbeiter der
AOK Niedersachsen. (SJ)
ortgemeinschaft
Klushof
und die Bremerhavener
Fotogruppe Creativ suchen
Wohnungen mit Fenster
zur Straße, in denen großformatige Fotos (40 x 60
Zentimeter)
ausgestellt
werden können. Das Foto
kann als Dank nach der
Aktion (22. Februar bis 8.
März) behalten werden.
Am Sonntag, 22. Februar,
um 11 Uhr werden die Bilder im Wasserturm vorgestellt und an Interessierte
vergeben. Danach werden
Bilder und deren Ausstellungsstandorte im Internet
auf der Seite der Fotogruppe veröffentlicht.
www.fotogruppe-creativ.de
Goldankauf für Bremerhaven und umzu
Wir kaufen u. a.:
–
–
–
–
–
Altgold/Bruchgold
Zahngold
Goldbarren/Goldmünzen
Silberschmuck
(Ver)-silbertes Besteck
(90, 100, 800, etc.)
– lose und gefasste Brillanten
– Markenuhren
(Rolex, Omega, Breitling, etc.)
– JETZT NEU: ZINN-ANKAUF
®
er
Freundlich, seriös, kompetent!
9
ist da!
Bürgermeister-Smidt-Straße 13
gegenüber Saturn, zwischen Deutsche Bank und Mc Donalds
27568 Bremerhaven
Telefon 04 71 / 48 36 36 71
Geschäftszeiten: Mo. bis Fr. 10 – 17 Uhr, Sa. 10 – 14 Uhr
ANZEIGE
Bei Der GOLDMANN
ist die Auszahlung
in bar selbstverständlich.
Zahngold – nicht schön,
aber wertvoll.
Sofort
BARGELD
Komplette Übersicht unter:
www.dergoldmann.com
P ROMINENT
15. Februar 2015
Das Image wird aufpoliert
Lagerverkauf
kunst-keramik.de
Arnold Schwarzenegger
Goldene Kamera
fürs Lebenswerk
Hollywoodstar Arnold Schwarzenegger (67) erhält eine Goldene Kamera
für sein Lebenswerk.
Das teilt die
Zeitschrift
„Hörzu“ mit.
Schwarzenegger habe
eine bewundernswerte Erfolgsgeschichte geschrieben, „indem er eine der weltweit größten Karrieren im Bodybuilding
zu einem gigantischen Erfolg in
Hollywood aufgebaut hat“,
heißt es. Deswegen soll er in
der Kategorie „Lebenswerk International“ geehrt werden.
Saubermann gegen Krisen und Affären: Felipe VI. spart und entzückt
Wirtschaftskrise und Rekordarbeitslosigkeit,
aber
auch wegen einer Serie nicht
endender Affären um die
Royals abgesackt.
Bis 2004 war die Monarchie Umfragen zufolge die
beliebteste Institution des
Landes gewesen. Aber dann
überschlugen sich seit 2011,
2012 die Negativschlagzeilen: Eine ominöse Elefantenjagd von Juan Carlos in Botsuana, Medienberichte über
angebliche
Seitensprünge
des Familienchefs und immer mehr Gesundheitsprobleme des Königs. Und dann
spitzte sich auch noch der
Korruptionsskandal
um
Schwiegersohn Iñaki Urdangarín immer mehr zu.
Der Sturm über dem Zarzuela-Palast
nordwestlich
von Madrid ist nicht vorüber. Im Gegenteil: In der
zweiten Jahreshälfte muss
Urdangarín-Gattin Cristina,
eine der beiden Schwestern
von Felipe, auf Mallorca –
dort, wo die Königsfamilie
seit den 70ern ihren Sommerurlaub verbringt – wegen
des Finanzskandals unter
dem Vorwurf des Steuerbetrugs auf die Anklagebank.
Kein direkter Verwandter eines spanischen Königs erlebte jemals eine solche Demütigung.
VON EMILIO RAPPOLD
20 cm
statt 11,50
MADRID. Spaniens König Felipe
€ 5,99
VI. versetzt seine Landsleute in
schwierigen Zeiten in Entzücken.
26 cm
statt 16,90
€ 8,99
Heute geöffnet
Spatzen aus blauer
glasierter Keramik
Nico Rosberg
Formel-1-Star Rosberg als Lesebotschafter
Formel-1-Star Nico Rosberg liest viel
und findet Lesen „unheimlich wichtig“. Er unterstützt deshalb ab sofort
als Lesebotschafter die Arbeit der
Stiftung Lesen. „Ich bin viel unterwegs und habe viel Zeit zum Lesen.
Durch Lesen lernt man viel über die
Welt und über andere Menschen“,
sagt Rosberg. Neben ihm ist auch
Annette Frier neue Botschafterin
der Stiftung.
FOTO: XHEMAJ/DPA
Miley Cyrus
Sittenwächterin bei der kleinen Schwester
US-Popstar Miley Cyrus (22) posiert
selbst schon mal nackt auf einer Abrissbirne, bei ihrer jüngeren
Schwester Noah gibt sie dagegen
die Sittenwächterin. „Ich muss echt
aufpassen, was sie auf Instagram so
treibt. Ich versuche, sie davon fern
zu halten“, sagte die Sängerin dem
Magazin „Grazia“. Denn viele Kommentare im Netz seien sehr verletzend.
FOTO: NELSON/DPA
Will Smith
„Jeder Mensch ist ein Betrüger“
Seine Filmrolle als Trickbetrüger hat
US-Schauspieler Will Smith (46) davon überzeugt, dass niemand völlig
ehrlich ist. „Jeder einzelne Person
betrügt“, sagte er in London, wo er
für seinen Film „Focus“ warb. Kleider und Worte wähle man nicht auf
der Basis dessen, wer man wirklich
sei. „Man wählt die Dinge, die man
auswählt, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen.“ FOTO: FOLEY/DPA
Zunächst griff der smarte
Monarch im Hospital für
Querschnittsgelähmte
zu
den Schlägern und spielte im
schicken Anzug mit Rollstuhlfahrern Tischtennis und
Badminton. Nach gekonnten Schlägen ließ der 47-Jährige verkünden, dass er sein
eigenes Gehalt um ein Fünftel kürzt. Da musste sogar
die einflussreiche, monarchiekritische Zeitung „El
Mundo“ so etwas wie einen
Knicks machen. „Ein weiterer Schritt in die richtige
Richtung“, lautete die Überschrift eines Leitartikels.
Die Kürzung war in Kneipen, Cafés und Märkten
bald eines der Hauptthemen
der gesprächslustigen Madrileños. „Ich bin prinzipiell gegen Monarchien und erst
Recht gegen unsere, aber
diesen Felipe muss man einfach liebhaben“, sagt Rentnerin María Ángeles vor einem Früchtestand – und erntet prompt die Zustimmung
der Umstehenden.
Dabei hat der König mit
dem Saubermann-Image mit
Sparfuchs: Spaniens König Felipe VI.
»Diesen Felipe muss man einfach liebhaben.«
Rentnerin María Ángeles aus Madrid
seiner jüngsten „Sparmaßnahme“ zwar Genügsamkeit,
Imagebewusstsein und Klugheit an den Tag gelegt, den
spanischen
Steuerzahler
aber nicht wirklich entlastet.
Das Gesamtbudget des Königshauses wird von der Re-
H
ollywood-Star James Franco (36) geht nach Werner Herzogs Wüstendrama „Queen of the
eigenem Bekunden zu locker mit
Desert“ spielt der 36-Jährige einen unGeld um. „Beim Sparen
glückseligen Liebhaber. In Wim Wenders neuem 3D-Film „Every Thing
könnte ich besser sein“, gesteht der Schauspieler. „Ich
Will Be Fine“ hat er die Hauptstecke einfach viel Geld in
rolle des Schriftstellers, der
Projekte. Andere Leute
ein Kind überfährt und an
seinen Schuldgefühlen fast
mögen Autos oder Klamotten, ich liebe Filzerbricht. Und bei der
me.“ Auch in seinen
Schwulengeschichte „I
Uni-Kursen in Los Anam Michael“ tritt er als
Schauspieler und Produgeles und New York
zent gleichzeitig auf. Eihelfe er den Studenten, eine Finanzierung
nen Film wie „I am Michafür ihre Filmprojekte zu
el“ von Anfang bis zum Ende zu begleiten, ist unglaubfinden – oft genug mit eilich befriedigend. Ich habe
genem Geld. Seine Mutter
Betsy nehme das gelassen:
zwar nicht Regie geführt, aber ich
„Sie ist der verständnisvollste und
war Produzent und habe mitgespielt
und das macht mich sehr viel stolzer auf das
lockerste Mensch der Welt.“
Ergebnis, als wenn ich nur eine Rolle übernehFranco ist bei der am heutigen Sonntag endenden Berlinale gleich in drei Filmen zu sehen. In
me“, sagt er.
FOTO: KALAENE/DPA
SONNE UND MOND
Anfangs ist es fast überall grau in grau. Erst im Laufe des Tages kann sich örtlich die Sonne gegen den Nebel durchsetzen. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 3 und 5 Grad. Der Wind weht frisch, an der Nordsee auch
stark aus Ost. Morgen kommt bei 4 bis 6 Grad gebietsweise die
3°
Sonne durch. Häufig bleibt es aber auch anhaltend trüb und kühler.
BIOWETTER
Rendsburg
O6
3°
1°
Neumünster
Bad Bederkesa
Stade
BREMERHAVEN
2°
Brake
Brem rvörde
MO
4°
1°
HAMBURG
even
Sitt n
Bremen
r
a
9° 1°
b
5° -2°
a
7° 0°
Mü chen
n
3° -3°
O4
Hochwasser
5° -1°
GEZEITEN
Brake
Bremerhaven
Dorum
Cuxhaven
Otterndorf
Stade
Hechthausen
Brake
Bremerhaven
Dorum
Cuxhaven
Otterndorf
Stade
Hechthausen
© BSH
5
98
0
99
Oslo
0
100
5
100
D
10
20
101 0
101
n on
10
15
10
10
10
25
10
35
10
30
inki
10
40
Moskau
10
15
Berlin
ParisT
10
20
NIEDERSCHLAG
30 %
H
5
99
7°
1°
09:54 / 22:38
09:09 / 21:53
08:51 / 21:34
08:54 / 21:39
09:24 / 22:07
11:47 / --:-11:50 / --:-03:33 / 16:14
02:30 / 15:09
--:-- / --:-03:07 / 15:48
03:34 / 16:15
06:18 / 18:59
07:12 / 19:52
Warschau
H
Lissab n
Madrid
T
m
Dubrovni
H
Wahrscheinlichkeit
GARTENTIPP
Baum- und Gehölzpflege: Bis
Anfang März muss der Gehölzschnitt abgeschlossen sein. Sommer- und herbstblühende Ziersträucher blühen an einjährigen
Zweigen schöner, wenn ältere Zweige entfernt.
15°°
12°
16°°
14°
9°°
17°
7°°
13°
0°°
17°
5°°
5
96 0
97
5
97
0
98
30
10
r
Über dem Westen und Südwesten
hängen weiterhin dichte Wolken,
aus denen örtlich Regen oder
Sprühregen fällt. In den Höhenlagen der Mittelgebirge ist auch
Schnee dabei. Sonst scheint nach
Auflösung von Nebel oder Hochnebel zeitweise die Sonne, gebietsweise bleibt es aber auch den
ganzen Tag über neblig-trüb. Die
Höchstwerte bewegen sich zwischen 2 und 10 Grad.
Niedrigwasser
DEUTSCHLAND
10° 1°
Warmfront
Kaltfront
Mischfront
Kaltluft
Warmluft
MI
4°
0°
wolkig
heiter
sonnig
Schauer
wolkig
wolkig
Regen
Schauer
bedeckt
Schauer
wolkig
Antalya
Athen
Barcelona
Lissabon
London
Palma de Mallorca
Paris
Rom
Stockholm
Tunis
Wien
25
10
5° -1°
5° -2°
Achim
Rotenburg
www.wetterkontor.de
5° -1°
Han ov r
BREMEN
STÄDTEWETTER HEUTE
EUROPA HEUTE
T
7°
1°
Lüneburg
5°
1°
Mario Götze, Popstar Justin
Bieber oder Schauspielerin
Katie Holmes – sie alle sind
schon mit großen und knallbunten Kopfhörern fotografiert worden. Das „b“ darauf
steht für Beats, der Firma
von Dr. Dre. „Ich möchte,
dass die Menschen Musik so
genießen können wie ich im
Studio. Musiker haben Musik seit langer Zeit anders
gehört, aber Beats ändert das
jetzt“, sagte der Rapper dem
britischen „Guardian“. Die
von ihm entworfenen Kopfhörer geben besonders die
Bässe deutlich wieder – und
DI
n
machten den
Musiker, der
am Mittwoch
50 Jahre alt
wird,
zum
Multimillionär.
Etwa
550 Millionen Euro habe Dr.
Dre allein im vergangenen
Jahr verdient, schätzt das
„Forbes“-Magazin.
„Das
macht es nicht nur zum besten Jahr seiner Karriere, sondern es ist auch das höchste
jährliche
Gesamteinkommen, das je ein von „Forbes“
untersuchter Entertainer verbuchen konnte“, schrieb das
Magazin dazu. FOTO: GUNTHER/DPA
NEW YORK. Ob Fußball-Profi
Äquatorialströme: Im Bereich des
Nordost- bzw. Südostpassats beiderseits
des Äquators in allen drei Ozeanen auftretende, westwärts gerichtete Meeresströmungen. Man unterscheidet den Nordäquatorialstrom und den Südäquatorialstrom, zwischen beiden ist der äquatoriale Gegenstrom eingebettet.
H Hoch
T Tief
OLDENBURG
burg
6°
2°
Buxtehude
Beverstedt
Hagen
4° 1°
K
O5
13.03.
3°
1°
Elmshorn
Nordenham
DEUTSCHLAND HEUTE
05.03.
3°
rf
Dorum Hemmoor
5°
1°
25.02.
John Travolta (60) darf trotz
einer verpatzten Ansage im
Vorjahr wieder bei der
Oscar-Gala
auf die Bühne. Die Filmakademie
gab bekannt,
dass der
Schauspieler am 22. Februar
bei der 87. Oscar-Verleihung
als „Presenter“ auftreten werde. Im vorigen Jahre hatte
sich Travolta etwas blamiert.
Auf der Bühne sollte er
die Sängerin Idina Menzel
vorstellen, er verhunzte ihren
Namen zu „Adele Dazeem“.
Multimillionär Dr. Dre wird fünfzig
WETTERLEXIKON
04:48
13:33
19.02.
Itzehoe
Cuxhaven
Personen mit niedrigem Blutdruck leiden unter der Wetterlage. Bei ihnen kommt es vermehrt zu Schwindelgefühlen
und Kopfschmerzen. Bei einer entsprechenden Vorbelastung steigt auch die Gefahr von Migräneattacken. Aufgrund einer verminderten Konzentrationsfähigkeit kann
sich die Reaktionszeit verlängern.
KIEL
4°
1°
Br nsbüttel
07:46
17:34
Nach Patzer wieder
auf Oscar-Bühne
Kopfhörer sind
sein Geschäft
James Franco geht locker mit Geld um
Häufig neblig-trüb, nur örtlich Sonnenschein
5° 1°
gierung bestimmt und bleibt
nach mehreren Kürzungen
seit 2010 diesmal mit 7,78
Millionen Euro im Vergleich
zu 2014 unverändert.
Der Beliebtheitsgrad der
Casa Real ist in den vergangenen Jahren im Zuge von
Vor der Kamera
Die Vorhersage für den 15. Februar 2015:
O6
FOTO: GAMBARINI/DPA
John Travolta
1 02
0
27639 Wremen
Wremer Specken 40
10
15
ANZEIGE
SONNTAGSjOURNAL
95
96 5
0
10
T
Kanaren
-15°/ -10° -10°/ -5°
UNWETTER-SMS: 10 WARN-SMS FÜR ZUSAMMEN EUR 3,99 (ZZGL. EINMALIGER KOSTEN FÜR 2 BESTELL-SMS). SCHICKE WETTER1 UND POSTLEITZAHL AN 88444
-5°/ 0°
0°/ 5°
anbul
h
Tunis
< -15°
T
5°/ 10°
H
0
99
10°/ 15° 15°/ 20° 20°/ 25° 25°/ 30° 30°/ 35°
> 35°
*AUS DEM DT. FESTNETZ, GGF. ABWEICHENDER MOBILFUNKTARIF
In Bewegung
ANZEIGE
Beratungstermin unter:
Telefon: (0471) 6 20 66
Sport · Wirtschaft · Mobilität
11
SONNTAGSjOURNAL
Sieg ohne Schönheitspreis
Fischtown Pinguins gewinnen in der Lausitz – Heute in Heilbronn
Norddeutsche Meisterschaft
Die Basketball-Ü40-Senioren
ermitteln heute ab zehn Uhr
(Halbfinale, ab 13.30 Uhr Finale) in der Sporthalle der Gaußschule ihren norddeutschen
Meister. Neben der Mannschaft der BSG Bremerhaven
haben sich sieben Mannschaften aus den Verbänden zwischen Berlin und Niedersachsen für dieses – seit gestern
laufendes – Turnier qualifiziert. Ob die BSG heute noch
mit dabei ist, stand leider erst
nach Redaktionsschluss fest.
Zuschauer sind herzlich willkommen.
Tennis-Schnupperkursus
Zu einem kostenlosen
Schnuppertraining für Kinder
von fünf bis acht Jahren lädt
der Bremerhavener Tennisverein (BTV) ein. Sonnabends
und sonntags, jeweils von 10
bis 11.30 Uhr, können Mädchen und Jungen in den Hallen im Bürgerpark, das Tennisspielen ausprobieren. Eine
vorherige Anmeldung ist
nicht nötig, Schläger werden
gestellt.
Hagen
Kein Trainerwechsel
In der vergangenen Ausgabe
des SONNTAGSjOURNALS haben wir die Gerüchteküche
um Trainerwechsel unbeabsichtigt angefeuert. Gunnar
Schmidt ist Trainer des Landesligisten FC Hagen/Uthlede,
der OSC Bremerhaven wird
nach wie vor von Thomas
Klinke betreut. Wir bitten Sie,
den Fehler zu entschuldigen.
Zielinksi im
„Club 100“
des DFB
Ehrenamtspreis für
TuSpo-Jugendleiter
Der Bremer
Fußball-Verband (BFV) hat
in diesem Jahr den DFB-Ehrenamtspreis an Thomas
Zielinksi von der TuSpo
Surheide verliehen. Seit
2002 ist Zielinski in seinem Verein
ehrenamtlich
tätig. Seine
Aufgabe als
Jugendleiter
nimmt
er
sehr ernst. Neben dem Alltagsgeschäft übernimmt Zielinski auch die Organisation
der großen Fußballevents
wie dem Pfingstturnier in
Surheide.
Zudem werden seit 2003
für die E-Junioren MiniWM- und EM-Turniere ausgetragen. Auch der Behindertensport liegt Zielinksi
sehr am Herzen, was eine
von Zielinksi ins Leben gerufene Kooperation mit der
Surheider Schule beweist.
Als Landessieger wird Zielinski den BFV auch im
„Club 100“ des Deutschen
Fußball Bundes (DFB) vertreten. Weiter wurde ihm
ein Zusatzpreis vom BFV
überreicht. Er darf für seinen Verein Fußballutensilien im Wert von 1000 Euro
anschaffen. (SJ)
BREMERHAVEN.
BREMERHAVEN. Das Auswärtswo-
• milon Zirkeltraining
• Ausdauer & Krafttraining
• Synrgy360XL PowerTower
• Eigenes Damenstudio
• Große Saunalandschaft
chenende der Fischtown Pinguins lässt sich gut an: Bei den
Lausitzer Füchsen gewann der
amtierende DEL2-Meister am
Freitagabend mit 4:2 und eroberte mit diesem wichtigen
Sieg Tabellenplatz drei. Heute
muss das Team von Trainer
Mike Stewart erneut in der
Fremde ran – beim Tabellenvorletzten Heilbronn.
Schön war es nicht, was die
Pinguins in Weißwasser aufs
Eis zauberten. Doch wer am
Ende trotz durchwachsener
Leistung das Eis als Sieger
verlässt, der hat vieles richtig
gemacht. Vor allem in der
Defensive zeigten sich die
Bremerhavener in guter Verfassung. „Wir haben als ganze Mannschaft gut verteidigt“, zollte der Trainer seinen Schützlingen Lob.
Vielleicht hat ja auch das
Daumendrücken der Belegschaft des Best-Western-Hotels Sachsen-Anhalt geholfen. Vor den Toren Magdeburgs schlug der PinguinsTross zur Mittagspause auf
und wurde dort mit einem
netten Willkommens-Gruß
empfangen:
„Zieht
den
Füchsen heute das Fell über
die Ohren!“, stand dort auf
einem Flip-Chart-Aushang
zu lesen. Mit einem auf Facebook veröffentlichten Foto
des Willkommensgrußes ließ
Pinguins-Geschäftsführer
Hauke Hasselbring auch die
Bremerhavener Fangemeinde teilhaben – das Bild wur-
www.dasoutfit.de
Gesundheitstraining im outfit zum Sondertarif
für Versicherte der AOK Bremen/Bremerhaven
Handball
Bexhövede muss punkten
Auch heute in Heilbronn wollen die Fischtown Pinguins wieder jubeln.
»Zieht den Füchsen
heute das Fell über die Ohren!«
Willkommensgruß für die Pinguins bei der Mittagspause
de zu einem Renner beim
Pinguins-Anhang.
Gegen die Heilbronner
Falken soll heute Abend
(Spielbeginn: 18.30 Uhr) der
nächste Sieg her. Schaut
man auf die nackten Zahlen,
müssten drei Punkte für die
Stewart-Truppe nur reine
Formsache sein. Zumal die
Falken am Freitagabend so-
Eisbären-Trainer ist nicht zu beneiden
BREMERHAVEN. Quo Vadis, Eis-
Enttäuschender Auftritt
Der enttäuschende Auftritt in
Braunschweig war ein Rückfall in alte Zeiten. Schlimmer
noch: Die Eisbären-Profis ergaben sich nach ihrem katastrophalen Einbruch im dritten Viertel in ihr Schicksal.
„Wir haben fürchterlich und
ohne jegliche Verteidigung gespielt. Die Mannschaft hat
nichts von dem umgesetzt,
wofür wir die Woche über gearbeitet haben. 36 Punkte in
einem Viertel sind inakzeptabel, egal, gegen wen man
spielt“, machte Katzurin seinem Unmut Luft. Dennoch
richtete der Eisbären-Dompteur seinen Blick umgehend
nach vorn.
„Ich bin ein Kämpfer und
werde nicht aufgeben. Dassel-
• Funktionales Training
• Kinderbetreuung
• Großes Kursangebot
• Ernährungsberatung
• Rehatraining u.v.m.
Heinrich-Brauns-Str. 3
27578 Bremerhaven
Telefon: (0471) 6 20 66
Ein düsterer Blick
in die Zukunft
bären? Nach der blamablen
61:92-Pleite in Braunschweig
wird die Erstliga-Luft für die
Bremerhavener BundesligaBasketballer immer dünner.
Sollte am Freitag im Heimspiel gegen Phoenix Hagen
kein Sieg gelingen (20 Uhr,
Stadthalle), sieht es düster aus
im Eisbärenkäfig.
Der neue Eisbären-Trainer
Muli Katzurin ist derzeit nicht
zu beneiden. Von seinem beurlaubten Vorgänger Calvin
Oldham hat der Israeli einen
Berg voller Probleme geerbt,
dennoch muss es Katzurin in
den verbleibenden 12 Spielen
irgendwie schaffen, den Karren aus dem Dreck zu ziehen.
Sei stark
und glücklich!
Im outfit Bremerhaven findest Du Deinen persönlichen
Weg zu mehr Wohlbefinden und Zufriedenheit.
VON MARCUS KRETZNER
Bremerhaven
Mehr
Beweglichkeit,
mehr Ausdauer-,
mehr Kraft!
Jetzt
einsteigen!
15. Februar 2015
gar beim Tabellenschlusslicht Kaufbeuren mit 2:3
nach Verlängerung verloren.
Vorsicht ist jedoch geboten,
auch wenn in der Käthchenstadt die Alarmglocken lauter
schrillen
denn
je.
Schließlich haben die Pinguins in dieser Saison schon
ein paar Mal bewiesen, dass
sie auch ein perfekter Auf-
FOTO: ADELMANN/PR
be erwarte ich von meiner
Mannschaft. Wir müssen jetzt
noch härter arbeiten, den
richtigen Rhythmus finden
und diesen dann gegen Hagen
entsprechend umsetzen“, fordert Katzurin. Mit jeder Niederlage schmälern die Eisbären ihre Chancen auf den
Klassenerhalt. Und die Aufgaben werden nicht leider. (RIS)
....................................................................................................................................
› Am Sonnabend, 28. Februar,
(18.30 Uhr, ÖVB Arena) wartet
das Nordderby gegen Oldenburg vor großer Kulisse in Bremen. Weil aufgrund der Bauarbeiten an der Bahnstrecke Bremen–Bremerhaven kein Sonderzug genehmigt wurde, stellen die Eisbären ihren Bremerhavener Fans für dieses Spiel einen kostenlosen Bustransfer zur
Verfügung. Wer den Busshuttle
(Hin- und Rückfahrt) nutzen
will, muss sich bis Freitag verbindlich anmelden.
http://bit.ly/1EXTlMT
baugegner für am Boden liegende Mannschaften sein
können.
Am Dienstag (20 Uhr)
dürfen die Bremerhavener
endlich wieder vor heimischer Kulisse ran. Zu Gast
sein wird der Gegner vom
Freitag, die Lausitzer Füchse. Im Tor soll dann erstmals
nach seiner Verletzungspause wieder Jonas Langmann
stehen. „Er ist so weit, er hat
super trainiert“, kündigte
Trainer Stewart bereits am
Donnerstag ein Comeback
des 23-Jährigen an.
JSG will morgen
die Punkte haben
Handball-Derby im Bürgerpark
Morgen um
18.30 Uhr erwartet die weibliche Jugend B der HSG Geestemünde die JSG Langen/Bederkesa zum Landesliga-Derby. Die Partie muss nachgeholt werden, da die Langenerinnen um Trainer Florian
Heß vor Wochenfrist keine
Mannschaft auf die Beine
stellen konnten. Während die
HSG gestern im Kellerduell
gegen Delmenhorst antreten
musste und dabei 11:14 unterlag, konnten sich die morgigen Gäste aus Langen erneut ausruhen. Das Hinspiel
BREMERHAVEN.
Muli Katzurin
FOTO: SCHEER
gewann die JSG Langen/Bederkesa hauchdünn mit 16:15
und will morgen erneut die
Punkte aus der BürgerparkHalle entführen. Das HeßTeam konnte am 25. Januar
mit dem 19:14-Auswärtssieg
in Delmenhorst nach zuvor
sechs Niederlagen in Folge
seine Talfahrt beenden. „Wir
hoffen trotz des Hallentausches in die Bürgerpark-Halle
wegen der Terminverschiebung auf einen Sieg“, sagt
Heß, der mit seiner Mannschaft das Pokalspiel gegen
die HSG mit 17:18 verlor. (VS)
Der Handball-Landesligist
ATS Bexhövede empfängt
heute um 14.45 Uhr in der
„Bexkiste“ den TSV Morsum. Trainer Oliver Gutschmidt weiß, dass mit aller Macht ein Sieg her
muss. Da der Coach personelle Sorgen hat, wird
er sich als Spieler zur Verfügung stellen. FOTO: SCHMIDT
Handball
LTS-Frauen empfangen Findorff
Die Handballfrauen der
Leher TS wollen heute ab
18 Uhr in der Walter-KolbHalle gegen den Zweiten
SG Findorff in der Erfolgsspur bleiben. Der Landesliga-Aufsteiger mit Aufbauspielerin Kim Witzel
(Foto) kann als Tabellenfünfter mit ohne Druck
Partie gehen. FOTO: SCHMIDT
Fußball
Neuer Trainer bei Aston Villa
Tim Sherwood ist neuer
Trainer beim PremierLeague-Club Aston Villa.
Der 46-Jährige unterschrieb einen Vertrag
bis 2018, teilte der Verein mit. Der frühere Tottenham-Coach wird
Nachfolger von Paul
Lambert.
FOTO: POWELL/DPA
ANZEIGE
12
S PORT
15. Februar 2015
SONNTAGSjOURNAL
Der HSV ist komplett wehrlos
Bayern fertigen Hamburger mit 8:0 ab – Werder: Euphorie nach Sieg gegen Augsburg
FC Sparta – wie geht es weiter? Der Verein gewann sein letztes
Pflichtspiel am 6. Dezember mit 3:0 gegen VfL Bremen. FOTO: SCHMIDT
Die neue Saison
bereits im Blick
Liga bereitet sich auf 2015/16 vor
BREMERHAVEN. Am kommen-
den Wochenende wird in der
Bremen-Liga, der höchsten
Bremer-Amateurklasse, die
Rückrunde mit dem 20.
Spieltag fortgesetzt. Während
der OSC Bremerhaven und
die Leher TS in Ruhe für die
kommende Saison 2015/2016
planen können, ist die Zukunft des FC Sparta Bremerhaven weiter ungewiss, da
die Frist des Bremer FußballVerbandes (BFV) erst am 15.
März abläuft.
Bis dahin müssen sich der
SC Sparta und Bernd Günther, Präsident des FC Bremerhaven, äußern, wie es
nach der Kündigung der
Spielgemeinschaft durch die
Vereinsspitzen des SC Sparta, Michael Söhlke und
Frank Brüssel, weitergeht.
Die Vorbereitung des Tabellendritten von Stefan
Kriesen und Roman Opalka
lief alles andere als gut. Das
Trainerduo musste in der
Winterpause den Abgang
von acht Spielern hinnehmen. Besonders schmerzlich
dürfte der Wechsel von Leistungsträger Tarek Chaaban
sein, der sich ausgerechnet
dem OSC Bremerhaven angeschlossen hat.
Zeit zum Trainieren
Die für den kommenden
Sonntag terminierte Partie
bei Schlusslicht SV Türkspor
wurde auf Wunsch der Bremer auf den Ostermontag
um 15.30 Uhr verlegt. So hat
das Kriesen-Team noch zwei
Wochen Zeit, bevor es am 1.
März um 15 Uhr im Viertelfinale um den Lottopokal an
der Pestalozzistraße gegen
die SG Aumund/Vegesack
geht. Ein Testspiel konnte
der Bremenligist bis dato
noch nicht absolvieren, da
vom nur noch 15 Mann starken Kader viele Schichtdienstler beruflich gefordert
sind, und auch das Dorumer
Hallenturnier am vergangenen Wochenende musste Stefan Kriesen wegen Personalmangel kurzfristig absagen.
Dagegen hat sich Aufsteiger Leher TS mit Rückkehrer
Flemming Sager und Neuzugang Gero Wrobel vom Berliner SC gegen Eintracht
Cuxhaven (1:3), TV Langen
(3:3), Hagener SV (3:3) und
FC Land Wursten (5:3) einspielen können und geht am
kommenden Sonnabend um
15 Uhr beim VfL 07 Bremen
gut gerüstet in die Partie.
Auch die Trainerfrage für
die kommende Spielzeit ist
bei den „Blauen“ bereits geklärt. Dennis Ley kehrt nach
zweijähriger Abstinenz vom
Landesligisten SV Brake zurück in den Speckenbütteler
Park. „Wir freuen uns, dass
Dennis wieder zurückkommt.
Wir wollen uns in Zukunft in
der Liga etablieren und mittelfristig die Nummer eins in
Bremerhaven werden“, gibt
Teammanager Detlef Hajman
die Ziele für die kommenden
Jahre bekannt.
Es wird schwer
für den OSC
Diesen Anspruch hat auch
der OSC seit Jahren. Doch
bis dato war immer der „Erzfeind“ von der Pestalozzistraße mit seinen Routiniers den
OSC-Youngstern zumindest
einen Schritt voraus. Aber
wie lange noch? Das bleibt
die spannende Frage. In dieser Saison dürfte es die Elf
von Thomas Klinke und Jörn
Baumann schwer haben, den
Zwölfpunkte-Rückstand auf
die Spartaner gut zu machen.
Nach neun Siegen, zwei
Remis und acht Niederlagen
rangiert der OSC mit 29
Zählern auf Platz acht. Für
den ehrgeizigen Klinke ist
das viel zu wenig.
Mit einem Sieg am kommenden Sonnabend ab 15
Uhr im Heimspiel gegen den
Vorletzten TSV Grolland
könnten Torjäger Rafael
Brand & Co. den Abstand
auf den Lokalmatador verkürzen, bevor am 28. Februar um 14 Uhr das Lotto-Viertelfinalspiel gegen den Brinkumer SV ansteht. (VS)
Vorbereitung auf Meisterschaft
MÜNCHEN. Ein spielfreudiger FC
Bayern hat gegen seinen Lieblingsgegner Hamburger SV zurück zur Meisterform gefunden. Der Tabellenführer fertigte die wehrlosen Hanseatengestern beim 100. Aufeinandertreffen in der Fußball-Bundesliga mit 8:0 (3:0) ab. Werder
Bremen ist indes mit dem fünften Sieg in Serie die Mannschaft der Stunde.
Thomas Müller eröffnete
nach 21 Minuten mit einem
Foulelfmeter den Torreigen.
Der Weltmeister traf ebenso
doppelt wie Arjen Robben
(36./47.), der seine Saisontore 13 und 14 erzielen
konnte, und Mario Götze
(23./88.). Robert Lewandowski (56.) und Franck Ribéry (69.) bei seinem KurzComeback rundeten mit ihren Treffern die furiose
Münchner Champions-League-Generalprobe ab und
bescherten den Hanseaten
damit die höchste Niederlage
ihrer Bundesliga-Geschichte.
Drei Punkte Rückstand
auf Tabellensechsten
Große Euphorie herrscht in
Bremen. Assani Lukimya
(16.), Franco di Santo per
Foulelfmeter (23.) und Theodor Gebr Selassie (45.) sorgten für den nächsten Werder-Sieg, womit der einstige
Abstiegskandidat nun schon
von der Europacup-Rückkehr träumen darf. Nur drei
Punkte beträgt der Rückstand auf den Tabellensechsten Leverkusen. Auch die
von vielen Verletzungen geplagten Augsburger, bei denen Ragnar Klavan (22.) und
Tobias Werner (79.) trafen,
sind in Reichweite.
Souverän ging der VfL zunächst in Leverkusen zu
Werke. Zweimal der Nieder-
Das 6:0 für den FC Bayern: Robert Lewandowski (rechts) jubelt, Hamburgs Torhüter Jaroslav Drobny schaut dem Ball hinterher.
Werder Bremen darf schon wieder von der
Rückkehr in den Europacup träumen.
länder Bas Dost (6. und 29.)
sowie Naldo (17.) brachten
die Wolfsburger früh auf die
Siegerstraße. In der zweiten
Halbzeit wurde es aber turbulent. Heung-Min Son mit
drei Toren (58., 62. und 68.)
sowie Karim Bellarabi (72.)
bescherten Bayer bei einem
Gegentor von Dost (63.) den
zwischenzeitlichen
Ausgleich. Doch in der Nachspielzeit ließ Dost, der damit
schon auf sieben Rückrun-
Bundesliga
Borussia Dortmund - FSV Mainz 05
Bayern München - Hamburger SV
Werder Bremen - FC Augsburg
1899 Hoffenheim - VfB Stuttgart
Bor. Mönchengladbach - 1. FC Köln
Bayer Leverkusen - VfL Wolfsburg
Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
Bayern München
VfL Wolfsburg
Bor. Mönchengladbach
FC Schalke 04
FC Augsburg
Bayer Leverkusen
1899 Hoffenheim
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
Hannover 96
1. FC Köln
Hamburger SV
FSV Mainz 05
Borussia Dortmund
Hertha BSC
SC Paderborn
SC Freiburg
VfB Stuttgart
4:2
8:0
3:2
2:1
1:0
4:5
1:0
21
21
21
21
21
21
21
21
21
20
21
21
21
21
20
20
20
21
16
13
10
10
11
8
8
8
7
7
6
6
4
6
6
4
3
4
4
5
6
4
1
8
5
5
7
4
6
5
10
4
3
8
9
6
1
3
5
7
9
5
8
8
7
9
9
10
7
11
11
8
8
11
53: 9
46: 23
28: 17
31: 23
30: 27
34: 27
33: 34
35: 43
39: 41
23: 30
19: 24
14: 30
27: 30
25: 29
26: 38
21: 34
21: 30
21: 37
52
44
36
34
34
32
29
29
28
25
24
23
22
22
21
20
18
18
Sandhausen stoppt
Ingolstadt
dentore kommt, die Wölfe
noch jubeln. Die letzten sieben Minuten agierte Leverkusen nach einer Gelb-Roten Karte für Emir Spahic in
Unterzahl. Durch den dritten Sieg im vierten Rückrundenspiel festigten die Wölfe
(44) den zweiten Platz im
Kampf um die ChampionsLeague-Qualifikation.
Die Stuttgarter wurden
durch ein Tor von Sebastian
Rudy noch in letzter Sekun-
de besiegt. So war die Freude über das erste Bundesliga-Tor in diesem Jahr nicht
allzu groß. Der Japaner Gotoku Sakai hatte zuvor mit
einem abgefälschten Schuss
zum VfB-Ausgleich Oliver
Baumann überwunden (39.).
Roberto Firmino hatte für
die erstmalige Führung der
in diesem Jahr erstmals erfolgreichen
Hoffenheimer
gesorgt (30.).
Joker Lucas Piazon hat
Frankfurts Trainer Thomas
Schaaf in dessen 500. Bundesligaspiel als Chefcoach einen Sieg beschert und dem
Zweimal Rodel-Gold
für Deutschland
Geisenberger und Wendl/Arlt siegen
SIGULDA. Natalie Geisenberger
und Tobias Wendl/Tobias
Arlt haben bei der RodelWeltmeisterschaft in Sigulda
mit einem Doppelsieg für einen perfekten Auftakt gesorgt. Die Olympiasiegerin
aus Miesbach war im Einsitzer der Frauen ebensowenig
zu schlagen wie ihre bayerischen Trainingspartner bei
den Doppelsitzern. Geisenberger setzte sich auf der
schwierigen Bahn vor Tatjana Iwanowa aus Russland
und Teamkollegin Tatjana
Hüfner durch. „Das ist natürlich ein geiler Tag“, sagte
Geisenberger.
Wendl/Arlt ließen Peter
Penz und Georg Fischler aus
Österreich sowie die Südtiroler Christian Oberstolz
und Patrick Gruber hinter
sich. „Es ist einfach sensationell“, sagte Arlt. Wir haben
uns im Weltcup immer weiter gesteigert, und das ist die
Belohnung“, meinte Wendl,
der seit Tagen von einer
schmerzhaften Nackenblessur geplagt wurde. Die Bayern verteidigten den WM-Titel von 2013 und feierten
nach Olympia-Gold 2014
auch diesmal den wichtigsten Sieg des Winters.
Die
Weltcup-Führenden
Toni Eggert und Sascha Benecken landeten nur auf dem
vierten Platz.
....................................................................................................................................
› Am heutigen Sonntag stehen
das Rennen der Männer-Einsitzer um Felix Loch (9.10 Uhr)
und die Teamstaffel (13 Uhr)
auf dem Programm.
2. Liga: Heimpleite des Spitzenreiters
INGOLSTADT. Auf dem einge-
Der Sportler des Box-Sportvereins Langen (von links): Trainer
Siegfried Lauenburger, Nino Klibisch, Adriano Engelbert, Angelino Itau, Amando Miro, Co-Trainer Martin Balke) befindet sich zur
Zeit in den letzten Vorbereitungen für die Niedersachsenmeisterschaften, die am 21. Februar mit der Vorrunde beim TSV Wallenhorst beginnen. Weiter bietet der Verein Interessierten die Möglichkeit, am Training teilzunehmen. Das Alter spielt dabei keine
Rolle, der ältester Boxer ist 63 Jahre alt. Trainiert wird in Geestland (Langen), Auf den Narben, in der Soccer Arena. Weitere Infos per E-Mail: siegfried-lauenburger@web.de.
FOTO: PR
schlagenen Weg Richtung
Fußball-Bundesliga hat der
FC Ingolstadt eine böse Überraschung erlebt. Der klare
Zweitliga-Tabellenführer kassierte beim 1:3 (0:2) gegen
den SV Sandhausen die erste
Heimniederlage der Saison.
Andrew Wooten schockte
die Oberbayern mit seinem
Doppelschlag (12. Minute,
19./Foulelfmeter), Nicky Adler sorgte für die Entscheidung zugunsten der Gäste.
(84.). Stefan Lex konnte vor
8023 Zuschauern zzum 1:2
verkürzen (69.). Der Vorsprung des Tabellenführers auf
Platz drei verringerte sich auf
sechs Punkte.
Derweil hat sich der 1. FC
Kaiserslautern mit einem
mühsamen Arbeitssieg den
zweiten Tabellenplatz in der
2. Fußball-Bundesliga zurückerobert. Jean Zimmer traf
in der 23. Minute zum 1:0
(1:0) gegen den VfR Aalen
und verlängerte vor 23 147
Zuschauern die beeindruckende Heimserie der Pfälzer
auf 17 Spiele ohne Niederlage. Mit 38 Punkten schoben
sich die Roten Teufel wieder
am Karlsruher SC (37) vorbei
und verkürzten den Rückstand auf Spitzenreiter FC Ingolstadt (43). Der FCK hatte
seine letzte Heimpleite am
23. Februar 2014 gegen Aalen.
FOTO: MASSINE/DPA
FC Schalke 04 zugleich die
Generalprobe für den Champions-League-Knaller gegen
Real Madrid verdorben. Der
21-Jährige traf vor 50 400 Zuschauern in der 65. Minute
per Kopf und sorgte damit für
den ersten Bundesliga-Sieg
der Eintracht im neuen Jahr.
....................................................................................................................................
› Die höchsten Bundesliga-Niederlagen des Hamburger SV:
0:8 FC Bayern München
(2014/2015), 0:7 Borussia Dortmund (1966/67), 1:8 Rot-Weiß
Oberhausen (1970/71), 2:9 FC
Bayern München (2012/2013),
2:9 1860 München (1963/1964)
Biathlon
Peiffer sprintet
zum Sieg
OSLO. Erst legte Laura Dahlmei-
er vor, dann setzte Arnd Peiffer
noch einen drauf: Am legendären Holmenkollen haben die
deutschen Biathleten die
nächsten Top-Resultate eingefahren. Peiffer beendete seine
dreijährige Durststrecke und
gewann den Weltcup-Sprint
von Oslo. Der 27-Jährige entriss
dank einer packenden Schlussrunde Weltcup-Spitzenreiter
Martin Fourcade den bereits sicher geglaubten Sieg und verwies den Franzosen um 3,3 Sekunden auf Rang zwei.
Basketball
Heinsohn in
Ruhmeshalle
NEW YORK. Die NBA-Legende
Tom Heinsohn ist als vierter
Basketballer sowohl als Spieler
als auch als Trainer in die Ruhmeshalle aufgenommen worden. Der 80-Jährige wurde vom
Veteranenkomitee für seine Erfolge als Coach ausgewählt,
teilte die Hall of Fame mit.
Heinsohn führte die Boston Celtics 1974 und 1976 zur Meisterschaft, auf dem Feld holte er
acht Titel in der nordamerikanischen Profiliga.
Leichtathletik
Sprinter verschiebt
Karriere-Ende
BERLIN. Jamaikas Sprint-Super-
Natalie Geisenberger feiert ihren Sieg.
FOTO: KALNINA/DPA
star Usain Bolt will seine Karriere nach den Weltmeisterschaften 2017 in London beenden. Bislang hatte der 28-Jährige seinen finalen Lauf 2016
bei den Olympischen Spielen
von Rio de Janeiro geplant.
„Das war der ursprüngliche
Plan“, sagte der sechsfache
Olympia-Sieger. Sein Sponsor
habe ihn davon überzeugt,
auch bei der WM im August
2017 an den Start zu gehen.
ANZEIGEN
15. Februar 2015
SONNTAGSKALENDER
Alte privilegierte Apotheke, Lehe, Poststr. 1/Ecke Lange Str.
(An der Alten Kirche), s 04 71/80 30 77
Neue Apotheke, Schiffdorferdamm, Postbrookstr. 105,
s 04 71/309 409 550
APOTHEKEN-NOTDIENST im Landkreis Cuxhaven
ab 9.00 Uhr:
Burg-Apotheke, 27612 Stotel, Burgstr. 52, s 0 47 44/91 20 10
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Bremerhaven, Wiener Str. 1, S 116 117 oder 04 71/1 92 92,
von 8 bis 23 Uhr,
danach Versorgung durch das St. Joseph-Hospital
(falls behandelnder Arzt nicht erreichbar)
Über eine augenärztliche Versorgung entscheidet
der diensthabende Arzt.
Kinderärztlicher Notfalldienst:
Bremerhaven, Wiener Str. 1, S 04 71/1 92 92
Sonntags von 10 bis 12 Uhr und von 16 bis 18 Uhr
(falls behandelnder Kinderarzt nicht erreichbar)
Für die Bundeswehr: Marineoperationsschule, S 04 71/92 6-0
Zahnärztlicher Notfalldienst
(falls behandelnder Arzt nicht erreichbar)
Von 10 bis 12 Uhr und von 17 bis 19 Uhr:
ZA Anatoli Morgun, Isländer Platz 5, s 3 36 79
Aufnahmebereitschaft der chirurgischen Kliniken:
Unfallchirurgische Aufnahmebereitschaft:
Klinikum Bremerhaven Reinkenheide, s 04 71/2 99-0
St. Joseph-Hospital, s 04 71/4 80 50
Allgemein- und bauchchirurgische Bereitschaft:
Klinikum Bremerhaven Reinkenheide, s 04 71/2 99-0
Klinik am Bürgerpark, s 04 71/1 82-0
WEITERE VERANSTALTUNGEN
Gesundheitsamt Bremerhaven, Wurster Str. 49
"
Sozialpsychiatrischer Dienst
6-/15
$ Beratung bei seelischen Problemen und Krank- " ) $ +% (( $ +
$# " heiten für Betroffene und Angehörige
*. !$ +% (( $ +% ) $% $ +
Sprechzeiten: Mo.–Do. 8–15 Uhr, Fr. 8–14 Uhr
)( $% #$
.
. 7 /
9 $ $ 4$
s 5 90-26 55 + 5 90-24 58
Sonntag, 15. Februar 2015
Großes Haus: 11.00-12.00 Uhr Abenteuer Klassik «España - die
sechs Saiten der spanischen Musik» – Für alle von 5 bis 99
Jahre!
Großes Haus: 19.30-22.00 Uhr «Peer Gynt» - Von Henrik Ibsen,
Musik von Edvard Grieg
(Info-Tel. 0471/59 17 350)
Heute 10.30-12.30 Uhr
DECATHLON-FAMILIEN-EISLAUF
(Kassenöffnung ab 10 Uhr)
Heute 13.30-15.30 Uhr
ÖFFENTLICHER EISLAUF
(Kassenöffnung ab 13 Uhr)
Heute, 15.00 Uhr
Wikinger auf großer Fahrt Familienkonzert mit Bettina Göschl
S 04 71/93 23 30, Am Schaufenster 6
www.tif-bremerhaven.de
Im Verein Lichtblicke, Hilfe bei Krebserkrankungen und Transplantationen, zeigen wir heute, ab 15 Uhr, einen einfühlsamen
Film, eine Hommage an das Leben, mit wunderschönen Bildern
über die faszinierende Welt der Pflanzen und Kräuter. Die Vorführung ist kostenlos. Sie sind herzlich willkommen. Am 26.2.
findet unser Grünkohlessen für Mitglieder und Freunde statt.
Infos und Anmeldungen unter T. 0471-3913869. Kostenlose
psychoonkologische Beratungen und Transplantationsbegleitung nach Tel Absprache. Lichtblicke, Schifferstr. 17, 27568
Bremerhaven, www.lichtblicke-bremerhaven.de
Kontaktstelle der Anonymen Alkoholiker
Bremerhaven, Hafenstr. 176.
Anonyme Alkoholiker treffen sich heute um
10 Uhr zur gegenseitigen Hilfe.
WEITERE VERANSTALTUNGEN
ROSEN-APOTHEKE S 0471/29600
Schüßler-Salze - Flexibel, entspannt und vital
mit Schüßler-Salzen, Vortrag mit Anke Ebensen,
Apothekerin und Heilpraktikerin
Do,19.2.: 19.30 Uhr, Einlass: 19 Uhr, Eintritt frei
Veranstaltgs.ort: t.i.m.e.PortII, Barkhausenstr. 2
Kinderhospiz Cuxhaven-Bremerhaven e.V.
eine Hilfe für Familien mit lebensverkürzend
erkrankten Kindern und Jugendlichen
Bgm.-Smidt-Straße 208, 27568 Bremerhaven
(AWO-Pflege u. Servicezentrale)
Sprechzeiten: Di. 14.00 bis 17.00 Uhr &
Fr. 11.00 bis 14.00 Uhr
s 08 00/6 26 32 52 (kostenlos)
www.kinderhospiz-bremerhaven.de
Chinesische Kampfkunst und Selbstverteidigung
NEU KIDS WING Tsun, ein ganzheitliches u. facettenreiches Bewegungsangebot für 6–12 Jährige!
Jugendliche und Erwachsene Fr. 19-20.30 Uhr
s 0171/9472866 www.wtschule.de
Gesundheitsamt Bremerhaven, Wurster Str. 49
AIDS-Beratungsstelle
Beratungen und Informationen zum Thema AIDS
und HIV und Begleitung für Betroffene.
Beratungen und Tests sind kostenlos und anonym.
Sprechzeiten Di.+ Do. 9–12 Uhr
und nach tel. Vereinbarung: 5 90-28 55 + 5 90-28 56
gesundheitsforum.bremerhaven.de
" *. $ +
PFLEGEDIENSTE
Ambulante Pflege
Haushaltshilfe
24-Std-Einsatzbereitschaft
unverbindliche Beratung
Pflege- und Servicezentrale
S 4 20 30 oder 94 41 70
www.awo-pflegezentrale.de
P
P
P
Hausnotruf
Sicher – zuverlässig – preiswert
Kostenloser Probeanschluss!
S 4 20 30 oder 94 41 70
Betreutes Wohnen
in Speckenbüttel, Mitte u. Lehe
Pflege- und Servicezentrale
S 94 41 70
www.awo-pflegezentrale.de
HANSA Tagespflege am Bürgerpark
Hartwigstraße 8
27574 Bremerhaven
www.hansa-gruppe.info
Telefon: 0471 147 168
$ $ "
*. $% !$$ $ +% '( #$ +
*. !$ +% (( $ +% ) $% && #$ +
!" ) & "$ +
" ), ) $ +
& ), $ +
*. $% $ +% ) $ +
" ) & $ +
$# " ( ( $ +% ) $ +
% ) $ +
$ && $ +
*. "$ +
) $ +
) $ +
0&(,3 )*2 +2&4*0$ (. #$ +
! .
,.
-,.
(, $ +
.78 ! " '7
399 ! " #
9
% 87
Selbsthilfe-Gruppen für Alkoholgefährdete e. V.
Wir bieten Dir und Deinen Angehörigen Hilfe an.
Beratungsstelle Berliner Platz 15,
Öffnungszeiten: montags u. mittwochs von 18 - 20
Uhr, 1. Samstag im Monat von 10 - 12 Uhr
Tel. 2 11 12 o. Tel. 5 84 77, 95 84 61 49, 6 57 07
www.sga-bremerhaven.de
Gasthof Bathmann
27612 Loxstedt-Hahnenknoop/B6
% 047 44 / 55 05
Heute ab 11.30 – 14.00 Uhr
Großes
Bauernbuffet € 16,95
ab 14.30 nicht nur unsere bekannten Windbeutel
Täglich fangfrische
Stinte!
Und natürlich á la carte
www.gasthof-bathmann.de
Skandinavisches Büfett jeden
Freitagabend ab 18 Uhr
Natusch
Fischereihafen Restaurant s 0471/71021
Fischbüfett "Fisch & mehr",
jeden Freitag ab 18 Uhr. Leichte Versuchung: HeidelFischrestaurant-Giese, Keil- beer-Yoghurt, Orangentorte,
straße 16, Reservieren Sie Obstkuchen, uvm. Eiscafe
unter s 0471/45661
Becker, Weserstr. 64, 7003737
(04 71) 80 60 553
Menschlich, zuverlässig, besser!
Pflegedienst Unterweser
TÜV-geprüfte Pflegeeinrichtung
P Alten- und Krankenpflege
P Beratungsbesuche für pflegende Angehörige
P Tagespflege
P Hausnotruf
P Menü-Service
P Schlaganfallbüro Bremerhaven
Sie sind im Jahr 2014
nach Bremerhaven gezogen?
Foto: Magistrat Bremerhaven, Marco Butzkus
Beratungsbüro Mitte und Pflegezentrale, Freigebiet 1
Servicenummer: s 04 71/8 00 83 00
Hanseatischer Pflegedienst
Individuelle Kranken- und Altenpflege
– Qualitätsgeprüfter Pflegedienst –
24 Std. persönliche Bereitschaft
Vertragspartner mit allen Krankenkassen
Brhv., Hafenstraße 194, s 9 51 20 56
Bremerhavener Pflegedienst
24 Stunden Erreichbarkeit
Geborgenheit durch Bezugspflege.
Wir beraten Sie kostenlos s 04 71/95 88 990
www.bhv-pflegedienst.de
Häusliche Pflege - Miteinander!
Pflege, Beratung, Begleitung: Wir unterstützen
Sie vielfältig aus einer Hand!
S 04 71/9 54 31-60
KRANKENPFLEGE
"Anderland"
Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz
Informieren Sie sich unverbindlich
S 04 71/4 20 30
MENÜ-SERVICE
Termin:
Ort:
Dauer:
Der Menueservice mit täglich frisch
gekochten Mahlzeiten aus eigener Küche!
Aktuelle Speisekarte: www.awo-pflegezentrale.de
Kostenloses Probemenü: S 94 41 70
SchüßlerSallze
Flexibel, entspannt
und vital mit
Schüßler-Salzen
Donnerstag,
19. Februar 2015
Beginn 19.30 Uhr
Einlass 19.00 Uhr
Eintritt frei
t.i.m.e.Port II
Barkhausenstr. 2
27568 Bremerhaven
Veranstalter:
Alte privilegierte Apotheke
Hafen-Apotheke
Heide-Apotheke
Löwen-Apotheke
Mühlen-Apotheke
Rosen-Apotheke
Dienstag, 24. Februar 2015
t.i.m.e.Port II, Barkhausenstr. 2, Bremerhaven
18:30 Uhr bis ca. 20:30 Uhr
Die Bustour endet am t.i.m.e.Port II
Oberbürgermeister Melf Grantz und
Stadtverordnetenvorsteher Artur Beneken
freuen sich, Sie persönlich willkommen zu heißen.
Eine Teilnahme ist nur bei verbindlicher Anmeldung bis
19. Februar 2015 möglich. Magistratskanzlei, Tel. 590-3143.
SEESTADT
BREMERHAVEN
S 04 71/4 56 31
Menü-Service
Anke Ebensen
Heilpraktikerin
und Apothekerin
Empfang und einer anschließenden
HafenBus-Schnuppertour ein.
Essen ist fertig!
MenüService Essen auf Rädern.
BEW-Menü-Service - Wir kochen für Sie!
Wir bieten Ihnen täglich eine große Auswahl
an frisch gekochten Mahlzeiten.
Adolf-Butenandt-Str. 7, Bremerhaven
S 04 71/98 43 - 401
Vortrag
Dann lädt Sie die Stadt Bremerhaven in Kooperation mit der
NORDSEE-ZEITUNG herzlich zu einem
www.nordsee-zeitung.de
ANKAUF
FUNDGRUBE
ANKAUF
Zahngold, Goldschmuck, Silber
Hafenstr. 18, Mo.-Do. 10-12 u. Kaufe: Lego, Duplo auch Kilo15-17h u. Freit. 10-12.30h
weise, Playmobil auch unsor„Sofort Bargeld“
tiert,
Siku,
Eisenbahn,
Schleich uvm. s 0 4704/1265
VERKAUF
BREMERHAVENS
NEUE LOCATION IM
BACKSTEIN-FLAIR MIT
INDUSTRIE-CHIC!
Überzeugen Sie sich
selbst vom individuellen
Charme des historischen
Wasserturms und nutzen
Sie das eindrucksvolle
Ambiente für Ihr Event.
Suche Flohmarktsachen, gegen
Bezahlung s 0157/57947202
Misten Sie Ihren Keller aus! Su. Zinn, Teller, Becher, Krüge
Ihre Kleinanzeigen bequem Münzen, Bestecke, SammelMenü-Service
online
aufgeben
unter tassen, rohe und geschliffene
Ambulante Krankenpflege Eva Hoops.
www.nordsee-zeitung.de
Bernsteine alles anbieten,
Wir liefern täglich, auch am Wochenende u. feierKorallen s 0162/8377993
tags. s 04 71/1 70 17 11
SOZIALE DIENSTE
Anti-Rost
- "Senioren helfen Senioren"
Kleinstreparaturen und kleine haushaltsnahe
Dienstleistungen in Bremerhaven, Imsum,
Langen und alle Orte der Gem. Schiffdorf
S 04 71/9 54 31-30
Montag 10-12 Uhr, Mittwoch 15-17 Uhr
BEW, Wiener Str. 5, Bremerhaven
BEW-Kontaktstelle „Die Insel“
FUNDGRUBE
VERKAUF
Alte dt. Militäriuniformen, Zubehör, Orden, Urk. usw. von
Privatmuseum ges.! Zahlen s.
gut! z.B. N.L. Dt. Kreuz in
Gold ab 2.000 €, Fliegerpokal
Großer Flohmarkt am Wochen- ab 3.000 €! Kein Weiterverende von 10 - 14 Uhr. Lange kauf! s 0162/6724135
Straße
114,
Brhv.-Lehe.
Dienstags und donnerstags v. Suche Münzen, Gold u. Silber.
17-20 Uhr
s 0471/7003450
Weisser Ring e.V. s 04 71/30 94 60 00
Kriminalitätsopfer finden Hilfe
06. MÄRZ
20.30 UHR
ay
Saturd
8€
EINTRITT
Herzfehler.
Was jetzt?
Kinder
herrz
stiftung
Hafenstraße 140
27576 Bremerhaven
SAMSTAG 2015
Unser Kind hat einen
Hospizmodell Bremerhaven e. V. Hombre
P Begleitung von schwersterkrankten Menschen
und Ihren Angehörigen
P Ambulanter Kinderhospizdienst Augenstern
mit Geschwisterbetreuung
P Betreuung v. Kindern schwersterkrankter Eltern
P Trauerbegleitung in Einzel und/oder Gruppengespräch für Eltern von verstorbenen Kindern
aller Altersstufen.
P Trauergruppen für Erwachsene und Kinder
Mehr Infos unter www.kinderherzstifftung.de
Bülkenstr. 31, 27570 Bremerhaven S 8 06 29 55
Spendenkonto 90003503 · Commerzbank AG Frankfurt (BLZ 50080000)
www.hospiz-bremerhaven.de
www.losche.events
Hagen
Deutscher Kinderschutzbund e. V.
Hafenstr. 194, s 04 71/30 36 39, Fax. 9 58 54 08
Wir helfen vertraulich.
Telefonseelsorge
anonym und vertraulich, Tag und Nacht,
08 00/1 11 01 11 gebührenfrei
www.telefonseelsorge.de
LOSCHE — RAUM FÜR MOMENTE
VERANSTALTUNGEN
Bremerhavener Straße 9, 27568 Bremerhaven
s 04 71/9 54 31 - 44
Jeden Samstag von 11-14 Uhr geöffnet.
Für Interessierte, Betroffene und Angehörige
von psychisch erkrankten Menschen. Wir nehmen uns Zeit für Sie bei einer Tasse Kaffee!
Krebs-Beratungsstelle für Erkrankte und Angehörige
Psychoonkologische Beratung für Einzelne, Gruppen u. Selbsthilfegruppen; Kurse, Veranstaltungen. Sprechzeiten Mo.-Fr. v.
8-12 Uhr, Mo.-Do. v. 13:30-17:00 Uhr, Fr. 13:30 –15:30 Uhr u.
nach Vereinbarung. Di. 15 Uhr Asbestose-Gruppe, Mi. 15 Uhr
Kehlkopf-Gruppe, Do. 10 Uhr Frauengesprächskreis.
s 0471/9413407, Kurfürstenstr. 4, 27568 Bremerhaven,
www.leben-mit-krebs-bremerhaven.de. Wir freuen uns auf Sie!
Hochzeiten, Jubiläen, Tagungen, Betriebsfeste usw. von
20-150 Personen. Fisch +
Fleisch + Büfetts inkl.
Getränke zum Festpreis ab €
53,75 ...und 1 Gratisübernachtung im Best Western
Plus Hotel Bremerhaven.
NATUSCH, FischereihafenRestaurant, s 0471/71021
www.natusch.de
Pflege zu Hause & Hausnotruf
Deutsches
Rotes
Kreuz
S 4 90 01
APOTHEKEN-NOTDIENST ab 9.00 Uhr:
SONNTAGSjOURNAL
VERANSTALTUNGEN
14
Kartenvorverkauf:
Kunden-Center der NORDSEE-ZEITUNG
Obere Bürger 48 | Hafenstr. 140 in Bremerhaven
Spüre den Rhythmus
Deiner Jugend!
Spot an! Musik ab! Jetzt organisiert die
NORDSEE-ZEITUNG die Party zur Serie.
„Night-Fever - Die Party“ bietet viermal
Spaß mit Musik der 70er bis 90er.
L IVE
www.nordsee-zeitung.de
15. Februar 2015
ANZEIGEN
SONNTAGSjOURNAL
VERANSTALTUNGEN
REISEN
15
GESCHÄFTLICHES
LIVE IN DER STADTHALLE BREMERHAVEN
m
ice – mit de
ng Serv
hol+bri
I
X
A
T
Taxi zum Bus
Ostern an der Ostsee
4- Tage-Busreisen
03. 04. – 06. 04. 2015
Timmendorfer Strand
> 3 × Übernachtung/HP im
4-Sterne MARITIM Clubhotel
> 1 × Begrüßungscocktail
> 1 × 0,5 l Wasser auf dem Zimmer
> 1 × Osterpräsent
> Hoteleigenes Unterhaltungsprogramm
> Nutzung von Schwimmbad und Sauna
> Kurtaxe
Reisepreis p. P.
im DZ d 427,- und im EZ d 490,-
Ostseeheilbad Travemünde
> 3 × Übernachtung/HP im
MARITIM Strandhotel
> 1 × Begrüßungscocktail
> Hoteleigenes Aktivprogramm
> Nutzung von Schwimmbad und Sauna
> Kurtaxe
AN DIE ARBEIT.
DIE EISBAREN
PHOENIX HAGEN
Reisepreis p. P.
20.2.15 20.00 UHR
im DZ d 473,- und im EZ d 536,-
Scharbeutz – Ostsee
> 3 × Übernachtung/ÜF oder HP nach Wahl
im neuen 4*Superior Ostsee-Strandhotel
BAYSIDE
> Nutzung des BAYSIDE SPA inkl.
Fitnessbereich
> Kurtaxe
Reisepreis p. P.
im DZ/ÜF d 544,-und EZ/ÜF d 663,im DZ/HP d 649,- und EZ/HP d 768,STADTHALLE BREMERHAVEN
NORDSEE-ZEITUNG BHV
AN ALLEN VVK-STELLEN DER
TEL 0471 / 591 759 TEL 0471/597 455 AD TICKET GMBH
HANDWERKLICHE ARBEITEN
Der Maler für Senioren!
Klemm machtss 04749/930053
IMMOBILIEN
VERKAUF
Preiswerte FußbodenverlegearUnsere Immobilienangebote:
beiten, Maler- und Tapezierwww.wespa.de
arbeiten. s 0471/416968
Terrassenüberdachungen aus
Aluminium www.sunlox.de www.brune-immobilien.de
s 04744/8210067
GLASEREI Michael LOHSEN: IMMOBILIEN
Neu-/Reparaturverglasungen ANKAUF
aller Art. s 0471/805032
Glaserei Köhler, Reparatur- u. Su. Haus oder ETW in BhvBauglaserei, Brhv. s 45479, Lehe,
alles
anbieten
!
Landkreis 04744/820208
s 0160/98035161
VERMIETUNGEN
**Wulsdorf**, Krummenacker,
1-Zimmer, Küche, Wannenbad, Balkon, Aufzug, KabelTV, Keller, ca. 32 m², 2. OG,
Bj. 1962, ZH/FW, V: 255
kWh/(m²*a), 175,-- Euro zzgl.
NK, provisionsfrei, Info &
Termine: s 0471/480353 o.
0171-3818619
Top renov. 3 ZKB, Spaden!
neues Bad, Wohnz. 30 m²,
Loggia/Terrasse 11 m²,HWR,
Waschm./Trockenraum,
Gartenntzg., Garage 18 m² +
Stellplatz, Fassade u. Dach
gedämmt, V 104 kWh (m²a),
Miete 560,- + Garage m.
Stellpl. 55,- + NK + MS
s 0171/9575063
3 ZKB, Straßburger Platz 2,
Balkon, 73 m², 1. Etage, Miete: 290,00 € plus BK, V: 161,2
Südbalkon, 2-Zimmer, 3.OG,
kWh (m²a) Erdgas 1928
Balkon, Wannenbad, ca. 52
WoGe s 9 26 00 41
m², 267 € + NK, BJ 1967, FW,
**Wohnen am Fleet**, Lud- V: 116 kWh, provisionsfrei,
wig-Börne-Straße,
3-Zim- Hans-Böckler-Straße,
vermer, Küche, Wannenbad/WC, fügbar zu sofort, GEWOBA,
gr. Balkon, Loggia, Aufzug, s 04 71/48 03 45 oder www.
Kabel-TV, Keller, 5. OG, ca.
gewoba.de, Angebot 25979
85 m², Bj. 1972, ZH/FW, V:
138 kWh/(m²*a), 301,-- € 4 ZKB, Hinr.-Schmalfeldt-Str.
zzgl. NK, provisionsfrei, Info 19, Balkon, 95 m² Wohnfl., 1.
& Termine: s 0471/480353 o. OG, Fahrstuhl, Zentralhzg.,
Miete: 450,00 € + BK/HK, V:
0171-3818619
107,7 kWh (m²a) Heizöl 1995
Brhv.-Mitte, 4- und 5-Zi.-WohWoGe s 9 26 00 41
nungen, ab sofort zu vermieten, 84 m²/115 m², s 02855/
Seniorenwohnung mit Betreuung!
3041208 o. 0172/3670188
Schönes
Zuhause
3 Zimmer, Wulsdorf,
Thunstr. 54
Küche, Bad, Balkon,
70,00 m², 2. OG, Heizung, Aufz
fzug
z
¤ 352,00 zzgl. BK+HK+MS
V: 76,2 kWh (m² a), Erdgas, 1968
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
3 Zimmer, Lehe,
Felsstr. 2
Küche, Bad, Balkon,
75,40 m², 5. OG, Heizung, Aufzug
¤ 348,00 zzgl. BK+HK+MS
V: 105,8 kWh (m² a), Erdgas, 1967
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
3 Zimmer, Speckenbüttel,
Kransburger Str. 29
Küche, Bad, Balkon,
74,66 m², EG, Heizung
¤ 343,00 zzgl. BK+HK+MS
V: 108,4 kWh (m² a), Fernwärme, 1966
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Vermietung:
Barkhausenstr. 22
www.staewog.de | 0471/9451-131
1-Zimmer-Wohnung, Küche, bodengleiches Duschbad, Balkon, 2.OG mit
Aufzug, ca. 32 m², PVC in Laminatoptik,
Bj. 1962, Fernwärme, 170.- d + NK,
V:261 kWh (m²a), Krummenacker, ab
sofort frei, provisionsfrei, Besichtigung
über das BEW, Telefon 04 71/-9 79 62 40
Wulsdorf, 5 ZKB, sep. WC, ca.
100 m², Bj. 1906, 224 kWh
(m²a), Gas, KM 450,- + NK
s 0176/60910900 zw. 16 u.
17 Uhr
ODER UNTER TICKETS.DIEEISBAEREN.DE
VERMIETUNGEN
**Top Mietangebot!** Auer- Bokel, 4 ZKB, 120 m², KM 400,straße, 2-Zi.-Whg, Küche, €
+
NK,
z.
1.04.15
Duschbad, Kabel-TV, Keller, s 0172/4240293
ca. 53 m², 1. OG, Bj. 1958, **Mit großem Balkon**, AltoZH/FW, V: 121 kWh/(m²*a), naer Straße, 2-Zimmer, Kü206,-- € zzgl. NK, provisions- che, modernes Duschbad,
frei, Info & Termine: s
Kabel-TV, Keller, ca. 51 m², 3.
0471/480353 o. 0171-3818619 OG, Bj. 1956, ZH/FW, V: 147
Direkt neben Hochsch., Studio- kWh/(m²*a), 273,-- € zzgl.
WHG. (über 2 Etg.), Bj. 1860, NK, provisionsfrei, Info &
ca. 85 m², gr. Balkon, Öl, Termine: s 0471/480353 o.
230,9 kWh/(m²a), KM 450,- 0171-3818619
€, NK 250,- €, frei ab 1.04.15 www.gwf-wohnen.de
0176/60910900 zw. 16 u.17 h
Fritz-Reuter-Straße 7, ? 95 49 90
Zum
01.04.2015! 4-ZimmerViel Platz für wenig Geld,
2-Zimmer, ca. 47 m², Wan- Wohnung, Wannenbad, Balnenbad, 1. OG, 181 € + NK, kon, 3. OG, ca. 78 m², BJ
verfügbar zum 01.05.2015, 1960, 256 € + NK, FW, V: 157
BJ 1956, FW, V: 118 kWh, kWh, Leherheide, Angebot
Daimlerstraße, provisions- 24304, provisionsfrei,
GEWOBA, s 04 71/48 03-45
frei, GEWOBA,
oder www.gewoba.de
s 04 71/48 03 45 oder www.
gewoba.de, Angebot 41772
Spaden: FeWo, 1 ZKB, möbl.,
ab sof. od. später. s 0471/
Loxstedt-Nesse, f. Singles, ge82398 oder s 0171/6228801
mütl. helle Whg. m. gr. Wohn/Essdiele + 2 Zi., EBK, Bad, Auf Wunsch mit EBK, für NeuHermann-EhlersTeillaminat, keine Tiere, kunden:
Str. 51 B, 3 Zimmer, Küche,
545,- € warm. s 04744/5440
Bad, Balkon, Keller, MultiSportplatz und Park in der media, ca. 71 qm, BJ 1961,
Nähe! 3.OG, ca. 39 m², mo- FW, 243,00 € + Nebenkosten,
derne Dusche, 205 € + NK, BJ V: 103,3 kWh/(m2a), weitere
1972, FW, V, 146 kWh, frei Angebote und nähere Inforzum 01.03.2015, Angebot mation: s 0471/480379 oder
54877, provisionsfrei,
0171/8805962, provisionsfrei
GEWOBA, s 04 71/48 03-45
**Mit
Aufzug!** Boschstraße,
oder www.gewoba.de
1-Zimmer, Küche, mod. Duschbad, Kabel-TV, Abstellr.,
Bodenbeläge, Aufzug, ca. 42
m², 1. OG, Bj. 1958, ZH/FW,
V: 150 kWh/(m²*a), 201,-- €
zzgl. NK, provisionsfrei, Info
2-Zi.-Whg. komplett modernisiert,
& Termine: s 0471/480353 o.
Bgm.-Smidt-Str. 25
0171-3818619
ca. 59 m², großes Duschbad, wärmegedämmt, extra Ankleidezimmer,
raufaserweiß tapeziert, 4. OG.
d 350,– zzgl. BK
GESUNDHEITSDIENST
Buchung und Beratung:
Urlaub + Reisen GmbH,
Breitenweg 39, 28195 Bremen,
Telefon 04 21-17 58 60
und in allen guten Reisebüros.
www.u-und-r.de · info@u-und-r.de
VERSCHIEDENES
Küsten-Garten-Service
Küst
Küs
üste
ten
enn-G
-Ga
Gar
art
rte
ten
enn-S
-Se
Ser
erv
rvi
vic
ice
c
Sonderangebote!
Trockenes Kaminholz
(Restfeuchte 14–18 %)
Eichenabschnittholz SRM nur 50,- e
Gutes Mischholz
SRM nur 60,- e
Eiche, Buche, Birke SRM nur 70,- e
Reine Buche
SRM nur 80,- e
Alles Holz aus nachhaltigem
Anbau aus Wäldern
im Landkreis Cuxhaven
VERSCHIEDENES
GOLDSTAR VERKAUFANKAUF SERVICE
1 HANDY & HANDY-ZUBEHÖR
2 LAPTOPS, PC´S, PAD´S &
ZUBEHÖR
3 LCD- & LED-FERNSEHER
4 SPIELEKONSOLEN
5 PREPAID-KARTEN
Ortel, O2, Vodafone, Turktele­
kom, Mobi, Lyca & Surfsticks
SOFORT BARGELD
Sie erreichen uns direkt am Hbf.
Sie erreichen uns direkt am Hbf.
WIR SIND SEHR GÜNSTIG !!!
KOMMEN SIE VORBEI !!!
1
2
3
4
5
HANDYS
LAPTOPS, PC´S, PAD´S
LCD- & LED-FERNSEHER
SPIELEKONSOLEN
WIR KAUFEN AUCH DEFEKTE
HANDYS UND LAPTOPS
Blancke Trio un Grönkohl
Grünkohl
mit allem drum und dran satt!
6. März 2015
18 Uhr Preis d 17,50 p.P.
Sport- und Bürgertreff Surheide
v 04 71 / 3 00 59 25
Di.–So. ab 15 Uhr
M ÖBELTRANSPORT W EMHÖNER
04 71/7 36 60
1 HANDY REPARATUREN
2 LAPTOP-, PC- & PADREPARATUREN
Alle Reparaturen mit Garantie
Sie erreichen uns direkt am Hbf.
Friedrich­Ebert­Str. 60
27570 Brhv. · Tel. 90 20 00 20
Öffnungszeiten:
Mo.­ So. 8.30 ­22.30 Uhr
WIR SIND SEHR GÜNSTIG !!!
Kosmetiktermine frei
Ruth Lucke, Debstedter Weg
19 (Brhv.) s 8061153
Baumfällung/
Form- und
Gehölzschnitt
auch Problembäume mit
Seilklettertechnik oder Hubsteiger
Kostenloser Besuch, Beratung,
Erstellung einer genauen
Schnittliste, detailliertes Angebot,
Durchführung zum Festpreis
Fachmännischer Obstbaum-,
Sträucher- und Rosenschnitt
Baumpfl
flege/-chirurgie
l
Sind Ihre Bäume, Hecken,
Holz-Inzahlungsnahme
Sträucher zu groß? Fällen
oder schneiden wir sie, für
Küsten-Garten-Service
wenig Moos. Adler S 04704/ Drangstedt
· Hauptstr. 16 · 27624 Geestland
230752 oder www.mobilerTelefon 0 47 04/13 45
gartenservice.de
– Lieferung möglich –
kostenloser Pkw-Anhänger-Verleih Grünkohltouren an Bord.
Fußpflege auch Hausbesuche
Ruth Lucke, Debstedter Weg
Salondampfer „HANSA“
Herbert Kornahrens, t 04704/1345
19 (Brhv.) s 8061153
Ideal
auch
für
kleine
GrupHauptstr. 16, 27624 Drangstedt
pen Di.-So. s 0471 - 49 80 1 Wertanrechnung bei Hauswww.salondampfer-hansa.de
haltsaufl., Entrümpelung,
Permanent - Make-up
Keller + Bodenräumung,
Ruth Lucke, Debstedter Weg
zuverlässig + schnell seit 56
19 (Brhv.) s 8061153
Jahren, Waldemar Seidler
Beverstedter Ofenhaus: Koppe
Umzüge s 0471/92920007
Pelletofen Gravity - läuft wie
Sonderangebot: Gutes, ofenferein Uhrwerk, leise, ohne
tiges, trockenes Kaminholz
Strom! zur Zeit: 3985,- €,
SRM nur 60,-- €. Küstens 04747/231
Garten-Service Drangstedt
Preiswerte Umzüge, Seniorens 04704/1345
umzüge m. Tischler, W. Seidler
Erl.
Baum- & Gartenarbeit von
s 04 71/92920007
A-Z, Gut u. Günst. s3910575
„FUNDUS“ – lüttes Kaufhaus Med.Fußpflege/Fußreflex– lütte Preise Hans-Böckler- zonenmassage, Heilpraktike- Resthof-Dielenflohmarkt, heute ab 10 Uhr, Hauptstraße 40
Str. 36 b s 04 71-30 94 29 55
rin R.Böschig, 04705/810702
in 27624 -Alfstedt!
Aktuelles aus Bremerhaven Warum durch die Gegend rennen,
Öltankreinigung/
und der Welt finden Sie 24
-stilllegung
Möbel kauft man gut bei
Stunden
täglich
unter
Mängelbeseitiguungg
www.nordsee-zeitung.de
Anlagenbau
Entsorgung · Innnennhüüllen
Tapezier- u. Malerarbeiten
Abscheiderprüffunng
preiswert, schnell und gut.
u. v. m.
Senioren-Zentralruf 78080
✘
SPADEN · Friesenstr. 16 · Tel. 04 71/8 20 55
Ich nehme mir Zeit für Sie
Feuerholz zu verk., frisch
EMDR Trauma-Therapie, bei
Med. Fußpflege nach telef. Vereinb.,
geschl., s 0171/9977787
Angst- u. Panikstörungen,
auch Hausbes., Feldhoff,
psychosomatische Beschwer3-Zi.-Whg. mit Balkon
über 30 Jahre
04 71/9 54 38-0
Schillerstr. 60, v 3 13 32
den,
belastenden
Ereignissen
Bgm.-Smidt-Str. 256
u.v.m. s 04746/931728
ca. 66 m², komplett modernisiert,
Wir polstern für Sie! Polsterei
Duschbad, Balkon, Designfußboden- Besprechen v. Gürtelrose, War- LKW + 2 Träger 1 Std. 60,- €
Nordstraße 21 · 27619 Spaden
Helbig, Am Siel 5 s 51387
belag, raufaserweiß tapeziert, 2. OG.
zen, Schmerzen, Hauter- s 41 1273
Telefon 04 71/8 20 95
krankungen
s
04746/931728
d 400,– zzgl. BK
Umzüge/Lagerung
Orientteppich-Reparat. 415446 www.fahlbusch-elektrotrechnik.de
V: 155 kWh/(m2a), Gas, 1939
ideal Transport, S 9 21 25 56
Endl. Rauchfrei 04746/931728
Maniküre und Kunstnägel
Wir übernehmen HaushaltsRuth Lucke, Debstedter Weg Ilos Haarmobil
Tel.: 04 71- 9 54 99 33
auflösung aller Art, Besenrein,
19 (Brhv.) s 8061153
NOTDIENST
s 0163/3161361
www.gwf-wohnen.de
s 0471/43593
Fritz-Reuter-Str. 7–9
Haushaltsauflösung kauft +
Biete Handwerkliche Hilfe für älFußpflege-Hausbesuche, 18,- €
tere und alleinstehende Menschen Putze günstig Ihre Fenster- räumt (besenrein), Tel. 41 12 73
S. Rampe S01784014714
Lust auf einen Garten? 3-Zim- Klemm machts 0 47 49/93 00 53
scheiben. S 0176/37569305
mer, bodengleiche Dusche,
Balkon, Erdgeschoss, ca. 56
m², 256 € + NK zzgl. 30,- €
Gartengebühr, BJ 1958, Haberstraße, verfügbar zu sofort, FW, V: 145 kWh, provisionsfrei, GEWOBA,
s 04 71/48 03 45 oder www.
gewoba.de, Angebot 43373
V: 112 kWh/(m2a), Gas, 1955
Fahlbusch
Elektrotechnik
& ),
Liebe Leserinnen und Leser!
Unsere Immobilienangebote:
Alles in Ihrer Nähe, für Neu- www.wespa.de
kunden: Louise-SchroederStr. 9 A, 3 Zimmer, Küche, Neues Bad mit Dusche, 1-ZimBad, Balkon, Keller, Multi- mer, Balkon, 4.OG, Aufzug,
media, ca. 67 qm, BJ 1961, ca. 39 m², 209 € + NK, SpeFW, 229,00 € + Nebenkosten, ckenbüttel, verfügbar ab
V: 104 kWh/(m2a), weitere 01.04.2015, BJ 1959, FW,
Angebote und nähere Infor- V: 97 kWh, provisionsfrei,
mation: s 0471/480379 oder GEWOBA, s 04 71/48 03 45
0171/8805962, provisionsfrei
oder www.gewoba.de, Angebot 20881
2 ZKB, Hökerstraße 15, 58 m²,
Zentralhzg., Balkon, Miete: DHH, m. schönem Gart., in Alt230,00 € + BK/HK, 2.OG, V: Leherheide, 64 m², 3 ZKB,
173,5 kWh (m²a) Erdgas 1929
459,- € KM + NK + MS.
WoGe s 9 26 00 41
s 0471/8939438 ab 18 Uhr
Altonaer Straße, 2-Zimmer, ca. 2 Balkone, 3-Zimmer, Wannen50 m², Balkon, modernes bad, Diele, 3.OG, ca. 85 m²,
Wannenbad, 2. OG, 273 € + BJ 1972, Gas, 326 € + NK, B:
NK, BJ 1956, FW, V: 135 104,7 kWh, sofort frei, mit
kWh, provisionsfrei, verfüg- Laminat, Geestemünde, Anbar zum 01.03.15 o. früher, gebot 36487, provisionsfrei,
GEWOBA, s 04 71/48 03 45 GEWOBA, s 04 71/48 03-45
oder www.gewoba.de, Ange- oder www.gewoba.de
bot 41524
Lehe: 3 ZKB, 85 m² Wfl., renoBürgerpark/Frühlingstr.,
2 viert, Balkon, Keller, Garage
ZKB, G.-WC, 67 m², 380,- € möglich, 330,- € + NK, keine
kalt + NK. s 0171/2011747
MS. s 0160/94662726
Bitte beachten Sie unseren
& "
),
' &1,'/
H 7 F 3F
B
<F"
2 C- 2F 9FF @ GG
F F 3 > @H <F B
"
2
/ /
/ G
@ <FH ?"
D F F F @ 4
= @
7 1B<2!@ F4
4?3B<23 23? 3?23
1 B
<FH 2HF "C"
0
9H >F $
$#$*, 1
4F #&# %*( +)!''#
/G"
ANZEIGEN
SCHLUSS
Donnerstag, 16 Uhr
Wir wünschen Ihnen einen
schönen und erholsamen Sonntag
Neues aus der Geschäftswelt
Anzeigen
Neu bei Levita Sports: „Zumba-Kids“–
Jeden Donnerstag für Kids ab sechs Jahren
ist es soweit. Aufgrund
Endlich
der häufigen Nachfrage bietet
Levita Sports in der Lange Straße 43
in Bremerhaven-Lehe Kinder-Kurse
an. „Zumba begeistert nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder“,
berichtet die lizenzierte Kursleiterin
Katia Roehl. Nach zwei gut besuchten Schnupperkursen können ab sofort Kids ab sechs Jahren jeweils am
Donnerstag von 16 bis 17 Uhr zu Lateinamerikanischer- und Popmusik
ausgelassen in leichter Schrittfolge
tanzen. „Natürlich darf lautstark zur
Diskobeleuchtung mitgesungen werden. Der Spaß soll hier absolut im
Vordergrund stehen“, ergänzt die
Trainerin, die bei Levita Sports bereits bestehende Aqua Zumba- , Body Fit- , Kinderschwimmkurse usw.
anbietet . Weiter bieten Katia Roehl
und ihr Team jeweils mittwochs von
15 bis 16 Uhr Kinder-Dance an. Von
16 bis 17 Uhr wird für Jugendliche ab
zehn Jahre Hip-Hop angeboten. Zusätzlich bietet Levita Sports für Erwachsenen ab sofort SonnabensKurse und ab März einen ZumbaStep-Kurs an. Im Bereich Firmenfitness geben Levita Sports und sein
Kooperationspartner Qualitrain ihr
Know-How weiter. Die Mitarbeiter
der Firmen bekommen eine ExtraCard und können damit zeitunabhängig alle Kurse besuchen. Für weitere
Informationen steht Ihnen das Levita-Sports-Team zur Verfügung.
Levita Sports, Lange Straße 43,
27580
Bremerhaven.
Telefon:
0471/4838227.
vs
Liebe Leserinnen
und Leser!
Kosmetikstudio Beauty Line: Genießen Sie
die Vorzüge einer Fußreflexzonenmassage
Chinesen entdeckten es
Die
schon vor über 5 000 Jahren:
Die Gesamtheit des Körpers spiegelt
sich an den Füßen wieder und kann
somit auch durch eine fachkundige
Fußreflexzonen-Massage positiv beeinflusst werden. „Die Fußreflexzonenmassage nutzt dieses Wissen,
um beim Entgiften und Entschlacken
zu unterstützen. Darüber hinaus fördert sie die Durchblutung der Füße
und sorgt für tiefe Entspannung und
Zufriedenheit“, erklärt Sabine Huth
vom Kosmetikstudio Beauty Line, die
ihre Kunden gerne dazu einlädt, das
einmalige Wohlempfinden, vom Kopf
bis zu den Zehenspitzen, auch selber
für sich zu entdecken. „Wir bieten
die Fußreflexzonenmassage in Verbindung mit unseren Fußpflegeange-
boten und auch Kosmetikbehandlungen an“, so die erfahrene Kosmetikerin, deren Kosmetikstudio in der
Georgstraße 42 nicht nur eine der
ersten Adressen im kosmetischen
Bereich ist, sondern die den Kunden
auch gerne als Profi für Permanent
Make-Up, Hand- und Fußpflege,
Wellnessbehandlungen, Wachsenthaarungen, Gesichts- Körper- und
Spezialbehandlungen für die Haut
sowie fachkundige Faltenunterspritzungen zur Seite steht. Das BeautyLine-Team steht Ihnen unter Tel.
0471/9218814 gerne für Ihre Fragen
und Terminvereinbarungen zur Verfügung und hat dienstags bis freitags
von 9 bis 18 Uhr sowie sonnabends
von 9 bis 13 Uhr für Sie geöffnet. rm
www.beauty-line-bremerhaven.de
Wir wünschen
Ihnen einen
angenehmen Sonntag!
Cuxmakler Jörg Schneck erhält
Auszeichnung zum Best Property Agent
Ergotherapeutin hilft durch individuelle
Fantasy-Juwelier im Kaufland Bohmsiel nun
Behandlung Menschen, sich selbst zu helfen mit hauseigener Goldschmiede
Schneck ist mit seinem
Jörg
Immobilienunternehmen cux-
Menschen dabei zu helfen, sich
wieder
selbst helfen zu können:
makler.de von Europas größter Immobilienzeitschrift Bellevue ausgezeichnet worden: Die Urkunde mit
dem Qualitätssiegel „Best Property
Agent“ hängt fast konkurrenzlos an
der Wand des Maklers und Sachverständigen: In Cuxhaven hat cuxmakler.de als alleiniges Unternehmen
die Auszeichnung erhalten, in Bremerhaven teilt er sich die Kürung
mit einem weiteren Makler. Die Auszeichnung gilt als einziges unabhängiges Qualitätssiegel und genießt ein
beachtliches Renommee. Bewertet
werden Kriterien wie Seriosität, Erfahrung, objektive Beratung, Marktkenntnis, Angebotsvielfalt, Angebotsqualität und After-Sales-Service.
Als Dekra-zertifizierter Sachverständiger und geprüfter Immo-SchadenBewerter legt Jörg Schneck hohe
Maßstäbe an. „Für viele ist die eigene Immobilie der wertvollste Besitz –
die größte Anschaffung im Leben. Da
sollte man nichts dem Zufall überlassen“, sagt Schneck. Absolute Zuverlässigkeit, eine Leistungsgarantie
und fachlich fundierte Beurteilungen
sind für den Inhaber und sein Team
selbstverständlich. Im Schiffdorfer
Büro in der Schleusenstraße 8 berät
das Maklerteam Immobilienbesitzer
und Kaufinteressierte zu allen Fragen rund um den Immobilienverkauf
und -kauf. Eine weitere Filiale gibt es
in der Lehmkuhle 2 in Cuxhaven. Telefonische Anfragen: Tel. 04706/
2943024.
www.cuxmakler.de
Optikermeister Artur Söhl: Kompetenter
Ansprechpartner rund um das Auge
25 abwechslungsreiche
Auf
Jahre blicken Optikermeister
Artur Söhl und sein Team in den
freundlich und hell gestalteten
Räumlichkeiten gegenüber dem
Hauptbahnhof in der FriedrichEbert-Straße zurück. Im Mittelpunkt
stehen eine Vielzahl an Dienstleistungen für das Sehen und Aussehen.
Artur Söhl und seine Mitarbeiter beraten Sie individuell in allen Fragen
rund um das Auge. Brillenfassungen
und Gläser werden auf Ihre Persönlichkeit und Bedürfnisse perfekt abgestimmt. Artur Söhl legt viel Wert
auf die Aus- und Fortbildung seiner
Mitarbeiter. Im vergangenen Vierteljahrhundert haben fünf ehemalige
Angestellte die Meisterschule besucht. Darauf ist der Chef, der im
Bereich der Linsentechnik zu einem
vertrauensvollen Ansprechpartner
geworden ist, besonders stolz. Optiker Söhl ist in Bremerhaven der einzige Switch Premium-Händler und
Vertragshändler von Maui Jim-Sonnenbrillen. Kostenlose Sehtests,
Führerscheinsehtests, Kontaktlinsen, eine große Auswahl von Sonnenbrillen sowie mobile Hausbesuche und Brillenanpassungen runden
das Angebot ab. Anlässlich des Jubiläums laden Sie Artur Söhl und sein
Team am 28. Februar von 11 bis 16
Uhr zu einem Umtrunk ein. Optiker
Söhl, Friedrich-Ebert-Straße 56,
27570 Bremerhaven. Öffnungszeiten:
Montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr
und 14 bis 18 Uhr. Sonnabends von 9
bis 13 Uhr. Telefon: 0471/207070. vs
Darin sieht Kathleen Fietz-Sebaaoui
ihre Berufung. Anfang Februar hat
die Ergotherapeutin ihre Praxis „Ergotherapie am Haven“ in der Bürgermeister-Smidt-Straße 160 in
Bremerhaven eröffnet. Dort möchte
sie Menschen aller Altersgruppen
behandeln, die wegen einer physischen oder psychischen Erkrankung
in ihren Alltagshandlungen eingeschränkt sind. Eine individuelle ergotherapeutische Behandlung auf
neurophysiologischer Basis dient besonders der Förderung, die Selbstständigkeit und Handlungsfähigkeit
wiederherzustellen. So wendet Kathleen Fietz-Sebaaoui Konzepte an, die
sie auf die individuellen Bedürfnisse
WERBEN
des Patienten abstimmt: sensorische
Integration, das Bobath- und das Affolter-Konzept, die Spiegeltherapie,
Sturzprävention und die Entspannungsbehandlung Snoezelen. Je
nach Schweregrad der Beeinträchtigung bindet sie Hobbys des Patienten mit ein. „Diese Art von Arbeit
reizt mich, und ich finde es spannend, an den Fortschritten teilhaben
zu dürfen“, sagt Kathleen Fietz-Sebaaoui, die am Sonnabend, 28. Februar, zu einer Eröffnungsfeier einlädt. Interessierte haben von 10 bis
17 Uhr die Gelegenheit, sich in der
Praxis am Haven umzuschauen. Sie
ist von montags bis freitags von 8 bis
18 Uhr geöffnet. Terminvereinbarung
ist per Tel. 0471/30832643 möglich.
bhi
www.ergo-am-haven.de.
im
Sonntagsjournal
r
e
n
t
r
a
p
h
c
e
r
Ihre Ansp
Jörg Frebe
(04 71) 59 18-1 21
❍ 27570 Geestemünde-Zentrum ❍ 27570 Geestemünde-Ost
❍ 27570 Geestemünde-Süd, Grünhöfe
Jeanette Lemos
(04 71) 59 18-1 22
❍ 27568 Mitte ❍ 27576 Lehe-Zentrum ❍ 27576 Lehe-Ost
Manuela Miller
(04 71) 59 18-1 23
❍ 27578 Leherheide, Speckenbüttel, Weddewarden ❍ 27580 Lehe-Nord
❍ 27612 Gemeinde Loxstedt ❍ 27637 Samtgemeinde Land Wursten
❍ 27607 Stadt Langen ❍ 27624 Samtgemeinde Bad Bederkesa
Bettina Bruns
(04 71) 59 18-1 26
❍ 27572 Wulsdorf, Surheide, Fischereihafen ❍ 27619 Gemeinde Schiffdorf
❍ 27616 Samtgemeinde Beverstedt
❍ 27628 / 27729 Samtgemeinde Hagen, Lübberstedt, Axstedt
Fax: (04 71) 59 18-1 92 · E-Mail: anzeigen@sonntagsjournal.de
Fantasy-Juwelier-Team
Das
fühlt sich seit der Eröffnung im
November letzten Jahres wohl im
Kaufland Bohmsiel in BremerhavenWulsdorf. Anfang des Jahres hat das
Juwelier-Fachgeschäft seinen Goldund Silberankauf mit seiner hauseigenen Goldschmiede erweitert und
stellt jetzt Schmuck und andere Gegenstände aus Edelmetallen selbst
her. Wenn Sie Ringe oder Ketten vergrößern oder verkleinern lassen
wollen, sind Sie bei Fantasy-Juwelier
genau richtig. Der Altgold- und Silberankauf in jeglicher Form, der
Verkauf von Markenuhren, Trau- und
Verlobungsringen sowie diverse anderer Schmuckgegenstände ergänzen das Produktportfolio. Weiter finden Sie Zucht- und Perlenketten so-
wie Weißgoldanhänger mit oder ohne Verschluss für jeden Geschmack
im Sortiment. Natürlich repariert
und reinigt das Juwelier-Team auch
alle Uhren und Schmuckgegenstände oder wechselt Ihnen einfach das
Armband aus. Batteriewechsel und
das Ohrlochstechen runden das umfangreiche Angebot von Fantasy-Juwelier ab. Das Fantasy-JuwelierTeam freut sich bereits jetzt auf Ihren Besuch. Den Fantasy-Juwelier
finden Sie in Bohmsiel 1 im Kaufland-Center, 27572 BremerhavenWulsdorf. Geöffnet ist das Geschäft
von montags bis sonnabends von 9
bis 20 Uhr. Für telefonische Nachfragen steht Ihnen das Fantasy-Team
unter Telefon: 0471/8099386 zu Verfügung.
vs
Württembergische Versicherung AG –
Der Fels in der Brandung
Wenn Sie Geld sparen und Ihre
Versicherungen
optimieren
wollen, stehen Ihnen die Generalagenturen der „Württembergische
Versicherung“ Uwe Eckert und Volker Semken in Bremerhaven Geestemünde mit kompetentem Rat und einer kostenlosen Risiko-Analyse zur
Verfügung. Beide Generalagenten
sind absolute Profis im Versicherungsgeschäft und legen großen
Wert auf eine gute und persönliche
Kundenbetreuung. Das Duo berät Sie
gern bei Fragen zur Absicherung von
Wohneigentum, Risikoschutz, bei der
Vermögensbildung, Pflege- und Berufsunfähigkeitsversicherung
und
bei der betrieblichen Altersversorgung. „Wir decken im gewerblichen
und privaten Bereich das gesamte
Spektrum ab, legen großen Wert auf
Beratung und Service sowie auf ein
gutes Preis-Leistung Verhältnis. Bei
der kostenlosen Risiko-Analyse sehen wir unsere Kunden ganzheitlich
und erstellen danach gemeinsam ein
Konzept“, betont Uwe Eckert. Vereinbaren Sie einen Termin, Uwe Eckert
und Volker Semken freuen sich auf
Ihren Anruf und kommen für ein persönliches Beratungsgespräch bei Ihnen vorbei. Generalagentur Uwe
Eckert und Volker Semken, Georgstraße 60, 27570 Bremerhaven. Bürozeiten: Montags, Dienstags, Donnerstags und Freitags von 9.30 bis 13
Uhr. Mittwochs von 15 bis 18 Uhr.
Uwe Eckert: Tel. 0471/2900613. Volker Semken: Tel. 0471/2900612. Inge Liesch: Tel. 0471/2900610.
vs
15. Februar 2015
R EISE
SONNTAGSjOURNAL
17
Bilderbuchhafte Kulisse
Von Natur pur bis Neuschwanstein: Die Region Schwangau im Allgäu
OSTALLGÄU/SCHWANGAU. „Hier ist
die Welt noch in Ordnung“,
sagt der Taxifahrer, als er am
Fuß des Tegelbergs hält. Erstaunlicherweise hat er Recht.
Weltberühmt, eindrucksvoll und greifbare Geschichte: das Schloss Neuschwanstein.
Urige Brotzeit vor
dem Bollerofen
Tipp: Rohrkopfhütte am Tegelberg
TEGELBERG. Wer jemals durch
wadentiefen Schnee mehr
als 500 Höhenmeter im
dichten Schneetreiben einen Berg hoch gestapft ist,
für den gibt es nur zwei
schöne Wörter: Hütte und
Brotzeit.
Zum Glück erfüllt die
Rohrkopfhütte am Tegelberg beide Wünsche gleichzeitig. Der bewirtschaftete
Unterschlupf mit großzügiger Gemütlichkeit wartet
bei rund 1300 Höhenmetern auf Wanderer, Skifahrer und – im Sommer –
auch Radfahrer.
Im Winter sorgt nicht nur
der knisternde Bollerofen
knisternde Gemütlichkeit
im Schankraum. Die Speisekarte lässt keine Wünsche
von der klassischen Brotzeit über Käse-Spätzle bis
zu Bratkartoffeln mit Rindfleisch offen. Dazu ein kühles Weizenbier – perfekt.
Perfekt ist auch das Panorama von der großen
Holz-Terrasse der Rohrkopfhütte zu jeder Jahreszeit.
Der Blick geht weit über
den Königswinkel, seine
Seen und Berge. Wer hier
bei Sonnenuntergang im
Sommer sitzt, will gar nicht
mehr weg. „Da kann man
sich schon mal verhocken“,
wie der Bayer sagt.
Und wer das tut, der
kann bei vorheriger Buchung auch gleich hier
oben im Heubett übernachten. Mit einer Riesen-Portion Käsespätzle im Bauch
vielleicht auch besser – nur
ins Tal rollen ist schöner.
Bayerische Gemütlichkeit
Wer es komfortabler mag,
ist im Hotel „Rübezahl“ mit
direktem Blick auf das Mär-
chenschloss
Neuschwanstein genau richtig. Das Betreiberehepaar Erhard und
Giselle Thurm setzt alles
daran, seinen Gästen einen
traumhaften Aufenthalt zu
bereiten – und sei es, fünf
Millionen Euro zu investieren, um im Ostallgäu eines
der schönsten und ungewöhnlichsten Wellness-Hotels zu schaffen.
Im Ergebnis vereinen sich
bayrische
Gemütlichkeit
und modernes Styling –
durch den Hotelumbau 54
an der Zahl. Auf diese Weise treffen Kuhfell-Hockerwürfel und unkitschige
Kunstkamine mit dezenter
Lounge-Musik in der Lobby
auf zünftige Weinproben in
der „Weinschleuse“ als
Übergang zum Restaurant
mit klassischem Zirbenholz
– Hirschgeweih an der
Wand versteht sich von
selbst. Dazu kommt die hervorragende Küche. (STP)
FOTO: SCHULZE-AISSEN
Was andere sich in Modelleisenbahn-Romantik in den
Keller stellen, steht hier zum
Anfassen, Reingehen, Mitfahren und Draufsteigen: Malerische Bauernhäuser, die Dorfpost, Wirtshäuser mit Holzveranda, einem Schnitzgeländer davor und dem Hirschgeweih an der weißen Hauswand, eine Seilbahn, schneebedeckte Tannenwälder an
Berghängen, dazwischen ein,
zwei Schlösser – einmal zwicken, bitteschön.
Die Region um den Tegel-
berg ist so atemberaubend,
dass sie schon unterschiedlichste Menschen in ihren
Bann gezogen hat – rückwärts gesehen von König
Ludwig II, über das Geschlecht der Ritter von
Schwangau bis hin zu den
Römern. Tatsächlich wurde
beim Bau der Seilbahn-Talstation eine ausgedehnte römische Villenanlage entdeckt. Schon vor mehr als
2000 Jahren haben also Urlauber die Region in vollen
Zügen genossen.
Das geht zu Tal und zu
Berg – eben dem Tegelberg.
Hinauf kommt man entweder
zu Fuß oder mit der Seilbahn
– wobei der Fußweg sowohl
im Sommer als auch im Win-
ter nicht nur erlebnisreicher
ist, sondern fast noch schönere Ausblicke als die Seilbahn bietet – durch Bergschluchten und kleine Taleinschnitte umrahmt von majestätischen Tannen.
Gut befestigte Wege
für jede Wetterlage
Allerdings: Anstrengend ist es
– besonders für Flachländer.
Immerhin geht es nun von
800 Höhenmetern zu Fuß
rauf auf rund 1300 Meter bis
zur Rohrkopfhütte als Rastpunkt, und dann noch weiter
hinauf bis auf 1720 Meter.
Das ist nicht ohne – auch
wenn die Wege gut befestigt
und gangbar sind. Im Winter
sollte man unbedingt Wal-
king-Stöcke benutzen, denn
das Allgäu könnte ebenso gut
die Heimat von Frau Holle
sein: Wenn es schneit, dann
aber richtig.
Die Sonne kommt inzwischen durch die Wolken und
hat strahlend blauen Himmel
mitgebracht. Beneidenswert
schon fast, wer hier oben per
Bahn mit Skiern angekommen ist und nun die 4,3 Kilometer lange Piste rasant bergab nehmen kann. Doch auch
für weniger Sportliche bietet
die Region Schwangau reichlich Möglichkeiten zu allen
Jahreszeiten. Geführte Touren mit Schneeschuhen sind
beispielsweise eine schöne
und entspannte Alternative
zum Abfahrt-Ski. (STP)
ANZEIGE
Wer will, der kriegt
LIEFER
LUXUS
SPAREN
N 13.45 €
UVP €SIE444.-
€ 888.-
JETZT NUR
1. LIEFERUNG
2. EINBAU
3. ANSCHLUSS
4. INBETRIEBNAHME
5. ALTGERÄTE-MITNA
HME
ktion gilt is 28.2.2015 f r ieferungen auf das deutsche estland
ei auf eines TV- oder Haushaltsgro gerätes a 299 - U .
onatl. ate
0 effekt. ahreszins 33 Monate aufzeit
SETPREIS
BOSCH HND 22 PS 50
Einbauherdset
• 66 ro rau ackofen it ersenk aren ne eln
• 5 Beheizungsarten
• laskera ikkochfeld inkl. eikreis-/Bräterzone
• Stro er rauch: 0 96 / 0 82 kWh
rt. Nr.: 1734625
Super energiesparend
Ideal als Austausch für Ihr Altgerät
j je
EnergieKlasse
................................................................................................................................
› Infos zu Reisen ins Ostallgäu
wie Freizeitangebote, Hotelempfehlungen, Skitouren
oder Sport- und Musikveranstaltungen hat die Tourist-Information Schwangau, Münchener Straße 2, 87654
Schwangau, Tel. 08362/8190.
Die Anreise ist per Flugzeug
von Hamburg aus möglich.
Der Allgäu-Airport Memmingen ist weniger als eine Autostunde von Schwangau entfernt – München gut 1,5 Stunden. Kostengünstige Parkmöglichkeiten in Hamburg
bietet Holiday Extras.
Ausgewählte Hotels wie das
4-Sterne-Superior „Rübezahl“
haben einen exzellenten Service mit Wellness-Paketen.
wEGwaeg
rsthwrthj
• srthjwrtjn
3D Heißluft Plus System
auf allen Ebenen gleichmäßig braun
BOSCH SMI 63 M 85 EU
Einbaugeschirrspüler
• Sehr leise
• 6 Sp lprogra
e und 4 Sonderfunktionen
• nkl. lanztrocknen und Vorsp len
• Besteckkor und spezieller Stielglaskor
• Stro er rauch/ ahr: 211 kWh
• Wasser er rauch/ ahr: 2660
rt. Nr.: 1761884
www.schwangau.de
www.holidayextras.de
www.hotelruebezahl.de
EnergieKlasse
10% sparsamer
(211 kWh) als der Grenzwert zur
Energieeffizienzklasse A+++ (235 kWh)
SPAREN
N 13.45 €
UVP €SIE520.-
€ 964.-
onatl. ate
0 effekt. ahreszins 33 Monate aufzeit
Glaskeramikkochfeld
0 effekt. ahreszins. 6 is zu 33 Monate aufzeit und einer onatlichen Mindestrate on 10.- a einer inanzierungssu
e on 99.-.
Ver ittlung erfolgt ausschlie lich f r unsere inanzierungspartner: Santander onsu er Bank
Santander-Platz 1 41061 M nchenglad ach • o
erz inanz
H Sch anthalerstr. 31 80336 M nchen
MEDIA MARKT TV-HiFi-Elektro GmbH Bremerhaven
Neufelder Weg 3 • 27619 Schiffdorf-Spaden
Tel. 0471/9847-0 • Bus 507
Lecker und landestypisch: die Brotzeit.
FOTO: SCHULZE-AISSEN
Öffnungszeiten: Mo-Sa: 9.30-20 Uhr
kostenlose Parkplätze
Keine Mitnahmegarantie.
Alles Abholpreise.
mediamarkt.de
18
M OBILES L EBEN
15. Februar 2015
Kutscher müssen
nüchtern bleiben
Aus Spielen
wird auf der
Straße Ernst
Urteil: Promillegrenze wie beim Pkw
rer geltende Grenzwert zur
absoluten
Fahruntüchtigkeit ist ohne Weiteres auf
Pferdekutscher übertragbar.
Das teilt die Arag Versicherung mit und verweist auf
ein Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Oldenburg.
Im verhandelten Fall kontrollierte die Polizei eine
von zwei Pferden gezogene
Kutsche. Beim Kutscher ergab eine Blutprobe um 0.10
Uhr eine Blutalkoholkonzentration von 1,98 Promille. Das Amtsgericht verurteilte den Kutscher wegen
fahrlässiger Trunkenheit im
Verkehr zu 30 Tagessätzen
zu je 20 Euro. Auf seine
eingelegte Berufung wurde
das amtsgerichtliche Urteil
aufgehoben und der Angeklagte freigesprochen. Die
Staatsanwaltschaft legte Revision ein und rügte die
Verletzung
materiellen
Rechts. Das Revisionsgericht hat das landgerichtliche Urteil aufgehoben und
die Sache zurückverwiesen.
Das Landgericht war der
Ansicht, dass die 1,98 Promille des Kutschers zum
Entnahmezeitpunkt nicht
an dem in der Rechtsprechung
entwickelnden
Grenzwert von 1,1 Promille
für Autofahrer und 1,6 Promille für Radfahrer gemessen werden könne.
Eine Kutsche sei im Vergleich zu einem Pkw wesentlich langsamer und der
Grenzwert für einen Radfahrer sei kein Maßstab,
weil es bei einem Kutscher
im Gegensatz zum Radfahrer nicht auf den Gleichgewichtssinn ankomme. Der
Senat kam jedoch zu dem
Ergebnis, dass der Grenzwert von 1,1 Promille ohne
Weiteres auf Führer einer
Pferdekutsche übertragbar
ist, erläutern die Arag-Experten (OLG Oldenburg,
AZ: Ss 204/13). (SJ)
AUTOMARKT VERKAUF
25 Jahre
70TYPEN ab 4.970,- F
Autopark
Bederkesa
Telefon 0 47 45/2 88
Riesenauswahl an Ford aus 2014
Super Preise! Super Ausstattung!
Über 50x B-Max, C-Max, Focus, Mondeo,
S-Max, Galaxy, Tourneo Custom 2014,
1–27tkm, Navi, Sitzheizung, PDC,...
Tolle Preis und tolle Ausstattung!
40x BMW 1er, 3er, 5er, X1 und X3
Diesel und Benzin, 2011–2014, 6–50tkm
40 x Volvo S60 S80 V40 V60 V70 XC60 XC90
Benzin/Diesel/Erdgas 9–50tkm 2012–2014
z. T. Leder, Navi, AHK, Schiebedach, Xenon
Super günstig! Hier kauft auch der Handel!
Über 180 x Mercedes Volvo BMW Audi Ford
Opel Mini Renault Fiat Toyota VW Citroen
Geländewagen Nutzfahrzeuge 2011 bis 2015
Auto Kayser Jaderberg
26349 Jaderberg Vareler Str. 1 04454-1456
Golf IV, EZ 2/00, 68.400 km, silber-met., TÜV 2/17, 55 KW,
5-türig, gepflegt, div. Extras
u. a. abnehmb. AHK, VB
€ 3.350,-. s 0471/801744
AHAG Autohandels GmbH:
Reparaturen aller Fabrikate,
auf Toyota u. Mitsubishi spezialisiert. Klimaanlagen-Service, Brhv., Barkhausenstr.
25, s 0471/44444.
Mercedes - VW - Audi
Seat - Skoda
Autopark
Bederkesa
Telefon 0 47 45/2 88
AUTOMARKT
ANKAUF
Ankauf von Gebrauchtwagen
aller Art, s 04743/276590
K&S AUTOMOBILE
Wir kaufen Ihre gebrauchten Automobile an
' 04 71 / 9 21 81 89
Delphinstr. 10 · Bremerhaven
SOFORTANKAUF
Ihres Gebrauchtwagen,
PKW, LKW, Transporter oder
Reise- / Wohnmobil
O Fahrzeuge aller Marken
und Klassen
Wir kaufen auch ältere Fahrzeuge
Adler Automobile
Weserstraße 95 · Bremerhaven
u 04 71- 80 40 78
>> Wagen ohne Wagnis.
>
>
>
>
>
>
>
>
24 Monate Fahrzeuggarantie¹
12 Monate Mobilitätsgarantie¹
HU-Plakette jünger als 3 Monate
Wartungsfreiheit für 6 Monate
(bis 7.500 km)
10 Tage Umtauschrecht
Finanzierungs-, Leasing- und
Versicherungsangebot
Probefahrt meist innerhalb von
24 Stunden möglich
Inzahlungnahme Ihres Fahrzeugs
möglich
¹Die Garantiebedingungen finden Sie
unter www.smart.de/gebrauchtwagen.
Ihr Partner vor Ort:
Werner Automobile GmbH
Autorisierter smart Verkauf
und Service
Barkhausenstraße 103
27568 Bremerhaven
Tel. 04 71.92 41 93-0
Fax 04 71.92 41 93-60
www.wernerautomobile.de
Anbieter: Werner Automobile
GmbH, Hans-Bredow-Straße 11,
28307 Bremen
BERLIN. Autorennspiele kön-
Senat kippt Entscheidung
des Landgerichts
Bei einem Kutscher kommt es zwar nicht auf den Gleichgewichtssinn an. Aber er darf trotzdem nicht mehr als 1,1 Promille im Blut
haben.
FOTO: BURGI/DPA
Lox tedt
Ausbeulen ohne Lackieren
Spot-Smart-Repair Karosseriearbeiten
Lackierungen aller Art
Sprechen Sie mit uns u 0 47 44/30 60
www.lackierhalle.de
Studie: Simulationen
steigern Wagemut
KFZ-ZUBEHÖR
Schön sieht der leuchtende Abendhimmel aus, doch die in flachem Winkel auftreffenden Sonnenstrahlen können Verkehrsteilnehmer erheblich blenden.
FOTO: SPATA/DPA
Blendgefahr auf der Straße
Tief stehende Sonne erhöht Unfallrisiko – Gerichte urteilen streng
KÖLN. Vorsicht Blindflug: Gerade
im Winter blenden die in flachem Winkel auftreffenden
Sonnenstrahlen Verkehrsteilnehmer erheblich. Das Unfallrisiko wächst. „Schlechte Sicht
beeinträchtigt das Reaktionsvermögen deutlich“, erklärt
Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrtexperte von Tüv Rheinland.
Lässt sich die Fahrt wegen
extrem widriger Sichtverhältnisse nicht sicher fortsetzen,
sollte man laut Tüv Rheinland möglichst rasch und
vorsichtig rechts heranfahren und eine Pause einlegen.
Wer versehentlich direkt in
die Sonne schaut, ist für kurze Zeit nahezu blind. Die
Augen brauchen ein paar
KRAFTRÄDERVERKAUF
Telefon 04 71/9 79 10 12
TIERMARKT
2 Kaninchen, weiß m. schw.
Knopfaugen, geimpft, kastriert, 8 Mon., mit Käfig 1,70
m lang, 0,70 m breit, in gute
Hände zu verk. 0471/5041970
Windschutzscheibe. Entsprechende Wischwasser-Zusätze verhindern die Schlierenbildung. Verschlissene Wischerblätter unbedingt austauschen. Außerdem: Die
Scheibe sollte regelmäßig
von innen gereinigt werden.
Das Gleiche gilt auch für Visiere von Motorradhelmen.
Treffen Lichtstrahlen auf
verschmutztes Glas oder
Fettrückstände
auf
den
Neu!Feuchte Anfängerin Scarlett!22 J.Kf36 0471/41837130
Nach einem Autorennspiel ist
die Risikobereitschaft laut eines Tests erhöht. FOTO: BERG/DPA
TESTESSER GESUCHT
N.!Ossi-Girly!Top Ars**!Kf36,
75B,24J.,Dt. S0471/48363110
für die Verkostung von Pizza
N.!DeineSEXGÖTTINSimona!
25J/Kf34/70D 0471/48129654
am 23. Februar 2015
• weibliche und männliche Testpersonen
N.!Reifes,saftiges Pfläumchen!
Dt.,Kf32,70A 0471/48159597
• 18 – 65 Jahre
NEU!21J. MIEZE Paula/Kf32,
70C,TopServ. 0471/4815121
AUTOMARKT
VERKAUF
• 12 € Aufwandsentschädigung
N.BLOW-JOB Expertin! Sahnegeil!Bl./80D 0471/4812357
kleine
Raten
Autopark
Bederkesa
Telefon 0 47 45/2 88
GARAGEN
Garage zu vermieten, WilhelmLeuschner-Str., s
0176/
60910900 ab 16 Uhr
Neu! Hardcore Porn Girl MIA
BITCH Kf36 0471/92699276
Tel.: 0471 80934-552/554 (Mo. – Fr. 8:30 – 16:30 Uhr)
ttz-Sensoriklabor • Lengstraße 3 • Bremerhaven
www.X-Ladies.de
* 8 neue TOP-GIRLS! *
* 2 SEXY 4 YOU ? *
Kostenloser Shuttle - Service
www.sandstedt-dreams.de
Partytreff Villa Sandstedt
s 0157/85538104
Die Sozialstation Beverstedt/Hagen gGmbH steht seit über 35 Jahren
pflegebedürftigen Menschen und deren Angehörigen als kompetenter
Partner zur Seite. Wir ermöglichen unseren Patienten, unter Erhaltung
oder Verbesserung der Lebensqualität, in ihrer gewohnten Umgebung
zu bleiben.
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine engagierte
BEKANNTSCHAFTEN
Mutti 33 ras > ohne Tabus oder 18 jährige ras > 30 tabulose SEX-FOTOS
á 5 Cent ! > Sende per Handy Nancy an 83213 oder ruf uns 24 Std mobil an 83213
ICH BIN ANTJE, 49 Jahre...
seit langem schon WITWE und sehr einsam. Bin
hübsch anzusehen, habe e. gute Figur, bin romantisch und zärtl., aber auch fröhlich u. unkompliziert,
eher häuslich u. liebe meinen Garten. Allein ausgehen oder allein in den Urlaub wage ich mich
nicht, obwohl ich gern aktiv bin. Wie soll ich Sie Nur 99 ct! Heisser Oldie braucht Mann
Festnetz,
/Min. für Sex! Auskunft 11814 verlang’ OMA mobil
abw.
treffen? Rufen Sie bitte an über
PV (0421) 346240 9-22 Uhr - auch Sa/So
Geile Frauen - auch aus Deiner Nähe - noch heute 1,99/Min.
Festnetz,
kontakten. Auskunft 118 66 verlang` Bremerhavenmobil abw.
Pflegedienstleitung (m/w)
in Vollzeit
Ihr Profil
• erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Gesundheits- und
Krankenpfleger/in oder Altenpfleger/in
• Qualifizierte Ausbildung zur Pflegedienstleitung oder Studium im
Fachbereich Pflegemanagement
• Mehrjährige Berufserfahrung
• Mehrjährige Führungserfahrung mit entsprechender Kompetenz
• Hohes Maß an Sozialkompetenz und Verantwortungsbewusstsein
• Eigeninitiative, Durchsetzungsvermögen, Leistungsbereitschaft und
Flexibilität
Ihr Verantwortungsbereich
• Ihnen obliegt die Personalverantwortung sowie die Einhaltung und
Steuerung des Personaleinsatzes
• Aktive Beteiligung an der strategischen Ausrichtung und konzeptionellen Weiterentwicklung
• Planung und Organisation der Pflegeeinsätze
• Pflegeberatung der Patienten und Angehörigen
• Zusammenarbeit mit Mitarbeitern, Angehörigen und Ärzten zur
Sicherstellung der Pflegequalität
Wir bieten Ihnen
• Interessante und vielseitige Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung
• eine intensive Einarbeitung
• Möglichkeiten für Ihre persönliche Fort- und Weiterbildung
• eine den Anforderungen und dem Umfang entsprechende Vergütung
nach dem Haustarifvertrag mit Verdi, VBL-Zusatzversorgung
Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte an:
Neu: Single su. Single durch
Austausch der Tel.-Nr., seriös, STV, s 0441-74894
2 neue Puppen 0157/37125230
CHRISTIAN, 56 J., WITWER...
selbst. UNTERNEHMER, kann einer Frau alles REIF & OW s 0176/85198481
bieten - tolles Haus, finanz. Stabilität, GeborgenR 99ct!/Min. SEX, solange Du willst.
heit & Harmonie. Ein Mann, der viel jünger wirkt NU
Auskunft 118 66 verlang’ SEXKONTAKT Festn.,mobil abw.
als sein Pass verrät, mit warmen blauen Augen,
gebildet und modern. Meine Frau ging, ich blieb
zurück - doch ich habe meine Lebensfreude nicht
verloren und hoffe auf ein ehrliches zweites Glück.
Rufen Sie an?
PV (0421) 346240 9-22 Uhr - auch Sa/So
Alleinst. D. + H. 55-80 gründen
privat! Speed-Dating-Kreis!
Winterreifen - Sonderverkauf in s 0173/2934674 (Rückruf)
Zeven, Alufelgen, Gebr.- u.
Zärtliche CLAUDIA, 55 J. ...
Neureifen, Komplettsätze aus Witwe. Eine attraktive Frau mit schöner weiblicher
Leasing-Kfz s 04281/959075 Figur. CLAUDIA ist sehr herzlich, liebevoll u. eine
WOHNWAGEN/
WOHNMOBILE
Wer bei 50 km/h nur für eine Sekunde die Augen
schließt, legt rund 15 Meter
im Blindflug zurück. Für den
richtigen Durchblick sorgt
außerdem
eine
saubere
Hans-Ulrich Sander,
Tüv Rheinland
Oberflächen, werden sie
stärker gebrochen und erhöhen den Blendeffekt.
Häufig ist bei gleißendem
Licht vor Ampeln nicht zu
erkennen, ob sie grün oder
rot aufleuchten. „Da hilft
nur, vorsichtig an die Kreuzung heranfahren und notfalls anhalten, um sicherzustellen, dass andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet
werden“,
unterstreicht Sander. Denn wenn
es kracht, hilft die Ausrede
einer blendenden Sonne
nicht. Im Gegenteil: Gerichte und Versicherungen werten in der Regel ein solches
Fehlverhalten
als
grobe
Fahrlässigkeit. Das kann den
Kaskoschutz kosten. (SJ)
Neu!Anja! Sexhungrig&schön!
26J/Kf36,75D! 0471/4817417
MARCOS BIKE SHOP
Finanzierung –
15 Meter im Blindflug
»Der beste Schutz
gegen die Strahlung
ist eine gute
Sonnenbrille.«
nen dazu führen, dass die
Spieler auch im realen
Straßenverkehr riskantere
Verhaltensweisen an den
Tag legen. Zu diesem Ergebnis ist laut PressetextRedaktion ein Forscherteam rund um Mingming
Deng von der Xi’an Jiaotong University gekommen. Zu Beginn des Experiments vervollständigten
die Probanden einen Persönlichkeitstest.
Danach
wurden die 40 Studenten
in zwei Gruppen aufgeteilt:
Eine Gruppe durfte 20 Minuten lang ein Autorennspiel spielen, die andere
spielte Solitär. Nach einer
Pause wurden den Teilnehmern Videos von riskanten
Situationen im Verkehr gezeigt. Sie mussten dabei
immer die Stopp-Taste drücken, wenn sie meinten,
dass ein Manöver zu riskant ist – die Autorennspieler taten das erst nach
zwölf Sekunden, die Solitär-Spieler brachen im
Schnitt bereits nach zehn
Sekunden ab. (SJ)
KONTAKTANZEIGEN STELLENANGEBOTE
Barankauf
Ihres Motorrades
möglich
Minuten, um sich zu regenerieren.
„Der beste Schutz gegen
die Strahlung ist eine gute
Sonnenbrille“, sagt der Tüv
Rheinland-Fachmann. „Sie
sollte stets griffbereit im
Fahrzeug liegen.“ Besonders
wichtig: generell bei schlechten Sichtverhältnissen ausreichend Sicherheitsabstand
halten, Geschwindigkeit reduzieren und vorausschauend fahren.
BEKANNTSCHAFTEN
HILDEGARD, 64 J., verwitwet...
ehemalige Krankenschwester. Eine sehr hübsche,
herzensgute Frau, die nach dem Tod ihres Mannes sehr einsam u. allein ist. Ich suche e. natürl.,
ehrlichen, sympathischen Mann. Bei gegenseitiger
gute Köchin. Durch Eigentum und Rente abge- Sympathie könnte ich alles aufgeben, zu Ihnen
sichert u. unabhg. Für e. harmonische Beziehung ziehen und für Sie da sein. Ich möchte nicht länger
suche ich einen aufrichtigen Mann (Alter egal). Ich allein sein! Rufen Sie an über
PV (0421) 346240 9-22 Uhr - auch Sa/So
würde Sie gern auf einen Kaffee einladen, damit
wir uns besser kennenlernen können.
©UNHCR/B.Heger
OLDENBURG. Der für Autofah-
SONNTAGSjOURNAL
PV (0421) 346240 9-22 Uhr - auch Sa/So
KOSTENLOSE KONTAKTE FÜR MÄNNER UND
FRAUEN JEDEN ALTERS! Info: Sende KONTAKT an
0177 178 1178 oder rufe an! Normale Telefongebühr!
TRAURIGE MELANIE, 36 J.,
Erzieherin, sehr zärtlich und sanft, hübsch mit
schlanker Figur, etw. zurückhaltend, aber absolut
liebenswert. Eine tolle kl. Tochter habe ich, fühle
mich aber trotzdem nach gr. Enttäuschung sehr
allein. Äußerlichkeiten spielen keine Rolle - ehrlich,
liebevoll u. kinderl. solltest Du sein. Wenn Du mich
(uns) kennenl. möchtest, dann ruf gleich an über
PV (0421) 346240 9-22 Uhr - auch Sa/So
Sozialstation Beverstedt/Hagen gGmbH,
Pflegedienstleitung Frau Immoor
Leben.
Spendenkonto 2000 88 50
Sparkasse KölnBonn, BLZ 370 501 98
www.uno-fluechtlingshilfe.de
Tauchen Sie ein
in unseren
Internetauftritt!
www.sonntagsjournal.de
Schulstr. 1, 27616 Beverstedt
oder per Mail an
info@sozialstation-beverstedt-hagen.de
Inserieren bringt Gewinn
15. Februar 2015
ANZEIGEN
SONNTAGSjOURNAL
19
STELLENANGEBOTE
Wir stellen ein:
450-d-Basis
§ 34 a GewO – Bescheinigung erf.
Eigenwillig
Sicherheitsdienst GmbH
04 71-2 09 63
04 71/95 20 97 90
bremerhaven@runtime-jobs.de
Maler – Lackierer – Wärmedämmer (m/w)
Top Job 2015! Mitarbeiter m/w
04 71/95 20 97 90
ab 18 J. für versch. Promotibremerhaven@runtime-jobs.de
ontätigkeiten gesucht. Gute
Verdienst- und Aufstiegs- Flexible
Reinigungskräfte,
möglichkeiten. Unterkunft Basis/TZ gesu. Fa. Secudare
vorhanden. s 0800/3611136
s 0163/8489259 ab Mo.
bei übertariflicher Bezahlung.
Werden Sie Teil unseres Teams!
Die Kosten können
von der Agentur
für Arbeit oder
dem Jobcenter
übernommen
werden.
Nähere Informationen bekommen
Interessenten
bei der
InCoTrain GmbH
unter
Erf. Reinigungskraft für Objekt in Weddewarden gesucht. AZ: Mo.-Fr. 16.30 19.30 Uhr. (Schlüsselstelle)
Pkw von Vorteil. Tel. Bewerbung unter s 0172-4316525.
Elektriker/ Elektroniker (m/w) alle Fachrichtungen
Tel. 04 71/185-232 (Umschulungen) und -210 (Fachwerkstätten).
Informationen auch im Internet unter www.incotrain-bhv.de
04 71/95 20 97 90
sofor t !
Apotheker/-Innen
Filialleiter/-Innen
Die Fachwerkstatt Qualifizierung/Training richtet sich an
Arbeitsuchende Fach- oder Hilfskräfte, deren Qualifikation
nicht mehr aktuell ist, die zu einer beruflichen Neuorientierung gezwungen sind oder die ihre Qualifikation auffrischen
möchten.
%%&
) '
, "
'
%*
, "
% # ! ! ! ,
! ! !
$
, "
%(
% %
Beschhäfftiigungspakkte
in den Regionen
Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)
Bei den Umschulungen erlernen die Teilnehmer innerhalb
von 18, 24 oder 28 Monaten einen ganz neuen Beruf. Die Fachwerkstatt ermöglicht Teilnehmern die Vorbereitung auf die
externe Gesellenprüfung. Sie richtet sich an Arbeitsuchende,
die über längere Berufserfahrung aber keinen anerkannten
Berufsabschluss verfügen.
% ,
% ( %
+
'&,
%'
,
Arbeitsförderungs-Zentrum im Lande Bremen GmbH
Kompetenz- und Förderzentrum Aufwind 50+
„die theo“, Lutherstr. 7, Raum 011
27576 Bremerhaven,Tel. 04 71/9 83 99 33, Mail: kontakt@afznet.de
www.afznet.de und www.aufwind50plus.de
bremerhaven@runtime-jobs.de
Erf. Reinigungskraft für Objekt im Kaiserhafen gesucht.
AZ: Mo.-Fr. 16 - 20 Uhr.
(Schlüsselstelle) Pkw von
Vorteil. Tel. Bewerbung unter
s 0172-4316525.
Senden Sie Ihre Bewerbung bitte an:
Apotheke am Neumarkt
Grashoffstraße 16, 27570 Bremerhaven
M.Hasse@Apotheke-am-Neumarkt.net
Tel 0 471/309 920 100
Zur Erweiterung unseres Mitarbeiterstammes in Nordenham suchen wir
Feuerwehrmitarbeiter (m/w)
Voraussetzungen: Truppmann 1 + 2
Atemschutzgeräteträger (gültige G26 III)
ideal: Truppführerausbildung
Bestenfalls haben Sie zusätzlich die Ausbildung zur IHK geprüften
Werkschutzfachkraft, zur geprüften Schutz- und Sicherheitskraft IHK
oder zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit erfolgreich absolviert.
Wenn Sie Interesse haben, unser erfolgreiches Team zu verstärken,
dann bewerben Sie sich per E-Mail: einsatzleitung-stade@wako-nord.de
oder schriftlich z. Hd. Herrn Keller:
WAKO NORD GmbH · Brinkstr. 9 –11 · 21680 Stade
> Neue Umschulungen <
Das bfw - Unternehmen für Bildung qualifiziert Fachkräfte und
Quereinsteiger für den gewerblich-technischen Bereich. Im März
2015 beginnen wir mit zwei Umschulugen in Bremerhaven:
Umschulung: Fachkraft Metalltechnik
Umschulung: Industrieelektriker/in
Beginn: März 2015 | Dauer: 16 Monate
Bildungs- und Trainingszentrum
für Windenergietechnik
Knurrhahnstraße 25-27
27572 Bremerhaven
Anette Gerlich
Tel. 0471/3098456
Anlagenmechaniker- SHK (m/w)
04 71/95 20 97 90
bremerhaven@runtime-jobs.de
Erf. Reinigungskraft für Schulreinigung in Geestemünde
gesucht. AZ: Mo.-Fr. 3,5 Std./
Tag, nachmittags. Tel. Bewerbung unter s 0172-4316525.
04 71/95 20 97 90
bremerhaven@runtime-jobs.de
Astor Park Langen Debstedter Str. 26–30
27607 Geestland www.astor-park.de
Tel. 0 47 43/8 88 - 0
Für unsere Astor-Park Wohnanlage in Geestland
suchen wir Sie (m/w)
zum nächstmöglichen Zeitpunkt als
Pflegefachkräfte
in Voll- und Teilzeit
Pflegefachkräfte
im Nachtdienst in Voll- und Teilzeit
Pflegehilfskraft
Nähere Informationen zu den Qualifikationen
sowie Aufgaben entnehmen Sie bitte unseren
Stellenausschreibungen auf unserer
Homepage unter www.marseille-kliniken.de.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Diese senden Sie bitte zu Händen Herrn Meyer.
Mitarbeiter/innen jeden Alters
gesucht für Heimarbeit und/oder
div. Nebenjobs z.B. Faltarbeiten
bis 18€/h in Voll-/ Teilzeit o.
Minijob mgl. Tel: 0621-95049800
Su. Fahrer für Nachtauslieferung. s 0172/4240292
GROßUNTERNEHMEN stellt
ab sofort Mitarbeiter/Helfer
m/w ab 18J. für leicht erlernbare Tätigkeit ein. Unterkunft frei, guter Verdienst!!
Führerschein kann gemacht
werden. s 0160-6736860
Mitarbeiter m/w für bestehendes Zustellteam auf Stundenbasis gesucht. s 0471/
90266-604
Sie werden dringend gebraucht! Ihr zukünftiger
Arbeitsplatz als Führungskraft (m/w) am Flughafen
oder Überseehafen! Zweijährige Ausbildung / Umschulung zur Fachkraft für
Schutz und Sicherheit an
Luft- und Seehäfen mit
Zusatzqualifizierung Luftsicherheit. Ausbildung erfolgt
in Leipzig und wird über
Jobcenter, Arbeitsamt oder
Rentenkasse finanziert.
Bewerbung an
bewerbung@dias-bildung.de
s 0341-46 36 64 25
Nr. 26 S /
6. Januar 2014 36. Jahrgang,
Unbefristeter Arbeitsvertag
Übertariflicher Lohn (iGZ)
Tariflicher Branchenzuschlag
Urlaubs-und Weihnachtsgeld
Bis zu 30 Tage tarifl. Urlaub
Arbeitsschutzbekleidung und
hochwertiges Werkzeug
werden gestellt
Niederlassung
Bremerhaven
Hohenstaufenstraße 39
27570 Bremerhaven
Tel.: 0471 / 309 94 90
Fax: 0471 / 309 94 92 2
bremerhaven@mbindustrietechnik.de
Wünschenswert:
Führerschein der Klasse B und eigener Pkw
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.Weitere Stellenangebote finden Sie unter:
RTS Wind AG
Konsul-Smidt-Straße 90
28217 Bremen
Björn Krause
Tel. 0421/69680033
Was seit vielen Jahren
ein festes Ritual ist, soll
jetzt vorbei sein. Bis
Ende 2014 sollen die
Mittel- und Langwellensender der öffentlichrechtlichen Sendeanstalten eingestellt
werden.
Seite 6, 31-33
Sport
iga
Start in der Tennis-Bundesl
Als krasser Außenseiter
starten die BTV-Seelöwen heute in die neue
Saison der Tennis- Bundesliga. Beim Meisterschaftskandidaten
Erfurter TC Rot-Weiß
dürfte wenig zu holen
sein.
Ausländer verlassen Kairo
Phantomjets
ausgemustert
Mal
WITTMUND. Zum letzten
sind die F-4F-„Phantom“Jagdflugzeuge der Luftwaffe
der
aufgestiegen. Zum Tag
offenen Tür beim Jagdgeim
schwader 71 „Richthofen“
des Präsidentenpalastes
Wir unterstützen
stochen, als er Demonstran- Stadtteil Heliopolis. Unterim ostfriesischen Wittmund
forKAIRO. Vor Großdemonstratisamten fotografierte. Obama
präsentierte die Bundesfriedliche Proteste
stützer des Präsidenten
onen gegen Ägyptens Präsiderte während eines Besuchs melten sich vor der nicht weit
wehr gestern 60 Flugzeuge,
und friedliche
denten Mohammed Mursi
darunter den „Phantom“des Präsidenge- in Südafrika, Demonstranten
Die
sollten vom Amtssitz
wächst die Furcht vor einer
Methoden.
und Sicherheitskräfte
Nachfolger Eurofighter.
Rabea-al-Adaund der ten entfernten
fährlichen Eskalation. US-Prähat den
Zurückhaltung üben
„Phantom“ sei in 40 Jahren
US-Präsident Barack Obama
wija- Moschee. Mursi
sident Barack Obama äußerte
Auf
Gewalt abschwören.
ein zuverlässiges Jagdflugdie
Palast bereits verlassen.
Insich gestern besorgt über
„Wir unterstützen friedli- dem internationalen Flughazeug gewesen, sagte der
ägyp(für Kairo
Karl
friedliche
neue Gewalt und rief die
Demonstrationen
und
Luftwaffe,
der
dageProteste
che
spekteur
herrschte
die
die Innenstadt
Wandel fen in Kairo
tischen Behörden auf, für
Sämtliche insbesondere
Methoden, im Land
Müllner. 50 Friedensaktivisdem
er nach ei- gen Hochbetrieb. nach Euro- und Heliopolis) weiträumig
Sicherheit der amerikanischen
ten protestierten vor
zu zu schaffen“, sagte
Oberhaupt
süd- Flüge in die USA,
Botschaft und der Konsulate
wa- zu meiden“. Das
nem Gespräch mit dem
Eingang des Flugplatzes
TaJa- pa und in die Golfstaaten
Milisorgen. Zahlreiche Ausländer
der koptischen Christen,
afrikanischen Präsidenten
gegen die Ehrung des
Angaben aus SicherRenach
besetzten
ren
Ägyptens
voll
in
rief
Allerder
verließen
wadros II.,
cob Zuma in Pretoria.
tärflugzeugs. Zum Tag
zur
Kon- heitskreisen ausgebucht.
Flugzeugen das Land.
gierung und Opposition
dings wolle er in dem
offenen Tür beim Jagdge„ÄgypZusammenarbeit auf.
flikt keine Partei ergreifen. Auswärtiges Amt
schwader 71 „Richthofen“
einHeute will eine Protestbewe- In Kairo und anderen Städ- mahnt zur Vorsicht
ten braucht heute jeden
im ostfriesischen Wittmund
Mursi
erklärte er
gung den Islamisten
und Fami- zelnen Ägypter“,
ten herrschte am Wochenpräsentierte die Bundesmit Millionen Unterschriften ende angespannte Ruhe. Auch Mitarbeiterder USBot- über den Kurznachrichtenwehr gestern 60 Flugzeuge.
Anstellen
Tahrir- lienangehörige
zum Rücktritt zwingen.
dienst Twitter. Kopten
sei- Auf dem zentralen
insgesamt 45 PersoProANZEIGE
Mursi-Geg- schaft –
lass ist der erste Jahrestag
in Ägypten etwa zehn
Juni. Platz kampierten
verließen das Land under Bevölkerung.
ner Vereidigung am 30.
in der Nähe nen –
in einer Maschi- zent
isla- ner sowie auch
der
den
ist
anderem
ter
gegen
Opposition
der
Protesten
Bei
Ziel
Main.
wa- ANZEIGE
islamisne nach Frankfurt/
mistischen Präsidenten
Rücktritt Mursis. Die
minUS-Außenministerium
Das
des Landes
ren bereits am Freitag
nicht tische Führung
getöaber ab. Bewarnte Amerikaner vor
destens drei Menschen
Reisen lehnt Neuwahlen
verheuunbedingt nötigen
tet und mehr als hundert
obachter rechnen daher
AuswärDas
nach Ägypten.
letzt worden.
te mit einer Konfrontation.
laut
tige Amt empfiehlt deutschen Mursi war 2012 bei der ersten
Unter den Toten war
„nachdrückein
Staatsbürgern
Medienberichten auch
den freien Präsidentschaftswahl
Nach
gelich“, während und nach
21-jähriger US-Student.
mit knapper Mehrheit
angekündigten Großdemons- wählt worden. Die ProtestbeAngaben der Sicherheitskräfvon
trationen „besondere Vorsicht wegung will mehr als 20 Milte wurde er in Alexandria
den jeidentifiwalten zu lassen und
einem zunächst nicht
der lionen Unterschriften.
groANZEIGE
weiligen Einzugsbereich
zierten Mann mit einem
geßen Messer in die Brust
Protestbewegung will Ägyptens
Präsidenten Mursi zu Fall
bringen
»
Seite 12
Interview
Künast verteidigt Steuerpläne
Bevöl-
„10 Prozent der
kerung, die Vermögen
haben, müssen einen
höheren Beitrag leisten, 90 Prozent werden
entlastet. Da stehe ich
zu.“ Die Vorsitzende der
Wirtschaft
Rürup-Rente hat viele
Seite 14
Vorteile
ist ein gutes
„Die sogenannte Rürup-Rente gibt es für SelbstSchnäppchen, eine Alternative
Versicherungsberaständige nicht.“ Das betonte für betriebliche
ter Torsten Feltkamp, Spezialist
h.
Altersvorsorge, beim Unternehmerstammtisc
Indien: Bis zu 10 000 Tote
«
„Briten schlimmer
als Amerikaner“
Unbescholtene Bürger im
Visier
ein schier
des wird, beschrieb
ÜberwachungsEdward grenzenloses
US-Informanten
dem Decknadem programm mit
Snowden bringen nach
das „ohne jenun men „Tempora“,
US-Geheimdienst NSA
Kenntnis oder
Pen- de öffentliche
Von ihm
auch dessen britisches
Laut ei- Debatte“ ablaufe.
sollen
dant in Bedrängnis.
vorgelegte Dokumente
nem Bericht des „Guardian“ die Vorwürfe beweisen. Laut
bespitzeln die Government einem Bericht des „GuardiCommunications Headquar- an“ bespitzeln die GovernsysHeadters (GCHQ) in London
Inter- ment Communications
in London
tematisch Telefon- und
und quarters (GCHQ)
und Innetnutzer in aller Welt
mit systematisch Telefonund
teilen ihre Erkenntnisse
ternetnutzer in aller Welt
den US-Kollegen. Deutsche teilen ihre Erkenntnisse mit
empört.
Der ComPolitiker reagierten
Snow- den US-Kollegen.
wird
Der Computerexperte
puterexperte Snowden
den, der sich in Hongkong wegen Spionage per US-HaftSpionaversteckt und wegen
gesucht befehl gesucht.
ge per US-Haftbefehl
LONDON. Schwere Vorwürfe
und Erdnach den Überschwemmungen
Tote.
die Behörden mehr als 10000
rutschen in Indien befürchten
Meldungen über Vermisste
Aufgrund der laufend eingehenden die Zahl der Todesopfer
könnte
im Bundesstaat Uttarakhand
Govind
der Sprecher des Parlaments,
drastisch steigen, sagte
von 850
Bislang hatten die Behörden
Singh Kunjwal, gestern.
gesprochen.
Toten und bis zu 3000 Vermissten
NEU DELHI. Zwei Wochen
Geförderte Weiterbildungen mit Bildungsgutschein.
Alle Angebote unter: www.wbstraining.de/bremerhaven
Wir beraten Sie gern.
Sven Gortzitza • 0471 9008124-1 • Kaistraße 5/6 • 27570 Bremerhaven
Job mit sicherer
Zukunft gesucht?
Komplett förderbar durch
öffentliche Träger!
Fahrlehrer (m/w)
DAS kann
Ihnen mit
unserem Job
nicht passieren!
werden überall gesucht.
Wir bilden Sie aus und
vermitteln Ihnen auf Wunsch
einen Arbeitsplatz.
Günstige Unterkunft vorhanden.
Verkehrsfachschule
Petzvalstr. 40 - 38104 Braunschweig
Tel.: 0531-37003 172
info@fahrlehrer-akademie-seela.de
www.fahrlehrer-akademie-seela.de
ZEITUNGS
ZUSTELLER/INNEN
für das Sonntagsjournal der Nordsee-Zeitung
zur Aushilfe und in Dauerstellung gesucht
Wo möchten Sie Zeitungen zustellen? Bitte ankreuzen!
n Cappel-Altendeich
n Cappel-Neufeld
n Bramel
n Dorum
n Großenhain
n Imsum
n Köhlen
n Laven
n Meckelstedt
n Midlum
n Neuenwalde
n Nordholz
Die Zusteller müssen volljährig sein!
Ehnis * Presse- und Werbemittelogistik GmbH
c/o Druckzentrum Nordsee
Am Grollhamm 4 · 27574 Bremerhaven
Tel. 04 71/90 26 66-00 · Fax 04 71/90 26 66-10
E-Mail: info@ehnis-pressevertrieb.de
n Ringstedt
n Sellstedt
n Spieka
n Wanhöden
n Weddewarden
n Wehdel
n Wremen
Sichern Sie sich b als
n Jo
einen attraktiveller/in !
Zeitungszus te
www.mb-industrietechnik.de
Foto: Jens Groß
Pate werden!
d
KINDER
NOT
HILFE
Name
Vorname
Straße, Hausnummer
PLZ, Wohnort
Geburtsdatum
Telefon
!
Kinder stärke
tärken.
mann
Kinder stärken Pate werden
r
Rufen Sie uns an! 0180 - 33 33 300 (9 Cent/Min)
Kindernothilfe e.V. · Düsseldorfer Landstraße 180 · 47249 Duisburg
www.kindernothilfe.de
Seite 19
Internationale
Seite 3
Sendeschluss auf See
Elektriker (m/w)
für Alt- und Neubauinstallation
Fachhelfer aus der Metallbranche (m/w)
im 2- oder im vollkontinuierlichen
3-Schicht-System
/ Anzeigen 0471 59 18-132
el auf derim Lune
Spritziges Spektak
Stadtsüden
heute noch
Wasserski-Meisterschaften
ein
Sommerlanges Gesicht, weil die
wärme weiter auf sich wartenden
er in
lässt. Missmutig schaut
bedeckten Himmel.
Wetter-Willi Willi macht
Stadt Bremerhaven
Elektroniker (m/w)
für die Maschinen- und Roboterverdrahtung
Gas-und Wasserinstallateure /
Anlagenmechaniker (m/w)
für Alt- und Neubauinstallation / Yachtneubau
Wir stellen ein:
Wir bilden Sie weiter.
!
Nähere Informationen zu den
Qualifikationen sowie Aufgaben
entnehmen Sie bitte unseren
Stellenausschreibungen auf unserer
Homepage unter www.marseille-kliniken.de.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Diese senden Sie bitte
zu Händen Frau Ackermann.
Wir bieten:
Redaktion 0471 59 18-144
Auflage: 114.161 Exemplare
DER NORDSEE-ZEITUNG
!
Pflegefachkraft
Pflegehilfskraft
Wir bilden aus:
Bildungs- und Trainingszentrum
für Windenergietechnik
Knurrhahnstraße 25-27
27572 Bremerhaven
Anette Gerlich
Tel. 0471/3098456
in Spaden
Telefon 01 75/4 18 10 84
Konstruktionsmechaniker (m/w)
für den Anlagen- und Behälterbau
sind wir als moderner und
Zerspanungsfacharbeiter (m/w)
leistungsstarker PersonalDrehen/Fräsen, CNC und /oder konventionell
dienstleister erfolgreich am
Markt tätig.
Für unsere Kunden suchen wir Maschinenschlosser (m/w)
ständig qualifizierte Fach- und
für den Sondermaschinenbau
Führungskräfte.
Beginn: März 2015
Suche ab sofort vormittags
Zum nächstmöglichen Termin suchen
Personalleasing
wir für unsere Kunden in Cuxhaven,
Personalvermittlung Bremerhaven und Bremen Nord
Personalberatung
qualifiziertes Fachpersonal:
Seit über 20 Jahren
Fachkraft im Aufbau von Windenergieanlagen Onshore/Offshore
russischsprachige Putzfrau
Grünen-Bundestagsfraktion im Gespräch.
Für unseren Senioren-Wohnpark
suchen wir Sie (m/w) in Voll- und Teilzeit
zum nächstmöglichen Zeitpunkt als
Fachkraft für Wartung und Reparatur
von Rotorblättern
sofortiger Einstieg möglich!
Mechaniker/ Schlosser (m/w) alle Fachrichtungen
Die Personalspezialisten
Senioren-Wohnpark Langen Auf dem Berge 2
27607 Geestland www.senioren-wohnpark.com
Tel. 0 47 43/8 81 - 0
Fortbildung mit guter Jobperspektive
!
Bitte Bewerbungsunterlagen mitbringen!
Zuverl. Reinigungskraft in Wir suchen spontane und flexiNordholz gesucht, geringfg. ble Mitarb. m/w für unser
Beschäftig. Az: Mo.-Fr. v. 5.00 Promotion-Team. Ihr seid
freundl. u. redegewandt?
-7.00 Uhr, s 0421/335680
Dann haben wir den passenden Job für euch. Infos unter
s 01577/8843878
Für Menschen, die schon länger einen Weg aus der Arbeitslosigkeit suchen, können Umschulungen oder gezielte Qualifizierungen eine viel versprechende Perspektive eröffnen. Beides bietet die InCoTrain GmbH im Bremerhavener Haus des
Handwerks an. Das Programm umfasst insgesamt 14 Berufe
aus den Bereichen Bau und Ausbau, Metall, Kfz, Elektro und
Friseure.
Tel. Mo. ab 8 Uhr
!
Die afz GmbH sucht im Kundenauftrag
25 zukünftige Taxifahrer/innen.
Informationsveranstaltung zu Beschäftigungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten, Erwerb des Personenbeförderungsscheins, kostenloser Qualifizierung für 50+ Teilnehmer/innen:
Dienstag, 17.02.2015, um 10:00 Uhr,
„die theo“, Schulungsraum.
Wir suchen für
Mit Umschulungen und Lehrgängen zum
neuen Job
Patrouillenfahrer
!
Wir suchen 25 zukünftige
Taxifahrer/innen VZ/TZ
W IRTSCHAFT
Depotwechsel lohnt sich –
jetzt 2,5% auf Tagesgeld
sichern
Rufen Sie Sabina Muolo an:
Telefon 04 71/9 45 87 881
Die Sparzinsen bleiben
im Keller, zu Wertpapieren gibt es weiter keine
Alternative. Anleger, die
noch kein Depot bei der
TARGOBANK haben und
jetzt von einer anderen
Bank oder Sparkasse
zur TARGOBANK wechseln (Mindestvolumen:
7.000 Euro), können
sich doppelt freuen: Sie
bekommen für Tagesgeld einen Spitzenzinssatz von 2,5 % p. a.
(Sparvolumen:
max.
40.000 Euro) – und sie
profitieren zugleich von
einer persönlichen, anb i e te r u n a b h ä n g i g e n
Beratung.
Rufen Sie mich an!
Raiffeisen steigert
Futterverkauf
Nicht von Skandalen betroffen
LUNESTEDT. Die Raiffeisen Wa-
rengenossenschaft Lunestedt
hat im abgelaufenen Geschäftsjahr mehr Tierfutter
verkauft als im Jahr zuvor.
Die Menge beim Mischfutter
und den Einzelkomponenten stieg auf mehr als 50 000
Tonnen. Damit steht die
Raiffeisen in ihrem wichtigsten Geschäftsfeld gut da,
wenn auch das Preisniveau
nachgegeben hat. „Grund für
die Steigerung ist der im vergangenen Jahr noch gute
Milchpreis und die weitere
Intensivierung der Milchviehhaltung“, begründet Amelung
das gute Ergebnis.
Von den Tierfutterskandalen ist die Raiffeisen unberührt geblieben. Der Grund
dafür liege vor allem darin,
dass man sich auf Rinderfutter spezialisiere, sagt der
Raiffeisen-Vorstand. Und das
beziehe man von dem Genossenschaftskraftfutterwerk
in Bremerhaven. „Dieses
stellt ausschließlich Rinderfutter her, im Gegensatz zu
anderen Werken, die auch
Geflügel- und Schweinefutter produzieren.“ Genau hier
habe bei diesen auch das
Problem gelegen, weil die
Produktionsbereiche nicht
voneinander getrennt seien.
Amelung: Kein Fall von
kontaminiertem Futter
tenseth sowie einen kleineren in Büttel. „Das Interessante ist, dass die Standorte
unserer großen Märkte ein
Dreieck bilden, mit dem wir
die Region versorgen“, beschreibt es der RaiffeisenVorstand. In Loxstedt – dem
größten der vier Märkte –
wurde gerade die Grundfläche verdoppelt. Hier soll am
15. März ein großer Raum
für eine Verkaufsausstellung
im Bereich Gartenmöbel,
Motoristik und Baustoffe eröffnen.
Ein weiteres Standbein der
Raiffeisen ist der Kraftstoffhandel – für Heizungen und
Kraftfahrzeuge. „Die umfangreichen
Energiesparmaßnahmen,
zusätzliche
Holzöfen und Solarthermie
sowie die Umstellung auf
Gas verringerten unseren
Brennstoffumsatz um 20
Prozent“, berichtet Amelung.
Zwar verkaufe die Raiffeisen
auch Holzpellets, aber die
Heizölmenge sei immer noch
bedeutend höher.
Verwundbare Windgiganten
Millionenschweres Forschungsprojekt soll für Sicherheit von Offshore-Parks sorgen
VON CHRISTOPH BOHN
BREMERHAVEN. Es ist ein Horrorszenario nicht nur für Energieversorger: Ein großer Frachter
treibt brennend und antriebslos
auf einen Windpark auf See zu.
Die Folgen können weitreichend
sein – bis hin zur Gefährdung der
Energieversorgung in weiten Teilen Nordeuropas. Kein Wunder,
dass die Bundesregierung Interesse an Prävention hat. Mit
rund 2,5 Millionen Euro fördert
das Forschungsministerium deshalb das Bremerhavener Projekt
Owiss, das jetzt gestartet wurde.
Owiss heißt: Offshore-Windenergie – Schutz und Sicherheit. An dem Projekt im Rahmen des Programms „Forschung für zivile Sicherheit“
werden knapp drei Jahre lang
mehrere Institutionen arbeiten: die Deutsche Offshore
Consult (DOC), das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und angewandte Materialforschung (Ifam), das Institut
für Seeverkehrswirtschaft und
Logistik (ISL), das Institut für
Seevölkerrecht und Internationales Meeresumweltrecht
(Isrim) sowie mit dem Institut
für Windenergie (FK-Wind)
und dem Institute for Safety
and Security Studies (Isass)
gleich zwei Einrichtungen der
Hochschule
Bremerhaven.
„Das ist ein großes zentrales
Projekt für die Hochschule,
das sowohl in der Form als
auch im Volumen einzigartig
ist – zumal es gleich zwei
Schwerpunkte der Hochschule betrifft“, sagt Professor Dr.
Peter Ritzenhoff vom Rektorat der Hochschule.
Schutz der Bevölkerung
Wie wichtig das Projekt ist,
kann Professor Dr. Wolfgang
Schwanebeck vom Isass nur
unterstreichen: „Windparks
stellen eine kritische Infrastruktur dar. Sie sind verwundbar durch Störungen,
Unfälle, Naturkatastrophen
und auch durch Sabotage.“
Und das könne sehr schnell
zu einer Großschadenslage
nicht nur im Park selber führen, sondern auch Schutz und
Professor Dr. Wolfgang Schwanebeck, Hochschule Bremerhaven
Verfügbarkeit
schiffen.
von
Spezial-
Elektronische Bedrohung
Deshalb ist es eine Teilaufgabe des Projekts, die unterschiedlichen Ursachen für
Störungen ausfindig zu machen und zu analysieren. Neben direkten Einwirkungen
durch
Naturkatastrophen,
Unfälle und Terror spielt nach
Ansicht von Matthias Dreyer
vom ISL auch die IT-Sicherheit eine große Rolle: „Stichwort: Cyber-War. Hier nutzen
Terroristen Sicherheitslücken
und können Schäden herbeiführen, ohne ihre eigene Sicherheit zu gefährden.“ Wichtig sei eine ganzheitliche Betrachtung, meint Uta Kühne
von FK-Wind: „Es müssen alle Subsysteme des Windparks
einbezogen werden: Kabel,
Umspannanlagen,
Landanbindung sind nur einige Bei-
spiele. Es ist ein großes System, das betrachtet werden
muss.“
Eine weitere Aufgabe des
Projekts ist es, bereits bestehende Sicherheitskonzepte zu
erfassen und zu bewerten.
„Wir arbeiten ja nicht im luftleeren Raum“, sagt Schwanebeck. Dazu werden dann
neue Konzepte entwickelt.
Diese müssen letztlich erprobt
und bewertet werden. Hier
setzt die Arbeit des ISL an:
„Wir bewerten die Konzepte
und ermitteln auch deren
Kosten“, sagt Dreyer. Zudem
wähle man bestimmte Szenarien aus, die genauer ausgearbeitet und dann im Lagezentrum des Isass simuliert werden.
Wichtig sind bei der Abwehr von Schadenslagen aber
auch die rechtlichen Aspekte.
„Mit Recht tun sich Ingenieure immer etwas schwer“,
meint Isrim-Direktor Dr. Andree Kirchner scherzhaft.
Aufgabe des Isrim sei es, zu
klären, wo rechtliche Unsicherheiten entstehen, wo
Grenzen sind und wo Potenziale für rechtliche Weiterentwicklungen.
Ziel auch Qualifizierungen
Herauskommen sollen am
Ende des Projekts neben
ausgearbeiteten Handlungsempfehlungen auch Qualifizierungsmaßnahmen.
Immerhin biete das Projekt
auch Ansatzpunkte für weitere Auftragnehmer und Interessengruppen. Das reicht
von verschiedenen Ingenieursberufen und Fachleuten über Bildungsträger bis
hin zu Politik, Behörden
und
Sicherheitskräften,
meint Schwanebeck. Auch
sollen die Erkenntnisse weitergegeben werden. „Gerade
wir als Hochschule verstehen uns als Multiplikator
für die nächste Generation“,
meint der Professor. Owiss
verspreche, ein spannendes
Projekt zu werden.
14,8 Millionen TEU europaweit umgeschlagen
BREMEN. Der Terminalbetrei-
In Wilhelmshaven ist die Lage
noch schlecht.
FOTO: WAGNER/DPA
ber Eurogate hat im vergangenen Jahr mit europaweit
14,8 Millionen Standardcontainern (TEU) einen Rekordumschlag erreicht. Der Anstieg im Vergleich zum Vorjahr habe 4,2 Prozent betragen, teilte Eurogate mit. In
Deutschland schlug das Un-
ternehmen insgesamt 8,1
Millionen TEU um, ein Plus
von 3,5 Prozent. Schlecht
lief es weiterhin im 2012 eröffneten Jade-Weser-Port in
Wilhelmshaven, der mit gut
67 000 TEU noch hinter das
Ergebnis von 2013 mit
76 000 TEU zurückfiel. Noch
im Februar wird aber das
Anlage & Strategie am Sonntag
Einfach Geld anlegen –
Mit Deka-BasisAnlage
Nach den Erfahrungen aus der Finanz- und der Euroschuldenkrise wollen Anleger heute vor allem eines: ihr Erspartes gut geschützt anlegen und das am
besten in Produkten, die möglichst leicht zu verstehen sind. Diese Anforderungen wurden im Anlagekonzept von Deka-BasisAnlage aufgenommen.
Deka-BasisAnlage bietet die Vorteile einer fondsgebundenen Vermögensanlage, teilweise abgerundet durch Sicherungskomponenten. Gemeinsam
mit seinem Berater wählt der Anleger zunächst zwischen vier Varianten mit
unterschiedlich hohen Aktienquoten von 0 bis maximal 20 %, 40 %, 60 % oder
100 % aus. Das Vermögensmanagement investiert weltweit in die Anlageklassen Aktien, Renten und Liquidität. Durch eine breite Streuung kann mit jeder
gewählten Variante innerhalb des vorgegebenen Rahmens flexibel auf das
Kapitalmarktumfeld reagiert und die Aktienquoten entsprechend erhöht oder
abgesenkt werden.
Deka-BasisAnlage verfügt daneben über verschiedene Sicherungskomponenten. Für alle Varianten gelten Kapitalerhaltsziele ab dem jeweiligen Einstiegszeitpunkt des Kunden. Ziel des Managements ist es, zum Ende einer empfohlenen Mindesthaltedauer mindestens den Einstiegspreis des Anlegers nach
Abzug des Ausgabeaufschlags zu erreichen oder zu übertreffen.
Hinzu kommt eine Höchststandsicherung, unabhängig vom individuellen
Einstiegszeitpunkt. Dabei wird angestrebt, den jeweiligen Höchststand nach
Ablauf eines bestimmten Zeitraums mindestens wieder zu erreichen oder zu
übertreffen. So sollen Wertzuwächse während der Laufzeit nicht wieder verloren gehen.
Sie sehen, ein Gespräch lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unseren
Filialen.
Die Erreichung der Kapitalerhaltsziele und Höchststände ist nicht garantiert.
Auch deshalb gilt zu beachten, dass Investmentfonds wie alle Kapitalmarktprodukte Wertschwankungen unterliegen, die sich auch negativ auf die Anlage
auswirken können.
erste riesige Containerschiff
der 2M-Allianz von Maersk
und MSC im einzigen deutschen Tiefwasserhafen erwartet. Künftig soll Wilhelmshaven von zwei Liniendiensten angelaufen werden. Der Jade-Weser-Port ist
für maximal 2,7 Millionen
TEU im Jahr ausgelegt.
Werbung
Dax
+0,36 %
-0,48 %
+0,33 %
19.275,88
EuroStoxx 50
+0,89 %
3.448,15
Dow Jones
+0,12 %
Alle Angaben ohne Gewähr. Die Wertpapierkurse werden vom Sonntagsjournal bereitgestellt. Stand der Kurse: Freitag, 15.30 Uhr.
zu den Grundlagen der Mathematik und der technischen Mathematik bietet die
Akademie des Handwerks
an der Unterweser für künftige Teilnehmer von Meisterlehrgängen an. Der Kursus findet ab Freitag, 20.
Februar, an fünf Abenden
(18 bis 21.15 Uhr) statt. Infos: Tel. 0471/185249.
1.519,32
M-Dax
NASDAQ
BREMERHAVEN. Einen Kursus
10.958,98
TecDax
+0,10 %
Mathematik
für Meister
! "!
#### 17.989,49
➠
› Im Geschäftsjahr 2014 stieg
der Mengenumsatz der Raiffeisen Warengenossenschaft Lunestedt um 9,2 Prozent auf
79 000 Tonnen. Der Wertumsatz verringerte sich dagegen
aufgrund rückläufiger Preise
um drei Prozent auf 35,5 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis stieg um 69 000 Euro
auf 383 000 Euro, die Bilanzsumme erhöhte sich auf mehr
als neun Millionen Euro.
»Windparks stellen eine kritische
Infrastruktur dar. Sie sind verwundbar.«
➠
................................................................................................................................
Sicherheit der Bevölkerung
gefährden. Hier soll Owiss
ansetzen. Ziele sind Schutz
und Sicherheit im OffshoreWindpark sowie Schutz der
Bevölkerung vor einer ernsten
Störung in der Versorgung.
Der Ausfall eines Windparks kann aber auch noch
ganz andere Folgen haben.
„Beispielsweise
entgangene
Einnahmen der Stromerzeuger, Schäden bei den Stromkunden durch den Stromausfall sowie verschiedene indirekte Schäden wie Verlust
von Sicherheit und Freizeit“,
meint Dr. Jürgen Gabriel vom
Ifam. Man könne sich beispielsweise die Frage stellen,
was es bedeute, wenn in Bremerhaven eine Nacht der
Strom ausfällt.
„Die Vermeidung eines
Schadens muss ganz oben
stehen“, betont Oliver Spalthoff, Geschäftsführer der
DOC. Denn auf einen entstandenen Schaden zu reagieren, könne nur recht träge
passieren. Gründe dafür seien
Wetterlagen, die Beschaffung
spezieller Bauteile und die
FOTOS: DPA/MONTAGE: HARMS
Eurogate mit Rekordjahr
Preissprünge beim Tanken
Mit dem Umsatz an den beiden Tankstellen ist Amelung
zufrieden. Allerdings habe
sich der Markt gewandelt,
häufige Preissprünge seien
an der Tagesordnung. Besonders die großen Marken erhöhten am Abend gerne die
Preise über Gebühr. „Diese
Preisanpassungen machen
wir nicht mit“, sagt er. Amelung rechnet aber damit, dass
die Kraftstoffpreise auf lange
Sicht wieder ansteigen. Auf
alternative Treibstoffe wie
Wasserstoff setze die Raiffeisen noch nicht. „Und das
Tanken von Elektrizität hat
an Tankstellen nichts zu suchen. Entsprechende Vorrichtungen müssen da vorgehalten werden, wo sich die
Fahrzeuge häufig befinden –
zu Hause und am Arbeitsplatz.“ (CHB)
Die Havarie eines Schiffes in der Nähe eines Windparks kann sehr schnell zur Bedrohung werden.
➠
„Bei uns gab es keinen einzigen Fall von mangelhaftem
oder kontaminiertem Futter“, betont Amelung. Dafür
sorgten auch umfangreiche
Kontrollen und Dokumentationen. Zudem kommen
auch die Futterrohstoffe von
Herstellern vor Ort. „Und als
Rückversicherung nehmen
wir von jeder Lieferung eine
Probe, die haltbar gemacht
und aufbewahrt wird“, berichtet der Raiffeisen-Vorstand. Damit könne man die
Qualität beweisen, was auch
eine Versicherung für die
Lieferanten sei.
Einzig eines stößt Amelung auf: Dass die staatlichen
Kontrollen nun Geld kosten.
Es dürfe nicht sein, dass etwas Geld koste, auch wenn
alles in Ordnung sei. „Vorerst wird sich das auf die
Preise aber nicht auswirken.
Im Moment gehen wir noch
gegen die Kosten vor“, sagt
Amelung.
Sehr zufrieden ist die
Raiffeisen mit dem Umsatz
in ihren Märkten. Dieser
stieg 2014 um fünf Prozent.
„Wir stellen uns dem demografischen Wandel und setzen auf Märkte vor Ort, die
den Kunden in der Region
ein Sortiment für Haus, Hof
und Garten bieten“, betont
Amelung. Und hier zeige
sich, dass die Leute nicht unbedingt das Internet nutzten.
„Sie kaufen gerne mit allen
Sinnen ein.“ Die Raiffeisen
unterhält große Märkte in
Loxstedt, Hagen und Gees-
Raiffeisen-Vorstand Richard
Amelung
FOTO: SCHESCHONKA
SONNTAGSjOURNAL
➠
Finanztipp aktuell
15. Februar 2015
➠ ➠
20
4.863,26
! ! "! ! $"
Da will ich hin
ANZEIGE
Das Qualitätsstudio
Am Schaufenster 7 · 27572 Bremerhaven
HOTLINE 0471 9323730 · www.proaktiv-training.de
Veranstaltungen · Kultur · Ausflugstipps
21
SONNTAGSjOURNAL
Kostenloses Probetraining!
15. Februar 2015
Fitness · Figurzirkel · Sa
29,90Q
una
z.B.
ung
treu
e
b
r
e
Kind ATIS
GR
mtl.
iten möglich)
244 M
Monate (kürzere Laufze
inkl. Kursangebot nur 34,90 EUR
Wir machen
achen e
eine gute Figur!
Bremerhaven
Lieder aus aller Welt
Lieder und Texte aus aller
Welt bietet heute das Chorprojekt November unter der
Leitung von Rui Ferreira. Das
Konzert „Reisen nach Noten“
beginnt um 17 Uhr in der Dionysiuskirche in Wulsdorf.
Wikinger auf großer Fahrt
Heute wird im Theater im Fischereihafen ab 15 Uhr ein Familiennachmittag zum Thema
„Wikinger“ mit Bettina Göschl
veranstaltet. Sie wird, begleitet von Gunnar Peschke am
Kontrabass, lustige Texte und
rhythmische Lieder vortragen.
Kinder und Erwachsene sind
eingeladen, verkleidet zu
kommen. Karten: Tel. 0471/
932330.
Kabarett in der Bibliothek
Der im Senegal geborene Germanist und Allround-Künstler
Ibrahim „Ibou“ Ndiaye gibt in
seinem „dreieckigen“ Programm heitere Einblicke sowohl in europäische als auch
in afrikanische Alltagsrealitäten. Die Veranstaltung am
Montag, 23. Februar, um 19.30
Uhr wird durch den Bremerhavener Kulturtopf gefördert;
in Kooperation mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis im Land
Bremen. Karten: Tel. 0471/
5902555.
Linedance -Workshop
Am Sonnabend, 21.2., lädt die
Petruskirche, Haberstraße 14,
15 Uhr, zu einem Linedance –
Workshop ein.
Matt Walker’s Open Stage
Die Veranstaltungsreihe Matt
Walker’s Open Stage richtet
sich an alle Musiker und
Freunde handgemachter Musik. Mitmachen kann jeder,
der etwas musikalisch vortragen möchte. Die Musikrichtung ist dabei völlig egal. Am
22. Februar um 12 Uhr, Petruskirche, Saal, treffen sich alle
Interessierten.
Martin Pepper live
Sein Konzert „Mit Sinn und
Seele“ präsentiert der christliche Liedermacher Martin Pepper am Sonntag, 15. Februar,
um 17 Uhr in der Erlöserkirche, Gaußstraße 82. Karten
gibt es an der Abendkasse.
„Spirit“– Soulgottesdienst
Am Sonntag, 22. Februar, um
18 Uhr lädt die Petruskirche
zum Abendgottesdienst „Spirit“ ein. Ab 17.45 Uhr stellt Vivian Glade die Gemeindelieder des Gottesdienstes vor
und übt sie mit allen Besuchern ein. Dabei präsentiert
die „Tanz-Oase Fata Morgana“
Choreographien zum Thema.
Neue Ausstellung
„Ich sehe was, wie du´s nicht
siehst“ – diese neue Ausstellung in der Galerie Goethe45
läuft vom 19. Februar bis zum
19. März, dienstags bis sonntags, von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Zu sehen ist Artwork von
Schülern aus der fünften und
sechsten Jahrgangsstufe der
Schule am Ernst-Reuter-Platz.
Schiffdorf
Jubiläumskonzert
Der Frauenchor Wehdel veranstaltet am Sonnabend, 21.
März, 17 Uhr, im Oldenburger
Haus, Altluneberg, sein Jubiläumskonzert unter dem Titel
„Music is my life“. Auch der
Kinderchor „Die wilden Hummeln“ tritt auf. Karten: Tel.
04749/8223.
Bremerhaven
Folk aus Skandinavien
Mit ihrer Spielart des
Americana, gewürzt mit
einer Portion Blues und
Folk, entfalten die
Schweden von Bring The
Mourning On sämtliche
Stimmungen der Melancholie am Donnerstag,
19. Februar, 20 Uhr, im
Pferdestall. Karten: Tel.
0471/43333.
FOTO: PR
Bremerhaven
Martin Konrad Becker kocht als Dr. Kögel live ein Menü auf der Bühne. Henne Berta aus Kindheitstagen ist mit von der Partie.
FOTO: KAHLE
Theater für Feinschmecker
Solostück mit Live-Kochshow bietet Satire und bösen Humor
VON REGINA KAHLE
BREMERHAVEN. Ein ganz besonde-
res Theaterereignis steht im
piccolo teatro jetzt auf dem
Programm: In dem Stück „Wer
kocht, schießt nicht“ wird auf
der Bühne live eine Mahlzeit
zubereitet, die die Zuschauer
zum Schluss sogar testen dürfen. Zumindest einige – für
sechs Leute gibt es eine Probierportion.
„Eigentlich bin ich kein leidenschaftlicher Koch, obwohl ich viel in der Gastronomie gearbeitet habe“, sagt
Schauspieler Martin Konrad
Becker, der ganz allein auf
der Bühne steht. „Es bereitet
mit viel Freude, ein Gericht
zuzubereiten, aber routiniert
bin ich dabei nicht.“ Und genau das mache die Arbeit in
diesem Stück für ihn besonders spannend. Die Verknüpfung von kochen und
schauspielern, „das ist das
Schwierige dabei“, sagt er.
Denn beides einzeln klappe
ganz wunderbar. Einerseits
müsse er darauf achten, die
Speisen so zuzubereiten,
dass sie zu einem bestimmen
Zeitpunkt fertig seien, berichtet Becker. Andererseits
habe man aber auch eine
Geschichte zu erzählen, ergänzt Theaterleiter und Regisseur Roberto Widmer. „Es
»Es ist eine Geschichte, die auch mit Essen
zu tun hat. Aber nicht nur.«
Roberto Widmer, Regisseur
ist eine Geschichte, die auch
mit Essen zu tun hat. Aber
nicht nur.“
In dem Ein-PersonenStück von Michael Herl geht
es um den ehemaligen Molekularbiologen Dr. Kögel, der
vom Arbeitsamt zur Firma
Schnell&Lecker
geschickt
wird. Dort soll er in einer
Art Kochshow demonstrieren, wie aufwendig die herkömmliche Zubereitung einer Mahlzeit ist, und wie
praktisch dagegen die vorgefertigten
Convenienceprodukte der Fast-Food-Firma
sein können.
Die Abstrusitäten der
Nahrungsmittelindustrie
Da er nicht hinter diesem
Konzept stehe, gleite der Dr.
Kögel dann aber völlig ab,
sagt Widmer, die Demonstration der Fertigprodukte
gerate komplett aus dem Ruder und werde zu einem absurd-realistischen Vortrag.
Neben einem Exkurs in
das Privatleben des Dr. Kögel, „das Hühnchen mit Rosmarin habe ich mit meiner
Ex-Freundin Karin auf Elba
gekocht“,
sowie
einem
Rückblick ins Ammerland
und den elterlichen Gasthof
mit Huhn Berta kommen
auch die Abstrusitäten der
modernen Nahrungsmittelindustrie sowie deren politische Hintergründe zur Sprache. Teilweise geschieht das
mit kabarettistischen Einlagen und bösem Humor.
„Wussten Sie eigentlich,
dass die Völker, die sich am
meisten Zeit fürs Kochen
und Essen lassen, die friedfertigsten sind?“, sagt Dr.
Kögel während seiner Kochaktion. „Die Reitervölker
legten sich einfach Fleisch
unter den Sattel und bissen
ab und zu mal davon ab,
während die Urvölker sieben
Stunden lang ein Wildschwein in glühende Kohlen
eingegraben hatten. Sie sparen Zeit beim Kochen und
haben dafür mehr Zeit für
Kriege – und was sagt uns
das: Wer kocht, schießt
nicht!“, so seine Schlussfolgerung.
Auch die Diskussion um
die geringe Menge an Spargel in der Spargelcremesuppe von Schnell&Lecker sowie die Angewohnheit, Nah-
rungsmittel aus allen Teilen
der Welt einfliegen zu lassen,
wenn diese hier keine Saison haben, veranlasst ihn zu
Grundsatzaussagen wie „Der
liebe Gott wird sich schon
etwas dabei gedacht haben,
den Spargel nur von April
bis Juni wachsen zu lassen.“
Mit Livekamera direkt
in die Töpfe gucken
Aber er stehe nicht auf die
Betroffenheitsempörung,
„denn die Küche ist auch
kein Raum für Sentimentalitäten“, sagt Becker in der
Rolle des Kögel.
Ingesamt solle das EinMann-Theaterstück aber einen unterhaltsamen Abend
bieten, sagt Roberto Widmer,
und das ohne erhobenen
Zeigefinger.
Und für alle, die ganz genau wissen wollen, wie es in
den Pfannen aussieht, wird
es eine Liveschaltung geben,
bei der der Inhalt der Töpfe
direkt auf die Leinwand
übertragen wird.
....................................................................................................................................
› Aufführungen vom 20. Februar bis 29. März, freitags und
sonnabends jeweils 20 Uhr,
sonntags 18 Uhr, piccolo teatro, Bürgermeister-Smidt-Str.
200, 27568 Bremerhaven, Karten: Tel. 0471/4838777 oder
per Mail info@haventheater.de
www.haventheater.de
Neues Buch der
Shanty-Chor singt
Schreibverrückten mit Kathy Kelly
72 Texte rund um das Thema Essen
BREMERHAVEN. Die „Schreibverrückten“ stellen ihr zweites
Buch vor: „Geschmackssachen
–
hochprozentig
schreibverrückt. Texte zum
Essen und Trinken“ Über 72
lyrische und Prosatexte sind
dort versammelt. Mal pikant,
mal deftig, gut abgewogen
oder scharf abgeschmeckt,
mal zuckersüß oder mit einer gehörigen Prise Humor
und Ironie gewürzt, auch
mal schwer verdaulich, so
kommen die Texte der acht
Schreibverrückten daher –
für Feinschmecker und Liebhaber der regionalen Küche.
Und auch Weinkenner kommen auf ihre Kosten. Das
Buch ist gewürzt mit zum
Thema passenden Schwarzweißfotos. Zu den literarische Leckerbissen gibt es an
diesem Abend auch kulinarischen Genüsse. (SJ)
....................................................................................................................................
› Donnerstag, 19.2., 19.30 Uhr,
Restaurant Bella Roma,
Georgstr. 75
Gemeinsames Konzert in der Kirche
BREMERHAVEN. Im Rahmen ihrer Europatournee kommt
Kathy Kelly auch in die Seestadt. Gemeinsam mit dem
Shanty-Chor Loxstedt wird
sie in der Pauluskirche mehrere Lieder vortragen, außerdem wird die Sängerin dann
als Solistin mit Begleitung
noch diverse Songs singen.
Das neue Live-Programm
der Musikerin beinhaltet neben zahlreichen Evergreens,
viele gefühlvoll gesungenen
Balladen und feurige Songs
ihrer Alben und Singles sowie bekannte und neu arrangierte Gospels, Spirituals
und
Traditionals
aus
Deutschland, Spanien und
Irland. Die Mezzosopranistin interpretiert auch einige
Lieder auf der Akustikgitarre
und dem Akkordeon (SJ)
....................................................................................................................................
› Freitag, 13.3., 20 Uhr, Pauluskirche, Hafenstr. 124, Bremerhaven, Karten: Tel. 04744/
2004 oder per Mail bei
norbert.braune@loxstedt.de
Neues Punkrock-Album
Am 21.2.2015 veröffentlicht die Bremerhavener
Band Friday Night Score
(Punkrock) ihr neues Album „Nightmares“. Die
Release-Party startet im
Rock Center, 19 Uhr. Unterstützt werden sie von
zwei weiteren Bands.
Karten: Tel.0471/
95846301.
FOTO: DUONG/PR
Bederkesa
Liederabend in der Burg
Heute wird um 17.15 Uhr
wird ein Liederabend in
der Burg Bederkesa mit
Mae Heydorn (Mezzosopran) und Diana Brekalo
(Klavier) veranstaltet.
Das Programm besteht
aus austro-deutschen
und skandinavischen
Liedern. Karten: Tel.
04745/7302. FOTO: WHEELER
Bremerhaven
Irischer Sänger im Fiets
David Hope, der Irish
Folk-Sänger, kommt aus
County Clare im Westen
Irlands. Er tritt am Mittwoch, 18. Februar, 20
Uhr, im Cafe de Fiets
auf. Hope ist zurzeit auf
einer landesweiten Tour
in Deutschland unterwegs. Karten. Tel. 0471/
416267
FOTO: GILLEN/PR
Bremerhaven
Letztes Konzert bei Kuddel
Am Sonnabend,
21. Februar, 21 Uhr, spielt
Palo Seco Voodoo Club,
live in Kuddels Musikkneipe. Das ist die letzte
Veranstaltung im alten
Kuddels, die Pforten in
der Potsdamer Str. 1
schließen sich nach diesem Konzert. Karten: Tel.
0471/48188549.
FOTO: PR
22
K ULTURELLES
15. Februar 2015
Kinoprogramm bis zum 18. Februar
Abenteuer Klassik
Spanische Musik
für Jung und Alt
CineMotion
BREMERHAVEN. Auf ins zweite
15.2., 11 Uhr, Großes Haus, Stadttheater, Karten: Tel. 0471/49001
KoKi (im CineMotion)
Timbuktu (ab 12)
Preisgekrönte Produktion
BREMERHAVEN. Eine Produktion
aus dem Sendesaal Bremen
hat den Grammy als weltbeste
Opernaufnahme des Jahres
gewonnen. Die Produktion
der Kammeroper „La Descente D’Orphée Aux Enfers“ von
M. A. Charpentier wurde von
der amerikanischen Recording
Academy mit einem Grammy
als weltbeste Opernaufnahme
des Jahres ausgezeichnet. Der
Tenor Aaron Sheehan ist dabei in der Titelrolle des Orphée zu hören. Es spielen das
Boston EarlyMusic Festival
Chamber Ensemble und das
Boston Early Music Festival
Vocal Ensemble. Produzentin
ist Renate Wolter-Seevers.
Eintrittskarten erstattet
Beatles-Musical
wird abgesagt
BREMERHAVEN. Aus tournee-
technischen Gründen muss
die Veranstaltung „All you
need is love! – Das BeatlesMusical“ am Mittwoch, 4.
März, in der Stadthalle Bremerhaven abgesagt werden.
Die erworbenen Eintrittskarten können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben
werden.
RADIO WESER.TV
Heute
10:00 Nicole Eilers
10:45 Heimat in der Heimat
11:00 Hänsel und Gretel
12:00 Jugendfilmfestival 2014 Leiter:
Andreas Froberg Medienzentrum
Bremerhaven
13:31 Im „Land of the Free“ – USA:
Arizona
14:00 Nicole Eilers
14:45 Heimat in der Heimat
15:00 Hänsel und Gretel
16:00 Jugendfilmfestival 2014 Leiter:
Andreas Froberg Medienzentrum
Bremerhaven
17:31 Im „Land of the Free“ – USA:
Arizona
18:00 „Always on“: Jugendliche Medienwelt
18:05 „Always on“: Jugendliche Medienwelt
21:00 Gefahr von Sandabbau
21:30 Die Gefahr von Sandabbau –
Eine Umfrage
Passage
Das Jubiläumskonzert mit Spitzensängern im 20. Jahr: „Ein Höhepunkt und schöner Abschluss der Klassik auf dem Bauernhof“, sagt Renate
Brinkmann.
FOTO: HAASTERT/ARCHIV
Im Stall wird es nun still
Das Aus für Klassik auf dem Bauernhof – Neues Projekt in Planung
VON HAGEN HAASTERT
RINGSTEDT. Arien aus rund 50
Opern und ebenso vielen Operetten, kammermusikalische
Delikatessen, 39 Sängerinnen
und Sänger sowie drei professionelle Instrumentalisten auf
der Kuhstall-Bühne, 26 000 begeisterte Besucher und zahlreiche Ehrengäste im Rinderstall
in 20 von über 300 ehrenamtlichen Helfern unterstützten und
mit mehr als 150 000 Euro geförderten fünftägigen KonzertVeranstaltungen. Das waren
die sogenannten „Ringstedter
Festspiele“ im unnachahmlichen Ambiente des BrinkmannHofes.
Sie waren es – denn die zu
den kulturellen Höhepunkten des Cuxlandes zählende
Veranstaltung Klassik auf
dem Bauernhof ist jetzt Geschichte. Ein Ersatz sei noch
nicht in Sicht, erklären übereinstimmend der LandvolkKreisverband Wesermünde,
Veranstalter der Konzertreihe auf dem Hof von KarlLudwig und Renate Brinkmann in Ringstedt, und die
Volksbanken im Landkreis
Cuxhaven und Bremerhaven
als Sponsor des Musikfestes.
Trotz ihres freiwilligen
Entschlusses, nach zwanzig
Jahren einen Schlusspunkt
zu setzen, schauten sie doch
„ein wenig traurig mit Wehmut“ zurück, räumt Renate
Brinkmann ein. Kalle, ihr
Mann mag sich mit einer totalen Abstinenz noch gar
nicht so recht abfinden.
„Vielleicht...“, sinniert er,
„warten wir es ab.“ – „Aber
im Alter von 65 Jahren fällt
alles schwerer“, meinen beide. „Da war die Jubiläumsveranstaltung mit Spitzensängern im zwanzigsten Jahr
– eine runde Zahl – ein Hö-
Tanzprojekt
für Schulkinder
Thema: Ordnung im Chaos
Kinder
der
BREMERHAVEN.
Friedrich-Ebert-Schule machen mit beim Tanzprojekt
„Ordnung im Chaos?“ im
Rahmen von Chance-Tanz,
dem Förderprogramm Bündnisse für Bildung – Kultur
macht stark des Bundesministeriums für Bildung und
Forschung.
„Ein ganz tolles Projekt,
das das Tanzpädagogische
Projekt Schultanz, Tapst, mit
unseren Kindern ermöglicht
hat“,
schwärmt
Andrea
Damrath, die Schulleiterin
Karlsburg 1, www.cinemotion-kino.de
Jupiter Ascending 3D (ab 12)
tägl. 16.45+19.30 Uhr
Baymax – Riesiges Robowabohu 3D (ab 6) tägl. 17.15 Uhr, Mo-Mi auch 15 Uhr,
So auch 12.30+14.15 Uhr
Spongebob Schwammkopf 3D (o.A.)
So 15 Uhr, Mo-Mi 14.30 Uhr
Fifty Shades Of Grey (ab 18)
tägl. 14.30+17.30+19.40+20.15 Uhr
Wild Card (ab 16)
tägl. 20.30 Uhr
Honig im Kopf (ab 6)
tägl. 17 Uhr, Mo-Mi 14.10 Uhr, So-Di 19.50 Uhr,
So auch 14.20 Uhr
The Interview (ab 12)
So+Di 18.30 Uhr
300 Worte Deutsch (ab 12)
So 12.30 Uhr
Fünf Freunde 4 (ab 6)
tägl. 14.30+16.30 Uhr, So auch 12.15 Uhr
John Wick (ab 16)
So+Di 20.50 Uhr
Baymax – Riesiges Robowabohu (ab 6)
So 12.10 Uhr, Mo-Mi 14.15 Uhr
Mortdecai – Der Teilzeitgauner (ab 6)
So 14.15 Uhr
Red Army – Legenden auf dem Eis (o.A.=
tägl. 18.30 Uhr
3 Türken und ein Baby (ab 12)
So-Di 16.30 Uhr
Ouija – Spiel nicht mit dem Teufel (ab 16)
tägl. 18.30 Uhr
Annie (o.A.)
So 12.10 Uhr
Paddington (o.A.)
So 12.15 Uhr
Blind Date OV (ab 16) englischsprachige Überraschungsvorpremiere Mo 20 Uhr
Traumfrauen (ab 12) Nacht der Frauen
Mi 19.50 Uhr
Abenteuer Klassik geht es unter dem Titel „España – Die
sechs Saiten der spanischen
Musik“ erläutern Ido Arad, 1.
Kapellmeister und Stellvertretender Generalmusikdirektor,
und Gitarrist Goran Krivokapic
gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester, was so
typisch für die spanische Musik ist. Die neue Veranstaltungsreihe möchte Menschen
im Alter von 5 bis 99 Jahren
klassische Musik näher bringen. Am Ende des Konzertes
sind die jungen Konzertbesucher eingeladen, die Bühne zu
erobern und Orchesterinstrumente aus der Nähe zu betrachten und auszuprobieren.
Ein Grammy
für Radio Bremen
SONNTAGSjOURNAL
der Friedrich-Ebert-Schule.
Die Tanzpädagogin Analia
Vega hat in diesem Tanzprojekt mit Kindern von der 2.
bis 4. Klasse gearbeitet. Begleitet von der Kunstvermittlerin Julia Dogan haben sich
die Schülerinnen und Schüler mit Skulpturen beschäftigt. (SJ)
....................................................................................................................................
› Ergebnispräsentationen:
26.2., Theo, Lutherstraße 7;
5.3., Aula der Friedrich-EbertSchule, Mecklenburger Weg
174, jeweils 17 Uhr
»Da geht etwas verloren in der Region.«
Diedrich von Soosten, Vorstand Volksbank
hepunkt und schöner Abschluss.“ Einige Mitwirkende, die schon bei der Gründung dabei waren, seien ausgeschieden. „Wir haben keine Nachfolger und die Landwirtschaft inzwischen aufgegeben.“ Die Konzertwochen
seien mit wochenlangen
Vorbereitungen, Organisation, Gestaltung der Diele,
Aufbau der Stände auf dem
Hof, Künstlerproben, einem
vollen Haus und der Verantwortung für alles jedes Mal
anstrengend gewesen.
Ziel ist erreicht worden
Nichtsdestotrotz hätten sich
die Mühen gelohnt, zumal
das eigentliche Ziel erreicht
worden sei, „unseren Gästen die Landwirtschaft näher
zu bringen und zu zeigen,
dass auch Landwirte Sinn
für klassische Musik haben“.
Gäste und die zum Teil auf
dem Hof wohnenden Künstler konnten sich ein Bild davon machen, wie man auf einem Bauernhof lebt. „Wir
haben viele Freundschaften
geschlossen“, erzählen die
Brinkmanns. So manche Geschichte und besondere Ereignisse wie das Ständchen
von Laslo Rusznack zum 60.
Geburtstag, der Tanz am
Hochzeitstag mit Gästen
nach Mitternacht, das „Danke-schön“-Lied der Künstler
im Kerzenlicht oder bis zum
morgendlichen Melken dauernde Gespräche würden ihnen immer in Erinnerung
bleiben.
„Schade, das war eine sehr
schöne Zeit“, kommentiert
Jan Heusmann das Ende der
Klassik auf dem Bauernhof.
Sie sei in ihrem Format und
Niveau bis zuletzt sehr erfolgreich geblieben und immer gut besucht gewesen.
Die Brinkmanns hätten sich
das nicht leicht gemacht.
„Für mich ist ihre herzliche
Gastfreundschaft und das ihnen geschuldete besondere
Flair
der
Veranstaltung
wichtig.“
Das sei der Grund dafür,
Mit etwas Wehmut blättern Renate und Karl-Ludwig Brinkmann in
ihrem „Klassik auf dem Bauernhof“-Ordner.
FOTO: HAASTERT
beit auch zukünftig hat und
wie sich Bremerhaven mit
Wissen weiterhin erfolgreich
im Standortwettbewerb beweisen kann. Auch eine Vorschau auf das Programm
2015 wird präsentiert.
Dieser Abend ist gleichzeitig Startschuss für eine Reihe
bunter Veranstaltungen im
gesamten Jubiläumsjahr.
Mit dem außergewöhnlichen Format „Wissensdurst?
Science goes Public“ startet
die erste Veranstaltungsreihe. Vertreter der Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturszene werden die Themen
abwechslungsreich und hu-
Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit (ab 12)
So+Mi
20 Uhr, Mo+Di 17.30 Uhr
Paddington (o.A.)
tägl. 15 Uhr
Australien in 100 Tagen (o.A.)
So 11 Uhr
Foxcatcher (ab 12) Original mit Untertitel
Di 20 Uhr
Foxcatcher (ab 12)
So+Mi 17.30 Uhr, Mo 20 Uhr
Frau Müller muss weg! (ab 6)
So+Di+Mi 17.30+20 Uhr
Der große Trip – Wild (ab 12)
tägl. 15 Uhr
Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit (ab 12) Filmkunst
Mo 17+20 Uhr
Bali-Kino-Center
Cuxhaven, www.kino-cuxhaven.de
Fifty Shades Of Grey (ab 16)
So 11+17.30+20 Uhr, Mo-Mi 15.30+17.30+20 Uhr
Spongebob Schwammkopf 3D (o.A.)
So 15 Uhr, Mo-Mi 15.30 Uhr
Frau Müllter muss weg! (ab 6)
So 18.15+19.45 Uhr, Mo-Mi 18 Uhr
Jupiter Ascending 3D (ab 12)
So 15.45+20 Uhr, Mo-Mi 19.45 Uhr
Fünf Freunde 4 (o.A.)
So 14 Uhr, Mo-Mi 15.30 Uhr
Baymax – Riesiges Robowabohu 3D (o.A.)
So 15 Uhr
Honig im Kopf (ab 6)
So 11+17 Uhr, Di 17.15+20 Uhr, Mi 17.15 Uhr
Ein Sommer in der Provence (ab 6) CN Filmclub
Mo 20 Uhr
Änderungen vorbehalten
Darbietungen auf
hohem Niveau
SJ-Filmkritik
„Schön ist es“, betont Heusmann, „wenn Landwirtschaft sich mit der Bevölkerung mischt. So hat die Konzertreihe auch unserem Anliegen, dass Landwirtschaft
in die Mitte der Gesellschaft
gehört, gedient.“ Heusmann
erinnerte in diesem Zusammenhang an Jörg Mielke.
Der ehemalige Pressesprecher des Stadttheaters Bremerhaven war der eigentliche Initiator, Ideengeber und
langjährige Moderator, der
den Brinkmann-Hof seines
einzigartigen Ambientes wegen als Veranstaltungsort
auswählte.
„Da geht etwas verloren in
der Region“, bedauert Volksbank-Vorstand Diedrich von
Soosten. Die Darbie-tung
klassischer Musik auf hohem Niveau in einer anderen Weise und Atmosphäre
sei einmalig, der Einsatz der
Familie Brinkmann und der
ehrenamtlichen Helfer beeindruckend gewesen. „Man
war stets sehr willkommen.
Unser Sponsoring hat uns
von der Sache her auch
Freude gemacht.“ Von Soosten versicherte, dass es wieder etwas in dieser Art geben
werde, allerdings keine Einszu-Eins-Kopie. So teilte der
Kreislandvolkverband jetzt
mit, dass es im nächsten Jahr
nach einer kreativen Pause
ein neues Projekt gibt.
Mehr Kitsch als Sado-Maso
Bunte Veranstaltungsreihe zum zehnjährigen Jubiläum
Jubiläumsjahres lädt das
Netzwerk „Pier der Wissenschaft“ unter der Projektleitung der Erlebnis Bremerhaven GmbH zur Auftaktveranstaltung ein.
Bremerhaven war eine der
ersten Städte bundesweit,
die im Jahr 2005 den Titel
„Stadt der Wissenschaft“ erlangte. Im selben Jahr wurde
das Netzwerk „Pier der Wissenschaft“ ins Leben gerufen. Der Schirmherr des Jubiläumsjahres Oberbürgermeister Melf Grantz wird einen Ausblick geben, welche
Bedeutung die Netzwerkar-
Obere Bürger, www.passagekino.com
dass sich die Künstler auf
Brinkmanns Hof zu Hause
fühlten und mit enormer
Spielfreude auftraten. „Wir
werden nicht versuchen, das
Gleiche an einem anderen
Ort zu machen, weil es mit
und durch die Familie
Brinkmann lebte und unnachahmlich ist.“
Pier der Wissenschaft
BREMERHAVEN. Zu Beginn des
Mi 18+20.30 Uhr
morvoll aufbereiten. Mit Unterstützung des Bremerhavener Zauberers Marco Brüser
werden an fünf Donnerstagabenden im Februar und
März in den Kneipen Molly
Malone, Cafe de Fiets, Kapovaz und Das Rüssel sowie
Blattlaus originelle Wissenschaftsthemen locker in 30
Minuten präsentiert. (SJ)
„Fifty Shades of Grey“: Nur zarte Andeutungen
D
as „Fifty Shades of
Grey“-Fieber grassiert.
Fast jeder spricht derzeit darüber. Nun ist es so
weit, der erste Teil der weltweit erfolgreichen Romantrilogie kommt in die Kinos.
Wie der Film ist? Kurz gesagt: fürchterlich kitschig.
Die
Geschichte
ist
schnell erzählt. Anastasia
Steele, Studentin der englischen Literatur, lernt den
erfolgreichen
Geschäftsmann und Multimillionär
Christian Grey bei einem
Interview für die Uni-Zeitung kennen. Sie kommen
sich näher, und die sexuell
völlig unerfahrene Anastasia hat mit Christian den
wohl einfühlsamsten ersten
Sex, den sich eine junge
Frau wünschen kann. Doch
Grey will mehr: Romantik,
Nähe, Kuscheln, das ist
nichts für ihn. Er steht auf
Sado-Maso-Spiele mit Gehorsam, Fesseln und Peitschen.
Mit der Besetzung der
Anastasia gelang der britischen Regisseurin Sam Taylor-Johnson auch tatsächlich ein Glücksgriff. Dakota
Johnson, Tochter der Hollywoodstars Melanie Griffith
und Don Johnson, verkörpert perfekt das schüchterne und unbedarfte Mädchen. Große Augen, Pferdeschwanz, sinnliche, rote
Lippen. Und die haben bei
„Fifty Shades of Grey“ einiges zu tun: Ana, wie sie genannt wird, beißt sich immer wieder verlegen auf die
Lippen, streicht mit der
Zunge darüber oder knab-
Wertung
Action
Spannung
Spaß
Sehenswert
!!!!!
!!!!!
!!!!!
!!!!!
bert verträumt-lasziv an einem Bleistift von Mr. Grey.
Wie man hier schon erahnen kann, lebt der Film von
schmachtenden
Blicken
und kleinen Berührungen.
Es gibt zwar die eine und
auch die andere Sexszene.
Doch bis auf nackte Hintern und Busen sieht man –
nichts. Die Zwei sprechen
zwar immer wieder über
mögliche Spielarten des Sado-Maso. Einmal darf Grey
Ana auch mit seiner Krawatte fesseln, beim nächsten Mal verbindet er ihr die
Augen. Doch erst nach langen eineinhalb Stunden landen sie dann endlich in
Greys so genanntem Spielzimmer voller SM-Ausstattung. Doch auch da passiert
– wenig. Wer zarte Andeutungen und das Versprechen auf ein Happy-End
mit der großen Liebe des
Lebens mag, wird das bei
„Fifty Shades of Grey“ finden. Doch wem das allein
nicht genügt, wird lange
zwei Stunden ungläubig im
Kinosessel sitzen und sich
fragen, was an all dem reizvoll sein soll. Es bleibt es
bei dieser großen Hollywood-Produktion bei keuschen Andeutungen, die eine Jugendfreigabe ab 16
Jahren ermöglichen.
Stephan Maurer
....................................................................................................................................
› Auftaktveranstaltung: 18.2.,
18.30 Uhr, Aula Theo, Anmeldung: skako@erlebnis-bremerhaven.de, Veranstaltungsreihe: immer donnerstags, ab
19.2., jeweils um 20.30 Uhr
www.pierderwissenschaft.de
Jamie Dornan und Dakota Johnson in einer heißen Szene des
Films „Fifty Shades of Grey“.
FOTO: UNIVERSAL PICTURES/DPA
15. Februar 2015
K ULTURELLES
SONNTAGSjOURNAL
23
Müllfischer: Gekonnt gepikt
Auch im 35. Programm nehmen die Kabarettisten Gesellschaft und Politik aufs Korn
Knefs „Für mich solls rote
Rosen regnen“. Ob es nützt?
Soviel musikalische Einigkeit dürfte im wirklichen Leben jedenfalls illusorisch
bleiben.
Große Politik – hin oder
her: Im aktuellen Programm
nehmen die Müllfischer
auch Zeitgeist-Macken aufs
Korn: So ist Sabine Miedlich
gepackt von der Selfie-Manie und gibt Hannes Daiminger lautstark und nervtötend den unerzogenen Lausbuben, eine Spezies mit der
es der Grundschullehrer im
wirklichen Leben wohl tagtäglich zu tun haben dürfte.
Denn, so die Nachricht der
Szene: Kindern gutes Benehmen beizubringen, ist gerade
gar nicht angesagt.
VON ANDREA LAMMERS
BREMERHAVEN. Die Bilanz klingt
Juliane (Annegret Warnecke), Feline (Helke Schirmer) und Nicola
(Franziska Warnecke) stehen an Bord der „Titanic“.
FOTO: PR
Weihnachten
im Hochsommer
Amateurbühne zeigt Komödie
BREMERHAVEN. Die Bühne am
Jedutenberg meldet sich für
ihre diesjährigen Aufführungen beim Publikum zurück. In der Komödie
„Fröhliche
Überraschungen“ von Nick Walsh und
Julie May geht es um Weihnachten im Hochsommer
und Bikini-Schönheiten im
Winter. Ein Laden soll eröffnet werden und die Parteien streiten sich über die
Geschäftsidee und liefern
sich dabei einen pointenreichen Schlagabtausch. Ein
300 SL mit Flügeltüren, ein
bisschen „Titanic“ und ein
Trampolin sind weitere Zutaten dieses vielseitigen
Theaterstückes. Ach ja –
und die Liebe kommt natürlich auch nicht zu kurz.
Schließlich gehört ein Mistelzweig doch zu Weihnachten, oder? Ob der
Weihnachtsmann oder die
Badenixe gewinnt? Damit
möchte die Bühne am Jedu-
tenberg ihr Publikum zwischen Palme und Tannenbaum fröhlich überraschen.
Klaus Meyer leitet die
Theatergruppe und führt
meistens Regie. In diesem
Jahr hat er sich eine Regiepause erlaubt. An seiner
Stelle gibt nun Kirsten Papenhausen die Anweisungen. „Für mich ist das nicht
neu, ich stehe zwar meistens auf der Bühne, habe
aber auch schon am Jedutenberg und anderen Bühnen Regie geführt“, berichtet Papenhausen. „Mir gefällt an dieser Komödie besonders der originelle Ort
der Handlung – ein Schaufenster“, sagt sie. (SJ)
................................................................................................................................
› Aufführungen: 21., 27. und
28.2., 6., 7., 13. und 20. März,
jeweils 19.30 Uhr, am 15.3. um
16 Uhr, Gemeindehaus der
Dionysiusgemeinde Wulsdorf, Karten: Tel.0471/
971 21 88.
Gesundheit
Fort- & Weiterbildung
Energie sparen
Alternative Energien
Wellness & Fitness
Mode & Kosmetik
Das Bildungswerk im Landkreis Cuxhaven e. V. in Bad Bederkesa,
nun zugehörig zur Stadt Geestland, betreut und berät im gesamten Landkreis zurzeit 50 verschiedene Organisationen und Gruppen wie Bildungswerke, DRK-Gruppen, Elternkreise, GuttemplerGemeinschaften, Heimatvereine, Laienspielgruppen, Landfrauenvereine, Seniorengruppen und verschiedene Arbeitskreise.
Durch diesen Bezug kann der Bevölkerung ein breit gefächertes
Bildungsangebot allgemeiner, beruflicher und kreativer Art angeboten werden. In allen Vortragsveranstaltungen, Kursen und
Seminaren steht die Förderung des kulturellen Lebens in den
Gemeinden, die Integration benachteiligter Gruppen und die berufliche Weiterbildung im Vordergrund.
„Gemeinsam lernen – sinnvoll leben“ heißt deshalb, ohne schulischen Zwang, Wissen, Fähigkeiten und Einstellungen zu erwerben, die zur Entfaltung der Persönlichkeit beitragen und die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung fördern. Kontaktadresse: Team des LEB Beratungsbüros Bad Bederkesa, Heuss-Str.
19, 27624 Geestland, Tel. 04745/6182, oder per E-Mail an die
Adresse info@bildungswerk-cuxhaven.de. (PR)
Deutsch als Fremdsprache
Ihr Bildungspartner im ländlichen Raum!
LEB-Bildungswerk im Landkreis Cuxhaven e.V.
27624 Geestland, Bad Bederkesa, Heuss-Straße 19
Tel. 04745/6182
E-Mail: info@bildungswerk-cuxhaven.de
Aktuelle Kurse:
21.02.2015, 09.00–16.00 Uhr, Digitale Bildbearbeitung
23.02.–27.02.2015, 09.00–16.00 Uhr, MS Office
14.03.2015, 09.00–16.00 Uhr, Erstellen eines Fotobuchs
Weitere Infos unter: www.bildungswerk-cuxhaven.de
Manfred Richter als
Mann der ersten Stunde
Bestes Beispiel: Thema Mindestlohn. Darüber schwadronieren die beiden altbekannten Putzfrauen, alias
Sabine Miedlich und Marianne
Klitzka,
zwischen
Wischmob und Staubwedel.
Beide Figuren, wie auch die
Akteurinnen selber, sind seit
langen Jahren nicht aus dem
Kabarett wegzudenken. Ob-
Gestatten: Consuela
Schinkenspeck
Laut und ironisch: Nach diesem Prinzip funktioniert das Müllfischer-Kabarett. Unser Bild zeigt: Jens
Schakies, Sabine Miedlich, Gerd Blancke, Reinhard Rehwinkel und Marianne Klitzka. FOTO: MÜLLFISCHER PR
»Der Abend ist immer sehr kurzweilig.«
Siegrun Reindl, Zuschauerin
schon bei der allerersten
Auflage der Müllfischer vor
35 Jahren waren sie noch
nicht dabei. Diesen Dauerbrennerstatus hat indes nur
Manfred Richter. Der ehemalige
Oberbürgermeister
der Seestadt, ehemaliges
Mitglied der Bremischen
Bürgerschaft und des Bundestages macht sich im aktuellen Programm über die
schwächelnde FDP lustig. Er
darf das: Schließlich gehört
er ihr selber an. Insofern
durchaus selbstironisch erklärt Richter dem Publikum
„die kommen wieder“. Obschon die Partei ihren Bundesparteitag derzeit in einer
Telefonzelle abhalten könne,
und der Genuss eines Jägermeisters für FDPler der sicherste Weg sei, 38 Prozent
zu erlangen.
SPD, CDU, Grüne und Linke
singen im Quartett
Ungeschoren kommt eigentlich keine Partei beim „Poli-
tikermüll-Aufbearbeitungszentrum“, wie das aktuelle
Programm heißt, davon.
Schließlich wird in Bremerhaven demnächst gewählt.
Und so lässt Helene Daiminger SPD, CDU, Grüne und
Linke zum gemeinsamen
Ständchen antreten: „Für
uns soll’s Wählerstimmen
regnen. Uns soll das Wahlwunder endlich begegnen!
Wir woll’n 50 Prozent erhalten, die Politik hier allein gestalten“, trällern Marianne
Klitzka, Reinhard Rehwinkel, Sabine Miedlich und
Gerd Blancke in trauter Eintracht und zu Hildegard
Absolut angesagt sind dagegen skurrile Kunstfiguren,
vorzugsweise, wenn es darum geht, den European
Song Contest zu gewinnen.
Und so entert schließlich
Consuela Schinkenspeck, in
Gestalt von Gerd Blancke
die Bühne. Die bärtige Consuela im knallroten und mit
Glitzersteinen
verzierten
Abendkleid streift sich lasziv
durch das schwarze Langhaar, und der Saal tobt. Keine Frage: Mit dieser Besetzung ist der nächste European Song Contest so gut wie
gewonnen.
....................................................................................................................................
› Müllfischer-Vorstellungen im
Stadttheater Bremerhaven:
Freitag. 27. Februar, 19.30 Uhr;
Sonntag, 8. März, 11 Uhr;
Sonntag, 15. März, 11 Uhr;
Dienstag, 17. März, 19.30 Uhr
Anzeigen-Sonderthema
Großes Angebot an Vorträgen, Kursen
und Seminaren zur Weiterbildung
info@haven-language-school.com
www.haven-language-school.com
Und von dieser Option machen die Gäste im voll besetzten Gemeindesaal der
Lukaskirche auch dankbar
Gebrauch: „Wir kommen
schon seit Jahren mit der Familie her. Der Abend ist immer sehr kurzweilig, es gibt
viel zu lachen. Bei einem
Glas Wein reden wir im
Nachhinein noch über die
Inhalte, die dann doch
manchmal ganz schön nachdenklich stimmen“, sagt zum
Beispiel Siegrun Reindl.
Fort- und Weiterbildung
Bildungswerk Landkreis Cuxhaven
Bürgermeister-Smidt-Str. 209
27568 Bremerhaven, Germany
Tel. 04 71/30 96 69-80 · Fax 04 71/30 96 69-82
nüchtern: „Es ist noch immer
derselbige Schiet, denn die
Kassen sind immer noch leer
weniger oder mehr.“ So singt
die Kabaretttruppe Die Müllfischer in ihrem sage und schreibe 35. Programm. Und dennoch: Die Wunden, in die die
Mutter des Kabaretts, Helene
Daiminger, den Finger legt,
sind doch in jedem Jahr recht
unterschiedlich. Das macht sie
mit Bravour, so spitzfindig, entlarvend und karikierend, dass
sich der Schmerz über die angeprangerten Umstände einfach weglachen lässt – zunächst jedenfalls.
Mit neuen Sprachen andere Horizonte entdecken
Deutsch lernen als Fremdsprache: Individuelle, berufsbezogene und flexible Lehrgänge
Die haven language school in
Bremerhaven hat sich auf
Deutsch als Fremdsprache spezialisiert und bietet Kurse für
Anfänger und Fortgeschrittene
an. Die vor drei Jahren gegründete Sprachenschule spricht vor
allem Berufstätige aus dem Ausland an, die in Bremerhaven einen neuen Arbeitsplatz gefun-
den haben oder hier projektbezogen im Einsatz sind. Kursteilnehmer können sich an der haven language school für alle
wichtigen Sprachdiplome, die in
Deutschland als Nachweis gefordert werden, gezielt vorbereiten. Individualität wird in der im
havenhostel ansässigen Schule
groß geschrieben. Qualifizierte
und erfahrene Dozenten führen
berufsbezogene Kurse durch,
die entweder als Einzel- oder
Gruppenunterricht stattfinden.
Silke Germershausen, Gründerin
und Inhaberin, erklärt den besonderen Ansatz des Konzepts:
„Egal ob Biologen, Wissenschaftler oder Mediziner: Die
Bandbreite des gefragten Fach-
Spektrum an Qualifizierung
Die Wisoak bietet Kurse in verschiedenen Bereichen an
Beschäftigte in Pflegeberufen,
im Gesundheits- oder Sozialbereich tragen ein hohes Maß an
Verantwortung, benötigen soziale Kompetenz – und vor allem eine fundierte Ausbildung.
Insbesondere der Pflegebereich
ist von einer hohen Dynamik
geprägt, das heißt, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen
sehr flexibel auf geänderte Rahmenbedingungen und Anforderungen reagieren. Deshalb ist
der Fort-und Weiterbildungsbedarf in diesen Berufen und Arbeitsbereichen besonders hoch
– und zum Teil auch gesetzlich
mit Mindestanforderungen pro
Jahr geregelt. Neben und nach
der Erstausbildung braucht es
also ein System von unterschiedlichen Qualifizierungen,
die beispielsweise einen beruflichen Aufstieg ermöglichen, wie
der von der Pflegekraft zur Pflegedienstleitung oder Heimleitung. Diese etwa über zwei Jahre laufenden, anspruchsvollen
berufsbegleitenden Weiterbildungen – vielfach mit staatli-
cher Anerkennung – ermöglichen den Sprung in eine Leitungs- oder Managementposition. Daneben existieren kurzfristige Qualifizierungsbedarfe bei
Arbeitgebern und Mitarbeitern,
die durch Tagesseminare bedient werden können. Sowohl
bei den lang als auch bei den
kurz laufenden Lehrgängen und
Seminaren im Gesundheits-,
Pflege und Sozialbereich bietet
die Wisoak Bremerhaven ein
großes Angebot.
Umfassendes Angebot
Angebot. Von klassischen Prüfungsvorbereitungen auf IHKAbschlüsse (Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in IHK; Handelsfachwirt/in IHK, Tourismusfachwirt/in IHK) über Bildungsurlaube und Kursen in Rechnungswesen, Englisch und Schlüsselqualifikationen bis hin zu Prüfungsvorbereitungen für Azubis bietet die Wisoak Bremerhaven ein
breites Spektrum an Qualifizierungen. Innovative Lehrgänge
wie berufsbegleitende BWL-Module aus dem Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre in
Kooperation mit der Hochschule
Bremerhaven runden das Bildungsangebot im kaufmännischen Bereich ab. (PR)
Ein ähnliches Bild bezüglich des
Fort- und Weiterbildungsbedarfs zeigt sich im kaufmännischen Bereich sowie in den Feldern der Schlüsselqualifikatio- ..........................................................................................................................................
nen, der EDV- und Sprachenbil- › An jedem ersten und zweiten
dung. Wissen wird als ProduktiDonnerstag eines Monats finonsfaktor für Unternehmen imden Beratungsnachmittage
mer wichtiger und so gilt es für
von 15 Uhr bis 18.30 Uhr bei
Arbeitnehmer in kaufmännider Wisoak in der Barkhausenschen Bereichen, immer up-tostraße 16, 27568 Bremerhaven,
date zu sein. Um dies zu gestatt. Oder täglich nach Terwährleisten, bietet die Wisoak
minvereinbarung unter Tel.
Bremerhaven ein umfassendes
0471/5952227.
vokabulars ist bei uns sehr groß
und jederzeit erweiterbar. So
steht am Anfang jedes Kurses
ein Gespräch, in dem gemeinsam die Lernziele und der dafür
nötige Zeitrahmen festgelegt
werden.“
Der daraufhin entwickelte
Lehrplan berücksichtigt individuelle Bedürfnisse und Vorga-
ben, wie beispielsweise Prüfungsvorbereitung zum Erwerb
deutscher Sprachdiplome. Bei
aller Ernsthaftigkeit möchte Silke Germershausen aber noch einen weiteren Aspekt ihres
Schulkonzepts betonen: „Es
geht uns vor allem auch um
Spaß und Freude beim Erlernen
der neuen Sprache.“ (PR)
www.wisoak.de
Beruflich
weiter durch
Bildung
- Fort- und Weiterbildung
- Kaufmännische Inhalte, EDV,
Berufliches Englisch,
Schlüsselqualifikationen
wisoak
wisoakG
- Aus-, Fort-
und Weiterbildung
- Gesundheits-,
Pflege- und Sozialberufe
wisoak
Wirtschafts- und Sozialakademie
der Arbeitnehmerkammer Bremen
wisoakG
KOMPETENZZENTRUM
GESUNDHEIT
Wirtschafts- und Sozialakademie
der Arbeitnehmerkammer Bremen gGmbH
www.wisoak.de
- Barkhausenstraße 16 · 27568 Bremerhaven
Telefon 0471·595-0
15. Februar 2015
U NTERWEGS IN DER R EGION
SONNTAGSjOURNAL
Braune Bohne ist heißes Thema
Aussteller präsentieren auf der Messe Internorga neueste Trends rund um den Kaffee
HAMBURG. Ob Coffeeshop, Bä-
ckerei oder Tankstellenstore:
Der Deutschen liebstes Getränk
ist Kaffee. Kein anderes Getränk wird so gern und so häufig getrunken, und auf kein anderes können Gastronomen
und Hoteliers so wenig verzichten. Er gilt als Synonym für Lebensgefühl und Lifestyle. Die
braune Bohne ist daher auch
auf der Fachmesse Internorga
wieder eines der heißen Themen.
Rund 165 Liter trinkt jeder
Bundesbürger im Durchschnitt pro Jahr, einen Großteil davon außer Haus. Umso wichtiger ist es zu wissen,
worauf es beim Kaffeeservice
ankommt und welche Kreationen angesagt sind. Die
ganze Bohne bleibt das Maß
der Dinge, ob für Espresso
oder Caffè Crema. Parallel
dazu stärken Kapseln, SlowCoffee-Konzepte und fair gehandelter Kaffee ihre jeweiligen Positionen auf dem Gastronomiemarkt.
Die Wiedergeburt
des Brühkaffees
Ein Revival erlebt der gute
alte Brühkaffee, der so gar
nicht mehr an Omas Filterkaffee erinnert. Bereits Ende
der 1990er Jahre begann der
Trend zu handgebrühtem
Kaffee in den USA, eingeläutet von kleinen, unabhängigen, qualitätsorientierten Café-Bars, die sich der Nachhaltigkeit verpflichtet haben.
Nach New York und London eröffnen auch in deutschen Großstädten immer
mehr Brew Bars, die wahre
Feinschmecker locken.
Wer den „neuen“ Kaffee in
Hamburg probieren will,
27
Auf der Bühne
Mark Forster im Pier 2
B
ei Mark Forster kracht es gerade
richtig: Seit Wochen hält sich die
erste Single „Au revoir“ seines
neuen Albums „Bauch und Kopf“ in den
Single-Charts. Auch das Album selbst
schaffte es schnell in die Top 30. Das
neue Album von Mark Forster bedeutet
eine musikalische Weiterentwicklung.
Forsters zweites Album ist eine Pop-Produktion mit textlicher Tiefe, urbaner
Beatsprache und hohem Orchesteranteil. Außerdem sind namhafte Featuregäste dabei, von Sido
über Karo, von Glasperlenspiel bis Flo Mega.
FOTO: WINTER
................................................................................................................................................................................................................................................................
Mittwoch, 25.2., 20 Uhr, Pier 2 (verlegt vom Modernes), Bremen
Der Walzerkönig kommt
D
Kaffeevollautomaten sind sehr gefragt, wenn der Kaffeedurst hoch, der Andrang stark und die Zeit knapp ist. Auf der Internorga präsentieren Hersteller die neuesten Entwicklungen und Gerätetrends.
FOTO: MAACK
kann das zum Beispiel im
Elbgold, nahe des Messegeländes tun: „Wer die gesamte
Geschmacksvielfalt
eines
ganz besonderen Kaffees erleben möchte, kommt heute
um die frische, manuelle,
tassenweise Zubereitung von
Hand nicht mehr herum“,
betont Elbgold-Inhaber Thomas Kliefoth. In einer Brew
Bar kann man unterschiedliche Brühmethoden probieren und die perfekte Zubereitung von Filterkaffees beobachten, ja sogar erlernen.
Dabei kommt es in erster Linie auf Präzision an, um das
ganze Aroma der Bohnen in
die Tasse zu bekommen.
„Diese Sorgfalt können Maschinen heute noch nicht
abbilden“, sagt Kliefoth.
Stichwort Nachhaltigkeit:
Studien belegen, dass die
Mehrzahl der Deutschen
nachhaltig angebauten Kaffee bevorzugt, Tendenz steigend. Der Begriff lässt sich
dabei am ehesten mit ökologischem Anbau, fairem Handel und angemessener Bezahlung definieren. Zu diesem Thema gibt es in den
Kaffee-Hallen der Internorga
einiges zu entdecken – von
fair gehandelten Produkten
bis hin zu umweltverträglichen Lösungen für das „to
go“-Geschäft.
In Sachen Kaffeemaschinen und -automaten ist vermehrt mit zielgruppenorientierten Lösungen zu rechnen
– wahlweise schlank und
raumsparend oder groß und
mengentauglich.
Gerade
Kaffeevollautomaten
sind
sehr gefragt, wenn der Kaffeedurst hoch, der Andrang
stark und die Zeit knapp ist.
Die kompakten Geräte sind
Alleskönner in der Gastronomie und bieten zahlreiche
Optionen bei der Zubereitung
von
hochwertigen
Heißgetränken. (SJ)
› Leitmesse für Hotellerie und Gastronomie
Die Internorga ist die europäische Leitmesse für Hotellerie,
Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und
Konditoreien und findet seit
1921 statt. Sie ist vom Verband
der Deutschen Messewirtschaft (Auma) als einzige internationale Fachmesse für
Gastronomie und Hotellerie in
Deutschland klassifiziert. Vom
13. bis 18. März präsentieren
mehr als 1200 Aussteller aus
dem In- und Ausland Neuheiten, Trends und Komplettlösungen für den gesamten Außer-Haus-Markt. Die Ausstellerpräsentationen werden
durch ein großes Rahmenprogramm, Kongresse, AwardVerleihungen ergänzt. Die Internorga findet auf dem Hamburger Messegelände im Herzen der Hansestadt statt. Der
Einlass erfolgt ausschließlich
nach Legitimation als Fachbesucher.
www.internorga.com
ie Fans des niederländischen Walzerkönigs André Rieu dürfen sich
auf ein neues Programm mit
großartiger Show freuen. Europa, Afrika, Asien, Amerika, Australien – es gibt
keinen Kontinent, auf dem André Rieu
nicht das Publikum mit seinen Walzern
erfreut. Mit seinem Orchester ist er auf
Tournee und macht auch Station in der
Hansestadt. Auf die Besucher wartet eine Mischung aus Fetzigem und Gefühlvollem, unterstützt von kräftigen Bildern.
FOTO: SCHMIDT/DPA
www.andrerieu.de
................................................................................................................................................................................................................................................................
Mittwoch, 25.2., 20 Uhr, ÖVB-Arena, Bremen
Bitterböse und komisch
T
V-Schauspieler Gregory B. Waldis
gestaltet das Solostück „Kolls letzter Anruf“. Es stammt von dem israelischen Dramatiker Joshua Sobol, der
auch die Welterfolge „Ghetto“ und „Die
Palästinenserin“ verfasst hat. In seinem
Stück bringt er einen Korruptionsskandal auf die Bühne. Spannend, bitterböse
und zugleich komisch entlarvt Sobol illegale Verstrickungen von Wirtschaft,
Politik und Justiz aus der Perspektive
des Rechtsanwalts Miki Koll.
FOTO: BÖHNER
................................................................................................................................................................................................................................................................
Dienstag, 24.2., 19.45 Uhr (Einführung 18.45 Uhr), Stadeum, Stade
ANZEIGE
Mit uns die Welt entdecken
Lassen Sie sich inspirieren. Reisen ist eine Lust, die einen nicht mehr loslässt. Unsere Reisen starten
in Bremerhaven und beinhalten in der Regel Ausflüge, damit Sie Land und Leute kennenlernen.
Erleben Sie Rom
im Frühling
Facettenreiches
Dresden
Berlin „intensiv“
mit Revue „THE WYLD“
Zauberhaftes
Cornwall
Südenglands Park
und Gärten
Wandeln Sie auf historischem Boden,
lassen Sie sich begeistern von den Kunstwerken eines Michelangelos oder Berninis.
Ganz Rom ist ein einzigartiges Kunstwerk.
Mehr als zweieinhalb Jahrtausende prägen
das facettenreiche Gesicht dieser Stadt.
Der Legende nach einst von Romulus in
den sumpfigen Niederungen des Tibers
gegründet, von etruskischen Königen zur
Stadt geformt, von römischen Senatoren
und Cäsaren zum Mittelpunkt eines gigantischen Imperiums gemacht, wurde Rom
schließlich zum Zentrum der katholischen
Christenheit. Tauchen Sie ein in die antike
Welt der alten Römer und lassen Sie sich
auf ausgewählten Ausflügen die spannendsten Kapitel der Geschichte erzählen
und die größten Kunstschätze zeigen.
Schlendern Sie durch das historische Zentrum zur Spanischen Treppe oder wandeln
Sie über die Piazza Navona zum VierStröme-Brunnen. Michelangelos Fresken in
der Sixtinischen Kapelle muss man gesehen
haben. Nur wenigen Gruppen ist der
Besuch der Vatikanischen Gärten vorbehalten. Rom, das ist Lebensgefühl!
Erleben Sie diese prachtvolle Stadt an der
Elbe, die nicht umsonst den Beinamen
„Elbflorenz“ trägt. Wandeln Sie auf den
Spuren des Kurfürsten August der Starke,
dem wohl wichtigsten Bauherrn Dresdens.
In seine Regierungszeit fallen der Bau
des Zwingers, der Frauenkirche und des
Neumarkts, die Förderung der Oper und
die Gründung der ersten europäischen
Porzellanmanufaktur. Stellen Sie sich die
rauschenden Feste in Dresdens größtem
Baudenkmal, dem Zwinger, vor. Heute
können Sie in den Galerien die kostbaren
Porzellan- und Gemäldesammlungen
bewundern. Die Gemäldegalerie Alter
Meister ist eine der schönsten der Welt.
Die Brühlsche Terrasse oberhalb des linken
Elbufers war einst Teil einer Befestigungsanlage der Altstadt. Von hier genießt man
den wohl schönsten Blick über die Elbe
und die Landungsstege der Weißen Flotte.
Beeindruckend auch der Fürstenzug – eine
Porzellan-Kachelmalerei, die alle Herrscher
des Hauses Wettin darstellt. Dresden hat
so viel zu bieten – reisen Sie außerhalb der
Hauptsaison zum günstigen Preis.
Die sich beständig wandelnde Stadtarchitektur, die reiche Kulturauswahl,
die riesige Auswahl an Restaurants und
Kneipen locken Besucher aus aller Welt.
Während Ihres Aufenthaltes lernen Sie
Berlin intensiv kennen. Sie beginnen mit
einem Spaziergang durch das vornehme
Charlottenburg und einem Bummel über
den Kurfürstendamm. Abends genießen
Sie den Blick über Berlin vom Funkturm,
während Sie in 126 Meter Höhe genüsslich
speisen. Natürlich unternehmen Sie auch
eine Stadtrundfahrt durch Ost- und Westberlin. Dabei sehen Sie nicht nur das offizielle Berlin, sondern auch viele versteckte
Winkel, Ecken und Plätze. Die Fahrt endet
in der Königlichen Porzellan-Manufaktur
Berlin. Nach einer Führung genießen Sie
Kaffee und Kuchen von original KPM Porzellan. Abends erleben Sie die Show „THE
WYLD“. Sie besuchen die Preußische Spirituosen Manufaktur, nehmen ein Mittagessen in einem typischen Berliner Wirtshaus
ein, statten der East-Side-Gallery einen
Besuch ab und schauen sich schließlich
noch die Hauptstadtstudios an.
Cornwall das Ende der Welt? Stellen Sie
sich ein riesiges, schauriges Moor vor, das
abrupt an einer Steilküste endet – für
die Menschen im Mittelalter musste es
wie das Ende der Welt erscheinen. Heute
ist Cornwall wegen seiner unberührten
Landschaften das beliebteste Urlaubsgebiet Englands. Englands Süden, von
der Natur begünstigt durch den warmen
Golfstrom, gilt als ein Garten Eden: Subtropische Pflanzen in weitläufigen Parks,
raue Küsten wie am Land’s End und kleine
malerische Fischerorte mit alten Fachwerkhäusern und säuberlich angeordneten
Hecken bestimmen das Bild. Über 500 km
Küstenlandschaft zeugen vom jahrhundertelangen Kampf gegen das Meer. An der
Nordküste liegen so zauberhafte Badeorte
wie St. Ives mit goldenen feinsandigen
Dünen und bedrohlichen Klippen. Die
Südküste Cornwalls ist vor dem Atlantik
geschützt. Hier liegt auch das zauberhafte
Seebad Falmouth, eine wahre Perle Cornwalls. An der Westküste werfen Sie einen
Blick nach St. Michael’s Mount, das englische Gegenstück des Mont-Saint-Michel.
Nirgendwo auf der Welt gibt es so viele
zugängliche Gärten und Landschaftsparks
wie im Süden des Königreichs. Wir haben
für Sie eine Reise zusammengestellt, die
Blumenliebhaber, Freunde schöner Parks,
Gärten und Menschen mit Sinn für das
Schöne gleichermaßen begeistert. Zu den
kleineren Gärten zählt der Sissinghurst
Castle Garden mit seinen thematisch angeordneten Gärten. Scotney Castle Garden
senkt sich hinab zu einer mittelalterlichen
Burgruine. Der Great Dixter Garden präsentiert sich rund um ein Herrenhaus aus
dem 15. Jahrhundert. Die drei größeren
Anwesen und Parks sind Hever Castle &
Gardens, High Beeches Gardens und Wisley
Garden. Die Wasserburg von Hever Castle
& Gardens zählt zu Englands geschichtsträchtigsten Orten. Der weitläufige Park
begeistert mit seinem Taxuslabyrinth und
dem prämierten Rosengarten. Magnolien,
Kamelien, Rhododendren und Ahornbäume erwarten Sie in High Beeches Gardens,
und mit Wisley Garden lernen Sie schließlich die Heimat der berühmten „Royal
Horticultural Society“ kennen.
Reisepreis pro Person
im Doppelzimmer . . . . . . . . . . . 928,- 7
im Einzelzimmer . . . . . . . . . . . . . . 1173,- 7
Reisepreis pro Person
im Doppelzimmer . . . . . . . . . . 199,- 7
im Einzelzimmer . . . . . . . . . . . . . . . 258,- 7
Reisepreis pro Person
im Doppelzimmer . . . . . . . . . . 459,- 7
im Einzelzimmer . . . . . . . . . . . . . . . 588,- 7
Reisepreis pro Person
im Doppelzimmer . . . . . . . . . . 939,- 7
im Einzelzimmer . . . . . . . . . . . . . . 1079,- 7
Reisepreis pro Person
im Doppelzimmer . . . . . . . . . . . . 578,- 7
im Einzelzimmer . . . . . . . . . . . . . . . 657,- 7
22. bis 28. März 2015
29. bis 31. März 2015
6. bis 9. April 2015 (Ostern)
6. bis 12. April 2015
22. bis 25. Mai 2015 (Pfingsten)
Fordern
eine ausf Sie
Reisebesc ührliche
hreibung
an oder
la
einen Be ssen Sie sich
ratungst
ermin
geben!
Buchung und Beratung im Kunden-Center der NORDSEE-ZEITUNG
Obere Bürger 48, Telefon 0471/597- 456 und 0471/597-458
Mo.–Sa. 10–18 Uhr
www.nordsee-zeitung.de
28
M ARKTPLATZ
15. Februar 2015
Menschen und Firmen
Jetzt auch
Transport von
Kranken
Besondere Kenntnisse im Labor
BREMERHAVEN. Die ersten sechs Medizinischen Fachangestellten
(MFA) aus dem Land Bremen, davon vier aus Bremerhaven, haben jetzt ihren Laborführerschein erhalten. Dieser belegt besondere theoretische und praktische Kenntnisse im Umgang mit medizinischen Laboruntersuchungen. Das Laborzentrum Bremen
mit der LADR Akademie und die Ärztekammer haben mit dem
Laborführerschein für MFA neue Wege beschritten. Einmal im
Monat finden Fortbildungen statt. Hier werden alle Bereiche der
Labordiagnostik von Allergien bis Zytokinen, von Hygiene über
Arbeitssicherheit bis zu Qualitätssicherung aus der Praxis und
dem Laboralltag aufgegriffen. Die MFA, die an mindestens vier
von den zwölf Veranstaltungen teilnehmen, erhalten ihren Laborführerschein.
www.aekhb.de
Taxenruf Langen mit
neuen Inhabern
LANGEN. Der Taxenruf Lan-
Leute von hier
Erfolgreiche Grünkohlaktion
Bödecker-Kreis übergibt Bücher an Kindergärten
E
ine Spende von Büchern im Wert von
insgesamt 2500 Euro konnten jetzt
die Vertreter von 17 Bremerhavener
Bücherkindergärten entgegen nehmen.
„Alle aktiven Bücherkindergärten bekom-
S
tolze 600 Portionen Grünkohl mit Beilage für den guten
Zweck konnten Marktmeister Ralf Eidner, Stadtverordnetenvorsteher Artur Beneken und Sozialstadtrat Klaus Rosche auf dem Geestemünder Wochenmarkt verkaufen. „Es war
ein endloser Andrang an Menschen“, freute sich Rosche über
die Aktion, die 3000 Euro für den Fonds „Kinderfreundliches
Bremerhaven“ erwirtschaftete. Auch zur Spendenübergabe
durch Uwe Kluge, Geschäftsführer des Großmarktes Bremen,
war der Grünkohl ausverkauft, sodass für das Foto Rot-, Weißund Wirsingkohl herhalten mussten.
FOTO: MASORAT
Hilfe für Sonnenblume
E
ine Spende von 2500 Euro überbrachten Professor Ulrich
Sander (Incoming-Präsident Rotary-Club BremerhavenNordsee) und Ulrike Rebstock (Präsidentin des EhefrauenKreises, Mitte) dem Verein Sonnenblume in Leherheide. „Das
Spendengeld haben wir auf unserem Weihnachtsbasar der
Clubfamilien gesammelt“, berichteten Sander und Rebstock,
die ihre Spendenübergabe dafür nutzten, sich bei der Vereinsvorsitzenden Cornelia Rönnefahrt (rechts) über die aktuelle
Arbeit des Vereins zu informieren.
FOTO: MASORAT
men dreimal im Jahr ein Bücherpaket mit
ausgewählten neuen Bilderbüchern“, berichtete Rolf Stindl (hinten, 5. von rechts),
Vorsitzender des Friedrich-Bödecker-Kreises im Lande Bremen, der die aus WIN-
Mitteln (Wohnen in Nachbarschaft) finanzierten Bücherspenden zusammen mit den
WIN-Koordinatorinnen Martina Gaida (hinten links) und Heike Breuer (rechts) übergab.
FOTO: MASORAT
Hightech für den Acker
Firma Matec präsentiert neueste Landmaschinentechnologie
VON ANDREA GROTHEER
BRAMSTEDT. Ob Traktoren, Heu-
maschinen, Pflüge, Maishäcksler, Düngerstreuer oder Drillmaschinen zum Einbringen von
Saatgut: Bei der Firma Matec
Maschinentechnik Unterweser
im Gewerbegebiet Bramstedt
gibt es eine große Auswahl an
Landmaschinen. Während eines Tages der offenen Tür am
Sonnabend, 21. Februar, können interessierte Besucher einen Blick auf das Firmengelände und in die Werkstatt werfen.
Auch das zur Unternehmensgruppe gehörende Bauunternehmen beteiligt sich.
In der betriebseigenen Werkstatt werden die fahrbaren
Riesen repariert und gewartet. Produktneuheiten wie
der Fendt-Feldhäcksler werden während der Maschinenausstellung auf dem Betriebsgelände
präsentiert.
650 PS hat er unter seiner
Haube. Und auch der Pöttinger Doppelzweckwagen beeindruckt mit Größe.
GPS-Station auf dem Dach
Kalender bringen 1000 Euro
Erst seit kurzem auf Empfang ist die GPS-Basisstation
auf dem Dach der Landma-
Achtung Blitzer!
Bremerhaven
› 16.-22.2.: Georg-Seebeck-Straße, Feldstraße, Heinrich-BraunsStraße, Beuthener Straße
› Stationär: Cherbourger Straße, Langener Landstraße
Kreis Cuxhaven
› Dienstag: Geestenseth, Loxstedt, Hagen, Drangstedt
› Mittwoch: Sandstedt
› Donnerstag: Wremen
› Freitag: Beverstedt
› Stationär: Kirchwistedt, Heerstedt
Als ersten Schritt haben die
Unternehmer einen neuen
Stützpunkt in der Debstedter Straße 1 angemietet. Alle
Beförderungsarten wie, Taxi, Pkw, Krankenwagen,
Rollstuhl, Tragestuhl oder
liegend können von dort
heraus bedient und vermittelt werden. „Mit dem neuem Stützpunkt im Mittelpunkt der Stadt Langen ist
auch eines der neuen Ziele
des Taxenruf Langen verbunden, nämlich Präsenz
und Erreichbarkeit. Wir
wollen mit dem neuen
Standort ein Anlaufpunkt
im Ortskern von Langen
sein“, so die beiden Unternehmer.
Angeboten werden allgemeine Taxifahrten, auch mit
Großraumtaxen, Kranken-,
Dialyse- und Bestrahlungsfahrten. Auch bürokratische
Dienstleistungen
werden
angeboten, beispielsweise
die Beantragung des Transportscheins beim Arzt und
die Genehmigung bei der
Krankenkasse. (STN)
Beilagenhinweis
Bei einem Tag der offenen Tür zeigt die Firma Matec im Gewerbegebiet Bramstedt ihr große Auswahl
an Landmaschinen und gewährt den Besuchern Einblicke in die firmeneigene Werkstatt. FOTO: GROTHEER
schinenfirma. „Diese Station
ermöglicht den Einsatz von
Lenksystemen mit einer Genauigkeit von zwei Zentimetern und deckt einen Radius
von etwa 30 Kilometern ab“,
erläutert Vertriebsleiter Fabian Arndt. Ein entsprechender GPS-Schlepper mit Antenne, der auch zu sehen
sein wird, könne da schon
mal 200000 Euro kosten.
Gemeinsam
mit
Geschäftsführer Ralf Mehrtens
steht das Team der Firma
Matec am Tag der offenen
Tür für Fragen zur Verfügung. Für die jüngeren Besucher gibt es in der Werkstatthalle einen Parcours mit
BREMERHAVEN. Theaterstücke, so
M
Neuer Stützpunkt
.............................................................................................................................
Sparkasse unterstützt weiterhin Das Letzte Kleinod
abwechslungsreich und geschichtsträchtig wie die Orte,
an denen sie aufgeführt werden – das verspricht das aktuelle Programm der Künstlergruppe Das Letzte Kleinod.
Vom Delfter Eisenbahnviadukt über Spiekeroog bis
nach Wilhelmshaven reist der
rollende Theaterzug in diesem
Jahr und hat dabei die finanzielle Unterstützung der Weser-Elbe Sparkasse (Wespa)
mit an Bord.
„Die
außergewöhnlichen
und dokumentarischen Inszenierungen dieser Theatergruppe, die mit ihrem kürzlich sanierten Ozeanblauen Zug
dem Publikum und den Aufführungsorten entgegenfahren, begeistern weit über die
Region hinaus“, resümiert
Wespa-Vorstandsvorsitzender. Das Letzte Kleinod sei eine kulturelle Kostbarkeit, die
die Wespa gerne fördere. Seit
Jahren hat sich bereits die
ehemalige Kreissparkasse Wesermünde-Hadeln für diese
gen, der in den vergangenen
zehn Jahren von Susanne
und Jens Eicken geführt, hat
seit Dezember neue Eigentümer: Yasin Dagdelen und
Michael Brümmer. Diese ergänzen die drei Taxen im
Bereich Langen, Sievern,
Debstedt, Imsum, Neuenwalde, Krempel, Holßel,
Nordholz, Bad Bederkesa,
Schiffdorf und Land Wursten durch ein weiteres Angebot: Krankenbeförderung.
Denn beide führen zudem
die Firma Mediteam Bremerhaven mit vier Krankenwagen und einem Taxi im
Bereich der Seestadt.
Taxenruf Langen, Tel. 04743/313
Die Wespa bleibt am Zug
it 1000 Euro unterstützt der Inhaber der Loxstedter
Orchideen Apotheke, Dr. Heinz Rankenburg, den Kindergarten Drachenstein in Donnern. Das Geld stammt
aus dem Verkauf des historischen Kalenders, der in diesem
Jahr Motive aus Bexhövede und Donnern zeigt. Dieser war gegen eine kleine Spende erhältlich. Die Leiterin des Kindergartens, Stephanie Stelljes (vorne rechts), und Erzieherin Jessica
Franzen (hinten links) freuten sich über das Geld, das in einen
Krippenwagen investiert werden soll, in dem mehrere Kinder
Platz finden.
FOTO: SCHMONSEES/PR
SONNTAGSjOURNAL
Tret-Treckern. Der kleine
Hunger kommt am Verkaufswagen mit Bratwurst zu
seinem Recht.
....................................................................................................................................
› Tag der offenen Tür: Matec
Maschinentechnik Unterweser, Sonnabend, 21.2., 10 bis 16
Uhr, Industriestraße 6, Bramstedt
Auszeichnung
für die
Orthopädie
AOK lobt Ameos-Klinik
in Debstedt
DEBSTEDT. Die Orthopädie des
Jens-Erwin Siemssen und Juliane Lenssen von der Künstlergruppe
„Das Letzte Kleinod“ sowie Dr. Götz Pätzold und Thomas Rebstock,
von der Wespa (von links) freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit.
FOTO: PR
Idee und die Künstlergruppe
engagiert, die neue Weser-Elbe Sparkasse wird die gewachsene Partnerschaft nun
fortführen. „Dieses herausragende Projekt bereichert unsere hiesige Kulturlandschaft
sehr eindrucksvoll“, erläutert
Pätzold.
Vor über 20 Jahren ent-
stand die Idee zu einem Theaterzug, der nicht nur die
Schauspieler auf Tour beherbergen kann, sondern der
auch an den Orten Halt
macht, die eine Geschichte zu
erzählen haben und die bespielt werden sollen. Heute
stehen elf Waggons am Bahnhof Geestenseth. (SJ)
Ameos Klinikums Seepark
Geestland unter der Leitung
von Prof. Dr. Ulrich Wagner
und Wolfgang Köhnke ist von
der AOK Niedersachsen für
„überdurchschnittliche
Behandlungsqualität 2014“ ausgezeichnet worden. Insgesamt
erhielten nur zehn Kliniken in
Niedersachsen dieses Auszeichnung. Im Fokus stand
die Qualität im Leistungsbereich Hüftgelenks-Endoprothese bei Hüftgelenksarthrose. Die AOK legte dabei besonderen Wert auf die Faktoren Zuverlässigkeit und Haltbarkeit der künstlichen Gelenke. Für den Qualitätsvergleich standen die anonymisierten Daten von rund 14 000
Patienten aus 108 Kliniken
zur Verfügung. „Wir sind unglaublich stolz auf diese Auszeichnung“, freut sich Wagner. (SJ)
In Teilen unserer heutigen Ausgabe finden Sie Beilagen der
Firmen real,-, famila Brake, famila OHZ, Thomas Philipps, Aldi, Rossmann, Roller, Edeka, Opti-Wohnwelt, SB-Megastore,
Schaaf kalkuliert, Kaufland,
Starke Bäcker, Marktkauf, Holab, Lidl, Netto, Steuerring, Brille.de, Sener Tec, Apotheke am
Neumarkt, Apotheke am Blink
und Apotheke am Lindenhof
Impressum
Verlag: Nordwestdeutsche Verlags-GmbH
Hafenstraße 142, 27576 Bremerhaven
Verantwortl. Redakteur: Christian Heske
(hes), stellv. Ressortleitung: Martina Löwner
(löw)
Redaktion: Christoph Bohn (chb), Michelle
Fincke (ell), Regina Kahle (rk), Andrea Lammers (ala), Susanne Seedorf (see)
Geschäftsführer: Matthias Ditzen-Blanke
Gesamtanzeigenleitung: Marion Clausen
Anzeigenleitung: Bernd Badenhorst
Geprüfte Druckauflage: 113 212 Exemplare
Geprüfte Trägerauflage: 109 439 Exemplare
Erscheint jeden Sonntagmorgen mit Anzeigen, Informationen und Unterhaltung.
Ein Rechtsanspruch auf Lieferung besteht
nicht.
Anzeigenpreisliste Nr. 38 vom 1. Januar 2015.
Postbezug monatlich 6,14 ..
Druck: Druckzentrum Nordsee GmbH, Am
Grollhamm 4, 27574 Bremerhaven.
Redaktion: (04 71) 59 18-1 44
Telefax: (04 71) 59 18-1 94
E-Mail: Redaktion%Sonntagsjournal.de
Anzeigen: (04 71) 59 18-1 19/-132
Telefax: (04 71) 59 18-1 92
E-Mail: Anzeigen%Sonntagsjournal.de
Vertrieb: Ehnis Presse- und Werbemittellogistik GmbH, Am Grollhamm 4, 27574 Bremerhaven
Zustellung: (04 71) 90 26 66 03
Zentrale: 90 26 66 00, Fax: 90 26 66 10
(Auch sonntags 6.30 bis 11.30 Uhr)
kundenservice@ehnis-pressevertrieb.de
Auflagenkontrolle durch Wirtschaftsprüfer nach den Richtlinien von BDZV und BVDA.
Das gesamte Verlagsobjekt ist
urheberrechtlich geschützt, soweit sich aus dem Urheberrechtsgesetz und sonstigen Vorschriften keine andere Regelung
ergibt. Darunter fallen auch alle Anzeigen
und grafischen Leistungen, deren Gestaltung
vom Verlag übernommen wurde. Jede Verwertung ist ohne schriftliche Zustimmung
des Verlages unzulässig. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen,
Mikroverfilmungen und die Einspeicherung
und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Das Cuxland
Nachrichten und Termine aus dem Landkreis
29
SONNTAGSjOURNAL
15. Februar 2015
Landkreis Cuxhaven
Kursus für Angehörige
Einen Wochenend-Kursus für pflegende Angehörige bietet die AOK Niedersachsen am
Freitag, 13. März, 13 bis 17 Uhr, und Sonnabend, 14.
März, 9 bis 17 Uhr im Gesundheitszentrum der
AOK in Cuxhaven, Brahmsstraße 28, an. Im Mittelpunkt des Kurses sollen die Pflege und der Umgang mit alten und kranken Menschen in der
häuslichen Umgebung stehen. Die Teilnahme ist
auch für Mitglieder anderer Krankenkassen kostenfrei. Infos: Tel. 04721/501047374.
Beverstedt
Schmerztherapie
Der DRK-Ortsverein Beverstedt lädt zum Infoabend Gesundheit in das Rathaus Beverstedt (Sitzungssaal) ein.
Am Montag, 16. Februar, um
19.30 Uhr erklärt Dr. Ulrich
Meergans die multimodale
Schmerztherapie.
Lehrgang zum Sportfischer
Der Umwelt und Angelverein
Wollingster See bietet einen
Lehrgang zum Sportfischer
an. Er beginnt am Sonnabend,
21. Februar, um 14 Uhr in der
Gaststätte Büttelmann in Wollingst. Bei der ersten Versammlung werden die folgenden Termine abgesprochen.
Anmeldung bis Dienstag, 17.
Februar, unter Tel. 04747/
8364.
Kreis Cuxhaven
Vortrag über Moore
Was ist zu tun, um Moore zu
sichern? Wie vertragen sich
Landwirtschaft und Torfabbau
mit dem Moorschutz? Dazu
hält Dr. Hans-Gerhard Kulp
am heutigen Sonntag um 16
Uhr einen Vortrag im Mooriz
Ahlenmoor, Am Hohen Kopf 3,
Wanna. Infos im Internet.
www.ahlenmoor.de
Erste Schritte
auf dem
Golfplatz
Bildungskreis bietet
Schnupperkursus an
HAINMÜHLEN. Der Bildungs-
kreis Bederkesa möchte
mehr Menschen für den
Golfsport begeistern. Deshalb bietet der Verein an
vier
Abenden
(jeweils
17.30 bis 19 Uhr) einen
Schnupperkursus auf dem
Gelände des Golfclubs
Hainmühlen an. Bei Abschlägen auf der Driving
Range und dem Einlochen
auf dem Putting Green soll
auch etwas über die unterschiedlichen Golfschläger,
die Bedeutung des Begriffes Handicap sowie über
Regeln und Etikette gelernt
werden. Der Kursus findet
am 15., 17., 22. und 24.
April statt. Während des
Kurses werden Golfschläger und Bälle zur Verfügung gestellt. Benötigt wird
nur sportliche Kleidung
und festes Schuhwerk. Die
Teilnehmerzahl ist begrenzt. Infos und Anmeldung bis 15. März unter
Tel. 04745/7628 (täglich ab
18 Uhr). (SJ)
Nicht nur bei den Abschlägen
gibt es viel zu lernen.
FOTO: DECK/DPA
Stadt Geestland
Kontaktmesse für Jobs
Harte Arbeit, wenig Geld – das ist laut NGG für Rumänen beim Schweineschlachthaus Düringer Fleischkontor Alltag. Unser Foto zeigt Schweinehälften im Kühlhaus einer anderen Erzeugergemeinschaft.
FOTOS: THISSEN/DPA/GROTHEER
Schlachtfirmen am Haken
Gewerkschaft reicht Lohnklagen ein und tadelt Kreis und Fleischkontor
VON SUSANNE SEEDORF
DÜRING. Bis zu 16 Stunden täg-
lich schlachten und zerlegen
sie Schweine, und das an bis zu
sieben Tage in der Woche – die
Rumänen, die im Düringer
Fleischkontor malochen, werden laut Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten (NGG)
so richtig ausgenutzt. Trotz öffentlicher Kritik seien ausstehende Löhne außerdem noch
immer nicht ausgezahlt und
Abrechnungen ebenfalls nicht
nachgereicht worden. Damit
nicht genug: Einige der Osteuropäer, die der Gewerkschaft
beigetreten sind, werden laut
NGG nun auch noch unter
Druck gesetzt. Für die Gewerkschaft ist der Bock jetzt fett.
Die NGG nimmt daher jeden aufs Korn, der mit der
Sache zu tun hat: das Subunternehmen, das Fleischkontor selbst, die dahinter
stehenden Genossenschaften und den Landkreis Cuxhaven.
Als erstes knöpft die Gewerkschaft sich das Duisburger Unternehmen Meat &
More Concept GmbH vor,
das über einen Werkvertrag
rund
100
Arbeiter
im
Fleischkontor beschäftigen
soll. 28 davon hatten sich
vor rund zwei Monaten Hilfe suchend an die NGG gewandt und sind der Gewerkschaft zudem beigetreten
(das SONNTAGSjOURNAL
berichtete). Allein für diese
Leute schätzt die NGG die
Summe des ausstehenden
Lohns auf insgesamt 70 000
Euro – Geld, das von Meat
& More eingefordert wurde.
„Das Unternehmen hat sich
aber überhaupt nicht gemeldet. Deshalb haben wir jetzt
Klage beim zuständigen Arbeitsgericht
eingereicht“,
sagt NGG-Geschäftsführer
Matthias Brümmer. „Außerdem sollen die endlich die
Abrechnungen rausrücken“,
kritisiert er. Doch anstatt zu
kooperieren hätten Vertreter
von Meat & More einigen
rumänischen Arbeitern einen Besuch abgestattet und
sie für den Gewerkschaftsbeitritt und die Lohnforderungen zur Rede gestellt.
Dann habe man die Rumä-
nen dazu gedrängt, selbst zu
kündigen, wurde der NGG
berichtet. „Ich habe den Betroffenen geraten, weiterhin
zur Arbeit zu gehen und die
Stunden
aufzuschreiben“,
sagt Brümmer. Falls auch
nur einem Arbeiter wegen
seiner Gewerkschaftszugehörigkeit gefeuert werden
sollte, werde die NGG Strafanzeige stellen. „In dem Fall
wäre es ein Verstoß gegen
das Grundgesetz. Es wäre ja
ein Ding, wenn das in Düring nicht gilt.“
Nicht nur bei Meat & More in Duisburg wird die Angelegenheit vermutlich für
Unbehagen sorgen. Auch
das Düringer Fleischkontor
selbst soll sich nicht aus der
Verantwortung ziehen können, findet der Gewerkschaftsboss. Man habe das
Unternehmen nicht nur aufgefordert, die Mitarbeiter
einzustellen, sondern auch
die Zahlung der ausstehenden Löhne verlangt. Begründung: „Nach unserer Meinung sind die Werkverträge
fingiert, um sich jeglicher sozialen Verantwortung zu
entziehen“, meint der Gewerkschaftschef.
Reagiert
habe das Fleischkontor darauf bis heute nicht.
NGG will Gesellschafter der
Genossenschaften sprechen
Damit ist die Offensive der
NGG noch nicht beendet.
Auch mit den beiden Genossenschaften, die das Fleischkontor im Juni vergangenen
Jahres offiziell übernommen
haben und über die der Betriebsgründer Engelbert Stukenborg immer noch 40 Prozent der Anteile hält, hat die
Gewerkschaft ein Hühnchen
zu rupfen. Genossenschaften
seien eigentlich darauf ausgelegt, dass man „ein vernünftiges Miteinander“ hinbekommt, erinnert Brümmer
an die sozialen Genossenschaftsideale. Die NGG frage sich, ob die Mitglieder der
Genossenschaften, also der
Vermarktungsgemeinschaft
für Zucht- und Nutzvieh
ZNVG und der Heidesand
Raiffeisen Warengenossenschaft, überhaupt darüber
informiert sind, was in Düring geschieht. „Vielleicht
meinschaftsraums und eines
Telefons. Von diesem Niveau sei man in den Loxstedter Unterkünften weit
entfernt, kritisiert Brümmer.
Nach seinen Informationen
lebten bis zu sieben Personen in einem Zimmer. In einem anderen Raum stehen
demnach fünf Leuten lediglich zehn Quadratmeter zur
Verfügung.
Angst vor Obdachlosigkeit
»Nach unserer
Meinung sind die
Werkverträge
fingiert.«
Matthias Brümmer, NGG
wissen die Gesellschafter gar
nichts davon. Deshalb werden wir an sie herantreten
und es ihnen berichten“,
kündigt Brümmer an.
Abgesehen von den Arbeitsbedingungen
dürften
auch die Wohnverhältnisse
nicht außer Acht gelassen
werden. Die Zustände zu
kontrollieren sei Job der
Bauaufsicht des Landkreises
Cuxhaven. Der Erlass zur
besseren Unterbringung von
Werkvertragnehmern
gebe
ganz klare Standards vor:
unter anderem mindestens
acht Quadratmeter Nutzfläche pro Person, getrennte
Unterbringung von Frauen
und Männern sowie das
Vorhandensein eines Ge-
Kritik von den Bewohnern
laufe vielfach ins Leere, weiß
Brümmer. „Dann heißt es,
sie können sich ja eine andere Bleibe suchen, wenn’s ihnen nicht gefällt.“ Das Problem sei, dass die Unterkunft, für die 50 Euro pro
Monat und Bett gezahlt werde, indirekt über die Leute
von Meat & More zur Verfügung gestellt werde. Viele
Rumänen hätten Angst, bei
einem Auszug auch ihren
Job zu verlieren und sich gar
keine Wohnung mehr leisten
zu können. In diesem Fall
rät Brümmer den Betroffenen, sich sofort bei der Gemeinde zu melden. Die sei
nämlich bei Obdachlosigkeit
zuständig.
Das Fleischkontor hat auf
eine Anfrage des SONNTAGSjOURNALS nicht reagiert. Ein Geschäftsführer
oder eine Telefonnummer
von Meat & More waren weder für unsere Zeitung noch
für die NGG auffindbar.
Offene Stellen bleiben im Elbe-WeserRaum laut einem Bericht der IHK Stade häufig unbesetzt. Auf der anderen Seite suchen viele einen
Arbeits- oder Ausbildungsplatz. Deshalb veranstaltet die Stadt Geestland unter dem Motto „Suche
Arbeitskraft – finde Arbeitsplatz“ eine Ausbildungsbörse am Sonnabend, 14. März, 10 bis 17
Uhr, in den Lindenhofsälen in Langen. Interessierte Firmen können sich noch unter Tel. 04743/
9371530 anmelden.
Gemeinde Beverstedt
Tierpark hat geöffnet
Neben Pastellfuchs Impro und seiner
Partnerin, Silberfüchsin Instant, warten heute im
Beverstedter Tierpark Cux-Art viele andere Tiere
auf Besucher. So gibt es die stets aufmerksamen
Steppenfüchse, die dick bepelzten Polarfüchse,
viele niedliche Lämmchen, quirlige Otter und attraktive Lamas zu sehen. Der Tierpark öffnet am
heutigen Sonntag von 11 bis 17 Uhr seine Pforten.
Das Kulturhof-Café hat zeitgleich geöffnet.
www.kulturhof.info
Rhythmen aus
Südamerika
Sambagruppe sucht neue Mitglieder
BAD BEDERKESA. Die Nachfrage
nach einer Stress abbauenden Freizeitbeschäftigung
rund um die Musik wird
immer größer. „Besonders
im Bereich Rhythmus zeigt
sich Interesse durch alle Altersgruppen“, sagt die Leiterin der Musikschule Bederkesa, Gerda Steffens.
Aus diesem Grund bietet
Schlagzeuglehrer
Udo
Patschkowski die Erweiterung der langjährig bestehenden Sambagruppe Sambeers an. Neue Teilnehmer
lernen unter professioneller
Anleitung den Umgang mit
Trommelstöcken und rhythmische Grundlagen des
Trommelns. Mit viel Spaß
sollen auf original brasilianischen Instrumenten authentische Rhythmen aus
Brasilien und Lateinamerika einstudiert werden. (SJ)
................................................................................................................................
› Kostenlose Schnupperstunde: Dienstag, 24. Februar, um
18 Uhr im Musiksaal der
Grundschule in Bad Bederkesa. Instrumente sind vorhanden. Anmeldung: 04745/
5055.
› Bauaufsicht prüft Unterkünfte
KREIS CUXHAVEN. Ob die Un-
terbringung von Werkvertragnehmern in Ordnung
ist, muss von der Bauaufsicht des Kreises kontrolliert werden. Und das tut
sie auch, sagt Fachgebietsleiter Torsten Köhne. Im
vergangenen Jahr habe
man sofort nach Inkrafttreten des oben genannten
Unterbringungserlasses
mit Hilfe der Gemeinden
Wohnungen in rund sieben Gebäuden – überwiegend in Loxstedt und Lunestedt – unangekündigt
überprüft. In keinem einzigen Raum habe man zusammengepferchte Perso-
nen, Zimmer mit Etagenbetten oder Ähnliches entdeckt.
„Die Objekte, die wir gesehen haben, waren in Ordnung. Nachforderungen, die
wir gestellt haben, wurden
alle erfüllt“, berichtet Köhne.
Nach einem Artikel im
SONNTAGSjOURNAL vor
zwei Wochen, in dem von einem Loxstedter Gebäude die
Rede ist, in dem 40 Rumänen leben sollen, habe sich
die Bauaufsicht sofort mit
der
Gemeinde
Loxstedt
kurzgeschlossen, um eine
Besichtigung abzusprechen.
Noch in diesem Monat soll
das Objekt kontrolliert werden, kündigt Köhne an. (SEE)
Die Sambagruppe Sambeers freut sich auf neue Mitstreiter. FOTO: PR
Ihre Meinung ist uns wichtig! So erreichen Sie uns:
Sonnstagjournal. Landkreisredaktion, Hafenstraße 142,
27576 Bremerhaven, Email: redaktion@sonntagsjournal.de
Susanne Seedorf (see) ............................................... 0471/5918-155
Christoph Bohn (chb) ................................................. 0471/5918-147
e.K.
IHR HAAR HAT ES VERDIENT . . .
Sieverner Straße 2a · 27607 Geestland · Telefon (0 47 43) 40 39
www.friseur-helmer.de
Die neue
Wegen der eindeutigen Zuordnung bei
Not- und Rettungseinsätzen mussten
Straßen mit doppelt vergebenem Namen
im Fusionsgebiet umbenannt werden.
Dies betrifft die nebenstehenden Straßen.
Neue Postanschrift
Neu
FRIEDHOFSGÄRTNEREI UND GARTENBAU
Joachim
Scharnberg
Mit de
em Entsteh
hen der Stad
dt Geestam 1. Januar 20
015
5 änd
derte siich
h die
land a
postalische
Anschrift aller Einwohne-postal
n und
d Eiinwoh
hner der neuen Stad
dt..
rinnen
Blumenstr. 6 · 27607 Geestland, Langen-Debstedt
Tel. (0 47 43) 66 86
Mitglied der Nordwestdeutschen Treuhandstelle für Dauergrabpflege
Mit der Deeutschen Poost konntte veereeinbbartt
werdenn, dass die bisher für die Stadt Langgen
sowie die Samtggemeindde Bedderkkesa mit ihhren
Mitglieddsggemeindden gülltiggen Postlleitzahhlen
27607 undd 276624 auch in der Stadt Geestlandd
beibehaalten weerdden könneen. Waas sicch änddertt
ist ledigglichh der postallischhe Bestimmunggsort..
Gemäß Syystematik der Postanschrift setzt sich
die letztte Zeeilee der Poostansschriftt stets aus der
PPostleit
Po
stleittzahhl undd der Bestimmunggsortanggabbe
men. Der Bestimmunggsort ist einddeutigg
zusamm
zu
definier
de
efinierrt alss der reechttlicch veerbbinddlicchee Naamee
meindde, in unserem Falll lautet der posder Gem
de
talischee Bestimmunggsort allso Geestllandd.
ta
DIPL.-FINANZW. (FH)
FRANZ WETZEL
STEUERBERATER
ORTSTEIL NEUENWALDE ❘ SÜDERFELD 7 ❘ 27607 GEESTLAND
TEL. +49 4707 7208195 ❘ FAX +49 4707 7208199
www.meyerundwuerl.de
Hinschweg 3 · 27607 Geestland/Langen · T 0 47 43/93 31-0
www.axhausen-pp.de · E-Mail: kanzlei@axhausen-pp.de
Installationen
Netzwerktechnik
Hausgeräte
Kundendienst
ELEKTROINSTALLA
LATION
ALA
LARMANLA
LAGEN
ANTENNENBAU
KUNDENDIENST
HAUSAUTOMATISATION
Kührstedt/27624 Geestland
t 04708 -15 20 99
27570 Bremerhaven
t 0471- 20 08 78
Die Bürger der Stadt können in beiden
Rathäusern das volle Serviceppaket abrufen.
Bei Bedarf werden die nötigen Unterlagen an
die betreffende Fachabteilung geschickt oder
der Fragesteller kann einen Termin mit dem
gewünschten Sachbearbeiter machen.
Wichtig dabei: Der Sachbearbeiter kommt
zum Bürger. Die Bürger müssen nicht von
Langen nach Beers fahren oder umgekehrt.
B
Joachim Donner
I h re H e l f e r i n s c h w e re n S t u n d e n
B
Vermögenssauseinandersetzu
ungen
en
Erbschafte
Ehescheidu
ungen
Kauf oder Verkauf
utachten
Mietwertgu
Bestattungshaus
Berghorn
GmbH
Anruf
k o s t e n f re i
Stellv. Bürgermeister: Günter Diekhoff,
Barwarder Weg 6, 27607 Geestland, Telefon 04 71 / 8 77 41
Vereidigter Sachverständiger
Immobilienbewertung
In den Rüschen 3 a | 27607 Geestland – OT-Langen
Tel: 04743-91 38 33 | Mobil: 0170 -24 58 78 4
www.sachverstaendiger-donner.de
0 800 - 92 94 000
www.bestattungshaus-berghorn.de
info@bestattungshaus-berghorn.de
Stadt Geestland • Leher Landstraße 23 und Auf dem Hohm 8
Wurster Nordseeküste • Im Speckenfeld 4
Vorher:
Nachher:
3000 l Heizöl/Gas +
4500 kWh Strom
3500 €/a
100 % Eigene Energie
500 €/a
Mit eigener Energie raus aus der Kostenfalle!
Wie auch Sie das schaffen, zeigen wir Ihnen auf unseren Energietreffen:
Am ersten Sonntag im Monat um 14 Uhr. (Da ist verkaufsoffener Sonntag in Beers)
und am dritten Dienstag im Monat um 17 Uhr (hierfür bitte telef. anmelden)
ad fontes Elbe-Weser
Bad Bederkesa
Drangstedter Str. 37
27624 Geestland
Tel. 04745 - 5162
www.adfontes.de
Rathaus 1 (Langen)
Sieverner Straße 10
27607 Geestland
Öffnungszeiten
Bürgerbüro: Tel. 0 47 43 / 9 37-23 80
Montag, Dienstag, Donnerstag 8 bis
18 Uhr, Mittwoch, Freitag 8 bis 12.30
Uhr, zusätzlich am zweiten Samstag
im Monat: 8 bis 12.30 Uhr.
Rathaus 1 (alle übrigen Teams):
0 47 43 / 9 37-11 11
Montag bis Donnerstag von 8 bis 16
Uhr und Freitag von 8 bis 12.30 Uhr
Termine außerhalb der Öffnungszeiten erhalten Sie nach persönlicher
Absprache mit dem / der Sachbearbeiter/in.
Stellv. Bürgermeisterin: Ellen Frank,
Alte Bergstraße 41, 27607 Geestland, Telefon 0 47 07 / 3 97
Stellv. Bürgermeister: Henning von der Lieth,
Im Wiebusch 18, 27624 Geestland, Telefon 0 47 04 / 6 03
Ortsbürgermeister für Bad Bederkesa: Uwe Bischoff,
Ringstraße 22, 27624 Geestland, Telefon 0 47 45 / 15 56
Ortsbürgermeister für Debstedt: Bernd Krüger
Lehmkuhlenweg 33, 27607 Geestland, Telefon 0 47 43 / 17 72
Ortsbürgermeister für Drangstedt: Rafael Platek
Hauptstraße 8, 27624 Geestland, Telefon 01 52 - 33 85 08 90
Ortsbürgermeister für Elmlohe: Henning von der Lieth,
Im Wiebusch 18, 27624 Geestland, Telefon 0 47 04 / 6 03
Ortsbürgermeister für Flögeln: Claus Seebeck,
Flögelinger Straße 8, 27624 Geestland, Telefon 0 47 45 / 16 06
Ortsbürgermeister für Holßel: Frank Berghorn,
Auf dem Hohm 15, 27607 Geestland, Telefon 0 47 42 / 25 41 00
Wasserverband Wesermünde
Beerster Wasserwerk 1
27624 Geestland
Telefon
04745 / 94360
Ortsbürgermeister für Hymendorf: Helmut Bentz,
Waldweg 11, 27607 Geestland, Telefon 0 47 04 / 6 31
Geschäftstelle Bramstedt:
Am Wasserwerk 3
27628 Hagen im Bremischen
Telefon
04745 / 943650
www.wvwesermuende.de
Stö
öru
ung
gsdie
ensst 04745
5 / 943
3666
Eine Sonderstellung in der Stadt nehmen die Ortsräte ein. Sie werden
zusammen mit dem Stadtrat gewählt. Der Ortsrat ist das „Kommunalparlament“ der Ortschaft. Seine wichtigste Aufgabe ist es, die Belange
der jeweiligen Ortschaft zu wahren und auf ihre gedeihliche Entwicklung
innerhalb der Stadt hinzuwirken. Der Ortsrat wählt aus seiner Mitte einen
Vorsitzenden, der die Bezeichnung „Ortsbürgermeister“ führt.
Beispiel-Adresse (künftig):
Frau
Karin Musterfrau
Bad Bederkesa
Musterallee 123
27624 Geestland
Bürgermeister der Stadt Geestland:
Thorsten Krüger, Sieverner Straße 10, 27607 Geestland,
Telefon 0 47 43 / 9 37-15 10
info@elektroservice-schulz.de
Im Steinviertel 18–20
27607 Geestland/Langen
fon 04743 - 84 32
fax 04743 - 80 70
Die Ortsbürgermeister
Ortsbürgermeister für Imsum: Günter Diekhoff,
Barwarder Weg 6, 27607 Geestland, Telefon 04 71 / 8 77 41
Rathaus 2
(Bad Bederkesa)
Am Markt 8
27624 Geestland
Öffnungszeiten
Bürgerbüro: 0 47 43 / 9 37-23 90
Montag, Dienstag, Donnerstag 8 bis
18 Uhr, Mittwoch, Freitag 8 bis 12.30
Uhr, zusätzlich am ersten Samstag im
Monat: 8 bis 12.30 Uhr.
Rathaus 2 (alle übrigen Teams):
0 47 43 / 9 37-11 11.
Montag bis Donnerstag von 8 bis 16
Uhr und Freitag von 8 bis 12.30 Uhr.
Termine außerhalb der Öffnungszeiten erhalten Sie nach persönlicher
Absprache mit dem / der Sachbearbeiter/in.
Das neue
Wappen
der Stadt Geestland
Änderung von
Ausweis- und
Kfz-Papieren
Personalausweise werden kostenfrei in den
Bürgerbüros in Langen und Bad Bederkesa
geändert. Gleiches gilt für die erforderlichen Änderungen der Kfz-Papiere, die im
Namen des Landkreises Cuxhaven ebenfalls
kostenfrei geändert werden. Hiervon betroffen sind nur die Bürgerinnen und Bürger,
bei denen sich in der Adresse der Straßenname geändert hat. Alle anderen können
bis Ende 2015 die Gelegenheit freiwillig
nutzen. Natürlich kann auch der Reisepass
umgeschrieben werden.
Ortsbürgermeister für Krempel: Timo Peters,
Ortsallee 50 A, 27607 Geestland, Telefon 01 76 / 32 95 91 11
Ortsbürgermeister für Kührstedt: Hermann Hanewinkel,
Dorfstraße 50, 27624 Geestland, Telefon 0 47 08 / 6 03
Ortsbürgermeister für Köhlen: Rainer Müller,
Dorfstraße Ost 7, 27624 Geestland, Telefon 0 47 08 / 15 21 42
Schuldenentwicklung
der Stadt Geestland
Ortsbürgermeisterin für Langen: Rotraut Keßler,
Alter Postweg West 15 a, 27607 Geestland, Telefon 0 47 43 / 81 20
Ortsbürgermeister für Lintig: Heinz-Wilhelm Boldt,
Hüttenstraße 31, 27624 Geestland, Telefon 0 47 45 / 16 77
Ortsbürgermeisterin für Neuenwalde: Ellen Frank,
Alte Bergstraße 41, 27607 Geestland, Telefon 0 47 07 / 3 97
Ortsbürgermeister für Ringstedt: Karin Albohm,
Balken 5, 27624 Geestland, Telefon 0 47 08 / 2 05
Ortsbürgermeisterin für Sievern: Rita Dehn,
Meisterstraße 20 a, 27607 Geestland, Telefon 0 47 43 / 65 67
www.geestland.eu
u
2010
2012
2015
2021
die neue
Internetseite
unserer Stadt
Flögeln
Bruchweg (Gemeindeverbindungsstr. ohne Hs.-Nr.)
Feldstraße
Im Dorfe (ohne Hs.-Nr.)
Neue Straße
Neuenwalder Weg
Seestraße
Neue Namen
Telefon (0 47 43) 91 23 55
Am Ahornweg
Am Birkenweg
Breslauer Weg
Am Buchenweg
Walddrosselweg
Am Eichenweg
Buchfinkenweg
Lönsweg
Beerster Wasserwerk
Am Moor
Beerster Mühlenweg
Polderweg-Holzurburg
Fliederstraße
Zum Hull
An der Sporthalle
Brookweg
Hohe Luft
Am Schießstand
Am Felde
Schmidtskamp
Diekstroot
Im Seegen
Am See
Am Bahnhof
Am Flachsmoor
Am Mühlhorn
Hymendorfer Chaussee
Kührstedter Weg
Orchideenweg
Nelkenweg
Tulpengasse
Am Wurster Weg
Marschkamper Weg
Geesteallee
Am Gallberg
Am Beek
An der Lehmkuhle
Köhlen
Am Sportplatz
Birkenweg
Feldstraße
Großenhainer Straße
Mühlenstraße
Wiesenstraße
Zum Hornacker
Köhlener Birkenweg
An den Köhlstätten
Unter den Linden
Zur Mühle
Deichwiesen
Kührstedt
Alfstedt / Hauptstraße
Alfstedt / An der Schule
Ringstraße
Alfstedter Hauptstraße
Am Denkmal
Im Ring
Kirchweg
Ringstedt
Birkenweg
Eichenweg
Friedhofstraße
Hüllenweg
Waldweg
Holßel
An der Sandkuhle
Unsere Sicherheitstechnik
„Ihr Haar,
unser Handwerk“
Zum Felde
Kurze Straße
Lintiger Straße
Schoolstroot
Karkhoffstroot
– wird unterteilt –
Achtern Kamp, betr. Haus-Nr. 10–15
Unter den Eichen, betr. Haus-Nr. 3
Ziegenallee
Ringster Birkenweg
Ringster Eichenweg
Ringster Friedhofstraße
Ringster Hüllenweg
Ringster Waldweg
... SORGT AUCH FÜR IHRE SICHERHEIT
Videoüberwachungssysteme
Einbruchmeldesysteme
Brandmeldesysteme
KÖTTER
Leher Landstraße 71
27607 Geestland
Langen
4743/913
43/9 132000
2000
0 47
www.haarwerk-langen.de
Zugangskontrollsysteme
Elektroakustische Anlagen
Alarmmanagementsysteme
“Wir sind für Sie da.”
Security
Leher Landstraße 34, 27607 Geestland
Tel. 04743 93390, Fax 04743 7415
info@koetter.de, www.koetter.de
Romantik Hotel
Geestland OT. Bad Bederkesa
0 47 45/9 48-0
www.boesehof.de
Gf. Klaus Manke
- all das Gute genießen.
Brookweg
Elmlohe
Auf dem Felde
Dorfstraße
Gartenweg
Kührstedter Straße
Lehmkuhlenweg
Lintig
Feldstraße
Lintiger Straße (Sackgasse)
betr. Haus-Nr. 37–43
Schulstraße
Friedhofstraße
Hinterm Kamp
betr. Haus-Nr. 3 und 10–15
j einAhlfeld
-` obil
Volkshochschule
im Landkreis Cuxhaven e. V.
Gut aufgestellt!
Geschäftsstelle Langen
Debstedter Str. 5a
27607 Geestland
Tel. 04743 9221-0
info@vhs-lk-cux.de
Fax 04743 9221-55 www.vhs-lk-cux.de
Ab 18. Februar Fischspezialitäten
von A wie Aal bis Z wie Zander
Am 21. März laden wir ein
zur kulinarischen Weinprobe mit
Weinen aus der Ortenau/Baden.
!
Auf Ihren Besuch freuen wir uns. Hotel Bösehof, Familie Manke und alle Mitarbeiter.
Kohrs Lappenbusch Seefeldt
§
Bei uns bekommen Sie
Fachkräfte (m/w) und
Helfer (m/w) für die
Bereiche
Landwirtschaft
Technik und Industrie
Handwerk
Logistik
Produktion
Gastronomie
Pflege
Büro
Abiant GmbH & Co KG
Debstedter Straße 7b
27607 Geestland
T (04743) 91 309-0
langen@abiant.de
www.abiant.de
!
RECHTSANWALTS- UND NOTARKANZLEI
DIETRICH KOHRS
Rechtsanwalt, Notar a.D.
MARCO SEEFELDT
Rechtsanwalt und Notar
ROLF LAPPENBUSCH
Rechtsanwalt und Notar
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
als Rechtsanwalt
weiterhin auch in Bad Bederkesa
Ohldorpsweg 18 (am Amtsgericht) · 27607 Geestland/Langen
Telefon 0 47 43/70 71 · Telefax 0 47 43/82 97
E-Mail: KoLaSe@t-online.de
Schlüsselfertg
Einfamilienhäuser
Mehrfamilienhäuser
Wohnanlagen
Altbausanierung
Zukunftsorientiert
Wir planen und bauen Häuser im mod. u. kl. Baustil.
Energetisch entspr. unsere Wohneinheiten dem
neuesten Standard innovativer Technik aus einer Hand.
Aktuell entsteht im Juli ´15 das Erste von 2 hochw.,
preiswerten und schlüsselfertigen Stadtvillen im
Heidacker in Langen (ca. 170 m² Wohn- und Nutzfläche.)
Unser Großprojekt im Jahr 2015 entsteht mitten im
ruhigen Stadtkern von Langen neben der exkl.
Kapitänsvilla: 7 barrierefreie ETW mit großzügigen
Terassen und Balkonen sowie 2 Luxus Penthouse
Wohnungen.
Leher Landstraße 14 ❘ 27607 Geestland ❘ Tel: (0 47 43) 9 13 89 40
Fax: (0 47 43) 9 13 21 90 ❘ info@timbau.com
Sparkassen-Finanzgruppe
Am Alten Sportplatz
Krempel
Forstweg
Hauptstraße
Am Forst
Ortsallee
Neuenwalde
Bergstraße
Dorfstraße
Schulstraße
Flögelinger Straße
Alte Bergstraße
Dormitte
Neue Schulstraße
Im Seegen
Sievern
Im Wiebusch
Friedhofstraße
Birkenhof
Eichenhof
Wiesenstraße
Am Grasweg
Falkenweg, Sieverner Friedhofstraße
Sieverner Birkenhof
Sieverner Eichenhof
An der Wiese
Imsum
Ringstraße
Rosenstraße
Am Ring
Rosenpatt
Langen
Rosenweg
Buchenweg
Eichenweg
Amselweg
Lerchenweg
Lindenweg
Nelkenweg
Zum Rosengarten
Im Buchenweg
Zum Eichenweg
Zum Amselweg
Am Lerchenweg
Lindengasse
Malvenweg
Debstedt
Am Markt
Bahnhofstraße
Drangstedter Straße
Königsberger Straße
Raiffeisenstraße
Am Marktplatz
Bahnhofsallee
Drangstedter Chaussee
Königsberger Weg
Raiffeisenweg
inbaren!
e
r
e
v
n
i
m
Jet zt Ter
.de
w w.wespa
4 80 0 - 0
Tel. 0471
|w
Wie Sie sich die Zukunft auch ausmalen,
wir helfen Ihnen, sie zu gestalten.
Das Sparkassen-Finanzkonzept.
EURO
Rechtsanwalt
19.867.068
Frank Müller
Die Rathäuser
EURO
auch Fachanwalt für Arbeitsrecht
26.022.768
Ralph Zimmermann
Beispie
el-Adresse (bisher):
Frau
Karin Musterfra
au
Muste
Musterallee 123
27624 Bad Bederkesa
EURO
auch Fachanwalt für Familienrecht
43.672.541
Ulrich Axhausen
www.krombacher-hof.de
...oder rufen Sie uns einfach an
Telefon 0 47 04 / 92 92 0
EURO
RECHTSANWÄLTE · NOTARE · FACHANWÄLTE
Bad Bederkesa
Ahornweg
Birkenweg
Breslauer Straße
Buchenweg
Drosselweg
Eichenweg
Finkenweg
Hermann-Löns-Weg
Flögelner Straße
Moorweg (Privatstraße)
Mühlenweg
Polderweg
Fliederweg
Mühedeich (Steinauer Weg)
Schulstraße
Bruchweg
Flögelner Straße
Zum Schießstand
Nelkenweg
Tulpenweg
Waldweg
56.973.234
AXHAUSEN BUCHWALD ZIMMERMANN
Beispi
Beispiel-Adresse
(künftig):
Herrn
Klaus Mustermann
Lange
Langen
Muste
Musterstraße 105
27607 Geestland
Alle Veranstaltungen und unsere Karte
finden Sie auf unserer Internetseite
Alte Namen
Drangstedt
Am Güterbahnhof (westl. Teilstk.)
betr.: Hs.-Nr. 1–7
Bahnweg
Heideweg
Hymendorfer Straße
Kührstedter Straße
Beispie
el-Adresse (bisher):
B
eispie
Herrn
Klaus Musterma
ann
Muste
Musterstraße 10
05
2
27
607 Lang
27607
gen
Inhaber: Albert Krooß
ß
Mattenburger Str. 3
27624 Geestland - OT Bad Bederkesa
Tel.: 0 47 45 - 2 38 - Fax 0 47 45 - 2 40
Änderung von Straßennamen
s Weser-Elbe
Sparkasse
Der Unterschied beginnt beim Namen. Deshalb entwickeln wir mit dem Sparkassen-Finanzkonzept eine ganz persönliche Rundum-Strategie für Ihre Finanzen. Gemeinsam mit Ihnen und abgestimmt auf Ihre Zukunftspläne. Mehr erfahren Sie in Ihrer Sparkasse und unter www.wespa.de.
Gut für mich.
K URZWEIL
15. Februar 2015
Sudoku leicht + schwer
1
Alle Zahlen von 1 bis 9 sind in jeder waagerechten und in jeder
senkrechten Spalte je einmal unterzubringen.
Auch jedes 3×3-Kästchen darf nur je einmal die Zahlen von 1 bis 9
enthalten. Die vorgegebenen Zahlen helfen bei der Lösung.
Wir wünschen viel Vergnügen!
Magisches Quadrat
5
Waagerecht und senkrecht sind Wörter gleich lautender Bedeutungen in das Quadrat einzutragen.
1 kugeliger Hohlraum in Flüssigkeiten, 2 offen anerkennen, 3 Tagesabschnitt,
4 Handmähgerät, 5 aufhören.
2
3
4
5
2
9
1
2 5
6
8
3
1
7
4
5 3
4 7
8
2
8
3
3 7
9 6
5
6
8
3 4
5 9
6
3
7
9 2
1 3
1
6
3
7
9
S
E
X
U
H
V
P
Y
U
K
C
G
P
O
R
I
W
K
Q
B
G
K
G
F
R
O
G
N
O
R
D
K
O
R
E
A
E
H
T
K
T
E
E
W
A
G
E
N
Z
G
P
E
C
F
S
J
U
R
Z
F
G
O
J
N
H
F
I
U
Y
A
H
Q
T
Q
H
G
O
A
P
S
D
G
B
Q
M
X
U
K
L
H
L
W
J
X
S
D
F
M
W
E
M
F
A
W
A
J
S
Y
H
K
E
S
K
L
A
P
X
T
J
W
A
I
Y
G
R
A
S
H
A
L
M
A
T
S
W
H
O
R
T
E
N
S
I
E
G
C
R
T
A
M
G
O
H
R
E
C
X
H
D
M
T
L
D
N
P
E
Q
H
K
A
L
C
E
J
Z
O
R
L
O
E
W
I
D
Y
I
E
M
P
O
E
R
T
Q
S
H
C
N
Q
I
J
T
C
Q
R
Zwillinge
21. 5. – 21. 6.
Sie überanstrengen sich jetzt öfter einmal in
der Hitze des Alltags. Besser
wäre es, wenn Sie gelegentlich auf Ihren Körper hören
würden. Mit der Gesundheit
sollte man niemals spaßen.
Krebs
22. 6. – 22. 7.
Wichtige Aufgaben nehmen Sie zurzeit voll in
Anspruch, und Sie werden zunächst einmal nicht die Zeit
haben, um das zu tun, was Sie
mögen. Auch das Private dürfte jetzt zu kurz kommen.
Das große Kreuzworträtsel
blendend
hell
Vorname
Kunstd. Schaustil des spielerin
18. Jhs. Sommer
Männername
aufgebrühtes
Heißgetränk
Vorname
von Reynolds
dt. TVSender
(Abk.)
Düsseldorfer
Flaniermeile
Schiff
der
Kolumbusflotte
Teilgebiet
der Mechanik
Zahlwort
Löwe
23. 7. – 23. 8.
Gewisse Nachrichten schmecken Ihnen nicht
besonders. Dabei enthalten
sie so manche Hinweise, die
nützlich für Sie sein könnten.
Horchen Sie also bitte noch
einmal genauer hin.
Bergeinschnitt
Griff
an
einem
Eingang
Muse
der
Liebesdichtung
Suchbild
russischer
Branntwein
Drall
des
Balls
Strudelwirkung
überraschender
Schlusseffekt
Teil des
Krankenhauses
(Abk.)
Die beiden Bilder unterscheiden sich in einigen Punkten.
Finden Sie die 8 Fehler.
Schneegleitbrett
Kfz.-Z.:
EnnepeRuhrKreis
„Alles aus einer Hand“
•
nicht
schlecht
Ambulante Pflege
Betreutes Wohnen
Wohngemeinschaften
für Demenzkranke
Beratungseinsätze für
Pflegegeldempfänger
•
•
•
Eigener Hausnotruf
Mobile Hilfsdienste
Hauswirtschaftliche
Versorgung
•
Menue-Service
Tel.: 4 20 30 oder 94 41 70
Fluss
durch
Aberdeen
sächliches
Fürwort
20
Bürgermeister-Smidt-Str. 208
FasanenSubstanz in
vogel mit
der Gene großer
FederAuswahl krone
(Abk.)
Abk.:
Versuchsperson
Jungfrau
24. 8. – 23. 9.
Überlegen Sie
noch einmal, wem Sie Zusagen gemacht haben und wem
nicht. Denn jetzt einfach zu
behaupten, alles sei nur ein
Scherz gewesen, glaubt Ihnen
keiner. Und es wäre unfair.
Wasserrohr
•
•
•
hecheln,
nach
Luft
ringen
abschlägige
Antwort
Pflege- & Servicezentrale
14
franz.
Schriftsteller
† 1931
natürlicher
Dünger
Bauhandwerker
Initialen
Kafkas
† 1924
lateinisch:
Löwe
Skorpion
24. 10. – 22. 11.
Auf die berechtigte Kritik eines Ihnen nahe
stehenden Menschen dürfen
Sie nicht heftig reagieren,
denn der Betreffende meint
es wirklich nur gut mit Ihnen
und will vor Nachteil schützen.
chinesischer
Politiker †
Liebesgott der
alten
Römer
sibir.
Strom
zum ObBusen
Überbringer
Büchse
gezielte
Ballabgabe
kurze
Reise
Schütze
23. 11. – 21. 12.
Nehmen Sie sich
eine etwas harsche Kritik eines Vorgesetzten nicht so zu
Herzen. Aber schalten Sie andererseits auch nicht auf stur.
Manche Dinge lassen sich
wirklich besser machen.
Sohn
von Agamemnon
Mutter
des
Apollo
Steinbock
22. 12. – 20. 1.
Erhoffen Sie sich
von gewissen Versprechungen, die man Ihnen gegenüber gemacht hat, bloß nicht
zuviel! Wenn man merken
sollte, dass Sie allzu gutgläubig sind, nutzt man Sie nur
aus.
ungebraucht
Richtung
wechseln
(Auto)
Abk.:
Krone
Sonderpolizeieinheit
(Abk.)
Windrichtung
widerwärtig
Zahlzeichen
Waage
24. 9. – 23. 10.
Viele spannende
Begegnungen verwandeln Ihren Alltag zumindest diese
Woche in ein kleineres Abenteuer. Egal, was Sie jetzt anpacken: Automatisch steuern Sie
immer in die Richtung Erfolg.
deutsche
Vorsilbe:
schnell
www.awo-pflegezentrale.de
Kladde
Figur bei
Fontane
(„...
Briest“)
Getreidespeicher
eine
Versandart
Widder
21. 3. – 20. 4.
Sie lassen sich von
unwichtigen Dingen ablenken, weil Sie eine Angelegenheit für nicht sonderlich relevant halten. Das jedoch könnte sich schon sehr schnell als
fataler Irrtum erweisen.
Stier
21. 4. – 20. 5.
Auf die Dauer gesehen dürfte es wohl kaum
gut gehen, wenn Sie Ihre eigenen Interessen so sehr vernachlässigen. Sie sind jetzt
hauptsächlich für die anderen
da. Fiel Ihnen das schon auf?
Wörterversteck
In dem Rätsel sollen Sie die
nachfolgend aufgeführten Wörter suchen. Sie finden diese, indem Sie die Buchstaben von
links oder von rechts, von oben,
von unten oder auch diagonal
durchsuchen. Die Wörter können sich überschneiden. Nicht
alle Buchstaben des Diagramms
werden verwendet.
EISPALAST
EMPOERT
GRASHALM
GRAUSAMKEIT
HELLSEHER
HORTENSIE
ISCHIAS
KROATIEN
NORDKOREA
TAEGLICH
TEEWAGEN
WAECHTER
SONNTAGSjOURNAL
Ihre Sterne
Folter,
Qual
W-671
E
H
T
K
T
E
E
W
A
G
E
N
8 6
3
9
3
2
8
9
7 5 4
2
5 7
3
7
6 1
2 5
8
7 1
8
4
R
O
G
N
O
R
D
K
O
R
E
A
6
3
P
O
R
I
W
K
Q
B
G
K
G
F
2
2
S
E
X
U
H
V
P
Y
U
K
C
G
32
Wassermann
21. 1. – 19. 2.
Falls Sie von einem Freund einen inoffiziellen Tipp erhalten, sollten Sie
ihn befolgen. Und zwar unbedingt. Es könnte Ihnen viel
Arbeit, Wege und Ärger ersparen und Geld somit ebenfalls.
Fische
20. 2. – 20. 3.
Bevor Sie jemanden mit der Erledigung einer
Sache beauftragen, sollten
Sie diese lieber in Ihre eigenen bewährten Hände legen.
Dann wissen Sie auch, dass
alles so läuft, wie Sie wollen.
G
O
J
N
H
F
I
U
Y
A
H
Q
Z
G
P
E
C
F
S
J
U
R
Z
F
T
Q
H
G
O
A
P
S
D
G
B
Q
F
M
W
E
M
F
A
W
A
J
S
Y
M
X
U
K
L
H
L
W
J
X
S
D
H
K
E
S
K
L
A
P
X
T
J
W
A
I
Y
G
R
A
S
H
A
L
M
A
T
S
W
H
O
R
T
E
N
S
I
E
G
C
R
T
A
M
G
O
H
R
E
C
X
H
D
M
T
L
D
N
P
E
Q
H
W
I
D
Y
I
E
M
P
O
E
R
T
K
A
L
C
E
J
Z
O
R
L
O
E
Q
S
H
C
N
Q
I
J
T
C
Q
R
Auflösung Magisches Quadrat:
1 BLASE, 2 LOBEN, 3 ABEND, 4 SENSE, 5 ENDEN.
9
2
3
4
8
6
7
5
1
6
4
7
5
1
2
8
3
9
5
8
1
9
3
7
4
2
6
2
5
9
1
4
3
6
8
7
4
3
6
7
2
8
9
1
5
7
1
8
6
5
9
2
4
3
3
7
4
2
9
1
5
6
8
8
6
2
3
7
5
1
9
4
1
9
5
8
6
4
3
7
2
9
8
5
3
7
1
4
6
2
4
6
3
9
5
2
7
1
8
2
1
7
6
4
8
5
3
9
1
3
2
4
9
5
6
8
7
6
5
4
8
3
7
9
2
1
7
9
8
1
2
6
3
5
4
3
4
1
2
6
9
8
7
5
8
7
6
5
1
4
2
9
3
5
2
9
7
8
3
1
4
6
V
Z I
E
L
SK
E
GU
C
H
DE
DN
GR
WO
K
SO
K
O
W-671
EO
B
P
E L L
T UERK L I NKE
DKA ERA TO NE I N
E F F E T
L E I T UNG
G
ANE T
T A
E I L
P
O
F K
I
F R
N
S I LO
T
EH
E
AMOR
A L
BOT E
E
AG
S
DOS E
P H T P
ML R R
F F ER ABB I EGEN
A F I E S OS T S EK
U F T POS T
TOR T UR
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
395
Dateigröße
16 177 KB
Tags
1/--Seiten
melden