close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Institut für Städtebau und Wohnungswesen, München Institut für

EinbettenHerunterladen
Institut für Städtebau und
Institut für Städtebau
und
Wohnungswesen,
München
Institut für Städtebau
und
Wohnungswesen,
München
Institutfür
fürStädtebau
Städtebau
und
Institut
Berlin
Wohnungswesen,
München
Institut
für Städtebau
Berlin
Wohnungswesen,
München
Institut
für Städtebau
Berlin
Institut für Städtebau Berlin
2015-1
2015-1
2015-1
2015-1
Weiterbildung
Weiterbildung
Frühjahr
2015
Weiterbildung
Frühjahr
2015
Weiterbildung
Frühjahr
2015
Frühjahr 2015
20
20
15
15
20
15
Unterbringung von
Unterbringung
von
Flüchtlingen
– Aktuelle
Flüchtlingen
–
Aktuelle
Änderungen im BauUnterbringung
Änderungen imvon
Bauplanungsrecht
Flüchtlingen
– Aktuelle
planungsrecht
Änderungen im Bauplanungsrecht
21
21
15
15
21
15
Unterbringung von
Unterbringung
von
Flüchtlingen
– Aktuelle
Flüchtlingen im
– Aktuelle
Änderungen
BauUnterbringung
Änderungen imvon
Bauplanungsrecht
Flüchtlingen
– Aktuelle
planungsrecht
Änderungen im Bauplanungsrecht
23
23
15
15
23
15
Einzelhandel und
Einzelhandel und
Raumordnung
– AusRaumordnung
– Auswirkungen
auf die
Einzelhandel
wirkungen aufund
die
Kommunen
Raumordnung
– AusKommunen
wirkungen auf die
Kommunen
24
24
15
15
24
15
Rechts- und PraxisRechts-der
und
Praxisfragen
Innenentfragen der Innenentwicklung
Rechtswicklungund Praxisfragen der Innenentwicklung
22
22
15
15
22
15
Hochwasserschutz
Hochwasserschutz
und
Planung
und Planung
Hochwasserschutz
und Planung
28
28
15
15
28
15
29
29
15
15
29
15
Podiumsdiskussion
Podiumsdiskussion
Hopp
oder Top –
Hopp oder
Top –
Welche
Infrastrukturen
Podiumsdiskussion
Welche
Infrastrukturen
sichern Münchens
Hopp
oder
Top –
sichern
Münchens
Zukunftsfähigkeit?
Welche
Infrastrukturen
Zukunftsfähigkeit?
sichern Münchens
Quartiersentwicklung
Zukunftsfähigkeit?
Quartiersentwicklung
durch
Privatinitiativen
–durch
NeuePrivatinitiativen
Impulse durch
Quartiersentwicklung
– Neue
Impulse
durch
BID
& Co.
in Badendurch
Privatinitiativen
BID & Co.
in BadenWürttemberg
–Württemberg
Neue Impulse durch
BID & Co. in BadenWürttemberg
30
30
15
15
30
Ziel erreicht? Die
Ziel erreicht?
Die
Zukunft
der Mobilität
Zukunft
der Mobilität
im
ländlichen
Raum
Ziel
erreicht? Die
im ländlichen
Raum
Zukunft der Mobilität
Neuregelungen des BauplanungsNeuregelungen
des Bauplanungsrechts
zur Unterbringung
von
rechts
zur
Unterbringung
von
Flüchtlingen und AsylbegehrenNeuregelungen
des
BauplanungsFlüchtlingen
Asylbegehrenden,
aktuelle und
Strategien
und
rechts
zur Unterbringung
von
den, aktuelle
Strategien
und
Maßnahmen,
Erfahrungen
und
Flüchtlingen
und
AsylbegehrenMaßnahmen,
Erfahrungen
Beispiele aus Kommunen und
den,
aktuelle
und
Beispiele
ausStrategien
Kommunen
Maßnahmen, Erfahrungen und
Neuregelungen des BauplanungsBeispiele
aus Kommunen
Neuregelungen
des Bauplanungsrechts
zur Unterbringung
von
rechts
zur
Unterbringung
von
Flüchtlingen
und AsylbegehrenNeuregelungen
des
BauplanungsFlüchtlingen
und
Asylbegehrenden, bauordnungsrechtliche
rechts
zur Unterbringung von
den, bauordnungsrechtliche
Belange,
Konzepte und praktiFlüchtlingen
und AsylbegehrenBelange,
Konzepte
und praktische
Erfahrungen
den,
sche bauordnungsrechtliche
Erfahrungen
Belange, Konzepte und praktiVerknüpfung der Instrumente der
sche
Erfahrungen
Verknüpfung
der
der
Raumordnung
mitInstrumente
den Begriffen
Raumordnung mitund
den„EinzelhanBegriffen
„Großflächigkeit“
Verknüpfung
der Instrumente
der
„Großflächigkeit“
und „Einzelhandel“,
Beispiel Änderung
des nieRaumordnung
mit den Begriffen
del“,
Beispiel
Änderung
des
niedersächsischen LROP, Begriff des
„Großflächigkeit“
und „Einzelhandersächsischen LROP,
Begriff des
„Nahversorgers“
del“,
Beispiel
Änderung
des nie„Nahversorgers“
dersächsischen LROP, Begriff des
Städtebau und Innenentwicklung:
„Nahversorgers“
Städtebau
und Innenentwicklung:
Die
Regelungen
im BauGB, BauDie Regelungen
BauGB, Baubauungsplan
derim
InnenentwickStädtebau
und
Innenentwicklung:
bauungsplan
der
Innenentwicklung
in der Praxis
- Beispiele aus
Die
im BauGB,
lungRegelungen
in der Praxis
BeispieleBauaus
Wohnungsbau
und- Gewerbeentbauungsplan
der
InnenentwickWohnungsbau
und
Gewerbeentwicklung
lung
in der Praxis - Beispiele aus
wicklung
Wohnungsbau und GewerbeentAktueller Rechtsrahmen,
wicklung
Aktueller Rechtsrahmen,
Gesetzesinitiativen,
neuer FörderGesetzesinitiativen,
neuer Förderrahmen,
Hochwasserschutz
und
Aktueller
Rechtsrahmen,
rahmen, Hochwasserschutz
Bauleitplanung,
Maßnahmenund
der
Gesetzesinitiativen,
neuer FörderBauleitplanung,
Maßnahmen
der
Kommunen/
Fallbeispiele,
rahmen,
Hochwasserschutz
und
Kommunen/
Fallbeispiele,Bauen
Hochwasserangepasstes
Bauleitplanung,
Maßnahmen
der
Hochwasserangepasstes
Bauen
Kommunen/ Fallbeispiele,
Was bewegt und mobilisiert
Hochwasserangepasstes
Bauen
Was bewegt
undZukunft?
mobilisiert
München
in der
Welche
München
in
der
Zukunft?
Welche
Infrastrukturprojekte sind notwenWas
bewegt und mobilisiert
Infrastrukturprojekte
sind notwendig,
sinnvoll mehrheitsfähig?
München
in der
Zukunft? Welche
dig, sinnvoll
mehrheitsfähig?
Infrastrukturprojekte sind notwendig, sinnvoll mehrheitsfähig?
Rahmenbedingungen und AnforRahmenbedingungen
und Anforderungen
der Innenstadtentwickderungen
Innenstadtentwicklung,
Ziele,der
Inhalte,
Handhabe der
Rahmenbedingungen
und Anforlung, Ziele, Inhalte, Handhabe
BID-Gesetzgebung
in Baden- der
derungen
der InnenstadtentwickBID-Gesetzgebung
in
BadenWürttemberg, Chancen
und Polung,
Ziele, Inhalte,
Handhabe
der
Württemberg,
Chancen
und Potenziale von BIDs, RollenverteiBID-Gesetzgebung
in
Badentenziale
BIDs,im
Rollenverteilung
undvon
Akteure
BID,
Württemberg,
Chancen
lung und Akteure
im BID,und PoPraxisbeispiele
tenziale
von BIDs, RollenverteiPraxisbeispiele
lung und Akteure im BID,
Sicherung der Mobilität im ländPraxisbeispiele
Sicherung
derrechtliche
Mobilität im
ländlichen
Raum,
Aspekte
lichen
Raum, rechtliche Aspekte
der
Personenbeförderung,
FinanSicherung
der Mobilität im ländder Personenbeförderung,
zierung
ländlicher Mobilität,Finanlichen
Raum,
rechtliche
Aspekte
zierung
ländlicher
Mobilität,
Praxisbeispiele E-Carsharing
und
Prof. Dr. Krautzberger, MinisterialProf. Dr. a.D.
Krautzberger,
Ministerialdirektor
Bonn/Berlin;
Penner,
direktor
a.D.
Bonn/Berlin;
Penner,
Baudezernent Hamburg-Harburg;
Prof.
Dr. Krautzberger,
MinisterialBaudezernent
Hamburg-Harburg;
Senat
für Integration
(angefr.)
direktor
Bonn/Berlin;
Penner,
Senat füra.D.
Integration
(angefr.)
Baudezernent Hamburg-Harburg;
Senat für Integration (angefr.)
Datum:
Datum:
Ort:
Ort:
Preis:
Datum:
Preis:
Ort:
Preis:
09.04.2015
09.04.2015
Hamburg
Hamburg
250,00
EUR
09.04.2015
250,00 EUR
Hamburg
250,00 EUR
Prof. Dr. Krautzberger, MinisterialProf. Dr. a.D.
Krautzberger,
Ministerialdirektor
Bonn/Berlin;
Dr.
direktor
a.D. Bonn/Berlin;
Dr.
Hofer,
Bayer.
Staatsministerium
Prof.
Dr.
Krautzberger,
MinisterialHofer,
Bayer.
Staatsministerium
des Innern
direktor
a.D. Bonn/Berlin; Dr.
des Innern
Hofer, Bayer. Staatsministerium
des Innern
Datum:
Datum:
Ort:
Ort:
Preis:
Datum:
Preis:
Ort:
Preis:
14.04.2015
14.04.2015
München
München
250,00
EUR
14.04.2015
250,00 EUR
München
250,00 EUR
Deter, Versteyl Rechtsanwälte
Deter, Versteyl
Rechtsanwälte
Hannover;
Zeck,
ML NiedersachHannover;
Zeck, ML Niedersachsen
(angefr.)
Deter,
Versteyl Rechtsanwälte
sen (angefr.)
Hannover; Zeck, ML Niedersachsen (angefr.)
Datum:
Datum:
Ort:
Ort:
Preis:
Datum:
Preis:
Ort:
Preis:
15.04.2015
15.04.2015
Hannover
Hannover
250,00
EUR
15.04.2015
250,00 EUR
Hannover
250,00 EUR
In Kooperation mit ByAK: Prof. Dr.
In KooperationMinisterialdirektor
mit ByAK: Prof. Dr.
Krautzberger,
Krautzberger,
Ministerialdirektor
a.D.
Bonn/Berlin;
Schimpfermann,
In
Kooperation
mit ByAK: Prof. Dr.
a.D.
Bonn/Berlin;
Stadt
RegensburgSchimpfermann,
Krautzberger,
Ministerialdirektor
Stadt Regensburg
a.D. Bonn/Berlin; Schimpfermann,
Stadt Regensburg
Datum:
Datum:
Ort:
Ort:
Preis:
Datum:
Preis:
Ort:
Preis:
16.04.2015
16.04.2015
Nürnberg
Nürnberg
250,00
EUR
16.04.2015
250,00 EUR
Nürnberg
250,00 EUR
Dr. Spilok, Ministerium für
Dr. Spilok,
Ministerium
für
Umwelt;
Sölke,
Baubürgermeister,
Umwelt;
Sölke,
Baubürgermeister,
Stadt Tübingen; Beck, wiechers
Dr.
Spilok,
Ministerium
für
Stadt
Tübingen;
Beck,
wiechers
beck
Architekten;
Dr. Krüger,
Umwelt;
Sölke,
Baubürgermeister,
beck Architekten; Dr. Krüger,
Architekt/Sachverständiger
Stadt
Tübingen; Beck, wiechers
Architekt/Sachverständiger
beck Architekten; Dr. Krüger,
Architekt/Sachverständiger
In Kooperation mit BFW:
In Kooperation
mit Bretthauer,
BFW:
Heipp,
MVG mbH;
Heipp,
MVG mbH;
Bretthauer,
Dr.
Vielberth
Verwaltungs
GmbH
In
mit BFW: GmbH
Dr.Kooperation
Vielberth Prof.
Verwaltungs
Moderation:
Dr. Thierstein,
Heipp,
MVG mbH;
Bretthauer,
Moderation:
Prof. Dr.
Thierstein,
TU
München/ISW
Dr.
Vielberth
Verwaltungs
GmbH
TU München/ISW
Moderation: Prof. Dr. Thierstein,
In Kooperation mit IHK-Tag
TU
München/ISW
In Kooperation
mit IHK-Tag
Baden-Württemberg
und CIMA
Baden-Württemberg
und
CIMA
GmbH:
König/Stehmer,
MFW
In
Kooperation
mit IHK-Tag
GmbH:
König/Stehmer,
MFWCIMA
Baden-Württemberg;
Bitter,
Baden-Württemberg
und
CIMA
Baden-Württemberg;
Bitter,
CIMA
GmbH;
Nattermann, IHK-Tag
BW;
GmbH:
König/Stehmer,
MFW BW;
GmbH;
Nattermann,
IHK-Tag
Schote, Handelskammer
Baden-Württemberg;
Bitter, CIMA
Schote, Handelskammer
Hamburg;
(angefr.) u.a.
GmbH;
Nattermann,
IHK-Tag
BW;
Hamburg; (angefr.) u.a.
Schote, Handelskammer
Hamburg; (angefr.) u.a.
Kirchesch, DVS; Prof. Dr.
Kirchesch, TH
DVS;
Prof. Dr. Dr.
Klühspies,
Deggendorf;
Klühspies, TH
Deggendorf;
Muschwitz,
raumkom;
Prof. Dr.
Dr.Kirchesch,
DVS;
Prof. Dr.
Muschwitz,
raumkom;
Prof.
Dr.Ing.
Sommer,
Uni Kassel;
Zuck,
Klühspies,
THUni
Deggendorf;
Dr.
Ing.
Sommer,
Kassel;
Zuck,
Anwaltskanzlei Zuck
Datum:
Datum:
Ort:
Ort:
Preis:
Datum:
Preis:
Ort:
Preis:
27.04.2015
27.04.2015
Stuttgart
Stuttgart
250,00
EUR
27.04.2015
250,00 EUR
Stuttgart
250,00 EUR
Datum:
Datum:
Ort:
Ort:
Preis:
Datum:
Preis:
Ort:
Preis:
29.04.2015
29.04.2015
München
München
100,00
EUR
29.04.2015
100,00 EUR
München
100,00 EUR
Datum:
Datum:
Ort:
Ort:
Preis:
Datum:
Preis:
Ort:
Preis:
29.04.2015
29.04.2015
Stuttgart
Stuttgart
200,00
EUR
29.04.2015
200,00 EUR
Stuttgart
200,00 EUR
Datum:
Datum:
Ort:
Ort:
Preis:
Datum:
Preis:
Ort:
05.05.2015
05.05.2015
Nürnberg
Nürnberg
250,00
EUR
05.05.2015
250,00 EUR
Nürnberg
30
30
15
15
30
15
31
31
15
15
31
15
32
32
15
15
32
15
33
33
15
15
33
15
34
34
15
15
34
15
35
35
15
15
35
15
36
36
15
15
37
37
15
15
39
39
15
15
40
40
15
15
41
Praxisbeispiele
Hamburg; (angefr.) u.a.
lung und Akteure im BID,
Kirchesch, DVS; Prof. Dr.
Datum: 05.05.2015
Sicherung der Mobilität im ländPraxisbeispiele
Kirchesch, TH
DVS;
Prof. Dr. Dr.
Datum: Nürnberg
05.05.2015
Sicherung
derrechtliche
Mobilität im
ländKlühspies,
Deggendorf;
Ort:
lichen
Raum,
Aspekte
Klühspies, TH
Deggendorf;
Ort:
Nürnberg
lichen
Raum, rechtliche Aspekte
Muschwitz,
raumkom;
Prof. Dr.
Dr.Preis:
250,00
EUR
der
Personenbeförderung,
FinanKirchesch,
DVS;
Prof. Dr.
Datum:
05.05.2015
Sicherung
der Mobilität im FinanländMuschwitz,
raumkom;
Prof.
Dr.Preis:
250,00 EUR
der
Personenbeförderung,
Ing. Sommer, Uni Kassel; Zuck,
zierung ländlicher Mobilität,
Klühspies,
THUni
Deggendorf;
Dr.
Ort:
Nürnberg
lichen
rechtliche
Aspekte
Ing. Sommer,
Kassel; Zuck,
zierungRaum,
ländlicher
Mobilität,
Anwaltskanzlei
Zuck
Praxisbeispiele
E-Carsharing
und
Muschwitz,
raumkom;
Prof.
Dr.Preis:
250,00 EUR
der
Personenbeförderung,
FinanAnwaltskanzlei Zuck
Praxisbeispiele E-Carsharing
interkommunale
Kooperation und
Ing. Sommer, Uni Kassel; Zuck,
zierung
ländlicherKooperation
Mobilität,
interkommunale
Anwaltskanzlei Zuck
Praxisbeispiele E-Carsharing und
Detailprogramm unter
Datum: 06.05.2015 –
Umweltprüfung und
UVP in der Planungspraxis, Uminterkommunale
Kooperation
Detailprogramm unter
Datum: 08.05.2015
06.05.2015 –
Umweltprüfunginund
UVP in der
Umwww.isw-isb.de
Umweltbericht
der
setzung
derPlanungspraxis,
UVP-Änderungs-RL,
www.isw-isb.de
08.05.2015
Umweltbericht
in der
setzung der UVP-Änderungs-RL,
Ort:
Berlin
räumlichen
Planung
Landschaftsbild
und KulturlandDetailprogramm unter
Datum:
06.05.2015
Umweltprüfung
und
UVP
in der Planungspraxis,
UmOrt:
Berlin EUR–
räumlichen Planung
Landschaftsbild
und KulturlandPreis:
320,00
schaft,
UVP für Netzausbauprowww.isw-isb.de
08.05.2015
Umweltbericht in der
setzung
der für
UVP-Änderungs-RL,
Preis:
320,00 EUR
schaft,
UVP
Netzausbauprojekte, Hochwasserschutz,
Ort:
Berlin
räumlichen Planung
Landschaftsbild
und Kulturlandjekte, Hochwasserschutz,
Klimaaspekte,
Boden-, Lärm- und
Preis: 320,00 EUR
schaft,
UVP fürBoden-,
NetzausbauproKlimaaspekte,
Lärm- und
Biotopschutz
jekte,
Hochwasserschutz,
Biotopschutz
Klimaaspekte, Boden-, Lärm- und
Detailprogramm unter
Datum: 07.05.2015 –
Städtebau und Handel
Zukunft des Einzelhandels, HanBiotopschutz
Detailprogramm unter
Datum: 08.05.2015
07.05.2015 –
Städtebau und Handel
Zukunft
des
Einzelhandels,
Hanwww.isw-isb.de
del
Online
und
vor Ort, Probleme
www.isw-isb.de
08.05.2015
del Online undEinzelhandelseinvor Ort, Probleme
Ort:
Berlin
großflächiger
Detailprogramm unter
Datum:
07.05.2015
Städtebau und Handel
Zukunft
des Einzelhandels,
HanOrt:
Berlin EUR–
großflächiger
EinzelhandelseinPreis:
300,00
richtungen,
Outlets
vs Innenstadt,
www.isw-isb.de
08.05.2015
del
Online und
vor Ort,
Probleme
Preis:
300,00 EUR
richtungen,
Outlets
vs
Innenstadt,
aktuelle Rechtsprechung zum EinOrt:
Berlin
großflächiger
Einzelhandelseinaktuelle Rechtsprechung
zum Einzelhandel,
innovative HandelsPreis: 300,00 EUR
richtungen,
Outlets vsHandelsInnenstadt,
zelhandel, Stand
innovative
konzepte,
der Gründeraktuelle
Rechtsprechung
zum Einkonzepte,
Stand
der
Gründerinitiativen, Fachexkursionen
zelhandel,
Handelsinitiativen, innovative
Fachexkursionen
konzepte, Stand der GründerIn Kooperation mit ByAK:
Datum: 11.05.2015
Die Ausweisung und
Rechtliche Situation in Bayern,
initiativen,
In Kooperation
ByAK:
Datum: München
11.05.2015
Die Ausweisung
Rechtliche Fachexkursionen
Situation
in Erholung
Bayern,
Mitschang,
Planmit
+ Consult
Ort:
Überplanung
vonund
Sondergebiete
die der
Mitschang, Prof.
Plan +Dr.
Consult
Ort:
München
Überplanung vonnach
Sondergebiete
die
der Erholung
Mitschang;
Reidt, RedePreis:
280,00
EUR
Sondergebieten
dienen,
sonstige
Sondergebiet
In
Kooperation
mit
ByAK:
Datum:
11.05.2015
Die
Ausweisung nach
und
Rechtliche
Situation
in Bayern,
Mitschang;
Prof.
Dr.
Reidt,
RedePreis:
280,00 EUR
Sondergebieten
dienen,
sonstige
Sondergebiet
ker Sellner Dahs; Schimpfermann,
§§ 10 und 11 BauNVO
-Zweckbestimmungen, zulässige
Mitschang,
Plan +Schimpfermann,
Consult
Ort:
München
Überplanung
von
Sondergebiete
die der Erholung
ker Sellner
Dahs;
§§ 10 und 11 BauNVO
-Zweckbestimmungen,
zulässige
Stadt
Regensburg
Nutzungen,
FestsetzungsvorausMitschang;
Prof.
Dr.
Reidt,
RedePreis:
280,00 EUR
Sondergebieten nach
dienen,
sonstige
Sondergebiet
Stadt Regensburg
Nutzungen, Planungspraxis
Festsetzungsvoraussetzungen,
ker Sellner Dahs; Schimpfermann,
§§ 10 und 11 BauNVO
-Zweckbestimmungen,
zulässige
setzungen, Planungspraxis
Stadt Regensburg
Nutzungen, FestsetzungsvorausDatum: 12.05.2015
Dr. Grüger, suedlicht; Dr. Berding
Mitmachen und mehr?
Erfolgreiche Zielgruppenansprasetzungen,
Planungspraxis
Datum: Frankfurt
12.05.2015
Dr. Grüger,
suedlicht;
Dr.GmbH;
Berding
Mitmachen und mehr?
Erfolgreiche
ZielgruppenanspraOrt:
plan
zwei; Ball,
Ballcom
Bürgerbeteiligung
als
che
und Mediennutzung,
VerstetiOrt:
Frankfurt
plan zwei; Ball, Ballcom GmbH;
Bürgerbeteiligung
als
che und
VerstetiPreis:
250,00
EUR
Pfotenhauer/Strohmeyer,
Stadt
Teil
dialogorientierter
gung
vonMediennutzung,
Bürgerbeteiligung
und
Datum:
Dr.
Grüger, suedlicht; Dr. Berding
Mitmachen
und mehr?
Erfolgreiche
ZielgruppenanspraPreis: 12.05.2015
250,00 EUR
Pfotenhauer/Strohmeyer,
Teil dialogorientierter
gung von Bürgerbeteiligung
und
Pforzheim;
Schüler, stellv.Stadt
Stadtkultur
Kommunikation
durch kommunale
Ort:
Frankfurt
plan
zwei; Ball,
Ballcom
GmbH;
Bürgerbeteiligung
als
che
und Mediennutzung,
VerstetiPforzheim;
Schüler,
stellv.
Stadtkultur
Kommunikation
durchvon
kommunale
Bezirksbürgermeister
Köln
Leitlinien,
Aktivierung
BürPreis:
250,00 EUR
Pfotenhauer/Strohmeyer,
Stadt
Teil dialogorientierter
gung
von
Bürgerbeteiligung
und
Bezirksbürgermeister Köln
Leitlinien,
Aktivierung
BürLindenthal/Friedensbildungswerk
gern,
Bürgerdialog
im von
Konfliktfall,
Pforzheim;
Schüler,
stellv.
Stadtkultur
Kommunikation
durch
kommunale
Lindenthal/Friedensbildungswerk
gern, Bürgerdialog im Konfliktfall,
Praxisbeispiele
Bezirksbürgermeister Köln
Leitlinien,
Aktivierung von BürPraxisbeispiele
Lindenthal/Friedensbildungswerk
gern, Bürgerdialog im Konfliktfall,
Prof. Dr. Krautzberger, MinisterialDatum: 12.05.2015
Besonderes StädteStädtebauliche Sanierung und
Praxisbeispiele
Prof. Dr. a.D.
Krautzberger,
MinisterialDatum: Düsseldorf
12.05.2015
Besonderes StädteStädtebauliche Sanierung und
direktor
Bonn/Berlin
u.a.
Ort:
baurecht
Entwicklungsmaßnahmen,
Stadtdirektor a.D. Bonn/Berlin u.a.
Ort:
Düsseldorf
baurecht
Entwicklungsmaßnahmen,
StadtPreis:
250,00
EUR
umbau,
Sicherung und DurchsetProf. Dr. Krautzberger, MinisterialDatum:
Besonderes StädteStädtebauliche
Sanierung
und
Preis: 12.05.2015
250,00 EUR
umbau,
Sicherung
und
Durchsetzung
gemeindlicher
Planungen,
direktor a.D. Bonn/Berlin u.a.
Ort:
Düsseldorf
baurecht
Entwicklungsmaßnahmen,
Stadtzung gemeindlicher
Planungen,
Vorkaufsrechte,
SchrottimmoPreis:
250,00 EUR
umbau,
Sicherung
und
DurchsetVorkaufsrechte,
Schrottimmobilien,
Fördermaßnahmen
zung
gemeindlicher
Planungen,
bilien, Fördermaßnahmen
Vorkaufsrechte, Schrottimmobilien, Fördermaßnahmen
Die Bayerische KomErste Erfahrungen bei der AnwenDetailprogramm unter
Datum: 18.05.2015
pensationsverordnung
und
Ort:
Die Bayerische Kom- dung,
ErsteStraßenbau
Erfahrungen
beiAlpenraum,
der Anwen- www.isw-isb.de
Detailprogramm unter
Datum:München
18.05.2015
in pensationsverordnung
der Planungspraxis
Leitungsbau,
Bodenabbau,
Preis:
EUR
dung, Straßenbau
und Alpenraum, www.isw-isb.de
Ort: 250,00
München
in der Planungspraxis Ökokonten
Leitungsbau, Bodenabbau,
Preis: 250,00 EUR
Ökokonten
WEITERE INFORMATIONEN
Prof. Dr. Krautzberger, MinisterialDatum: 21.05.2015
Besonderes
StädteStädtebauliche Sanierung und
WEITERE INFORMATIONEN
direktor
a.D.
Bonn/Berlin Ministerialu.a.
Ort:
baurecht
Entwicklungsmaßnahmen,
StadtProf.
Dr.
Krautzberger,
Datum:Stuttgart
21.05.2015
Besonderes
StädteStädtebauliche
Sanierung
und
Ausführliche Informationen zu den Veranstaltungen finden
Für mobile Endgeräte:
WEITERE
INFORMATIONEN
Preis:
250,00
EUR
umbau,
Sicherung
und Durchsetdirektor
a.D.
Bonn/Berlin
u.a.
Ort:
Stuttgart
baurecht
Entwicklungsmaßnahmen,
StadtFür
mobile
Endgeräte:
Ausführliche
Informationen
zu
den
Veranstaltungen
finden
4JFBVGVOTFSFS)PNFQBHF&JO[FMQSPHSBNNFTDIJDLFOXJS
zung
gemeindlicher
Planungen,
Preis: 250,00 EUR
umbau, Sicherung und Durchset4JFBVGVOTFSFS)PNFQBHF&JO[FMQSPHSBNNFTDIJDLFOXJS
*IOFOHFSOFLPTUFOMPT[V8FOO4JFTJDIG×S7FSBOTUBMUVOHFO
Für mobile Endgeräte:
Ausführliche
Informationen
zu den
Veranstaltungen
finden
Vorkaufsrechte,
Schrottimmozung
gemeindlicher
Planungen,
*IOFOHFSOFLPTUFOMPT[V8FOO4JFTJDIG×S7FSBOTUBMUVOHFO
verbindlich
anmelden wollen,
stehen
Ihnen hierfür
E-Mail,
4JFBVGVOTFSFS)PNFQBHF&JO[FMQSPHSBNNFTDIJDLFOXJS
bilien,
Fördermaßnahmen
Vorkaufsrechte,
verbindlich
wollen,
stehen
IhnenSchrottimmohierfür
E-Mail,
Fax
oder dieanmelden
Anmeldeformulare
auf unserer
Homepage
zur
*IOFOHFSOFLPTUFOMPT[V8FOO4JFTJDIG×S7FSBOTUBMUVOHFO
bilien,
Fördermaßnahmen
Fax
oder
die
Anmeldeformulare
auf
unserer
Homepage
7FSG×HVOH4JFGJOEFOVOTFSF5FJMOBINFCFEJOHVOHFOJNzur
verbindlich
anmelden
wollen,
stehender
Ihnen
hierfür
E-Mail,
Schürt, BBR; Faller, Quaestio
Datum: 19.05.2015
Wohnen
für alle
–
Instrumente
sozial
orientierten
7FSG×HVOH4JFGJOEFOVOTFSF5FJMOBINFCFEJOHVOHFOJN
*OUFSOFUVOEJOEFS"ONFMEFCFTU¿UJHVOH
Fax
oder
die
Anmeldeformulare
auf
unserer
Homepage
zur
Forschung
&
Beratung;
Wendrich,
Ort:
Strategien
und
Wohnungspolitik,
Prinzipien
und
Schürt,
BBR;
Faller,
Quaestio
Datum:Frankfurt
19.05.2015
Wohnen
für
alle
–
Instrumente
der
sozial
orientierten
*OUFSOFUVOEJOEFS"ONFMEFCFTU¿UJHVOH
7FSG×HVOH4JFGJOEFOVOTFSF5FJMOBINFCFEJOHVOHFOJN
LHForschung
München; &Müller,
BBSR;
Preis:
250,00
EUR
Instrumente
für
beErfolge
der Sozialgerechten
BoBeratung;
Wendrich,
Ort:
Frankfurt
Strategien
und
Wohnungspolitik,
Prinzipien
und
Institut
Wir entwickeln auch Workshops, Seminare und Tagungen
*OUFSOFUVOEJOEFS"ONFMEFCFTU¿UJHVOH
Fellner,
Stadt Wien
u.a. BBSR;
zahlbaren
Wohnraum
dennutzung
– Sozialgerechten
der Münchner
Weg,
Institut
LH
München;
Müller,
Preis:
250,00
EUR
Instrumente
für
beErfolge
der
BoWir
entwickeln
auch
Workshops,
Seminare
und
Tagungen
nach Ihren Wünschen und führen diese bei Ihnen »inhouse«
für Städtebau
Modell
Wiener
neue Weg,
Fellner, Stadt Wien u.a. für Städtebau
zahlbaren
dennutzung
derIhnen
Münchner
nach
IhrenWohnraum
Wünschen und
führen
diese–Wohnbau,
bei
»inhouse«
EVSDI,PNNFO4JFHFSOFNJU*EFFOVOE"OGSBHFOBVGVOT
und
Wohnungswesen
Institut
Wir
entwickeln auch Workshops,
und
Wohnungsbaupolitik
derTagungen
BundesModell Seminare
Wiener Wohnbau,
neue
EVSDI,PNNFO4JFHFSOFNJU*EFFOVOE"OGSBHFOBVGVOT
[V
und
Wohnungswesen
nach
führen diese
bei Ihnen
»inhouse«
regierung
und Mietpreisbremse
für Städtebau
Wohnungsbaupolitik
der
Bundes[V Ihren Wünschen und
EVSDI,PNNFO4JFHFSOFNJU*EFFOVOE"OGSBHFOBVGVOT
regierung
und Mietpreisbremse
Steinheilstraße
1
und
Wohnungswesen
Beide Institute – das Institut
für Städtebau
und Wohnungs[V
Ökonomie
des – das Institut
„Blockiert
Denkmalschutz
InvestiDr. Nellessen, Bezirksamt Steinheilstraße
Datum: 19.05.2015
1
Beide Institute
für Städtebau
und Wohnungswesen
München
und das Institut
für Städtebau
Berlin – der
80333 München
Denkmals
tionen?“
-für
Fragestellungen,
PraHalder.Haß,
Vors. AK
Ort:
Ökonomie
des
„Blockiert
Denkmalschutz
InvestiDr. Nellessen,
Bezirksamt
Datum:Berlin
19.05.2015
wesen
München
und das
Institut
Städtebau
Berlin
– der Spandau;
80333 München
Deutschen
Akademie
für Städtebau
und
Landesplanung
Steinheilstraße
1 BerlinEUR
Beide
Institute
– das Institut
für Städtebau
und Wohnungsxisprobleme
undLandesplanung
Anregungen
zur
Denkmalschutz;
RA Dr. Haas,
Preis:
250,00
Denkmals
tionen?“
Fragestellungen,
PraSpandau;
Halder.Haß,
Vors.
AK
Ort:
Deutschen
Akademie
für
Städtebau
und
sind satzungsgemäß mit der Weiterbildung von Planerinnen/
wesen
München und mit
das
Institut
fürNutzung
Städtebau
– der Pobandt
Sicherung,
undBerlin
EntwickBerlin u.a.RA Dr. Haas,
Fon
089
54
27 06-0
80333
München
xisprobleme
und RegionalAnregungen
Denkmalschutz;
Preis:
250,00 EUR
sind satzungsgemäß
der
Weiterbildung
von
Planerinnen/
Planern
und anderen im Bereich
der Orts-,
undzur
Fon 089
089 54
54 27
27 06-23
06-0
Deutschen
Akademie
für
Städtebau
und
Landesplanung
lung
denkmalgeschützter
Objekte
Sicherung,
Nutzung
und EntwickPobandt Berlin u.a.
Planern und anderen im Bereich
der Orts-,
Regionalund
Fax
-BOEFTQMBOVOHU¿UJHFO'BDIMFVUFOCFUSBVU%JFTF5¿UJHLFJU
sind
satzungsgemäß mit der
Weiterbildung
von Planerinnen/
Fax 089 54 27 06-23
lung
denkmalgeschützter
Objekte
-BOEFTQMBOVOHU¿UJHFO'BDIMFVUFOCFUSBVU%JFTF5¿UJHLFJU
wird
von Bund, Ländern und
kommunalen
SpitzenverbänPGæDF!JTXEF
Fon 089Datum:
54 27 06-0
Planern
und
imBaurechtliche
Bereich
der Orts-,
Regional- und
Gestaltung
undanderen
Fragestellungen,
RA Dr. Braun, Leipzig; Prof. Otto,
wird
von
Bund,
Ländern
und
kommunalen
SpitzenverbänPGæDF!JTXEF 20.05.2015
EFOHFGÑSEFSU
XXXJTXJTCEF
Fax
089
54
27 06-23
-BOEFTQMBOVOHU¿UJHFO'BDIMFVUFOCFUSBVU%JFTF5¿UJHLFJU
Werbeanlagen
Schnittpunkte
zwischen
BauTU
Berlin;
Dr.
Nellessen,
Ort:
Berlin
Gestaltung und
Baurechtliche Fragestellungen,
RA Dr. Braun, Leipzig; Prof. Otto,
Datum:
20.05.2015
EFOHFGÑSEFSU
Ziel erreicht? Die
Ziel erreicht?
Die
Zukunft
der Mobilität
Zukunft
der Mobilität
im
ländlichen
Raum
Ziel
erreicht? Die
im ländlichen
Raum
Zukunft der Mobilität
im ländlichen Raum
40
40
15
15
41
41
15
15
38
38
15
15
42
42
15
15
49
49
15
15
Ökonomie des
Denkmals
Ökonomie des
Denkmals
Gestaltung und
Werbeanlagen
Gestaltung und
Werbeanlagen
regierung
und Mietpreisbremse
Wohnungsbaupolitik
der Bundesregierung und Mietpreisbremse
„Blockiert Denkmalschutz Investitionen?“
- Fragestellungen,
„Blockiert
DenkmalschutzPraInvestixisprobleme
und Anregungen Prazur
tionen?“ - Fragestellungen,
Sicherung,
Nutzung
und Entwickxisprobleme
und Anregungen
zur
lung
denkmalgeschützter
Sicherung,
Nutzung undObjekte
Entwicklung denkmalgeschützter Objekte
Baurechtliche Fragestellungen,
Schnittpunkte
zwischen
BauBaurechtliche
Fragestellungen,
ordnungsund Bauplanungsrecht,
Schnittpunkte
zwischen BauBeispiele
ordnungs- und Bauplanungsrecht,
Beispiele
Baulandbereitstellung
Erfahrungen mit den Baurechtsdurch
städtebauliche
novellen
2013/14,
Baulandbereitstellung
Erfahrungen
mitKommunale
den BaurechtsUmlegung/FlächenmaundKommunale
Bodenvordurch städtebauliche Baulandmodelle
novellen 2013/14,
nagement
aktuelleund
RechtspreUmlegung/Flächenma- ratspolitik,
Baulandmodelle
Bodenvorchung
zur Umlegung,
Städtebaulinagement
ratspolitik,
aktuelle Rechtspreche
Verträge
und Umlegung,
chung
zur Umlegung,
StädtebauliLösung
von Innenentwicklungsche Verträge
und Umlegung,
konflikten,
Projekt
Mitte Altona,
Lösung von
Innenentwicklungsaktuelle
Praxisberichte,
Fachexkonflikten,
Projekt Mitte
Altona,
kursionen
aktuelle Praxisberichte, FachexBebauungspläne vor
Gericht
Bebauungspläne vor
Gericht
Städtebauliche
Studienreise
Städtebauliche
USA
2015
Studienreise
USA 2015
kursionen
Praxistipps zur Vermeidung von
Fehlern
bei derzur
Aufstellung
vonvon
Praxistipps
Vermeidung
Bebauungsplänen
Fehlern bei der Aufstellung von
Bebauungsplänen
Fachliche Schwerpunkte der
Reise
sind: Schwerpunkte der
Fachliche
Nachhaltige
Reise sind:Stadtentwicklung,
Wohnungsbau,
Architektur,
Nachhaltige Stadtentwicklung,
energieorientiertes
Bauen,
Wohnungsbau, Architektur,
Umweltschutz
und Verkehr
energieorientiertes
Bauen,
Dr. Nellessen, Bezirksamt
Spandau;
Halder.Haß,
Vors. AK
Dr. Nellessen,
Bezirksamt
Denkmalschutz;
RA Dr. Haas,
Spandau; Halder.Haß,
Vors. AK
Pobandt
Berlin u.a.RA Dr. Haas,
Denkmalschutz;
Qualifizierung von Einfamilienhausgebieten
Qualifizierung von Ein– Neue
Aufgabe für die
familienhausgebieten
Stadtplanung?
– Neue Aufgabe für die
Stadtplanung?
44
44
15
15
46
46
15
15
Handlungsfeld kommunaler Stadterneuerung,
HandlungsempfehHandlungsfeld
kommunaler Stadtlungen
für nachhaltige
Nutzung,
erneuerung,
HandlungsempfehRevitalisierung
von Einfamilienlungen für nachhaltige
Nutzung,
hausgebieten,
Rechtsinstrumente
Revitalisierung
von Einfamilienzum
Umgang mitRechtsinstrumente
verwahrlosten
hausgebieten,
Immobilien
zum Umgang mit verwahrlosten
Immobilien
PraxisForum Bau- und
Rechts- und Praxisfragen,
Planungsrecht
bei der VorPraxisForum Bau- und Umweltaspekte
Rechts- und Praxisfragen,
Baden-Württemberg
habenszulassung,
Klimaschutz,
Planungsrecht
Umweltaspekte bei
der Vorund Biotopschutz
in der
Baden-Württemberg Lärm
habenszulassung,
Klimaschutz,
Innenentwicklung
Lärm und Biotopschutz in der
Innenentwicklung
Welche Erfahrungen liegen vor?
Der § 172 Abs. 1
EinWelche
Praxisausstausch
BauGB:
MilieuschutzErfahrungen liegen vor?
Der § 172
Abs. 1
oder
ErhaltungssatEin Praxisausstausch
BauGB:
Milieuschutzzungen
und die Erfahoder Erhaltungssatrungen
alsund die Erfahzungen
Steuerungsinstrument
rungen als
Preis:
250,00 EUR
Pobandt Berlin u.a.
RA Dr. Braun, Leipzig; Prof. Otto,
TURA
Berlin;
Dr. Nellessen,
Dr. Braun,
Leipzig; Prof. Otto,
Bezirksamt
Englert,
TU Berlin;Spandau;
Dr. Nellessen,
comPlot
Werbung
Bezirksamt
Spandau; Englert,
Datum: 20.05.2015
Ort:
Datum:Berlin
20.05.2015
Preis:
Ort: 250,00
BerlinEUR
Preis: 250,00 EUR
comPlot Werbung
Prof. Bunzel, difu; Prof. Kötter, Uni Datum: 20.05.2015 –
Bonn,
Müller-Jökel,
20.05.2015 –
Prof.LVD
Bunzel,
difu; Prof.Frankfurt,
Kötter, Uni Datum:22.05.2015
Berlin
Lombard,
Bonn;
Dr. Dransfeld,
22.05.2015
Bonn, LVD
Müller-Jökel,
Frankfurt, Ort:
Preis:
Dortmund;
Schupp-Haag,
Ort: 320,00
BerlinEUR
Lombard,RA’in
Bonn;
Dr. Dransfeld,
Stuttgart;
Eldracher,
Karlsruhe;
Preis: 320,00 EUR
Dortmund;
RA’in Schupp-Haag,
Opitz,
Hamburg;
Wittig,Karlsruhe;
Bad HomStuttgart;
Eldracher,
burg
u.a.Hamburg; Wittig, Bad HomOpitz,
burg u.a.
RA Dr. Eichhorn, Appelhagen
Rechtsanwälte
RA Dr. Eichhorn, Appelhagen
Rechtsanwälte
Vorbereitung und Leitung:
Dipl.-Ing.
Haraldund
Güther,
Vorbereitung
Leitung:
Institut
für Städtebau
Berlin
Dipl.-Ing.
Harald Güther,
Institut für Städtebau Berlin
Umweltschutz und Verkehr
43
43
15
15
Datum: 19.05.2015
Ort:
Datum:Berlin
19.05.2015
Preis:
Ort: 250,00
BerlinEUR
Datum: 27.05.2015
Ort:
Datum:Osnabrück
27.05.2015
Preis:
EUR
Ort: 250,00
Osnabrück
Preis: 250,00 EUR
Datum: 28.05.2015 –
Datum:09.06.2015
28.05.2015 –
Ort:
New
York,
09.06.2015
Ort: Pittsburgh,
New York,
Detroit,
Pittsburgh,
Chicago
Detroit,u.a.
Preis: 3195,00
EUR
Chicago
u.a.
Preis: 3195,00 EUR
Prof. Dr. Simon-Philipp, HFT-Stutt- Datum: 08.06.2015 –
gart;
Dr.Dr.
Müller-Herbers,
08.06.2015 –
Prof.
Simon-Philipp,Baader
HFT-Stutt- Datum:09.06.2015
Nürnberg
Konzept
GmbH;
Vogelsang,Baader Ort:
09.06.2015
gart; Dr.
Müller-Herbers,
Preis:
EUR
Planungsbüro
Vogelsang;
Lasius,
Ort: 280,00
Nürnberg
Konzept GmbH;
Vogelsang,
Stadt
Cuxhaven; Vogelsang;
Berndgen-KaiPreis: 280,00 EUR
Planungsbüro
Lasius,
ser,
ILS (angefr.)
u.a.Berndgen-KaiStadt
Cuxhaven;
ser, ILS (angefr.) u.a.
Detailprogramm unter
www.isw-isb.de
Detailprogramm unter
www.isw-isb.de
Datum: 09.06.2015
Ort:
Datum:Stuttgart
09.06.2015
Preis:
EUR
Ort: 250,00
Stuttgart
Preis:
Radermacher/Kreisl, Stadt
Frankfurt/M.;
Gude, TOPOS.
Radermacher/Kreisl,
Stadt
Stadtplanung-LandschaftsplaFrankfurt/M.; Gude, TOPOS.
nung-Stadtforschung
u.a.
Stadtplanung-Landschaftspla-
250,00 EUR
Datum: 11.06.2015
Ort:
Datum:Frankfurt
11.06.2015
Preis:
EUR
Ort: 250,00
Frankfurt
Preis:
250,00 EUR
nung-Stadtforschung u.a.
47
47
15
15
Steuerungsinstrument
PraxisForum Bau- und
Rechts- und Praxisfragen,
Planungsrecht
bei der VorPraxisForum Bau- und Umweltaspekte
Rechts- und Praxisfragen,
Bayern
habenszulassung,
Klimaschutz,
Planungsrecht
Umweltaspekte bei
der VorLärm
und Biotopschutz
in der
Bayern
habenszulassung,
Klimaschutz,
Innenentwicklung
Lärm und Biotopschutz in der
48
48
15
15
Innenentwicklung
PraxisForum Bau- und
Fortentwicklung des BauplaDetailprogramm unter
Planungsrecht
aktuelle
www.isw-isb.de
PraxisForum Bau- und nungsrechts,
Fortentwicklung
desAnforderunBauplaDetailprogramm unter
Niedersachsen
gen,
Beispiele aktuelle Anforderun- www.isw-isb.de
Planungsrecht
nungsrechts,
Niedersachsen
gen, Beispiele
Detailprogramm unter
www.isw-isb.de
Detailprogramm unter
www.isw-isb.de
Datum: 15.06.2015
Ort:
Datum:München
15.06.2015
Preis:
EUR
Ort: 250,00
München
Preis:
250,00 EUR
Datum: 30.06.2015
Ort:
Datum:Hannover
30.06.2015
Preis:
EUR
Ort: 250,00
Hannover
Preis:
250,00 EUR
33 33
33 15
15
15 15
33
15
34
34
34 15
15
34 34
15
15 15
34
15
35
35
35 15
15
35 35
15
15 15
35
15
Bezirksbürgermeister
Köln
Aktivierung
Bür-und Lindenthal/Friedensbildungswerk
initiativen,
Fachexkursionen
In
Kooperation
ByAK:
11.05.2015
Die
Ausweisung
und
Rechtliche
Situation
in Bayern,
n,inien,
Bürgerdialog
im von
Konfliktfall,
In Kooperation
mit
ByAK:
Datum: Datum:
11.05.2015
Die Ausweisung
Rechtliche
Situation
in Erholung
Bayern,
Mitschang;
Prof.mit
Dr.
Reidt, RedePreis:
280,00 EUR
Sondergebieten
nach
dienen,
sonstige
Sondergebiet
Mitschang,
Plan
+ Consult
Ort:
München
Überplanung
Sondergebiete
die
der
ker
Sellner
Dahs;
Schimpfermann,
§§
10von
und
11 BauNVO
-Zweckbestimmungen,
zulässige
Vorankündigung
Herbst
2015
Pforzheim;
Schüler,
stellv.
mmunikation
durch
kommunale
Ort:
Berlin
Lindenthal/Friedensbildungswerk
n,
Bürgerdialog
im
Konfliktfall,
Mitschang,
Plan
+
Consult
Ort:
München
Überplanung
von
Sondergebiete
die
der
Erholung
xisbeispiele
WEITERE
INFORMATIONEN
Mitschang,
Plan
+
Consult
Ort:
München
Überplanung
Sondergebiete
die
der
Erholung zulässige
ker
Sellner
Dahs;
Schimpfermann,
§§ 10von
und
11 BauNVO
-Zweckbestimmungen,
Mitschang;
Prof.
Dr.
Reidt,
RedePreis:
280,00
EUR
Sondergebieten
nach
dienen,
sonstige
Sondergebiet
Stadt
Regensburg
Nutzungen,
FestsetzungsvorausWertermittlung
nach
Datum:
11.-13.11.2015
Bezirksbürgermeister
Köln
inien,
Aktivierung
von
BürVorankündigung
Herbst
2015
xisbeispiele
WEITERE
INFORMATIONEN
In
Kooperation
mit
ByAK:
Datum:
11.05.2015
Die
Ausweisung
und
Rechtliche
Situation
in Bayern,
Mitschang;
Prof.
Reidt, RedePreis:
280,00 EUR
Sondergebieten
nach
dienen,
sonstige
Sondergebiet
Mitschang;
Prof.
Dr.
Reidt,Dr.
RedePreis: Ort:
280,00 EUR
Sondergebieten
nach
dienen, sonstige
Sondergebiet
Stadt
Regensburg
Nutzungen,
Festsetzungsvorausker
Sellner
Dahs;
Schimpfermann,
§§
10im
und
11 BauNVO
-Zweckbestimmungen,
zulässige
setzungen,
Planungspraxis
dem
BauGB
Lindenthal/Friedensbildungswerk
n, Bürgerdialog
Konfliktfall,
Wertermittlung
Datum:Berlin
11.-13.11.2015
Vorankündigung
Herbst
2015
Mitschang,
Plan
+Schimpfermann,
Consult
Ort:
München
Überplanung
von
Sondergebiete
dieVeranstaltungen
der
Erholung
ker
Sellner
Dahs;nach
Schimpfermann,
§§11
10
und 11 Informationen
BauNVO
-Zweckbestimmungen,
zulässige
Prof.
Dr.
Krautzberger,
MinisterialDatum:
12.05.2015
dtebauliche
und
Ausführliche
zu
den
finden
Für
mobile
Endgeräte:
ker
Sellner
Dahs;
§§Sanierung
10 und
BauNVO
-Zweckbestimmungen,
zulässige
setzungen,
Planungspraxis
Stadt Regensburg
Nutzungen, Festsetzungsvorausxisbeispiele
WEITERE
INFORMATIONEN
dem
BauGB
Ort: EUR
Berlin
Prof.
Dr.
Krautzberger,
MinisterialDatum:
12.05.2015
dtebauliche
Sanierung
und
Für
mobile
Endgeräte:
Ausführliche
Informationen
zu
den
Veranstaltungen
finden
Vorankündigung
Herbst
2015
Mitschang;
Prof.
Dr.
Reidt,
RedePreis:
280,00
Sondergebieten
nach
dienen,
sonstige
Sondergebiet
Stadt
Regensburg
Nutzungen,
Festsetzungsvorausdirektor
a.D.
Bonn/Berlin
u.a.
Ort:
Düsseldorf
wicklungsmaßnahmen,
Stadt4JFBVGVOTFSFS)PNFQBHF&JO[FMQSPHSBNNFTDIJDLFOXJS
Stadt Regensburg
Nutzungen,
Festsetzungsvoraussetzungen,
Planungspraxis
Datum: 16.-18.11.2015
12.05.2015
Dr. Grüger, suedlicht;
Dr. Berding
Mitmachen und mehr?
Erfolgreiche
ZielgruppenanspraNaturschutz
und
Baurecht
Datum:
Grundstückswertermittlung
–
Datum:
10.-11.09.2015
a.D.
Bonn/Berlin
u.a.
Ort:
Düsseldorf
wicklungsmaßnahmen,
4JFBVGVOTFSFS)PNFQBHF&JO[FMQSPHSBNNFTDIJDLFOXJS
ker Sellner
§§ 10und
und
11 StadtBauNVO
-Zweckbestimmungen,
zulässige Preis:
setzungen,
Planungspraxis
250,00
EURSchimpfermann,
au, Sicherung
Durchset*IOFOHFSOFLPTUFOMPT[V8FOO4JFTJDIG×S7FSBOTUBMUVOHFO
setzungen,
Planungspraxis
Datum: Berlin
12.05.2015
Dr. Dahs;
Grüger,
suedlicht;
Dr.GmbH;
Berding
Mitmachen
unddirektor
mehr?
Erfolgreiche
ZielgruppenanspraOrt:
plan
zwei;
Ball,
Ballcom
Bürgerbeteiligung
als
che
und
Mediennutzung,
VerstetiAktuelle
Anforderungen
an
die
Ort:
Würzburg
Prof.
Dr.
MinisterialDatum:
12.05.2015
dtebauliche
Sanierung
und
Für mobile Ort:
Endgeräte:
Ausführliche
Informationen
zu
den
Veranstaltungen
finden
Naturschutz
Baurecht
Datum:Frankfurt
16.-18.11.2015
Grundstückswertermittlung
– Krautzberger,
Datum:
10.-11.09.2015
Preis:
250,00
EUR Ball,und
Sicherung
und
Durchset*IOFOHFSOFLPTUFOMPT[V8FOO4JFTJDIG×S7FSBOTUBMUVOHFO
Stadt Regensburg
Nutzungen,
Festsetzungsvorausgau,
gemeindlicher
Planungen,
verbindlich
anmelden
wollen,
stehen
Ihnen
hierfür
E-Mail,
Ort:
Frankfurt
plan
zwei;
Ballcom
GmbH;
Bürgerbeteiligung
als
che
und
Mediennutzung,
VerstetiDatum:
12.05.2015
Dr.
Grüger,
suedlicht;
Dr.
Berding
Mitmachen
und
mehr?
Erfolgreiche
ZielgruppenanspraPreis:
250,00
Pfotenhauer/Strohmeyer,
Stadt
Teil
dialogorientierter
gung
von
Bürgerbeteiligung
und
Praxis
direktor
a.D.
Bonn/Berlin
u.a.hierfür
Ort:
Düsseldorf
wicklungsmaßnahmen,
Stadt- und
4JFBVGVOTFSFS)PNFQBHF&JO[FMQSPHSBNNFTDIJDLFOXJS
Ort:
BerlinEUR
Aktuelle
Anforderungen
an
die
Ort:
Würzburg
Grundstückswertermittlung
–
Datum:
10.-11.09.2015
gaufsrechte,
gemeindlicher
Planungen,
verbindlich
anmelden
wollen,
stehen
Ihnen
E-Mail,
setzungen,
Planungspraxis
Datum:
12.05.2015
Dr.
Grüger,
suedlicht;
Dr.
Berding
Mitmachen
mehr?
Erfolgreiche
ZielgruppenanspraSchrottimmoFax
oder
die
Anmeldeformulare
auf unserer
Homepage
zurGrüger,
Datum: Datum:
12.05.2015
Dr.
suedlicht;
Dr.GmbH;
Berding
Mitmachen
mehr?
Erfolgreiche
ZielgruppenanspraPreis:
250,00 EUR
Pfotenhauer/Strohmeyer,
Stadt
Teilund
dialogorientierter
gung
von
Bürgerbeteiligung
und
Ort:
Frankfurt
plan
zwei;
Ball,
Ballcom
Bürgerbeteiligung
als
che
und
Mediennutzung,
VerstetiPforzheim;
Schüler,
stellv.
Stadtkultur
Kommunikation
durch
kommunale
Städtebauförderung
23.-25.11.2015
Preis:
250,00
EUR
au,
Sicherung
und
Durchset*IOFOHFSOFLPTUFOMPT[V8FOO4JFTJDIG×S7FSBOTUBMUVOHFO
Praxis
Aktuelle
Anforderungen
an
die–Ball, Ballcom
Ort:
Würzburg
aufsrechte,
SchrottimmoFax
oder die
aufMediennutzung,
unsererdurch
Homepage
zur zwei;
Grundstückswertermittlung
Datum:
10.-11.09.2015
Ort:
Frankfurt
plan
zwei;
GmbH;
Bürgerbeteiligung
als und che
und
Verstetin,
Fördermaßnahmen
7FSG×HVOH4JFGJOEFOVOTFSF5FJMOBINFCFEJOHVOHFOJN
Ort:
Frankfurt
plan
Ball,
Ballcom
GmbH;
Bürgerbeteiligung
als Anmeldeformulare
che
Mediennutzung,
VerstetiPforzheim;
Schüler,
stellv.
Stadtkultur
Kommunikation
kommunale
250,00
EUR
Pfotenhauer/Strohmeyer,
Stadt
Teil
dialogorientierter
gung
vonLeitlinien,
Bürgerbeteiligung
und
Bezirksbürgermeister
Köln Preis:
Aktivierung
von
BürOrt:
Berlin
Städtebau
und Recht
Datum:
21.-25.09.2015
gn,gemeindlicher
Planungen,
verbindlich
anmelden
wollen,
stehen
Ihnen
hierfür
E-Mail,
Städtebauförderung
Datum:
23.-25.11.2015
Praxis
Fördermaßnahmen
7FSG×HVOH4JFGJOEFOVOTFSF5FJMOBINFCFEJOHVOHFOJN
Aktuelle
Anforderungen
an
die
Ort:
Würzburg
Datum:
12.05.2015
Dr.
Grüger,
suedlicht;
Dr.
Berding
Mitmachen
und
mehr?
Erfolgreiche
ZielgruppenanspraPreis:
250,00
EUR
Pfotenhauer/Strohmeyer,
Stadt
Teil
dialogorientierter
gung
von
Bürgerbeteiligung
und
*OUFSOFUVOEJOEFS"ONFMEFCFTU¿UJHVOH
EUR
Pfotenhauer/Strohmeyer,
Teil dialogorientierter
gung vongern,
Bürgerbeteiligung
und
Bezirksbürgermeister
Leitlinien,
Aktivierung
von
BürPforzheim;
Schüler, stellv.StadtKöln Preis: 250,00
Stadtkultur
Kommunikation
durch
kommunale
Lindenthal/Friedensbildungswerk
Bürgerdialog
im
Konfliktfall,
Ort:
Berlin
aufsrechte,
SchrottimmoFax
oder
die
Anmeldeformulare
auf
unserer
Homepage
zur
Ort:
Städtebau
und
Recht
Datum:
21.-25.09.2015
*OUFSOFUVOEJOEFS"ONFMEFCFTU¿UJHVOH
Praxis
Frankfurt Berlin
plan
zwei;
Ball,
Ballcom
GmbH;
Bürgerbeteiligung
als
che
und Kommunikation
Mediennutzung,
VerstetiPforzheim;
Schüler,
stellv. Ort:
Stadtkultur
durch
kommunale
Pforzheim;
Schüler,
stellv.
Stadtkultur
Kommunikation
durch
kommunale
Lindenthal/Friedensbildungswerk
gern,
Bürgerdialog
im
Konfliktfall,
Bezirksbürgermeister
Leitlinien,
Aktivierung
von BürPraxisbeispiele
Städtebau undKöln
Energie
Datum: 26.-27.11.2015
n, Fördermaßnahmen
7FSG×HVOH4JFGJOEFOVOTFSF5FJMOBINFCFEJOHVOHFOJN
Ort: Aktivierung
Berlin
Städtebau
und
Recht
Datum: 21.-25.09.2015
Preis: 250,00 EUR
Pfotenhauer/Strohmeyer,
Teil dialogorientierter
gung
vonLeitlinien,
Bürgerbeteiligung
und
Bezirksbürgermeister
von BürWir entwickeln auch
Workshops,
Seminare
und
Tagungen
Bezirksbürgermeister
KölnStadtKölnInstitut
Leitlinien,
Aktivierung
von
BürPraxisbeispiele
Lindenthal/Friedensbildungswerk
Bürgerdialog
Konfliktfall,
Ort:
Dorf- und*OUFSOFUVOEJOEFS"ONFMEFCFTU¿UJHVOH
Mischgebiete - gern,
Datum: im
28.09.2015
Städtebau
und
Energie
Datum:Berlin
26.-27.11.2015
Berlin
Institut
Wir entwickeln
auch
Workshops,
Seminare
und
Tagungen
Städtebau
und Recht
Datum:für
21.-25.09.2015
Pforzheim;
Schüler, stellv.Ort:
Stadtkultur
Kommunikation
durch
kommunale
Lindenthal/Friedensbildungswerk
gern,
Bürgerdialog
im
Konfliktfall,
nach
Ihren Wünschen
und
führen
diese
bei
Ihnen
»inhouse«
Lindenthal/Friedensbildungswerk
gern,
Bürgerdialog
im
Konfliktfall,
Städtebau
Praxisbeispiele
Prof. Dr. Krautzberger, MinisterialDatum:
12.05.2015
Besonderes
StädteStädtebauliche
Sanierung
und
Ort:
München
Fach
- und
Rechtsfragen
Ort:
Berlin
Dorfund
Mischgebiete
Datum:
28.09.2015
nach
Ihren Wünschen
undPraxisbeispiele
führen
diese bei
Ihnen
Bezirksbürgermeister
Köln Ort:MinisterialLeitlinien,
Aktivierung
von
Bür- »inhouse«
fürBerlin
Städtebau
EVSDI,PNNFO4JFHFSOFNJU*EFFOVOE"OGSBHFOBVGVOT
Praxisbeispiele
Prof. Dr. a.D.
Krautzberger,
Datum: 30.11.2015
12.05.2015
Besonderes
StädteStädtebauliche
Sanierung
und
direktor
Bonn/Berlin
u.a.
Ort:
Düsseldorf
baurecht
Entwicklungsmaßnahmen,
Stadtund
Wohnungswesen
Jahresrückblick
Datum:
in Fach
der Planungspraxis
Institut
entwickeln
auch
Workshops,
Seminare
und
Tagungen
Ort:
München
-Wir
und
Rechtsfragen
Dorfund
Mischgebiete
Datum:
28.09.2015
EVSDI,PNNFO4JFHFSOFNJU*EFFOVOE"OGSBHFOBVGVOT
Lindenthal/Friedensbildungswerk
gern, Bürgerdialog
im Konfliktfall, Stadt[V
direktor
a.D. Bonn/Berlin
Ort:
Düsseldorf
baurecht
Entwicklungsmaßnahmen,
und
Wohnungswesen
Prof. Dr.Bauleitplanung
Krautzberger,
Ministerial-u.a.
Datum:
12.05.2015
Besonderes
StädteStädtebauliche
und
Preis:
250,00
EUR
Sicherung
und »inhouse«
DurchsetOrt:
nach
Ihren Wünschen
undumbau,
führen Sanierung
diese
beiSanierung
Ihnen
Jahresrückblick
Datum:München
30.11.2015
in der Planungspraxis
Ort:
München
Fach
- und
Rechtsfragen
für
Städtebau
[V StädteDorfund
Mischgebiete
- Krautzberger,
Datum:
28.09.2015
Praxisbeispiele
Prof.
Dr.
MinisterialDatum:
12.05.2015
Besonderes
StädteStädtebauliche
und
Prof.
Dr.
Krautzberger,
MinisterialDatum:
12.05.2015
Besonderes
Städtebauliche
Sanierung
und
Preis:
250,00 EUR
umbau,
Sicherung
und
Durchsetdirektor a.D.
Bonn/Berlin u.a.
Ort:
Düsseldorf
baurechtEVSDI,PNNFO4JFHFSOFNJU*EFFOVOE"OGSBHFOBVGVOT
Entwicklungsmaßnahmen,
Stadtzung
gemeindlicher
Planungen,
Würzburger
Beitragstage 2015:
Datum:
05.-06.10
2015
Bauleitplanung
Ort:
München
in Fach
der
Planungspraxis
Ort: u.a.
München
- und
Rechtsfragen
direktor
a.D. Bonn/Berlin
Ort:
Düsseldorf
baurecht
Entwicklungsmaßnahmen,
StadtSteinheilstraße
1EUR
und
Wohnungswesen
Institute – das
Institut
für gemeindlicher
Städtebau
und
Wohnungsdirektor
a.D.
Bonn/Berlin
u.a.
Ort:
Düsseldorf
baurechtBeide
Entwicklungsmaßnahmen,
Stadtzung
Planungen,
Preis:
250,00
umbau,
Sicherung
und
DurchsetVorkaufsrechte,
SchrottimmoJahresrückblick
Datum:
07.12.2015
Ort:
Würzburg
Erschließungsund Straßenbau[V
Würzburger
Beitragstage
2015:
Datum:
05.-06.10
2015
Steinheilstraße
1
Beide
Institute
– das
Institut
für
Städtebau
und
Wohnungsin
der
Planungspraxis
Prof.
Dr.
Krautzberger,
MinisterialDatum:
12.05.2015
Besonderes
StädteStädtebauliche
Sanierung
und
Preis:
250,00 EUR
umbau,
Sicherung
und
Durchsetwesen
München
und
das
Institut
für
Städtebau
Berlin
–
der
Preis:München
250,00 EUR
umbau,
Sicherung
und
DurchsetVorkaufsrechte,
Schrottimmo80333
zung
gemeindlicher
Planungen,
bilien,
Fördermaßnahmen
Bauleitplanung
Ort:
beitragsrecht
Jahresrückblick
Datum:Stuttgart
07.12.2015
Ort:
Würzburg
Erschließungsund StraßenbauWürzburger
Beitragstage
2015:
Datum: 80333
05.-06.10
2015
wesen
München
und
das
Institut
für und
Städtebau
BerlinEndgeräte:
– direktor
der
a.D.
Bonn/Berlin
u.a.
Ort: München
Düsseldorf
baurecht
Entwicklungsmaßnahmen,
Stadtzung
gemeindlicher
Planungen,
den Veranstaltungen
finden
Für
mobile
Deutschen
Akademie
für
Städtebau
Landesplanung
zung
gemeindlicher
Planungen,
bilien,
Fördermaßnahmen
Vorkaufsrechte,
SchrottimmoSteinheilstraße
1EUR
Beide
Institute
–
das
Institut
für
Städtebau
und
WohnungsBauleitplanung
Ort:
Stuttgart
beitragsrecht
Ort:
Würzburg
Erschließungsund
StraßenbauFür
mobile
Endgeräte:
den
Veranstaltungen
finden
Deutschen
Akademie
für
Städtebau
und
Landesplanung
Würzburger
Beitragstage
2015:
Datum:
05.-06.10
2015
Preis:
250,00
umbau,
Sicherung
und
DurchsetVorkaufsrechte,
SchrottimmoO[FMQSPHSBNNFTDIJDLFOXJS
sind satzungsgemäß
mitFördermaßnahmen
der Weiterbildung
von Planerinnen/
Vorkaufsrechte,
Schrottimmobilien,
Jahresrückblick
Datum:
14.12.2015
Bauen und
Wohnen
Datum:
09.-10.11.2015
wesen
München und
das
Institut
für Städtebau
Berlin
– der und
Fon
089
54
27
06-0
beitragsrecht
80333
München
O[FMQSPHSBNNFTDIJDLFOXJS
sind
satzungsgemäß
mit
der
Weiterbildung
von
Planerinnen/
Ort:
Würzburg
ErschließungsStraßenbauzung
gemeindlicher
Planungen,
bilien,
Fördermaßnahmen
OO4JFTJDIG×S7FSBOTUBMUVOHFO
Planern und anderen
im Fördermaßnahmen
Bereich der Orts-, Regional- und
bilien,
Bauleitplanung
Ort:
Düsseldorf
Ort:
Berlin
Fon 089
089 54
54
27 06-23
06-0
Für
mobile
Endgeräte:
den Veranstaltungen
finden
Deutschen
fürBereich
Städtebau
und
Landesplanung
Jahresrückblick
Datum:
14.12.2015
und
Wohnen
Datum:
09.-10.11.2015
OO4JFTJDIG×S7FSBOTUBMUVOHFO
Planern
undAkademie
anderen
im
der
Orts-,
Regionalund
beitragsrecht
Vorkaufsrechte,
SchrottimmoFax
27
stehen IhnenBauen
hierfür
E-Mail,
-BOEFTQMBOVOHU¿UJHFO'BDIMFVUFOCFUSBVU%JFTF5¿UJHLFJU
O[FMQSPHSBNNFTDIJDLFOXJS
sind
satzungsgemäß
mit
der
Weiterbildung
von
Planerinnen/
Bauleitplanung
Ort:
Düsseldorf
Ort:
Berlin
Bauen
und
Wohnen
Datum:
09.-10.11.2015
Fax
089
54
27
06-23
stehen
Ihnen hierfür
E-Mail,
-BOEFTQMBOVOHU¿UJHFO'BDIMFVUFOCFUSBVU%JFTF5¿UJHLFJU
bilien, Fördermaßnahmen
e auf unserer
Homepage
zurBund, Ländern
wird
von
und kommunalen SpitzenverbänPGæDF!JTXEF
Fon 089 54 27 06-0
Wertermittlung
nach
Datum:
11.-13.11.2015
OO4JFTJDIG×S7FSBOTUBMUVOHFO
Planern
und
anderen
im
Bereich
der
Orts-,
Regionalund
Ort:
Berlin
e
auf
unserer
Homepage
zur
wird
von
Bund,
Ländern
und
kommunalen
SpitzenverbänBauen
und
Wohnen
Datum:
09.-10.11.2015
5FJMOBINFCFEJOHVOHFOJN
PGæDF!JTXEF
EFOHFGÑSEFSU
XXXJTXJTCEF
demhierfür
BauGB
Ort:
Fax
089 54 27 06-23
stehen Ihnen
E-Mail, nach
-BOEFTQMBOVOHU¿UJHFO'BDIMFVUFOCFUSBVU%JFTF5¿UJHLFJU
Datum:Berlin
11.-13.11.2015
5FJMOBINFCFEJOHVOHFOJN
EFOHFGÑSEFSU
Ort: XXXJTXJTCEF
Berlin
TU¿UJHVOH Wertermittlung
e
auf
unserer
Homepage
zur
wird
von
Bund,
Ländern
und
kommunalen
Spitzenverbändem
BauGB
Ort:
Berlin
Wertermittlung nach
Datum: PGæDF!JTXEF
11.-13.11.2015
TU¿UJHVOH
WEITERE
INFORMATIONEN Datum: 16.-18.11.2015
Naturschutz
und Baurecht
5FJMOBINFCFEJOHVOHFOJN
EFOHFGÑSEFSU
dem
BauGB
Ort:
Berlin
Institut
Wertermittlung
nach
Datum:XXXJTXJTCEF
11.-13.11.2015
ps, Seminare und Tagungen
WEITERE INFORMATIONEN Ort:
Berlin
TU¿UJHVOH
Naturschutz
und
Baurecht
Datum:
16.-18.11.2015
Institut
ps,
Seminare
und
Tagungen
dem
BauGB
Ort:
Berlin
ren diese bei
Ihnen
»inhouse«
für
Städtebau
Institut
WEITERE
INFORMATIONEN
Ausführliche
Informationen zu den
finden
Für mobile Endgeräte:
Ort: Veranstaltungen
Berlin
Naturschutz
und Baurecht
Datum: Institut
16.-18.11.2015
ren
diese bei
Ihnen
»inhouse«
WEITERE
INFORMATIONEN
für
Städtebau
*EFFOVOE"OGSBHFOBVGVOT
WEITERE
INFORMATIONEN
Für
mobile Endgeräte:
Ausführliche
Informationen zu
den Veranstaltungen
finden
4JFBVGVOTFSFS)PNFQBHF&JO[FMQSPHSBNNFTDIJDLFOXJS
und
Wohnungswesen
für
Städtebau
Berlin
Institut
Städtebauförderung
Datum:
23.-25.11.2015
ps,
Seminare
und Tagungen
Ort:
Berlin
*EFFOVOE"OGSBHFOBVGVOT
Naturschutz
und Baurecht
Datum:für
16.-18.11.2015
4JFBVGVOTFSFS)PNFQBHF&JO[FMQSPHSBNNFTDIJDLFOXJS
und
Wohnungswesen
Städtebau
Berlin
Ausführliche
Informationen
zu
den
Veranstaltungen
finden
Für
mobile
Endgeräte:
*IOFOHFSOFLPTUFOMPT[V8FOO4JFTJDIG×S7FSBOTUBMUVOHFO
Institut für Städt
Ort:
Berlin
ren diese bei
Ihnen
»inhouse«
Städtebauförderung
Datum:
23.-25.11.2015
für
Städtebau
Institut
Ort:
WEITERE
INFORMATIONEN
FürBerlin
mobile Endgeräte:
Ausführliche
Informationen
zu den Veranstaltungen
finden
Für
mobile
Endgeräte:
Ausführliche
Informationen
zu den
Veranstaltungen
finden
*IOFOHFSOFLPTUFOMPT[V8FOO4JFTJDIG×S7FSBOTUBMUVOHFO
4JFBVGVOTFSFS)PNFQBHF&JO[FMQSPHSBNNFTDIJDLFOXJS
verbindlich
anmelden
wollen,
stehen
Ihnen
hierfür
E-Mail,
*EFFOVOE"OGSBHFOBVGVOT
für Städ
Ort:
Berlin
Städtebauförderung
Datum:
23.-25.11.2015
Steinheilstraße
1
4JFBVGVOTFSFS)PNFQBHF&JO[FMQSPHSBNNFTDIJDLFOXJS
Schicklerstraße
5Wohnungswesen
–Institut
7
und
Wohnungswesen
ür Städtebau
und Wohnungsfür Städtebau Berlin
4JFBVGVOTFSFS)PNFQBHF&JO[FMQSPHSBNNFTDIJDLFOXJS
verbindlich
wollen,Datum:
stehen
Ihnen
hierfür
E-Mail,
*IOFOHFSOFLPTUFOMPT[V8FOO4JFTJDIG×S7FSBOTUBMUVOHFO
Fax
oder
dieanmelden
Anmeldeformulare
auf unserer
Homepage
zur 1
Städtebau
und
Energie
26.-27.11.2015
Steinheilstraße
Ort:
Berlin
Schicklerstraße
5
–
7
ür
und
WohnungsStädtebauförderung
Datum:
23.-25.11.2015
Für
mobile
Endgeräte:
Ausführliche
Informationen
zu
den
Veranstaltungen
finden
*IOFOHFSOFLPTUFOMPT[V8FOO4JFTJDIG×S7FSBOTUBMUVOHFO
tutStädtebau
für Städtebau
Berlin
–
der
80333
München
*IOFOHFSOFLPTUFOMPT[V8FOO4JFTJDIG×S7FSBOTUBMUVOHFO
Faxanmelden
oder die Anmeldeformulare
aufhierfür
unserer
Homepage
zur
10179 Berlin
Wohnungswese
verbindlich
wollen, stehen Ihnen
E-Mail,
7FSG×HVOH4JFGJOEFOVOTFSF5FJMOBINFCFEJOHVOHFOJN
Ort:
Berlin
Städtebau
und
Energie
Datum:
26.-27.11.2015
Institut
für Städte
tut
für und
Städtebau
Berlin
– der
Ort: 10179
BerlinBerlin
4JFBVGVOTFSFS)PNFQBHF&JO[FMQSPHSBNNFTDIJDLFOXJS
verbindlich
anmelden
wollen,Ihnen
stehen
Ihnen
hierfürMünchen
E-Mail,
80333
tebau
Landesplanung
verbindlich
anmelden
wollen, stehen
hierfür
E-Mail,
7FSG×HVOH4JFGJOEFOVOTFSF5FJMOBINFCFEJOHVOHFOJN
Fax
oder
die
Anmeldeformulare
auf
unserer
Homepage
zur
*OUFSOFUVOEJOEFS"ONFMEFCFTU¿UJHVOH
Steinheilstraße
1
Schicklerstraße
5
–
7
ür
Städtebau
und
WohnungsOrt:
Berlin
Städtebau
und
Energie
Datum:
26.-27.11.2015
Institut
für Städ
tebau
und
Landesplanung
*IOFOHFSOFLPTUFOMPT[V8FOO4JFTJDIG×S7FSBOTUBMUVOHFO
Fax
die Anmeldeformulare
auf unserer Homepage
zur
Weiterbildung
Planerinnen/
Faxvon
oder
die oder
Anmeldeformulare
auf unserer
zur
*OUFSOFUVOEJOEFS"ONFMEFCFTU¿UJHVOH
7FSG×HVOH4JFGJOEFOVOTFSF5FJMOBINFCFEJOHVOHFOJN
Jahresrückblick
Datum:Homepage
30.11.2015
tut für Städtebau
Berlin
– der
Fon
089
54
27
06-0
Fon
030
2308
22-0
80333
München
Ort:
Berlin
10179
Berlin
Weiterbildung
von
Planerinnen/
Städtebau
und
Energie
Datum:
26.-27.11.2015
verbindlich
anmelden
wollen,
stehen
Ihnen
hierfür
E-Mail,
7FSG×HVOH4JFGJOEFOVOTFSF5FJMOBINFCFEJOHVOHFOJN
ch der Orts-,
Regionalund
7FSG×HVOH4JFGJOEFOVOTFSF5FJMOBINFCFEJOHVOHFOJN
Institut
*OUFSOFUVOEJOEFS"ONFMEFCFTU¿UJHVOH
Wir entwickeln
auch Workshops,
Seminare
und089
Tagungen
Fon
54 27
27 06-23
06-0
Bauleitplanung
Ort:
München
Fon
030 2308
2308 22-22
22-0
tebau
Landesplanung
Jahresrückblick
Datum:
30.11.2015
ch
der und
Orts-,
Regionalund
Fax
54
Ort: Fax
Berlin
Fax
oder*OUFSOFUVOEJOEFS"ONFMEFCFTU¿UJHVOH
dieentwickeln
Anmeldeformulare
auf unserer
Homepage
zur
030
VUFOCFUSBVU%JFTF5¿UJHLFJU
Institut
*OUFSOFUVOEJOEFS"ONFMEFCFTU¿UJHVOH
Wir
auch Workshops,
Seminare
und089
Tagungen
nach
Ihren
Wünschen
und
führen
diese
bei
Ihnen
»inhouse«
für
Städtebau
Weiterbildung
von
Planerinnen/
Bauleitplanung
Ort:
München
Fax
089
54
27
06-23
Jahresrückblick
Datum: Fax
30.11.2015
030 2308 22-22
VUFOCFUSBVU%JFTF5¿UJHLFJU
7FSG×HVOH4JFGJOEFOVOTFSF5FJMOBINFCFEJOHVOHFOJN
ommunalen
PGæDF!JTXEF
nach Ihren
und
führen
diese
bei
Ihnen
»inhouse«
Fon
089
54 27 06-0
Institut JOGP!TUBFEUFCBVCFSMJOEF
Fon
030 2308 22-0
für
Städtebau
WirSpitzenverbänentwickeln
auchWünschen
Workshops,
Seminare
und
Tagungen
EVSDI,PNNFO4JFHFSOFNJU*EFFOVOE"OGSBHFOBVGVOT
Jahresrückblick
Datum:
07.12.2015
ch
der Orts-,
Regionalund
Wohnungswesen
Bauleitplanung
Ort:
München
Institut
ommunalen
SpitzenverbänJahresrückblick
Datum:und
30.11.2015
*OUFSOFUVOEJOEFS"ONFMEFCFTU¿UJHVOH
Wir
entwickeln
auch Workshops,
Seminare
und
Tagungen
PGæDF!JTXEF
JOGP!TUBFEUFCBVCFSMJOEF
Institut
Wir
entwickeln
auch
Workshops,
Seminare
und
Tagungen
EVSDI,PNNFO4JFHFSOFNJU*EFFOVOE"OGSBHFOBVGVOT
nach
Ihren
bei Ihnen
»inhouse«
[VWünschen und führen diese
XXXJTXJTCEF
XXXJTXJTCEF
Fax
089
54 27 06-23
fürOrt:
Städtebau
Bauleitplanung
Ort:
Stuttgart
Fax
030 2308 22-22
und
Wohnungswesen
VUFOCFUSBVU%JFTF5¿UJHLFJU
Jahresrückblick
Datum:
07.12.2015
Bauleitplanung
München
nach
Ihren Wünschen
unddiese
führen
Ihnen
»inhouse«
für
Städtebau
nach Ihren
und führen
beidiese
Ihnenbei
»inhouse«
[VWünschen
XXXJTXJTCEF
XXXJTXJTCEF
für
Städtebau
EVSDI,PNNFO4JFHFSOFNJU*EFFOVOE"OGSBHFOBVGVOT
ommunalen
SpitzenverbänBauleitplanung
Ort: und Tagungen
Stuttgart
PGæDF!JTXEF
und
Wohnungswesen
Jahresrückblick
Datum:
07.12.2015
JOGP!TUBFEUFCBVCFSMJOEF
Institut
Wir
entwickeln
auch Workshops, Seminare
EVSDI,PNNFO4JFHFSOFNJU*EFFOVOE"OGSBHFOBVGVOT
EVSDI,PNNFO4JFHFSOFNJU*EFFOVOE"OGSBHFOBVGVOT
Steinheilstraße
1
und
Wohnungswesen
[V
Beide Institute – das Institut für
Städtebau
und WohnungsJahresrückblick
Datum:
14.12.2015
und
Wohnungswesen
Bauleitplanung
Ort:
Stuttgart
Jahresrückblick
Datum:
07.12.2015
nach
Ihren
Wünschen
und
führen
diese
bei
Ihnen
»inhouse«
[V
XXXJTXJTCEF
XXXJTXJTCEF
für
Städtebau
Steinheilstraße
[V
Beide
Institute
–
das
Institut
für
Städtebau
und
Wohnungswesen
München
und
das
Institut
für
Städtebau
Berlin
–
der
80333
München1
Bauleitplanung
Ort:
Jahresrückblick
Datum:Düsseldorf
14.12.2015
Bauleitplanung
Ort:
Stuttgart
EVSDI,PNNFO4JFHFSOFNJU*EFFOVOE"OGSBHFOBVGVOT
Institut
wesen
München
und
das
Institut
für
Städtebau
Berlin
–
der
Steinheilstraße
1
und Wohnungswesen
80333
München
Beide
Institute
– dasAkademie
Institut fürfür
Städtebau
und
WohnungsDeutschen
Städtebau
und
Landesplanung
Bauleitplanung
Düsseldorf
Jahresrückblick
Datum:
14.12.2015
Steinheilstraße
1
[V
Beide
Institute
– dasfür
Institut
fürOrt:
Städtebau
und
WohnungsInstitut
Steinheilstraße
1
Beide Institute
– das
Institut
Städtebau
und
WohnungsDeutschen
für
Städtebau
und
Landesplanung
wesen
München
undAkademie
das Institut
für
Städtebau
Berlin
– der
sind
satzungsgemäß
mit
der
Weiterbildung
von
Planerinnen/
für
Städtebau
Berlin
80333
München
Bauleitplanung
Ort:
Düsseldorf
Jahresrückblick
Datum:
14.12.2015
wesen
München
und
das
Institut
für
Städtebau
Berlin
–
der
Träger:
Fon
089
54
27
06-0
80333 München
wesen München
und anderen
das
Institut
für
Städtebau
Berlin
– der
sind
satzungsgemäß
mit
derund
Weiterbildung
von
Planerinnen/
fürRegionalStädtebau
80333 München
Deutschen
Akademie
für Städtebau
Landesplanung
Planern
und
im Bereich
der Orts-,
und Berlin
Institut
Träger:
Steinheilstraße
Fon
089154
54
27 06-23
06-0
Bauleitplanung
Ort: Deutsche
Düsseldorf
Beide
Institute
– und
dasAkademie
Institut
für
Städtebau
und
WohnungsDeutschen
für
Städtebau
und
Landesplanung
Deutschen
Akademie
für der
Städtebau
und Landesplanung
Planern
anderen
im
Bereich
der
Orts-,
Regionalund
Akademie
Fax
089
27
sind
satzungsgemäß
mit
Weiterbildung
von
Planerinnen/
-BOEFTQMBOVOHU¿UJHFO'BDIMFVUFOCFUSBVU%JFTF5¿UJHLFJU
Weiterbildung
Schicklerstraße
5
–
7
wesen
München
und mit
dasder
Institut
Berlin
– der
sind
satzungsgemäß
mit für
derStädtebau
Weiterbildung
von
Planerinnen/
für
Städtebau
Berlin
Fon
089
54
27
06-0
Deutsche
Akademie
80333
München
Fax
089
54
27
06-23
sind
satzungsgemäß
Weiterbildung
von
Planerinnen/
-BOEFTQMBOVOHU¿UJHFO'BDIMFVUFOCFUSBVU%JFTF5¿UJHLFJU
Planern und
im Ländern
Bereich der
Regionalund
wirdanderen
von Bund,
undOrts-,
kommunalen
Spitzenverbänfür
Städtebau
PGæDF!JTXEF
Träger:
Fon
089
54 27 und
06-0Weiterbildung
Schicklerstraße
5
–
7
Fon
089
54
27
06-0
Deutschen
Akademie
für
Städtebau
und
Landesplanung
Planern
und
anderen
im
Bereich
der
Orts-,
Regionalund
10179
Frühjahr 2015
Planern und
im Ländern
Bereich der
Regionalund Berlin
wirdanderen
von Bund,
undOrts-,
kommunalen
SpitzenverbänFax 089
54Städtebau
27 06-23 und
für
PGæDF!JTXEF
-BOEFTQMBOVOHU¿UJHFO'BDIMFVUFOCFUSBVU%JFTF5¿UJHLFJU
EFOHFGÑSEFSU
Landesplanung
XXXJTXJTCEF
Deutsche
Akademie
Fax
089
54
27 06-23
sind
satzungsgemäß
mit der Weiterbildung von Planerinnen/
-BOEFTQMBOVOHU¿UJHFO'BDIMFVUFOCFUSBVU%JFTF5¿UJHLFJU
10179 Berlin
Fax
089
54
27
06-23
-BOEFTQMBOVOHU¿UJHFO'BDIMFVUFOCFUSBVU%JFTF5¿UJHLFJU
Frühjahr 2015
wird
vonEFOHFGÑSEFSU
Bund, Ländern und kommunalen SpitzenverbänSchicklerstraße
5–7
PGæDF!JTXEF
Landesplanung
Fon 089
54 27 06-0
XXXJTXJTCEF
Planern
anderen
im Ländern
Bereich
der
Regionalund
wird
von
Bund,
undOrts-,
kommunalen
Spitzenverbänfür
Städtebau und
PGæDF!JTXEF
wird vonund
Bund,
Ländern
und kommunalen
SpitzenverbänPGæDF!JTXEF
EFOHFGÑSEFSU
Fon
030
2308 22-0
10179
Berlin
XXXJTXJTCEF
Fax 089 54 27 06-23
-BOEFTQMBOVOHU¿UJHFO'BDIMFVUFOCFUSBVU%JFTF5¿UJHLFJU
EFOHFGÑSEFSU
EFOHFGÑSEFSU
Landesplanung
XXXJTXJTCEF
Fon 030
030
2308
22-0
Institut
für2308
Städtebau
und PGæDF!JTXEF
XXXJTXJTCEF
Fax
22-22
wird von Bund, Ländern und kommunalen SpitzenverbänInstitut
Institut
und
Fax 030 für
2308Städtebau
22-22
EFOHFGÑSEFSU
Wohnungswesen,
JOGP!TUBFEUFCBVCFSMJOEF
Fon 030 2308 22-0 München
2015
201
XXXJTXJTCEF
Institut
für
Städtebau
Berlin
Institut
für Städtebau
und
JOGP!TUBFEUFCBVCFSMJOEF
Wohnungswesen,
München
XXXJTXJTCEF
Fax
030
2308
22-22
Institut fürInstitut
Städtebau
Berlin
Institut
für
Städtebau
Berlin
für
Städtebau
und
Institut
XXXJTXJTCEF
Institut
Wohnungswesen,
München
JOGP!TUBFEUFCBVCFSMJOEF
Städtebau
Berlin
Institut
für Städtebau Berlinfür
Schicklerstraße
5
–
7
fürWohnungswesen,
Städtebau
Berlin
München
für Städtebau
Berlin
Institut
für Städtebau
Berlin
XXXJTXJTCEF
Institut 10179
Schicklerstraße
5–7
Berlin
Institut
Schicklerstraße
5 –für
7 Städtebau Berlin
für Städtebau
Berlin
10179
Berlin
Träger:
Träger: Akademie
Deutsche
Deutsche
Akademie
für
Städtebau
und
Träger:
für
Städtebau
und
Landesplanung
Deutsche Akademie
Landesplanung
für Städtebau und
Landesplanung
Schicklerstraße
Schicklerstraße
5–7 5–7
10179
Berlin
Fon
030
2308 22-0
10179
Berlin
10179 Berlin
Schicklerstraße
5 – 7 22-22
Fon 030
030 2308
2308
22-0
Fax
Fon
030
2308
22-0
10179
Berlin
Fax
030
2308
22-22
JOGP!TUBFEUFCBVCFSMJOEF
Fon
030
2308 22-0
Fon
030
2308
22-0
Fax 030
2308 22-22
JOGP!TUBFEUFCBVCFSMJOEF
XXXJTXJTCEF
Fax
030
2308 22-22
Fax 030
2308
22-22
JOGP!TUBFEUFCBVCFSMJOEF
Fon 030
2308 22-0
XXXJTXJTCEF
JOGP!TUBFEUFCBVCFSMJOEF
JOGP!TUBFEUFCBVCFSMJOEF
XXXJTXJTCEF
Fax 030 2308 22-22
XXXJTXJTCEF
XXXJTXJTCEF
JOGP!TUBFEUFCBVCFSMJOEF
XXXJTXJTCEF
Träger:
Weiterbildung
Träger:
Akademie
Institut fürDeutsche
Städtebau
und
Weiterbildung
Träger:
Deutsche
Akademie
Institut
fürfür
Städtebau
und
Frühjahr
2015
Städtebau
und
Träger:
Träger: Akademie
Wohnungswesen,
München
Deutsche
für
Städtebau
und
Frühjahr
2015
Wohnungswesen,
München
Deutsche
Akademie
Institut
fürLandesplanung
Städtebau
und
Deutsche
Akademie
für
Städtebau
und
Institut
fürfür
Städtebau
Berlin
Träger:
Landesplanung
Städtebau
und
für Städtebau
und München
Institut
für Städtebau
Berlin
Wohnungswesen,
Landesplanung
Deutsche
Akademie
Landesplanung
Landesplanung
für Städtebau
und
Institut
für Städtebau
Berlin
2015-1
2015-1 2015-1
2015-1
Weiterbildung
Weiterbildung
Frühjahr
2015
Frühjahr 2015
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
1 216 KB
Tags
1/--Seiten
melden