close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2 | AMTSBLATT - Stadt Waldkirch

EinbettenHerunterladen
12. Februar 2015 . Ausgabe 7
Elztäler Wochenbericht
2 | AMTSBLATT
Öffentliche Bekanntmachung
über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von
Wahlscheinen für die Wahl des Oberbürgermeisters/der Oberbürgermeisterin am 15.03.2015 und eine etwa erforderlich werdende Neuwahl am
29.03.2015
Stadt Waldkirch – Große Kreisstadt –
Landkreis Emmendingen
1. Wählerverzeichnis
1.1 In das Wählerverzeichnis werden von Amts wegen die für die Wahl am
15.03.2015 Wahlberechtigten eingetragen.
Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten
bis spätestens 22.02.2015 eine Wahlbenachrichtigung.
Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt
zu sein, muss die Berichtigung des Wählerverzeichnisses beantragen, wenn
er nicht Gefahr laufen will, dass er sein Wahlrecht nicht ausüben kann (siehe
Nr. 1.3).
Personen, die ihr Wahlrecht für Gemeindewahlen durch Wegzug oder Verlegung der Hauptwohnung aus der Gemeinde verloren haben und vor Ablauf
von drei Jahren seit dieser Veränderung wieder in die Gemeinde zuziehen
oder dort ihre Hauptwohnung begründen, sind mit der Rückkehr wahlberechtigt. Wahlberechtigte, die nach ihrer Rückkehr am Wahltag noch nicht
mindestens drei Monate in der Gemeinde wohnen oder ihre Hauptwohnung
begründet haben, werden nur auf Antrag in das Wählerverzeichnis eingetragen.
Wahlberechtigte Unionsbürger, die nach § 22 Meldegesetz nicht der Meldepflicht unterliegen und nicht in das Melderegister eingetragen sind, werden
ebenfalls nur auf Antrag in das Wählerverzeichnis eingetragen. Dem schriftlichen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis hat der Unionsbürger
eine Versicherung an Eides statt mit den Erklärungen nach § 3 Abs. 3 und 4
der Kommunalwahlordnung beizufügen.
Vordrucke für diese Anträge und Erklärungen hält das Bürgermeisteramt
Waldkirch, Fachbereich 3, Zimmer 201, Marktplatz 1 – 5, 79183 Waldkirch
bereit. Die Anträge auf Eintragung müssen schriftlich gestellt werden und –
ggf. samt der genannten eidesstattlichen Versicherung spätestens bis zum
Sonntag, 22.02.2015 beim Bürgermeisteramt Waldkirch eingehen.
Behinderte Wahlberechtigte können sich bei der Antragstellung der Hilfe
einer anderen Person bedienen. Wird dem Antrag entsprochen, erhält
der/die Betroffene eine Wahlbenachrichtigung, sofern nicht gleichzeitig ein
Wahlschein beantragt wurde.
1.2 Das Wählerverzeichnis wird an den Werktagen von 23.02.2015 bis
27.02.2015 während der allgemeinen Öffnungszeiten für Wahlberechtigte zur
Einsichtnahme bereit gehalten.
Ort der Einsichtnahme:
Bürgermeisteramt Waldkirch, Fachbereich 3, Bürgerservice, Zimmer 201,
Marktplatz 1 – 5, 79183 Waldkirch. Der Raum ist barrierefrei zugänglich.
Jeder Wahlberechtigte kann die Richtigkeit und Vollständigkeit der zu seiner
Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen. Sofern ein
Wahlberechtigter die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Daten von anderen
im Wählerverzeichnis eingetragenen Personen überprüfen will, hat er Tatsachen glaubhaft zu machen, aus denen sich eine Unrichtigkeit oder Unvoll-
ständigkeit des Wählerverzeichnisses ergeben kann. Das Recht auf Überprüfung besteht nicht hinsichtlich der Daten von Wahlberechtigten, für die im
Melderegister ein Sperrvermerk gemäß § 33 Abs. 1 Meldegesetz eingetragen
ist.
Das Wählerverzeichnis wird im automatisierten Verfahren geführt. Die Einsichtnahme ist durch Datensichtgerät möglich.
1.3. Der Wahlberechtigte, der das Wählerverzeichnis für unrichtig oder unvollständig hält, kann während der Einsichtsfrist, spätestens am Freitag,
dem 27.02.2015, bis 12.00 Uhr beim Bürgermeisteramt Waldkirch, Zimmer
201, Marktplatz 1 – 5, 79183 Waldkirch die Berichtigung des Wählerverzeichnisses beantragen. Der Antrag kann schriftlich oder zur Niederschrift gestellt
werden.
1.4 Der Wahlberechtigte kann grundsätzlich nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks wählen, in dessen Wählerverzeichnis er eingetragen ist. Der Wahlraum ist in der Wahlbenachrichtigung angegeben. Wer in einem anderen
Wahlraum oder durch Briefwahl wählen möchte, benötigt dazu einen Wahlschein (siehe Nr. 2).
2.4 Wer einen Wahlschein hat, kann entweder in einem beliebigen Wahlraum der Stadt oder durch Briefwahl wählen. Der Wahlschein enthält dazu
nähere Hinweise. Mit dem Wahlschein erhält der Wahlberechtigte
- einen amtlichen Stimmzettel
- einen amtlichen Stimmzettelumschlag für die Briefwahl
- einen amtlichen hellroten Wahlbriefumschlag mit der Anschrift, an die der
Wahlbrief zurückzusenden ist.
Die Abholung von Wahlschein und Briefwahlunterlagen für einen Anderen
ist nur zulässig, wenn die Empfangsberechtigung durch schriftliche Vollmacht nachgewiesen wird. Der Wahlberechtigte, der seine Briefwahlunterlagen beim Bürgermeisteramt selbst in Empfang nimmt, kann an Ort und
Stelle die Briefwahl ausüben.
2.5 Bei der Briefwahl muss der Wähler den Wahlbrief mit dem Stimmzettel
und dem Wahlschein so rechtzeitig an den Vorsitzenden des Gemeindewahlausschusses absenden, dass er dort spätestens am Wahltag bis 18:00 Uhr
eingeht.
Der Wahlbrief wird innerhalb der Bundesrepublik Deutschland ohne besondere Versendungsform ausschließlich von der Deutschen Post AG unentgeltlich befördert. Er kann auch bei der auf dem Wahlbrief angegebenen Stelle
2. Wahlscheine
abgegeben werden.
2.1 Einen Wahlschein erhält auf Antrag
Waldkirch, 12.02.2015
2.1.1 ein in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter,
2.1.2 ein nicht in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter, Bürgermeisteramt
a) wenn er nachweist, dass er ohne sein Verschulden versäumt hat, recht- Gez. Leibinger, Oberbürgermeister
zeitig die Eintragung in das Wählerverzeichnis nach § 3 Abs. 2 und 4 Kommunalwahlordnung – KomWO – (vgl. 1.1) oder die Berechtigung des Wählerverzeichnisses zu beantragen;
dies gilt auch, wenn ein Unionsbürger nachweist, dass er ohne sein Verschulden versäumt hat, rechtzeitig die zur Feststellung seines Wahlrechts verlangten Nachweise nach § 3 Abs. 3 und 4 KomWO vorzulegen,
b) wenn sein Recht auf Teilnahme an der Wahl erst nach Ablauf der Antrags- Straßensperrungen wegen der Fasnet
oder Einsichtsfrist entstanden ist,
c) wenn sein Wahlrecht im Widerspruchsverfahren festgestellt worden und Innenstadt: Von Donnerstag, 12. Februar, 15 Uhr, bis Freitag, 13. Februar, 8.30
die Feststellung erst nach Abschluss des Wählerverzeichnisses dem Bürger- Uhr, und von Samstag, 14. Februar, 15 Uhr, bis Montag, 16. Februar, 8.30 Uhr,
ist die Lange Straße wegen der Fasnet zwischen „Postkreuzung“ und Bismeisteramt bekannt geworden ist.
2.2 Für eine etwa erforderlich werdende Neuwahl am 29.03.2015 erhält ferner marckstraße gesperrt. Weitere Straßen in der Innenstadt werden nach Bedarf für die Fasnetsumzüge gesperrt (die Umzugspläne sind auf den städtieinen Wahlschein
schen Internetseiten www.stadt-waldkirch.de in der Meldung „Fasnetsfahra) auf Antrag, wer erst für die Neuwahl wahlberechtigt wird,
b) von Amts wegen, wer für die Wahl am 15.03.2015 einen Wahlschein nach plan – Umzugswege“ zu finden).
Die Linienbusse um 18.56 Uhr aus Kollnau und um 19.08 Uhr nach Kollnau
Nr. 2.1.2 erhalten hat.
2.3 Wahlscheine können für die Wahl am 15.03.2015 bis Freitag, 13.03.2015, (Haltestelle Stadtmitte) verkehren auf der Umfahrungsstrecke (Freie-, Kirch-,
18.00 Uhr, für eine etwa erforderlich werdende Neuwahl am 29.03.2015 bis Friedhofstraße).
Freitag, 27.03.2015, 18.00 Uhr beim Bürgermeisteramt Waldkirch, Zimmer Buchholz: In Buchholz ist die Schwarzwaldstraße am Sonntag, 15. Februar,
307, Marktplatz 1 - 5, 79183 Waldkirch, schriftlich, mündlich oder in elektro- von 13 bis gegen 17 Uhr gesperrt. Für Linienbusse besteht keine Umfahrungsmöglichkeit. Die Haltestelle Vogesenstraße (14.13 und 16.13 Uhr Richtung
nischer Form beantragt werden.
Wenn bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung der Wahlraum nicht oder Waldkirch; 13.41 und 15.41 Richtung Emmendingen) kann nicht angefahren
nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten aufgesucht werden kann, kann werden.
der Wahlschein noch bis zum Wahltag 15.00 Uhr beantragt werden. Das Gleiche gilt für die Beantragung eines Wahlscheins aus einem der unter Nr. 2.1.2 Verwaltung am Fasnetsfreitag und Rosenmontag
genannten Gründen.
geschlossen
Wer den Antrag für einen Anderen stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Ein behinderter Die Stadtverwaltung und die Ortsverwaltungen sind am Fasnetsfreitag,
Wahlberechtigter kann sich für die Antragstellung der Hilfe einer anderen 13. Februar, und am Rosenmontag, 16. Februar, geschlossen.
Die Mediathek und das Rote Haus sind am Rosenmontag geschlossen. ZwiPerson bedienen.
Versichert ein Wahlberechtigter glaubhaft, dass ihm der beantragte Wahl- schen Freitag, 13. Februar, und Dienstag, 17. Februar, gibt es im Roten Haus
schein nicht zugegangen ist, kann ihm bis zum Tag vor der Wahl, 12.00 Uhr, kein Mittagessen.
Weiter auf Seite 4
ein neuer Wahlschein erteilt werden.
12. Februar 2015 . Ausgabe 7
Elztäler Wochenbericht
4 | AMTSBLATT
AMTLICHE B EKANNTMACHUNGEN
DER
STADT W ALDKIRCH
Fasnet in Waldkirch
Achtung, Elztalmuseum an der Fasnet geschlossen!
Am Fasnetsfreitag, 13. Februar, Fasnetssamstag, 14. Februar, und Fasnetssonntag, 15. Februar, bleibt das Elztalmuseum geschlossen. Letzte Gelegenheit, die Ausstellung „Närrische Zeitreise – 150 Jahre Krakeelia Waldkirch
e.V.“ zu sehen, ist zwischen Mittwoch, 18. und Sonntag, 22. Februar.
Die Öffnungszeiten:
Mittwoch, Freitag Samstag 15 bis 17 Uhr; Sonntag 11 bis 17 Uhr. Museumscafé:
Sonntag 14 bis 17 Uhr.
Nähere Informationen gibt es im Elztalmuseum, Kirchplatz 14 in Waldkirch,
Telefon 07681 / 47 85 3, E-Mail info@elztalmuseum.de oder im Internet unter
www.stadt-waldkirch.de oder www.elztalmuseum.de.
Doppelausstellung im Georg-Scholz-Haus
Bis Sonntag, 22. Februar, ist im Georg-Scholz-Haus (Merklinstraße 19) eine
Doppelausstellung mit Werken von Beate Spitzmüller und Robert Würth zu
sehen. Die Öffnungszeiten: Donnerstag 17 bis 20 Uhr, Freitag und Samstag
15 bis 18 Uhr, Sonntag 10 bis 13 Uhr.
Nähere Informationen finden sich im Internet unter www.stadt-waldkirch.de oder www.georg-scholz-haus.de.
Am Freitag, 13. Februar beginnt um 19.11 Uhr die Hexentaufe der Burghexen
in der Schlettstadtallee und um 20 Uhr der Bunte Abend der Buchholzer
Schlosshexen in der Festhalle Buchholz. Am Samstag, 14. Februar, ist um 14
Uhr die Kinderfasnet der Buchholzer Schlosshexen in der Buchholzer Festhalle, um 14.11 Uhr der Kinderball der Krakeelia in der Stadthalle, um 14.30
Uhr die Seniorenfasnet im Kollnauer Josefsaal und um 19.11 Uhr der Hexensabbat der Krakeelia auf dem Marktplatz. Am Sonntag, 15. Februar, ist um 11
Uhr Gottesdienst für Narren in der Stiftskirche St. Margarethen, um 14.11 Uhr
der Umzug der Krakeelia in der Innenstadt, anschließend Bajasstaufe. Am
Rosenmontag, 16. Februar, beginnt um 11.11 Uhr die Elfi-Mess der Krakeelia in
der Stadthalle und ebenfalls um 11.11 Uhr „20 Jahre Narrenschoppen“ der
Narrenzunft Kollnau in der Festhalle Kollnau. Am Dienstag, 17. Februar, ist
um 13.30 Uhr der Kinderball in der Festhalle Kollnau, um 18.30 Uhr die Fasnetsverbrennung der Buchholzer Schlosshexen und Möslegeister im Schulhuf, um 19.11 Uhr die Fasnetsverbrennung der Krakeelia auf dem Marktplatz
und gleichzeitig die Fasnetsverbrennung am Kollnauer Narrenbrunnen.
Boulestunde für Kinder und Jugendliche
leitet das wöchentliche Training. Die Boulestunde findet bei jedem Wetter
statt; bei Regen wird im Musikpavillon mit Softkugeln gespielt. Information:
Telefon 0174 / 16 43 726 Internet www.boule13waldkirch.de.
Finanzamt am Rosenmontag geschlossen
Das Finanzamt Emmendingen einschließlich der Infozentrale ist am Rosenmontag, 16. Februar, ganztägig für den Publikumsverkehr geschlossen.
Öffnungszeiten der Arbeitsagentur und des Jobcenters
Die Agentur für Arbeit Freiburg, das Jobcenter Freiburg und die Familienkasse Freiburg sind am „Schmutzigen Donnerstag“ bis 16 Uhr und am Rosenmontag bis 12.30 Uhr geöffnet. Das Jobcenter Landkreis Emmendingen mit
den Standorten Emmendingen und Waldkirch ist am Rosenmontag geschlossen. Für das Jobcenter Breisgau-Hochschwarzwald gelten an Fastnacht die
bekannten Öffnungszeiten.
Landratsamt am Rosenmontag geschlossen
Das Landratsamt Emmendingen mit allen Dienststellen ist in der FastnachtsAm Freitag, 13. Februar, um 16 Uhr können Kinder im Grundschulalter und zeit nur am Rosenmontag, 16. Februar, geschlossen. An den anderen Tagen
Jugendliche unter Anleitung auf dem Bouleplatz in der Schlettstadtallee gelten die üblichen Öffnungszeiten.
Boule spielen. Wer eigene Kugeln hat, bringt sie mit. Die anderen können
Weiter auf Seite 8
kostenlos welche ausleihen. Klaus Dages vom Verein „Boule 13 Waldkirch“
12. Februar 2015 . Ausgabe 7
Elztäler Wochenbericht
8 | AMTSBLATT • TERMINE
Hochburger Grünlandnachmittag
Jetzt bewerben! Brunch auf dem Bauernhof
Zum traditionellen Hochburger Grünland-Nachmittag lädt das Landwirtschaftsamt des Landratsamtes Emmendingen auf Donnerstag, 19. Februar,
von 14 bis ca. 17 Uhr ins Landwirtschaftliche Bildungszentrum Emmendingen-Hochburg ein. Zum Schwerpunktthema „Gülle gezielt ins Gras“ halten
Klaus Kress („Wege zur optimalen Gülleausbringung“) und Martin Gräßlin
(„Aktuelles zur DüV-Novellierung“) Vorträge. Nach der Aussprache besteht
das Angebot zu einer kleinen Maschinenschau.
Der Naturpark Südschwarzwald wird nach dem großen Erfolg der Veranstaltungen in den letzten Jahren auch 2015 wieder einen Brunch auf dem Bauernhof durchführen. Termin wird in diesem Jahr der 2. August sein. Bereits seit
mehreren Jahren findet der Brunch in allen Naturparken Baden-Württembergs zeitgleich auf zahlreichen Bauernhöfen statt und lockt tausende Gäste
zum ländlichen Schmaus an. Gesucht werden nun erneut Höfe im Gebiet des
Naturparks Südschwarzwald, die an diesem ersten Augustsonntag mitmachen und einen Brunch anbieten wollen. Der Brunch wird vom Naturpark
Südschwarzwald gemeinsam mit dem Landfrauenverband Südbaden, dem
Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverband und der Landesarbeitsgemeinschaft Urlaub auf dem Bauernhof konzipiert und durchgeführt.
Gesucht als Brunch-Bauernhof sind aktive Haupt- oder Nebenerwerbsbetriebe, die bereits Erfahrung mit der Bewirtung von Gästen haben oder sich einer
neuen Herausforderung stellen möchten. Der Hof sollte ein nettes Erscheinungsbild bieten und sich im Naturpark Südschwarzwald in den Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen, Schwarzwald-Baar-Kreis,
Waldshut, Lörrach oder dem Stadtkreis Freiburg befinden. Möglich und erfolgreich erprobt ist auch ein Zusammenschluss von benachbarten Bauernhöfen, um den Brunch gemeinsam auszurichten.
Bald melden! Ende März lädt der Naturpark alle Bewerber zu einem InfoAbend ein. Hier können sich Neulinge informieren und sich mit anderen,
bereits erfahrenen Brunch-Gastgebern austauschen.
Der Naturpark wird die Veranstaltung sowie die teilnehmenden Höfe intensiv bewerben. Ebenso steht der Naturpark bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung beratend zur Seite.
Man kann gerne zu einem unverbindlichen Gespräch anrufen oder die Bewerbung mit einem kurzen Hofportrait bis zum 10. März direkt senden an:
Naturpark Südschwarzwald, Holger Wegner, Dr.-Pilet-Spur 4, 79868 Feldberg, Telefon 07676 / 9336-10, E-Mail info@naturpark-suedschwarzwald.de,
Internet www.naturpark-suedschwarzwald.de.
Sprechzeiten des Behindertenbeauftragten
in neuen Räumen
Von Donnerstag, 19. Februar, an ist das Büro des Behindertenbeauftragten
Bruno Stratz im Diakonischen Werk in Emmendingen (Karl-Friedrich-Straße
20) zu finden, weil das Büro im Hauptgebäude des Landratsamtes wegen des
Brandes bis auf Weiteres nicht zugänglich ist. Die Sprechzeiten bleiben
gleich: am ersten und dritten Donnerstag im Monat von 15 bis 18 Uhr und
nach Vereinbarung. Telefonnummer während der Sprechzeiten: 07641 91 85
17. Außerhalb dieser Zeiten ist der Behindertenbeauftragte unter Telefon
07641 / 451 3075 und per E-Mail behindertenbeauftragter@landkreis-emmendingen.de erreichbar.
Seminar: Recht in der Jugendarbeit
Aufsichtspflicht und Haftungsfragen in der Jugendarbeit sind das Thema
einer Veranstaltung der Kreisjugendarbeit des Landratsamtes Emmendingen
am Donnerstag, 26. Februar, von 17 bis 20 Uhr im Haus am Festplatz in Emmendingen (Schwarzwaldstraße 4). Anja Mütschele von der Akademie der
Jugendarbeit beantwortet Fragen wie: Wer ist wann aufsichtspflichtig? Was
muss ich über den Jugendschutz wissen? Wer trägt innerhalb der Einrichtung
die Verantwortung wofür? Bin ich auf einen Unglücksfall vorbereitet? Eingeladen sind ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter der Kinder- und
Jugendarbeit. Es sind noch einige Restplätze vorhanden. Um Anmeldung
wird gebeten unter E-Mail kreisjugendarbeit@landkreis-emmendingen.de
oder unter Telefon 07641 / 451-3202.
Notdienstübersicht
Ende des Waldkircher Amtsblatts
Richtige Ernährung im Säuglingsalter
Zur richtigen Ernährung im Säuglingsalter bietet das Landwirtschaftliche Bildungszentrum einen zweitägigen Kurs mit der Diätassistentin und Fachfrau
für bewusste Kinderernährung, Sybille Schragner, an. Kurstermine sind
Montag, 2. März von 9.30 bis 11 Uhr und Montag, 9. März 2015 von 9.30 bis
11.30 Uhr jeweils im Landwirtschaftlichen Bildungszentrum EmmendingenHochburg. Zum ersten Termin können die Säuglinge mitgebracht werden.
Die Veranstaltung ist kostenlos. Die Lebensmittelkosten werden anteilig verrechnet. Verbindliche Anmeldung bis Donnerstag, 26. Februar, beim Landwirtschaftsamt Emmendingen, Telefon 07641 / 451-9110.
BIZ & Donna: Teilzeitausbildung/Teilzeitumschulung
Am Donnerstag, 19. Februar, beginnt um 14.30 Uhr eine Informationsveranstaltung zur Teilzeitausbildung und Teilzeitumschulung. Veranstaltungsort
ist das Berufsinformationszentrum (BiZ, Raum A007) der Agentur für Arbeit
Freiburg, Lehener Str. 77. Die Veranstaltung ist Teil der von Elsa Moser organisierten Vortragsreihe BIZ & Donna. Eine Anmeldung ist zur kostenlosen
Veranstaltung nicht erforderlich. Mehr Information unter Tel. 0761 / 2710 264.
Weitere Infos zur Ausbildung oder Umschulung in Teilzeit gibt’s unter
www.gut-ausgebildet.de oder sowie www.youtube.com/berufezappen.
Von der Uni in den Beruf: Studium zu Ende – was nun?
Am Donnerstag, 19. Februar, informieren Experten der Allgemeinen Ortskrankenkasse (AOK), des Jobcenter Freiburg und des Hochschulteams der
Agentur für Arbeit Freiburg über den Übergang vom Studium in den Beruf.
Die Veranstaltung beginnt um 18.15 Uhr im Kollegiengebäude I (Hörsaal 1016)
der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und endet voraussichtlich um 19.45
Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe „Von der Uni in den Beruf“.
Wanderung
Waldkirch. Am Donnerstag, 19. Februar, wandert der Schwarzwaldverein Waldkirch-Kandel von Gutach
zum Märchencafé in Simonswald.
Treffen zu dieser fünf Kilometer langen Wanderung ist um 13.10 Uhr am
Bahnhof in Waldkirch zur Fahrt mit
der S-Bahn. Nichtwanderer können
um 14.34 Uhr ab Waldkirch Stadtmitte mit dem Bus 7272 nachkommen.
Nähere Informationen unter Telefon
07681 / 4938808. Gäste sind willkommen.
Für eine nachhaltige Stadtentwicklung
Waldkirch (bne). Roman Götzmann, nach wie vor einziger Kandidat
für die Oberbürgermeister-Wahl in Waldkirch am 15. März, besuchte
kürzlich den WZO-Verlag in Emmendingen. Im Falle seiner Wahl zum
Oberbürgermeister will sich Götzmann verstärkt mit Verkehrsfragen
in Waldkirch beschäftigen. Waldkirch sei insgesamt sehr gut aufgestellt und eine Stadt mit hervorragender Infrastruktur. Ihm gehe es
darum, Waldkirch als Wohn-, Lebens- und Arbeitsort attraktiv zu halten. Er trete ein für eine „nachhaltige Stadtentwicklung, die auch dem
Umweltschutz verpflichtet“ sei. Auf dem Foto: OB-Kandidat Roman
Götzmann im Gespräch mit dem Redaktionsleiter des Elztäler WoFoto: Oliver König
chenberichts, Dr. Bernd Neumeister.
UU
Gottesdienste
Katholische
Gottesdienste | kirchl. Veranstaltungen
St. Margarethen Waldkirch, St. Josef Kollnau, St. Pankratius Buchholz
Sa., 14.2., St. Pankratius 9 Uhr Eucharistiefeier; St. Margarethen 18
Uhr Eucharistiefeier am Vorabend
(HV). So., 15.2., St. Martin 8.45 Uhr
Eucharistiefeier (HS); Krankenhauskapelle 9 Uhr Eucharistiefeier (AM);
St. Pankratius 10 Uhr Eucharistiefeier für die Pfarrgemeinde (Sch); St.
Josef 10.30 Uhr Eucharistiefeier
(NR); St. Margarethen 11 Uhr Eucharistiefeier (HV), mitgestaltet von der
Krakeelia, „Narrenmesse“ und dem
Kinder- und Jugendchor. Di., 17.2.,
St. Pankratius 9 Uhr Eucharistiefeier. Mi., 18.2., Stadtkapelle 9 Uhr
Mütter beten für Kinder und Jugendliche; St. Pankratius 19 Uhr Eucharistiefeier mit Segnung und Austeilung der Asche; St. Margarethen 19
Uhr Eucharistiefeier mit Segnung
und Austeilung der Asche, mitgestaltet von der Projektschola; St. Josef 19 Uhr Eucharistiefeier mit Segnung und Austeilung der Asche. Do.,
19.2., St. Josef 9 Uhr Eucharistiefeier; St. Pankratius 19 Uhr Eucharistiefeier; St. Margarethen 19 Uhr
Eucharistiefeier.
Evangelische
Gottesdienste | kirchl. Veranstaltungen
Waldkirch
So., 15.2., 18 Uhr Gottesdienst.
Paul-Gerhardt-Gemeinde Kollnau
So., 15.2., 9.30 Uhr Gottesdienst mit
Hl. Abendmahl (Pfrin. Wagner).
Sonstige
Gottesdienste | kirchl. Veranstaltungen
Liebenzeller Gemeinschaft Waldkirch (Elzstraße 4a)
Dienstags 14 Uhr Kinderstunde. Mittwochs 10 Uhr Frauenstunde (14-tägig). Freitags 19.30 Uhr Bibelstunde.
Christengemeinde Waldkirch (Kohlenbacherstr. 1)
Gottesdienst mit Kinderbetreuung,
sonntags 10 Uhr, am ersten und letzten Wochenende im Monat, samstags 18 Uhr, herzlich willkommen.
Neuapostolische Kirche Waldkirch
(Hödlerstraße 8)
Gottesdienst So., 9.30 und Mi., 20
Uhr. Änderungen an der Anschlagtafel neben dem Eingang. Gäste willkommen.
Islamischer Verein Waldkirch
Jeden Freitag, 14 Uhr Gottesdienst
(Mauermattenstr. 7, neben Mitsubishi-Autohaus).
Anglican Church in Freiburg
English-speaking services, Adventkapelle, Turnseestr. 59. Each Sunday
11.30 am. Rev. Robin Stockitt, Tel.
07661/904693. Jeden 1. Sonntag im
Monat auch um 20 Uhr Gottesdienst.
Jehovas Zeugen Waldkirch (Am
Schmelzofen 4)
Fr., 13.2., 19.15 – 21 Uhr Bibelstudium, Schulkurs Evangeliumsverkündiger, anschl. Ansprachen und
Tischgespräche. So., 15.2., 10 – 11.45
Uhr Biblischer Vortrag, anschl. Bibel- und Wachtturm-Studium.
Freie evangelische Gemeinde: Gottesdienst im Gemeindezentrum im
Platanenweg 9, Emmendingen: jeden Sonntag um 10 Uhr (mit Kinderbetreuung). Gäste sind herzlich willkommen. Jeden Freitag von 16.30 - 18
Uhr (außer in den Schulferien):
Abenteuerland für Kinder zwischen
5 und 12 Jahren. Zeitgleich hat das
Café Freitag in den Gemeinderäumen geöffnet. Infos über weitere
Veranstaltungen unter 07641 / 52702
oder www.feg-emmendingen.de.
Evangelisch freikirchliche Gemeinde (Baptisten), Am Sportfeld 2, Emmendingen: Gottesdienst mit Kindergottesdienst: jeden Sonntag, 10
Uhr. Info über weitere Veranstaltungen unter 07641 / 48222 oder 07681 /
9821. Mitfahrgelegenheit unter
07681 / 9821.
Apotheken-Notdienst: Der Notdienst
der Apotheken erfolgt im täglichen
Wechsel. Dienstbereitschaft von
8.30 Uhr bis 8.30 Uhr des folgenden
Tages.
Donnerstag, 12.2., Stadt-Apotheke,
Lange Str. 37, Waldkirch, Tel.
07681/479110, Fax 4339.
Freitag, 13.2., Apotheke Simonswald, Talstr. 36 a, Simonswald, Tel.
07683/794, Fax 457. Breisgau-Apotheke, Alemannenstr. 2 a, Teningen,
Tel. 07641/8460, Fax 52433.
Samstag, 14.2., Apotheke Dr. H. Haefelin, Hauptstr. 193, Denzlingen, Tel.
07666/93090, Fax 930930.
Sonntag, 15.2., Bürkle-Apotheke,
Schillerstr. 19, 79312 Emmendingen,
Tel. 07641/42301. Kastelburg-Apotheke, Freie Str. 2, Waldkirch, Tel.
07681/1379, Fax 1349.
Montag, 16.2., Neue Apotheke,
Milchhofstr. 1, Emmendingen, Tel.
07641/9332221. Severin-Apotheke,
Alemannenstr. 17, Denzlingen, Tel.
07666/5844, Fax 8231.
Dienstag, 17.2., Central-Apotheke,
Theodor-Ludwig-Str. 11, Emmendingen, Tel. 07641/914170, Fax 914179.
Rathaus-Apotheke, Hauptstr. 70, Elzach, Tel. 07682/1717, Fax 6223.
Mittwoch, 18.2., Paracelsus-Apotheke, Bahnhofstr. 16, Denzlingen, Tel.
07666/2392, Fax 949794. Apotheke
am Rathaus, Hinter den Eichen 6,
Reute, Tel. 07641/912912, Fax 912915.
Ärztlicher Notfalldienst: Den ärztlichen Notfalldienst erfahren Sie unter
der Tel.-Nr. 01805/19292-320, unter
dieser Nummer werden medizinisch
notwendige Hausbesuche für den gesamten Landkreis (außer Bahlingen)
vermittelt.
Zentrale Notfallpraxis: Im Kreiskrankenhaus Emmendingen, Gartenstr. 44. Die zentrale Notfallpraxis
ist am Mittwoch und Freitag von 16
bis 20 Uhr und an Samstagen, Sonnund Feiertagen von 9 bis 21 Uhr geöffnet und kann ohne Voranmeldung
besucht werden.
Notfallpraxis für Kinder: St. Josefskrankenhaus, Sautierstr. 1, Freiburg.
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 19 bis 7.30 Uhr, Freitag: 16 bis
8 Uhr, Samstag und Feiertag: 8 bis 8
Uhr, Sonntag: 8 bis 7.30 Uhr. Tel.
0761/80998099.
Zahnärztlicher Notfalldienst: In
dringenden Notfällen ist der zahnärztliche Notfalldienst unter der Rufnummer 0180/3222555-70 zu erfahren. Sprechstunden in der Praxis von
10–11 Uhr und von 17–18 Uhr.
Augen-Notfallpraxis: UniversitätsAugenklinik, Killianstr. 5, Freiburg.
™
Die Praxis ist an Samstagen, Sonnund Feiertagen rund um die Uhr,
werktags ab 19 Uhr bis morgens 8
Uhr und mittwochs bereits ab 13 Uhr
geöffnet.
Tierärztlicher Notfalldienst: Falls
der zuständige Tierarzt nicht erreichbar ist, versieht den tierärztlichen
Notfalldienst für Kleintiere an diesem Wochenende Fr. Hesse, Forchheim, Tel. 07642/2324 (Großtier) und
Dr. Kissel, Kenzingen, Tel. 07644/559
(Kleintier), der Notfalldienst für
Großtiere wird am Sonntag in der
Zeit von 10-18 Uhr versehen.
Notruf-Fax an die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle: Fax. 07641/4601-77
(nur für schwerhörige, taube, gehörlose und sprachgeschädigte Personen).
Krankentransport: 19222 ohne Vorwahl.
EnBW Regional AG: Störungsmeldestelle Tel. 0800-3629477.
HILFE und BERATUNG:
Jugend- und Drogenberatungsstelle
„emma“, Friedhofstr. 1, Tel.
07681/3891 oder 07641/41970.
Fachstelle Sucht-Beratung, -Behandlung, -Prävention, Friedhofstr. 1,
Tel. 07681/24623, Dienstags, Donnerstags 10-17 Uhr.
Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Landkreises Emmendingen: Waldkirch, Friedhofstr. 1, Tel.
07641/451-3531.
Anonyme Alkoholiker treffen sich
montags, 19.30 Uhr im Anbau der
Kirche, Freiburger Str. 1, Waldkirch.
Kontakt: Tel. 07641/573412.
Telefonseelsorge: Krisen- und Lebensberatung, jederzeit, vertraulich,
anonym, kostenfrei. Tel. 0800/1110111
od. 0800/1110222.
Ausländerberatung und Interkulturelles Büro der Stadt Waldkirch,
Marktplatz 1–5, Zimmer 2, Tel.
07681/404-149.
Silberstreif, Hospizdienst: Einfühlsame Begleitung von Menschen mit
lebensbedrohlichen Erkrankungen
und deren Angehörigen in Waldkirch
und Umgebung, Tel. 07681/4937665.
Sozialdienst kath. Frauen e.V.:
Schwangerschafts- und Lebensberatung, Marktplatz 21, Tel. 07681/
474539-0.
Weisser-Ring e.V.: Hilfe für Opfer von
Gewalttaten. Tel. 07642/9076825.
Kinderschutzbund Waldkirch e.V.:
Emmendinger Str. 3, Waldkirch, Tel.
07681/9020, Sprechzeiten: Mo., 10-12
Uhr; Mi., 9-11 Uhr und 15-17 Uhr; Do.,
9-11 Uhr; 11-12 Uhr (im Generationenbüro Waldkirch / Rathaus, Tel.
404232); Fr., 10-12 Uhr.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
9
Dateigröße
1 404 KB
Tags
1/--Seiten
melden