close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

innen 2015 - Akademie Klausenhof

EinbettenHerunterladen
Lebendiges Lernen
Methoden und Lernarrangements
für Schule und Beruf
Damit die Simme hörbar bleibt!
Über einen anderen Umgang mit
Atem, Simme und Sprache
02. - 03. Oktober 2015 und 06. - 07. November 2015
19. - 20. September 2015
Wer junge Menschen fördern, wer für sie Lernchancen
eröfnen möchte, der muss etwas darüber wissen, wie
sie lernen und was sie dazu moiviert. Mit dem Begrif
„Lebendiges Lernen“ wird im Seminar das Konzept der
Ermöglichungsdidakik verbunden. Dort werden Erkenntnisse aus unterschiedlichen Wissenschaten berücksichigt und in methodisch-didakische Konzepte
übertragen. In zwei 2tägigen Seminarblöcken setzen
Sie sich intensiv mit den Grundlagen des Lernens und
vor allem mit den Prinzipien, Strategien und Methoden dieses Didakikkonzepts auseinander.
Wer viel sprechen muss, kennt das: „Abends kriege ich
kaum noch einen Ton raus“...“beim Vorlesen kratzt es
im Hals“...“die kleinste Erkältung macht mich heiser“....
Meistens wird dies als unabänderlicher Begleitumstand
des Berufs einfach hingenommen. Das muss aber nicht
so sein. Gezielte Arbeit mit der Simme und ihren Rahmenbedingungen kann eine deutliche Besserung bringen. Lernen Sie auf lockere Weise, anders mit der Simme umzugehen. Verstehen Sie den ganzen Körper als
Instrument. Erkennen Sie den Zusammenhang zwischen
Simme und Atem, und zwischen Simme und Simmung.
Referent:
Hans-Jürgen Wiegerling
Seminarbeitrag: 349,- € (LW1238)
Referent:
Henry Prediger
Seminarbeitrag: 199,- €
Rehabilitaionspädagogische Zusatzausbildung
gem. § 66 BBiG/§ 42 HwO
21.-22.08.2015
18.-19.09.2015
23.-24.10.2015
27.-28.11.2015
11.-12.12.2015
15.-16.01.2016
12.-13.02.2016
11.-12.03.2016
20.-21.05.2016
Unser Angebot besteht in der Opimierung pädagogisch-didakischer Kompetenzen im Bereich der beruflichen Rehabilitaion.
Der Zeriikatskurs orieniert sich am § 53 BBiG. Mit
dieser Fortbildung erfüllen Sie die in den Verdingungsunterlagen der Agentur für Arbeit (z. B. bei Ausschreibungen BaE/Reha) enthaltene Forderung nach
Zusatzqualiizierung. Es handelt sich um ein BlendedLearning-Konzept und umfasst neun Seminare inkl.
Studienbriefe, Bearbeitungsaufgaben, Protokolle und
Lerntagebücher, Transferaufgaben und Präsentaionen.
Referent:
Hans-Jürgen Wiegerling
Seminarbeitrag: 1.750,- € (LW1239)
LW1197
Informaion & Auskunt
Akademie Klausenhof gGmbH
Klausenhofstraße 100
46499 Hamminkeln-Dingden
Tel.:
02852 / 89-0
Empfang
02852 / 89-1332 Frau Scheepers
Fax:
02852 / 89-3332
E-Mail: seminare@akademie-klausenhof.de
Internet: www.akademie-klausenhof.de
Seminarangebote
für Sozialarbeiter/-innen
und
Sozialpädagogen/-innen
Wir beraten Sie gerne unverbindlich im Rahmen eines
persönlichen Gesprächs oder senden Ihnen ausführliche
Programme zu den einzelnen Veranstaltungen zu.
Hinweise
Unsere Preise verstehen sich als Kompletpreise für
Lehrgangsgebühr, Seminarunterlagen und Verplegung.
Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, bei zweitägigen
Seminaren ein Einzelzimmer mit Dusche/WC zu einem
Preis von 37,- € oder bei dreitägigen Seminaren zu einem Preis von 67,- € zu buchen.
Titelbild: © Fotolia.com (Chrisian Schwier)
Bilder Innenteil: © Akademie Klausenhof gGmbH
2015
Moivaion nach W. Correll
Anforderungen an die
Akquise und Vermitlung
„Wenn sie nur wollen...“
11. - 13. Mai 2015
LW1215
Lernleistung und Vermitlungsvorbereitung hängen
im hohen Maß mit der Eigenmoivaion der Teilnehmenden zusammen. Ot stehen wir im Arbeitsalltag
Jugendlichen und Erwachsenen gegenüber, denen
es an geeigneter Moivaion fehlt und deren Arbeitseinstellung viele Wünsche ofen lässt. Die Inhalte des
Seminars stützen sich besonders auf Erkenntnisse
der Lernforschung, der Verhaltens-, Moivaions- und
Überzeugungspsychologie von Prof. Dr. Werner Correll. In diesem Seminar erhalten Sie konkretes Handwerkszeug für den Umgang mit Jugendlichen (natürlich auch mit jeglichen anderen Menschen). Darüber
hinaus lernen Sie, ihre eigene und die Moivaion anderer zu erkennen und zu nutzen.
Referent:
Hans-Günther Degenhardt
Seminarbeitrag: 249,- €
Intervenionsmöglichkeiten und
Moivaionsförderung bei
Grenz- und Abbruchsituaionen
Lernen Sie Ausbildungsabbrüche zu vermeiden!
22. - 24. Juni 2015
LW1216
Immer wieder stehen Sie als Ausbilder/-in, Sozialpädagoge/-in und Stützlehrer/-in vor der Situaion,
dass Auszubildende einen Punkt erreichen, wo ihnen
angesichts der Schwierigkeiten im Ausbildungsalltag
alles egal zu sein scheint: „Mir reicht‘s, auf mich
braucht ihr nicht mehr zu warten, meine Ausbildung
könnt ihr euch an den Hut stecken...“. In der Regel
geht dem Abbruch ein langer Prozess voraus. In diesem Seminar erweitern Sie eigene Kompetenzen im
Umgang mit solchen Grenz- und Abbruchsituaionen.
Referent:
Hans-Günther Degenhardt
Seminarbeitrag: 249,- €
24. - 26. August 2015
Konliktmanagement
Souveräner in Konlikten
LW1217
Die Vermitlung von Jugendlichen und Erwachsenen in
Prakikum, Arbeit bzw. betriebliche Ausbildung ist zentraler Mitelpunkt der Arbeit. Ihre Aufgabe ist es, Jugendliche und Erwachsene in ihrer Entwicklung zu begleiten,
zu fördern und zu stützen, um sie auf diese Bereiche
vorzubereiten. Um möglichst viele Teilnehmende in
Ausbildung und beruliche Täigkeit zu vermiteln, ist es
notwendig, die Unternehmen als Kunden zu betrachten.
Hier gelten die Gesetze des Marktes und die Regeln des
Verkaufs. Im Seminar lernen Sie unter anderem, wie Sie
gezielt Kooperaionspartner inden, diese gewinnen und
binden.
Referent:
Hans-Günther Degenhardt
Seminarbeitrag: 249,- €
Wer seine eigene Sprache kennt, kann auch die Sprache der anderen verstehen und damit konstrukiv und
authenisch kommunizieren! Das Training „Konliktmanagement“ hilt Ihnen, eigene Verhaltensweisen
in Konlikten zu erkennen, diese zu relekieren und in
verschiedenen Situaionen neue Möglichkeiten zu erproben und zu üben. Ein wichiges Element ist dafür die
Selbsterfahrung des eigenen Selbstausdrucks, um starke
emoionale Situaionen selbstbewusst zu meistern.
Referent:
Dr. Thomas Prescher
Seminarbeitrag: 199,- €
Sozialphobie
19. - 21. Oktober 2015
LW1236
Die Lebenswelt jüngerer Menschen unterscheidet sich
nicht zuletzt von denen der Erwachsenen aufgrund sich
ständig verändernder gesellschatlicher Bedingungen.
Davon betrofen sind auch die Kommunikaions- und
Interakionsprozesse. Im Seminar erleben Sie eine veriete Auseinandersetzung mit den „Eigenarten“ junger
Menschen. Diese werden aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet und diskuiert, um einen angemessenen
Umgang mit jungen Menschen zu gestalten bzw. möglich zu machen. Dabei werden auch speziische Problemlagen Jugendlicher aufgegrifen.
Referenin:
Isa-Dorothe Gardiewski
Seminarbeitrag: 199,- €
LW1213
Die krankhate Schüchternheit
Kommunikaion und Interakion
mit jungen Menschen
11. - 12. September 2015
16. - 17. Oktober 2015
LW1218
Schüchtern sind viele und extrem schüchtern nicht wenige Menschen. Doch die krankhate Schüchternheit,
jetzt als Sozialphobie bezeichnet, gerät erst langsam
in das Blickfeld der Wissenschat. Soziale Phobien sind
eine Situaionsangst mit nachfolgendem Vermeidungsverhalten, d. h. letztlich Rückzug und Isolaion. Die Angst
lässt sich zwar nicht begründen, dafür wird sie aber besonders exzessiv erlebt. Sie lernen Sozialphobien zu erkennen, um mit diesem Wissen Leistungen zu steigern
und Ausfallzeiten und Verweigerungshaltungen zu minimieren.
Referent:
Hans-Günther Degenhardt
Seminarbeitrag: 249,- €
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
6
Dateigröße
984 KB
Tags
1/--Seiten
melden