close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jahresprogramm der Badischen posaunenarBeit Jahresprogramm

EinbettenHerunterladen
2015
Jahresprogramm
der Badischen
Posaunenarbeit
Posaunenchorleitung und Anfängerausbildung
Lehrgänge und Freizeiten
BADISCHE
POSAUNENARBEIT
2
Jahresprogramm der Badischen Posaunenarbeit
Liebe Leserin, lieber Leser!
Herzlich willkommen in der ersten Ausgabe der
neu gestalteten Fortbildungsprogramme mit
gottesdienstlichen und kirchenmusikalischen
Fortbildungen für das Jahr 2015. Auf den ersten
Blick erkennen Sie, dass die Programme anders
aussehen als die bisherigen jährlichen Flyer. Wir
haben uns daran gemacht, unsere Programme
optisch neu zu gestalten und sie dabei zugleich
einander anzupassen. Unten sehen Sie alle vier
Titelbilder.
erhalten und wir werden zukünftig (hoffentlich)
besser in der Lage sein, unsere Interessentinnen
und Interessenten noch konkreter anzusprechen.
Denn alle unsere Angebote sind nutzlos, wenn Sie
nichts von ihnen erfahren.
Wir hoffen, Ihnen gefällt unser neues Konzept,
und wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Kritik.
Ihr Redaktionsteam
Viel wichtiger als die Optik ist allerdings die neue
inhaltliche Ausrichtung.
Bei der Bläserarbeit hat sich nicht allzu viel
verändert. Ganz anders jedoch beim kirchenmusikalischen Fortbildungsprogramm. Dieses enthielt
bisher sämtliche Angebote aus diesem Bereich,
vom Kirchenmusikertreff auf Bezirksebene über
Kantaten zum Mitsingen bis hin zu den Ausbildungsangeboten des Hauses der Kirchenmusik.
Ab diesem Jahr wird das Programm nun aufgeteilt
in ein Heft mit den fachlich orientierten Aus- und
Fortbildungsangeboten für Kirchenmusikerinnen
und -musiker und ein weiteres Heft mit eher
freizeitorientierten Angeboten z. B. für Chorsängerinnen und-sänger, Kinder etc.
Ganz neu hinzugekommen ist das Programm der
gottesdienstlichen Fortbildungen der Evangelischen
Landeskirche in Baden. Es richtet sich an alle, die
als Haupt- oder Ehrenamtliche Verantwortung für
den Gottesdienst tragen: also Pfarrerinnen und
Kirchenmusiker, Gemeindediakoninnen und Prädikanten, Kirchenälteste und Kirchendienerinnen
und alle, die im Gottesdienst bei Lesungen, Begrüßung, Fürbitten, Abkündigung etc. mitwirken
oder eigenständig besondere Gottesdienste leiten.
Trotz dieser Ausdifferenzierung in vier Hefte wird
es auch zukünftig einen Blick über den Tellerrand
geben. Als Redaktionsteam werden wir darauf
achten, dass Angebote, die für mehrere unserer
Zielgruppen interessant sein könnten, in allen
entsprechenden Progammen vorkommen. Ein
Einsteigerkurs Chorleitung könnte also auch im
Musikfreizeit-Heft stehen, ein Liturgieworkshop
über liturgische Gesänge auch im kirchenmusikalischen Fortbildungsprogramm etc. Die neue
inhaltliche Ausrichtung hat zur Konsequenz,
dass wir die jeweilige Zielgruppe der einzelnen
Programme klarer abgrenzen können. Sie werden
also zukünftig (hoffentlich) nicht mehr viermal
das gleiche Heft über unterschiedliche Kanäle
Pfarrerin Ulrike Beichert
(Arbeitsstelle Gottesdienst)
KMD Prof. Carsten Klomp
(Haus der Kirchenmusik)
Kord Michaelis
(Landeskirchenmusikdirektor)
LPW Heiko Petersen und
LPW Armin Schaefer
(Badische Posaunenarbeit)
Lehrgänge und Freizeiten
3
Chorleiter- und Bläserlehrgang Rastatt
2. – 6. Januar 2015
Ort
Rastatt – Kath. Bildungshaus St. Bernhard
Leitung
LPW Armin Schaefer
Zielgruppe
Interessent(inn)en der Posaunenchorleiter­
ausbildung ab 14 Jahren
Informationen zur Veranstaltung
Chorleitungsunterricht in verschiedenen Leistungsstufen, Einzelunterricht auf dem Blechblasinstrument, Ensemblespiel, Musiktheorie,
Gehörbildung. Bei diesem Lehrgang können
die D-Prüfung und Prüfungsteile der C-Prüfung
absolviert werden. Bitte ggf. mit LPW Armin
Schaefer in Verbindung setzen.
Beginn/Ende
02.01.2015, 12.00 Uhr / 06.01.2015, 13.00 Uhr
Kosten
Bläser/-innen im Doppelzimmer
Bläser/-innen im Einzelzimmer
Chorleitungsunterricht
im Doppelzimmer
Chorleitungsunterricht
im Einzelzimmer
250,— €
300,— €
Beginn/Ende
02.01.2015, 14.00 Uhr / 06.01.2015, 15.00 Uhr
Kosten
130,— €
Hohes Blech
250,— €
16. – 18. Januar 2015
300,— €
Ort
Thomashof bei Karlsruhe
Leitung
Junges Blech 1 Bläserlehrgang für Kinder und Jugendliche
2. – 6. Januar 2015
Ort
Burg Rotenberg bei Rauenberg
Leitung
Maren Löffel
Zielgruppe
Bläser/-innen bis 15 Jahre
Informationen zur Veranstaltung
Ensemblespiel in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, Freizeitprogramm und jede
­Menge Spaß auf der Burg! Dieser Lehrgang ist
auch für Mein-erster-Ton-Kandidaten geeignet.
Axel Becker
Zielgruppe
Bläser/-innen ab 14 Jahren
Informationen zur Veranstaltung
Bläserinnen und Bläser mit hohen Instrumenten: Trompeten, Flügelhörner, Piccolo­
trompeten. Keine Jungbläser! Programm:
Ensemble­spiel in verschiedenen Leistungs­
gruppen, Erörterung der spezifischen Eigen­
heiten der hohen Instrumente und deren
eigener ­Literatur
Beginn/Ende
16.01.2015, 17.00 Uhr / 18.01.2015, 15.00 Uhr
Kosten
Unterbringung im EZ
Unterbringung im DZ bzw. MBZ
135,— €
110,— €
4
Jahresprogramm der Badischen Posaunenarbeit
Tiefes Blech
Chorleiter- und Bläserlehrgang
Neckarzimmern
23. – 25. Januar 2015
6. – 12. April 2015
Ort
Rastatt – Kath. Bildungshaus St. Bernhard
LPW Heiko Petersen & LPW Armin Schaefer
Bläser/-innen mit tiefen Instrumenten ab
14 Jahren: ­Posaune, Waldhorn, Euphonium,
Tenor­horn, Bariton, Tuba.
Keine Jungbläser/-innen!
Informationen zur Veranstaltung
Ensemblespiel in verschiedenen Leistungs­
gruppen, Erörterung der spezifischen Eigen­
heiten der tiefen Instrumente und deren
eigener Literatur.
Beginn/Ende
23.01.2015, 17.00 Uhr / 25.01.2015, 15.00 Uhr
Bläser/-innen im Einzelzimmer
Bläser/-innen im Doppel-/
Mehrbettzimmer
Leitung
LPW Heiko Petersen & LPW Armin Schaefer
Zielgruppe
Kosten
Ort
Neckarzimmern – Tagungsstätte der Ev. Jugend
Leitung
Zielgruppe
Interessenten der Posaunenchorleiterausbildung,
Posaunenchorleiter/-innen, Bläser/-innen
Informationen zur Veranstaltung
Chorleitungsunterricht in verschiedenen
Leistungs­stufen, Einzelunterricht auf dem
Blech­blas­instrument, Ensemblespiel, Bibel­
arbeit, Musiktheorie, Gehörbildung. Bei diesem
Lehrgang können die D-Prüfung und Prüfungsteile der C-Prüfung absolviert werden. Bitte
mit dem zuständigen Landesposaunenwart in
Verbindung setzen.
153,— €
Beginn/Ende
115,— €
Kosten
06.04.2015, 14.00 Uhr / 12.04.2015, 13.00 Uhr
Person im Mehrbettzimmer
Person im Doppelzimmer
Person im Einzelzimmer
Heimschläfer
200,— €
240,— €
290,— €
130,— €
Anfängerausbilderlehrgang
8. – 10. Mai 2015
Ort
Rastatt – Kath. Bildungshaus St. Bernhard
Landesvertretertag
14. März 2015
Ort
Evangelischer Oberkirchenrat Karlsruhe
Leitung
LO Dr. Ulrich Fischer
Zielgruppe
Chorvertreter, Bezirksveranwortliche,
­Landesarbeitskreis
Beginn/Ende
09:30 – 12:30 Uhr
Leitung
LPW Armin Schaefer
Zielgruppe
Anfängerausbilder/-innen und alle, die es
werden möchten, ab 14 Jahren
Informationen zur Veranstaltung
Ziele und Inhalte einer Anfängerausbildung,
Instru­mental- und Blastechnik, Proben­
methodik und –planung, Vorstellen von
Aus­bildungsschulen und Spielheften, Anfänger­
werbung. Darüber hinaus soll das Wochenende
die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch
geben.
Beginn/Ende
08.05.2015, 18.00 Uhr / 10.05.2015, 15.30 Uhr
Lehrgänge und Freizeiten
Kosten
Mitglied eines badischen
Posaunenchores im Doppelzimmer
Mitglied eines badischen
Posaunenchores im Einzelzimmer
Person im Doppelzimmer
Person im Einzelzimmer
55,— €
70,— €
110,— €
140,— €
Junges Blech 3 Bläserlehrgang für Kinder und Jugendliche
25. – 30. Mai 2015
Ort
Evangelische Jugendbildungsstätte Ludwigshafen am Bodensee
Leitung
Seniorentag
12. Mai 2015
Ort
Thomashof bei Karlsruhe
Leitung
LO Dr. Ulrich Fischer
Zielgruppe
Aktive und passive Bläserinnen und Bläser mit
Angehörigen
Beginn/Ende
12.05.2015, 9:00 Uhr /
12.05.2015, 16:30 Uhr
Kosten
32,— €
Junges Blech 2 - Bläserlehrgang
für Kinder und Jugendliche
25. – 30. Mai 2015
Ort
Burg Rotenberg bei Rauenberg
Leitung
Bezirkskantor Simon Langenbach
Zielgruppe
Bläser/-innen bis 15 Jahre
Informationen zur Veranstaltung
Ensemblespiel in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, Freizeitprogramm und jede
­Menge Spaß auf der Burg! Dieser Lehrgang ist
auch für Mein-erster-Ton-Kandidaten geeignet.
Beginn/Ende
25.05.2015, 14.00 Uhr / 30.05.2015, 15.00 Uhr
Kosten
140,— €
5
LPW Heiko Petersen
Zielgruppe
Bläser/-innen bis 15 Jahre
Informationen zur Veranstaltung
Ensemblespiel in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, Freizeitprogramm und jede
Menge Spaß in einem tollen Haus direkt am
Bodensee! Dieser Lehrgang ist auch für Meinerster-Ton-Kandidaten geeignet.
Beginn/Ende
25.05.2015, 14.00 Uhr / 30.05.2015, 15.00 Uhr
Kosten
135,— €
6
Jahresprogramm der Badischen Posaunenarbeit
28. Badischer Landesposaunentag
„Töne der Freiheit“
3. – 5. Juli 2015
Ort
Offenburg
Zielgruppe
Alle Bläser(innen) und Jungbläser(innen)
sowie deren Angehörige
Informationen zur Veranstaltung
Eröffnungskonzert in der Stadtkirche,
Eröffnung auf dem Marktplatz, Lebendige
Innenstadt, Stadtspiel für Jungbläser(innen),
Platzkonzerte, Workshops, Open-Air-­Konzert
mit Rüdiger Baldauf und Band, dem Landes­
jugendposaunenchor Württemberg, den
Jugend­posaunenchören Nord- und Süd­baden
und einem großen Bläserchor, ­zentraler Gottesdienst und Gottesdienst für Jung­bläser
/-innen, Informationsstände, gemüt­liches Beisammensein, Abschluss­veranstaltung u.v.m.
Weitere Infos: www.lpt.posaunenarbeit.de
Segelfreizeit
31. Juli – 7. August 2015
Ort
Ijsselmeer und Wattenmeer (Holland)
Leitung
LPW Heiko Petersen
Mitarbeitende
Katharina Stängle und Johannes Lazarus
Zielgruppe
für Jugendliche ab 14 Jahren und
junge Erwachsene
Informationen zur Veranstaltung
Wir bilden die Besatzungen der Segelschiffe
„Zeemeeuw“ und „Zuid Holland“ – Segel­
erfahrung ist nicht erforderlich, denn die
Kapitäne der Schiffe werden uns in unsere Aufgaben beim Segeln einweisen. Wir segeln auf
dem Ijsselmeer und zu den Inseln am Rande
des Wattenmeeres. Abends werden wir immer
in einem anderen Hafen einlaufen oder auch
mal eine Nacht auf See verbringen. Auch das
Trockenfallen auf einer Sandbank ist geplant.
Darüber hinaus werden wir auf dem Schiff
Lehrgänge und Freizeiten
und an Land blasen, schwimmen gehen (vom
Strand oder vom Schiff aus), Häfen und Inseln
begucken, relaxen und viel Spaß haben!
Beginn/Ende
31.07.2015, 09.00 Uhr / 07.08.2015, 23.30 Uhr
Kosten
Bläser/-innen von 14 bis 20 Jahren
Bläser/-innen ab 21 Jahren
330,— €
370,— €
Familienfreizeit „Vive la France!“
17. – 31. August 2015
Ort
Kloster „La Gardiole“ bei St. Hippolyte du Fort
(Cevennen/Südfrankreich)
Leitung
LPW Armin Schaefer
Mitarbeitende
Irina Handt (Kleinkindbetreuung)
Zielgruppe
für Familien, Paare und Singles
7
Flüssen und am Mittelmeer, spektakuläre
Natur u. v. m. Die Unterbringung erfolgt in
einer ehemaligen Klosteranlage namens „La
Gardiole “ und bietet unserer Freizeit rustikale, aber gute Bedingungen zu einem sehr
günstigen Preis. Die Küche verwöhnt uns mit
landestypischer Kost. Die örtlichen Lokalitäten
werden ebenfalls besucht. Es ist auch möglich,
mit Zelt oder Wohnwagen an der Freizeit teil­
zunehmen, da hierfür eine große Wiese mit
sanitären Anlagen und Stromanschlüssen und
Kühlschränken vorhanden ist. Mit Michael und
Dagmar Reger, die von Mosbach nach St. Hippolyte du Fort auswanderten und dort unten
eine Posaunenarbeit aufgebaut haben, haben
wir ortskundige Beratung und Kontakte.
Kosten
Person ab 21 Jahre im Haus
390,— €
Person von 11 bis 20 Jahre im Haus
350,— €
Person von 5 bis 10 Jahre im Haus
260,— €
Person ab 21 Jahre als Camper
285,— €
Person von 11 bis 20 Jahre als Camper 235,— €
Person von 5 bis 10 Jahre als Camper 175,— €
Person bis 4 Jahre (Haus oder Camper) 0,— €
Informationen zur Veranstaltung
NEU: Diesmal mit Kleinkindbetreuung durch
Irina Handt aus Karlsruhe! Die herrliche Land­
schaft der Cevennen in Südfrankreich lädt uns
zu einem echten Erholungsurlaub ein. Eine
tägliche Probe steht natürlich auch auf dem
Programm, denn am Ende der Freizeit gibt
es ein Konzert. In der Umgebung finden sich
zahlreiche Möglichkeiten, die Zeit kurz werden
zu lassen: Hochseilgarten, riesige Tropfsteinhöhlen, Kanufahrten, Camargue, Bergwanderungen, zahlreiche Bademöglichkeiten in
18. Motorradfreizeit
„Weiß ich den Weg auch (noch) nicht“
12. – 19. September 2015
Ort
noch nicht bekannt
Leitung
LPW A. Schaefer
Zielgruppe
Blechblasende Motorradfahrer/-innen und
Beifahrer/-innen
Informationen zur Veranstaltung
Wo die Motorradfreizeit 2015 stattfinden wird,
steht noch nicht fest. Es wird in mehreren
Fahrstil-Gruppen gefahren und ein Begleitfahrzeug transportiert Gepäck und Instrumente.
Unterwegs wird an besonders schönen Orten
und Plätzen Musik zur Ehre Gottes gemacht
und die badischen Töne der Hoffnung dort
erklingen, wo man sie vielleicht gar nicht
vermutet.
8
Jahresprogramm der Badischen Posaunenarbeit
Beginn/Ende
Zielgruppe
Kosten
Informationen zur Veranstaltung
12.09.2015, 09.00 Uhr / 19.09.2015, 20.00 Uhr
Bläser/-innen badischer Posaunenchöre
und deren Angehörige
100,— €
sonstige Teilnehmer/-innen
150,— €
Freizeit Reifes Blech
19. – 26. September 2015
Ort
Oberstdorf – Haus Bergfrieden
Leitung
Axel Becker
Bläser/-innen ab 14 Jahren
Ensemblespiel mit Stücken der Stilrichtungen Jazz, Gospel und Pop. Gast ist in diesem
Jahr der Komponist und Kirchenmusiker Ralf
­Grössler. Er wird uns in seine vielfältigen Werke für Posaunenchor einführen und stilistische
Hinweise und Hilfestellungen geben.
Beginn/Ende
25.09.2015, 17.00 Uhr / 27.09.2015, 15.00 Uhr
Kosten
Bläser/-innen im Einzelzimmer Bläser/-innen im Doppel-/
Mehrbettzimmer 155,— €
105,— €
Zielgruppe
Aktive und passive Bläserinnen und Bläser
mit Ehepartner
Beginn/Ende
19.09.2015, 17.00 Uhr / 26.09.2015, 9.00 Uhr
Kosten
Bitte bei der Geschäftsstelle erfragen
Chorleiterlehrgang Rastatt
9. – 11. Oktober 2015
Ort
Rastatt – Katholisches Bildungshaus
St. Bernhard
Leitung
Swingendes Blech
25. – 27. September 2015
Ort
Rastatt - Katholisches Bildungshaus St. Bernhard
Leitung
LPW Heiko Petersen
Dozent
Ralf Grössler
Heiko Petersen
Zielgruppe
Chorleiter/-innen und alle, die es werden
wollen, ab 14 Jahren
Informationen zur Veranstaltung
In mehreren Gruppen unterschiedlichen
Schwierigkeitsgrades werden wir uns mit
Schlagtechnik und Probenmethodik beschäftigen. Abends lernen wir im gemeinsamen
Ensemblespiel neue Literatur kennen.
Lehrgänge und Freizeiten
Beginn/Ende
09.10.2015, 17.00 Uhr / 11.10.2015, 15.00 Uhr
Kosten
Bläser/-innen im Einzelzimmer
Bläser/-innen im Doppelzimmer 145,— €
115,— €
Konvent der Bezirke
13. – 14. November 2015
Ort
Schloss Flehingen
Leitung
LO Dr. Ulrich Fischer
Zielgruppe
Bezirksvertreter/-innen, Landesarbeitskreis
Beginn/Ende
13.11.2015, 18 Uhr / 14.11.2015, 13 Uhr
Bläserlehrgang mit Einzelunterricht
Neckarelz
26. – 31. Dezember 2015
Ort
Bildungshaus Neckarelz
Leitung
LPW Armin Schaefer
Zielgruppe
Bläser/-innen ab 14 Jahren
Informationen zur Veranstaltung
Ensemblespiel in verschiedenen Leistungs­
gruppen, Einzelunterricht, Bibelarbeit,
gemein­sames Abschlusskonzert am 30.12.15
um 19:30 Uhr in der Evangelischen Kirche
Neckarelz.
Beginn/Ende
26.12.2015, 14.00 Uhr / 31.12.2015, 13.00 Uhr
Kosten
Bläser/-innen im Einzelzimmer
Bläser/-innen im Doppel- bzw.
Mehrbettzimmer
Bläser/-innen als Heimschläfer
280,— €
222,— €
135,— €
9
10
Jahresprogramm der Badischen Posaunenarbeit
Weitere Angebote:
Beginn/Ende
D- und C-Ausbildung /
Haus der Kirchenmusik
Veranstalter
Die D- und C-Ausbildung in der badischen
Landeskirche setzt sich aus dem Unterricht vor
Ort und einer Anzahl von Kursen im Haus der
Kirchen­musik zusammen. Für die D-Prüfung
im Teilbereich Bläserchorleitung können alle
erforderlichen Themen auf den Chorleitungs­
lehrgängen der Badischen Posaunenarbeit gelernt
werden. Für die C-Prüfung sind, zusätzlich zu
den Chorleitungslehrgängen der Posaunenarbeit,
im Haus der Kirchenmusik in der Regel drei Kurswochen sowie die Intensivkurse in den Fächern
Hymnologie, Gottesdienstkunde, Musikgeschichte
verpflichtend; für Organisten zusätzlich: Orgelkunde. Die genaue Anzahl der Kurse richtet sich
nach Ihren persönlichen Voraussetzungen und
kann nach oben oder unten abweichen. Sämtliche Kurse können auch als Fortbildungen, also
ohne Prüfungsziel, besucht werden.
Freitag, 09.01., 18.00 Uhr / Sonntag, 11.01., 16.00 Uhr
Haus der Kirchenmusik
Anmeldung
unter www.haus-der-kirchenmusik.de;
­ rmäßigte Preise bis 15.11.2014,
e
danach ohne Ermäßigung
49. Beuggener Kurswoche Chorleitung, Orgel, Pop
7. - 12. April 2015
Ort
Haus der Kirchenmusik; Schloss Beuggen
Kosten
je nach Unterbringung und Teilnehmerstatus
(siehe www.haus-der-kirchenmusik.de)
Leitung
KMD Prof. Carsten Klomp
5. Intensivkurs - Musikgeschichte
(C-Ausbildung)
9. - 11. Januar 2015
Ort
Morata-Haus, Heidelberg
Kosten
je nach Unterbringung und Teilnehmerstatus
(siehe www.haus-der-kirchenmusik.de)
Leitung
KMD Prof. Carsten Klomp,
Pfr. Dr. Martin Mautner
Zielgruppe
Teilnehmerinnen und Teilnehmer der C-Ausbildung
Programm
In diesem Kurs findet der komplette Unterricht im Fach „Musikgeschichte“ statt. Keine
Prüfungs­möglichkeit; Prüfungsmöglichkeit
in allen Beuggener Kurswochen. Alternativ
kann auch die Oster-Kurswoche im Haus der
Kirchen­musik belegt werden; hier gibt es sowohl den Unterricht als auch die Prüfungsmöglichkeit für das Fach „Musikgeschichte“.
Dozenten
Jörn Bartels, Christoph Georgii, Carsten
Klomp, Martin Mautner, Bernhard Monninger,
Katharina Wulzinger
Zielgruppe
Der Kurs ist sowohl für alle geeignet, die sich
in der D- und C-Ausbildung befinden, als auch
als Fortbildung für KirchenmusikerInnen nach
der C-Prüfung.
Programm
Unterrichtsangebote in den Praxisfächern für
Chorleitung, Orgel und Popularmusik inkl. Tonsatz und Gehörbildung sowie weitere Seminare
und Einzelunterricht, außerdem Vorbereitung
auf das D-Kolloquium.
In diesem Kurs kann zusätzlich das Fach
„Musik­geschichte“ belegt und geprüft werden.
Prüfungsmöglichkeiten: D-Kolloquium; sämt­
liche C-Prüfungsfächer
Beginn/Ende
Dienstag, 07.04., 11.15 Uhr /
Sonntag, 12.04., 14.00 Uhr
Veranstalter
Haus der Kirchenmusik
Weitere Angebote
Anmeldung
unter www.haus-der-kirchenmusik.de;
­ermäßigte Preise bis 10.2.2015,
danach ohne Ermäßigung
6. Intensivkurs - Kirchenliedkunde /
Hymnologie (C-Ausbildung)
24. - 26. April 2015
Ort
Morata-Haus, Heidelberg
Kosten
je nach Unterbringung und Teilnehmerstatus
(siehe www.haus-der-kirchenmusik.de)
Leitung
KMD Prof. Carsten Klomp, Pfr. Dr. Martin
Mautner
Leitung
KMD Prof. Carsten Klomp
Dozenten
Sung-Nam Cho, Christoph Georgii, Heike
­Hastedt, Carsten Klomp, Christian Schaefer
Zielgruppe
Der Kurs ist sowohl für alle geeignet, die sich
in der D- und C-Ausbildung befinden als auch
als Fortbildung für KirchenmusikerInnen nach
der C-Prüfung.
Programm
Unterrichtsangebote in den Praxisfächern für
(Gospel-) Chorleitung, Orgel und Popularmusik
inkl. Tonsatz und Gehörbildung sowie weitere
Seminare und Einzelunterricht; Vorbereitung
auf das D-Kolloquium
Prüfungsmöglichkeiten: D-Kolloquium; sämt­
liche C-Prüfungsfächer
Zielgruppe
Beginn/Ende
Programm
Veranstalter
Teilnehmerinnen und Teilnehmer der C-Ausbildung
In diesem Kurs findet der komplette Unterricht
im Fach „Gesangbuchkunde“ statt.
Keine Prüfungsmöglichkeit; Prüfungsmöglichkeit in allen Beuggener Kurswochen!
Beginn/Ende
11
Dienstag, 26.05., 11.15 Uhr /
Sonntag, 31.05., 15.00 Uhr
Haus der Kirchenmusik
Anmeldung
unter www.haus-der-kirchenmusik.de;
­ rmäßigte Preise bis 31.03.2015,
e
danach ohne Ermäßigung
Freitag, 24.04., 18.00 Uhr /
Sonntag, 26.04., 16.00 Uhr
Veranstalter
51. Beuggener Kurswoche Chorleitung, Orgel, Pop
Anmeldung
8. - 13. September 2015
Haus der Kirchenmusik
unter www.haus-der-kirchenmusik.de;
­ermäßigte Preise bis 27.02.2015,
danach ohne Ermäßigung
Ort
Haus der Kirchenmusik; Schloss Beuggen
Kosten
50. Beuggener Kurswoche Chorleitung, Orgel, Pop
26. - 31. Mai 2015
Ort
Haus der Kirchenmusik; Schloss Beuggen
Kosten
je nach Unterbringung und Teilnehmerstatus
(siehe www.haus-der-kirchenmusik.de)
je nach Unterbringung und Teilnehmerstatus
(siehe www.haus-der-kirchenmusik.de)
Leitung
KMD Prof. Carsten Klomp
Dozenten
Christoph Bogon, Michael Braatz, Christoph
Georgii, Carsten Klomp, Helmut Schmeißer
12
Jahresprogramm der Badischen Posaunenarbeit
Zielgruppe
Der Kurs ist sowohl für alle geeignet, die sich
in der D- und C-Ausbildung befinden als auch
als Fortbildung für KirchenmusikerInnen nach
der C-Prüfung.
Programm
Unterrichtsangebote in den Praxisfächern für
(Gospel-) Chorleitung, Orgel und Popularmusik
inkl. Tonsatz und Gehörbildung sowie weitere
Seminare und Einzelunterricht, außerdem
Vorbereitung auf das D-Kolloquium.
Prüfungsmöglichkeiten: D-Kolloquium; sämt­
liche C-Prüfungsfächer
Beginn/Ende
Dienstag, 08.09., 11.15 Uhr /
Sonntag, 13.09., 14.00 Uhr
Veranstalter
Haus der Kirchenmusik
Anmeldung
unter www.haus-der-kirchenmusik.de,
­ermäßigte Preise bis 14.07.2015,
danach ohne Ermäßigung
8. Intensivkurs - Gottesdienstkunde
(C-Ausbildung)
25. - 27. September 2015
Ort
Morata-Haus, Heidelberg
Kosten
je nach Unterbringung und Teilnehmerstatus
(siehe www.haus-der-kirchenmusik.de)
Leitung
KMD Prof. Carsten Klomp,
Pfr. Dr. Martin Mautner
Zielgruppe
Teilnehmerinnen und Teilnehmer der
C-Ausbildung
Programm
In diesem Kurs findet der komplette Unterricht
im Fach „Gottesdienstkunde“ statt.
Keine Prüfungsmöglichkeit; Prüfungsmöglichkeit in allen Beuggener Kurswochen.
Beginn/Ende
Freitag, 25.09., 18.00 Uhr /
Sonntag, 27.09., 16.00 Uhr
Veranstalter
Haus der Kirchenmusik
Anmeldung
unter www.haus-der-kirchenmusik.de;
­ rmäßigte Preise bis 31.07.2015,
e
danach ohne Ermäßigung
52. Beuggener Kurswoche Chorleitung, Orgel, Pop
3. - 8. November 2015
Ort
Haus der Kirchenmusik; Schloss Beuggen
Kosten
je nach Unterbringung und Teilnehmerstatus
(siehe www.haus-der-kirchenmusik.de)
Leitung
KMD Prof. Carsten Klomp
Dozenten
Helmut Franke, Christoph Georgii, Carsten
Klomp, Thomas Pangritz, Christian Schaefer,
Bärbel Tschochohei
Zielgruppe
Der Kurs ist sowohl für alle geeignet, die sich
in der D- und C-Ausbildung befinden als auch
als Fortbildung für KirchenmusikerInnen nach
der C-Prüfung.
Programm
Unterrichtsangebote in den Praxisfächern für
(Gospel-) Chorleitung, Orgel und Popularmusik
inkl. Tonsatz und Gehörbildung sowie weitere
Seminare und Einzelunterricht, außerdem
Vorbereitung auf das D-Kolloquium.
In diesem Kurs kann zusätzlich das Fach
„Orgel­kunde“ belegt und geprüft werden.
Prüfungsmöglichkeiten: C-Kolloquium; sämt­
liche C-Prüfungsfächer
Beginn/Ende
Dienstag, 03.11., 11.15 Uhr /
Sonntag, 08.11., 14.00 Uhr
Veranstalter
Haus der Kirchenmusik
Anmeldung
unter www.haus-der-kirchenmusik.de;
­ rmäßigte Preise bis 08.09.2015,
e
danach ohne Ermäßigung
Weitere Angebote
Tag für Engagierte 2015
28. Februar 2015
Ort
Lahr, Stiftskirche und Max-Planck-Gymnasium
Leitung
Leitungsteam aus dem
Evangelischen Oberkirchenrat
Zielgruppe
ehrenamtlich und beruflich Tätige in der EKIBA
Informationen zur Veranstaltung
Nach dem Gemeindeentwicklungskongress
(2007) und dem Zukunftskongress (2011) lädt
die Evangelische Landeskirche in Baden zu
einem weiteren Kongress ein. Der Tag für
Engagierte unter dem Motto „Wir sind so frei“
wird am 28.02.2015 in der Stiftskirche in Lahr
und im nahe gelegenen Max-Planck-Gymna­
sium stattfinden. Eingeladen sind ehrenamtlich
und beruflich Engagierte aus südbadischen
Gemeinden, Bezirken, Werken und Diensten.
Menschen aus dem Nordbadischen sind ebenfalls willkommen. Für Februar 2016 ist eine
ähnliche Veranstaltung in Nordbaden geplant.
Weitere Informationen auf der Internetseite
www.ekiba.de/tfe2015 (oder einfach durch
Klick auf: Flyer oder andere Veranstaltungsinfos zum Download)
Beginn/Ende
28.02.2015, 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Veranstalter
Evangelischer Oberkirchenrat - Referat 3
Teilnahmegruppe(n)/Teilnahme-Beitrag
Ehrenamtlich und beruflich Engagierte 15,— €
13
14
Jahresprogramm der Badischen Posaunenarbeit
Posaunenchorleitung
Die Leitung eines Posaunenchores ist eine
verantwortungsvolle Aufgabe, bei der man sich
gestalterisch in der Gemeinde einbringen kann.
Eine versierte Leitung ist entscheidend für die
Qualität und Kontinuität eines Posaunenchores.
Über folgende musiktheoretische Grundlagen
sollte man verfügen: Violin- und Bassschlüssel
­lesen können (Kurs 1 zur Not auch ohne Bassschlüssel), einfache Rhythmusmuster beherrschen, Kenntnis der Durtonleiter.
Für wen sind unsere Chorleitungskurse
interessant?
Welche Abschlüsse gibt es für
­Posaunenchorleiter?
• Als Grundschulung für alle, die einen
Posaunen­chor übernehmen wollen.
• Als Weiterbildung für alle, die einen Posaunenchor leiten.
• Als Blick über den Tellerrand für alle fortgeschrittenen Bläser/-innen, um einen Einblick
in die Arbeit des Dirigenten / der Dirigentin zu
bekommen.
Wann kann ich mit der Ausbildung
beginnen?
Generell kann man sich ab 14 Jahren zu den
Chorleitungskursen anmelden. Da unsere
Wochen­kurse in den Schulferien liegen, sind sie
gerade auch für Schüler/-innen interessant.
Wie lange dauert die Ausbildung?
Wenn man die Ausbildung ohne Vorkenntnisse
beginnt, kann man in der Regel nach vier Kursen
die D-Prüfung ablegen.
Was muss ich können, um mit der
Ausbildung zu beginnen?
Bläserisch sollte man das Anfängerstadium ­verlassen
haben und z. B. Choräle vom Blatt spielen können.
Auf den Kursen der Badischen Posaunen­arbeit
kann man die D-Bläserchorleitungs­prüfung ab­
legen und in Zusammenarbeit mit dem Haus der
Kirchenmusik (www.haus-der-kirchenmusik.de)
die C-Bläserchorleitungsprüfung.
Welche Angebote gibt es?
Die Badische Posaunenarbeit bietet in der Regel
für die Posaunenchorleiterausbildung jährlich
drei Kurse an:
1.Vom 2. bis 6. Januar im Haus der Kirchen­
musik, Katholisches Bildungshaus St. Bernhard,
Rastatt (s. Seite 3)
2.Von Ostermontag bis zum Weißen Sonntag
(6. bis 12. April) in der Tagungsstätte der
Evangelischen Jugend, Neckarzimmern
(s. Seite 4)
3.Wochenendkurs vom 9. bis 11. Oktober im
Katholischen Bildungshaus St. Bernhard in
Rastatt (s. Seite 8)
Nähere Informationen finden sich in dieser
Broschüre.
Allgemeine Informationen
15
Ausbildung zum Anfängerausbilder
Neben der Chorleitung ist die Anfängerausbildung und damit verbunden das Bemühen um
Bläsernachwuchs das wichtigste Thema eines
Posaunenchores. Ohne Nachwuchs ist das Ende
eines jeden Posaunenchores abzusehen. Doch
ohne eine qualifizierte Anfängerausbildung ist ein
Posaunenchor heutzutage nicht mehr konkurrenzfähig und dafür braucht es gut ausgebildete
­Anfängerausbilder.
Anfänger­ausbildung hat sich in den letzten Jahren
enorm viel getan und es sind viele neue Hilfe­
stellungen und Aspekte hinzugekommen. Diese
Entwicklung ist noch lange nicht abgeschlossen
und man sollte sich auf diesem Gebiet nicht nur
aus-, sondern auch weiterbilden. Die Ausbildung
zum Anfängerausbilder ist also für jeden inte­
res­sant, der sich im Posaunenchor schon damit
befasst oder zukünftig damit befassen möchte.
Gerade der Umgang mit Kindern, aber auch
erwachsenen Anfängern kann sehr viel Freude
bereiten und Spaß machen. Dass dies von Anfang
an gelingt, ist der Badischen Posaunenarbeit ein
echtes Anliegen.
Die Badische Posaunenarbeit bietet hierzu
einmal jährlich einen Wochenendlehrgang an.
Auf diesem Lehrgang finden Neu­einsteiger
und schon erfahrene Ausbilder/-innen auf ihre
jeweils spezifischen Fragestellungen Antworten. Von der Atemtechnik über die Integration
von Anfänger(inne)n in den Posaunenchor bis
zur Zeitplanung wird alles behandelt. Auch der
Erfahrungsaustausch untereinander ist ein sehr
wichtiger Bestandteil des Lehrgangs. Und natürlich wird auch die eigene Bläserei im praktischen
Kennenlernen der vielfältigen Anfängerliteratur
nicht zu kurz kommen.
In vielen Posaunenchören ist der/die Chorleiter/in zugleich auch der/die Anfängerausbilder/-in
und erledigt alles im Alleingang. Bei dieser Person
liegt das Augenmerk zunächst sicherlich zu recht
auf der Chorleiterausbildung. Und wenn dann
schon Anfänger ausgebildet wurden, hält man
es auch nicht mehr für nötig, sich diesbezüglich
weiterzubilden. Doch gerade im Bereich der
16
Jahresprogramm der Badischen Posaunenarbeit
Regularien
Liebe Bläserinnen und Bläser,
die Lehrgänge und Freizeiten der Badischen
Posaunenarbeit sollen der Fortbildung und
Begegnung interessierter Bläserinnen und Bläser
dienen. Das Spektrum des Lehrgangsangebots
reicht vom Jungbläser- über den Chorleiter- bis
hin zum „Swingendes Blech“-Lehrgang. Auch
unser Freizeitenangebot ist sehr vielseitig und
wechselt jährlich. Es ist für jede(n) etwas dabei
und jede(r) kann sich nach seinen/ihren Interessen ausbilden lassen bzw. erholen.
Die Dozent(inn)en der Lehrgänge sind ausgesuchte Fachkräfte und garantieren somit einen qualifizierten Unterricht auf dem jeweiligen Fachgebiet. Die Unterbringung erfolgt in exzellenten
Tagungsstätten mit sehr guter Vollverpflegung.
Anmeldung:
Die Anmeldung von Personen ab 18 Jahren
erfolgt mit dem Formular auf S. 10
oder über das Veranstaltungs­portal auf
www.programm.posaunenarbeit.de.
Diese Anmeldung ist verbindlich!
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren können
ebenfalls über das neue Veranstaltungsportal im
Internet oder über das Formular auf S. 9 angemeldet werden.
Personen unter 18 Jahren ist das Rauchen auf
Lehrgängen und Freizeiten untersagt.
Bei Lehrgängen ist anzugeben, ob man ein
Einzelzimmer wünscht. Dafür wird ein Zuschlag
erhoben. Bitte die Ausschreibung beachten! Der
Zimmerwunsch kann nur so lange berücksichtigt
werden, wie entsprechende Kapazitäten vorhanden sind. Die Vergabe erfolgt in der Reihenfolge
des Eingangs der Anmeldung in der Geschäftsstelle. Innerhalb weniger Tage erhält man eine
Anmeldebestätigung per E-Mail. Sollte dies nicht
geschehen, bitte nochmals mit uns in Verbindung
setzen.
Werden die Kosten eines Tagungshauses für
Unterkunft und Verpflegung nach erfolgter
Ausschreibung angehoben, so behält sich die
Posaunenarbeit das Recht vor, die Teilnehmerbeiträge anzupassen.
Ca. 3 Wochen vor Beginn der Maßnahme erhält
man einen Rüstbrief mit allen wichtigen Informationen. Diesem ist auch zu entnehmen, ob man
ein Einzelzimmer erhalten hat und dementsprechend den Zuschlag zahlen muss.
Zahlung des Teilnehmerbeitrags:
Die in der Ausschreibung und im Gesamtprogramm angegebenen Teilnehmerbeiträge und
der EZ-Zuschlag sind vor Beginn der Freizeit/des
Lehrgangs an die im Rüstbrief genannte Bankverbindung zu überweisen.
Rücktritt:
Bei Absage bis vier Wochen vor Beginn der
Maßnahme: 12,50 E oder selbst eine Ersatzperson
besorgen. Ab dann 50 % der Teilnehmerkosten
oder selbst eine Ersatzperson besorgen (neu).
Ab dem Tag des Beginns der Maßnahme: 100 %
der Teilnehmerkosten ohne die Möglichkeit, eine
Ersatzperson besorgen zu können.
Solltet Ihr Fragen oder Anregungen zu unserem
Lehrgangs- und Freizeitenangebot haben, wendet Euch bitte an unsere Geschäftsstelle oder die
beiden Landesposaunenwarte (siehe Impressum).
Wir freuen uns darauf, euch auf einem unserer
Lehrgänge oder einer unserer Freizeiten kennenzulernen bzw. wiederzusehen, und wünschen
euch dabei viele frohe und anregende Tage.
Eure
Badische Posaunenarbeit
Allgemeine Informationen
Anmeldung
für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren für Lehrgänge
und Freizeiten der Badischen Posaunenarbeit
Hiermit melde ich mein Kind für folgende Maßnahme an:
Bezeichnung
Ort
Datum
...........................................................................................
...........................................................................................
von ...................... bis ......................
Angaben zum Kind
Name, Vorname
Posaunenchor
Instrument
Straße
PLZ, Ort
Telefon
E-Mail
Krankenkasse
Teilnahme als
...........................................................................................
...........................................................................................
........................................ spielt seit . ................................
...........................................................................................
...........................................................................................
........................................ Geburtsdatum ............................
...........................................................................................
...........................................................................................
Chorleiter(in)
Bläser(in) (betrifft nur Chorleiterlehrgänge!)
Vegetarier
ja
nein
Gesundheitliche Einschränkungen / medikamentöse Dauerbehandlung (z. B. Allergien, Herzfehler,
Hautempfindlichkeit):
......................................................................................................................
......................................................................................................................
Datum der letzten Impfung gegen Wundstarrkrampf ...................................................
Datum der letzten Zeckenschutziumpfung
...................................................
Elternerklärung:
Hiermit erteilen wir unserem Kind Schwimmerlaubnis
ja
nein
Wir sind während der obigen Maßnahme wie folgt zu erreichen:
......................................................................................................................
......................................................................................................................
Wir sind damit einverstanden, dass sich unser Kind nach genauer Absprache mit der Leitung mit
mindestens zwei weiteren Teilnehmer(inne)n von der Gruppe entfernt. Für diese Zeit entfällt die
Haft- und Aufsichtspflicht der Leitung. Die zusätzliche Unfall- und Haftpflichtversicherung gilt
jedoch auch dann.
Wir nehmen zur Kenntnis, dass bei erforderlichen Fahrten auch Privat-Pkw benutzt werden, und
erkennen die vorstehenden Reisebedingungen an.
...................................................................................................................... Ort, Datum, Unterschrift der Erziehungsberechtigten
Es können nur vollständig ausgefüllte und unterschriebene Anmeldungen angenommen werden!
17
18
Jahresprogramm der Badischen Posaunenarbeit
Anmeldung
für Personen ab 18 Jahren für Lehrgänge
und Freizeiten der Badischen Posaunenarbeit
Hiermit melde ich mich für folgende Maßnahme an:
Bezeichnung
Ort
Datum
...........................................................................................
...........................................................................................
von ...................... bis ......................
Name, Vorname
Posaunenchor
Instrument
Straße
PLZ, Ort
Telefon
Geburtsdatum
...........................................................................................
...........................................................................................
........................................
...........................................................................................
...........................................................................................
........................................ Telefax . ................................
........................................ E-Mail
. ................................
Zimmerwunsch
Vegetarier
Teilnahme als
Einzelzimmer
ja
Chorleiter(in)
Mehrbettzimmer (bitte Hinweise beachten!)
nein
Bläser(in) (betrifft nur Chorleiterlehrgänge!)
Bitte diese Hinweise beachten:
Anmeldung: Dieses Formular ist nur für Personen ab 18 Jahren bestimmt. Für Personen unter
18 Jahren muss das spezielle Anmeldeformular benutzt werden. Personen jeden Alters können
sich auch über das Internet anmelden: www.programm.posaunenarbeit.de oder per E-Mail:
anmeldung@posaunenarbeit.de. Bei E-Mail-Anmeldung bitte alle erforderlichen Daten – siehe
oben – angeben!
Es ist jeweils anzugeben, ob man ein Einzelzimmer wünscht, für das ein Zuschlag erhoben wird.
Bitte die Ausschreibung beachten! Der Zimmerwunsch kann nur solange berücksichtigt werden,
wie entsprechende Kapazitäten vorhanden sind. Die Vergabe erfolgt in der Reihenfolge des
Eingangs der Anmeldung in der Geschäftsstelle.
In der Regel teilt die Geschäftsstelle innerhalb einer Woche mit, ob man zu der Maßnahme
zugelassen wurde. Ca. 3 Wochen vor Beginn der Maßnahme erhält man einen Rüstbrief mit allen
wichtigen Informationen. Diesem ist auch zu entnehmen, ob man ein Einzelzimmer erhalten hat
und dementsprechend den Zuschlag zahlen muss.
Zahlung des Teilnehmerbeitrags: Die angegebenen Teilnehmerbeiträge und der EZ-Zuschlag sind
vor Beginn der Maßnahme an die im Rüstbrief genannte Bankverbindung zu überweisen.
Rücktritt: Bei Absage bis vier Wochen vor Beginn der Maßnahme: 12,50 E oder selbst eine
Ersatzperson besorgen. Ab dann 50 % der Teilnehmerkosten oder selbst eine Ersatzperson
besorgen (neu). Ab dem Tag des Beginns der ­Maßnahme: 100 % der Teilnehmerkosten ohne die
Möglichkeit, eine Ersatzperson besorgen zu können.
Ich bestätige mit meiner Unterschrift, dass ich die Hinweise zur Kenntnis genommen habe.
...................................................................................................................... Ort, Datum, Unterschrift
Es können nur vollständig ausgefüllte und unterschriebene Anmeldungen angenommen werden!
Allgemeine Informationen
Adressen
Badische Posaunenarbeit
Geschäftsstelle: Axel Becker
Blumenstraße 1–7, 76133 Karlsruhe
Tel. 0721 9175-308, Fax 0721 9175-25308
axel.becker@ekiba.de
Landesobmann: Dr. Ulrich Fischer
Am Sandbuckel 20, 68809 Neulußheim
Tel. 06205 2047945, Fax 06205 2047949
landesobmann@posaunenarbeit.de
Landesposaunenwart (Nordbaden):
Armin Schaefer
Untere Schlossstraße 24
76703 Kraichtal-Menzingen
Tel. 07250 2083288, Fax 07250 2083289
armin.schaefer@posaunenarbeit.de
Landesposaunenwart (Südbaden):
Heiko Petersen
Brünnlesweg 4b · 77654 Offenburg
Tel. 0781 9484575, Fax 0781 9484672
heiko.petersen@posaunenarbeit.de
Landeskantorat Mitte / Süd
LKMD Kord Michaelis
Evangelischer Oberkirchenrat
Blumenstraße 1–7, 76133 Karlsruhe
Tel. 0721 9175-306, Fax 0721 9175-25313
kord.michaelis@ekiba.de
Landeskantorat Nordbaden
KMD Prof. Johannes Michel
Werderplatz 16, 68161 Mannheim
Tel. 0621 412276, Fax 0621 416963
kantorat.nordbaden@t-online.de
Haus der Kirchenmusik /
Beauftragter für die kirchenmusikalische Aus- und Fortbildung
KMD Prof. Carsten Klomp
Hildastraße 8, 69115 Heidelberg
Tel. 06221 189248, Fax 06221 21876
Anmeldung und allgemeine Fragen:
hausderkirchenmusik@ekiba.de
Fragen zur Ausbildung:
carsten.klomp@ekiba.de
www.haus-der-kirchenmusik.de
Landesverband Evangelischer
Kirchenchöre in Baden
Geschäftsstelle: Axel Becker
Blumenstraße 1–7, 76133 Karlsruhe
Tel. 0721 9175-308, Fax 0721 9175-25308
axel.becker@ekiba.de
Landesverband Evangelischer
KirchenmusikerInnen
Geschäfsstelle: Anneliese Schmidt
Handwerksgasse 3, 79268 Bötzingen
Tel. 07663 99115 Fax 07663 7352222
lv-kimu@web.de
Arbeitsstelle JuKuPop
Christoph Georgii
Blumenstraße 1–7, 76133 Karlsruhe
Tel. 0721 9175-436, Fax 0721 9175-25436
christoph.georgii@ekiba.de
Bildnachweis
Fotos: Gudrun Ruf (S. 9, 13), Teilnehmer/-innen der Lehrgänge und Freizeiten
19
28. Badischer Landesposaunentag
Töne der Freiheit
Offenburg, 3. bis 5. Juli 2015
Programm
Freitag
• Empfang der Stadt Offenburg
für geladene Gäste
• Eröffnungskonzert in der Evangelischen Stadtkirche
Samstag
• Zentrale Eröffnung auf dem Marktplatz
• Lebendige Innenstadt mit Musik, Workshops und einem Markt der Möglichkeiten
• Open-Air-Konzert auf dem Marktplatz
Sonntag • Zentraler Gottesdienst im Kulturforum
• Kinder- und Jugendprogramm
• Abschlussveranstaltung im Kulturforum
Infos unter www.lpt.posaunenarbeit.de
Herausgegeben von:
Badische Posaunenarbeit
Blumenstr. 1–7 · 76133 Karlsruhe
Telefon: 0721 9175-308
Telefax: 0721 9175-25308
E-Mail:
info@posaunenarbeit.de
Internet: www.posaunenarbeit.de
BADISCHE
POSAUNENARBEIT
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
6
Dateigröße
2 583 KB
Tags
1/--Seiten
melden