close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einblick - St. Josef Frankfurt

EinbettenHerunterladen
„Ich will es – werde rein!“
(6. Sonntag im Jahreskreis: Markus 1,40-45)
AUSGABE für
15.02. – 22.02.2015
05
.2015
AUGENBLICK
Liebe Leserin, lieber Leser,
das Evangelium am heutigen Sonntag (Markus 1,40-45) berichtet von
der Heilung eines Aussätzigen durch Jesus.
Aus der Lesung des Buches Levitikus 13 wissen wir, was Aussatz oder
modern gesprochen Lepra für einen Menschen bedeutete. Ein
Aussätziger war nicht nur ein Kranker, sondern einer, der aussetzen
musste, der nicht mehr mitmachen konnte im Getriebe des Alltags, im
Spiel des Lebens.
Ein Aussätziger - nicht nur ein Kranker, sondern auch einer, der
ausgesetzt war, abgeschrieben, nur noch geduldet, allen zur Lasteiner der in der Regel nur noch den Tod zu erwarten hatte. Er hätte
verbittert sein können, in sich zurückgezogen, giftig und gallig,
schwach, nicht mehr fähig, sich am Leben zu freuen. Und vermutlich
gab es Zeiten, da war unser Aussätziger, von dem wir im Evangelium
hören, das auch. Aber jetzt, in der Begegnung mit Jesus, da wird er aus
seiner Todesangst herausgerissen und lebendig, da ruft er um Hilfe, da
hofft er auf Glück, auf Heil und Genesung.
Und Jesus sagt: Ich will es! Ich will, dass du lebst! Und der Mann wird
gesund.
Was bedeutet dieses Evangelium für uns heute? Das Rufen der
Menschen, die krank sind, gebeutelt, bedrängt und bedrückt von
Lasten und Angst, die wirtschaftlich und sozial ausgegrenzt sind,
dieses Rufen geht weiter. Aber unser heutiges Evangelium führt uns
vor Augen: Gott hat in Jesus uns sein Mitleid und sein Mitleiden in all
unserem Rufen gezeigt. Er erweist sich, nicht nur in unserem heutigen
Evangelium als der Herr, der unser Leben möchte.
Seine Zusage gilt auch jedem einzelnen von uns: Ich will es! Ich will,
dass du lebst. Sein Mitleid gilt auch uns wie jedem Menschen, der uns
begegnet. Niemand ist ausgegrenzt.
Und so wünsche ich uns allen eine Woche, in der wir in der Tiefe des
Herzens die Kraft der heilenden Begegnung mit Jesus spüren dürfen
und sie anderen erfahrbar machen - niemanden ausgrenzen
Ihr Diakon
Franz Reuter
HINWEIS: Regelmäßige Termine der verschiedenen Gruppierungen,
Kontaktdaten und Öffnungszeiten finden Sie in der ausliegenden
Broschüre „DURCHBLICK“ oder auf www.stjosef-frankfurt.de
ANGEBOTE IN DER FASTENZEIT
In der vorherigen Ausgabe war ein zusätzliches Faltblatt eingelegt.
Dieses Faltblatt listet alle Angebote und Veranstaltungen der Pfarrei im
Rahmen der Fastenzeit auf. Die Übersicht liegt jetzt an den Schriftenständen in den Kirchen aus oder ist abrufbar auf www.stjoseffrankfurt.de
Sehr zu empfehlen ist auch der MISEREOR-Kalender mit anregenden
Impulsen für die Fastenzeit. Erhältlich in den Kirchen St. Josef und Herz
Jesu. Herzliche Einladung an Sie unsere Angebote wahrzunehmen!
Zusätzliche Termine an den KIRCHORTEN:
SANKT JOSEF BORNHEIM
Di
Mi
Do
Sa
17.02. 17.00 Uhr
18.02. 19.30 Uhr
19.30 Uhr
19.02. 19.30 Uhr
21.02. 10.00 Uhr
15.00 Uhr
Familienkreis IV (Philipp-Neri-Saal)
Treffen der Fastengruppe (Romerosaal)
Bibel hören und teilen (Elisabethsaal)
EKO-Katechetentreffen (Romerosaal)
Firmkurs (Romerosaal)
Fest der Versöhnung der Kommunionkinder
MARIA ROSENKRANZ SECKBACH
So
22.02.
Wohnsitzlosenfrühstück im Gartensaal
der ev. Mariengemeinde
HERZ JESU FECHENHEIM
Di
17.02.
So
22.02.
Kein Altenclub
Die Bücherei ist geschlossen
nach dem Gottesdienst „Sonntagstreff“
mit gemeinsamem Mittagessen
BEICHTGESPRÄCHE
mit Pfr. Michael Metzler, Pfr. Peter Šoltés oder Pater Ilija Krezo OFM
können im Einzelfall vereinbart werden (069.94 33 22 0)
GOTTESDIENSTE
SONNTAG 15.02.2015
6. Sonntag im Jahreskreis
09.00 Uhr
09.15 Uhr
St. Katharinenkrhs.
Maria Rosenkranz
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier (P. Krezo)
für ++Marianne Fladung u. Leni Babel
09.15 Uhr
09.30 Uhr
Herz Jesu
Sankt Josef
Eucharistiefeier (Pfr. Metzler)
Eucharistiefeier (Pfr. Šoltés)
für ++ Hedwig u. Heinrich Kunz
für + Walter Ringer
für + Otto Ruppert und Leb. und ++
der Fam. Ruppert und Schmidt
11.00 Uhr
Sankt Josef
Eucharistiefeier (Pfr. Metzler)
Kinder-Gemeinde-Gottesdienst
mit dem „Elferrat Sankt Josef“,
die Kinder kommen maskiert
für ++ des Festausschusses
11.00 Uhr
Heilig Geist
Eucharistiefeier (P. Krezo)
für + Irmgard Hoffman
für ++ Ute Kress und Angeh.
11.00 Uhr
St. Michael
Eucharistiefeier
18.30 Uhr
Sankt Josef
Eucharistiefeier (Pfr. Šoltés)
für ++ Elisabeth Moll und Eltern
KOLLEKTE für allgemeine Aufgaben der Pfarrei
MONTAG 16.02.2015
17.00 Uhr
Heilig Geist
MITTWOCH 18.02.2015
Rosenkranz
Aschermittwoch
-in allen Gottesdiensten wird das Aschenkreuz ausgeteilt08.30 Uhr
Sankt Josef
Kinder/Schüler-Wort-Gottes-Feier
08.30 Uhr
Maria Rosenkranz
Kinder/Schüler-Wort-Gottes-Feier
10.00 Uhr
Hufelandhaus
Wort-Gottes-Feier
17.00 Uhr
Herz Jesu
Kinder-Wort-Gottes-Feier
17.15 Uhr
Heilig Kreuz
Rosenkranzgebet für geistl. Berufe
18.30 Uhr
Heilig Kreuz
Eucharistiefeier
18.30 Uhr
Sankt Josef
Eucharistiefeier
für ++ Elsbeth Bartsch, Anna Knopf
Renate und Helmut Hütter
19.00 Uhr
Herz Jesu
Bußgottesdienst (L.Goihl)
19.00 Uhr
Heilig Geist
Eucharistiefeier
DONNERSTAG 19.02.2015
09.00 Uhr
15.30 Uhr
18.15 Uhr
Heilig Geist
Budge Stiftung
Sankt Josef
19.00 Uhr
St. Michael
FREITAG
20.02.2015
09.00 Uhr
18.00 Uhr
19.00 Uhr
Herz Jesu
Heilig Kreuz
St. Michael
Eucharistiefeier
Wort-Gottes-Feier
Eucharistiefeier mit Möglichkeit
zur Brot- und Kelchkommunion
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
Kreuzwegandacht
Eucharistiefeier mit Totengedenken
SAMSTAG 21.02.2015
18.00 Uhr
Heilig Kreuz
meditative Eucharistie
SONNTAG 22.02.2015
7. Sonntag im Jahreskreis
09.00 Uhr
09.05 Uhr
St. Katharinenkrhs.
Maria Rosenkranz
09.15 Uhr
Maria Rosenkranz
Eucharistiefeier
„10 Minuten früher“ Singen mit der
Schola
Eucharistiefeier (P. Peter)
anschl. Kennenlernen neuer Lieder
aus dem Gotteslob
09.15 Uhr
09.30 Uhr
Herz Jesu
Sankt Josef
11.00 Uhr
Sankt Josef
11.00 Uhr
Heilig Geist
11.00 Uhr
15.00 Uhr
18.00 Uhr
St. Michael
Sankt Josef
Herz Jesu
Eucharistiefeier (Pfr. Šoltés)
Eucharistiefeier (P. Krezo)
für ++ Hedwig Lindner, Frieda Russ
sowie leb. und verst. Angehörige
für + Peter Janilula
Eucharistiefeier (Pfr. Metzler)
Kinder-Gemeinde-Gottesdienst
Eucharistiefeier (P. Peter)
für alle Verstorbenen
Eucharistiefeier
Taufgottesdienst (Pfr. Metzler)
Andacht (L.Goihl)
„Zu neuen Ufern – Kraft schöpfen“
18.30 Uhr
Sankt Josef
Eucharistiefeier (P. Krezo)
für ++ Natale u. Mario Algieri,
Giorgio u. Laoretia Aversente,
Giovanni u. Eugenio Spizzirri
KOLLEKTE für allgemeine Aufgaben der Pfarrei
RÜCKBLICK
Die EINE-WELT-GRUPPE Heilig Geist konnte wieder 400 € an unsere
Partnerin, Frau Dr. Schultze in Fulda, überweisen.
Die Medizinerin betreut auf den Philippinen Müllkinder und behandelt
sie auch dort. Vielen Dank an alle Unterstützer des Eine-Welt-Verkaufs.
Der HÜTTENAUSSCHUSS bedankt sich bei dem "KerschelmarktTeam" für eine Spende zur Unterhaltung der "Heinrich-Hörle-Hütte" in
Krans-berg in Höhe von 1.745,92 €.
Hiermit hat das "Kerschelmarkt-Team" seine Auflösung abgeschlossen.
AUSBLICK
PALMZWEIGE FÜRS ASCHENKREUZ
Aus den grünen Zweigen, mit denen wir im letzten Jahr Jesus am
Palmsonntag zugejubelt haben, sind trockene, dürre Ästchen
geworden. Jetzt sind sie reif für das Feuer, aus dem wir am
Aschermittwoch die Asche bereiten, die den Beginn der österlichen
Bußzeit markiert. Bitte bringen Sie diese bis zum Dienstag, 17.2. in die
Kontaktstelle Herz Jesu. Wir werden sie dann in den beiden
Gottesdiensten am Aschermittwoch zu Asche verbrennen und damit
das Aschenkreuz austeilen.
HERZ JESU INFORMATIONEN
Die neuen Herz Jesu Informationen liegen zum Austragen im
Gemeindezentrum bereit. Bitte helfen Sie mit, dass die Hefte
rechtzeitig zu Beginn der Fastenzeit bei allen Gemeindemitgliedern
am Kirchort Herz Jesu Fechenheim ankommen und nehmen Sie „Ihr“
Päckchen in Empfang. Viele Straßen freuen sich auch über „neue“
Austräger!
ACAT - HINTERGRUNDINFORMATIONEN
Silvia Perez Yescas ist Gründerin und Leiterin der Organisation
„Indigene Frauen für Naturschutz, Forschung und Nutzung der
natürlichen Ressourcen, die sich für Frauenrechte und indigene
Gemeinden in Oaxaca (Mexiko) einsetzt. In den vergangenen Monaten
wurde Silvia Perez Yescas bereits mehrfach wegen ihrer Menschenrechtsarbeit bedroht.
Der neue Brief liegt am Schriftenstand Kirchort Sankt Josef aus.
Bitte mitnehmen und unterschrieben absenden.
SOMMERFREIZEITEN FÜR KINDER – RECHTZEITIG ANMELDEN!
für 7-14jährige (27.07.-06.08.) von Maria Rosenkranz
Dieses Jahr geht es in ein Selbstversorgerhaus nach Westernohe im
Westerwald. Die Kosten betragen pro Kind 220 € und für
Geschwisterkinder 110 €. Das Anmeldeformular finden Sie online auf
www.stjosef-frankfurt.de unter Maria Rosenkranz
für 8-13jährige (23.08.-03.09.) von Sankt Josef
Lagerfeuer, 12 Tage zelten und leben in der freien Natur bietet das
Zeltlager-Team Sankt Josef bestehend aus jungen Erwachsenen und
Jugendlichen für Kinder an. Die Zelte werden an einem Bach in
Walldürn/Odenwald aufgeschlagen. Die Kosten betragen pro Kind
180 € und für Geschwister je 140 €. Das Anmeldeformular finden Sie
unter www.stjosef-frankfurt.de unter Sankt Josef/ Kinder
für 8-13jährige (17.08.-28.08.) von Herz Jesu
Unter dem Motto „Weltraumpiraten: stets auf der Suche nach neuen
Abenteuern“ finden 11 erlebnisreiche Tage in Lichtenfels/Oberfranken
statt. Anmeldung bitte umgehend an die Kontaktstelle Herz Jesu. Flyer
mit Infos und Anmeldeformular liegen im Schriftenstand aus.
GLAUBENSTAGE I und II als SPIRITUELLE ANGEBOTE
FÜR ERWACHSENE
GLAUBENSTAGE I - Kirchen(t)räume
Eine dreitägige Entdeckungsreise zu neuen KirchenRäume.
Es erwartet Sie: Gemeinschaft / Ruhe / Licht / Meditation / Gebet /
Klang. Besonders geeignet für Liturgiehelfer/innen und Interessierte.
Donnerstag, 23.07. bis Sonntag, 26.07.
GLAUBENSTAGE II - Auf den Punkt kommen!
Tage der Stille im Kloster Oberzell
Für jung und alt, für Neueinsteiger/innen und Erfahrene.
Donnerstag, 03.09. bis Sonntag, 06.09.
Nähere Informationen finden Sie ab Ende Februar im Schriftenstand
der Kirchen. Wenn Sie vorab eine Frage haben, dann beantworte ich
Ihnen diese gerne telefonisch (069-9421720) oder per Mail
(werron@stjosef-frankfurt.de).
Glaubenstage I und II als Lerngemeinschaft und Wegbegleitung der
Pfarrei St. Josef Frankfurt am Main.
BESUCHEN, BEGEGNEN, VERSTEHEN
Am 23.02. ist Anmeldeschluss zur Ausbildung
für die ehrenamtliche Mitarbeit in Besuchsdiensten. Um vor Ort Besuchsdienste zu
ermöglichen braucht es qualifizierte und
engagierte Mitmenschen. Wenn Sie Interesse
haben und weitere Informationen benötigen
wenden Sie sich direkt an Diakon Franz Reuter
(reuter@ stjosef-frankfurt.de) oder Herrn BössOstendorf -Referent für Diakonische Pastoral in
der Stadtkirche Frankfurt (069.800 87 18 410).
FLÜCHTLINGE IN FRANKFURT
Wie werden sie empfangen? Was kann ich tun?
Unzählige Menschen auf der Welt sind auf der
Flucht und brauchen Hilfe um zu überleben. Für
Flüchtlinge, die in Frankfurt ankommen, stellt
sich die Frage, wie sie in dem neuen Umfeld Fuß
fassen können. Das ist natürlich auch davon
abhängig, wie sie in der Stadt empfangen und
unterstützt werden. An diesem Themenabend
Donnerstag, 19.02. um 19.30 Uhr im Haus am
Dom können Sie sich über die Lage der
Flüchtlinge in Frankfurt informieren: Wer kommt
nach Frankfurt? Wo finden sie Unterkunft?
Welche Rechte haben sie? Welche Hilfen stehen
zur Verfügung und was können wir tun, damit
sich alle Neuankömmlinge in der Stadt sicher und
wohl fühlen. Angebot der Stadtkirche Frankfurt.
GESCHLOSSEN SIND AM
16.02. (Rosenmontag): Kontaktstelle Heilig Geist
17.02. (Fastnacht):
alle Kontaktstellen und
das Zentrale Pfarrbüro
Redaktionsschluss EINBLICK (früher!!!)
Bitte Hinweise/Termine in schriftlicher und ausformulierter Form bis zum 16.02. (Rosenmontag) um 08.00 Uhr dem zentralen Pfarrbüro
zukommen lassen oder per Email an einblick@
stjosef-frankfurt.de Danke!
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
9
Dateigröße
237 KB
Tags
1/--Seiten
melden