close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kirchbachstraße

EinbettenHerunterladen
6
Stadtteil-Kurier
MONTAG
9. FEBRUAR 2015
Geschwindigskeits-Messgerät mit Macken
NACHRICHTEN IN KÜRZE
COMMUNITY COLLEGE
Borgfelder Fachausschuss: Amt für Straßen und Verkehr soll Technik überprüfen lassen
Englisch für Best Ager
Schwachhausen (xos). Damit der Kopf
nicht rostet, bietet Antje Kunze vom Community College im Medienhaus, Schwachhauser Heerstraße 78, einen Englischkursus für die Generation 60 Plus an. Wer sich
eher als Anfänger denn als Fortgeschrittener fühlt, ist ab Mittwoch, 4. März, um
12.30 Uhr im Kursus „Ganz von Anfang
an“ gut aufgehoben. Anmeldung unter
Telefon 69 67 87 73. Die Teilnehmerzahl ist
auf zwölf Personen begrenzt.
NACHBARSCHAFTSTREFF
Spiel und Spaß mit Paul Betz
Ellenerbrok-Schevemoor (xos). Der Verein Aktive Menschen Bremen (AMeB) lädt
für Dienstag, 10. Februar, um 15 Uhr in den
Nachbarschaftstreff „Am Siek“, Am Siek
43, ein. Quizmaster Paul Betz sorgt für
Spiel und Spaß. Anmeldung und nähere Informationen am Dienstag ab 14 Uhr unter
Telefon 42 07 50 oder per E-Mail an aktivemenschenamsiek@web.de.
Geschwindigkeits-Messgeräte sind nützliche Hilfsmittel. Insbesondere dann, wenn
sie in sensiblen Bereichen wie vor Schulen, Kindergärten oder in verkehrsberuhigten Zonen montiert sind und Autofahrer aufmerksam machen. Moderne Geräte
können nicht nur das Tempo der Autos anzeigen, sondern die Daten auch auswerten
und in Diagrammen umsetzen. Doch Messgeräte haben offenbar ihre Tücken.
V ON K L A U S G ÖC K E RI TZ
Borgfeld·Horn-Lehe. Wie schnell fahren
Autofahrer innerhalb geschlossener Ortschaften wirklich? Halten sich die Fahrzeuglenker an Geschwindigkeitsbegrenzungen? Diese Fragen lassen sich, wie derzeit am Landkindergarten Timmersloh, mit
einem Messgerät zuverlässig beantworten.
Doch fehlerfrei sind diese variabel einsetzbaren Hilfsmittel offenbar nicht. Dies
wurde im Borgfelder Verkehrsausschuss
deutlich. Dort ging es um aufgetretene
Messfehler. Auf deren Spur war das aufmerksame Polizeirevier Horn-Lehe gekommen. Leiter Horst-Günther Feldmann hatte
bereits an anderer Stelle deutlich auf offensichtliche Abweichungen hingewiesen.
Mehr noch – viele der in der Vergangenheit ermittelten Ergebnisse waren nicht
nur ungenau, sondern enthielten eklatante
Ausreißer, wie der Verkehrssachbearbeiter Kai Koopmann berichtete. Der Beamte
des Horner Reviers hatte sich ermittelte
Daten vorgenommen und ausgewertet.
Im Detail geht es um jeweils vier Tempomessungen, die von dem Gerät für jedes
vorbeifahrende Auto in kürzester Folge ermittelt und aufgezeichnet werden. Sind die
Abweichungen innerhalb der vier Werte
gering, könne man von einer exakten Erfassung ausgehen. Zeige indes ein einzelner
Wert – wie in Borgfeld – mehr als 100 Stundenkilometer an, spreche dies für einen
Fehler im System.
Dies sah auch der Ausschuss so. Die Verkehrsexperten des Beirats wollen das für
die Verkehrsüberwachung zuständige
Amt für Straßen und Verkehr (ASV) nun
auffordern, sich mit der Herstellerfirma des
Messgeräts in Leverkusen in Verbindung
zu setzen. Demnach soll die Software aktualisiert und sollen die Fehler ausgelesen werden. Einstellen müssen sich Autofahrer zudem auf Änderungen an der Borgfelder
Landstraße in Höhe der Wümmebrücke.
Wie berichtet, hatte die Stadt einen Abschnitt der Verbindung vom Hinterland in
Richtung Ortsmitte grundsaniert und mit
einer Asphaltdecke versehen.
Die ursprünglichen und zwischenzeitlich entfernten Einengungen sollen wieder
installiert werden, hieß es im Ausschuss.
Eine Kommission unter ASV-Leitung habe
sich zwischenzeitlich einen Überblick vor
Ort verschafft und grundsätzliche Einigung erzielt, wie Ortsamtsleiter Jürgen
Linke mitteilte. Demnach soll im Einmündungsbereich des Erbrichterwegs eine keilförmige Einengung installiert werden, um
das Tempo der Autos zu drosseln.
Messanzeigen werden in sensiblen Bereichen
eingesetzt. Wie hier am Kindergarten in TimFOTO: HENNING HASSELBERG
mersloh.
Die Schikane soll so gestaltet werden,
dass der landwirtschaftliche Verkehr nicht
behindert wird. Sie soll sich an der bestehenden Einengung Ecke Krögersweg/Katrepeler Landstraße orientieren.
Ein verbindlicher Termin für diese Maßnahme steht aus.
Die Kirchbachstraße
Verlagssonderveröffentlichung
Eine Reise für die Sinne
®
Naturtextilien aus hochwertigen Materialien Schwachhauser Restaurant Shanti bietet feine indische Spezialitäten
Bremen
15 %
50 %
Frühjahrsputz
20 %
Baby
|
Kinder
|
Schreibwaren
V. Backes - Zebralla
5%
Damen
Kirchbachstr. 189
28211 Bremen
Scharnhorststr. 161 (Nähe Focke-Museum) | 28211 Bremen | T. 0421-23 97 27
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 10 – 13 + 15 – 18, Sa 10 – 13 h
Tel. 0421 / 44 52 19
Fax 0421 / 4987560
URANT SHANTI
A
T
S
E
R – Indische Spezialitäten –
✂
Wir laden Sie herzlich ein!
✂
Probieren Sie am Sonntag unser Mittagsbuffet…
GUTSCHEIN 2 zu 1
Gegen Vorlage dieses Gutscheins isst die zweite
Person am 15.02.2015 gratis vom Buffet mit.
Nur bei vorheriger Reservierung unter Tel. 3 06 05 30.
✂
ipe
Die moderne Kne
n
in Schwachhause
Kirchbachstraße 188
Tel.: 0421 / 56 50 38 15
www.casual-bremen.de
✂
Di. – Fr. 12 – 14.30 + 18 – 22.30 • Sa. 18 – 23 • So. 12 – 15 (Mittagsbuffet) + 18 – 22.30 Uhr
Kirchbachstraße 198 · 28211 Bremen · Telefon 04 21 - 3 06 05 30
info@shantibremen.de · www.shantibremen.de
Wir sind zertifiziert.
Das Q-AMZ-Siegel
garantiert:
• Fertigung auf Basis
wissenschaftlicher
Prüfkriterien
• Verwendung geprüfter
und bioverträglicher
Materialien
Frank Laux
Sven Davidsmeyer
Kirchbachstraße 186
28211 Bremen
Telefon 0421- 24 24 95
www.pharao-dentaltechnik.de
ren
Wir informie
Sie gerne!
• Höchste Qualifikation des
Zahntechnikermeisters
und der Mitarbeiter
DENTALTECHNIK
GMBH
• Endkontrolle auf Grundlage exklusiver Qualitätssicherungsstudien
mikrodermabrasion by REVIDERM
glatter teint ohne skalpell – für neidvolle blicke
Die REVIDERM Mikrodermabrasion zählt zu
den modernsten und effektivsten Anti-AgingAnwendungen. Sie fördert die Regeneration
und Verjüngung der Haut.
• Effektivere Aufnahme der Wirkstoffe
• Glattes und jugendliches Hautbild
• Sofortiger sichtbarer Erfolg
Nur exklusiv bei:
Christa Kolbenschlag
staatl. anerkannte Kosmetikerin
Scharnhorststraße 46 · 28211 Bremen
Telefon 04 21 / 23 06 87
www.kolbenschlag-kosmetik.de
30 Jahre Kosmetikinstitut Christa Kolbenschlag
30% auf REVIDERM-Produkte im Februar 2015
Inhaberin Safia Masih am Büfett, das von Fleisch- und vegetarischen Gerichten über Suppen und Salate bis hin zu Desserts eine große Auswahl bietet.
Gelegenheiten in Bremen auswärts zu speisen, gibt es reichlich. Doch gilt dies nicht unbedingt für die indische Küche.
Seit September vergangenen
Jahres ist das Shanti in der
Kirchbachstraße ansässig – und
es ist immer gut besucht. Sogar
aus Delmenhorst kommen regelmäßig Gäste in das Restaurant
von Safia und Arif Masih und
lassen sich von dem zehnköpfigen Team auf eine kulinarische
Reise durch das Land von Bollywood und Co. entführen.
Große, handgemachte Bilder
schmücken die mit Bambus verkleideten Wände, Buddhafiguren und Lotusblüten verzieren
die hölzernen Tische und gedämmtes Licht sorgt schon beim
Betreten des Restaurants für Entspannung. Gespeist wird zu
echt indischen Klängen und von
handgefertigtem
Kupfergeschirr aus Indien.
Apropos Speisen: Die Auswahl der Gerichte, die grundsätzlich mit milder Schärfe zubereitet werden, ist beachtlich.
Reis, frisches Gemüse, frische indische Gewürze, Rind, Geflügel, Lamm und Fisch. Hinzu
kommen eine ganze Reihe vegetarischer Speisen. Überhaupt ist
„frisch“ das Stichwort: „Wir bereiten ausschließlich Frischfleisch zu, hier kommt nichts
aus der Tiefkühltruhe“, verspricht Arif Masih, dem der
Stolz auf sein kleines Indien mitten in Schwachhausen ins Gesicht geschrieben steht. Wer auf
Anhieb mit Begriffen wie Tandoori oder Thali nichts anfangen kann, erhält auf jeder Seite
der Speisekarte eine kurze Erklärung zu den Gerichten.
Gut 100 Personen finden im
Shanti Platz. Wenn sich demnächst die ersten Sonnenstrahlen wieder heraustrauen, lässt
es sich zudem wunderbar auf
der Außenterrasse, die Platz für
20 Personen bietet, aushalten.
Eine Besonderheit bilden in
einer der hinteren Ecken in den
Boden eingelassene Tische, die
durch Vorhänge vom übrigen
Restaurant separiert sind. Gesessen wird auf edlen, bunt gemusterten und bestickten Kissen,
die Beine im Nirgendwo baumelnd. „Das ist ein schöner
Platz für Familien oder Paare,
die unter sich sein möchten“,
sagt Masih schmunzelnd.
Neben einem Mittagstisch –
mit zum Beispiel verschiedenen
Thali, einer Auswahl unterschiedlicher Gerichte, die in
kleinen Metallschälchen serviert werden – gibt es im Shanti
sonn- und feiertags zwischen 12
und 14.30 Uhr ein All-you-caneat-Büfett für zwölf Euro pro Per-
son. Hier haben Gäste die Qual
der Wahl aus vier Fleisch-, drei
vegetarischen Gerichten, sowie
Salat, Suppe und Dessert.
Genügend Platz bieten die
Räumlichkeiten auch für private Feiern in geschlossener Gesellschaft für bis zu 60 Personen.
Wer lieber in den eigenen vier
Wänden feiert, hat die Möglichkeit, sich die indischen Spezialitäten ab zehn Personen direkt
nach Hause zu bestellen.
Shanti bedeutet übrigens Friede. Und wo findet man diesen
besser als bei einem gemeinsamen Gaumenschmaus à la Bollywood?
Shanti, Kirchbachstraße 198;
Öffnungszeiten: dienstags bis
sonntags von 18 bis 22.30 Uhr.
Mittagstisch gibt es dienstags
bis freitags von 12 bis 14.30 Uhr,
sonntags zwischen 12 und
14.30 Uhr All-you-can-eat-Büfett. Reservierungen unter TeleSONJA GERSONDE
fon 306 05 29.
Täglich ab 18.00 Uhr
Montag: Ruhetag
Ralph Gerken
Axel Lichtenstein GmbH
Ihr Partner für schöne Bäder und
moderne Heizungstechnik
Kirchbachstraße 187 · 28211 Bremen · Fon: 04 21 / 3 79 88 22
Fax: 04 21 / 3 79 88 23 · E-Mail: GerkenLichtenstein-Bremen@t-online.de
Ihre Ansprechpartner
für Print- und Onlinewerbung
Cornelia Winkler
Oliver Wehland
Medienberaterin
Medienberater
Tel. 04 21 / 36 71–41 25
Tel. 04 21 / 36 71–41 30
cornelia.winkler@weser-kurier.de oliver.wehland@weser-kurier.de
Bestens geeignet, um sich vollends den Verführungen der indischen Küche hinFOTOS (2): SONJA GERSONDE
zugeben: die Nischen im Restaurant Shanti.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
14
Dateigröße
538 KB
Tags
1/--Seiten
melden