close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Antrag auf Zulassung zur Ersten Staatsprüfung für das Lehramt für

EinbettenHerunterladen
GHRGe - F 1/5 2014-06
Meldung zur Prüfung im Fach (Lehramt GHRGe)
mit dem Studienschwerpunkt:
Grundschule
Erstanmeldung
oder: erneuter Versuch
bitte genau einmal ankreuzen!
Haupt-, Real-, Gesamtschule
(d.h. Freiversuch, Wiederholung, Verbesserung)
Mit diesem Blatt F 1/5 (und zwei weiteren Blättern) wird genau eine Prüfung angemeldet.
Hinweis: Bitte auf allen Seiten ausfüllen, so weit nicht Prüferzuständigkeiten berührt werden!
Name: _______________________________ Vorname: _______________________________
Fach: ____________________
Titel des Prüfungsmoduls: ____________________________________ (erforderlich!)
bitte rechts genau einmal ankreuzen:
Fachwissenschaft
Fachdidaktik
und wieder genau einmal ankreuzen:
schriftlich (F 2/5 u. 3/5)
mündlich (F 4/5 u. 5/5)
Anm.: Für die Prüfung in Fachdidaktik der Mathematik bitte ein gesondertes Formular verwenden!
Der Leistungsnachweis liegt diesem Antrag bei:
oder:
Er wird spätestens bis zum Ausschlusstermin nachgereicht:
Mit der Meldung ist die Modulabschlussbescheinigung (Blatt 2 bzw. Blatt 4) vorzulegen.
Zur letzten Prüfungsanmeldung im Fach ist nachzuweisen, dass alle Studienleistungen des
Hauptstudiums dieses Faches erbracht worden sind (Studienabschlussbescheinigung).
Die Modul- bzw. Studienabschlussbescheinigung des Faches liegt dem Antrag bei:
oder:
Sie wird spätestens bis zum Ausschlusstermin nachgereicht:
Für die Prüfung schlage ich folgende/n Prüfer/in vor: __________________________________
______________________
_______________________________________
Ort, Datum
Unterschrift des/der Kandidaten/in
Wichtige Hinweise:
 Bei jeder Prüfungsmeldung geben Sie einen frankierten und an Sie adressierten Briefumschlag (C- 6) ab
(falls keine Mailzusage von Ihnen erfolgte: zwei Umschläge).
 Bitte fügen Sie eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung bei (falls nicht schon vorhanden).
Erklärung der/des Prüferin/Prüfers:
Ich bin bereit, die Prüfung zu übernehmen.
______________________
Ort, Datum
_______________________________________
Unterschrift des Prüfers / der Prüferin
GHRGe - F 2/5 2014-06
Formular F 2/5 (schriftliche Prüfung)
Formular zum Leistungsnachweis und zum Modulabschluss
Dieses Formularblatt ist von dem Prüfling mit der Meldung zur schriftlichen Prüfung
dem Prüfungsamt vorzulegen, ggf. nachzureichen.
Prüfling:
Name: __________________________________
Vorname: ________________________________
Hinweis: Bei einer Erweiterungsprüfung ist das absolvierte Studienprogramm nachzuweisen
(und pro Fach ein LN Fachwissenschaft und ein LN Fachdidaktik),
bei einer Prüfung für ein weiteres Lehramt in zahlreichen Fällen nur ein LN in der
Fachwissenschaft.
Erklärung der Prüferin / des Prüfers (bitte ankreuzen):

Das zu dieser Prüfung anstehende Prüfungsmodul wurde vollständig abgeschlossen.
(Diese Bestätigung gilt als Modulabschlussbescheinigung.)

Die Themenstellung werde ich (als Prüfer/in) dem Prüfungsamt auf beiliegendem Formular
F 3/5 nach Leistung der Unterschrift auf diesem Meldebogen über die Hauspost zukommen
lassen, so dass die Themenstellung rechtzeitig dem Prüfungsamt vorliegt.
Der Termin zur Einreichung der Themenstellung beim Prüfungsamt wird noch mitgeteilt, er
liegt im Sommer am Ende der Vorlesungszeit, im Winter schon Ende Januar.
Für den Fall der letzten Prüfung im Fach (bzw. in der beruflichen Fachrichtung) ist mit der
Meldung zusätzlich der Nachweis einzureichen, dass alle Studienleistungen des Hauptstudiums
erbracht worden sind (Studienabschlussbescheinigung des Faches).
Hinweis: Aufgrund des Studien- und Prüfungssystems ist für die Fächer Chemie,
Maschinenbau, Mathematik, Physik und Sport sowie für den Lernbereich
Naturwissenschaften eine gesonderte Studienabschlussbescheinigung nicht
erforderlich.
____________________
____________________________
Ort, Datum
Unterschrift des Prüfers / der Prüferin
Hinweis: Die Prüfungsgegenstände beziehen sich auf die Inhalte des gesamten Moduls!
GHRGe - F 3/5 2014-06
Formular F 3/5 (schriftliche Prüfung)
Dieses Formular ist durch die Prüferin / den Prüfer auszufüllen und dem Prüfungsamt rechtzeitig
zuzuleiten (je nach Regelung auch gesammelt durch die Fakultät).

Wegen Erstellung eines gemeinsamen Prüfungsplans benötigen wir die Aufgabenstellungen
gegen Vorlesungsende (der genaue Abgabetermin wird Ihnen noch mitgeteilt).

Falls mehrere Prüflinge die gleiche Themen- oder Aufgabenstellung erhalten, teilen Sie uns
bitte die entsprechenden Namen in einer gesonderten Liste mit.
Absender:
An das
Landesprüfungsamt
Außenstelle Paderborn
im Hause
Name: _____________________________
Fakultät: _____________________________
Aufgabenstellung für die schriftliche Prüfung
im Fach: ______________________ , und zwar:
Fachwissenschaft
Fachdidaktik
Prüfling: Name _______________________________ Vorname ________________________
Tel: _______________________ Email: ____________________________________
Aufgabe/n:
Hilfsmittel:
- Bitte gut lesbar ausfüllen -
- Bitte zusammen mit dieser Aufgabenstellung dem Prüfungsamt einreichen -
____________________
Ort und Datum
_____________________________
Unterschrift der Prüferin / des Prüfers
Hinweis für die Aufgabenstellung:
Die Aufgaben beziehen sich auf die Inhalte des gesamten Moduls. Die Aufgaben sind so zu
stellen, dass bei der Bearbeitung grundlegende Kenntnisse zur Thematik der entsprechenden
Lehrangebote und zur Methodik des Faches oder der betreffenden Fächer sowie die Fähigkeit
nachgewiesen werden können, Wissen im Sinne der gestellten Aufgabe anzuwenden.
GHRGe - F 4/5 2014-06
Formular F 4/5 (mündliche Prüfung)
Formular zum Leistungsnachweis und zum Modulabschluss
Dieses Formularblatt ist von dem Prüfling mit der Meldung zur mündlichen Prüfung
dem Prüfungsamt vorzulegen, ggf. nachzureichen.
Prüfling:
Name: __________________________________
Vorname: ________________________________
Hinweis: Bei einer Erweiterungsprüfung ist das absolvierte Studienprogramm nachzuweisen
(und pro Fach ein LN Fachwissenschaft und ein LN Fachdidaktik),
bei einer Prüfung für ein weiteres Lehramt in zahlreichen Fällen nur ein LN in der
Fachwissenschaft.
Erklärung der Prüferin / des Prüfers (bitte ankreuzen):

Das zu dieser Prüfung anstehende Prüfungsmodul wurde vollständig abgeschlossen.
(Diese Bestätigung gilt als Modulabschlussbescheinigung.)
Für den Fall der letzten Prüfung im Fach (bzw. in der beruflichen Fachrichtung) ist mit der
Meldung zusätzlich der Nachweis einzureichen, dass alle Studienleistungen des Hauptstudiums
erbracht worden sind (Studienabschlussbescheinigung des Faches).
Hinweis: Aufgrund des Studien- und Prüfungssystems ist für die Fächer Chemie,
Maschinenbau, Mathematik, Physik und Sport sowie für den Lernbereich
Naturwissenschaften eine gesonderte Studienabschlussbescheinigung nicht
erforderlich.
____________________
____________________________
Ort, Datum
Unterschrift des Prüfers / der Prüferin
Hinweis: Die Prüfungsgegenstände beziehen sich auf die Inhalte des gesamten Moduls!
Hinweis an die/den Prüfer/in:
Es wird die Möglichkeit eingeräumt, dass der Prüfling mit der Anmeldung der Prüfung auch schon
das vollständig ausgefüllte Formular F 5/5 abgeben kann.
GHRGe - F 5/5 2014-06
Formular F 5/5 (mündliche Prüfung)
Dieses Formular ist durch die Prüferin / den Prüfer auszufüllen und dem Prüfungsamt rechtzeitig
zuzuleiten (je nach Regelung im Fach auch als Sammelliste möglich).

Wegen Erstellung eines gemeinsamen Prüfungsplans benötigen wir Ihre verbindlichen
Terminvorschläge mit Vorlesungsende (der genaue Abgabetermin wird Ihnen noch mitgeteilt).
Absender (Prüfer/in):
An das
Landesprüfungsamt
Außenstelle Paderborn
im Hause
Name: _____________________________
Fakultät: _____________________________
Mündliche Prüfung
im Fach: ____________________ , und zwar in:
Fachwissenschaft
Fachdidaktik
Prüfling: Name ____________________________ Vorname ___________________
Tel: ___________________ Email: _______________________________
Als weitere/n Prüfer/in empfehle ich Frau/Herrn _____________________________________
(entfällt für die Fächer Deutsch u. Englisch)
Für die mündliche Prüfung habe ich mit Prüfling und der/dem empfohlenen Mitprüfer/in
folgenden Termin vereinbart:
Datum: ________ Uhrzeit: _________


Raum: ________________________________
Eine mündliche Prüfung erstreckt sich über 45 Minuten.
Berücksichtigen Sie bitte weitere10 Minuten für die Bewertung.
____________________
____________________________
Ort, Datum
Unterschrift des Prüfers / der Prüferin
Hinweise

Durch die mündlichen Prüfungen soll festgestellt werden, ob der Prüfling Zusammenhänge der
Prüfungsgebiete erkennt und darstellen kann sowie spezielle Fragestellungen in diese
Zusammenhänge einzuordnen und zu beantworten vermag.
Die Themenstellungen beziehen sich auf die Inhalte des gesamten Moduls.

Bei allen mündlichen Prüfungen im Rahmen der Ersten Staatsprüfung gilt das Zwei-PrüferPrinzip. Für die mündlichen Prüfungen bedeutet dies, dass beide Prüfer wirklich prüfen, dass
i.d.R. das Protokoll abwechselnd geführt wird und dass die Notenfestlegung gemeinsam
erfolgt (bei fehlender Einigung ist das arithmetische Mittel zu bilden).
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
6
Dateigröße
97 KB
Tags
1/--Seiten
melden