close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Frühlingsangebote 2015

EinbettenHerunterladen
Myanmar
Goldene Momente im Land der
tausend Pagoden
Myanmar erwartet Sie mit ganz besonderen Momenten: Nirgendwo sonst in Südostasien wird der Buddhismus intensiver gelebt als im „Goldenen Land“. Auf unserer Rundreise ist die gelebte Spiritualität
der Burmesen stets präsent: So ziehen wir in Yangon mit hunderten Gläubigen um die bezaubernd
schöne Shwedagon-Pagode und besuchen die „heilige Stadt“ Mandalay. Das Tempelmeer von Bagan
wird uns faszinieren, denn so weit das Auge reicht stechen die spitzen Stupas aus dem Dschungel. Ein
unvergesslicher Anblick! Etwas ruhiger geht es am Inle-See zu: Wie das Volk der Intha übernachten wir
mitten auf dem See in einer auf Stelzen errichteten Unterkunft. In den frühen Morgenstunden treffen
wir bereits auf die ersten Fußfischer und wieder an Land besuchen wir einige der vielen kleine Ortschaften, in denen wir das traditionelle Leben der Intha genauer kennenlernen. Vor allem aber unsere
Abstecher zum „Goldenen Felsen“ und nach Mawlamyine sind eine Erfahrung „off the beaten track“:
Die Anreise nach Kyaiktiyo ist zwar beschwerlich und die Unterkunft einfach, dafür liegt unser Hotel
in Gehweite zu dem Heiligtum, das zu Tag- und Nachtzeiten von Pilgern aus ganz Myanmar bevölkert
wird. Dann an der Andamanenküste das etwas verschlafene Mawlamyine mit seinen Kolonialbauten,
Moscheen und Klöstern: Der Ort versprüht so viel Nostalgie, dass wir uns ganz automatisch zurück in
die Zeiten von Britisch-Burma versetzt fühlen. Wer Lust und Zeit hat, verlängert seinen Aufenthalt noch
um ein paar Tage an den traumhaften Stränden von Ngapali!
die bedeutendsten Stätten
Myanmars erleben
jeweils 2 Nächte in Mandalay und
am Inle-See
3 Nächte in Bagan: das Tempelmeer
intensiv entdecken
Spiritualität am “Goldenen Felsen”
von Kyaiktiyo
abseits der Touristenpfade im
malerischen Mawlamyine an der
Andamanenküste
22 Tage Reise mit Badeaufenthalt
in Ngapali
Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter
in Myanmar
Soe Nyunt Aung, 51, lebt mit seiner Familie in Yangon
und ist eigentlich studierter Elektrotechniker. Weil Soe
aber gut Deutsch spricht, sich in der Geschichte und Gegenwart seines Landes bestens
auskennt und gerne mit Menschen zu tun hat, wechselte er
vor vielen Jahren das Metier und
wurde Reiseleiter. Auch für uns
leitet er seit langer Zeit erfolgreich Reisen durch Myanmar.
Myanmar
81
Unsere Hotels auf dieser Reise...
Träume in Gold!
... sind ausgesuchte Häuser, deren Lage und Charme überzeugen.
Unsere Myanmar-Rundreise beginnt mit einem der schönsten
Anblicke, die das Land zu bieten hat: der Blick auf die
herrliche Shwedagon-Pagode in Yangon! Wir tun es den
Pilgern und Gläubigen gleich und umrunden das Monument
im Uhrzeigersinn. Wenn der Himmel klar ist, erleben wir
an diesem ersten Abend in Myanmar einen herrlichen Sonnenuntergang über der Pagode. Tags darauf verlassen wir
Yangon fürs Erste, denn unser nächstes Ziel ist der Goldene
Felsen von Kyaiktiyo. Ein paar Haare Buddhas halten der
Legende nach einen mächtigen, mit Blattgold verzierten
Stein auf einem Felsvorsprung im Gleichgewicht. Das Monument krönt eine kleine Pagode, die Ziel vieler Pilger ist.
Bei einem Abstecher nach Bago, der historischen Hauptstadt
der Mon, besuchen wir vorher noch die höchste Pagode
Burmas, die Shwemawdaw.
Hotel Kandawgyi Palace++++ in Yangon
Abseits der Touristenpfade in Hpa-An und
Mawlamyine
Hotel Kandawgyi Palace++++ in Yangon
Hotel Golden Island Cottage+++auf dem Inle-See
Hotel Thande Beach++++ in Ngapali
Hotel She Pyi Thar+++(+) in Mandalay
Hotel Sedona++++ in Mandalay
Hotel Thande+++(+) in Bagan
Hotel Thande+++(+) in Bagan
Vor Ort...
... arbeiten wir schon seit vielen Jahren erfolgreich mit unserem Country Manager Mindin zusammen.
Mindin und sein Team sind stets mit Leidenschaft bei der
Sache.
Wagen dieser Katagorie nutzen wir bei kleinen Gruppen von
5 Personen.
Das gemütliche Hpa-An, Hauptstadt des Kayin-Staates (auch
Karen-Staat genannt) liegt als nächstes auf unserer
Reiseroute, wo wir zwei beeindruckende Höhlen besichtigen.
Hier empfangen uns sitzende, liegende und stehende
Buddhastatuen und unzählige Mini-Buddhas, die als Relief
in die Höhlenwände gehauen wurden. Unser Tag endet in
Mawlamyine (auch Mawlamyaing oder Moulmein genannt),
der drittgrößten Stadt Myanmars und einstigen Hauptstadt
von Britisch-Burma. Eingebettet in grünen Hügeln, gespickt
mit weißen und goldenen Pagodenspitzen, verzaubert
Mawlamyine schon von Weitem. Doch auch die Kulisse der
Innenstadt kann sich sehen lassen: Koloniale Fassaden
wechseln sich mit Moscheen und Klöstern ab, zahlreiche Palmen säumen die Straßen auf denen fröhlich-bunt lackierte
Oldtimer-Busse entlang rattern. Kein Wunder, dass Rudyard
Kipling und George Orwell sich von diesem verträumten
Ort inspiriert gefühlt haben! Wir besichtigen natürlich auch
hier die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Der morgendliche
Marktbesuch ist sicherlich ein Highlight, ist er doch das
Herzstück der Stadt und gibt uns die Möglichkeit, mit den
Einheimischen ganz zwanglos in Kontakt zu kommen. Bei
einem Bootsausflug entdecken wir die vorgelagerte Insel
Bilugyun und erkunden diese auf staubigen Pisten und in
einfachen Bussen. Hier gibt es noch zahlreiche Mon-Dörfer,
in denen kleine Familienbetriebe auf traditionelle Art und
Weise Pfeifen, Kugelscheiber, Wanderstöcke, Bambushüte
und viele andere Dinge des burmesischen Alltags produzieren. Natürlich schauen auch wir bei dem ein oder anderen
Handwerker über die Schulter und erstehen vielleicht schon
erste Souvenirs für die Daheimgebliebenen.
„Heiliges“ Mandalay, das „Tempelmeer“ von
Bagan und die Höhlen von Pindaya
Eine lange Busfahrt vorbei an Reisfeldern, Kautschuk- und
Zuckerrohrplantagen bringt uns zurück nach Yangon, von
wo wir anderntags unser nächstes Ziel, die „heilige Stadt“
Mandalay, mit dem bequemen Linienexpressbus ansteuern.
Während unseres Besichtigungsprogramms entdecken
wir unter anderem das „größte Buch der Welt“, die „längste
Teakholz-Brücke der Welt“ und auch das größte Kloster
Myanmars. Der Mandalay Hill schenkt uns zum Sonnenuntergang hoffentlich eine klare Sicht über die Stadt.
Ein Flug bringt uns zum magischen Bagan. Gemeinsam
erkunden wir die wichtigsten Tempel, lassen uns aber auch
genug Zeit für eigene Entdeckungen. Via Mount Popa, dem
Sitz der „Nats“, fahren wir weiter nach Pindaya und besuchen
die berühmten Grotten. Die mit über 8.000 Buddha-Figuren
ausgestatteten Höhlen sind einfach nur faszinierend!
Zauberhafter Inle-See
Unterwegs zum Inle-See halten wir an einem Weingut und
haben die Möglichkeit, unseren Gaumen bei einer Weinverkostung zu verwöhnen. Da unsere Unterkunft mitten auf
dem See liegt, müssen wir am Pier in Boote umsteigen. Wie
das Volk der Intha, das hier seinen Lebensraum gefunden
hat, übernachten wir in Häusern, die auf Stelzen erbaut
wurden. Mit einem Boot erkunden wir anderntags den See
mit seinen schwimmenden Gärten und der prächtigen
Phaungdaw Oo-Pagode, die nur per Langboot zu erreichen
ist. Vielleicht begegnen wir unterwegs bereits einem
Fischer des Intha-Volkes, das sich eine ganz eigenwillige
Paddel- und Fischfangtechnik angewöhnt hat: Um die Hände
für die Reuse zum Fischfang freizuhaben, rudern die Fischer
mit den Füßen! Viele kleine Dörfer sammeln sich um den
See, die wir auf unserer Reise besuchen. So lernen wir in
Werkstätten zum Beispiel die Herstellung der bekannten
Cheroot-Zigarren kennen. Per Flug geht es noch einmal nach
Yangon zurück, unsere letzte Station vor unserem Heimflug
nach Deutschland. Hier führt uns ein Spaziergang durch
den Maha Bandoola-Park bis zur Sule-Pagode und weiter bis
zum Bogyoke-Markt. Auf letzterem finden Sie alles: von
Marionetten über Lackarbeiten bis hin zu allen Notwendigkeiten des Alltags. Während der Fahrt mit der Ringbahn
verschaffen wir uns einen letzten Überblick über die Stadt
und haben bei einer anschließenden Teepause noch einmal
die Gelegenheit, mit den herzlichen Einwohnern in Kontakt zu
kommen. Dann heißt es auch schon Abschied nehmen, aber
eines ist gewiss: Diese Goldenen Momente werden wir so
schnell nicht vergessen! Unsere Badeverlängerer haben sich
bereits am Flughafen Heho am Inle-See von uns verabschiedet und träumen noch vier ganze Tage an den schönsten
Stränden des Landes in den Tag hinein, bevor auch sie wieder
die Heimreise antreten müssen.
Unterkünfte und Verpflegung
9. Tag
10. Tag
11. Tag
12. Tag
13. Tag
14. Tag
15. Tag
+++
++++
Auf dieser Reise sind meist ausgesuchte
Hotels
unsere Bleibe. Einzig die ++ (+) Unterkunft am Goldenen
Felsen hat einen einfacheren Standard, besticht dafür
aber mit seiner idealen Lage fußläufig zum Heiligtum. Alle
Unterkünfte verfügen über Bad oder Dusche/WC auf dem
Zimmer, die meisten über Klimaanlage, manche auch über
einen Swimmingpool.
Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen
auf Übernachtung mit Frühstück. Bei einem Welcome
Dinner machen wir Ihnen in einem einheimischen Spezialitätenrestaurant Appetit auf Myanmar. Die Mahlzeiten
finden Sie im Kurzreiseverlauf „Ihre Reise“ mit F=Frühstück,
M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.
Anforderungen und reisespezifische Hinweise
Keine besonderen Anforderungen. Eine normale Kondition
und Gesundheit sind ausreichend. Für die Inlandsflüge
nutzen wir ausschließlich die privaten Fluglinien wie Air
Mandalay oder Air Bagan; Flugplanänderungen gehören in
Myanmar leider zur Tagesordnung — deshalb kann es auch
kurzfristig zu Änderungen im Reiseverlauf kommen, die
Inhalte bleiben jedoch bestehen. Für die Strecke Yangon —
Mandalay nutzen wir den modernen „JJ Express“, der über
Klimaanlage und Liegesitze verfügt.
16. Tag
17. Tag
Pagode, am späten Nachmittag Aufstieg zum Mandalay
Hill (0,5 Std., leicht) zum Sonnenuntergang (F)
morgens Ausflug zum Kloster von Amarapura; Besichtigung der Anlage (wenn möglich zum Almosengang
der Mönche); Besichtigung der U Bein-Brücke; am
Nachmittag Flug nach Bagan und Transfer zum Hotel;
150 km (3 Übernachtungen im Hotel Thande+++(+)
in Bagan) (F)
Ganztagesbesichtigung des Tempelfeldes von Bagan:
Wetkyiin Gubyaukkyi-Tempel, Shwezigon-, Manuha-,
Nanpaya- und Ananda-Pagode; Gelegenheit zu einer
Ballonfahrt über Bagan (optional); 20 km (F)
morgens Ausflug zum Dorf Minnanthu und Kennenlernen des Dorflebens sowie Besichtigung einiger
Tempelruinen in der Umgebung; Nachmittag zur freien
Verfügung; 20 km (F)
Fahrt nach Pindaya, unterwegs Stopp am Mount Popa;
Ankunft in Pindaya am frühen Abend; 260 km (1 Übernachtung im Hotel Conqueror+++ in Pindaya) (F)
am Morgen Besichtigung der Grotten und des PindayaSees, Besuch eines Handwerksladens für BambusPapier; Weiterfahrt zum Inle-See, unterwegs Halt an
einem Weingut und Gelegenheit zur Weinverkostung
(optional), weiter zum Dorf Mainthouk und Kennenlernen des Dorflebens; 140 km (2 Übernachtungen im
Hotel Golden Island Cottage+++ auf dem Inle-See) (F)
Ausflüge mit dem Boot: Phaungdaw Oo-Pagode,
schwimmende Gärten, Indein mit Besichtigung der
Pagode und verschiedener Werkstätten, Nga Pe
Chaung-Kloster, Besuch eines kleinen Betriebes für
Cheroot-Zigarren (F)
Transfer nach Heho und Flug nach Yangon; Besichtigung von Chaukhtat Gyi und Spaziergang durch
den Maha Bandoola-Park zur Sule-Pagode und zum
Bogyoke-Markt, Fahrt mit der Ringbahn bis Heldan und
Besuch eines Teeladens; 50 km (1 Übernachtung im
Hotel Kandawgyi Palace++++ in Yangon) (F)
Transfer zum Flughafen von Yangon (30 km) und Flug
via Kuala Lumpur nach Deutschland (F)
Ankunft in Frankfurt
Verlängerung Ngapali-Strand
15. Tag Transfer nach Heho und Flug nach Thandwe (entweder
direkt oder via Yangon), Transfer zum Ngapali-Strand
und Beginn des Badeaufenthaltes; 40 km (5 Übernachtungen im Thande Beach Hotel++++ in Ngapali) (F)
16. Tag Badeaufenthalt am Ngapali-Strand (F)
17. Tag Badeaufenthalt am Ngapali-Strand (F)
18. Tag Badeaufenthalt am Ngapali-Strand (F)
19. Tag Badeaufenthalt am Ngapali-Strand (F)
20. Tag Transfer zum Flughafen Thandwe und Flug nach Yangon, Transfer zum Hotel; 50 km (1 Übernachtung im
Hotel Kandawgyi Palace++++ in Yangon) (F)
21. Tag Transfer zum Flughafen (30 km) und Rückflug via
Kuala Lumpur nach Deutschland (F)
22. Tag Ankunft in Frankfurt
Änderungen vorbehalten
mit83
Verlängerung Ngapali-Strand
ab €
17 Tage
2.799,–
Einzelzimmer-Zuschlag
€ 870,–
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden,
müssen wir Ihnen bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.
Siehe auch Seite 2 und 152.
Business Class-Zuschlag (auf Anfrage)
ab €
22 Tage
ab € 1.750,–
3.380,–
Einzelzimmer-Zuschlag
€ 1.280,–
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden,
müssen wir Ihnen bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.
Siehe auch Seite 2 und 152.
Business Class-Zuschlag (auf Anfrage)
ab € 1.750,–
TEILNEHMERZAHL
5* bis 14
*bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl
TERMINE
22 Reisetage
17 Reisetage
Montag auf Montag
Montag auf Mittwoch
12.01. - 28.01.2015
02.02. - 18.02.2015
16.02. - 04.03.2015
09.03. - 25.03.2015
30.03. - 15.04.2015 1
25.05. - 10.06.2015
05.10. - 21.10.2015
02.11. - 18.11.2015
09.11. - 25.11.2015
16.11. - 02.12.2015
21.12. - 06.01.2016
11.01. - 27.01.2016
01.02. - 17.02.2016
15.02. - 02.03.2016
1
€ 2.950,–
€ 2.950,–
€ 2.950,–
€ 2.950,–
€ 2.950,–
€ 2.799,–
€ 2.999,–
€ 2.899,–
€ 2.899,–
€ 2.899,–
€ 3.199,–
€ 2.999,–
€ 2.999,–
€ 2.999,–
12.01. - 02.02.2015
02.02. - 23.02.2015
16.02. - 09.03.2015
09.03. - 30.03.2015
30.03. - 20.04.2015 1
25.05. - 15.06.2015
05.10. - 26.10.2015
02.11. - 23.11.2015
09.11. - 30.11.2015
16.11. - 07.12.2015
21.12. - 11.01.2016
11.01. - 01.02.2016
01.02. - 22.02.2016
15.02. - 07.03.2016
€ 3.599,–
€ 3.599,–
€ 3.599,–
€ 3.650,–
€ 3.599,–
€ 3.380,–
€ 3.680,–
€ 3.570,–
€ 3.570,–
€ 3.570,–
€ 4.099,–
€ 3.699,–
€ 3.699,–
€ 3.699,–
mit myanm. Neujahrs- und Wasserfest
IM PREIS ENTHALTEN
• Linienflug (Economy) mit Malaysia Airlines oder gleichwertiger
Fluggesellschaft von Frankfurt nach Yangon und zurück
• Rundreise mit Inlandsflügen, Charterbus, Linienbus und Boot
wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
• 14 bzw. 19 Übernachtungen davon 13 bzw. 18 in +++ - ++++ Hotels
und 1 im ++(+) Hotel im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
(sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte
einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
Ihre Reise: 17 oder 22 Tage Myanmar
1. Tag Flug von Frankfurt via Kuala Lumpur nach Yangon
2. Tag Ankunft in Yangon; Transfer zum Hotel; am Nachmittag Besichtigung des Nationalmuseums sowie Besuch
der Shwedagon-Pagode zum Sonnenuntergang;
abends Spezialitätenessen in einem typisch myanmarischen Restaurant; 30 km (1 Übernachtung im Hotel
Kandawgyi Palace++++ in Yangon) (A)
3. Tag Fahrt nach Kin Pun; unterwegs Besichtigung der
Shwemawdaw-Pagode von Bago; von Kin Pun mit
lokalem Transport zum Basiscamp von Kyaiktiyo
(10 km); Wanderung (1 Std., mittelschwer) zu unserem Hotel am Fuß des Goldenen Felsens; Spaziergang zum Goldenen Felsen (0,25 Std., leicht);
210 km (1 Übernachtung im Mountain Top Hotel++ (+)
in Kyaiktiyo) (F)
4. Tag Wanderung (0,75 Std., mittelschwer) zurück zum
Basiscamp von Kyaiktiyo und mit einem lokalen Truck
nach Kin Pun (10 km); weiter mit dem Bus nach Mawlamyine, unterwegs Halt in Hpa-An und Besichtigung der
Höhlen Kawgun und Bayin Nyi; 300 km (2 Übernachtungen im Hotel Mawlamyaing Strand+++(+) in
Mawlamyine) F)
5. Tag vormittags Bootsausflug zur Bilugyun-Insel und Besichtigung der Handwerker-Dörfer der Mon; zurück
nach Mawlamyine und Besichtigung der Mahamuniund Kyaikthanlan-Pagode sowie des Seindon MibayaKlosters (F)
6. Tag am Morgen Marktbesuch und anschließend lange
Rückfahrt nach Yangon; 330 km (1 Übernachtung im
Hotel Kandawgyi Palace++++ in Yangon) (F)
7. Tag Fahrt mit dem Linienexpressbus „JJ Express“ nach
Mandalay; 600 km (2 Übernachtungen im Hotel She
Pyi Thar+++(+) oder im Hotel Sedona ++++ in
Mandalay) (F)
8. Tag Mandalay: Stadtbesichtigung mit Mahamuni-Pagode,
Königlichem Palast, Shwenandaw Kyaung, Kuthodaw-
Myanmar
• Weihnachts- und Silvesterdinner
(zum Termin 21.12.-06.01.2016 bzw. 11.01.2016)
• Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf
(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
• Eintrittsgelder
• deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung (außer während
des Badeaufenthaltes in Ngapali; an Tag 15, 20 und 21 englischsprachige Transferguides)
• 1 REISE KNOW-HOW Landkarte sowie 1 WORLD INSIGHT Travelbook
„Myanmar“ pro Buchung
• Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
ABFLUGORTE / ANREISE ZUM ABFLUGORT
Der Abflugort ist Frankfurt.
Bahnreise zum/vom Abflughafen ab jedem deutschen
Bahnhof
€ 80,–
EINREISEBESTIMMUNGEN UND IMPFUNGEN
REISEZEIT UND KLIMA
Myanmar gehört zum tropischen, asiatischen Monsungebiet mit
drei Jahreszeiten. Von Juni bis August herrscht eine höhere
Luftfeuchtigkeit, es ist heiß und regnet oft. Ab Oktober beginnt
die trockene, kühlere Zeit. Anfang März steigen die Temperaturen im Land wieder und es beginnt die heißere Jahreszeit. Bitte
bedenken Sie allerdings bei allen Angaben, dass das Klima Myanmars aufgrund seiner unterschiedlichen Landschaftsformen je
nach Region beträchtliche Unterschiede aufweist. Vor allem am
Inle-See kann es in den Wintermonaten nachts auch schon mal
auf unter 10 Grad abkühlen.
Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit und Visum erforderlich. (Einreisebestimmungen gelten für deutsche Staatsbürger.
Österreicher und Schweizer finden die Einreisebestimmungen auf unserer Website bei der jeweiligen Reise. Angehörige anderer Nationen
wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.)
Keine Impfung vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung, Malariaprophylaxe
empfohlen. Zusätzliche Informationen über Impfungen und Gesundheitshinweise bei allen reisemedizinisch beratenden Arztpraxen oder
Apotheken sowie tropenmedizinischen Instituten.
Myanmar
83
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
11
Dateigröße
810 KB
Tags
1/--Seiten
melden