close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

11. März 2015 - Initiative ZINKSTAHL

EinbettenHerunterladen
Fachtagung
Verbindliche Anmeldung zur Fachtagung
ZINKSTAHL 2015
ZINKSTAHL 2015
Bitte bis spätestens 20. Februar 2015 an
Initiative ZINKSTAHL GmbH senden.
Per Post: Weinsheimer Straße 12, D-67547 Worms
Per Fax: 06241 209648
Per E-Mail: info@zinkstahl.com
Firma / Institution
Postfach / Straße
Teilnehmerkreis
Architekten und Bauherren, Planungsbüros, Bauingenieure und Konstrukteure, Stahlbaufirmen und
Bauunternehmungen sowie Studierende.
Die Fachtagung ist bei der Ingenieurkammer NRWBau als Weiterbildungsmaßnahme gemeldet.
Foto: Werner Hannappel©
Teilnehmer
Teilnehmergebühr
PLZ, Ort
Telefon / Telefax
E-Mail
Die Teilnahme beträgt EUR 75,00 inkl. MwSt.. Für
Studierende ist die Teilnahme kostenlos. In den
Kosten enthalten sind das Mittagsbuffet und alle
Konferenzgetränke.
Bitte überweisen Sie den Betrag in Folge der
schriftlichen Anmeldung.
Postbank Dortmund
IBAN DE04 4401 0046 0189 8754 66
BIC PBNKDEFF
Bitte ankreuzen:
Anmeldung
Ich bin Mitglied in der Ingenieurkammer
Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldevordruck an.
Anmeldeschluss: 20. Februar 2015. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen in der
Reihenfolge des Zahlungseinganges berücksichtigt.
Ich bin Mitglied in der Architektenkammer
Ich bin Student der Fachrichtung
Nächste Parkmöglichkeit
Datum / Unterschrift / Stempel
Parkhaus Mostardstraße
D-52062 Aachen
5 Minuten Fußweg
11. März 2015
RWTH Aachen
Ford-Saal im Zentrum SuperC, 6. OG
Templergraben 57
D-52062 Aachen
Dabei erfolgen die Entscheidungen der Bauherren für einen
Baustoff und dessen Korrosionsschutz nicht nur nach kommerziellen Gesichtspunkten. Mit der Gestaltung schlanker Strukturen können Architekten ästhetische Bauwerke aus Stahl
schaffen, die auch unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit einen
Beitrag zur Erhaltung unserer Umwelt liefern.
Die DASt-Richtlinie 022 mit dem Titel „Feuerverzinken von
tragenden Bauteilen“ wurde im Dezember 2009 in die Bauregelliste A aufgenommen und ist seitdem von Bauherren,
Planern, Konstrukteuren und Fertigungsbetrieben verbindlich
anzuwenden.
Im Anlagenbau dominieren als Korrosionsschutz Beschichtungssysteme mit Farbstoffen. Um die Feuerverzinkung als Alternative für Stahlkonstruktionen, die aufgrund ihrer Abmessungen
und Gewichte hierfür geeignet sind, zu bewerten, sollen an
verschiedenen Standorten in Zusammenarbeit mit dem Anlagenbau Testreihen gestartet werden.
Die Forschungsvereinigung Stahlanwendung e.V. im StahlZentrum Düsseldorf hat mehrere Vorhaben gefördert, die sich
mit der Feuerverzinkung im Brückenbau beschäftigen.
Die Fachtagung richtet sich an Bauherren, Stahlbauer, Architekten, Planungsbüros, Ingenieure, Konstrukteure und Studierende, die über die Initiative ZINKSTAHL neueste Entwicklungen
aus der Welt des Stahls mit Feuerverzinkung erfahren wollen.
Begrüßung
Dr.-Ing. Wilfried Bärsch
Initiative ZINKSTAHL GmbH
Moderation
Dipl.-Ing. Michael Wiederspahn
VERLAGSGRUPPE WIEDERSPAHN
mit MixedMedia Konzepts
10:15
Architektur und Feuerverzinkung
Dr.-Ing. Burkhard Schrammen
Schrammen Architekten BDA
Mönchengladbach
11:15
Die überarbeitete DASt-Richtlinie 022 zur
Vermeidung von Rissbildung beim
Feuerverzinken von Stahlkonstruktionen
Prof. Dr.-Ing. Markus Feldmann
RWTH Aachen
12:15
Moderierte Diskussion
12:45
Mittagsbuffet
14:15
Feuerverzinkung – eine Alternative für
den Korrosionsschutz im Anlagenbau?
Dipl.-Ing. Ullrich Pfabe
Züblin Stahlbau GmbH, Hosena
14:45
Feuerverzinkter Stahl im Brückenbau
Prof. Dr.-Ing. Dieter Ungermann
Dipl.-Ing. Dennis Rademacher
Technische Universität Dortmund
15:30
Moderierte Diskussion
16:00
Ende der Veranstaltung
ch
te
r
10:00 Ri
Anmeldung / Kaffeebuffet
lp
h
Die Vorträge der diesjährigen Fachtagung spannen einen weiten Bogen von der Architektur, der Normung und Gesetzgebung bis hin zu relevanten Forschungs- und Praxisbeispielen
aus Industrie und Infrastrukturprojekten.
09:30
Ra
Gegenstand der Aktivitäten der Initiative ZINKSTAHL ist das
Vermitteln und Fördern des Einsatzes von feuerverzinktem
und duplexbeschichtetem Stahl im Bereich aller denkbaren
Anwendungen. Die Leistungsfähigkeit der Feuerverzinkung
als Korrosionsschutzverfahren für Stahlkonstruktionen ist
seit vielen Jahrzehnten anerkannt und ungebrochen. Dem
fachlichen Austausch zwischen Wissenschaft und Anwendern
kommt nach wie vor ein maßgeblicher Stellenwert zu.
Mittwoch 11. März 2015
©
Zielstellung
Weitere Informationen finden Sie auch unter:
www.zinkstahl.com
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
1 862 KB
Tags
1/--Seiten
melden