close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

katabole Phase

EinbettenHerunterladen
Was ist die katabole Phase?
Die katabole Phase ist definiert als ein Zustand, bei dem der Organismus
belastungsinduziert und hormonell gesteuert, sämtliche Nährstoffe vermehrt abbaut.
Besonders stark ausgeprägt ist die katabole Phase (neben sportlichen Belastungen mit
lang anhaltender Dauer und/oder hoher Intensität) bei großflächigen Operationen, wie
diese bei Thorakotomien, bei Eingriffen im Abdomen oder auch bei plastischen
Operationen vorkommen. Hauptmerkmal des Katabolismus ist zunächst der hohe
Kalorienbedarf. Dieser kann bei länger dauernden und großflächigen Operationen
postoperativ täglich bis zu 3.000 kcal zusätzlich zum Grundumsatz betragen. Während
dieser Zeit sind vor allem die Stresshormone Adrenalin, Noradrenalin, Dopamin aber
auch Kortison stark erhöht. Dieser belastungs-oder stressinduzierte Anstieg der
Hormone ermöglicht den schnellen Abbau der Makronährstoffe Kohlenhydrate, Fette
und Eiweiß (Proteine) im Organismus. Bei länger dauernden und großflächigen
Operationen entsteht ein deutlich erhöhter postoperativer Stress und aufgrund der
hieraus resultierenden extrem erhöhten katabolen Phase ein immenser zusätzlicher
Energiebedarf, der durch eine erhöhte Nahrungszufuhr abgedeckt werden muss.
Geschieht dies nicht, tritt ein deutlicher Gewichtsverlust ein, der den Körper weiter
schwächt und so die postoperative Stressphase und somit gleichzeitig katabole Phase
verlängern kann. Genau in diesem Punkt sehen Chirurgen eine mögliche Ursache für
das Auftreten schwerwiegender Komplikationen wie z. B. Wundheilungsstörungen und
eine erheblich verzögerte Rekonvaleszenz. So liegt z. B. die Komplikationsrate in der
plastischen Chirurgie nach bariatrischen Operationen bei ca. 40 %.
Das vorliegende Produkt CURAGIL complex wurde so entwickelt, dass es zusätzlich
zu den normalen Mahlzeiten Energie und die kritischen Nährstoffe liefert (add on), um
so als ergänzende bilanzierte Diät der katabolen Phase, mit den oben aufgeführten
Komplikationen, entgegen zu wirken.
Adiplast GmbH
Geschäftsführer
Eva Fresner
An der Steig 15
87487 Wiggensbach
Bankverbindung
Raiffeisenbank im Allgäuer Land
IBAN
DE04 73369264 0001868012
BIC GENODEF1DTA
Sitz der Gesellschaft
An der Steig 15
87487 Wiggensbach
Reg.-Gericht Amtsgericht
Kempten, HRB 12411
Ust. Id. Nr. DE295662913
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
107 KB
Tags
1/--Seiten
melden