close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Basler Dekubitus - Universitätsspital Basel

EinbettenHerunterladen
Basler Dekubitus- und
Wundseminar 03.02.2015
Zentrum für Lehre und Forschung
Kleiner Hörsaal
Hebelstrasse 20, 4031 Basel
Vorwort
STOP PRESSURE ULCER - mit dieser Initiative für einen internationalen Dekubitus-Tag
macht das Europäische Dekubitus Advisory Panel alljährlich aufmerksam auf ein wichtiges
Thema in der Gesundheitsversorgung: die Prävention und wirksame Behandlung von
Dekubitus.
Die Vermeidung von Druck und Scherung von Haut und weichem Gewebe ist Aufgabe der
Gesundheitsfachleute und die Massnahmen sind integraler Bestandteil im Pflegeprozess.
Patienten mit Dekubitus leiden unter vermehrten Schmerzen, reduzierter Vitalität und
Mobilität und unter einer generell beeinträchtigten Lebensqualität. Die Risiken für die
Entstehung von Dekubitus sind hinlänglich bekannt und wir haben wirksame Präventionsund Behandlungsansätze – und doch entstehen Dekubitus. Die seit 2012 jährlich
stattfindenden Prävalenzmessungen des Nationalen Vereins für Qualitätsentwicklung
(ANQ) und deren Resultate fordern uns auf, die Massnahmen zur Entstehung von
Dekubitus gezielt unter die Lupe zu nehmen, strukturelle Bedingungen in den Institutionen
zu verbessern und die Kompetenzen der Mitarbeitenden nachhaltig zu stärken.
Im Rahmen des Basler Dekubitus- und Wundseminars 2015 werden theoretische
Hintergründe, neuste Erkenntnisse aus der Forschung und relevante Informationen für
den Betreuungsalltag vermittelt. In den Workshops und anhand von Fallbeispielen
werden praktische Fragen diskutiert. Der interdisziplinäre und interprofessionelle Ansatz
ermöglicht es, die Thematik aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten und spricht
somit alle Berufsgruppen an, die mit der Vermeidung von Dekubitus und der Versorgung
von Wunden konfrontiert sind.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme am Basler Dekubitus- und Wundseminars 2015 und
heissen Sie schon jetzt herzlich willkommen!
Frau Dr. I. A. Frei, PhD, RN
Leitung Ressort Pflege/MTT
Leiterin Abteilung
Praxisentwicklung Pflege
Universitätsspital Basel
Prof. Dr. P. Itin
Chefarzt Dermatologie
Universitätsspital Basel
Prof. Dr. R.W. Kressig
Chefarzt Universitäres Zentrum
für Altersmedizin Basel
Felix-Platter-Spital Basel
Prof. Dr. D. J. Schaefer
Chefarzt Klinik für Plastische,
Rekonstruktive, Ästhetische
und Handchirurgie
Universitätsspital Basel
Programm
07.45 Uhr
Einlass und Administration
08.30 Uhr
Begrüssung und Eröffnung
Prof. Dr. P. Itin / Dr. I.A. Frei
Moderation
Dr. I.A. Frei
08.35 – 09.05 Uhr
Dekubituspathogenese und Therapie
Prof. Dr. D.J. Schaefer
09.05 – 09.30 Uhr
«Dekubitusprävalenz – ein nützlicher Indikator
zur Verbesserung der Pflegequalität?»
Dr. S. Hoffmann
09.30 – 10.00 Uhr
Malnutrition, ein Störfaktor in der Wundheilung
Prof. Dr. R.W. Kressig
10.00 – 10.30 Uhr
Pause
10.30 – 11.00 Uhr
Pathophysiologie der Wunde
Prof. Dr. P. Itin
11.00 – 11.15 Uhr
Stellenwert NPWT in der Dekubituschirurgie
PD Dr. R. de Roche
11.15 – 11.25 Uhr
Fragen / Diskussion
11.30 – 12.25 Uhr
Workshop I (Sitzungszimmer Centro)
Physiotherapie in der Dekubitusprophylaxe / Hemiplegielagerung / Lagerungsmaterial
P. Hellstern / U. Schlönvogt
Workshop II (Hörsaal 1 u. 2, Klinikum I, 2. OG)
Moderne Wundtherapie
G. Vujic / S. Rothe / J. Wüthrich
Workshop III (Hörsaal 6, Markgräflerhof)
Ernährung und Wundheilung
Dr. clin. nutr. C. Kiss
12.30 – 13.30 Uhr
Mittagspause
Programm
13.30 – 14.25 Uhr
Workshop I (Sitzungszimmer Centro)
Physiotherapie in der Dekubitusprophylaxe /
Hemiplegielagerung / Lagerungsmaterial
P. Hellstern / U. Schlönvogt
Workshop II (Hörsaal 1 u. 2, Klinikum I, 2. OG)
Moderne Wundtherapie
G. Vujic / S. Rothe / J. Wüthrich
Workshop III (Hörsaal 6, Markgräflerhof)
Ernährung und Wundheilung
Dr. clin. nutr. C. Kiss
14.40 – 15.35 Uhr
Workshop I (Sitzungszimmer Centro)
Physiotherapie in der Dekubitusprophylaxe /
Hemiplegielagerung / Lagerungsmaterial
P. Hellstern / U. Schlönvogt
Workshop II (Hörsaal 1 u. 2, Klinikum I, 2. OG)
Moderne Wundtherapie
G. Vujic / S. Rothe / J. Wüthrich
Workshop III (Hörsaal 6, Markgräflerhof)
Ernährung und Wundheilung
Dr. clin. nutr. C. Kiss
15.35 – 16.00 Uhr
Pause
16.00 – 16.40 Uhr
Fallbeispiele
Prof. Dr. P. Itin / Prof. Dr. D. J. Schaefer / G. Vujic,
S. Rothe, J Wüthrich
16.40 – 16.45 Uhr
Schlusswort / Verabschiedung
16.45 Uhr
Ende des Seminars
Referentinnen / Referenten
PD Dr. R. de Roche
Plastische und Wiederherstellende Chirurgie FMH
Praxis c/o Merian Iselin-Spital, 4009 Basel
Dr. I.A. Frei, PhD, RN
Ressort Pflege / MTT
Leiterin Abteilung Praxisentwicklung Pflege
P. Hellstern
Pflegefachmann, Stationsleiter Angiologie
Universitätsspital Basel
Dr. sc. ETH S. Hoffmann
Ressort Pflege / MTT
Abteilung Praxisentwicklung Pflege
Universitätsspital Basel
Prof. Dr. P. Itin
Chefarzt Dermatologie
Universitätsspital Basel
Dr. clin. nutr. C. Kiss
Dipl. Ernährungsberaterin FH, Doctor in Clinical Nutrition
Leiterin Ernährungsberatung
Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Metabolismus
Universitätsspital Basel
Prof. Dr. R. W. Kressig
Chefarzt
Universitäres Zentrum für
Altersmedizin
Felix-Platter-Spital Basel
Referentinnen / Referenten
S. Rothe
Dipl. Wundexpertin SAfW, Bereich Chirurgie
Universitätsspital Basel
Prof. Dr. D.J. Schaefer
Chefarzt Klinik für Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische
und Handchirurgie
Universitätsspital Basel
U. Schlönvogt
Dipl. Physiotherapeutin, Institut für Physiotherapie / Akutgeriatrie / Neurologie
Universitätsspital Basel
G Vujic
Zertifizierter Wundmanager (ZWM), Dermatologie
Universitätsspital Basel
J. Wüthrich
Zertifizierte Wundmanagerin (AZWM), Bereich Chirurgie
Universitätsspital Basel
Aussteller und Sponsoren
Hauptsponsor:
OBA AG, Auf dem Wolf 20, 4002 Basel
Tel.: 061 317 93 00 / Fax: 061 317 93 01
Abbott AG Abbott Nutrition International, Neuhofstrasse 23, 6340 Baar
Tel.: 041 768 43 75 / Fax: 041 768 43 50
B. Braun Medical AG, Seesatz 17, 6204 Sempach
Tel.: 058 258 50 00 / Fax: 058 258 60 87
Coloplast AG, Blegistrasse 1, 6343 Rotkreuz
Tel.: 041 799 79 79 / Fax: 041 799 79 40
ConvaTec (Switzerland) GmbH, Mühlenstrasse 38, 8200 Schaffhausen
Tel.: 052 630 56 76 / Fax 052 630 54 97
Fresenius Kabi (Schweiz) AG, Aawasserstrasse 2, 6370 Oberdorf
Tel.: 041 619 50 61 / Fax: 041 619 50 80
IBSA AG, Via del Piano, 6915 Pambio-Noranco
Tel.: 058 360 16 59
KCI Medical GmbH, Ifangstrasse 91, 8153 Rümlang-Zürich
Tel.: 0848 848 900 / Fax: 043 455 30 20
Aussteller und Sponsoren
Mölnlycke Health Care AG, Heimstrasse 18, 8953 Dietikon
Tel.: 044 744 54 00
Nestlé Suisse SA, Case Postale 352, 1800 Vevey
Tel.: 021 924 58 97 / Fax: 021 924 55 84
Organogenesis Switzerland GmbH, Christoph Merian-Ring 11, 4153 Reinach
Tel.: 079 648 69 07
Proreo Pharma AG, Rebgasse 2, 4410 Liestal
Tel.: 061 927 87 77 / Fax: 061 927 87 75
Salzmann AG Salzmann Medico, Rorschacher Strasse 304, 9016 St. Gallen
Tel.: 071 282 12 31 / Fax: 071 282 12 10
Senectovia Schmidlin AG, Schönenwerdstrasse 7, 8902 Urdorf
Tel.: 044 735 35 45 / Fax: 044 735 35 40
Wir danken den genannten Firmen, die uns bei der Durchführung des Basler
Dekubitus- und Wundseminars grosszügig unterstützt haben.
Stand bei Drucklegung
Allgemeine Hinweise
Seminarleitung
Dr. I.A. Frei, PhD, RN
Leiterin Abteilung Praxisentwicklung Pflege
Universitätsspital Basel
Prof. Dr. P. Itin
Chefarzt Dermatologie, Universitätsspital Basel
Prof. Dr. R. W. Kressig
Chefarzt Universitäres Zentrum für Altersmedizin Basel, Felix-Platter-Spital Basel
Prof. Dr. D.J. Schaefer
Chefarzt Klinik für Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie,
Universitätsspital Basel
Administrative Organisation
Jutta Geiger
Chefarztsekretariat
Klinik für Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische
und Handchirurgie
Universitätsspital Basel
Tel.: 061 / 265 73 49
Fax: 061 / 265 73 01
e-mail: jutta.geiger@usb.ch
Verantwortlich für die Industrieausstellung
Sandra Hasler
Chefarztsekretariat
Klinik für Dermatologie
Universitätsspital Basel
Tel.: 061 / 265 40 84
Fax: 061 / 265 48 85
e-mail: sandra.hasler@usb.ch
Verantwortlich für die Teilnehmerregistration
Ab 07.45 Uhr Einlass. Die Ausgabe der Seminarunterlagen erfolgt am Schalter
des Tagungssekretariates.
Bitte tragen Sie Ihr Namensschild, welches Sie bei der Registrierung erhalten;
es dient als Eintrittskarte
Allgemeine Hinweise
Anfahrt per Auto
Von der A2 /A3 kommend folgen Sie der Signalisation
Basel-Süd / City
Ausfahrt Basel-Süd / West Universitätsspital
Universitätsspital
City-Parking
Anfahrt per Tram / Bus
Vom Bahnhof SBB zum Universitätsspital Basel
Tram. 11 (Richtung St-Louis Grenze) bis Station Universitätsspital
Bus 30 bis Station Kinderspital / UKBB (Richtung Badischer Bahnhof)
Air Line Bus 50 (Richtung EuroAirport) bis Station Kannenfeldplatz
Umsteigen auf Bus 36 (Richtung Schifflände) bis Station Universitätsspital
Tram 8 (Richtung Kleinhüningen) bis Station Schifflände
Umsteigen auf Bus 36 (Richtung Schifflände) bis Station Universitätsspital
oder von der Schifflände 300m zu Fuss
Vom Badischen Bahnhof DB zum Universitätsspital Basel
Bus 30 (Richtung Bahnhof SBB) bis Station Kinderspital / UKBB
Notizen
Notizen
Notizen
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
11
Dateigröße
309 KB
Tags
1/--Seiten
melden