close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Etwas unglücklich verlor die B1 gegen Eintracht

EinbettenHerunterladen
November
Dezember
Januar
2014/15
Veranstaltungen der Museen
2014/2015
Liebe Besucherinnen und Besucher,
der Jahreswechsel naht. Bei „Scherenschnitt
und Silhouette“ können Familien mit Schere
und Geschick letzte Weihnachtsgeschenke
basteln. Im neuen Jahr bleibt vieles Liebgewonnene erhalten, die Veranstaltungen über
Weihnachten und Silvester, der Ostereiermarkt,
die Thüringer Schlössertage an Pfingsten, das
Ekhof-Festival – diesmal mit dem amüsanten
Theaterstück „Der Impresario von Smyrna“ –,
das farbenfrohe Barockfest Ende August und die
kreativen Ferienprogramme, auch die begehrten
Kostümführungen und Rundgänge zum Alltag
im Barockschloss. Ab Dezember können Sie in
besonderen Führungen das Schloss im Kerzenschein erleben. Die Ausstellungen zu „Schattenbildern“ und zum „Winter“ leiten vom alten
ins neue Jahr über, den Ausstellungsreigen 2015
eröffnen die „Glanzlichter“ der Naturfotografie
im Februar.
Das Jahr 2015 steht ganz im Zeichen Lucas Cranachs des Jüngeren, der 1515 geboren wurde.
Die große Gothaer Ausstellung „Bild und Botschaft. Cranach im Dienst von Hof und Reformation“ mit reichen eigenen Beständen vor allem
Cranachs des Älteren und wertvollen Leihgaben
wird ein weithin ausstrahlendes Glanzlicht sein,
durch die bewährte Kooperation mit dem Hotel
am Schlosspark bereichert um „Kulinarische
Genüsse“ mit Bezug zu Cranach und seiner Zeit.
Es gibt auch 2015 wieder viel zu erleben und zu
entdecken in den Museen der Stiftung.
Ihnen frohe Weihnachten, ein gutes neues Jahr
und auf ein baldiges Wiedersehen in Gotha!
Prof. Dr. Martin Eberle
Direktor der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha
eisenach,
gotha und
weimar
www.cranach2015.de
2014
Ausstellungen
Im Tempel der Grazien –
Voltaire in Gotha
Ausstellungen
24. August bis 26. November 2014
Schlossmuseum
Am 22. April 1753 traf der berühmte französische
Aufklärer und Philosoph Voltaire in Gotha ein.
Vier Wochen verbrachte er als Gast des Herzogspaares auf Schloss Friedenstein. Von der
Hofgesellschaft umschwärmt, war er hingerissen
von der geistvollen Atmosphäre und dem geselligen Leben bei Hofe. Zu Herzogin Luise Dorothea entwickelte sich eine enge Freundschaft.
Auf ihre Bitte hin begann er mit der Abfassung
einer Reichsgeschichte. Dafür nutzte er intensiv
die herzogliche Bibliothek. Anders als Voltaires
gespanntes Verhältnis zu Friedrich dem Großen
blieb seine Beziehung zur hochgebildeten Herzogin zeitlebens ungetrübt. Der Briefwechsel zwischen beiden zeugt von gemeinsamen geistigen
wie handfesten politischen Interessen.
Noch lange nach seiner Abreise war Voltaire auf
Schloss Friedenstein allgegenwärtig:
Man kaufte seine Bücher für die Bibliothek an, las
gemeinsam aus seinen Werken und schmückte
die Räume mit seinen Büsten. Die Oberhofmeisterin von Buchwald inszenierte seine Theaterstücke, Mitglieder der Fürstenfamilie standen
selbst als Akteure auf der Bühne. 1775 wurde das
Hoftheater mit Voltaires Tragödie „Zayre“ eröffnet. Die Hauptrolle spielte der berühmte Schauspieler Conrad Ekhof. Und es war ein Verleger aus
Gotha, der ab 1784 die erste Voltaire-Gesamtausgabe in Deutschland veröffentlichte.
Im Rahmen einer Sonderausstellung folgt ein
literarischer Rundgang Voltaires Spuren durch
Schloss Friedenstein. Begleitend zur Ausstellung
ist im Mitteldeutschen Verlag der Band „Voltaire
in Gotha“ von Dr. Friedegund Freitag erschienen.
Ausstellungen
2014/2015
„... darauf hab’ ich dann ihren
Schattenriß gemacht ...“ –
Die Silhouetten-Sammlung
Die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha besitzt
eine fast unbekannte Sammlung ca. 300 sorgfältig getuschter oder geschnittener Porträts:
„Schattenbilder“ oder „Silhouetten“. 185 Blatt
trug bereits Ernst II. von Sachsen-Gotha-Altenburg (1745 – 1804) zusammen. Zum ersten Mal
seit Jahrzehnten werden 80 davon ausgestellt,
ergänzt durch Silhouettenmalereien in Büchern,
auf Porzellan und Fächern. Neben Porträts der
Herzogsfamilie und des Gothaer Hofes finden
sich Schattenbilder bekannter Persönlichkeiten,
darunter Goethe, Herzogin Anna Amalia und
Herzog Carl August von Sachsen-Weimar und
Eisenach, viele Schauspieler, Schriftsteller und
Musiker. Die Silhouette, eine Sonderform des
Scherenschnitts, entstand in Anlehnung an die
ostasiatischen Schattenspiele, die im 17. Jh. in
Europa bekannt wurden, und soll auf den nur
kurz amtierenden französischen Finanzminister
Etienne de Silhouette (1709 – 1767) zurückgehen.
Seine strengen Sparmaßnahmen, die im Auftrag
Ludwigs XV. den nach dem siebenjährigen Krieg
fast bankrotten Staat sanieren sollten, verschonten auch Hochadel und Klerus nicht. Man verspottete alles Schlichte bald als „à la Silhouette“,
als Billigware. Diese „billigen“ Porträts waren
beim Übergang vom Rokoko zum Klassizismus
bei Adel und Bürgern sehr beliebt, wie das Zitat
aus Goethes „Leiden des jungen Werther“ zeigt:
Werther fertigte einen Schattenriss seiner unglücklichen Liebe Lotte an. Auch Goethe besaß
eine Silhouette der verehrten Charlotte Buff, die
einem anderen versprochen war und als Vorbild
für Lotte im Roman gedient haben könnte.
Ausstellungen
19. Oktober 2014 bis 18. Januar 2015
Herzogliches Museum, Ausstellungskabinett
2014/2015
Ausstellungen
Menschen, Tiere, Kunst und
Winter
7. Dezember 2014 bis 2. März 2015
Historisches Museum, Ekhof-Galerie
Ausstellungen
Eröffnung:
Samstag,
06.12.2014,
14 Uhr
Winter: Für die einen ist es die kalte und dunkle
Jahreszeit, für die anderen sind es besinnliche,
gemütliche Abende. Die Sonderausstellung
in der Ekhof-Galerie auf Schloss Friedenstein
arbeitet mit eigenen Sammlungsbeständen
unterschiedliche Blickwinkel auf den Winter in
400 Jahren heraus, von 1614 bis heute. Freizeitbeschäftigungen wie Skifahren, Rodeln, Schlittschuhlaufen oder die Jagd spielen eine große
Rolle. Dem ältesten Exponat, einer historischen
Jagdflinte von ca. 1610, steht die moderne
­Biathlon-Ausrüstung des früheren Thüringer Spitzensportlers Steffen Hoos gegenüber. Typische
Feste im Winter und Begegnungen in der Natur,
aber auch kunsthandwerkliche Beschäftigungen
wie Klöppeln, Häkeln,
Malen, Stricken
und Schnitzen bilden Schwerpunkte.
Und während sich der
Mensch gern am Ofen
wärmt, halten viele
Tiere tiefen Schlaf. Auch
ihnen ist ein Teil der Ausstellung gewidmet.
Ausstellungen
2015
Glanzlichter 2014 – Preis­
gekrönte Naturfotografien
aus aller Welt
1. Februar bis 25. März 2015
Ausstellungshalle
Eröffnung:
Samstag,
31.01.2015,
14 Uhr
Ausstellungen
Der internationale Wettbewerb „Glanzlichter“,
der größte deutsche Wettbewerb auf dem Gebiet der Naturfotografie, jährt sich nun schon
zum 16. Mal. In acht verschiedenen Kategorien
werden faszinierende Landschaftsstudien und
Tierporträts ausgezeichnet. 2014 wurde die Zahl
der eingereichten Bilder wieder um mehr als
zweitausend Bilder auf rund 16.300 Bildeinsendungen gesteigert.
Dieses Mal wurde Pål Hermansen (Norwegen)
mit seinem Bild „Coming Home“ der „Glanzlichter-Naturfotograf 2014“. Das Bild erzählt
dem Betrachter eine Geschichte, die Geschichte
der Vogelkolonien auf den irischen Saltee-Inseln.
Das Foto spiegelt eindrucksvoll ihr Leben auf
dem kleinen Archipel wider. Kolonie an Kolonie
nistet dichtgedrängt auf den schroffen Felsen.
Anfliegende Basstölpel finden bei dem Gedränge in den Kolonien kaum einen Landeplatz auf
den Felsen.
Dieses Foto und eine Auswahl der besten Arbeiten sind in der alljährlichen Schau des Museums
der Natur Gotha zu sehen.
Veranstaltungen
nov 2014
Samstag | 08.11.2014 | 17 Uhr
Schloss Friedenstein, Treffpunkt: Kasse
Lesung mit Musik
Aus dem Briefwechsel zwischen Voltaire und
Herzogin Luise Dorothea
Dr. Friedegund Freitag und Dr. Roland Krischke
Voranmeldung wird empfohlen!
Eintritt: 10,00 €, erm. 4,00 €
Donnerstag | 13.11.2014 | 19 Uhr
Schloss Friedenstein, Ekhof-Kabinett
Vortrag
56. Gothaer Schlossgespräch
Denkmäler in Gotha – Vom Werden und
Vergehen
Matthias Wenzel, Gotha
Eine Veranstaltung des Freundeskreises Kunstsammlungen Schloss Friedenstein Gotha e.V.
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.
Samstag | 15.11.2014 | 17 Uhr
Schloss Friedenstein & Hotel am Schlosspark
Sonderveranstaltung
Kulinarische Weltreise – Ein Abend voller
Kunst und Genuss
Exklusive Führung durch das Herzogliche
Museum und Dinner mit Programm
Karten im Hotel am Schlosspark (03621-4420)
für 45,00 € (nur im Vorverkauf!)
Sonntag | 16.11.2014 | 15 Uhr
Herzogliches Museum, Ausstellungskabinett
Führung durch die Sonderausstellung
„… darauf hab’ ich dann ihren Schattenriß
gemacht …“ – Die Silhouetten-Sammlung
Bernd Schäfer
Eintritt: 5,00 €, erm. 2,50 €
Nov/Dez 2014
Donnerstag | 20.11.2014 | 19 Uhr
Schlossmuseum
Führung
Leben am Hofe – Alltag in einer barocken
Residenz
Über Badekultur, Tischsitten und andere
Gepflogenheiten zu herzoglichen Zeiten
informiert dieser Schlossrundgang, bei dem
einmal andere Türen geöffnet werden.
Voranmeldung wird empfohlen!
Eintritt: 10,00 €, erm. 4,00 €
Donnerstag | 27.11.2014 | 19 Uhr
Schlossmuseum
Führung
Die Kammerzofe plaudert – Führung im
historischen Kostüm mit Wilhelmine Regine
Catterfeld
Erleben Sie einen vergnüglichen Rundgang mit
der „Lieblingszofe“ des skurrilen und ungewöhnlichen Herzogs August und hören Sie viele
Dinge, die eigentlich hinter den dicken Mauern
des Schlosses bleiben sollten.
Eintritt: 10,00 €, erm. 4,00 €
Hallo, Kinder! Ich bin Casimir
der 225. Wo ich bin, gibt es
Veranstaltungen für euch.
Donnerstag | 04.12.2014 | 19 Uhr
Schlossmuseum
Führung
Schloss im Kerzenschein
Wie weit reicht das Licht einer Kerze?
Eine Zeitreise in eine Welt ohne Heizung und
Strom: Abendführung bei Kerzenlicht für
Erwachsene und Kinder, die keine Angst im
Dunkeln haben
Voranmeldung wird empfohlen!
Eintritt: 10,00 €, erm. 4,00 €
Dr. Jutta Reinisch
Veranstaltungen
Donnerstag | 20.11.2014 | 10 Uhr
Herzogliches Museum
Führung
Fundstück – Entdeckungen im Herzoglichen
Museum
Eintritt: 5,00 €, erm. 2,50 €
Veranstaltungen
Dez 2014
Samstag | 06.12.2014 | 11 Uhr
Herzogliches Museum
Familienveranstaltung zum Nikolaustag
Scherenschnitt und Silhouette
Nach dem Besuch der aktuellen Sonderausstellung können die Teilnehmer selbst zur Schere
greifen und sich von den entstehenden Mustern
überraschen lassen oder ein Silhouetten-Porträt
ausprobieren. Material wird gestellt.
Für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren
Anmeldung wird empfohlen!
Gabriele Roth
Samstag | 06.12.2014 | 14 Uhr
Historisches Museum, Ekhof-Galerie
Ausstellungseröffnung
Menschen, Tiere, Kunst und Winter
(7. Dezember 2014 – 2. März 2015)
Donnerstag | 11.12.2014 | 19 Uhr
Schloss Friedenstein, Ekhof-Kabinett
Vortrag
57. Gothaer Schlossgespräch
Denkmäler in Gotha – Die Residenz von
Prinz August
Udo Hopf, Gotha
Eine Veranstaltung des Freundeskreises Kunstsammlungen Schloss Friedenstein Gotha e.V.
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.
Sonntag | 14.12.2014 | 15 Uhr
Herzogliches Museum, Ausstellungskabinett
Führung durch die Sonderausstellung
„… darauf hab’ ich dann ihren Schattenriß
gemacht …“ – Die Silhouetten-Sammlung
Bernd Schäfer
Eintritt: 5,00 €, erm. 2,50 €
Mittwoch | 17.12.2014 | 10 Uhr
Museum der Natur
Kinderveranstaltung
Tiger, Dachs und Pinguin
Begleitet den kleinen Leoparden Felix bei seinem Ausflug in die Ausstellung „Tiere im Turm“.
Ihr seht euch dabei viele Tiere an und erfahrt
spannende Geschichten aus ihrem Leben.
Treffpunkt Hauptkasse
Petra Hill
Donnerstag | 18.12.2014 | 19 Uhr
Schlossmuseum
Führung
Leben am Hofe – Alltag in einer barocken
Residenz
Über Badekultur, Tischsitten und andere Gepflogenheiten zu herzoglichen Zeiten informiert
dieser Schlossrundgang, bei dem einmal andere
Türen geöffnet werden.
Voranmeldung wird empfohlen!
Eintritt: 10,00 €, erm. 4,00 €
Sonntag | 21.12.2014 | 15 Uhr
Historisches Museum, Ekhof-Galerie
Führung durch die Sonderausstellung
Menschen, Tiere, Kunst und Winter
Ronald Bellstedt
Eintritt: 5,00 €, erm. 2,50 €
Dez 2014
Veranstaltungen
Sonntag | 14.12.2014 | 17 Uhr
Schloss Friedenstein & Hotel am Schlosspark
Sonderveranstaltung
Kulinarische Weltreise – Ein
Abend voller Kunst und Genuss
Exklusive Führung durch das Herzogliche Museum und Dinner mit
Programm
Karten im Hotel am Schlosspark
(03621-4420) für 45,00 €
(nur im Vorverkauf!)
Veranstaltungen
dez 2014
Montag | 22.12.2014 | 10 Uhr
Museum der Natur
Kinderveranstaltung
Winter für Mensch und Tier
Nach einem Rundgang
durch die aktuelle
Ausstellung werden
die Wintertricks der
Tiere am Präparat
ausführlich erläutert.
Treffpunkt Hauptkasse
Petra Hill
Montag | 22.12.2014 | 11 Uhr
Herzogliches Museum
Kinderveranstaltung
Warum gibt es an Weihnachten Geschenke?
Eine vergnügliche Bildbetrachtung für große und
kleine Besucher zu Lucas Cranachs kostbarem
Gemälde „Die Anbetung der Könige“. Im
Anschluss kann eine Karte zur Weihnachtsgeschichte angefertigt werden.
Gabriele Roth
Dienstag | 23.12.2014 | 10 Uhr
Historisches Museum
Kinderveranstaltung
„Nun leuchten wieder die Weihnachtskerzen
und wecken Freude in allen Herzen …“
Zur Einstimmung auf das Fest des Jahres
hören wir die Weihnachtsgeschichte einmal
anders und basteln ein kleines Geschenk.
Anmeldung erforderlich! Unkostenbeitrag: 1,00 €
Heike Faber-Günther
Mittwoch | 24.12.2014 | 11 Uhr
Herzogliches Museum
Sonderführung
Rundgang mit dem Gothaer Oberbürgermeister Knut Kreuch durch das Herzogliche
Museum
Eintritt: 10,00 €, erm. 4,00 €
Freitag | 26.12.2014 | 15 Uhr
Schlossmuseum
Sonderführung
Bernstein, Gold und Nautilus – Schätze in
der Kunstkammer
Eintritt: 10,00 €, erm. 4,00 €
Montag | 29.12.2014 | 11 Uhr
Herzogliches Museum
Kinderveranstaltung
Das Geheimnis der Mumie
Was befindet sich wirklich in den Mumien, woran
erkennt man, ob es sich um einen Pharao handelt, was war das Schönheitsideal im alten Ägypten? Im Anschluss können die Teilnehmer echten
Papyrus mit ägyptischen Gottheiten verzieren.
Gabriele Roth
Dienstag | 30.12.2014 | 11 Uhr
Schlossmuseum
Veranstaltung für Kinder ab 10 Jahren
und Erwachsene
Vom ersten Taler bis zum letzten Pfennig
Nach der Besichtigung der Münzausstellung im Schloss unternehmen wir am
Beispiel originaler Münzen einen
Streifzug durch die Geschichte des
Geldes. Im Anschluss kann der Gipsabdruck einer Medaille oder Münze
des Gothaer Kabinetts vergoldet
werden und als Glücksbringer mit ins
neue Jahr genommen werden.
Gabriele Roth
Mittwoch | 31.12.2014 | 11 Uhr
Sonderführung
Sonderführung durch das Schlossmuseum
Eintritt: 10,00 €, erm. 4,00 €
Dez 2014
Veranstaltungen
Donnerstag | 25.12.2014 | 15 Uhr
Herzogliches Museum
Sonderführung
Rundgang durch das Herzogliche Museum
Eintritt: 5,00 €, erm. 2,50 €
Veranstaltungen
jan 2015
Freitag | 02.01.2015 | 11 Uhr
Herzogliches Museum
Kinderveranstaltung
Herr Rummel und die Zeitreisemaschine
Zum Jahreswechsel durchwandern wir in
einer spannenden Lesereise durch das Herzogliche Museum die Zeiten und Epochen.
Dabei erwachen Gemälde und Skulpturen
aus der Kunstsammlung zum Leben.
Gabriele Roth
Donnerstag | 08.01.2015 | 19 Uhr
Schloss Friedenstein, Ekhof-Kabinett
Vortrag
58. Gothaer Schlossgespräch
Denkmäler in Gotha – Die Studnitz-Pyramide
Matthias Wenzel, Gotha
Eine Veranstaltung des Freundeskreises
Kunstsammlungen Schloss Friedenstein
Gotha e.V.
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.
Donnerstag | 15.01.2015 | 10 Uhr
Herzogliches Museum
Führung
Fundstück – Entdeckungen im Herzoglichen
Museum
(Katja Vogel)
Eintritt: 5,00 €, erm. 2,50 €
Donnerstag | 15.01.2015 | 19 Uhr
Historisches Museum, Ekhof-Galerie
Führung durch die Sonderausstellung
Menschen, Tiere, Kunst und Winter
Eintritt: 5,00 €, erm. 2,50 €
Sonntag | 18.01.2015 | 15 Uhr
Herzogliches Museum, Ausstellungskabinett
Führung durch die Sonderausstellung
„… darauf hab’ ich dann ihren Schattenriß
gemacht …“ – Die Silhouetten-Sammlung
Bernd Schäfer
Eintritt: 5,00 €, erm. 2,50 €
Donnerstag | 22.01.2014 | 19 Uhr
Schlossmuseum
Führung
Schloss im Kerzenschein
Wie weit reicht das Licht einer Kerze?
Eine Zeitreise in eine Welt ohne Heizung und
Strom: Abendführung bei Kerzenlicht für
Erwachsene und Kinder, die keine Angst im
Dunkeln haben
Voranmeldung wird empfohlen!
Eintritt: 10,00 €, erm. 4,00 €
Dr. Jutta Reinisch
Donnerstag | 29.01.2015 | 19 Uhr
Schlossmuseum
Führung
Die Kammerzofe plaudert – Führung im
historischen Kostüm mit Wilhelmine Regine
Catterfeld
Erleben Sie einen vergnüglichen Rundgang mit
der „Lieblingszofe“ des skurrilen und ungewöhnlichen Herzogs August und hören Sie viele
Dinge, die eigentlich hinter den dicken Mauern
des Schlosses bleiben sollten.
Eintritt: 10,00 €, erm. 4,00 €
Samstag | 31.01.2015 | 14 Uhr
Schloss Friedenstein, Ausstellungshalle
Ausstellungseröffnung
Glanzlichter 2014 – Preisgekrönte Naturfotografien aus aller Welt
(1. Februar bis 26. März 2015)
Eintritt frei
jan 2015
Veranstaltungen
Sonntag | 18.01.2015 | 17 Uhr
Schloss Friedenstein & Hotel am Schlosspark
Sonderveranstaltung
Kulinarische Köstlichkeiten in Gotha – Die
Stadt, in der Cranach sich verliebte
Kulinarischer Themenabend mit Führung im
Herzoglichen Museum und einem Vier-GängeCranach-Erlebnismenü im Hotel am Schlosspark
Karten im Hotel am Schlosspark (03621-4420)
für 45,00 € (nur im Vorverkauf!)
2015
Terminvorschau
Herzogliches Museum,
Fächerkabinett
„Mit fremden Federn“ –
Federfächer des 19. und
20. Jahrhunderts und
Vogelpräparate aus dem
Museum der Natur
31.01. bis 03.05.2015
Museum der Natur,
Ausstellungshalle
Glanzlichter 2014 – Preis­
gekrönte Naturfotografien
aus aller Welt
01.02. bis 25.03.2015
Eröffnung: Samstag,
31.01.2015, 14 Uhr
Museum der Natur,
Schlotheim-Kabinett
Tiere des Jahres 2015
19.04. bis 30.08.2015
Eröffnung: Samstag,
18.04.2015, 14 Uhr
Schloss Friedenstein,
Ausstellungshalle
8. Ostereiermarkt
28. und 29.03.2015
10 – 17 Uhr
Schlossmuseum,
Ausstellungshalle
Messingbecken – Export­
schlager aus Nürnberg
26.04. bis 26.07.2015
Eröffnung: Samstag,
25.04.2015, 14 Uhr
Herzogliches Museum,
Säulenhalle
Bild und Botschaft – Cranach
im Dienst von Hof und
Reformation
29.03. bis 19.07.2015
Eröffnung: Samstag,
28.03.2015, 14 Uhr
Herzogliches Museum,
Fächerkabinett
„Kennst du das Land, wo ein
sanfter Wind vom blauen
Himmel weht?“ –
Italienische Fächer aus drei
Jahrhunderten
14.05. bis 20.09.2015
Schlossmuseum, Ekhof-Galerie
Leben im Verborgenen –
Magazinbilder von Nikola
Irmer
12.04. bis 21.06.2015
Eröffnung: Samstag,
11.04.2015, 14 Uhr
Schloss Friedenstein und
Orangerie
Thüringer Schlössertage –
Aufgeblüht! Gartenkunst &
Blütenpracht
22. bis 25.05.2015
Terminvorschau
Schloss Friedenstein,
Westgarten
Kinderfest 2015
03.06.2015 9 – 13 Uhr
Schloss Friedenstein,
Ekhof-Theater
20. Ekhof-Festival 2015
26.06. bis 29.08.2015
Herzogliches Museum,
Ausstellungskabinett
Gegossene Götter. Metall­
handwerk und Massen­
produktion im Alten Ägypten
16.08. bis 15.11.2015
Eröffnung: Samstag,
15.08.2015, 14 Uhr
Schloss Friedenstein und
Herzogliches Museum
15. Barockfest
29. und 30.08.2015
ab 10 Uhr
Historisches Museum,
Ekhof-Galerie
Scherz oder Ernst – Kuriose
Museumsstücke aus Kultur
und Natur
06.09.2015 bis 28.02.2016
Eröffnung: Samstag,
05.09.2015, 14 Uhr
2015
Museum der Natur,
Schlotheim-Kabinett
Fossilien aus dem
Gothaer Land
20.09. bis 20.12.2015
Eröffnung: Samstag,
19.09.2015, 14 Uhr
Schloss Friedenstein,
Ekhof-Kabinett
Kunstformen der Natur – Ausstellung zum Fotowettbewerb
der Museumslöwen e.V.
27.09. bis 26.10.2015
Eröffnung: Samstag,
26.09.2015, 14 Uhr
Herzogliches Museum,
Fächerkabinett
Zerbrechliche Schönheiten
am seidenen Band – Brisé­
fächer aus China und Europa
03.10.2015 bis 31.01.2016
Schloss Friedenstein und
Herzogliches Museum
7. Museumsnacht Gotha
Samstag, 24.10.2015
20 – 24 Uhr
2014/2015
Ständige Führungsangebote
Rundgang durch Schloss Friedenstein und / oder
das Herzogliche Museum
Im Rahmen dieser Führung zeigen wir die barocken
und klassizistischen Repräsentationsräume des Schlosses, die Kunstkammer, die Ahnengalerie und das einmalige Ekhof-Theater oder das Herzogliche Museum.
Leben am Hofe – Alltag in einer barocken Residenz
Über Badekultur, Tischsitten und andere Gepflogenheiten zu herzoglichen Zeiten informiert dieser Rundgang, bei dem einmal andere Türen geöffnet werden.
Bernstein, Gold und Nautilus – Die Kunstkammer
von Schloss Friedenstein
Die Kunstkammer zeigt herausragende Exponate aus
Gold, Silber, Elfenbein, Bernstein und Nautilus, Ost­
asiatika oder Kuriosa wie einen der wenigen originalen
Napoleon-Hüte der Welt.
„Angenehm und widerwärtig zugleich“ –
Ein Herzog, Goethe und Napoleons Hut
Herzog August von Sachsen-Gotha- Altenburg sticht
aus der Reihe der Gothaer Herzöge deutlich heraus.
Bei den Zeitgenossen eckte er häufig wegen seiner
unkonventionellen Art an.
Ekhof-Theater – Die barocke Zauberbühne
Ein besonderes Kleinod ist das Theater im Westturm
mit der weitgehend erhaltenen Bühnenmaschinerie.
Der Rundgang informiert über ihre technische Raffinesse – die Theatergeschichte wird lebendig.
Führungen im Kostüm
Erleben Sie einen vergnüglichen Rundgang mit Wilhelmine, der „Lieblingszofe“ des skurrilen und ungewöhnlichen Herzogs August, oder der Oberhofmeisterin der Herzogin Luise Dorothea, Frau von Buchwald,
und hören Sie viele Dinge, die eigentlich hinter den
dicken Mauern des Schlosses bleiben sollten.
Alle Führungsangebote können nach Rücksprache individuell inhaltlich und
zeitlich angepasst werden. Weitere Themen sind nach Absprache möglich.
Schloss Friedenstein
2014/2015
Schlossmuseum, Historisches Museum / Museum der Natur / Ekhof-Theater
Montags, 24.12. und 31.12. geschlossen, an Feiertagen geöffnet.
10 – 17 Uhr (April – Oktober); 10 – 16 Uhr (November – März)
Herzogliches Museum
Täglich geöffnet, außer 24.12. und 31.12.
10 – 17 Uhr (April – Oktober); 10 – 16 Uhr (November – März)
Eintrittspreise
Friedenstein-Karte
Schloss, Museen, Sonderausstellungen
Erwachsene 10,00 €; ermäßigt 4,00 €
Einzelkarte
Herzogliches Museum, Historisches Museum, Museum der
Natur, Ekhof-Theater (gilt nicht für das Schlossmuseum)
Erwachsene 5,00 €; ermäßigt 2,50 €
Veranstaltungen
Öffnungszeiten
Führungen
Audioguide (Sprache: Deutsch oder Englisch) jeweils 2,50 €
Grundpreis für eine Führung: 50,00 €
(Sprache: Deutsch oder Englisch, Dauer: max. 1,5 Stunden)
Zuschläge:
Führungen im Kostüm oder zu Sonderthemen
Führungen in weiteren Sprachen
Dauer: 1,5 bis 2,5 Stunden
Dauer: über 2,5 Stunden
Führungen außerhalb der Öffnungszeiten
zzgl. 25,00 €
zzgl. 25,00 €
zzgl. 25,00 €
zzgl. 50,00 €
zzgl. 50,00 €
Kontakt
Führungen
Telefon (03621) 82 34-51
Museumspädagogik
Telefon (03621) 82 34-250
service@stiftung-friedenstein.de · www.stiftung-friedenstein.de
Ermäßigte Preise gelten für Schüler ab 16 Jahren, Studenten bis 27 Jahre, Bundesfreiwilligendienst, Schwerbeschädigte ab 50 %, Stadtpassinhaber und ab 07.11.2014
im Herzoglichen Museum für Inhaber einer gültigen Eintrittskarte zum KunstForum
Gotha. Kinder bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres erhalten in Begleitung eines
Erwachsenen freien Eintritt.
Redaktion: Marco Karthe und Dr. Jutta Reinisch
Telefon (03621) 82 34-582 · presse@stiftung-friedenstein.de
Herstellung:Druckmedienzentrum Gotha GmbH
Telefon (03621) 7 39 68-0 · info@druckmedienzentrum.de
Schloss Friedenstein
Herzogliches Museum
Kassel
Mühlhausen
Leipzig
Erfurt
Gotha
Weimar
Jena
Eisenach
Suhl
THÜRINGEN
AD NSA
< B ANGE
L
GOTHA
Ost-Bhf.
LZA
< EISENACH
ERFURT >
Hbf.
Museen der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha
Schlossmuseum
Historisches Museum
Museum der Natur
Ekhof-Theater
Herzogliches Museum
Schloss Friedenstein, 99867 Gotha
Kontakt
Telefon (03621) 82 34-0
Fax (03621) 82 34-57
service@stiftung-friedenstein.de
www.stiftung-friedenstein.de
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
4
Dateigröße
4 293 KB
Tags
1/--Seiten
melden