close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

21. Februar 2015

EinbettenHerunterladen
(München-)
Tutzing - Kochel
Kursbuchstrecke 961
Gültig von
Donnerstag, 19. Februar 2015
bis Samstag, 21. Februar 2015
Geänderte Fahrzeiten und
Schienenersatzverkehr zwischen
Bichl - Kochel
02-71350
Regio Bayern
Erläuterungen zum SEV-Symbol
Bei einem Schienenersatzverkehr sind Ihnen diese beiden Symbole auf Bussen, Haltestellen, Aushängen und als Bestandteil der Wegeleitung vom/zum Schienenersatzverkehr behilflich.
Bitte beachten Sie hierbei folgendes: Das untere Symbol wird schrittweise durch das
obere (neue) Symbol ersetzt. Gültigkeit haben weiterhin beide Symbole.
Kurzanleitung zum Lesen von Fahrplänen
Betroffene Strecke und (zeitliche) Gültigkeit
des Ersatzfahrplans
Zugnummer und fahrplanmäßige Verkehrstage
Fahrzeiten der Busse des Schienenersatzverkehrs (SEV) – in der Regel farbig hinterlegt
Max Maulwurf – Symbolfigur der Deutschen Bahn bei Bauarbeiten
Seit 1994 informiert der kleine aktive Wühler über das aktuelle Baugeschehen bei der Deutschen Bahn und wirbt auf seine unnachahmliche Weise um Verständnis. Mehr über Max Maulwurf erfahren Sie
auf www.deutschebahn.com/maxmaulwurf (mit Links zur MaxFanseite und zu Max-Maulwurf-Artikeln im Bahnshop). Besuchen Sie
Max auch bei facebook: www.facebook.com/deutschebahn
Informationsmöglichkeiten
Sonderbroschüre
auf großen Bahnhöfen an der DB Information sowie
in DB Reisezentren und Verkaufsstellen
Aushänge
auf den Stationen
Internet
www.bahn.de/bauarbeiten mit Newsletter und RSS-Feed
Mobiltelefon
bauarbeiten.bahn.de/mobile
Videotext
BAYERNTEXT Tafel 700
Aktuelle Betriebslage
www.bahn.de/ris oder für Mobiltelefone m.bahn.de/ris
Die Service-Nummer der Bahn Telefon 0180 6 99 66 33 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf)
Kundendialog Nahverkehr
Lob, Kritik, Anregungen oder Fragen zu den Fahrgastrechten
Telefon 089 2035 5000
E-Mail
ran-bayern@deutschebahn.com
Bei baubedingten Fahrplanänderungen werden Sie kostenlos und ohne Werbung per
E-Mail benachrichtigt. Wählen Sie mit wenigen Klicks Ihre Strecken aus:
http://bauarbeiten.bahn.de/bayern Æ Newsletter
Der Streckenagent. Melden Sie sich unter www.bahn.de/streckenagent an, um bei
Bauarbeiten und Störungen auf Ihrer Strecke kostenlos per E-Mail informiert zu werden. Der Streckenagent hält Sie darüber hinaus auch über Twitter über Störungen in
Ihrer Region auf dem Laufenden.
2
Sehr geehrte Fahrgäste,
vom 19. bis 21. Februar 2015 wird an der Bahnstrecke zwischen Tutzing und Kochel eine Durchlasserneuerung durchgeführt. Für die Durchlasserneuerung muss die Strecke zwischen Bichl und Kochel für
den Zugverkehr an den genannten Tagen gesperrt werden. Ersatzweise verkehren Busse des
Schienenersatzverkehrs (SEV).
Trotz sorgfältiger Planung sind in Abhängigkeit von der aktuellen Verkehrslage Zeitabweichungen vom
Fahrplan des Schienenersatzverkehrs möglich. Dadurch können auch Anschlussverluste eintreten. Bei
wichtigen Terminen oder knappen Übergängen für die Weiterfahrt empfehlen wir deshalb nach Möglichkeit einen früheren Reisebeginn.
Genaue Informationen entnehmen Sie bitte dem Ersatzfahrplan auf der folgenden Seite.
Näheres zum Ersatzkonzept
Fahrgäste in Richtung Kochel: Alle Züge kommend aus Tutzing verkehren ohne Einschränkungen bis
Bichl und enden dort vorzeitig. Zwischen Bichl und Kochel besteht dann Schienenersatzverkehr mit
Bussen. In Bichl erhalten Sie einen sofortigen Anschluss an die SEV-Busse über Benediktbeuern nach
Kochel. Bitte beachten Sie, dass sich die Reisezeit zwischen Bichl und Kochel um bis zu 10 Minuten
verlängert.
Fahrgäste in Richtung Tutzing: Zwischen Kochel und Bichl verkehren Busse des Schienenersatzverkehrs. Die SEV-Busse starten ab Kochel mit einer früheren Abfahrtszeit als gewohnt. So kann in Bichl
die Anschlusskette zur Weiterfahrt in Richtung Tutzing sichergestellt werden. Bitte beachten Sie, dass
sich die Reisezeit zwischen Kochel und Bichl um bis zu 10 Minuten verlängert.
Haltestellen, Reisegepäck- und Fahrradbeförderung
❚ SEV Haltestellen befinden sich nicht immer vor dem Bahnhof. (Siehe Ersatzfahrplan)
❚ Reisegepäck, Faltrollstühle und Kinderwagen können im Bus mitgenommen werden.
❚ Im Bus ist die Fahrradmitnahme nur im Rahmen des verfügbaren Platzangebotes möglich.
Tarif- und Beförderungsbestimmungen
In den SEV-Bussen gelten die Tarif- und Beförderungsbestimmungen der DB Regio AG. Bitte achten
Sie darauf, in die Busse des Schienenersatzverkehrs nur mit gültigem Fahrschein zuzusteigen. Tickets
erhalten Sie an allen DB-Automaten und -Verkaufsstellen, in Reisebüros mit DB-Lizenz und DB Verkaufsagenturen sowie im Internet unter www.bahn.de oder telefonisch beim DB Reiseservice über 0180
6 99 66 33 (20ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60ct/Anruf).
In Bichl und Benediktbeuern liegen die Bushaltestellen des Schienenersatzverkehrs (SEV) nicht direkt in
der Nähe vom Bahnhof. Aus diesem Grund bitten wir Sie an den genannten Stationen beim
Einstieg in den SEV-Bus unaufgefordert beim Busfahrer einen "Antrittsfahrschein" zu lösen.
Dieser Fahrschein wird Ihnen bei der nächsten Fahrscheinkontrolle vom Kundenbetreuer auf die von
Ihnen gewünschte Fahrkarte angerechnet.
Was ist ein Durchlass und welche Funktion hat ein Durchlass im Eisenbahnverkehr?
Ein Durchlass ist ein Bauwerk unterhalb eines Verkehrsweges. Im Eisenbahnverkehr sind sie unverzichtbar, weil sie kleinen Bächen das ungehinderte Fließen z.B. durch einen Bahndamm ermöglichen.
So verhindert ein Durchlass z.B. auch ein Anstauen von Regenwasser, denn dies kann unter anderem
eine Gleisunterspülung zur Folge haben.
3
4













































































































































































 

 

























































 




 





































































































































































































































































































































































































































5




 

 




















































 



























































































































































































































































































































































































































































































Änderungen vorbehalten.

Einzelangaben ohne Gewähr.

Stand: 28. Januar 2015

www.bahn.de/oberbayern

Druckmanagement:
DB Kommunikationstechnik GmbH
Medien- und Kommunikationsdienste
Richelstraße 3, 80634 München
druckerei.muenchen@deutschebahn.com
Herausgeber
DB Regio AG
Regio Oberbayern
Arnulfstr. 1
80335 München
Impressum



















Ihr Weg zur Bushaltestelle
bei Schienenersatzverkehr (SEV)
Bahnhof Bichl
W
N
S
O
6
Ihr Weg zur Bushaltestelle
bei Schienenersatzverkehr (SEV)
Bahnhof Benediktbeuern
Tutzing
Kochel
Bahnhofsplatz
Rieder Straße
W
N
S
Angerfeldweg
O
traße
dera-S
e
traß
hofs
n
Bah
in
Karl-M
Fußweg zur Haltestelle: ca. 800 m
eg
Berneckerw
chenweg
Steinbacher Kir
Haltestelle
Schienenersatzverkehr
„Benediktbeuern Post“
Am Sternanger
tenstr
aße
Präla
eg
Schützenw
Kochelerstraße
Münchner Straße
Dorfplatz
Apothekergäßchen
Asam
straß
e
Zeichenerklärung:
Fußweg/Durchgang
Schienenersatzverkehr
7
Ihr Weg zur Bushaltestelle
bei Schienenersatzverkehr (SEV)
Bahnhof Kochel
Tutzing, München
Gleis 4
Gleis 3
Gleis 2
Bahnhofsgebäude
Bahnhofstraße
N
W
O
S
Zeichenerklärung:
Fußweg/Durchgang
Schienenersatzverkehr
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
14
Dateigröße
1 226 KB
Tags
1/--Seiten
melden