close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Abteilung Präsidium 5 - Bundesministerium für Verkehr, Innovation

EinbettenHerunterladen
Heiraten
eiraten in Kloster Eberbach
Informationen 2015
PORTA PATET, COR MAGIS – Die Tür steht offen, mehr noch das Herz.
Dieser überlieferte Wahlspruch der Zisterziensermönche bringt zum Ausdruck, was Sie in
Kloster Eberbach erwartet: eine altehrwürdige Abtei, deren Portale für unsere Gäste weit
geöffnet sind - eine durch Geist, Geschichte, Kunst und Kultur geformte Atmosphäre, die
allen Besuchern das Herz zu öffnen vermag.
Welcher Ort wäre ein besserer Rahmen, um den Bund fürs Leben einzugehen? Mit ihrer
900-jährigen Geschichte ist die ehemalige Zisterzienserabtei auf die Ewigkeit angelegt.
Lassen Sie Ihre Liebe an dieser Ewigkeit teilhaben…
Gerne arrangieren wir Ihre Hochzeit nach Ihren Wünschen. Kloster Eberbach bietet
hierfür viele verschiedene Möglichkeiten und einen Hochzeitsservice, der Sie von Anfang
an persönlich begleitet und auch am Tag Ihrer Hochzeit für Sie da ist.
Denn IHRE Aufgabe ist es, die besondere Atmosphäre zu genießen, sich wohl zu fühlen
und unvergessliche Momente mit Ihren Gästen zu erleben. Sie von ganzem Herzen dabei
zu unterstützen - das ist UNSERE Aufgabe!
„Den Garten des Paradieses betritt man nicht mit den Füßen, sondern mit dem Herzen.“
(Bernard von Clairvaux)
Sagen Sie JA in Kloster Eberbach
Die ehemalige Zisterzienserabtei bietet würdevolle und romantische Orte, an denen der
Bund fürs Leben besiegelt werden kann. Die im Folgenden genannten Räume stehen
Ihnen für Ihre individuelle Trauung zur Verfügung - ganz gleich, ob Sie sich
standesamtlich, kirchlich oder frei trauen lassen möchten.
Standesamtliche Trauung
Standesamtliche Trauungen in Kloster Eberbach können von Montag bis Samstag
stattfinden. Montags bis donnerstags wird je nach Verfügbarkeit sowohl vormittags als
auch nachmittags getraut, freitags und samstags finden die Trauungen zwischen 10:00
Uhr und 12:00 Uhr statt. Die Termine werden vom Standesamt Eltville vergeben
(jutta.schoenbauer@eltville.de, 06123 – 697 125). Die Terminvergabe für das Jahr 2015
beginnt im November.
Kirchliche Trauung
Wenn zwei Menschen Ja zueinander sagen und ihren Lebensweg gemeinsam gehen
wollen, dann ist das mehr, als wir Menschen überblicken können. Deshalb ist es für viele
wichtig, in einem Traugottesdienst, um Gottes Segen zu bitten.
Zuständig für evangelische Trauungen in der Basilika (ehemalige Klosterkirche) ist die
Evangelische Kirchengemeinde Oestrich-Winkel. Im Pfarrbüro ist die Trauung anzumelden
(www.ekow.de, 06723 – 3385).
Die Trauung kann aber auch durch den Pfarrer Ihrer Kirchengemeinde bzw. durch einen
Pfarrer Ihrer Wahl vorgenommen werden.
Da die Basilika seit der Säkularisation (1803) entweiht/verweltlicht ist, können keine
katholischen Trauungen in Kloster Eberbach stattfinden.
Bitte beachten Sie, dass die Basilika von Ende Juni bis Mitte September 2015 für das
Rheingau Musik Festival mit großer Bühne, 1.400 Stühlen sowie Licht- und Tontechnik
ausgestattet ist, weshalb dieser Zeitraum für eine kirchliche Trauung in der Basilika nicht
empfehlenswert ist. Zudem steht die Basilika in diesem Zeitraum aufgrund der
Konzertvorbereitungen in der Regel nicht zur Verfügung.
Auf besonderen Wunsch kann auch in den anderen Räumlichkeiten eine kirchliche
Trauung stattfinden.
Freie Trauung
Auch die Trauzeremonie durch einen freien Redner oder Theologen ist in Kloster
Eberbach möglich. Auf Wunsch empfehlen oder vermitteln wir Ihnen gerne professionelle
Ansprechpartner.
Feiern & Übernachten
Runden Sie Ihren Großen Tag mit einer Feier im Kloster Eberbach ab und genießen Sie
die Möglichkeit, bequem vor Ort zu übernachten.
Gastronomiebetriebe im Kloster Eberbach
Hotel, Restaurant, Catering
06 723 – 99 30
Info@klostereberbach.com
Gerne empfehlen wir Ihnen…
Magic of the violin, Daniela Reimertz
www.daniela-geige.de
Florale Gestaltung & Dekoration Göhring
www.goehring-florales.de
Fotografie & Design, Julia Imhoff
www.juliaimhoff.de
Goldschmiedemeister, Christof Groh
www.arsetaurum.de
Jakob Veranstaltungstechnik
www.jakob-vt.de
…und auf Anfrage viele weitere professionelle Dienstleister. Selbstverständlich sind Sie
nicht an eine Zusammenarbeit mit den o.g. Unternehmen gebunden.
Stande
Standesamtliche
desamtliche Trauungen
Standesamt Eltville
06 123 – 697 125
Jutta.schoenbauer@eltville.de
Rahmenprogramm
Erkunden Sie mit Ihren Gästen das Kloster Eberbach individuell oder schicken Sie
sie mit einer persönlichen Führung auf Erlebnistour, während Sie einzigartige
Hochzeitsfotos in der wunderschönen Klosteranlage machen…
„Gästeführung“
Gästeführer deutsch
(max. 30 Personen pro Gästeführer)
ermäßigter Eintritt in die Klosteranlage (pro Teilnehmer)
Dauer 1 Stunde
„3er Schlenderprobe“
Gästeführer deutsch
(max. 30 Personen pro Gästeführer; Mindestteilnehmerzahl 15 Personen)
Teilnahme und Verkostung dreier Weine (pro Teilnehmer)
Dauer 1, 5 Stunden
Übersicht der Ansprechpartner
Der Hochzeitsservice im Kloster Eberbach ist Ansprechpartner für…
…
…
…
…
…
die Beratung und Besichtigung vor Ort
die Räumlichkeiten der Stiftung
die Bestuhlung dieser Räumlichkeiten
die Gästeführungen und Weinproben
die Koordination der verschiedenen Dienstleister im Vorfeld und vor Ort
(Standesamt, Gastronomie, Dekoration, Technik, Musik, usw.)
… die Buchung der Sektempfänge
Die Klostergastronomie ist Ansprechpartner für…
…
…
…
…
…
die Klosterschänke (Restaurant auf dem Klostergelände)
das Gästehaus (Hotel auf dem Klostergelände)
das Catering in den Räumen der Stiftung Kloster Eberbach
die Veranstaltungsräume „Heuboden“ und „Gesellschaftsraum“
die Ausrichtung der Sektempfänge
50,00 €
05,00 €
65,00 €
14,50 €
Allgemeine Hinweise
Abtsgarten
Der Abtsgarten kann exklusiv für Trauungen gebucht werden. In diesem Fall muss
grundsätzlich eine entsprechende Schlechtwetter-Alternative hinzugebucht werden.
Änderungen
Änderungen Ihrer Buchung teilen Sie uns bitte bis spätestens 7 Tage vor Ihrer
Veranstaltung mit. Andernfalls können wir die Durchführung der gewünschten
Änderungen nicht gewährleisten.
Basilika
Die Basilika/Klosterkirche ist unbeheizt. Bei der Nutzungsgebühr für die Basilika handelt
es sich nicht um eine exklusive Miete, d.h. der hintere Bereich steht auch während der
Veranstaltung für den regulären Besucherverkehr offen. In der Nutzungsgebühr ist eine
zusätzliche Hostess enthalten, welche die Klosterbesucher am Hintereingang der Basilika
um Ruhe oder um etwas Geduld (beispielsweise bis nach der Trauung) bittet. Das
Mittelschiff ist grundsätzlich voll bestuhlt. Eine individuelle Bestuhlung ist möglich, die
Kosten für den damit verbundenen Aufwand müssen jedoch weiterberechnet werden.
Bauarbeiten
Aufgrund der historischen Bausubstanz kann es kurzfristig zu notwendigen
Baumaßnahmen kommen. In sehr seltenen Fällen kann es daher vorkommen, dass Ihr
Veranstaltungstermin davon betroffen ist. Im Rahmen unserer Möglichkeiten versuchen
wir Sie darüber zu informieren und mögliche Einschränkungen/Auswirkungen auf
Aussicht, Parkplätze, Optik, Geräusche, etc. so gering wie möglich zu halten.
Bestuhlung
Bei einer Trauung wird durch die Stiftung Kloster Eberbach bestuhlt; bei einer Feier wird
dies von Seiten des Caterings übernommen. Grundsätzlich erfolgt die Bestuhlung unter
Berücksichtigung der sicherheits- und brandschutztechnischen Vorgaben.
Besichtigungstermine
Besichtigungstermine sind nach Absprache/Terminvereinbarung möglich.
Blütenblätter
Blütenblätter dürfen außerhalb der Räumlichkeiten geworfen/verteilt werden. Im Falle
übermäßiger/extremer Verunreinigung durch Blüten oder ähnliches Wurfmaterial behält
sich der Hochzeitsservice vor, dem Brautpaar 15,00 € für die Reinigung durch das
Klosterpersonal in Rechnung zu stellen.
Catering
Das Catering erfolgt in der Regel über die Klostergastronomiebetriebe. Bei Buchung eines
externen Caterers wird eine einmalige Küchennutzungspauschale berechnet. Die Höhe
der Küchennutzungspauschale richtet sich nach Gästeanzahl und Raum. Zudem muss ein
Cateringvertrag mit dem externen Caterer abgeschlossen werden und vor Ort eine
persönliche Absprache über Ablauf, Besonderheiten, Vorgaben zu Reinigung,
Müllentsorgung, etc. erfolgen.
Getränkeabrechnung
Die Getränkeabrechnung bei einer Feier in den Räumen der Stiftung Kloster Eberbach
erfolgt über den tatsächlichen Verbrauch. Wird über Verbrauch abgerechnet, so wird jede
geöffnete Flasche sowie ggf. jede Flasche mit Gebrauchsspuren berechnet. Die
Berechnung der Getränke bei Sektempfängen erfolgt ebenfalls nach Verbrauch.
Laiendormitorium
Das Laiendormitorium kann komplett genutzt oder je nach Bedarf/Personenzahl
beispielsweise durch kostenlos bereitgestellte, mobile Trennwände “verkleinert” und so
optimal an die jeweilige Personenzahl angepasst werden.
Orangerie
Die Orangerie ist unbeheizt und je nach Witterung ab Oktober/November nicht mehr
buchbar.
Parken
Für die Gäste stehen die Besucherparkplätze Ost und West sowie Schmidtgarten zur
Verfügung. Der Klosterinnenhof kann nach Absprache ebenfalls als Parkfläche genutzt
werden. Feuerwehr- und andere Zufahrten dürfen nicht als Parkfläche genutzt werden.
Rahmenprogramm
Die Klosterführung dauert etwa 1 Stunde; die 3er Schlenderprobe dauert etwa 1,5
Stunden. Ein Gästeführer kann max. 30 Personen fassen. Die Mindestteilnehmerzahl bei
einer Schlenderprobe beträgt 15 Personen. Bei Verspätung der Teilnehmer oder
Überschreiten der max. Teilnehmerzahl ist der Gästeführer berechtigt, einen
entsprechenden Aufschlag zu berechnen.
Reis
Reis darf grundsätzlich nicht in den Räumlichkeiten sowie auf dem Gelände des Kloster
Eberbachs geworfen werden.
Sektempfang
Für die Nutzung der Räumlichkeiten (Gärten/Weinkeller/Rheingaukabinett) für den
Sektempfang wird keine exklusive Miete erhoben, sondern lediglich eine einmalige
Nutzungspauschale in Höhe von 150,00 €. Die Sektempfänge werden ausschließlich von
der Klostergastronomie ausgerichtet. Speisen, Personal, Logistik werden nach
Personenzahl, Getränke nach tatsächlichem Verbrauch berechnet. Bitte beachten Sie:
selbst organisierte Sektemfänge auf dem Klostergelände können nicht gestattet werden.
Veranstaltungsbegleitung
Die Veranstaltungsbegleitung ist als Vertreter der Stiftung Kloster Eberbach für die
Durchführung am Tag der Veranstaltung, sowie für die Vor- und Nachbereitung der
Veranstaltung (Trauung, Feier) zuständig. Im Vorfeld und vor Ort dient Sie Ihnen sowie
Ihren Gästen als Ansprechpartner und koordiniert die verschiedenen Dienstleister. Die
Veranstaltungsbegleitung wird nach tatsächlichem Aufwand berechnet (1/2 - 2 Stunden
vor bis 1/2 - 2 Stunden nach Ihrer Veranstaltung; 47,00 € pro Stunde). Bei einer
Trauung mit anschließendem Sektempfang geleitet die Veranstaltungsbegleitung Sie und
Ihre Gäste zu Ihrem Sektempfang. Nach Beginn des Sektempfangs übernimmt das
zuständige Servicepersonal die Veranstaltungsbegleitung.
Wein
Wein und Sekt wird ausschließlich über das Kloster Eberbach bzw. die Hessischen
Staatsweingüter bezogen, sowohl bei Buchung der Klostergastronomie als auch bei
Buchung eines externen Caterers.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
8
Dateigröße
258 KB
Tags
1/--Seiten
melden