close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

JUNI 2015 - Fachbereich Liturgie & Spiritualität im Bistum Aachen

EinbettenHerunterladen
Freinberger
Gemeindezeitung
INFORMATIONSBLATT der Gemeinde Freinberg
Amtliche Mitteilung!
Zugestellt durch Post.at
30. Jahrgang
7. Folge
Oktober 2014
IMPRESSUM: Medieninhaber, Herausgeber und Druck: Gemeindeamt Freinberg, 4785 Freinberg 4, Tel. 07713/8102-0* Redaktion: Bgm. Anton Pretzl,
AL Franz Stadler und GB. Alois Burgholzer * Herstellungs- und Erscheinungsort: Freinberg * Verlagspostamt: 4784 Schardenberg. E-Mail: gemeinde@freinberg.at
Amtsstunden: Montag und Donnerstag: 8-12 und 13-17 Uhr. Dienstag: 8-12 und 13-18 Uhr. Mittwoch und Freitag: 8-13 Uhr.
Inhalt:
Seite:
Gemeinderat aktuell
Aktuelles aus der Gemeinde
Warnung vor Dämmerungs-Wohnhauseinbrüchen
Termine Gesunde Gemeinde
Erinnerungen an den Freinberger Ferienpass-Sommer
Schnupperticket / Chorensemble Allegria
Sozialdienstgruppe Freinberg – Essen auf Räder
Veranstaltungskalender
Krankenhaus Schärding – Vortragsreihe „Leben mit der Krebserkrankung“
Literatur-Café vom 27. – 31. Okt. 2014 im Buchtreff – Gemeindebücherei Freinberg
2
3
4
5
6-7
8
9
10
11
12
FEUERLÖSCHER
Bestellung und Überprüfung
Die nächste Überprüfung von Feuerlöschern erfolgt am
Samstag, 22. November 2014
in der Zeit von 09:00 bis 12:00 Uhr beim Feuerwehrhaus in Freinberg.
Es wird darauf hingewiesen, dass die
Feuerlöscher alle 2 Jahre überprüft
werden müssen.
Die Überprüfung inkl. Plakette kostet € 7,--.
Feuerlöscherbestellungen (B6 6 kg Brandklasse A,
B und C) sind bei Kdt. Johann Bauer, FF Freinberg
(Tel. 0664/500 29 86) möglich – Preis: € 48,--.
Schaumlöscher € 60,-.
2-kg-Autofeuerlöscher € 19,--.
Die Feuerlöscher sind bei der Abholung bar zu
bezahlen.
Trinkwasseruntersuchung
Ortswasserleitung
Zur Information unserer Gemeindebürger werden die
Trinkwasserwerte der letzten Untersuchung bekannt
gegeben (Netzprobe vom 15.9.2014):
Physikalischer u. chemischer Befund:
Temperatur:
Geruch:
Aussehen, Farbe:
Bodensatz:
Leitfähigkeit:
pH-Wert:
15,2 Grad C.
KEIN
FARBLOS, KLAR
KEIN
177 uS/cm
7,40
Mikrobiologische Parameter:
Keimzahl in 1 ml der Probe
bei 22° C:
1
bei 37° C:
0
Escherichia coli: NICHT nachweisbar.
Coliforme Bakterien: NICHT nachweisbar.
Enterokokken: NICHT nachweisbar.
Weitere Auskünfte erteilt gerne das Gemeindeamt Tel. 8102-11.
Hausärztlicher Notdienst
Wer medizinische Hilfe am Abend, in der Nacht, am Wochenende oder an Feiertagen braucht ruft den
Notruf 141. Dort meldet sich ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes, der den Patienten an einen Arzt weitervermittelt oder bei Bedarf einen Hausbesuch organisiert, wenn der Patient nicht mobil ist.
Urlaub Frau Dr. Popp:
Freitag, 24. und 31. Oktober 2014 sowie Sonntag, 14.12.2014 bis Sonntag, 21.12.2014
www.freinberg.at/gemeindezeitung
Freinbe rger G eme in de zeit un g
Ok to b er 2 01 4
1
Gemeinderat aktuell
Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung vom 2.10.2014 nachstehende Beschlüsse gefasst:
Vermietung Wohnung Haibach 80
Einstimmig wurde beschlossen, dass die Wohnung im alten Gemeindegebäude in Haibach 80 ab 1.10.2014
an Frau Regina Beham vermietet wird.
Genehmigung von Grundkaufvertrag (Baugebiet Hinding)
In Hinding (neues Baugebiet) wurde eine weitere Bauparzelle verkauft. Da die Infrastrukturbeiträge und
das Wiederkaufsrecht der Gemeinde (Bauzwang) im Kaufvertrag geregelt wird, muss dieser vom Gemeinderat genehmigt werden.
Einstimmig wurden der Kaufvertrag Dr. Gassenmaier genehmigt.
Rechnungsabschluss 2013
Einstimmig wurde der Prüfbericht der Bezirkshauptmannschaft Schärding vom 24.07.2014 über die Rechnungsabschlussprüfung 2013 vom Gemeinderat zur Kenntnis genommen.
Der ordentliche Haushalt des Jahres 2013 konnte mit einem Soll-Überschuss von € 77.505,99 abgeschlossen werden.
Flächenwidmungsplanänderung Klement/Wirth, Hinding
Einstimmig wurden die beim Gemeindeamt eingegangenen Stellungnahmen (2 positive und 3 negative
Stellungnahmen) im Flächenwidmungsplanänderungsverfahren Klement/Wirth, Hinding vom Gemeinderat
zur Kenntnis genommen.
Entwicklungsstrategie Leader 2014-2020
Vom Gemeinderat wurde die Mitgliedschaft im Verein Regionsverband Sauwald-Pramtal einstimmig beschlossen.
Finanzierung Leader Sauwald-Pramtal
Es wurde einstimmig beschlossen, dass sich die Gemeinde für die Aufbringung des festgesetzten Eigenmittelanteils entsprechend dem Finanzplan der lokalen Entwicklungsstrategie für die gesamte Förderperiode,
das ist bis zum 31. Dezember 2023 verpflichtet. Der jährliche Mitgliedsbeitrag der Gemeinde beträgt aktuell 1,60 Euro pro Einwohner mit Hauptwohnsitz und Jahr.
Feuerwehrzeughaus Haibach – Beschluss des Finanzierungsplanes
Einstimmig wurde der vorliegende Finanzierungsplan für den Neubau des Zeughauses der FF Haibach
vom Amt der OÖ. Landesregierung vom 24.09.2014, beschlossen. Die Bedarfszuweisungsmittel werden
im Finanzjahr 2014 in der Höhe von € 150.000,-- und im Finanzjahr 2015 in Höhe von € 100.000,-- direkt
an die FF-Haibach ausbezahlt.
Jahres-Ausstellung zum malerischen Herbst
Die „Sissis Künstlerklause“ Sigrid Hofmann, Kunst- und Portrait-Malerin, Haibach 34 lädt sehr herzlich zur
Jahresausstellung zum malerischen Herbst am
Samstag/Sonntag, 25. und 26. Oktober 2014
jeweils von 10 bis 18 Uhr
ein. Angeboten werden Gemälde von Blumen, Landschaften bis moderne Kunst - schon ab € 100,--.
Frau Hofmann braucht Platz für neue Bilder! Sie haben daher Gelegenheit, wertvolle Bilder zu günstigen Preisen
anzukaufen.
www.freinberg.at/gemeindezeitung
Freinbe rger G eme in de zeit un g
Ok to b er 2 01 4
2
Mobile Frauenberatung
Aufgrund des großen Interesses und des großen Informationsbedarfes zu frauenspezifischen Themen wie beispielsweise Karriere, Wiedereinstieg, Karenz, Ehe,
Trennung und Alleinerziehend, weitet das Frauenreferat des Landes Oberösterreich die mobilen
Frauenberatungstage (individuelle Einzelberatung
von Frauen) auf einen Aktionsmonat aus.
Gemeinsam mit den OÖ. Frauenvereinen und in
Kooperation mit der OÖ. Pensionsversicherung
werden diese im Oktober 2014 in den Bezirkshauptmannschaften durchgeführt.
In der BH Schärding findet dieser kostenlose
Frauen-Beratungstag am
Donnerstag, 23.10.2014 ab 11 Uhr
statt.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen
Foliensammlung
BAV Schärding
Der Bezirksabfallverband Schärding führt wieder SiloFoliensammlungen durch.
Für die Gemeinden Freinberg, Wernstein und
Schardenberg werden am
Dienstag, 11. November 2014
von 9:00 bis 14:00 Uhr beim Parkplatz
Sportzentrum-Bauhof Schardenberg
Gründung der Pfadfindergruppe Sauwald Scouts
Das Warten hat ein Ende!
Am 15. Oktober 2014 startete die Pfadfindergruppe Sauwald in Freinberg. Vorerst werden die
Sauwald Scouts mit zwei Stufen – WichtelWölflinge (7-10 Jahre) und Guides/Späher (10-13
Jahre) – beginnen. Die Heimstunden finden jeweils mittwochs (nur während der Schulzeit) von
16:00 bis 17:00 Uhr (Wichtel/Wölflinge) und
17:30 bis 19 Uhr (Guides/Späher) im Kommunalgebäude der Gemeinde Freinberg statt.
Am 23.08.2014 wurde die Gründungsurkunde von
Bürgermeister Anton Pretzl (Freinberg) und den
Gründern, Sabine Pichler, Andreas Protil und
Thomas Schicklberger unterzeichnet. Die BH
Schärding hat die Vereinsgründung bereits bestätigt.
Die Kinder und Jugendlichen der Pfadfindergruppe Sauwald sind nicht nur Teil der weltweit größten Jugendorganisation, die alleine in Österreich
über 85.000 Mitglieder hat, sondern sie können in
der Gruppe ihre individuellen Stärken einbringen,
ausbauen und neue Fähigkeiten erlernen.
Ausgebildete Gruppenleiter werden für ein spannendes und lehrreiches Programm in den Heimstunden sorgen und mit den Mädchen und Jungen
zahlreiche Abenteuer erleben.
Fahrgemeinschaften können organisiert werden!
Für weitere Fragen und Anmeldungen bitte unter
andreas.protil@gmail.com oder telefonisch unter
0699-17259184
die Silo-Folien übernommen.
Bitte beachten Sie, dass
 die Sammlung mittels LKW Kran erfolgt – Anlieferung mit „Kippern“ hilft Zeitsparen!
 die Folien trocken und besenrein sind!
 Folien und Schnüre nur während der Sammelzeiten
entgegengenommen werden, illegales Abladen
vorher oder nachher wird zur Anzeige gebracht!
 die Säcke für Netze und Schnüre bei den Sammelstellen ausgegeben werden!
 die Abgabe in den ASZ kostenpflichtig ist!
 Netze und Schnüre Restabfall sind und über die
eigene Restabfalltonne entsorgt werden sollen!
 diese Sammlung eine Serviceleistung ihres Bezirksabfallverbandes ist – www.umweltprofis.at!
Entsorgungskosten im ASZ:
Silofolien: € 0,11 / kg inkl. MWSt.
Netze und Schnüre: € 1,- inkl. / Sack (Systemsack, ~ 5kg)
www.freinberg.at/gemeindezeitung
Das Gründungsteam
Am 15. Oktober starteten die Sauwald Scouts. Das Gründungsteam (Andreas Protil, Sabine Pichler und Thomas
Schicklberger) freut sich mit Freinbergs Bürgermeister Anton Pretzl auf zahlreiche Kinder aus Freinberg und den
Nachbargemeinden.
Bericht und Foto von Gründungsmitglied Andreas Protil.
Freinbe rger G eme in de zeit un g
Ok to b er 2 01 4
3
Polizeiinspektion Schardenberg
Fronwaldstraße 2, 4784 Schardenberg
Tel.: +43-59133-4276, Fax: +43-59133-4276-109
pi-o-schardenberg@polizei.gv.at, www.polizei.gv.at
WARNUNG VOR DÄMMERUNGS-WOHNHAUSEINBRÜCHEN
Kaum ist der Nebel eingefallen, der frühe Abend in Dämmerung gehüllt, sind auch klassische
Dämmerungs-Wohnhauseinbrüche festzustellen.
Auch der Bezirk Schärding ist in der „vergangenen Saison“ nicht davor verschont geblieben.
Seitens der Bundespolizei bzw. des Kriminalpolizeilichen Beratungsdienstes darf erneut auf
die Vorgangsweise dieser meist organisierten Banden hingewiesen werden:
● Tagsüber werden vor allem Siedlungen ausgekundschaftet, die sich in ruhigen, wenig
befahrenen Gegenden befinden bzw. wo nach außen hin erkennbar gut situierte Bürger
wohnen.
● Die Täter nützen dann die Zeit zwischen 17.00 und 21.00 Uhr, um gerade in jene Objekte
einzubrechen, bei welchen auf Grund der Beleuchtungsumstände und anderen Hinweisen
mit ziemlicher Sicherheit anzunehmen ist, dass die Eigentümer nicht zu Hause sind.
● Der Einbruch läuft dann planmäßig ab:
Während das Fahrzeug fluchtbereit wartet, wird auf der Rückseite des Hauses regelmäßig
die Terrassentür aufgehebelt bzw. aufgebrochen. Nachdem eine weitere Fluchtmöglichkeit
durch Öffnen eines Fensters vorbereitet bzw. die Tür von innen abgesichert wird,
durchsuchen zwei bis drei Täter sehr professionell und gründlich das gesamte Haus.
 Die Täter dringen ausschließlich über Terrassentüren oder an der von der Straße
durch Hecken udgl. nicht einsehbaren Seite des Hauses ein.
 Einbruchshemmende heruntergelassene Rollläden bieten bereits den ersten Schutz vor
Einbrüchen.
 Auch werden ausschließlich unbeleuchtete Tatobjekte ausgewählt:
➢ Sollte abends niemand im Haus anwesend sein wird geraten, dass Lichter eingeschaltet
bleiben bzw. mit Zeitschaltuhren eingeschaltet werden;
➢ Terrassenlichter, Gartenbeleuchtungen und Lichter bei Kellerabgängen sollen mit
Bewegungsmelder zu schalten sein, die bei erster Annäherung sofort das Haus taghell
beleuchten - Einbrecher scheuen Licht.
 Täter bevorzugen Villen und Wohnhäuser, bei welchen erkennbar ist (Rollläden auch
tagsüber geschlossen, voller Briefkasten …), dass die Eigentümer auf Urlaub sind.
 Nachbarschaftshilfe und technische Maßnahmen lohnen sich!
Erbeutet werden ausschließlich BARGELD, SCHMUCK und MÜNZENSAMMLUNGEN.
VERDÄCHTIGE WAHRNEHMUNGEN – insbesondere wenn tagsüber nicht zur Siedlung
gehörende Personen und Fahrzeuge (wobei von den Tätern durchaus bereits oö.
Kennzeichen verwendet werden) auftauchen – mögen in diesem Zusammenhang
unmittelbar der NÄCHSTEN POLIZEIINSPEKTION gemeldet werden (NOTRUF 133).
Für eine individuelle Beratung stehen Beamte Ihrer Polizeiinspektion oder der
Beratungsdienst beim Bezirkspolizeikommando Schärding jederzeit zur Verfügung
Polizeiinspektion Schardenberg
AbtInsp Rudolf Kasbauer
Inspektionskommandant
Termine Gesunde Gemeinde
Yoga-Kurse
mit Elisabeth Geins
Man kann jederzeit in den Kurs einsteigen.
Nach telefonischer Vereinbarung können Sie
eine kostenlose Probestunde absolvieren.
Die Übungen werden den Teilnehmern
angepasst, sodass jeder mitmachen kann. Tun
Sie Ihrem Körper was Gutes, ich freue mich
auf Sie.
Elisabeth Geins
Dienstag, 4.11.2014:
Donnerstag, 6.11.2014:
Dienstag, 2.12.2014:
Donnerstag, 4.12.2014:
9:00 –
19:15 –
9:00 –
19:15 –
10:30
20:45
10:30
20:45
Uhr (4 Vormittage)
Uhr(4 Abende)
Uhr (3 Vormittage)
Uhr(3 Abende)
Anmeldungen unter:
Elisabeth Geins, Yogalehrerin, BDY/EYU, Saming 35,
Tel. 8635 von 8-9 Uhr und 18-19 Uhr meist selbst
erreichbar, ansonsten über den Anrufbeantworter.
Gezieltes Rückentraining ist die
beste
Vorsorge
gegen
Rückenschmerzen.
Durch spezielle Übungen wird die
Muskulatur gekräftigt, gedehnt und
mobilisiert. Das Training ist für jede
Altersgruppe geeignet.
Termine: ab Dienstag, 4. November 2014,
18:00 Uhr | 6 Abende
Trainerin: Sigrid Degenfelder, Dipl. Physiotherapeutin
Kursort: Kindergarten Freinberg
Kosten:
EUR 55,-Anmeldung & Infos: Sigrid Degenfelder (07713) 4080
Energie aufbauen und zum Fließen
bringen!
Balanceübungen für inneres und
äußeres Gleichgewicht. Bewusste
Atmung in der Meditation zur vollen
Präsenz im Hier und Jetzt. Qi Gong
ist für jedes Lebensalter geeignet, es
sind
keine
Vorkenntnisse
erforderlich.
Termine: ab Dienstag, 4. November 2014,
19:00 Uhr | 6 Abende
Einstieg jederzeit möglich!
Trainerin: Sigrid Degenfelder, Qi Gong-Kursleiterin
Kursort: Kindergarten Freinberg
Kosten:
€ 55,-Anmeldung & Infos: Sigrid Degenfelder (07713) 4080
Termine:
Die von Lateinamerika inspirierte,
leichtverständliche,
kalorienverbrennende Dance-Fitness.
Spüren Sie den Rhythmus und
folgen Sie ihm.
ab Freitag, 7. November 2014
18 – 19 Uhr | 6 Abende
Trainerin: Daniela Stockinger
Ort:
Topfit - Gymnastikraum
Kosten:
€ 42,- für 6 Einheiten
Hinweis:
Mindestteilnehmerzahl = 15 Personen
Anmeldung: Daniela Stockinger 0650/9950553
stockinger.daniela@yahoo.de
FREINBERGER FERIENPASS 2014
Erinnerungen an den Ferienpass-Sommer
Reiten, Tennis, Malen, Imkern, Musizieren, Klettern, Abenteuer und vieles mehr: Prall
gefüllt war der Sommer für die Kinder in Freinberg. Mit der Verlosung des Ferienpasses
beim Freinberger-Herbst-Fest fand bei strahlendem Herbstwetter das Aktionsprogramm
seinen Abschluss.
Gerne erinnern sich die Kinder und Jugendlichen an den heurigen Ferienpass-Sommer. Das
Wetter ließ zwar heuer etwas zu wünschen übrig, nichtsdestotrotz kamen die Kinder mit dem
Ferienprogramm voll auf ihre Kosten. 15 Veranstaltungen hat die Gemeinde unter dem Titel
„Freinberger Ferienpass – Fahr nicht fort, erleb im Ort“ angeboten, und das Echo war mit
250 teilgenommenen Kindern enorm. Das hat besonders damit zu tun, dass sich die
Veranstalter, es waren Vereine, Körperschaften, Firmen und Privatpersonen, im Dienste ihrer
Sache stellten und ein abwechslungsreiches Programm organisierten.
Ein Rückblick auf die Veranstaltungen
Beim Reitplatz der Familie Madl wurde mit den Pferden um die Wette
gesprungen, die DSG Union bot ein abwechslungsreiches TennisAnfängerprogramm, Action war bei der Feuerwehr angesagt,
Musikinstrumente wurden bespielt und die Kinder erlernten oder
vertieften ihr Talent beim Klettern, Stockschießen, Tauchen und
Bogenschießen. Bewegung und Spaß bot die Kinder-KinoErlebnisnacht und der Kreativsinn wurde beim Malen mit Künstlerin
Sigrid Hofmann und beim Styling im Friseursalon „Ihr Friseur“ mit
Lisa Fuchs geweckt. Alles um die Bienen drehte es sich beim Wissensquiz der
1. Freinberger Jugend-Imkerspiele, wo es einen Wanderpokal zu gewinnen gab. Die
Frauenbewegung und das Gesunde Gemeinde-Team war mit den Kindern der Natur auf der
Spur und die Bayernpark-Fahrt rundete Anfang September den Sommer-Erlebnisreigen ab.
Verlosung
Abgeschlossen wurde der Ferienpass-Sommer bei dessen Verlosung am Freinberger
Herbstfest. Es gab ein hochwertiges Kreativ-Set, einen Kinderhaarschnitt, Kindermenüs
unserer familienfreundlichen Gastwirte,
Kino-Gutscheine, einen BaumkronenwegFamilieneintritt, Farbstifte, Rücksäcke, Drachen
und ein Schokoladepaket zu gewinnen.
Bürgermeister
Anton
Pretzl
und
Familienausschuss-Obmann
Vbgm.
Erwin
Ortanderl bedankten sich bei den Veranstaltern
für Ihr Engagement um ein kinderfreundliches
Sommerprogramm, welches eine Bereicherung
für die Kinder, die Eltern und die Gemeinde ist.
Eine Fotoserie der Ferienpass-Veranstaltungen
ist beim Gemeindeamt ausgestellt und Fotos der
Familienausschuss-Obmann Vbgm. Erwin Ortanderl,
Bgm. Anton Pretzl und LAbg. GR Barbara Tausch
gratulierten den Gewinnern
Verlosung
finden.
sind
unter
www.freinberg.at
zu
Abenteuer Reiten
Vom Ton zur Musik
Klettern und Bouldern
Stockschießen
Tennis für Anfänger
Kinder-Kino-Erlebnisnacht
Ein Tag bei der Feuerwehr
Malen wie ein Künstler
Kreative Frisuren
1. Freinberger Jugend-Imkerspiele
Der Natur auf der Spur
Bogenschießen
ÖV-Schnupperticket
Das Schnupperticket (= Zugticket) um nur EUR 8,--/Tag für die
Bahnstrecke ab Passau bis Linz (inkl. Kernzone Linz) kann von allen
Gemeindebürgern genutzt werden.
2 Fahrkarten stehen zur Verfügung und können für ein oder mehrere
Foto: ÖBB
Tage beim Gemeindeamt (Tel.: 07713-8102) entliehen werden.
Weitere Infos unter: http://www.freinberg.at/gemeinde/schnupperticket.html
Chorensemble Allegria
gastierte mit Musicals & More am Erlebnisturm
Das Chorensemble Allegria konnte ihre
langjährigen Fans und neuen Zuschauer wieder
einmal durch ihr bühnenroutiniertes Auftreten
und saubere Tonfindung überzeugen. Selbst die
nicht musicalbegeisterten Männer zollten dem
Auftritt langanhaltenden Applaus!
Das Konzert musste kurzerhand vom geplanten Erlebnisturm in die warme Halle verlegt
werden. Die Wetterprognose traf zu und im Dschungel des Africa-Musicals „König der
Löwen“ prasselte der Regen nieder wie zu bester Tropenzeit. Dabei schwang Tarzan (Josef
Mayerhofer) seine Jane (Theresa Neulinger) vom improvisierten Lianen-Baum hoch unterm
Dach.
Begeistern konnten die Hexen auch mit ihrer den gesamten Bühnen- und Zuschauerraum
integrierenden Darbietung von Wicked, aus dem gleichnamigen Musical. Das 15 Minuten
Medley war vollgespickt mit Tempowechsel und Soloeinsätzen, als nur eines der vielen
Highlights des Abends!
Zwei Zugaben „schenkte“ Allegria den 250 Zuschauern; Maria Neulinger, die Chorleiterin
widmete ihrem Mann als Dank für seine Unterstützung den Song „Ich mach für Dich das
Licht an“ der mit einem Flitterregen das große Finale bildete. Danach gingen auch die
Lichter im Saal an.
Vorverkauf 16,-- €, Abendkasse 18,-- €
Kartenreservierung ab sofort bei Raiffeisenbank Freinberg
07713/8244
Sozialdienstgruppe Freinberg
Leitung: Oberpeilsteiner Anna-Luise, Freinberg 66, 4785 Freinberg
__________________________________________________
Essen auf Räder
„ Ich freue mich jedes Mal auf meine Tour –
die freundlichen Gesichter wiederzusehen
und zu wissen, dass man einen wichtigen Teil
im Alltag der Menschen einnimmt.
Die meisten warten bereits an der Tür auf uns.
Ein kleiner Plausch darf dabei natürlich auch nicht fehlen.
Wir erhalten so auch einen guten Einblick in das Wohlbefinden
und den Gesundheitszustand der Leute. Im Bedarfsfall
vermitteln wir entsprechende Hilfe weiter.“
Freiwilliger Mitarbeiter Essen auf Räder
Aufgaben:
-
Zustellung einer Mahlzeit nach Tourenplan im Team
soziale Kontaktperson im Rahmen der Essenszustellung
Beobachtung des Umfeldes der Essensbezieher
Im Bedarfsfall Verständigung der Sozialdienstgruppenleitung
Vorausssetzung:
-
Mindestalter 16 Jahre
Pünktlichkeit
Verlässlichkeit
Gewissenhaftes Arbeiten
Nach Möglichkeit Führerschein der Klasse B
Persönliche Vorteile:
-
sinnvolle Freizeitgestaltung
Erweiterung der sozialen Kompetenz
Anerkennung und Wertschätzung
Haben wir Dich angesprochen und möchtest aktiv mitarbeiten ?!
Gibt es noch Fragen – dann melde Dich bei
Oberpeilsteiner Lisi 07713/ 8328 oder 0650 9927900 oder
Ketteler Bärbel
07713/ 6752 oder 0664 88583379
Für Informationen stehen wir gerne zur Verfügung – wir freuen uns auf Deinen Anruf.
VERANSTALTU NGSKALENDER
Veranstalter
Sa., 01.11.2014
Pfarre Freinberg
So., 02.11.2014
Pfarre Freinberg
Mi., 05.11.2014
Pensionistenverband
Sa., 15.11.2014
Naturfreunde Hanzing
Sa., 15.11.2014
Musikkapelle
So., 16.11.2014
Tourismusverband
Sa., 22.11.2014
Kath. Frauenbewegung
Sa., 22.11.2014
Tourismusverband
Sa., 29.11.2014
Do., 04.12.2014
Fr., 05.12.2014
Sportverein
Seniorenbund
Junge ÖVP
So., 07.12.2014
ASKÖ Freinberg
So., 07.12.2014
So., 07.12.2014
Di., 09.12.2014
Fr., 12.12.2014
Sa., 13.12.2014
So., 14.12.2014
So., 14.12.2014
Naturfreunde Hanzing
Kulturkreis
Kath. Frauenbewegung
Kameradschaftsbund
Pfadfindergruppe
Seniorenbund
Pensionistenverband
Fr., 19.12.2014
SPÖ-Frauen
Fr., 19.12.2014
Sa., 20.12.2014
Sa., 20.12.2014
Sa., 20.12.2014
So., 21.12.2014
Mi., 24.12.2014
Mi., 24.12.2014
ASKÖ Freinberg
Kulturkreis
Musikkapelle Freinberg
Naturfreunde Hanzing
Bauernbund
Feuerwehr
Junge ÖVP
Mi., 24.12.2014
Pfarre Freinberg
So., 28.12.2014
Mi., 31.12.2014
Di., 06.01.2015
Golfclub Freinberg
Pfarre Freinberg
FF Freinberg
Do., 08.01.2015
Gemeinde
So., 18.01.2015
SPÖ Freinberg
So., 18.01.2015
Sportverein
So., 25.01.2015
Gemeinde Freinberg
So., 14.06.2015
Naturfreunde Hanzing
www.freinberg.at/gemeindezeitung
Veranstaltung
Festgottesdienst um 9 Uhr, Allerheiligenandacht mit
Gräbersegnung um 14 Uhr in der Pfarrkirche.
Seelenmesse um 9 Uhr in der Pfarrkirche Freinberg.
Seelenmesse im Besonderen für die heuer Verstorbenen.
Sozialsprechtag um 14:00 Uhr.
Weihnachtsbasteln von 14-16 Uhr im Vereinsheim.
Anmeldung bei Stefanie Köstler 0650 7304478.
Herbstkonzert um 20 Uhr beim Topfit.
Vortrag von Alexander Huber – Huberbuam – „Im Licht der
Berge“ um 19 Uhr in der Topfit Tennishalle
Adventmarkt von 14 Uhr bis 17 Uhr im Pfarrsaal.
Peter Gahleitner mit „Früha woar olles bessa“ um 19 Uhr
im Weinbeißer-Kultinarium.
Jahresabschlussfeier
Adventfeier um 12 Uhr im Cafe-Restaurant Blaas in Hinding.
Nikolausaktion
Glühwein und Bratwurst beim ASKÖ ab 9 Uhr in der
Stocksporthalle.
Nikolausfeier ab 17 Uhr beim Vereinsheim.
Adventsingen um 19 Uhr in der Pfarrkirche.
Besinnlicher Nachmittag um 14 Uhr im Pfarrsaal.
Weihnachtsfeier um 19 Uhr im GH Wirth Hareth.
Waldweihnachtsfeier
Gedenkmesse um 8 Uhr für die verstorbenen Mitglieder.
Weihnachtsfeier um 14 Uhr im Topfit.
Glühwein-Ausschank ab 10 Uhr vor dem ehemaligen
Gemeindeamt in Haibach und vor der Raika.
Weihnachtsfeier um 19 Uhr.
Advent im Forsthaus ab 15 Uhr im Hof.
Weihnachtsfeier um 20 Uhr.
Weihnachtsfeier um 20 Uhr.
Weihnachtsfeier um 20 Uhr beim Wirth z’Hareth.
Friedenslichtüberbringung um 9 Uhr durch Feuerwehr.
Wir warten aufs Christkind ab 14 Uhr im Pfarrsaal.
Kindermette um 16 Uhr und
Christmette um 22 Uhr in der Pfarrkirche.
Perchtenspektakel um 17 Uhr beim Erlebnisturm.
Jahresschlussdankmesse um 16 Uhr in der Pfarrkirche.
Vollversammlung um 14 Uhr im Feuerwehrhaus.
Christbaumentsorgung um 8 Uhr im gesamten
Gemeindegebiet.
Neujahrsempfang im Musikheim um 9 Uhr
Sportlermesse um 8 Uhr in der Pfarrkirche mit
anschließendem Weißwurstfrühschoppen im Vereinsheim.
„Freinberg 2015“ – Zukunftsgespräch Vereinsvertreter und
Wirtschaftstreibende - 10 Uhr im Sitzungssaal, Gemeindeamt.
Naturfreunde-Landes-Wandertag in Freinberg
Freinbe rger G eme in de zeit un g
Ok to b er 2 01 4
10
AmPuls
Landes-Krankenhaus Schärding, Alfred-Kubin-Straße 2, 4780 Schärding, Tel.: 05 055478-22250, Fax: 05 055478-42240, www.lkh-schaerding.at
it der
Mein Leben m ng
u
Krebserkrank
für
Vortragsreihe
e
n
A
ren gehörig
Betroffene, de
rte
und Interessie
Die Diagnose Krebs verängstigt
und schockiert Betroffene und
Angehörige gleichermaßen.
Sie müssen sich nun mit einer
neuen Situation auseinandersetzen und Möglichkeiten finden, um damit umzugehen.
Während dieses Prozesses würden wir Sie gerne unterstützen.
Das LKH Schärding lädt Sie daher sehr herzlich zum Besuch
dieser gratis Vortragsreihe ein.
Sie erfahren bei den Vorträgen
Wissenswertes rund um das
Thema „Mein Leben mit der
Krebserkrankung“. Unser Angebot richtet sich an alle Interessierten: Egal, ob Sie selbst betroffen oder Angehöriger sind
oder, ob Sie mehr zu diesen Inhalten wissen wollen.
27. Oktober 2014
Was kann ich gegen Nebenwirkungen der Behandlung
(Chemo-, Hormon-, Strahlentherapie etc.) machen?
Referent: Prim. Dr. Ernst Rechberger, Ärztlicher Direktor,
Leiter der Inneren Abteilung sowie Leiter der Onkologie
am LKH Schärding, Stv. Leiter des Tumorzentrums
24. November 2014
Ernährungsberatung:
Tipps und Anregungen
Referentin: Elisabeth Schmidbauer, BSc.,
Diätologin am LKH Schärding
26. Jänner 2015
Aromapflege – Wann, wo und wie
können ätherische Öle eingesetzt werden?
Referentin: DGKS Katharina Pichler,
Überleitungspflege am LKH Schärding
23. Februar 2015
Ganz Frau und Mann sein trotz Krebs
Referentin: DGKS Martina Steinbeiß,
Kontinenz- und Stomaberaterin, Lebens- und Sexualberaterin,
Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz
30. März 2015
Trotzdem JA zum Leben sagen
Wann:
zu den nebenstehend
angeführten Terminen
um 16 Uhr
Ort:
Veranstaltungssaal (EG)
des LKH Schärding
AmPuls-05_14.indd 1
Referentin:
Mag. Doris Jobst,
Psychologin am LKH Schärding
20. April 2015
Neueste Operationstechniken:
Wann und Wie?
Referent: Prim. Dr. Christoph Kopf,
Leiter der Abteilung Chirurgie am LKH Schärding
07.10.14 08:53
BUCHTREFF-Gemeindebücherei Freinberg
„Österreich liest“ macht Lust aufs Lesen!
Literatur - Café
vom 27. – 31. Oktober 2014
im BUCHTREFF – Gemeindebücherei Freinberg
Genießen Sie besonderes Lese-Flair mit:
…Kommen Sie mit Ihrer Familie,
Ihren Kindern,
Freunden und Nachbarn
zu einem Lese-Plausch in die Bücherei …
Imageworld24 / pixelio.de
Wir haben während der Gemeinde-Amtszeiten für Sie geöffnet.
Ihr Bücherei-Team
JUGEND
Abenteuer
Herbstliche Lesegenüsse
ERWACHSENE
Zeitgeschichte
Komödie
Praxisbuch
- Anke Weber Regenbogenasche
Rhina ist Halbwaise.
Als sie erfährt, dass es
der letzte Wunsch
ihres Vaters war, in
Namibia begraben zu
werden, fasst sie den
verrückten Plan, ihm
diesen Wunsch zu
erfüllen. Zusammen
mit ihrem Freund
Uncas gräbt sie die
Urne ihres Vaters aus
und macht sich auf
den
Weg
nach
Namibia.
- Ludwig Laher Bitter
Bis zu seinem Tod Ende
der fünfziger Jahre ist
Bitter immer elegant
davongekommen, nun
wird ihm endlich im
Erzählen der Prozess
gemacht. Ludwig Laher
zeichnet
den
bemerkenswerten
beruflichen wie privaten
Werdegang
des
Gestapo-Chefs
von
Wiener Neustadt und
Massenmörders
von
Charkow nach
- Johanna PaunggerDas Tiroler Zahlenrad
Der Schlüssel zu Lebenssinn,
Lebensfreude
und
Gesundheit
Fast verloren gegangenes
Wissen von der Kraft des
Mondes
wird
wieder
lebendig.
Das
Tiroler
Zahlenrad - ein Wissen, von
dem heute kaum jemand
mehr spricht, das den
Bauern
aber
über
Jahrhunderte geholfen hat,
die Menschen in ihrer
Familie und Nachbarschaft
besser einzuschätzen.
- Graeme SimsionDas Rosie-Projekt
Don Tillman will heiraten.
Allerdings findet er menschliche
Beziehungen
oft
höchst
verwirrend. Was tun? Don
entwickelt das Ehefrau-Projekt:
Mit
einem
16-seitigen
Fragebogen
will
er
auf
wissenschaftlich exakte Weise
die ideale Frau finden. Also
keine, die raucht, trinkt,
unpünktlich oder Veganerin ist.
Und dann kommt Rosie.
Unpünktlich,
Barkeeperin,
Raucherin.
Offensichtlich
ungeeignet. Aber…
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
26
Dateigröße
2 860 KB
Tags
1/--Seiten
melden