close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

CC Aktuell - H&R Gastro Interlaken

EinbettenHerunterladen
r
e
g
i
e
z
n
A
r
e
n
s
u
a
L
014
2
/
21
Herausgabe:
be
a
g
s
u
Gemeindeverwaltung
A
4
201
r
e
b
kto
O
.
7
g, 1
a
t
i
Fre
4415 Lausen
Telefon 061 926 92 60
Fax 061 926 92 61
e-mail: info@lausen.bl.ch
www.lausen.ch
Druck:
Offsetdruck Grauwiller Partner AG, 4410 Liestal
e-mail: info@grauwiller-ag.ch
Schalteröffnungszeiten der
Gemeindeverwaltung Lausen
(Gemeindehaus,
Grammontstrasse 1)
Montag und Donnerstag
10.00 –12.00 /14 .00 –17.00 Uhr
Dienstag
07.30 –12.00 /14.00 –17.00 Uhr
Mittwoch
10.00 –12.00 /14.00 –18.00 Uhr
Freitag
10.00 –12.00 /14.00 –16.00 Uhr
Für Besprechungen wird
empfohlen, mit den
zuständigen Funktionären
der Gemeindeverwaltung
vorgängig telefonisch einen
Termin zu vereinbaren
(auch vor oder nach den
Schalteröffnungszeiten
möglich).
Sprechstunde des
Gemeindepräsidenten:
Peter Aerni, Winterhalde 7,
Freitag, 17.15 bis 18.30 Uhr.
Anmeldung erwünscht über
Tel. P 061 922 09 92 oder
Tel. G 079 875 25 88
Aus dem Gemeinderat
BAUABRECHNUNG ERSATZ WASSERLEITUNG WINTERHALDE
In der Investitionsrechnung 2014 ist für den Ersatz der Wasserleitung Winterhalde ein Ausführungskredit von Fr. 130'000.00 enthalten. Die Arbeiten wurden im Winter bis Frühjahr 2014 ausgeführt und boten keine besonderen Schwierigkeiten. Die Bauabrechnung sieht wie folgt aus:
Ausführungskredit Winterhalde
- Gesamtaufwand gemäss Bauabrechnung
Minderkosten
Fr.
Fr.
Fr.
130'000.00
121'391.05
8'608.95
STELLUNGNAHMEN ZU VERNEHMLASSUNGEN
Durch verschiedene kantonale Direktionen wurden die Gemeinden zu Vernehmlassungen eingeladen. Dabei schloss sich der Gemeinderat den Stellungnahmen des Verbands Basel-Landschaftlicher Gemeinden an. Es sind dies folgende Vorlagen:
Teilrevision des Gemeindegesetzes
Grundsätzlich kann sich der Gemeinderat den vorgeschlagenen
Änderungen des Gemeindegesetzes anschliessen. Nicht einverstanden ist er mit der vorgesehenen Änderung der Unvereinbarkeitsregelungen, wonach die Lehrkräfte von den Unvereinbarkeitsbestimmungen nicht mehr ausgenommen werden sollen. Gerade in kleineren und kleinsten Gemeinden ist es oftmals schwierig, für den Gemeinderat Kandidatinnen und Kandidaten zu fin-
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
den. Diese Suche nun noch durch die geänderten Unvereinbarkeitsbestimmungen zu erschweren, ist äusserst stossend, zumal die Lehrpersonen ja explizit der kantonalen und nicht
der jeweiligen kommunalen Personalgesetzgebung unterstellt sind.
Ein weiterer Punkt betrifft die Publikation von
Beschlüssen der Einwohnergemeindeversammlung. Neu soll die Referendumsfrist auf den
Zeitpunkt der Publikation im von der Gemeinde
definierten Printmedium gelegt werden. Im Gemeindegesetz wird jedoch auch das Internet als
weitere Publikationsmöglichkeit festgelegt. Es
ist in den Gemeinden Praxis, die jeweiligen Gemeindeversammlungsbeschlüsse aus Gründen
der Aktualität umgehend im Internet aufzuschalten. Es macht aus Sicht des Gemeinderates
Lausen deshalb auch Sinn, wenn die Referendumsfrist auf den Zeitpunkt der Publikation im
Internet gelegt würde. Dies kommt auch der
bisherigen, eingespielten Regelung nahe, dass
die Referendumsfrist ab dem Zeitpunkt des Beschlusses gilt. Absolut nicht praktizierbar ist jedoch, dass diese Publikationsmöglichkeit in einem geschützten Raum erfolgen soll.
2
Änderung des Denkmal- und Heimatschutzgesetzes
Das Bestreben wird begrüsst, mit den vorgeschlagenen Gesetzesänderungen Präzisierungen bezüglich Anforderungen des Denkmalschutzes und des Ortsbildschutzes vorzunehmen und damit mehr Rechtssicherheit für Eigentümerinnen und Eigentümer sowie auch für
die Gemeinden zu schaffen. Ob dies mit der
vorgeschlagenen Änderung erreicht wird oder
noch zu viel Ermessensspielraum bleibt, wird
unterschiedlich beurteilt.
Zudem wird der Kanton ersucht, zur wesentlichen Verbesserung der frühzeitigen Information von Eigentümerinnen und Eigentümern erhaltenswerter oder schutzwürdiger Bauten das
Bauinventar Baselland (BIB) unbedingt öffentlich zugänglich zu machen. Dieses in den Jahren
2002 – 2008 im Auftrag des Landrates erarbeitete Inventar hatte zum Ziel, Eigentümerschaft
und Behörden im Voraus über die Wertigkeit
der betreffenden Bauten zu informieren, damit
die Frage, ob ein Gebäude zu schützen oder zu
erhalten sei, nicht erst im Rahmen eines Baubewilligungsverfahrens geprüft wird.
Veranstaltungskalender für Lausen (siehe auch Inseratenteil)
SO
19. Oktober 2014
10.00 – 16.00 Uhr
Borer Markus
MZH Stutz, Lausen
DO
23. Oktober 2014
20.15 – 22.15 Uhr
Lausen Kulturell
Gemeindesaal Lausen
FR
24. Oktober 2014
16.30 – 17.30 Uhr
Energiestädte Ergolztal
FR
SA
24. Oktober 2014
25. Oktober 2014
19.30 – 21.30 Uhr
19.00 – 21.30 Uhr
FR
SO
31. Oktober 2014
02. November 2014
19.00 Uhr
10.30 – 12.00 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr
Ref. Kirchgemeinde
ds-drums Schlagzeugschule
und Xangatelier
Museumskommission
Museumskommission
LUXED Beleuchtungen,
Benzburweg 18A, Liestal
Niklaus-Huus Lausen
Mühlematt Lausen
14. Baselbieter Reptilienbörse
inkl. Vorträge
Mikaela Maria Drux - ZeitgeistKabinett
Informationsanlass
"Die Welt der LED"
Kulturentreff Lausen
SchüKo 2014
Ortsmuseum
Ortsmuseum
Vernissage
Museum offen
* Weitere Infos unter www.lausen.ch – Anlässe
Redaktionsschluss nächste Ausgabe ist: Freitag, 24. Oktober 2014, 12.00 Uhr
Der Lausner Anzeiger ist das offizielle Publikationsorgan der Gemeinde Lausen. Er erscheint vierzehntäglich, jeden Freitag
in den geraden Wochen. Verantwortlich für die Redaktion ist der Gemeindeverwalter. Politische Berichte und Inserate
sowie Leserbriefe werden im Lausner Anzeiger nicht publiziert. Inserationspreise: Grundgebühr Fr. 15.–, zusätzlich pro
1/ 8 Seite Fr. 35.–. Rabatte: Ortsvereine 50%, örtliche Geschäfte und Personen 20%. Rabattgewährungen nur bei
druckfertigen Vorlagen (sonst bei Inseraten ohne Rabatt Zuschlag von 20%). Die Inseratvorlagen sind direkt an Offsetdruck Grauwiller Partner AG, Rheinstrasse 84, 4410 Liestal, Tel. 061 902 08 80, e-mail: info@grauwiller-ag.ch, zu
senden oder zu mailen.
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
3
Realisierung der amtlichen Vermessung 1993,
3. Etappe
Hierbei geht es um die Realisierung der amtlichen Vermessung 1993, langfristige Massnahme AV93 3. Etappe (bundeskonforme, amtliche
Vermessung ausserhalb des Baugebietes). Festzuhalten ist, dass es sich bei der Realisierung
der amtlichen Vermessung AV93 3. Etappe um
ein (verspätetes) Zu-Ende-Führen einer vor bald
20 Jahren beschlossenen und begonnenen Umsetzung eines Bundesauftrages handelt. Insofern besteht nicht viel Spielraum bei der vorliegenden dritten und letzten Etappe.
Allerdings legte die damalige Vorlage einen anderen Kostenverteiler für die Erneuerung der
amtlichen Vermessung fest: Kanton und Gemeinden tragen die nach Abzug des Bundesbeitrages verbleibenden Erstellungskosten je hälftig. Ohne jede Begründung änderte der Regierungsrat diesen Kostenteiler mit der GAP-Vorlage 2005 – 076. Die mit den Massnahmen in Regierungsrats-Kompetenz zum Entlastungspaket
aus der Generellen Aufgabenüberprüfung (GAP)
eingeführte veränderte Kostenteilung bei Erneuerungen zwischen Kanton (40 %) und Gemeinden (60 %) ist nach wie vor stossend,
zumal inzwischen die Gebühreneinnahmen (als
Beteiligung der Benutzer an den Investitionskosten der amtlichen Vermessung begründet)
auch nicht mehr zwischen Kanton und Gemeinden hälftig geteilt werden, wie 1995 festgelegt,
sondern vollumfänglich beim Kanton bleiben.
Fr. 465'860.00 zuhanden der Rechnungsprüfungskommission verabschiedet. Die Vorlage
wird der Einwohnergemeindeversammlung
vom 03. Dezember 2014 unterbreitet.
TAGESKARTEN GEMEINDE: TARIFERHÖHUNG
PER 01.01.2015
Seit Sommer 2004 bietet die Gemeinde Lausen
Tageskarten für die Fahrt mit den allermeisten
öffentlichen Verkehrsmitteln in der Schweiz
an. Seit dem 1. Januar 2012 beträgt der Preis
Fr. 40.00 pro Karte. Aufgrund der Auslastung,
welche je nach Jahreszeit zwischen 80 – 90 %
liegt, können die Beschaffungskosten gedeckt
werden. Nicht gedeckt ist der Aufwand für die
Administration. Der Gemeinderat hat deshalb
im Rahmen der Budgetberatung entschieden,
den Preis pro Tageskarte ab 01. Januar 2015 auf
neu Fr. 45.00 zu erhöhen, was auch dem Preisniveau der meisten umliegenden Gemeinden entspricht.
TEMPORÄRE SPERRUNG DER HERSBERGERSTRASSE DURCH DIE JAGDGESELLSCHAFT LAUSEN
Wie schon in den vergangenen Jahren hat der
Gemeinderat das Gesuch der Jagdgesellschaft
Lausen für eine zeitweise Schliessung der Hersbergerstrasse an einzelnen Jagdtagen im
Herbst bewilligt.
Zum Schutze der Verkehrsteilnehmer, der Wildtiere und der Jagdhunde bleibt die Hersbergerstrasse am Samstag, 01. November 2014, und
am Samstag, 06. Dezember 2014, jeweils von
09.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr, gesperrt.
BUDGET 2015 DER EINWOHNERGEMEINDE
Der Gemeinderat hat das Budget 2015 der Einwohnergemeinde mit einem Mehraufwand von
RADARMESSUNGEN DER POLIZEI BASEL-LANDSCHAFT IN LAUSEN
Nachstehend können wir Sie über die von uns durchgeführten Geschwindigkeitskontrollen informieren.
Datum
Strasse
Fahrtrichtung
V max
km/h
Kontrollzeitraum
von
bis
Anz. FZ
Übertretungen
Anzahl
in %
03.09.2014
Hauptstrasse
Liestal / Sissach
50
12:29
14:14
995
35
3.5 %
26.09.2014
Industriestrasse
Itingen / Liestal
50
10:07
11:22
100
4
4.0 %
Denken Sie daran:
Passen Sie die Geschwindigkeit den vorgegebenen Begrenzungen an.
Es erspart Geld und Ärger... und es kann Leben retten...
Allzeit gute Fahrt
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
4
ABSTIMMUNGSRESULTATE IN LAUSEN
Das Wahlbüro unterbreitet die Protokolle der Abstimmungen vom 28. September 2014 über 2 eidgenössische und 4 kantonale Vorlagen. Lausen lag dabei im Trend und die Stimmbeteiligung betrug in Lausen
56.13 %.
Die Resultate lauten:
Ja
Nein
abgelehnt
465
1198
abgelehnt
615
1081
abgelehnt
757
811
angenommen
891
523
angenommen
910
503
abgelehnt
356
1341
Eidgenössische Vorlagen
1. Volksinitiative vom 21.09.2011 "Schluss mit der
MwSt-Diskriminierung des Gastgewerbes" "
2. Volksinitiative vom 23.05.2012
"Für eine öffentliche Krankenkasse"
Kantonale Vorlage
3. Änderung vom 10.04.2014 des Gesetzes über
Ergänzungsleistungen zur AHV und IV; Anpassung
Ergänzungsleistungen zur AHV und IV
(Vermögensverzehr)
4. Änderung vom 10. April 2014 der Kantonsverfassung
(§ 68 betreffend Konstituierung Landratspräsidium)
5. Teilrevision vom 10. April 2014 des Landratsgesetzes
(Parlamentsreform sowie Regelung der Steuerung und
Kontrolle der Beteiligungen des Kantons)
6. Änderung vom 12. Juni 2014 der Kantonsverfassung
(Gegenvorschlag zur formulierten Verfassungsinitiative
«Für die Fusion der Kantone Basel-Stadt und
Basel-Landschaft»)
PASSFOTOS FÜR EINE IDENTITÄTSKARTE KÖNNEN NEU DIREKT BEI UNS AM
SCHALTER ERSTELLT WERDEN
Für die Erneuerung oder erstmalige Ausstellung einer Identitätskarte mussten Sie bisher selbst ein Passfoto mitbringen.
Neu kann seit dem 01. September 2014 das Foto für die ID-Karte direkt bei der Gemeindeverwaltung
Lausen gratis erstellt werden. Es wird daher kein eigenes Foto mehr benötigt. Haben Sie Ihr eigenes
Passfoto dabei, kann dieses natürlich nach wie vor verwendet werden, sofern es den Vorgaben des Bundes entspricht.
ZIVILSTANDSAMTLICHE MITTEILUNGEN
Geburten:
Keine
Trauungen:
Keine
Todesfälle:
05. Okt. 2014
Tschopp, Max Kurt, 1926, von Ziefen BL und Liestal BL, in Lausen,
verwitwet.
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
5
EINLADUNG ZUR VEREINSPRÄSIDENTENKONFERENZ 2014
Montag, 27. Oktober 2014, 19.00 Uhr, im Gemeindesaal, 2. OG Gemeindehaus
mit anschliessendem Apéro
Traktanden
1.
Protokoll der Konferenz vom 21. Oktober 2013
2.
Veranstaltungskalender
3.
Raum- und Anlagenbelegungsplan
4.
Vereinsempfänge 2015
5.
Lausner Frondiensttag 2015
6.
Verschiedenes / Wünsche / Anregungen
)
Tageskarte) Gemeinde
!
!
!
)
)
)
!
!
!
!
!
!
!
!
!
Mit der "Tageskarte
Gemeinde"
der
kann
! !
!
!
! SBB
!
! ! ! während
! !
! eines
! ! ganzen
! Tages zu! einem
!
! günstigem
Preis die Schweiz
bereist
werden.
Das !Billet gilt in! der
der
! !
!
!
! 2. Klasse! für! das !gesamte
!
! Streckennetz
!
SBB. Es ist kein zusätzliches
Halbtaxabo
Die Tageskarte
gilt
meisten
! !
! erforderlich.
!
!
!
! !
!
! auch für die
!
Schifffahrtslinien,! für! Nahverkehrsmittel
für
!
! (Tram/Bus)
! !
! und vereinzelt
!
! auch
!
! Privat- und
! Bergbahnen. Broschüren! mit detaillierten Angaben sind an den Abgabestellen und an den Bahnschaltern
erhältlich.
!
!
!Ihre! Reservationen
!
! ! via Internet
!
!
!
Die Gemeindeverwaltung
nimmt
gerne
(www.lausen.ch),
persön!
!
!
!
!
!
!
lich oder telefonisch (061 926 92 60) entgegen.
!
!
!
!
!
!
!
!
0("-.5)678698:96;)
)
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
6
BIRNEL - AKTION 2014
Süss, fein im Geschmack, sehr bekömmlich, ein reines Naturprodukt und ein wahrer
Tausendsassa in der modernen Küche – das ist Birnel! Das hochwertige Konzentrat aus
ungespritzten Schweizer Mostbirnen schmeckt wunderbar auf dem Butterbrot, verleiht
Birchermüesli das gewisse Etwas, intensiviert den fruchtigen Geschmack von Obstkuchen
und -desserts, ergibt erfrischende Milchdrinks und und und… Dazu ist Birnel auch noch
leicht verdaulich, nährt, stärkt und bringt den Stoffwechsel in Schwung. Sogar Diabetiker dürfen zugreifen: 13 Gramm Birnel entsprechen einer Broteinheit. Beim Kauf von Birnel erhält man eine Gratisbroschüre mit vielen gluschtigen Rezepten.
Birnel – der Natur zuliebe
ungespritzte und unbehandelte Schweizer Mostbirnen – als Tafelobst ungeeignet – sind der Rohstoff für
Birnel. Die Früchte werden gepresst, der Saft wird geklärt, filtriert, entsäuert und konzentriert. Zehn
Kilogramm der Früchte ergeben ein Kilogramm Birnel. Eine ebenso sinnvolle wie Natur erhaltende Verwendung der Mostbirnen. Denn die landschaftlich wunderschönen Feldobstbäume, auf denen die kleinen Birnen heranwachsen, sind für die moderne Landwirtschaft nicht rentabel und drohen immer mehr
von unseren Wiesen zu verschwinden. Weil die imposanten Hochstammbäume zugleich wichtiger und
oft einziger Lebensraum von bedrohten Vogelarten sind, müssen sie unbedingt erhalten bleiben.
Aktionsangebot der Schweizerischen Winterhilfe:
Rein natürliches (konventionelles) Birnel
Dispenser à 250 g pauschal Fr. 4.20, inkl. MwSt.
Glas à 500 g
pauschal Fr. 6.50, inkl. MwSt.
Glas à 1.0 kg
pauschal Fr. 10.60, inkl. MwSt.
Kessel à 5.0 kg
pauschal Fr. 46.00, inkl. MwSt.
Kessel à 12,5 kg pauschal Fr.105.00, inkl. MwSt.
Zertifiziertes Birnel mit der Bio-Knopse
Dispenser à 250 g pauschal Fr. 4.60, inkl. MwSt.
Glas à 500 g
pauschal Fr. 8.00, inkl. MwSt.
Glas à 1.0 kg
pauschal Fr. 12.50, inkl. MwSt.
Kessel à 5.0 kg
pauschal Fr. 56.50, inkl. MwSt.
Kessel à 12,5 kg
pauschal Fr.131.00, kl. MwSt.
Bestellungen mit nachstehendem Talon bis spätestens am Freitag, 07. November 2014, an die Gemeindeverwaltung Lausen, Grammontstrasse 1, 4415 Lausen.
Das Birnel kann dann gegen Barzahlung ab Montag, 24. November 2014, in der Ergolz-Drogerie, Wolfgasse 2, 4415 Lausen (Tel. 061 921 02 00), abgeholt werden.
-----------------Hier abtrennen und der Gemeindeverwaltung, 4415 Lausen, zukommen lassen----------------
Bestellung von Birnel:
........... 250 g Dispenser à Fr.
4.20 = Fr.______
........... 250 g Dispenser bio à Fr.
4.60 = Fr.______
........... 500 g-Glas
à Fr.
6.50 = Fr.______
........... 500 g-Glas bio
à Fr.
8.00 = Fr______
........... 1 kg-Glas
à Fr. 10.60 = Fr.______
........... 1 kg-Glas bio
à Fr. 12.50 = Fr.______
........... 5 kg-Kessel
à Fr. 46.00 = Fr.______
........... 5 kg-Kessel bio
à Fr. 56.50 = Fr.______
........... 12,5 kg-Kessel
à Fr.105.00 = Fr.______
........... 12,5 kg-Kessel bio
à Fr. 105.00 = Fr.______
Name: ....................................................................................................................................................................
Adresse: ....................................................................... Telefon: ..........................................................................
Datum: ......................................................................... Unterschrift: ...................................................................
Bitte Talon bis spätestens am 07. November 2014 zurück an die Gemeindeverwaltung.
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
7
FUNDBÜRO
Am Schalter der Gemeindeverwaltung wurden folgende Fundgegenstände
abgegeben:
Datum:
29.09.2014
30.09.2014
05.10.2014
Fundgegenstand:
Sonnenbrille schwarz
Sackmesser
Schlüsselbund (3 Schlüssel)
Fundort:
Naturstrasse zum Hämmerlihof
Ruhebank Beginn Grammelweg
Hämmerliweg
Die Eigentümer werden gebeten, die verlorenen Gegenstände umgehend abzuholen.
Für Auffindungen gelten die Bestimmungen der Art. 720 ff ZGB.
Gegenstände, die in den Schulhäusern und Turnanlagen verloren gegangen sind, werden in den dortigen Fundkästen angezeigt. Hierfür sind die Hauswarte zuständig.
BAUGESUCHE
Stierli-Jakob Gottfried und Silvia
Ringstrasse 102, 4415 Lausen
Parz. 1687, Ringstrasse 102, 4415 Lausen
Dachflächenfenster
Für das Planauflageverfahren gilt die Anzeige im kantonalen Amtsblatt.
GRÜNANNAHME VOM SAMSTAG, 18. OKTOBER 2014
Zwei Mal pro Monat findet bei der Sammelstelle Stutz eine kontrollierte Annahme
von Grünabfällen statt. Im Frühling und Herbst wird dieses Angebot erweitert.
Die Sammelstelle ist ab 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet.
Bitte beachten Sie, dass die Grünabfuhr für alle gebührenpflichtig ist. Die Grüngebührenmarken können bei den üblichen Verkaufsstellen bezogen werden. Grobes Astmaterial, das gehäckselt werden kann, können Sie unentgeltlich an den Samstagen während der Grünannahme zur Sammelstelle Stutz bringen. Sie können auch grössere Steine aus Ihrem
Garten während der Öffnungszeiten der Sammelstelle kostenlos deponieren.
GRÜNABFUHR VOM FREITAG, 24. OKTOBER 2014
Die Grünabfuhr erfolgt durch die Firma Autogesellschaft Sissach - Eptingen AG,
Eptingen, von Haus zu Haus. Wir bitten Sie, die Behälter mit den Grünabfällen unbedingt vor 07.00 Uhr am Strassenrand vor der Liegenschaft bereitzustellen
(gute Zufahrt erforderlich). Bitte beachten Sie, dass die Grünabfuhr für alle gebührenpflichtig ist.
Die Grüngebührenmarken können bei den üblichen Verkaufsstellen bezogen werden.
VIRTUELLE DIENSTE AUF UNSERER HOMEPAGE
Möchten Sie rund um die Gemeinde Lausen immer auf dem Laufenden sein? Dann können Sie auf
unserer Homepage ein Benutzerkonto erstellen.
Wir bieten Ihnen verschiedene virtuelle Dienstleistungen, wie beispielsweise Veranstaltungskalender,
Amtsmitteilungen oder Abfallsammlungen an. So können Sie sich News per E-Mail nach Hause bestellen, die aktuellen Beschlüsse oder Informationen zu anderen Gebieten abonnieren. Einfach
www.lausen.ch aufrufen und sich unter Virtuelle Dienste anmelden.
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
8
HÄCKSELDIENST DER GEMEINDE
Samstag, 25. Oktober 2014, ab 08.00 Uhr
Um das eigene Kompostieren zu fördern, bietet die Gemeinde ein Häckseln (Schreddern) von Baum- und Strauchschnittgut an. Das Häckseln wird von Landwirt Heinz Plattner,
Mühlegasse 2, besorgt. Aus Kosten- und Zeitgründen wird
eine Mithilfe der Anlieferer erwartet. Der genaue Zeitplan an
jedem Ort kann zum voraus nicht abgeschätzt werden. Am
Morgen ist das Häckseln im nördlichen Dorfteil der
Hauptstrasse und am Nachmittag im südlichen Dorfteil
(Furlen), vorgesehen.
Das Häckselgut (nur hartes, hackbares Material, wie z.B. Äste)
ist auf diesen Termin am Strassenrand vor der Liegenschaft
bereitzustellen (gute Zufahrt erforderlich). Allfälliges
Material auf der Strasse ist nach dem Häckseln sofort wegzuräumen.
Falls Sie von diesem Angebot Gebrauch machen wollen, senden Sie bitte den nachstehenden Talon an
die Gemeindeverwaltung. Das Häckseln bis max. 10 Minuten ist gratis. Jeder weitere m3 kostet Fr. 5.–.
Für die Bezahlung wird nach dem Häckseln ein Einzahlungsschein abgegeben.
Ausserhalb dieser Aktion kann Heinz Plattner auch direkt für das Häckseln von Material angefordert
werden (Tel. 061 921 22 37). Die Äste können auch unentgeltlich an den Samstagen während der
Grünannahme zur Sammelstelle "Stutz" gebracht werden.
Der/die Unterzeichnende meldet sich für das Häckseln an:
Name:
Vorname:
Standort Grünzeug:
Adresse:
Tel.-Nr.:
Datum:
Unterschrift:
Betrag für weitere
m3 loses Material à Fr. 5.–
Total (innert 30 Tagen zu überweisen auf PC-Konto 40-1202-3)
Fr.
Fr.

Gemeindeverwaltung, Grammontstrasse 1, 4415 Lausen
(Zustellung bis am Mittwoch, 22. Oktober 2014)
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
Die Welt der LED
Möglichkeiten und Chancen – Informationen und Leuchten zum Anfassen
Informationsanlass für interessierte BewohnerInnen sowie Gewerbetreibende
LEDs (Licht Emittierende Dioden) sind im Bereich Licht die Zukunfts-Technologie. Die Entwikklungen schreiten rasch voran. Damit lassen sich viel Energie und Kosten sparen und die Möglichkeiten der Gestaltung und Anwendungen sind vielfältig, aber noch wenig bekannt. Lassen
Sie sich vor Ort von Profis informieren und beraten. Es erwarten Sie Technik und Anwendungen zum Anfassen und Ausprobieren.
24. Oktober 2014, 16.30 – 17.30 Uhr, mit anschliessendem Apéro
Ort:
LUXED Beleuchtungen, Benzburweg 18 A, 4410 Liestal
Eintritt:
kostenlos, Anmeldung erwünscht: Tel. 061 965 99 00 oder info@enco-ag.ch
Anreise:
ÖV: Liestal, Bus-Station „Stadion“ und anschliessend ca. 7 Min zu Fuss. Es ist eine
beschränkte Anzahl an kostenpflichtigen Parkplätzen vor Ort vorhanden.
Programm
• Begrüssung durch die Ergolztaler Energiestädte
• Was bedeutet die Licht-Revolution für mich?
Albert Studerus, Geschäftsführer der schweizerischen Lichtgesellschaft
• Präsentation von LED-Anwendungen in Alltag und Gewerbe – ganz praktisch!
Franco Bilota, Luxed Beleuchtungen, Liestal
Besuch des Showrooms mit Vorführungen und der Ausstellung inkl. Beratung durch die EBL
vor Ort und einem Wettbewerb
Apéro
Der Anlass wird veranstaltet durch die Energiestädte Sissach, Itingen, Lausen, Liestal, Frenkendorf und Pratteln in Zusammenarbeit mit der EBL und der Schweizerischen Lichtgesellschaft.
Unterstützt wird der Anlass durch den Kanton Basel-Landschaft und die Firma Luxed Beleuchtungen, Liestal.
9
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
10
JUGENDKOMMISSION
Die Juko stellt sich vor
Die Jugendkommission (Juko) setzt sich aus je einer Vertretung des Gemeinderates, der Gemeindeverwaltung, der Offenen Jugendarbeit, der Kirche, der Schule sowie der Sport- und Kulturvereine
zusammen. Aktuell sind dies sechs Personen, die sich als strategisches Organ für die gesamte Kinderund Jugendarbeit in Lausen sehen und sich an den Bedürfnissen der Jugendlichen orientieren.
Die Jugendkommission bewilligt finanzielle Beiträge für Jugendprojekte, z.B. für Aktivitäten im
Jugend – und Partyraum. Im Lausner Anzeiger erscheint regelmässig die „Agenda 20-”, in der viele
Aktivitäten aufgeführt sind, an denen die Jugendlichen teilnehmen können. Am 1. November startet die 3. Saison des „Midnight Sports“. Bis Frühling 2015 stehen jeden Samstag die beiden BifangTurnhallen für die Jugendlichen offen, wo sie sich sportlich betätigen können. Dieses Angebot
stiess in den vergangenen zwei Jahren auf reges Interesse. Vor den Sommerferien konnte zudem
eine Pumptrack-Anlage auf dem Schulhausgelände eingeweiht werden. Diese Anlage wurde gemeinsam mit den Jugendlichen unter der Führung von David Möller und Samuel Hasler vom Jugendsozialwerk Blaues Kreuz gebaut.
Wir werden uns auch zukünftig für die Jugendlichen stark machen und uns für deren Anliegen einsetzen.
Bürgergemeinde Lausen
Forstbetrieb
Der Forstbetrieb bietet Ihnen folgende Produkte an:
Brennholz dürr ab Holzschopf
Buchen Chemineeholz geliefert franko Hausplatz
(gesägt 33 cm, normal gespalten)
Auf Wunsch auch in anderen Längen.
per Ster
Fr. 198.00
Bestellungen bitte direkt an
Verarbeiter Martin Weibel Tel. 061 921 23 81
oder an Förster Thomas Schöpfer, Grammontstrasse 1, Lausen, Tel. 079 334 25 64
oder thomas.schoepfer@lausen.bl.ch
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
11
SICHERHEITSDIREKTION
BASEL-LANDSCHAFT
Das Zivilstandsamt Basel-Landschaft
zieht nach Arlesheim um
Am 1. Januar 2014 hat das Zivilstandsamt Basel-Landschaft - entsprechend dem Volksentscheid
vom 17. Juni 2012 im Rahmen des Projekts Focus - seinen Betrieb aufgenommen. Bis die neuen
Räumlichkeiten zur Verfügung standen, arbeitete das Zivilstandsamt in sechs Filialen an den
bisherigen Standorten der früheren Bezirksverwaltungen. Nun ist es soweit: Am 3. November
2014 nimmt das Zivilstandsamt Basel-Landschaft seinen Betrieb am neuen Standort in
Arlesheim auf.
Schliessung der Filialen
Am Montag, 27. Oktober 2014 sind die Filialen des Zivilstandsamts in Arlesheim, Binningen,
Laufen, Liestal und Sissach zum letzten Mal für die Kundschaft geöffnet. In den darauf folgenden
Tagen werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Archive und Arbeitsplätze zügeln und am
neuen Ort einrichten.
Neue Adresse, Telefonnummer und eMail-Adresse
Ab dem 3. November 2014 finden Sie das Zivilstandsamt Basel-Landschaft unter folgenden Kontaktdaten:
Zivilstandsamt Basel-Landschaft
Kirchgasse 5
4144 Arlesheim
Telefon: 061 552 45 00
eMail: zivilstandsamt@bl.ch
Dienstleistungen während der Umzugsphase
Von Dienstag, 28. Oktober 2014 bis und mit Freitag, 31. Oktober 2014, jeweils von 10:00 bis 12:00
und von 14:00 bis 16:00 ist ein Schalterbetrieb des Zivilstandsamtes eingerichtet. Diesen finden
Sie in Arlesheim am Dorfplatz 13 (bisheriger Standort des Zivilstandsamts Arlesheim). Telefonisch
ist das Zivilstandsamt des Kantons Basel-Landschaft in dieser Zeit unter 061 706 81 10 erreichbar.
Der Schalter dient der ordnungsgemässen Entgegennahme von Todesmeldungen, die nicht bei
der Gemeindeverwaltung abgegeben werden können, sowie von Geburtsmeldungen. Termine
für Ehevorbereitungen, Kindsanerkennungen u.ä. können in der Zeit des Umzugs leider
nicht vereinbart werden. Desgleichen ist in der letzten Oktoberwoche aus technischen
Gründen die Erstellung von Auszügen aus den Registern nur eingeschränkt möglich.
Für die Entgegennahme von Todesmeldungen steht in jedem Fall die Gemeindeverwaltung
des Wohnsitzes der verstorbenen Person zur Verfügung.
Wir danken für Ihr Verständnis und bedauern allfällige Beeinträchtigungen während des Umzugs.
Bitte wenden
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
12
Öffnungszeiten
Das Zivilstandsamt Basel-Landschaft hat ab dem 3. November 2014 folgende Öffnungszeiten:
Montag-Freitag
08.00-12.00 Uhr
14.00-17.00 Uhr
Weitere Termine und Trauungen
ausserhalb dieser Öffnungszeiten
auf Vereinbarung
Trauungen: Trausäle, Schlosstrauungen, Gemeindetrausäle
Trauungen, die bereits mit dem Zivilstandsamt vereinbart sind, werden selbstverständlich im
abgemachten Rahmen, d.h. zum vereinbarten Zeitpunkt und in den gewählten Räumen
durchgeführt.
In Zukunft stehen beim Zivilstandsamt drei eigene Trausäle zur Verfügung. Daneben besteht auch
weiterhin die Möglichkeit, auf Wunsch ausserhalb dieser Räume standesamtlich zu heiraten. Zum
Beispiel in den Baselbieter Schlössern:
Angenstein
Binningen
(Aesch)
Ebenrain
Bottmingen
(Sissach)
Reichenstein
Wildenstein
(Bubendorf)
(Arlesheim)
Und in Laufen, Liestal und Waldenburg sowie in einigen weiteren Gemeinden des Kantons, wo die
Einwohnergemeinden Trausäle zur Verfügung stellen, in welchen die Mitarbeitenden des
Zivilstandsamtes Trauungen gestalten.
Das Zivilstandsamt informiert Sie gerne über die jeweiligen Verfügbarkeiten und die Modalitäten
solcher Auswärtstrauungen.
U
BA NST r
DIEno Schindle
Bru
15
asse ndorf
r
t
s
Feld Bube 29 84
6
1
441 61 93 30 41
h
0
.
3
l
9 1 ewin.c
Te
1
6
u
l
0
Fax ienst@b
d
u
ba
•
•
•
•
•
Maurerarbeiten
Gipserarbeiten
Plattenarbeiten
Kaminsanierungen
Auch für kleine Arbeiten und
Reparaturen im und ums Haus
Eigenleistungen möglich
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
13
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
Ortsmuseum Lausen
14
Das Museum ist jeden
1. Sonntag im Monat offen
von 10.30 – 12.00 und 13.30 – 16.30 Uhr
Also: Nächste Gelegenheit erst wieder
am Sonntag, 02. November 2014
Aber schon vorher .....
Das Jahr geht bereits seinem Ende entgegen !
Das Museum lädt zu einer neuen Ausstellung ein:
„ S isch Wienechtszytt“
Die Ausstellung erinnert an die vielen Bräuche um dieses wichtige
christlich-abendländische Winterfest.
Vernissage ist am Freitag, 31. Oktober um 19 Uhr
und ...
Vergessen Sie die Ausstellung im 1. Stock nicht !
Sie dauert zwar noch bis Mitte des nächsten Jahres
„D Lausner Wirtshüüser im Lauf vo dr Zyt“
Viele Schank- und Gastbetriebe sind in unserem Dorf entstanden und zum Teil wieder
verschwunden, entsprechend den jeweiligen Bedürfnissen der Reisenden, Vereine,
Arbeiterschaft und Dorfbevölkerung. Die Ausstellung verfolgt anhand einiger Beispiele
Werden und Vergehen hiesiger Wirtschaften der letzten etwa 200 Jahre. Ergänzt wird die
Ausstellung durch eine Tonbildschau und einigen „Müschterli“ an 4 Tonstationen.
Sie können Ihren runden Geburtstag, Ihr Familien- oder Klassentreffen mit einem Besuch
im Ortsmuseum bereichern. Es besteht auch die Möglichkeit, Ihren Gästen einen Apéro
anzubieten. Auskünfte über einen Museumsbesuch ausserhalb der üblichen
Öffnungszeiten erhalten Sie auf der Gemeindeverwaltung.
Museumskommission Lausen
Neu in Lausen BL Neu
Artistenschule mit Profiartisten vom Circus GO
(im Winterlager in Lausen)
für Kinder und Jugendliche von 7 – 18 Jahren.
Anmeldung unter 079 631 85 10
Kursbeginn ab dem 13. Oktober 2014
Neu in Lausen BL Neu
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
15
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
Lausner Seniorentreff
Dienstag, 28. Oktober 2014, 14.30 Uhr im Gemeindesaal
Filmvorführung von Kurt Mohler
Unsere nächsten Anlässe:
25. November 2014
27. Januar 2015
24. Februar 2015
31. März 2015
Frau Erika Bobst spielt Handorgel
Wir spielen Lotto
Herr Thomas Schweizer erzählt Geschichten
Nachmittagsausflug ins Restaurant Waldhaus
(Anmeldung erforderlich)
Alle Seniorinnen und Senioren sind herzlich eingeladen.
Abholdienst: Frau Lisbeth Wallmeier, Tel. 061 921 07 12
Der Vorstand freut sich auf viele Gäste.
16
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
17
EINLADUNG
SENIORINNEN- UND SENIOREN-APÉRO
LAUSEN
Samstag, 8. November 2014, 10.30 Uhr
Gemeindehaus, Gemeindesaal 2.OG
Liebe Seniorinnen und Senioren, bereits zum achten Mal laden wir
Sie ganz herzlich ein zu unserem Senioren-Apéro. Selbstverständlich
freuen wir uns auch auf den Besuch von Einwohnerinnen und
Einwohnern, die sich für Fragen des Alters interessieren.
Unter dem Titel
Wir werden älter. Vielen Dank. Aber wozu?
wird uns Herr Prof. Peter Gross viel Wissenswertes mit auf den Weg
geben können. Der renommierte Referent war Professor für Soziologie
an der Universität St. Gallen. Seit seiner Emeretierung 2006 hat er sich
intensiv und mit grossem Engagement mit Fragen des Alters auseinander
gesetzt. Dazu hat er zwei sehr erfolgreiche Bücher verfasst, 2008 das
Buch "Glücksfall Alter" und 2013 das Werk mit dem Titel "Wir werden
älter. Vielen Dank. Aber wozu?". Beide Bücher sind im Herder Verlag
erschienen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Alterskommission Lausen
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
18
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
19
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
20
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
21
Neue Adresse:
KAFFEEMASCHINE?
Beratung, Service, Verkauf
und Reparaturen:
Saeco, Jura, Rotel, Siemens,
De Longhi und weitere
DETTWILER
Kasernenstrasse 72, 4410 Liestal
GmbH
Tel.: 061 922 18 66, Fax: 061 922 18 67
www.dettwiler-kafi.ch
Garten-Team
Buser AG
4410 Liestal
Tel. 061 903 20 25
Gartengestaltungen
Gartenpflege – Änderungen
Täglich ab 11.30 bis 13.30 Uhr
verschiedene Menüs:
Pizza + Salat / Spaghetti + Salat / Penne + Salat
je Fr. 15.–
Diverse Internationale
Grill- und Snackspezialitäten
Genügend Parkplätze vor dem Haus vorhanden.
Täglich bis 22.30 Uhr geöffnet.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Ihr Lausener Team.
------------------------------------------------------------BON: 10% Rabatt
(gegen Abgabe dieses Bon, nicht kumulierbar)
-------------------------------------------------------------
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
22
4410 Liestal
Tel. 061 922 17 77
www.dachtechnik.ch
4410 Liestal
Tel. 061 921 46 91
www.solbau.ch
Beratung und
Ausführung von:
Beratung und
Ausführung von:
Heizung und Warmwasser
mit Sonnenenergie
Photovoltaik
Heizungssysteme:
Gas, Holz, Öl oder
Wärmepumpe
Sanitärarbeiten
Ziegel- und Eternitdächer
Fassadenverkleidungen
Spenglerarbeiten
Zimmerarbeiten
Allg. Dachreparaturen
Abdichtungen
Flachdächer
E i n k o m p e t e n t e s Te a m
„Bei den ständig steigenden Energiepreisen ist es sinnvoll etwas für
den Umweltschutz zu tun und dank den kantonalen Subventionen auch
seinen eigenen Geldbeutel zu schonen und den Energieverbrauch
langfristig massiv zu senken.“
Die Inserate für die Firmen Dachtechnik und Solbau wurden gestaltet von
www.jürgwidmer.ch
Stark- und Schwachstrom
Telekommunikation
Netzwerk
Satelliten- und TV -Anlagen
Internetanschlüsse
Beleuchtungskonzepte
Gartenbeleuchtungen
Alarm- und VideoÜberwachungssysteme
Haushaltgeräte
z
73
it Sit – seit 19
m
r
e
ik
en
lektr in Laus
Der E
Unsere Aufgabe ist es, der Kundschaft
komfortable Installation zu bieten,
welche alle Wünsche vollumfänglich abdeckt.
Tel. 061 921 16 16
Fax 061 921 36 04
www .elektro-handschin.ch
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
23
info@fahrschule-lausen.ch
Bieli
Bestattungen
Ein Familienunternehmen seit 1886
Inhaber Beat & Martin Burkart
In Allschwil, Liestal, Birsfelden, Basel: Tel. 061 481 11 59
Wir sind 24 Stunden für Sie da.
www.bieli-bestattungen.ch
Hauptstrasse 14
U n s e r e To c h t e r f i r m a
4133 Pratteln
Tel. 061 827 92 92
info@schneider-sss.ch
www.schneider-sss.ch
Hauptstrasse 14
4133 Pratteln
Tel. 061 901 31 44
info@schneider-sss.ch
Lausner Anzeiger · Freitag, 17. Oktober 2014 · 21/2014
24
Medizinische Notfallversorgung
Oberes Baselbiet
Im Notfall, was tun - wenn Ihr Hausarzt nicht erreichbar ist
lebensbedrohliche Notfälle
nicht lebensbedrohliche Notfälle
144 oder 112
061 261 15 15
Sanitätsnotruf
MNZ - Stiftung
Medizinische
Notrufzentrale
Spitex Lausen plus
Bettenachweg 4, 4415 Lausen
e-mail: info@spitex-lausenplus.ch
Homepage: www.spitex-lausenplus.ch
Hauspflege und Geschäftsleitung: 061 921 07 05
Gemeindeschwester: 061 921 07 09
Direkt telefonisch erreichbar:
Montag bis Freitag
09.00 –11.00 Uhr
Montag und Donnerstag 14.00–16.00 Uhr
Frau Sylvia Lüdin
Öffentliche Sprechstunde und direkt telefonisch
erreichbar:
Montag – Freitag 16.00 –17.00 Uhr
Übrige Zeiten Telefonbeantworter
Übrige Zeit Telefonbeantworter
Senioren für Senioren Lausen
Autofahrdienst, Vermittlung, Information und Anmeldung: Erika Stauffer, Tel. 077 461 66 22 Montag – Freitag 8.30 – 18 Uhr
Mütter- und Väterberatung
Beratungsnachmittage:
Terminvereinbarung
und telefonische
Beratung:
2x pro Monat mit Voranmeldung von 14.00 – 17.00 Uhr
Bettenachweg 4, im Gebäude der Spitex Lausen plus
Mittwoch und Freitag von 8.00 – 9.00 Uhr
Frau Petra Abt, Tel. 079 244 25 03
mblarb@gmail.com
Fachstelle für Altersfragen
Fachstelle für Altersfragen der Gemeinde Lausen
Bettenachweg 4, 4415 Lausen
info@falterlausen.ch
Sprechstunde unter 061 921 40 76 jeweils Montag, 09.00–11.00 Uhr.
Während der übrigen Zeit gibt der Telefonbeantworter Auskunft.
Telefonnummern der Gemeindeverwaltung
Hauptzentrale: 061 926 926 0 / Übrige, direkte Nummer
(letzte Stelle): FAX: 1, Gemeindeverwalter: 2, Leiter
Finanzen und Steuern: 3, Bereichsleiterin Steuern: 4,
Leiter Bau und Unterhalt: 6, Leiterin Soziale Dienste: 8,
Brunnmeister: 079 407 97 05.
Ausserhalb der Bürozeiten gibt der automatische
Anrufbeantworter Auskunft.
Pikettdienst der Hauswarte während den Wochenenden:
Tel. 061 926 20 12
Sprechstunden:
Gemeindepräsident: Peter Aerni, Winterhalde 7,
Freitag, 17.15 bis 18.30 Uhr. Anmeldung erwünscht über
Tel. P 061 922 09 92 oder Tel. G 079 875 25 88
Brunnmeister: Thomas Wiesner, Hauptstrasse 4a,
4441 Thürnen, Tel. 079 407 97 05
Präsident Schulrat: Martin C. Huber, Hupperstrasse 92,
nach Vereinbarung. Anmeldung erwünscht über
Tel. 061 921 90 22 (während Geschäftszeiten)
Kindergarten und Primarschule Lausen:
Schulleitung Thomas Bühler, 061 921 14 50,
Primarschule: Urs Beyeler, 061 921 32 83,
Kindergarten: Corinne Löw, 061 931 25 27.
Anmeldungen erwünscht über Tel. Schule 061 921 81 45
oder Privattel. Fax 061 921 00 39
Evangelisch-reformiertes Pfarramt: Nach Vereinbarung –
Pfr. Hardy Meyer, Tiergartenstrasse 5, Tel. 061 921 58 65
Römisch-katholisches Pfarramt: Rheinstrasse 20 b,
4410 Liestal, nach Vereinbarung. Anmeldung erwünscht
über Tel. Nr. 061 927 93 50, Pfarrhaus (Kontaktperson:
Peter Messingschlager)
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
10
Dateigröße
2 346 KB
Tags
1/--Seiten
melden