close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Berliner Morgenpost

EinbettenHerunterladen
Berliner
Redaktionsschluss: 0.05 Uhr | H | Nr. 37 / 6. W.
Immobilien
www.morgenpost.de/immo
bilien
Berliner
SONNABEND, 7. FEBRUAR 2015
MIT IMMOBILIEN
460 Häuser, Wohnungen
und Grundstücke
Die Berliner können das Orang-Utan-Mädchen besuchen. Doch bald wohnt es in England. Seite 10
Das kleinste Loft von Berlin
John David Huston wohnt
auf 57 Quadratmetern in
Kreuzberg in einem 60er-Jah
Auf Wunsch des Architek
re-Haus.
turstudenten steht seine
Badewanne im Wohnbereich
SEITEN 4 UND 5
RETO KLAR
Senat: Neue
Freizeitbäder
für Berlin
morgenpost.de
Nachrichten rund um die Uhr
URTEIL
Kündigung für Mieter wegen
Airbnb-Angebot rechtmäßig
Wer seine Wohnung gegen den Willen
des Vermieters über die Website Airbnb
an Touristen vermietet, riskiert die fristlose Kündigung. Das sei vertragswidrig,
entschied das Landgericht Berlin. Werde
die Wohnung trotz einer Abmahnung
weiter im Netz angeboten, dürfe der
Vermieter dem Mieter fristlos kündigen.
Es komme dabei nicht darauf an, ob tatsächlich auch ein Tourist in der Wohnung
übernachtet. Der Mieter schützt sich
demnach auch damit nicht, dass er jemand anderes auf der Website als Gastgeber nennt. Das Gericht berief sich auf
ein Urteil des Bundesgerichtshofs.
LÄNDERKAMMER
Bundesrat sagt Nein
zur geplanten Pkw-Maut
US-Schauspielerin
Nicole Kidman präsentiert am Freitag ihren
neuen Film „Queen of
the Desert“ auf der Berlinale.
Seiten 18–20
BERLIN/MÜNCHEN – Der angekündig-
te Abbau Tausender Stellen beim Elektrokonzern Siemens hat am Freitag
auch in den Berliner Werken für Unruhe gesorgt. „Das wird auch uns treffen“, sagte Klaus Abel, erster Bevollmächtigter der IG Metall in Berlin der
Berliner Morgenpost. Wie viele der insgesamt rund 12.000 Siemens-Arbeitsplätze in der Hauptstadt konkret betroffen sein werden, sei aber noch
INHALT
Berlinale
Sport
Leserbriefe
Rätsel/Horoskop
TV-Programm
Der Bundesrat lehnt das Pkw-MautGesetz von Verkehrsminister Alexander
Dobrindt (CSU) ab und verlangt mehr
Mitsprache bei dem Vorhaben. Die Länderkammer kritisierte am Freitag das
Vorhaben als EU-rechtlich fragwürdig. Es
verspreche kaum Einnahmen und behindere den Grenzverkehr. Zudem bestehe
die Gefahr, dass die Entlastung deutscher
Autofahrer über die Kfz-Steuer von der
EU gekippt werde und die Maut so doch
zu einer Mehrbelastung führe. Außerdem
bestünden „erhebliche Bedenken“, dass
Kosten und Einnahmen in angemessener
Relation stünden.
Eine Königin
in Berlin
T VON THOMAS FÜLLING
BELGIEN € 2,10 / DÄNEMARK DKK 16,50 / ITALIEN € 2,10 /
GRIECHENLAND € 2,10 / ÖSTERREICH € 2,10 / POLEN PLZ 9,00 /
SCHWEIZ CHF 2,70 / SPANIEN € 2,10 / SLOWAKISCHE REPUBLIK
€ 2,10 / TÜRKEI TL 5,30 / UNGARN FT 650
1:0
Bericht und Tabelle auf Seite 22
BERLIN – Anlässlich des zehnten Jah-
Seite 6
7
9–13
14
15
Leserfrage
..................................................................................
Siemens baut Tausende Stellen ab
Börse
Wissen
Berlin
Brandenburg
Kultur
Küchendesign
l
FC Schalke 04 –
Borussia Mönchengladbach
60 Millionen Euro Baukosten
Nun ermöglicht das „Sondervermögen
Infrastruktur der wachsenden Stadt“,
kurz Investitionsfonds genannt, die Finanzierung der beiden neuen Multifunktionsbäder. Sie sollen jeweils rund
30 Millionen Euro kosten, in rund zwei
Jahren errichtet werden und an 365 Tagen im Jahr geöffnet sein. Am Ankogelweg in Mariendorf soll ein Sport- und
Freizeitbad entstehen, an der Wolfshagener Straße in Pankow liegt der Fokus
auf „Freizeit und Wellness“. Sportsenator Henkel sieht die beiden Neubauten als Pilotprojekte, denen langfristig
zwei weitere Multifunktionsbäder folgen sollen. Grundsätzlich, so heißt es
im Konzept, sei der Senat bereit, auch
weiterhin in die mehr als 60 Berliner
Bäder zu investieren. Aktuell erhalten
die Bäder-Betriebe einen jährlichen Zuschuss von 50 Millionen Euro. Seite 9
restages des sogenannten „Ehrenmordes“ an der Deutsch-Türkin Hatun Sürücü hat Berlins Integrationssenatorin
Dilek Kolat (SPD) schärfere Gesetze
gegen Zwangsverheiratungen gefordert. Auch Hatun Sürücü war zunächst
zwangsverheiratet worden. Nachdem
sie sich von ihrem Mann getrennt und
einen westlichen Lebensstil angenommen hatte, brachte ihr jüngerer Bruder
sie am 7. Februar 2005 um.
Seite 3
K
Der FC Schalke 04 ist auf dem besten
Weg zur erneuten Champions-LeagueQualifikation. Das Team besiegte Konkurrent Mönchengladbach mit 1:0.
ten bleiben. Die Überlegung, zwei neue
Bäder zu errichten, ist ein deutlicher
Kurswechsel. Der letzte Neubau in Berlin, die Schwimmhalle im Europasportpark an der Landsberger Allee in
Prenzlauer Berg, datiert aus den 90erJahren. Danach wurde aus finanziellen
Gründen ausschließlich auf die Sanierung des Bestands gesetzt.
Dies konnte jedoch nur in Teilen erfolgen, der aktuelle Instandhaltungsstau wird im neuen Bäderkonzept auf
93 Millionen Euro beziffert. Schon im
vergangenen Jahr hatten sich SPD- und
CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus
dafür starkgemacht, an bestimmten
Standorten lieber neu zu bauen als Millionen in eine aufwendige Sanierung zu
stecken.
Kolat: Schärfere Gesetze
gegen Zwangsehen
Hydrokultur
Die br
Sieg für Schalke
18–20
21–22
23
23
24
nicht klar, Abel geht von einer Zahl im
unteren dreistelligen Bereich aus. „Die
Rede ist ja vor allem vom Stellenabbau
im Vertrieb und in der Verwaltung, in
Berlin gibt es aber vor allem die Fertigung“, so Abel. Größter Einzelbetrieb
sei das Gasturbinenwerk in Moabit mit
rund 3000 Beschäftigten. Weitere Arbeitsplätze gebe es in der Hauptstadt
im Schalterbau sowie in den Bereichen
Bahntechnik und Medizintechnik. In
den Werken sei das Sparprogramm auf
wenig Verständnis, aber auch auf eine
Neues Hilfsprogramm
für junge Familien
kämpferische Stimmung gestoßen.
„Arbeitsplatzabbau ist kein Zukunftskonzept – wir werden uns wehren“,
kündigte der Gewerkschafter an.
Siemens-Vorstandschef Joe Kaeser
hatte am Freitag einen Konzernumbau
angekündigt, mit dem er die Kosten um
rund eine Milliarde Euro im Jahr senken will. Dabei sollen weltweit 7800
Arbeitsplätze abgebaut werden, 3300
in Deutschland. Am stärksten betroffen sind Erlangen mit 900 Stellen und
München mit 500 Stellen.
Seite 5
LIEBE LESERINNEN, LIEBE LESER,
wegen der Berlinale erscheint die Berliner Morgenpost derzeit in veränderter
Seitenstruktur. Das Wetter finden Sie auf
Seite 8, das TV-Programm auf Seite 24.
Kasupke sagt...
...wie es ist
BERLIN – Nach der Charité hat auch
das Vivantes-Klinikum Neukölln ein
Babylotsenprogramm für besseren
Kinderschutz gestartet. Dabei informieren Sozialpädagogen auf Wunsch
alle Schwangeren, die in der Klinik entbinden, über Hilfsmöglichkeiten nach
der Geburt. Bei Bedarf würden Mutter
und Kind dann an passende soziale
Träger im Bezirk vermittelt, sagte Falko Liecke, Gesundheitsstadtrat von
Neukölln, am Freitag.
Seite 9
BÖRSE Dax und Euro
WETTER Nass und kalt
KONTAKT
Der Dax sinkt um 0,54 Prozent auf einen
Stand von 10.846,39 Punkten.
Heute stehen wieder viele
Wolken am Himmel, immer
wieder kann es regnen oder
schneien. Die Temperaturen
erreichen Werte bis 2 Grad.
Seite 8
Anschrift: Kurfürstendamm 21-22, 10874 Berlin
E-Mail: redaktion@morgenpost.de
Redaktion: 030-25 91 736 36
Anzeigen: 030-58 58 88
Aboservice: 030-58 58 58
Der Euro legt um 0,32 Prozent zu und ist
damit 1,1447 US-Dollar wert.
DAVIDS/DARMER
schaft stehen tiefgreifende Veränderungen an. Zum einen sollen die Hallenbäder konsequenter als bisher nach
Nutzergruppen aufgeteilt werden, zum
anderen ist der Neubau von zwei Multifunktionsbädern in Mariendorf und
Pankow geplant. Das sieht das seit Monaten diskutierte „Berliner Bäderkonzept 2025“ vor, das Innen- und Sportsenator Frank Henkel (CDU) voraussichtlich am Dienstag im Senat vorstellen wird und das der Berliner Morgenpost bereits vorliegt.
Die Schließung von Bädern, wie sie
der Vorstandsvorsitzende der BäderBetriebe (BBB) Ole Bested Hensing
2014 vorgeschlagen hatte, ist nicht Teil
des Konzepts. Vielmehr heißt es: „Der
Senat erwartet den Erhalt des Wasserflächenangebots der BBB in Hallenund Sommerbädern zur Erfüllung der
öffentlichen Daseinsvorsorge.“
Von der Trennung der Hallenbäder
nach Nutzergruppen verspricht sich
der Sportsenator eine größere Attraktivität der Anlagen sowie eine höhere
Wirtschaftlichkeit. Das Personal der
Bäder-Betriebe könne optimal eingesetzt werden, indem in Schul- und Vereinsbädern Mitglieder von Sportvereinen ehrenamtlich die Wasseraufsicht
übernehmen. Das Konzept sieht vor,
dass zehn Schwimmhallen als Kurs-,
Schul- und Vereinsbäder genutzt werden. 19 Schwimmhallen sind als Mischbäder eingestuft, neun stehen der Öffentlichkeit offen. Auch die Mischbäder sollen tageweise zu bestimmten
Zeiten Schulen und Vereinen vorbehal-
Immobilienkauf
Wo kann man sich
FUSSBALL-BUNDESLIGA
Zwei Schwimm- und Wellnessanlagen in
Pankow und Mariendorf geplant. Der letzte
Neubau liegt schon mehr als 20 Jahre zurück
BERLIN – In der Berliner Bäderland-
BERLINS ERSTE A
DRESSE FÜR IMM
OBILIEN
Preis 1,20 Euro
Affenbaby Rieke: Hallo und Tschüss!
T VON ANDREAS ABEL
Morgenpost
NR. 6
6. WOCHE
SVEN LAMBERT
**
Morgenpost
Trude hat jestern uff meen’ Computa
unjefähr zwanzichmal det jleiche Viedo
anjekiekt. Dreimal dürfen Se raten, wattet zu sehn jab: Orang-Utang Baby Rieke
beim Füttern und Wickeln – „süüüüß“,
seufzte Trude. Und denn der Schock:
Berlins neua Liebling bleibt nich hier,
sondern wird nach England jeschickt –
inne janze Horde Affen. Dort soll die
Kleene mit andern Orang-Utangs uffwachsen, damit se nich am Ende gloobt,
ihre Ziehväta seien ihre Artjenossen.
Traurich für uns, aba für det Affenkind
wahrscheinlich det Beste. Sonst jeht’s
ihm am Ende wie Eisbärchen Knut: der
hat vor lauta Rummel bei nem Pressetermin jlatt den Gabriel vonne SPD für
sein Vata jehalten.
Kasupke@morgenpost.de
RENAULT Twingo Dynamique SCe 70 eco² • Klimaanlage • Soundsystem • Freisprechanlage Bluetooth • ABS • ESP • Beifahrersitzlehne
umklappbar • Bordcomputer • Geschwindigkeitsbegrenzer • LED-Tagfahrlicht • Rücksitzlehne 1/1 umklappbar • Servolenkung • Zentralverriegelung • 5 Türen • Lederlenkrad • Radio R&GO • Striping Landscape
Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts 5,6; außerorts 3,9; kombiniert 4,5; Co2-Emissionen (g/km):
kombiniert 105 (Werte nach VO (EG) 715/2007) • *Zuzüglich 699 € für Bereitstellungskosten • monatliche Leasingrate: 79 € /
Sonderzahlung: 0 € / Lauf-zeit: 60 Monate / 50 Tkm gesamt • Ein Angebot der König Leasing GmbH • **Bei Abschluss eines Leasingvertrages
über das neue Twingo-Modell. Ein Angebot der Nürnberger Versicherungsgruppe • Abbildung zeigt Sonderausstattungen.
RENAULT Twingo Dynamique 5-türer SCe 70 eco2
WWW.RENAULT-KOENIG.DE
mtl. Leasingrate
ohne Sonderzahlung
• Sophie-Charlotten-Straße 26  030-301039860 • Am Juliusturm 23  030-3549230 • Kolonnenstraße 31  030-7895670 • Wendenschloßstraße 184  030-6580220 außerdem 8x in Brandenburg • Autohaus Gotthard König GmbH (Sitz: Kolonnenstraße 31/10829 Berlin)
79 €
+
*
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
3
Dateigröße
489 KB
Tags
1/--Seiten
melden