close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jungen-Zukunftstag in Wolfsburg (bereits ausgebucht)

EinbettenHerunterladen
2014 / 2015
T
F
E
H
N
O
SAIS
www.giesen-voba.de
Hört ihr?
Wildnis ruft!
Macht euch auf die Socken –
bei uns erleben Familien
tierisch spannende Abenteuer!
Wild, zwsepi koamrmeennre:in –
Einer zahlt
e!
dieser Anzeig
gegen Vorlage
Besuche uns auch
auf Facebook!
www.wisentgehege-springe.de
INHALT
VORWORT
Grußwort Vorstand TSV............ 4
Grußwort Volleyballabteilung ... 6
Grußwort Förderverein ............ 9
Grußwort Bürgermeister......... 11
1. HERREN
Saisonvorbericht:
Konstanz, Ehrgeiz und
Regionalität ist Trumpf............13
Mannschaftsvorstellung
TSV Giesen/48 Hildesheim..... 16
Spielerportraits....................... 19
Trainer Voijkan Lazic............... 40
Team-Manager...................... 42
Spielplan:
TSV Giesen/48 Hildesheim..... 44
Eintrittspreise......................... 47
FSJler.................................... 48
Die NKM wird erwachsen....... 51
2. HERREN
Saisonvorbericht:
Superzweite wieder in
der Regionalliaga................... 58
Heimspiele 2. Herren.............. 59
3. HERREN
Saisonvorbericht..................... 60
Heimspiele 3. Herren............. 61
1. DAMEN
Saisonvorbericht:
Beedoo beedoo...leider geil....68
Heimspiele 1. Damen............. 69
2. DAMEN
Saisonvorbericht, Heimspiele... 70
3. DAMEN
Saisonvorbericht..................... 72
Heimspiele 3. Damen............. 73
4. DAMEN
Saisonvorbericht, Heimspiele... 75
MÄNNLICHE JUGEND
Bericht................................... 77
WEIBLICHE JUGEND
Weibliche U13 - U14.............. 84
Weibliche U15....................... 85
MINIS.......................................86
SONSTIGES
Beach-Sommer...................... 89
Schulkoorperation:
Die Schul AG‘s....................... 91
Vor 15 Jahren........................ 92
Trainertabelle......................... 96
Vorstand................................ 98
Trainingszeiten..................... 101
4. HERREN
Saisonvorbericht:.................... 62
Heimspiele 4. Herren.............. 63
5. HERREN
Saisonvorbericht..................... 64
Heimspiele 5. Herren............. 65
6. HERREN
Saisonvorbericht, Heimspiele... 67
5
zukunftsweisend - innovativ - kompetent
Ihr zertifizierter Handelspartner in den Bereichen
- Altmetall Recycling
- KFZ - Dienste
- Verschrottung
- Fremdwiegung
Zertifizierter Entsorgungfachbetrieb gemäß §52 KrW-AbfG
für Einsammeln, Befördern,
Lagern, Behandeln und
Verwerten
Zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb
Römerring 14 - Hafenstraße 41, 31137 Hildesheim
www.willi-hennies.de
Ihr Partner für das Recycling von
Metallen - Schrott - legiertem
Schrott - Papier
Abschleppdienst Tag und Nacht
Altautoannahme und Autoverwertung
Autoersatzteile
05121 / 7658 - 0 Fax 7658 - 66
05121 / 7658 - 88 Fax 7658 - 86
VORWORT
Vorwort Volleyballberichtsheft 2014/2015
Liebe Freunde des Volleyballsports,
Volleyball im TSV Giesen blickt inzwischen schon auf eine Tradition von mehr
als 30 Jahren zurück.
Die kontinuierliche Entwicklung in der Volleyballabteilung wird durch die engagierte Jugendarbeit unterstrichen. Die Spieler der 1. Herren des TSV Giesen/48
Hildesheim in der Bundesliga kommen zum Teil aus dem eigenen Nachwuchs,
ebenso in der 2. Herren, dem Regionalliga-Team. So könnte dann die Beschreibung der Mannschaften bis hin zur 6. Herren fortgesetzt werden. Lediglich die
Altersstruktur der Mannschaften ist unterschiedlich, aber genau das zeichnet
einen Breitensportverein aus. Besonders erfreulich ist auch die Entwicklung im
Damen- und Mädchenbereich. Mit 4 Damenmannschaften sind wir hier ebenfalls sehr breit aufgestellt. Die 1. Damen schlägt in der Verbandsliga auf und
bietet so ebenfalls eine Perspektive für unsere Jugendlichen.
Unser Vereinsmotto: „Breite braucht Spitze und Spitze braucht Breite und Jugend braucht Ziele“ wird speziell in der Volleyballabteilung gelebt.
Aber was sind die Aktiven ohne ihre Fans?
Liebe Fangemeinde, wir haben in der letzten Saison erlebt, wie wichtig diese
Unterstützung für die Spieler auf dem Feld ist. Ihr habt gezeigt, wie der Funke
der Begeisterung überspringen kann. Das wünschen wir uns auch für die kommende Saison.
Unser besonderer Dank gilt unseren Sponsoren und Förderern, stellvertretend
für Rat und Verwaltung unserem Bürgermeister Andreas Lücke, ohne sie wäre
all das nicht möglich. Bedanken möchten wir uns auch bei allen engagierten Ehrenamtlichen der Volleyballabteilung, allen voran Dr. Stefan Rössig, wie
auch bei den Geschäftsführern unseres Partners der NKM Event GmbH, Roland
Kamper und Ulrich Nordmann. Nicht zu vergessen ist das gesamte Management-Team, die sich vorbildlich in den TSV Giesen/48 Hildesheim einbringen.
Die hervorragende Zusammenarbeit im gesamten Verein und über alle Abteilungen hinweg, bestätigt uns immer wieder, dass der TSV eine große Familie
ist. Das gibt allen Verantwortlichen die Kraft, sich immer wieder mit vollem Engagement einzusetzen und die umfangreiche Arbeit auch in Zukunft zu leisten.
Wir wünschen allen Aktiven und Verantwortlichen in der Volleyballabteilung viel
Erfolg, fairen Sport und eine verletzungsfreie Saison. Uns allen wünschen wir
viel Freude und Begeisterung bei spannenden Spielen in der Saison 2014/2015.
Konrad Nave Konrad Rambsky
Vorstand TSV v. 1911 Giesen e.V.
7
VORWORT
Liebe Freunde des Volleyballsports in Giesen,
Liebe Fans des TSV Giesen,
die Volleyballerinnen und Volleyballer des TSV starten in die neue Saison
2014/2015.
Auf der Basis der Kooperationen mit anderen Vereinen und den Schulen der
Ortschaft Giesen, der Gemeinde Giesen und des Großraums Hildesheim ist
Giesen ein Zentrum des Volleyballsports in der Region Hildesheim/Hannover
geworden.
Die Volleyballabteilung des TSV Giesen bietet für jedes Alter Möglichkeiten,
sich diesem faszinierenden Sport zu widmen. Von den Kids, über die Leistungsmannschaften, die Hobbygruppe bis hin zu den Seniorenmannschaften
reicht unser Angebot.
Freude an der Bewegung und Begeisterung am und mit dem Ball werden mit
dem Volleyballsport entwickelt und gefördert.
Die I. Herrenmannschaft spielt nunmehr seit 13 Jahren in der Volleyball-Bundesliga, seit 2009 konstant in der 2. Bundesliga Nord.
Der Vorstand der Volleyballabteilung freut sich mit dem Managementteam der
Bundesliga-Mannschaft, dass es gelungen ist mit Vojkan Lazic einen überragenden, hoch motivierten und sehr engagierten Trainer für weitere zwei Jahre
zu verpflichten, der mit seinen Zielsetzungen und vor allem auch als Mensch
perfekt zu der Volleyballabteilung des TSV Giesen passt.
Vojkan Lazic wird neben der Betreuung des Herrenbundesligateams auch andere Aufgaben im Trainingsbetrieb und in der Entwicklung der Volleyballabteilung übernehmen.
Neben dem Herrenbundesligateam startet die Volleyballabteilung des TSV
Giesen mit einer großen Anzahl von Damen-, Jugend- und Herrenmannschaften in die bevorstehende Saison 2014/2015.
Wir werden mit Jugendmannschaften in nahezu allen Altersbereichen sowie
mit Seniorenmannschaften an den entsprechenden Bezirks- und Landesmeisterschaften teilnehmen.
Für einige Teams ist auch die Teilnahme an den Norddeutschen Meisterschaften bzw. Deutschen Meisterschaften erklärtes Ziel.
Eine große Anzahl von Titeln bei den Bezirks- und Landesmeisterschaften
sowie viele Teilnahmen an den Deutschen Meisterschaften unserer Jugendmannschaften sind Auszeichnung für eine konsequente Jugend- und Nachwuchsarbeit.
Nur durch diese konsequente Jugendförderung kann langfristig der Volleyballsport in der Region Giesen / Hildesheim gesichert werden.
Für den weiblichen Jugendbereich konnte der Vorstand Ariane Kolberg als
Chefkoordinatorin sowie für den männlichen Bereich Jörg Lehmann als
Chefkoordinator gewinnen.
Dadurch werden zwei langjährige und sehr erfahrene Jugendtrainerinnen
bzw. Jugendtrainer die erfolgreiche Arbeit unseres Jugendleiters Claas Blume
fortsetzen.
8
VORWORT
In dem vorliegenden Berichtsheft stelle sich alle am Punktspielbetrieb teilnehmenden Mannschaften mit ihren Zielen und Perspektiven vor.
Der Dank des Vorstandes der Volleyballabteilung gilt allen Förderern und Unterstützern, allen Aktiven und Passiven, allen Trainerinnen und Trainern, allen
Jugendtrainerinnen und Jugendtrainern sowie auch den Eltern der Kinder und
Jugendlichen für ihr unermüdliches Engagement.
Der Dank gilt auch dem Rat und der Verwaltung der Gemeinde Giesen für
die stetige Hilfe und Unterstützung, insbesondere für die Bereitstellung der
Trainings- und Spielmöglichkeiten in den Sporthallen der Gemeinde Giesen.
Nur durch die Unterstützung der Inserenten konnten wir dieses Saisonheft
erstellen. Wir bitten Sie daher:
Berücksichtigen Sie bei Ihren Aktivitäten und Einkäufen
unsere Werbepartner.
Für die laufende Saison wünsche ich allen Aktiven viel Spaß am Volleyballsport, viel Erfolg bei den Punktspielen und insbesondere eine verletzungsfreie
Spielzeit.
Für den Vorstand
Dr. Stefan Rössig
1. Vorsitzender
9
VORWORT
Liebe Volleyballfreunde,
der “Förderverein Volleyball in Giesen e.V.“ setzt sich nunmehr seit über 12
Jahren für eine kontinuierliche und zielgerichtete Förderung des Volleyballsportes in Giesen ein.
Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen auf die Saison 2014/2015.
Wir sehen auch in Zukunft unseren Tätigkeitsschwerpunkt in der Förderung
und Unterstützung der Jugendarbeit der Volleyballabteilung des TSV Giesen
sowie in der Förderung der Durchführung der Volleyball AG’s an den Grundschulen der Gemeinde und den Gymnasien der Region Hildesheim.
Nur durch eine weitere konsequente Jugendförderung kann langfristig der
Volleyballsport in der Region Giesen gesichert werden.
Neben der Zuwendung von Geld- und Sachmitteln unterstützen wir die Jugendarbeit auch bei der Abwicklung des Übungs- und Spielbetriebes sowie
die durchführenden Stellen bei der Errichtung und Unterhaltung von Volleyballspielanlagen.
Der “Förderverein Volleyball in Giesen e.V.“ ist ein Forum für ALLE, die sich
für den Volleyballsport in der Region Giesen auf finanziellem Wege und/oder
durch aktive Mitarbeit einsetzen wollen.
Unterstützen Sie den “Förderverein Volleyball in Giesen e.V.“ durch Ihre Mitgliedschaft.
Wir freuen uns auf Sie.
Für den Vorstand
Dr. Stefan Rössig
1. Vorsitzender
Weitere Informationen finden Sie auch unter
www.förderverein-volleyball-giesen.de
Unterstützen Sie den “Förderverein Volleyball in Giesen e.V.“
Es macht Spaß dabei zu sein!
11
Menschen würdig pflegen
tKurzzei ur
n
pflege ag
/T
17,64 €
Burgstraße 12 · 31157 Sarstedt
Telefon 05066 992-0 · www.altenzentrum-sarstedt.de
VORWORT
Grußwort
Am 20. September beginnt die neue Saison der
2. Volleyball- Bundesliga. Der Aufsteiger USC Braunschweig wird im ersten Saisonspiel zu Gast sein.
Nach einer anstrengenden Saisonvorbereitung
freuen sich Spieler, Betreuer und Zuschauer auf
die neue Saison.
Eine positive Einstellung, der unbedingte Wille zum
Sieg und die gezielte Vorbereitung durch unseren
Trainer Vojkan Lazic werden es der Mannschaft ermöglichen, die ersten Punkte in der neuen Saison zu erringen.
Der TSV wird weiterhin auf eine Mischung von jungen Spielern - vornehmlich
aus der eigenen Jugend - und erfahrenen Spielern setzen. Dieses Konzept
wird auf Dauer Früchte tragen.
Ich wünsche unseren Zuschauern, den Gästen, den Spielern und Betreuern
eine spannende Saison und unserer Mannschaft TSV Giesen/48 Hildesheim
viel Erfolg.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Lücke,
Bürgermeister
Tag und Nacht
D 1871
Goslarsche Str. 15 · 31134 Hildesheim
www.fechtler-bestattungen.de
Fax 1872
13
1. HERREN
Konstanz, Ehrgeiz und Regionalität ist Trumpf
Mit bisher drei Neuverpflichtungen geht es fast mit der alten Mannschaft in
die neue Saison. Nur Robin Gietzelt, den es nach vier Jahren beim TSV in
Richtung Braunschweig zieht, verlässt das Team. Aufgrund seines Studiums
wird Daniel Bremmer zudem kürzer treten und nur sporadisch zur Verfügung stehen. Er wird sich der SuperZweiten anschließen und schauen, was
zeitlich möglich ist.
Weiterhin und in seinem zweiten Jahr beim TSV/48 dabei, ist Zuspieler Sascha Kucera, der auch in diesem Jahr die Fäden im Zuspiel ziehen wird. Auf
der Mittelblockposition sind die bewährten Kräfte Christoph Aschemann
und Christoph Meister mit von der Partie. Beide Spieler haben sich für die
neue Saison, trotz ungewohnter beruflicher Belastung, Einiges vorgenommen.
Während Christoph Aschemann mit Volldampf in seine dritte 2. Liga-Saison
geht, wird Christoph Meister, nach seiner letztjährigen Debutsaison, die zweite komplette Runde einläuten. Im Außenangriff treffen wir ebenso auf bekannte Gesichter der Vorsaison. Marius Appel, Johannes Gottschall und Routinier
Roman Kammer werden hier für Akzente sorgen. Während Marius Appel
im letzten Jahr und seiner zweiten Saison leistungstechnisch gereift ist, gilt
es dieses Jahr die Leistung zu bestätigen, auszubauen und sie konstant auf
einem hohen Niveau zu festigen. Johannes Gottschall hat ebenfalls ab
Beginn des Jahres gezeigt, dass er ganz starke Spiele abliefern kann. Dies
ist auch der Anspruch für die kommende Saison, in der er als Teamleader
mit anderen Spielern klar den Jüngeren des Teams den Weg in schwierigen
Situationen zeigen soll. Zu unserer Freude konnten wir auch Routinier Roman
„Razor“ Kammer von der zukünftigen Mannschaft begeistern. Er wird Marius und Johannes ordentlich Dampf auf der Außenposition machen und mit
seinem emotionalen Spiel wieder versuchen das Publikum mit in seinen Bann
zu ziehen. Da freuen wir uns auf Emotionen pur und viele abgefeierte Bälle
von allen Dreien! Eine besonders wichtige Stütze im Team wird auch diese
Saison wieder Hauke Wagner auf der Diagonalposition sein. Als Kapitän
wird er mit seiner Erfahrung sowohl auf als auch neben dem Feld als Vorbild
und Anführer vorweggehen. Seine Identifikation mit dem Verein unterstreicht
ebenfalls sein Engagement im Rahmen einer Volleyball-AG am Gymnasium
Himmelsthür und darüber hinaus das Trainieren einer Jugendmannschaft bei
unserem neuen Kooperationspartner, dem TSV Rethen. Als langjähriger Weggefährte von Hauke und mittlerweile schon seit 8 Jahren beim TSV ist unser
Libero Stefan Dall auch in dieser Saison wieder einer auf den es in der
Annahme und Abwehr besonders ankommen wird. Spektakuläre Abwehraktionen, sowie gute Annahmeaktionen, die das Publikum zum Jubeln bringen,
können wir erwarten. Unterstützt wird er in diesem Jahr von Marc Dilly, der
sich ebenfalls als Libero, akribisch auf die Saison vorbereitet. Da hier, wie
auch in der letzten Saison, jeweils beide Liberos in einem Spiel zum Einsatz
kommen können, kann es hier sinnvolle Wechselspiele geben, die sich unser
15
1. HERREN
Trainer ausdenken kann. Wir freuen uns, neben den Spielern der letzten Saison, natürlich besonders unsere Neuzugänge im Team begrüßen zu können.
Hier ist als Erstes Ewald Derksen auf der Zuspielposition zu nennen. Trotz
seiner erst 23 Jahre, verfügt er über eine enorme Erfahrung in der 2. Bundesliga. Seine bisherigen Stationen Vfl Lintorf, FC Schüttorf, KMTV Eagles Kiel
und SVG Lüneburg zeigen, dass er weiß was in der Liga zu leisten ist. Ewald
kommt gebürtig aus Espelkamp bei Osnabrück und ist Anfang August aus Lüneburg nach Hildesheim gezogen und wird weiterhin sein Studium der Volkswirtschaftslehre in Hamburg vorantreiben. Unser zweiter Neuzugang ist ein
guter Freund von Ewald und ein alter Bekannter in der Hildesheimer Volleyballszene. Mit Alexander Kurzbach kommt ein waschechter Hildesheimer
vom USC Braunschweig wieder zurück in die Region. Auf der Mittelblockposition wird er den gestandenen Spielern dort ordentlich Druck machen. Vor
drei Jahren war er schon fast ein Giesener und wollte als Spieler in der 1. Liga
und als FSJler beim TSV aktiv sein. Aufgrund der Entscheidung des TSV/48
gegen die 1. Bundesliga ging Alex daraufhin zum TV Bühl und schnupperte
dort ein Jahr Erstligaluft. Danach spielte er die letzten zwei Jahre in Braunschweig, währenddessen er seine Rettungssanitäterausbildung absolvierte.
Vorherige Stationen waren sein Heimatverein VSG Groß Düngen, der MTV
48 Hildesheim, als auch der MTV Salzdahlum. Neben dem festen Spielerkader der 1. Herren gibt es auch einige Veränderungen im erweiterten Kader.
Hier streben einige junge Spieler in den Vordergrund, die in den nächsten
Jahren den Sprung in die 1. Herren schaffen können und derzeit schon regelmäßig das Training des Zweitligateams besuchen. Auf der Zuspielposition
ist hier Vincent Witt dicht dran Einsätze in der Bundesliga zu bekommen.
Darüber hinaus ist unser Neuzugang der SuperZweiten aus Warnemünde,
Efrain Förster, ebenfalls ein Junge mit Potential, der den Ehrgeiz hat als
Diagonaler auch höher spielen zu wollen. Der Salzhemmendorfer Marcel
Schäfer war schon am Ende der letzten Saison einige Male im Kader der
1. Herren und konnte Spiele erfolgreich bestreiten und dort erste Erfahrungen als Mittelblocker sammeln. Auf der Annahme/Außen-Position drängt sich
Moritz Appel, der Bruder von Marius und Kapitän der SuperZweiten, in den
Vordergrund. Auch er durfte letzte Saison schon mehrfach mit dabei sein
und im Kader Zweitligaluft schnuppern. Zudem haben auch weitere Spieler
aus dem Kader der SuperZweiten von Trainer Martin Richter das Potenzial für
höhere Aufgaben. Durch den engen Kontakt der beiden Trainer der obersten
Herrenmannschaften werden die Spieler hier ideal gefördert und gefordert.
Damit kommen wir zu unserem alten und neuen Trainer, Vojkan Lazic, den
wir auch für die nächsten zwei Saisons verpflichten konnten. „Laki“ ist ein
Volleyballverrückter und passt daher top in unser Konzept. Als hauptamtlicher
Trainer der 1. Herren wird er darüber hinaus auch weitere Trainingseinheiten übernehmen. So wird er montags die 2. und 3. Herren trainieren, sowie dienstags die 6. und 5. Herren versuchen spielerisch weiterzuentwickeln.
Ebenfalls ist ein Engagement im Rahmen unserer Trainings bei den Koopera-
16
1. HERREN
tionspartnern geplant. Bei der 1. Herren wird Laki, wie auch in der vergangenen Saison, von Marc Dilly unterstützt, der zusätzlich zu seinen Aufgaben als
Libero auch den Posten des Co-Trainers übernimmt.
Mehr über jeden einzelnen Spieler und unseren Trainer erfahrt Ihr an den
Spieltagen im Spielertalk oder wenn Ihr die Jungs oder den Trainer selbst ansprecht. Wir freuen uns auf eine tolle Saison und hoffen auf viele erfolgreiche
Heim- und vielleicht auch Auswärtsspiele mit Euch!
Eure 1. Herren
PS: Vielleicht können wir für die kommende Saison noch weitere Neuverpflichtungen präsentieren, wenn es passt. Seid gespannt und informiert Euch auf der
Homepage oder bei Facebook!
17
1. HERREN
v.l.n.r.: Christoph Aschemann, Stefan Dall, Roman Kammer, Marius Appel, Hauke Wagner, Marc Dilly, Alexander Kurzbach, Sascha Kucera,
Teammanager Roland Kamper, Teammanagerin Claudia Becker, Trainer Vojkan Lazic, Teammanager Roland Witt, Teammanager
Nils Herrschaft, Teammanager Claas Blume
18
1. HERREN
Mannschaftsvorstellung TSV Giesen/48 Hildesheim
Nr.
Name
Größe
Jahrgang
Position
1 Stefan Dall
180 cm
1986
L
2 Johannes Gottschall
194 cm
1987
AA
3 Marius Appel
193 cm
1992
AA/D
4 Ewald Derksen
190 cm
1991
Z
5 Hauke Wagner
198 cm
1987
D
6 Alexander Kurzbach
203 cm
1991
MB
7 Christoph Aschemann
202 cm
1986
MB
8 Marcel Schäfer
191 cm
1993
MB
9 Christoph Meister
201 cm
1988
MB
10 Marc Dilly
186 cm
1981
L/Co-TR
11 Sascha Kucera
185 cm
1978
Z
13 Wichard Lütje
193 cm
1994
U
15 Roman Kammer
193 cm
1980
AA
Vojkan Lazic
1970
TR
Dr. Stefan Rössig
1960
AR
Enrico de Ruiter
1965
PT
Roland Kamper
1968
TM
Roland Witt
1957
TM
Claudia Becker
1969
TM
Nils Herrschaft
1975
TM
19
www.aok.de
BEWEGUNG
IN BESTEN HÄNDEN
Die Gesundheitskasse unterstützt Sie mit einer
Vielzahl attraktiver Gesundheitsangebote.
Für Individualisten auch online im Internet.
Mehr Infos in Ihrer AOK und auf www.aok.de.
Jetzt zur
AOK
wechseln!
SPIELERPORTRAITS
Stefan
Nr. 1
Dall
Libero
1986
Auch in dieser Saison werde ich das Liberotrikot für die „Erste“ überstreifen und alles geben. Mein persönliches Ziel für die kommende Saison
sind möglichst viele Spiele auf konstant hohem Niveau. Für die Mannschaft ist meiner Meinung nach ein Platz unter den ersten vier Teams
realistisch. Die Liga ist ausgeglichen wie schon lange nicht mehr. Also
lasst uns zusammen für eine erfolgreiche Saison ordentlich Gas geben!
21
D I R K
Goslarsche
Straße
17
G A N Z
·
31134
Hildesheim
FON 05121-1024943 · FAX 05121-1024944
Steinbergstraße 9 · 31079 Sibbesse / OT Petze
FON 05065-963808 · FAX 05065-963809
Architekt Dipl.-Ing.
www.architekt-dirk-ganz.de · info@architekt-dirk-ganz.de
Beratung,
Planung,
Durchführung
von
Baumaßnahmen
SPIELERPORTRAITS
Nr. 2
Johannes
Gottschall
Außenangriff
1987
Hallo ich bin Hannes und spiele auf der
AA-Position. Ich wohne in Braunschweig
und studiere an der TU BS im Master Kraftfahrzeugtechnik. Diese Saison ist meine
5. Zweitligasaison, die dritte für den TSV.
Ich hoffe, dass uns die Fans weiterhin so
zahlreich und begeistert unterstützen.
23
SPIELERPORTRAITS
Nr. 3
Marius
Appel
Außenangriff/Diagonal
Seit 2012 spiele ich in der 1. Herren auf der
Position des Außenangreifers.
Als Ziel für die kommende Saison habe ich mir
vorgenommen, mich weiter zu verbessern und
mit der Mannschaft konstant gute Leistungen zu
erbringen, damit wir eine bessere Platzierung als
im letzten Jahr erreichen.
Von unseren treuen Fans wünsche ich mir, dass
Sie uns weiter so toll unterstützen wie in der letzten Saison.
1992
25
G
ndheit
su
e
heit
G
und
es
Giesener
b
erle
Rathausstraße
e in
Die A pothek er N
in Ihr
ganz en
Ortsdurchfahr
s
erreichbbar!
otheke in Gie
p
A
e
i
D
Nähe!
ganz in Ihrer
Trotz gesperrter
t
Giesener
potheke
Rathausstraße
19a
potheke
en
Rathausstraße 19 A | Wolfgang Fröhlich e.K.
www.giesener-apotheke.de
Telefon: 0 51 21 / 93 76 - 0
Nutzen
unseren
Lieferservice.
Lieferservice
inSie
alle
Ortsteile
Wir liefern in alle Giesener Ortsteile!
Offen für Ihre Fragen und Wünsche
| Tel. 0 51 21 / 93 76-0
Offen für Ihre Fragen und Wünsche
erle Lieferservice in alle Ortsteile
Offen für Ihre Fragen und Wünsche | Tel. 0 51 21 / 9
en
SPIELERPORTRAITS
Ewald
Nr. 4
Derksen
Zuspiel
1991
Meine größten Erfolge im Volleyball
waren bisher der Regionalligatitel
2010 und die Vizemeisterschaft in der
2. Bundesliga in der letzten Saison. Ich habe Spaß an der Spielgestaltung
und bin daher Zuspieler. Mein Ziel für
diese Saison ist: Dem Team helfen die
Vorjahresplatzierung zu verbessern. Ich freue mich auf die Atmosphäre in
der Giesener Sporthalle zum ersten
mal in der Heimmannschaft zu erleben.
27
Sie suchen einen Partner für
Ihre finanzielle Sicherheit/
Ab sofort finden Sie ihn
ganz in Ihrer Nähe.
Wenn Sie einen kompetenten und zuverlässigen
Partner für Ihre Versicherungen, Vorsorge und Kapitalanlagen suchen, sprechen Sie doch einmal mit
uns. Wir sind für Sie da und ab sofort ganz in Ihrer
Nähe.
Reden Sie mit uns. Wir beraten Sie gern.
AXA Hauptvertretung Dirk Hartmann
Obergstraße 12, 31139 Hildesheim
Tel.: 05121 2812970, Fax: 05121 2812977
dirk.hartmann@axa.de
SPIELERPORTRAITS
Hauke
Nr. 5
Wagner
Diagonal
1987
Ich gehe nun schon in meine
9. Saison in Giesen und habe
hier, ob erste oder zweite Herren,
schon vieles erlebt. Ich durfte
bei einem Derbysieg für Giesen
gegen 48 dabei sein, habe den
Aufstieg in die erste Liga mitgemacht, eine ungeschlagene
Saison gespielt sowie in Düren
auch bei einem anderen Verein
Erstligaerfahrung gesammelt. Mit
diesen Erfahrungen möchte ich die
Mannschaft auch nächstes Jahr
wieder führen und vor allem durch
Leistung voran gehen. Das ist auf
meiner Position als Diagonalspieler auch meine Hauptaufgabe:
schwierige und wichtige Situationen zu lösen. Das erhoffe ich mir
auch nächstes Jahr um mein Ziel
unter die ersten drei zu kommen
zu erreichen und, vielleicht noch
wichtiger, alle Derbys zu gewinnen
und dadurch möglichst viele Fans
in die Halle zu locken.
In diesem Sinne: Höhe vor
Richtung, Kraft vor Verstand.
29
SPIELERPORTRAITS
Alexander
Nr. 6
Kurzbach
Mittelblock
1991
Ich bin Alex, komme aus Hildesheim
und bin 22, meine größten Erfolge
habe ich beim TV Bühl, mit dem
5. Platz in der ersten Bundesliga und
dem erreichen des Halbfinales im
DVV Pokal, gefeiert.
Für mich ist nächste Saison das Ziel
mich im Team einzufinden um im
Mittelblock jedes Spiel mein Bestes
geben zu können!
Am meisten Spaß macht das natürlich
vor vollen Tribünen, deshalb hoffe
ich auf eine großartige Unterstützung
von Seiten des Publikums.
31
Fassaden-Vollwärmeschutz
Innenwanddämmung
Ökol. (Lehm-) Putz
Außen- / Innenputz
Bausanierungen aller Art
Christian Meinke
Martin-Luther-Straße 20
31180 Giesen
Tel.
0 51 21-77 60 84
Fax
0 51 21-77 60 85
memobau@t-online.de
Nr. 7
Christoph
SPIELERPORTRAITS
Aschemann
Mittelblock
1986
Mein Gesicht ist hier in dem Verein und
in der Region schon sehr viele Jahre
bekannt, schließlich habe ich beim TSV
Giesen meine „Künste“ am Ball erlernt.
Mein persönlich größter Erfolg war der
Aufstieg zu einer der Säulen der
1. Herren, zu denen man früher immer
aufgeschaut hat. Da ich zu den
( körperlich ) größeren Spielern zähle, ist
es meine Aufgabe als Mittelblocker, den
Gegner daran zu hindern den Ball in unserem Feld unterzubringen. Meine Ziele
für die kommende Saison sind wie jedes
Jahr die Verbesserung meines eigenen
Spiels und das der Mannschaft und
natürlich werde ich wieder alles geben,
zu den 6 Spielern zu gehören die das
Spiel von Anfang an beginnen! Abschließend bitte ich jeden Zuschauer der den
Weg in unsere Halle gefunden hat mit
uns zusammen Vollgas zu geben und
gemeinsam Punkt für Punkt zu
erkämpfen! Ich freu mich über jeden
Besuch und auf schöne und spannende
Spiele.
Liebe Grüße
Euer Christoph #7
33
SPIELERPORTRAITS
Christoph
Nr. 9
Meister
Mittelblock
1988
Mein Name ist Christoph Meister und ich gehe als Mittelblocker in meine zweite komplette Bundesliga-Saison für den TSV Giesen/48 Hildesheim. Nach meinem Heimatverein TSV Burgdorf, zwei Jahren in der
„SuperZweiten“ des TSV Giesen und einer halbjährigen Erfahrung im
amerikanischen College-Volleyball an der UC Berkeley ist das Bundesliga-Team des TSV Giesen meine vierte Volleyball-Station. Für die nächste Saison hoffe ich mit der Mannschaft meinen bisher größten sportlichen Erfolg, den 5. Platz in der 2. Bundesliga Nord, noch übertreffen zu
können. Ein wichtiger Faktor auf dem Weg dorthin ist die Unterstützung
der Zuschauer in der heimischen Schacht-Arena, die sich speziell im
letzten Abschnitt der vergangenen Saison sehr positiv entwickelt hat.
Also weiter so!
35
Für Druckfehler keine Haftung.
47. Woche
REWE Markt GmbH, Domstr. 20 in 50668 Köln, Namen und Anschrift der Partnermärkte finden Sie unter www.rewe.de
oder der Telefonnummer 0180/2222552*. (* 6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz; Mobilfunkpreise max. 42 Cent pro Minute)
Besser leben.
31180 Giesen-Hasede
Hannoversche Str. 80-82
Große
Auswahl
in unserem separatem
Getränkemarkt
Unser Service für Sie:
• Lottoshop • Postagentur
Wir haben Montag
bis Samstag von bis
22
Uhr
für Sie geöffnet.
www.rewe.de
Marc
Nr. 10
Dilly
SPIELERPORTRAITS
Libero/Co-Trainer
1981
Ich, Marc Dilly (33), freue mich euch in diesem Jahr als Teil der 1. Herren
vorstellen zu dürfen. Nach meiner
Rückkehr (2012/2013) vom Rumelner
TV an den Kaliberg, habe ich zuerst
auf der Position „Universal“ gespielt.
In der letztjährigen Saison fungierte
ich als (Co-) Libero und Co-Trainer.
Dieses Jahr werde ich ausschließlich
neben unserem Trainer „Laki“ von außen auf das Spielgeschehen Einfluss
nehmen. Meine Aufgaben erstrecken
sich von Spiel-/Trainingsanalysen über organisatorische Aufgaben bis hin zur Betreuung der Spiel-tage. Dabei wünsche ich mir, dass wir als Team neben
dem Fokus auf den sportlichen Erfolg,
nicht den Spaß am Sport vergessen.
Den größten Spaß hatten wir bisher
beim Siegen ;)
„Auf geht‘s, auf geht‘s! Giesen, lasst
uns siegen!“
Beste Grüße
Marc
37
Bahnhofstr. 18
31180 Emmerke
Ihr Schweißfac
Tel. 05121-962011
Fax.05121-962013
info@imex-dalke.de
www.imex-dalke.de
hhandel
Wir liefern und reparieren Ihnen Alles rund um´s Schweißen:
Schweißgeräte, Arbeitsschutz und Zusatzwerkstoffe
SPIELERPORTRAITS
Sascha
Nr. 11
Kucera
Zuspiel
1978
Mit mittlerweile 36 Jahren gehe ich als Volleyball-Dino in meine insgesamt 11.Bundesliga-Saison als Spielmacher, meiner 2. Saison in Giesen.
Zwar bin ich körperlich nicht mehr so fit wie zu Erstligazeiten doch trotz
meines fortgeschrittenen Sportleralters ist mein Siegeswille ungebrochen. Genau wie vergangene Saison gilt für mich:“ Wenn ich gebraucht
werde, bin ich da!“ Ich freue mich auf eine weitere Saison mit der Mannschaft und vor allem mit meinem alten Freund Laki! Wir werden mit einer
guten Stimmung und den Fans im Rücken eine Platzierung zwischen
Platz 2-4 erreichen. Lasst uns die Spiele zu richtigen Events machen! Wir
freuen uns auf Euch.
Euer Sascha#11
39
05121 91890 – 80
www.steinwedel-hildesheim.de
Steinwedel Trikotwerbung.indd 1
09.03.2009 20:56:22
Als bundesweit tätiger Lohnsteuerhilfeverein helfen wir u.a.
Arbeitnehmern, Beamten, Rentnern
im Rahmen einer Mitgliedschaft ganzjährig bei Fragen zur
Lohnsteuer/Einkommensteuererklärung
wenn ausschließlich Einkünfte aus Arbeitnehmertätigkeit vorliegen und
beraten bzgl. Kindergeld, Eigenheimförderung und Alterseinkünftegesetz.
Lohnsteuerberatungsverbund e.V. -LohnsteuerhilfevereinBeratungsstelle: Karthäuserstr. 3, 31139 Hildesheim
Beratungsstellenleiter: Herr Stefan Stippe
Tel. 0800/3304835 (gebührenfrei) Mo-Fr 08.00 - 18.00 Uhr
außerhalb dieser Zeiten Tel. 05121/6984820; Termine nach Vereinbarung
www.steuerverbund.de • stefan.stippe@gmx.de
SPIELERPORTRAITS
Roman
Nr. 15
Kammer
Außenangriff
1980
Ein Servus ins weite Rund der Schacht-Arena!
Ich bin Roman Kammer, genannt Razor und trage die Nummer 15 auf meinem Trikot. Aufgrund
meines Alters und langjähriger Zweitligazugehörigkeit (Meister 2008,
2x Vizemeister) sowie der dreimaligen Teilnahme an der europäischen Polizeimeisterschaften,
könnte ich als Routiner bzw. Oldie bezeichnet
werden. Deswegen bin ich vielleicht manchmal
nicht mehr ganz so fix. Um so mehr muss ich dann
nach dem Motto: „Eine gute Show ist der halbe
Sieg!“ agieren. Die Mischung aus jungen Wilden
und erfahrenen Spielern, sollte uns eine Platzierung im oberen Tabellendrittel ermöglichen.
Auf geht‘s!
41
TRAINER
Dear Clubmembers and fans,
I am really glad to be back again in Giesen, after my first visit in the last
season.
I wanna shortly present myself, so that you get to know some things about me.
My name is Vojkan Lazic, so-called Laki. I am from Serbia, close to Belgrad,
where I live with my wife and my two sons (4 and 10 years old).
At the beginning of my players career I started to play in some junior teams
and won the National champions U-14, U-16, U-18. Three times I was BEST
PLAYER on National Championships for young players. I also played for Serbia U-18 National team.
In my senior players career I have played 10 seasons in 1. National League
of Serbia, 2 seasons in 2. National League of Serbia. My last stops led me to
one season in 1. Belgium League ( VC EVERBEUR Averbode) and after that to
1. Bundesliga (VC UNIVERSA ESCHENBACHER ELTMANN Eltmann). There I
got to know Sascha because we played for the same team.
My coaching experience is about four seasons in 1. National League of Serbia, two seasons 2. National League of Serbia (men and women) and one
season in 2. Bundesliga (SV Schwaig) before I came to TSV Giesen/48 Hildesheim at the beginning of this year.
If you wanna know something more about me, don`t hesitate to ask me on a
game day! Hope we will see us at our games in Giesen Schachtarena!
Best regards
42
Laki
SPIELERPORTRAITS
Voijkan
Lazic
Trainer
1970
43
TEAM-MANAGER
Claudia Becker
TSV
Roland Witt
Ulrich Nordmann
44
TEAM-MANAGER
V
Roland Kamper
C laas Blume
Nils Herrschaft
45
45
46
Endrunde Regionalpokal
10.10.2014
SF Aligse
1/4 Finale DVV-Pokal
15.11.2014
23.11.2014 18:00 Uhr
29.11.2014
06.12.2014 20:00 Uhr
10.12.2014
7
8
9
10
20:00 Uhr
20:00 Uhr
08.11.2014 19:00 Uhr
6
TSV Giesen/48 Hildesheim
TSV Giesen/48 Hildesheim
TSV Giesen/48 Hildesheim
TSV Giesen/48 Hildesheim VC Bitterfeld-Wolfen
TSG Volleys Solingen
TSV Giesen/48 Hildesheim VV Humann Essen
DJK Delbrück
01.11.2014
TSV Giesen/48 Hildesheim
TSV Giesen/48 Hildesheim SV Lindow-Gransee
Quali Regionalpokalsieger
26.10.2014
20:00 Uhr
FC Schüttorf 09
18.10.2014 20:00 Uhr
5
4
TSV Giesen/48 Hildesheim KMTV Eagles Kiel
04.10.2014 20:00 Uhr
TSV Giesen/48 Hildesheim
3
TuB Bocholt
27.09.2014 19:30 Uhr
2
Gast
TSV Giesen/48 Hildesheim USC Braunschweig
Heim
20.09.2014 20:00 Uhr
Spielbeginn
1
Nr. Datum
SPIELPLAN
TSV Giesen/4
2. Bundesliga - S
20.12.2014 19:30 Uhr
17.01.2015
24.01.2015 20:00 Uhr
30.01.2015 20:00 Uhr
07.02.2015 18:00 Uhr
14.02.2015 20:00 Uhr
21.02.2015 20:00 Uhr
07.03.2015 19:30 Uhr
14.03.2015 20:00 Uhr
21.03.2015 19:30 Uhr
28.03.2015 20:00 Uhr
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
20:00 Uhr
13.12.2014 17:00 Uhr
11
TSV Giesen/48 Hildesheim
TSV Giesen/48 Hildesheim
TSV Giesen/48 Hildesheim
TSV Giesen/48 Hildesheim
TSV Giesen/48 Hildesheim
TSV Giesen/48 Hildesheim SF Aligse
VC Bitterfeld-Wolfen
TSV Giesen/48 Hildesheim TSG Volleys Solingen
VV Humann Essen
TSV Giesen/48 Hildesheim DJK Delbrück
TSV Giesen/48 Hildesheim FC Schüttorf 09
SV Lindow-Gransee
TSV Giesen/48 Hildesheim Volleyball Internat Frankfurt
KMTV Eagles Kiel
TSV Giesen/48 Hildesheim TuB Bocholt
USC Braunschweig
Volleyball Internat Frankfurt TSV Giesen/48 Hildesheim
Saison 2014/2015
8 Hildesheim
SPIELPLAN
47
EINTRITTSPREISE
Eintrittspreise TSV Giesen/48 Hildesheim
Dauerkarte
75 €
Erwachsene
7€
Ermäßigt
5€
Jugend
3€
Einzelkarten:
Karten sind an den jeweiligen Spieltagen an
der Tageskasse erhältlich.
Dauerkarten:
Die Vorteile im Überblick:
13 Spiele sehen, weniger als 11 zahlen
(über 15% gespart)
flexibel, da übertragbar (bspw. an
Familienmitglieder oder Freunde)
somit auch ideal als Geschenk
Teilnahme an Sonderaktionen zu
den Spieltagen (Verlosungen etc.)
somit völlig risikolos und für
unseren Sport in unserer Region
Bestell Deine persönliche Saison-Dauerkarte direkt bei Roland Kamper
und sicher damit Spitzensport Deiner Lieblingssportart in Deiner Region!
49
FSJler
FS J beim TSV
lstab in Sachen
fe
af
St
n
de
bt
gi
chts) über
Till Eickemeier (re
rt (links)
pe
öp
G
n
an Bastiaa
50
FSJler
FSJler
Mein Name ist Bastiaan Göppert, ich bin 17 Jahre alt und wohne in Bad
Salzdetfurth. Ich habe dieses Jahr mein Abitur bestanden und möchte nun
mein FSJ beim TSV Giesen absolvieren. Ich spiele schon seit meinem 10.
Lebensjahr Volleyball in Groß Düngen (VSG Düngen/ Holle/ Bodenburg) und
möchte mich nun beim TSV weiterentwickeln.
Da ich in diesem Jahr viel mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben werde,
passt dies sehr gut in meine Zukunftspläne, weil ich bisher vorhabe, später
einmal auf Lehramt zu studieren. Ich freue mich auf das bevorstehende Jahr
als FSJler beim TSV und hoffe, dass ich hier im neuen Vereinsumfeld eine
ganze Menge lernen kann. Falls Ihr Fragen zu mir oder meiner Arbeit habt,
kommt auf mich zu und sprecht mich einfach an!
Was sind die Aufgaben unseres FSJlers:
In der Volleyballabteilung ist Bastiaan ab dem 1.9.2014 verantwortlich für
die AGs im Gymnasium in Sarstedt, in der Grundschule in Emmerke, sowie
zusammen mit Hauke am Gymnasium Sarstedt. Darüber hinaus wird Bastiaan auch eine Anfängervolleyballgruppe bei unserem Kooperationspartner
in Nordstemmen anbieten und als Trainer fungieren. Darüber hinaus wird er
ebenfalls dienstags unsere Trainer und Trainingsgruppen der Jugendlichen in
der Giesener Halle unterstützen. Auch bei unserem, langjährigen Kooperationspartner, der GfL Hildesheim, sind 1-2 Trainingseinheiten mit Jugendlichen
nach den Ferien geplant.
Darüber hinaus wird Baastian ebenso administrative Aufgaben für den Vorstand erledigen oder im Rahmen von Veranstaltungen, an denen die Volleyballabteilung teilnimmt, ebenso dabei sein und diese mitgestalten oder vorbereiten (Olympiacamp, Tanz in den Mai, Ferien-SMASH-Camp, etc.).
Zudem wird Bastiaan, neben den Trainingseinheiten, die Bastiaan selbst geben wird, natürlich noch seine eigenen Trainingsstunden und Spiele vor der
Brust haben, in denen er sich bei uns in der 3. und 2. Herren spielerisch
weiterentwickeln kann.
Wir freuen uns auf Dich, Basti, und hoffen, dass Du in diesem Jahr in Deiner
neuen volleyballerischen Heimat eine Menge lernen wirst und sowohl Du als
auch wir eine Menge Spaß haben werden!
C laas Blume
51
NKM
Die NKM wird Erwachsen!
Vor 18 Jahren sahen sich Ulrich Nordmann und Roland Kamper in die Augen
und beschlossen den Volleyball in Giesen auf stabilere Beine zu stellen.
So wie es der Hamburger Sportverein in diesem Jahr beschlossen hat, so
wurde auch damals beschlossen Verantwortungen und Entscheidungen aus
dem Verein auszulagern. Eine recht erfolgreiche Entscheidung, wie man die
letzten 18 Jahre sehen konnte.
Noch in der Oberliga um den Aufstieg in die Regionalliga bangend, wurde
1996 das erste Mal darüber nachgedacht neben Spenden von Gönnern,
auch Werbegelder aus der Wirtschaft zu generieren. Eine Vermarktungsfirma
sollte gegründet werden.
Eine tolle Idee!
Doch wer von den Spielern, die in der Regel Studenten sind, sollte die finanzielle Verantwortung tragen? Wer aus dem Vorstand, dem unser Senior Walter
Korbel vorstand, konnte dies leisten? Erst als Ulrich Nordmann den ersten
Schritt wagte und Roland ansprach, ob er sich das nicht zusammen mit ihm
vorstellen könne, wurde die Idee zur Aufgabe. „Wenn ich das mit jemandem
machen würde, dann nur mit Dir“ sagte Roland. Der Beschluss die „Nordmann Kamper Marketing GbR“ zu gründen wurde somit gefasst.
Da Roland Kamper und Ullrich Nordmann schon Ihrer beruflichen Tätigkeit
nachkamen und diese beiden Spieler schon damals in viele Entscheidungen
involviert waren, war der Vorstand der Volleyballabteilung mit dem Angebot
der beiden, nicht nur einverstanden, sondern geradezu begeistert. Auch der
Hauptverein TSV von 1911 Giesen e.V war begeistert und übertrug alle Rechte und Pflichten aus der Vermarktung des Volleyballs, an die Vermarktungsgesellschaft.
Mit dem Aufstieg in die Regionalliga im Jahr 1997 wurde die
Wichtigkeit dieses Schrittes sehr deutlich. Die Fahrten zu den Auswärtsspielen
wurden länger, die Kosten für den Spielbetrieb stiegen in die Höhe. Man
musste Schiedsrichter bezahlen und extrem höhere Meldegelder mussten an
den Verband abgegeben werden. Die Spieler kamen aus weiter entfernteren
Orten und erbaten sich Benzinkostenzuschüsse. Die Anzahl der Trainingseinheiten wurden erhöht und zusätzliche Hallenzeiten mussten angemietet werden. Noch mit kleinen Beträgen von Sponsoren, wurde dieser Kostenaufwand
gedeckt. Doch die Kosten für den neuen Trainer überstiegen alle Möglichkeiten. Der langjährige Trainer Thomas Schneider hatte die Abteilung gegründet
und war fast ehrenamtlich unterwegs, aber der neue Trainer benötigte höhere
Bezüge. Damals trug der TSV Giesen diese Last und erhöhte im Zuge der
Verpflichtung von Trainer Laurenz Weiner den Abteilungsetat.
Auf 3 Säulen basierend (Verein, Spenden, Sponsoring) konnte eine vernünftige Finanzierung der Regionalliga gewährleistet werden. Es wurde nun aber
53
OrthOpädieSchuhtechnik & SanitätShauS
Maßschuhe
Orthesen
Einlagen
Prothetik
Schuhzurichtungen
Rehatechnik
Kompressionsstrümpfe
Medizintechnik
Bandagen
Pflegebetten
Hildesheim · Langer Hagen 55 · Tel. 05121.32401
www.orthomeyer.de
P
kostenlose Kundenparkplätze
www.bwv-hi.de
BWV: Spielräume.
Nutzen Sie die Vorteile der größten Wohnungsgenossenschaft in Hildesheim!
Freuen Sie sich auf Ihr neues Zuhause – und genießen
Sie dabei die Leistungsvorteile, die wir Ihnen als Wohnungsgenossenschaft bieten können. Mit unserer über
100-jährigen Erfahrung und einem Bestand von rund
3.000 Wohnungen sind wir auch für Sie ein kompetenter
Partner, wenn es um Ihr neues Zuhause geht.
Neben hohen Wohnstandards und fairen Mieten bieten
wir Ihnen als regionaler Wohnungsanbieter ein umfassendes Leistungsspektrum zum Thema Wohnen.
Informieren Sie sich unverbindlich über die Vorzüge unserer
Angebote. Wir beraten Sie gern.
BWV · Theaterstr. 7 / Zingel 15 · 31141 Hildesheim · Telefon 05121 9136-0 · eMail: info@bwv-hi.de · www. bwv-hi.de
NKM
akribisch an der Vermarktung weiter gearbeitet um weitere Schritte einleiten
zu können. Im ersten Jahr der Vermarktung wurde gleich ein richtig guter
Sponsor gefunden, der noch lange den Volleyball unterstützen sollte. Die Automarke Renault ist seit dieser Zeit eine große Stütze des Volleyballs.
Es wurden in der ersten Saison in Summe knapp 15.000 DM durch die GbR
vereinnahmt. Gerade so viel, dass kein Spieler Kosten hatte wenn er in der 1.
Herrenmannschaft des TSV Giesen spielte.
Im Jahr 2001 stieg unsere Mannschaft nach tollen Aufstiegsspielen in Kyritz,
in die 2. Bundesliga auf. Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des TSV
Giesen.
Die Vermarktung wurde nun immer wichtiger, weil mittlerweile mehr als das
sechsfache des Abteilungsetats über die Vermarktungsgesellschaft finanziert
wurde. Durch den Aufstieg in die Lizenzliga im Jahr 2011 profitierte nun die
gesamte Volleyballabteilung von diversen Annehmlichkeiten. Bälle und Ballwagen standen seit diesem Zeitpunkt uneingeschränkt und kostenneutral zur
Verfügung. Ein Kleinbus wurde finanziert um die Jugendmannschaften zu
Turnieren fahren zu können und um zu den Auswärtsspielen nicht mit eigenen
Fahrzeugen fahren zu müssen. Ausrüsterverträge wurden abgeschlossen, von
denen alle Mannschaften profitierten weil die Einkaufsrabatte für alle Mannschaften gelten.
Lange schon waren die Arbeiten, die sich aus der Vermarktung und der Abwicklung des Spielbetriebs ergaben, nicht mehr alleine durch Nordmann und
Kamper zu schaffen. Mit Nils Herrschaft fand sich ein junger Mann, der zuerst
in der 2. Herrenmannschaft die organisatorischen Dinge umsetzte und dann
im Managementteam der 1. Herren aktiv wurde. Im Laufe der folgenden Jahre wurde das Management mit Roland Witt weiter vergrößert.
Als im Jahr 2007 der Ligakonkurrent MTV48 Hildesheim mit seinem „TEAM
48“ seinen geplanten Aufstieg nicht schaffte und sich finanziell vollständig
verausgabt hatte, mussten erneut wichtige Entscheidungen getroffen werden.
Die vom MTV verpflichteten auswärtigen Spieler, die für viel Geld engagiert
worden waren, verließen den MTV wieder, weil der Aufstieg nicht geschafft
wurde und ließen die Alteingesessen zurück. Diesen viel es jedoch nach diesen Abgängen sehr schwer, in eine positive Zukunft zu schauen. Die Gesellschafter der NKM waren es, die nun versuchte zu retten was noch zu retten
war. Sie gingen mit den Verantwortlichen des MTV 48 in Verhandlung. Nicht
einfach, da man sich in der Vergangenheit immer im Konkurrenzkampf befand und sich gegenseitig nichts schenkte.
Drei übrig gebliebene Spieler wechselten zum TSV Giesen und MTV-Managerin Claudia Becker schloss sich dem Managementteam des TSV an. Der
Versuch für den MTV Hildesheim die Spielklasse zu retten war ein schweres
56
NKM
Unterfangen und musste mangels bereitwilliger Spieler aufgegeben werden.
Aber die wirklich wichtige Arbeit war es, die Sponsoren des TEAM 48 nicht
zu verprellen, die noch die finanziellen Löcher stopfen mussten, die durch die
Saison 2006/2007 beim MTV entstanden waren.
Die NKM traf folgende Entscheidungen:
1. Allen Sponsoren, die für die Saison 2007/2008 schon Werbe
leistungen beim MTV erworben hatten, sollten diese Werbung beim TSV Giesen erhalten. Damit sollten Rückforderungen und Ärgernisse vom MTV Hildesheim fern gehalten werden. Da die Finanzierung des TSV Giesen zu diesem Zeitpunkt stand, war das kein Problem, auch die Strafgebühr für die Abmeldung des TEAM 48 wurde im Rahmen dieses Arrangements von Giesen getragen.
2. Der Mannschaftsname wurde auf TSV Giesen / Hildesheim geändert. Dass viele Giesener diese Maßnahme verurteilten und
ihrem Unmut freien Lauf ließen und von Verrat und Verkauf
sprachen, war verständlich und der ewigen Konkurrenzsituation zwi-
schen TSV und MTV geschuldet. Sie war jedoch die einzige Mög
lichkeit auch die Sponsoren aus Hildesheim zu begeistern.
3. Punktspiele sollten auch in Hildesheim ausgetragen werden.
In dieser Saison wurde der TSV Giesen / Hildesheim Meister der 2. Bundesliga Nord und stieg somit direkt ins Oberhaus auf. Ein Traum wurde
wahr.
Die GbR war zu diesem Zeitpunkt die denkbar falscheste Gesellschaftsform.
Der Vorstand des TSV Giesen verlangte, dass Nordmann und Kamper aus
der persönlichen Haftung genommen werden und machte die „GmbH“ als
Gesellschaftsform der Vermarktungsfirma zur Auflage für den Lizenzantrag.
Wollte man den Aufstieg in die Königsklasse wirklich wahrnehmen, so musste
nicht nur eine neue Firmierung her sondern erneut mussten neue finanzkräftige Sponsoren gefunden werden. Die Altsponsoren des MTV 48 Hildesheim
blieben dem Volleyball treu und unterstützten von nun an die vereinigten Giesener und Hildesheimer. Diese Situation und die bereitwillige Spende von
AWD-Gründer Maschmeyer machten die Finanzierung der 1. Bundesliga
überhaupt erst möglich. Die halle39 als Spielort machte es organisatorisch
erst möglich, da die vorgeschriebene Hallenhöhe von neun Metern in Giesen
nicht gegeben war. Und der Vorgabe des TSV Giesen entsprechend, wurde
die „NKM Sport-Event GmbH“ gegründet. Gesellschafter waren erneut Roland Kamper und Ulrich Nordmann. Um dem MTV 48 Hildesheim noch mehr
Präsenz zu geben wurde erneut der Name der Mannschaft erweitert. Das
Team heißt seit dieser Zeit TSV Giesen/ 48 Hildesheim.
In der Saison 2008/2009 konnte man den Großen der ersten Liga nicht das
Wasser reichen und auch das Geld reichte nicht um schlagkräftigere Spieler
zu verpflichten. Festzuhalten bleibt aber, dass trotz Abstiegs, der TSV Giesen /
57
NKM
48 Hildesheim weiterhin auf gesunden Füßen stand. Kein Durchreichen oder
gar der finanzielle Ruin standen auf dem Programm. Roland Kamper, der für
die Finanzen zuständig war, hatte auch einen Abstieg und die daraus resultierende Abwanderung von Sponsoren sorgfältig mit eingeplant.
Der Wiederaufstieg wurde angepeilt, aber leider wurde man mit 2 Punkten
Rückstand nur zweiter und durfte nicht erneut in die Königsklasse. Ein Jahr
später wurde man in der Saison 2010/2011 ungeschlagener Meister.
Nun begann erneut die Vermarktung der 1. Bundesliga. Leider nicht so erfolgreich wie im Jahr 2008. Viele Sponsoren hatten wegen der Wirtschaftskrise nicht die finanziellen Mittel um entweder ihr Sponsoring aufzustocken,
oder andere Unternehmen, um frisch einzusteigen. Der AWD war verkauft
und auch der langjährige Sponsor Renault war nicht mehr an Bord. Trotz des
gestellten Lizenzantrages und aller Versuche einen Hauptsponsor zu finden,
der die Hauptlast der Finanzierung stemmen könnte, musste man sich eingestehen, dass die erneute Finanzierung der 1. Bundesliga nicht möglich war.
Die Auflage der Deutschen-Volleyball-Liga über eine Bürgschaft von 100.000
€ brachte letzten Endes die Entscheidung den Lizenzantrag zurückzuziehen.
Die Strafe von 8.000€ hätte sich einen Tag später verdoppelt und einen weiteren Monat später vervierfacht.
„Eine mutige und richtige Entscheidung“, sagten die einen. „Die haben uns
doch von vorn herein veräppelt“, sagten die anderen. Viele Spieler gingen
weg und ein Scherbenhaufen blieb über. Keiner wusste wie es weiter gehen
sollte. Kaum ein Spieler war noch da. Die einzigen, die mit großer Kraftanstrengung und mit sehr viel persönlichem Einsatz weiter kämpften um den
Volleyball in der Region auf hohem Niveau weiter zu führen, waren Roland
Kamper und Ulrich Nordmann. In vielen Situation musste ein kühler Kopf
bewahrt werden, denn auch persönliche Anfeindungen waren in dieser Phase
keine Seltenheit.
Bis heute kann man sehen, dass auch in dieser schweren Situation gute, messbare und nachhaltige Entscheidungen durch die „NKM“ getroffen wurden.
Der TSV Giesen / 48 Hildesheim steht auf gesunden Beinen und genießt
weiter das Vertrauen vieler langjähriger Sponsoren aus Hildesheim und der
Region. Der TSV Giesen und die Volleyballabteilung sind eng verbunden mit
der „NKM“, nur so konnte und kann der Volleyballsport in Giesen, auch in
anderen Mannschaften des Herren-, Damen- und der Jugendbereichs, sich
so rasant und erfolgreich entwickeln.
Ohne die „NKM Sport-Event GmbH“ und dem daraus resultierenden
Managementteamwäre der Volleyballsport in der Region nicht da, wo er heute
ist.
59
2. HERREN
Superzweite wieder in der Regionalliga
Nach einer grandiosen Saison 2013/2014 mit verjüngtem Kader in der Oberliga hat die Superzweite den sofortigen Wiederaufstieg in die Regionalliga
geschafft. Um auch in dieser Spielklasse bestehen zu können, ist man Anfang
August in die Vorbereitung eingestiegen und plant zwei Vorbereitungsturniere sowie den Regionalpokal. Für die kommende Spielzeit konnten mit Efrain
Förster (SV Warnemünde) und Tove Jannsen (TSV Husum) gleich zwei junge
Talente für die Superzweite gewonnen werden. Allerdings müssen die Auslandsaufenthalte von Max Bödder, Florian „Flo“ Ahrens und Marcel Schäfer
verkraftet werden, die in der Vorbereitungsphase bzw. in der Saison nicht zur
Verfügung stehen werden. Till Eickemeier verlässt aus beruflichen Gründen
den Verein, dafür rückt Vincent Witt aus der 3.Herren nach und wird die Superzweite verstärken. Neben den regionalligaerfahrenen Spielern Henning
Banko und Fabio Wiese bleiben auch Tobias Bödeker, Moritz Appel, Mats
Mücke und Joni Ahrens der Bundesligareserve erhalten. Und mit Jonathan
Lehmann steht ein weiterer Jugendspieler in den Startlöchern, der sich für
höhere Aufgaben empfehlen möchte. Das Training macht weiterhin Martin
Richter, der nun von Bundesligatrainer Vojkan „Laki“ Lazic unterstützt wird.
Tom Schneider, zeitgleich Trainer des MTV Salzgitter (ebenfalls RL), steht aus
verständlichen Konkurrenzgründen nicht mehr zur Verfügung.
Trainer Martin Richter ist sich sicher, dass dieser Kader in der Regionalliga bestehen kann: „Erstmal steht jedoch ein guter Start in die Saison im
Vordergrund. Wir denken von Spieltag zu Spieltag und wollen spannende
Ballwechsel und Spielwitz bieten.“ Davon überzeugen können sich Zuschauer
am ersten Heimspieltag, 05.10.14, 16h, gegen Mitaufsteiger TV Baden. Die
Superzweite freut sich über eure Unterstützung. Bis dann ... wir sehen uns in
der Schachtarena!
60
2. HERREN
Heimspiele
Regionalliga
Nordwest
Datum
Spielbeginn
Sonntag
05.10.2014
16:00 Uhr
TV Baden
Samstag
25.10.2014
20:00 Uhr
VSG Hannover
Samstag
22.11.2014
20:00 Uhr
SG STV/MTV Salzgitter
Sonntag
30.11.2014
16:00 Uhr
DJK Füchtel/Vechta
Sonntag
07.12.2014
16:00 Uhr
VfL Westercelle
Sonntag
18.01.2015
16:00 Uhr
VSG Ammerland II
Samstag
31.01.2015
20:00 Uhr
USC Braunschweig II
Samstag
07.20.2015
20:00 Uhr
FC Schüttorf 09 II
Sonntag
15.03.2015
16:00 Uhr
Bremen 1860
2. Herren gegen
61
3. HERREN
Saisonvorbericht der 3. Herren
Die 3. Herren des TSV Giesen hat in der vergangenen Saison in der Verbandsliga auf einem hervorragenden 2. Platz abgeschlossen, den Aufstieg in
die Oberliga aber abgesagt. Zu diesem Schritt entschlossen sich die Verantwortlichen, da ebenfalls die 2. Herren in die Regionalliga aufgestiegen war.
So wird die Mannschaft nun auch in dieser Saison wieder in der Verbandsliga
mitmischen. In einer neuen Staffel, mit vielen unbekannten aber auch einigen
bekannten Mannschaften können spannende Spiele erwartet werden. Aufgrund der personellen Veränderungen wird die Mannschaft die begonnene
Vorbereitung intensiv nutzen, um als neues Team zusammenzuwachsen. Als
Abgänge sind Vincent Witt und Mats Mücke zu verzeichnen, die beide in die
2. Herren hochgezogen werden. Verstärkt wird die Mannschaft durch Bastiaan Göppert (VSG Groß Düngen), der beim TSV Giesen sein FSJ absolvieren
wird.
Weiterhin mit dabei sind Lukas Glasow, Silas Opel, Dankward Föppl, Claas
Blume, Frank Hamann, Lennart Hamelmann, Sebastian Kucinski und Jannick
Watermann. Fraglich ist noch der Einsatz von Dominik Jenati und Marco Bonnet, der sich vor der letzten Saison eine schwere Knieverletzung zugezogen
hatte und derzeit noch nicht 100% fit ist.
Die Betreuung des Teams wird wieder Coach Martin Richter übernehmen. Im
Training wird er dabei von Tom Schneider und Vojkan Lazic unterstützt, die
jeweils eine Trainingseinheit der Mannschaft leiten werden.
Für eine perfekte Vorbereitung wird die Mannschaft in diesem Jahr vom
13. - 14.09.2014 am Vorbereitungsturnier in Oldenburg teilnehmen, um für
das Auftaktspiel am 04.10.2014 beim USC Braunschweig IV bestens gerüstet
zu sein und die ersten Punkte einfahren zu können.
62
3. HERREN
Heimspiele
Verbandsliga 3
Datum
Spielbeginn
3. Herren gegen
Samstag
25.10.2014
14:00 Uhr
anschl.
FC Wenden
Tuspo Weende
Samstag
06.12.2014
15:00 Uhr
anschl.
Wolfenbüttler VC
VfL Wolfsburg
Samstag
17.01.2015
14:00 Uhr
anschl.
SC Langenhagen
VSG Hannover
Sonntag
08.03.2015
10:00 Uhr
anschl.
VfL Wolfsburg (!)
Grün-Weiß Vallstedt
v.l.n.r.: Martin Richter, Jonathan Lehmann, Dankwart Föppl, Frank Hamann, Lukas Glasow,
Jannick Watermann, Silas Opel, Sebastian Kucinski, Claas Blume
63
4. HERREN
Auf dem Bild zu sehen sind:(oben, von links) Martin Kesting, Ulrich Voß, Helmer
König, Martin Namneck, Bernd Müller, Björn Wellershoff, Vojkan Lazic (unten, von
links) Thomas Hennig, Joerg Lehmann, Hans-Günther Stempner, Lutz Eickemeier, Thomas Werner
Saisonvorbericht der 4. Herren
Die IV. Herrenmannschaft des TSV Giesen steht auch in der nächsten Saison
für Kontinuität. Mit einem Kader, der seit Jahren nur wenige Veränderungen erfahren hat, wird auch die nächste Spielzeit in der Landesliga wieder
in Angriff genommen. Das Team besteht vor allem aus den etwas älteren
Volleyballern des TSV, die im Laufe vieler Saisons schon reichlich Erfahrung
gesammelt haben und noch Spaß am Sport und auch an der Gemeinschaft
im Team haben.
In diesem Jahr kommen wieder bekannte Spieler aus dem Verein neu in das
Team, sodass der Kader gut und groß genug für einen erneuten Spitzenplatz
in der Landesliga sein sollte. Sven Schlemeyer, Ralf Kahle und Daniel Wolf
haben zuletzt für die V. Herren ihre Spiele bestritten. Eventuell kann auch
Vojkan Lazic, der schon im letzten Spiel der vergangenen Saison dabei war,
wieder am Ball sein, wenn es der Spielplan zulassen sollte. Gerne werden
aber auch Jugendspieler aus den anderen TSV-Teams zur Verstärkung in den
Kader eingebaut. Trotz allem werden weitere, talentierte Volleyballer, auch in
dieser Mannschaft gerne aufgenommen.
64
4. HERREN
Heimspiele
Landesliga 7
Datum
Spielbeginn
4. Herren gegen
Samstag
18.10.2014
15:00 Uhr
Tuspo Weende II
SG Volleyball Münden
Samstag
20.12.2014
15:00 Uhr
SG Echte/Kalefeld
VSG Düngen/Holle/
Bodenburg II
Samstag
10.01.2015
15:00 Uhr
SV Lengede
VSG Hannover IV
Samstag
14.03.2015
14:00 Uhr
MTV 48 Hildesheim II
SG STV/MTV Salzgitter II
Gartenstraße 1 31180 Giesen
Telefon 05121 770844 | Telefax 05121 777219
65
5. HERREN
Saisonvorbericht der 5. Herren
Eine neue Saison, eine neue Truppe! Die neue 5. Herren ist am Start und
setzt auf jugendlichen Elan und erfahrene Volleyball-Kenner: Von 15-jährigen
Schülern bis berufsausübenden End-20ern ist das Feld breit gestreut. Und
sind die Profile der Spieler noch so unterschiedlich außerhalb der Sporthallen
ausgeprägt, so teilen sie sich als eingeschworene Mannschaft die Passion für
den Volleyball und das Ziel, den Spitzenplatz in der Bezirksliga 2014/2015
zu erreichen! So sehr das Anliegen nobel und erstrebenswert zu sein scheint,
bedarf die Truppe dennoch unbedingt der Anleitung von erfahrenen Trainern,
die die Geschicke dieser Mannschaft zu leiten wissen. Unter dieser Anforderung kamen Tobias Audehm und Tom Schneider mehr als gelegen. Selbst
wenn dies bedeutet, die persönlichen Grenzen der sportlichen Leistungen vor
die Augen geführt zu bekommen. Aber dafür gibt es schließlich vor der Saison das Training, das seit April drei Mal wöchentlich angeboten wird. Ohne
Fleiß kein Preis und Grenzen sind da, um sie des Fortschritts wegen zu überschreiten. Von daher bleibt nur noch abzuwarten, was die Spieltage ergeben
werden – kompetitiv sollen sie allemal sein, aber der Spaß an der Sache soll
ja nie ganz in den Hintergrund geraten!
Die Spieler der 5. Herren:
Steffen Biermann
Henry Sinnig
Erik Wirtz
Magnus Franke
Jannik Lehmann
Felix Seidel
Alexander Grüne
Max Stempner
Matthias Basedow
Max Jäger
Gunnar Grams
Tag und Nacht
D 1871
Goslarsche Str. 15 · 31134 Hildesheim
www.fechtler-bestattungen.de
66
Fax 1872
5. HERREN
Heimspiele
Bezirksliga 9
Datum
Spielbeginn
Samstag
22.11.2014
14:00 Uhr
SG Alfeld/Banteln
VSG Sibbesse/Bodenburg
Samstag
07.12.2014
14:00 Uhr
SSG Algermissen
TuS Wettbergen
Sonntag
22.03.2015
10:00 Uhr
SG Hiddestorf/Hemmingen
VSG Hannover VI
5. Herren gegen
hinten von links nach rechts:
Trainer Tobias Audehm, Matthias Basedow, Henry Sinnig, Magnus Franke
vorne von links nach rechts:
Alexander Grüne, Steffen Biermann, Max Stempner, Gunnar Grams
es fehlen: Erik Wirtz, Max Jäger, Felix Seidel und Jannik Lehmann
67
Für jeden Geschmack
das Richtige!
Probieren Sie unsere neuen Kontoführungsmodelle!
Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Filialen
oder unter: www.vbhildesheim.de/kontofinder
Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.
Wir machen den Weg frei.
E-mail: info@vbhildesheim.de
Telefon: 0 51 21 / 1 66 - 0
Telefax: 0 51 21 / 16 61 66
6. HERREN
Saisonvorbericht der 6. Herren
Die sechste Herrenmannschaft dieser Saison startet wieder als ein Team,
welches aus Nachwuchsspielern besteht. Grundsätzlich spielen hier die Jugendlichen, die neu in den Herrenspielbetrieb einsteigen, jedoch können hier
auch ältere Neueinsteiger gut integriert werden. In der untersten Staffel - der
Bezirksklasse - gemeldet, sollen hier die ersten Erfahrungen auf dem großen
Feld und mit dem hohen Netz gesammelt werden.
In diesem Spieljahr gibt es insgesamt fünf Teams in der Bezirksklasse Hildesheim/Weserbergland, was bedeutet, dass sechs Spieltage zu absolvieren
sind. Mit zwei Heimspielen und vier Auswärtspartien ist der Spielplan übersichtlich und die Belastung hält sich für die jungen Akteure in Grenzen. Als
Gegner stehen mit Mannschaften aus Hildesheim, Neuhof und Hameln attraktive, ortsnahe Gegner bereit. Die gegnerischen Teams sind zum großen
Teil bekannt. Hier tummeln sich manche ältere Spieler, aber zum größten Teil
ebenfalls jugendliche Sportler.
Positiv ist für die Spieler, dass alle Jugendspieler beliebig oft in höher eingestuften Mannschaften aushelfen können, sodass einige Spieler sicher regelmäßig auch in der Bezirksliga, bei der fünften Herren, dabei sein werden.
Heimspieltermine VI. Herren:
Samstag, 8. November 2014 in Giesen
(Neuhof, MTV Hildesheim III)
Sonntag, 25. Januar 2015 in Nordstemmen
(TC Hameln II, MTV Hildesheim IV)
Bezirksklasse
Hildesheim
Datum
Spielbeginn
Samstag
08.11.2014
15:00 Uhr
SV Blau/Weiß Neuhof
MTV 48 Hildesheim III
Sonntag
25.01.2015
10:00 Uhr
TC Hameln II
MTV 48 Hildesheim IV
6. Herren gegen
69
1. DAMEN
Saisonvorbericht
Beedoo beedoo...leider geil...
Hinter diesem Spruch verbirgt sich die neu zusammengesetzte 1.Damen.
Mit einem enormen Mannschaftszusammenhalt, einer sensationellen Stimmung und mit intensiven Trainingseinheiten setzen wir alles daran, dass unser
Spruch Programm wird.
In der vergangenen Saison hatte der Verbandsliga-Aufsteiger einen starken
Eindruck hinterlassen. So stand man die gesamte Saison über auf einem der
vorderen beiden Plätze und rutschte erst am letzten Spieltag auf den 4. Platz
ab.
Nach der Saison ging Kareen Voß in die Zweite, um dort das Stellerproblem zu lösen. Dafür wechselt Katharina Nave von der Libero- auf die Stellerposition, Linda Groen wird Libera. Damit verbunden sind Änderungen im
spieltaktischen Bereich, die in der Saisonvorbereitung neben den Kraft- und
Konditionseinheiten immer wieder eingeübt werden.
So ist sich Trainer Uwe Bödder sicher, zum Saisonstart am 18.10. ein spielund kampfstarkes Team aufs Feld schicken zu können. Gespannt sein kann
man auch auf die Entwicklung der Nachwuchshoffnungen Anna-Lena Grüne,
Hanna Bödder und Debbie, die sicherlich kurz- oder mittelfristig die Erste verstären können. Aufgrund der neuen Zusammensetzung der Staffel trifft man
auf viele unbekannte Teams, ist aber auch voller Vorfreude auf die Derbys gegen die VSG Düngen/Holle/Bodenburg und den selbsternannten Aufstiegsfavoriten MTV 1848 Hildesheim. Am 09.11.14 hat der TSV beide Teams zu
Gast, nach dem Auftaktspiel in Grone eine weitere Standortbestimmung für
die Macht vom Schacht. „Abstieg vermeiden, dann sehen was geht und am
Ende besser sein als im letzten Jahr“ gibt Hauptangreiferin Jeany Bode die
Ziele vor.
Baugeschäft
Krage
seit 1999
Mobil: 0179 2 35 40 08
Adolf-Kolping-Straße 59 · 31177 Harsum
Neu- An- u. Umbauten
Sanierung/Renovierung
Kellertrockenlegung
Pflasterarbeiten
Fugensanierung
70
0 51 27 / 40 42 04
Fliesenverlegearbeiten
Verblendung für Alt- u. Neubauten
Barrierefreies/Behindertengerechtes
Umbauen
Gerüstbau
1.DAMEN
Heimspiele
Verbandsliga 4
Datum
Spielbeginn
Samstag
09.11.2014
10:00 Uhr
VSG Düngen/Holle/
Bodenburg
MTV 48 Hildesheim
Sonntag
21.12.2014
10:00 Uhr
Team Schaumburg
GfL Hannover II
Sonntag
11.01.2015
10:00 Uhr
MTV Grone
TSV Thiede
Sonntag
15.03.2015
10:00 Uhr
USC Braunschweig
TSV Groß Munzel
1. Damen gegen
v.l.n.r. Coach Uwe Bödder, Svenja Fikuart, Meike Ossowski, Lena von
Harlessem, Jeanette Hinsemann, Kirsten Meyer, Finja Lehmann, Anke Wolf,
Nadine Eggers, Kareen Voß, Linda Groen, Katharina Nave.
Es fehlt Michelle Hübner, Tina und Hanna Bödder
71
2. DAMEN
Saisonvorbericht der 2. Damen
Nach dem Aufstieg der 1. Damenmannschaft in die Verbandsliga startete
eine neu zusammen gesetzte 2. Damenmannschaft in die Saison 2013/2014
in der Landesliga 7 unter Trainer Oliver Neumann. Neben Spielerinnen aus
der 1. Und 2. Damenmannschaft galt es, drei Neuzugänge zu integrieren und
den verletzungsbedingten Ausfall der einzigen Zuspielerin Frauke Schlemeyer
über mehrere Spieltage zu kompensieren. Das war nicht immer leicht, aber
immerhin fand man sich am Ende der Saison auf dem sechsten Platz wieder.
Auch für die kommende Saison ist keine Ruhe in Sicht, da diesmal die 2.
und 3. Mannschaft kräftig durchmischt wurden, um in beiden Mannschaften
sowohl ältere, routinierte Spielerinnen als auch junge, ausbaufähige Spielerinnen zu haben.
Nachdem Tobias Audehm als Trainer gewonnen werden konnte, wurde in der
Saisonvorbereitung eifrigst daran gearbeitet, die Mannschaft für die Landesliga stark zu machen und auf lange Sicht Nachwuchs für die 1. Damenmannschaft heranzubilden.
Was dabei heraus gekommen ist, wird die Mannschaft in der kommenden
Saison hoffentlich eindrucksvoll unter Beweis stellen.
In der Saison 2014/2015 spielen in der 2. Damen:
Carina Biermann, Cornelia Grams, Janina Hein, Nina Heise, Leoni Kolberg,
Ariane Kolberg, Deborah Krause, Jana Raue, Kareen Voß und Svenja Werner
Trainer: Tobias Audehm
Heimspiele
72
Landesliga 6
Datum
Spielbeginn
2. Damen gegen
Sonntag
16.11.2014
10:00 Uhr
GfL Hannover III
SSG Algermissen
Samstag
13.12.2014
15:00 Uhr
TKW Nienburg
VSG Hannover II
Sonntag
25.01.2015
10:00 Uhr
PSV Hannover
TSV KrähenwinkelKaltenweide
Samstag
21.03.2015
15:00 Uhr
SF Aligse II
VC Nienburg
2. DAMEN
v. l.: Trainer: Tobias Audehm, Jana Raue, Svenja Werner, Cornelia Grams,
Anna-Lena Grüne, Leonie Kolberg, Nina Heise, Deborah Krause, Janina Hein,
Ariane Kolberg, Kareen Voß
z
gen hschut turen el
n
u
öffn inbruc epara chlüss
R
S
Not
E
Ihr Fachmann für Schließanlagen
Stephan Nöhre
Über dem Kirchhofe 1 · 31177 Harsum/OT Borsum
Tel. 0 51 21 / 10 25 899 · Fax 0 51 27 / 40 98 87
E-Mail: stephan.noehre@t-online.de
73
3. DAMEN
Saisonvorbericht der 3. Damen
Die Neustrukturierung des Damenbereichs macht auch vor der 3.Damenvertretung nicht Halt.
In ihr schließen sich nun Spielerinnen mit langjähriger Landesligaerfahrung
und Nachwuchskräfte aus der letztjährigen Bezirksligamannschaft in der
neuformierten 3.Damen zusammen.
Der aktuelle Kader besteht derzeit aus 11 Spielerinnen, welche Coach Oliver
Neumann auf Grund der Urlaubszeit nur bedingt zu Verfügung stehen. Bis
zum Saisonstart am 18.10.2014 sollte jedoch noch ausreichend Zeit sein,
um eine schlagkräftige Truppe zu formen. Als Vorbereitungsturnier wird am
28.09. das Pokalwochenende genutzt. Als Saisonziel sollte ein Platz im oberen Tabellendrittel anvisiert werden.
v.l. Trainer: Oliver Neumann, Astrid, Elli, Elke, Annika, Janina, Janina u. Jule
74
3. DAMEN
Heimspiele
Bezirksliga 12
Datum
Spielbeginn
3. Damen gegen
Samstag
29.11.2014
14:00 Uhr
Lehrter SV
GfL Hannover IV
Sonntag
25.01.2015
10:00 Uhr
SC Hemmingen-Westerfeld
TSV Clauen/Soßmar
Samstag
07.02.2015
14:00 Uhr
VSG Hannover IV
TSV Clauen/Soßmar II
Samstag
07.03.2015
15:00 Uhr
SF Aligse III
TSV Clauen/Soßmar
75
4. DAMEN
Saisonvorbericht der 4.Damen
Die vierte Vertretung bildet den Nachwuchs und startet in der Kreisliga Hildesheim. Zur Zeit befinden sich 15 Spielerinnen im erweiterten Kader. Die
technische Grundausbildung steht hier im Fokus. Auf Grund der Sommerferien standen dem Coach Oliver Neumann bisher nur selten mehr als 6 Spielerinnen zur Verfügung. Bis zum Saisonstart verbleiben nun noch 6 Wochen, in
denen die Mannschaft auf gleiches Niveau gebracht werden muss, um in der
Kreisliga Hildesheim das ein oder andere Spiel zu gewinnen.
Heimspiele
Kreisliga
Hildesheim
Datum
Spielbeginn
Samstag
08.11.2014
15:00 Uhr
TSV Clauen/Soßmar III
MTV 48 Hildesheim IV
15:00 Uhr
MTV SG Borsum/Harsum/
Achtum II
VSG Düngen/Holle/
Bodenburg III
Samstag
07.03.2015
4. Damen gegen
Elektro-Installationen GmbH
Hans-Joachim Böhm
Elektro-Installations-GmbH
Hauptstraße 138 B
31171 Nordstemmen
Tel: 0 50 69 - 9 63 33
Fax: 0 50 69 - 9 63 34
E-mail: info@elektro-boehm.de
Internet: www.elektro-boehm.de
77
Ernst
hotel &
restaurant
Godehardstraße 2
31180 Giesen/Groß Förste
Tel.: (0 50 66) 70 42-0
Fax: (0 50 66) 70 42-40
info@hotel-ernst.de
www.hotel-ernst.de
Die VGH Rente
Entspannt für später vorsorgen
Hohe Sicherheit,
starke Rendite
www.vgh.de/rente
VGH Vertretung Josef Taubeler
Ladebleek 3 • 31180 Giesen
Tel. 05121 93780 • Fax 05121 937820
MÄNNLICHE JUGEND
Männliche Jugend
Die Heranführung der Kinder und Jugendlichen an den Volleyballsport wird
beim TSV Giesen groß geschrieben. Dabei zählt nicht vorrangig die Ausbildung von Nachwuchsspielern für die hochklassig spielenden Teams, sondern
das Erlernen von sportlichen und sozialen Kompetenzen durch die Teilnahme
am Gruppentraining und den Spielen mit den Mannschaften. Natürlich wird
mit absehbarem Erfolg auch die leistungssportspezifische Förderung erhöht.
Dies geschieht durch Maßnahmen wie Meldung der Spieler zu Kaderlehrgängen, Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und vor allem durch die
Trainingsteilnahme in leistungsstärkeren Gruppen der eigenen Abteilung. Im
Herrenbereich reicht das Angebot hier ja bekanntlich von der untersten Spielklasse bis zur 2. Bundesliga.
Das Angebot an Spielmöglichkeiten im Jugendbereich ist leider etwas knapp,
da in vielen Vereinen wegen der fehlenden Jugendlichen wenig Jugendarbeit
verrichtet wird. Jede Saison versuchen die Verantwortlichen Jugendbetreuer
der Volleyballvereine, neben den Meisterschaftsturnieren (Kreismeisterschaften, Bezirksmeisterschaften,etc.) auch Punktspielligen zusammenzustellen. So
entscheidet sich immer erst zu Beginn der neuen Saison, in welchen Altersstufen diese zustande kommen und wer daran teilnimmt. Der TSV Giesen ist
seit Jahren eine führende Kraft im Jugendbereich und versucht, möglichst
viele Teams zu melden. Nachdem in der letzten Spielzeit wenig ganz junge
Spieler zur Verfügung standen, haben sich nun einige neue, talentierte Trainingsteilnehmer zum regelmäßigen Training gefunden. Daher können und
sollen wieder Mannschaften in den jüngsten Spielklassen (Jahrgänge 2002
und jünger) gemeldet werden.
Die älteren Spieler der Jahrgänge 1996 - 1999 haben auch in der vergangenen Saison einige tolle Erfolge erreicht. Die Teilnahme an den Landesmeisterschaften in Niedersachsen und der Gewinn einer Bronzemedaille in der U20
sind in unserer Region herausstehend. Aber auch der Einsatz von Spielern im
Landeskader Niedersachsen sowie der Gewinn diverser Medaillen bei den
Beachvolleyballlandesmeisterschaften sind als Ergebnisse der guten Arbeit in
Giesen zu werten.
Die Trainingsgruppen, deren Haupttrainingstag der Dienstag ist, gliedern sich
vorrangig nach dem Alter der Kinder, mit dem Eintritt in die Herrenmannschaften aber auch nach Leistung und Entwicklungspotential. Die weiteren
Trainingseinheiten verteilen sich dann über die Woche und werden in Zusammenarbeit mit Nachbarvereinen auch zum Teil in fremden Hallen absolviert,
da die Giesener Sporthalle restlos ausgebucht ist.
79
KER AMIK ∙ STEINE ∙ HOL Z ∙ ME TALL ∙ NATURSTOFF
www.sparkasse-hildesheim.de
Wann ist ein Geldinstitut
gut für die Region?
Wenn es nicht nur in Geldanlagen investiert,
sondern auch in ein breites Sportangebot.
Sind Sie auch dabei beim größten Volkslauf der Region, dem Wedekindlauf? Oder fiebern Sie mit bei einem spannenden Spiel unserer Handballer in der Sparkassen-Arena? Sport ist ein wichtiges Bindeglied der Gesellschaft. Deshalb
zeigen wir Profil und fördern Breiten- und Spitzensport ebenso wie die wichtige Nachwuchsarbeit. Ein breites Sportangebot erhöht den Freizeitwert unserer Region und fördert Gesundheit und Gemeinschaftsgefühl. Sparkasse Hildesheim.
Fair. Menschlich. Nah
MÄNNLICHE JUGEND
Die Partner, mit denen die Jugendabteilung zur Zeit kooperiert sind die GfL
Hildesheim, der TSV Rethen, die VSG Rössing/Nordstemmen und der MTV
Salzgitter.
Jederzeit nehmen wir gerne weitere Kinder und Jugendliche in allen Altersgruppen auf. Insbesondere in den jüngeren Jahrgängen (2002 - 2007) wird
noch nach Verstärkungen gesucht, aber auch bei den älteren Jungen (2001
und älter), die dieses Jahr in der Bezirksklasse und in der Bezirksliga spielen
sollen, können noch Spieler integriert werden.
Nähere Informationen und Trainingstermine sind beim sportlichen Leiter der
männlichen Jugend - Joerg Lehmann - zu bekommen.
Einige Jugendvolleyballer des TSV:
Lorenz, Elijah, Levi, Thimo, Julius, Dario, Leonard, Jonathan
81
MÄNNLICHE JUGEND
Actionfoto Team 2001:
Thimo, Lorenz, Theo ,Hannes, Tim
Auszeit Team 99 (U16):
Timo, Steffen, Luca, Max , Lennard, Henrik, Alex, Coach Tobi
83
MÄNNLICHE JUGEND
4. Platz Landesmeisterschaft U18 in Braunschweig:
Luca, Steffen, Jonathan, Jannik, Tobias, Julius, Finn
Coach Joerg, Alex, Mathias, Henry, Vincent, Justus, Florian, Coach Lutz
Heimspieltermine der männlichen Jugend:
Sonntag, 19. Oktober U13 (Jahrgang 2003 und jünger)
Sonntag, 26. Oktober Südbezirksmeisterschaft (alle Jahrgänge)
Sonntag 22. März U15 (Jahrgang 2001 und jünger)
Tag und Nacht
D 1871
Goslarsche Str. 15 · 31134 Hildesheim
www.fechtler-bestattungen.de
84
Fax 1872
MÄNNLICHE JUGEND
Volleyballjugend im November 2009 mit Nationalspieler Michael Andrei:
Wer erkennt sich wieder?
85
WEIBLICHE JUGEND
Weibliche U13 - U14
Die Kinder dieser Trainingsgruppe nehmen in der kommenden Saison als U13
und U14 an den Südbezirksmeisterschaften und den Jugendspielrunden teil.
Während einige der Mädchen ihre erste Wettkampf- Saison bestreiten werden, sind andere aus der Gruppe schon „alte Hasen“ und bereits die zweite
oder sogar dritte Saison dabei.
Durch das Volleyballspiel auf dem Kleinfeld (U13- 3er Feld; U14- 4er Feld)
sollen die jungen Volleyballerinnen im Laufe der Zeit an das Volleyballspiel
auf dem großen 6er- Spielfeld herangeführt werden.
Schwerpunktmäßig trainieren hier die Jahrgänge 2004-2002, aber auch ältere Mädchen, die das Volleyballspielen erlernen wollen, sind hier richtig.
In der nächsten Saison spielen für den TSV Giesen in der
weiblichen U13- und U14-Jugend:
Luisa Boemke, Kaya Jebrameck, Alexandra Kalinin, Lisa
Köhler, Nele Kolberg, Sina Kramer, Lara Schimmelpfennig
und Leonie Wengert
Trainingszeiten:
Trainerin:
86
Dienstags von 16.00 bis 17.30 Uhr
in der Mehrzweckhalle Giesen.
Ariane Kolberg
WEIBLICHE JUGEND
Weibliche U15
Die jungen Damen dieser Trainingsgruppe sind zum Teil schon mehrere Jahre
eifrig am trainieren und haben auch schon diverse Erfolge zu verzeichnen.
Der Sprung vom Kleinfeld auf das 6er-Feld, auf dem auch die Erwachsenen
spielen, wäre für die Saison 2014/2015 geplant gewesen, doch für das Spiel
auf dem großen Feld bräuchte die Mannschaft noch dringend Verstärkung.
Daher werden die Mädels in der nächsten Saison in einer Zwischenklasse,
der U15 starten, in der immer noch auf dem 4er- Feld gespielt wird, bevor sie
dann nächste Saison auf das große Feld gehen.
Hier trainieren die Mädchen der Jahrgänge 2002-2000 miteinander.
Eylem Cetik, Jule de Geus, Antonia Gudat, Lara Iburg, Emely Meyer, Katharina Schäfer,
Johanna Schaper, Luisa Scheid und Sophia Wittenberg
Trainingszeiten:
Trainerin:
Dienstags von 17.30 bis 19.00 Uhr
in der Mehrzweckhalle Giesen.
Ariane Kolberg
87
Turn- und Sportverein von 1911 GIESEN e. V.
Volleyball
Heute so...
...morgen so?
Auch die Volleyballnationalmannschaft hat mal klein angefangen
...wie die Minis vom TSV Giesen...
Wir machen viele lustige Sportspiele und üben auch schon mit dem Volleyball.
Wann:
Wo:
Kontakt:
Dienstags und Donnerstags
von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Mehrzweckhalle Giesen, Emmerker Str.
Jörg Kleßmam, Tel. 0 50 69 / 34 78 40, Dienstags
Steffi Sudholt, Tel. 01 70 / 7 31 91 04, Donnerstags
MINIS
Minis
Die Minis sind die Jüngsten der Volleyball Abteilung sie sind zurzeit vier bis
acht Jahre alt. Wir trainieren mit den Minis jeweils dienstags und donnerstags
von 15.00 bis 16.30 Uhr. Damit unsere jüngsten Spaß am Training haben
spielen wir viele verschiedene Spiele bei denen häufig der Ball zum Einsatz
kommt. Ebenso trainieren wir auf spielerische Art die Koordination, üben werfen und fangen und führen die ersten Volleyball spezifischen Übungen durch.
89
BEACH-SOMMER
BEACH - SOMMER
Auch im Sommer ruht der Volleyball in Giesen keineswegs, es wird fleißig auf
den Beachplätzen gespielt.
Dieses Jahr haben wir wieder je einen C-Cup im Herren-und Damenbereich
ausgerichtet. Die Cups fanden am 28. Und 29. Juni statt. Aufgrund der hohen
Nachfrage im eigenen Verein sowie von außerhalb wurden die Teilnehmerfelder jeweils von 12 auf 16 Teams aufgestockt. Die Turniere verliefen ohne
Verletzungen und mit spannenden Partien weitestgehend im Trockenen.
Zusätzlich zu diesen beiden C-Cups, welche mittlerweile zum Standardprogramm gehören und auch im nächsten Jahr wieder stattfinden werden, fand
am 8.August ab 15 Uhr der erste TSV Giesen Sommerbeach statt. Hierzu
waren Volleyballer aus Giesen und Umgebung eingeladen, an diesem Spaßturnier teilzunehmen. Die Veranstaltung war für junge und alte sowie erfahrene und unerfahrene Volleyballer, wodurch gemischte Teams entstanden. Es
waren Spieler der 1.Herren bis hin zu Hobbyvolleyballern vertreten. Insgesamt
war es ein schönes Turnier mit spannenden und umkämpften Spielen, das
allen Beteiligten Spaß gemacht hat.
Aufgrund dieser guten Erfahrungen, sollen diese Events im nächsten Jahr
noch etwas ausgebaut werden.
Euer Beachwart
91
Die SPD wünscht den
Volleyballerinnen und Volleyballern
eine erfolgreiche Saison und den
Fans interessante und spannende
Spiele!
SPD Ortsverein Gemeinde Giesen
Für Giesen im Orts- und Gemeinderat aktiv!
Bernd
Westphal
Iris
Siekiera
Hubert
Jahns
Bernd Westphal
Kai
Korbel
ihr Bundestagsabgeordneter
Die Partei, die sich kümmert!
Uwe
Bannasch
Christine
Willke
SCHULKOORPERATION
Die Schul-AGs
Im Rahmen von Kooperationen mit regionalen Schulen leiten einige unserer
Trainer Schul-AGs. Zusammen mit unserem Bundesligaspieler Hauke Wagner
leitet unser Freiwilligendienstler Bastiaan Göppert den Profilunterricht „Volleyball“ der 7.-9. Klassen am Gymnasium Himmelsthür mit ca. 25 Schülern. Wie
sein Vorgänger Till Eickemeier betreut er außerdem an der Grundschule in
Emmerke die Ballsport-AG.
Jörg Kleßmann, der Trainer unserer Minis, betreut weiterhin die beiden
Grundschulen in Giesen und Ahrbergen. Er trainiert die Kinder sowohl mit
Hilfe sogenannter Spielabzeichen-Abnahmen in Koordination als auch in einigen Grundfähigkeiten des Volleyballspielens.
In Kooperation mit der GFL Hildesheim finden an drei Tagen in der Woche
Jugendtrainings in der Halle der Freien Waldorfschule Hildesheim statt. Unter
anderem trainiert dort eine Gruppe aus Schülern der 5.,6. und 7. Klasse, die
im Sommer 2013 mit dem Volleyballspielen begonnen und schon beachtliche
Fortschritte erzielt haben. Trainer den Trainings in der Waldorfschulhalle sind
Jonathan Ahrens, Dankward Föppl und Bastiaan Göppert. Unterstützt wird
Bastiaan von unserem U18-Talent Alexander Grüne, der schon letzte Saison
unseren Freiwilligendienstler tatkräftig unterstützt und dabei erste Trainererfahrungen gesammelt hat.
93
VOR 15 JAHREN
I. Herren (Regionalliga) Herbstmeister mit 14:4 Punkten
Mit 14:4 Punkten hat die I. Herren die Hinrunde abgeschlossen und hat damit im Dezember 1998 den inoffiziellen Titel des „Herbstmeisters“ errungen.
Zu den „alten“ Giesenern Peter Krechel, Björn Wellershoff, Markus Dietz,
Holger Banko, Dominic Wichmann, Alexander Workert, Andreas Boltze und
Roland Kamper konnte das Team um Coach Laurenz Weiner mit Olaf Kreike
aus Oldenburg noch einen Neuzugang gewinnen. Zudem ist in der laufenden Saison 98/99 auch noch Zuspieler Cornel Dolff mit von der Partie, der
vergangene Saison vom USC Braunschweig geholt wurde. Mit Helmer König
kam ebenfalls ein „alter“ Giesener wieder in die I. Herrenmannschaft zurück,
der ein Jahr in der zweiten Mannschaft gespielt hatte und nun bereits seine
neunte Saison in der I. Herren beim TSV spielt.
In der Giesener Halle fast unbesiegbar
Insgesamt also 11 Spieler stehen Trainer Weiner zur Verfügung. Doch großes
Pech hatte das Team Ende November. Innerhalb von zwei Tagen fielen mit
Björn Wellershoff und Roland Kamper gleich zwei Mittelblocker aus, doch
selbst diese Notlage hielt das Team beim Punkten nicht auf. 10:0 Punkte
hieß die deutliche Heimbilanz zum Abschluss der Hinrunde. Auswärts hat die
Mannschaft noch Konzentrationsschwächen, die in der Rückrunde ausgemerzt sein sollten.
II. Herren (Verbandsliga) kämpft um den Klassenerhalt
Nach dem knappen Aufstieg der II. Herren in die Verbandsliga ist das Team
hauptsächlich damit beschäftigt, Punkte gegen den Abstieg einzufahren. In
der Truppe sind zur Zeit vor allem „Langzeit-Giesener“ zu finden, die schon
eine kleine Ewigkeit für den TSV am Ball sind. Die einzigen wirklichen Neuzugänge sind Martin Berlinecke, der auf der Mittelposition versucht, das Loch
zu schließen, welches Helmer König nach seiner Rückkehr in die I. Herren
hinterlassen hat und Spielertrainer Jörg aus dem Bruch. Der alte „Hase“ auf
dem Gebiet des Volleyballsports gibt sich redliche Mühe das Schiff der zweiten Herren in ruhige Verbandsligagewässer zu führen. Wichtigste Neuerung
des Trainers war zweifellos die Einführung eines Spielsystems mit zwei Stellern.
Die dadurch gewonnene Durchschlagskraft und Blockstärke sollen nun dazu
beitragen, dass der Klassenerhalt bis zum Saisonende unter Dach und Fach
gebracht wird und die Giesener „Zweite“ weiterhin als höchstspielende zweite
Mannschaft im Landkreis Hildesheim geführt werden kann.
III. Herren (Bezirksklasse)
Spielertrainer Oliver Neumann hat mit der III. Herren alle Hände voll zu tun,
um mit neu gekommenen Spielern, mit Spielern aus der II. Herren und den
alten Kreisliga-Akteuren eine schlagkräftige Truppe zu bilden. Ein Platz im
Mittelfeld ist anvisiert und auch gut erreichbar.
94
VOR 15 JAHREN
IV. Herren (Jugendspielrunde) bereitet sich für ihre erste Saison
vor
Unsere IV. Herrenmannschaft ist ein reines Jugendteam, dem es zwar noch an
echter Spielpraxis fehlt, jedoch werden die Jugendlichen von Trainerin Krisztina Kordas für ihre erste Punktspielsaison 1999/00 vorbereitet.
I. Damen (Verbandsliga) fightet um Tabellenspitze
Höherklassigen Damen-Volleyball gab es letzte Saison in Giesen noch nicht.
Doch durch die Übernahme einer Equipe vom VC Misburg (Hannover) kann
nun auch den jugendlichen Mädels vom TSV in den unteren Klassen eine
gute Perspektive geboten werden. Ende der Hinrunde standen die Frauen von
Trainer Matthias Hoffmann-Wortberg und Co-Trainer Henning Busche dann
auch gleich punktgleich mit dem schärfsten Konkurrenten MTV 48 Hildesheim. Auch das Wort Aufstieg ist schon häufiger gefallen.
II. Damen (Bezirksliga)
Unsere II. Damen hält sich in der Bezirksliga wacker im Mittelfeld und strebt
den Klassenerhalt an. Nach der Hinrunde steht sie mit 10:6 Punkten auf dem
erwarteten Platz. Zwar musste Trainer Lutz Eickemeier am Anfang der Saison
auf Krisztina Kordas verzichten (Schwangerschaft), jedoch konnte das Team
den Ausfall bisher gut kompensieren.
III. Damen (Kreisklasse Süd)
Die III. Damen besteht aus Spielerinnen zwischen 14 und 18 Jahren. Die
Trainingsbeteiligung und der Trainingseifer der jungen Damen ist genauso
beachtenswert wie der 1. Tabellenplatz in der Kreisklasse. Trainer Helmer
König hat es bis zum Abschluss der Hinrunde mit seinen jungen Damen geschafft sogar nur einen Satz abzugeben. Das Resultat heißt dementsprechend
auch 14:0 Punkte. Im nächsten Jahr soll dieses Team auf Bezirksebene um
Punkte kämpfen.
IV. Damen (Kreisklasse Nord)
Unser jüngstes Team stand zwischenzeitlich mit beachtlichen 8:12 Punkten auf
dem 3. Tabellenplatz der Kreisklasse Nord und will diesen auch bis zum Ende
der Saison verteidigen.
Minis (Jahrgänge 1985 bis 1990) drehen weiter auf
Zwei bis drei Mal in der Woche hat Ariane Kolberg alle Hände voll zu tun, um
ca. 50 Minis das Volleyballspielen beizubringen. In der C-, D- und E-Jugend
konnten auf Kreisebene gleich mehrere Titel eingefahren werden. Insgesamt
ist die Entwicklung bei der Jugendarbeit als sehr erfreulich zu betrachten,
denn mittlerweile hat der TSV Giesen mit seiner Jugendarbeit mehr Erfolge zu
verzeichnen als der große Rivale vom Stadtverein aus Hildesheim.
95
Die VGH Rente
Entspannt für später vorsorgen
Hohe Sicherheit,
starke Rendite
www.vgh.de/rente
Sprechen Sie mit einer VGH Vertretung
oder Sparkasse in Ihrer Nähe
VOR 15 JAHREN
ZWEIRAD
PIETSCH
Elektrofahrräder
mit Yamaha-, Bosch- & Giant-Motoren
ab
1.999 €
Beachvolleyball ist der Funsport
schlechthin
Die Entwicklung im Beachvolleyball wird immer professioneller.
Dies konnte die Giesener Bevölkerung in
den letzten Jahren gut mitverfolgen, als bei
schönstem Wetter die besten Teams aus
ganz Norddeutschland in Giesen antraten,
um Ranglistenpunkte und Preisgelder zu gewinnen. Ein parallel laufendes Hallenturnier
lockerte die ausgelassene Atmosphäre ebenso auf, wie das vor der Halle ausgetragene
Kinderfest mit vielen Wasserspielen, Farbklecksen und hüpfen in der „Burg“. In diesem
Jahr findet in Giesen ein sogenanntes TopTen Turnier statt, wo wirklich nur die Creme
de la Creme des Norddeutschen Volleyballs
antreten wird. Neben diesem großem „Profi-Turnier“ gab es auch unseren sogenannten
Dorfpokal, wo 12 Teams aus Vereinen, Verbänden und Betrieben der Gemeinde Giesen
im Sand um den mittlerweile begehrten Titel
kämpften. Ferner gab es noch ein Mixed-Turnier, ein C- und B-Ranglistenturnier, was
ebenfalls niedersachsenweit Anklang findet.
Finanzierungen und Inzahlungnahme möglich
JETZT AUCH GIANT
KINDERFAHRRÄDER
Hannoversche Straße 86 ∙ Hasede
☎ (0 51 21) 6 27 80
Mit dem nachstehenden QR
Code haben Sie direkten
Zugriff auf die Homepage
des Bundesligateams des
TSV Giesen / 48 Hildesheim.
So haben Sie einen schnellen
Zugang zur aktuellen Tabelle,
zu den Spielberichten oder
Ergebnissen.
97
98
audehm.tobias@gmx.de
oliver.neumann@tsv-giesen.de
0151/10596452
0174/4225048
05066/692189
0160/5835120
0157/73843317
05127/902460
0179/3952870
05065/677
0170/9920566
0157/73843317
05121/770891
0175/5748071
Dragonerstr. 11
30165 Hannover/
Martin Richter/
Thomas Schneider Kuhstraße 3
38259 Salzgitter
Schachtstraße 7B
31180Giesen/
Forsthaus Eispfad
31832 Springe
Weststraße 15
31180 Giesen
Wiesling 5
31177 Harsum
Vordere Landwehr 3
31079 Wrisbergholzen
Weststraße 15
31180 Giesen
Kattenbleeksweg 5A
31180 Giesen
Helmer König/
Thomas Hennig
Tobias Audehm
Joerg Lehmann
Uwe Bödder
Tobias Audehm
Oliver Neumann
3.Herren (VL)
4.Herren (LL)
5.Herren (BL)
6.Herren (KL)
1.Damen (VL)
2.Damen (LL)
3.Damen (BL)
uwe.boedder@tsv-giesen.de
jjjklehmann@web.de
audehm.tobias@gmx.de
helmer.koenig@gmx.de
tommessen@thomas-hennig.de
planetmars@web.de
th.schneider62@web.de
planetmars@web.de
0151/10596452
Dragonerstr. 11
30165 Hannover
Martin Richter
ulrich.nordmann@t-online.de
E-Mail
2.Herren (RL)
Telefon
----
Anschrift
----
Name
1.Herren (2. BL) Vojkan Lazic
Mannschaft
(Liga)
TRAINER-TABELLE
05066/692189
05069/347840
0170/7319104
Schachtstr. 7B
31180 Giesen
Görlitzer Str. 21
30982 Pattensen/
Waldwinkel 7
31199 Diekholzen
Ariane Kolberg
Jörg Kleßmann/
Stefanie Sudholt-Herwig
Jörg Kleßmann
Hauke Wagner
Bastiaan Göppert
Christine Jelinek
Minis (ab 4
Jahre)
Volleyball AG
Giesen + Ahrbergen
Volleyball AG
Himmelsthür
Volleyball AG
Emmerke
Hobbygruppe
0151/17990672
0172/6294184
05069/347840
Landwehr 13
05066/605495
31157 Sarstedt/Ahrbergen
Kampstr. 17
31162 Bad Salzdetfurth
Katharinenstr. 36
31135 Hildesheim
Görlitzer Str. 21
30982 Pattensen
05127/902460
0179/3952870
weibl. Jugend
U12-U18
Wiesling 5
31177 Harsum
Joerg Lehmann
05121/770891
0175/5748071
männl. Jugend
U12-U18
Kattenbleeksweg 5A
31180 Giesen
Oliver Neumann
4. Damen (KL)
ch.jelinek@gmx.de
bastiaan.goeppert@t-online.de
tom_morrow@web.de
jklessmann@htp-tel.de
jklessmann@htp-tel.de
info@stefanie-herwig.de
ariane.kolberg@freenet.de
jjjklehmann@web.de
oliver.neumann@tsv-giesen.de
TRAINER-TABELLE
99
100
05069/ 34239
0179/2260604
Haferkamp 10
31171 Nordstemmen
Kirschenweg 36
31135 Hildesheim
Astrid Appel
Nils Herrschaft
Joerg
Lehmann
Schriftführerin
Koordinator
Sportförderung
Sportlicher Leiter
männliche
Jugend
05121/770891
0175/5748071
05121/63776
0174/9705958
Kattenbleeksweg 5A
31180 Giesen
Heinrich-Hillebrandt-Str. 11
31180 Giesen
Oliver
Neumann
Hans-Günter
Stempner
Passund Schiriwart
Materialwart
05066/692189
Schachtstr. 7B
31180 Giesen
05127/902460
0179/3952870
Sportliche Leiterin Ariane
weibliche Jugend Kolberg
Wiesling 5
31177 Harsum
0176/55925575
Weizenfeldstr. 25
30419 Hannover
Ansgar
Bokelmann
Kassenwart
0511/37382882
Allmersstraße 6
30173 Hannover
Claas Blume
05121/770885
Telefon
stellv.
Abteilungsleiter
Am Friedhof 1
31180 Giesen
Anschrift
Dr. Stefan
Rössig
Name
Abteilungsleiter
Funktion
hans-guenter.stempner@tsv-giesen.de
oliver.neumann@tsv-giesen.de
ariane.kolberg@freenet.de
jjjklehmann@web.de
nils.herrschaft@tsv-giesen.de
astrid.appel@tsv-giesen.de
ansgar.bokelmann@tsv-giesen.de
claas.blume@tsv-giesen.de
stefan.roessig@tsv-giesen.de
E-Mail
VORSTAND
Berckhusenstraße 50
30625 Hannover
Emmerker Str. 19
31180 Giesen
Jannick
Watermann
Walter Korbel
Pressekoordinator
Steinstraße 10A
31180 Giesen
Frank Hamann
Beisitzer 4
(Fördermittel)
Südbeeke 3
31180 Giesen
Talstraße 13
30880 Laatzen
Björn
Wellershoff
Beisitzer 2
(Homepage)
Beisitzer 3
Roland
(NKM - 1.Herren) Kamper
Ulrich
Nordmann
Beisitzer 1
(Spielplanerstellung)
Soßmarer Tor 7
31249 Hohenhameln
Haferkamp 10
31171 Nordstemmen
Moritz
Appel
Beachkoordinator
Ehrenvorsitzender
Emmerker Str. 7
31180 Giesen
Dorothea
Ernst
Trikotwart
0152/09023096
0175/5469777
05121/7790077
0175/1832006
05128/960825
0175/9307449
05121/972932
0175/4455035
05069/ 34239
05121/77107
frank.hamann@tsv-giesen.de
roland.kamper@tsv-giesen.de
bjoern.wellershoff@tsv-giesen.de
ulrich.nordmann@tsv-giesen.de
walter.korbel@tsv-giesen.de
jannick.watermann@tsv-giesen.de
moritz.appel@gmx.de
dorothea.ernst@tsv-giesen.de
VORSTAND
101
VORSTAND
v.l.n.r.: Joerg Lehmann (Sportlicher Leiter männliche Jugend), Stefan Rössig (Abteilungsleiter), Nils Herrschaft (Koordinator Sportförderung), Björn Wellershoff (Beisitzer), Ariane Kolberg (Sportliche Leiterin weibliche Jugend), Bastiaan Göppert (FSJler), Jannick Watermann
(Pressekoordinator), Astrid Appel (Schriftführerin), Oliver Neumann (Sportlicher Leitung
Damen/Pass- und Schiedsrichterwart) Frank Hamann (Beisitzer), Claas Blume (Stv. Abteilungsleiter/Sportlicher Leiter Herren), Hans-Günter Stempner (Materialwart)
Es fehlen: Ansgar Bokelmann (Kassenwart), Moritz Appel (Beachkoordinator), Walter Korbel (Ehrenvorsitzender), Ulrich Nordmann (Beisitzer) und Roland Kamper (Beisitzer)
102
TRAININGSZEITEN
Volleyball-AG (Grundschüler)
Dienstag 13.00–14.00 Uhr (Emmerke)
Ansprechpartner: Bastiaan Göppert Tel. 0151 / 17990672
Dienstag 12.00–13.30 Uhr (Giesen)
Donnerstag 12.45–13.30 Uhr (Ahrbergen)
Ansprechpartner: Jörg Kleßmann Tel. 05069 / 347840
Volleyball–AG (Gymnasium)
Mittwoch 13.15–14.45 Uhr (Hi.–Himmelsthür)
Ansprechpartner: Hauke Wagner Tel. 0172 / 6294184
Minis (ab 6 Jahre )
Dienstag 15.00–16.30 Uhr
Donnerstag 15:00–16.30 Uhr
Ansprechpartner: Jörg Kleßmann T el. 05069 / 347840
Ansprechpartnerin: Stefanie Sudholt-Herwig Tel. 0170 / 7319104
weibliche U13 (Jg. 2003 und jünger)
Dienstag 16.00–17.30 Uhr
Ansprechpartnerin: Ariane Kolberg Tel. 05066 / 692189
weibliche U16 (Jg 2000 und jünger)
Dienstag 17.30-19.00 Uhr
Ansprechpartnerin: Ariane Kolberg Tel. 05066 / 692189
männliche U12–U15 (Jg. 2001 und jünger)
Dienstag 16.30–18.15 Uhr
Ansprechpartner: Joerg Lehmann Tel. 05127 / 902460
Männl. U15–U17 (Jg. 1999–2001)
Dienstag 16.00-17.30 Uhr
Ansprechpartner: Thomas Schneider Tel. 05341 / 394456
In Kooperation mit der GFL Hildesheim:
weibl. U16
Montag 15.30-17.00 Uhr
Mittwoch 15.30-17.00 Uhr
Ansprechpartner: Dankward Föppl Tel. 0157 / 86883937
Jonathan Ahrens Tel. 05121 / 22511
gemischte U15 (Jg. 2001 und jünger)
Freitag 15.30-17.00 Uhr (Waldorfschule Hildesheim)
Ansprechpartner: Martin Ahrens Tel. 05121 / 22511
103
TRAININGSZEITEN
Hobbygruppe (ohne Spielbetrieb)
Montag 20.00–21.30 Uhr (Winter)
Donnerstag 18.00–20.00 Uhr (Sommer)
Ansprechpartner: Hartmut Stöß Tel. 05121 / 770608
Martin Ritter Tel. 05102 / 3949
1. Herren (2. Bundesliga)
Informationen dazu über den Abteilungsleiter
Ansprechpartner: Dr. Stefan Rössig Tel. 05121 / 770885
2. Herren (Regionalliga)
Montag 20.00-22.00 Uhr (Nordstemmen)
Dienstag 20.30–22.00 Uhr
Donnerstag 20.30–22.00 Uhr
Ansprechpartner: Martin Richter Tel. 0151 / 10596452
3. Herren (Verbandsliga)
Montag 18.00-20.00 Uhr (Nordstemmen)
Dienstag 19.00–20.30 Uhr
Ansprechpartner: Martin Richter Tel. 0151 / 10596452
Thomas Schneider Tel. 05341 / 394456
4. Herren (Landesliga)
Freitag 20.30–22.00 Uhr
Ansprechpartner: Helmer König Tel. 05066 / 692189
5. Herren (Bezirksliga)
Dienstag 17.30–19.00 Uhr
Freitag 20.30-22 Uhr
Ansprechpartner: Tobias Audehm Tel. 01577 / 73843317
Thomas Schneider Tel. 05341 / 394456
6. Herren (Bezirksliga)
Dienstag 16.00–17.30 Uhr
Freitag 17.00–18.30 Uhr (Waldorfschule Hildesheim)
Ansprechpartner: Thomas Schneider Tel. 05341 / 394456
Joerg Lehmann Tel. 05127 / 902460
104
TRAININGSZEITEN
1. Damen (Verbandsliga)
Dienstag 18.30-20.00 Uhr
Donnerstag 20.30-22.00 Uhr
Ansprechpartner: Uwe Bödder Tel. 05065 / 667
2. Damen (Landesliga)
Dienstag 20.30–22.00 Uhr
Donnerstag 20.30–22.00 Uhr
Ansprechpartner: Tobias Audehm Tel. 01577 / 73843317
3. Damen (Bezirksliga)
Montag 20.00-22.00 Uhr (Nordstemmen)
Freitag 20.30–22.00 Uhr
Ansprechpartner: Oliver Neumann Tel. 05121 / 770891
4. Damen (Kreisliga)
Dienstag 19.00–20.30 Uhr
Ansprechpartner: Oliver Neumann Tel. 05121 / 770891
105
Pflege
kann so schön sein!
NEU
Eröffnung: Tagespflege
Berezow in Hasede
Wir bieten: Information und Beratung, Tagespflege,
häusliche Krankenpflege, Behandlungspflege, onkologische Pflege, Familienpflege, Mobiler sozialer Hilfsdienst
Ambulante Krankenpflege
Berezow GmbH
Brückenstraße 3, 31180 Hasede
Tel. 05121 9312-0, www.berezow-gmbh.de
20131108 Foto: pixelio.de/Peter A.
Überzeugen Sie sich von unserem vielfältigen Angebot.
1. HERREN
We understand and we do
Design: Mutabor Design GmbH
Fotograf: Andreas Keller
Realisierung: Holtmann Messe + Event, Mobile World Congress 2013
Kunde/Bauherr: Deutsche Telekom AG
www.holtmann.de
Hannover · Nürnberg · Mailand
Impressum
Herausgeber
Layout
Fotos der Einzelspieler
Druck
TSV Giesen/48 Hildesheim
Abteilung Volleyball
Kathrin Schefter
Kathrin Schefter
B&W Druckservice, Groß Düngen
Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen?
Genießen Sie den Verkauf mit mir!
Ihnen biete ich einen professionellen Auftritt
auf allen Kommunikationskanälen.
Das wichtigste ist, von Anfang an alles richtig
zu machen, sonst kann es später teuer werden.
Eine Immobilie, die zuerst falsch eingewertet
wurde, kann zum Ladenhüter werden und die
Eigentümer um einen marktgerechten Erlös
bringen.
Mein ausgefeiltes Marketingkonzept ergänzt
die professionelle Marktwertanalyse und
macht zügige Verkäufe möglich.
Ihre
Christina Hartmann
®
Immobilien
www.remax-hartmann.de | Tel. 05121 2812997
Wir bringen Energie in jedes Haus.
Und
in
die
Nachwuchsförderung.
Starkes Zusammenspiel: Als
regionaler
Netzbetreiber
bringen
wir
Strom
und
Gas
sicher
in
jeden
Haushalt
–
und
sorgen
außerdem
dafür,
dass
sich
der
Fußballnachwuchs
in
Niedersachsen
mit
voller
Energie
auf
den
Sport
konzentrieren
kann.
Mehr zu unserem Engagement unter www.avacon.de
Avacon AG
Jacobistraße
3,
31157
Sarstedt,
Telefon
0 50 66 - 83 - 0
Netze für neue Energie
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
92
Dateigröße
8 068 KB
Tags
1/--Seiten
melden