close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Liste - Nussbaum

EinbettenHerunterladen
Tag der offenen Tür in der neuen
Heizzentrale Schwanstetten
Im Frühjahr 2014 wurde an der Grundschule
Schwanstetten eine Hackschnitzelheizung mit
zusätzlichem Erdgaskessel für die Spitzenlast
in Betrieb genommen. Der Markt Schwanstetten setzt damit im Bereich Wärmeversorgung voll und ganz auf den Einsatz erneuerbarer und umweltschonender Energien. 185
Megawattstunden Wärme wurden bereits
produziert und über spezielle Leitungen an die
öffentlichen Gebäude im Ortszentrum weitergegeben. Waldbesitzer aus der Gemeinde und
der näheren Umgebung haben eine Liefergemeinschaft gegründet und versorgen die neue
Heizzentrale regelmäßig mit Hackschnitzeln.
Sie sind technikbegeistert und möchten einmal
einen Blick hinter die Kulissen werfen? Dann
nutzen Sie die Gelegenheit, sich beim Tag der
offenen Tür selbst ein Bild von der neuen Anlage
zu machen, die die Versorgung der öffentlichen
Einrichtungen mit Wärme sicherstellt.
Der Markt Schwanstetten lädt alle Interessierten
herzlich ein zum
Tag der offenen Tür in der neuen Heizzentrale
am Samstag, 15. November 2014
von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr
in der Grundschule Schwanstetten
Rathausplatz 3, 90596 Schwanstetten
Programm
• 11.00 Uhr Begrüßung durch Bürgermeister
Robert Pfann und Vorstellung des Projekts
• ab 11.30 Uhr geführte Besichtigungen
durch die Heizanlage
• 12.00 Uhr Baumpflanzaktion mit dem
Planungsbüro Wolfrum, dem Ing.-Büro Hanna
und dem Ing.-Büro Weber + Korpowski
• 13.00 Uhr Live-Befüllung des
Hackschnitzelbunkers
• 14.30 Uhr Preisverleihung Quiz
Der Markt Schwanstetten freut sich auf Ihren
Besuch! Für das leibliche Wohl ist zu familienfreundlichen Preisen gesorgt.
Mittelaltermarkt Schwanstetten ein toller Erfolg
Nach den Sommerferien trafen sich die Verantwortlichen des Mittelaltermarktes Schwanstetten, welcher im Sommer stattgefunden hatte,
zur Spendenübergabe im Büro des Bürgermeisters. Mit großer Freude
konnten die Vorsitzenden des Vereins „Unser Schwanstetten“, Monika
Siebert-Vogt und Mario Engelhardt, zusammen mit den Initiatoren,
Frank Fröhlich und Mike Müller, Bürgermeister Robert Pfann einen
Scheck in Höhe von 2.500,00 € überreichen. Die gespendete Summe
ist zweckgebunden für offene Jugendarbeit von der Gemeinde einzusetzen und konnte mit den Erlösen des Marktes erzielt werden.
Die Idee, einen Benefizmarkt zu veranstalten, erwies sich für alle Beteiligten
als voller Erfolg. Der Verein „Unser Schwanstetten“ übernahm die Trägerschaft
für das Projekt. Weiterhin wurden Frank Fröhlich und Mike Müller durch die
Gemeinde und den Schirmherrn Robert Pfann tatkräftig unterstützt. Neben
dem Benefizgedanken etwas für die Schwanstettener Jugend zu tun, wollte das
Orga-Team die Menschen in der Gemeinde in eine Zeit entführen, in der man
nicht auf Mode, Marken, Technik und Konsum fixiert war. Damit installierten sie
eine für Schwanstetten völlig neuartige Veranstaltung mit großem Besucherandrang und regem Interesse. Ein weiterer Stützpfeiler des großen Erfolges waren
die Sponsoren des Mittelaltermarktes, welche sich finanziell, als auch materiell
beteiligten, sowie die zahlreichen helfenden Hände, die es möglich machten
den Markt zu dem werden zu lassen, was er geworden ist. Unter die vielen
Akteure, wie die lagernden Gruppen, Händler, Gaukler und Spielleut’, gesellten
sich auch einige Schwanstettener Vereine wie Siona Irish Dance, die Engel der
Nacht, der Schützen- und der Imkerverein.
Im kommenden Jahr soll unter dem Motto „Aus Schwanstetten, für Schwanstetten“ an diesen Erfolg, unter anderem auch mit Hilfe ortsansässiger
Unternehmen und Vereine, angeknüpft werden und somit steht auch schon
der nächste Mittelaltermarkt zu Gunsten der Jugend in den Startlöchern,
welcher vom 17. bis 19.07.2015 stattfindet. Selbstredend ist der Verein „Unser
Schwanstetten“ wieder mit von der Partie und übernimmt abermals die Trägerschaft. Auch Bürgermeister Robert Pfann sicherte bei der Nachbesprechung die
Schirmherrschaft zu.
Grundschule Schwanstetten
Wir machen mit:
Aktion Lesetüte
Wofür sind denn diese schönen Tüten? Diese Frage wurde
in den vergangenen Wochen oft in der Buchhandlung
gestellt. Die Auflösung dazu gab es vergangenen Dienstag.
Gemeinsam mit der Grundschule Schwanstetten bot die
Buchhandlung am Sägerhof eine ganz besondere Aktion
für die ABC-Schützen zu Beginn ihrer Schulzeit. Bereits im
Juli erhielten die Kinder der damaligen 1. Klassen leere weiße Lesetüten zum
Gestalten, Bemalen oder Beschriften. Nach gut einer Woche waren daraus
kleine Kunstwerke entstanden, die während der Ferien im Schaufenster der
Buchhandlung zu bewundern waren. Das Team der Buchhandlung befüllte
die Tüten mit einem Erstlesebuch, einem Stundenplan, Lesezeichen und
Sammelbildchen. Zum Schulstart gab es jetzt eine kleine Feierstunde in der
2
zweiten Schulwoche, in der die nun „großen“ Zweitklässer mit ihren fantasievoll gestalteten Tüten die neuen Schulanfänger zum Start in das Schulleben begrüßten. Diese durften erfahren, wie toll es ist, wenn man selbst
lesen kann, dass Bücher Spaß machen und dass man mit ihnen die Welt
ganz neu entdecken kann. Natürlich erhielten auch die Künstler der zweiten
Klassen als Dankeschön noch eine kleine Überraschung.
SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH • NOVEMBER 2014
Florian Wittmann übernimmt
Seniorenbetreuung im
Sägerhof Schwanstetten
Die Seniorenbetreuung Brehm - Donnert-Brehm GbR - im Sägerhof
ist zum 01.07.2014 auf die Seniorenbetreuung Wittmann übergegangen. Dies nahm Bürgermeister Robert Pfann zum Anlass, den
Inhaber und Geschäftsführer Florian Wittmann zum Kennenlernen
und Informationsaustausch in das Rathaus einzuladen.
„Das von den Eheleuten Brehm und Donnert-Brehm begründete Konzept aus
betreutem Wohnen und ambulantem Pflegedienst beabsichtige ich in der
bewährten Form fortzuführen“, machte Florian Wittmann deutlich. Daneben
will er die ambulanten Pflegedienstleistungen zukünftig verstärkt auch
außerhalb der Seniorenwohnanlage in der Gemeinde anbieten.
Veränderte gesetzliche Rahmenbedingungen, aber auch der Gesichtspunkt der Wettbewerbsfähigkeit haben bereits bei den Vorgängern zu dem
Entschluss geführt, die in Vollzeitpflege angebotenen Doppelbettzimmer auf
18 Einbettzimmer in die alternative Wohnform „Pflege im Appartement“
umzuwandeln. Über einen Miet- und Betreuungsvertrag werden im Grunde
wie bisher die gleichen Leistungen geboten. Auch der Eigenanteil für die
Angehörigen bleibt nahezu gleich und ist von der Pflegeintensität des
Bewohners abhängig. Für den reibungslosen Ablauf in der Einrichtung sorgen
34 Beschäftigte in Voll- und Teilzeit, die von der Seniorenbetreuung Wittmann
komplett übernommen wurden.
In punkto Pflegefachkräftemangel war man sich einig, dass die in der Altenpflege tätigen Menschen, die einer körperlichen und seelischen Belastung
ausgesetzt sind, eine für die Betroffenen unverzichtbare Arbeit erbringen. In
diesem Zusammenhang wurde die Frage aufgeworfen, wie viel die Gesellschaft bereit ist für Pflege zu leisten. Finanzielle Anreize alleine werden nicht
ausreichen, auch das öffentliche Ansehen muss sich in der Bedeutung der
erbrachten Leistung widerspiegeln. (Bürgermeister Robert Pfann)
„Kranken und pflegebedürftigen Menschen einen würdigen Lebensabend
in der Heimatgemeinde zu ermöglichen, ist ein zentrales Thema einer älter
werdenden Gesellschaft und in der Daseinsvorsorge einer Kommune“, wies
Bürgermeister Robert Pfann auf die Bedeutung guter Betreuungsangebote hin.
Wollig, warme Adventstage!
B LUM E N H AU S W E N D E LSTE I N
f lo r i st i k u n d d e ko r at i o n e n · a n s p r u c h svo l l e f l o r i st i k u n d d e ko r at i o n e n · a n s p r u c h svo l l e f lo r i st i k u n d d e ko r at i o n e n
adventsausstellung
samstag, 22. november von 8 – 18 uhr
sonntag, 23. november von 10 – 18 uhr
wir laden Sie herzlich ein, mit uns die weihnachtszeit „wollig,
warm und entspannt“ anzugehen – christine kus mit team!
NOVEMBER
• SCHWAND
| LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH
HARM | FURTH
blumenhaus wendelstein · sperbersloher strasse
20 · 2014
90530
wendelstein
· telefon |09129
- 57 03
3
K.i.S. präsentiert am Freitag, den 21. November, um 20.00 Uhr in der Johanneskirche in Schwand das
Esterhazy-Quartett
mit Klassik & Tango
Mitglieder der Nürnberger Symphoniker und freie Musiker aus dem Raum
Nürnberg musizieren seit vielen Jahren als „Esterhazy-Quartett“ zusammen.
In vielen Konzerten begeisterten Vera Lorenz (Violine), Miryam Nothelfer
(Violine), Wolfrun Brandt (Viola) und Georg Ongert (Violoncello) ihr
Publikum. Als Gäste konnten diesmal Radek Szarek (Marimba und Vibraphon)
und Friedemann Pods (Kontrabass) gewonnen werden. In dieser außergewöhnlichen Besetzung werden Werke von Astor Piazzolla gespielt. Die Stücke
sind von dem 2012 leider viel zu früh verstorbenen Bajanvirtuosen Juri
Kravets eigens für das „Esterhazy-Quartett“ bearbeitet worden. Im ersten
Teil stehen eine Komposition von Johann Pachebel und Mozarts wunderbares
„Veilchenquartett“ auf dem Programm.
Karten erhalten Sie in der Buchhandlung am Sägerhof, Tel. 09170 / 94 77
66, in der OMV-Tankstelle in Leerstetten, Tel. 09170 / 97 73 24 und an der
Abendkasse.
Jubiläums-Tournee „100 Jahre Circus Krone“
Das circensische Ereignis des
Jahres! Circus Krone kommt
nach Nürnberg
Circus Krone, der größte Circus Europas,
kommt zum ersten Mal nach vier Jahren
wieder nach Nürnberg. Das in München mit
einem festen Circusbau beheimatete Unternehmen wird von Mittwoch, den 29. Oktober,
bis Sonntag, den 16. November, auf dem
Volksfestplatz am Dutzendteich gastieren.
Festliche Abendpremiere ist am Mittwoch,
dem 29. Oktober, um 20.00 Uhr. Anschließend
finden die Vorstellungen wochentags um
15.30 und 20.00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen um 14.00 und 18.00 Uhr statt.
Präsentiert wird das Jubiläums-Programm „Celebration“ das in allen 20 circensischen und artistischen
Attraktionen neu und einmalig ist. Frei nach dem
Motto „Eine unvergessliche Reise um die Welt“
wird ein Feuerwerk aus klassischer Circuskunst und
moderner Show gezeigt mit 54 Artisten aus
14 Nationen.
Zu sehen sind unter anderem eine echte Luftsensation aus China, eine Mischung aus Schwanensee und Mondlandung, sowie der „König der
Löwen“ mit seinen 12 prachtvollen Raubkatzen
und dem einzigartigen weißen Löwen King Tonga.
Außerdem lustige Seelöwen und der mächtige
Nashornbulle Tsavo.
Zu Krone gehören gegenwärtig fast 400 Menschen,
mehr als 220 Tiere und ein Spielzelt für 4.000 Personen.
Der Vorverkauf in Nürnberg beim Verlag Nürnberger
Presse, dem Funkhaus Nürnberg, dem ADAC und allen
anderen bekannten CTS-Eventim Vorverkaufsstellen,
sowie bei Circus Krone unter der bundeseinheitlichen
Christinas Gewächshäusla
Gärtnerei & Floristik Krämer/Nahr
Adventsausstellung
22. & 23. November 2014
von 10 bis 18 Uhr
Sorgwiesen 10 • 90530 Wendelstein • Telefon (0 91 29) 43 21
4
SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH • NOVEMBER 2014
Kassen-Hotline 01805 / 247 287 (14 ct/min aus dem
Festnetz der Telekom) hat bereits begonnen. Die
Kartenpreise betragen Euro 15,- bis 40,-.
Das einzige Gastspiel in Ihrer Nähe!
Buchhandlung „Am Sägerhof“
Kreativität und Engagement
erneut bestätigt
Bereits zum sechsten Mal wurde die Buchhandlung „Am Sägerhof“
mit dem Gütesiegel „Leseforum Bayern - Partner der Schule 2014/15“
ausgezeichnet. Das Gütesiegel steht für Kompetenz, Engagement und
Kreativität von Buchhandlungen in der Leseförderung. Das Bayerische
Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
vergibt die Auszeichnung gemeinsam mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels - Landesverband Bayern.
Bürgermeister Robert Pfann gratulierte der Inhaberin Barbara Nürnberg und
ihrer Mitarbeiterin Monika Betz zu der besonderen Auszeichnung. „Mit Ihren
Aktionen motivieren Sie Kinder und Jugendliche zum Lesen und fördern
damit deren Ausdrucksweise und Sprachgefühl“, brachte das Gemeindeoberhaupt seinen Dank zum Ausdruck. Besonders anerkennend hob er auch
die gute Zusammenarbeit mit der Grundschule und der Gemeindebücherei
Schwanstetten hervor.
Das Gütesiegel bestätigt die innovativen Veranstaltungen, wie z.B. die
Vorlesestunden mit Kindergärten
und Kinderhorten, das gut besuchte
Grüffelo Theater in der Schule
sowie die Schaufenstergestaltung
der Kinder für die Buchhandlung.
Zum Welttag des Buches am 23.
April fand zur Freude der Kinder
außerdem eine Schnitzeljagd mit
Verlosung statt.
Eine besondere Aktion für die Erstklässler in diesem Jahr: die künftigen
Zweitklässler bemalten für die ABCSchüler deren Lesetüten, die mit
Lesezeichen, Erstlesebuch und Poster
befüllt wurden.
„Diese Auszeichnung wird für
mich Ansporn sein, auch weiterhin
besondere Leseaktionen mit
jungen Menschen zu veranstalten“,
versprach Barbara Nürnberg.
(Vanessa Bogatscher,
Praktikantin Markt Schwanstetten)
Griechisch
mit allen Sinnen
genießen!
Bei uns steht der Genuss im Mittelpunkt.
Wir verstehen etwas von der Harmonie
der Speisen und haben dazu aus ganz
Griechenland sorgfältig abgestimmte Weine
und Getränke zusammengetragen.
Sehr geehrte Gäste,
wir freuen uns Sie
ab 1. November 2014
wieder in unserem
Konzept
GraphiK
neu gestalteten Restaurant
begrüßen zu dürfen.
DrucK
MitteilunGsblätter
WerbeMittel
Marktstraße 10
90530 Wendelstein
www.seifert-medien.de
info@seifert-medien.de
Tel. 0 91 29 – 74 44
Neu bei uns:
T äglich frische
Fischgerichte
Restaurant Mythos • Sonnenstr. 22 • 90596 Schwanstetten • Tel. 09170 / 7 4 10
Mo. - Sa. 17:30 - 23:00 Uhr • So. 11:30 - 14:00 & 17:30 - 23:00 Uhr
NOVEMBER 2014 • SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH
5
Egon plaudert
Sin ma froh, dass ma eine Vereinsfahne ham
von Egon Helmhagen
November, alter Schnupfnschneizer,
Bazillnschleider, Hustnreizer,
in der Luft hängt Smog und Mief
und der Bodnnebl tief,
am liebstn bleibt ma dou daham,
November bringt die Leit aa zsamm.
Mitglieder unabhängig ist“.
Und nur darum geht’s!
Und zwar derzeit bei den Jahreshauptversammlungen der Vereine, und da
gibt es in Deutschland sage und schreibe insgesamt 580.000. Eingetragene,
nicht eingetragene bestimmt noch mal so viel. Ma soll’s nicht glaubn! Die
bleiben nicht daham, die treffen sich jetzt. Die Kleintierzüchter „Hosn- und
Taubngoggerer“, der Fressverein „Doppelmagen“, die Wanderfreunde
„Lustige Latschn“, die Mandolinespieler „Zim Zim“ und die Stammtischler.
Sie alle legen Wert auf eine flexible, spontane, individuelle und trotzdem
organisierte Freizeitgestaltung, die zum Hobby ausartet. Ich hab mal einen
gefragt „Host du a Hobby?“ Fragt der „Wos hob i?“ „Obst a Hobby hast?“
„Ach a Hobby! Hob i! Ich gäih in mein Verein!“
Und ein Verein ist wichtig, besonders für das innere Gleichgewicht der
fränkischen männlichen Bevölkerung. Trotzdem habe ich diese Woche in der
Zeitung eine Mitteilung gelesen, die mich echt erschüttert hat. Keine der
täglichen schlechten Nachrichten aus dem großen Weltgeschehen, sondern
eine fränkische Horrormeldung. Da war zu lesen, dass der Männergesangverein „Die Lieder-lichen“ seine Auflösung beschlossen hat. Unglaublich!
Und warum? Weil niemand neuer Vorsitzender werden wollte und der
Mitgliederstand auf 18 Männla geschrumpft war. Und das kurz nach der
Feier des 125jährigen Jubiläums. Und dann war da noch gestanden, dass das
restliche Vereinsvermögen auf die verbliebenen 18 Mitglieder aufgeteilt wird.
Da kriegt dann jeder einen Euro und 64 Cent!
Ja, suwos etzert! Menschenskinder, einen Verein auflösen! Mit 18 Mann dou
mach’ ich doch sechs neue Vereine auf, weil ma mit drei scho ofanga ko!
Zum Glück gibt es aber noch viele Leute, die in vielen Vereinen die Vereinsfahne hochhalten. Ein Verein, so heißt es im „Duden“ ist „ein, auf Dauer
angelegter Zusammenschluss von Personen, der unter einem Vereinsnamen
ein einheitliches Ziel verfolgen und in seinem Bestande vom Wechsel der
Dieter Nüssel
Heimstraße 3
90530 WendelsteinGroßschwarzenlohe
Tel. 0 9129 -27 98 84
Fax 0 9129 -4 05 5716
Heimstraße 3
90530 WendelsteinGroßschwarzenlohe
Tel. 0 9129 -27 98 84
Fax 0 9129 -4 05 5716
FENSTERSERVICE
Dieter
sich Ihre
LassenNüssel
ter 14
FENSTERSERVICE
d Fens
Türen un
20n???
r
eieße
b
tem
ep
.S
hl
sc
b 1be
ach
em
qu
no
Lassen sich Ihre
Herbst-Aktion
ienst
nd
de
Mit%
ein paar
Handgriffen
vom
Fachmann
r-Kun
te
Fens
frichtigen
r
te
au
ns
Fe
0
1
d
un
n
re
Tü geht es meist wieder
viel leichter.
er
pa
ollo
f-R
?
of
??
st
nnz
st
ße
un
hlie
K
i
sc
be
em
%
qu
0
Öffnen,
kippen,
schließen,
ggf.
einstellen
und ölen
– und
be
1
noch
Es ist richtig erhebend und herzerfrischend, wenn man in einer
Mitgliederversammlung mit Neuwahl
diese erleben darf und hautnah mitbekommt, wie der alte Vorstand, nach reiflicher Überredung, sich wieder in sein
Amt zwingen lässt. „Weil’s doch woahr is! Des ganze Joahr über machst den
Bläidl für die andern. Und du konnst dich nu su ohstrenga, sie hobn immer
an irdendwos wos auszusetzn. Alles wissen’s besser und pfopfern, aber helfn
tout dir nicht ein einziger!“ Aber wehe, es will mal einer dem Vorstand helfen
wollen! „Wenn eich des net paßt, wäi ich mei Ärbert mach’, dann könnt ihr
eieren Dreck selber machn!“ Was natürlich Gott sei Dank auch keiner macht.
Natürlich ist es nicht einfach in einem Verein, der auf 36 Mitgliedern fußt,
was immerhin 72 Füße und mithin 720 Zehen sind, möglichst keinem auf
diese zu treten. Und Vorstand wird immer der, der es versteht selber dann am
meisten zu jammern, wenn er einem anderen auf die Füße getreten ist.
In der Jahreshauptversammlung formiert auch die Opposition ihre
Fußtruppen. Der Gruber’s Loni und seine Spezl. „Denen dou drobn zeign
mer’s heuer amol! Ich wähl’ doch net immer den, den wo andere für mich
ausgsucht hobn! Und überhaupt mäißert der alte Doldi scho längst amol
weg! Der konn doch net amol gscheit redn!“ „Wenn er überhapts wos redt!
Weng redn is scho recht, aber su weng wäi der redt, des is schon a weng
viel!“ „No ja und der andere Kandidat, der is doch aa nix! Der red’ des
zviel, wos der andere zweng redt. Alles, wos nern grod in Kupf kummt! Und
wenn er den erstn grammatikalisch richtign Satz gsagt hat, nou hockt er sich
wieder hie!“
Die Meinungen und die Stimmung wabern wie die dicke Luft im Vereinslokal hin und her und am Schluss wird, wie schon gewohnt, der alte doch
wieder der neue Vorstand, nachdem er die Mitglieder durch eine Freirunde
Zwetschger von seinen redlichen Absichten überzeugt hat. Es ist scho net su
einfach. „Wer is dafür? Wer is dagegn? Ich bitte um Handzeichen. Danke!
Beschlossn!“ Der Oppositionsführer kann am Ende nix anders machen als
wäi mumpfln. So ein Verein gleicht einer Kirchenorgel, auch da sind die
kleinen Pfeifen wichtig.
Trotz dem bläidn Gschmarri halten sie aber doch alle treu und fest zu ihrem
Verein. „Ha, des glabst! Erst neulich hat aaner gfroucht, ob des schwierig
is, die Vereinsmitglieder zusammenzuhalten. Ha, zsammhaltn! Beim letztn
Vereinsausflug ins Klaasendlbacher Tal woarn fünf Polizistn notwendig, dass
ma’s wieder ausanander bracht hobn!“
Mei Angetraudl und ich sind auch in einem Verein, der hat zwei Mitglieder,
und ich bin zweiter Vorstand.
schon sind Fenster und Balkontür wieder ok.
Mit ein paar richtigen Handgriffen vom Fachmann
• Sicherheitsbeschläge
• Vordächer
Fenster • Haustüren
geht es meist
wieder viel leichter.
• Rollos und Jalousetten • Fliegengitter
Markisen
Öffnen,
kippen,
schließen, ggf. einstellen und ölen – und
Moderne
Glas und
Edelstahl
schon sindBauelemente
Fenster undaus
Balkontür
wieder
ok.
Info und Beratung selbstverständlich kostenlos
Fenster • Haustüren • Sicherheitsbeschläge • Vordächer
Markisen • Rollos und Jalousetten • Fliegengitter
Moderne Bauelemente aus Glas und Edelstahl
Info und Beratung selbstverständlich kostenlos
6
SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH • NOVEMBER 2014
NEU in ALLERSBERG
Auto-Rupp GmbH
Freystädter Str. 52
90584 Allersberg
Telefon 09176 77 70
Fax 09176 57 96
auto-rupp-gmbh@t-online.de
Seit 50 Jahren begleiten uns die drei Attribute, die die Marke
Volkswagen verkörpern. Gemeinsam kümmern wir uns darum,
dass Sie auf allen Straßen sorgenfrei mobil sind. Und auch in
den nächsten Jahren stehen Ihre Wünsche in unserem Autohaus
im Mittelpunkt. Entdecken Sie bei uns die neuen Modelle und
aktuellen Dienstleistungen, denn als verlässlicher Partner an
Ihrer Seite machen wir die Markenwerte erlebbar. Aber überzeugen Sie sich am besten selbst.
Seit 1961
ein
in Wen d el St
fü r Sie da!
Ihr Volkswagen Partner Auto-Langhans GmbH
/ 76
72, www.autohaus-langhans.de
Sperbersloher Straße 26–28,
26–28, 90530
90530Wendelstein,
Wendelstein,Telefon
telefon09129
09129
/ 909
93-0, www.auto-langhans.de
www.freds-autozubehoer.de
Starterbatterie 60 Ah, 3 Jahre Garantie
€ 69,-
• Öl- und Gasheizungen
• Gas-Wasserinstallation
• Wartungs- und Störungsdienst
• Bad-Sanierung
Haberecker Heizungsbau
GmbH + Co. KG
Bergstraße 1
90530 Wendelstein
Tel. 0 91 29/87 73
Fax 0 91 29/77 43
info@haberecker-heizungsbau.de
www.haberecker-heizungsbau.de
NOVEMBER 2014 • SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH
7
Fünf Jahrzehnte im
Dienste der
Abwasserreinigung
Jubiläum beim Zweckverband zur Abwasserbeseitigung im unteren Schwarzachtal Vorzeige-Kläranlage
Der Zweckverband zur Abwasserbeseitigung im unteren Schwarzachtal besteht seit 50 Jahren. Bei einer Feierstunde erinnerte der
Verbandsvorsitzende und Wendelsteins Bürgermeister Werner Langhans an die Anfänge und zeigte die positive Entwicklung des Abwasserzweckverbandes, dem der Markt Wendelstein, der Markt Schwanstetten und die Stadt Nürnberg angehören, auf.
Die moderne und effiziente Kläranlage bei Kleinschwarzenlohe hat eine
Kapazität von 40.000 Einwohnerwerten. Jährlich werden rund vier Millionen
Kubikmeter Abwasser gereinigt. An normalen Tagen durchlaufen 8.500 Kubikmeter Abwasser die Kläranlage. Bei Regen kann sich die Abwassermenge auf
26.000 Kubikmeter erhöhen.
Gründerväter leisteten Pionierarbeit
1964, als in vielen Kommunen die geregelte Abwasserentsorgung noch ein
Fremdwort war, ergriffen die damaligen Gemeinden Wendelstein, Großschwarzenlohe, Kleinschwarzenlohe, Leerstetten und Kornburg, die Initiative
und gründeten den Abwasserzweckverband. Zum Vorsitzenden wurde der
damalige Wendelsteiner Bürgermeister Hans Seufert gewählt. Werner Thurner
wurde zum Geschäftsleiter des Zweckverbandes bestellt. 1970 begannen die
Bauarbeiten für die Kläranlage bei Kleinschwarzenlohe. Die Kläranlage als
Herzstück des Zweckverbandes ging 1972 mit einer Ausbaugröße von 36.000
Einwohnerwerten in Betrieb.
Rege Bauinvestitionen
Die Folgejahre waren von weiteren regen Bautätigkeiten, wie dem Bau
verschiedener Abwassersammler und Regenüberlaufbecken mit Stauraumkanälen geprägt. Mit der Gemeindegebietsreform 1978 kam die ehemals
selbständige Gemeinde Röthenbach/St.W. zum Abwasserzweckverband.
Wolfgang Kelsch wurde 1984 zum Bürgermeister des Marktes Wendelstein
und 1985 zum Vorsitzenden des Abwasserzweckverbandes gewählt. Das
Verbandsgebiet konnte 1988 durch den Anschluss der Schwanstettener
Ortsteile Schwand und Mittelhembach sowie 1994 durch den Ortsteil Furth
erweitert werden.
Bei der Jubiläumsveranstaltung „50 Jahre Abwasserzweckverband“ dankten die
Vorsitzenden Werner Langhans (Fünfter von links) und Robert Pfann (Dritter von links)
sowie Geschäftsleiter Harald Jakob (Vierter von links) ehemaligen Verbandsräten und
Mitarbeitern, die viele Jahre die Geschicke des Verbandes mitgeprägt hatten.
Ausbau auf 40.000 Einwohnerwerte
Eine weitere große Investition war 1990 bis 1995 die Erweiterung der Kläranlage auf 40.000 Einwohnerwerte. Der Schwanstettener Ortsteil Harm wurde
1998 an die Verbandskläranlage angebunden. In den Jahren 2003 bis 2004
baute man die Gasbehälter. Das aus dem Klärschlamm gewonnene Gas ist
der Energielieferant für das eigene Blockheizkraftwerk. Im Mai 2004 übernahm Harald Jakob die Geschäftsleitung von Werner Thurner.
Hochmoderne und effiziente Anlage
Die Bautätigkeiten gingen 2007 bis 2009 mit dem Neubau des Regenüberlaufbeckens Kleinschwarzenlohe weiter. 2008 wurde der Wendelsteiner
Ortsteil Neuses an die Kläranlage angeschlossen. Nach dessen Wahl zum
Bürgermeister des Marktes Wendelstein im Mai 2008 wurde Werner Langhans auch zum Vorsitzenden des Abwasserzweckverbandes gewählt. Die
Erweiterung des Betriebsgebäudes stand in den Jahren 2011 bis 2013 auf
der Bau-Agenda. Derzeit wird auf dem Gelände der Kläranlage eine Klärschlammentwässerung errichtet, skizzierte Vorsitzender Werner Langhans die
Entwicklung des Zweckverbandes.
50 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit
Der Verbandsvorsitzende zollte den Gründervätern des Zweckverbandes
hohen Respekt für die kluge Entscheidung. Die Zusammenarbeit der
Kommunen im Abwasser-Zweckverband ist vorbildlich. „Wir nehmen die
Aufgabe, mit der Abwasserreinigung einen Beitrag zum schonenden Umgang
mit den natürlichen Ressourcen zu leisten, sehr ernst“, dankte Werner Langhans den Verbandsräten der vergangenen 50 Jahre für die Entscheidungsfreude, „die eine derartige positive Entwicklung möglich machte“. In Fachkreisen gilt der Kläranlage bei Kleinschwarzenlohe als Musteranlage. „Damit
die Einrichtungen des Zweckverbandes jeden Tag rund laufen sind Menschen
notwendig, die ihre Aufgabe engagiert und verantwortungsbewusst wahrnehmen“, bedankte sich Verbandsvorsitzender Langhans bei seinen Mitarbeitern in der Kläranlage und in der Verwaltung.
Zum 50-jährigen Jubiläum des Abwasserzweckverbandes wurde
eine informative Broschüre aufgelegt. Diese ist unter anderem in
den Rathäusern erhältlich.
Besuchen Sie
unsere NEUE
Ausstellung!
Wir freuen uns auf Sie!
Wicklein Fenstermacher GmbH · Nibelungenstr. 15 · 90530 Röthenbach/St.W.
Tel. 0 91 29 / 407-0 · Infos & Öffnungszeiten auf www.wicklein.com
8
SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH • NOVEMBER 2014
Konzept
Corporate Design
Logo
Bildwelten
Farben
Typografie
GrafiK
MitteilunGsblätter
DrucK
webDesiGn
Sprechen Sie mi t unS!
Marktstraße 10
90530 Wendelstein
www.seifert-medien.de
info@seifert-medien.de
Tel. 0 91 29 – 74 44
Jahreshauptversammlung der Kreisgruppe des Bund Naturschutz mit dem
Jubiläum 30 Jahre Ortsgruppe Wendelstein
Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Kreisgruppe des Bund
Naturschutz mit dem Jubiläum 30 Jahre Ortsgruppe Wendelstein fand
in Wendelstein statt. Dabei erhielten Anita und Karl-Heinz Gerstner
vom Arche-Biohof aus Eysölden den Distelfink 2014. Die Goldene
Verbandsnadel wurde an Karl-Heinz Donth aus Roth verliehen, die
Silberne Verbandsnadel erhielt Erwin Galsterer aus Schwabach.
Knapp 60 Mitglieder und Ehrengäste konnte Kreisvorsitzender
Michael Stöhr im Sportpark Restaurant des FV Wendelstein begrüßen.
Renate´s
Frisierstube
Inh. Renate Römer-Rögner
Pure Lust auf Farbe &
Trendfrisuren
Vereinbaren Sie einen Termin
– unser Team wird Sie gerne beraten.
Allerheiligenweg 36a
90530 Wendelstein
Wir freuen uns
auf Ihren Besuch.
Tel. 0 91 29 / 45 32
www.renates-frisierstube.de
Unter andern überbrachte Klaus Vogel, 2. Bürgermeister des Marktes Wendelstein die Glückwünsche es 1. Bürgermeisters Werner Langhans und betonte,
dass es seiner Meinung nach beim Naturschutz um nichts weniger „Sein oder
Nichtsein“ gehe. Robert Pfann, 1. Bürgermeister von Schwanstetten, überbrachte, ebenso wie Thomas Puschner von der Wendelsteiner CSU Fraktion,
ein Geburtstagsgeschenk für die Ortsgruppe. Glückwünsche überbrachten
auch Hans Raithel, 2. Bürgermeister von Roth, Hermann Kratzer, 2. Bürgermeister aus Greding, Ulla Dietzel, 2. Bürgermeisterin aus Hilpoltstein und
Ursula Klobe, 2. Bürgermeisterin aus Thalmässing. Hartmut Seibold, 2. Vorsitzender des Energiebündels Roth-Schwabach, war dankbar dafür, dass der BN
Geburtshilfe beim Energiebündel geleistet habe und sich weiter so vorbildlich
engagiere. Forstdirektor Harald Gebhardt vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, führte aus, dass die Waldentwicklung hin zu stabilen
Mischwäldern bei Privatwaldbesitzern bei der Forstverwaltung eine wichtige
Aufgabe darstelle. Boris Czerwenka, Kreisvorstand von B´90/Die Grünen erinnerte daran, dass die Natur eine Lobby braucht und dass der BN hier hervorragende Arbeit macht. Max Netter, Kreisrat der FDP war sich sicher, dass man
die Natur hegen und pflegen muss, wenn die Gattung Mensch überleben will.
Gü
t
ns
ig
g
An
e
e
t
bo
e
Motorsägen
Kehrmaschinen
Rangaustraße 27 • Kleinschwarzenlohe • 90530 Wendelstein
HOTLINE 0 91 29 / 47 17 • Fax 0 91 29 / 2 66 33
Mit uns können
Sie rechnen!
Am Weiher 9 | 92342 Freystadt / Mörsdorf
Telefon: 09179. 9494 -0 | www.gruber-die-badgestalter.de
10
SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH • NOVEMBER 2014
Ein Höhepunkt des Abends war die Verleihung des Distelfink 2014 an das
Ehepaar Anita und Karl-Heinz Gerstner vom Bioland-Archehof aus Eysölden.
Sie betreiben seit 3 Jahrzehnten einen Bauernhof und erhielten von 2
Jahren die Ernennung zum Archehof. Als Mitglied in der Gesellschaft zur
Erhaltung gefährdeter Haustierrasen (GEH) haben sie sich dem Erhalt dieser
seltenen Haustierrasen verschrieben. Insgesamt gibt es bei den Gerstners
gut 200 Schafe und 50 Ziegen, darunter Krainer und Alpines Steinschaf,
Brillenschaf, Karakulschaf, Zackelschaf, Pfauenziege, und Schwarzhalsziege.
Auch mehrere Vertreter alter Geflügelrassen tummeln sich auf dem Hof:
Bronzeputen, Emdender Gänse, Bayerische Landgänse, Orpingtonenten
und Pommernenten, um nur einige zu nennen. Mit den Schafen und Ziegen
betreibt die Familie Gerstner Landschaftspflege auf Flächen, die maschinell
oder wirtschaftlich nicht nutzbar sind. Filzprodukte, Felle und Wolle sowie
Lamm- und Ziegenfleisch werden vermarktet.
Die Goldene Verbandsnadel erhält
in diesem Jahr Karl-Heinz Donth aus
Roth für seine Naturschutzaktivitäten seit knapp 40 Jahren innerhalb
und außerhalb des Bund Naturschutz. So war er Gründungsmitglied
und erster Vorsitzender der BN-Ortsgruppe Roth im Jahre 1983 und ist
seit Beginn der Naturschutzwacht
des Landkreises dabei. Für das jahrelange Engagement unter anderem
bei der jährlichen Amphibienaktion
oder als Biotopbeauftragter der
Kreisgruppe dankte ihm der Rother
Ortsvorsitzende Richard Radle.
Die Silberne Verbandnadel geht
in diesem Jahr an Erwin Galsterer
aus Schwabach, der vor 30 Jahren
die Ortsgruppe Wendelstein mit
gegründet hat und sich gegen die
damals geplante Verlagerung des
Nürnberger Rangierbahnhofs in den
Reichswald engagierte. Der heutige
BN-Ortsvorsitzende Stefan Pieger
dankte ihm für seinen Einsatz herzlich.
Schutz des Nürnberger Reichswaldes vor weiteren Eingriffen. „Sie können
sich sicher sein, wir werden weiter unsere Finger in Wunden legen, wo immer
es nötig ist“, so Stefan Pieger zum Abschluss seines Berichtes.
Ortsgruppenstammtisch am Dienstag 11. Nov., 19:30 Goldenes Herz und
am Samstag den 15. 11. ab 13 Uhr. Die BN Kindergruppe trifft sich wieder
am Freitag den 14. Nov. Näheres bei der Ortsgruppe oder im Internet
unter http://www.roth.bund-naturschutz.de/ortsgruppen/og-wendelstein.html
Unser Angebot:
Die C- und E-Klasse mit 8 Rädern.
Sichern Sie sich einen Jungen Stern inklusive Sommer- oder Winterrädern.
• Bis 30.11.2014 erhalten Sie beim Kauf einer gebrauchten C- oder E-Klasse1
einen Satz Winter- oder Sommerräder gratis dazu.
• 24 Monate Fahrzeuggarantie, 12 Monate Mobilitätsgarantie, garantierte
Kilometerlaufleistung und viele weitere Junge Sterne Vorteile2
Zum Jubiläum 30 Jahre Ortsgruppe
Wendelstein erinnerte Erwin
Galsterer an die Anfangsjahre des
Naturschutzes im Ort. „Völlig überraschend“, wie er sagte, sei er 1984
gleich zum 1. Vorsitzenden bei der
Gründungsversammlung gewählt
worden. Wichtige Themen damals
waren das Waldsterben, dessen
dramatische Auswirkungen die
Ortsgruppe mit einer Exkursion in
die damalige Tschechoslowakei mit
eigenen Augen besichtigen konnte.
Weiter gab es Pflanzaktionen,
Unterschriftensammlungen und
vieles mehr.
Die geplante Erweiterung des
Gewerbegebietes Nürnberg-FeuchtWendelstein, die die Gemeinde
Feucht vorantreibt, war sein aktiver
Einstieg in den Bund Naturschutz,
erzählte Stefan Pieger, der derzeitige
Ortsvorsitzende des BN in Wendelstein. Bei einer von ihm initiierten
Mitgliederversammlung wurde vor
sechs Jahren ein neuer Vorstand
gewählt, der bis heute sehr aktiv
ist. Kernthema ist nach wie vor der
1
2
Gültig für C- und E-Klasse Limousine und T-Modell für ausgewählte Modelle.
Die Garantiebedingungen finden Sie unter www.mercedes-benz.de/jungesterne.
Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart
Partner vor Ort: Autohaus Löhlein
Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung
In der Lach 76 · 90530 Wendelstein
E-Mail: fvdh@autohaus-loehlein.de · Tel.: 09129-4055-0 · Fax: 09129-4055135
NOVEMBER 2014 • SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH
11
„Gesund beginnt im Mund“
Aktionstag für mehr Zahn- und Mundgesundheit
am Gymnasium Wendelstein
Im Rahmen der diesjährigen Woche der Zahngesundheit bescherten zwei Wendelsteiner
Zahnarztpraxen den jungen Gymnasiasten ein
Zahnpflegeprogramm der besonderen Art.
Unter der Devise „Gesund beginnt im Mund“
werden seit 1991 deutschlandweit verschiedene
Aktionen rund um das Thema Zahngesundheit in
Kommunen und Einrichtungen der öffentlichen
Hand durchgeführt. Das diesjährige Veranstaltungsmotto lautete „Gesund beginnt im Mund
- ein Herz für Zähne!“ und führte den Für- und
Vorsorgegedanken somit schon im Titel. Es setzt
den letztjährigen Slogan, „Zähneputzen macht
Schule“, fort und weist darauf hin, dass in Sachen
Zahngesundheit schon einiges erreicht ist, dass es
diesen Erfolg aber nun auch dauerhaft zu sichern
gilt. Denn letztlich gilt für jeden: Zähne benötigen
Zuwendung, wenn sie gesund bleiben sollen.
Wie diese wichtige Art der Zuwendung im Idealfall aussehen sollte, wurde den Schülerinnen und
Schülern am Gymnasium Wendelstein im Rahmen
eines jeweils 90-minütigen Stationenlernens
eindrucksvoll demonstriert. Im Zentrum standen
12
dabei Aspekte der Vorsorge, der Therapie aber
auch viele praxisnahe Tipps zur Aufrechterhaltung
der Zahngesundheit.
Die Verzahnung von Gruppen- und Individualprophylaxe fand in der Aula des Gymnasiums in
konzentrierter und interessierter Atmosphäre statt.
Für viel willkommene „Praxisnähe“ im wahrsten
Sinne des Wortes sorgten dabei die Zahnärzte und
Mitarbeiter/innen der beiden Wendelsteiner Zahnarztpraxen Dres Wendler und Dr. Nebrich/Dr. Zeiler,
die die Jugendlichen durch die verschiedenen
Stationen des „Zahn-Parcours“ begleiteten. Diese
waren beispielsweise mit Titeln wie „Der Zahn“,
„Pflegepower“ oder „Die Zahnspange“ versehen
und hielten umfangreiches Anschauungs- und
Erprobungsmaterial bereit.
An den Gruppentischen wurde eifrig diskutiert
und gearbeitet und die Jugendlichen erhielten
von den Zahnexperten Antworten auf alle Fragen
rund um die Zahnpflege, wie beispielsweise die
gleich mehrfach gestellte: „Wie oft erneuert man
eigentlich seine Zahnbürste?“ Mit Hilfe einer
bereitgestellten Küchenwaage konnte sogar
ermittelt werden, wie viel Druck denn nun für ein
SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH • NOVEMBER 2014
ideales Pflegeergebnis tatsächlich bei der täglichen Mundhygiene auf die Zahnbürste ausgeübt
werden sollte.
Um die Erkenntnisse des ZahngesundheitsVormittags auch längerfristig im Gedächtnis zu
verankern, gab es für alle Teilnehmer ein Zahnpflegeset, ein „Zahn-ABC“ sowie diverse praktische
Give-aways rund um das Thema Zahngesundheit
zum Mitnehmen.
Der erste Aktionstag zur Zahngesundheit am
Gymnasium Wendelstein hat auf jeden Fall
Aufmerksamkeit für die große Bedeutung von
Zahnhygiene und Mundgesundheit geschaffen.
So mancher Schaden an Zähnen und Kiefer sollte
nun bereits im Vorfeld vermieden werden können
und die sympathische Art der Vermittlung durch
die engagierten und auskunftsbereiten Wendelsteiner „Praxis“-Profis hat sicherlich viel dazu
beigetragen, ein Bewusstsein und „ein Herz für
Zähne“ zu schaffen.
Text: Mirjam Müller,
Fotos: Jürgen Seifert
VEREINE informieren
1.FC Schwand
Veranstaltungskalender
• Sonntag, 30.11.2014
Beginn 16.00 Uhr
Kinderweihnacht 1. FC Schwand
Parkplatz Sportheim
Eintritt frei
• Samstag, 27.12.2014
Einlass 18.00 Uhr
Beginn 19.00 Uhr
Theateraufführung 1. FC Schwand,
„Fußballabteilung“ im Sportheim
Kartentelefon: 09170 / 24 50, H. König
• Sonntag, 28.12.2014
Einlass 15.00 Uhr
Beginn 16.00 Uhr
Theateraufführung 1. FC Schwand
„Fußballabteilung“ im Sportheim
Kartentelefon: 09170 / 24 50, H. König
• Mittwoch,31.12.2014
Einlass 21.00 Uhr
Beginn 22.00 Uhr
Silvesterfete mit Tanz und LiveMusik für alle die gemeinsam ins
neue Jahr feiern wollen
Info bei Andrea Hartmann
Tel. 09170 / 16 00
• Samstag, 17.01.2015
Einlass 19.00 Uhr
Beginn 20.00 Uhr
Hausball 1. FC Schwand
Kartenvorverkauf: Sportgaststätte
Andrea Hartmann, Tel. 09170 /16 00
• Samstag, 03.01.2015
Einlass 18.00 Uhr
Beginn 19.00 Uhr
Theateraufführung 1. FC Schwand
„Fußballabteilung“ im Sportheim
Kartentelefon: 09170 / 24 50, H. König
• Sonntag, 04.01.2015
Einlass 15.00 Uhr
Beginn 16.00 Uhr
Theateraufführung 1. FC Schwand
„Fußballabteilung“ im Sportheim
Kartentelefon: 09170 / 24 50, H. König
• Samstag, 07.02.2015
Einlass 13.00 Uhr
Beginn 13.30 Uhr
Kinderfasching des 1. FC Schwand
mit Spiel und Spaß, im Sportheim
• Samstag,
14.03.2015
„Alice im Zauberland“ Aufführung - Ballettkinder
1. FC Schwand & SV Leerstetten,
Gudrun Hoh
Gemeindehalle Schwanstetten
• Sonntag, 29.11.2015
Beginn 16.00 Uhr
Kinderweihnacht 1. FC Schwand
Parkplatz Sportheim
Eintritt frei
• Sonntag, 15.03.2015
Einlass 13.30 Uhr
Beginn 14.00 Uhr
Seniorennachmittag des 1. FC
Schwand mit bunten Programm
Eintritt frei, Moderation Frau Strehler
ÖFFNUNGSZEITEN
Mo, Mi, Do
17.00 - 20.00 Uhr
Sa
9.30 Uhr - 13.00 Uhr
Johann-Höllfritsch-Str. 6
Wendelstein
09129/53 59
0179/9 13 78 09
info@ski-service.de
www.ski-service.de
Rauchklub/Sängerriege
Großschwarzenlohe
Liederkranz Rednitzhembach
Liederkranz 1860 Wendelstein
Männerchor PenzendorfSchwarzach
Sängerkreis Kornburg 1901
Patchwork Singers
Liedertafel 1862 Schwand
Sängerfreunde Leerstetten
Einigkeit 1907 Röthenbach
WINTERSTART
AB NOVEMBER BEI UNS IM SHOP
Top Skiverleih und starke Marken!
Testen Sie jetzt die neuen Modelle
der Saison 2014/2015!
Liedertafel 1911 Schaftnach
Ein Jubiläumskonzert mit 10 Chören
Sonntag 9. November 2014
Gemeindehalle Schwanstetten, Rathausplatz 2
Beginn 14:30 Uhr
Eintritt 3,00 Euro
Einlass 14:00 Uhr
NOVEMBER 2014 • SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH
13
1.FC Schwand
Gaudi-Olympiade
Zum zweiten Mal in seiner Vereinsgeschichte lud der
1. FC Schwand die Öffentlichkeit zur sportlichen Gaudi-Olympiade
in die Gemeindehalle von Schwanstetten ein.
Die Vereinsjugendleiterin Andrea Wiedemann und die Leiterin der Turnabteilung Ulrike Papenfuß organisierten mit großer Unterstützung durch die
Vorstandschaft des 1. FC Schwand dieses Olympiade, bei der vor allem der
Spaß an Sport und Spiel im Vordergrund stand. Ulrike Papenfuß eröffnete den
sportlichen Nachmittag und Bürgermeister Robert Pfann bedankte sich mit
seinen Grußworten beim 1. FC Schwand und lobte besonders dessen gute
Jugendarbeit.
Jede Abteilung des Sportvereins beteiligte sich mit mindestens einer Station
an diesem Sportnachmittag. Eingeladen waren sowohl Kinder, Jugendliche
als auch Erwachsene. Alle, die an der Gaudi-Olympiade teilnahmen, erhielten
jeweils einen Laufzettel.
Die Ideen, welche die Abteilungen sich jeweils für ihre Stationen ausgedacht
hatten, zeichneten sich durch viel Fantasie und Einfallsreichtum aus. Die
Leichtathletikabteilung ließ die Teilnehmer im Liegen auf Dosen werfen. Die
Tischtennisabteilung lud zu einem Spiel ein, bei dem nacheinander fünf Tischtennisbälle auf dem Schläger balancierend von einer Seite auf die andere
Seite einer Tischtennisplatte transportiert werden musste. Auf dieser anderen
Seite angekommen, musste die Bälle in einem Korb abgelegt werden. An der
Station der Handballabteilung galt es, einen Handball gezielt durch einen an
einem Handballtor befestigten Reifen zu werfen. Nebenan war die Station
der Fußballabteilung. Dort fand ein so genanntes Dreibein-Torwandschießen
statt. Die Füße von zwei Teilnehmern wurden zusammengebunden und so
mussten sie vereint versuchen, einen Fußball in ein Tor zu schießen. Dies hört
sich einfacher an, als es in Wirklichkeit ist. Sehr einfallsreich war auch der
Beitrag der Turnabteilung. Dort gab es einen Gummistiefel-Weitwurf. Dort
mussten sich die Mitspieler einen zu großen Gummistiefel anziehen und
diesen anschließend mit dem Bein möglichst weit weg schleudern. Außerdem
beteiligte sich die Turnabteilung mit „Gummitwist“ an der Gaudi-Olympiade.
Hierbei handelte es sich um sportliche Betätigung, die an das altbekannte
Schulhof-Gummiseilspringen angelehnt war. An der Station der Rock ‚n’
Roll-Abteilung des 1. FC Schwand waren die Teilnehmer zum Bockspringen
eingeladen. Die Station der Tennisabteilung bestand aus einem Spielfeld, das
dem Kleinfeldtennis nachempfunden war. Dort mussten die Mitspieler einen
Ball über das Netz möglichst oft hin und her schlagen.
Für die erfolgreichsten Teilnehmer des Nachmittags gab es als Preise
Gutscheine für die Sportgaststätte des 1. FC Schwand, für das BowlingCenter „Strike“ und für das Kinderspielparadies „Megaplay“.
Ein weiterer sportlicher Höhepunkt der Gaudi-Olympiade war ein Basketball-Turnier. Auch hier stand die Gaudi im Vordergrund. Insgesamt traten
drei Teams an. Sie bestanden aus Persönlichkeiten aus dem 1. FC Schwand
und anderer Sportvereine. Auch wirkten unter anderem Marktgemeinderäte
und Bürgermeister Robert Pfann in den Mannschaften mit. Schiedsrichter
war der Leiter der Leichtathletikabteilung des 1. FC Schwand Werner
Schönauer. Darüber hinaus konnte der 1. FC Schwand als Kommentatoren
den Präsidenten des Schwander Carnevals-Clubs Stefan Klafke und seinen
Vize-Präsidenten Ralf Rieger gewinnen, die mit lustigen Wortbeiträgen
die drei Spiele bereicherten. Da jede der Basketball-Mannschaften je ein
Spiel gewann, waren sie schließlich alle Turniersieger und erhielten bei der
anschließenden Siegerehrung Medaillen.
Zwischen den Spielen bekamen die Gäste Darbietungen der Mädchengruppen „Crazy Catkins“ sowie „Poi and Dance“ zu sehen. Außerdem
zeigten junge Sportler aus der Esdo-Gruppe des 1. FC Schwand in einer
Spielpause Kostproben ihres Könnens. Esdo ist eine Selbstverteidigungssportart, die auf europäische Körpergrößen und Reichweiten ausgerichtet
ist. Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. So verkaufte die
Vorstandschaft unter anderem gespendete Kuchen. Der Erlös ist für die
Jugendarbeit des 1. FC Schwand bestimmt.
Andreas Hahn
14
SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH • NOVEMBER 2014
Angebote gültig vom 10.11.14 - 15.11.14
Nah - frisch - regional
Für den Genießer
Juventa
Brie Montsurs
Cuvèe Rot
französischer Weichkäse
aromatisch im Geschmack
Min. 48 % Fett i.Tr.
100g
passend dazu:
2,09 €
trockener Rotwein aus Franken
Bei einer Trinktemperatur von 10°C - 12°C
der kulinarische Begleiter
zum Brie Montsurs
0,75 l
Aufgepasst:
Schnell`s
Am 11.11. ist Martinstag
Kürbiskerne
Der Pelzmärtel hat auch etwas für
unsere braven Kunden da gelassen.
5,89 €
ob gebrannt, mit Schokolade überzogen,
scharf geröstet oder einfach nur naturell sind
die Kürbiskerne immer eine leckere Knabberei.
100 g - 200 g ab
2,50 €
Pyraser
Unsere Sonderaktion im November:
Mineralwasser

Das natriumarme Wasser wird aus einem
105 Meter tiefen Brunnen
in Pyras gewonnen.
je Kasten

Backwaren
Salate
Käse

Wurst

4,60 €
zzgl. Pfand
NOVEMBER 2014 • SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH
15
Angebote gültig vom 17.11.14 - 22.11.14
Nah - frisch - regional
Aus unserer Bio- Käsetheke
Knäblein`s
Vollmilchstange
Wurstdosen
Österreicher Schnittkäse
45 % Fett i.Tr.
junger Familienkäse
Laktosefrei

Bratwurstgehäck

Leberwurst

Stadtwurst

Schweinefleisch
200 g
100 g
2,10 €
Klosterfrau
Nusselt`s
Ricola Böxli
Moritzberger

Kräuter Original
dunkel gebackenes Landbrot

Zitronenmelisse

Sanddorn
80 % Roggen / 20 % Wizen

Holunder
je 75 g
1,49 €
1 kg
2,60 €
Unser Tipp:
Zwingel
Müsli Grundmischung
Naturjoghurt
von der Mühle Neuses
100 % Naturjoghurt, cremig gerührt und
mild im Geschmack
Mit Hafer-, Weizen,- Roggen,- und Dinkelflocken
500 g
16
1,59 €
passend dazu:
1,79 €
SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH • NOVEMBER 2014
3,8 % Fett im Milchanteil
500 g
1,20 €
Angebote gültig vom 24.11.14 - 29.11.14
Nah - frisch - regional
Knäblein‘s
Milka
Aufschnitt
Schokoladentafeln
Zur Abwechslung einmal
Portioniert in ca. 240 - 250 g
„Würsten“
verschiedene Sorten
100g
1,39 €
je
0,89 €
Advocaat
Aus unserer Bio- Käsetheke
Eierlikör
Frankendammer
0,7 l
Milder, leicht nussiger Familienkäse aus dem Frankenland
14 % Alkohol
je
2,79 €
Diese Woche im Angebot:
Gemüsesalate
ständig wechselnde Salate aus
Moni`s Schmankerlecke
100 g
0,39 €
100 g
1,69 €
Altmühltaler
Nudelvariationen

Casarecce

Makkaroni

Spaghetti u.v.m
je
2,09 €
NOVEMBER 2014 • SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH
17
Angebote gültig vom 01.12.14 - 06.12.14
Nah - frisch - regional
Für den Sonntagsbraten
Knäblein`s
Fränkischer Kloßteig
Frischer Schweinebraten
von Henglein. Aus frischen
Liefertage Dienstag und Freitag, frisch von
unserem Metzger.
passend dazu:
Kartoffeln hergestellt
halb & halb
je
2,09 €
Frankenholunder
Die „Kleine“ 0,2 l Flasche eignet sich hervorragend zum verschenken oder auch
zum selber genießen
12,90 €
2,30 €
Nikolaus
in den Dorfladen.
Außerdem erwarten Sie eine Punsch,und Lebkuchenverkostung!
Aus unserer Bio- Käsetheke
Vom Milchbauern
Brie Suisse
Maueröder`s Eis
Schweizer Weichkäse mit mild,cremigem Teig
Unser beliebtes Eis - jetzt auch in den
Wintersorten Zimt, Winterapfel, Glühwein und Lebkuchen
min. 45 % Fett i.Tr.
18
1 kg
Am Samstag, den 06.12. kommt der
Holundersecco
je
Bitte vorbestellen!
100 g
1,79 €
SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH • NOVEMBER 2014
500 ml
3,79 €
Sängerfreunde Leerstetten
Zwei Konzerte
am Wochenende
Unter dem Thema: Die Welt der Musik - eine
musikalische Chorreise - veranstalten am
Samstag, den 8.11., um 19.00 Uhr die Sängerfreunde Leerstetten in der Gemeindehalle
Schwanstetten ihr Herbstkonzert. Der Chor,
Solisten und erstmalig der Posaunenchor Leerstetten treten mit Musik aus verschiedenen Stilrichtungen auf. Die Chorleiterin Ruth Bäz hat ein
tolles Programm für Junge und Junggebliebene
zusammengestellt. Der Eintritt beträgt 10,00 €.
Am Sonntag, den 9.11., findet um 14.30 Uhr das Jubiläumskonzert 90. Jahre
Sängergruppe Wendelstein ebenfalls in der Gemeindehalle statt. Zehn Chöre
stellen sich musikalisch vor. Der Eintritt beträgt 3,00 EUR. Die Programmkarte
vom Herbstkonzert der Sängerfreunde am Vortag berechtigt zum freien Eintritt.
SÄNGERFREUNDE LEERSTETTEN
DIE WELT DER MUSIK
Sängerfreunde Leerstetten
Heidi Wittmann
Leerstetter 4-Xang
Gabi Gegner
Waltraud Hertel
Karl Gstaltmeyr
Peter Schauer
Margit Zessin
Evi Dill
Giulia Hirschmann
Posaunenchor
Leerstetten
Ruth Bäz
EINE MUSIKALISCHE CHORREISE
Samstag, den 8. November 2014
Gemeindehalle Schwanstetten
Beginn 19:00 Uhr
Eintritt 10,00 €uro
Die Karten für beide Veranstaltungen sind im Vorverkauf erhältlich im Gasthaus
Wellenhöfer, Leerstetten, Hauptstr. 21., im Dorfladen „Unser Markt“, Leerstetten,
Ringstr.22, in der Buchhandlung Am Sägerhof, Schwand, Alte Str. 11, und unmittelbar vor Konzertbeginn in der Halle.
Arbeiterwohlfahrt
Ortsverein Schwanstetten
Veranstaltungsvorschau
Wanderungen
Der AWO Ortsverein Schwanstetten
führt jeden Donnerstag in geraden
Kalenderwochen eine ca. 2 ½-stündige Wanderung durch. Das Ziel der
Wanderung wird jeweils am „Treffpunkt Wasserturm“ bekanntgegeben.
Für November also am 13. und 27.
November, jeweils 13.00 Uhr.
Wir bilden Fahrgemeinschaften. Gäste
sind willkommen.
Badefahrt ins Thermalbad
Bad Gögging
am Freitag, 07. November 2014,
um 9.00 Uhr Abfahrt in Leerstetten,
Haltestelle Brunnenstraße, Abfahrt
in Schwand um 9.05 Uhr, Haltestelle
Kath. Kirche. Anmeldung bei AWO KV
Roth-Schwabach, Frau Weckerlein,
Tel. 09122 / 93 41-142.
AWO-Treff
Wir laden alle, die Zeit und Lust
haben, recht herzlich ein zum AWOTreff am Mittwoch, 19. November
2014, Beginn 14.00 Uhr, im Wellenhöfersaal, Leerstetten. Bei Kaffee und
Kuchen wollen wir einen geselligen
Nachmittag verbringen.
Gäste sind willkommen.
Einlass 18:00 Uhr
Mit ihrer Eintrittskarte haben Sie freien Eintritt zum
Jubiläumskonzert der Sängergruppe Wendelstein am Sonntag,
den 9. November um 14:30 Uhr ebenfalls in der Gemeindehalle
NOVEMBER 2014 • SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH
19
SVL-Skigymnastik
am Rofan
Die SVL-Skigymnastik führte die diesjährige
Herbstwanderung im Rofan-Gebirge durch.
36 Mann, darunter Kinder und einige Noch-Berufstätige,
erlebten ein traumhaftes, sonniges Herbstwochenende
vom 17. bis 19. Oktober 2014.
Unser Quartier war beim Ascherwirt in Brandenberg
über Kramsach/Tirol gelegen.
Gleich bei unserer Ankunft am Freitag gingen wir auf
dem Hochplateau in etwa 900 m Höhe spazieren.
Tags darauf fuhren wir mit dem Bus runter nach
Kramsach und von dort hoch mit der Sonnwendjochbahn zum Rosskogel auf knapp 2000 m Höhe. Die
gemütliche Seilbahn benötigte 35 Minuten, war aber mit der Kurtaxe gratis.
Fast fünf Stunden wanderten wir unterhalb der Rofanspitze, wobei wir stets
ein phantastisches Panorama hatten. Man sah das Inntal, Kufstein, die Tauern
mit Großglockner, Venediger, Tuxer Gletscher und Stubai.
Am Sonntag wanderten wir etwa 3,5 km in der Tiefenbachklamm und
kehrten dort am Ende in einer urigen Gastwirtschaft ein.
Hans und Ingrid Schmitt hatten wiederum trefflich organisiert, was wir sehr
dankbar honorierten.
Willy Eckert
Liedertafel 1862 Schwand e.V.
Volksliedersingen
und Konzert 2014
Das Volksliedersingen der Liedertafel Schwand am Sonntag, den 28.
September in der Halle des SV Schwand war wieder ein voller Erfolg.
Bereits zum 3. Mal und schon fast als gute Tradition konnten wir
diese schöne Veranstaltung durchführen. Trotz des schönen Herbstwetters war die Halle fast voll besetzt.
IETEN ung,
B
R
I
W
usbild
sta
che Er
ldung
Badstraße 88
berufli
eiterbi
W
e
h
c
i
fl
n
u
r
be
92318 Neumarkt
keite
öglich
M
e
i
d
und
Telefon: 09181 / 473-0
werb
zum Er
r
e
d
n
www.stmarien.com
führe
se.
weiter
s
ü
l
h
c
bs
info@stmarien.com
cher A
schulis
Berufliche Schulen Haus St. Marien
Berufsfachschulen für
Ernährung und Versorgung,
Kinderpflege, Sozialpflege, Altenpflege
Fachakademie für Ernährungsund Versorgungsmanagement
20
Die musikalische Begleitung von Ursula Dexl, Marion Nagl, Ralf Hofmeier und
Horst Wolkersdorfer war wie bei den früheren Veranstaltungen gelungen und
äußerst professionell. Horst Wolkersdorfer führte durch das Programm und
hatte sogar diverse Überraschungspreise zu verteilen; u.a. an ein Geburtstagskind des Tages, das natürlich mit einem fröhlichen Ständchen aller Besucher
gewürdigt wurde.
Herzlichen Dank an alle Besucher auch für die freundlichen Spenden für das
durch die Sängerfrauen organisierte Kuchenbuffet und zur Deckung der Kosten
der Veranstaltung.
Das Liederbuch der Liedertafel - konzipiert von unserem Sänger Harald Kratzer
- fand gegen eine kleine Aufwandsentschädigung auch wieder viele Liebhaber.
Bei dieser Gelegenheit möchten wir auf den Sängertag der Sängergruppe Wendelstein am Sonntag, den 9. November, um 14.30 Uhr in
der Gemeindehalle Schwanstetten hinweisen und Sie dazu ebenfalls
recht herzlich einladen.
Im Herbst oder Winter ist es für sangesfreudige Männer wieder eine gute
Gelegenheit, uns am Donnerstag um 20.00 Uhr bei der Chorprobe im Sportheim Schwand zu besuchen.
Vielleicht hören Sie doch einfach mal rein und finden Geschmack am Gesang.
Alle Sänger freuen sich auf Ihren Besuch.
Lied hoch und viel Freude beim Gesang!
SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH • NOVEMBER 2014
Bernd Breunig
Kita „Sonnenschein“ Leerstetten
Gartenumgestaltung
Kurz nach Beginn des neuen Kindergartenjahres konnten die Kinder
im Garten der Kita die frisch eingerichtete Fahrspur in Besitz nehmen.
Seitdem herrscht bei gutem Wetter reger Tretroller- und Dreiradverkehr. Außerdem wurde auf Teilflächen des Gartens Rollrasen verlegt.
hier noch an alle Mitwirkenden. Frau Küster-Emmer hat noch mehr Anregungen zur Umgestaltung des Gartens, die im nächsten Frühjahr in Angriff
genommen und umgesetzt werden können.
ABC-Kids haben ihre Sitzsäcke
Die ABC-Kids haben sich von dem Spendengeld der Frauen Union Ortsverband Schwanstetten nun ihre vier Sitzsäcke gekauft, die sehr gut bei den Kids
ankommen. Vielen Dank nochmals für die Spende.
Am 27.09.2014 wurde im Rahmen der Gartenumgestaltung auf Anregung
und mit Hilfe von Frau Küster-Emmer, Vorsitzende der Ortsgruppe Schwanstetten des Bundes Naturschutz, und deren Ehemann im Garten der Kita
ein Barfußpfad angelegt. Gemeinsam mit der Kita-Leitung, Erzieherinnen,
Eltern und Kindern wurde die Randbefestigung des Pfades gesetzt und die
einzelnen Felder mit verschiedenen Materialien, wie z.B. Pflastersteinen,
Moos, Rinde, Kieselsteinen und Zapfen aufgefüllt. Ein besonderer Dank geht
Termine:
Laternenumzug: 10.11.2014 um 17.00 Uhr
Petra Pohl
Thema Hospiz in Schwanstetten
„Dem Sterben Leben geben“ ist das Thema eines Vortrages zum
Thema Hospiz am Dienstag, 18. November, 19.30 Uhr im Katholischen
Kirchenzentrum Schwanstetten, Nürnberger Straße 49, in Schwand.
Als Referent kommt Diakon Dirk Münch, Vorsitzender des Hospizvereins
Schwabach und des Hospizteams Nürnberg. Münch wird die vier Säulen der
Hospizarbeit vorstellen: Keiner soll allein sterben müssen, keiner soll unter
Schmerzen sterben müssen, jeder sollte letzte Dinge regeln können und jeder
soll die Sinnfrage stellen dürfen. Der Referent erzählt aus seinen langjährigen
Erfahrungen mit der Begleitung sterbender Menschen und ihrer Angehörigen.
Für Fragen und Diskussion ist genügend Zeit eingeplant. Zu dem Themenabend laden ein die Christlichen Kirchen, der Diakonieverein und die Kolpingfamilie Schwanstetten. Eintritt frei.
Haarausfall?
Nur 3 Schritte um Ihre Haare zu erhalten!
1.PHC | 2.PRP | 3.MESO HAIR
Linde Barnikel · Inhaberin
Ich kann Ihnen helfen.
Vereinbaren Sie einen Termin in
unserer Haarsprechstunde!
Hauptmarkt 11 · 90403 Nürnberg · 0911-24 27 400 · www.lincura.de
NOVEMBER 2014 • SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH
21
Schwanstettener Kolpingfamilie
Fröhlicher Besuch bei den
Fürstbischöfen in Würzburg
Zum festen Programm der Schwanstettener Kolpingfamilie gehört
mittlerweile auch eine Tagesfahrt im Herbst. Dieses Jahr wurde die
Weinstadt Würzburg als Hauptziel auserkoren. Nach dem Mittagessen
im Würzburger Bräuhaus begleitete uns eine sachkundige Stadtführerin zwei Stunden lang durch die Altstadt, führte uns zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten, wie z.B. zu der Marienkapelle und zum
Dom, und vermittelte uns einige wichtige Fakten aus der Geschichte
dieser bedeutenden Bischofsstadt.
Wir erfuhren, dass Fischer die Ersten waren, die sich hier am Main niederließen. Auch Karl d. Große und sein Vater Pippin haben ihre Spuren hier
hinterlassen. Auf der Alten Mainbrücke finden sich später errichtete Denkmäler für die drei Schutzpatrone der Stadt, die irischen Missionare Kilian,
Kolonat und Totnan. Sie sollen enthauptet worden sein. Die Reliquien dieser
Märtyrer machten die Stadt im Mittelalter zum Ziel für Wallfahrer aus ganz
Europa und beförderten damit auch den Reichtum von Würzburg. Seit dem
12. Jh. durften sich die Bischöfe Fürstbischöfe nennen und übten ihre Herrschaft bis zur Säkularisation 1803 in oft despotischer Weise aus, nicht immer
zur Freude der Untertanen. Würzburg war und ist eine katholische Stadt, erst
seit dem Ende des 2. Weltkrieges ist der Anteil der Protestanten in der Bevölkerung gewachsen. Dieser Krieg führte auch dazu, dass im April 1945 Bomben
die gesamte Stadt zerstörten. Die heute vorhandenen historischen Bauwerke
wurden später wieder errichtet. Die Stadtführung endete im Lusamgärtchen,
wo sich ein Gedenkstein für den Minnesänger Walter v.d. Vogelweide befindet
und das ein magischer Ort für alle Liebenden geworden ist.
Am späten Nachmittag ging die Busfahrt weiter Richtung Uffenheim. Hier
abseits der Straße auf einem Hügel gelegen, befindet sich ein Holzhäuschen,
das ganz im Zeichen des Weingenusses steht. Mit einer deftigen Brotzeit und
vielen Vierteln Bacchus oder Rotwein fand die Tagesfahrt hier ihren vergnüglichen Abschluss. Zwei Akkordeonspieler sorgten dafür, dass die Stimmung
immer ausgelassener wurde. Seinen Höhepunkt erreichte dieses fröhliche
Beisammensein, als Liederbücher ausgeteilt wurden und wir die gespielten
Volkslieder lauthals mitsingen konnten. Einige versuchten auf dem engen
Platz sogar ein Tänzchen. Sehr vergnügt kehrten wir mit leichter Verspätung
nach Hause zurück und waren uns einig: Es war super.
Gisela Thilo
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Leerstetten
Internet:
www.evangelisch-in-leerstetten.de
Pfarrer Wilfried Vogt
Sprechzeiten jederzeit, am besten
nach telefonischer Vereinbarung
E-Mail: wilfried.vogt@elkb.de
Pfarramtsbüro im Pfarrhaus
Further Straße 1, Tel. 09170 / 83 73,
Fax 09170 / 83 76
E-Mail: pfarramt.leerstetten@elkb.de
Sekretärin: Stephanie Schmidt
Bürozeiten: Montag- und Donnerstagvormittag 8.30 - 11.30 Uhr sowie
Dienstag-nachmittag 15.30 - 17.30 Uhr
Gemeindehaus: Hauptstraße 4
Peter- und Paulskirche an der
Hauptstraße geöffnet freitags,
samstags, sonntags und an allen
gesetzlichen Feiertagen von 10.00
bis 18.00 Uhr, sowie vor und nach
den Gottesdiensten.
Gottesdienste
• Sonntag, 09. November
9.30 Uhr Gottesdienst - Pfarrer Vogt
• Freitag, 14. November
16.00 Uhr Seniorenabendmahl (Saft)
- Pfr. Vogt - Diakoniestation,
Am Sägerhof 11
22
• Volkstrauertag, 16. November
9.30 Uhr Gottesdienst mit Posaunenchor - Pfarrer Vogt
• Buß- und Bettag, 19. November
9.30 Uhr Gottesdienst mit Hl. Abendmahl (Saft) - Pfarrer Vogt
• Ewigkeitssonntag, 23. November
9.30 Uhr Gottesdienst mit Hl. Abendmahl (Wein) - Pfarrer Vogt
10.45 Uhr Andacht auf dem Friedhof
mit Posaunenchor - Pfarrer Vogt
• Abendmahlsfeiern
Freitag, 14. November
16.00 Uhr Seniorenabendmahl (Saft)
- Pfr. Vogt - Diakoniestation,
Am Sägerhof 11
• Buß- und Bettag, 19. November
9.30 Uhr Gottesdienst mit Hl. Abendmahl (Saft) - Pfarrer Vogt
• Ewigkeitssonntag, 23. November
9.30 Uhr Gottesdienst mit Hl. Abendmahl (Wein) - Pfarrer Vogt
Achtung! Neue E-Mail-Adressen!
Durch die Umstellung des Sicheren
Kirchennetzes der Landeskirche haben
wir ab sofort neue E-Mail-Adressen:
Pfarrer Vogt erreichen Sie jetzt unter:
wilfried.vogt@elkb.de
Das Pfarramt erreichen Sie unter:
pfarramt.leerstetten@elkb.de
Posaunenchor
Obmann: Michael Dorner,
Tel. 97 25 12
Musikalische Leitung: Helmut Röhn,
Tel. 88 34
Jeden Donnerstag, 19.00 Uhr Chorprobe für Anfänger im Gemeindehaus
Jeden Donnerstag, 20.00 Uhr Chorprobe für den gesamten Chor im
Gemeindehaus
Kinder- und Jugendarbeit
Krabbelgruppe von 0 bis 3 Jahren
donnerstags 9.30 bis 11.00 Uhr im
Gemeindehaus
Leitung: Susanne Mörsberger,
Tel. 98 23 48
Kindergruppe
Jeden Donnerstag, 15.30 Uhr im
Gemeindehaus
Leitung: Yvonne Hohnhausen,
Tel. 98 66 941
Konfirmanden
Freitag, 7. November, 15.00 Uhr
Konfirmandenunterricht Gemeindehaus Leerstetten
Samstag, 22. November 10.00 16.00 Uhr Konfi-Tag des Dekanats
Mittelschule Wendelstein
SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH • NOVEMBER 2014
Kirchenvorstand
Freitag, 14. November, 19.00 Uhr
Kirchenvorstandssitzung
Seniorenkreis
Donnerstag, 13. November,
14.00 Uhr im Gemeindehaus
Fred Bromm und Oskar Reichert
werden uns an diesem Nachmittag
Geschichten und Gedichte über
Nikolaus und St. Martin näher
bringen. Daneben ist natürlich
genügend Zeit für ein gemütliches
Beisammensein und Gespräche in
der Voradventszeit.
Ökumene
Ökumenekreis „Die Brücke“:
Donnerstag, 4. Dezember, 19.30 Uhr
im ev. Gemeindehaus Rednitzhembach
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Schwand
• Taufgottesdienst
Jeweils um 14.00 Uhr samstags
Termin: nach Vereinbarung
• Kindergottesdienst
jeweils samstags von 10.30 Uhr bis
12.00 Uhr im Evang. Gemeindehaus
Schwand, Nürnberger Str. 8a
Die Kinder werden in zwei Gruppen
betreut (1. Gruppe Kindergartenkinder; 2. Gruppe Schulkinder)
Wir laden ein
• Posaunenchor
Probe freitags ab 19.30 Uhr im
Gemeindehaus, Vorstand: Monika
Meyer, Tel. 09170 / 24 18
Chorleiter: Peter Lösch,
Tel. 09170 / 29 47
• Kirchenchor
Probe dienstags um 20.00 Uhr im
Gemeindehaus
Chorleiterin: Ingrid Mayer, Rittersbach, Ritterstr. 1, Tel. 09172 / 22 33
• Kinderchor
für Kinder von 5 bis 8 Jahren
dienstags 14.15 Uhr in der KiTa„Regenbogen“ und 15.00 Uhr in Hort
(in der Grundschule)
Leitung: Ingrid Mayer,
Tel. 09172 / 22 33
Pfarramt
Nürnberger Str. 8, Tel. 09170 / 13 58,
Fax 09170 / 25 83
Internet:
www.schwand-evangelisch.de
E-Mail:
Evang.Johanneskirche-Schwand@
t-online.de
a n zierun
Wäh
l
m
en
g
●
b i n a ti o n
Deutschlands
● Rund um die Uhr geöffnet
● Große Produktauswahl
live am Modellhaus
r fü
hnell-Au
dige r H
c
Sachverstä
in
n
stechnik
au
auf
us
der größten
Tür600
0%Eine
und Tor-Ausstellungen
f
ara
it G nti
en
er
üb
t
ErlebSienaiswelt
Ko
ö ff n e
Über 1.00 0 qm
erman
ass
n·
·u
Einfach anrufen 0 91 29 / 90 99 80
5 Jahre
er
nd
e
Fu
l ä n g e rwww.wassermann-tore.de
un
To r a n l a g
n k ti o n
V
AUTO-Konfigurator:  www.autohaus-langhans.de
ge
F
Tel.: 0 91 29 - 70 29
Fax: 0 91 29 - 26 88 2
team@autohaus-langhans.de
24h
e
Richtweg 35
90530 Wendelstein
www.autohaus-langhans.de
stellung
us
n
Autofahrer nicht vergessen:
Gastankstelle
und Autogas-Umbau
Jetzt kostenloser
Lichttest
Sehen. Entdecken. Erleben.
alle
sh
Wir führen alle unsere Wartungsdienste nach Herstellervorgaben aus.
Weltweit einzigartig!
+50%
Jahres- & Gebrauchtwagenverkauf,
Vermittlung von Neuwagen
sowie Reparatur & Wartung
EU-Fahrzeuge
von Fahrzeugen aller Fabrikate. aller Marken
Verantwortlich: Enrico Halbauer und
Lisa Rudel
G e n i a l e To r- & Tü r s y s t e m e
W
Reparaturen und Kundendienst an Fahrzeugen aller Fabrikate.
S
Unsere Gottesdienste
Die Sonntags-Gottesdienste in der
Johanneskirche beginnen um 9.30
Uhr; in den Ferien um 9.00 Uhr.
Änderungen werden in der Tageszeitung und in den Schaukästen
bekannt gegeben.
• Frauentreff
Treffen normalerweise jeden 2. Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr
im Gemeindehaus Schwand
Verantwortlich: Ursula Leykauf,
Schwand, Ackerstr. 2, Tel. 09170 / 16 20
Termin: 12. November, 19.00 Uhr
Thema: „Agape“ - Leben und
Sterben - was dann?
mit Anneliese Haas
• Ökumenekreis „Die Brücke“
jeweils um 19.30 Uhr
Auskunft bei Frau Pförtsch,
Tel. 09170 / 73 72
g
Evang. Kinderhort an der
Grundschule Schwanstetten
Leitung: Frank Sinzinger, Tel. 09170 /
94 30 04, Fax 09170 / 94 30 05
E-Mail:
ev-kinderhort-schwanstetten@
t-online.de
Gottesdienste
• 09. November
09.30 UhrGottesdienst, Lektor
Fritz Bauer
• 16. November
10.15 UhrGottesdienst zum Volkstrauertag, mit Posaunenchor
• 19. November
19.00 UhrGottesdienst mit Hl.
Abendmahl, Pfr. Polster
• 23. November
09.30 UhrGottesdienst zum Ewigkeitssonntag, mit Posaunenchor
• 30. November
09.30 UhrGottesdienst zum 1.
Advent, mit Kirchenchor
• 07. Dezember
09.30 UhrGottesdienst zum 2.
Advent, Pfr. Polster
A
Evang. Kindergarten
„Regenbogen“, Lohweg 2a
Leitung: Annett Lohmann,
Tel. 09170 / 17 42, Fax 09170 / 94 29 79
E-Mail:
ev-kiga-schwanstetten@t-online.de
Verantwortlich:
Marion Bauer, Tel. 09170 / 94 62 60
Claudia Dietrich, Tel. 09170 / 97 27 79
Termine:
08. November
06. Dezember
m
Pfarrer Hermann Thoma
Sekretärin: Renate Pfann
Bürostunden
Dienstag bis Freitag von 08.30 11.30 Uhr, montags geschlossen
• Ökumenisches Frauenfrühstück
- Abendveranstaltung
Dienstag, 25. November 2014 09.00 Uhr
im evang. Gemeindehaus Leerstetten
Thema: „Die Kraft der Rituale - ihr
Wirkung, ihre Gestaltung“
Ref. Wolfgang Winkel, Nürnberg
(Psychotherapeut)
• Kirchenvorstand
Öffentliche Kirchenvorstandssitzung
am 20. November, 19.00 Uhr
im Gemeindehaus
• Konfirmanden
07. November - 17.00 Uhr - Konfi-Stunde
22. November - Dekanatskonfirmandentag in Rednitzhembach, Schule
• Jugendgruppe
Die neue Jugendgruppe trifft sich
jeweils am Montag um 19.00 Uhr
im Jugendraum unter der Kindertagesstätte Regenbogen, Am Lohweg 2a
NOVEMBER 2014 • SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH
23
Katholische Pfarrgemeinde Rednitzhembach
Pfarrkirche Heilig Kreuz
Untermainbacher Weg 24,
91126 Rednitzhembach
Kirche Heiligste Dreifaltigkeit, Nürnberger Straße 49,
90596 Schwanstetten
Pfarramt:
Pfarrer Tobias Scholz,
Untermainbacher Weg 24,
91126 Rednitzhembach
Tel. 09122 / 62 700,
Fax 09122 / 62 702
E-Mail:
rednitzhembach@bistum-eichstaett.de
Öffnungszeiten Pfarrbüro
Dienstag - Freitag 9.00 - 12.00 Uhr,
Mittwoch und Donnerstag 14.00 17.00 Uhr
(während der Ferien nur Dienstag Freitag 9.00 - 12.00 Uhr)
Gemeindereferent
Michael Fass, Tel. Büro 09170 / 94 28
41, Tel. privat 09129 / 78 13
E-Mail: mfass@bistum-eichstaett.de
Pastorale Mitarbeiterin
Sr. Carmina Unterburger,
E-Mail:
cunterburger@bistum-eichstaett.de
Kath. Kinderhaus
Anja Schramm, Sperbersloher Straße
12, Tel. 09170 / 25 15
Schwesterngemeinschaft der
Mallersdorfer Franziskanerinnen
Tel. 09170 / 972 28 63
Homepage: www.pfarrei-rednitzhembach.de
Gottesdienste in der Kirche
Schwanstetten
• Sonntag
10.00 Uhr Hl. Messe
(jeden 1. Sonntag im Monat um
08.30 Uhr Hl. Messe)
(jeden 3. Sonntag im Monat um
10.00 Uhr Kindergottesdienst im
Pfarrsaal)
• Montag
08.30 Uhr Hl. Messe
24
• Mittwoch
08.30 Uhr Laudes und Hl. Messe
(jeden 1. Mittwoch im Monat Hl.
Messe um 16.30 Uhr im Sägerhof)
• Freitag
17.30 Uhr Rosenkranz und Beichtgelegenheit
18.00 Uhr Hl. Messe
Gottesdienste in der Pfarrkirche
Rednitzhembach
• Samstag
17.30 Uhr Rosenkranz und
Beichtgelegenheit
18.00 Uhr Vorabendgottesdienst
• Sonntag
08.30 Uhr Hl. Messe
(jeden 1. Sonntag im Monat um
10.00 Uhr Familiengottesdienst)
• Dienstag
08.30 Uhr Laudes und Hl. Messe
(jeden 1. Dienstag im Monat Hl. Messe
um 18.00 Uhr im Rednitzgarten)
• Donnerstag
17.30 Uhr Rosenkranz und
Beichtgelegenheit
18.00 Uhr Hl. Messe, anschl. Anbetung
vor dem ausgesetzten Allerheiligsten.
Änderungen vorbehalten!
Sprechzeiten Pfarrer Scholz
Nach vorheriger telefonischer
Terminvereinbarung unter
Tel. 09122 / 62 700
Tänze aus aller Welt
- Seniorentanz
Jeden 1. Freitag im Monat von 14.30
bis 16.00 Uhr im Kath. Kirchenzentrum Schwanstetten
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Frau Renate Binder freut sich
auf Ihr Kommen.
Die Kolpingfamilie lädt alle Interessierten hierzu herzlich ein.
Die Kolping-Theatergruppe
Rednitzhembach lädt wieder
herzlich in den Pfarrsaal ein zum
Stück:
„Wer nicht hören will, muss fühlen!“
- Schwank in drei Akten
Aufführungstermine:
Samstag, 08. und 15. November,
jeweils um 19.30 Uhr
Sonntag, 09. und 16. November,
jeweils um 17.00 Uhr
Karten zum Preis von 7,00 Euro
(Erwachsene), bzw. 3,00 Euro
(Kinder) können bei Familie Wagner,
Tel. 09122 / 74 157 bestellt werden.
Die Tische sind nummeriert.
• Dienstag, 04.11.
20.00 Uhr Elternabend in Schwanstetten für unsere Eltern der FirmbewerberInnen
• Mittwoch, 05.11.
20.00 Uhr Elternabend in Rednitzhembach für unsere Eltern der FirmbewerberInnen
• Samstag, 08.11.
Erste Treffen der Firmbewerber
• Dienstag, 11.11.
14.30 Uhr Seniorennachmittag „St.
Martin mit den Kinderhauskindern“
im Kath. Pfarrzentrum Rednitzhembach (14.00 Uhr Hl. Messe)
• Sonntag, 16.11.
09.50 Uhr Kinderkirche in Schwanstetten, Kath. Pfarrsaal
10.00 Uhr Hl. Messe in Schwanstetten, anschl. Kirchen-Cafè
16.00 Uhr Kirchenkonzert mit der
Jugendkapelle in der Pfarrkirche
• Montag, 17. - Donnerstag,
20.11.
Ökumenische Bibelwoche „Was für
ein Glück“ in Rednitzhembach
(Pfr. i.R. Heinz Bogner)
Beginn jeweils um 19.30 Uhr im ev.
Gemeindehaus
Themen:
Montag, 17.11.
„Gott sorgt für meine Seele“
Dienstag, 18.11.
„Im Glauben finde ich mein wahres
Selbst“
Mittwoch, 19.11.
„In der Ruhe liegt die Kraft“
SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH • NOVEMBER 2014
Donnerstag, 20.11.
„Es gibt keine
Unbegabten“
• Dienstag, 18.11.
19.30 Uhr Vortrag „Dem Sterben
Leben geben“
Vortrag und Gesprächsabend zum
Thema Hospiz, in Schwanstetten,
Kirchenzentrum
Als Referent kommt Diakon Dirk
Münch, Vorsitzender des Hospizvereins Schwabach und des Hospizteams Nürnberg. Er wird die vier
Säulen der Hospizarbeit vorstellen
und aus seiner langjährigen Erfahrung berichten.
• Mittwoch, 19.11.
Kinderbibeltag im Kath. Kirchenzentrum Schwanstetten
• Sonntag, 23.11.
14.00 Uhr Segnungsgottesdienst in
der Pfarrkirche
• Dienstag, 25.11.
09.00 Uhr Ökumenisches Frauenfrühstück „Die Kraft der Rituale“
- ihre Wirkung und Gestaltung
(Wolfgang Winkler, Nürnberg) in
Leerstetten, ev. Gemeindehaus
• Donnerstag, 27.11.
19.30 Uhr Pfarrgemeinderatssitzung
in Rednitzhembach, Konferenzzimmer (öffentlich)
• Freitag, 28.11.
19.30 Uhr Lesenacht für die Kommunionkinder in Rednitzhembach,
Jugendheim (Bücherei)
• Samstag, 29. / Sonntag, 30.11.
Plätzchenverkauf vor und nach den
Gottesdiensten für einen guten
Zweck
Änderungen vorbehalten!
Weitere Gottesdienste und Termine
auf unserer Homepage unter www.
pfarrei-rednitzhembach.de
Das Magazin
November 2014
Verteilgebiete
kostenlos in über 70.350 Haushalte
Das Magazin
im Mitteilungsblatt
Eibach - Reichelsdorf - Röthenbach - Mühlhof - Katzwang
Worzeldorf - Kornburg - Gaulnhofen - Weiherhaus
Pillenreuth - Herpersdorf - Wendelstein - Röthenbach St.W.
Klein- u. Großschwarzenlohe - Neuses - Sperberslohe
Allersberg - Feucht - Moosbach - Schwarzenbruck
Ochenbruck - Gsteinach - Winkelhaid - Penzenhofen Schwand
- Leerstetten - Mittelhembach - Furth - Harm
Altdorf - Burgthann
mit Ratgeber Haus+Garten
Weihnachtsmärkte
•
•
•
•
2014
Markisen
Tuchneubespannungen
Terrassendach
Wintergarten
Besuchen Sie unsere Ausstellung
Foto: barol16/Thinkstock
November 2014 | DAS MAGAZIN
25
Das Magazin
Abenberg
Bamberg
28.11. - 29.11.2014
Burg Abenberg & Stillaplatz
27.11. - 23.12.2014
Maximiliansplatz,
Grüner Markt bis
Gabelmann-Brunnen
Ansbach
26.11. - 23.12.2014
Martin-Luther-Platz
Allersberg
Bayreuth
28.11. - 23.12.2014
Marktplatz
06.12. - 07.12.2014
Marktplatz
Beilngries
Altdorf
28.11. - 30.11.2014,
05.12. - 07.12.2014
Kirchplatz
29.11. - 30.11.2014,
06.12. - 07.12.2014,
13.12. - 14.12.2014
Innenhof Wichernhaus
Altötting
28.11. - 21.12.2014
Anwanden / Zirndorf
28.11. - 30.11.2014,
05.12. - 07.12.2014,
12.12. - 14.12.2014,
19.12. - 21.12.2014
Gut Wolfgangshof
Burgthann
13.12. - 14.12.2014
Burg
Cadolzburg
GANZ SCHÖN
BÜNDIGES
DESIGN
29.11. - 30.11.2014
Markt Cadolzburg
NEU! TOPAS. Das Design
Kunststoff/Alu-Fenster
Dinkelsbühl
Fenster
Türen
Bauelemente
27.11. - 21.12.2014
Stadt Dinkelsbühl, Spitalhof,
Dr. Martin-Luther-Str.
90537 Feucht, Industriestr. 79
Fon: 09128.3056
Fax: 09128.6565
p.hoffmann-bauelemente@t-online.de
Nasse Wände?
Feuchte Keller?
LAGE
D IE T O P K A P ITA L A N N T S
P F L E G E A P PA R T E M E e bei Wendelstein
zenloh
in Kleinschwar
men durch
e Pachteinnah soliden Betreiber
er
ch
si
e
hr
Ja
• 25
trag mit einem
einen Pachtver kt mit geprüfter Qualität
ar
• Wachstumsm gsaufwand
tun
• Kein Verwal
ÜBER
4,5%
Das gute Gefühl, in den
besten Händen zu sein.
70.000 erfolgreiche Sanierungen in der ISOTEC-Gruppe. Wir gehen
systematisch vor - von der Analyse bis zur Sanierung. Für ein
gesundes Wohnklima und die Wertsteigerung Ihrer Immobilie.
Rufen Sie uns an. Wir helfen gerne weiter!
RENDITE P.A.
*
im Verhältnis ppartements
* Pachtertrag
eines Pflegea
zum Kaufpreis
0 / 17 17
0
8
0
:
R
E
T
N
U
S
O
F
IN
SOFORT
17 3
www.meineinvestition.de
26
DAS MAGAZIN | November 2014
Henry Köhler
koehler@isotec.de
ISOTEC-Fachbetrieb Köhler
Tel. 0911-8000606 | 09129-289501
www.isotec-koehler.de
oder www.isotec.de
... macht Ihr Haus trocken!
Erlangen
Gunzenhausen
Kammerstein
26.11. - 24.12.2014
Schloßplatz
11.12. - 14.12.2014
Marktplatz Innenstadt
22.11.2014
Rathhausplatz/Dorfstr.
Feucht
Heideck
28.11. - 30.11.2014,
05.12. - 07.12.2014,
12.12. - 14.12.2014,
19.12. - 21.12.2014
Feucht Zentrum
30.11.2014
Marktplatz
Kleinschwarzenlohe /
Wendelstein
Forchheim
29.11. -24.12.2014
Rathhausplatz
Fürth
27.11. - 23.12.2014
Foto: Rixipix/Thinkstock
Greding
06.12. - 07.12.2014
Marktplatz
22.11.2014
Festplatz, Rangau Halle
Heilsbronn
Lauf a.d. Pegnitz
05.12. - 07.12.2014
Heilsbronn
27.11. - 24.12.2014
Lauf a.d. Pegnitz
Hilpoltstein
29.11. - 30.11.2014
Marktplatz
Hof in Bayern
24.11. - 22.12.2014
Altstadt
Ingolstadt
27.11. - 23.12.2014
Theaterplatz
Holzterrassen
WPC-Terrassen
Gartenhäuser
Sichtschutzelemente
Telefon: 0911 - 6 32 65 68
www.gartenschrauber.de
GE N IA LE R GR U N DR IS S
2 - Z IM M E R + S O N N E
An der Rangaustraße in Kleinschwarzenlohe direkt am
Rande des schönen Schwarzachtals, entsteht ein exklusives
Wohnprojekt mit 25 Wohneinheiten von 55 bis 120 m2.
OH N UN G!
FT Eßzü2-gigZIe 58MmM,ERmi-W
TR AUtenMe HA
Z. B.gesch
t großem
und gro
nit
warzachtal gelegen,
2
Bedarfsausweis mit Endenergie: 46,0 kWh/(m2a), Klasse A.
Bj. 2014, Kraft-Wärme-Kopplung, fossil / Erdgas E / Strom-Mix
Besuchen Sie diesen Sonntag von 13 bis 16 Uhr unseren
Beratungs-Showroom an der Rangaustraße. Wir freuen uns!
NEUGIERIG? INFO-TEL. 0800 / 17 17 17 3
Foto: Preto_perola/Thinkstock
Toll
ekt am idyllischen Sch
lagen anfordern.
Sonnen-Balkon dirs-V
erhältnis, gleich Unter
ng
istu
top Preis-Le
www.schwarzach-garten.de
November 2014 | DAS MAGAZIN
27
Das Magazin
Moosbach / Feucht
Roth
Schweinfurt
14.12.2014
29.11. - 07.12.2014
Marktplatz
27.11. - 23.12.2014
Nürnberger
Christkindlesmarkt
Spalt
Rothenburg o.d.T
28.11. - 23.12.2014
29.11. - 30.11.2014
Stadt Spalt
Schwabach
Sommerhausen
05.12. - 07.12.2014
Barlachstr. /Steinthalstr.
12.12. - 14.12.2014
Schwabach
29.11. - 30.11.2014,
06.12. - 07.12.2014,
13.12. - 14.12.2014,
20.12. - 21.12.2014
Passau
Schwanstetten
26.11. - 23.12.2014
12.12. - 14.12.2014
Innenhof des Schwans,
Am Marktplatz 7
Sorg
Schwarzenbruck
Viechtach
28.11. - 30.11.2014,
06.12. - 07.12.2014
Am Plärrer
04.12. - 07.12.2014
im Altortbereich
28.11. - 24.12.2014
Hauptmarkt
Nürnberg Herpersdorf 05.12. - 07.12.2014,
Regensburg
27.11. - 23.12.2014
Neupfarrplatz
28.11. - 30.11.2014
Schloss Sorg
Anzeige
Saisonauftakt im Kaminofenstudio und Eröffnung
des Raab-Center der Fa. Eichl-Kamin GmbH
LORENZ FENSEL
JALOUSIEN · ROLLÄDEN · MARKISEN
Gemütlich Energiesparen
Rollläden
- aus Holz, Aluminium und KST
- auch mit elektr. Antrieb
- isolieren die Wärme
- dienen als Lärm- und
Sichtschutz
Wie alle Jahre lud Fa. Eichl-Kamin GmbH bei Kaffee, Kuchen und herzhaften
Grillspezialitäten zum Saisonauftakt in ihr Kaminofenstudio in Postbauer–Heng/
Kemnath ein. Konnte man sich doch dort vor Ort über die aktuellen Kaminöfen und
Pellet-Öfen informieren. Das Expertenteam der Fa. Eichl-Kamin GmbH stand Rede
und Antwort, und konnte auch die kniffligsten Fragen beantworten.
Neu im Angebot sind die modernen Kaminöfen und -Anlagen der skandinavischen
Marke Nordpeis. Nordpeis heißt: „Tradition, langjährige Erfahrung gepaart mit
modernem, solidem Design“.
Die Fa. Eichl-Kamin GmbH, spezialisiert auf Sanierung und Neubau von
Schornsteinen im Innen- und Außenbereich, schließt mit der Eröffnung des
Raab-Centers den Kreis. Nicht nur der Endverbraucher, sondern jetzt ganz neu,
auch Handwerker können hier im neueröffneten Raab-Center einkaufen und sich
beraten lassen.
Zu einen der ersten Gratulanten zählte der 1. Bürgermeister des Marktes
Postbauer–Heng, Horst Kratzer, er gratulierte den beiden Geschäftsführern Gerhard
und Markus Eichl zur Eröffnung des Raab-Centers. Der anschließende Rundgang
durch die Betriebsstätte der Fa. Eichl-Gmbh endete, wie soll es anders sein, in dem
wohligwarmen Kaminstudio, wo er sich sogleich über die neuesten Kamin- und
Pelletöfen einen Überblick verschaffte.
28
DAS MAGAZIN | November 2014
Kreuzburger Str. 6 · 90471 Nürnberg · Tel.: 0911 - 80 30 37· www.lorenz-fensel.de
Öffnungszeiten
von 1.9. bis 31.3.
Mo-Fr 8.00 - 18.00 Uhr
Sa 10.00 - 14.00 Uhr
u. nach tel. Vereinbarung
Am Anger 9 • 92353 Postbauer Heng • Tel. 0 91 88/12 28 • Fax 10 70
Wendelstein
06.12. - 07.12.2014
Diakoniehof, Kirchenstr.,
Marktstr., Hauptstr.
Winkelhaid
29.11., 30.11.2014,
07.12., 14.12.2014,
Gemeinde Winkelhaid
WolframsEschenbach
13.12. - 14.12.2014
Museum Wolfram von
Eschenbach
Würzburg
28.11. - 23.12.2014
Änderungen vorbehalten!
ImPressum:
„Das Magazin“
ist eine Sonderausgabe von Seifert Medien
90530 Wendelstein
Marktstraße 10
Tel
09129-7444
Fax
09129-270922
e-mail: seifert.medien@t-online.de
Verantwortlich für Text und Anzeigen:
Jürgen Seifert
Reproduktion - print und digital - des
gesamten Inhaltes nur mit schriftlicher
Genehmigung des Verlages. Für unverlangt
eingesandte Manuskripte und Bilder kann
keine Haftung übernommen werden.
Alle in unseren redaktionellen Beiträgen
genannten Produkte und Preise sind nur als
Beispiele zu verstehen und können regional
abweichen. Bei erforderlichen Baugenehmigungen sind die in der Region zuständigen
Behörden und Ämter zu befragen. Für die
Richtigkeit der Angaben übernehmen wir
keine Haftung.
Foto: Kesu01/Thinkstock
… mit unseren
einbruchhemmenden
Rollläden und Fenstern
Ausführung sämtlicher
Dacharbeiten
Spenglerarbeiten
Zimmermannsarbeiten
Nürnberg • Baubüro
Telefon:
09 11- 3 22 32 02
Wir steigen Ihnen aufs Dach
40
Foto: Preto_perola/Thinkstock
Jetzt wieder Aktionspreise !
Jahre
November 2014 | DAS MAGAZIN
29
Tag und Nacht
Telefon (0 9122) 8 18 13
Fax
(0 91 22) 7 11 73
E-Mail info@bestattungen-peine.de
90453 Nürnberg-Katzwang • Katzwanger Hauptstr. 18
91126 Schwabach • Weingässchen 6
90530 Wendelstein • Nürnberger Straße 20a
Qualifiziertes, fachgeprüftes Unternehmen
Bestattungsvorsorge, Sterbegeldversicherung
Hausgeräte
Verkauf + Einbau
Kundendienst
(alle Fabrikate)
Wir suchen
zuverlässige Verteiler
für verschiedene Objekte.
Ideal für Schüler
oder Rentner mit
Führerschein und Auto.
KLEINANZEIGEN
Effektive Nachhilfe u. Prüfungsvorbereitung für alle Klassen und
Fächer: 09129-27 95 80,
www.Lernzentrum-Breuch.de
Engelhardstr. 24
90596 Schwanstetten
Tel. (0 91 70) 70 44
Mobil (01 73) 5 91 85 47
zuverlässig und preiswert
Suchen kleines 2-Fam. Haus
zum Kauf, in sonniger und heller
Lage mit Garten, in Wendelstein/
Schwanstetten und Umgebung.
Telefon: 09129-905 74 68
kontakt@best-way-zustelldienst.de
NOTDIENSTE
VERLAGSANGABEN
IMPRESSUM
Telefon: 09187 / 42 710
www.mitteilungsblaetter.com
ALLGEMEIN
Polizei-Notruf..............
110
Feuerwehr..................
112
Gift Notruf Nbg..... (0911) 3 98 24 51
ÄRZTL. BEREITSCHAFTSDIENST
Mitteilungsblatt SCHWANSTETTEN
Auflage: 3.500
Herausgeber: SEIFERT Medien
90530 Wendelstein, Marktstr.10
Verantwortliche Schriftleitung:
Jürgen Seifert
Verantwortlich für Anzeigen:
Jürgen Seifert
Verlagsrepräsentant: Jürgen Drössler
Anzeigenverwaltung
und Gesamtherstellung:
SEIFERT Medien, Wendelstein
Anschrift:
Marktstr. 10, 90530 Wendelstein
Telefon (09129) 74 44
Telefax (09129) 270 922
E-mail: seifert.medien@t-online.de
Verteilung: Monatlich einmal kostenlos an jeden
Haushalt in Schwand, Leerstetten, Mittelhembach und
Furth. Dieses Mitteilungsblatt ist kein Amtsblatt im
Sinne der gesetzlichen Bestimmungen. Es ist politisch
unabhängig und wird ohne Zuschüsse der Kommune
allein vom Verlag aus den Anzeigenerlösen finanziert.
Daraus kann sich ein unterschiedlicher Seitenumfang
ergeben. Aus diesem Grund sind Kürzungen der
Textbeiträge möglich. Wie versuchen dies jedoch zu
vermeiden. Zuschriften sind dennoch willkommen, eine
Haftung für unverlangt eingesandte Manuskripte und
Fotos kann nicht übernommen werden. Bilder und
Texte werden nur zurückgeschickt, wenn ausreichend
Rück-Porto beigelegt ist. Mit Namen oder Kurzzeichen
gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder und müssen nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen. Abdruck, auch auszugs-weise,
nur mit Genehmigung des Herausgebers gestattet.
Für Irrtümer kann keine Haftung übernommmen werden.
TERMINE
für die Ausgabe DEZEMBER 2014:
Redaktion-/Anzeigenschluss..... 14.11.14
Ausgabe ca. ....................... 26.11.14
30
SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH • NOVEMBER 2014
Der ärztliche Bereitschaftsdienst Bayern kümmert sich in den Fällen um
Ihre ärztliche Versorgung, in denen Sie normalerweise Ihren behandelnden Arzt in der Praxis aufsuchen oder einen Hausbesuch benötigen
würden. In absoluten Notfällen, wie lebensbedrohlichen Verletzungen
oder Erkrankungen, wenden Sie sich bitte auch weiterhin direkt an die
bayerischen Rettungsleitstelle.
Telefon..................... 116 117
Kostenfreie bundesweite Bereitschaftsdienstnummer
RETT UN GSDIEN ST
In absoluten Notfällen, wie lebensbedrohlichen Verletzungen oder
Erkrankungen, wenden Sie sich bitte auch weiterhin direkt an die
bayerischen Rettungsleitstelle.
Telefon........................... 11 2
AMBULANTER KRISENDIENST
Hilfe für Menschen
in seelischen Notlage
Nürnberg/Fürth, Fax (0911) 424855-8
E-Mail:info@krisendienst-mittelfranken.de
www.krisendienst-mittelfranken.de
Telefon........(0911) 42 48 55-0
Sie planen den Verkauf oder die Vermietung einer Immobilie ?
Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich
BERND BREUNIG Immobilien GmbH und Gutachterbüro
tel: 09170 - 972390
email: immobreunig@web.de
Georg Arzig
X Baumfällung
X Wurzelstock fräsen
Fa. R. Davis
91186 Büchenbach
Tel. 0 9171/8579 03
Hausbau ist Vertrauenssache
Pflege der Außenanlage
Arbeiten rund ums Haus!
Pflege der Grünanlage
Maurer-, Pflasterarbeiten,
Innenausbau und
Renovierungen
Parkplatz-, Gehwegreinigung
(Unkraut entfernen, Fegen)
DHH Quadriga
DHH Julia
DHH Isabella
€ 176.800,-€ 186.300,-€ 190.800,--
Rasenpflege, -vertikutieren,
-mähen, Hecken und Büsche
in Form schneiden
Winterdienst
Telefon:
09170 / 94 38 38
Treppenhaus-Reinigen
Grabpflege Jetzt Neu
Handy:
0160 / 433 76 30
Schneeräumen
EFH Silva
€ 216.500,-EFH Aurel
€ 215.500,-EFH Tobias
€ 230.000,-___________________________
BESICHTIGUN
Am Bierweg 18
90596 Schwanstetten
Gießen, Unkraut entfernen,
Grab neu gestalten
Jürgen Förster
Raiffeisenstraße 4
90596 Schwanstetten
Tel: 09170/982353
Mobil: 0152/28673001
G
jeden Sa/So
Uhr
13.30 – 16.30
160 m² Wohnfläche
offener Wohnbereich
geräumiges Bad
großzügiger Schlafraum mit Ankleide
MUSTERHAUS
91126 Schwabach . Am Steinernen Brücklein 2 . www.assmannhaus.de
NOVEMBER 2014 • SCHWAND | LEERSTETTEN | MITTELHEMBACH | HARM | FURTH
31
GIENGER & FUNK sagt
HERZLICH
WILLKOMMEN
Zu den insgesamt 14 neuen Auszubildenden, die wir in den Bereichen Kaufmann/- frau
im Groß- und Außenhandel und Fachkraft für Lagerlogistik ab September 2014
ausbilden. Während der Ausbildungszeit durchlaufen unsere Azubis alle Bereiche
in unserem Unternehmen und erhalten damit eine fundierte Ausbildung. Neben dem
herkömmlichen dualen Ausbildungsweg, bieten wir unseren Schützlingen auch die
Möglichkeit an verschiedenen Schulungen teilzunehmen und somit eine gute Grundlage
für den weiteren Arbeitsweg zu erhalten.
Wir, die GIENGER & FUNK KG, sind in Wendelstein zu Hause und seit 1999 in
Nürnberg und Mittelfranken für das Fachhandwerk unterwegs. Als Fachgroßhandel
sind wir die erste Adresse für hochwertige und exklusive Produkte rund um das
Thema Haustechnik aus den Bereichen Sanitär, Heizung, Klima/Lüftung, Elektro,
Installation, Dachtechnik bis hin zu Daten- und Netzwerktechnik.
In unseren modernen Fachausstellungen BADIDEEN in Wendelstein und
Erlangen und ELEMENTS in Fürth, finden Sie viele kreative Ideen zur
Gestaltung Ihres neuen Wohlfühl-Bades. Unsere kompetenten Badverkäufer
beraten gern und planen passgenau das neue Traumbad.
Elements Fürth
EIN BAD SAGT MEHR
ALS 1000 WORTE...
WIR
VON
ENTDECKEN SIE DIE FASZINATION HOCHWERTIGER
ERLEBEN SIE AUSSERGEWÖHNLICHE DESIGNS, GE
EINE ÜBERWÄLTIGENDE VIELFALT. KOMMEN SIE VO
Solltet Ihr nun auch Interesse an einer Ausbildung bei Gienger & Funk haben,
dann sendet Eure Bewerbung gleich an GIENGER & FUNK, Richtweg 100,
90530 Wendelstein. Wir freuen uns auf Euch!
Haupthaus Wendelstein
GIENGER & FUNK KG
FACHGROẞHANDEL FÜR HAUSTECHNIK
90530 WENDELSTEIN | RICHTWEG 100
TELEFON +49 9129 9070-300 | FAX +49 9129 9070-219
WWW.GIENGER-FUNK.DE | WENDELSTEIN@BADIDEEN.DE
Gewerbeschau Wendelstein 2014.indd 1
WHITE
D E I N B A D.
D E I N E L E I N WA N D.
D E I N L E B E N.
Wie ein Prisma das weißes Licht in
die Farben des Regenbogens zerlegt,
e r ö ff n e t d i e D e s i g n l i n i e W H I T E j e d e r
Persönlichkeit individuelle Gestalt u n g s f re i h e i t .
w w w. v i g o u r. d e
GE
WE
WHITE, das ist Designsprache,
die sich jedem Lebensstil anpasst –
f ü r d i e k o m p l e t t e P ro d u k t g r u p p e a u s
dem Lebensraum Bad.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
65
Dateigröße
9 544 KB
Tags
1/--Seiten
melden