close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

info@duesseldorf

EinbettenHerunterladen
info@duesseldorf
Ausgabe 6/2015
Themen-Übersicht
Düsseldorfer Symphoniker
Adam Fischer wird Erster
Konzertdirigent
lesen...
Zu Gast im Rathaus
OB Geisel empfing HolocaustÜberlebende
lesen...
Straßenbahn neu gestaltet
Motto: "Düsseldorf - Inklusion
beginnt mit Dir - zieh mit!"
lesen...
Von links: Intendant Michael Becker, Oberbürgermeister Thomas Geisel, der
ungarische Dirigent Adam Fischer, Kulturdezernent Hans-Georg Lohe und Jan
Perschel, Sprecher des Orchestervorstands.
Düsseldorfer Symphoniker
Adam Fischer wird Erster
Konzertdirigent
Der ungarische Dirigent Adam Fischer wird zur Spielzeit 2015/16 Erster
Konzertdirigent der Düsseldorfer Symphoniker. Damit folgt er auf Andrey
Boreyko, der bis zum Ende der Spielzeit 2013/14 das Orchester konzertant
leitete. Bis zum Jahr 2020 wird Adam Fischer mit den Düsseldorfern alle
symphonischen Werke von Gustav Mahler aufführen. Darüber hinaus wird
Fischer das Haus als "Künstlerischer Berater der Tonhalle" unterstützen.
Mit Adam Fischer kommt ein Dirigent von Weltrang nach Düsseldorf: "Mit
diesem Mann gewinnt Düsseldorf eine Künstlerpersönlichkeit mit
Seltenheitswert. Adam Fischer ist einer der großen musikalischen
Universalgelehrten. Er fesselt sein Publikum mit Haydn wie mit Bartok. Ich
bin sehr glücklich darüber, dass er sich für Düsseldorf entschieden hat",
erklärt Oberbürgermeister Thomas Geisel.
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Chinesischer Neujahrsempfang
Chinesischen Generalkonsul
zum Amtsantritt begrüßt
lesen...
Cathay Pacific Airways
Neue Verbindung von
Düsseldorf nach Hongkong
lesen...
Ballett-Klassiker im Opernhaus
Stanislawski-Ballett aus
Moskau zeigt "Manon"
lesen...
Ehrenhof-Komplex
Drei neue Foto-Schauen
lesen...
Feuerwehrehrenzeichen
31 Berufsfeuerwehrleute für ihr
Engagement ausgezeichnet
lesen...
Koordinierungsstelle im
Rathaus
Miriam Koch wird
Flüchtlingsbeauftragte
lesen...
Schauspielhaus Düsseldorf
Anne Lepper
"La Chemise Lacoste"
Premiere 6. Februar/ Weitere
Aufführungen 20. Februar/
7./11./27. März
Deutsche Oper am Rhein
Zu Gast im Rathaus
Oberbürgermeister Thomas Geisel
empfing Holocaust-Überlebende
OB Geisel und seine Dezernenten mit HolocaustÜberlebenden im Rathaus.
Oberbürgermeister Thomas
Geisel und seine Dezernenten
haben Überlebende des
Holocaust aus der
Düsseldorfer Partnerstadt
Haifa im Jan-Wellem-Saal des
Rathauses empfangen. Die
fünf Zeitzeugen Shoshana
Direnfeld, Anita Fainaro, Pnina
Kaufmann und das Ehepaar
Michael und Gital Koifman
waren auf Initiative des
Vereins Brücke Düsseldorf Haifa e.V. zu Besuch in der
Landeshauptstadt und wurden
von Sylvie Behm (RutenbergInstitut Haifa) begleitet.
Das Stadtoberhaupt: "Deutsche haben Ihnen, Ihren Familien und Freunden in
der Zeit des Nationalsozialismus schreckliches Leid zugefügt. Sie haben Hass,
Terror und Verfolgung erlitten. Dass Sie heute dennoch zu uns gekommen
sind, erfüllt mich mit großer Dankbarkeit, Demut und mit Hoffnung." 70
Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges gehöre "das Erinnern zu unseren
Aufgaben", so Geisel weiter. Er kündigte an, noch in diesem Jahr selbst nach
Haifa zu reisen.
Giuseppe Verdi
"La Traviata"
10. Februar
(zum letzten Mal)
Tonhalle
"Sternzeichen 07"
Okku Kamu mit den Düsseldorfer
Symphonikern
Sibelius' Fünfte Symphonie
6./8./9. Februar
Karneval
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Straßenbahn wirbt für Inklusion
Motto: "Düsseldorf - Inklusion beginnt
mit Dir - zieh mit!"
Sandra Mikolaschek von Borussia
Düsseldorf neben der neu gestalteten
"Inklusiven Straßenbahn".
Eine neu gestaltete Straßenbahn
wirbt auf den Düsseldorfer Straßen
ab sofort für Inklusion. Denn in der
öffentlichen Wahrnehmung wird
Inklusion vor allem mit der
gemeinsamen Beschulung von
Kindern mit und ohne
Beeinträchtigung verbunden, dabei
ist Inklusion mehr als das. Inklusion
bedeutet: gemeinsam leben,
arbeiten, lernen, lieben und feiern,
unabhängig von Herkunft,
Geschlecht, Alter, Handikap oder
Religion.
Der Fotograf Frank Wiedemeier hat
Menschen aus Düsseldorfer Betrieben, Organisationen, Schulen und Vereinen
fotografiert, die für die vorurteilsfreie Vielfalt in der Landeshauptstadt stehen.
Altstadtbäcker Josef Hinkel, Karnevalsprinz Christian Zeelen, Travestiestar
Käthe Köstlich, Lesepate Wolfgang Krumnacker oder der Schüler Oktay
Altintas haben sich neben vielen anderen für die "Inklusive Straßenbahn"
ablichten lassen. Zusätzlich ist der Innenraum der Bahn mit Zitaten der
Protagonisten gestaltet.
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Karneval
bis 17. Februar
Grüße aus Düsseldorf
eCards in alle Welt schicken
Neue Bäume für Düsseldorf
Hilfsaktion für die orkangeschädigten Grünanlagen
News, Events & Bürgerservice
Düsseldorf im Internet
Aktuelle Themen
Empfang zum chinesischen Neujahrsfest
Chinesischen Generalkonsul zum
Amtsantritt begrüßt
Die Landeshauptstadt Düsseldorf
und die landeseigene
Wirtschaftsförderungsgesellschaft
NRW.INVEST haben in diesem Jahr
erstmals den traditionellen Empfang
anlässlich des chinesischen
Neujahrsfestes gemeinsam
veranstaltet. Rund 350 Gäste,
darunter zahlreiche Vertreter
chinesischer Unternehmen und
Institutionen, wurden von
Wirtschaftsminister Garrelt Duin,
Oberbürgermeister Thomas Geisel
und Generalkonsul Haiyang Feng
willkommen geheißen.
Oberbürgermeister Thomas Geisel
begrüßte besonders den neuen
chinesischen Generalkonsul Haiyan
Feng, der am 1. Februar seine
Tätigkeit aufgenommen hat: "Das
neue chinesische Generalkonsulat in Düsseldorf ist ein starkes Zeichen der
chinesischen Regierung für das Vertrauen in den Standort und dessen
Bedeutung für die Entwicklung der chinesischen Unternehmen in Düsseldorf
und NRW und wird weitere Wachstumsimpulse bewirken. Für Düsseldorf und
NRW ist es wichtig, dass chinesische und auch deutsche Unternehmen hier in
der Landeshauptstadt eine konsularische Anlaufstelle haben."
Empfang zum chinesischen Neujahrsfest
mit OB Thomas Geisel, Generalkonsul
Haiyang Feng und NRWWirtschaftsminister Garrelt Duin (v.l.).
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Ab September mit Cathay Pacific Airways
Neue Flugverbindung von Düsseldorf
nach Hongkong
Der Flughafen Düsseldorf erhält eine weitere erstklassige
Interkontinentalverbindung nach Asien. Cathay Pacific Airways, die derzeit
laut Unternehmensberatung Skytrax weltbeste Airline, bietet ab September
viermal die Woche Nonstop-Flüge zwischen der nordrhein-westfälischen
Landeshauptstadt und der chinesischen Metropole Hongkong an. Die Flüge
starten in Düsseldorf montags, dienstags, donnerstags und samstags jeweils
um 13.20 Uhr. Die Flugdauer beträgt rund zwölf Stunden.
Viermal die Woche nonstop von Düsseldorf nach Hongkong geht es ab September
mit der Airline Cathay Pacific Airways Limited.
Die neue Direktverbindung zwischen Düsseldorf und HongKong wird die
beiden Wirtschaftszentren noch näher zusammenbringen. Düsseldorf,
Nordrhein-Westfalen und China sind seit vielen Jahren gute und verlässliche
Partner mit engen Verbindungen. Viele chinesische Unternehmen und
Institutionen haben sich in den vergangenen Jahren in Düsseldorf und der
Region angesiedelt.
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Rathaus Online Veranstaltungen
Impressum:
Landeshauptstadt Düsseldorf
Der Oberbürgermeister
Amt für Kommunikation
40200 Düsseldorf
Verantwortlich:
Kerstin Jäckel-Engstfeld
Kontakt:
presse@duesseldorf.de
Der Infoletter erscheint
wöchentlich.
Alle Texte und Bilder des
Infoletters sind urheberrechtlich
geschützt.
Mail-Adresse geändert?
Bitte erst unten auf den AbmeldeLink klicken, dann neue Adresse
anmelden.
Häufig gestellte Fragen zum
Infoletter: lesen...
Diesen Infoletter können Sie bis
drei Wochen nach Versand
einsehen. Weiterführende Links zu
aktuellen Themen können bereits
früher ungültig werden. (6.
Februar 2015)
Ballett-Klassiker im Opernhaus Düsseldorf
Das Stanislawski-Ballett aus Moskau
zeigt "Manon"
An drei Abenden gastiert das StanislawskiBallett mit "Manon" an der Rheinoper.
Ein Kulturaustausch der
Partnerstädte Moskau und
Düsseldorf bringt eine der
renommiertesten klassischen
Compagnien zu einem einmaligen
Gastspiel nach Düsseldorf: Mit
"Manon" von Sir Kenneth MacMillan
zeigt das Stanislawski-Ballett vom
6. bis 8. Februar ein Meisterwerk
des Handlungsballetts. Im
Gegenzug präsentiert sich das
Ballett am Rhein vom 12. bis 14.
Juni mit Martin Schläpfers Ballett
"7" in Moskau.
Sie zählt zu den bewegendsten Figuren der Weltliteratur: Manon. Vor 40
Jahren brachte der britische Ballettdramatiker Sir Kenneth MacMillan den
1731 von Abbé Prévost verfassten Roman zu Musik von Jules Mas-senet mit
dem Royal Ballet London auf die Bühne. Bis heute zählt es zu den
Meisterwerken des Handlungsballetts und hat seinen festen Platz im
Repertoire vieler großer Compagnien. Die musikalische Leitung übernehmen
alternierend der Generalmusikdirektor des Stanislawski und NemirowitschDantschenko-Musiktheaters Moskau, Felix Korobov, und Anton Grishanin. Es
sind noch Karten erhältlich.
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Ehrenhof-Komplex
Neue Foto-Schauen im NRW-Forum
und Museum Kunstpalast
Zum Auftakt des "Duesseldorf Photo
Weekend" sind neue Ausstellungen
im Ehrenhof-Komplex gestartet: Die
Schauen "Human Nature" und
"NeoRealismo" im NRW-Forum
sowie Künstlerporträts von Maren
Heyne im Museum Kunstpalast.
Gleich zum Start - pünktlich zum
Beginn des "Duesseldorf Photo
Weekend" - erlebten die Häuser
einen großen Andrang.
"Human Nature" zeigt künstlerische
Positionen, die sich mit dem
Verhältnis von Mensch und Natur
fotografisch auseinandersetzen und
es in einer Vielfalt von Landschaften inszenieren. Die zweite Foto-Schau
widmet sich der italienischen Kulturbewegung "Neorealismo". "Neorealismo Die neue Fotografie in Italien 1932-1960" analysiert die bestehende
Beziehung zwischen Fotografie und anderen Bereichen der Kunst, des Kinos
und der Literatur. Neben den rund 300 Fotografien sind in der Schau auch
illustrierte Zeitschriften, Foto-Bücher und Kataloge von Ausstellungen, die die
Entwicklung des fotografischen Ausdrucks tief beeinflusst haben, zu sehen.
Die Schau "Neorealismo" im NRW-Forum
ist eine von drei neuen Ausstellungen im
Ehrenhof-Komplex.
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Feuerwehrehrenzeichen in Gold und Silber
31 Berufsfeuerwehrleute für
jahrelanges Engagement geehrt
Für 25- beziehungsweise 35-jährige
Zugehörigkeit zur Berufsfeuerwehr
hat Oberbürgermeister Thomas
Geisel am Freitag, 30. Februar, 31
Feuerwehrleute im Jan-Wellem-Saal
des Rathauses ausgezeichnet. Das
Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für
35-jährige Zugehörigkeit erhielten
16 Mitarbeiter, 15 bekamen das
Ehrenzeichen in Silber für 25-jährige
Zugehörigkeit zur Feuerwehr aus
den Händen des Stadtoberhauptes
überreicht.
Der Oberbürgermeister erinnerte
während der Feierstunde an
verschiedene Einsätze im
vergangenen Jahr, bei denen
Feuerwehrleute geholfen hatten, Schlimmeres zu verhüten. Darüber hinaus
dankte das Stadtoberhaupt den Anwesenden für ihr soziales Engagement.
Neben der alljährlichen Sammelaktion auf der Königsallee in der Adventzeit,
bei der über 8.000 Euro für den ambulanten Kinderhospizdienst zusammen
kam, unterstützten zum Beispiel die Feuerwehrleute der Wache Hüttenstraße
im Rahmen der "Ice-Bucket-Challenge" das "Irmela-Roell-Haus". Sie
übergaben 1.500 Euro an das Hospiz.
Die geehrten Berufsfeuerwehrleute mit OB
Geisel im Rathaus.
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Koordinierungsstelle im Rathaus
Miriam Koch wird
Flüchtlingsbeauftragte
Oberbürgermeister Thomas Geisel
hat Miriam Koch (48) zur
Flüchtlingsbeauftragten der
Landeshauptstadt Düsseldorf
berufen. Miriam Koch, bislang
Geschäftsführerin der Ratsfraktion
Bündnis 90/ Die Grünen, ist als
Flüchtlingsbeauftragte im Dezernat
01 angesiedelt und wird zukünftig
sämtliche Maßnahmen zur
Unterbringung und Betreuung von
Flüchtlingen koordinieren.
OB Thomas Geisel mit der neuen
Flüchtlingsbeauftragten Miriam Koch.
In dieser Funktion wird sie die
Leitung des Runden Tisch Asyl
übernehmen und als
Ansprechpartnerin für die Bürgerinnen und Bürger und die haupt- und
ehrenamtlichen Helfer zur Verfügung stehen.
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Der Infoletter "info@duesseldorf" ist ein Service von www.duesseldorf.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
1
Dateigröße
228 KB
Tags
1/--Seiten
melden