close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Datenblatt Split Luft/Wasser-Wärmepumpe "Splydro": LAW

EinbettenHerunterladen
Datenblatt LAW 9IMR
Split Luft/Wasser-Wärmepumpe "Splydro"
Vorlauftemperatur max.: 55 °C
Gehäusefarbe: weiß
Wärmepumpe zum Heizen und Kühlen mit Hydraulikeinheit (innen) und
Außeneinheit, die über eine Kältemittelleitung (Sonderzubehör) verbunden werden.
Die Außeneinheit mit leistungsgeregeltem Verdichter (Inverter) passt die
Heizleistung dem Wärmebedarf des Gebäudes an und kann wandnah montiert
werden. Schalloptimiert durch elektronisch geregelten Lüfter. Die elektrische
Verbindung zwischen der im Gebäude zu montierenden Regelung und der
Außeneinheit erfolgt über ein nicht im Lieferumfang enthaltenes geschirmtes
2-adriges Datenkabel (z.B. LiYY; Querschnitt 0,6 mm²). Mit einem Regelbereich von
2,5 - 8,9 kW (9IMR) und 5,5 - 14,7 kW (14ITR) kann die Heiz- und
Warmwasserleistung flexibel an den tatsächlichen Wärmebedarf angepasst
werden. Die optionale Kühlung kann über Gebläsekonvektoren oder
Flächenheizsysteme erfolgen. Für die stille Kühlung über Flächenheizsysteme (z.B.
Fußbodenheizung) ist zur Ermittlung des Taupunktes ein intelligenter
Raumtemperaturregler Smart-RTC mit Feuchtemessung (Sonderzubehör)
erforderlich. Die folgenden Komponenten sind platzsparend montiert und
betriebsfertig verdrahtet:
- Umschaltbare Rohrheizung (2/4/6 kW) zur Heizungsunterstützung
- Warmwasserspeicher 300 l mit 3,2 m² Rohrwärmetauscher und Flanschheizung 1,5
kW zur thermischen Desinfektion
- Elektronisch geregelte Pumpe, 100l Pufferspeicher und Überströmventil zur
Sicherstellung des geforderten Heizwasserdurchsatzes
- Sicherheitsventil inkl. Anschlussmöglichkeit für Ausdehnungsgefäß
- Nutzung lastvariabler Tarife (SG Ready)
- Manometer für Heizungsseite liegt dem Gerät bei
Flexible Erweiterungsmöglichkeiten für bivalent oder bivalent regenerative
Betriebsweise.
Technische Daten
Dimplex Split Luft/Wasser-Wärmepumpe "Splydro" (Niedertemperatur)
Bestellkennzeichen
LAW 9IMR
Wärmepumpen-Code
Gehäusefarbe
Vorlauftemperatur max.
Untere Einsatzgrenze Wärmequelle (Heizbetrieb) / Obere Einsatzgrenze Wärmequelle (Heizbetrieb)
Heizleistung A2/W35 / COP A2/W35*
Heizleistung A7/W35 / COP A7/W35*
Schallleistungspegel Innenteil
Schallleistungspegel Außenteil
Schalldruckpegel in 1 m (innen)
Schalldruckpegel in 1 m (außen)
Kältemittel / Kältemittelmenge
Kältemittellleitungslänge (Standard)
Kältemittelleitungslänge max.
Heizwasserdurchsatz A7 / W35 / Druckverlust Heizwasserdurchsatz A7 W35
Abmessung Außenteil (B x H x T)
Abmessung Innenteil (B x H x T)
Gewicht Außenteil
Gewicht Innenteil
Spannungsversorgung
Anlaufstrom
Abtauart
Anschluss Heizung
Gütesiegel EHPA (gültig bis)
1024
weiß
55 °C
-20 bis 30 °C
5,30 kW / 3,60
5,60 kW / 4,80
42 dB (A)
63 dB (A)
35 dB (A)
51 dB (A)
R410A / 1,9 kg
7m
50 m
1,6 m³/h / 20000 Pa
950 x 834 x 330 mm
740 x 1920 x 950 mm
69 kg
215 kg
1/N/PE ~230 V, 50 Hz / 3/N/PE ~400 V,
50 Hz
1A
Kreislaufumkehr
1 ¼ Zoll
ja / 09.09.2016
*Die Inbetriebnahme der Split-Wärmepumpe muss aufgrund der erforderlichen kältetechnischen Ausbildung zur Verbindung von Innen- und Außeneinheit
zwingend über den Kundendienst erfolgen (IN WPS 30).
**Beachten Sie, dass für Rohranschluss, Bedienung und Wartung zusätzlich Platz benötigt wird.
Glen Dimplex Deutschland GmbH
Geschäftsbereich Dimplex
Am Goldenen Feld 18
95326 Kulmbach
Seite 1/5
Änderungen und Irrtum vorbehalten!
E-Mail: dimplex@dimplex.de
Internet: www.dimplex.de
Internet: 11.02.2015
Telefon: +49 (0)9221 709-201
Telefax: +49 (0)9221 709-339
Anlagenzubehör LAW 9IMR
Beschreibung
Bestell-
Artikel-
Beispiel
kennz.
Nummer
Stück
LAW 9IMR
SKML 1225
SKML 1212
MDF 145
MDM 145
KWH 60
366700
365770
371850
358910
358890
365270
1
1
1
EB KPV
WMZ 25
WWM 25
MMH 25
UPH 60-25
VTB 25
VTB 32
AS 976
AS 976-1
CTHK 630
CTHK 631
VSE 32-50
VSE 32-100
VSE 32-150
VSE 32-200
VSE 32-300
DWK 32
PSW 500
PSW 1000
PSW 1000 SOL
348650
358220
346600
348640
367870
339870
367770
322180
330530
363610
336180
362520
362530
362540
362550
362560
364690
339210
361640
363660
1
1
SRX 140M
359100
SRX 070CM
SRX 120CM
363990
364000
RTH Econ U
368500
RTH Econ A
368510
NWPM
EWPM
LWPM 410
AP PGD
NTC-10M
FG 3115
356960
356970
339410
356570
363600
336620
IN WPS 30
366440
Stück
Preis
Wärmepumpe
Split Luft/Wasser-Wärmepumpe "Splydro"
Kältemittelleitungen für Split-Wärmepumpe
Kältemittelleitungen für Split-Wärmepumpe
Mauerdichtflansch (Edelstahl V2A)
Mauerdichtmanschette (Schutzrohr mit Schrumpfschlauch)
Elektrisches Heizband
1
Hydraulisches Zubehör
Erweiterungsbaugruppe EB KPV
Wärmemengenzähler
Warmwassermodul / Modul ungemischter Heizkreis
Modul gemischter Heizkreis mit Temperaturfühler
Elektronisch geregelte Umwälzpumpe mit Koppelrelais
Verteilerbalken
Verteilerbalken 3-fach für Module DN 25 und DN 32
Anschluss-Schlauch 1" (25 x 4,5 mm)*
Anschluss-Schlauch 1¼" (32 x 5,5 mm)*
Tauchheizkörper 4,5 kW; ~230 V
Tauchheizkörper 2,0 kW; ~230 V
Vorkonfektioniertes Edelstahl-Wellflexrohr DN 32
Vorkonfektioniertes Edelstahl-Wellflexrohr DN 32
Vorkonfektioniertes Edelstahl-Wellflexrohr DN 32
Vorkonfektioniertes Edelstahl-Wellflexrohr DN 32
Vorkonfektioniertes Edelstahl-Wellflexrohr DN 32
Drei-Wege-Kugelhahn*
Universal-Pufferspeicher 500l*
Stand-Pufferspeicher 1000 l*
Pufferspeicher 1000 Liter mit Solarwärmetauscher*
1
1
Zubehör zum Heizen
Gebläsekonvektor Heizen 1400 W*
Zubehör zum Heizen und Kühlen
Gebläsekonvektor Smart Rad Heizen/Kühlen*
Gebläsekonvektor Smart Rad Heizen/Kühlen*
Regelungstechnisches Zubehör
Raumtemperaturregler mit Feuchtesensor zum Anschluss an den
WPM
Raumtemperaturregler mit Feuchtesensor zum Anschluss an den
WPM
Erweiterung für eine Ethernet-Netzwerkanbindung
Erweiterung für eine KNX/EIB-Anbindung
Erweiterung für eine Modbus RTU-Anbindung
Fernbedienung für WPM 2006/2007/EconPlus/R*
Temperaturfühler NTC-10 mit Metallhülse
Außentemperaturfühler mit Gehäuse
Inbetriebnahme (nicht rabattfähig)
Inbetriebnahme Heizungswärmepumpe Splitbauweise (inkl.
Garantieverlängerung auf 5 Jahre)
1
* Weiteres spezifisches Zubehör verfügbar / erforderlich
Wichtiger Hinweis:
Die Kombination der Komponenten und die angegebenen Stückzahlen stellen eine unverbindliche Beispielanlage dar, die überprüft und bei Bedarf
individuell angepasst werden muss. Die Pumpendimensionierung ist gemäß Druckverlust der Anlage und Mindestheizwasserdurchsatz der
Wärmepumpe zu überprüfen.
Glen Dimplex Deutschland GmbH
Geschäftsbereich Dimplex
Am Goldenen Feld 18
95326 Kulmbach
Seite 2/5
Änderungen und Irrtum vorbehalten!
E-Mail: dimplex@dimplex.de
Internet: www.dimplex.de
Internet: 11.02.2015
Telefon: +49 (0)9221 709-201
Telefax: +49 (0)9221 709-339
Luft/Wasser-Wärmepumpe Splitbauweise, Einbindungsschema, Wärmepumpe und Tauchheizkörper
HINWEIS:
Die aufgeführte hydraulische
Einbindung stellt eine schematische
Darstellung der funktionsnotwendigen
Bauteile dar und soll als Hilfestellung
für die eigene durchzuführende
Planung dienen. Der aktuelle Stand ist
jederzeit unter
www.dimplex.de/einbindungen/
abrufbar. Sie beinhaltet nicht alle nach
DIN EN 12828 notwendigen
Sicherheitseinrichtungen,
Komponenten zur
Druckkonstandhaltung und evtl.
notwendige zusätzliche Absperrorgane
für Wartungs- und Servicearbeiten.
Die Einstellungen des
Wärmepumpenmanagers und die
eventuell vorhandene externe
Regelung müssen auf das vorliegende
Einbindungsschema abgestimmt
werden.
Eventuell Softwareupdate
notwendig!
Glen Dimplex Deutschland GmbH
Geschäftsbereich Dimplex
Am Goldenen Feld 18
95326 Kulmbach
Seite 3/5
Änderungen und Irrtum vorbehalten!
E-Mail: dimplex@dimplex.de
Internet: www.dimplex.de
Internet: 11.02.2015
Einbindungsschema: 72224424
Telefon: +49 (0)9221 709-201
Telefax: +49 (0)9221 709-339
Luft/Wasser-Wärmepumpe Splitbauweise, Einbindungsschema, Wärmepumpe und Tauchheizkörper
Anlagenbeschreibung:
Voreinstellungen:
• Bei Wärmepumpen in Kompaktbauweise sind die Anlagenkomponenten für die Wärmequelle und einen ungemischten Heizkreis integriert. Die
Warmwasserbereitung ist optional.
Die integrierte Hydraulik ermöglicht den monovalenten oder monoenergetischen Betrieb mit einem Heizkreis. Bei Sole/Kompakt-Wärmepumpen
ist die integrierte Soleumwälzpumpe für Erdwärmekollektoren DN 32 mit 100 m langen Kreisen ausgelegt. Bei Sondenanlagen mit
Doppel-U-Rohrsonden DN32 dürfen die Sonden maximal 80 m tief sein.
Betriebsweise
Vorkonfiguration
Zusatzwärmetauscher Warmwasser
1. Heizkreis
Einstellung
Monoenergetisch
Nein
Ja
• Die Wärmpumpe deckt einen Großteil der benötigten Wärmeleistung ab. An Tagen mit Außentemperaturen unter dem Bivalenzpunkt ergänzt bei
Bedarf ein elektrischer Heizstab (Tauchheizkörper) die Wärmepumpe.
Das Schütz für den Tauchheizkörper (E10.1) ist bei monoenergetischen Anlagen entsprechend der Leistung auszulegen. Die Ansteuerung
(230VAC) erfolgt aus dem Wärmepumpenmanager über die Klemmen X1/N und J13/NO4.
2. Heizkreis
Ja
3. Heizkreis
Nein
• Der Wärmetauscher im Warmwasserspeicher muss die maximale Heizleistung bei der maximalen Wärmequellentemperatur übertragen. Bei
Anlagen mit höherem Warmwasserbedarf (Mehrfamilienhäuser, Gewerbliche Anwendung) muss der Speicher auf den maximalen Spitzenbedarf
unter Berücksichtigung der Sperrzeiten ausgelegt werden. Maximale Heizleistung, maximaler Wasserdurchsatz beachten!
Warmwasserbereitung Anforderung
• Das Schütz für die Flanschheizung (E9) im Warmwasserspeicher ist entsprechend der Leistung auszulegen und bauseits beizustellen. Die
Ansteuerung (230VAC) erfolgt aus dem Wärmepumpenmanager über die Klemmen X1/N und J16/NO10. Maximale Heizleistung der
Wärmepumpe und der Wasserdurchsatz sind zu beachten.
Kühlfunktion passiv Systemaufbau
Warmwasserbereitung
durch
Warmwasserbereitung Flanschheizung
Schwimmbadbereitung
2-Leitersystem
Ja
Fühler
Ja
Nein
• Bei stiller Kühlung muss die Wassertemperatur immer oberhalb der Taupunkttemperatur gehalten werden. Dazu ist eine Raumklimastation (RKS WPM) in einem Referenzraum zu installieren, um in Abhängigkeit der gemessenen
Raumtemperatur und Luftfeuchte die min. zulässige Vorlauftemperatur zu regeln. An sensiblen Stellen des Kälteverteilsystems können zusätzliche Taupunktfühler bei Auftreten von Kondensat den Kühlbetrieb unterbrechen.
• Anlagen mit einem Kreis für Flächenheizung und Kühlung sind nur bei reversiblen Wärmepumpen und bei Heizungsanlagen mit Nutzung von Fremdwärme mit Mischern auszurüsten.
• Durch die hydraulische Entkopplung des Erzeugerkreise vom Verbraucherkreis wird der Mindestheizwasserdurchsatz durch die Wärmepumpe in allen Betriebszuständen sichergestellt.
• Zur Sicherstellung eines einwandfreien Betriebs der Wärmepumpe ist es zwingend erforderlich alle funktionsnotwendigen Umwälzpumpen über den Wärmepumpenmanager anzusteuern. Dazu gehört die Primär- (M11), Sekundär- (M13,
M16, M18) als auch die Abwärmenutzungsseite (M18, M19). Ist mit hydraulischen Einflüssen (z.B. Schwankung des Volumenstromes) zu rechnen, wird empfohlen den optional erhältlichen Durchflussschalter zu installieren.
Glen Dimplex Deutschland GmbH
Geschäftsbereich Dimplex
Am Goldenen Feld 18
95326 Kulmbach
Seite 4/5
Änderungen und Irrtum vorbehalten!
E-Mail: dimplex@dimplex.de
Internet: www.dimplex.de
Internet: 11.02.2015
Einbindungsschema: 72224424
Telefon: +49 (0)9221 709-201
Telefax: +49 (0)9221 709-339
Luft/Wasser-Wärmepumpe Splitbauweise, Einbindungsschema, Wärmepumpe und Tauchheizkörper
Legende:
1.
1.1
1.2
1.3
1.4
1.5
1.6
1.7
2.
3.
3.1
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
13.
15.
16.
17.
Wärmepumpe
Luft/Wasser-Wärmepumpe
Sole/Wasser-Wärmepumpe
Wasser/Wasser-Wärmepumpe
Luft/Wasser-Wärmepumpe reversibel
Sole/Wasser-Wärmepumpe reversibel
Wasser/Wasser-Wärmepumpe reversibel
Luft/Wasser-Wärmepumpe Splitbauweise
Wärmepumpenmanager
Reihen-Pufferspeicher
Pufferspeicher
Warmwasserspeicher
Schwimmbadwärmetauscher
Passive Kühlstation mit Kühlregler N6
Heizung und stille oder dynamische Kühlung
Gebläsekonvektor mit 4-Leiteranschluss
Reiner Kühlkreis
Reiner Heizkreis
Wärmequelle
Hydrauliktower
Verbrühschutz
Hydro-Tower HWK 332
Warmwasserverteilsystem:
DDV 25
DDV 32
EB KPV
KPV 25
MMB 25
MMH 25
VTB 25
WWM 25
Doppelt differenzdruckloser Verteiler (bis 2,0 m³/h)*
Doppelt differenzdruckloser Verteiler (bis 2,5 m³/h)*
Erweiterungsmodul für Kompaktverteiler (bis 2,0 m³/h)*
Kompaktverteiler mit Überströmventil (bis 1,3 m³/h)*
in Verbindung mit EB KPV (bis 2,0 m³/h)*
Mischermodul Bivalent (bis 2,0 m³/h)*
Mischermodul Heizkreis
Verteilerbalken (bis 2,5 m³/h)*
Warmwassermodul / ungemischter Heizkreis (bis 2,5 m³/h)*
* Empfohlener max. Heizwasserdurchsatz
Solarthermie:
SST 25
SOLPU 1
SOLCU 1
T1
T2
T3
Solarstation
Solarstation
Solarregler
Temperatursensor (Kollektorfühler)
Temperatursensor (Speicher 1)
Temperatursensor (Speicher 2 / optionale Anzeigefunktion)
Glen Dimplex Deutschland GmbH
Geschäftsbereich Dimplex
Am Goldenen Feld 18
95326 Kulmbach
B3
B4
B7
E9
E10
E10.1
E10.2
E10.3
E10.5
F7
F10
K20
K21
M11
M12
M13
M14
M15
M16
M17
M18
M19
M20
M21
M22
M25
N1
N2
N3
N4
N12
N17.1
N17.2
N17.3
N17.4
R1
R2
R2.1
R2.2
R3
R4
R5
R9
R11
R13
SMF
TC
Y5
Y6
Y7
Y8
Y12
Y13
Warmwasserthermostat
Schwimmbadthermostat
Thermostat Primärkreis
Flanschheizung Warmwasser
Zweiter Wärmeerzeuger (2. WE)
Tauchheizkörper
Öl / Gaskessel
Festbrennstoffkessel
Solaranlage
Sicherheitstemperaturwächter
Durchflussschalter
Schütz 2. Wärmeerzeuger
Schütz Tauchheizkörper-Warmwasser
Primärpumpe Heizbetrieb
Primärpumpe Kühlbetrieb
Heizungsumwälzpumpe Hauptkreis
Heizungsumwälzpumpe 1. Heiz-/Kühlkreis dynamisch
Heizungsumwälzpumpe 2. Heiz-/Kühlkreis still
Zusatzumwälzpumpe
Kühlumwälzpumpe
Warmwasserumwälzpumpe
Schwimmbadwasserumwälzpumpe
Heizungsumwälzpumpe 3.Heiz-/Kühlkreis still
Mischer 3.Heiz-/Kühlkreis / Bivalent
Mischer 2.Heiz-/Kühlkreis
Umwälzpumpe für Heizen & Warmwasserbereitung
Heizungsregler
Kühlregler für reversible Wärmepumpen
Raumklimastationen stille Kühlung 1./2.Kühlkreis
Raumklimastationen stille Kühlung 3.Kühlkreis
Solarregler (bauseits)
Kühlmodul Allgemein
Kühlmodul Aktiv
Kühlmodul Passiv
Solarmodul WPM Econ SOL
Aussenwandfühler
Rücklauffühler
Rücklauffühler DDV
Anforderungsfühler
Warmwasserfühler
Rücklauffühler Kühlwasser
Temperaturfühler 2. Heizkreis
Vorlauffühler (Frostschutz)
Vorlauffühler Kühlwasser
Temperaturfühler 3. Heizkreis / Bivalent Regenerativ
Schmutzfänger
Raumtemperaturregler
Drei-Wege-Verteilventil
Zwei-Wege-Ventil
Drei-Wege-Mischventil
Drei-Wege-Ventil (Schließzeit max. 10 sek.)
Externes 4-Wege-Umschaltventil
3-Wege-Umschaltventil
Seite 5/5
Änderungen und Irrtum vorbehalten!
E-Mail: dimplex@dimplex.de
Internet: www.dimplex.de
Internet: 11.02.2015
Einbindungsschema: 72224424
Telefon: +49 (0)9221 709-201
Telefax: +49 (0)9221 709-339
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
10
Dateigröße
82 KB
Tags
1/--Seiten
melden