close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Förderprogramme zur Sanierung von Heizungs

EinbettenHerunterladen
Förderprogramme zur Sanierung von Heizungs- und
Warmwasserbereitungsanlagen
Art der Förderung
Förderkonditionen
Ersatz von Elektroheizungen, Senator für
Umwelt, Bau und Verkehr, Freie Hansestadt
Bremen
Nichtrückzahlbarer Zuschuss für den Ersatz von
Elektroheizungen durch Gebäudezentralheizungen
mit Warmwasserbereitung auf der Basis von
erneuerbaren Energien, Nah-oder Fernwärme,
Abwärmenutzung oder Gas inklusive Entsorgung
von asbesthaltigen Nachtstromspeicherheizungen
(wenn entsprechender Nachweis vorliegt)
Richtlinien und Informationen
Beratungshotline
www.swb-gruppe.de
Das Gebäude muss sich im Land Bremen befinden. Für die
Umstellung des Heizsystems auf Holzpellets beträgt die
Förderung 2.600 € (BAFA 2.000 € + 600 € Landesförderung)
Der Zuschuss beträgt für Einfamilienhäuser bei Umstellung
auf Nah-/ Fernwärme 1.250 € und bei Umstellung auf Gas
1.000 € je Vorhaben. Bei Zweifamilienhäusern beträgt der
Zuschuss bei Umstellung auf Nah-/Fernwärme 2.250 € und
bei Umstellung auf Gas 2.000 € je Vorhaben. Für
Wohngebäude mit 3 bis 12 Wohneinheiten ist die Förderung
von der Anzahl der Wohnungen abhängig. Weitere Angaben
zum Förderprogramm können im Internet nachgelesen
werden (www.umwelt.bremen.de)
(Für die Entsorgung von asbesthaltigen
Nachtstromspeichergeräten gibt es einen weiteren Zuschuss:
höchstens 80 € je Gerät im Ein-und Zweifamilienhaus,
höchstens 60 € je Gerät im Mehrfamilienhaus mit mehr als 2
Wohneinheiten)
KfW-Energieeffizient Sanieren (Programm
430)
swb Vertrieb Bremen GmbH
Am Wall/ Sögestraße
28195 Bremen
Bremerhaven
swb Bremerhaven
Bgm.-Smidt-Str. 49
27568 Bremerhaven
Bremen
0421 - 359-35 90
Bremerhaven
0471 - 477 11 11
www.kfw.de
für Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern und
Wohnungseigentümergemeinschaften (mit natürlichen
Personen als Eigentümer):
Zuschussvariante
Finanzierung der Sanierung zum KfW-Effizienzhaus
oder von energetischen Einzelmaßnahmen,
Maßnahmen zur Verbesserung des Wärmeschutzes
und der Heizungsanlage im Wohngebäudebestand;
für Wohngebäude für die vor dem 01.01.1995 der
Bauantrag gestellt oder Bauanzeige erstattet wurde;
Einbindung eines Sachverständigen in das
Bauvorhaben (qualifizierte Baubegleitung)
erforderlich!
Einzelmaßnahmen, Zuschuss in Höhe von 10% (5.000 € je
Wohneinheit)
KfW-Effizienzhaus Denkmal, Zuschuss in Höhe von 10%
(max. 7.500 € je Wohneinheit)
KfW-Effizienzhaus 115 (EnEV 2009), Zuschuss in Höhe von
10% (max. 7.500 € je Wohneinheit)
KfW-Effizienzhaus 100 (EnEV 2009), Zuschuss in Höhe von
12,5% (max. 9.375 € je Wohneinheit)
KfW-Effizienzhaus 85 (EnEV 2009), Zuschuss in Höhe von
15 % (max. 11.250 € je Wohneinheit)
KfW-Effizienzhaus 70, Zuschuss in Höhe von 20,0 % auf die
förderfähigen Investitionskosten (max. 15.000 € je
Wohneinheit)
KfW-Effizienzhaus 55, Zuschuss in Höhe von 25% auf die
förderfähigen Investitionskosten (max. 18.750 € je
Wohneinheit)
KfW-Energieeffizient Sanieren (Programm
151)
Energieeffizient Sanieren (Programm-Nr.
152)
Stand: 03.02.2015
Angaben ohne Gewähr
0800 - 539-9002
www.kfw.de
für Träger von Investitionsmaßnahmen an selbstgenutzten u.
vermieteten Wohngebäuden:
Kreditvariante
KfW-Effizienzhaus Denkmal, Tilgungszuschuss in Höhe von
7,5% des Zusagebetrages
Sanierung zum KfW-Effizienzhaus, Maßnahmen zur KfW-Effizienzhaus 115 (EnEV 2009), Tilgungszuschuss in
Höhe von 7,5% des Zusagebetrages
Verbesserung des Wärmeschutzes und der
KfW-Effizienzhaus 100 (EnEV 2009), Tilgungszuschuss in
Heizungsanlage im Wohngebäudebestand;
Höhe von 10,0% des Zusagebetrages
Einbindung eines Sachverständigen in das
KfW-Effizienzhaus 85 (EnEV 2009), Tilgungszuschuss in
Bauvorhaben (qualifizierte Baubegleitung)
Höhe von 12,5% des Zusagebetrages
erforderlich!
KfW-Effizienzhaus 70 (EnEV 2009), Tilgungszuschuss in
Höhe von 17,5% des Zusagebetrages
KfW-Effizienzhaus 55 (EnEV 2009), Tilgungszuschuss in
Höhe von 22,5% des Zusagebetrages
Kredithöchstbetrag max. 75.000 pro Wohneinheit
0,75% Sollzins bei max. Laufzeit v. 10 Jahren,
0,75% Sollzins bei max. Laufzeit v. 20 Jahren,
0,75% Sollzins bei max. Laufzeit v. 30 Jahren
Förderung von energetischen Einzelmaßnahmen mit
einem zinsgünstigen Darlehen für die Sanierung
einer Mietwohnung, einer Eigentumswohnung oder
eines Wohngebäudes, wenn die technischen
Mindestanforderungen erfüllt werden; Förderung
des Fensteraustauschs, der Dämmung, der
Heizungserneuerung und des Einbaus einer
Lüftungsanlage; dieses Programm ist ebenfalls
geeignet zum Kauf von energetisch saniertem
Wohnraum (Haus, Eigentumswohnung); Einbindung
eines Sachverständigen in das Bauvorhaben
(qualifizierte Baubegleitung) erforderlich!
Kreditanstalt f. Wiederaufbau KfW
Palmengartenstr. 5-9
60325 Frankfurt
Kreditanstalt f. Wiederaufbau KfW
Palmengartenstr. 5-9
60325 Frankfurt
0800 - 539-9002
www.kfw.de
für Träger von Investitionsmaßnahmen an selbstgenutzten u.
vermieteten Wohngebäuden:
Kreditvariante
Kredithöchstbetrag max. 50.000 € pro Wohneinheit
Der Finanzierungsumfang beträgt bis zu 100% der
förderfähigen Investitionskosten einschl. Nebenkosten
(Architekt, Energiesparberatung, etc.)
0,75% Sollzins bei max. Laufzeit v. 10 Jahren,
0,75% Sollzins bei max. Laufzeit v. 20 Jahren
0,75% Sollzins bei max. Laufzeit v. 30 Jahren
Kreditanstalt f. Wiederaufbau KfW
Palmengartenstr. 5-9
60325 Frankfurt
0800 - 539-9002
Ein Service der Klimaschutzagentur energiekonsens
www.energiekonsens.de
Förderprogramme zur Sanierung von Heizungs- und
Warmwasserbereitungsanlagen
Art der Förderung
Förderkonditionen
KfW-Energieeffizient Sanieren
Sonderförderung (Programm 431)
antragsberechtigt sind alle Träger von
Investitionsmaßnahmen an selbst genutzten und
vermieteten Wohngebäuden sowie
Eigentumswohnungen
KfW-Energieeffizient Bauen
(Programm 153)
Errichtung, Herstellung oder Ersterwerb von
Wohngebäuden einschließlich Wohn-, Alten- und
Pflegeheime. KfW-Effizienzhäuser müssen ein
bestimmtes energetisches Niveau erreichen.
Richtlinien und Informationen
Beratungshotline
www.kfw.de
Zuschuss für energetische Fachplanung und Baubegleitung
beträgt 50% der förderfähigen Kosten, max. 4.000 € pro
Investitionsvorhaben; Antragstellung erfolgt nach Abschluss
der Fachplanung und Baubegleitung
Kreditanstalt f. Wiederaufbau KfW
Palmengartenstr. 5-9
60325 Frankfurt
0800 - 539-9002
www.kfw.de
1. KfW-Effizienzhaus 70 (EnEV 2009)
2. KfW-Effizienzhaus 55 (Tilgungszuschuss 5%)
3. KfW-Effizienzhaus 40 (Tilgungszuschuss 10%):
1,00% Sollzins bei max. Laufzeit v. 10 Jahren (bei 10
tilgungsfreien Anlaufjahren)
1,00% Sollzins bei max. Laufzeit von 10 Jahren (bei 2
tilgungsfreien Anlaufjahren),
1,00% Sollzins bei max. Laufzeit von 20 Jahren (bei 3
tilgungsfreien Anlaufjahren),
1,00% Sollzins bei max. Laufzeit von 30 Jahren (bei 5
tilgungsfreien Anlaufjahren) bei 100% Auszahlung, wobei der
Kreditanstalt f. Wiederaufbau KfW
Palmengartenstr. 5-9
60325 Frankfurt
Energieeffizient Sanieren Ergänzungskredit (Programm-Nr. 167)
www.kfw.de
Förderung der Umstellung von Heizungsanlagen auf
erneuerbare Energien (Voraussetzung: die alte
Anlage wurde vor dem 01.01.2009 installiert); z.B.
thermische Solarkollektoranlage bis 40m²
Bruttokollektorfläche, Biomasseanlage mit
Nennwärmeleistung von 5 kW bis 100 kW
Darlehen: 10 -jährige Zinsbindungsfrist - 1,25% Sollzins bei
(Holzvergaser, Pelletheizung,
max. Laufzeit von 10 Jahren; Kredithöchstbetrag 50.000 €
Holzhackschnitzelheizung), Wärmepumpe mit
Auszahlung 100%
Nennwärmeleistung bis 100 kW; Förderkredit kann
in Ergänzung zu Zuschüssen aus dem
Marktanreizprogramm "Förderung von Maßnahmen
zur Nutzung Erneuerbarer Energien im
Wärmemarkt" des BAFA (www.bafa.de) genutzt
werden
Kreditanstalt f. Wiederaufbau KfW
Palmengartenstr. 5-9
60325 Frankfurt
Programm zur Förderung von Maßnahmen
zur Nutzung erneuerbarer Energien (BAFA)
www.bafa.de
0800 - 539-9002
0800 - 539-9002
Der Kesseltauschbonus ist eine zusätzliche
Förderung für eine Solarkollektoranlage, wenn
gleichzeitig ein alter Heizkessel gegen einen neuen
Brennwertheizkessel (Gas, Öl) ausgetauscht wird.
Die Solarkollektoranlage muss zur kombinierten
Bonusförderung des BAFA in Höhe von 500 €
Trinkwarmwassererwärmung und
Heizungsunterstützung verwendet werden. Die
Einbindung einer Umwälzpumpe der Effizienzklasse
A ist zusätzlich erforderlich.
Errichtung einer Solaranlage zur kombinierten
Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung
bis 40 m² Kollektorfläche
Errichtung einer Solaranlage zur kombinierten
Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung
mit mehr als 40 m² Kollektorfläche
Erweiterung einer bestehenden Solaranlage
Errichtung eines Pelletofens mit Wassertasche
(5 kW bis 100 kW)
Errichtung eines Pelletkessels
(5 kW bis 100 kW)
Errichtung eines Pelletkessels m. neu errichtetem
Pufferspeicher von mind. 30l/kW (5 kW bis max.
100 kW)
Stand: 03.02.2015
Angaben ohne Gewähr
Bestandsgebäude: Basisförderung 1.500 - 3.600 €
Kollektorfläche, Bonusförderung, Innovationsförderung
Bestandsgebäude: Basisförderung des BAFA 3.600 €
(Kollektorfläche bis 40 m²) + 45,00 €/m² Kollektorfläche über
40 m², Bonusförderung; Mindestvolumen des Pufferspeichers
100 l/m²
Basisförderung des BAFA 45,00 €/m² zusätzlicher
Kollektorfläche für Gebäudebestand
Bestandsgebäude: Basisförderung 1.400 € (5 bis 38,8 kW),
36 € je kW für 38,9 bis max. 100 kW, Bonusförderung,
Innovationsförderung für Gebäudebestand und Neubau,
Kombinationsförderung f. Solarthermie
Bundesamt für Wirtschaft und
Ausfuhrkontrolle (BAFA)
Frankfurter Straße 29-35
65726 Eschborn
06196 - 908-625
Bestandsgebäude: Basisförderung 2.400 € (5 kW bis 66,6
kW), 36 € je kW für 66,7 kW bis max. 100 kW,
Bonusförderung, Innovationsförderung für Bestandsgebäude
und Neubau, Kombinationsförderung f. Solarthermie; auch für
Kombigeräte zur Verbrennung von Holzpellets und Scheitholz Mindest-Pufferspeichervolumen 55 l je kW
Nennwärmeleistung für handbeschickten Teil der Anlage;
Umwälzpumpe der Effizienzklasse A muss im Heizkreis
eingebunden sein
Bestandsgebäude: Basisförderung 2.900 € (5 kW bis 80,5
kW), 36 € je kW für 80,6 kW bis max. 100 kW,
Bonusförderung, Innovationsförderung für Bestandsgebäude
und Neubau, Kombinationsförderung f. Solarthermie; auch für
Kombigeräte zur Verbrennung von Holzpellets und Scheitholz Mindest-Pufferspeichervolumen 55 l je kW
Nennwärmeleistung für handbeschickten Teil der Anlage;
Umwälzpumpe der Effizienzklasse A muss im Heizkreis
eingebunden sein
Ein Service der Klimaschutzagentur energiekonsens
www.energiekonsens.de
Förderprogramme zur Sanierung von Heizungs- und
Warmwasserbereitungsanlagen
Art der Förderung
Förderkonditionen
Programm zur Förderung von Maßnahmen
zur Nutzung erneuerbarer Energien (BAFA)
Richtlinien und Informationen
Beratungshotline
www.bafa.de
Bestandsgebäude: Basisförderung pauschal 1.400 € je
Anlage, Bonusförderung, Innovationsförderung für
Bestandsgebäude und Neubau, Kombinationsförderung f.
Errichtung einer Holzhackschnitzelanlage mit einem
Solarthermie; auch für Kombigeräte zur Verbrennung von
Pufferspeicher von mind. 30 l/kW (5 kW bis max.
Holzhackschnitzel und Scheitholz - Mindest100 kW)
Pufferspeichervolumen 55l je kW Nennwärmeleistung für den
handbeschickten Teil der Anlage; Umwälzpumpe der
Effizienzklasse A muss im Heizkreis eingebunden sein
Errichtung einer Luft/ Wasser-Wärmepumpe
elektrisch betrieben: JAZ ≥ 3,5 (Bestand)
Gebäudebestand Basisförderung 1.300 € pauschal
(Nennwärmeleistung ≤ 20 kW), Basisförderung 1.600 €
pauschal (Nennwärmeleistung ≥ 20 kW bis max. 100 kW),
zusätzlich 500 € für WP mit neu errichtetem Pufferspeicher
mit mind. 30l/ kW; Kombinationsförderung für Solarthermie;
Umwälzpumpe der Effizienzklasse A muss im Heizkreis
eingebunden sein
Errichtung einer Wasser/ Wasser oder einer Sole/
Wasser-Wärmepumpe (Bestandsgebäude)
gasbetrieben: JAZ ≥ 1,3
elektrisch betrieben: JAZ ≥ 3,8
in Nichtwohngebäuden: JAZ ≥ 4,0
oder
Gasbetriebene Luft/ Wasser-Wärmepumpe
JAZ ≥ 1,3
Bundesamt für Wirtschaft und
Gebäudebestand Basisförderung 2.800 € pauschal
Ausfuhrkontrolle (BAFA)
(Nennwärmeleistung bis 10 kW), Basisförderung 2.800 € +
Frankfurter Straße 29-35
120 € je kW (ab 10 kW, Nennwärmeleistung 10 kW bis 20
65726 Eschborn
kW), Basisförderung 4.000 € (Nennwärmeleistung 20 kW bis
22 kW), Basisförderung 2.800 € + 100 € je kW (ab 10 kW,
Nennwärmeleistung 22 kW bis 100 kW),
Kombinationsförderung für Solarthermie; Umwälzpumpe der
Effizienzklasse A muss im Heizkreis eingebunden sein
Förderung der Installation strom- und
wärmeführbarer Mini-KWK-Anlagen in
Bestandsbauten
Zuschuss für Mini-KWK-Anlagen (BHKW) in Bestandsbauten:
Förderhöhe richtet sich nach der installierten Leistung (je
kW el) z.B. bis zu 1 kW el 1.500 €, bis zu 4 kW el 2.400 €; die
Fördersätze sind je installierter Leistung in kW el für die
jeweiligen Leistungsbereiche bis 20 kW el festgelegt
KfW-Programm Erneuerbare Energien Standard (Programm-Nr. 270)
Förderung der Nutzung Erneuerbarer Energien zur
Erzeugung von Strom beziehungsweise Strom und
Wärme in Kraft-Wärme-Kopplung (KWK);
Kreditbetrag bis zu max. 25 Millionen Euro pro
Vorhaben, Finanzierungsanteil bis zu 100% der
förderfähigen Netto-Investitionskosten
KfW-Programm Erneuerbare Energien
Standard - Photovoltaik (Programm-Nr. 274)
Förderung von Anlagen zur Stromerzeugung aus
Sonnenenergie; gefördert werden die Kosten für
Aufbau oder Erweiterung von gebrauchten Anlagen
(wenn mit Modernisierung eine Leistungssteigerung
erreicht wird) und der Kauf von neuen Anlagen;
Kreditbetrag bis zu max. 25 Millionen Euro pro
Vorhaben, Finanzierungsanteil bis zu 100% der
förderfähigen Netto-Investitionskosten
KfW-Programm Erneuerbare Energien Speicher (Programm-Nr. 275)
Finanzierung (zinsgünstiges Darlehen) von
stationären Batteriespeichersystemen in Verbindung
mit einer Photovoltaikanlage; Kreditbetrag bis zu
100% der förderfähigen Nettoinvestitionskosten;
Anträge können u. a. von natürlichen Personen
gestellt werden, die den mit einer
Photovoltaikanlage erzeugten Strom oder einen Teil
davon einspeisen
Stand: 03.02.2015
Angaben ohne Gewähr
06196 - 908-625
www.kfw.de
Darlehen: 5 -jährige Zinsbindungsfrist - 1,35 - 7,75 % Sollzins
bei max. Laufzeit von 5 Jahren; 10-jährige Zinsbindungsfrist 1,40 - 7,80 % Sollzins bei max. Laufzeit von 10 Jahren; 10Kreditanstalt f. Wiederaufbau KfW
jährige Zinsbindungsfrist - 1,65 - 8,05 % nominal bei max.
Palmengartenstr. 5-9
Laufzeit von 20 Jahren; 20-jährige Zinsbindungsfrist - 2,15 60325 Frankfurt
8,55 % nominal bei max. Laufzeit von 20 Jahren; Auszahlung
96 %
0800 - 539-9001
www.kfw.de
Darlehen: 5 -jährige Zinsbindungsfrist - 1,35 - 7,75 % Sollzins
bei max. Laufzeit von 5 Jahren; 10-jährige Zinsbindungsfrist 1,40 - 7,80 % Sollzins bei max. Laufzeit von 10 Jahren; 10Kreditanstalt f. Wiederaufbau KfW
jährige Zinsbindungsfrist - 1,65 - 8,05 % nominal bei max.
Palmengartenstr. 5-9
Laufzeit von 20 Jahren; 20-jährige Zinsbindungsfrist - 2,15 60325 Frankfurt
8,55% nominal bei max. Laufzeit von 20 Jahren; Auszahlung
96 %
0800 - 539-9001
www.kfw.de
Darlehen: 5 -jährige Zinsbindungsfrist - 1,35 - 7,75% Sollzins
bei max. Laufzeit von 5 Jahren; 10-jährige Zinsbindungsfrist 1,35 - 7,75 % Sollzins bei max. Laufzeit von 10 Jahren; 10Kreditanstalt f. Wiederaufbau KfW
jährige Zinsbindungsfrist - 1,50 - 7,90 % nominal bei max.
Palmengartenstr. 5-9
Laufzeit von 20 Jahren; 20-jährige Zinsbindungsfrist - 2,00 60325 Frankfurt
8,40% nominal bei max. Laufzeit von 20 Jahren; Auszahlung
100 %
0800 - 539-9001
Ein Service der Klimaschutzagentur energiekonsens
www.energiekonsens.de
Förderprogramme zur Sanierung von Heizungs- und
Warmwasserbereitungsanlagen
Art der Förderung
Förderkonditionen
swb Förderprogramm
Heizung
Förderung von Maßnahmen zur Modernisierung von
bestehenden Heizungsanlagen; antragsberechtigt
sind swb-Kunden, deren betroffenes Gebäude mit
Erdgas oder Wärme von der swb versorgt wird;
Antragstellung möglich bis 31.12.15
Förderung für den hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage
inkl. Einbau voreinstellbarer Thermostatventile beträgt
maximal 100 €
Förderung für Einbau einer elektronisch geregelten
Heizungspumpe der Energieeffizienzklasse A beträgt maximal
50 €
swb Vertrieb Bremen GmbH
Kundencenter
Am Wall/ Sögestr.
28195 Bremen
swb Kundencenter Bremerhaven
Bgm.-Smidt-Str. 49
27568 Bremerhaven
Die Förderung beträgt pro Wartung 25 €
swb Vertrieb Bremen GmbH
Kundencenter
Am Wall/ Sögestr.
28195 Bremen
swb Kundencenter Bremerhaven
Bgm.-Smidt-Str. 49
27568 Bremerhaven
Gefördert wird die Umstellung der vorhandenen
Wärmeerzeugungsanlage mit 200 €, Stilllegung bzw.
swb Vertrieb Bremen GmbH
Entsorgung für Erdtank 100 €, Entsorgung Batterietanks 50 €
Kundencenter
Am Wall/ Sögestr.
28195 Bremen
swb Kundencenter Bremerhaven
Bgm.-Smidt-Str. 49
Einen Förderantrag können Kunden von swb stellen, die zum
27568 Bremerhaven
Zeitpunkt der Antragstellung einen gültigen
Energieversorgungsvertrag Wärme mit swb abgeschlossen
swb Vertrieb Bremen GmbH
haben; die Förderhöhe beträgt bis zu 1.000 € für die
Kundencenter
Umstellung auf swb Wärme
Am Wall/ Sögestr.
28195 Bremen
www.energiekonsens.de
Maßnahmenpaket
Durchführung des hydraulischen Abgleichs nach DIN 18380
Förderung qualifizierter Fachhandwerksbetriebe, die
Berechnung der einzustellenden Pumpenstufe bzw. des
bei einer Heizungsmodernisierung Maßnahmen zur
einzustellenden Betriebspunktes
Erhöhung der Energieeffizienz durchführen.
Einstellung der Heizkurve und Nutzereinweisung
Förderung beträgt 200 €
energiekonsens GmbH
Am Wall 172/ 173
28195 Bremen
Modernisierungsförderung Mietwohnungen
www.bab-bremen.de
Die Höhe des Baudarlehens beträgt max. 40.000 € je
Wohneinheit , höchstens jedoch bis zu 80% der anerkannten
Modernisierungskosten; Energieniveau mind. entsprechend
KfW-Effizienzhaus 115; Anfangsmiete höchstens 5,60 € je m²
Wohnfläche monatlich; Dauer der Zweckbestimmung beträgt
20 Jahre; Förderungsnehmer soll zur Finanzierung der
Modernisierungskosten eine Eigenleistung von mind. 15%
erbringen
Rund ums Wasser - Vom Dach bis zum
Kanal
Gefördert werden Privatpersonen, die
Investitionsmaßnahmen im Bereich der
Grundstücksentwässerung und/ oder
Trinkwassernetzes sowie des Überflutungsschutzes
am Wohneigentum (inkl. 2FamilienHäusern) auf
einem Grundstück im Land Bremen durchführen.
Stand: 03.02.2015
Angaben ohne Gewähr
0421 - 359 - 35 90
0471 - 477 11 11
0421 - 359 - 35 90
0471 - 477 11 11
0421 - 359 35 90
www.swb-gruppe.de
Heizungsoptimierung
Förderung durch zinsverbilligtes Baudarlehen für die
Modernisierung von Mietwohnraum (belegungs- und
mietbindungsfreie Wohnungen) in Gebäuden mit
mehr als zwei Mietwohnungen in Gebieten mit
besonderem Entwicklungsbedarf, z.B. in
Stadtumbau-, Sanierungs- und
Entwicklungsgebieten und im innerstädtischen
Verdichtungsbereich sowie die Umnutzung von
Büroräumen
0471 - 477 11 11
www.swb-gruppe.de
Besser versorgt mit swb Wärme
Förderung der Umstellung der vorhandenen
Wärmeerzeugungsanlage von einer anderen
Energieart (außer Erdgas) auf swb Wärme,
Antragstellung möglich bis 31.12.15
swb Kundencenter Bremerhaven
Bgm.-Smidt-Str. 49
27568 Bremerhaven
www.swb-gruppe.de
swb Förderprogramm
Erdgas
Förderung der Umstellung der vorhandenen
Wärmeerzeugungsanlage von einer anderen
Energieart (außer Fernwärme) auf swb Erdgas;
antragsberechtigt sind swb-Kunden; Antragstellung
möglich bis 31.12.2015
Beratungshotline
www.swb-gruppe.de
swb Förderprogramm
Heizung - optimale Einstellung
Förderung von Maßnahmen zur optimalen
Einstellung von Heizungsanlagen; Antragstellung
möglich bis 31.12.15
Richtlinien und Informationen
0471 - 477 11 11
0421 - 359 35 90
0421 - 37 66 71-0
Bremer Aufbaubank GmbH
Langen Str. 2-4
28195 Bremen
Bremen
Tel.: 0421 - 96 00 455
Bremerhaven
Tel.: 0471 - 308 46 35
(Mi)
Außenstelle Bremerhaven
Stadthaus 1
Hinrich-Schmalfeld-Str.
27576 Bremerhaven
www.bab-bremen.de
Förderung bis zu 100% der förderfähigen Investitionskosten
durch zinsgünstiges Darlehen. Mindestbetrag 3.000 € und
Höchstbetrag 20.000 €. Eine Kombination mit weiteren
Förderungen ist möglich.
Bremen
Tel.: 0421 - 96 00 454
Bremer Aufbaubank GmbH
Langen Str. 2-4
28195 Bremen
Ein Service der Klimaschutzagentur energiekonsens
www.energiekonsens.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
2
Dateigröße
53 KB
Tags
1/--Seiten
melden