close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Home - Disco Tange | Die geilste Disco im Norden!

EinbettenHerunterladen
Ausgabe 3/2014 vom 1. Sep. 2014 (Sep. bis Okt. 2014)
Der ATVler
17. Oktober 2014 19:30 Uhr
außerordentliche Mitglieder versammlung
Allgemeiner Turn-Verein zu Berlin 1861 e. V.
Mitglied im Berliner Turn- und Freizeitsport - Bund im Deutschen Turnerbund und Berliner Schwimmverband,
im Deutschen Schwimmverband und Landes Sportbund Berlin
IMPRESSUM
Herausgeber:
Allgemeiner Turn-Verein
zu Berlin 1861 e. V.
Vor dem Schlesischen Tor 1
10997 Berlin
Redaktion:
Mike Hoffmann
Thomas Oschlies
Email:
info@atv-berlin.de
Internet:
www.atv-berlin.de
www.kindergartenturnen.
de
Gestaltung:
Mike Hoffmann
Druck:
Allgemeiner Turn-Verein
zu Berlin 1861 e. V.
Aus der Geschäftsstelle:
Liebe Mitglieder,
Die Sommerpause ist vorbei und die Arbeit in der
Geschäftsstelle hat wieder begonnen. Wir stehen
Montag und Donnerstag von 14:30 bis 19:00 Uhr
und Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr für Euch
telefonisch und persönlich zur Verfügung. Haltet
bitte Eure Mitgliedsnummer bereit, damit wir
Euch schneller helfen können.
Bitte beachtet, dass nächstes Jahr die Zuschläge
für monatliche und quartalsweise
Beitragszahlungen wegen des erheblichen
Buchungsaufwandes erheblich steigen werden,
es wird für Euch deutlich günstiger, auf
Jahreszahlung umzustellen, dies solltet Ihr uns
möglichst bis Anfang Dezember mitteilen, damit
wir die Änderungen in der Rechnungslegung und
Abbuchung im Januar schon einpflegen können.
Viele Grüße
Die Geschäftsstelle
Einsendeschluss
nächstes Heft:
31. Oktober 2014
Rechtliche Hinweise:
Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher
Genehmigung des
H e r a u s-g e b e r s u n d
Textautors.
Für die Inhalte der Texte
s i nd di e A ut ore n s el bs t
v e r a n t-w o r t l i c h. S i e
spiegeln zu keiner Zeit die
G e s a m t-m e i n u n g d e s
Vereins wieder.
2
EDITORIAL
INHALT
des Vorstandes
Impressum!
2
Geschäftsstelle
2
Vorstand!
3
Vereinskleidung
5
Schwimmen
6
So hat uns Roman Rupprecht zu Beginn der
Sommerferien verlassen. Wir wünschen dir auf deinen
weiteren Wegen alles gute und hoffen das einer davon
dich auch mal wieder zu uns führt. Als neue
Schwimmtrainerin im Team können wir Lisa Ebach
begrüssen.
Brunch
7
Kinder-JugendTurnen
8
Zum 1.09.2014 endet unser Gesellschaftstanzangebot. Nach mehren Jahren unter der Leitung von
Patricia Rissmann hört sie nun auf. Trotz starker
Bemühungen unserseits, haben wir leider keinen
Ersatz für sie gefunden.
Mitgliederversammlung
12
Satzungsentwurf
13
Liebe Mitglieder,
nach den Sommerferien gibt es leichte Veränderungen
im Sportbetrieb. Die neuen Schwimmzeiten, haben wir
schon im letzten „Der ATVler“ vorgestellt. Leider
verlassen uns uns auch immer wieder mal Trainer/
innen und Helfer/innen.
Für die Kindertanzangebote hatten wir im Februar
2014 als neue Trainerin Nathalie Wszolek gefunden.
Sie hört nun zum Ende September leider wieder aus
beruflichen Gründen auf. Hier sind wir gerade auf der
Suche nach einem/r Nachfolger/innen.
Zur grossen Freude von uns hat Nana ihre Ausbildung
bestanden. Herzlichen Glückwunsch ! Noch besser ist,
dass sie sich entschieden hat, bei uns weiter zu
arbeiten.
Beim letzten Nachrichtenblatt haben wir es leider
vergessen, euch mit zu teilen, das die Eltern- und
Kind-Angebote freitags in der Baruther Str. wegen
akuten Trainer/in-Mangel eingestellt werden mussten.
3
Weihnachtsfahrt 10
Weihnachtsfeier 24
50+!
!
25
Kung Fu!
26
Beiträge!
28
Trainingszeitenund Orte
30
Ansprechpartner!
32
So etwas führt immer zu Verärgerungen von Mitglieder und
negativem Image.
massiv Sportangebote abbauen zu
müssen. Daher sind wir als Vorstand
zu der Überzeugung gekommen, das
wir nicht mehr punktuell und temporär über Auszubildende entscheiden
sollten. Aus dieser längeren
Überlegung heraus, stellen wir als
Vorstand zur ausserordentlichen
Mitgliederversammlung einen Antrag
mit einem 5 Jahreskonzept für
Auszubildende im ATV. Wir hoffen
auf eure Unterstützung.
Das neu erweiterte GeschäftsstellenTeam hat in dem Sommerferien eine
dreitägige Klausurtagung gemacht.
Dort wurden die Arbeitsaufgaben und
-prozesse der Geschäftsstelle erfasst
und analysiert. Es wurden die
einzelnen Aufgaben verteilt. Diese
werden gerade in der Geschäftsstelle
umgesetzt. Das war dringend notwendig, da wir mit Nana als Unterstützung nun die Vielzahl von Aufgaben besser bewältigen können. Ein
weiteres grosser Thema, war die
Personalsituation im ATV. Momentan
sind die Geschäftsstellenangestellten
auch im Sportbetrieb tätig für die
Einlasskontrolle. Dieses hat aber
wieder rum zur Folge, dass die
Sachen in der Geschäftsstelle länger
liegen bleiben.
Am 17.10.2014 um 19:30 ist die
Ausserordentliche Mitgliederversammlung im Clubraum der FlatowSporthalle. Dort wird es vor allem um
die neue Satzung gehen. Darauf
hatten wir ja schon im letzten
Mitteilungsblatt hingewiesen. Dieses
ist nötig geworden wegen der Aufforderung des Finanzamtes. Änderungswünsche können aber jetzt nicht
mehr berücksichtig werden, da mit
der Veröffentlichung der Einladung
zur ausserordentlichen Mitgliederversammlung auch die Änderungsanträge für die Satzung mit veröffentlicht werden müssen. Die Einladung hierfür und die Neufassung
der Satzung findet ihr hier im Heft.
Wir hoffen auf ein zahlreiches
Erscheinen von euch.
Das wir im Sportbetrieb massiven
Personalmangel haben und aus den
eigen Reihen nicht genügend Helfer/
innen und Trainer/innen finden und
ausbilden können, hat in kurz- und
mittelfristiger Planung zur Folge,
dass wir nicht genügend Personal für
den laufenden Sportbetrieb zur
Verfügung haben werden. Auf dem
freien Markt wird es auch immer
schwerer jemanden zu finden.
Einige Veranstaltungen werfen auch
schon ihre Schatten voraus. am 13
und 14.September 2014 finden die
Norddeutschen Meisterschaften im
TGM/TGW/SGW in Berlin statt. Wir
als ATV nehmen leider nicht aktiv teil.
Trotzdem sind wir mit dabei und
richten die Veranstaltung mit aus.
Wir haben uns auch ausführlich über
das Thema AzuBi im ATV unterhalten
und sind der Meinung, dass wir ohne
in den nächsten Jahren nicht über die
Runden kommen werden, ohne
4
Des weiteren findet am 19.10.2014
der ATV-Brunch statt. ich hoffe viele
von euch kommen und genießen das
leckere Frühstuck.
Vereinskleidung und mehr...
Jeder der mag, kann sich gerne ein
ATV-T-Shirt für 7,50 Euro kaufen. Der
Namensaufdruck kostet 1,50 Euro
zusätzlich.
Am 06.12.2014 findet der inzwischen
zur Tradition gewordene Ausflug zum
Weihnachtsmarkt statt. Dieses Jahr
geht es nach Celle.
Es gibt das „Normale“ T-Shirt-Modell
und ein Lady-Shirt-Modell.
Die genauen Informationen zu den
Veranstaltungen findet ihr hier im
Heft in den Einladungen.
Es gibt nicht nur T-Shirt´s sondern
auch Pullover, Trinkflaschen, ATVKugelschreiber und Polo-Shirt´s.
Wir hoffen wie immer auf eine starke
ATV-Gemeinschaft, die kommt.
Die Sachen können in der Geschäftsstelle erworben und bestellt werden.
Wer sich gerne in der ATV-Gemeinschaft aktiv einbringen will und nicht
weiss wie, kann sich gerne bei uns
oder in der Geschäftsstelle melden.
Die Bestellung mit Namensaufdruck
dauert in der Regel 3 Wochen.
Viele Grüße
Die Geschäftsstelle.
Wir freuen uns auf euren Besuch
Thomas und Mike
P.S.
Am 24. Januar 2015 findet um
19:30 Uhr der ATV-Neujahrsempfang statt. Hierzu sind
alle erwachsenen Mitglieder zu
einer netten Party eingeladen.
Zu Beginn der Veranstaltung
finden traditionell die Ehrungen
unser Mitglieder statt.
Die genauen Informationen
(Kosten, Ort usw.) findet ihr im
nächsten „Der ATVler“.
5
Erwachsenen Schwimmen
Helfer Aufruf für das
Schwimmen
Ich wünsche Euch allen einen guten
Start für die Schwimmzeit nach den
Sommerferien
Hallo Liebe Vereinsmitglieder!
Da wir, wie ihr auf der Mitgliederversammlung erfahren habt, ab dem
26.08.14 einen weiteren Schwimmtag
haben, suche ich noch Helfer, da
Beatrice und ich uns nun zerteilen
müssen, was heißen soll, Beatrice
übernimmt die Dienstagsgruppen und
ich mache freitags 2 neue Gruppen
auf.
Unsere Zeiten bleiben so wie sie
waren von Dienstags von
20:00-21:00
Holzmarktstr. 51
10409 Berlin
Zwischen Jannowitzbrücke und
Ostbahnhof
Für beide Tage brauche ich nun
wenigstens 1 Helfer, am liebsten
wären mir 2 Helfer pro Schwimmtag.
Niemand muss an beiden Tagen den
Helfer machen.
Wer Interesse hat: Schreibt eine EMail an birgit.kasten@atv-berlin.de,
damit ich weiß, dass ich Euch in die
Halle hineinlasse, denn ohne Einlasskontrolle kommst Du leider nicht in
die Halle. Dann kannst du es drei
Dienstage hintereinander
ausprobieren und dann entscheiden,
ob du Mitglied werden möchtest.
Ihr meldet euch einfach bei mir und
wir sehen, an welchen Tag ihr könnt.
Nehmt euch die Zeit und probiert es
einfach mal ganz in Ruhe aus.
Keine Angst, wer noch nie beim
Schwimmen war und nicht weiß was
so ein Helfer tut, wird von mir oder
Beatrice eingewiesen.
Für die Sicherung am Becken ist
auch gesorgt.
Meldet euch bitte bei mir unter :
ute.trautvetter@atv-berlin.de
Ich wünsche allen:
Viele Grüße
Viel Spaß
Ute
Gruß Birgit
6
Sonn
tags
brun
im C
ch
lubr
aum
14
er 20
b
o
t
Ok
hr
, 19.
g
14 U
a
t
s
n
i
n
b
o
0
Am S om 10:0 wir euch en
v
ten
nch
möch zum Bru
n.
lich
herz einlade
Für d
a
s leib
liche
Woh
l is
t ges
orgt.
Kost
en
alle a los für
Mitg
nde
Eige rn zahle lieder,
nan
ne
inkl. teil 10 Eu inen
(Kind Getränk ro
e.
er
auch bis 6 Ja
hre
koste
nfrei
)
alle
Wo? w-Sporth
r1
to
r Fla chen To
e
d
lesis
raum
Club dem Sch Berlin
7
Vor
1099
Anmeldung ist Pflicht!
Anmeldung bis zum 13. Oktober 2013 an
die Geschäftsstelle
info@atv-berlin.de oder 6107 43 36
oder direkt an
Monika Pischning Tel. 663 24 71
Wir freuen uns auf
euch!
Viele liebe Grüße
Alle Bilder auf dieser Seite sind von www.Bilderkiste.de
7
fungierte im ersten Durchgang auch
noch als KaRi indem nur Grit
startete .Gut organisiert wurde der
Zeitplan eingehalten und endete mit
der Siegerehrung.
Bericht Kinderund Jugendturnen
Hallo liebe Fangemeinde meiner
umwerfend knappen Berichte!!
Im zweiten Durchgang kümmerten
sich dann Alice und Julia um unsere
älteren Turnerinnen Alma und Celina.
Zitterbalken , Reck , Sprung und
Boden haben beide mit Bravour
bestanden. Nun gemeinschaftlicher
Geräteabbau ,Siegerehrung und
glückliche Gesichter .
Die alten Ferien sind vorbei und
schon warten wir auf die Nächsten oder??
Spaß beiseite und frisch ran ins
zweite aktive Halbjahr.
Jetzt per Express die Berichte der
letzten drei Wettkämpfe vor den
D e r
Dank
a n d i e Ve r a n s t a l t e r w a r z u m
Abschluss ein lang anhaltender
Beifall.
We t t k a m p f Z w e i - e i n F r e u n d schaftswettkampf- am 21.06.14.
Ferien !
Z u e r s t d e r P 5 We t t k a m p f a m
24.05.14.
Wieder ein BTB-Wettkampf und die
Mädels vom ATV dabei. Betreut
wurden sie von Alice und Julia . Alice
ATV gegen eine Mädchenauswahl
der JFK-Schule anlässlich ihres
8
Schulwettkampfes. Isabell, Julia,
Freya und Celina betreut von Kirstin
und Alice zeigten erstmalig ihr
können in einem Mixwahlwettkampf
P5/6 . Ihr Einsatz wurde mit Urkunde
und Medaille belohnt und zum
Schluss gab es auch noch ein großes
Eis .
Übt fleißig und erfreut eure Vereinsführung und die Trainer durch eure
Teilnahme bei Wettkämpfen . Wir
wollen zum Jahresende sagen: Es
hat sich gelohnt und wir sind auch
weiter gerne dabei !
Ach , ja ich möchte auch noch
erwähnen, dass sich Isabell , Julia ,
Freya und Celina zu einem Übungsleiterassistentenlehrgang gemeldet
haben, also der Aufbau einer neuen
starken Turngruppe geht voran .
Herzlichen Glückwunsch allen
Wettkämpferinnen und den ÜAA viel
Erfolg beim Lehrgang .
Wettkampf Drei am 29.06.14. Der
Kindermehrkampf des BTB`s mit vier
Startern und Alice , Julia als Betreuer
und Gruppenführer. Der Wettkampf
besteht aus folgenden Disziplinen:
Weitsprung und Sprint , Schwimmen
und Turnen wahlweise zw. P1 und
P5 . Unsere Turnerinnen Ayla Colic
27 Pl. , Alma Belavic 15.Pl. , Müslime
Aydin 31 Pl. und Aila Amir-Moazami
37 Pl. hatten trotz kalter Witterung
sehr gute Stimmung und haben
versprochen: "Im nächsten Jahr sind
wir wieder dabei!"
So das reicht erst mal wieder . Mein
Wunsch als Fachbereichsleiter wäre
in Zukunft aus allen Sparten rege
Berichte und Fotos zu erhalten ,die
Allen die bunte Angebotspalette des
Vereins verdeutlichen würden !!!
Also ihr seht, es ist noch viel Platz für
die Teilnahme der breiten Mehrheit.
In diesem Sinne bis zum nächsten
ATVler Euer Michael
9
Ausflug zum Weihnachtsmarkt Celle
Wir wollen mit Euch am Samstag,
den 06. Dez. 2014 einen
Ta g e s a u s fl u g n a c h C e l l e
machen, dazu haben wir einen
Reisebus gechartert.
In Celle erfolgt eine Stadtrundgang und anschliessend
geht es auf den Weihnachtsmarkt.
Die Abfahrt ist um 9:00 Uhr. Die
Rückfahrt ist gegen 20:00 Uhr
geplant, so dass wir gegen
23:30Uhr wieder in Berlin
ankommen.
Abfahrts- und Ankunftsort: !
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
Preis:
Mitglieder:! !
!
!
!
!
!
!
!
!
!
Nichtmitglieder:!
!
Quelle: www.Bilderkiste.de
Flatow Sporthalle / ATV - Geschäftsstelle
Vor dem Schlesischen Tor 1
10997 Berlin.
Erwachsene ! !
22,00€
für das erste Kind ! 10.00€
jedes weitere Kind ! 5,00€
!
!
!
30,00€
Teilnehmer/in unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten, oder mit schriftlicher Erlaubnis in Obhut eines Trainer/
in(soweit möglich!)!
Voranmeldungen bitte bis zum 21. November 2014, bei den
Übungsleitern/innen mit dem verbindlichen Anmeldebogen. Bei späterer
Anmeldung fallen 3 Euro Zusatzgebühr pro Teilnehmer/in an. Storno nur
bis zum 18. November 2014 kostenfrei, danach 80% der Kosten als
Stornogebühr.
Mit lieben sportlichen Grüßen
Der Vorstand
10
Verbindliches Anmeldeformular
Ausflug Weihnachtsmarkt Celle
Für den Ausflug nach Celle, am Samstag, den 6. Dezember 2014, vom
Allgemeinen Turn-Verein zu Berlin 1861 e.V.
Hiermit melde ich verbindlich und kostenpflichtig für den Ausflug wie folgt an:
Vorname Name: !
______________________________
Anschrift:!
!
______________________________
!
!
!
______________________________
Telefon:!
!
______________________________
Anzahl
Kategorien
Einzelpreis
Gesamt
Erwachsene Mitglieder
22,00 €
€
Erstes Kind
10,00 €
€
Weitere Kinder
5,00 €
€
Nichtmitglieder
30,00 €
€
Namentliche Meldung:
Kategorien
Erwachsene Mitglieder
Erstes Kind
Weitere Kinder
Nichtmitglieder
Berlin, den ____.____.________!
!
!
!
!
!
______________________________!
Unterschrift
11
Hinweis:
Einladung zur
Mitgliederversammlung
Laut Satzung:
„§12 Mitgliederversammlung
V. Anträge zur Mitgliederversammlung müssen mindestens sechs
Wochen vorher vorliegen. Anträge
auf Satzungsänderung müssen unter
Benennung der abzuändernden Vorschriften in die Einladung zur Mitgliederversammlung wörtlich mitgeteilt werden.“
Sehr geehrtes Mitglied,
hiermit laden wir Dich recht herzlich
zur Mitgliederversammlung am
17. Oktober 2014 um 19:30 Uhr im
Clubraum in der Flatow – Sporthalle,
Vor dem Schlesischen Tor 1;
10997 Berlin ein.
Anträge müssen daher bis zum 5.
September 2014 schriftlich in der
Geschäftsstelle vorliegen.
Tagesordnung
1. Begrüßung und Totenehrung
„§15 Stimmrecht und Wählbarkeit
I. Stimmrecht besitzen nur ordentliche Mitglieder und Ehrenmitglieder,
sofern sie dem Verein mindestens
sechs Kalendermonate ununterbrochen angehören und das 18.
Lebensjahr vollendet haben. Mitglieder, denen kein Stimmrecht
zusteht, können an der Mitgliederversammlung als Gäste teilnehmen.“
2. Ehrungen
3. Feststellung der
Stimmberechtigten
4. Genehmigung der Tagesordnung
5. Genehmigung des Protokolls der
Mitgliederversammlung
6. Antrag auf Neufassung der
Satzung
Damit alle Mitglieder an der
Jahreshauptversammlung teilnehmen können, ruht an diesem
Abend der Sportbetrieb.
7. Antrag auf
Beitragsordnungsänderung
8. Anträge
Mit freund- und sportlichen
Grüßen
9. Nachwahlen
Mike Hoffmann
Vorsitzender
10. Termine
11. Verschiedenes
12
ENTWURF DER NEUFASSUNG DER
SATZUNG
Allgemeiner Turn-Verein zu Berlin 1861 e.V.
ZUR AUSSERORDENTLICHEN MITGLIEDERVERSAMMLUNG
AM 17.10.14
§ 1 Name, Sitz und Rechtsfähigkeit
I.! Der unter dem Namen „Allgemeiner Turn-Verein zu Berlin 1861 e.V.
(ATV 1861) am 22. Juni 1947 im Sitz in Berlin gegründete Verein ist
von den Mitgliedern der ehemaligen Vereine
Jahn Verein 1859 e.V.
Vereinigter Akademischer und Askanischer Turnverein 1860 e.V.
Turnverein Gutsmuths 1861 e.V.
Turnverein Nord West 1903 e.V.
gebildet worden. Er wurde in das Vereinsregister eingetragen und besitzt
damit Rechtsfähigkeit (eingetragener Verein).
II.! Der Verein ist Mitglied des Deutschen Turnerbundes e.V. (DTB) und
weiterer Sportverbände. Der Verein erkennt deren Satzungen und
Ordnungen an.
III.!Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.
§ 2 Zweck, Aufgaben und Grundsätze
I.!Der Verein übt aus und fördert den Kinder-, Jugend.- Erwachsenen-,
Senioren-, Breiten-, Wettkampfs- und Gesundheitssport,
insbesondere die Sportarten Turnen, Schwimmen, Volleyball,
Badminton, Tischtennis, Kegeln, Tennis, Gymnastik, KungFu,
Trampolinturnen und Tanzen. Die Mitglieder sind berechtigt, am
regelmäßigen Training und an Wettkämpfen teilzunehmen.
II.!Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige
Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der
Abgabenordnung, und zwar durch die Förderung der Allgemeinheit
auf dem Gebiet des Sports.
III.! Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie
eigenwirtschaftliche Zwecke
13
IV.! Mittel, die dem Verein zufließen, dürfen nur für satzungsgemäße
Zwecke eingesetzt werden.
Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als
Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des
Vereins. Beim Ausscheiden aus dem Verein oder bei Auflösung oder
Aufhebung des Vereins erhalten die Mitglieder nicht mehr als ihre
eingezahlten Kapitalanteile und den gemeinen Wert ihrer geleisteten
Sacheinlagen zurück. Es darf keine Person durch
Verwaltungsaufgaben, die den Aufgaben des Vereins fremd sind, oder
durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
V.!D er Verein räumt den Angehörigen aller Nationalitäten und
Bevölkerungsgruppen gleiche Rechte ein und vertritt den Grundsatz
parteipolitischer, religiöser und weltanschaulicher Toleranz und
Neutralität.
VI.! Der Verein verurteilt jegliche Form von Gewalt, unabhängig
davon ob sie körperlicher, seelischer oder sexualisierter Art ist.
§ 3 Gliederung
Die im Verein vertretenen Sportgruppen werden durch die zuständigen
Fachwarte über das Vorstandsmitglied für Sport im Vorstand vertreten, sie
regeln ihre sportliche Angelegenheiten selbst, soweit das
Gesamtinteresse des Vereines nicht betroffen ist. Die finanziellen
Angelegenheiten regelt der Vorstand.
§ 4 Mitgliedschaft
Der Verein besteht aus den
- ordentlichen Mitgliedern nach Vollendung des 18. Lebensjahres
- ordentlichen Mitgliedern vor Vollendung des 18. Lebensjahres
- fördernden Mitgliedern
- Ehrenmitgliedern.
§ 5 Erwerb der Mitgliedschaft
I.!Ordentliches Mitglied kann jede natürliche Person werden. Den
Aufnahmeantrag nehmen die Geschäftsstelle, der Vorstand oder die
14
Fachwarte/Fachwartinnen entgegen. Über den schriftlichen
Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand.
Der Aufnahmeantrag Minderjähriger bedarf der Unterschrift der
gesetzlichen Vertreter. Gegen eine Ablehnung des Aufnahmeantrages
durch den Vorstand, die keiner Begründung bedarf, kann der
Antragsteller die Mitgliederversammlung anrufen. Diese entscheidet
endgültig.
II.!Förderndes Mitglied kann jede natürliche Person werden, die das 18.
Lebensjahr vollendet hat, und die dem Verein angehören will, ohne
sich in ihm sportlich zu betätigen. Für die Aufnahme gelten die Regeln
über die Aufnahme ordentlicher Mitglieder entsprechend.
III.! Ehrenmitglied kann auch eine natürliche Person werden, die nicht
Mitglied des Vereins ist.
§ 6 Beendigung der Mitgliedschaft und Massregelungen
I.!Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss oder Tod.
II.!Der Austritt ist dem Vorstand gegenüber schriftlich zu erklären. Er ist für
unter 18jährige unter Einhaltung einer Frist von sechs Wochen zum
Quartalsende, für Erwachsene und Eltern-Kind-Mitgliedschaften unter
Einhaltung einer Frist von drei Monaten zum Schluss eines
Geschäftsjahres zulässig.
III.! Gegen Mitglieder - ausgenommen Ehrenmitglieder - können vom
Vorstand Maßregelungen beschlossen werden:
a) wegen erheblicher Verletzung satzungsgemäßer Verpflichtungen bzw.
Verstoßes gegen Ordnungen und Beschlüsse
b) wegen vereinsschädigenden Verhaltens, eines schweren Verstoßes
gegen die Interessen des Vereins oder groben unsportlichen
Verhaltens
c) wegen unehrenhafter Handlungen
d) wegen schwerwiegender Verstöße gegen das Verbot von Gewalt
entsprechend § 2. VI.
IV.! Maßregelungen sind:
a) Verweis
b) befristetes Verbot der Teilnahme am Sportbetrieb sowie an
Veranstaltungen des Vereins
15
c) Ausschluss aus dem Verein
V.!V. In den Fällen des Absatz III. ist vor der Entscheidung dem
betroffenen Mitglied die Gelegenheit zu geben, sich zu äußern und
zur Anrufung des Ehrenausschusses. Das Mitglied ist zu der
Verhandlung des Vorstandes über die Maßregelung unter Einhaltung
einer Mindestfrist von 14 Tagen schriftlich per Einschreiben zu laden.
Diese Frist beginnt mit dem Tag der Absendung. Der schriftlich
begründete Vorstandsbeschluss über die Maßregelung ist dem
Betroffenen durch Einschreiben zu zustellen. Sofern der
Ehrenausschuss eingeschaltet wurde, hat dieser einen eigenen
Beschluss zu treffen und per Einschreiben zu zustellen. Endgültig
entscheidet die Mitgliederversammlung, wenn Vorstand und
Ehrenausschuss in ihren Beschlüssen nicht übereinstimmen. Bis zur
Klärung ruht die Mitgliedschaft. Das Recht auf gerichtliche
Nachprüfung der Entscheidungen bleibt unberührt.
VI.! Ein Mitglied kann des Weiteren ausgeschlossen werden, wenn es
trotz zweimaliger schriftlicher Mahnung durch den Vorstand mit der
Zahlung von Beiträgen oder Umlagen in Höhe von mehr als einen
Halbjahresbeitrag im Rückstand ist. Der Ausschluss kann durch den
Vorstand frühestens zwei Wochen nach Absendung der zweiten
Mahnung, die die Androhung des Vereinsausschlusses beinhalten
muss, beschlossen werden.
VII. Mitglieder, deren Mitgliedschaft erloschen ist, haben keinen Anspruch
auf Anteile aus dem Vermögen des Vereins. Andere Ansprüche gegen
den Verein müssen binnen sechs Monaten nach Erlöschen der
Mitgliedschaft durch eingeschriebenen Brief geltend gemacht und
begründet werden, ansonsten verfallen sie.
§7 Rechte und Pflichten
I.!Mitglieder sind berechtigt, im Rahmen des Vereinszweckes an den
Veranstaltungen des Vereins teilzunehmen.
II.!Jedes Mitglied ist verpflichtet, sich nach der Satzung und den weiteren
Ordnungen des Vereins zu verhalten. Alle Mitglieder sind zu
gegenseitiger Rücksichtnahme und Kameradschaft verpflichtet.
§ 8 Beiträge
16
Zur Deckung der Vereinsausgaben wird von jedem Mitglied ein Beitrag
erhoben. Bei Aufnahme in den Verein ist eine Aufnahmegebühr zu
entrichten. Die Mitglieder sind zur Entrichtung von Beiträgen verpflichtet.
Die gesetzlichen Vertreter haften für minderjährige Mitglieder.
Bei erheblichen Beitragsrückständen und zweimaliger Mahnung wird der
Vorstand die rechtlichen Schritte einleiten.
Die Höhe des Beitrages sowie dessen Fälligkeit werden von der
Mitgliederversammlung festgesetzt. Sie beschließt auch über
Sonderbeiträge. Beitragsbefreiungen werden nach Prüfung des
schriftlichen Antrages durch den Vorstand entschieden. Ehrenmitglieder
sind von der Beitragszahlung befreit.
Der Vorstand wird ermächtigt, Beiträge auf begründeten Antrag zu
stunden, zu ermäßigen oder zu erlassen.
§ 9 Haftung
Für den Verein besteht keinerlei Haft- und Ersatzpflicht, auch nicht für
abhanden gekommene oder gestohlene Kleidungsstücke, Wertsachen
oder sonstige Sachen des persönlichen Eigentums in Sporthallen,
Übungsstätten, Schwimmhallen und/oder auf Sportplätzen oder für
ausgefallene oder verlegte Sportangebote.
§ 10 Organe
Die Organe des Vereins sind:
1. die Mitgliederversammlung (§ 12),
2. der Vorstand (§ 11),
3. der Hauptausschuss ( § 17),
4. die Vereinsausschüsse (§ 18).
§ 11 Vorstand
I.!
Der Vorstand besteht aus:
- dem/der Vorsitzenden
- dem/der stellvertretenden Vorsitzenden
- dem Vorstandsmitglied für Finanzen
- dem Vorstandsmitglied für Sport
- dem Vorstandsmitglied für Öffentlichkeitsarbeit
- dem Vorstandsmitglied für überfachliche Jugendarbeit
17
- dem/der Beisitzer/Beisitzerin für Personal
Der Vorstand kann den Beisitzer/Beisitzerin für Personal und bis zu zwei
weitere Beisitzer /Beisitzerinnen bei Bedarf für besondere Aufgaben
vorschlagen. Diese müssen von der Mitgliederversammlung gewählt
werden.
II.!
Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins nach Maßgabe der
Satzung und der Beschlüsse der Mitgliederversammlung. Der
Vorstand fasst seine Beschlüsse mit einfacher Mehrheit. Bei
Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des/der Vorsitzenden, bei
dessen/deren Abwesenheit die seines/ihres Vertreters. Der Vorstand
ordnet und überwacht die Tätigkeiten der Sportgruppen.
Der Vorstand kann verbindliche Ordnungen erlassen. Über seine Tätigkeit
hat der Vorstand der Mitgliederversammlung zu berichten.
III.! Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind:
- der/die Vorsitzende
- der/die stellvertretende Vorsitzende
- das Vorstandsmitglied für Finanzen.
Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch je zwei der genannten
Vorstandsmitglieder gemeinsam vertreten.
Bei Zahlungen an den Verein gilt die Unterschrift des
Vorstandsmitglieds für Finanzen als Quittung.
IV.! Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von
zwei Jahren gewählt. Er bleibt bis zur satzungsgemäßen Neuwahl im
Amt. Wählbar sind nur Vereinsmitglieder, die das 18. Lebensjahr
vollendet haben und dem Verein mindestens 6 Monate angehören.
Die Wiederwahl eines Vorstandsmitgliedes ist zulässig. Verschiedene
Vorstandsämter können nicht in einer Person vereinigt werden.
V.! Der Vorstand gemäß § 26 BGB kann sich einer Geschäftsstelle
bedienen und einen/eine Geschäftsführer/in bestellen.
VI.! Der Vorstand kann eine Arbeitsgruppe Personal, für die Anbahnung,
Einstellung, Änderung und Beendigung von abhängigen
Beschäftigungsverhältnissen bestimmen. Die Arbeitsgruppe setzt sich
aus bis zu drei Mitgliedern des Vereins, nämlich dem Beisitzer für
Personal, wenn dieser Posten besetzt ist und den weiteren zu
benennenden Mitgliedern zusammen. Diese dürfen nicht Mitglieder
18
des Vorstandes im Sinne des §11 Abs. III. der Satzung oder des
Prüfungsausschusses sein. Der Arbeitsgruppe steht der Besitzer für
Personal vor, ist dieser Posten nicht besetzt, wählt sie einen
Vorsteher. Die Arbeitsgruppe hat dem Vorstand bei anstehenden
Personalentscheidungen und Differenzen zwischen dem Vorstand
und Personal schriftliche unabhängige Empfehlungen zu geben. Sie
hat das Recht, die Beteiligten getrennt voneinander anzuhören. Sie
kann der Mitgliederversammlung einen Bericht über ihre Tätigkeit
unter Wahrung des Persönlichkeitsschutzes der beteiligten Personen
geben.
§ 12 Mitgliederversammlung
I.
Die Mitgliederversammlung ist das höchste Organ des Vereins.
II.! Die ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal jährlich innerhalb
des I. Quartals statt. Die ordnungsgemäße Einberufung erfolgt durch
den Vorsitzenden/die Vorsitzende in den Vereinsmitteilungen,
mindestens sechs Wochen vor dem Termin.
III.!Au f Be sch l u ss d e s Vo rsta n d e s kö n n e n a u ße ro rd e n tl i ch e
Mitgliederversammlungen durchgeführt werden.
IV.!Eine außerordentliche Mitgliederversammlung muss einberufen
werden, wenn 1/3 der Mitglieder es schriftlich unter Angabe der
Gründe beim Vorstand beantragt.
V.! Anträge zur Mitgliederversammlung müssen mindestens sechs
Wochen vorher vorliegen. Anträge auf Satzungsänderungen müssen
unter Benennung der abzuändernden Vorschrift in der Einladung zur
Mitgliederversammlung wörtlich mitgeteilt werden.
§ 13 Zuständigkeit der ordentlichen Mitgliederversammlung
Die ordentliche Mitgliederversammlung ist zuständig für die
- Entgegennahme der Berichte des Vorstandes und Hauptausschusses
- Entgegennahme des Berichtes des Prüfungsausschusses
- Entlastung und Wahl des Vorstandes
- Wahl der Ausschussmitglieder
- Festsetzung von Beiträgen und Umlagen und deren Fälligkeit
- Genehmigung des Haushaltsplans
- Satzungsänderungen
19
- Entscheidung über die Aufnahme neuer und den Ausschluss von
Mitgliedern in Berufungsfällen
- Ernennung von Ehrenmitgliedern
- Beschlussfassung über Anträge
- Auflösung des Vereins.
§ 14 Ablauf und Beschlussfassung von Mitgliederversammlungen
I.!Die Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden, bei dessen
Verhinderung von seinem Stellvertreter geleitet. Ist keines dieser
Vorstandsmitglieder anwesend, so bestimmt die Versammlung den
Leiter mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder.
II.!Die Mitgliederversammlung ist, ohne Rücksicht auf die Anzahl der
Erschienenen, beschlussfähig. Die Beschlüsse werden mit einfacher
Mehrheit der anwesenden Mitglieder gefasst; bei Stimmengleichheit
gibt die Stimme der Versammlungsleitung den Ausschlag.
Stimmenthaltungen gelten als nicht abgegebene Stimmen.
Abstimmungen finden grundsätzlich offen statt.
Eine geheime Abstimmung findet nur auf Antrag statt; dazu genügt die
Stimme eines/einer anwesenden Stimmberechtigten.
Satzungsänderungen können nur mit einer Mehrheit von 2/3 der
anwesenden Mitglieder beschlossen werden.
Über Anträge auf Satzungsänderungen kann nur abgestimmt werden,
wenn sie sechs Wochen vor der Mitgliederversammlung schriftlich
beim dem/der Vorsitzenden des Vereins eingegangen und in der
Einladung mitgeteilt worden sind.
§ 15 Stimmrecht und Wählbarkeit
I.!Stimmrecht besitzen nur ordentliche Mitglieder und Ehrenmitglieder,
sofern sie dem Verein mindestens sechs Kalendermonate
ununterbrochen angehören und das 18. Lebensjahr vollendet haben.
Mitglieder, denen kein Stimmrecht zusteht, können an der
Mitgliederversammlung als Gäste teilnehmen.
II.!G ewählt werden können alle ordentlichen Mitglieder und
Ehrenmitglieder, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und dem
20
Verein mindestens sechs Kalendermonate ununterbrochen
angehören.
§ 16 Ernennung von Ehrenmitgliedern
Personen, die sich um den Verein besonders verdient gemacht haben,
können auf Vorschlag des Vorstandes zu Ehrenmitgliedern ernannt
werden. Die Ernennung zu Ehrenmitgliedern erfolgt auf Lebenszeit; sie
bedarf der Mehrheit von 2/3 der anwesenden Mitglieder.
§ 17 Hauptausschuss
I.!Der Hauptausschuss besteht aus:
den/Fachwarten/Fachwartinnen für:
- Eltern- Kindturnen
- Kleinkinderturnen
- Kitaturnen
- Kinder- und Jugendturnen ,-tanzen und -sport
- Erwachsenenturnen
- Volleyball
- Badminton
- sonstige Ballsportarten
- Anfängerschwimmen
- Kinderschwimmen
- Erwachsenenschwimmen
- Erwachsenen-/Gesundheits-/Rehasport
- dem Gerätewart/der Gerätewartin
-dem Festwart/der Festwartin.
Dem Hauptausschuss obliegt die Vorbereitung und Durchführung aller
v o m Vo r s t a n d g e n e h m i g t e n s p o r t l i c h e n A u f g a b e n u n d
Veranstaltungen.
II.!Jedes Mitglied des Hauptausschusses ist berechtigt eine Arbeitsgruppe
zu gründen und deren Mitglieder zu benennen. Die Berufung der
Arbeitsgruppenmitglieder erfolgt durch den Vorstand.
III.! Über ihre Tätigkeit haben die Mitglieder des Hauptausschusses der
Mitgliederversammlung zu berichten.
§ 18 Vereinsausschüsse
I.!Ausschuss für Finanzen:
21
Der Ausschuss für Finanzen besteht aus dem Vorstand nach §11. Die
Leitung des Finanzausschusses hat das Vorstandsmitglied für
Finanzen. Der Finanzausschuss regelt die Belange aller Kassen- und
Wirtschaftsangelegenheiten des Vereins. Ferner bereitet er den
Haushaltsplan vor. Die Beschlüsse des Finanzausschusses bedürfen
d e r Vo r l a g e u n d G e n e h m i g u n g d e s Vo r s t a n d e s u n d
Hauptausschusses.
II.!Ehrenausschuss
Der Ehrenausschuss besteht aus fünf Mitgliedern, die unter sich
einen Obmann benennen. Er hat Streitigkeiten innerhalb des Vereins
zu schlichten. Er kann von sich aus oder auf Weisung des Vorstandes
in Tätigkeit treten, aber auch von den Mitgliedern angerufen werden.
Ferner schlägt er dem Vorstand die Verleihung von Ehrungen für
Mitglieder entsprechend der Ehrungsordnung vor.
III.!
Prüfungsausschuss
Der Prüfungsausschuss setzt sich aus drei zu wählenden Mitgliedern
des Vereins zusammen. Diese dürfen nicht Mitglieder des Vorstandes
oder eines anderen Ausschusses sein. Die Wiederwahl ist zulässig.
Der Prüfungsausschuss hat die Kasse des Vereins einschließlich der
Bücher und Belege mindestens zweimal im Geschäftsjahr sachlich
und rechnerisch zu prüfen und dem Vorstand jeweils schriftlich
Bericht zu erstatten. Er erstattet der Mitgliederversammlung einen
Prüfbericht und beantragt bei ordnungsgemäßer Führung der
Kassengeschäfte die Entlastung des Vorstandsmitglieds für Finanzen
und der übrigen Vorstandsmitglieder.
IV.! D i e M i t g l i e d e r d e r A u s s c h ü s s e w e r d e n v o n d e r
Mitgliederversammlung gewählt.
§ 19 Ordnungen
Z u r D u r c h f ü h r u n g d e r S a t z u n g h a t d e r Vo r s t a n d e i n e
Geschäftsordnung und eine Finanz- und Wirtschaftsordnung zu
erstellen. Die Ordnungen werden mit einer Mehrheit von 2/3 der
22
Mitglieder des Vorstandes beschlossen. Darüber hinaus kann der
Vorstand weitere Ordnungen erlassen.
§ 20 Protokollierung von Beschlüssen
Über Beschlüsse der Mitgliederversammlung, des Vorstandes oder
der Ausschüsse ist unter Angabe von Ort, Zeit und
Abstimmungsergebnis jeweils eine Niederschrift anzufertigen. Die
Niederschrift ist von der Versammlungsleitung zu unterschreiben.
§ 21 Auflösung des Vereins
I.!Bei Auflösung des Vereins erfolgt die Liquidation durch die zum
Z e i t p u n k t d e s A u fl ö s u n g s b e s c h l u s s e s a m t i e r e n d e n
Vorstandsmitglieder.
II.!Anträge auf Auflösung des Vereins müssen von mindestens 2/3 der
ordentlichen Mitglieder und Ehrenmitglieder schriftlich gestellt werden.
Sie sind beim Vorsitzenden/bei der Vorsitzenden anzumelden. Der
Auflösungsbeschluss bedarf der Zustimmung von 3/4 der
anwesenden Mitglieder in der einzuberufenden außerordentlichen
Mitgliederversammlung.
III.! Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines
bisherigen Zweckes fällt das Vermögen des Vereins an den
Landessportbund Berlin e.V., der es ausschließlich für die Förderung
des Sportes gemäß § 52 Abs. 2, Ziffer 21 der Abgabenordnung zu
verwenden hat.
§ 22 Inkrafttreten
Diese Satzung ist in der vorliegenden Form von der
Mitgliederversammlung des Vereins am 17. Oktober 2014
beschlossen worden. Sie tritt nach der Eintragung in das
Vereinsregister in Kraft.
23
Datum:
ATV Berlin lädt ein!
Ort: Flatow
Sporthalle; Vor
dem Schlesischen Tor 1,
10997 Bln.
KINDER- WEIHNACHTSFEIER
Ansprechpartner:
Weihnachten steht auch dieses Jahr wieder
vor der Tür. Und auch in diesem Jahr
möchten wir es wieder mit Euch feiern.
Der Spaß steht an dem Tag im Vordergrund. Also liebe Eltern, für die Kinder sowie für Euch wird es ein großer Spaß, also
bitte vergesst diesen Termin nicht.
Wir freuen uns auf Euch!
Eure Trainer.
Nicht vergessen! Im Kalender eintragen!
Allgemeiner Turn-Verein zu Berlin
1861 e.V.
Vor dem Schlesischen Tor 1
10997 Berlin
24
Telefon: 030/ 6107 4336
Fax: 030/ 6107 4337
E-Mail: info@atv-berlin.de
oder: stephanie.drewes@atvberlin.de
Berlin Recycling lädt am Samstag,
den 6. September von 14-19 Uhr auf
dem Gelände von Berlin Recycling in
der Monumentenstr.14 zum Sommerfest ganz herzlich ein. Hier können wir
Volleyball spielen und den Gesundheitssport, Gymnastik übernehmen.
Liebe ATVler kommt und macht alle
mit!
Fachwart 50 Plus und
Festwartin
Die Anzahl der älteren Menschen
nimmt zu. Gegenwärtig sind über 15
Millionen Deutsche älter als 65 Jahre.
Wie sich dies in den Mitgliederzahlen
im ATV nieder-schlagen wird, ist kaum
voraus zu berechnen. Wie können wir
im ATV die vielen älteren Menschen
zum Sport begeistern ?
Einladung vom Jobcenter in der RudiDutschkestr.
Wir müssen angemessene zielgruppenspezifische Konzepte erstellen, die eigens auf ältere
Menschen ausgerichtet sind. Die
Geselligkeit und das Gemeinschaftserlebnis ist eine wichtige
Aufgabe für die Übungsleiter. Wir
haben viele Kontakte aufgenommen
um Mitglieder für das Turnen der
Älteren zu begeistern. Im Mai trafen
wir uns mit Mike und einen Vertreter
des LSB in der Geschäftstelle von
Berlin Recycling in der Monumemtenstr. 14. Thema des Gespräch war:
Die Tagesordnung war Gewinnung
von 50 Plus Kunden des Jobcenter im
ATV. An der Tagung nahmen alle
verantwortlichen Mitarbeiter des
Jobcenters teil.
Nach meiner Begrüßung , hielt ich
einen Vortrag über unseren Verein.
Wir bieten im 50 Plusbereich viele
Sportangebote an. Sei es Wirbelsäulengymnatik - Pilates oder Wassergymnastik. Reges Interesse kam
von den Teilnehmern für Volleyball
und Tischtennis. Das Jobcenter
würde die Bewerbung der
Kursangebote übernehmen. Für
Rehasport gab es reges Interesse.
Die Teilnehmer werden sich an die
Geschäftsstelle des ATV wenden. Alle
Mitarbeiter waren vom Gespräch
begeistert.
Wir vom ATV kommen zu Euch und
die Angestellten/Mitarbeiter/innen von
Berlin Recycling kommen zu uns auf
dem Gebiet 50 Plus. Wir bieten ihnen
Wirbelsäulengymnastik, Pilates und
Volleyball an. Das Projekt wird
unterstützt vom LSB. Der Betriebsratsvorsitzende Peter Haselof ist
begeistert vom Projekt. Wir können in
ihrem Speisesaal am Nachmittag
Kurse im Gesundheitsbereich anbieten. Die Vollyballer von ihnen,
könnten unsere Flatow-Sporthalle
nutzen.
Terminkalender für die nächsten
Monate :
Am Sonntag, d 19. Oktober um 10.00
laden wir Euch alle zum Brunch im
ATV- Casino ein.
25
Wir hoffen auf eine große Beteiligung. Meldungen zum Brunch an die
Geschäftsstelle oder an Monika
Pischning Tel. 663 24 71
Casino statt.
Auch hier erwarten wir eine rege
Beteiligung. Meldungen bis zum 20.
Oktober an Dieter Pischning
Tel 663 24 71
Am Freitag , d. 24 Oktober um 19:30
Uhr findet unser Skatturnier im ATV
Viele Grüße
Monika und Dieter Pischning
Ihr Schreib- und Spielwarenfachgeschäft
Alle ATV - Mitglieder bekommen 5% Rabatt
bei
Vorzeigen
ihres Mitgliedsausweises!
in der
Karl-Kunger-Str. 14
12435 Berlin
Tel: 030/92 12 12 48
info@meinespielwelt.de
www.meinespielwelt.de
Öffnungszeiten:
Mo-Fr.
13:00 - 19:00 Uhr
und Sa.
9:00 - 14:00 Uhr
Generationen hinweg Kampfprinzipien
entwickelt. Dazu dienen auch gewisse
Tierimitationen, im speziellen die der
Mantis, zu Deutsch „Gottesanbeterin“,
die sich durch blitzschnelle Fass-,
Zieh- und Reißbewegungen charakterisieren lässt.
Kung Fu beim ATV
Kung Fu steht in der chinesischen
Sprache zunächst für „harte Arbeit“
und kann auf jede Kunstfertigkeit
bezogen werden. Kung Fu der
Kampfkunst, so wie es in der Baruther
Halle vermittelt wird, findet seinen
Ursprung bei den Mönchen der
Shaolinklöster, die Bewegungsabläufe
und Übungen entwickelten, um eine
physische Verbesserung ihrer Konstitution für intensive Meditation zu
erlangen. Aus den zunächst als
gymnastische Übung verstandenen
Techniken der Mönche wurden über
Kung Fu bedeutet im ATV eher
Kampfkunst als Kampfsport. Das
Training dient in erster Linie der
Fitness und Körperbeherrschung.
„Mantis Kung Fu“ kennt insgesamt ca.
80 verschiedene Kampf-Choreografien, so genannte Formen. Das
sind festgelegte komplexe Beweg26
ungsabläufe, die den Kampf mit
einem Gegner simulieren. Ein Teil
davon muss einstudiert werden, will
man die sieben Stufen bis zum ersten
Schwarzen Gürtel aufsteigen. Sie
beanspruchen den gesamten Bewegungsapparat.
keiten steigert und eine Möglichkeit
bietet, sich selbst verteidigen zu
können. Im Vordergrund steht dabei
der respektvolle Umgang miteinander.
Die Sportart fordert einen hohen Grad
an Teamgeist und hat somit einen
positiven Einfluss auf die Interaktion
des Einzelnen innerhalb der Gruppe.
Das Training beinhaltet allgemein
• Kraft- und Ausdauerübungen
• Gymnastik, Verbesserung von
Reflexen und Reaktionsvermögen
• Dehnung zur Verbesserung der
Beweglichkeit und Gelenkigkeit
Johannes Isenberg übt seit sechszehn Jahren Kung Fu in der Stilrichtung des „Mantis Kung Fu“ aus. Seine
Ausbildung begann in Münster bei
Sifu (Meister) Nicolai Schild. Seit der
erfolgreichen Prüfung zum „Instruktor“ (Erreichen der ersten „schwarzen
Schärpe“) beim Großmeister des Stils
Lee Kam Wing aus Hong Kong im
Dezember 2005, ist er berechtigt den
Kampfkunststil zu unterrichten. Von
da an leitete er vier Jahre eine Schule
in seinem damaligen Wohnort Stuttgart, um nach seinem Umzug nach
Berlin im September 2010 den
Trainingsbetrieb hier fortzuführen. Im
Mai letzten Jahres legte Johannes
Isenberg die Prüfung zur sechsten
„Schwarzen Schärpe“ ebenfalls beim
Großmeister des Stils erfolgreich ab
und erlangte damit den Titel des Sifu.
im Speziellen
• Chi Qong und Tai Chi
• Erlernen von traditionellen KampfChoreographien
und
Grundtechniken
• Anwendungen und Kampftraining
und für fortgeschrittene Schüler
• Umgang mit traditionellen chinesischen Turnierwaffen
Kung Fu Training für Kinder und
Jugendliche beim ATV
Ziele des Trainings für Kinder und
Jugendliche sollen zusätzlich zu
denen des Erwachsenentrainings das
Lernen beziehungsweise die
Verbesserung und Stärkung folgender
körperlicher Eigenschaften sein:
• der motorischen Fähigkeiten
• des Gleichgewichts- und Koordinationssinns
• von Fall- und Abrollreflexen
Im Training wird auf individuelle
Stärken und Schwächen des Schülers
eingegangen, so dass gezieltes und
angemessenes Lernen ermöglicht
werden. Interessierte sind jederzeit,
ob als Zuschauer oder Teilnehmer,
auch zur Probe, herzlich willkommen
Der Unterricht soll das Selbstbewusstsein stärken, indem er die
körperlichen und mentalen Fähig-
Eure Kung Fu Gruppe
27
Mitgliedsbeiträge bis 31.12.2014
Beitragsart
monatlich
1/4 jährlich
jährlich
8,50 €
24,75 €
96,00 €
9,50 €
27,75 €
108,00 €
9,50 €
27,75 €
108,00 €
13,50 €
39,75 €
156,00 €
12,50 €
36,75 €
144,00 €
22,50 €
66,75 €
264,00 €
Passiv
9,50 €
27,75 €
108,00 €
Kita-Verein
8,00 €
23,25 €
90,00 €
Eltern und Kind plus
17,50 €
51,75 €
204,00 €
Kinder
6-13 Jahre
Jugendliche
14-17 Jahre
Auszubildende/
Studenten/innen
mit Nachweis
Eltern und Kind
ein Elternteil und
alle Kinder bis 5 Jahren
Erwachsene
ab 18 Jahren
Familie
Eltern und alle Kinder
bis 17 Jahren
Eltern und Kind Beitrag
inkl. Kita-Verein Beitrag
Für den Gesellschaftstanz wird bei jedem erwachsenen Mitglied (über 18
Jahre) ein Zusatzbeitrag von 5,00 Euro pro Monat erhoben, für Mitglieder
unter 18 Jahren ist die Teilnahme ohne Zusatzbeitrag.
Die Kursgebühren werden pro Kurs gesondert vom Vorstand festgelegt.
28
Mitgliedsbeiträge ab 01.01.2015
Beitragsart
Kinder
monatlich
1/4 jährlich
jährlich
10,00 €
27,00 €
102,00 €
11,00 €
30,00 €
114,00 €
11,00 €
30,00 €
114,00 €
15,50 €
43,50 €
168,00 €
14,00 €
39,00 €
150,00 €
26,00 €
75,00 €
294,00 €
10,50 €
28,50 €
108,00 €
9,00
24,00 €
90,00 €
20,50 €
58,50 €
228,00 €
6-13 Jahre
Jugendliche
14-17 Jahre
Auszubildende/
Studenten/innen
mit Nachweis
Eltern und Kind
ein Elternteil und
alle Kinder bis 5 Jahren
Erwachsene
ab 18 Jahren
Familie
Eltern und alle Kinder
bis 17 Jahren
Passiv
Kita-Verein
Eltern und Kind plus
Eltern und Kind Beitrag
inkl. Kita-Verein Beitrag
Für den Gesellschaftstanz wird bei jedem erwachsenen Mitglied (über 18
Jahre) ein Zusatzbeitrag von 5,00 Euro pro Monat erhoben, für Mitglieder
unter 18 Jahren ist die Teilnahme ohne Zusatzbeitrag.
Die Kursgebühren werden pro Kurs gesondert vom Vorstand festgelegt.
29
Trainingszeiten und Orte
Montag
Dienstag
Mittwoch
Aerobic/Fitness/Gymnastik
Donnerstag
Freitag
20.00-21.30G
Badminton
19.00-21.30Z
BodyShape für Frauen
18.30-19.30B
Fitness Kin. und Ju. (ab 6-18J.)
18.00-19.30T
Fitness Kinder (ab 7.J.)
18:00-19:00F 18.00-19.00B
Kung Fu
19.00-21.00B
19.00-21.00B
Kung Fu Kinder 6-10 Jahre
17.00-18.00B
Kung Fu Jugendliche 11-16 J.
18.00-19.30B
Schwimmen - Anfänger 2-3 J.
Schwimmen - Anfänger 3-4 J.
Schwimmen - Anfänger ab 5 J.
17.00-17.45H
17.45-18.30H
18.30-19.15H
17.00-17.45H
17:45-18:30H
18:30-19.15H
19.15-20.00H
20.00-21.30H
Schwimmen - Anfänger Erw.
Schwimmen - Erwachsene
Schwimmen - Ki. & Ju.
19.15-20.00H
17.00-17:45H
17:45-18:30H
StepAerobic
17.00-18:00H
18:00-19:00H
19.30-20.30B
Tanzen - Kinder (ab 4 J.)
17.30-18.30B
Tanzen - Kinder (ab 8 J.)
18.30-19.30B
Tanzen - Jugend (ab 12 J.)
19:30-20:30B
Tischtennis
18.15-19:30T
Trampolin - Einsteiger
17.30-19.30F
Trampolin - Fortgeschrittene
Turnen – Babys
Turnen - Eltern-Kind (bis 2J.)
18.00-20.00F
16:00-18.00F
14:00-15:00B
16.00-17.00F 15:00-16:00B
16.00-17.00F
Turnen - Eltern-Kind (bis 3,5J.) 17.00-18.00F 16.00-17.00B
17.00-18.00F 16.00-17.00T
17.00-18.15T
Turnen - Eltern-Kind (bis 6J.)
17.00-18.15T 16.30-18.00B
Turnen – Kleinkinder (3,5-6 J.) 17.00-18.00F 17.00-18.00B
30
17.00-18.00F 17.00-18.00T
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Turnen - Kinder (ab 6 J.)
18.00-20.00F
18.00-19.45F
Turnen - Jugend
18.00-20.00F
18.00-19.45F
Volleyball - Einsteiger
20.00-21.30F
Volleyball - Fortgeschrittene
20.15-21.30G
19.30-21.30F
Volleyball - Freizeit
19.00-21.30F
Wirbelsäulengymnastik
Zumba
Freitag
19.00-20.00F
20.00-21.00F
20.00-21.30F
Kursangebote
Für Kurse werden Sondergebühren erhoben und man muss sich vorher
anmelden. Anmeldungen und Gebühreninformationen können sie im Internet
und in der Geschäftsstelle bekommen.
Pilates
Pilates (Kursangebot*)
Warm-Wasser
Montag
Dienstag Mittwoch Donnerst
ag
20.00-21.00F 18.00-19.00F
Montag
Schwimmen für Babys
Dienstag Mittwoch Donnerst
ag
16:00-16:30K
Freitag
Freitag
16:30-17.00K
17.00-17:45K
17:45-18.30K
17.00-17:45K
17:45-18.30K
18.45-19.45K
Schwimmen Anfänger 2-3 J.
Schwimmen Anfänger 2-3 J.
Wassergymnastik
„Fit im Wasser“
Hinweise und Erklärungen zur
Trainingszeitentabelle
H= Schwimmbad Holzmarktstr. 51
K = Therapiebad
Kohlfurter Str. 22
T=Thalia Grundschule
Alt Stralau 34
Z= Turnhalle Zeughofstr. 24-25
Sportstätten:
B= Sportzentrum
Baruther Straße 20
F= Flatow-Sporthalle
Vor dem Schlesischen Tor 1
G= Turnhalle Görlitzer Ufer 2
Änderungen und Irrtümer
vorbehalten.
31
ANSPRECHPARTNER
Vorstand:
Fachwarte/innen:
Vorsitzender:
Mike Hoffmann
mike.hoffmann@atv-berlin.de
Eltern-Kindturnen:
nicht besetzt
Stellvertretender
Vorsitzender:
Thomas Oschlies
thomas.oschlies@atv-berlin.de
Vorstandsmitglied für
Finanzen:
Karsten Schönebeck
karsten.schoenebeck@atvberlin.de
Vorstandsmitglied für Sport:
Andreas Hoffmann
andreas.hoffmann@atvberlin.de
Vorstandsmitglied für
Öffentlichkeitsarbeit:
Hamid Beheschti
hamid.beheschti@atv-berlin.de
Vorstandsmitglied für
überfachliche Jugendarbeit:
Stephanie Drewes
stephanie.drewes@atvberlin.de
Kleinkinderturnen:
nicht besetzt
KITA-Turnen:
Kathrin Bischoff
kathrin.bischoff@atv-berlin.de
Kegeln:
Jean Weser
jean.weser@atv-berlin.de
Tennis:
nicht besetzt
Anfängerschwimmen:
Ute Trautvetter
ute.trautvetter@atv-berlin.de
Kinder- & Jugendturnen:
Michael Dechau
michael.dechau@atv-berlin.de
Kinderschwimmen:
Christiana Kasten
christiana.kasten@atvberlin.de
Fachwart 50+:
Dieter.Pischning
dieter.pischning@atv-berlin.de
Erwachsenenschwimmen:
Birgit Kasten
birgit.kasten@atv-berlin.de
Volleyball:
Hannelore Willeken
hannelore.willeken@atvberlin.de
Badminton:
Axel Walter
axel.walter@atv-berlin.de
Tischtennis:
Andreas Knöpke
andreas.knoepke@atvberlin.de
Gesundheitssport:
nicht besetzt
Fitness und Aerobic:
nicht besetzt
Festwartin:
Monika Pischning
monika.pischning@atvberlin.de
Gerätewart:
Ingo Neumann
info@atv-berlin.de
Geschäftsstelle:
Vor dem Schlesischen Tor 1,
10997 Berlin
Tel.: 030/61 07 43 36
Fax: 030/61 07 43 37
eMail:
info@atv-berlin.de
Öffnungzeiten:
Bankverbindung:
Mo. und Do.: 14:30Uhr 19:00Uhr
Fr.:!
09:00Uhr 12:00Uhr
oder nach Vereinbarung.
Allgemeiner Turn-Verein
zu Berlin 1861 e. V.
Internet:
www.atv-berlin.de
www.kindergartenturnen.de
32
Deutsche Bank
IBAN:
DE71 100 700 240 9449810 00!
BIC:
DEUT DE DBBER
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
19
Dateigröße
1 119 KB
Tags
1/--Seiten
melden