close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

EinbettenHerunterladen
PRAXISSEMINAR
GEMEINSAM ZUM INNOVATIONSERFOLG:
Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Innovationspartner
effektiv gestalten
Vertragsgestaltung / F + E Förderungsmöglichkeiten
26. März 2015 | Veranstaltungsort: Frankfurt am Main
IHR SYSTEMPARTNER FÜR INNOVATION
ÜBER DAS SEMINAR
IHRE REFERENTEN
Teilnehmerkreis
Praktiker und interessierte Unternehmensvertreter aus
allen Branchen, die als Fach- oder Führungskräfte mit
Innovationsaufgaben betraut sind.
Seminarziel
Kooperationen zwischen Unternehmen und Innovationspartnern bieten viele Vorteile, in dem jeder der Partner
die eigenen Stärken optimal einbringen kann. Dies führt
zu einer effizienten Umsetzung der geplanten Projekte
und ermöglicht die Nutzung staatlicher Förderprogramme.
Jedoch setzt jede Kooperation voraus, dass das selbst
eingebrachte Know-how gesichert und die Rechte zur
Verwertung des gemeinsam geschaffenen geistigen
Eigentums erlangt werden. Eine frühzeitige Planung und
Einbindung der richtigen Partner erleichtert die Projektdurchführung und mindert durch Nutzung staatlicher
Zuschüsse erheblich die eigenen F + E Aufwendungen.
Im Rahmen des Seminars wird praxisnah aufgezeigt,
welche rechtlichen Rahmenbedingungen insbesondere
auf Patentschutz und Kartellrecht zu beachten sind und
welche Fördermöglichkeiten für unterschiedliche Arten
der Kooperation bestehen.
Sie erhalten ein ausführliches Handout, unter anderem
mit einer Checkliste, worauf Sie bei der Antragstellung /
Vertragsgestaltung von Förderprojekten achten sollten.
MICHAEL HABERLAND
Leiter Controlling und
Förderprogramme
Dipl. Betriebswirt (FH)
TransMIT Gesellschaft
für Technologietransfer,
Gießen / Frankfurt am
Main
DR. KLAUS DIETER
LANGFINGER
Equity Partner
Patentanwälte Dr.
Langfinger & Partner,
Frankfurt am Main
Michael Haberland ist Dipl. Betriebswirt und
war nach seinem Studium an der HfWU
Nürtingen Geschäftsführer einer NPO im
universitären Umfeld.
Bei der TransMIT GmbH entwickelt und
etabliert er den Aufbau des internen
Controllings und der Förderprogrammberatung. Er berät Wissenschaftler und
Unternehmen und verantwortet das Projektcontrolling für Landes-, Bundes- und EUProgramme. In diesem Kontext ist er auch
Projektleiter
für
das
SIGNO-Gesamtprogramm und begleitet forschungsnahe
Ausgründungsprojekte über EXIST.
Dr. Klaus Dieter Langfinger ist Patentanwalt
sowie European Patent and Trade Mark
Attorney. Nach dem Chemiestudium an der
TU Karlsruhe promovierte er am Max-PlanckInstitut für Strahlenchemie in Mühlheim an der
Ruhr. Von 1985 bis 2007 war er im
Kompetenzzentrum
Global
Intellectual
Property der BASF SE in verschiedenen
Funktionen tätig (seit 2001 als Leiter des
weltweiten Kompetenzzentrums).
Arbeitsschwerpunkte von Dr. Langfinger sind
der
Aufbau
und
die
Pflege
von
Patentportfolien, die Entwicklung und
Umsetzung von nationalen und globalen
Patentstrategien sowie die Erstellung,
Beratung und Verhandlung von Verträgen mit
IP-Bezug.
PROGRAMM UND ZEITPLAN
15:00 h
15:15 h
16:15 h
16:45 h
Begrüßung und Einführung in den Seminartag
Michael Haberland, TransMIT Gesellschaft für Technologietransfer mbH, Gießen / Ffm.
Kooperationsverträge richtig gestalten
• Arten der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen bzw. mit Innovationspartner
• Kooperation bei öffentlich geförderten Projekten richtig gestalten
• Umgang mit IP zwischen den Projektpartnern
• Dos and Don’ts bei der Vertragsgestaltung
Dr. Klaus Dieter Langfinger, Patentanwälte Dr. Langfinger & Partner, Frankfurt am Main
Kaffeepause mit Gelegenheit zum Netzwerken
Möglichkeiten und finanzielle Aspekte der F + E- Förderung
• Vorstellung ausgewählter F + E- Förderinstrumente
(HessenModellProjekt, ZIM, KMU-Innovativ, SIGNO-KMU-Patentaktion, EU-KMUInstrument unter Horizon2020)
• Praxistipps zur Antragstellung, Finanzplanung, Projektabwicklung
• Weiterführende Informationen
Michael Haberland, TransMIT GmbH
17:45 h
Zusammenfassung der Ergebnisse und Meinungsausrausch
18:00 h
Ende des Seminars
(Programmänderungen/Ergänzungen vorbehalten)
ÜBER UNS
Die TransMIT GmbH ist seit 1996 Ihr
Systempartner für Innovation.
Aus den vier Geschäftsbereichen mit
160 Mitarbeitern erhalten Sie:
Neue Produktideen aus der Grundlagenforschung von über 7.000 Wissenschaftlern und rund 150 TransMITZentren sowie die Bewertung eigener
Produktideen.
• Fachberatung, Einzeluntersuchungen
bis hin zur Durchführung langjähriger
FuE-Projekte nach Ihren Produktvorstellungen.
• Verbesserung Ihrer internen und externen Prozesse und Kommunikationsleistung durch neueste Hardware- und
Softwareprodukte.
• Erweiterung der unternehmensinternen
Wissensbasis über die Weiterbildung
Ihrer Mitarbeiter in der TransMITAkademie.
•
ANMELDUNG
Veranstaltungsort
TransMIT GmbH, Hamburger Allee 45, 60486 Frankfurt
Termin
26. März 2015, 15.00 – 18.00 Uhr
Gebühr:
50 € jeweils pro Teilnehmer zzgl. gesetzl. MwSt.,
inklusive Seminarunterlagen, Getränken und Kaffeepause mit Snacks.
Anmeldung und Infos:
Online unter www.transmit.de/akademie/
Mehr Infos und Aktuelles unter www.transmit.de
Ihr persönlicher Nutzen:
Reichen Sie als Teilnehmer vorab 3 Fragen ein, die die Referenten
am Seminartag aufgreifen und allgemeingültig beantworten werden
(akademie@transmit.de).
Veranstalter: TransMIT Gesellschaft für Technologietransfer mbH, Stefanie Rupp, Konferenzmanagerin
Kerkrader Straße 3 · D-35394 Gießen · Tel. +49 641 94364-32 · Fax +49 641 94364-44 · akademie@transmit.de · www.transmit.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
63
Dateigröße
148 KB
Tags
1/--Seiten
melden