close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Audi_Berlinale Brunch_deutsch

EinbettenHerunterladen
Kommunikation Kultur & Trends
Sarah Braun
Grafik
Pressesprecherin Kultur
Telefon: +49 841 89-48355
E-Mail: sarah.braun@audi.de
www.audi-mediaservices.com
www.audi-newsroom.de
Audi Berlinale Lounge: Treffpunkt für
Prominente, Filmfans und Autoexperten
•
•
•
Zahlreiche Filmstars bei „Audi Berlinale Brunch“
Daniel Brühl ab sofort in Audi TTS Coupé* unterwegs
Exklusiver Live-Mitschnitt von „Cars in Films“ auf Audi MediaTV
Berlin, 8. Februar 2015 – Bei den 65. Internationalen Filmfestspielen Berlin führt
Audi Filmschaffende, Fans und Fachbesucher zusammen. Als weiterer Höhepunkt in
der Audi Berlinale Lounge fand am Sonntagvormittag der „Audi Berlinale Brunch“
mit zahlreichen Prominenten statt. Die Lounge ist während der Festspiele öffentlich
zugänglich und Ort von „Berlinale Open House“. Dabei diskutieren Filmlegenden wie
Oscar-Gewinner Sir Ken Adam und Experten über aktuelle Trends der Film- und
Automobilwelt.
Zur Filmprominenz beim „Audi Berlinale Brunch“ gehörte unter anderem Jurymitglied
und Schauspieler Daniel Brühl, der seit 2005 auch Audi-Markenbotschafter ist. Vor der
Lounge am Marlene-Dietrich-Platz nahm er heute seinen neuen TTS Coupé 2.0 TFSI
quattro S tronic* von Wayne Griffiths, Leiter Vertrieb Deutschland AUDI AG, in
Empfang. Ebenfalls zugegen waren unter anderem Regisseur Wim Wenders,
Schauspieler James Franco, Schauspielerin Wolke Hegenbarth, Moderatorin und
Schauspielerin Nova Meierhenrich, Moderator Kai Pflaume sowie Direktor der
Internationalen Filmfestspiele Berlin Dieter Kosslick.
Ein Kernthema der interdisziplinären Gesprächsrunden beim „Berlinale Open House“ ist
das Auto als Element von Filmen. So diskutieren am Sonntagnachmittag Giovanni
Perosino, Leiter Markenkommunikation der AUDI AG, Production Designer-Legende Sir
Ken Adam, Schauspieler Wotan Wilke Möhring und Filmproduzent Stefan Arndt unter
dem Titel „Cars in Films – Props and Presentation“ über die Wahl des passenden Autos
für einen Film. Unter anderem am Beispiel der Romanverfilmung „Fifty Shades of
Grey“, die am Mittwoch Premiere im Rahmen der Berlinale feiert, sprechen sie über das
Spannungsfeld zwischen Production Design, Regie, Dramaturgie und Product
Placement.
Audi MediaTV zeigt am Montag, 9. Februar, um 11.00 Uhr ein Live-Mitschnitt der
Diskussionsrunde auf www.audimedia.tv.
1/2
Exklusives Bild- und Filmmaterial von der Berlinale steht täglich auf folgenden
Internetseiten bereit:
http://www.image.net/audi_berlinale_2015
www.audimedia.tv
www.audi-mediaservices.com
https://www.flickr.com/photos/audiag
– Ende –
*Verbrauchsangaben der genannten Modelle:
TTS Coupé 2.0 TFSI quattro S tronic:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: max. 6,8**;
CO2-Emission kombiniert in g/km: max. 157**
**Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs variieren aufgrund
der Räder- beziehungsweise Reifenwahl und hängen nicht nur von der effizienten
Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom
Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst.
Der Audi-Konzern hat im Jahr 2014 rund 1.741.100 Automobile der Marke Audi an Kunden ausgeliefert. Als
eines der erfolgreichsten Modelle wurde der Audi A3 von einer internationalen Journalisten-Jury zum „World
Car of the Year 2014“ gewählt (Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 8,3 - 3,2; CO2-Emission
kombiniert in g/km: 194 – 35). 2013 hatte das Unternehmen bei einem Umsatz von € 49,9 Mrd. ein
Operatives Ergebnis von € 5,03 Mrd. erreicht. Das Unternehmen ist global in mehr als 100 Märkten präsent
und produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Győr (Ungarn), Brüssel (Belgien), Bratislava
(Slowakei), Martorell (Spanien), Kaluga (Russland), Aurangabad (Indien), Changchun (China) und Jakarta
(Indonesien). Seit Ende 2013 fertigt die Marke mit den Vier Ringen zudem in Foshan (China), ab 2015 in São
José dos Pinhais (Brasilien) sowie ab 2016 in San José Chiapa (Mexiko). 100-prozentige Töchter der AUDI AG
sind unter anderem die quattro GmbH (Neckarsulm), die Automobili Lamborghini S.p.A. (Sant’Agata
Bolognese/Italien) und der Sportmotorradhersteller Ducati Motor Holding S.p.A. (Bologna/Italien). Das
Unternehmen beschäftigt derzeit weltweit rund 80.000 Mitarbeiter, davon rund 55.800 in Deutschland. Von
2015 bis 2019 plant es Gesamtinvestitionen in Höhe von € 24 Mrd. – überwiegend in neue Produkte und
nachhaltige Technologien. Audi steht zu seiner unternehmerischen Verantwortung und hat Nachhaltigkeit als
Maßgabe für Prozesse und Produkte strategisch verankert. Das langfristige Ziel ist CO2-neutrale Mobilität.
2/2
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
9
Dateigröße
71 KB
Tags
1/--Seiten
melden