close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Herzlich willkommen an der Universität Wien!

EinbettenHerunterladen
Bachelorstudium
Byzantinistik und
Neogräzistik
Sommersemester 2015
Informationen zur Zulassung und zur
Studieneingangs- und Orientierungsphase
Stand der Information: 09.01.2014
Dieses Informationsblatt wird laufend durch
weitere Angaben ergänzt (Prüfungstermine,
Anmeldefristen, Kontaktdaten, etc.).
Weitere Informationen zum Inhalt des
Studiums finden Sie auf der Website des
StudienServiceCenters.
http://www.byzneo.univie.ac.at/studium/bac
helorstudium/
Herzlich willkommen an der Universität Wien!
Wir freuen uns, dass Sie sich für eines unserer rund 190 Studien
interessieren!
Wenn Sie an der 1365 gegründeten Universität Wien studieren, sind Sie
eine/r von ca. 92.500 Studierenden an der ältesten Universität im
deutschen Sprachraum. 6.700 WissenschafterInnen ermöglichen
Studierenden der Universität Wien die wissenschaftliche Berufsvorbildung
an der größten Lehr- und Forschungseinrichtung Österreichs bzw. einer
der größten Universitäten Mitteleuropas.
Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles Wissenswerte zum
Studienbeginn und zur Studieneingangs- und Orientierungsphase
(STEOP) im Bachelorstudium Byzantinistik und Neogräzistik.
Studienziel und Qualifikationsprofil
Das Ziel des Bachelorstudiums Byzantinistik und Neogräzistik an der
Universität Wien ist ein auf breite Anwendbarkeit in der Berufswelt
ausgerichteter Erwerb von Wissen und Kenntnissen über die griechische
Kultur vom Ausgang der Antike bis zur Gegenwart, insbesondere über die
zentralen Fakten, Abläufe und Zusammenhänge der Geschichte, Sprache,
Literatur und Lebenswelt des byzantinischen Reiches und des
neuzeitlichen Griechentums samt deren geistigen und materiellen
Ausstrahlungen.
Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums Byzantinistik
und Neogräzistik an der Universität Wien sind befähigt, mit dem Profil und
den essentiellen Manifestationen eines Kulturraumes reflektiert
umzugehen. Sie erhalten eine erste Vertrautheit mit der
wissenschaftlichen Zugangsweise und dem kritischen Hinterfragen von
Erkenntnissen. Durch die im gesamten deutschen Sprachraum
einzigartige inhaltliche und zeitliche Bandbreite erwerben die Studierenden
raum- und epochenübergreifende Kenntnisse auf dem Gebiet der
Byzantinistik und Neogräzistik. Das Bachelorstudium inkludiert den Erwerb
von Sprachkompetenz im byzantinischen Griechisch und im
Neugriechischen, deren Wissensvertiefung in das Studium integriert ist,
und betreibt intensiv die Ausbildung der EU-Sprache Neugriechisch. Die
Absolventinnen und Absolventen verfügen über Kompetenz für die
öffentliche Kulturarbeit (Verlagswesen, Journalismus, Marketing und
Tourismus) und den Bildungssektor.
StudienServiceStelle Byzantinistik und Neogräzistik Seite 1 von 9
1. Information,
Erstanmeldung und
Zulassung zum Studium
Informieren Sie sich über das Studienangebot der Universität Wien
bei Student Point, der Informationsstelle für Studierende
http://studentpoint.univie.ac.at/studienangebot
Wenn Sie sich für ein Studium entschieden haben,
erledigen Sie die folgenden Schritte:
Informationen zur
Zulassungs- und Nachfrist
http://studentpoint.univie.ac.at/
wichtige-fristen
Bei Fragen zur (Erst-)Anmeldung und zur
Zulassung wenden Sie sich bitte an
Student Point
Universität Wien
Universitätsring 1,
Hof IV, Stiege 6,
1010 Wien
studentpoint@univie.ac.at
http://studentpoint.univie.ac.at
T +43-1-4277-106 00
Wenn Sie noch nie an der Universität
Wien studiert haben, dann…
Wenn Sie bereits an der Universität
Wien studiert haben oder studieren und
ein weiteres Studium beginnen wollen,
dann…
1. melden Sie sich zwischen 1.
Dezember 2014 und 5. Februar 2015
online an
https://erstanmeldung.univie.ac.at
1. informieren Sie sich auf der Website
von Student Point über die
Unterlagen, die Sie bei der
Zulassung brauchen
http://studentpoint.univie.ac.at/
zulassung
2. informieren Sie sich auf der Website
von Student Point über die
Unterlagen, die Sie bei der Zulassung
brauchen
http://studentpoint.univie.ac.at/
zulassung
3. kommen Sie vom 7. Jänner bis zum 5.
Februar 2015 persönlich ins Referat
Studienzulassung,
Hauptgebäude der Universität Wien
(1010 Wien, Universitätsring 1)
2. kommen Sie Sie vom 7. Jänner bis
zum 5. Februar 2015 persönlich ins
Referat Studienzulassung,
Hauptgebäude der Universität Wien
(1010 Wien, Universitätsring 1)
3. melden Sie sich für
Lehrveranstaltungen der STEOP
im UNIVISonline an
https://univis.univie.ac.at
4. aktivieren Sie Ihren u:account
https://www.univie.ac.at/ZID/
unet-aktivierung
5. melden Sie sich für die
Lehrveranstaltungen der STEOP im
UNIVISonline an
https://univis.univie.ac.at
Das Sommersemester 2015 beginnt am 1. März 2015!
Ohne Zulassung können Sie sich nicht zu Lehrveranstaltungen und
Prüfungen anmelden! Erst wenn diese Schritte erledigt sind, können Sie
mit dem Studium beginnen.
Die Schritte im Überblick:
rechtzeitig
informieren
online
(erst) anmelden
ab 1.12.2014
bis 5.2.2015
Zulassung
abschließen ab 7.1.
bis 5.2.2015
u:account
aktivieren
Los geht’s!
StudienServiceStelle Byzantinistik und Neogräzistik Seite 2 von 9
2. Ihre AnsprechpartnerInnen bei Fragen
zum Studium
Byzantinistik und
Neogräzistik
Informationsveranstaltung:
Besuchen Sie die Informationsveranstaltung
zum Studium Byzantinistik und Neogräzistik
06.03.2015 von 11 bis 12 Uhr
im Hörsaal des Instituts
Die Studienprogrammleitung informiert Sie über
die Planung des ersten Semesters und
beantwortet Ihre Fragen zum Studium.
Nach der Erstanmeldung und der Zulassung zum Studium bis zum 5.
Februar 2015 sowie der Aktivierung des u:accounts steht dem Studium
nichts mehr im Wege.
Während des Studiums ist das Team der Studienprogrammleitung
Byzantinistik und Neogräzistik Ihr zentraler Ansprechpartner in allen
organisatorischen und rechtlichen Fragen. Die MitarbeiterInnen der
StudienServiceStelle Byzantinistik und Neogräzistik stehen Ihnen gerne
mit Rat und Tat zur Seite.
Wenn Sie Fragen zum Studium, zum Studienablauf oder zur Planung des
Semesters haben, wenden Sie sich bitte an:
StudienServiceStelle Byzantinistik und Neogräzistik
Universität Wien
Postgasse 7,
Stiege 1, 3. Stock
A-1010 Wien
stephanie.hunger@univie.ac.at
http://www.byzneo.univie.ac.at/
T+ 43-1-4277-41002
Öffnungszeiten: Mo, Di und Do: 09:00-13:00 Uhr, Mi: 10:00-13:00 Uhr, Fr:
12:00-17:00 Uhr Ferienöffnungszeiten: nach Vereinbarung
2.1 Mentoring/Tutoring
Es werden studienbegleitende Tutorien angeboten, die Studierende vor
allem bei den Sprachkursen unterstützen. Die Anmeldung erfolgt über
UNIVIS.
2.2 Studienvertretung
Studienvertretung Byzantinistik und Neogräzistik
Universität Wien,
Postgasse 7/Stiege 1/3. Stock,
A-1010 Wien
stv-byzneo@univie.ac.at
http://www.univie.ac.at/stv-byzneo/
T+ 43-1-4277-41001
Journaldienste:
Studien- und Inskriptionsberatung immer während des Semesters und in
der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung.
StudienServiceStelle Byzantinistik und Neogräzistik Seite 3 von 9
3. Der Ablauf des
ersten Semesters
3.1 Die Studieneingangs- und Orientierungsphase
(STEOP)
Zu Beginn von Bachelor-, Lehramts- und Diplomstudien ist die
Studieneingangs- und Orientierungsphase zu absolvieren. Die STEOP
ermöglicht einen Einblick in das Studium und klärt über Studieninhalte und
Anforderungen auf. Nach Abschluss der STEOP dürfen Sie weitere
Lehrveranstaltungen und Prüfungen des Studiums absolvieren.
Detaillierte Informationen zur STEOP
http://studentpoint.univie.ac.at/steop
Prüfungen der STEOP
•
•
•
•
Die Prüfungen der STEOP sollten Sie im ersten Semester
absolvieren.
Erst wenn Sie alle Prüfungen der STEOP positiv bestanden haben,
können Sie weitere Lehrveranstaltungen und Prüfungen des
Studiums Byzantinistik und Neogräzistik absolvieren.
Die Prüfungen der STEOP dürfen Sie zweimal wiederholen.
Alle Prüfungstermine werden so angesetzt, dass Sie nach
erfolgreichem Abschluss der STEOP im nächsten Semester
weiterstudieren können (siehe Punkt 3.1.2 Module der STEOP).
Aktivierung des u:accounts
https://www.univie.ac.at/ZID/uaccountanmeldung/
Informationen zur Nutzung des
UNIVISonline-Anmeldesystems
und Eingabehilfen
http://studentpoint.univie.ac.at/anmeldesystem
Zu den Anmeldefristen
3.1.1 Anmeldung zu Lehrveranstaltungen und
Prüfungen der STEOP
Um an den Lehrveranstaltungen und Prüfungen der STEOP teilnehmen zu
können, müssen Sie sich zuerst im UNIVISonline dafür anmelden. Eine
Anmeldung ist nur innerhalb der Anmeldefrist möglich. Für die Nutzung
des UNIVISonline Anmeldesystems muss Ihr u:net-Account aktiviert sein!
http://studentpoint.univie.ac.at/anmeldefristen
3.1.2 Module der STEOP
Das Bachelorstudium Byzantinistik und Neogräzistik besteht aus
Modulen, die sich aus mehreren Lehrveranstaltungen und Prüfungen
zusammensetzen. Diese haben einen ECTS-Wert, der den
durchschnittlichen Zeitaufwand für die erfolgreiche Absolvierung ausdrückt
(1 ECTS = 25 Stunden). In dieser Zeit ist neben der Dauer der
Lehrveranstaltung auch die Zeit für das kontinuierliche Mitlernen und die
Prüfungsvorbereitung einberechnet.
Die STEOP Byzantinistik und Neogräzistik besteht aus den Modulen
„Grundlagen der Byzantinistik“ und „Grundlagen der Neogräzistik“ und
umfasst 15 ECTS. Insgesamt sind 2 Modulprüfungen zu absolvieren.
StudienServiceStelle Byzantinistik und Neogräzistik Seite 4 von 9
Modul „Grundlagen der
Byzantinistik“
Teilnahmevoraussetzung
Modulziele
Modulstruktur
An- und Abmeldung über
https://univis.univie.ac.at
Leistungsnachweis
keine
Die Einführung in die Byzantinistik macht die Studierenden mit dem
Faktengerüst und den zentralen Methoden und Fragestellungen des Faches
bekannt. Es handelt sich um eine arbeitsintensive Lehrveranstaltung, in
denen die Studierenden fachspezifische Vorkenntnisse erlernen.
Für das Modul „Grundlagen der Byzantinistik“ (5 ECTS) wird folgende
Lehrveranstaltung angeboten:
VO Einführung in die Byzantinistik (2 SSt./5 ECTS)
Schriftliche Modulprüfung (5 ECTS) über den Stoff der Vorlesung.
Umfang und Stoff: s. die Beschreibung im Online-Vorlesungsverzeichnis.
Prüfungstermine und Informationen zur Anmeldung werden auf der
Homepage des Instituts unter „Aktuelles“ bekannt gegeben:
http://www.byzneo.univie.ac.at/
ACHTUNG!
Prüfungen aus dem Wintersemester
2014/15 können Sie nur dann ablegen,
wenn Sie bereits im Wintersemester
2014/15 zugelassen waren!
StudienServiceStelle Byzantinistik und Neogräzistik Seite 5 von 9
Modul „Grundlagen der
Neogräzistik“
Teilnahmevoraussetzung
Modulziele
Modulstruktur
An- und Abmeldung über
https://univis.univie.ac.at
keine
Die Einführung in die Neogräzistik macht die Studierenden mit dem
Faktengerüst und den zentralen Methoden und Fragestellungen des
Faches bekannt. Es handelt sich um eine arbeitsintensive
Lehrveranstaltung, in denen die Studierenden fachspezifische
Vorkenntnisse erlernen. Spracherwerb tritt als weiteres wichtiges
Element des Studienfaches hinzu.
Für das Modul „Grundlagen der Neogräzistik“ (10 ECTS) werden
folgende Lehrveranstaltungen angeboten:
VO Einführung in die Neogräzistik (2 SSt./ 5 ECTS)
UE Neugriechisch I (4 SSt./5 ECTS)
Leistungsnachweis
Kombinierte Modulprüfung, bestehend aus einer schriftlichen
Prüfung über den Stoff der Vorlesung (5 ECTS) und der erfolgreichen
Absolvierung der Übung (5 ECTS).
a) Schriftliche Prüfung
Umfang und Stoff: s. die Beschreibung im OnlineVorlesungsverzeichnis.
Prüfungstermine und Informationen zur Anmeldung werden auf der
Homepage des Instituts unter „Aktuelles“ bekannt gegeben:
http://www.byzneo.univie.ac.at/
b) Übung Neugriechisch I
Übergreifende Beurteilungskriterien / Art und Gewichtung der
einzelnen Teilleistungen: s. im Online-Vorlesungsverzeichnis unter
„Art der Leistungskontrolle“
ACHTUNG!
Prüfungen aus dem Wintersemester
2014/15 können Sie nur dann ablegen,
wenn Sie bereits im Wintersemester
2014/15 zugelassen waren!
StudienServiceStelle Byzantinistik und Neogräzistik Seite 6 von 9
3.2 Weitere
Lehrveranstaltungen und
Prüfungen im ersten
Semester
Zusätzlich zu den Lehrveranstaltungen der STEOP können Sie im ersten Semester Vorlesungen aus dem
Bachelorstudium Byzantinistik und Neogräzistik für die Module Basis Byzantinistik und Basis Neogräzistik besuchen.
Die Prüfungen zu diesen Vorlesungen können aber erst abgelegt werden, wenn die gesamte STEOP absolviert wurde.
StudienServiceStelle Byzantinistik und Neogräzistik Seite 7 von 9
4. Nach der
Studieneingangs- und
Orientierungsphase
Nach positivem Abschluss der STEOP
Wenn Sie alle Prüfungen der STEOP positiv absolviert haben, können Sie
weitere Lehrveranstaltungen des Studiums besuchen und absolvieren.
Nach negativem Abschluss der STEOP
Sollte der dritte Prüfungsantritt negativ sein, verlieren Sie die Zulassung
und werden automatisch vom Studium Byzantinistik und Neogräzistik
abgemeldet. Eine Zulassung zum Studium Byzantinistik und Neogräzistik
ist dann erst wieder im drittfolgenden Semester nach der Abmeldung
möglich.
Detaillierte Informationen zur STEOP
http://studentpoint.univie.ac.at/steop
Nach der erneuten Zulassung stehen Ihnen wieder drei Prüfungsantritte in
der STEOP zur Verfügung.
4.1 Meldung der Fortsetzung
Als StudentIn einer Universität müssen Sie jedes Semester innerhalb der
Zulassungsfrist den Studien-/ÖH-Beitrag (inkl. Versicherung) einzahlen.
Den zu zahlenden Betrag und die Zahlungsmöglichkeiten finden Sie im
UNIVISonline unter “Studien-/ÖH-Beitrag”.
Erst mit der Einzahlung melden Sie die Fortsetzung Ihres Studiums für das
nächste Semester und sind auch im folgenden Semester StudentIn der
Universität Wien!
Informationen zu den Zulassungsfristen
http://studentpoint.univie.ac.at/
wichtige-fristen
UNIVISonline
https://univis.univie.ac.at
Informationen zur Einzahlung
http://studentpoint.univie.ac.at/einzahlung
4.1.2 Anmeldung zu Lehrveranstaltungen des
zweiten Semesters
Informationen zur Nutzung des UNIVISonline-Anmeldesystems und
Eingabehilfen
http://studentpoint.univie.ac.at/anmeldesystem
Zu den Anmeldefristen
http://studentpoint.univie.ac.at/anmeldefristen
StudienServiceStelle Byzantinistik und Neogräzistik Seite 8 von 9
Aufbau des Studiums und vorgeschlagener Pfad durch das Studium
Der folgende Vorschlag ist eine unverbindliche Empfehlung, wie Sie das Studium in der Mindeststudiendauer absolvieren
können. Er zeigt Ihnen auch, welche Prüfungen in einer bestimmten Reihenfolge absolviert werden müssen, um
Verzögerungen im Studium zu vermeiden.
Impressum:
Universität Wien, 2014
Studienprogrammleitung 9:
Altertumswissenschaften
lilia.diamantopoulou@univie.ac.at
StudienServiceStelle Byzantinistik und Neogräzistik Seite 9 von 9
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
11
Dateigröße
88 KB
Tags
1/--Seiten
melden