close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Mein eigener Weg zum Persönlichen Budget

EinbettenHerunterladen
Um Anmeldung wird gebeten: per Brief, Fax (07071) 207-92011, 207-92004 oder
E-Mail an: U.Schwarzkopf-Binder@kreis-tuebingen.de oder M.Horrmann@kreis-tuebingen.de
Landratsamt Tübingen
Abteilung Soziales
Ute Schwarzkopf-Binder
Martina Horrmann
Wilhelm-Keil-Straße 50
72072 Tübingen
Rückantwort
____
Fachtag Persönliches Budget
Parken
Ebenerdige Parkplätze stehen auf
dem Gelände des Landratsamtes
(Mitarbeiterparkplätze) kostenlos zur
Verfügung.
Mein eigener Weg
zum Persönlichen
Budget
Erfahrungen und Perspektiven
Entlang der Straße sind die
Parkplätze kostenpflichtig.
Freitag, 20. März 2015
Stadtverkehr:
Linie 2, Haltestelle
Regierungspräsidium
Linie 5 / 16, Haltestelle Hegelstraße
13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Landratsamt Tübingen
Großer Sitzungssaal
Ziel der Veranstaltung
Unser Fachtag will Mut machen, das
Persönliche Budget zu nutzen.
Das Persönliche Budget ermöglicht
Menschen mit Behinderungen mehr
Selbst- und Mitbestimmung.
Betroffene können selber entscheiden,
welche Hilfe sie benötigen, wer ihnen
helfen soll und wann sie die Hilfe haben
wollen.
An wen richtet sich der Fachtag?
Er richtet sich an Frauen und Männer,
die das Persönliche Budget bereits in
Anspruch nehmen und solche, die dies
in Erwägung ziehen sowie an alle
Angehörige. Eingeladen sind auch
Träger der Behindertenhilfe und der
Sozialpsychiatrie, Selbsthilfeorganisationen, Fachkräfte aus
ambulanten Diensten und
Verwaltungen, sowie die interessierte
Öffentlichkeit.
Veranstalter:
Landkreis Tübingen in Zusammenarbeit
mit der Universitätsstadt Tübingen und
dem FORUM & Fachstelle INKLUSION
Ablauf
Begrüßung
Joachim Walter (Landrat)
Grußworte
Gerd Weimer
(Landesbehindertenbeauftragter),
Uta Schwarz-Österreicher
(Fachbereichsleiterin für Familie, Schule,
Sport und Soziales, Universitätsstadt
Tübingen),
Ute Kreckel, Jürgen Ferber
(Bürgerstiftung Tübingen)
Gesetzliches und Persönliches
Kerstin Tennigkeit
(Sachgebietsleiterin Eingliederungshilfe),
Andrea Pfanner (Budgetnehmerin)
Impulse externer Experten:
Uwe Frevert,
Verein zur Förderung der Autonomie
behinderter Menschen e.V./fab e.V. Kassel
Reiner Keßler,
Zentrum für Selbstbestimmtes Leben
Behinderter e.V./ZSL Erlangen
Arbeitskaffee
Austausch im Plenum
Moderation
Iska Dürr
(Abteilungsleiterin Soziales, Landratsamt)
Rückmeldung
bis zum 20.02.2015
Benötigen Sie bei der
Veranstaltung Maßnahmen zur
Sicherstellung der Barrierefreiheit
(u.a. Fahrdienst), dann nehmen
Sie bitte Kontakt mit uns auf.
(Kontaktdaten siehe Rückseite.)
Ich/Wir nehme/n an der
Veranstaltung am 20. März 2015
mit insgesamt
_______ Personen teil.
Bitte alle Teilnehmer namentlich
aufführen:
___________________________
Name/Vorname
___________________________
Name/Vorname
___________________________
Name/Vorname
___________________________
Organisation
___________________________
Anzahl der Rollstuhlfahrer
___________________________
Telefon/E-Mail
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
1
Dateigröße
149 KB
Tags
1/--Seiten
melden